Mellchens Bibliothek

102 Bücher, 55 Rezensionen

Zu Mellchens Profil
Filtern nach
103 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

166 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"mord":w=2,"thriller":w=2,"horror":w=2,"mörder":w=2,"serienmörder":w=2,"folter":w=2,"hotel":w=2,"chicago":w=2,"hohlbein":w=2,"wolfgang hohlbein":w=2,"liebe":w=1,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"historischer roman":w=1,"morde":w=1

Mörderhotel

Wolfgang Hohlbein
Fester Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2015
ISBN 9783785725481
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"thriller":w=4,"macht":w=4,"neid":w=3,"reichtum":w=2,"psychopath":w=2,"mukoviszidose":w=2,"dein leben gegen meins":w=2,"liv constantine":w=2,"spannung":w=1,"leben":w=1,"vertrauen":w=1,"hass":w=1,"intrigen":w=1,"eifersucht":w=1,"geld":w=1

Dein Leben gegen meins

Liv Constantine , Alexander Weber
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.03.2018
ISBN 9783959671538
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"ehebruch":w=1,"ostfriesland":w=1,"koffer":w=1,"burnout":w=1,"diabetes":w=1,"versicherungsbetrug":w=1,"schwägerin":w=1,"observation":w=1,"schuh":w=1,"norddeich":w=1,"ostfriesland-krimi":w=1,"versicherungsmakler":w=1,"makuladegeneration":w=1,"nordsee, ostfriesland":w=1,"vermisster mann":w=1

Wetterleuchten und ein Todesfall

Moa Graven
Flexibler Einband: 194 Seiten
Erschienen bei cri-ki-Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783946868286
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bisher kannte ich die Autorin Moa Graven noch nicht, daher habe ich mich sehr gefreut an der Leserunde teilnehmen zu dürfen.

Die Soko Norddeich, die aus ausrangierten Ermittlern diverser Herkunft besteht, besticht durch Unterschiedlichkeit. Die Ermittler werden trotz der Kürze des Krimis von 177 Seiten sehr eindrücklich beschrieben, man glaubt am Ende gar nicht dass man erst vor 177 Seiten diese diversen Personen kennen gelernt hat.

Natürlich ist der Fall ein bischen lapidar, aber darum ging es mir bei diesem Buch gar nicht. Viel wichtiger waren wirklich die handelnden Personen, auch im Hinblick darauf dass es der Auftakt einer neuen Serie sein soll.

Ich bin sehr gespannt wie es mit den fünfen weiter geht und wie sie die neue Polizeistation renovieren und herrichten werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"göttingen":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spurensuche":w=1,"2018":w=1,"leichenfund":w=1,"deutscher krimi":w=1,"kassel":w=1,"kriminallfall":w=1,"knochenreste":w=1

Auf dem Totenberg

Dirk M. Staats
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei KBV, 15.11.2017
ISBN 9783954413904
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hauptkommissar Max Leitner und sein Assistent Tobias Heuward müssen einen alten Fall lösen, der sehr verworren erscheint.
Wir lesen diesen Krimi in zwei Zeitzonen aus der Perspektive verschiedener Personen. Dies ist zugleich verwirrend als auch spanndend. Wirklich erst ganz zum Schluss wird man als Leser mit der Realität vertraut gemacht, man rätselt und rätselt. Genau so muss ein guter Krimi sein.
Die beiden Kommissare haben mir sehr gut gefallen, ich hoffe auf ein baldiges Wiederlesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"selbstmord":w=3,"usa":w=2,"dean koontz":w=2,"mord":w=1,"geheimnis":w=1,"rache":w=1,"frau":w=1,"morde":w=1,"rätsel":w=1,"jagd":w=1,"mann":w=1,"kalifornien":w=1,"haus":w=1,"fbi":w=1,"geheimnisvoll":w=1

Suizid

Dean Koontz , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 20.12.2017
ISBN 9783959671781
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dean Koontz: Suizid

Offizielle Produktbeschreibung:

Der rätselhafte Selbstmord ihres Mannes ist nur der Anfang eines ungeahnten Albtraumes: Auf der Suche nach einer Erklärung für seinen Tod entdeckt FBI-Agentin Jane Hawk einen landesweiten Anstieg unerklärlicher Suizide. Als sie der Spur weiterfolgt, erhält sie eine unmissverständliche Warnung: Ein Unbekannter dringt in ihr Haus ein und bedroht ihren Sohn. Jemand Mächtiges scheint dahinterzustecken. Da Jane nicht mehr weiß, wem sie trauen kann, geht sie in den Untergrund. Getrieben von dem Willen, ihre Familie zu schützen und den Tod ihres Mannes zu rächen, macht sie die Jäger nun zu Gejagten.

 

Rezension

Jane Hawk, FBI-Agentin ist sich sicher, dass ihr Mann nicht Selbstmord begangen hat. Sie untersucht den Suizid auf eigene Faust und lässt sich beurlauben. Sie kommt vielen seltsamen Selbstmorden auf die Spur, die aber scheinbar keinen Zusammenhang erkennen lassen.

Die Geschichte liest sich wie ein Roadtrip, sie selbst sowie ihr Sohn geraten dabei in Gefahr.

Man dringt immer tiefer ein in eine unglaubliche Geschichte, die eventuell medizinisch sogar möglich ist und daher nahezu Angst macht.

Das Buch ist durch kurze Kapitel einfach und schnell lesbar. Spannung bleibt durch viele Wechsel immerzu vorhanden.

Es war für mich das erste Buch von Dean Koontz, nicht herausragend, aber auch nicht langweilig.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

114 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"thriller":w=4,"totenhaus":w=3,"familie":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1,"deutschland":w=1,"flucht":w=1,"kunst":w=1,"rezension":w=1,"selbstmord":w=1,"trilogie":w=1,"österreich":w=1,"zwillinge":w=1,"2. band":w=1,"pageturner":w=1

Totenhaus

Bernhard Aichner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 14.11.2016
ISBN 9783442714421
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

78 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"weihnachten":w=6,"mord":w=5,"hebamme":w=5,"familie":w=4,"rache":w=4,"trauma":w=4,"berlin":w=3,"krimi":w=2,"thriller":w=2,"angst":w=2,"baby":w=2,"gift":w=2,"geburt":w=2,"psychose":w=2,"totgeburt":w=2

Schneekind

Silke Nowak
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.12.2013
ISBN 9781494240738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zunächst war ich überrascht, dass mich bei diesem Krimi „nur“ 172 Seiten erwarteten. Das ist ja quasi nur eine Kurzgeschichte.

Zunächst geht auch alles recht langweilig los. Eine Hebamme, die mit ihrem Verlobten über Weihnachten dessen Eltern besuchen fährt, die nicht gerne Weihnachten feiert, die dann in der Familie herzlich aufgenommen wird.

Doch nach dem gemeinsamen Abendessen am Heiligabend sieht die Welt plötzlich ganz anders aus.

Der Vater des Verlobten stirbt plötzlich an einer Vergiftung. Ein Mörder ist schnell ausgewählt, das Motiv steht fest. Doch dann kommt alles anders als man bisher als Leser dachte. Und die Ereignisse überholen sich rasend schnell. Zum Schluss merkt man dann, dass alles – von Anfang an – ganz anders war als es erschien und als es die menschliche Vorstellungskraft überhaupt zugelassen hätte.

Es handelt sich um einen raffinierten Psychothriller, den man gut und gerne an einem Nachmittag bei ein paar Tässchen Tee und Weihnachtsgebäck verschlingen kann. Man kann sich unmöglich Lesestoff für den nächsten Tag aufbewahren. Sobald man das Abendessen an Heiligabend hinter sich gelassen hat legt man das Buch nicht mehr aus der Hand.

Fazit: Sehr spannend, sehr zügig zu lesen, ein Muss für den 1. Oder 2. Weihnachtsfeiertag. Entspannung und Spannung ist garantiert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

121 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"thriller":w=8,"cruelty":w=6,"cia":w=4,"scott bergstrom":w=4,"spannung":w=2,"agenten":w=2,"csi":w=2,"cruelty - ab jetzt kämpfst du allein":w=2,"familie":w=1,"mord":w=1,"jugendbuch":w=1,"new york":w=1,"paris":w=1,"action":w=1,"spionage":w=1

Cruelty

Scott Bergstrom , Christiane Steen
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 17.02.2017
ISBN 9783499272660
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Leider kann ich dem Buch nur den einen Muß-Stern geben. Der Schreibstil hat mich nicht gefesselt, die Story ist selbst für einen Thriller total übertrieben und auch überhaupt nicht nachvollziehbar. Was eine 17 Jährige da auf die Beine stellen soll ist absoluter Unfug.
Eines von sehr wenigen Büchern, wo mir die Lesezeit leid tut, die ich dafür aufgewendet habe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

97 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

"südtirol":w=5,"thriller":w=4,"krimi":w=2,"winter":w=2,"dolomiten":w=2,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"fluch":w=1,"dorf":w=1,"debüt":w=1,"grausam":w=1,"eis":w=1,"fragen":w=1,"fremde":w=1,"einwanderer":w=1

Der Tod so kalt

Luca D'Andrea , Verena Koskull
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei DVA, 06.03.2017
ISBN 9783421047595
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich vergebe sehr selten 5 Sterne, aber hier geht es einfach nicht anders.
Dieser Thriller ist gleichzeitig düster und erfrischend, er führt einen immer wieder auf falsche Spuren und immer wenn man meint: Jetzt hab ich die Lösung - falsch, andere Richtung. Die Protagonisten sind so hervorragend beschrieben und dargestellt, daß man mit jedem einzelnen mitleidet. Die Geschichte ist absolut hintergründig und die Landschaft wird faszinierend beschrieben. Man will unbedingt dorthin in Urlaub fahren um die Menschen und die Gegend zu erkunden. Dabei ist alles reine Fiktion, aber so haarsträubend echt beschrieben, dass es schon fast erschreckend ist. Von mir gibt es eine absolute Lese- und Gruselempfehlung. Dieses Buch legt man  nicht mehr aus der Hand.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

katze, katzentango, keller, kind, krank, mord, morde, mutter, nazi, nazismus, oliver peetz, psychothriller, rache, ritual, schrecken

Katzentango

Oliver Peetz
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 29.11.2016
ISBN 9783741241697
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Oliver Peetz's drittes "Katzenbuch" - eine Herausforderung. Ich kannte bislang noch keines seiner Bücher, mit Katzentango hat sich das geändert. Es wird als Psychothriller angekündigt, dabei denkt man an Bücher wie Fitzek oder Strobel. Aber hier ist alles ganz anders. Man erfährt in einem Erzählstrang über die Kindheit von IHO, seiner seltsamen aus dem Ruder gelaufenen Liebe zu seiner Mutter sowie seine Flucht nach deren Selbstmord. Andererseits gibt es den düsteren Teil, wo IHO durch ein Ritual mit einer längeren Bewußtlosigkeit anscheinend in eine andere Welt eintaucht. Er wird zum unerkannten Serienmörder. Anders als in anderen Psychothrillern ist man hier aber mit IHO unterwegs, man riecht was er riecht, man sieht was er sieht und man wird mit seinen tiefsten Gefühlen konfrontiert. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven, es zieht einen auf ganz besondere Art in seinen Bann. Ich bin froh, dieses Buch kennen gelernt zu haben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

114 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

"musik":w=5,"irland":w=5,"nirvana":w=5,"familie":w=3,"chicago":w=3,"kurt cobain":w=3,"liebe":w=2,"tod":w=2,"erwachsenwerden":w=2,"90er jahre":w=2,"grunge":w=2,"das jahr in dem sich kurt cobain das leben nah":w=2,"jessie ann foley":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1

Das Jahr, in dem sich Kurt Cobain das Leben nahm

Jessie Ann Foley , Susanne Klein
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ONE, 14.07.2016
ISBN 9783846600375
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jessie Ann Foley's Roman "Das Jahr, in dem sich Kurt Cobain das Leben nahm" ist ein Jugendroman, der aber auch Erwachsenen viel Freude beim Lesen beschert.
Die 16 jährige Maggie zieht wegen der Heirat ihrer Mutter mit dieser und ihrer Schwester von Chicago nach Irland. Ihre geliebte Großmutter sowie ihren nur 10 Jahre älteren Onkel Kevin muss sie in Chicago zurücklassen. Das Buch erzählt über die Geschichte der Eingewöhnung in einem für sie fremden Land, über Freundschaften, die erste Liebe und den Verlust ihres Onkels. Man erfährt über Drogenprobleme der 90er, über Musik der 90er, insgesamt ist es ein sehr schönes Buch für alle, die die Zeit nicht kennen sowie für alle, die diese Zeit selbst erlebt haben. Maggie wächst in den insgesamt 2 Jahren, die diese Geschichte erzählt, von einem Teenie zu einer selbstbewussten jungen Frau heran und es ist toll, sie dabei zu begleiten. Sprachlich einfach gehalten und durch Rückblenden bleibt man immer gerne dabei und legt das Buch ungern weg. Es war ein wahres Lesevergnügen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(187)

204 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 184 Rezensionen

freundschaft, independence, kleinstadt, liebe, liebesgeschichte, mord, puma, rocky mountain, rocky mountains, roman, spannung, tiere, virginia fox, wilderer, wildtiere

Rocky Mountain Lion

Virginia Fox
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 02.12.2016
ISBN 9783906882048
Genre: Liebesromane

Rezension:

Virginia Fox's "Rocky Mountain Lion" ist der 9. Teil rund um den Ort Independence in den Rocky Mountains. In jedem der Bände geht es um ein anderes Pärchen, das sich findet. Diesmal geht es um Quinn und Archer. Quinn ist Ethnologin, Archer ein FBI Berater, der Undercover als Wissenschaftler auf der Lone Wolf Ranch arbeitet. Quinn kommt durch Zufall einem Wilderer in die Quere und verliebt sich, wie in den Rocky Mountain Romanen sehr vorhersehbar, in den smarten FBI Berater. Es handelt sich um eine Mischung aus Krimi und Liebesroman, wobei eigentlich beides ein bisschen kurz kommt. Nach knapp 295 Seiten ist der Spaß nämlich auch schon vorbei. Daran schließen sich dann noch eine Leseprobe von Teil 10 sowie diverse Koch- und Backrezepte an, was eine wirklich nette Idee ist. Ich persönlich habe das Buch in zwei Tagen an einem Wochenende durchgelesen. Einmal angefangen konnte ich es wahrlich nicht mehr aus der Hand legen. Das Buch ist sehr kurzweilig, die Sprache ist einfach und flüssig. Das Buch hat mich insgesamt mehr überzeugt als es die Inhaltsangabe vorab getan hat. Ich überlege, ob ich mir die ganze Reihe zulegen soll, denn es ist ein Vergnügen diese Bücher zu lesen und auch die Cover sind absolut schön gestaltet. Auch die Idee, jedes Buch einem anderen Paar zu widmen ist etwas extravagantes.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 51 Rezensionen

"weihnachten":w=11,"liebe":w=9,"hund":w=8,"christkind":w=4,"roman":w=3,"liebesroman":w=3,"petra schier":w=3,"familie":w=2,"hunde":w=2,"weihnachtsmann":w=2,"weihnachtsgeschichte":w=2,"dirty dancing":w=2,"reihe":w=1,"kinder":w=1,"verlust":w=1

Vier Pfoten retten Weihnachten

Petra Schier
Fester Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Weltbild, 20.10.2016
ISBN 9783959731577
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"liebe":w=12,"briefe":w=5,"theresia graw":w=5,"familie":w=4,"münchen":w=4,"vergangenheit":w=3,"roman":w=2,"leben":w=2,"liebesroman":w=2,"ehe":w=2,"hamburg":w=2,"gegenwartsliteratur":w=2,"liebesbriefe":w=2,"falsche adresse":w=2,"wenn das leben loopings dreht":w=2

Wenn das Leben Loopings dreht

Theresia Graw
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734102462
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"polen":w=4,"jugendbuch":w=3,"zweiter weltkrieg":w=3,"krieg":w=2,"cbt verlag":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"klassiker":w=1,"flucht":w=1,"verlust":w=1,"vertrauen":w=1,"jugendroman":w=1,"verfolgung":w=1,"wald":w=1,"überleben":w=1

Anna und der Schwalbenmann

Gavriel Savit , Sophie Zeitz-Ventura
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei cbj, 29.02.2016
ISBN 9783570164044
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch konnte mich leider absolut nicht überzeugen. Ein Mädchen geht bereits am zweiten Tag, nachdem ihr Vater in Kriegswirren nicht nach Hause gekommen ist, mit einem völlig fremden Mann mit und zieht mit diesem jahrelang durch die Grenzgebiete von Polen, Deutschland und Russland. Kleinigkeiten werden angerissen, doch viele Fragen bleiben offen. Am Anfang wird noch gesagt, daß sie mit ihren 7 Jahren schnell wächst. Woher bekommt sie aber Jahre später neue Kleidung und Schuhe? Woher hatte der Schwalbenmann jahrelang seine Medikamente (es müssen bei 3 Tabletten täglich Tonnen gewesen sein und kein kleines Fläschchen). Wurden die Beiden, obwohl sie fast immer im Wald schliefen nie krank? Der Autor hätte bei seiner Musical-Darstellung bleiben sollen, als Autor ist er eine absolute Katastrophe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

89 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"ostsee":w=6,"krimi":w=5,"pia korittki":w=3,"kindesentführung":w=2,"ballett":w=2,"serie":w=1,"entführung":w=1,"buchreihe":w=1,"herrschaft":w=1,"schleswig-holstein":w=1,"dorfgemeinschaft":w=1,"lübeck":w=1,"antiquitäten":w=1,"kiel":w=1,"bürgerwehr":w=1

Ostseetod

Eva Almstädt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.03.2016
ISBN 9783404173419
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es handelt sich um einen Krimi, der nicht einen Toten nach dem anderen präsentiert, sondern sich eher um die Psyche von entführten Kindern und deren Eltern kümmert. Es werden Verhältnisse in einem kleinen Dorf vorgestellt und aufgedeckt, oft ist einfach in so kleinen Dörfern nicht alles wie es scheint obwohl augenscheinlich Jeder über Jeden Bescheid weiß.
Es wird auch das Leben von mehreren Menschen genauer beleuchtet.
Da ist zunächst Pia Korittki, die persönlich ein toller Mensch ist und Mitgefühl hat. Auch Ihre Beziehung und Ihr Sohn sind wieder mit von der Partie und man erfährt viel Neues über Sie und Ihre direkte Umgebung.
Die Handlung ist verworren und nicht vorhersehbar. Alle Protagonisten, die man im Verdacht hat haben immer wieder Alibis und dann doch wieder kein Motiv. Man wird von der Autorin Mal für Mal in die Irre geleitet.
Der Schreibstil ist flüssig und einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr zur Seite legen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

208 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

"libanon":w=27,"familie":w=10,"bürgerkrieg":w=7,"flucht":w=6,"vater":w=6,"beirut":w=6,"zedern":w=5,"deutschland":w=4,"verlust":w=4,"naher osten":w=4,"roman":w=3,"geschichte":w=3,"reise":w=3,"familiengeschichte":w=3,"flüchtling":w=3

Am Ende bleiben die Zedern

Pierre Jarawan
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag, 01.03.2016
ISBN 9783827013026
Genre: Romane

Rezension:

Dieser Roman liest sich ein bischen wie eine Biografie einer Flüchtlingsfamilie aus dem Libanon. Die Hauptperson ist Samir, geboren in Deutschland als Sohn eines Flüchtlingsehepaares. Er erzählt im ersten Teil des Buches aus seiner Kindheit und es gibt immer wieder Rückblicke aus Perspektive der Eltern, wie diese nach Deutschland kamen, wie sie eingebürgert und empfangen wurden. Im zweiten Teil des Buches reist Samir in den Libanon um sich auf die Suche nach der Geschichte seines Vaters und seiner Familie zu machen. Er möchte herausfinden warum sein Vater verschwand und was mit ihm passiert ist und möchte - verstört wie er ist - seiner eigenen Geschichte auf den Grund gehen. Im dritten Teil dann erfolgt mit Unterstützung des Tagebuches seines Vaters die Auflösung der ganzen Tragödie. Das Buch ist fesselnd geschrieben und wirklich absolut gelungen sind die Verbindungen zu den geschichtlichen Hintergründen des Libanons und Syriens, der Christen und Muslime. Man liest nicht nur eine berührende Familiengeschichte sondern hat auch noch ein wenig Geschichtsunterricht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

158 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"liebe":w=9,"zweiter weltkrieg":w=6,"krieg":w=5,"london":w=4,"liebesbriefe":w=4,"iona grey":w=4,"liebesroman":w=3,"briefe":w=3,"als unsere herzen fliegen lernten":w=3,"roman":w=2,"freundschaft":w=2,"england":w=2,"drama":w=2,"verlust":w=2,"liebesgeschichte":w=2

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey , Anja Hackländer
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.05.2016
ISBN 9783734101885
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hier bekommt man zwei Liebesgeschichten präsentiert, die sehr unterschiedlich aber beide sehr romantisch und gefühlvoll beschrieben sind.
Einmal geht es um eine Liebe in England zur Zeit des 2. Weltkriegs, als eine unglückliche Pfarrersfrau einen GI kennen und lieben lernt und sie sich leider über die Kriegswirren und Ihre erzwungene Entscheidung, bei Ihrem Mann zu bleiben, aus den Augen verlieren.
Die zweite Geschichte handelt in der Gegenwart und spielt rund um eine Hausbesetzerin, die die Liebesbriefe des GI's findet und der Geschichte auf die Spur kommt.
Zum Schluß gibt es für alle ein Happy End, und das ist bei solchen Geschichten ja wichtig.
Kurzweilig geschrieben, daher sind die knapp über 600 Seiten im Fluge vergangen. Auch sprachlich ein Lesegenuss. Über die Geschichte an sich gibt es nur zu sagen, dass sie absolut lesenswert ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(499)

877 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 202 Rezensionen

"liebe":w=38,"hamburg":w=25,"restaurant":w=12,"sommer":w=11,"blumenladen":w=11,"petra hülsmann":w=11,"glück":w=10,"essen":w=10,"blumen":w=10,"roman":w=9,"freundschaft":w=7,"koch":w=7,"chaos":w=6,"schokoladenmalheur":w=6,"liebesroman":w=5

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783404173648
Genre: Liebesromane

Rezension:

Isa ist zwar noch eine junge Frau, aber absolut in Ritualen verhaftet. Jeden Tag das gleiche Mittagessen, jeden Tag die gleiche Serien, der Wochenplan steht über Jahre. Dann allerdings macht Ihr Mittagsrestaurant zu und ein neuer Inhaber will ihr einfach nicht ihre geliebte Nudelsuppe kochen. So langsam wird Isa's Leben auf den Kopf gestellt. Jetzt muß sie nicht nur mittags neue Gerichte ausprobieren, Ihre Daily Soap wird abgesetzt und der Blumenladen in dem sie arbeitet steht kurz vor der Insolvenz. Dann glaubt sie, sich in den Anwalt verliebt zu haben, der bei der Insolvenzvermeidung helfen soll, aber über lange Strecken wird eigentlich klar, dass der Inhaber und Koch des neuen Restaurants doch viel besser zu Ihr passen würde. Die viel jüngere Schwester des Kochs sieht das ebenso und versucht, die beiden über abstruse Ideen zu verbandeln.
Das Buch ist flüssig geschrieben und so voller Elan und Witz, das man - einmal angefangen - nicht mehr so einfach aufhören kann zu lesen. Es ist ein sehr heiterer Roman, die Personen wachsen dem Leser mit all ihren Eigenheiten schnell ans Herz.
Es geht dabei keineswegs darum einen Literaturpreis zu erhalten, das Buch macht einfach Spaß und bringt gute Laune in den Lesealltag.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

164 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 80 Rezensionen

"literatur":w=7,"frankreich":w=6,"identität":w=6,"fiktion":w=5,"paris":w=4,"wahrheit":w=4,"schriftstellerin":w=4,"schreibblockade":w=4,"freundschaft":w=3,"frauen":w=3,"gegenwartsliteratur":w=3,"manipulation":w=3,"delphine de vigan":w=3,"nach einer wahren geschichte":w=3,"bücher":w=2

Nach einer wahren Geschichte

Delphine de Vigan , Doris Heinemann
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 24.08.2016
ISBN 9783832198305
Genre: Romane

Rezension:

Delphine ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, die ein schönes Leben führt. Alles läuft in geregelten Bahnen, bis Sie L. kennenlernt. Diese Frau bringt alles aus den Fugen, Delphine leidet dadurch nicht nur an einer Schreibblockade, sondern wahrlich an einer Phobie zu allem, was mit Schreiben zu tun hat. L. übernimmt quasi letzendlich das Leben von Delphine, die sich das auch gefallen lässt.
Man weiß eigentlich den ganzen Roman über nicht, ob L. tatsächlich existiert, oder ob Delphine unter Wahnvorstellungen leidet. Niemand aus dem Bekanntenkreis lernt L. kennen, und auch sonst kann sich an sie und ihr Leben niemand erinnern.
Es kommt einam nicht unbedingt so vor, als wenn es sich wirklich um eine wahre Geschichte handelt, denn Delphine handelt so abstrus, daß man versucht ist das ganze eher in die Ecke Psychothriller einzuordnen.
Mir hat das Lesen nicht wirklich Spaß gemacht, es war eher ein: Man will jetzt auch wissen wie es aus geht.
Schreibstil flüssig, aber viele Wiederholungen.
Muß man nicht unbedingt gelesen haben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

167 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

"elefanten":w=15,"trauer":w=7,"liebe":w=6,"tod":w=6,"familie":w=5,"suche":w=5,"medium":w=5,"mutter":w=4,"afrika":w=4,"amerika":w=3,"unfall":w=3,"spiritualität":w=3,"vermisst":w=3,"todesfall":w=3,"jodi picoult":w=3

Die Spuren meiner Mutter

Jodi Picoult , Elfriede Peschel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 29.08.2016
ISBN 9783570102367
Genre: Romane

Rezension:

Ich vergebe sehr selten 5 Sterne, aber hier geht es nicht anders.
Die Geschichte eines Mädchens, die mit Hilfe eines abgehalfterten Privatdetektivs und eines gescheiterten Mediums versucht, ihre seit 10 Jahren verschwundene Mutter zu finden. Soweit, so nicht ungewöhnlich.
Aber als absoluter Elefantennarr war ich sofort auch in die Geschichte vernarrt. Die Geschichte spielt zum Teil in Afrika bei einer Forschung über Elefanten, zum Teil in einem Schutzgebiet für Elefanten in den USA. Man lernt viel über das Verhalten, die Trauer und die Familienzusammengehörigkeit bei Elefanten. Herrlich.
Weiterhin wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven und aus verschiedenen Zeiten heraus erzählt um am Ende zusammengeführt zu werden. Es erzählen: das Mädchen, das seine Mutter sucht; die Mutter; der Privatdetektiv und das Medium. Das Ende überrascht absolut, es ist nicht alles so wie es scheint. Ein absolutes Muss im Bücherregal.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(285)

517 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 107 Rezensionen

"thriller":w=15,"berlin":w=10,"mord":w=7,"serienkiller":w=7,"rechtsmedizin":w=7,"true crime":w=7,"rechtsmediziner":w=7,"michael tsokos":w=6,"spannung":w=5,"london":w=5,"paris":w=5,"bari":w=5,"tod":w=3,"serienmörder":w=3,"marokko":w=3

Zerschunden

Michael Tsokos , Andreas Gößling
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783426517895
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein ausgezeichneter True Crime Thriller, der an Spannung und Tempo kaum zu überbieten ist. Man reist mit Fred Abel, eigentlich Gerichtsmediziner, in die Welt eines wahnsinnig anmutenden Serienkillers, der immer in der Nähe von Flughäfen zuschlägt. Mit jeder Seite steigt die Spannung, mit jedem Kapitel lernt man Neues aus der Gerichtsmedizin und über Abgründe des menschlichen oder eher unmenschlichen Wesens. Wer auf Psychothriller steht und True Crime mag ist hier bestens aufgehoben. Es ist allerdings nichts für zarte Gemüter, denn alleine bei den Beschreibungen geht es ordentlich zur Sache. Fred Abel wird garantiert Kult werden - und wir Leser sind dabei.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

488 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

"thriller":w=23,"ethan cross":w=17,"ich bin der zorn":w=12,"gefängnis":w=10,"psychothriller":w=8,"spannung":w=6,"serienkiller":w=6,"zorn":w=5,"francis ackerman jr.":w=5,"krimi":w=3,"serienmörder":w=3,"überwachung":w=3,"arizona":w=3,"judas":w=3,"ethancross":w=3

Ich bin der Zorn

Ethan Cross , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783404174218
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der überwiegende Teil der Handlung spielt in einem Gefängnis der Zukunft. Hier werden Wärter ersetzt durch ausgefeilte Technik. Allerdings wird jedem Leser sofort klar, dass genau das der Knackpunkt werden wird. Auf Technik ist ebenso wenig Verlass wie auf Menschen.

Für Leser, die die Vergangenheit und Verhältnisse rund um die Protagonisten aus den vergangenen 3 Romanen rund um den Serienkiller Francis Ackermann jr. nicht kennen werden diese kurz aber trotzdem eingehend vorgestellt.

Der Hauptakteur in diesem Roman - der Judas-Killer - lässt sich immer neue perfide Spielchen einfallen, um die Ermittler abzulenken und zu beschäftigen. Man fühlt sich teilweise regelrecht auf den Spuren der SAW-Filme.

Zu den üblichen Handlungssträngen der verschiedenen Protagonisten gibt es noch Tagebucheinträge, die das Leben von der Kindheit bis zum Erwachsenen des Judas-Killer beleuchten. Man versteht dadurch, wie er zu dem geworden ist, was er darstellt und wie er handelt.

Letztendlich ist mal wieder der - wie ich zugeben muss - mittlerweile ans Herz gewachsene Serienkiller Francis Ackermann jr. derjenige, der die ganze Geschichte am Ende klärt und auflöst.

Fazit: Beim vierten Teil der Serie habe ich das Gefühl, dass es einfach einmal wieder eine Fortsetzung geben musste. An die Qualität und die Spannung der vorangegangenen drei Teile kommt dieses neue Buch lange nicht heran. Als regelmässiger Leser will man natürlich wissen, wie sich die Dinge entwickeln. Sollte allerdings ein Leser bei diesem Buch erst einsteigen, wird er sicherlich den Hype um die Romanreihe nicht verstehen können.

Von der Geschichte her eher schwach und stark von den diversen Actionfilmen der letzten Jahre abgekupfert.

Ich bin trotzdem neugierig, was ein fünfter Teil so bringen wird und werde der Serie treu bleiben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

105 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"new york":w=5,"assistentinnen":w=5,"betrug":w=3,"assistentin":w=2,"berufswelt":w=2,"studienkredit":w=2,"spesenabrechnung":w=2,"usa":w=1,"frauen":w=1,"polizei":w=1,"anwalt":w=1,"freundinnen":w=1,"party":w=1,"medien":w=1,"beruf":w=1

Die Assistentinnen

Camille Perri , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei INK , 11.11.2016
ISBN 9783863960957
Genre: Romane

Rezension:

Zunächst war ich vom Thema, über nicht ganz illegale Machenschaften der Assistentinnen zu lesen, sehr angetan.
Ich hatte witzige und schlagfertige Situationen erwartet.
Die Wirklichkeit über dieses Buch sieht leider anders aus.
Zunächst wird Tina bei Reisekosten, die sie einreicht, deren Grundlage aber storniert wurde, nicht erwischt.
Man erfährt von Ihren Zweifeln, ob es richtig ist, mit dem unverhofften Geldsegen ihren Studienkredit abzuzahlen,
letztendlich überwiegt aber die Gier und sie unterschlägt das Geld. Sie wird nicht von Ihrem Chef erwischt, sondern
von einer anderen Assistentin und diese wieder von einer Assistentin und so weiter.
Dieses Buch hätte lustig und nachdenklich stimmen können, wäre es nicht so lieblos runtergeschrieben worden, ganz
ohne Witz und ohne Charme. Die Idee war gut, die Umsetzung aber äußerst schlecht. Schade, in der Zeit hätte man ein
gutes Buch lesen können.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 51 Rezensionen

"thriller":w=7,"sekte":w=7,"horror":w=4,"krimi":w=2,"deutschland":w=2,"okkultismus":w=2,"geheimnisse":w=1,"opfer":w=1,"morde":w=1,"dorf":w=1,"fesselnd":w=1,"psycho":w=1,"virus":w=1,"übernatürlich":w=1,"krankheiten":w=1

Muttertag

André Mumot
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Eichborn , 14.10.2016
ISBN 9783847906100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

André Mumot’s „Muttertag“ ist ein Romandebüt irgendwo zwischen Krimi, Thriller und einem bisschen Roadtrip.
Im Mittelpunkt steht der Teenager Philipp, der, als seine Mutter sich augenscheinlich einmal mehr selbst finden muss, bei seinem Großonkel Richard Korff abgeliefert wird.
Mit diesem geht er nach einem Überfall auf eine Art Roadtrip, mit dabei eine alte Freundin des Großonkels und Philipps Freundin. Der Großonkel hat viele Geheimnisse und Erlebnisse aus der Vergangenheit – und diese Vergangenheit verfolgt ihn in die Gegenwart und wird für alle Beteiligten gefährlich.
Die Geschichte besteht aus vielen Personen und vielen Handlungssträngen und ist zunächst einmal sehr unübersichtlich gestrickt. Erst später habe ich entdeckt, daß es am Ende eine Legende über die teilnehmenden Personen gibt. Diese ist sehr nützlich, da manchmal viele Kapitel lang ein bestimmter Personenkreis gar nicht mehr mitspielt, dann plötzlich aber geballt wieder auftraucht.
Das Buch ist in mehrere Teile untergliedert, die in den Teilen enthaltenen Kapitel sind relativ kurz und deshalb kann man immer mal schnell zwischendurch nochmal ein Kapitel lesen.
Insgesamt hätte man den Roman sehr viel kürzer halten können, dann jedoch wären viele Beschreibungen und auch Vorkommnisse die aus der Vergangenheit in die Gegenwart greifen nur kurz erwähnt worden. Genau das macht das Buch aber verständlich und auch angenehm zu lesen.
Ich finde es ein sehr gelungenes Romandebüt, wie schon erwähnt zunächst etwas unübersichtlich, was sich aber, je mehr man erfährt, auflöst und zum Schluss als notwendig gilt.

  (1)
Tags:  
 
103 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.