Mietze

Mietzes Bibliothek

332 Bücher, 221 Rezensionen

Zu Mietzes Profil
Filtern nach
332 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(271)

696 Bibliotheken, 5 Leser, 7 Gruppen, 122 Rezensionen

hexen, magie, liebe, cate, bruderschaft

Töchter des Mondes - Cate

Jessica Spotswood , Stefanie Lemke
Fester Einband: 363 Seiten
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.08.2012
ISBN 9783863960247
Genre: Jugendbuch

Rezension:






Könntet ihr euch vorstellen jeden Tag ständig auf der Hut zu sein? Immer darauf achten zu müssen ja kein Aufsehen zu erregen? So sieht nämlich der Alltag von Cate aus. In einer Welt in der Hexen verfolgt werden und Frauen eher als nette Zierde denn als eigenständige Wesen gesehen werden, hat sie das große Los gezogen. Nicht nur das sie nach dem Tod der Mutter nun für ihre zwei jüngeren Schwestern verantwortlich ist, alle drei Cahill-Schwestern sind auch noch Hexen und müssen versuchen dies um jeden Preis vor der Bruderschaft zu verbergen, ansonsten droht ihnen ein schlimmes Schicksal. Nun ist es aber nicht leicht zwei junge, wilde Hexen im Zaum zu halten, außerdem muss Cate bald eine Verlobung bekannt geben um nicht zwangsverheiratet zu werden und eine geheimnisvolle Prophezeiung taucht auf. Diese scheint sich auf die drei Schwestern zu beziehen und könnte all in noch größere Gefahr bringen...

Dieses Buch hat ein wenig gebraucht um mich zu überzeugen.
Zum einen hatte ich Schwierigkeiten mit der Welt in der die drei Schwestern leben. Dadurch dass die Frauen in dieser Welt und in diesem Zeitalter zum größten Teil unterdrückt werden, ist das mit meinen bevorzugten starken weiblichen Charakteren so eine Sache.
Cate vor allem als Hauptprotagonistin hatte es da bei mir schwer. Sie war zunächst recht "langweilig" vom Charakter her. Sie ist sehr übervorsichtig allem gegenüber. Egal ob es um Kontakte in der Gesellschaft geht, den näheren Kontakt zu Männern oder bei allem was mit Magie zu tun hat.
Sie fürchtet die Magie und hasst sie beinahe, wünscht sich am liebsten keine Hexe zu sein. Dadurch war sie mir am Anfang nicht unbedingt sympathisch und es dauerte eine Weile bis sie mal mutiger wurde und aus sich herauskam. Natürlich ist es verständlich das sie durch den ganzen Druck und die Verantwortung ein wenig steif im Charakter ist, für mich sind solche Charaktere aber einfach ein wenig schwierig. Ihre beiden Schwestern mochte ich dafür sehr. Maura ist die Mittlere und die aktive und wilde während Tess als Jüngste eine ganz Süße ist.
Es war auch schwierig sich in die Zeit hineinzuversetzen, die ganzen gesellschaftlichen Standards und Gepflogenheiten waren mir fremd, ich lese auch sonst nichts Historisches.
Ab ca. der Hälfte des Buches wurde es dann aber richtig spannend und mitreißend so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Cate kommt langsam aus sich heraus und auch in Sachen Prophezeiung tut sich so einiges. Außerdem kommt Schwung in die leicht angedeutete Dreiecksgeschichte zwischen Cate und zwei interessanten jungen Männern. Diese ist aber wirklich nur angedeutet. Die Ereignisse überschlagen sich beinahe und eine Menge Dinge kommen als Licht bevor das Buch mit einem Cliffhanger endet. Es war wirklich mal eine Geschichte die sich im Laufe des Buches von drei auf vier Sterne steigern konnte und mich sehr neugierig auf den nächsten Band der Trilogie gemacht hat.


Nach einem etwas schwierigen Einstieg hat sich diese Geschichte zu einem spannenden Auftakt einer Hexen-Reihe mit viel Potential entwickelt. Die Prota war mir Anfangs ein wenig zu brav, kommt aber später richtig aus sich heraus und ich konnte das Buch ab der Hälfte kaum liegen lassen, ich musste verfolgen wie sich die Dinge entwickeln. Für alle die Hexengeschichten mögen und auch gerne ein eher historisches Setting lieben.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/03/rezi-cate-tochter-des-mondes-bd-1-von.html


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

sidhe, fantasy, kitsune

Nachtschatten: Fuchsgeister

Juliane Seidel
E-Buch Text: 178 Seiten
Erschienen bei null, 24.02.2017
ISBN B01N7ZWMNU
Genre: Sonstiges

Rezension:



Eigentlich hat sich die 15-jährige Nele ihren Geburtstag etwas anders vorgestellt. Nicht nur das sie aus einem seltsamen Traum rund um Japan, Fuchsgeister und komische Kreaturen erwacht, neben ihrem Bett steht anschließend eine dieser merkwürdigen Gestalten und stellt sich ihr als ihr Schutzengel Eason vor. Als wäre das nicht schon genug zu verdauen, stolpert sie über den Sidhe Cionaodh der zu ihrem Schutz abgestellt worden ist. Er eröffnet ihr eine verwirrende Welt aus Mythen, Magie und magischen Wesen in denen sie und ihre Vergangenheit eine wesentliche Rolle spielen. Es scheint als hätte ihre vor Jahren verschwundene Mutter damit zu tun und Nele gerät zwischen die Fronten eines gefährlichen Kampfes um Liebe und Freiheit...

Bei dieser Kurzgeschichte rund um Nele und ihre Vergangenheit im fernen Japan, handelt es sich um eine Ergänzung zur Reihe "Nachtschatten" von Juliane Seidel. Hiervon sind bereits zwei von drei Bänden erschienen und Fuchsgeister spielt zeitlich vor den dortigen Ereignissen.
In Nachtschatten spielt vor allem der Sidhe Cionaodh eine größere Rolle als Teil des dortigen Jägerteams.
In Fuchsgeister war ich vor allem vom teilweise japanischen Setting begeistert. Ich bin ein großer Fan des Landes und der dortigen Mythologie und habe mich daher natürlich sehr über bekannte Gestalten wie z.B. die Kitsune (die Fuchsgeister und hier eine Arte Sidhe - Feenwesen) gefreut und konnte mir direkt alles genau vorstellen und hatte ein fernöstliches Feeling. Aber Nele ist in Deutschland geboren und so spielt der größte Teil des Buches auch in ihrer Heimatstadt. Den Sidhe Cionaodh kannte ich ja schon, habe aber endlich erfahren wie man ihn ausspricht und auch neue Leser erfahren hier viel über ihn. Vor allem finde ich die Geschichte sehr gut als Einführung in die Welt der Schutzengel und -geister geeignet. Zusammen mit Nele wird der Leser Stück für Stück damit vertraut gemacht und taucht in die magische Welt der Feenwesen ein.
Gut gefallen hat mir auch Neles Familiengeschichte und wie diese mit ihren Kräften und der ganzen verfahrenen Situation zusammenhängt. Das Einzige das nicht ganz so mein Fall war, war die Liebesgeschichte. Diese ist zwar süß und wunderbar erzählt, das alles ging mir jedoch ein wenig zu schnell und hätte mehr Drumherum vertragen, auch wenn es im Plot durchaus Gründe dafür gibt.
Für mich aber soweit das einzige Manko und dieser kleine Happen Nachtschatten für Zwischendurch macht wieder Lust auf den hoffentlich bald erscheinenden dritten Band der Reihe. Wer selbst neugierig geworden ist findet am Ende des Buches noch eine XXL-Leseprobe vom ersten Band.


Eine wunderbare Kurzgeschichte die sich perfekt in die Nachtschattenreihe einfügt und ein wenig die Geschichte des Jägers und Sidhe Cionaodh beleuchtet. In toller japanisch angehauchte Atmosphäre erwarten euch Gestalten aus der japanischen Mythologie und eine süße Liebesgeschichte.


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/03/rezi-fuchsgeister-nachtschatten-novelle.html

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Witches of Norway - Monddunkelzeit

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 24.02.2017
ISBN 9783646300062
Genre: Fantasy

Rezension:



Nach dem missglückten Zeitsprung landen Elis und Kjell nun mitten im 17. Jahrhundert.
Dieses Jahrhundert birgt ziemlich viele Gefahren, denn es ist mehr als hexenunfreundlich und auch sonst liegt dort einiges im Argen. Außerdem schweben beide weiterhin in großer Gefahr, der Bund der Schattenbringer ist ihnen bereits dicht auf den Fersen. Elis muss einmal mehr alles geben um die zu schützen die sie liebt und sie muss sich entscheiden - gehört ihr Herz der Gegenwart und damit Stian oder hat sie ihr Herz in der Vergangenheit bei Kjell verloren?

Von allen drei Bänden ist dieser Abschlussband auf jeden Fall der intensivste und spannendste. Die Ereignisse überschlagen sich geradezu und eine Überraschung jagt die nächste.
Vor allem eine Enthüllung wird euch umwerfen, sie ist zwar ein bisschen vorhersehbar, aber dennoch ein großer Knall im Verlauf der Geschichte. Ansonsten mochte ich die Entwicklung die die Handlung in Bezug zu der Beziehung zwischen Elis, Kjell und Stian nimmt und auch wie sich Elis im Verlauf dessen weiterentwickelt. Meine Meinung Stian gegenüber hat sich aber kein bisschen verändert.
Elis ist in diesem Band gefestigter in ihrer eigenen Meinung und auch ihre Kräfte haben deutlich Zuwachs erhalten. Wo sie vorher alles dafür gegen hätte ihre Kräfte loszuwerden, hat sie diese nun akzeptiert und weiß sie durchaus einzusetzen.
Auch was das Thema Zeitsprünge angeht werden in diesem Band alle Register gezogen.
Hier verbinden sich viele lose Fäden und es werden alle Zusammenhänge nach und nach klar.
Für mich was das stellenweise ein wenig verwirrend, weil ich nicht so ganz der Typ für Zeitreisen und Zeitsprünge bin und ab und an mal eine Seite zweimal lesen musste um nichts zu verpassen.
Dennoch fand ich die Auflösung sehr spannend und absolut würdig als Ende für eine tolle Reihe.


Ein toller Abschluss einer Reihe rund um das schöne Norwegen, Hexen und die Magie der Zeit. Der letzte Band der Reihe zieht nochmal alle Register was das Reisen durch die Zeit, magische Rituale und die Schwierigkeiten in der Liebe angeht. Ich bin traurig Norwegen nun verlassen zu müssen und kann die Reihe allen Hexenfans oder Liebhabern von Zeitreisen sehr ans Herz legen.



Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/03/rezi-monddunkelzeit-witches-of-norway.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Aschenkindel: Das wahre Märchen

Halo Summer
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 08.12.2016
ISBN B01N1M3RUN
Genre: Sonstiges

Rezension:



Claerie Farnflee hatte es bisher nicht unbedingt leicht im Leben. Als Kind gehörte sie durch ihren Vater, einen bekannten Kaufmann, zur oberen Schicht und hatte alles was das Herz begehrt. Als dieser starb, hinterließ er ihr, ihrer Stiefmutter und den Stieftöchtern einen Berg Schulden und Claerie fristet seitdem ihr Dasein als Dienstmädchen in ihrem eigenen Haus. Ihre Stiefmutter und die Schwestern haben ihr den Namen Aschenkindel verpasst und sie schuftet tagein tagaus von früh bis spät. Aber dennoch verliert sie nie ihre Fröhlichkeit und ihren Lebensmut, sie ist glücklich mit ihrem Leben und hat keine Lust sich von ihrer guten Fee dazu zwingen lassen, auf den königlichen Ball zu gehen und eventuell vom Prinzen als Zukünftige auserwählt zu werden. Zumal sie ihr Herz bereits an den geheimnisvollen Jungen aus dem gefährlichen Wald verloren hat...

Zu aller erst muss ich sagen, dass die Sprecherin gepasst hat wie die Faust aufs Auge. Sie hat mit ihrer Stimme Claerie eine wunderbare Lebendigkeit verliehen und passte einfach zu ihrer Art. Claerie selbst ist einfach ein bewundernswertes Mädchen. Trotz ihres nun schweren Lebens sieht sie immer die guten Seiten, ist hilfsbereit und hat ihren eigenen Kopf den sie sich nicht von ihrer Stiefmutter oder ihrer guten Fee verbiegen lässt. Auch die gute Fee hat mir super gefallen, vor allem weil sie in dieser Adaption eben nicht die Super-Fee ist, sondern tollpatschig und nur mäßig begabt. Dennoch gibt sie ihr Bestes um ihrem Schützling zu helfen, auch wenn Claerie das eigentlich nicht immer unbedingt will und sich dadurch lustige Situationen ergeben. Klar gibt es in einer Adaption von Aschenputtel auch die Stiefmutter und die Schwestern, diese sind hier aber nicht ganz so grausam und fies wie ich das erwartet hatte und das hat mir wirklich sehr gut gefallen, sie sind mir doch tatsächlich ans Herz gewachsen :=) Genauso toll fand ich hier die Lösung mit dem Ball, dem Prinzen und dem gläsernen Schuh. Eindeutig erkennbar als Adaption, jedoch wunderbar anders und lustig gelöst. Auch das in diesem Buch Aschenputtel so gar keinen Bock auf den Prinzen hat und sich anderweitig verliebt hat war eine schöne Idee. Und natürlich haben mir am besten die magischen Aspekte des Buches gefallen. Über Feen, Nymphen, magisch begabten Kaiserkindern bis hin zu verzauberten Kleidern und anderen Dingen ist alles dabei was für mich Schwung in die Märchen-Adaption gebracht hat. Ich mochte auch den anderen Love-Interest sowie den Prinzen (der ist wirklich sehr sympathisch) und das die Dreiecksgeschichte nur ansatzweise vorhanden war. Lediglich am Ende ging mir das alles ein klein wenig zu schnell voran, die Probleme lösen sich ein bisschen zu glatt und es ist fast ein wenig zu kitschig, aber das konnte ich verschmerzen :=) Für mich war Aschenkindel auf jeden Fall eine gelungene Märchen-Adaption die ich euch Dank der tollen Sprecherin  als Hörbuch sehr ans Herz legen kann.
Eine wunderbar magisch angehauchte Adaption von Aschenputtel in der diese eben mal keinen Bock auf den Prinzen hat, es Flugwürmer und Vampire gibt, das Kaiserreich von Magiern beherrscht wird, die Schwestern nicht ganz so böse sind und die gute Fee oft mal die Dinge nicht ganz so auf die Reihe bekommt. Eine starke und eigensinnige Protagonistin, zwei total unterschiedliche junge Männer und eine Menge Probleme sorgen für wunderbaren Hörspaß bei dem die Sprecherin wirklich super zur Protagonistin passt. Wenn ihr Lust auf eine frische und spitzige Märchen-Adaption habt in der sich alles ein wenig anders entwickelt als gewohnt, kann ich euch diese hier wirklich empfehlen. Das Hörbuch lohnt sich da meiner Meinung nach besonders :=)

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/03/horbuch-rezi-aschenkindel-das-wahre.html

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

214 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 22 Rezensionen

curran, kate daniels, magie, ilona andrews, gestaltwandler

Magisches Blut

Ilona Andrews , Bernhard Kempen
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.01.2011
ISBN 9783802583421
Genre: Fantasy

Rezension:



Nachdem Kate und der Rest der Gruppe die Endrunde der Midnight Games nur knapp überlebt haben, kehrt immer noch keine Ruhe in Atlanta ein. Kate wird zu einem Einsatz gerufen, bei der ihr eine mysteriöse Seuche in die Quere kommt und sie all ihre Kräfte bündeln muss um sie zu stoppen.
Doch nach und nach gibt es weitere Ereignisse in der Stadt und es scheint, als ob eine sehr alte und gottgleiche Kreatur ihr Unwesen treibt. Leider ist der neue Feind Kate doch recht bekannt und sie muss ihn unbedingt stoppen, auch um das Geheimnis ihrer Herkunft zu wahren...

Ein weiterer sehr spannender Band der Reihe der mir wieder super gefallen hat.
Wir erfahren dieses Mal wieder einiges über mythologische Geschichten und magische Kräfte und Rituale. Ich liebe es wenn Mythologie in die Geschichte eingebunden wird und Kate diese Schnippsel dann mit ihren Erfahrungen spickt und so eine neue tolle Sichtweise auf die Dinge entsteht.
Diese Mal geht es unter anderem z.B. um Babylon und das Judentum.
Ansonsten mochte ich die Storyline rund um den Verursacher der Seuche, seine Verbindungen zu Kate und ihrer Vergangenheit und die Entwicklungen was die Gestaltwandler angeht.
Dabei ist es wieder sehr spannend und blutig und Kate muss bis zum Äußersten gehen, auch wenn sie nach wie vor ihre Kräfte noch nicht so einsetzen kann, wie sie das eigentlich können sollte.
Atlanta wird auf jeden Fall ziemlich aufgemischt und Kate bekommt so ihre Probleme mit dem Orden und ihrer Aufgabe als Vermittlerin. Aber es gibt dafür auch neue Entwicklungen an der Love-Front zwischen Kate und Curran. Nach vier Bänden tut sich da endlich langsam mal was, wobei ich eigentlich sehr froh bin das sich in dieser Hinsicht Zeit gelassen wird, immerhin steht der Crime-Anteil im Fokus bei dieser Reihe. Mehr möchte ich euch an dieser Stelle nicht erzählen, denn im vierten Band geht es rasant zur Sache und die Spoilergefahr ist recht groß. Ich freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Band und werde mich April gleich mehreren Bänden der Reihe widmen.
Band 4 war auf jeden Fall wieder Magic-Crime und magische Ermittlungsarbeit vom Feinsten!


Achtung Seuchenalarm in Atlanta! Der 4. Band bietet magische Ermittlungen vom Feinsten. Eine Seuche und deren Verursacher treiben ihr Spiel mit Atlanta und vor allem mit Kate. Sie muss nicht nur ein gottgleiches, uraltes Wesen zur Strecke bringen um die Stadt zu retten, es gibt auch gestaltwandlerrische Problemfälle die ihrer Aufmerksamkeit bedürfen.
Der 4. Band bietet wieder super viel Spannung, Mythologie, blutige Kämpfe und auch ein wenig Romantik. Für mich die perfekte Mischung - Zeit für Band 5!




Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/03/rezi-magisches-blut-stadt-der.html

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

102 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

eishockey, him, sex, erotik, gay romance

Him - Mit ihm allein

Sarina Bowen , Elle Kennedy
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.09.2016
ISBN 9783736302518
Genre: Erotische Literatur

Rezension:



Jamie ist ein erfolgreicher Torhüter im Bereich Collegehockey und er hat seinen weiteren sportlichen und beruflichen Werdegang eigentlich schon vorgeplant. Er ist beliebt bei den Ladys und auch sonst läuft bei ihm soweit alles glatt. Nur eine Sache verfolgt ihn schon längere Zeit. Sein ehemals bester Freund aus den Tagen eines ehemaligen Trainingscamps, hatte vier Jahre zuvor ohne Vorwarnung einfach den Kontakt abgebrochen. Bis heute hat Jamie nach dem Grund dafür gesucht und nie dessen Beweggründe verstanden. Bis die beiden im Vorfeld eines Hockeyspieles wieder aufeinander treffen. Wes ist einer der besten Stürmer seiner Mannschaft und er hatte einen ganz bestimmten Grund den Kontakt nach einem Ereignis in der Campzeit abzubrechen. Doch Wes konnte Jamie nie vergessen und als die beiden versuchen ihre Freundschaft wieder aufleben zu lassen, stellt das vor allem für Wes eine ziemliche Zerreißprobe dar. Aber auch Jamie muss sich über einiges klar werden...


Ich bin hin und weg nach dieser Geschichte. Und das, obwohl ich gar nicht so auf das typische Element des College-Eishockeys oder wahlweise auch Football in diversen NewAdult Geschichten stehe. Hier war das aber einfach ein super passendes Element das die beiden auf gleich mehreren Gefühlsebenen verbunden hat.
Aber zunächst zu den Charakteren. Ich liebe die beiden Jungs abgöttisch. Sie sind einfach so mega sympathisch und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Dabei gibt es weder den typischen Bad Boy noch den braven Studenten. Auch wenn es zunächst scheint als wäre Jamie eher der ruhigere und gesittete Mensch und Wes der verrückte und mutige. Beide haben etwas von jeder Seite und ergänzen sich dabei richtig gut. Die beiden verbinden von Anfang an tiefe Gefühle die sich durch ihre langjährige Freundschaft im Camp entwickelt haben. Dabei war aber nie mehr zwischen ihnen als Freundschaft - glauben die beiden zumindest. Denn Jamie ist zumindest bisher immer hetero 
gewesen. Doch nach einer verhängnisvollen Wette und jahrelanger Funkstille merken die beiden langsam, dass sie sich doch ein bisschen sehr vermisst haben. Ich war einfach total begeistert von der Chemie zwischen den beiden. Sie sind einfach die besten Freunde und daher scheint alles zwischen ihnen total natürlich und unpeinlich abzulaufen. Dabei war auch einfach die Geschwindigkeit mit der sich die Story entwickelt absolut passend. Es wird nichts überhastet, es zieht sich aber auch nicht wie Kaugummi. Perfekt also. Eigentlich war alles perfekt, so doof das auch klingt xD Und die erotischen Szenen, meine Güte >.< Die waren so heiß das mir doch fast das Höschen weg geflogen ist, dabei sind die Szenen absolut nicht plump oder flach. Die beiden Autorinnen wissen genau wie sie die Leser in Wallung bringen.
Zusammen mit dem Thema Eishockey, das dabei nicht zu dominant ist sondern einen wunderbaren roten Faden bildet, ist die Geschichte von einer Freundschaft die sich langsam aber sicher in etwas noch viel schöneres entwickelt, für mich das erste Highlight des Monats und ein neues Highlight für mich in diesem Genre.


Für mich ein echter Glücksgriff der sich zu einem meiner Lieblingsbücher im Gay-Romance-Genre entwickelt hat. Zwei tolle Charaktere, deren langjährige Freundschaft sich nach einem einschneidenden Ereignis langsam aber sich in etwas weit tieferes verwandelt. Dabei war die Geschichte für mich überhaupt nicht klischeebeladen, wie man vielleicht durch die Themen "beste Freunde" und "College-Eishockey" erwarten könnte, sondern einfach nur emotional, mitreißend und absolut heiß. Da brennen die Seiten! Und auch diese Szenen sind absolut wunderbar umgesetzt. Die beiden Autorinnen bilden ein tolles Duo. Band 2 ist bereits bei mir eingezogen und ich kann es kaum erwarten weiter zu lesen. Dabei endet der 1. Band übrigens ohne nennenswerten Cliffhanger. Absolute Empfehlung für alle Fans des Genres!




Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/03/rezi-him-mit-ihm-allein-him-reihe-bd-1.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

romantasy, erotik, science fiction

Claimed

Evangeline Anderson
Flexibler Einband: 326 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 17.04.2013
ISBN 9781484101629
Genre: Sonstiges

Rezension:



Olivia hätte nicht gedacht, dass sich ihr Leben vom einen auf den anderen Tag drastisch ändern könnte.
Zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Sophia lebt sie in einer kleinen Wohnung und mit der besten Freundin Kat, bilden die drei ein tolles Trio. Doch eines Morgens klingelt das Schicksal an der Tür. Olivia wird "eingezogen" und muss einen vorläufigen Paarungsvertrag mit einem Vertreter der Kindred unterschreiben. Die Kindred sind eine außerirdische Rasse die der Erde im Kampf gegen ebenfalls außerirdische Invasoren beistehen. Als Entlohnung wurde für die beinahe ausschließlich männliche Rasse, ein Vertrag aufgesetzt der es ihnen erlaubt unter den Frauen der Erde Partnerinnen zu wählen. Und Olivia scheint nun das große Los gezogen zu haben - nicht. Sie wird alles dafür tun die vier Wochen in denen sie umworben wird zu überstehen, ohne dass sie sich an den Krieger bindet - für nichts und niemanden würde sie ihr Leben aufgeben. Doch Baird, der Kindred der sie ausgesucht hat, hat da auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Nach dem Reinfall den ich diesen Monat schon hatte, wollte ich es einfach unbedingt noch einmal mit einem Erotik-Roman probieren. Und Claimed konnte mich zumindest bedingt überzeugen. Es gab zwar noch einige Schwächen, ich denke aber dass ich zumindest die nächsten beiden Bände mal noch ausprobieren werde. Immerhin hat die Reihe mittlerweile 18 Bände, die Autorin muss also einiges richtig machen. Aber von vorne.
Zunächst mochte ich auf jeden Fall die Idee ganz gerne. Eine gruselige außerirdische Rasse greift die Erde an und kann erst durch weitere außerirdische Hilfe davon abgehalten werden die Erde zu versklaven. Als Dank für die Rettung, bekommen die männlichen Vertreter der Kindred die Erlaubnis sich ihre Partnerinnen auch unter den Frauen der Erde zu suchen.
Denn die Kindred sind eine beinahe ausschließlich männliche Rasse die immer auf der Suche nach genetisch passenden Planeten ist. Alle Frauen einer bestimmten Altersspanne können nun jederzeit für eine vierwöchige "Probezeit" eingezogen werden, ein bisschen wie bei der Wehrpflicht. In diesen vier Wochen gelten bestimmte Regeln was den Umgang zwischen den beiden Parteien angeht und der Kindred muss bis zum Ende der Zeit seine Partnerin von sich soweit überzeugen, dass sie sich an ihn bindet. Ansonsten darf sie nach den vier Wochen zur Erde zurückkehren.
Und genau das passiert nun unserer Protagonistin Olivia. Zusätzlich erwischt sie ausgerechnet einen "Beast Kindred".

Die Kindred werden in drei Kategorien eingeteilt, je nachdem auf welchem Planeten sie gezeugt wurden. Da gibt es die Tranq Kindred - vampirartige Kindred mit Fangzähnen und einem Hang zum beißen. Dann die Twin Kindred - die sich aus genetischen Gründen als Zwillinge jeweils eine Frau teilen müssen und es gibt die Beast Kindred, die als eher aggressiv und animalisch gelten. Olivia hat also das große Los gezogen.
Es beginnt nun eine heiße Zeit zwischen den beiden Charakteren in der Olivia verzweifelt versucht Baird zu widerstehen. Dieser Widerstand war auch eigentlich so mein einziges Problem an diesem Buch. Wo es sonst mal oft zu schnell geht, ziert sich Olivia hier dauerhaft und es ist ein einziges hin und her. Sie will nicht, weil sie sonst bei ihm bleiben muss. Aber er ist doch so toll und so sexy und er will sie doch so sehr. Und so weiter und so fort. Außerdem wiederholt sich ständig wie erotisch er sie doch findet und und und.
Das Buch hätte locker 100 Seiten kürzer sein können bei den vielen Wiederholungen. Ansonsten fand ich die Szenen eigentlich doch erotisch und auch die Charaktere und die ganze Szenerie auf dem Alienschiff mochte ich. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Band 2. Die Protas werden in Band 1 schon vorgestellt und deren Geschichte interessiert mich ein wenig mehr wie die von Baird und Olivia. Allerdings hat der 2. Band fast 800 Seiten und ich fürchte das wird sich ebenfalls ziehen wie Kaugummi.


Interessante Idee über eine beinahe ausschließlich männliche Alienrasse, die als Dank für die Rettung der Erde unter den Frauen der Menschen wählen darf. Dabei finde ich vor allem die Unterschiede unter den Kindred spannend und die ganzen fremden Dinge auf dem Schiff. Ansonsten war die Erotik gut beschrieben, ich mochte die Charaktere und das Setting. Ein roter Faden war auf jeden Fall vorhanden. Lediglich die vielen Wiederholungen haben mich gestört. Gerade was den inneren Zwiespalt der Prota anging und die Gedanken und Gefühle des Kindred ihr gegenüber. Das wurde auf Dauer schon ein wenig nervig. Aber ich sehe auf jeden Fall Potential in der Serie und werde mir den nächsten Band schon mal zurechtlegen. Für alle die mal ein wenig "Alien-Love" erfahren wollen.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Olivia would not have thought that her life could drastically change from one day to another.
Together with her twin sister Sophia she lives in a small apartment and with their best friend Kat, the three of them form a great trio. But one morning, her faith seems to be chosen. Olivia is "drafted" and has to sign a preliminary agreement with a representative of the Kindred. The Kindred are an extraterrestrial breed that supports the Earth in the fight against alien invaders. As compensation for the almost exclusively male race, a contract was set up which allows them to choose women from Earth as partners. And Olivia seems to have won the lottery - not. She's going to do everything she can to withstand the four weeks that she hast to stay with her Kindred, without her getting claimed by him - for nothing and no one she would give up her life on earth. But Baird, the Kindred who has chosen her, will not give in.

After the fail I had this month with an erotic novel already, I just wanted to try again. And Claimed wasn't that bad. There is still some weakness, but I think that I will at least try the next two books. After all, the series now has 18 books, so the author has to do a lot right. But let's start at the beginning.
At first, I definitely liked the idea. A creepy extraterrestrial race attacks the earth and can only be prevented by further extraterrestrial help from enslaving the earth. As a thank you for the rescue, the male representatives of the Kindred get the permission to look for their partners among the women of the earth.
Because the Kindred are an almost exclusively male breed which is always on the search for genetically appropriate planets, all women of a certain age range can now be recruited at any time for a four-week "probationary period", a bit like the military service. In these four weeks, certain rules apply to the partners, and the Kindred must, until the end of the trial period, convince his partner to let him bind her. Otherwise, she may return to Earth after those four weeks.
And that is exactly what happens to our protagonist, Olivia. In addition, she caught a "Beast Kindred".

The Kindred are divided into three categories, depending on which planet they were born. There are the Tranq Kindred - vampirelike Kindred with fangs and a tendency to bite. Then the Twin Kindred - who for genetic reasons as twins have to share a woman and there is the Beast Kindred, which is regarded as rather aggressive and animalistic. Poor Olivia.
Now there starts a hot time between the two characters, in which Olivia desperately tries to resist Baird. This resistance was actually my only problem with this book. Where it is often too fast, Olivia graces here permanently and it is a single back and forth. She does not want to, because otherwise she has to stay with him. But he is so great and so sexy and he wants her so much. And so on. In addition, he is constantly repeating how sexy she is to him.
The book could have been 100 pages shorter without problem. Otherwise I found the scenes really erotic and I liked the characters and the whole scenery on the alien ship. I'm definitely looking forward to book 2. The characters are already presented in book 1 and their story interests me a little more than that of Baird and Olivia. However, the second volume has nearly 800 pages and I am afraid of that.

Interesting idea about an almost exclusively male alien race, which can choose as a thank you for saving the humans among the women of earth. I find especially the differences among the Kindred exciting and all the strange things on their ship. Otherwise, the eroticism was well described, I liked the characters and the setting. Only the many repetitions have bothered me. Just as far as the inner conflict between the female charakter and the thoughts and feelings of the Kindred. This has been a little annoying sometimes. But I definitely see potential in the series and I'll get to the next book soon. For all those of you who are interested in a little bit of"Alien-Love".


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/02/rezi-lets-read-in-english-claimed.html

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

familie, gestaltwandler, drachen, fantasy, wölfe

Blue Scales

Katharina V. Haderer
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959913133
Genre: Fantasy

Rezension:



Christine "Christie" Song hat es alles andere als leicht mit ihrer Familie. Die Stadt Poschovar auf dem Kontinent Vesper in der sie lebt, wird von der sogenannten Hexade "regiert", einem Zusammenschluss der sechs mächtigsten Familien vor Ort. Auch ihre eigene Familie, die Songs, angeführt von ihrer Großmutter Pheng Song, gehört dazu. Denn die Songs sind eine Familie voller Nekromanten und Drachenwandlern und damit eine gewichtige Größe in der Hexade. Eigentlich ist Christie in allen Belangen rund um die Familie eher ein wenig außen vor, denn als uneheliches Kind aus einer Affäre ihrer Mutter, gilt sie vor allem in den Augen von Pheng als nicht wichtig genug um sie in die Familie zu integrieren. Dennoch ist es Christie, die eines Tages als erstes in eine blutige Fehde mit einem Rudel Wolfswandler gezogen wird. Dieses versucht die Familie Song aus der Hexade zu drängen. Nichts desto trotz wäre Christie nicht Christie, wenn sie dies einfach so auf sich sitzen lassen würde. Ein blutiger Kampf um die Herrschaft in Poschovar beginnt...

 
Ich habe mich sehr gefreut das Buch um Christie und die Drachenwandler endlich vom Sub befreien zu können. Besonders weil ich wie immer begeistert bin das alle Bücher der Autorin in derselben Welt spielen und subtil miteinander verbunden sind. Egal ob z.B. durch die Orte und Kontinente, Legenden und Mythen oder Charaktere die in mehreren Geschichten kurze Auftritte haben. Dies ist auch hier wieder der Fall und ich war glücklich über jedes entdeckte Schnippselchen. Dabei spielt Blue Scales übrigens zeitlich vor den Ereignissen in "Götterdämmerung".

Die Geschichte um die Drachenwandler, Nekromanten und die anderen Familien der Hexade war mal etwas anderes. Das ist noch so ein Punkt der mich anspricht. Auch wenn die Geschichten weltenmäßig zusammen hängen, hat doch jede Geschichte ihren ganz eigenen Schwerpunkt und ihre Besonderheiten. Hier mochte ich die Idee der Familienstrukturen die teilweise ein wenig mafiös wirken. So kontrollieren z.B. die Familien einzelne Stadtteile und sind dort auch für Sicherheit und "Probleme" selbst zuständig. Dabei wird jede Familie meist von einer Matriarchin oder einem Patriarchen geführt und es gibt einen Nachfolger der besonders verhätschelt und gefördert wird. In der Familie Song ist das Christies Cousin Zhang, ein Nekromant der erst langsam beginnt seine Kräfte zu stärken. Klar, dass ihre traditionell veranlagte Großmutter Christie als uneheliches Kind und mit nur geringem magischen Blut eher ablehnt. Sie ist in ihren Augen ziemlich unnütz und eine Schwachstelle in der Familie. Eine Bilderbuchfamilie, nicht wahr?
Ich mochte Christie als Charakter eigentlich sehr gerne. Sie hatte ab und an ein paar Anwandlungen bei denen ich sie gerne geschüttelt hätte, aber ich denke sie hat sich gut entwickelt im Laufe des Buches. Ansonsten fand ich auch die anderen Charaktere ziemlich interessant und es bahnen sich da noch ziemliche Enthüllungen bezüglich der Familienstrukturen an, besonders was Christies Herkunft angeht. Da bin ich noch sehr gespannt wie es im nächsten Band weitergeht. Zeit für Green Scales!


Für mich ein wunderbares und spannendes Lesevergnügen. Ich könnt euch in diesem Buch auf jeden Fall auf ein interessantes, leicht asiatisch angehauchtes Setting und blutige Familienfehden freuen die die Hexade mächtig durcheinander wirbeln werden. Achtung die Drachen sind los!



Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/02/rezi-blue-scales-die-drachen-von.html

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

582 Bibliotheken, 29 Leser, 2 Gruppen, 142 Rezensionen

prinzessin, prinz, fantasy, attentäter, flucht

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Lias zukünftiger Weg scheint vorherbestimmt zu sein, denn sie ist Arabella Celestine Idris Jezelia, Erste Tochter des Hauses Morrighan und damit ein wertvolles Mittel um Verbündete zu gewinnen. So soll sie mit ihren 17 Jahren bereits verheiratet werden und das an den fremden Prinzen von Dalbreck den sie noch nie zuvor gesehen hat. Wie Vieh verschachert zu werden entspricht aber so gar nicht ihrer Vorstellung eines freien Lebens, daher wagt sie das unfassbare: Lia flieht vor der Heirat und schlägt sich quer durchs Land bis zu einer Taverne durch, in der sie von nun an ihre Freiheit genießen will. Doch dort nimmt das Schicksal erst ihren Lauf. Sie begegnet zwei geheimnisvollen Fremden die beide eine Faszination auf sie ausüben. Was sie nicht weiß: beide wissen wer sie wirklich ist und einer der beiden Männer ist ihr verschmähter Verlobter während der andere ausgesandt wurde um ihr das Leben zu rauben. Doch wer ist wer? Und wird Lia rechtzeitig bemerken wer ihr gefährlich werden kann?

Ich habe schon sehr viel Gutes über diese Reihe aus dem amerikanischen Raum gehört. Dort ist diese Reihe ja wahnsinnig gehyped und ich habe mich sehr gefreut, dass ich im Rahmen einer Leserunde in den Genuss gekommen bin den ersten Band vorab zu lesen.
Fangen wir an mit den Charakteren.
Lia als Protagonistin hat mir wirklich sehr gut gefallen. Auch wenn sie an der ein oder anderen Stelle manchmal ein klein wenig naiv und auch mal zu zickig reagiert, ist sie doch eine wirklich reife und starke Protagonistin die weiß was sie will. Vor allem im Laufe des Buches ist bei ihr eine echte Entwicklung zu sehen, die erahnen lässt zu was sie im Laufe der Reihe heranwachsen wird: eine echte Königin und Anführerin. Dabei ist sie sich im Gegensatz zu meiner Erwartung nicht zu fein auch anzupacken und scheint für das Leben in einfacher Umgebung durchaus auch gemacht zu sein. Ich mochte sie einfach wirklich gerne und habe mit ihr gelitten und auch geschwärmt.
Dann gibt es Pauline, ihre beste Freundin die mit ihr flieht und ihr immer eine Stütze ist. Dabei hat Pauline ihr eigenes Päckchen zu tragen, wie sich später herausstellen wird.
Dann ist da der undurchsichtige Kaden, der durch seine hervorragenden Manieren glänzen kann und Lia immer zu Hilfe eilt wenn sie diese benötigt. Er gibt sich als Händler aus, doch was verbirgt sich hinter seiner Geschichte? Ebenso geheimnisvoll ist der eher etwas gröbere Rafe. Er gibt sich als reisender Landarbeiter aus einem fernen Landstrich aus und hat ebenfalls großen Gefallen an Lia gefunden. Doch wer ist wer und wem schenkt Lia ihr Herz?

Hier sind wir jetzt schon bei der Besonderheit des ersten Bandes der Reihe.
Bis ziemlich am Ende des Buches weiß weder Lia noch der Leser wer der Prinz und wer der Attentäter ist. Die Autorin weiß es meisterhaft einen zu verwirren und auch die Abschnitte die entweder aus der Sicht von Rafe, Kaden, dem Attentäter oder des Prinzen geschrieben sind, tragen nicht so wirklich zur Aufklärung bei. Ich bin übrigens ziemlich auf dem Holzweg gewesen^^
Das machte für mich einen großen Teil der Faszination dieses Buches aus. Des Weiteren mochte ich den Schreibstil einfach unheimlich gerne. Ich habe mich in der Welt einfach gleich heimisch gefühlt und hatte alles deutlich vor Augen ohne dass sich die Autorin zu sehr in Details verloren hat. Das gefällt mir immer sehr gut.
Die Geschichte entwickelt sich langsam und ruhig, es dauert bis Action in den Vordergrund rückt und die Hintergründe ins Licht treten. Man muss sich auf die Geschichte und das Worldbuilding einlassen, wer direkt von Anfang an die volle Spannung erwartet könnte eventuell ein wenig enttäuscht sein. Dafür ist der Aufbau der Geschichte wirklich toll und wird auch durch den Sichtwechsel und eingebaute Geschichten langsam aber stetig vorangetrieben. Und dann geht es gegen Ende auch rund, die Ereignisse nehmen ungeahnte Ausmaße an und ich bin sehr gespannt wohin diese im Laufe der Reihe führen werden. Für mich auf jeden Fall ein toller Auftakt einer Reihe mit sehr viel Potential.


Ein ruhiger Auftakt einer Reihe der erst am Ende so richtig in Fahrt kommt. Dafür überzeugt das Buch mit tollen und vielschichtigen Charakteren, einem tollen Worldbuilding und einem faszinierenden Versteckspiel. Des Weiteren kann ich diejenigen beruhigen die Angst vor der angedeuteten Dreiecksgeschichte im Buch haben: diese ist wirklich nur minimal vorhanden.
Stellt sich die Frage: Ist das Buch den Hype wert? Ich denke das ist die falsche Frage, sie muss lauten: Ist die Reihe ihren Hype wert? Denn das Buch ist eindeutig als gut gelungene Einführung in die Reihe gedacht und durch seinen Verlauf kann ich sagen: Ja, ich denke das die Reihe ihren Hype wert ist und ich bin froh das wir nicht ganz so lange auf die Fortsetzungen warten müssen.

Kleine Info am Rande:  In Deutschland wird die Reihe übrigens 4 Bände haben anstatt wie im Original drei. Der Verlag hat beschlossen den recht umfangreichen 3. Band zu teilen und die Autorin wird speziell dafür eine Überleitung vom 3. in den 4. Band schreiben. Das mag man nun finden wie man will ;=)











Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/02/rezi-der-kuss-der-luge-die-chroniken.html

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

erotik, dämon, kerstin dirks, dämonisches, teuflische lust

Teuflische Lust

Kerstin Dirks
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.10.2009
ISBN 9783548281131
Genre: Romane

Rezension:



V iele Jahrhunderte war der Inkubus Kendrael in einer magischen Kiste gefangen die einst sein Schicksal besiegelte. Nun ist er wieder frei, denn Alexia, eine junge Studentin, hat ihn versehentlich befreit. Ausgehungert ist Kendrael nun auf der Suche nach Opfern an deren Lust er seinen Heißhunger stillen kann und Alexia kommt ihm da sehr gelegen. Wäre da nicht ein kleines Problem...

Was soll ich zu diesem Buch schreiben? Der Klappentext klingt soweit ja ganz gut. Ich habe jetzt nicht eine wirklich tiefgehende und dramatische Story erwartet, sondern einfach etwas lockeres und leichtes und auch ein wenig anregendes mit fantastischem Hintergrund.
Bekommen habe ich irgendwie das Gegenteil.  Alexia ist als Charakter ein eher graues Mäuschen das sich ein wenig zu dick findet (was ziemlich oft erwähnt wird), Jungfrau ist und sich endlich nach dem Mann fürs Leben sehnt. Für mich hat sie im Buch einfach viel zu oft extrem naiv und unvorsichtig reagiert. Ich meine klar, wäre es zu schwierig sie zu erobern wäre bei den wenigen Seiten ja nicht wirklich was zu holen in Sachen Sex, aber bitte doch nicht so. Stellenweise ist das ja schon ziemlich heftige sexuelle Belästigung die ich eher abtörnend fand und sie wehrt sich da nur sehr sehr zaghaft (nach dem Motto: ach nein, ich bin doch Jungfrau...).
Kendrael fand ich persönlich auch absolut in keinster Weise erotisch. Er war mit seiner "besonderen Fähigkeit" auch eher ein wenig gruselig. Und ich bitte euch: eigentlich will er Alexia die Jungfrau, weil diese besonders gut "schmeckt". Zusätzlich vögelt er sich in verschiedenen Gestalten einmal quer durch alle Wohnungen des Hauses und macht die Bewohner glücklich. Klar die Idee dahinter und was er damit bewirkt ist gar nicht mal so übel. Aber für meinen Geschmack sehr flach umgesetzt und ich will auch nicht unbedingt die Sex-Träume leicht verbrauchter Ü40er kennen lernen (nix für ungut). Ich stelle mir unter einer erotischen Geschichte einfach mehr vor. Mehr Atmosphäre, mehr Charakter was die Protas angeht und auch echt ein bisschen weniger plumpe Erotik.
Auch der fantastische Anteil war eher dürftig umgesetzt. Das Ende war dafür schon beinahe zu kitschig und ging mir auch viel zu schnell was diverse Gesinnungswechsel anging. Aber wenigstens endet es einigermaßen zufriedenstellend für alle Beteiligte im Buch und das war dann doch soweit in Ordnung als Ende. Ich muss allerdings sagen, dass ich wirklich sehr enttäuscht war. Erwartet habe ich gar nicht mal so viel, aber auch aus erotischen Geschichten die grundsätzlich vielleicht nur als anregende Lektüre gedacht sind lässt sich wesentlich mehr rausholen als es hier der Fall war. Das Buch fliegt jetzt nach langer Zeit auf dem Sub (auf dem es zu Recht so lange war) auf jeden Fall aus dem Regal. So sehr das jetzt auch nach Verriss klingt, ich spreche dem Buch nicht einen gewissen Reiz ab und das es durchaus dem ein oder anderen gefallen könnte, bei mir ist es aber durchgefallen.


Ein Buch das bei mir in Sachen Erotik und Geschichte auf jeden Fall durchgefallen ist. Flache Charaktere gepaart mit einer seichten Story, haben in mir leider mehr Abneigung als Anregung hervorgerufen. Ich konnte leider mit den Protagonisten und deren Handlungen absolut nichts anfangen. Auch wenn ich jetzt nicht von vornherein eine großartige Story erwartet habe, ist definitiv beim Thema fantastische Erotik sehr viel mehr drin als hier verpackt wurde. Es mag für den ein oder anderen als kurze Lektüre durchaus passen, für mich war es ein eindeutiger Flop bei dem nur die Grundidee das Buch vor dem einen einsamen Stern rettet.



Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/02/rezi-teuflische-lust-von-kerstin-dirks.html

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Like a Dream: Benefizanthologie


E-Buch Text: 439 Seiten
Erschienen bei null, 22.10.2016
ISBN 9781539536727
Genre: Sonstiges

Rezension:



Bei "Like a Dream" handelt es sich um eine Benefizanthologie zugunsten der "Bar jeder Sicht", einem Kultur- und Kommunikationszentrum für Lesben, Schwule, Bi- Trans und Intersexuelle das in Mainz beheimatet ist. Schon seit 2004 ist sie als Treffpunkt für Gleichgesinnte, aber auch als ein Ort für Beratung bekannt, in der ehrenamtlich Gesprächsrunden und andere kulturelle Möglichkeiten geboten werden. Dabei gibt es Angebote, die von persönlicher Beratung vor Ort über verschiedene Stammtische bis hin zu Vorträgen und Filmfestivals reichen. Dabei stehen diese Angebote allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung. Zur Unterstützung sind neben den Fördermitteln daher auch Spenden nötig und ich halte diese Anthologie für das perfekte Mittel um diese zu gewinnen und dabei die Gesellschaft auch ein wenig für das Thema LGBT zu sensibilisieren.

Like a Dream ist zum einen der Name der Seite der Herausgeberin Juliane Seidel, die seit mittlerweile 15 Jahren einen erfolgreichen Blog im Bereich LGBT-Literatur führt, zum anderen aber auch das Motto dieser Anthologie. In 16 Kurzgeschichten von 16 verschiedenen Autoren taucht der Leser ein in Schicksale zum Thema Träume, Wünsche und Hoffnungen. Dabei hat jede Story ihre ganz eigene Interpretation des Themas und auf durchschnittlich 20 Seiten bietet sich dem Leser eine bunte Mischung, die ich vor allem auch denjenigen empfehlen kann die sich neu mit dem Genre beschäftigen wollen und an einem Einblick interessiert sind. Dabei gibt es Geschichten die eher düster sind, aber auch frohe und lebensbejahende. Für mich hatte jede Geschichte ihren ganz eigenen Reiz und ich hatte am Großteil der Storys meinen Spaß, bin aber auch das eine oder andere Mal ins Grübeln gekommen. Um euch einen kleinen Einblick zu geben, habe ich mir zu jeder Geschichte Notizen gemacht und eine kleine Bewertung vergeben. Ich stelle sie euch also in Stichpunkten die zum Inhalt passen kurz und knackig vor. Mehr würde bei 16 Geschichten auch den Rahmen sprengen. Dabei reicht die Wertung von 2 - 5 Sternen, wobei 3 Sterne eine durchschnittliche Bewertung darstellt.


Mehr als ein Traum - Karo Stein [Poesie ~ Auflehnung ~ Glaube] ♥♥♥ Träume für Finn - Elisa Schwarz [Albträume ~ Trauma ~ Melancholie] ♥♥♥♥ Der unsichtbare Mantel - Sabrina Zelezny [Anden ~ Mythen ~ Glaube] ♥♥♥ Die Freiheit in Gedanken -  Janis Plastargias [Flüchtlinge ~ ungelenker Schreibstil ~ Zukunftsängste] ♥♥ Like a Dream: Unexpected Regrets - Bianca Nias [Jungunternehmer ~ Journalist ~ Verrat] ♥♥♥♥♥ Ocean Dreams: Die Einsamkeit am Meer - Savannah Lichtenwald [Nordsee ~ Geheimnis ~ Vertrauen] ♥♥♥♥♥ Unter dem Wasser - Thomas Pregel [Unter Wasser ~ Fische ~ Plottwist] ♥♥♥ Mein Held - Jobst Mahrenholz [Helden ~ Aktionismus ~ Rassismus] ♥♥♥♥ Alb Träume - Anna Maske [Träume ~ Kreatur ~ Plottwist] ♥♥♥ Alles Gute zum Geburtstag - Alexa Lor [Verleugnung ~ Karriere ~ Outing] ♥♥♥♥ Klangfarben der Liebe 1965 - Florian Tietgen [60er Jahre ~ Malerei ~ Homosexualität unter Strafe] ♥♥♥♥ Bruderliebe - Tanja Meurer [Brüder ~ Fantasiewelt ~ Pottwist] ♥♥♥♥♥ Bacha-Bazi - Laurent Bach [Flüchtling ~ Heimweh ~ schwere Vergangenheit] ♥♥♥♥ Anam Cara - Leann Porter [Rituale und Traditionen ~ Trance ~ Seelengefährten] ♥♥♥♥ Lebe deinen Traum - Chris P. Rolls [Schulzeit ~ spezieller neuer Schüler ~ Schulprojekt] ♥♥♥♥ Zwillingstraum - Juliane Seidel [Magie ~ Träume ~ Zwang] ♥♥♥♥♥
Wie ihr seht sind die Geschichten so verschieden wie die Wertungen. Für jeden Geschmack lässt sich etwas Passendes finden und ich war sehr zufrieden mit der Auswahl und habe einige tolle neue Autoren für mich entdeckt.


 
Eine gelungene Mischung aus einer großen Vielfalt an Geschichten zum Thema Hoffnung, Träume und Wünsche. Jeder Autor hat diese Aspekte auf seine Art und Weise aufgearbeitet und damit eine interessante Kurzgeschichte geschaffen. Ich kann diese Anthologie jedem empfehlen der Lust auf kleine Appetithappen in diesem Genre hat, dabei sind alle Geschichten auch für Neueinsteiger geeignet und zudem dient der Erlös auch noch einem guten Zweck. Perfekt also oder?


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/02/rezi-like-dream-benefizanthologie.html 


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

244 Bibliotheken, 0 Leser, 8 Gruppen, 25 Rezensionen

curran, gestaltwandler, kate daniels, magie, urban fantasy

Duell der Schatten

Ilona Andrews , Jochen Schwarzer
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.02.2010
ISBN 9783802582196
Genre: Fantasy

Rezension:



Nach dem Flair bekommt es Kate nun mit kleineren Nebenwirkungen in der magischen Gesellschaft zu tun, nichts was sie nicht in den Griff bekommen würde. Doch dann zwingt sie Saiman, ihr "Freund" aus einem alten Fall, ihm bei einer Angelegenheit rund um die Midnight Games behilflich zu sein. Die Midnight Games sind eine barbarische und illegale Institution in Atlanta in der magische Wesen in brutalen Kämpfen gegen einander antreten. Dummerweise kommt langsam aber sicher ans Licht das auch die Gestaltwandler auf eine seltsame Art und Weise in die Spiele verwickelt sind. Kate gerät in dunkle Machenschaften die eine persönliche Note bekommen als Derek, ihr Freund der Werwolf, eines Tages dem Tode nahe aufgefunden wird und eine der gefährlichen und undurchsichtigen Mannschaften der Games etwas damit zu tun zu haben scheint... Lasset die Spiele beginnen!

Dieser Band ist für mich bisher der Höhepunkt der Reihe, wenn man nach drei Bänden schon von einem solchen sprechen kann. Die Geschichte ist von Anfang an spannend und überraschend. Beginnend bei dem "Date" zwischen Saiman und Kate zu dem er sie zwingt um ihre Hilfe bei den Midnight Games in Anspruch zu nehmen. Da ist schon erkennbar, dass dieser Band ordentlich zur Sache kommen wird. Dann muss sich Kate erneut in eine Angelegenheit der Gestaltwandler einmischen, die dieses Mal so ganz anders geregelt wird als gewohnt und bei der Curran ihr mehr als ein Problem bereiten wird. Generell hat mir ja die ganze Idee um die Games und eine Art magisches Kolosseum sehr gut gefallen. Es ist einfach eine ganz besondere Atmosphäre die auch ein wenig von Kates Vergangenheit ans Licht bringt und wichtige Details enthüllen wird. Denn ihre Herkunft wird in diesem Band eine große Rolle spielen. Ansonsten war es interessant ein wenig mehr über Saiman zu erfahren, auch wenn er ein von mir eher ungeliebter Charakter ist, dafür verbirgt er ein cooles Geheimnis. Auch über Jim, den Jaguar und Sicherheitschef des Rudels erfahren wir mehr und er wird mir immer sympathischer. Ansonsten scheint sich langsam aber sicher die Beziehung zwischen Kate und Curran zu verändern und ich bin sehr gespannt wohin die Reise gehen wird. Ihr könnt euch auf jeden Fall auf blutige Arenakämpfe, emotionale Momente, witzige Wortgefechte und allerlei magische Wesen freuen. Denn gerade die Vielfalt der magischen Wesen ist durch das Turnier wirklich enorm groß und ich war jedes Mal begeistert wenn eine neue Rasse aufgetaucht ist und ich sie mir vor Augen führen konnte. Ich kann den nächsten Band kaum erwarten und bin jetzt absolut süchtig nach der Reihe die hoffentlich so weiter geht wie sie sich bisher entwickelt - grandios!

Eine neue Geschichte die sich dieses Mal rund um die Midnight Games - die illegalen magischen Spiele von Atlanta dreht. Kate muss alles riskieren um die zu beschützen die sie liebt - auch wenn das unter Umständen bedeutet ihre Herkunft zu offenbaren. Eine geballte Ladung blutiger Kämpfe zwischen allerlei magischem Getier und gefährlichen Monstern, emotionalen Szenen die einige Dinge in ein völlig anderes Licht rücken und der Entwicklung freundschaftlicher und familiärer Bande. Für mich bisher der beste Band der Reihe.


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/02/rezi-duell-der-schatten-stadt-der.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Rückkehr des Prinzen: Roman

C.S. Pacat
E-Buch Text
Erschienen bei Heyne Verlag, 09.01.2017
ISBN 9783641185282
Genre: Fantasy

Rezension:


Die Ereignisse spitzen sich zu. Die zarten und zerbrechlichen Bande zwischen Damen und Laurent werden ziemlich strapaziert. Zum einen weiß Laurent noch immer nicht das es sich bei Damen um Damianos, den Mörder seines Bruders handelt und zum anderen müssen die beiden irgendwie versuchen an einem Strang zu ziehen um sowohl Vere als auch Akielos ihre wahren Könige zurück zu geben. Nur zusammen sind sie in der Lage all die politischen Intrigen und Machtspielchen zu überleben und dem verräterischen Kastor sowie Laurents Onkel das Handwerk zu legen und Frieden einkehren zu lassen.

Verdammt dieses Buch, nein diese Reihe. Sie macht mich einfach mit jedem Band fertig und der letzte Band war einfach mit Abstand der emotionalste. So viele Intrigen und geheime Machenschaften, ich bewundere immer wie weit Laurent tatsächlich in der Lage ist voraus zu denken. Diese Eigenschaft führt einfach zu Wendungen mit denen der Leser niemals gerechnet hätte und bei denen einem jedes Mal der Atem stockt. Aber nicht nur die Intrigen und Machtspielchen werden in diesem Band auf die Spitze getrieben, auch die Beziehung zwischen Damen und Laurent erreicht eine unerwartete neue Ebene. Dabei gab es so viele Szenen bei denen ich dachte: ui ui ui ui *schmacht*. Dann aber wiederum welche bei denen ich die beiden am liebsten geschüttelt hätte. Es ist ein stetiges auf und ab das ein ums andere Mal des Herz des Lesers brechen lässt und bei vielen Szenen hatte ich entweder rote Wangen oder Tränchen in den Augen, ein Wechselbad der Gefühle. Ich mochte die Charaktere einfach so gerne, Damen und Laurent sind so verschieden und ergänzen einander doch perfekt. Auch die Nebencharaktere spielen alle wichtige Rollen und gehören zur Geschichte untrennbar dazu. Für mich ist die Reihe rund um den versklavten Prinzen eine der besten die das Gay-Genre zu bieten hat und das mit ziemlichem Abstand. Einfach auch weil die Story nicht auf plumpe Sex-Szenen reduziert ist, sondern so viele politische Ränke, Schlachten und Strategie bietet wie ich das nie erwartet hätte. Zusammen mit den Charakteren und dem antik anmutenden Setting ist es eine meiner Lieblingsreihen. Ich habe ja Band 1 als deutsche TB-Version im Regal und den 3. Band auf Englisch, werde mir jetzt aber definitiv den Sammelband kaufen der im Februar erscheinen wird. Ich kann mir gut vorstellen das diese Reihe eine der wenigen sein wird die ich öfters lesen werde. Einfach auch weil ich die Charaktere jetzt schon vermisse und unbedingt noch die Kurzgeschichten dazu lesen will die geplant sind. Zwei sind bereits erschienen, zwei weitere werden folgen.

The Captive Prince ist für mich eine der mit Abstand besten Reihen im Gay-Genre. Der Mix aus Historik, Strategie, Intrigen und sowohl sparsam als auch intensiv eingesetzte Romantik bzw. Erotik, übt einfach eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus. Der dritte Band hält ein fulminantes, unerwartetes und emotionales Ende bereit, welches die Reihe klar zu einer meiner Liebsten macht. Ich freue mich nun auf die Kurzgeschichten. Eine absolute Empfehlung für alle die mal etwas anderes in diesem Genre lesen wollen.


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/rezi-die-ruckkehr-des-prinzen-captive.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

135 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

fantasy, monden, carlsen, unter den drei monden, freundschaft

Unter den drei Monden

Ewa A.
E-Buch Text: 515 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300031
Genre: Fantasy

Rezension:


In einer Welt, so anders als die unsere, lebt unter den drei heiligen Monden die junge Kadlin. Geboren als Tochter des Häuptlings des Stammes der Smar, ist ihr Lebensweg schon vorprogrammiert. Um ein Bündnis mit dem Stamm der Ikol zu schmieden, wurde sie bereits dessen Häuptlingssohn versprochen und hat keine Möglichkeit mehr sich selbst einen Mann zu suchen. Doch Kadlin hat eigene Pläne. Sie hat ein Auge auf den faszinierenden Bram geworfen - ausgerechnet der Sohn des Häuptlings der verfeindeten Unaru. Doch beim Sonnenfest, an dem sie sich ihm nähern möchte, geht einiges schief und sie wird Zeuge eines schlimmen Ereignisses das dazu führt das sie mit ihrer Freundin das Weite suchen muss. Als Jungen verkleidet stolpern die beiden geradewegs in ein Trainingslager der Unaru und müssen über sich hinauswachsen um nicht entdeckt zu werden.

Anfangs hatte ich leichte Probleme mich in der Welt zurecht zu finden. Dabei muss ich sagen, dass der Weltenentwurf wirklich sehr gut gelungen ist. Die Welt in der Kadlin lebt ist wunderschön und teilweise auch ziemlich gefährlich. Die Beschreibungen waren detailliert und wunderbar atmosphärisch. Ich wünschte ich könnte die Welt und die Wesen tatsächlich sehen, es muss großartig sein. Es dauerte aber bis ich alles auseinander halten konnte. Was mir noch Schwierigkeiten bereitet hat waren die Perspektivwechsel. Innerhalb eines Kapitels wechselt die Sicht zwischen verschiedenen Charakteren und das ohne dass dies unbedingt ersichtlich wäre. Da musste ich mich erst hineinfinden um zu erkennen wer gerade die Hauptrolle spielte. Als ich mich eingelesen hatte, wurde dies aber sehr viel einfacher.
So richtig in der Geschichte war ich ab dem Zeitpunkt in dem Kadlin und ihre Freundin im Trainingslager landen. Ab da entwickelt sich die Geschichte sehr spannend. Man fiebert mit den beiden Mädchen mit, hofft das sie nicht enttarnt werden, das sie die gefährlichen Aufgaben überstehen und das sich vielleicht in Sachen Liebe ein bisschen was tut.
Ich mochte alle Charaktere auf ihre Weise. Kadlin ist ein wenig störrisch und frech, ihre Freundin sehr intuitiv und geht in Sachen Liebe in die Vollen. Bram ist ein wunderbarer Mann in den ich mich durchaus auch verlieben könnte und er bietet Kadlin die Stirn. Und auch sein bester Freund war eine Marke für sich - er ist einfach knuffig.
Ansonsten freue ich mich, dass ich endlich mal ein paar heiße Szenen zu lesen bekommen habe die mir wirklich sehr gut gefallen haben. Nicht zu platt oder derb sondern sehr passend zur Situation und den Charakteren. Ich habe das Buch beim 2. Versuch nach der Eingewöhnungszeit bis spät Nachts in einem Rutsch mit roten Wangen und glänzenden Augen verschlungen. So soll das sein, ich liebe Bücher die mich ganz in ihren Bann ziehen können.

Nach einigen Startschwierigkeiten wegen den Perspektivwechseln, hat mich das Buch mit seiner Atmosphäre und seinen Charakteren komplett in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen.
Auf euch warten Intrigen, Stammesfehden, eine wunderbare Welt, tolle Charaktere, heiße Szenen und eine tolle Geschichte um die Wege der Liebe. Lernt Kadlin von Stamme der Smar und Bram von Stamme der Unaru kennen und lieben und kämpft euch mit Kadlin und ihrer Freundin unerkannt durchs Trainingslager. Wenn man sich eingewöhnt hat erwartet euch eine wunderbare Story die ihr nicht verpassen dürft.


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/rezi-unter-den-drei-monden-von-ewa-a.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Annihilate (Hive Trilogy Book 3)

Leia Stone , Jaymin Eve
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei null, 04.09.2016
ISBN B01LKOQIX2
Genre: Sonstiges

Rezension:


Die Lage spitzt sich zu. Nach der Flucht aus dem Hive muss Charlie sich versteckt halten. In der geheimen Basis in die Sam alle gebracht hat, wartet eine unerwartete Überraschung auf sie, die endlich die Wendung in Sachen Heilung bringen könnte auf die alle gewartet hatten.
Endlich wäre es möglich im Kampf gegen die Herrschaft der Vampire die Oberhand zu gewinnen.
Doch sie sind der Gruppe bereits auf den Fersen und Charlie muss alles riskieren um die zu retten die sie liebt und um vor allem um am Leben zu bleiben. Denn die Jagd auf das "Einhorn" unter den Ash ist längst eröffnet und sie steht auf der Abschussliste...



Auch nach diesem letzten Band der Trilogie muss ich sagen, dass ich wirklich froh bin die Reihe für mich entdeckt zu haben. Das Finale der Geschichte rund um Charlie, die einzige weibliche Ash (Vampir-Hybridin) und ihre Herkunft und Aufgabe hat mich einfach von Anfang an fasziniert. Zum einen natürlich Charlie selbst als eine starke junge Frau mit großer Klappe und noch größerem Herzen. Aber auch alle Nebencharaktere waren wirklich so gut ausgearbeitet, dass ich sie alle vermissen werde. Es war keiner dabei der irgendwie flach gewesen wäre. Sie haben für mich die Story zu einem Highlight gemacht und sind für Charlie zu einer wunderbaren Familie geworden.
Auch die ganze Grundgeschichte um den Vampir-Virus, die Hybriden und die Unterdrückung durch die Vampire hat mich fasziniert und war sowohl spannend als auch brutal.
Dieser letzte Band hat nochmal ordentlich zugelegt was die Action anging und ihr könnt euch auf einige Schlachten und Scharmützel freuen die im letzten großen Kampf auf euch warten. Aber auch Intrigen und geheime Missionen rund um die geplante Ausrottung der verhassten Vampire und neue unerwartete Verbündete werden euch faszinieren. Und natürlich gibt es auch wieder Humor, dumme Sprüche und ein wenig Liebe. Ebenso wird es aber auch dramatisch und an einer Stelle gegen Ende musste ich doch tatsächlich heulen. Ihr seht also, bei diesem Buch war wieder alles dabei.
Es gab tatsächlich auch ein wenig Kitsch, allerdings jetzt nicht sooo viel als das es mich tatsächlich gestört hat ;=)
Für mich blieb die Reihe konstant auf einem hohen Niveau und ich bin wirklich auch überrascht, dass selbst bei den wenigen Seiten des letzten Bandes nichts an Spannung verloren ging.
Am liebsten hätte ich die sogar im Regal weil ich auch die Cover gut gelungen finde, mal schaun ob sie abschließend noch einziehen darf. Auf jeden Fall gibt es von mir eine Leseempfehlung für die komplette Reihe.

Trotz weniger Seiten ebenso nervenaufreibend wie die Vorgänger. Dieser Band bildet einen würdigen Abschluss der dem Leser von Humor über Spannung bis hin zu einer kleinen Prise Kitsch alles bietet was man von einem guten Ende erwartet. Freut euch auf blutige Kämpfe, Tränen und Schmerz. Aber auch auf Humor und Liebe und ein letztes Zusammentreffen toller Charaktere.
Ich für meinen Teil bin glücklich über den Verlauf der Geschichte und zähle die Reihe zu einer meiner Liebsten im Vampirgenre. Wer gerne englische Bücher liest sollte sich die Trilogie im Hinterkopf behalten.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



The situation is getting complicated. After the escape from the Hive, Charlie must get in to hidding. In the secret base into which Sam has brought them all, an unexpected surprise awaits them, which could finally bring the twist in healing the vampire virus that everyone had been waiting for.
Now it would be possible to win the upper hand in the fight against the rule of the vampires.
But they are already following the group and Charlie has to risk everything to save the ones she loves and to stay alive. Because the hunt for the "unicorn" has begun and she is on the wanted list...



Even after this last volume of the trilogy I have to say that I am really glad to have discovered the series for myself. The final volume of the story about Charlie, the only female Ash (vampire hybrid) and her origin and mission, fascinated me from the start. On the one hand, of course, Charlie herself as a strong young woman with a big mouth and a much bigger heart. But also all the other characters were really worked out so well that I will miss them all. There was no one who would have been unneeded. They have made the story a highlight for me and have become a wonderful family for Charlie.
Also the whole basic story around the vampire virus, the hybrids and the oppression by the vampires fascinated me and was both exciting and brutal.
This last book once again has alot of action waiting for you and you can look forward to some battles until the the last big fight. But also intrigues and secret missions around the planned extermination of the hated vampires and new unexpected allies will fascinate you. And, of course, there is also humor, they will talk big as in the last books and there is a little love in there. But it is also dramatic, and in one scene towards the end I had to cry. So you see, you'll get everything you want.
There was actually also a bit of kitsch, but not sooo much as it actually bothered me; =)
For me, the series remained constant at a high level and I am really surprised that even the few pages of the last book did not lose any tension.
I would like to have them as hardcopy because I also like the covers. They are well made, maybe they can finally move into my shelf. In any case, there is a reading recommendation for the complete series.


Despite fewer sides, it is as nerve-racking as the previous books. This book is a worthy ending for the series. There is humor, suspense an a small pinch of kitsch, everything that one expects from a good ending. Rejoice in bloody struggles, tears and pain. But also on humor and love and a final meeting of great characters.
For my part, I am happy about the progression of the story and this series is one of my dearest in the vampire genre. - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/rezi-lets-read-in-english-annihilate.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Erwischt

Kevin Hearne
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 29.10.2016
ISBN B01MFAFN0E
Genre: Sonstiges

Rezension:


Zwölf Jahre sind vergangen in denen sich Atticus intensiv der Ausbildung seiner Schülerin Granuile gewidmet hat. Durch ihren vorgetäuschten Tod blieben die beiden durch die Unterstützung von Coyote endlich eine Weile unbehelligt. Doch nun steht der letzte Teil der Ausbildung zur Druidin an. Granuile soll an die Erde gebunden werden und ihre Tattoos erhalten. Das stellt sich aber als schwieriger heraus als gedacht. Denn es ist zum einen nicht so einfach einen passenden Ort zu finden, zum anderen entdecken leider die Falschen, dass die beiden alles andere als tot sind. Aber das wird nicht das einzige Problem unseres Lieblingsdruidens bleiben. Er bekommt es mit der Rache des Gottes Bacchus zu tun, Vampire stellen ihm nach und auch dunkle Gestalten aus dem nordischen Gefilde sind ihm auf den Fersen. Nicht zu vergessen wäre da dann auch noch die Göttin Hel...
Es geht heiß her im Leben der beiden Druiden.

Wuhuu es geht weiter :=) Ich habe mich sehr gefreut als das neue Hörbuch der Reihe erschienen ist. Vor allem weil das Hörbuch im Anschluss an die Hauptgeschichte noch die Kurzgeschichte "Zwei Raben und eine Krähe" beinhaltet (ebenso ist dies beim Buch der Fall). Dabei handelt es sich um eine Episode die während den zwölf Jahren der Ausbildung spielt - im 6. Jahr um genau zu sein. Es ist also eine Art Band 4.5 und handelt sowohl von der Morrigan als auch von den nordischen Göttern. Mehr dazu später.
Ich muss sagen, dass mir der 5. Band im Gesamten wesentlich besser gefallen hat als Band 3 oder 4.
Ich war beinahe wieder so begeistert wie beim ersten Band der Reihe. Hier war die Geschichte einfach weniger verwirrend als stellenweise in den Vorgängern. Es kamen viele mystische Gestalten und Gottheiten vor, es war actionreich, gefühlvoll, gruselig und ich habe mich vor allem darüber gefreut das Granuile endlich eine tragende Rolle in der Geschichte bekommen hat. Dadurch entwickelt sich die Story einfach ganz anders. Auch das Gefühlsleben unserer Lieblingsdruiden wird dieses Mal ein klein wenig näher beleuchtet und ich musste teilweise Tränen lachen weil auch der Humor wieder in den Vordergrund rückt. Besonders Granuile sorgt mit ihren ersten Schritten im Druidenleben für einige Lacher. Aber es wird vor allem auch spannend. Ich habe bei so manchen Kämpfen mit gefiebert und es gibt einige Handlungsstränge bzw. rote Fäden die am Ende zusammenlaufen und mehr oder weniger nacheinander "abgehandelt" werden, ohne dass es wieder eine Kuddelmuddel gibt.
Noch kurz ein paar Worte zur Kurzgeschichte am Ende des Hörbuchs. Diese ist knapp 1 1/2 Stunden lang und soweit sehr amüsant. Vor allem weil man die Morrigan von einer ganz anderen Seite kennen lernt, die sie mir noch sympathischer gemacht hat. Ich bin sowieso ein riesiger Fan von ihr, was auch am Sprecher liegt der sie wunderbar vertont. Aber auch aus Atticus Vergangenheit kommt ein bisschen was ans Licht und wir erfahren wie es eigentlich zu den Ereignissen gekommen ist die sich zwölf Jahre nach Band 4 nun abspielen. Auf jeden Fall eine tolle Bereicherung der Geschichte die man zwar weglassen kann, ihr würdet aber etwas verpassen. Ich kann es kaum erwarten im April den nächsten Band zu hören.

Endlich wieder ein Band der Reihe der qualitativ und storybezogen definitiv die 5 Sterne uneingeschränkt verdient hat. Die Charaktere entwickeln sich in eine tolle Richtung, es ist wieder spannend und wesentlich humorvoller als die Vorgänger und es gibt einige sehr interessante Handlungsstränge. Ich liebe Granuile und ihre Schritte als Druidin sowie alles war damit zusammenhängt und auch die Kurzgeschichte war einfach ein zusätzliches Highlight. Für mich kehrt die Reihe mit diesem Band zu ihren grandiosen Wurzeln zurück. Band 6 wird mit Spannung erwartet.


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/horbuch-rezi-erwischt-die-chronik-des.html

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, call of crows, piper, liebe, wikinger

Call of Crows - Entfacht

G. A. Aiken , Michaela Link
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.01.2017
ISBN 9783492280914
Genre: Fantasy

Rezension:

Jacinda Berisha, genannt Jace, ist eine Besonderheit unter den Crow-Schwestern. Sie ist eine sogenannte Berserkerin und daher in jeglichen Schlachten gefürchtet, sowohl von Freund als auch Feind. Denn wenn sie in Raserei gerät, sieht sie buchstäblich rot und tötet alles was ihr in die Quere kommt oder sie wütend macht. Dabei ist Jace eigentlich eher eine der friedlichen Crows und hat mit ihrem Schicksal und einer düsteren Vergangenheit ziemlich zu kämpfen. Ski Eriksen ist einer der Anführer der Protectors, einem Clan der vor allem das geschriebene Wort liebt und auch sonst als eher friedliebend gilt. Die Protectors verstehen sich, wie ihr Name schon sagt, eher als Beschützer der Menschen als als kämpferischer Clan. Dennoch fasziniert ihn Jace mit ihrer Art und vor allem mit dem was tatsächlich hinter ihren schönen blauen Augen steckt. Und als die Clan zusammenarbeiten müssen um die grausigen Machenschaften einer durchgeknallten Göttin zu verhindern, ist das für ihn endlich die Chance ihr näher zu kommen...
Hach ja was für eine verrückte Horde Weiber. Die Crows sind einfach die Geilsten. Jede von ihnen hat absolut ein Rad ab, und das sowohl im positiven als auch negativen Sinne - je nach Betrachter. Mit diesen Frauen wird es echt nie langweilig und so war mir schon vorher klar das auch dieses Buch absolut lustig und auch wieder ein wenig wirr werden würde. In diesem Band geraten die Mädels noch mehr außer Rand und Band als im ersten Teil und das war einfach nur absolut grandios.Dabei ist die Crow die dieses Mal die Hauptrolle spielt so ganz anders als man das von einer Crow eigentlich erwarten würde. Sie hat keinen glamourösen Job, ist eher still, ruhig und introvertiert. Hasst Smalltalk und verkriecht sich am liebsten mit einem Buch da wo sie keine ihrer Schwestern finden kann (sehr sympathisch oder?). Dabei steht das im krassen Gegensatz zu der Fähigkeit einer Berserkerin die ihr die Göttin Skuld verliehen hat. Sie ist also ein Charakter mit ziemlich vielen Gegensätzen. Am Anfang war sie mir fast ein wenig zu still und damit ganz anders als Kera, die Ex-Marine aus dem letzten Band. Ich brauchte ein wenig Eingewöhnungszeit, konnte mich aber immer mehr mit ihr identifizieren. Im Gegensatz zu Kera ist Jace schon ein paar Jahre bei den Crows und hat sich schon mit ihrem Leben als nordische Kriegerin abgefunden, dafür hat sie die Art ihres Todes und ihres früheren Lebens noch nicht ganz verwunden, was zu einigen seltsamen Angewohnheiten führt. Sie ist einfach nur super interessant und hat Talente die euch sicher verwundern werden.Der Protector Ski passt meiner Meinung nach zu ihr wie die Faust aufs Auge. Ich mochte diesen Clan von Anfang an und auch alle Männer die diesem angehören. Ich meine der Clan verwaltet eine riesige Bibliothek und liebt Bücher über alles, wie kann man die unsympathisch finden? Vor allem Bär, den "Hüter der Bücher" fand ich einfach knuffig und mega süß. Dabei haben die Jungs einiges drauf.Die Beziehung der beiden entwickelt sich sehr langsam, leicht und zart. Es dauert lange bis sich da etwas tut und stattdessen steht eher Jace und ihre Fähigkeit, das Leben der Crow und eine böse Bedrohung im Vordergrund. Diese Entwicklung hat mir wirklich sehr gut gefallen und mir wurde nie langweilig, einfach weil einem die Crows und die anderen Clans dafür gar keine Zeit lassen.Die Reihe entwickelt sich zu einer meiner liebsten und ich bin froh das zumindest im Original der 3. Band der Reihe im März 2017 erscheinen wird. Auch über das nächste Paar freue ich mich schon wie wahnsinnig, auch weil sich das in diesem Band schon so ein klein wenig andeutet. Gewundert habe ich mich ein wenig das die Reihe im Original unter einem anderen Pseudonym der Autorin veröffentlicht wurde, bin aber froh das es hier so belassen wurde. Ich für meinen Teil kann die Fortsetzung kaum erwarten und will wissen wie es weitergeht. Denn trotz verschiedener Paare in den Bänden bleibt der rote Faden der Vorgänger bestehen.
Eine tolle Fortsetzung, die trotz einem neuen "Paar" weiterhin einem sehr interessanten roten Faden folgt. Eine liebenswerte Protagonistin, die für mich die Crow ist die wohl die größten Gegensätze in sich vereint und bei der auch die Vergangenheit und Familie mehr als ungewöhnlich sind. Noch dazu muss ich sie als leidenschaftliche Buchliebhaberin einfach mögen, immerhin teilen wir ein Hobby. Aber auch Ski war ein toller Charakter. Nett, höflich und ziemlich "un-wikingerhaft", möchte man zumindest meinen. Aber auch er hat genauso viel auf dem Kasten wie seine Brüder und die Liebesgeschichte der beiden war einfach zauberhaft und hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Ich freue mich sehr auf das nächste Paar von dem ich jetzt schon denke das dort die Fetzen fliegen werden und es im wahrsten Sinne des Wortes heiß hergehen wird...

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/rezi-entfacht-call-of-crows-bd-2-von-ga.html

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

witches of norway, polarschattenmagie, dark diamonds, carlse, magie

Witches of Norway - Polarschattenmagie

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.12.2016
ISBN 9783646300055
Genre: Fantasy

Rezension:


Elis ist wieder zurück in der Gegenwart. Luc scheint sie irgendwie zurückgebracht zu haben und dadurch haben sich auch bei ihm deutliche Veränderungen ergeben. Doch Elis will zurück, zurück ins Jahr 1905 um Kjell zu retten. Doch niemand scheint ihr zu glauben, dass sie wirklich eine Zeitreise erlebt hat und der Hexenzirkel versinkt in wilden Spekulationen anstatt ihr zu helfen. Nur Stian scheint hinter ihr zu stehen und will mit ihr einen passenden Zauber finden um sie zurückzuschicken. Dabei kommen sich die beiden näher als das eigentlich der Fall sein sollte und Elis ist hin- und hergerissen was ihre Gefühle für den mächtigen Hexer angeht. Noch dazu lenkt er sie von ihrer Mission ein wenig ab. Dann jedoch überschlagen sich die Ereignisse und Elis findet sich in einem erneuten Chaos voller Intrigen, Machtspielchen, Unterdrückung und Mordplänen wieder...

Ich habe nach dem gemeinen Cliffhanger am Ende des ersten Bandes diese Fortsetzung sehnlichst erwartet. Zusammen mit Elis sind wir in der ersten Hälfte des zweiten Bandes nun wieder in der Gegenwart unterwegs und erfahren mehr über den Hexenzirkel und die Fehde zwischen den Familien. Dabei entdeckt sie auch das ein oder andere Geheimnis.
Nach wie vor hat mich der wunderbare Schreibstil gefangen genommen und ich war ein ums andere Mal begeistert von den beschriebenen Schauplätzen und den herrlichen Details.
Die Landschaft des wunderschönen Norwegens konnte ich mir auf jeden Fall sehr gut vorstellen.
Was mir in der ersten Hälfte des Buches dagegen eher weniger gefallen hat, war die Richtung in die sich die "Beziehung" zwischen Elis und Stian entwickelt. Stian wurde mir immer weniger sympathisch - ja ich habe sogar eine richtige Abneigung ihm gegenüber entwickelt und war froh als die Handlung später dann wieder einen anderen Verlauf genommen hat. Auch das Verhalten von Elis was ihn betrifft und ihre Gedankengänge sind mir ein wenig gegen den Strich gegangen.
Ich habe langsam eine Vermutung worauf einige Dinge in der Geschichte hinauslaufen werden und bin gespannt ob sich meine Erwartungen erfüllen. Dabei hält die Geschichte dennoch auf jeden Fall einige Überraschungen und unerwartete Wendungen bereit.
Ansonsten war ich im späteren Verlauf der Geschichte wieder total begeistert.
Ich mag einfach das Setting, die Spannung und die Intrigen. Genauso wie das bisschen Crime das sich durch die Suche nach Kjells künftigem Mörder entwickelt. Generell bin ich ein großer Fan von Kjell und liebe es wenn sich die Handlung um ihn dreht. Auch die ganzen "Bösewichte" waren vom Charakter und ihren Motiven her sehr gut ausgearbeitet. Und das Ende dieses Mittelbandes war wieder mal eine absolute Überraschung, wenn auch der Cliffhanger glücklicherweise etwas weniger dramatisch ausfällt. Es bleibt auf jeden Fall spannend im Norwegen der Vergangenheit und Gegenwart.

Eine gelungene Fortsetzung voller Intrigen, Mordplänen und undurchsichtigen, fiesen Charakteren die Elis und Kjell das Leben schwer machen. Die erste Hälfte des Buches war mein Sorgenkind, vor allem was die Beziehungen der Charaktere anging. Ich war einfach mit deren Verhalten und Gedankengängen nicht so einverstanden. Dafür hat mich die zweite Hälfte wieder total gepackt und ich habe es in einem Rutsch verschlungen weil ich einfach nicht aufhören konnte und unbedingt wissen wollte wie der Schlamassel wenigstens zum Teil geklärt wird. Der dritte Band wird mit Spannung erwartet!



Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/polarschattenmagie-witches-of-norway-bd.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

258 Bibliotheken, 0 Leser, 9 Gruppen, 26 Rezensionen

kate daniels, magie, curran, gestaltwandler, atlanta

Die dunkle Flut

Ilona Andrews , Jochen Schwarzer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 17.08.2009
ISBN 9783802582134
Genre: Fantasy

Rezension:



Seit den Ereignissen um die Ermordung ihres Mentors Greg sind mittlerweile vier Monate vergangen. Kate ist nun als Verbindungsmitglied zwischen Orden und Gilde tätig und versucht sich mit Aufträgen über Wasser zu halten. Einer dieser Aufträge sorgt dafür das sie zum einen einen Diebstahl aufklären muss der dem Rudel widerfahren ist und zum anderen unverhofft über ein Mädchen stolpert dessen Mutter seit einem merkwürdigen Hexenritual verschwunden ist. Langsam aber sicher kristallisiert sich heraus, dass das Ritual etwas mit gefährlichen Göttern zu tun hat die sich die Magieflut des nahenden Flairs zu Nutze machen wollen um in die Welt der Menschen zu gelangen. Kate hat also wieder alle Hände voll damit zu tun eine Menge Rätsel zu lösen und ihren Gegnern in den Hintern zu treten. Bringt euch vor dem Flair in Sicherheit, die Magie gerät außer Kontrolle!

Ich hab mich sehr gefreut diesen Monat direkt mit dem nächsten Band der Reihe weitermachen zu können. Wo im letzten Band die Vampire und Nekromanten von Atlanta im Vordergrund standen, bekommt es Kate dieses Mal mit Hexen, deren Ritualen und Geheimnissen zu tun. Ich liebe an dieser Reihe auch die Abwechslung der magischen Aspekte. Besonders in diesem Band scheint wegen des Flairs die Magie in der Stadt geradezu zu explodieren und es gibt so viele kuriose und unerwartete magische Geschöpfe und Ereignisse, dass man beinahe ständig über neue stolpert. Auch das zum ersten Mal Götter ihren Auftritt haben hat Action ins Spiel gebracht. Generell merkt man dass die Reihe langsam so richtig in Fahrt kommt und sich immer mehr Kates Vergangenheit ins Licht schiebt und auch die Gestaltwandler einen größeren Anteil an der Geschichte bekommen.
Auch in diesem Band kommen neue interessante Charaktere hinzu. Neben Curran dem Herrn der Tiere und Ghastek dem Vampirlenker haben mich besonders Andrea, Kates Kollegin vom Orden und Bran fasziniert. Wer Bran ist müsst ihr natürlich selbst herausfinden^^ Und auch Julie war ein liebenswertes kleines Mädchen von der ich hoffe bald wieder etwas zu erfahren.
Ansonsten mochte ich wie auch im letzten Band schon die Ermittlungsarbeit die Kate leisten muss in Kombination mit den coolen und actionreichen Kämpfen und Schlachten. Es ist einfach eine mega spannende Reihe die einen nicht zu Atem kommen lässt. Ich freue mich schon darauf weiter zu lesen.

Eine actionreiche und durchweg spannende Fortsetzung in der Kate es diesmal mit Hexen und Göttern zu tun bekommt. Neue Ermittlungsarbeit ist zu leisten, neue Bündnisse werden geschmiedet und Kate zeigt was sie drauf hat. Die "Beziehung" zu Curran wird langsam interessant und es kommt ein klein wenig Licht ins Dunkel um Kates Vergangenheit und ihre Magie. Es wird übrigens auch wieder schön blutig ;=)

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/rezi-die-dunkle-flut-stadt-der.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

343 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 31 Rezensionen

ela mang, fantasy, liebe, menduria, parallelwelt

Menduria - Das Buch der Welten

Ela Mang
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 05.03.2015
ISBN 9783764150587
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Leider startet das Jahr auch mit einem Abbruch. Dabei sind die Rezensionen dazu zumeist sehr positiv, die Geschichte klingt super und das Design ist ja mal wunderschön. Sowohl der weiße Umschlag mit der Grafik darauf als auch das Buch selbst, das einen wunderschönen Fliederton mit Schnörkeln hat.Es ist wieder so ein Buch das ich unbedingt mögen wollte, denn auch der Rest der Reihe ist einfach himmlisch anzusehen. Ich muss allerdings gestehen, ich bin froh das ich nicht wie sonst bereits vorab die ganze Reihe gekauft habe. Schon nach den ersten 50 Seiten wusste ich insgeheim schon dass das mit mir und Menduria nichts werden wird. Ich habe mich aber bis Seite 216 durchgekämpft bevor ich aufgegeben habe. Mehr dazu nun.
© Ueberreuter

Abgesehen vom Cover hat mich als erstes natürlich die Idee und der Klappentext angesprochen. Das war aber auch der Teil der Geschichte der mir eigentlich gut gefallen hat.
Die 16-jährige Lina ist auserwählt. Sie soll diejenige sein, die Menduria und damit das gesamte bestehende Weltengefüge retten soll. Der Schlüssel hierzu ist das Buch der Gezeiten, das jedoch mit sieben Siegeln verschlossen ist. Nur durch die wahrhaftige Empfindung von Selbstlosigkeit, Mitgefühl, Vertrauen, Mut, Ehrlichkeit, Liebe und Vergebung können diese Siegel geöffnet werden. In Menduria trifft sie auf den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian. Er macht ihr das Leben schwer, aber dennoch verliebt sie sich rettungslos in ihn. Und es stellt sich heraus: Auch diese weltenübergreifende Liebe war vom Schicksal vorherbestimmt. Denn nur durch die Kraft von Darians Liebe schafft es Lina, das letzte Siegel zu öffnen und das Unverzeihliche zu verzeihen.
Was war das Problem?
Es ging bei mir tatsächlich schon damit los, dass mir das Buch zu "deutsch" war. Ich habe mich bereits an den Vor- und Nachnamen gestört denn ich bin tatsächlich jemand der Bücher und Filme die in Deutschland spielen nicht besonders leiden kann. Aber auch die anderen Namen waren so naja... Dann fand ich den Anfang des Buches furchtbar zäh und belanglos. Es ging um die Schule, das Spazieren gehen mit dem Hund, den Besuch bei der alten Nachbarin usw. Einige Vorlaufzeit war nötig bevor wenigstens ein bisschen Schwung in die Sache gekommen ist. Dazu hatte ich das Gefühl das zwischen den Schauplätzen einfach zu abrupt gewechselt wurde. Kaum war man an einem Ort in einer Situation, war man gefühlt schon wieder wo anders. Das ganze fliegt förmlich an einem vorbei, dadurch liest es sich zwar recht schnell, ich hatte aber immer das Gefühl etwas zu verpassen.Dann war es so das Lina und ihr Bruder die ganze magische Sache mit Menduria gefühlt einfach so akzeptiert habe. Eine Elfe? Klar warum nicht? Ein magisches Portal nach Menduria? Nichts wie durch da. Ein geheimnisvolles versiegeltes Buch das Lina entschlüsseln soll? Klar, macht sie natürlich sofort. Und so weiter in die Richtung. Dabei war Lina aber auch kein wirklich starker Charakter. Sie ist ständig unsicher, verlässt sich auf andere und hatte irgendwie das Motto: Wird schon werden. Oder sie hatte Angst. Ihr Bruder war mir noch unsympathischer und nerviger. Er ist unverschämt, vorlaut und ging mir an manchen wichtigen Stellen durch seine Art ziemlich auf den Zeiger. Und dann ist da noch die Sache mit Darian. Natürlich ist er sofort von ihr angezogen und sie von ihm, dabei sind sie doch Feinde... Ihr wisst was ich meine. Ihr merkt schon ich meckere. Dabei muss ich sagen die Idee hat mir gefallen. Vor allem die Trennung der beiden Welten in Meduria, die magische Welt  und die "reale" Welt in der die Schöpfer leben und Menduria Kraft spenden. Auch die Lösung mit den Portalen, Traumkugeln, dem "Koma-Virus" usw. war sehr interessant, ebenso hat mir die Idee mit den Prüfungen für die Siegel gefallen.Aber alles war in der Ausführung für meinen Geschmack ein wenig zu flach und auch die Umgebung und die Schauplätze waren nicht so plastisch wie ich mir das gewünscht hätte.Und es waren mir auch gefühlt zu viele magische Kreaturen die irgendwie alle in eine Geschichte gepresst wurden.
Ihr seht, ich und die Reihe werden keine Freunde. Schade drum, ich liebe das Design und die Idee, die Umsetzung war aber absolut nicht mein Fall. Somit mein erster Abbruch in 2017.
Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/abgebrochen-das-buch-der-welten.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

lets play, #newadult, helena, verspieltes herz, häusliche gewalt

Let's Play. Verspieltes Herz

Jennifer Wolf
E-Buch Text: 291 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646603101
Genre: Sonstiges

Rezension:




Helena hat mit ihren 22 Jahren bereits eine schwere Zeit hinter sich. Lange Jahre war sie in einer Beziehung mit ihrem mehr als schwierigen und labilen Ex-Freund gefangen und hat es nur unter Aufbietung all ihrer Kräfte geschafft in Köln ein neues Leben zu beginnen.
Leider läuft aber auch dort nicht alles so glatt wie sie das gerne hätte.
Um in all diesen Phasen nicht durchzudrehen, hat sie Halt in der Community eines beliebten Let's Players gefunden. Aiden, der Mann mit der wahnsinnig sympathischen Stimme, hat sich mit seinen Spiele-Videos eine große Fan-Gemeinde aufgebaut und nicht nur Helena schwärmt für den humorvollen jungen Mann, den jedoch noch nie jemand gesehen hat. Zu gerne würde sie nur einmal dem Mann begegnen, der ihr mit seinen Videos durch die dunklen Zeiten geholfen hat und erfahren warum er sich nie zeigt...

Normalerweise ist NewAdult ja nicht so mein Genre, bei einer Autorin wie Jennifer Wolf mache ich da aber gerne mal eine Ausnahme. Zumal mich die Leseprobe des Buches im Impress-Magazin schon total von sich überzeugen konnte. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Mit ihrem Schreibstil hat die Autorin hier wirklich eine wunderbare Geschichte über ungesunde Liebe gegen wahre Liebe und über die Faszination vieler Menschen für Let's Player geschaffen.

Vielleicht kurz ein wenig Info zu den Let's Player für die unter euch die sich damit nicht auskennen:
Let's Player sind ein eher neues Phänomen des Internet-Zeitalters. Es gibt eine Menge Menschen die sich mittlerweile eine große Community aufgebaut haben, indem sie z.B. live auf der Video-Plattform Twitch oder auch auf Youtube Gaming-Videos hochladen. Dabei beobachtet man den Spieler hautnah dabei wie er sich durch verschiedenen Games kämpft und dabei das ganze sozusagen moderiert. Manche Let's Player kann man dabei auch beobachten wenn sie ein Bild oder eine Live-Video von sich selbst dazu einblenden, andere bleiben dabei lieber anonym. Dabei besteht für manche der Reiz hauptsächlich an den Spielen an sich, für andere ist aber auch der Kommentator, also der Let's Player der interessante Faktor. Das nur mal kurz zum Verständnis^^

Da ich mich ein bisschen auskenne - wenn ich auch selbst die Faszination dafür nur bedingt aufbringen kann - konnte ich mich wunderbar in Helena hineinversetzen. Ich selbst kenne das z.B. bei Booktubern und anderen Youtubern bei denen man irgendwann das Gefühl hat einem lange bekannten Freund beim Reden zuzuhören, einfach weil man sich daran gewöhnt hat.
Aber auch als Nicht-Kenner der Szene kann ich euch versprechen, ihr werdet euch durch Helena als mega sympathische Protagonistin ebenfalls nicht dem Charme von Aiden entziehen können.
Ihre Schwärmerei und die Community in der sie sich bewegt sind einfach süß ohne dabei übertrieben zu sein. Besonders ihre beiden Mitbewohner sind wunderbare Nebencharaktere die die ganze Geschichte mit ihrem Humor auflockern. Generell war das ganze Buch sehr humorvoll, trotz des durchaus ernsten Themas bezüglich Helenas früherer Beziehung, das sich als roter Faden durch das Buch zieht.

Ich verspreche euch, ihr werdet euch ebenfalls in Aiden verlieben, mit Helena schwärmen, mitfiebern, weinen und euch freuen. Der emotionale und mitreißende Schreibstil sorgt dafür das ihr das Buch nicht eine Sekunde aus der Hand legen wollt. Wie in all ihren Büchern hat mich Jennifer Wolf auch hier abgeholt. Nicht zuletzt durch Aiden, der mich in so vielen Situationen und Charakterzügen an meinen eigenen Mann erinnert hat und ich daher die Szenen mit ihm besonders geliebt habe. Gut gelungen fand ich aber auch die Umsetzung des Themas "Schwierige Beziehungen", Angst, Scham und Selbstvorwürfe. Bezüglich dessen regt das Buch zum Nachdenken an, auch wenn ich selbst jemand bin der bei diesem Thema die Reaktionen mancher Frauen und auch stellenweise von Helena nicht immer nachvollziehen kann.
Von allen Impress-Titeln isst dieses mit Abstand eines der Erwachsensten und darüber bin ich absolut glücklich. Langsam aber sicher "entwachse" ich dem Label und ich würde mir wünschen, das Dark Diamonds irgendwann auch Titel abseits des Fantasy-Genres aufnimmt. Im Buch gibt es nämlich durchaus die ein oder andere "heißere" Szene, die dank dem "Impress-Filter" dann doch eher gefühlt in einer kalten Dusche enden. Ansonsten ein weiteres geniales Buch mit einem ernsten Thema das dennoch humorvoll umgesetzt worden ist und tolle Charaktere beinhaltet.

Ein ernstes Thema erwachsen und doch humorvoll verpackt. Ein toller Schreibstil in Verbindung mit wunderbar gezeichneten Charakteren machen das Buch trotz für mich ungewohnten NewAdult Genre zu einem echten Highlight bei dem ich abwechselnd mitfiebern und mitschwärmen konnte.



Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/rezi-lets-play-verspieltes-herz-von.html




  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(251)

947 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 117 Rezensionen

mondprinzessin, mond, ava reed, liebe, fantasy

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:


Stell dir vor, du weißt nicht wo du hingehörst. Du bist ein Waisenkind, ungeliebt und einsam, ohne einen Platz der ganz dir gehört und ohne einen Menschen dem du wirklich vertrauen kannst.Das einzige das dich durchhalten lässt ist die Aussicht auf Freiheit, die Freiheit mit dem Erwachsen werden das Heim und alle deine bisherigen Probleme hinter dir zu lassen.Und stell dir vor, dein 17. Geburtstag hat ganz andere Dinge mit dir vor. An deinem Geburtstag fängt plötzlich dein Arm an  zu Leuchten und es bildet sich ein dir unbekanntes Sternbild darauf ab.Dunkle Gestalten lauern dir auf, versuchen deiner habhaft zu werden und ein Krieger von den Sternen zeigt dir den Weg in dein wahre Zuhause, das anders ist als alles was du dir hättest erträumen können. Und doch, trotz all dieser Dinge, muss sich für Lynn noch herausstellen ob es sich unbedingt von Vorteil erweist nun eine Prinzessin zu sein - vor allem was die Liebe angeht...
Als ich damals das Cover für dieses Buch entdeckt habe, war die Kaufentscheidung sofort getroffen.Es ist einfach ein Gesamtkunstwerk was das Design angeht und das nicht nur außen, auch innen ist das Buch wunderschön gestaltet mit Mustern und Bildern die es definitiv zu einem der schönsten in meinem Regal machen. Besonders gut gefallen haben mir auch von Anfang an die Kapitelanfänge. Die Geschichte wird zum Teil aus der Sicht von Lynn und zum Teil aus der Sicht von Juri, einem sympatischen Mondkrieger, erzählt. Dabei beginnt jedes Kapitel mit einem wunderschönen Design und einer tollen Weisheit/einem tollen Spruch der zum Inhalt des Kapitels passt.Was die Gestaltung angeht ist das Buch wirklich außerordentlich gut gelungen.Zum Inhalt muss ich sagen, dass mir auf jeden Fall die Charaktere sehr gut gefallen haben. Ich mochte Lynn auf Anhieb. Sie ist eine starke Protagonistin. Vielleicht nicht die typische Kick-Ass-Heldin, aber sie weiß sich zu behaupten und ist eine gute Mischung aus Mädchen das beschützt werden möchte und Frau die sich durchsetzen kann. Ich habe auf jeden Fall gut mit ihr mitfühlen können und sie hat nicht wie manche Charaktere in ihrem Alter naiv oder unnachvollziehbar gehandelt. Ein großer Pluspunkt. Auch Juri mochte ich gerne, wenn ich doch von ihm für meinen Geschmack ein bisschen wenig erfahren habe. Ich finde Lynn ist da ein wenig besser ausgearbeitet gewesen, gerne hätte ich von ihm noch mehr in Erfahrung gebracht.Ansonsten mochte ich auch zum größten Teil den Verlauf den die Geschichte nimmt.Die Geschichte bleibt bis zum Ende angenehm undurchsichtig was ein Geheimnis angeht und ich wurde ganz schön in die Irre geführt. Ich hätte mir vielleicht noch ein wenig mehr Zeit auf dem Mond gewünscht als auf der Erde, aber ich denke dann hätte evtl. etwas bei Lynns Charakterentwicklung gefehlt. Was mich ein klein wenig gestört hat, war die doch ein wenig schnelle Entwicklung der Gefühle zwischen Lynn und Juri. Man merkt zwar deren Anziehung, aber es gab für mich nicht so die vielen Szenen in denen das richtig rüber kommt bis auf einige gegen Ende. Man bekommt gefühlt nicht so viel mit vom Verlieben weil sich die Geschichte irgendwie mehr um andere - zwar interessante und emotionale - Dinge dreht, mir dadurch aber der Aufbau ihrer Beziehung etwas gefehlt hat. Das Ende hat mich überrascht und ich bin damit nicht so ganz einverstanden, weil ich es nicht mag wenn Bücher so eine Entwicklung nehmen. Mehr dazu wegen Spoilergefahr nicht, wer es gelesen hat weiß aber mit Sicherheit was ich meine. Das hat es mir so ein klein wenig die Stimmung verhagelt, aber das ist wirklich rein persönliches Empfinden und ändert absolut nichts an der wunderbaren Geschichte die euch in "Mondprinzessin" erwartet. Der Schreibstil allein ist es schon wert das Buch in die Hand zu nehmen und es ist nicht das erst und auch sicher nicht das letzte Buch der Autorin das seinen Platz in meinem Herzen findet. Ich freue mich schon dass es eine kleine, kurze Ebook-Auskopplung von Juri geben wird.
Ein Buch das seinen Weg in mein Herz und mein Regal zu recht gefunden hat. Eine wunderschöne Geschichte unter den Sternen erwartet euch, zusammen mit sehr sympathischen Protagonisten und einer angenehmen Liebesgeschichte. Begleitet Lynn und erfahrt was passiert, wenn plötzlich alles anders ist als du es bisher gekannt hast und du nicht mehr weißt wer du überhaupt bist.Ich war nicht komplett mit dem Verlauf der Geschichte einverstanden, verstehe aber durchaus warum die Autorin diesen Weg gewählt hat, auch wenn er mich nicht glücklich macht.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-mondprinzessin-von-ava-reed.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

514 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 103 Rezensionen

fantasy, sabaa tahir, jugendbuch, liebe, laia

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Nach den schrecklichen Ereignissen des ersten Teils befinden sich Elias und Laia noch immer auf der Flucht vor dem Imperium. Sie müssen es unter allen Umständen schaffen Serra zu verlassen und sich irgendwie nach Kauf, dem gefürchteten Foltergefängnis der Martialen, durchzuschlagen. Denn Laias Bruder Darin sitzt nach wie vor dort in einer Zelle und sein Wissen über das Geheimnis des berühmten Serrastahls könnte das Machtverhältnis zwischen Kundigen und Martialen ein für alle Mal verschieben. Doch es stellt sich ihnen nicht nur ein Hindernis in den Weg. Verrat, Intrigen und Tod pflastern ihren Weg und Helena als nun rechte Hand des Imperators Marcus ist ihnen schon dicht auf den Fersen. Sie hat nur einen Auftrag: Töte den Verräter!

Was für eine tolle Fortsetzung. Das Buch konnte mich ebenso von sich überzeugen wie es bereits der erste Band geschafft hat. Sabaa Tahir hat einfach einen wunderbaren und eindringlichen Schreibstil der dem Leser einen emotionalen Einblick in das Gefühlsleben ihrer Protagonisten gibt. Besonders überzeugt hat mich in diesem Band Elias. Man ist fasziniert davon, dass ihn Schwarzkliff nicht hat brechen können. Trotz all der Grausamkeiten und der Ausbildung hat er sich einen warmherzigen und mitfühlenden Charakter bewahrt den man bei einer Maske niemals vermuten würde. Er ist so ganz anders als man es von dem Sohn der Kommandantin erwarten würde und das macht ihn zu meinem Favoriten in dieser Reihe. Wobei ich mich nach einigen neuen Erkenntnissen über seiner Mutter doch frage was alles noch verborgen liegt.

Auch Laia hat sich im Vergleich zum ersten Band deutlich gewandelt. Ihre Zeit in Schwarzkliff hat sie erwachsen werden lassen, stark gemacht. Sie hat das Zeug zu einer Anführerin, auch wenn sie selbst oft noch an sich zweifelt. Ich bewundere wie sie immer noch ihr Ziel vor Augen hat: ihren Bruder zu retten. Daran zu glauben das dieser immer noch am Leben ist und für ihn alles zu riskieren.
So viel Glauben muss man in den Situationen die ihr auch in diesem Band widerfahren erst mal haben. Einen neuen Einblick gibt uns in diesem Band ein dritter Erzählstrang.
Der Leser ist hautnah bei der Jagd von Hellena Aquilla dabei. Man begleitet sie auf ihrem Weg quer durch die Wüste, immer auf der Spur ihres ehemaligen besten Freundes Elias und bekommt durch sie eine ganz andere Sichtweise auf die Machenschaften im Imperium.
Ich muss sagen die Kombination der Erzählstränge und wie dadurch die Informationen für den Leser gebündelt werden ist sehr gut gelungen. Durch den ständigen Wechsel erfahren wir stets Neues und es bleibt immer spannend. Der 2. Band hat mir sogar fast noch ein wenig besser gefallen.
Zum einen weil die Charaktere jetzt eine Reife erreicht haben die deutlich spürbar ist in ihren Handlungen und zum anderen weil einfach so viele Fragen und Geheimnisse aufgedeckt werden.
Auch ist der magische Anteil der Geschichte dieses Mal doch noch um einiges höher als dies im ersten Teil der Fall war. Lediglich die angedeuteten Dreiecksgeschichten haben mich stellenweise ein klein wenig gestört, aber auch dafür gibt es bald eine Lösung. Ihr könnt euch auf die ein oder andere unerwartete Wendung freuen die wahnsinnig Lust macht auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Soweit ich weiß sollen noch zwei Bände folgen. Allerdings leider erst 2018 und 2020, grausam oder? Ich weiß nicht wie ich so lange warten soll :=(

Für mich beinahe noch einen Ticken besser als der Auftakt der Reihe. Die Protagonisten sind merklich gereift und meistern grausame Situationen mit einer bemerkenswerten Stärke. Ein neuer Erzählstrang gibt dem Leser unerwartete Einblicke in das Wesen der Masken und des Imperiums und die Verbindung der Erzählstränge bringt endlich so einige Geheimnisse und Intrigen als Licht.
Ebenfalls habe ich mich sehr über den verstärkten magischen Anteil der Geschichte gefreut der der Geschichte nochmal einen ganz besonderen Kick gibt. Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band.


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-eine-fackel-im-dunkel-der-nacht.html

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Anarchy (Hive Trilogy Book 2)

Jaymin Eve , Leia Stone
E-Buch Text: 231 Seiten
Erschienen bei null, 24.05.2016
ISBN B01C6LCQSY
Genre: Sonstiges

Rezension:




Die Geschichte rund um die einzige weibliche Ash, Charlie, geht in diesem 2. Band nahtlos weiter.
Nachdem sie erfahren hat, welche besondere Macht ihrem Blut innewohnt, ist immer noch nicht klar warum dies der Fall ist und warum sie als Einzige weiblich geboren wurde.
Jetzt gilt es allerdings um jeden Preis zu verhindern, dass die obere Riege der Vampire von ihrem Geheimnis erfährt - sie haben Charlie sowieso schon unter Beobachtung.
Als wäre das nicht schwierig genug, bekommen es die Sexy Six und sie als neuestes Mitglied der Gruppe auch wieder mit der religiös-fanatischen Gruppe Deliverance zu tun, deren Ziel die Ausrottung der vampirischen Brut ist und die ihnen schwere Kämpfe liefert.
Es kehrt einfach keine Ruhe ein und die Lage spitzt sich zu, Charlie muss beschützt werden und das stellt sich als die bisher schwerste Aufgabe überhaupt heraus.





Hach, nachdem ich ja im September den ersten Band rein zufällig zu einem meiner ersten englischen Bücher auserkoren habe und mir dieser wahnsinnig gut gefallen hat, war mir sofort klar dass ich mir 
auch die beiden Folgebände direkt besorgen muss. Und das war bisher eine gute Entscheidung.
Der 2. Band knüpft genau an den Ersten an und startet ebenso rasant wie der Vorgänger.
Er sprüht wieder vor Wortwitz und derselben lässigen Sprache die mir an Charlie einfach super gefällt. Ich mochte auch wie sehr sie sich mittlerweile den Ash zugehörig fühlt obwohl sie diese im ersten Band zunächst ja noch gehasst hat. Sie hat sich eine Familie gewählt und will diese um jeden Preis beschützen, auch wenn sich das als sehr schwer herausstellt. Besonders ihre beste Freundin Tessa möchte alles andere als vor der Welt der Vampire gerettet werden.
Charlies BAFF Jayden dagegen ist sowieso der Geilste und einer meiner liebsten Nebencharaktere neben den Sexy Six. In Ryder hat sie eine starke Schulter zum Anlehnen, ohne dabei zum Mäuschen zu werden das ständig beschützt werden will, dieser Charakterzug an ihr ist toll.
Sie ist einfach eine Kämpfernatur und braucht diese Stärke mehr denn je.
Ich mochte auch die Konfrontationen mit Deliverance, wenn diese doch auch weniger Anteil an der Story hatten als erwartet. sie werden doch ein wenig schnell abgefertigt -  wenn auch ziemlich actionreich.
Dafür kommen endlich die Intrigen der oberen Riege der Vampire ans Licht und es entwickelt sich ein spannendes Katz- und Maus-Spiel um Charlie, welches die ganze Situation in eine komplett neue Richtung führt. Auch gibt es neue Erkenntnisse über ihren leiblichen Vater wodurch sie sich mehr Informationen über sich selbst erhofft.
Und - so viel kann ich euch verraten - das Ende hält einen riesigen Cliffhanger bereit mit dem ich nie im Leben gerechnet hätte und der alles über den Haufen wirft...

Eine actionreiche Fortsetzung einer coolen Reihe um Vampire und Vampirhybriden mit einer starken und selbstbewussten Protagonistin. Neue Erkenntnisse kommen ans Licht und der Cliffhanger wird euch umhauen!
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

The story of the only female Ash, Charlie, continues in this second volume.
After she has learned what particular power is in her blood, it is still not clear why this is the case and why she was the only one born female.
Now, at any cost, her special power hast to be kept secret from the vampire's upper ranks - they've been watching Charlie since she arrived at the hive.
As if that were not difficult enough, the Sexy Six and her, as the newest member of the group, are again dealing with the religious-fanatic group Deliverance, whose goal is the extermination of the vampires and ash - and they are fighting with all they've got!
There's just no rest, and the situation is getting worse, Charlie has to be protected, and that's the most difficult task ever.

After I have chosen the first volume in september as one of my first English books to be read, I really liked this one, I immediately realized that I also have to get the two other books directly. And that was a good decision so far.
The second volume starts exactly where the first one ended.
I liked how much Charlie now belongs to the Ash, although she hated them in the first volume to the bone. She has chosen a family and wants to protect it at all costs, even if this is very difficult. Especially as her best friend Tessa wants not to be saved from the world of vampires.
I really love Charlie's BAFF Jayden, he has such a cool attitude and he is one of my favorite characters. Also the Sexy Six, they are such a bunch of cool dudes. Ryder, her now-boss, has Charlies back all the time and she can rely on him in each situation without becoming a helpless little girl.
She needs this strengh more than ever.
I also liked the confrontations with Deliverance, though they had less part in the story than expected. they are handled a little to fast - even if rather action-rich.
Finally, the intrigues of the upper squad of vampires come to light and an exciting cat and mouse game develops around Charlie, which leads the whole situation into a completely new direction. There are also new insights about her father, which gives her more information about herself.
And - so much I can tell you - the end holds a huge cliffhanger ready which I would never have expected and who throws everything over the pile ...

An action-packed sequel to a cool series of vampires and vampire hybrids with a strong and self-confident protagonist. New insights come to light and the cliffhanger will blow you away!- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-lets-read-in-english-anarchy-hive.html

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(646)

1.081 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

selection, kiera cass, prinzessin, liebe, der erwählte

Selection – Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733500962
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Der Kampf um die Krone und das Herz des Prinzen geht in die Endrunde.
Noch vier Mädchen werben um Maxon und America hat es immer schwerer sich durchzusetzen.
Noch immer ist sie unsicher, ob sie es sich wirklich vorstellen kann Prinzessin zu sein und die Entscheidungen zu treffen die dieses Amt mit sich bringt. Noch dazu ist sie nach wie vor dem König ein Dorn im Auge. Auch die Sache mit Aspen ist noch nicht ganz geklärt, obwohl ihr Herz immer mehr für Maxon schlägt. Wie wird sich America entscheiden und wie der Prinz? Und was ist mit den Rebellen die immer heftiger gegen das Königshaus vorgehen? Es bleibt spannend... 

Hach ja, der letzte Band der Trilogie. Er hat mir wieder sehr gut gefallen, wenn er mich auch nicht so umgehauen hat wie ich mir das erhofft hatte. America und auch die anderen Mädchen machen für mich in diesem Band die stärkste Entwicklung durch und sind endlich ehrlich zu einander.
Dabei kommt so mache Überraschung ans Licht. Auch Americas und Maxons Gefühle werden endlich beim Namen genannt und es wird endlich eine Entscheidung im Dreieck Maxon-America-Aspen gefällt, die in einem ganz anderen Rahmen stattfindet als erwartet.
Besonders aufregend und spannend war der Showdown in Bezug auf die Rebellen der ebenfalls mehr als eine überraschende Wendung bereithält.
Das Ende ist wunderschön und emotional und bildet einen würdigen Abschluss für die Trilogie.
Zum 3. Band als Gesamtes muss ich sagen, das mir trotz spannender, lustiger und trauriger Szenen doch irgendwie der große Knall gefehlt hat den ich mir erhofft hatte.
Mir selbst hat emotional einfach etwas gefehlt, auch wenn ich nicht genau definieren kann was.
Ich hatte zuvor Red Rising beendet und war davon so beeindruckt, das da evtl. einfach die Erwartungshaltung zu groß war.

Ein würdiger Abschluss einer tollen Trilogie. Es warten spannende und emotionale Wendungen auf euch die mich aber nicht zu 100 % überzeugen konnten. Meine Erwartungshaltung war ein wenig zu groß und daher war der letzte Band immer noch sehr gut, konnte aber meinem Gefühl nach nicht ganz mit den Vorgängen mithalten.


Schaut doch vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-der-erwahlte-selection-bd-3-von.html

  (6)
Tags:  
 
332 Ergebnisse