MelissaMalfoys Bibliothek

29 Bücher, 17 Rezensionen

Zu MelissaMalfoys Profil
Filtern nach
29 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

143 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

bossman, sexy, liebesroman, officeromance, goldmann-verlag

Bossman

Vi Keeland , Babette Schröder
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.11.2017
ISBN 9783442486762
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

kawaii, backen, einhorn, dekoration, bassermann verla

Kawaii backen

Sarah Aßmann
Fester Einband
Erschienen bei Bassermann, 27.11.2017
ISBN 9783809438571
Genre: Sachbücher

Rezension:

Danke an das Bloggerportal und den Bassermann Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
💫Allgemeines💫
Titel: Kawaii Backen

Autor/in: Sarah Aßmann

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783809438571

Seitenanzahl: 78 Seiten (Fester Einband)

Genre: Backbuch

Preis: 9,99€



💫Inhalt💫

Die schönsten Kekse der Welt


Das japanische Wort KAWAII bedeutet süß, niedlich, ein Schätzchen. Und so sind die Kekse und Kuchen in diesem Buch. Es sind kleine Maskottchen, die an Prüfungstagen mitgegeben werden, ein herzliches Dankeschön oder eine liebevolle Freundschaftsgeste. Wer Spaß an Hello Kitty und Pokémon hat, der wird sie lieben. Und wer etwas ganz Besonderes für einen Sweet Table, zur Hochzeit oder zum Geburtstag sucht, der wird hier fündig.

Alle Rezepte sind genau beschrieben und gelingen auch Einsteigern.


💫Meine Meinung💫


Kawaii bedeutet so viel wie süß und süß ist das, was die Verzierungen in diesem Buch auch wirklich exellent beschreibt. Mit süß ist aber nicht der Geschmack des Kuchens geeint, sondern eher die Deko, denn darauf hat man sich in diesem Backbuch spezialisiert.


Es dreht sich alles darum seinen Kuchen einen zuckersüßen Anblick zu verschaffen.



Das Buch an sich ist sehr schlicht aufgebaut.

Ganz vorne findet man Vorlagen für die figürlichen Kekse, denn es stehen euch Keksrezepte für kleine Gespenster, Regenschirme und sogar mit Oktopussen zur Verfügung!

Darauf folgend gibt es einige Informationen zu den Materialien, die man so beim Backen gebrauchen könnte, wie Spritzbeutel und Fondant.



Kommen wir zu den Rezepten. Diese sind unterteilt in sieben Themen.

1. Am Meer



2. Sommerparty



3. Katzengeburtstag



4. Einhorn unterm Regenbogen



5. Halloween



6. Babyshower



7. Fröhliche Weihnachten







Zu jedem Thema gibt es allerhand Dekoration Ideen, welche mit Text, aber auch mit einer Vielzahl von Bildern erklärt werden, was es auch den Anfängern unter den Hobby Bäckern (Also sowas wie mir) ermöglicht, kleine Kunstwerke zu erschaffen.

Wie ich es ja bereits erwähnte, sind die Rezepte eher für die Deko ausgelegt.

Deshalb gibt es nicht für jede Deko Idee ein individuelles Rezept für den Kuchenteig oder Keksteig.

Ganz hinten im Buch sind stattdessen Grund Rezepte niedergeschrieben.

Da gibt es zum Beispiel sowas wie Vanille Cupcakes oder Cake Pops. Insgesamt sind es sechs Grundrezepte für Teig, für ein Royal Icing und Ganache.

Selbstverständlich habe auch ich mich schon an einem Kuchen versucht und habe mich dafür vom Thema 4 (Einhorn unterm Regenbogen) bedient.

Letzendlich sah die kleine Einhorntorte nicht ganz so aus, wie auf dem Bild.

Zuerst habe ich nach dem Grundrezept für den kuchenteig eine Kleine Torte gebacken und diese dann aufgeschnitten.

Danach folgte die Ganache, ebenfalls eines der Grundrezepte. Die hat nicht ganz ausgereicht, weshalb ich einfach ein bisschen Nutella dazu geschmiert habe😂



Dann konnte ich endlich mit der Deko anfangen!

Der weiße Rollfondant hat sich noch recht gut verarbeiten lassen, nur leider hatte ich dann kein Fondant mehr für die Ohren, beziehungsweise das Horn übrig. Ich hab deshalb einfach schwarzen Fondant genommen, dann war es eben ein böses Einhorn.

Beim Dekorieren ist mir dann auch aufgefallen, dass der Kuchen irgendwie ein wenig zu dünn geraten ist, weshalb ich auch beim Rest der Deko ein kleines bisschen improvisieren musste.



Letztendlich aber war mein kleines Einhorn wirklich niedlich!

Also meiner Meinung nach.



Meinen Eltern hat der Kuchen geschmeckt, auch wenn er etwas trocken war, aber im Großen du Ganzen war ich wirklich zufrieden mit dieser kleinen, wenn auch oftmals improvisierten Kreation.💚



🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

  (0)
Tags: backen, dekoration, einhorn, kawaii   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

erotik, gefühle, vergangenheit, leidenschaft, liebe

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft

Seressia Glass , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426521618
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Vielen Dank an das Vorablesen Team und an den Knaur Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Allgemeines



Titel: Sugar & Spice – Glühende Leidenschaft

Autor/in: Seressia Glass

Verlag: Knaur Taschenbuch

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783426521618

Seitenanzahl: 384

Genre: Romance, Erotik

Preis: 12,99 € (Taschenbuch)



Inhalt


Nadia Spiceland, Inhaberin des Cafés Sugar & Spice, kennt sich aus mit Verführungen. Jeden Tag kreiert sie süße Köstlichkeiten und verwöhnt damit ihre Kunden. Unter ihnen Kane, ein attraktiver junger College-Professor für Sexualpsychologie – sein Spitzname: Professor Sex. Von der ersten Begegnung an knistert es heftig zwischen den beiden, und Nadia lässt sich schließlich auf das erotische Abenteuer mit ihm ein. Sie genießt die Zeit mit Kane in vollen Zügen, merkt aber, dass sie langsam, aber sicher tiefere Gefühle für ihn entwickelt und immer mehr die Kontrolle über sich selbst verliert. Doch das ist etwas, das ihr nie mehr passieren darf …



Meine Meinung


Das Cover des ersten Bandes der neuen prickelnd sinnlichen Liebes-Roman-Reihe ist sehr schlicht, aber irgendwie gleichzeitig auch hochwertig gehalten, doch war es der Titel, der mich letztendlich auf das Buch aufmerksam gemacht hat.
Sugar & Spice.
Als ich das gelesen habe wusste ich einfach sofort, dass dieses Buch interessant werden wird. Und diese Annahme hat sich bestätigt, als ich mir den Klappentext genauer angeguckt habe.
Eine Caféinhaberin, die sich mit Verführungen auskennt und ein attraktiver Mann, der Sexualpsychologie auf dem College unterrichtet?
Das war genau mein Ding.
Kurz hatte ich bedenken, dass das Buch ein, naja, wie soll ich sagen…. Reinfall wird, wie Addicted to sin, denn immerhin hat mich auch dessen Klappentext begeistert, nur leider sah die Realität nicht so berauschend aus.
Wie dem auch sei.
Seressia Glass hat mich nicht enttäuscht!
Ich musste mich zwar erstmal an den Schreibstil gewöhnen, da alles in der dritten Person geschrieben ist, aber darin sehe ich kein Problem.
Ich hab mich sehr schnell in das Geschehen reinfuchsen können.

Kommen wir nun aber erstmal zu dem eigentlichen Inhalt.
Nadia hatte eine wirklich schwere Vergangenheit (auf die ich nicht genauer eingehen möchte, immerhin will ich nicht spoilern), hat diese aber ein Glück hinter sich gelassen und hat es geschafft ein neues Leben anzufangen.
Ein nettes Café und Freundinnen gehören da selbstverständlich dazu.
Doch was fehlt?
Genau!
Ein furchtbar heißer Sexgott!
Und natürlich kam dieser auch sofort hereingeschneit. Ein wenig übereilt war zwar das Kennenlernen zwischen Nadia und Kaname (hier muss ich anmerken, dass ich ein krasses Fable für gut aussehende Asiaten habe), aber das kann halt auch mal vorkommen und schwuppdiwupp waren die beiden zusammen.
Aber was wäre das für eine Story, wenn der Sex atemberaubend gut wäre UND alles super nach Plan verläuft?
Eine vollkommen unrealistische natürlich!
Aus diesem Grund haben beide so ihre Probleme mit sich zu schleppen.
Kaname (Nadia behauptet mal, dass Kaname ein Name zum Stöhnen sei, wo ich ihr wirklich nur Recht geben kann *Sabber*) hat Probleme auf der Arbeit, immerhin unterrichtet er pubertierenden Studentinnen Sexualpsychologie und diese Studentinnen hätten gern ein paar Praxisstunden. Nadia schlägt sich derweilen immer noch mit ihren Ängsten und Erfahrungen der Vergangenheit herum.
Leider hat ihr Professor ihre Bedenken ein wenig zu locker genommen.



Fazit: Der erste Band der Reihe hat mich wirklich überzeugt und ich kann es kaum erwarten die restlichen auch noch zu lesen. Der Schreibstil war sich schlicht du einfach wie das Cover, aber das Gesamtpaket aus Realität, Liebe, Sex und den Geistern der Vergangenheit dem Buch letztendlich 5 Sterne eingebracht.

🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

">Ich habe gehört, wie Sie sagten, dass sie keine Vanille mögen. Geht mir ähnlich.<
Einen Moment lang brachte sie keinen Ton heraus. >Ach ja?<

>Verstehen sie mich nicht falsch. gut verarbeitete Vanille kann sehr befriedigend sein. Aber an einer gewissen Würze, Abwechslung oder außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen ist überhaupt nichts auszusetzen. Finden Sie nicht auch?<"
(Sugar & Spice Glühende Leidenschaft, S. 16f.) 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

c. r. scott, lovestory, romance, liebesroman, millionär

Play My Game: Spiel für alle Sinne

C. R. Scott
E-Buch Text
Erschienen bei null, 31.10.2017
ISBN B0772RP44N
Genre: Sonstiges

Rezension:

Allgemeines

Titel: Play my Game – Spiel für alle Sinne

Autor/in: C.R.Scott

Sprache: Deutsch

ISBN: B0772RP44N

Seitenanzahl: 270

Genre: Romance

Preis: 11,99 € (Taschenbuch), 0,99€ (e-Book)





Inhalt


Showgirls in Las Vegas sind arm und hilflos? Von wegen! Emily kommt wunderbar alleine zurecht. Sie liebt das Tanzen, das üppige Trinkgeld und ihre Fans. Auf der Bühne nennt sie sich Sky und trägt eine sinnliche Maske, die sie unnahbar macht – denkt sie zumindest. Bis Jayke in ihr Leben tritt und plötzlich nicht mehr von ihrer Seite weicht. Der attraktive Geschäftsmann versucht alles, um ihre Schutzmauer zu durchbrechen und Emilys Herz zu erobern. Doch war ihre erste Begegnung wirklich Zufall? Oder verbirgt sich dahinter ein grausames Spiel, bei dem so etwas wie Liebe keine Chance hat ...
Gelangweilter Millionär trifft unschuldiges Mädchen? Wenn’s nur so einfach wäre!



Meine Meinung


`Nichts, was ich nicht schon aus anderen Büchern kenne. Millionär trifft kleines naives Mädchen, beide verlieben sich und so weiter.` Das war mein erster Gedanke bei diesem Buch.
Doch da habe ich mich wirklich getäuscht.

Doch vorerst kommen wir zu dem Cover, denn das gefällt mir wirklich sehr gut!
Ich meine, was passt besser zu Las Vegas´ Spielchen, als dieser funkelnde lila Hintergrund, mit dem Anzug tragenden Mann und den Würfeln?

Auch der Schreibstil war angenehm.
Er war locker und modern, was es mir ermöglicht hat, das Buch innerhalb von zwei Tagen zu lesen (Von den paar Rechtschreibfehlern kann ich mal absehen).
Was mich jedoch wirklich sehr gestört hat, war das viele Fluchen vom Protagonisten! Wenn man mal ab und zu „Shit“ oder „Fuck“ sagt, habe ich damit wirklich kein Problem, aber Jayke hat damit wirklich übertrieben.
Es hat wirklich etwas beim Lesen gestört und ich konnte ihn so einfach nicht als Geschäftsmann, der er ja nun mal ist, ernst nehmen.

Nun zum Inhalt.
Ich will nicht zu viel verraten, deswegen halte ich mich kurz.
Wie bereits erwähnt verläuft die Geschichte nicht so, wie man es vielleicht erwarten mag. Denn Jayke hat andere Beweggründe, Zeit mit Emily verbringen zu wollen, als man zu Beginn vermuten mag.
Nämlich Rache.
Jayke will Rache an Emily, für etwas, das schon 10 Jahre in der Vergangenheit liegt und greift dafür in die unterste Schublade.
Er spielt mit ihren aufkeimenden Gefühlen.
Da habe ich mich wirklich gefragt, wie alt Jayke nochmal ist. Mir kam das nämlich wie 14 vor. Auch wenn Emily während der Schulzeit nicht gerade nett mit ihm umgesprungen ist und Jayke ein Opfer von Mobbingattacken war, war das zu viel.
Ich weiß selbst, wie es sich anfühlt in der Schule gehänselt und gemobbt zu werden, ja ich hatte vielleicht selbst schon mal Rachegedanken, aber diese Gedanken liegen nun auch schon einige Jahre zurück. Ich bin jetzt 17 und könnte mir nicht vorstellen, mich an meinen Mobber zu rächen.
Kinder können grausam sein und Mobbing ist das sowieso. dennoch ist es kein Grund zur Rache, denn dann ist man kein Deut besser, als die Mobber.

Naja, aber zurück zum Buch und somit zu den Charakteren.
Fangen wir mit Emily an.
Emily ist eine selbstbewusste Frau, was bei ihrem Beruf als Showgirl auch von Nöten ist.
Sie ist mir sehr sympathisch, was auch ihre Vergangenheit nicht ändern kann und diese Sympathie bleibt auch während des gesamten Buches vorhanden.

Jayke jedoch hat nicht gerade von Anfang an Pluspunkte bei mir sammeln können.
Auch sein Karmakonto schien ziemlich erschöpft zu sein, denn weder im Beruf, noch bei seinen Frauenbesuchen lief es anfangs gut.
Doch je länger er mit Emily verbringt, desto erträglich, sogar fast liebenswert wird er.
Je mehr man über ihn und seine Vergangenheit erfährt, desto besser kann man sich in seine Situation hineinversetzen.
Ein wenig kann ich sein Verhalten ja verstehen, aber als er selbst merkte, dass sich aus seinem Rachespiel vielleicht mehr entwickeln könnte, war sein Verhalten nicht angebracht und kindisch. Naja, aber vielleicht brauchte er diese Erfahrung auch einfach, um rauszufinden, was wirklich zählt.


Fazit: Die Geschichte ist wirklich gelungen. Sie ist eine nette Abwechslung und von der Gestaltung ein Glück mal was anderes. Trotz einiger Mängel hat es mir wirklich sehr gut gefallen.

/


Und an dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei der Autorin C.R.Scott bedanken, dass sie mir dieses e-Book zu Verfügung gestellt hat.

  (1)
Tags: game, romance   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

georgerrmartin, fantasy buch, das lied des eisdrachen, no age fantasy

Das Lied des Eisdrachen

George R.R. Martin , Andreas Helweg , Luis Royo
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.09.2017
ISBN 9783570226445
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Rezension: Das Lied des Eisdrachen


Danke an das Bloggerportal und den cbj Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionexemplares.
Allgemeines


Titel: Das Lied des Eisdrachen

Autor/in: George R.R. Martin

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783570226445

Seitenanzahl: 128

Genre: Fantasy

Preis: 7,99 € (Taschenbuch)

Verlag: cbj Verlag





Inhalt


Vom Großmeister der Fantasy!


Adara ist ein Winterkind, geboren in der eisigsten Nacht seit Menschengedenken. Und Adara ist anders: Sie liebt die Kälte, das Eis und die Stille. Ihr einziger Freund ist ein kristallblauer Drache, der sie eines Winters besucht. Als eines Tages feindliche Drachenkämpfer Adaras Heimat bedrohen, ist es die Freundschaft zwischen Winterkind und Eisdrachen, die ihr Zuhause und das Leben ihrer Familie rettet. Doch der Preis, den sie dafür bezahlen muss, ist hoch …



Meine Meinung


Wer kennt nicht George R.R. Martin? Oder hat zumindest schon mal was von Game of Thrones gehört?

Es gibt wahrscheinlich niemanden.

Wer schon mal Das Lied von Eis und Feuer von ihm gelesen hat, weiß, dass die Bücher richtige Schmöker sind.
Und dasselbe dachte ich von seinem Buch „Das Lied des Eisdrachen“, aber glücklicher Weise war dem nicht so. Stattdessen gab es eine wundervolle Kurzgeschichte auf 128 Seiten.
Und diese Kurzgeschichte hat mich vollkommen in ihren Bann gezogen. Von der ersten Seite an hat es mich gefesselt.
Das lag nicht an dem schönen Schreibstil (der, wie ich anmerken muss, sich wirklich von dem aus „Das Lied von Eis und Feuer“ unterschiedet), sondern hauptsächlich an den Karikaturen! Circa alle zwei Seiten erscheint eine Illustration, die die Geschichte anschaulich unterstützt und die waren wirklich….
WOW!
Ich fand das echt Klasse!

Ich habe gelesen, dass das Buch für Kinder ab acht Jahren freigegeben ist und beim Lesen habe ich mir darüber wirklich Gedanken gemacht.
Anfangs habe ich dem wirklich zugestimmt.

Es würde sicherlich eine schöne gute Nacht Geschichte abgehen, aber so ziemlich zum Schluss (wie es zu erwarten war), rückte der Krieg und somit der Tod weiter in den Vordergrund.
Aber am Ende wissen Eltern am besten, was ihr Kind verträgt oder eben nicht.



FAZIT: Für nebenbei ist das Buch wirklich zu empfehlen und eben auch für Kinder.
Die Story ist wirklich niedlich, mit dem Thema der Freundschaft und dem Missverständnis der Familie für da kleine Winterkind.
Und ganz anders, als dass ich es von George R.R. Martin gewohnt bin, gibt es sogar ein HAPPY END! Zumindest mehr oder weniger.
Das hat mich wirklich positiv überrascht.

  (1)
Tags: das lied des eisdrachen, fantasy buch, georgerrmartin, no age fantasy   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(651)

1.243 Bibliotheken, 13 Leser, 6 Gruppen, 20 Rezensionen

house of night, vampire, fantasy, jugendbuch, liebe

House of Night - Gejagt

P.C. Cast , Kristin Cast ,
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 19.01.2012
ISBN 9783596187300
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

181 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

rassismus, hebamme, diskriminierung, usa, gegenwartsliteratur

Kleine große Schritte

Jodi Picoult , Elfriede Peschel
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 02.10.2017
ISBN 9783570102374
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

einhorn, geschenk, geschenkidee, lustig, aufmuntern

Sei ein Einhorn!

Sarah Ford , Katharina Uhlig , Anita Mangan
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.10.2017
ISBN 9783453604629
Genre: Humor

Rezension:

Danke an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.


💫Allgemeines💫


Titel: Sei ein Einhorn

Autor/in: Sarah Ford

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-453-60462-9

Seitenanzahl: 96

Preis: 7,99€ (Taschenbuch)

Verlag: Heyne Verlag

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 09.10.2017

Aktuelle Ausgabe: 09.10.2017





💫Inhalt💫



Achtsamkeit? Hygge? Minimalismus? Gehören schon längst zur Lebensphilosophie des Einhorns! Es lebt immer im Moment und hängt sein Herz nicht an materielle Dinge. Und sogar an Bad Hair Days weiß es um seine innere Schönheit. Mit seinem Schweif verscheucht das Einhorn schlechte Stimmung in Windeseile, bringt mit ein wenig Einhorn-Zauber ein Lächeln und positive Gedanken in unseren Alltag und zeigt uns die Sonnenseiten des Lebens – denn: Feenstaub und Glitzer helfen immer. Ein Glücksbuch der besonderen Art.





💫Meine Meinung💫



Das Buch ist wirklich süß gestaltet. Der Großteil des Covers ist pink und es prangt ein Einhorn mit einem Regenbogenhorn und einem Regenbogen unter seinen Füßen. Ein wenig enttäuscht wurde ich, da ich davon ausging, dass es ein richtiges Buch ist. Jedoch handelt es sich lediglich um ein Paar Seiten, auf denen abwechselnd eine Lebensweise des Einhorns stehen und dazu ein passendes Bild.


Fazit: Im Großen und Ganzen hat mir das Buch wirklich sehr gefallen. Als ich es gelesen habe, war ich gerade nicht sonderlich gut drauf, doch schon nach den ersten fünf Seiten hat es das Buch geschafft, mir ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Für Einhorn Fans ist es genau das Richtige.




🌟🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟



Hier noch eine kleine Lebensweisheit aus dem Buch, an welche jeder Einzelne von uns denken sollte 💜
"An schlechten Tagen ist sich das Einhorn sicher, dass direkt um die Ecke etwas Gutes auf es wartet."

  (2)
Tags: einhorn, liebedasleben   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

liebe, schicksal, ivy und abe, liebesgeschichte, bestimmung

Ivy und Abe

Elizabeth Enfield , Babette Schröder
Flexibler Einband: 439 Seiten
Erschienen bei Diana, 18.09.2017
ISBN 9783453291898
Genre: Liebesromane

Rezension:

Allgemeines


Titel: Ivy und Abe

Autor/in: Elisabeth Enfield

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-453-29189-8

Seitenanzahl: 439

Genre: Romance

Preis: 14,99€ (Taschenbuch)

Verlag: Diana Verlag

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 18.09.2017

Aktuelle Ausgabe: 18.09.2017



Inhalt


Ivy und Abe – zwei Menschen, die füreinander bestimmt sind. Sie begegnen sich zu verschiedenen Zeiten in ihrem Leben. Doch das perfekte Glück verpassen sie immer. Mal wechseln sie ein paar Worte in einem Café, dann trennen sich ihre Wege wieder. Ein anderes Mal haben sie eine Affäre miteinander. Später sind sie verheiratet, aber ihre Ehe steckt in einer tiefen Krise. Ihr Leben lang tragen Ivy und Abe etwas von dem anderen in sich. Innige Momente, in denen sie ihre Liebe spüren. Wird sie je von Dauer sein?



Meine Meinung


Was wäre wenn…? Wann, wie und wo sollte man sich kennenlernen?
Welche Umstände sind die Besten, damit eine Beziehung auch eine Zukunft hat?

Mit diesen Fragen hat sich Elisabeth Enfield in ihrem Buch „Ivy und Abe“ befasst und diese Thematik kann man auch aus dem Klappentext entnehmen, nur führt dieser in Anbetracht auf den Rest des Buches einen ziemlich in die Irre.
Ich habe mir unter dem Klappentext eine einzige große Geschichte vorgestellt, in der sich Abe und Ivy im Laufe der Jahre immer wieder aus den unterschiedlichsten Gründen aus den Augen verlieren und dennoch irgendwie immer wieder zueinander finden.
Tja….
Leider sah das Ganze in der Realität anders aus, als in meiner Vorstellung.
Anstatt einer einzigen Story war das Buch in mehreren kleinen Kurzgeschichten unterteilt. Und gerade das, hat mich beim Lesen richtig verwirrt, denn keine dieser Kurzgeschichten haben in irgendeiner Weise zusammen gehangen.
In jeder einzelnen Geschichte haben sich Ivy und Abe aufs Neue kennengelernt.
Da die Kurzgeschichten rückwärts verlaufen (2026 – 1965) dachte ich erst, dass beide Protagonisten einfach nur ein verdammt schlechtes Gedächtnis haben und sich deshalb immer wieder vergessen.
Jetzt wo ich so darüber nachdenke, erscheint mir das Ganze eher als idiotisch, aber egal. Jedenfalls fand ich das wirklich sehr verwirrend und hab es erst verstanden, als die liebe Lea mir eine Rezension zu dem Buch gezeigt hat.
Leider hatte ich das Buch zu diesem Zeitpunkt schon beendet.
Naja, zurück zum Inhalt.
Die Sache mit den Kurzgeschichten wäre an sich vielleicht nicht mal eine so schlechte Idee gewesen, wenn sich die Handlung nicht immer und immer wieder wiederholt hätte.
Es traten immer wieder Aspekte auf, die man schon von den vorherigen Storys kannte, was nach einiger Zeit wirklich ermüdend war. Vor allem, da alles immer wieder ganz genau beschrieben und besprochen wurde. Und so zog sich das Buch extrem in die Länge.
Zudem gab es irgendwie auch keine wirkliche tiefgründige Beziehung zwischen Ivy und Abe, es kam mir so vor als sei alles, neben der Suche nach der wahren Liebe (was jedoch ein bisschen zur Nebensache wurde) ziemlich auf das rein Körperliche beschränkt.
Und dementsprechend konnten auch die Charaktere mich nicht wirklich überzeugen.
Abe wurde mir im Laufe des Buches, besonders durch seine Handlungen, immer unsympathischer und Ivy hat eigentlich überhaupt keine Charakterentwicklung durchlebt. In jeder Kurzgeschichte glaubte sie an die Wahre Liebe, fand sie und verlor sie letztendlich wieder.

Fazit: Leider war das Buch überhaupt nicht das, was ich mir unter dem Klappentext vorgestellt habe… alles hat sich wiederholt, weshalb die Story schnell langweilig wurde. Aber damit ich nicht alles schlecht rede, komme ich noch schnell zum Cover, denn das war wirklich schön. Schlicht, aber schön. Besonders die ganzen bunten Herzchen sind wirklich hübsch anzusehen.

/

Eigentlich wollte ich dem Buch nur 2 Sterne geben, aber da ich einfach glaube, dass das Buch einfach nicht für meine Altersklasse geeignet ist, sondern eher für Frauen ab Mitte zwanzig, drücke ich ein Auge zu und packe noch ein Stern drauf.

  (1)
Tags: ivyundabe, romance   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

liebe, paris, das haus ohne männer, frankreich, frauen

Das Haus ohne Männer

Karine Lambert , Pauline Kurbasik
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.10.2017
ISBN 9783453359628
Genre: Romane

Rezension:

Danke an das Bloggerportal und an den Diana Verlag für die Bereitsstellung dieses Rezensionsexemplares



💫Allgemeines💫



Titel: Das Haus ohne Männer

Autor/in: Karine Lambert

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783453359628

Seitenanzahl: 223

Preis: 9,99€ (Taschenbuch)

Verlag: Diana Verlag

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 09.10.2017

Aktuelle Ausgabe: 09.10.2017







💫Inhalt💫


Keine Männer – das ist die Regel. Die Bewohnerinnen eines verwunschenen Hauses mitten in Paris haben der Liebe abgeschworen. Kater Jean-Pierre ist das einzige männliche Wesen, dem sie Zutritt zu ihrer Welt gestatten. Als die junge Juliette einzieht, stellt sie das Leben der unterschiedlichen Frauen auf die Probe. Denn sie hat die Liebe noch nicht aus ihrem Herzen verbannt … Mit einer Leseprobe aus dem SPIEGEL-Bestseller »Und jetzt lass uns tanzen« von Karine Lambert.





💫Meine Meinung💫




Das Cover ist in schönen hellen Farben gehalten, was die Zielgruppe, in dem Fall wohl Frauen, sofort anspricht.

Durch den charmanten Schreibstil waren die 223 Seiten schnell gelesen, doch leider fehlt dem Buch die Spannung. Es ist zwar an einigen Stellen durchaus humorvoll, aber trotzdem konnte das die aufkommende Langeweile nicht wettmachen.
Die Charaktere waren mir schnell sympathisch und bei deren Vorgeschichten konnte viel es mir leicht, mich in ihre Lage zu versetzen.
Jede der Frauen hat ihren eigenen Grund, weshalb sie der Liebe abgeschworen haben (Oder vielleicht doch nicht?), doch leider hat keine von ihnen einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Ich kann zum Beispiel nicht mehr genau sagen, welche Vorgeschichte zu welchem Charakter gehört.



Fazit: Durch die detaillierte Orts- und Schauplatzbeschreibung fiel es mir leicht, dass Buch schnell und an einem Stück zu lesen. Jedoch ist es halt nichts Besonderes, eher etwas, was man mal schnell zwischendurch lesen kann, ohne das es einen großen WOW Effekt bei mir hatte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(229)

632 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 176 Rezensionen

zukunft, lügen, geheimnisse, intrigen, liebe

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.10.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(271)

451 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

liebe, rock my body, rockstar, rockstars, jamie shaw

Rock my Body

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.04.2017
ISBN 9783734103551
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

252 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

fantasy, zirkus, scherben der dunkelheit, gesa schwartz, cbt verlag

Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164853
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Danke an das Bloggerportal und den cbt Verlag für die Bereitstellung, dieses Rezensionsexemplares.
💫Allgemeines💫

Titel: Scherben der Dunkelheit

Autor/in: Gesa Schwartz

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783570164853

Seitenanzahl: 500

Genre: Fantasy

Preis: 17,99 € (Gebundene Ausgabe)

Verlag: cbt Verlag

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 25.09.2017

Aktuelle Ausgabe: 25.09.2017





💫Inhalt💫

Poetisch, romantisch und betörend schön. Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...





💫Meine Meinung💫



Oje… ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Es scheint mir fast so, als würde der Dark Circus meine Gedanken noch immer gefangen halten, denn diesen Eindruck hatte ich beim Lesen einfach. Ich habe das Buch einmal in die Hand genommen und konnte es einfach nicht mehr beiseitelegen.
Ich habe selten ein Buch gelesen, das mich so in seinen Bann gezogen hat.
Alles ist sehr detailliert beschrieben, was der Magie des Zirkus ermöglicht, sich vollends zu entfalten. Aber natürlich hat diese auch seine Schattenseiten.



„Halte dich fern von Dingen, die du nicht verstehst“, flüsterte er.
Halte dich fern, vom Zirkus der Schatten!“





Genauso wie die 17 jährige Anouk, hätte auch ich diese Warnung des Zauberers Rhasgars nicht berücksichtigen können.
Und dass es das junge Mädchen wieder in den Zirkus getrieben hat, hatte letztendlich auch für den kalten und mysteriösen Rhasgar seine Vorteile, denn nicht nur einmal schürte Anouk die Hoffnung auf Freiheit in den Artisten, die diesen Goldenen Käfig allen verwehrt. Viele der Charaktere sind mir ans Herz gewachsen, sogar der Horror Clown Masrador. Aber besonders sympathisch war mir Anouk. Genau wie viele der anderen, ist auch sie eine sehr starke Persönlichkeit.

Fazit: Mehr will ich eigentlich auch gar nicht verraten, denn um das nachzuvollziehen, was mir dieses Buch gezeigt und was es mich gelehrt hat, muss man es einfach selber lesen und darin eintauchen.
Man muss die Charaktere kennenlernen, ihren Schmerz, ihre Finsternis. All das hat die Autorin auf atemberaubende Weise darstellen können, mit einem wunderschön, poetischen Schreibstil, der einen, nach anfänglichen Schwierigkeiten, bis zum Ende fesseln kann.
Die dunkle Magie, die sie diesem Buch eingehaucht hat, passt perfekt zu dieser Jahreszeit, gerade jetzt, wo Halloween vor der Tür steht und gruselige Clowns und Teufelsfratzen auf den Straßen umher wandern.
Und wenn ihr euch dann einredet, dass es sich in Wirklichkeit nur um kostümierte Kinder handelt, denkt immer daran:

Nichts ist, wie es scheint.

  (2)
Tags: darkcircus, dunkelheit, fantasy   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

192 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 95 Rezensionen

new york, anna pfeffer, liebe, chatroman, cbj verlag

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeines

Titel: New York zu verschenken

Autor/in: Anna Pfeffer

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783570173978

Seitenanzahl: 400

Genre: Romance

Preis: 14,99€ (Taschenbuch)


Verlag: cbj Verlag


Erscheinungsdatum Erstausgabe: 28.08.2017

Aktuelle Ausgabe: 28.08.2017




Inhalt


Ein Chat-Roman über die wahre Liebe. Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …






Meine Meinung


Das Cover ist unglaublich süß gestaltet und hat mich sofort angesprochen. Aus diesem Grund hatte ich mich auch riesig darauf gefreut es zu lesen, jedoch wurde ich ein wenig enttäuscht.

Da es sich um einen Chat Roman handelt, konnte ich das Buch recht schnell lesen, was auch an dem lockeren leichten Schreibstil lag.

Jedoch passierte einfach nicht sehr viel. Da es sich ja um einen einzigen großen Whats App Verlauf handelt, gab es keine näher detaillierten Ortsbeschreibungen oder dergleichen.

Alles was man erfahren hat, war ein bisschen was über die Vergangenheit der Beiden, sie erzählten sich gegenseitig von ihren Tagen und diskutierten über New York.
Es war ein recht humorvoller Schlagabtausch zwischen Olivia und Anton, bei dem sich beide die ganze Zeit Oberflächlichkeit etc. vorgeworfen haben, typische Teenie Streitigkeiten eben.
Aber eigentlich mochte ich Anton. Er war zwar ein typisches, reiches Einzelkind und war stolz auf das Vermögen seiner Eltern und auf sein Leben, aber wer würde sich nicht so verhalten?
Olivia hingegen war mir von Anfang an etwas suspekt.
Sie sorgte sich nur um andere, sie selbst stand ganz unten auf der Liste von Dingen, die für sie Priorität haben. Dafür hat sie aber Anton andauernd Sachen vorgeworfen, in denen sie meiner Meinung nach keinen Deut besser war.
Und durch ihr gesamtes Verhalten war für mich auch recht schnell klar, wer Olivia Lindmann wirklich ist, was, was wohl jeder verstehen kann, mir ziemlich die Spannung genommen hat.


Fazit: Nach diesem Chat Roman werde ich so eine Art Buch wahrscheinlich nie wieder lesen.
Es gab einfach zu oft irgendwelche, meiner Meinung nach belanglosen Stellen, die für mich nichts anderes außer uninteressant waren.
Durch den andauernden Chat Verlauf war mir einfach viel zu wenig Handlung vorhanden.
Dennoch konnte man das Buch durch die humorvolle Art schnell lesen. Für Fans von solchen Chat Romanen kann man es nur empfehlen.


🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

  (1)
Tags: cbj verlag, chat roman, new york   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

206 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

liebe, buchladen, liebesroman, annie darling, london

Der kleine Laden der einsamen Herzen

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 09.05.2017
ISBN 9783328100980
Genre: Liebesromane

Rezension:

Danke an das Bloggerportal und an den Penguin Verlag für die
Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.


💫Allgemeines💫
Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen


Autor/in: Annie Darling

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783328100980

Seitenanzahl: 398

Genre: Romance

Preis: 10,00€ (Taschenbuch)

Verlag: Penguin Verlag

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 09.05.2017

Aktuelle Ausgabe: 09.05.2017





💫Inhalt💫


Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...










💫Meine Meinung💫



Bevor ich mit der eigentlich Rezension beginne, hier ein kleiner Hinweis: Ich teile mir immer nach Kapitel Anzahl Leseabschnitte ein und blättere bis zum letzten Kapitel vor. Wenn ich keine Spoiler wollt, rate ich euch strikt davon ab, sonst ist das Ende des Buches hinüber! Ich habe diesen Fehler gemacht und hatte beim Lese die ganze Zeit über das Ende des Buches im Kopf. Also, HÄNDE WEG VOM LETZTEN KAPITEL!


Und nun zur Rezension.


Das Cover ist blau weiß gestreift und es sind zwei Personen zu sehen, die wahrscheinlich Posy und Sebastian darstellen sollen.
Was ich witzig finde, ist die Position der beiden.
Die Frau sitzt erhöht und der Mann schaut von unten zu ihr hoch, was mich im Nachhinein an eine Stelle im Buch erinnert hat, an der Sebastian Posy unerhörter Weise unter den Rock schaut.
Darauf folgte natürlich ein giftiger Kommentar, denn das ist die Spezialität der beiden.
Sie giften sich rund um die Uhr an. Immerhin heißt es, Gegensätze ziehen sich an und das trifft haargenau auf Sebastian und Posy zu.
Nachdem Posy unerwarteter Weise den Buchladen der verstorbenen Lavinia erbt, ist die Freude natürlich anfangs groß. Doch leider wirft der Laden schon seit geraumer Zeit keinen Gewinn mehr ab und existiert nur noch, weil Lavinia selbst eine Menge Geld zu Verfügung hatte.
Und da kommt Sebastian ins Spiel.
Denn er kommt mit seiner üblichen überheblichen Art in den Laden stolziert und zwängt Posy seine Hilfe auf.
So sind die beiden wohl oder über gezwungen, Zeit mit dem jeweils anderen zu verbringen. Natürlich bedachte Sebastian das unerfahrene Mädchen mit keinerlei Respekt, was ständig zu Streitereien führte, was für mich auf Dauer ziemlich anstrengend wurde. Auch die ersten paar Seiten haben sich etwas hingezogen, weil einfach nichts passiert ist.
Aber dann begann die Renovierung des Ladens und alles was schief gehen kann, ging schief. Und auch Sebastian treibt Posy mit seiner bloßen Anwesenheit schon in den Wahnsinn.
Um ihre Wut und auch die unterdrückten Gefühle, die sie für ihn hegt, freien Lauf zu lassen, beginnt sie „Der Wüstling, der mein Herz stahl“ zu schreiben und ich muss sagen, die Kapitel aus Posys Roman haben mir wirklich am besten gefallen, jedoch konnte ich mit Posy an sich einfach nicht so wirklich warm werden.
Sie ist zwar sicherlich eine tolle Chefin und eine liebevolle Schwester, aber an sich einfach viel zu anstrengend.
Dasselbe trifft auf Sebastian zu.
Er zeig zwar zum Schluss hin seine Liebevolle Art, aber er verhält sich einfach wie ein trotziges kleines Kind, welches kein ´Nein‘ akzeptiert.
Und das in Kombination mit seiner arroganten Besserwisserei, war einfach nur unerträglich. Die einzige Person, die mir wirklich sympathisch war, war ihr Bruder. Er war halt einfach ein typischer Teenager und hatte meiner Meinung nach weniger Macken, als Posy.


Fazit: Aber im Großen und Ganzen hat mir das Buch wirklich gefallen, auch der Schreibstil hat mich vom ersten Moment an gefesselt. Ich habe oft gelacht und mit getrauert, mich aber auch ständig über das Verhalten einiger Charaktere aufgeregt und leider waren auch die Handlungsabschnitte oft sehr vorherrsehbar.

  (1)
Tags: anniedarling, lovesstory, romance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

251 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 101 Rezensionen

apollo, rick riordan, percy jackson, mythologie, götter

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2017
ISBN 9783551556882
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

paris, seven nights, liebe, erotik, jeanette grey

Seven Nights - Paris

Jeanette Grey , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.09.2017
ISBN 9783453422018
Genre: Liebesromane

Rezension:

Danke an das Bloggerportal und an den Diana Verlag für die
Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.


Allgemeines


Titel: Seven Nights Paris

Autor/in: Jeanette Grey
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783453422018
Seitenanzahl: 416
Genre: Romance, Erotic
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Verlag: Diana Verlag
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 11.09.2017
Aktuelle Ausgabe: 11.09.2017



Inhalt

Rylan ist millionenschwer. Seine wahre Identität verheimlicht er – besonders vor Frauen. Sein Credo ist: keine Bedingungen, keine Verpflichtungen. Kate reist nach Paris, um Inspiration für ihr Kunststudium zu finden. Stattdessen trifft sie auf Rylan. Als sie sich in die Augen sehen, verändert sich alles: Zum ersten Mal hat Rylan eine Frau vor sich, mit der er alles teilen möchte. Doch er weiß, dass sein Geheimnis zwischen Ihnen steht. Um Kate zu halten, muss er ihr die Wahrheit sagen – auch wenn das bedeuten könnte, sie zu verlieren...


Meine Meinung

Ich liebe Pink.
Da ist es auch kein Wunder, dass mich das Cover, ein Traum aus pink, sofort angesprochen hat. Meine Neugier war geweckt und nach einem kurzen Blick auf den Klappentext, war ich auch schon davon überzeugt.


Das gesamte Buch ist aus der Sicht von Kate und Rylan geschrieben.
Die junge Kunststudentin Kate, hat es nach Paris verschlagen hat, um sich, neu zu finden.
Sie steckt in einem kleinen Konflikt zwischen ihren Herzenswünschen und das, was sie liebt zu tun und ihrem Verstand, der darauf pocht, doch lieber den sichereren Weg einzuschlagen.
Rylan hingegen, der charmante Millionär, der seine finanzielle Lage lieber für sich behält, ist nach Frankreich geflohen und versteckt sich nun dort vor seiner Vergangenheit.
Beide lernen sich in einem kleinen Café kennen und stürzen sich daraufhin in eine Liebesaffäre, die sieben Nächte lang andauern soll.
Doch auch Kate hat mit den Geistern der Vergangenheit zu kämpfen und tut sich anfänglich schwer, sich ihm wirklich hinzugeben, doch Rylan nimmt sich ihrer an und zeigt ihr, dass auch eine Frau Lust empfinden darf.
So wird er zum Lehrer der Sinnlichkeit bei Nacht und zum Touristenführer für Kate bei Tag. Er führt Kate durch die schönsten Museen, was sich für mich als Leser unglaublich in die Länge gezogen. Ich habe keine Ahnung von Kunst, interessiere mich auch nicht wirklich dafür, dementsprechend waren die Seiten, auf denen sie über Kunst, Künstler und Kunstgeschichte sprachen eher uninteressant für mich.
Aber zumindest genoss es Rylan, wenn Kate über das sprach, was sie liebte und animierte sie auch genau dies zu tun. Sie beginnen sich gegenseitig den jeweils anderen zu öffnen und erzählen immer mehr über ihre Vergangenheit, entwickeln unwillkürlich Gefühle füreinander, jedoch lässt Rylan eines der wohl wichtigsten Dinge aus.
Und zwar seine wahre Identität.
Und das ist dieser Punkt, den ich einfach nicht verstehe. Wieso meinen Männer eigentlich immer lügen zu müssen?
Ja klar, er wollte nicht von Anfang an mit seinem Geld herum wedeln, doch spätestens als er bemerkte, dass da eventuell mehr zwischen ihm und Kate ist, hätte er ihr doch die Wahrheit sagen können.
Naja aber die Konsequenzen seiner ganzen Lügerei haben nicht lange auf sich gewartet.
Selbstverständlich hat Kate die Wahrheit herausgefunden und das ganze lief aus dem Ruder. Die Wege der beiden trennen sich und es scheint alles aus zu sein.
Doch endlich scheint es bei Rylan Klick zu machen und er beginnt den richtigen Weg in seinem Leben einzuschlagen und um Kate zu kämpfen.
Fazit: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es war leicht zu lesen und ging schnell von der Hand.
Auch der Rest des Buches hat mir außergewöhnlich gut gefallen, nur leider kannte ich den Teil mit dem Betrug des Vaters und das wiederaufbauen der Firma bereits aus einem anderen Buch, beide waren sich auch im Rest recht ähnlich. Aber allen in allem hat es mir sehr gut gefallen und ich kann es kaum erwarten die beiden durch die nächsten sieben Nächte in New York zu begleiten.


🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟


“When good Americans die, they go to Paris.”
- Oscar Wilde 

  (1)
Tags: erotik, romance   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

227 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, schamanin, kiyo, königin, erotik

Dornenthron

Richelle Mead , Frank Böhmert
Flexibler Einband: 358 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 04.10.2010
ISBN 9783802582127
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: darkswa, fantasy, prickelnd, spannend, unterhaltsam   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

352 Bibliotheken, 2 Leser, 11 Gruppen, 41 Rezensionen

anderswelt, schamanin, kiyo, dark swan, liebe

Sturmtochter

Richelle Mead ,
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.05.2010
ISBN 9783802582110
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

129 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

this love has no end, tommy wallach, love, lovestory, young adult

This Love has no End

Tommy Wallach , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 04.09.2017
ISBN 9783570173961
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeines




Titel: This Love has no End

Autor/in: Tommy Wallach

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783570173961

Seitenanzahl: 320

Genre: Romance

Preis: 14,99€ (Taschenbuch)

Verlag: cbj-Verlag

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 04.09.2017

Aktuelle Ausgabe: 04.09.2017






Inhalt



Eine Liebe für die Ewigkeit.
Als Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.



Meine Meinung

Das Cover des Buches finde ich wirklich sehr schön.
Das Pärchen könnte Parker und Zelda darstellen, nur dass das Mädchen hier keine silbernen Haare hat.
Und im Hintergrund dann diese im Dunkeln leuchtende Stadt, was in Kombination mit dem Pärchen ein wirklich wundervolles Cover zaubert, was mich auch dazu animiert hat, mir den Klappentext genauer anzuschauen.
Und diese beiden Dinge haben mich dann wirklich neugierig gemacht.
Als ich dann angefangen habe zu lesen, war ich im ersten Moment eher skeptisch, da ich dachte es sei in der dritten Person geschrieben (was ich bei Büchern überhaupt nicht mag, da man meist nicht so einen intensiven Einblick in die Gefühlswelt der Charaktere bekommen kann). Aber das hat sich zum Glück schon am Anfang geändert und es wurde aus der Ich-Perspektive, also aus der Sicht von Parker Santé, weiter erzählt, da es sich, wie ich zu Beginn dachte (was sich aber als Falsch rausstellte), um einen sehr langen Tagebucheintrag handeln würde, in dem er alles was ihm in diesen drei Tagen, die er zusammen mit dem jungen Mädchen Zelda verbracht hat, passiert war, aufgeschrieben hatte.
Außerdem nutzt Parker dieses Notizbuch ja auch noch als Kommunikationsmittel, da er seit dem Tod seines Vaters nicht mehr sprechen kann.




Als er dann in dem Luxushotel auf Zelda trifft, braucht er eine ganze Menge Platz zum Schreiben, denn sie beschließt kurzerhand eine ganze Menge Geld für Parker auszugeben und so verbringen die beiden die nächsten Tage miteinander, ohne wirklich zu wissen, wer der andere eigentlich ist, denn das erfährt man erst im Laufe des Buches.

Zelda ist wirklich ein sympathisches Mädchen. Sie ist aufgeschlossen, humorvoll, findet schnell den Anschluss und ist in gewisser Maßen seltsam. Aber nicht so negativ seltsam, sondern seltsam im Sinne von Besonders.
Parker ist komplett anders als sie. Ruhig (und nicht nur weil er stumm ist), zurückhaltend und pflegt eher keine sozialen Kontakte, dennoch nimmt er im Laufe der Zeit eine gewaltige Wandlung durch.
Er versucht Zelda das Leben zu retten, doch letztendlich ist sie es, die ihn vor ein einsames und tristes Leben rettet.

Fazit: Das Buch ist ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe.
Erwartet habe ich ein romantisches Jugendbuch gefüllt mit allerhand Klischees, doch dies war nicht der Fall. Stattdessen hat man eine Geschichte erleben dürfen, die viel ernster ist, als der Klappentext vermuten lässt. Das Leben, sowie der Tot wird thematisiert und regt den Leser zum ständigen Nachdenken zu den beiden Themen an.
Trotzdem war das Buch an einigen passenden Stellen durchaus humorvoll und der lockere Schreibstil des Autors erleichtert das Lesen ungemein.
Es ist eine gesunde Mischung aus dem Ernst des Lebens und den Problemen eines (nicht ganz so gewöhnlichen) Teenagers, gemischt mit einer kleinen Liebesgeschichte, die das Ganze noch abrundet. Allem in allen eine eher außergewöhnliche Geschichte, genauso außergewöhnlich, wie Zelda es ist.


Deshalb bekommt das Buch von mir auch
  


4/5 Sterne



"I wish it need not have happened in my time," said Frodo.
"So do I," said Gandalf, "and so do all who live to see such times. But that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given us.”
― J.R.R. Tolkien, The Fellowship of the Ring

  (1)
Tags: lovestory, romance, time   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(449)

765 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 169 Rezensionen

liebe, rockstar, jamie shaw, rock my heart, musik

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: rockband, rockstar, romance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(563)

1.153 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 180 Rezensionen

mona kasten, liebe, feel again, again-reihe, feelagain

Feel Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.05.2017
ISBN 9783736304451
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.224)

2.491 Bibliotheken, 65 Leser, 1 Gruppe, 391 Rezensionen

mona kasten, liebe, begin again, new adult, vergangenheit

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(654)

1.362 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 177 Rezensionen

mona kasten, trust again, liebe, dawn, new adult

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

monica james, addicted to sin, addicted to sin - ... und ich gehöre dir, new york, erpressung

Addicted to Sin - ... und ich gehöre dir

Monica James , Silvia Kinkel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453545915
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Allgemeines

Titel: Addicted to sin – und ich gehöre dir

Autor/in: Monica James

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783453545915

Seitenanzahl: 480

Genre: Erotische Literatur

Preis: 9,99€ (Taschenbuch)

Verlag: Heyne Verlag

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 14.08.2017

Aktuelle Ausgabe: 14.08.2017





Inhalt





Madison – die süße, verletzliche, unschuldige Madison. Sie gibt mir das Gefühl, dass es noch Hoffnung für mich gibt. Dass ich ein guter Mensch sein kann. Ich brauche sie, mehr noch, als ich die Luft zum Atmen brauche. Es gibt nur ein Problem: Juliet. Sie ist eine Verführerin, die kein Nein akzeptiert. Wenn ich ihr widerstehe, wird sie unser schmutziges Geheimnis ausnutzen, um alles mit Madison kaputt zu machen. Ich will meine große Liebe nicht verlieren, aber kann ich mich wirklich ändern?







Meine Meinung



Dixons Zuneigung zu Juliet, welche er im ersten Band entwickelt hat, wandelt sich im zweiten Teil zu purer Abneigung. Dennoch geht er mit der personifizierten Sünde einen Deal ein, um Madison, seine große Liebe zu beschützen. Er belügt die junge Madison, um sie vor Dylan zu beschützen, oder will er sich einfach nur selbst schützen, weil er Angst hat, dass Maddy ihn verlässt, wenn sie die Wahrheit erfährt? Für Dixon kommt es weder in Frage Juliets Vorderrungen mit ihm zu schlafen, nachzugehen, noch will er Madison die Wahrheit sagen, weshalb er einen komplett anderen Weg einschlägt. Er beginnt Juliet nach seinen Vorstellungen zu formen und zu manipulieren.


Ich muss sagen, der zweite Teil hat mir etwas besser gefallen, als der erste, da ich Dixon ja bereits kennenlernen konnte und deshalb meine Ansprüche an ihn sehr weit herunter geschraubt habe.
Ich habe keinen smarten, arroganten Mann mehr erwartet und das hat das Lesen auch etwas erleichtert.
Doch leider haben sich die 480 Seiten aufgrund der Spannung, die einfach gefehlt hat, trotzdem mega in Länge gezogen. Wieder handelte das Buch von dieser Dreiecksbeziehung.
Dixon ist mit Madison zusammen, trifft sich aber mit Juliet, die sich aber so leicht manipulieren lässt, dass sie nicht mal merkt, dass er sie eigentlich nur hintergeht.
In dieser Hinsicht musste Dixon eine Menge Entscheidungen treffen, entschied sich meiner Meinung nach aber irgendwie immer für den falschen Weg.
Warum denn die Wahrheit sagen und so vielleicht eine Chance haben, dass deine große Liebe dir verzeiht, wenn man auch einfach Schweigen kann und somit das Feuer immer weiter schürt, bis das ganze irgendwann explodiert?
Da soll noch mal einer sagen wir Frauen seien kompliziert zu verstehen!
Wie dem auch sei, natürlich kommt Madison hinter der ganzen Sache, auch wenn Juliet etwas nachgeholfen hat und verlässt Dixon.
Aber bevor sie den Kontakt ganz zu ihm abbricht, schläft sie noch einmal mit ihm?! Wieso sie das getan hat, habe ich nicht so wirklich verstanden, aber er muss ja verdammt gut gewesen sein, wenn sie mit ihm in die Kiste hüpfen konnte, nachdem sie all seine Lügen herausgefunden hat, auch wenn sie die ganze Zeit beteuert, dass sie ihn liebt etc., ich könnte da nicht einfach drüber hinwegsehen.....
Und wenn wir schon dabei sind, kann ich ja gleich mal die Sexszenen ansprechen.
Mal abgesehen davon, dass es immer das Gleiche war und wirklich immer perfekt ablief, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch Madisons erster Blowjob einfach perfekt wird?!
Maddy muss wirklich ein Naturtalent in jeder Hinsicht sein.


Nachdem Madison Dixon verlassen hat, macht dieser erstmal eine hundertachtzig Grad Wendung.
Aus der männlichen Prostituierten wird ein verantwortungsbewusster Dozent, doch leider ist er immer noch ein liebestoller Trottel.
Er macht sich auf den Weg, um sein Mädchen zurückzugewinnen und mir war von Anfang an klar, dass das Ganze nur peinlich werden kann, was es natürlich auch wurde, aber das kam mir ganz recht, so hatte ich wenigstens mal was zu lachen, was sonst eigentlich nur passiert, wenn Hunter in der Nähe ist.




Das Cover ist schlicht und einfach, genau wie das vom ersten Buch, jedoch grau und nicht braun und zeigt ein Sofa, was ich ja angesichts der Tatsache, dass Dixon ein Psychiater ist, sehr passend finde.

Der Schreibstil ist schön locker und somit leicht nachzuvollziehen und auch die Sichtwechsel zwischen Dixon und Madison gefällt mir sehr gut, doch hätte ich mir auch ein paar Kapitel aus Juliets Sicht gewünscht, das hätte der Spannung sicherlich noch einen kleinen Pfiff verpasst, der echt gefehlt hat.



Fazit: Das Buch hat mir jetzt nicht wirklich gefallen. Mit den Charakteren konnte ich mich einfach nicht anfreunden, besonders Dixon war mir einfach unsympathisch. Auch wenn er sich in seinem Verhalten verändert hat, konnte ich über seine Entscheidungen einfach nur den Kopf schütteln.



Deshalb bekommt das Buch von mir auch nur
drei von fünf Sterne.




Vielen dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

  (0)
Tags: erotik   (1)
 
29 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks