Leserpreis 2018

Meine_Magische_Buchwelts Bibliothek

580 Bücher, 579 Rezensionen

Zu Meine_Magische_Buchwelts Profil
Filtern nach
288 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Verarsch mich nicht

Gabriel Palacios
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.10.2018
ISBN 9783548746685
Genre: Sachbücher

Rezension:

Gabriel Palacios befasst sich mit den Ängsten, entfremdenden Bedürfnissen und unachtsamen Verhaltensweisen, die glücklichen Beziehungen oftmals im Wege stehen. Der Paartherapeut erzählt Geschichten aus seiner Praxis und zeigt auf, wie man sich gezielt vor dem destruktiven Verhalten des Partners schützen kann. Unter anderem beantwortet er folgende Fragen:
Woran erkenne wir Lügen unseres Beziehungspartners und mit welchen gezielten Fragetechniken erhalten wir die reine Wahrheit?Was können wir tun, damit wir unsere Muster durchberechen, die uns immer dieselben Leute anziehen lassen? Und wie können wir beschädigtes Vertrauen so aufbauen, dass eine bereichernde Beziehung wieder möglich ist? Als Gedankenleser und ausgebildeter Hypnosetherapeut widmet sich Gabriel Palacios den universellen Themen Liebe, Beziehung und Verbundenheit nicht nur auf der Kommunikationsebene, sondern auch auf spirituell-psychologischer Ebene, denn diese sollen auch immer dazu dienen, uns zu stärken und den eigenen Wert zu untermalen.
'Dieses Buch ist eine Hilfe für alle, die schon immer wissen wollten, was der Partner überhaupt denkt. Es hilft uns, Lügen zu entlarven und mittels der richtigen Fragetechnik Geheimnisse zu enthüllen.' Gabriel Palacios

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um einen nützlichen Ratgeber rund um die Themen Liebe, Beziehung und Verbundenheit, denen sich der Therapeut Gabriel Palacios ganz besonders widmet.

Der Schreibstil und die Erklärungen sind leicht verständlich und lassen sich gut lesen und problemlos nachvollziehen. Dabei richtet der Autor sich direkt an den Leser, so dass man sich angesprochen und mit einbezogen fühlt. Das hat mir hier auch ganz besonders gefallen. 

Der Klappentext hat mich auf Anhieb neugierig gemacht und ich war schon sehr gespannt darauf, wie Gabriel Palacios mit der Thematik umgeht. Die ersten Seiten haben mich zwar nicht gleich überzeugen können, aber desto weiter ich las, desto interessanter wurde es. Und tatsächlich fand sich dann schließlich so einiges, was plausibel und sehr hilfreich war. Am Ende war ich doch überrascht, wie viel dieser Ratgeber an Informationen und Tipps bereit hält.

Fazit:

Ein nützlicher und informativer Ratgeber rund um die Themen Liebe, Beziehung und Verbundenheit. Vom Therapeuten Gabriel Palacios auf sanfte Weise erklärt und mit vielen Informationen, Beispielen und Tipps gespickt. Von mir gibt es daher 5 Sterne. 

  (81)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"victorian rebels":w=3,"historischer lliebesroman":w=2,"kerrigan byrne":w=2,"ein herz voll dunkler schatten":w=2,"lyx":w=1,"sprachgewandt und spannend geschrieben":w=1,"spannend/erotisch":w=1

Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten

Kerrigan Byrne , Inka Marter
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.09.2018
ISBN 9783736307148
Genre: Liebesromane

Rezension:

Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden - denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Victorian Rebels-Reihe, kann aber vollkommen unabhängig vom ersten Band gelesen werden, da jeder Teil ein anderes Pärchen behandelt. Ich war bereits vom Auftakt der Reihe absolut begeistert und konnte es daher kaum erwarten, bis das Buch erscheint. 

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr fesselnd, flüssig und angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei hauptsächlich aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, aber auch Dorian Blackwell aus dem ersten Band kommt das ein oder andere Mal zu Wort. Das hat mir persönlich wirklich gut gefallen. So bekommt man einen sehr guten Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der Figuren und kann sie umso besser kennenlernen.

Die Charaktere wurden ebenfalls wunderbar herausgearbeitet. Christopher habe ich als Leser der Reihe ja bereits im ersten Teil kennenlernen können und mich wirklich darüber gefreut, hier nun umso mehr über ihn zu erfahren. Er hatte einen sehr schweren Start ins Leben und musste schlimmes erleben und durchmachen. Das hat ihn natürlich zu einem kalten Mann werden lassen, der keine Gefühle zulässt. Ich habe richtig mit ihm mitgefühlt und mitgelitten. Aber auch Millie hatte es bisher nicht allzu leicht, doch sie hat es geschafft, sich ein neues Leben aufzubauen. Ihren Mut und ihre Selbstlosigkeit fand ich bewundernswert und mochte sie als Person auch ganz gerne.

Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, der mich durch die Dramatik und Geschehnisse schon allein richtig mitgenommen hat. Auch die darauf folgende Handlung ist durchweg fesselnd, wobei die Spannung und die Liebe nicht zu kurz kommen und sich die Waage halten. Kerrigan Byrne versteht sich darin, die richtige Atmosphäre zu erzeugen und den Leser zu begeistern. Bei mir schafft sie es zumindest jedesmal. Hinzu kommen auch noch ein paar erotische Szenen, die ansprechend beschrieben werden und das alles wird schließlich schön verpackt in der viktorianischen Zeit. In meinen Augen ein wirklich toller Genre Mix. 

Fazit:

Mit „Victorian Rebels – Ein Herz voll dunkler Schatten“ hat Kerrigan Byrne ein gelungenen zweiten Teil zu Papier gebracht, der sich hinter seinem Vorgänger nicht zu verstecken braucht. Ich kann noch nicht einmal sagen, welcher Band mir besser gefallen hat, denn sie haben beide einfach etwas ganz besonderes für sich und konnten mich begeistern. Von mir gibt es daher auch für die Fortsetzung wieder volle 5 Sterne. 

  (81)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"eintragbuch":w=1,"ruhe und ausgeglichenheit":w=1

Ich bin ganz bei mir selbst: Mein Mitmachbuch für mehr Achtsamkeit

Groh Kreativteam
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Groh, 17.09.2018
ISBN 9783848520817
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kreatives Eintragbuch und Leitfaden für mehr Achtsamkeit

Dieses Eintragbuch ist ein Geschenk der besonderen Art. Der gemeinsam mit Autorin, Bloggerin und Achtsamkeitsexpertin Karima Stockmann entwickelte Leitfaden motiviert zu einem bewussten Umgang mit Körper, Geist und Seele. Denn Dinge wie Achtsamkeit, innere Ruhe und Selbstfürsorge kommen im Alltag häufig zu kurz. Inspirierende Texte, kombiniert mit praktischen Übungen und viel Platz zum Eintragen eigener Gedanken machen die Neuauflage des Bestsellers „Gönn dir eine Atempause“ zu einem großartigen Geschenk. Überraschen Sie Ihre Mutter, eine gute Freundin oder beschenken Sie sich selbst!

Kleine Anti-Stress- & Achtsamkeits-Übungen für jeden Tag

Integrieren Sie die Übungen aus dem Buch in Ihren Alltag. Es ist gar nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick scheint! Durch Eintragen, Ankreuzen und Ausmalen halten Sie Ihre Erfahrungen fest und lernen Sie für sich selbst zu sorgen. Gehen Sie die Herausforderungen des Lebens an und lernen Sie Ihre persönlichen Grenzen kennen. Das Buch ist dabei Ihr praktischer Begleiter im Alltag. Nehmen Sie sich Zeit dafür. Es lohnt sich!

Meine Meinung:

Schon allein der Buchtitel samt Cover und nicht zuletzt der Klappentext haben mich sehr neugierig auf dieses kleine 144-seitige Eintragbuch gemacht. Ich habe es allerdings als Ebook gelesen, wo man natürlich keine Einträge machen kann, aber auch so ist es ein wirklich schönes Büchlein mit einer liebevollen und aufwendigen Gestaltung, bunten Farben und stimmungsvollen Bildern und Zitaten.

Das Buch gibt sehr gute und informative Tipps, wie man mehr auf sich selbst, die eigene Stimmung und den Körper achtet. Dabei sind der Schreibstil und die Erklärungen leicht verständlich und lassen sich wunderbar lesen. Kleine Farbakzente und hervorgehobene Wörter gestalten diesen Band noch zusätzlich und sind auch gleichzeitig etwas fürs Auge. Die Texte und Tipps können tatsächlich zu mehr Ruhe und zu einer Atempause im oftmals stressigen Alltag verhelfen.

Fazit:

Ein wirklich schönes und aufwendig gestaltetes Büchlein, das sich auch wunderbar und ganz besonders als Geschenk eignet und gute Tipps für mehr Ruhe und Zeit für sich selbst enthält. 
Hierbei handelt es sich allerdings um die Neuauflage des Bestsellers „Gönn dir eine Atempause“, die mehr als gelungen ist und daher auch volle 5 Sterne von mir erhält. 

  (165)
Tags: eintragbuch, ruhe und ausgeglichenheit   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Erbe auf den zweiten Blick

Ruth Cardello , Marina Ignatjuk
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 25.09.2018
ISBN 9782919802043
Genre: Liebesromane

Rezension:

Delinda Westerly, gefürchtete Matriarchin des milliardenschweren Westerly-Clans, will die Familie spätestens bei der Hochzeit von Brett Westerly friedlich vereint an einem Tisch sehen. Vor allem Spencer, der attraktive, sehr erfolgreiche Bruder des Bräutigams, sträubt sich nach Kräften. Doch Delinda hat einen Plan – und den perfekten Köder, um den widerspenstigen Enkel einzufangen: Hailey Tiverton, Spencers Collegeliebe, der er noch immer heimlich nachtrauert. Tatsächlich scheint die Leidenschaft zwischen den Beiden noch genauso heiß zu brennen wie damals, aber Delinda muss feststellen, dass nicht alles im Leben planbar ist. Die Liebe schon gar nicht. 

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Serie rund um die Familie Westerly, kann aber vollkommen unabhängig vom ersten Band gelesen werden, da jeder Teil ein anderes Pärchen behandelt. Hier bekommt nun Bretts Bruder Spencer seine eigene Geschichte. 

Nachdem ich bereits den Auftakt der Reihe „Erbe mit Hindernissen“ sehr gerne gelesen habe, war ich natürlich auch auf diesen Band unheimlich gespannt. 

Der Schreibstil der Autorin ist wieder leicht verständlich, flüssig und lässt sich angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt und sie umso näher kennenlernen kann. 

Die Charaktere wurden schön und mit Liebe herausgearbeitet. Spencer hat man als Leser der Reihe bereits im ersten Teil etwas kennenlernen können und ich habe mich sehr darüber gefreut, hier nun noch viel mehr über ihn zu erfahren. Er war mir durchaus sympathisch, auch wenn er neben der warmherzigen und liebevollen Hailey schon fast unterging. Aber auch die Nebencharaktere sind einfach nur toll, so dass ich diese ebenfalls in mein Herz geschlossen habe. 

Die Handlung verläuft eigentlich durchweg eher ruhig und gemächlich, ohne dass es spannungsgeladene Momente oder ähnliches gibt. Auch ist die Liebesgeschichte an sich recht vorhersehbar und doch ist sie einfach schön. Sie lädt dabei besonders zum Entspannen und Wohlfühlen ein. Und es gibt natürlich ein Wiedersehen mit Brett und den anderen Westerlys, denn gleichzeitig spielt auch die Familie immer eine große Rolle in dieser Reihe. 
Ein Epilog bildet schließlich den perfekten Abschluss. 

Fazit:

Eine ruhige Liebesgeschichte, in der Familie noch groß geschrieben wird. Die ideale Lektüre für kalte Tage zum Entspannen und Wohlfühlen. Mir hat dieser Band sogar noch ein wenig besser gefallen als der Auftakt der Reihe. Ich vergebe daher volle 5 Sterne. 

  (147)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"lebensratgeber":w=1,"motivierend":w=1

Vertage nicht dein Glück, ändere dein Leben

Eva Wlodarek
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Verlag Herder, 17.09.2018
ISBN 9783451600609
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wenn ich das gewusst hätte! Viele Menschen kennen diesen Stoßseufzer! Bei wichtigen Entscheidungen, aber auch im täglichen Leben macht man Fehler, die man Jahre später noch bereut. Dabei gibt es eine Lebenskunst, die man erlernen kann und die hilft, ein glücklicheres und erfolgreicheres Leben zu führen. Die renommierte Psychologin und Expertin Eva Wlodarek führt in ihrem neuen Buch all ihr Wissen und ihre Lebenserfahrung zu einem wahrhaft umfassenden Lebensratgeber zusammen. In fünf Teilen weist Sie den Weg zu einem gelingenden Leben:
• In der Gegenwart leben 
• Die eigene Attraktivität erkennen 
• Vom Beruf zur Berufung finden 
• Freiheit gewinnen 
• Verbindung zu anderen herstellen

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um einen umfassenden Lebensratgeber, bei dem mich schon allein der Buchtitel sehr neugierig gemacht hat. Der Schreibstil und die Erklärungen sind leicht verständlich und lassen sich gut lesen und nachvollziehen.

Anhand von belegbaren Beispielen gibt die renommierte Psychologin und Expertin Eva Wlodarek auf gerade mal knapp über 200 Seiten nützliche Tipps, die das Leben um einiges erleichtern können. Das Buch gibt viele Anregungen und lädt zum Nachdenken und Umdenken ein. Anhand der Erläuterungen kann man sein Denken tatsächlich lenken und zieht positive Schlüsse daraus. Es zeigt einem andere Wege auf und hilft dabei, alte Denkmuster zu durchbrechen und das Leben auch mal von der anderen Seite zu sehen und zu erleben. 

Ich war angenehm überrascht, wie viele nützliche Informationen in diesem Ratgeber zu finden sind und wie sehr mich das Buch dann auch zum Nachdenken angeregt hat. 

Fazit:

Mit „Vertage nicht dein Glück, ändere dein Leben“ hat Eva Wlodarek einen umfassenden und nützlichen Ratgeber geschrieben, der mich vom Inhalt her positiv überrascht und zum Nachdenken und Umdenken angeregt hat. Darin sind durchaus wertvolle Tipps enthalten, die dem ein oder anderen Menschen tatsächlich gut tun können. Ich habe aus diesem Buch durchaus etwas mitgenommen und vergebe daher auch volle 5 Sterne.

  (110)
Tags: lebensratgeber, motivierend   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"brigid kemmerer":w=3,"freundschaft":w=2,"worte die leuchten wie sterne":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"jugendliche":w=1,"erste liebe":w=1,"internet":w=1,"mobbing":w=1,"5 sterne":w=1,"misshandlung":w=1,"2018":w=1

Worte, die leuchten wie Sterne

Brigid Kemmerer , Henriette Zeltner
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672160
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rev hat immer noch mit den Schatten seiner harten Kindheit zu kämpfen. Aber seine liebevolle neue Familie hilft ihm dabei zu heilen.
Emma ist ein Computerfreak und hat selbst ein Online-Spiel entwickelt. Die virtuelle Welt ist wie ihr zweites Zuhause.
Doch plötzlich erhält Rev Briefe von seinem leiblichen Vater, der ihm nicht nur seelische Narben zugefügt hat. Und auch Emma erhält beängstigende Nachrichten von einem Online-Troll, der ihr das Leben zur Hölle macht. In dieser schweren Zeit treffen die beiden aufeinander – und fühlen sofort eine besondere Verbindung. Können sie sich gegenseitig helfen, die traumatischen Ereignisse zu überwinden?

Meine Meinung:

Ich habe bereits den Vorgänger „Der Himmel in deinen Worten“ von Brigid Kemmerer unheimlich gerne gelesen und war daher auch schon sehr gespannt auf diesen Band, in dem Declans bester Freund Rev seine eigene Geschichte bekommen hat. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, absolut fesselnd und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wobei jedes Kapitel nur einem von beiden vorbehalten ist. So bekommt man einen tiefen Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der beiden und kann sich in sie und ihre jeweilige Situation sehr gut reinversetzen.

Die Charaktere wurden ganz toll und mit viel Tiefe herausgearbeitet, so dass ich von Anfang an Nähe zu ihnen aufbauen konnte. 

Rev ist mir bereits als Declans bester Freund aus dem Vorgänger bekannt und ich habe mich sehr gefreut, ihn und sein Leben hier noch viel besser kennenlernen zu dürfen. Er hat eine schlimme Kindheit hinter sich, die noch immer Schatten auf sein Leben wirft. Seine Verletzlichkeit war geradezu spürbar, so dass ich mit ihm mitgefühlt und mitgelitten habe. 

Emma hat es ebenfalls auf eine ganz andere Weise gerade nicht so leicht und muss mit Familienproblemen und einer unbekannten Gefahr klar kommen. Ich fand es bemerkenswert und wirklich toll, was sie als Mädchen in der Gamerwelt schon alles geschafft hat. 

Beide waren mir vom ersten Moment an sympathisch und ich habe sie unheimlich gerne auf ihrem Weg begleitet.

Die Handlung ist von der ersten bis zur letzten Seite absolut mitreißend und hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Einmal angefangen, konnte ich einfach nicht mehr mit dem lesen aufhören. Brigid Kemmerer besitzt genau das richtige Feingefühl und haucht ihren Geschichten so viel Tiefgang ein, dass sie mich jedesmal zutiefst berühren und zu Herzen gehen. 

Es geht hier nicht allein um Liebe, sondern vielmehr um die Bewältigung der Vergangenheit, Problemen, Familie und Freundschaft. Diese Themen hat die Autorin gekonnt umgesetzt und ausgearbeitet. Am Ende angekommen, hätte ich nur zu gerne noch ein paar Seiten mehr gelesen und das ist absolut positiv gemeint.

Das schöne Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz erwähnen, das mit seinen dunklen Farben melancholisch wirkt und perfekt zum Inhalt des Buches passt. Der Buchtitel ist ebenfalls zauberhaft und fällt einem zusammen mit dem Cover sofort ins Auge.

Fazit: 

Mit „Worte, die leuchten wie Sterne“ konnte mich die Autorin erneut vollkommen überzeugen, mitreißen und begeistern. Eine zu Herzen gehende Geschichte, die mit unglaublich viel Gefühl und Tiefgang aufwarten kann und mich einfach nicht mehr losgelassen hat. Für mich ein absolutes Lesehighlight, das volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung verdient.

  (180)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"fremde welt":w=1

Menschen gesucht

Thorsten Hoß
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 04.12.2017
ISBN 9783746031583
Genre: Fantasy

Rezension:

Endgültig auf Lunaria gestrandet, beginnt die Crew der Sirius7 langsam ihre Lage zu akzeptieren. Doch sind sie die einzigen Menschen zwischen den befreiten Orks und Goblins in ihrem Gefolge? Nur der gespaltene Geist des toten Zauberers Ingbold scheint zu wissen, wo sie andere ihresgleichen finden können. Doch damit er sie an seinem Wissen teilhaben lässt, müssen die Astronauten erst ihren Pakt mit ihm erfüllen. In der Hoffnung, bei den hiesigen Menschen eine neue Heimat zu finden, bereitet sich die Crew der Sirius7 auf ihr nächstes Abenteuer vor. Ob der Magier sein Wort auch halten wird, wenn er erst einmal hat, was er begehrt, ist alles andere als sicher. 
Nur eines ist gewiss: Das Ultimatum, welches der spuckende Zauberer ihnen gestellt hatte, läuft langsam ab und es wird Zeit, ihre Reise in dieser mystischen Welt fortzusetzen.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe rund um die Crew der Sirius7. Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es vonnöten, sie der Reihe nach zu lesen.

Der Schreibstil des Autors ist leicht verständlich und lässt sich absolut flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei gleich aus mehreren Perspektiven, so dass man einen guten Überblick über das gesamte Geschehen behält. 
Die einzelnen Kapitel wurden kurz gehalten, was mir persönlich ganz gut gefallen hat, da so auch alles leichter zuzuordnen war. Jedes Kapitel ist immer nur einem Charakter samt dessen Perspektive vorbehalten, wodurch man jeden einzelnen von ihnen näher kennenlernen und sich besser in ihn reinversetzen kann.

Die Charaktere wurden vielschichtig und äußerst interessant herausgearbeitet, wobei jeden einzelnen von ihnen etwas faszinierendes oder außergewöhnliches ausmacht. 

Die Besatzung der Sirius7 hat sich inzwischen soweit in ihr neues Leben eingefügt und versucht das Beste daraus zu machen. Gerade Sven und Hiriko mag ich von der Crew ganz besonders.

Hinzu kommt eine große Vielfalt an faszinierenden Pflanzen, Tieren und Geschöpfen, wobei auch Geister und Untote nicht fehlen. Die Geschichte ist so facettenreich und voller Abwechslung, was sie nur umso interessanter macht. 
Die Handlung bietet Abenteuer und Spannung, ist aber teilweise auch ziemlich brutal. Magie ist dabei ebenfalls mit im Spiel, so dass es zu keiner Zeit langweilig wurde.

Einen fiesen Cliffhanger gibt es am Ende zum Glück nicht, so dass man sich in Ruhe auf den nächsten Band freuen kann. Dieser ist bereits erschienen und ich bin schon gespannt, wie es wohl weitergehen mag.

Fazit:

Die von Thorsten Hoß erschaffene Welt fasziniert mit einer reichen Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Geschöpfen und einer Portion Magie und Einfallsreichtum. Auch der zweite Teil der Reihe hält wieder eine facettenreiche, abenteuerliche und spannende Handlung für den Leser bereit. Eine außergewöhnliche Geschichte, die ich ganz gerne gelesen habe und in der mir die Charaktere schon so vertraut sind.

  (157)
Tags: fremde welt   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"liebe":w=2,"piper rayne":w=2,"freundschaft":w=1,"belletristik":w=1,"leidenschaft":w=1,"lügen":w=1,"sohn":w=1,"ängste":w=1,"piper":w=1,"date":w=1,"tattoos":w=1,"banker":w=1,"jasper":w=1,"forever":w=1,"anzug":w=1

The Banker

Piper Rayne , Dorothee Witzemann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Forever, 07.09.2018
ISBN 9783958189539
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wer hätte gedacht, dass ein Mann mal mehr als nur ein One-Night-Stand für mich sein würde? 
Mein Bruder wollte mir Jasper nicht vorstellen, deshalb gebe ich ihm die Schuld. Wenn er es getan hätte, hätte ich nicht solche Probleme bekommen. Ich meine, es interessierte mich nicht, wie Jasper aussah, nein, ich wollte nur sein Geld. Bevor ihr mich jetzt verurteilt, ich hatte ein legitimes Geschäftsangebot für Jasper, ich brauchte ihn als Investor. Deshalb nahm ich die Sache schließlich selbst in die Hand. Erst als ich dem attraktiven Banker gegenübersaß, wurde mir klar, dass mich mehr interessierte, als nur sein Geld.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Band der sexy Reihe von Piper Rayne, kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da sich jeder Teil einem anderen Pärchen widmet. 
Nun bekommt auch Lennon ihre eigene Liebesgeschichte. Da ich die ersten beiden Bände bereits gelesen habe, ist sie mir natürlich nicht mehr fremd und ich habe mich sehr darüber gefreut, sie noch näher kennenlernen zu dürfen.

Der Schreibstil des Autorinnen-Duos ist auch hier wieder locker-leicht, flüssig und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin in der Ich-Perspektive, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt.

Lennon ist eine taffe, selbstbewusste Frau, die Sex und One-Night-Stands stets in vollen Zügen genossen hat. Mit einer Beziehung konnte sie noch nie etwas anfangen, bis ihr Jasper begegnet und ihren Standpunkt samt ihrer Gefühle ganz schön durcheinander bringt. Irgendwie muss man Lennon und ihre Art einfach mögen.

Jasper fand ich vom ersten Augenblick an sympathisch. Er kann sexy und dominant sein, aber auch ernst und grüblerisch. Das hat einfach etwas für sich. Vor allem aber steckt in ihm mehr, als man vielleicht meinen mag. Eine durchaus interessante Mischung. Es war schön, ihn und seine verschiedenen Seiten kennenzulernen.

Allerdings war ich auch schon so gespannt darauf, welchen Mann sich die Autorinnen wohl für die quirlige Lennon ausgesucht haben und als ich an den Buchtitel dachte, war ich im ersten Moment vielleicht ein wenig skeptisch. Aber ich muss sagen, dass Jasper der perfekte Ausgleich für sie ist und es einfach auf eine ganz eigene Art und Weise passte.

Die Liebesgeschichte ist sexy und enthält mehrere erotische Szenen, was ich auch nicht anders erwartet habe. Lennon und Sex gehören einfach zusammen. Diese wurden ansprechend und sinnlich beschrieben. Aber auch ernste Themen sind ausreichend vorhanden, denn die Handlung nimmt im späteren Verlauf eine unerwartete Wendung. Damit hatte ich tatsächlich überhaupt nicht gerechnet und war daher auch umso überraschter. Irgendwie hatte das aber was für sich und gab der Geschichte etwas besonderes und mehr Tiefe.

Fazit:

Mit „The Banker“ konnte mich das Autorinnen-Duo Piper Rayne erneut überzeugen. Den Leser erwartet eine sexy Liebesgeschichte mit einer großen Portion Erotik, einer unerwarteten Wendung und spritziger Dialoge. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und vergebe daher 4,5 bis 5 Sterne.

  (160)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"verrat":w=1,"band 2":w=1,"kämpfe":w=1,"helden":w=1,"familienehre":w=1,"vertrauen, lügen":w=1,"lois greiman":w=1,"highland-roman":w=1,"highland bride-reihe":w=1,"gefangener aus leidenschaft":w=1

Gefangener aus Leidenschaft

Lois Greiman
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 05.04.2018
ISBN 9783960873037
Genre: Liebesromane

Rezension:

Flanna, die kämpferische Schönheit mit den feurigen roten Haaren, kennt nur ein Ziel: Rache am verfeindeten Forbes-Clan zu üben, der ihre Familie vor Jahren verriet. Als es ihr gelingt, Roderic, einen der gegnerischen Krieger zu entführen, scheint Flannas Ziel zu Greifen nah. Doch ihr Gefangener ist gefährlicher als gedacht. Roderic erweist sich als arrogant, gerissen – und verführerisch. Sie kann sich der Anziehung zwischen ihnen nicht erwehren und langsam kommen ihr Zweifel … Ist er wirklich der Teufel, für den sie ihn hält?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Highland Bride-Reihe, kann aber ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da sich jeder Teil einem anderen Pärchen widmet.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt.

Die Charaktere haben mir eigentlich auch ganz gut gefallen. Besonders Roderic mit seiner selbstbewussten und positiven Ausstrahlung konnte ich auf Anhieb etwas abgewinnen und fand ihn sehr sympathisch. Flanna war da schon etwas komplizierter. Im Grunde konnte ich ihre Einstellung zur Liebe und Ehe nachvollziehen, doch war sie extrem dickköpfig und hat es Roderic wirklich nicht leicht gemacht.

Die Liebesgeschichte hat durchaus etwas für sich, da schon allein die Wortgefechte zwischen den beiden Hauptcharakteren für eine gute Portion Unterhaltung sorgen. Hinzu kommt ein wenig Spannung, denn auch die Gefahr lauert stets in ihrer Nähe. Dieser Mix gestaltete die Handlung  durchweg interessant, ohne langweilig zu werden. Zwar hatte ich die Quelle der Gefahr bereits sehr früh erahnt, doch habe ich Flanna und Roderic auch mit diesem Wissen gerne auf ihrem Weg begleitet und ihre Wortgefechte mit Freude mitverfolgt. 

Fazit:

Mit „Gefangener aus Leidenschaft“ hat Lois Greiman einen unterhaltsamen zweiten Band zu Papier gebracht, der mir insgesamt gesehen wirklich gut gefallen hat. Von mir gibt es daher knappe 4,5 Sterne.

  (101)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"humor":w=2,"studium":w=2,"college":w=2,"wg":w=2,"new-adult":w=2,"mitbewohner":w=2,"usa":w=1,"reihe":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1

Between us (Burnham Reihe 1)

Julianna Keyes
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 05.07.2018
ISBN 9783736309050
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nora Kincaids Ziel für ihr zweites Jahr am Burnham College klingt ganz einfach: Keine Partys, viel Lernen und auf keinen Fall auffallen. Der komplette Gegensatz zu ihrem ersten Collegejahr, das in drei nicht bestandenen Kursen und zwei Verhaftungen endete. Wenn sie sich noch einen Fehltritt leistet, verliert sie ihr Stipendium und damit die Möglichkeit, am College zu bleiben. Allerdings werden Noras gute Vorsätze schnell in Gefahr gebracht, denn sie hatte nicht mir ihrem neuen Mitbewohner und schon gar nicht mit dessen bestem Freund Crosbie Lucas gerechnet. Crosbie ist nicht nur für seine Partyfreudigkeit und Frauengeschichten bekannt, sondern er ignoriert auch Noras Versuche, ihm aus dem Weg zu gehen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin Nora in der Ich-Perspektive, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken bekommt.

Nora versucht dieses Collegejahr ruhig anzugehen und sich aufs Lernen zu konzentrieren, nachdem es im letzten so stark ausgeufert ist und sie fast ihr Stipendium verloren hätte. Doch dann begegnet sie Crosbie, der ihre Gefühle ganz schön durcheinander bringt. Ich mochte Nora eigentlich ganz gern, da sie einfach natürlich auf mich wirkte und ihre Ecken und Kanten hatte.

Crosbie ist wiederum für seine Frauengeschichten bekannt und nimmt mit seinem besten Freund jede Party mit, die sich ihm bietet. Und er denkt auch nicht daran, Nora zu ignorieren. Ich war wirklich schon gespannt auf ihn und muss sagen, dass mir seine lockere Art richtig gut gefallen hat. Vor allem aber auch die Tatsache, dass in ihm einfach mehr steckt, als man vielleicht denken mag.

Schon allein diese beiden sympathischen Hauptprotagonisten und dazu noch die interessanten Nebencharaktere geben dieser College-Geschichte das gewisse Etwas. Hinzu kommt eine süße Liebesgeschichte und eine Handlung, die für ausreichend Unterhaltung sorgt, um nicht langweilig zu werden. Ich habe Nora und Crosbie sehr gerne durch die Seiten begleitet und mich einfach gut unterhalten gefühlt. Das Buch konnte mich tatsächlich angenehm überraschen.

Fazit:

Mit „Between us“ hat Julianna Keyes einen gelungenen Reihenauftakt und eine wirklich süße College-Geschichte zu Papier gebracht, die meinen Geschmack definitiv getroffen hat. Die Grundidee mag vielleicht nichts neues zu bieten haben, doch wurde diese schön umgesetzt und konnte mich wunderbar unterhalten. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und freue mich schon auf den zweiten Band der Reihe. Von mir gibt es daher 4,5 Sterne.

  (94)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"lustig":w=1,"romance":w=1,"witzig":w=1,"love":w=1,"5 sterne":w=1,"liebeskummer":w=1,"süß":w=1,"erkenntnis":w=1,"coaching":w=1,"love coach":w=1

Love Coach

Annie Williams
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309340
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Fast ein Jahr ist vergangen, seitdem Belles Freund mit ihr Schluss gemacht. Und ihr Liebeskummer wütet noch immer so fies wie an Tag eins der Trennung. An ihrem 25. Geburtstag platzt Belles Freundinnen allerdings der Kragen, und sie schenken ihr einen Internetkurs, der gegen den Frust helfen soll. Die wichtigste Regel dabei lautet: Lass dich niemals auf einen ernsthaften Flirt ein! Belle ist fest entschlossen, sich durch die Lektionen, die ihr der Love Coach stellt, zu beißen - komme, was da wolle. Doch ausgerechnet da trifft sie auf Jamie, der ihr mit seiner lockeren Art und seinem umwerfenden Lächeln den Kopf verdreht. Und Belle muss feststellen, dass die Regel des Kurses zu einem immer größeren Problem wird.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht, flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei ausschließlich aus der Sicht der Hauptprotagonistin in der Ich-Perspektive, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken bekommt. 

Belle ist auch nach Monaten noch nicht über ihren Exfreund hinweg und suhlt sich im Liebeskummer. Da kommt der Gutschein ihrer Freundinnen gerade recht, auch wenn sie anfangs überhaupt nicht begeistert ist. Doch was tun, wenn man gerade mit den Lektionen angefangen hat und einem plötzlich immer wieder der gleiche süße Typ über den Weg läuft? Ich mochte Belle ganz gern und konnte mich gut in ihre Situation reinversetzen.

Die Grundidee ist einfach toll und wurde von der Autorin locker und herrlich fluffig umgesetzt. Wer würde sich bei Liebeskummer nicht gerne von so einem tollen Love Coach helfen lassen, der sich wirklich um dich kümmert und an den du dich jederzeit wenden darfst. Auch die Lektionen fand ich unheimlich gut und können bei Liebeskummer tatsächlich wunderbar helfen. Ich habe sie sehr gerne gelesen, wie auch den Chat mit dem Love Coach samt seiner Ratschläge und Antworten. 

Es hat Spaß gemacht, Belle auf ihrem Weg durch ihren Liebeskummer und ins neue Glück zu begleiten, auch wenn die Geschichte keine großen Überraschungen bereit hielt und ich eine bestimmte Sache bereits früh erahnt habe. Das Ende war ebenfalls zufriedenstellend und passte einfach.

Fazit:

Mit „Love Coach“ hat Annie Williams eine lockere und fluffige Liebesgeschichte zu Papier gebracht, die gerade jetzt in der Sommerzeit wunderbar unterhält und richtig gut tut. Das Buch eignet sich aber gleichzeitig auch ideal für Leser, die gerade selbst unter Liebeskummer leiden. Es macht Mut, hebt die Stimmung und enthält durchaus hilfreiche Lektionen. Für diese leichte Sommerlektüre gibt es von mir 4,5 Sterne.

  (157)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"trauer":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"leben":w=1,"freunde":w=1,"verlust":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"lovestory":w=1,"fall":w=1,"trost":w=1,"absturz":w=1,"verloren":w=1,"weiterleben":w=1,"kim holden":w=1,"gus für immer mit dir":w=1

Gus: Für immer mit dir

Kim Holden
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 10.07.2018
ISBN 9783732543281
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bright Side war nicht nur meine beste Freundin. Sie war meine andere Hälfte ... Die andere Hälfte meines Verstands, meines Gewissens, meines Humors, meiner Kreativität - die andere Hälfte meines Herzens. Wie soll ich zur Normalität zurückkehren, wenn der wichtigste Mensch in meinem Leben plötzlich unerreichbar ist?

Dies ist die Geschichte von Gus. Wie er sich verliert. Wie er sich wiederfindet. Und wie seine Seele langsam heilt.

Meine Meinung:

Ich habe bereits den ersten Band „Bright Side“ sehr gerne gelesen und war daher auch schon wahnsinnig neugierig auf die Geschichte von Gus. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, fesselnd und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wobei der Schwerpunkt auf Gus liegt. So bekam ich einen intensiven Einblick in seine Gedanken und Gefühlswelt und konnte mich in ihn, aber auch in Scout problemlos reinversetzen.

Gus ist nach dem Tod seiner besten Freundin am tiefsten Punkt in seinem Leben angekommen. Die unendliche Trauer kann er kaum bewältigen und betäubt sich daher mit jeder Menge Alkohol, später sogar Drogen und unbedeutendem Sex. In dieser Zeit gefiel er mir nicht so gut und es war nicht gerade schön, seine Selbstzerstörung mitzuerleben. Doch dann tritt Scout in sein Leben, die ihn nicht zu mögen scheint und ganz langsam kommt die Veränderung, was mich wirklich aufatmen ließ.

Scout hat selbst mit den Dämonen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Sie ist eher still und lieber für sich. Doch den Job benötigt sie und nimmt ihn daher an. Es war garnicht so leicht, sie näher kennenzulernen und brauchte auch seine Zeit. Aber ich konnte sie durchaus verstehen.

Die Handlung dreht sich hauptsächlich um Gus und seinen Weg, die Trauer zu bewältigen. Dabei geht Kim Holden sanft an die Thematik heran und gibt ihrer Hauptfigur viel Zeit und Raum, was der Geschichte mehr Authentizität und unglaublich viel Tiefgang verleiht. Ich habe mit ganzem Herzen mit Gus mitgefühlt und mitgelitten.

Jedes Kapitel ist mit dem Datum versehen, so dass man als Leser stets mitbekommt, wie die Zeit vergeht. Normalerweise mag ich größere Zeitsprünge nicht so sehr, doch hier passte es einfach und gab mir auch nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben.

Ganz besonders habe ich den späteren Verlauf der Geschichte geliebt, als seine Familie und Scout mehr Platz eingeräumt bekommen haben. Gus ist nämlich ein echter Herzensmensch und wenn er liebt, dann mit ganzem Herzen. Schon allein seine enge Bindung zu seiner ganz wunderbaren und herzensguten Mutter war unglaublich schön. Und den wahren Gus zu erleben, war einfach großartig. In ihm steckt soviel Liebe, dass einem ganz warm ums Herz wird und man ihn einfach lieben muss.

Fazit:

Mit "Gus - Für immer mit dir" hat Kim Holden eine so tiefgründige und ergreifende Fortsetzung geschrieben, die dem Vorgänger "Bright Side" in nichts nachsteht. Sie konnte mich komplett für sich einnehmen und zutiefst bewegen. 
Für mich war es eine wahre Achterbahn der Gefühle und eine unglaublich intensive Geschichte. Daher vergebe ich volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

  (141)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

So sündig küsst kein Gentleman

Lisa Kleypas , Traudi Perlinger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783956498299
Genre: Historische Romane

Rezension:

Seinen Reichtum hat er auch seiner Skrupellosigkeit zu verdanken! Bürgerlich geboren, ist Rhys Winterborne heute einer der vermögendsten Männer in London. Aber erst eine adelige Gattin wird ihm den Respekt der blaublütigen Gesellschaft sichern. Als er der unerfahrenen Lady Helen begegnet, will er alles daransetzen, um sie zum Altar zu führen. Doch der Standesunterschied scheint zu groß – bis ihn Lady Helen in aller Verschwiegenheit aufsucht. Die Sehnsucht in ihren Augen verrät Rhys, was er wissen will, und er macht ihr einen skandalösen Vorschlag: Wenn sie sich ihm jetzt sofort hingibt, müssen sie heiraten.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den ersten Band der Reihe rund um die Ravenels, kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden, da jeder Band einem anderen Pärchen gewidmet sind. Da diese jedoch miteinander verbunden sind, trifft man auch auf bekannte Charaktere. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, sprachlich der Zeit angemessen und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken bekommt. Zwischendurch gibt es aber auch vereinzelte Passagen aus der Perspektive des ein oder anderen Nebencharakters, wodurch man  zusätzlich einen Überblick über das gesamte Geschehen erhält.

Die Charaktere wurden schön herausgearbeitet und sind mir sofort ans Herz gewachsen. Auch konnte ich mich problemlos in ihre Situation reinversetzen und dadurch Nähe zu ihnen aufbauen.

Rhys mag mit seiner rauen Art und durch seine Herkunft vielleicht kein Gentleman sein, doch hat er Anstand und ein wirklich gutes Herz. Vor allem aber war ich begeistert von seinem Bestreben, was die Gleichberechtigung von Frauen im Arbeitsleben betrifft.

Helena ist sehr überbehütet aufgewachsen, aber trotz ihrer Unerfahrenheit weder dumm noch naiv. Sie weiß, was sie will und lässt sich auch nicht so leicht einschüchtern. Statt Reichtum, wünscht sie sich Liebe und echte Zuneigung. Zudem hat sie ein großes Herz und ein sanftes Wesen. 

Obwohl ich den Auftakt der Reihe nicht kenne, war ich sofort mittendrin und von der Handlung eingenommen. Wichtige Details werden in kleinen Rückblicken wiedergegeben, so dass auch keine Lücken entstehen. Da ich Kathleen und Devon aus dem Vorgänger hier jedoch als Nebencharaktere kennenlernen durfte und mochte, ist meine Neugier auf ihre eigene Geschichte natürlich geweckt.

Die Liebesgeschichte beginnt ja eigentlich mit einem, für die damalige Zeit, ziemlich unmoralischen und gesellschaftlich verpönten Angebot. So war ich schon unheimlich gespannt darauf, ob Helena sich wirklich darauf einlässt und wenn ja, was auf sie und Rhys danach zukommen mag. 
Doch statt dann in vorhersehbaren Bahnen, verläuft die Handlung unerwartet und anders als erwartet. Plötzlich kommen Dinge ans Licht, mit denen wohl keiner der Protagonisten oder der Leser gerechnet hätte. Das gefiel mir außerordentlich gut, da es der Geschichte noch das gewisse Etwas und Abwechslung verlieh.

Der abschließende Epilog bietet ein gelungenes Ende, auch wenn ich nur ungern von Rhys und Helena Abschied genommen habe. Jedoch mit der Hoffnung, ihnen als Nebencharaktere im nächsten Band erneut zu begegnen.

Fazit:

Eine gelungene Liebesgeschichte mit historischem Setting, die mit unerwarteten Wendungen aufwarten kann und mich wunderbar unterhalten hat. Ich freue mich schon jetzt auf den dritten Band der Reihe, in dem es dann um ein anderes Pärchen gehen wird. Von mir gibt es 5 Sterne.

  (119)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Im Zweifel ist es Liebe

Leonie Wieck
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.07.2018
ISBN 9783732555345
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lena ist 34, Single und hat langsam aber sicher Torschlusspanik. All ihre Versuche, einen netten Mann kennenzulernen, enden in einer mittelschweren Katastrophe. Der vorläufige Höhepunkt: Bei einem Flirtversuch in ihrem Lieblingscafé bekommt Till, das Objekt ihrer Begierde, einen allergischen Schock und muss direkt ins Krankenhaus. Frustriert beschließt Lena, die Männersuche fortan strategischer anzugehen. Sie entwickelt ein ausgeklügeltes Testsystem und nutzt jede Gelegenheit, um geeignete Kandidaten kennenzulernen. Immer wieder läuft ihr dabei Till über den Weg. Der ist allerdings gar nicht auf der Suche nach einer Frau, sondern recherchiert für einen Artikel über Partnersuche. So unter Beobachtung tut sich Lena natürlich schwer und stolpert von einem Fettnäpfchen ins nächste - bis sie erkennt, dass jeder Test überflüssig wird, wenn eine Bedingung erfüllt ist: die Liebe.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht, flüssig und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin Lena, so dass ich einen guten Einblick in ihre Gedanken bekam, sie näher kennenlernen und all ihre Eskapaden und Erlebnisse umso mehr genießen konnte.

Lena ist selbstironisch, selbstbewusst und auch dann nicht auf den Mund gefallen oder um eine Antwort verlegen, wenn etwas total schief läuft. Gleichzeitig hat sie aber auch einen Hang zur Dramatik, dabei sehnt sie sich eigentlich nur nach der großen Liebe. Ich mochte ihre lockere Art, ihren Biss und ihre Schlagfertigkeit total gerne. Mit ihr wird das Leben ganz bestimmt nie langweilig, was auch ihren besten Freundinnen schon längst klar geworden ist.

Till war dagegen anfangs ein etwas schwieriger Charakter und machte nicht gleich einen sympathischen Eindruck. Zu gerne hätte ich zwischendurch mal einen Blick in seine Gedanken erhascht. Aber im weiteren Verlauf der Geschichte fing ich an, auch ihn zu mögen. Zudem passte er einfach so perfekt in die Handlung und gab dem ganzen das gewisse Etwas.

Diese Liebesgeschichte ist aber auch mal etwas ganz besonderes, da sie vor Humor nur so sprüht. Auf der Suche nach der großen Liebe erlebt Lena so einiges, kommt dabei auf ziemlich schräge Ideen und lässt auch das ein oder andere Fettnäpfchen nicht aus. Man könnte fast denken, das Glück meine es nicht sonderlich gut mit ihr oder sie zieht das Pech geradezu an.

Für den Einstieg in die Geschichte hat Leonie Wieck auch den perfekten Einstieg gefunden, so dass ich sofort mittendrin war und mich einfach pudelwohl fühlte. Vor allem aber muss ich sagen, dass sie einen großartigen Sinn für Humor besitzt, der meinen Geschmack voll und ganz getroffen und mich ständig zum Lachen gebracht hat. Es war nicht nur ein Lächeln oder ein Schmunzeln, sondern regelrechte Lachanfälle. 
Es ist einfach eine so herrlich erfrischende und amüsante Geschichte, die für jede Menge Spaß und Unterhaltung sorgt und bei der ich wirklich traurig war, als ich die letzte Seite erreicht hatte.

Fazit:

Mit „Im Zweifel ist es Liebe“ hat Leonie Wieck eine großartige und herrlich unterhaltsame Liebesgeschichte zu Papier gebracht, die nur so vor Humor sprüht und für jede Menge Lesespaß sorgt. Ich habe noch nie eine so lustige Partnersuche erlebt und das Buch mit großer Begeisterung geradezu inhaliert. Von mir gibt es von Herzen gerne volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

  (97)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"trauer":w=2,"hoffnung":w=2,"tod":w=1,"england":w=1,"leben":w=1,"verlust":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"krankheit":w=1,"mut":w=1,"glück":w=1,"young adult":w=1

Für immer und einen Herzschlag

Tamsyn Murray , Julia Gehring
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505703
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht verständlich und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man sich problemlos in ihre jeweilige Situation reinversetzen konnte und einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam.

Nia hat jahrelang im Schatten ihres perfekten Zwillingsbruders gestanden, was sie regelrecht gehasst und stets an ihrer Außenwelt abgelassen hat. Doch als er plötzlich nicht mehr da ist, hinterlässt er auch bei ihr eine große Leere. Jonny hat die meiste Zeit seines Lebens im Krankenhaus verbringen müssen, stets in der Hoffnung auf ein neues Herz. Als er schließlich eines erhält, lässt ihn die Frage nach dem Spender einfach keine Ruhe. 

Die beiden Charaktere wurden mit all ihren Ängsten und Gefühlen authentisch dargestellt und sind mir schnell ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihnen von der ersten bis zur letzten Seite mitgefühlt.

Die ernste Thematik wurde von Tamsyn Murray authentisch, sehr emotional und gekonnt umgesetzt. Dabei hat sie viel Gefühl und Tiefgang mit einfließen lassen, so dass die Geschichte das Herz berührt und mich zutiefst bewegt hat. Hinzu kommt noch die Trauer, die Nia und ihre Eltern jeder auf seine eigene Art und Weise zu bewältigen versucht. Aber auch die Liebe, Freundschaft und Hoffnung nehmen die Handlung zusätzlich ein. Gleichzeitig regt die Geschichte zum Nachdenken an, da Organspende auch heute noch ein wichtiges Thema ist. 

Zudem hat die Autorin für dieses Buch umfassend recherchiert, um der gesamten Geschichte die größtmögliche Authentizität zu verleihen. 

Das traumhafte Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch erwähnen, das in schönen Farben gehalten und mir sofort ins Auge gefallen ist. Durch die Heißluftballons und die Schmetterlinge wirkt es sanft und irgendwie verträumt. Der tolle Buchtitel passt zudem perfekt zum Inhalt und sticht in rot noch extra hervor.

Fazit:

Mit „Für immer und einen Herzschlag“ hat Tamsyn Murray eine sehr emotionale und zu Herzen gehende Geschichte geschrieben. Ein Buch über die Vergänglichkeit des Lebens, über Trauer, Verlust, Liebe und Freundschaft, das mich sehr bewegt hat und mich vollkommen für sich einnehmen konnte. Von mir gibt es daher volle 5 Sterne.

  (107)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"historischer liebesroman":w=1,"familienehre":w=1,"england 19. jh":w=1,"skandalös":w=1

Die Versuchung des Herzogs

Christi Caldwell
E-Buch Text
Erschienen bei Montlake Romance, 17.07.2018
ISBN 9782919801510
Genre: Romane

Rezension:

Gabriel Egerton, der Marquis of Waverly, sucht dringend eine Gesellschaftsdame, die das Temperament seiner widerspenstigen Schwester in die richtigen Bahnen lenkt. Er ist Chloe von Herzen zugetan, aber ihr Eigensinn geht ihm gehörig gegen den Strich.
Für Jane Munroe ist die Stelle als Gesellschafterin im Hause Waverly die Rettung – als uneheliche, mittellose Tochter des Duke of Ravenscourt braucht sie dringend ein Einkommen und ein Dach über dem Kopf. Allerdings ist die unkonventionelle »Mrs Munroe« nicht ganz das, was der Marquis sich für seine Schwester vorgestellt hat und Gabriel möchte Jane schleunigst wieder loswerden. Die aber lässt sich nicht so einfach abweisen und Gabriel findet sich wieder in einer höchst unerwünschten Lage – noch eine schwierige Frau braucht er nun wirklich nicht in seinem Haus, vor allem keine, die sein Herz jedes Mal zum Klopfen bringt, wenn sie in der Nähe ist.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, sprachlich der Zeit angemessen und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt und ich mich ganz wunderbar in sie reinversetzen konnte.

Die Charaktere wurden schön herausgearbeitet. Gabriel hat durch die Gewalt seines Vaters eine Mauer um sein Herz hochgezogen, um keine Gefühle mehr an sich heranzulassen. Eine Heirat kommt für ihn selbst nicht in Frage. Dennoch hat er es sich zur Aufgabe gemacht, seine Geschwister in eine glückliche Ehe zu führen. Anfangs konnte ich mich nicht so richtig für ihn erwärmen, doch desto besser ich ihn kennenlernte desto mehr mochte ich ihn. 

Jane hält ebenfalls nichts vom Heiraten und verachtet die höhere Gesellschaft. Ihrer Meinung nach sollte eine Frau unabhängig leben dürfen, ohne sich einem Mann unterordnen zu müssen. Sie ist frech, temperamentvoll und definitiv nicht auf den Mund gefallen, was mir wirklich gut an ihr gefiel. In ihrem tiefsten Inneren sehnt sie sich aber auch nach Liebe, Freundschaft und Familie. Doch ihre Herkunft hat ihr all das bisher versagt.

Und dann ist da auch noch Gabriels wundervolle Schwester Chloe, die man einfach gern haben muss. Sie ist so warmherzig und liebenswert, eine echte Sympathieträgerin. Zudem weiß sie sich wunderbar gegen ihren Bruder und seine Wünsche zu stellen und ihren eigenen Vorstellungen zu folgen.

Gabriel und Jane - zwei Menschen, die auf unterschiedliche Weise eine schmerzliche Kindheit hatten. Das hat sie beide und ihre Ansichten in Bezug auf die Liebe geprägt. Ihr Schmerz war beim Lesen geradezu spürbar (ganz besonders der von Jane), so dass ich mit ihnen mitgefühlt und mitgelitten habe.

Der historische Liebesroman bietet alles, was ich mir von einer Liebesgeschichte aus diesem Genre wünsche. Die Handlung konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen für sich einnehmen, mich bewegen und mit den Hauptcharakteren mitfühlen lassen. 

Das erste Aufeinandertreffen von Gabriel und Jane ist wahrlich amüsant und hat mich zum Schmunzeln gebracht. Janes freche Art ist einfach so herrlich unterhaltsam. Damit ist sie aber auch genau die richtige Person, um den mürrischen und strengen Herzog aus der Reserve zu locken und verrückt zu machen. Im späteren Verlauf wird die Handlung dann allerdings deutlich ernster und es tun sich auch so einige Probleme und Hürden auf. 

Fazit:

Mit „Die Versuchung des Herzogs“ hat Christi Caldwell eine historische Liebesgeschichte geschrieben, die voll und ganz meinen Geschmack getroffen hat und alles beinhaltet, was mein Leserherz sich nur wünschen kann. Es ist erst das zweite Buch, das ich aus ihrer Feder gelesen habe, aber ich kann schon jetzt sagen, dass ich in ihr eine weitere Autorin für mich entdeckt habe. Ich freue mich schon auf weitere Romane von ihr und vergebe für diesen sehr gerne volle 5 Sterne.

  (81)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

220 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 90 Rezensionen

"fantasy":w=5,"silberschwingen":w=4,"halbwesen":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"planet":w=2,"dilogie":w=2,"emily bold":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1

Silberschwingen - Rebellin der Nacht

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505789
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen. Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine jahrtausendealte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um das fulminante Finale der Romantasy-Dilogie, auf das ich mich schon wahnsinnig gefreut habe. 
Der Schreibstil der Autorin gefiel mir unheimlich gut. Leicht verständlich und flüssig führt sie den Leser durch die Handlung. Erzählt wird die Geschichte dabei hauptsächlich aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten Thorn und Lucien, zwischendurch aber auch aus der Perspektive des ein oder anderen Nebencharakters. So erhält man einen Einblick in die Gedanken der wichtigsten Charaktere und behält gleichzeitig einen guten Überblick über das gesamte Geschehen.

Die einzelnen Protagonisten, egal ob Haupt- oder Nebencharakter wurden ganz toll und vielschichtig herausgearbeitet. 
Allen voran Thorn und Lucien, die eigentlich nicht zusammen sein sollten und sich doch zueinander hingezogen fühlen. Nun hat Lucien allerdings Rache geschworen, nachdem Thorn ihn hinterging und ihm damit das Herz brach. Während ich Thorn vom ersten Moment an absolut sympathisch fand, wusste ich im ersten Band nicht so recht, ob ich Lucien nun mögen soll oder nicht. Doch das hat sich hier zum Glück geändert und so konnte auch er schließlich Sympathiepunkte bei mir sammeln, worüber ich mich wirklich sehr gefreut habe.

Die Grundidee hat mir unheimlich gut gefallen und die Umsetzung ist Emily Bold rundum gelungen. Die Handlung ist magisch, fantastisch und fesselnd – von der ersten bis zur letzten Seite. Einmal angefangen, konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Dabei kommen auch die Gefühle nicht zu kurz. Zudem lernt man die Halbwesen und Thorns Familie näher kennen und erhält jede Menge Hintergrundwissen und was damals alles geschah. So hat auch das Finale meinen Geschmack wieder voll und ganz getroffen.

Fazit:

Das fulminante Finale der Romantasy-Dilogie rund um die Silberschwingen hält, was es verspricht. Ein fantastisches Leseerlebnis, das alles zu bieten hat, was mein Leserherz sich wünscht: Magie, Romantik und Spannung – von der ersten bis zur letzten Seite. Ich habe das Buch unheimlich gerne gelesen und dem Ende geradezu entgegen gefiebert. In meinen Augen ein würdiges Finale, das von mir volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung erhält.

  (104)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebesroman":w=2,"trauer":w=1,"teil 2":w=1,"lyx":w=1,"juli 2018":w=1,"lyx digital":w=1,"sexy musiker":w=1,"süß und sexy":w=1

Raw Need - Gegen den Verstand (Larson Brothers 2)

Cherrie Lynn
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 05.07.2018
ISBN 9783736308947
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zane Larson führt ein Leben auf der Überholspur: als Frontman der größten Rockband der USA hat er die Welt bereist, zerbrochenen Herzen mit seiner Musik geheilt und so viele Frauen in seinem Bett gehabt, dass er sie nicht mehr zählen kann. Dieses Leben - und die Musik, die ihn dieser Welt auch ab und an entfliehen lässt - ist alles, was er sich erträumt. Doch als er die hübsche Rowan kennenlernt, ist er sich da nicht mehr so sicher. Das erste Mal in seinem Leben, will er etwas anderes. Er will Rowan. Auch wenn sie die einzige Frau ist, die er niemals haben kann: Denn Zanes Bruder ist schuld am Tod von Rowans Ehemann.

Meine Meinung:

Ich habe bereits den Auftakt der Reihe um die Larson-Brüder gerne gelesen und war daher auch schon sehr gespannt auf diesen Band, der den Vorgänger sogar noch übertreffen konnte. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich ein guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam und mich auch problemlos in ihre jeweilige Situation reinversetzen konnte.

Rowan und Zane kannte ich ja bereits als Nebencharaktere aus dem Vorgänger und freute mich daher umso mehr, die beiden nun auch  näher kennenlernen zu dürfen. Im ersten Moment  war ich etwas unsicher, ob ein berühmter Rocksänger und eine schwangere, trauernde Witwe zusammenpassen würden. Doch das tun sie gerade wegen ihrer Verluste, denn beide haben jemanden in ihrem Leben verloren, wenn auch auf unterschiedliche Weise. Gerade diesen Schmerz kannten sie beide, konnten ihn genauso nachvollziehen und sich so gegenseitig den nötigen Halt und Trost geben. 
Zwei verletzte Herzen, die sich zusammen einfach besser und leichter fühlten. Aber auch eine gewisse Anziehungskraft war von Anfang an vorhanden. 

Zane war immer für Rowan da, hatte stets ein offenes Ohr für sie und verstand ihre Situation und ihre Gefühle. Irgendwie mochte ich ihn. Rowan hat natürlich mit ihrem Schmerz, innerer Zerrissenheit und Schuldgefühlen zu kämpfen, die absolut verständlich waren. Sie hat sich aber auch nicht einfach kopflos in etwas reingestürzt und stets Bedenken gehabt. Das hat die Autorin richtig gut umgesetzt.

Ich mochte die Geschichte von Mike und Savannah schon gerne, doch die von Rowan und Zane war noch um einiges intensiver und hat mich daher auch umso mehr für sich einnehmen können. All der Schmerz und die Ängste kamen deutlich zum Vorschein und gaben der Geschichte den nötigen Tiefgang. Die Handlung konnte mich durchweg fesseln und wurde zu keiner Zeit langweilig. Der Epilog bildet schließlich ein wirklich schönes Ende.

Fazit:

Mit „Raw Need - Gegen den Verstand" geht die Reihe rund um die Larson-Brüder in die zweite Runde und erzählt die Geschichte von Rowan und Zane. Eine emotionale Liebesgeschichte, die mich für sich einnehmen konnte und die ich wirklich gerne gelesen habe. Von mir gibt es daher 5 Sterne.

  (105)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

99 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"liebe":w=3,"jugendbuch":w=3,"highschool":w=3,"tell me three things":w=3,"julie buxbaum":w=2,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"trauer":w=1,"teenager":w=1,"zusammenhalt":w=1,"romantisch":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"erwachsen werden":w=1

Tell me three things

Julie Buxbaum , Anja Malich
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ONE, 29.06.2018
ISBN 9783846600726
Genre: Jugendbuch

Rezension:

An ihrem ersten Tag an der neuen Highschool geht für Jessie Holmes einfach alles schief. Und dabei ist ihr Leben gerade sowieso schon kompliziert genug. Da bekommt sie eine anonyme E-Mail mit Ratschlägen, wie sie den Schulalltag überstehen kann. Sie hat zwar keine Ahnung, wer dahintersteckt, aber trotzdem beschließt sie, die Tipps zu befolgen. Und Nachricht für Nachricht verliebt sie sich mehr in den Absender. Doch wer ist der Unbekannte, der ihr Herz immer wilder schlagen lässt?

Meine Meinung:

Allein der tolle Klappentext und der Buchtitel haben mich auf Anhieb angesprochen. So war ich natürlich schon sehr gespannt auf das Buch und konnte es kaum noch erwarten. 
Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht und herrlich erfrischend, so dass ich mich von der ersten Seite an pudelwohl in der Geschichte gefühlt habe. Erzählt wird diese aus der Sicht der Hauptprotagonistin, wodurch ich einen guten Einblick in ihre Gedanken bekam und mich auch problemlos in sie reinversetzen konnte.

Jessie hat es nach dem Tod ihrer Mutter wirklich nicht leicht. Als wenn die Trauer nicht schon genug wäre, heiratet ihr Vater heimlich und reißt sie aus ihrer gewohnten Umgebung raus. Nun muss sie sich in einer neuen Schule voller verwöhnter Kids zurechtfinden, dabei würde sie so gerne zurück in ihre alte Heimat. Erst ein Unbekannter schafft es, etwas Licht in ihr Leben zu bringen und ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

So beginnt schließlich die zuckersüße Geschichte von Jessie und Somebody Nobody. Der Schriftverkehr zwischen den beiden war einfach wundervoll und echt süß, ich habe ihre Nachrichten unheimlich gerne mitverfolgt. Besonders ihr Spiel „Tell me three things“ fand ich richtig schön und erklärt gleichzeitig den Buchtitel.

Die Handlung konnte mit einem feinen Humor aufwarten, hatte aber auch einen ernsten Hintergrund. Die Grundidee selbst wurde von der Autorin gekonnt und wirklich schön umgesetzt. Auch der Wechsel zwischen der eigentlichen Handlung und dem Schriftverkehr ist absolut gelungen.
Nur am Ende hätte ich mir für den perfekten Abschluss noch einen Epilog gewünscht, aber auch ohne war es ein schönes Ende.

Fazit:

Mit „Tell me three things“ ist Julie Buxbaum eine zuckersüße und wundervolle Geschichte gelungen, die mich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten konnte. Obwohl ich bereits früh erahnte, wer sich hinter Somebody Nobody verbirgt, hat es das Miträtseln und das Lesevergnügen kein bisschen geschmälert. Ich habe der Auflösung dennoch bis zum Ende hin entgegen gefiebert. Ein wirklich schönes und lesenswertes Buch. Von mir gibt es 4,5 Sterne.

  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Gefesselt an die dunkle Seite meiner Affäre | Erotischer SM-Roman

Katy Kerry
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 30.06.2018
ISBN 9783862777518
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Jeremys Leben scheint perfekt zu sein, denn er hat vermeintlich alles: ein Penthouse, tolle Autos, schicke Anzüge, sogar ein Schloss. Doch das Wichtigste fehlt ihm: Liebe und Geborgenheit. Als die lebenshungrige und selbstbewusste Staatsanwältin Elena wie ein Hurrikan in sein Leben fegt, löst sie in ihm einen Ansturm der Gefühle aus und entfacht ein Feuer der Leidenschaft, wie Jeremy es bislang noch nie erlebt hat. Unwiderstehlich von ihr angezogen, outet er sich und lehrt sie, ihn zu dominieren – und Elena lässt sich zur Mistress ausbilden. Dies ist der Beginn einer hemmungslosen Sucht, deren Glut von Höhen und Tiefen bestimmt wird. Eine Welt voller Dominanz und Unterwerfung, Schmerz und Lust, die aber auch von Harmonie und Verbundenheit geprägt ist. 
Doch Jeremy verbirgt nicht nur seine devote Neigung, sondern noch eine ganz andere dunkle Seite. Wird Elena sein finsteres Geheimnis lüften können?

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Hauptprotagonistin Elena in der Ich-Perspektive, so dass ich mich problemlos in sie und ihre Situation reinversetzen konnte.

Die Charaktere wurden sehr gut herausgearbeitet. Elena ist eine selbstbewusste und zielstrebige Frau, die weiß, was sie will. Doch als sie Jeremy kennenlernt, gerät ihre Welt ins wanken und ihre Gefühle fahren Achterbahn. Jeremy zeigt sich anfangs von seiner charmanten und liebenswerten Seite. Doch nach und nach lernt Elena diesen Mann an ihrer Seite auch von einer ganz anderen, dunkleren Seite kennen. Gleichzeitig wirkt er aber auch so verletzlich und scheint etwas vor ihr zu verbergen.

Die ersten 200 Seiten beschäftigen sich hauptsächlich mit dem Kennenlernen der beiden Hauptcharaktere, Vertrauen aufzubauen, sich zu öffnen und Zeit miteinander zu verbringen. Dabei legt die Autorin viel Wert auf die kleinsten Details. Dabei werden nicht nur die Handlungsvorgänge und die Umgebung ausführlich beschrieben, sondern auch die einzelnen Kleidungsstücke etc. Manchmal war es mir gerade bei den eben genannten Beispielen etwas zu ausführlich und zog sich dadurch stellenweise etwas in die Länge.

Anschließend wird man als Leser dann aber auch zusammen mit Elena langsam in die Welt des BDSM eingeführt, wodurch man wichtige Informationen, Erklärungen und Einblicke in dieser Richtung erhält. Gerade hier war ich dann aber auch sehr froh über die detaillierten Beschreibungen, denn so konnte ich alles umso besser verstehen und nachvollziehen.

Die Handlung ist durchweg fesselnd, man wird beim Lesen geradezu in den Bann der Geschichte gezogen. Dabei geht die Autorin gekonnt auf die innere Zerrissenheit von Elena ein und stellt sie authentisch dar. Auch an Tiefgang lässt sie es dabei nicht missen. Obwohl man aus Jeremys Perspektive nichts erfährt und er sehr geheimnisvoll dargestellt wird, kam ich nicht umhin, mit ihm mitzufühlen und mitzuleiden. Seine dunkle Seite und sein Schmerz gingen mir richtig zu Herzen. 

Obwohl Katy Kerry die erotischen Szenen detailliert beschreibt, verzichtet sie dabei auf vulgäre Ausdrücke, was allerdings auch besser zur Handlung und der gesamten Situation passt.

Schließlich erwartet den Leser auch noch eine unerwartete Wendung, die es wahrlich in sich hat und die Handlung plötzlich in eine ganz andere, noch spannendere Richtung lenkt und in einen emotionalen Sog zieht. Und dann erst das Ende...

Fazit:

Mit „Gefesselt an die dunkle Seite meiner Affäre“ lässt Katy Kerry den Leser in emotionale Tiefen eintauchen und gewährt einen guten Einblick in die Welt des BDSM. Eine Geschichte, die auf ihre ganz eigene Art und Weise unter die Haut geht. Von mir gibt es daher 4,5 Sterne.

  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"highlander":w=3,"liebe":w=2,"schottland":w=2,"roman":w=1,"england":w=1,"kette":w=1,"diebin":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"tara":w=1,"der schatten":w=1,"lois greiman":w=1,"auf der flucht mit einem highlander":w=1,"highland bride-reihe 3":w=1

Auf der Flucht mit einem Highlander

Lois Greiman
E-Buch Text: 388 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 05.07.2018
ISBN 9783960874416
Genre: Liebesromane

Rezension:

Roman Forbes ist auf einer lebensgefährlichen Mission: Er soll eine unbezahlbare Halskette als Lösegeld für das Leben eines Mannes überbringen, als sich seine Wege mit der ebenso schönen wie geheimnisvollen Maid Tara O’Flynn kreuzen. 
Tara, die als weiblicher Robin Hood namens „Der Schatten“ bekannt ist, bestiehlt ihn und nimmt die Halskette an sich. In der Hoffnung, den Schatz zurückzuerlangen, verfolgt der Highlander die mutige junge Frau und schon bald kommen sich die beiden näher … Kann sich aus ihrer brennenden Leidenschaft Liebe entwickeln?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Band der Highland Bright-Reihe, kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da es in jedem Teil um ein anderes Pärchen geht. Diese stehen aber durchaus in Verbindung zueinander. 
Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich einen guten Einblick in ihre Gedanken bekam.

Roman war mir aus dem Auftakt der Reihe bereits bekannt, in dem er allerdings noch ein junger Bursche war. Schon da mochte ich ihn sehr gerne und das hat sich hier auch kein bisschen geändert. Ich habe mich wirklich gefreut, ihn nun als erwachsenen Mann noch näher kennenlernen zu dürfen. Er hat einfach etwas Gewinnendes an sich und war mir total sympathisch.

Tara war da anfangs schon etwas schwieriger, denn durch ihr Leben als „Der Schatten“ hat sie so viele Lügen um sich herum gesponnen, dass ich nur schwer Zugang zu ihr bekam. Doch im Laufe der Geschichte erfährt man immer mehr über sie, so dass ich sie am Ende nicht nur verstand sondern auch richtig gern hatte.

Schon allein die Grundidee von einem weiblichen Robin Hood hat mir sehr gefallen und die Umsetzung ist Lois Greiman wirklich gelungen. Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen den beiden Hauptcharakteren hat unheimlich viel Spaß gemacht. Tara hat Roman so geschickt an der Nase herumgeführt und seine Reaktionen darauf haben mich jedesmal zum Schmunzeln gebracht.

Es hat schon ein wenig gedauert, bis ich richtig in der Geschichte angekommen bin. Das lag allerdings allein an dem Verwirrspiel, mit dem ich auf diese Weise und schon gleich zu Anfang nicht gerechnet hatte, welches aber später gerade so viel Spaß versprach. 
Die Handlung war durchweg fesselnd und richtig abenteuerlich, so dass beim Lesen einfach keine Langeweile aufkam. Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite regelrecht verschlungen und genossen. 

Fazit:

Der dritte Band der Highland Bright-Reihe kann mit einem herrlichen Katz-und-Maus-Spiel aufwarten und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite bestens unterhalten. Ein abenteuerliches Lesevergnügen, das einfach Spaß macht. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und vergebe daher 4,5 Sterne.

  (74)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"romantic fantasy":w=2,"vampir":w=1,"dämon":w=1,"4 sterne":w=1,"gay romance":w=1,"lyx verlag":w=1,"gelesen 2018":w=1,"kresley cole":w=1,"the dacians":w=1

Verheißung des Zwielichts

Kresley Cole , Bettina Oder
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736307520
Genre: Fantasy

Rezension:

Prinz Mirceo Dakiano ist ein junger Vampir, der sein Dasein in vollen Zügen genießt. Er gibt sich zügellos seinen Gelüsten hin, und Liebschaften holt er sich stets nur für eine Nacht in sein Bett. Bis er auf den mächtigen Dämon Caspion trifft, zu dem Mirceo sofort eine enge Verbundenheit spürt - und er will nichts mehr, als Cas zu erobern. Denn er ist überzeugt, dass dieser sein vom Schicksal erwählter Gefährte ist. Der Dämon hingegen wehrt sich mit Zähnen und Klauen gegen Mirceos Annäherungsversuche, da er eigentlich mit Männern nichts anfangen kann. Aber lange kann auch Cas das Feuer, das zwischen ihnen brennt, nicht leugnen.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um einen Roman aus der Welt der Immortals after Dark-Reihe und ein Spin-Off der Dacian-Reihe. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, fesselnd und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich mich problemlos in sie reinversetzen konnte und einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam.

Der Dämon Caspion und der Vampir Mirceo sind beide ganz wunderbare und absolut sympathische Charaktere, die ich vom ersten Augenblick an gern hatte. Zwei Männer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und doch fühlte sich Mirceo von Anfang an zu dem heterosexuellen Caspion hingezogen. 

Die Handlung ist hauptsächlich auf die Liebesgeschichte der beiden Hauptcharaktere fokussiert und wird von der Autorin mit viel Gefühl und ausreichend Tiefgang erzählt. Ich konnte die Anziehungskraft zwischen ihnen spüren und wurde von der Geschichte regelrecht in den Bann gezogen. 

Während Mirceo und Caspion mit ihren Gefühlen zurechtzukommen müssen, tun sich nebenbei auch noch Gefahren auf, die der Handlung eine gute Portion Action und Spannung verleihen. Dieser Mix gefiel mir unheimlich gut. Zudem gibt es einige erotische Szenen, die sinnlich und ansprechend beschrieben wurden.

Schon allein die von Kresley Cole erschaffene Welt mit ihrer Vielfalt an Geschöpfen hat mich total fasziniert. Ich bin nur zu gerne mit all meinen Sinnen in dieses Buch eingetaucht, habe mich fesseln und mitreißen lassen und die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite genossen.

Das Ende lässt zudem genug Spielraum, um auf eine weitere Geschichte aus dieser Reihe hoffen zu dürfen.

Am Anfang des Buches erhält man sogar noch eine kleine Erklärung zu den Lebewesen/Geschöpfen und aufschlussreiche Informationen.

Fazit:

Obwohl es von Kresley Cole inzwischen schon mehrere Fantasyromane aus dieser Reihe gibt, war dieses Buch tatsächlich mein erstes von ihr, wird aber definitiv nicht mein letztes bleiben. 
Ich habe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite unheimlich gerne gelesen und vergebe daher volle 5 Sterne.

  (77)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

185 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

"liebe":w=6,"liebesroman":w=6,"irland":w=6,"kathryn taylor":w=4,"sommer":w=3,"familie":w=2,"verlust":w=2,"geheimnisse":w=2,"intrigen":w=2,"schuld":w=2,"taylor":w=2,"verlag bastei lübbe":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"romantik":w=1

Wo mein Herz dich findet

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404176694
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei gleich aus vier verschiedenen Perspektiven, so dass ich einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam und mich auch problemlos in jeden einzelnen von ihnen und in die jeweilige Situation reinversetzen konnte.

Ich muss allerdings sagen, dass ich anhand des Klappentextes eine einzige Liebesgeschichte in der zentralen Rolle erwartet habe. Stattdessen gibt es gleich zwei Liebesgeschichten, die parallel zueinander laufen und im Wechsel erzählt werden. Es ist zwar schade, dass es im Klappentext nicht ersichtlich ist, war für mich aber keinesfalls negativ. Dadurch kam automatisch etwas mehr Schwung in die Geschichte und sorgte zusätzlich für Abwechslung. 

Zu den Charakteren: Liam und Cara, wie auch das zweite Pärchen und die Nebencharaktere wurden sehr gut und authentisch herausgearbeitet. Die vier Hauptprotagonisten, sowie Charlie mochte ich besonders gern und fand sie auch jeder auf seine Art sympathisch und Charlie war einfach total süß.

Liam hat noch immer schmerzlich mit der Vergangenheit und seinen Schuldgefühlen zu kämpfen und hat sich daher in die Einsamkeit zurückgezogen. Doch dann steht plötzlich Cara vor seiner Tür, die sich nicht so einfach wieder vertreiben lässt. Ich mochte ihre Art, wie sie sich mit ihrer Fürsorglichkeit in Liams Leben drängte. Es wirkte bei ihr auch überhaupt nicht aufdringlich, sondern vielmehr liebenswert. Cara war vom ersten Augenblick an fasziniert von Liam und auch er war angetan von ihr. Werden sie ihr gemeinsames Glück finden? 

Und dann sind da auch noch Caras Bruder und seine verflossene Liebe. Auf die beiden möchte ich aber nicht zu sehr eingehen, um nicht zu spoilern. Doch auch ihre Geschichte fand ich überaus interessant und stahl Cara und Liam fast die Show.

Zwei zarte und zerbrechliche Liebesgeschichten im wunderschönen Irland, dazu noch Caras Familie und einige Geheimnisse nehmen die Handlung für sich ein. Dabei hat die Autorin viel Gefühl und ausreichend Tiefgang mit einfließen lassen. Vieles war zwar ansatzweise vorhersehbar, was mich allerdings nicht störte und meinen Lesespaß nicht getrübt hat. Mit dem abschließenden Epilog fand die Geschichte auch ein zufriedenstellendes Ende.

Das sommerliche und fröhliche Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz erwähnen, das ich einfach zauberhaft und herrlich erfrischend finde. Der Buchtitel passt auch perfekt zum Inhalt des Buches, besser hätte man ihn garnicht wählen können.

Fazit:

Zwei zarte Liebesgeschichten, verbunden mit viel Schmerz und Geheimnissen, mit authentischen Charakteren und mit viel Gefühl erzählt. Dies war mein erstes Buch von Kathryn Taylor, das ich wirklich gerne gelesen habe und mich auch ein  wenig neugierig auf ihre anderen Bücher macht. Von mir gibt es 4,5 Sterne.

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"reihe":w=1,"new york":w=1,"verlust":w=1,"umzug":w=1,"band 6":w=1,"unternehmer-in":w=1,"sorgerechtsstreit":w=1,"flugzeugunglück":w=1,"verlag: montlake":w=1,"pilot-in":w=1,"reihe: not quite":w=1,"pflegschaft":w=1

Fast ein Volltreffer

Catherine Bybee , Stephanie von der Mark
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 26.06.2018
ISBN 9782919801282
Genre: Liebesromane

Rezension:

Rachel Price ist aus dem sonnenverwöhnten Kalifornien nach New York gezogen. Mit Schnee und Eis kommt sie überhaupt nicht zurecht – und schickt mit ihrem unbeholfenen Fahrstil eine elegante Limousine in den Straßengraben. Ein glücklicherweise harmloser Unfall, aber eine überaus charmante Begegnung mit dem attraktiven Fahrer des Wagens …
Die volle Wucht des Aufpralls zeigt sich erst am nächsten Tag: Denn der Mann, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht, ist kein anderer als ihr neuer Boss Jason Fairchild! Der einzige Mann in New York City, der für eine Beziehung nicht in Frage kommt. Aber weiß Jason das auch?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um das Finale der romantischen Not-Quite-Serie der Bestsellerautorin Catherine Bybee. Jeder Band kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da es immer um ein anderes Pärchen geht. Für mich war es der erste Teil der Reihe und das erste Buch der Autorin. 

Der Schreibstil ist flüssig, gefühlvoll und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam. 
Die Charaktere wurden liebevoll herausgearbeitet.

Rachel ist ein wunderbarer und herzensguter Mensch, die ihre Arbeit liebt und alles für Owen tun würde. Gerade das fand ich wirklich toll und machte sie mir auch sofort sympathisch. Mit Jason ist es mir allerdings auch nicht anders ergangen. Er ist ein bodenständiger Mann, der weiß, was er will und mal keinen typischen Frauenaufreißer darstellt. Das war so herrlich erfrischend und hat mir unheimlich gut gefallen.

Die Liebesgeschichte spielt in der schönsten Zeit des Jahres, in der auch die Romantik den perfekten Platz hat: Weihnachten und drumherum auch noch jede Menge Schnee. Die Stimmung kam beim Lesen auch richtig schön rüber. Zwar fließt die Handlung eher etwas ruhiger dahin, doch passte es einfach wunderbar zum gesamten Hintergrund und zu den Charakteren. Ich habe mich in der Geschichte von der ersten Seite an pudelwohl gefühlt und sie bis zur letzten Seite genossen. 
Und dann auch noch dieser superschöne Epilog, einfach zum Träumen :-)

Im Verlauf der Handlung lernt man auch die großartige Familie von Jason kennen, die mich direkt neugierig auf die Liebesgeschichten seiner beiden Brüder Trent und Glen gemacht hat.

Fazit:

Eine sanfte Liebesgeschichte in der schönsten Zeit des Jahres, mit liebenswerten Charaktere und einer großen Portion Romantik. Ein Buch, das zum Wohlfühlen einlädt und mir schöne Lesestunden bereitet hat. Von mir gibt es daher 5 Sterne.

  (69)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Erbe mit Hindernissen (Die Westerley Milliardäre 1)

Ruth Cardello
E-Buch Text
Erschienen bei Montlake Romance, 02.07.2018
ISBN 9782919801213
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit Geld kann man alles kaufen, auch den Familienfrieden. Davon ist Delinda Westerly überzeugt – und bietet ihren Enkeln einen Deal an: Wer heiratet und den ganzen zerstrittenen Clan zur Hochzeit einlädt, bekommt sein Erbe vorzeitig ausgezahlt. Spencer Westerly braucht dringend Geld und präsentiert prompt die schöne Alisha Coventry als seine Braut. Doch es ist so eine Sache mit vorgetäuschten Verlobungen – vor allem wenn die Braut in spe plötzlich Tag und Nacht nur noch an Brett Westerly denkt, den heißen Bruder des Bräutigams. Ein brennendes Verlangen, das Brett erwidert, auch wenn es den Familienfrieden nun wirklich nicht fördert.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht verständlich und angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich mich problemlos in sie reinversetzen konnte und einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam. Der Einstieg in die Geschichte und der Prolog sind wiederum aus der Perspektive der Großmutter erzählt, denn erst ihr Plan bringt das ganze zum rollen.

Alisha ist aus einer schweren Kindheit stark hervorgegangen und bietet nun jedem die Stirn, der von ihr geliebte Menschen schlecht behandelt. Dabei nimmt sie auch kein Blatt vor den Mund. Sie zeigt sich nicht gern verletzlich, ist hilfsbereit und immer für die Menschen da, die ihr wichtig sind.

Brett war bisher immer davon überzeugt, dass Geld und Macht das wichtigste im Leben sind. An Beziehungen hat er kein Interesse, bis Alisha in sein Büro schneit und ihm die Leviten liest. Sie zeigt ihm, dass es mit ihm und seiner Familie nicht so weitergehen kann und dass er mehr will, als Arbeit.

Von Anfang an fühlen sich die beiden zueinander hingezogen, auch wenn sie sich noch so sehr dagegen sträuben. Und als Brett all die süßen Dinge für Alisha tut, musste ich so manches Mal wirklich schmunzeln.

Die Liebesgeschichte schreitet nur langsam und gemächlich voran und die Handlung bleibt eher ruhig und ohne große Spannung. Dabei spielt die Familie von Brett eine große und entscheidende Rolle. Statt Familienidylle gibt es Chaos, Missverständnisse und auch Geheimnisse kommen ans Licht. Eben eine Familie mit Ecken und Kanten, was sie nur umso natürlicher macht. 

Irgendwie mochte ich die Familie sehr gerne und freue mich daher auch schon auf den zweiten Teil der Reihe, in dem Bretts Bruder Spencer seine eigene Liebesgeschichte bekommt.

Fazit:

Der erste Band der Die Westerly Milliardäre-Reihe von Ruth Cardello fließt zwar eher ruhig und ohne große Spannung dahin, hat mir aber dennoch richtig gut gefallen. Manchmal ist auch eine sanfte Liebesgeschichte mit einem angenehmen Erzählstil ganz schön, um sich einfach zu entspannen. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und vergebe daher 4,5 Sterne.

  (71)
Tags:  
 
288 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.