Mietze

Mietzes Bibliothek

315 Bücher, 203 Rezensionen

Zu Mietzes Profil
Filtern nach
315 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

witches of norway, magie

Witches of Norway - Polarschattenmagie

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.12.2016
ISBN 9783646300055
Genre: Fantasy

Rezension:


Elis ist wieder zurück in der Gegenwart. Luc scheint sie irgendwie zurückgebracht zu haben und dadurch haben sich auch bei ihm deutliche Veränderungen ergeben. Doch Elis will zurück, zurück ins Jahr 1905 um Kjell zu retten. Doch niemand scheint ihr zu glauben, dass sie wirklich eine Zeitreise erlebt hat und der Hexenzirkel versinkt in wilden Spekulationen anstatt ihr zu helfen. Nur Stian scheint hinter ihr zu stehen und will mit ihr einen passenden Zauber finden um sie zurückzuschicken. Dabei kommen sich die beiden näher als das eigentlich der Fall sein sollte und Elis ist hin- und hergerissen was ihre Gefühle für den mächtigen Hexer angeht. Noch dazu lenkt er sie von ihrer Mission ein wenig ab. Dann jedoch überschlagen sich die Ereignisse und Elis findet sich in einem erneuten Chaos voller Intrigen, Machtspielchen, Unterdrückung und Mordplänen wieder...

Ich habe nach dem gemeinen Cliffhanger am Ende des ersten Bandes diese Fortsetzung sehnlichst erwartet. Zusammen mit Elis sind wir in der ersten Hälfte des zweiten Bandes nun wieder in der Gegenwart unterwegs und erfahren mehr über den Hexenzirkel und die Fehde zwischen den Familien. Dabei entdeckt sie auch das ein oder andere Geheimnis.
Nach wie vor hat mich der wunderbare Schreibstil gefangen genommen und ich war ein ums andere Mal begeistert von den beschriebenen Schauplätzen und den herrlichen Details.
Die Landschaft des wunderschönen Norwegens konnte ich mir auf jeden Fall sehr gut vorstellen.
Was mir in der ersten Hälfte des Buches dagegen eher weniger gefallen hat, war die Richtung in die sich die "Beziehung" zwischen Elis und Stian entwickelt. Stian wurde mir immer weniger sympathisch - ja ich habe sogar eine richtige Abneigung ihm gegenüber entwickelt und war froh als die Handlung später dann wieder einen anderen Verlauf genommen hat. Auch das Verhalten von Elis was ihn betrifft und ihre Gedankengänge sind mir ein wenig gegen den Strich gegangen.
Ich habe langsam eine Vermutung worauf einige Dinge in der Geschichte hinauslaufen werden und bin gespannt ob sich meine Erwartungen erfüllen. Dabei hält die Geschichte dennoch auf jeden Fall einige Überraschungen und unerwartete Wendungen bereit.
Ansonsten war ich im späteren Verlauf der Geschichte wieder total begeistert.
Ich mag einfach das Setting, die Spannung und die Intrigen. Genauso wie das bisschen Crime das sich durch die Suche nach Kjells künftigem Mörder entwickelt. Generell bin ich ein großer Fan von Kjell und liebe es wenn sich die Handlung um ihn dreht. Auch die ganzen "Bösewichte" waren vom Charakter und ihren Motiven her sehr gut ausgearbeitet. Und das Ende dieses Mittelbandes war wieder mal eine absolute Überraschung, wenn auch der Cliffhanger glücklicherweise etwas weniger dramatisch ausfällt. Es bleibt auf jeden Fall spannend im Norwegen der Vergangenheit und Gegenwart.

Eine gelungene Fortsetzung voller Intrigen, Mordplänen und undurchsichtigen, fiesen Charakteren die Elis und Kjell das Leben schwer machen. Die erste Hälfte des Buches war mein Sorgenkind, vor allem was die Beziehungen der Charaktere anging. Ich war einfach mit deren Verhalten und Gedankengängen nicht so einverstanden. Dafür hat mich die zweite Hälfte wieder total gepackt und ich habe es in einem Rutsch verschlungen weil ich einfach nicht aufhören konnte und unbedingt wissen wollte wie der Schlamassel wenigstens zum Teil geklärt wird. Der dritte Band wird mit Spannung erwartet!



Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/polarschattenmagie-witches-of-norway-bd.html

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

253 Bibliotheken, 0 Leser, 9 Gruppen, 26 Rezensionen

kate daniels, magie, curran, gestaltwandler, atlanta

Die dunkle Flut

Ilona Andrews , Jochen Schwarzer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 17.08.2009
ISBN 9783802582134
Genre: Fantasy

Rezension:



Seit den Ereignissen um die Ermordung ihres Mentors Greg sind mittlerweile vier Monate vergangen. Kate ist nun als Verbindungsmitglied zwischen Orden und Gilde tätig und versucht sich mit Aufträgen über Wasser zu halten. Einer dieser Aufträge sorgt dafür das sie zum einen einen Diebstahl aufklären muss der dem Rudel widerfahren ist und zum anderen unverhofft über ein Mädchen stolpert dessen Mutter seit einem merkwürdigen Hexenritual verschwunden ist. Langsam aber sicher kristallisiert sich heraus, dass das Ritual etwas mit gefährlichen Göttern zu tun hat die sich die Magieflut des nahenden Flairs zu Nutze machen wollen um in die Welt der Menschen zu gelangen. Kate hat also wieder alle Hände voll damit zu tun eine Menge Rätsel zu lösen und ihren Gegnern in den Hintern zu treten. Bringt euch vor dem Flair in Sicherheit, die Magie gerät außer Kontrolle!

Ich hab mich sehr gefreut diesen Monat direkt mit dem nächsten Band der Reihe weitermachen zu können. Wo im letzten Band die Vampire und Nekromanten von Atlanta im Vordergrund standen, bekommt es Kate dieses Mal mit Hexen, deren Ritualen und Geheimnissen zu tun. Ich liebe an dieser Reihe auch die Abwechslung der magischen Aspekte. Besonders in diesem Band scheint wegen des Flairs die Magie in der Stadt geradezu zu explodieren und es gibt so viele kuriose und unerwartete magische Geschöpfe und Ereignisse, dass man beinahe ständig über neue stolpert. Auch das zum ersten Mal Götter ihren Auftritt haben hat Action ins Spiel gebracht. Generell merkt man dass die Reihe langsam so richtig in Fahrt kommt und sich immer mehr Kates Vergangenheit ins Licht schiebt und auch die Gestaltwandler einen größeren Anteil an der Geschichte bekommen.
Auch in diesem Band kommen neue interessante Charaktere hinzu. Neben Curran dem Herrn der Tiere und Ghastek dem Vampirlenker haben mich besonders Andrea, Kates Kollegin vom Orden und Bran fasziniert. Wer Bran ist müsst ihr natürlich selbst herausfinden^^ Und auch Julie war ein liebenswertes kleines Mädchen von der ich hoffe bald wieder etwas zu erfahren.
Ansonsten mochte ich wie auch im letzten Band schon die Ermittlungsarbeit die Kate leisten muss in Kombination mit den coolen und actionreichen Kämpfen und Schlachten. Es ist einfach eine mega spannende Reihe die einen nicht zu Atem kommen lässt. Ich freue mich schon darauf weiter zu lesen.

Eine actionreiche und durchweg spannende Fortsetzung in der Kate es diesmal mit Hexen und Göttern zu tun bekommt. Neue Ermittlungsarbeit ist zu leisten, neue Bündnisse werden geschmiedet und Kate zeigt was sie drauf hat. Die "Beziehung" zu Curran wird langsam interessant und es kommt ein klein wenig Licht ins Dunkel um Kates Vergangenheit und ihre Magie. Es wird übrigens auch wieder schön blutig ;=)

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/rezi-die-dunkle-flut-stadt-der.html

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

337 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 31 Rezensionen

ela mang, fantasy, liebe, menduria, parallelwelt

Menduria - Das Buch der Welten

Ela Mang
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 05.03.2015
ISBN 9783764150587
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Leider startet das Jahr auch mit einem Abbruch. Dabei sind die Rezensionen dazu zumeist sehr positiv, die Geschichte klingt super und das Design ist ja mal wunderschön. Sowohl der weiße Umschlag mit der Grafik darauf als auch das Buch selbst, das einen wunderschönen Fliederton mit Schnörkeln hat.Es ist wieder so ein Buch das ich unbedingt mögen wollte, denn auch der Rest der Reihe ist einfach himmlisch anzusehen. Ich muss allerdings gestehen, ich bin froh das ich nicht wie sonst bereits vorab die ganze Reihe gekauft habe. Schon nach den ersten 50 Seiten wusste ich insgeheim schon dass das mit mir und Menduria nichts werden wird. Ich habe mich aber bis Seite 216 durchgekämpft bevor ich aufgegeben habe. Mehr dazu nun.
© Ueberreuter

Abgesehen vom Cover hat mich als erstes natürlich die Idee und der Klappentext angesprochen. Das war aber auch der Teil der Geschichte der mir eigentlich gut gefallen hat.
Die 16-jährige Lina ist auserwählt. Sie soll diejenige sein, die Menduria und damit das gesamte bestehende Weltengefüge retten soll. Der Schlüssel hierzu ist das Buch der Gezeiten, das jedoch mit sieben Siegeln verschlossen ist. Nur durch die wahrhaftige Empfindung von Selbstlosigkeit, Mitgefühl, Vertrauen, Mut, Ehrlichkeit, Liebe und Vergebung können diese Siegel geöffnet werden. In Menduria trifft sie auf den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian. Er macht ihr das Leben schwer, aber dennoch verliebt sie sich rettungslos in ihn. Und es stellt sich heraus: Auch diese weltenübergreifende Liebe war vom Schicksal vorherbestimmt. Denn nur durch die Kraft von Darians Liebe schafft es Lina, das letzte Siegel zu öffnen und das Unverzeihliche zu verzeihen.
Was war das Problem?
Es ging bei mir tatsächlich schon damit los, dass mir das Buch zu "deutsch" war. Ich habe mich bereits an den Vor- und Nachnamen gestört denn ich bin tatsächlich jemand der Bücher und Filme die in Deutschland spielen nicht besonders leiden kann. Aber auch die anderen Namen waren so naja... Dann fand ich den Anfang des Buches furchtbar zäh und belanglos. Es ging um die Schule, das Spazieren gehen mit dem Hund, den Besuch bei der alten Nachbarin usw. Einige Vorlaufzeit war nötig bevor wenigstens ein bisschen Schwung in die Sache gekommen ist. Dazu hatte ich das Gefühl das zwischen den Schauplätzen einfach zu abrupt gewechselt wurde. Kaum war man an einem Ort in einer Situation, war man gefühlt schon wieder wo anders. Das ganze fliegt förmlich an einem vorbei, dadurch liest es sich zwar recht schnell, ich hatte aber immer das Gefühl etwas zu verpassen.Dann war es so das Lina und ihr Bruder die ganze magische Sache mit Menduria gefühlt einfach so akzeptiert habe. Eine Elfe? Klar warum nicht? Ein magisches Portal nach Menduria? Nichts wie durch da. Ein geheimnisvolles versiegeltes Buch das Lina entschlüsseln soll? Klar, macht sie natürlich sofort. Und so weiter in die Richtung. Dabei war Lina aber auch kein wirklich starker Charakter. Sie ist ständig unsicher, verlässt sich auf andere und hatte irgendwie das Motto: Wird schon werden. Oder sie hatte Angst. Ihr Bruder war mir noch unsympathischer und nerviger. Er ist unverschämt, vorlaut und ging mir an manchen wichtigen Stellen durch seine Art ziemlich auf den Zeiger. Und dann ist da noch die Sache mit Darian. Natürlich ist er sofort von ihr angezogen und sie von ihm, dabei sind sie doch Feinde... Ihr wisst was ich meine. Ihr merkt schon ich meckere. Dabei muss ich sagen die Idee hat mir gefallen. Vor allem die Trennung der beiden Welten in Meduria, die magische Welt  und die "reale" Welt in der die Schöpfer leben und Menduria Kraft spenden. Auch die Lösung mit den Portalen, Traumkugeln, dem "Koma-Virus" usw. war sehr interessant, ebenso hat mir die Idee mit den Prüfungen für die Siegel gefallen.Aber alles war in der Ausführung für meinen Geschmack ein wenig zu flach und auch die Umgebung und die Schauplätze waren nicht so plastisch wie ich mir das gewünscht hätte.Und es waren mir auch gefühlt zu viele magische Kreaturen die irgendwie alle in eine Geschichte gepresst wurden.
Ihr seht, ich und die Reihe werden keine Freunde. Schade drum, ich liebe das Design und die Idee, die Umsetzung war aber absolut nicht mein Fall. Somit mein erster Abbruch in 2017.
Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/abgebrochen-das-buch-der-welten.html

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

#newadult, helena, verspieltes herz, lets play, aiden

Let's Play. Verspieltes Herz

Jennifer Wolf
E-Buch Text: 291 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646603101
Genre: Sonstiges

Rezension:




Helena hat mit ihren 22 Jahren bereits eine schwere Zeit hinter sich. Lange Jahre war sie in einer Beziehung mit ihrem mehr als schwierigen und labilen Ex-Freund gefangen und hat es nur unter Aufbietung all ihrer Kräfte geschafft in Köln ein neues Leben zu beginnen.
Leider läuft aber auch dort nicht alles so glatt wie sie das gerne hätte.
Um in all diesen Phasen nicht durchzudrehen, hat sie Halt in der Community eines beliebten Let's Players gefunden. Aiden, der Mann mit der wahnsinnig sympathischen Stimme, hat sich mit seinen Spiele-Videos eine große Fan-Gemeinde aufgebaut und nicht nur Helena schwärmt für den humorvollen jungen Mann, den jedoch noch nie jemand gesehen hat. Zu gerne würde sie nur einmal dem Mann begegnen, der ihr mit seinen Videos durch die dunklen Zeiten geholfen hat und erfahren warum er sich nie zeigt...

Normalerweise ist NewAdult ja nicht so mein Genre, bei einer Autorin wie Jennifer Wolf mache ich da aber gerne mal eine Ausnahme. Zumal mich die Leseprobe des Buches im Impress-Magazin schon total von sich überzeugen konnte. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Mit ihrem Schreibstil hat die Autorin hier wirklich eine wunderbare Geschichte über ungesunde Liebe gegen wahre Liebe und über die Faszination vieler Menschen für Let's Player geschaffen.

Vielleicht kurz ein wenig Info zu den Let's Player für die unter euch die sich damit nicht auskennen:
Let's Player sind ein eher neues Phänomen des Internet-Zeitalters. Es gibt eine Menge Menschen die sich mittlerweile eine große Community aufgebaut haben, indem sie z.B. live auf der Video-Plattform Twitch oder auch auf Youtube Gaming-Videos hochladen. Dabei beobachtet man den Spieler hautnah dabei wie er sich durch verschiedenen Games kämpft und dabei das ganze sozusagen moderiert. Manche Let's Player kann man dabei auch beobachten wenn sie ein Bild oder eine Live-Video von sich selbst dazu einblenden, andere bleiben dabei lieber anonym. Dabei besteht für manche der Reiz hauptsächlich an den Spielen an sich, für andere ist aber auch der Kommentator, also der Let's Player der interessante Faktor. Das nur mal kurz zum Verständnis^^

Da ich mich ein bisschen auskenne - wenn ich auch selbst die Faszination dafür nur bedingt aufbringen kann - konnte ich mich wunderbar in Helena hineinversetzen. Ich selbst kenne das z.B. bei Booktubern und anderen Youtubern bei denen man irgendwann das Gefühl hat einem lange bekannten Freund beim Reden zuzuhören, einfach weil man sich daran gewöhnt hat.
Aber auch als Nicht-Kenner der Szene kann ich euch versprechen, ihr werdet euch durch Helena als mega sympathische Protagonistin ebenfalls nicht dem Charme von Aiden entziehen können.
Ihre Schwärmerei und die Community in der sie sich bewegt sind einfach süß ohne dabei übertrieben zu sein. Besonders ihre beiden Mitbewohner sind wunderbare Nebencharaktere die die ganze Geschichte mit ihrem Humor auflockern. Generell war das ganze Buch sehr humorvoll, trotz des durchaus ernsten Themas bezüglich Helenas früherer Beziehung, das sich als roter Faden durch das Buch zieht.

Ich verspreche euch, ihr werdet euch ebenfalls in Aiden verlieben, mit Helena schwärmen, mitfiebern, weinen und euch freuen. Der emotionale und mitreißende Schreibstil sorgt dafür das ihr das Buch nicht eine Sekunde aus der Hand legen wollt. Wie in all ihren Büchern hat mich Jennifer Wolf auch hier abgeholt. Nicht zuletzt durch Aiden, der mich in so vielen Situationen und Charakterzügen an meinen eigenen Mann erinnert hat und ich daher die Szenen mit ihm besonders geliebt habe. Gut gelungen fand ich aber auch die Umsetzung des Themas "Schwierige Beziehungen", Angst, Scham und Selbstvorwürfe. Bezüglich dessen regt das Buch zum Nachdenken an, auch wenn ich selbst jemand bin der bei diesem Thema die Reaktionen mancher Frauen und auch stellenweise von Helena nicht immer nachvollziehen kann.
Von allen Impress-Titeln isst dieses mit Abstand eines der Erwachsensten und darüber bin ich absolut glücklich. Langsam aber sicher "entwachse" ich dem Label und ich würde mir wünschen, das Dark Diamonds irgendwann auch Titel abseits des Fantasy-Genres aufnimmt. Im Buch gibt es nämlich durchaus die ein oder andere "heißere" Szene, die dank dem "Impress-Filter" dann doch eher gefühlt in einer kalten Dusche enden. Ansonsten ein weiteres geniales Buch mit einem ernsten Thema das dennoch humorvoll umgesetzt worden ist und tolle Charaktere beinhaltet.

Ein ernstes Thema erwachsen und doch humorvoll verpackt. Ein toller Schreibstil in Verbindung mit wunderbar gezeichneten Charakteren machen das Buch trotz für mich ungewohnten NewAdult Genre zu einem echten Highlight bei dem ich abwechselnd mitfiebern und mitschwärmen konnte.



Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/01/rezi-lets-play-verspieltes-herz-von.html




  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

753 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

mondprinzessin, mond, liebe, ava reed, fantasy

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:


Stell dir vor, du weißt nicht wo du hingehörst. Du bist ein Waisenkind, ungeliebt und einsam, ohne einen Platz der ganz dir gehört und ohne einen Menschen dem du wirklich vertrauen kannst.Das einzige das dich durchhalten lässt ist die Aussicht auf Freiheit, die Freiheit mit dem Erwachsen werden das Heim und alle deine bisherigen Probleme hinter dir zu lassen.Und stell dir vor, dein 17. Geburtstag hat ganz andere Dinge mit dir vor. An deinem Geburtstag fängt plötzlich dein Arm an  zu Leuchten und es bildet sich ein dir unbekanntes Sternbild darauf ab.Dunkle Gestalten lauern dir auf, versuchen deiner habhaft zu werden und ein Krieger von den Sternen zeigt dir den Weg in dein wahre Zuhause, das anders ist als alles was du dir hättest erträumen können. Und doch, trotz all dieser Dinge, muss sich für Lynn noch herausstellen ob es sich unbedingt von Vorteil erweist nun eine Prinzessin zu sein - vor allem was die Liebe angeht...
Als ich damals das Cover für dieses Buch entdeckt habe, war die Kaufentscheidung sofort getroffen.Es ist einfach ein Gesamtkunstwerk was das Design angeht und das nicht nur außen, auch innen ist das Buch wunderschön gestaltet mit Mustern und Bildern die es definitiv zu einem der schönsten in meinem Regal machen. Besonders gut gefallen haben mir auch von Anfang an die Kapitelanfänge. Die Geschichte wird zum Teil aus der Sicht von Lynn und zum Teil aus der Sicht von Juri, einem sympatischen Mondkrieger, erzählt. Dabei beginnt jedes Kapitel mit einem wunderschönen Design und einer tollen Weisheit/einem tollen Spruch der zum Inhalt des Kapitels passt.Was die Gestaltung angeht ist das Buch wirklich außerordentlich gut gelungen.Zum Inhalt muss ich sagen, dass mir auf jeden Fall die Charaktere sehr gut gefallen haben. Ich mochte Lynn auf Anhieb. Sie ist eine starke Protagonistin. Vielleicht nicht die typische Kick-Ass-Heldin, aber sie weiß sich zu behaupten und ist eine gute Mischung aus Mädchen das beschützt werden möchte und Frau die sich durchsetzen kann. Ich habe auf jeden Fall gut mit ihr mitfühlen können und sie hat nicht wie manche Charaktere in ihrem Alter naiv oder unnachvollziehbar gehandelt. Ein großer Pluspunkt. Auch Juri mochte ich gerne, wenn ich doch von ihm für meinen Geschmack ein bisschen wenig erfahren habe. Ich finde Lynn ist da ein wenig besser ausgearbeitet gewesen, gerne hätte ich von ihm noch mehr in Erfahrung gebracht.Ansonsten mochte ich auch zum größten Teil den Verlauf den die Geschichte nimmt.Die Geschichte bleibt bis zum Ende angenehm undurchsichtig was ein Geheimnis angeht und ich wurde ganz schön in die Irre geführt. Ich hätte mir vielleicht noch ein wenig mehr Zeit auf dem Mond gewünscht als auf der Erde, aber ich denke dann hätte evtl. etwas bei Lynns Charakterentwicklung gefehlt. Was mich ein klein wenig gestört hat, war die doch ein wenig schnelle Entwicklung der Gefühle zwischen Lynn und Juri. Man merkt zwar deren Anziehung, aber es gab für mich nicht so die vielen Szenen in denen das richtig rüber kommt bis auf einige gegen Ende. Man bekommt gefühlt nicht so viel mit vom Verlieben weil sich die Geschichte irgendwie mehr um andere - zwar interessante und emotionale - Dinge dreht, mir dadurch aber der Aufbau ihrer Beziehung etwas gefehlt hat. Das Ende hat mich überrascht und ich bin damit nicht so ganz einverstanden, weil ich es nicht mag wenn Bücher so eine Entwicklung nehmen. Mehr dazu wegen Spoilergefahr nicht, wer es gelesen hat weiß aber mit Sicherheit was ich meine. Das hat es mir so ein klein wenig die Stimmung verhagelt, aber das ist wirklich rein persönliches Empfinden und ändert absolut nichts an der wunderbaren Geschichte die euch in "Mondprinzessin" erwartet. Der Schreibstil allein ist es schon wert das Buch in die Hand zu nehmen und es ist nicht das erst und auch sicher nicht das letzte Buch der Autorin das seinen Platz in meinem Herzen findet. Ich freue mich schon dass es eine kleine, kurze Ebook-Auskopplung von Juri geben wird.
Ein Buch das seinen Weg in mein Herz und mein Regal zu recht gefunden hat. Eine wunderschöne Geschichte unter den Sternen erwartet euch, zusammen mit sehr sympathischen Protagonisten und einer angenehmen Liebesgeschichte. Begleitet Lynn und erfahrt was passiert, wenn plötzlich alles anders ist als du es bisher gekannt hast und du nicht mehr weißt wer du überhaupt bist.Ich war nicht komplett mit dem Verlauf der Geschichte einverstanden, verstehe aber durchaus warum die Autorin diesen Weg gewählt hat, auch wenn er mich nicht glücklich macht.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-mondprinzessin-von-ava-reed.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

422 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

fantasy, sabaa tahir, jugendbuch, elias, laia

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Nach den schrecklichen Ereignissen des ersten Teils befinden sich Elias und Laia noch immer auf der Flucht vor dem Imperium. Sie müssen es unter allen Umständen schaffen Serra zu verlassen und sich irgendwie nach Kauf, dem gefürchteten Foltergefängnis der Martialen, durchzuschlagen. Denn Laias Bruder Darin sitzt nach wie vor dort in einer Zelle und sein Wissen über das Geheimnis des berühmten Serrastahls könnte das Machtverhältnis zwischen Kundigen und Martialen ein für alle Mal verschieben. Doch es stellt sich ihnen nicht nur ein Hindernis in den Weg. Verrat, Intrigen und Tod pflastern ihren Weg und Helena als nun rechte Hand des Imperators Marcus ist ihnen schon dicht auf den Fersen. Sie hat nur einen Auftrag: Töte den Verräter!

Was für eine tolle Fortsetzung. Das Buch konnte mich ebenso von sich überzeugen wie es bereits der erste Band geschafft hat. Sabaa Tahir hat einfach einen wunderbaren und eindringlichen Schreibstil der dem Leser einen emotionalen Einblick in das Gefühlsleben ihrer Protagonisten gibt. Besonders überzeugt hat mich in diesem Band Elias. Man ist fasziniert davon, dass ihn Schwarzkliff nicht hat brechen können. Trotz all der Grausamkeiten und der Ausbildung hat er sich einen warmherzigen und mitfühlenden Charakter bewahrt den man bei einer Maske niemals vermuten würde. Er ist so ganz anders als man es von dem Sohn der Kommandantin erwarten würde und das macht ihn zu meinem Favoriten in dieser Reihe. Wobei ich mich nach einigen neuen Erkenntnissen über seiner Mutter doch frage was alles noch verborgen liegt.

Auch Laia hat sich im Vergleich zum ersten Band deutlich gewandelt. Ihre Zeit in Schwarzkliff hat sie erwachsen werden lassen, stark gemacht. Sie hat das Zeug zu einer Anführerin, auch wenn sie selbst oft noch an sich zweifelt. Ich bewundere wie sie immer noch ihr Ziel vor Augen hat: ihren Bruder zu retten. Daran zu glauben das dieser immer noch am Leben ist und für ihn alles zu riskieren.
So viel Glauben muss man in den Situationen die ihr auch in diesem Band widerfahren erst mal haben. Einen neuen Einblick gibt uns in diesem Band ein dritter Erzählstrang.
Der Leser ist hautnah bei der Jagd von Hellena Aquilla dabei. Man begleitet sie auf ihrem Weg quer durch die Wüste, immer auf der Spur ihres ehemaligen besten Freundes Elias und bekommt durch sie eine ganz andere Sichtweise auf die Machenschaften im Imperium.
Ich muss sagen die Kombination der Erzählstränge und wie dadurch die Informationen für den Leser gebündelt werden ist sehr gut gelungen. Durch den ständigen Wechsel erfahren wir stets Neues und es bleibt immer spannend. Der 2. Band hat mir sogar fast noch ein wenig besser gefallen.
Zum einen weil die Charaktere jetzt eine Reife erreicht haben die deutlich spürbar ist in ihren Handlungen und zum anderen weil einfach so viele Fragen und Geheimnisse aufgedeckt werden.
Auch ist der magische Anteil der Geschichte dieses Mal doch noch um einiges höher als dies im ersten Teil der Fall war. Lediglich die angedeuteten Dreiecksgeschichten haben mich stellenweise ein klein wenig gestört, aber auch dafür gibt es bald eine Lösung. Ihr könnt euch auf die ein oder andere unerwartete Wendung freuen die wahnsinnig Lust macht auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Soweit ich weiß sollen noch zwei Bände folgen. Allerdings leider erst 2018 und 2020, grausam oder? Ich weiß nicht wie ich so lange warten soll :=(

Für mich beinahe noch einen Ticken besser als der Auftakt der Reihe. Die Protagonisten sind merklich gereift und meistern grausame Situationen mit einer bemerkenswerten Stärke. Ein neuer Erzählstrang gibt dem Leser unerwartete Einblicke in das Wesen der Masken und des Imperiums und die Verbindung der Erzählstränge bringt endlich so einige Geheimnisse und Intrigen als Licht.
Ebenfalls habe ich mich sehr über den verstärkten magischen Anteil der Geschichte gefreut der der Geschichte nochmal einen ganz besonderen Kick gibt. Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band.


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-eine-fackel-im-dunkel-der-nacht.html

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Anarchy (Hive Trilogy Book 2)

Jaymin Eve , Leia Stone
E-Buch Text: 231 Seiten
Erschienen bei null, 24.05.2016
ISBN B01C6LCQSY
Genre: Sonstiges

Rezension:




Die Geschichte rund um die einzige weibliche Ash, Charlie, geht in diesem 2. Band nahtlos weiter.
Nachdem sie erfahren hat, welche besondere Macht ihrem Blut innewohnt, ist immer noch nicht klar warum dies der Fall ist und warum sie als Einzige weiblich geboren wurde.
Jetzt gilt es allerdings um jeden Preis zu verhindern, dass die obere Riege der Vampire von ihrem Geheimnis erfährt - sie haben Charlie sowieso schon unter Beobachtung.
Als wäre das nicht schwierig genug, bekommen es die Sexy Six und sie als neuestes Mitglied der Gruppe auch wieder mit der religiös-fanatischen Gruppe Deliverance zu tun, deren Ziel die Ausrottung der vampirischen Brut ist und die ihnen schwere Kämpfe liefert.
Es kehrt einfach keine Ruhe ein und die Lage spitzt sich zu, Charlie muss beschützt werden und das stellt sich als die bisher schwerste Aufgabe überhaupt heraus.





Hach, nachdem ich ja im September den ersten Band rein zufällig zu einem meiner ersten englischen Bücher auserkoren habe und mir dieser wahnsinnig gut gefallen hat, war mir sofort klar dass ich mir 
auch die beiden Folgebände direkt besorgen muss. Und das war bisher eine gute Entscheidung.
Der 2. Band knüpft genau an den Ersten an und startet ebenso rasant wie der Vorgänger.
Er sprüht wieder vor Wortwitz und derselben lässigen Sprache die mir an Charlie einfach super gefällt. Ich mochte auch wie sehr sie sich mittlerweile den Ash zugehörig fühlt obwohl sie diese im ersten Band zunächst ja noch gehasst hat. Sie hat sich eine Familie gewählt und will diese um jeden Preis beschützen, auch wenn sich das als sehr schwer herausstellt. Besonders ihre beste Freundin Tessa möchte alles andere als vor der Welt der Vampire gerettet werden.
Charlies BAFF Jayden dagegen ist sowieso der Geilste und einer meiner liebsten Nebencharaktere neben den Sexy Six. In Ryder hat sie eine starke Schulter zum Anlehnen, ohne dabei zum Mäuschen zu werden das ständig beschützt werden will, dieser Charakterzug an ihr ist toll.
Sie ist einfach eine Kämpfernatur und braucht diese Stärke mehr denn je.
Ich mochte auch die Konfrontationen mit Deliverance, wenn diese doch auch weniger Anteil an der Story hatten als erwartet. sie werden doch ein wenig schnell abgefertigt -  wenn auch ziemlich actionreich.
Dafür kommen endlich die Intrigen der oberen Riege der Vampire ans Licht und es entwickelt sich ein spannendes Katz- und Maus-Spiel um Charlie, welches die ganze Situation in eine komplett neue Richtung führt. Auch gibt es neue Erkenntnisse über ihren leiblichen Vater wodurch sie sich mehr Informationen über sich selbst erhofft.
Und - so viel kann ich euch verraten - das Ende hält einen riesigen Cliffhanger bereit mit dem ich nie im Leben gerechnet hätte und der alles über den Haufen wirft...

Eine actionreiche Fortsetzung einer coolen Reihe um Vampire und Vampirhybriden mit einer starken und selbstbewussten Protagonistin. Neue Erkenntnisse kommen ans Licht und der Cliffhanger wird euch umhauen!
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

The story of the only female Ash, Charlie, continues in this second volume.
After she has learned what particular power is in her blood, it is still not clear why this is the case and why she was the only one born female.
Now, at any cost, her special power hast to be kept secret from the vampire's upper ranks - they've been watching Charlie since she arrived at the hive.
As if that were not difficult enough, the Sexy Six and her, as the newest member of the group, are again dealing with the religious-fanatic group Deliverance, whose goal is the extermination of the vampires and ash - and they are fighting with all they've got!
There's just no rest, and the situation is getting worse, Charlie has to be protected, and that's the most difficult task ever.

After I have chosen the first volume in september as one of my first English books to be read, I really liked this one, I immediately realized that I also have to get the two other books directly. And that was a good decision so far.
The second volume starts exactly where the first one ended.
I liked how much Charlie now belongs to the Ash, although she hated them in the first volume to the bone. She has chosen a family and wants to protect it at all costs, even if this is very difficult. Especially as her best friend Tessa wants not to be saved from the world of vampires.
I really love Charlie's BAFF Jayden, he has such a cool attitude and he is one of my favorite characters. Also the Sexy Six, they are such a bunch of cool dudes. Ryder, her now-boss, has Charlies back all the time and she can rely on him in each situation without becoming a helpless little girl.
She needs this strengh more than ever.
I also liked the confrontations with Deliverance, though they had less part in the story than expected. they are handled a little to fast - even if rather action-rich.
Finally, the intrigues of the upper squad of vampires come to light and an exciting cat and mouse game develops around Charlie, which leads the whole situation into a completely new direction. There are also new insights about her father, which gives her more information about herself.
And - so much I can tell you - the end holds a huge cliffhanger ready which I would never have expected and who throws everything over the pile ...

An action-packed sequel to a cool series of vampires and vampire hybrids with a strong and self-confident protagonist. New insights come to light and the cliffhanger will blow you away!- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-lets-read-in-english-anarchy-hive.html

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(567)

953 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

selection, prinzessin, kiera cass, rebellion, liebe

Selection – Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733500962
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Der Kampf um die Krone und das Herz des Prinzen geht in die Endrunde.
Noch vier Mädchen werben um Maxon und America hat es immer schwerer sich durchzusetzen.
Noch immer ist sie unsicher, ob sie es sich wirklich vorstellen kann Prinzessin zu sein und die Entscheidungen zu treffen die dieses Amt mit sich bringt. Noch dazu ist sie nach wie vor dem König ein Dorn im Auge. Auch die Sache mit Aspen ist noch nicht ganz geklärt, obwohl ihr Herz immer mehr für Maxon schlägt. Wie wird sich America entscheiden und wie der Prinz? Und was ist mit den Rebellen die immer heftiger gegen das Königshaus vorgehen? Es bleibt spannend... 

Hach ja, der letzte Band der Trilogie. Er hat mir wieder sehr gut gefallen, wenn er mich auch nicht so umgehauen hat wie ich mir das erhofft hatte. America und auch die anderen Mädchen machen für mich in diesem Band die stärkste Entwicklung durch und sind endlich ehrlich zu einander.
Dabei kommt so mache Überraschung ans Licht. Auch Americas und Maxons Gefühle werden endlich beim Namen genannt und es wird endlich eine Entscheidung im Dreieck Maxon-America-Aspen gefällt, die in einem ganz anderen Rahmen stattfindet als erwartet.
Besonders aufregend und spannend war der Showdown in Bezug auf die Rebellen der ebenfalls mehr als eine überraschende Wendung bereithält.
Das Ende ist wunderschön und emotional und bildet einen würdigen Abschluss für die Trilogie.
Zum 3. Band als Gesamtes muss ich sagen, das mir trotz spannender, lustiger und trauriger Szenen doch irgendwie der große Knall gefehlt hat den ich mir erhofft hatte.
Mir selbst hat emotional einfach etwas gefehlt, auch wenn ich nicht genau definieren kann was.
Ich hatte zuvor Red Rising beendet und war davon so beeindruckt, das da evtl. einfach die Erwartungshaltung zu groß war.

Ein würdiger Abschluss einer tollen Trilogie. Es warten spannende und emotionale Wendungen auf euch die mich aber nicht zu 100 % überzeugen konnten. Meine Erwartungshaltung war ein wenig zu groß und daher war der letzte Band immer noch sehr gut, konnte aber meinem Gefühl nach nicht ganz mit den Vorgängen mithalten.


Schaut doch vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-der-erwahlte-selection-bd-3-von.html

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

427 Bibliotheken, 4 Leser, 14 Gruppen, 43 Rezensionen

magie, vampire, gestaltwandler, kate daniels, atlanta

Die Nacht der Magie

Ilona Andrews , Jochen Schwarzer
Flexibler Einband: 301 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.03.2009
ISBN 9783802582141
Genre: Fantasy

Rezension:




Kate Daniels ist eine toughe Frau - und das muss sie auch sein um zu überleben. In einer Welt, in der die Magie längst die Technik überwältigt hat, verdient sie sich ihre Brötchen als Söldnerin die allerhand magische Probleme zu lösen hat. Als eines Tages ihr Mentor Greg getötet wird und sie damit sozusagen ihre Familie verliert, macht sie sich an die Ermittlungen. Dabei gerät in sie in einen Strudel aus Gewalt und Intrigen, in dem das Volk, die Lenker der Vampire und Beherrscher nekromantischer Magie ihre Finger im Spiel zu haben scheinen. Doch wie hängt das alles mit dem Mord an Greg zusammen und wie passen die Gestaltwandler und deren Anführer Curran da ins Bild? Kate ist auf dem Weg Schauerliches aufzudecken...

Ich habe mich total gefreut mit diesem ReRead wieder in die Welt des magischen Atlanta eintauchen zu können. Mich konnte das Setting schon immer überzeugen. Kate lebt in einer Welt die von Magieschwankungen geprägt ist, die Zeiten der Magie und Technik wechseln sich ab und es ist faszinierend wie die Menschheit und die magischen Wesen sich dem angepasst haben. Für mich Urban-Fantasy der Extraklasse. Auch Kate mochte ich schon immer gerne, sie ist eine Bad-Ass-Heldin mit einem trockenen Humor und einem losen Mundwerk die mir sehr sympathisch ist.
Und ihre Fähigkeiten und ihr magisches Schwert Slayer sind auch nicht von schlechten Eltern.
Begeistern kann mich aber vor allem der Magic-Thrill. Ich lese ja so nicht wirklich Thriller, in einem magischen Setting sind sie für mich aber das absolute Non-Plus-Ultra des Fantasy-Genres.
Dabei ist der erste "Fall" um den Mord an ihrem Mentor nichts für schwache Nerven. Es wird blutig, vor allem weil Vampire involviert sind (und die sind hier nicht sexy oder lustig) und stellenweise kann man sich schon mal ganz gut ekeln. Auch ist der Fall sehr spannend und undurchsichtig und Kate muss mehr als einmal in einer Sackgasse umkehren bevor sie die richtige Spur aufnehmen kann.
In diesem Band lernt man langsam aber sicher die Stadt und ihre Bewohner kennen und begegnet zusammen mit Kate zum ersten Mal dem Herrscher der Gestaltwandler.
Ich muss sagen, ich habe aber auch eine Schwäche für Curran, den Herrn der Bestien, entwickelt.
Der ist schon ein Leckerbissen und er und Kate fetzen sich sehr amüsant.
Abschließen kann ich nur sagen, das ich trotz leichter Schwierigkeiten die ich beim Eingewöhnen in die Welt hatte, mich wieder neu in das magische Atlanta und eine der coolsten Magic-Thrill Reihen auf dem Markt verliebt habe.

Coole Charaktere in einer genialen und leicht gruseligen Urban-Fantasy-Welt gepaart mit Magic-Thrill machen für mich den besonderen Reiz dieser Reihe aus. Begebt euch mit der Söldnerin Kate in das magische Atlanta und bringt mit ihr den Mörder ihres Mentors zur Strecke. Nervenkitzel garantiert. Nichts für schwache Nerven^^


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-die-nacht-der-magie-stadt-der.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

magie, gaston, zauberer, freundschaft, valentina fast

Belle et la magie - Hexenzorn

Valentina Fast
E-Buch Text: 428 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.12.2016
ISBN 9783646602661
Genre: Sonstiges

Rezension:




Der 2. Band schließt nahtlos an den 1. an und die Gruppe um Gaston und Belle ist immer noch auf dem Weg durch den magischen Wald um Belle in das Reich der Wicca zu bringen. Dort erfährt sie endlich die Hintergründe für das Auftauchen von Gaston in ihrer Welt und welchen Zusammenhang es zwischen den Wicca, Hexen, Zauberern und dem magischen Wald gibt. Sie erhofft sich auch endlich Hilfe für das Fehlen ihrer Kräfte zu bekommen und evtl. sogar eine neue Heimat zu finden. Doch auch bei den Wicca ist nicht alles Gold was glänzt und ohne das Belle es ahnt, ist sie längst eine Spielfigur in einem gefährlichen Krieg um Macht und Einfluss...

Mir hat dieser Teil der Dilogie auf jeden Fall besser gefallen als der erste Teil.
Wir erfahren endlich sehr viel mehr über den magischen Wald, die verfeindeten Parteien und die ganzen Hintergründe des Geschehens. Alle Fragen wurden sehr zu meiner Zufriedenheit aufgelöst, auch wenn ich ein wenig davon vorher schon erahnen konnte. Dafür war ich begeistert wie sich die Liebe im Buch entwickelt hat, ich habe wahnsinnig mitgefühlt und mich total für die Protagonisten gefreut. Die Entwicklung der Beziehungen ist wirklich sehr gut gelungen und war stellenweise doch sehr emotional. Die Charaktere waren jetzt im 2. Band irgendwie doch auch ein wenig reifer und ich konnte mich dadurch viel besser in sie hineinversetzen. Alle machen eine bemerkbare Wandlung durch und sind mir dadurch sehr ans Herz gewachsen. Auch sonst war das Buch durchweg spannend und einige Plottwists warten auf euch, die mich doch positiv überrascht haben. Für mich ein rundherum gelungener Abschluss einer tollen Dilogie.

Mit dem 2. Band kommt endlich Licht ins Dunkel des magischen Waldes und all die Intrigen der Hexen, Zauberer und Wicca. Auch die Charaktere sind fühlbar gereift und die Beziehungen entwickeln sich positiv und emotional und lassen einen mitfühlen. Für mich auf jeden Fall ein toller Abschluss einer gelungenen Dilogie um eine junge Hexenprinzessin, die lernen muss das sie nicht ganz so behütet aufgewachsen ist wie gedacht.




Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-hexenzorn-belle-et-la-magie-bd-2.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

69 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

winter, elfe, frühling, #darkdiamonds, liebe

SnowFyre. Elfe aus Eis

Amy Erin Thyndal
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 25.11.2016
ISBN 9783646602975
Genre: Sonstiges

Rezension:


In der Welt der Elfen gibt es zwei herrschende Höfe die für die Jahreszeiten zuständig sind.
Am Winterhof herrscht die Königin Crystal, eine gerechte und gütige Herrscherin die von ihren Untertanen verehrt und geachtet wird. Allerdings gibt es da noch ihre Zwillingsschwester Fyre und diese ist genauso, wie man sich eine Eiskönigin vorstellen würde: kalt, berechnend und hochmütig.
Doch Fyre hat ihre Gründe dafür der Welt nur diese Seite ihrer Seele zu zeigen. Dunkle Schatten ihrer Vergangenheit zwingen sie dazu, eine Mauer aus Eis um sich zu errichten.
Einzig und allein Ciel, der Prinz des Sommerhofes scheint in der Lage zu sein, das Eis um ihr Herz zu schmelzen und Fyre ist fest entschlossen dem entgegen zu wirken...

Tja bei diesem Buch gab es einige Punkte die mir positiv auf gefallen sind, aber auch Punkte mit denen ich leider nicht so klar gekommen bin. Um das ein bisschen besser zu verdeutlichen, wird meine Rezi dieses mal ein wenig anders aufgebaut sein als ihr das kennt.

Beginnen wir zunächst mit den positiven Punkten die mir sehr gefallen haben


Dagegen mochte ich folgende Aspekte der Geschichte leider nicht so gerne


Bei diesen Punkten war ich mir unsicher


Wie ihr sehen könnt hält sich das alles ziemlich die Waage. Das Buch konnte mich einerseits mit der Idee begeistern, die Umsetzung war dagegen nicht immer zu 100 % mein Geschmack. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen für die Leser, die etwas winterlich Leichtes für Zwischendurch suchen und sich von einem tollen Schreibstil verzaubern lassen wollen.

Eine winterliche Geschichte um die herrschenden Elfen der Jahreszeitenhöfe, deren dunkle Geheimnisse und geheimnisvolle Abkommen. Ein toller Schreibstil bringt dem Leser plastisch die wunderbare Welt von Sommer und Winter nahe, mir persönlich war allerdings lange Zeit vor allem die Hauptprota ein Dorn im Auge. Leseempfehlung für alle, die ein Faible für magische Wesen haben und die der Prota auch naive und zickige Anwandlungen verzeihen können.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-snowfyre-elfe-aus-eis-von-amy-erin.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

marie menke, carlsenverlag, cindy und rella, cinderella, märchenadaption

Cindy & Rella

Marie Menke
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.12.2016
ISBN 9783646603156
Genre: Sonstiges

Rezension:


Cindy und Rella sind beide beinahe 17 Jahre alt und beiden steht der Tag ihres Lebens bevor.
An ihrem 17. Geburtstag soll sich für beide das Leben endgültig verändern. Dabei haben die beiden scheinbar nichts gemeinsam. Cindy lebt als Mitglied der Berliner Upperclass ein Leben in Saus und Braus. Sie bereitet sich auf die Party des Jahres vor die sie an ihrem Geburtstag zur ungekrönten Prinzessin der Stadt machen soll. Rella dagegen wird an ihrem 17. Geburtstag endlich erfahren welchen Beruf sie fortan in der Fabrik ausüben soll und sie hofft, dass ihr Traum in Erfüllung gehen wird. Doch dann laufen sich die beiden zufällig auf der Party über den Weg und damit geraten Dinge ins Rollen, von denen keines der Mädchen hätten nie erfahren sollen...

Ich muss sagen ich bin zunächst durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden, es gefällt mir einfach durch seine Farben und seine schlichte Eleganz. Auch ist das Buch angelehnt an das Märchen Cinderella (wie man am Titel schon merkt) und ich war sehr gespannt wie das Thema, in Verbindung mit einer Dystopie die auch noch zum Teil in Deutschland spielt, umgesetzt wurde.
Die Idee die hinter der Dystopie steckt hat mir sehr gut gefallen und auch wenn diese Art der Dystopie nicht ganz neu ist, wurde in Verbindung mit den märchenhaften Komponenten eine frische, neue Geschichte daraus. Ich persönlich hätte mir jedoch einen etwas flotteren Verlauf der Ereignisse gewünscht, das Buch beginnt für meinen Geschmack ein wenig schleppend und ich brauchte recht lange um mich in der Welt und der Gesellschaft einzugewöhnen, zunächst konnte ich mir auch die Schauplätze nicht ganz so gut vorstellen und war vor allem bei der Fabrik ein wenig ratlos.
Im späteren Verlauf gibt es dann interessante Entdeckungen und Plottwists die der Story durchaus Würze verleihen, für mich aber eben ein wenig spät anliefen.
Probleme hatte ich leider vor allem mit den beiden weiblichen Protas.
Mit Cindy und ihrer zunächst naiven und prinzessinnenhaften Art konnte ich am wenigsten anfangen, ich denke aber das liegt daran das ich doch langsam mit der Denkweise nicht mehr viel anfangen kann. Sie ist nicht unbedingt unsympathisch, nur ich konnte mich einfach nicht in sie hineinversetzen. Sie macht zwar eine Wandlung durch, aber auch später blieb sie mir verschlossen.
Rella war mehr auf meiner Wellenlänge, aber auch sie war nicht zu 100% mein Fall.
Ich hätte sie mir einfach noch ein wenig stärker, mutiger und entschlossener gewünscht.
Vermutlich liegt es bei beiden einfach am Alter und ich bin den Büchern dieses Genres langsam aber sicher entwachsen. Ansonsten kann ich das Buch auf jedem Fall allen empfehlen die Lust auf eine erfrischende Mischung aus Dystopie und Märchen haben und die sich doch noch ein wenig besser in zwei junge 17 jährige Mädchen hineinversetzen können (ich klinge irgendwie so alt ...).

Gute Ansätze und eine erfrischende und interessante Kombination aus Märchen und Dystopie mit zwei Protagonistinnen deren Gedankengängen ich nicht immer folgen konnte. Klare Empfehlung für alle Lust auf eine etwas andere Märchenadaption haben, für mich war es einfach nicht ganz das passende Buch und vielleicht auch nicht mehr die passende Zielgruppe :=)





Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-cindy-und-rella-von-marie-menke.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

werwolf, maria m. lacroix, vampir, drachenmondverlag, verrat

No heartbeat before coffee

Maria M. Lacroix
Flexibler Einband: 230 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 16.06.2016
ISBN 9783959912518
Genre: Fantasy

Rezension:





Diana trägt den Namen der römischen Göttin der Jagd - und das passt wie die Faust aufs Auge. Sie ist ein so genannter "Ripper", ein Mitglied des R.I.P.A - Seattle. R.I.P.A steht für Research an Investigation of Paranormal Activities. Diese Organisation ist seit dem sogenannten "Werwolfgate" dafür zuständig die Bevölkerung vor übernatürlichen Wesen wie Werwölfen, Vampiren, dunklen Hexen und anderem magischen Getier zu schützen. Dumm nur, dass bei einem Einsatz gegen einen dunklen Hexenclan einiges schief geht und Diana sich nun mit einem schlimmen Todesfluch herumschlagen muss der droht sie zu Sonnenaufgang zu töten. Ihre einzige Hoffnung bei der Sache scheint ausgerechnet Jamie zu sein -  und der ist auch noch ein Werwolf! Aber nicht nur das, eine mysteriöse Mordserie erschüttert Seattle.Freut euch auf eine tolle Mischung aus Urban-Fantasy und Crime.
Mir hat in diesem Buch vor allem Dianas Charakter und ihre Darstellung gefallen.Sie ist die Art von Bad-Ass-Heldin die ich in Büchern bevorzuge und ich freue mich immer wenn ich einer begegne. Als weiblicher Ripper ist sie in der Minderheit in ihrem Beruf und muss sich gegen ihre männlichen Kollegen zu behaupten wissen, daher hat sie einen eher derben Humor und ist auch sonst nicht gerade eine zarte Pflanze. Das merkt man sowohl an ihrer Denkweise als auch an ihren zynischen und kaltschnäuzigen Bemerkungen die beim Lesen sehr viel Spaß machen.Jamie mochte ich auch recht gerne. Er hat irgendwie zwei Seiten, die nette und humorvolle und die erschreckende und gefährliche Seite, die zum Vorschein kommt wenn man den Wolf in ihm reizt.Mir gefiel das Spiel mit seinen beiden Seiten und den Auslösern dafür. Diana muss mit ihrer Art bei ihm ganz schön aufpassen, sie ist ja nicht gerade feinfühlig.Beide waren sehr angenehme Charaktere mit denen ich gut zurecht gekommen bin, allerdings hätte ich mir noch mehr Hintergrundinfos zu den beiden gewünscht. Mehr über deren Familien, ihre Vergangenheit usw. Bei Diana gibt es davon zumindest ein bisschen was, von Jamie erfährt man in der Richtung so gut wie gar nichts, das fand ich schade. Ich liebe es einfach Charaktere richtig kenne zu lernen.Was mich an diesem Buch überrascht hat, war der Verlauf der Geschichte.Es war Urban-Fantasy, die sich in eine ganz andere Richtung entwickelt hat als erwartet.Ich hatte an etwas a'la "Jägerin verliebt sich in Werwolf weil er sie vor einem Fluch rettet" gedacht.Ne, wer das erwartet könnte evtl. von Klappentext ein wenig in die Irre geführt worden sein.Auch ich war zunächst ein klein wenig enttäuscht als mich stattdessen magischer Crime-Content erwartet hat. Als ich mich aber damit abgefunden hatte, habe ich mit Spannung die Lösung des Falls verfolgt und war über die Auflösung angenehm überrascht, denn damit hätte ich gar nicht gerechnet.Ich finde jedoch, das über dem Fall das Thema Fluch komplett untergeht, ich weiß nicht ob es eine Fortsetzung geben wird, es bleibt alles recht offen finde ich.Ansonsten war ich ziemlich zufrieden mit dem Buch das sich wahnsinnig schnell lesen ließ, der Schreibstil war sehr flüssig.Wer mal etwas ohne Romantasy und mit mehr Magic-Crime lesen will der kommt hier auf seine Kosten.
Ich habe Romantasy erwartet und Magic-Crime bekommen. Wenn man sich damit abgefunden hat, erwartet einen eine spannende Suche nach einem grausamen Mörder mit coolen Charakteren. Allerdings geht das von mir erwartetet Grundthema dabei ein wenig unter. Gepaart mit einem tollen Schreibstil liest sich das Buch dafür weg wie nichts.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-no-heartbeat-before-coffee-von.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

83 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

sci-fi, weltraum, dystopie, red rising, krieg

Red Rising - Tag der Entscheidung

Pierce Brown , Bernhard Kempen
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453534438
Genre: Science-Fiction

Rezension:


Nach dem Verrat an ihm und seinen Freunden und Gefolgsleuten, schwebt Darrow schwer geschwächt in tödlicher Gefahr. Sein Kerkermeister hat keine Gnade mit ihm. Doch Darrow ist es nicht bestimmt zu sterben, es ist ihm bestimmt eine der größten Schlachten des Universums zu schlagen. Wird er Freund oder Feind sein? Eroberer, Imperator oder Befreier? Die Zukunft der Farben und der Weltengesellschaft liegt in seinen Händen!
Dieses Buch hat mich umgehauen wie schon lange keines mehr. Es gibt einige Bücher in meinem Lesejahr 2016 die sich die 5 Sterne verdient haben, aber keines hat es bisher auf meinen persönlichen Olymp der Bücher geschafft, auf dem sich Bücher wie die Harry Potter Reihe oder Fantasy-Epen wie Herr der Ringe und das Buch der Schwerter von Fred Saberhagen befinden.Tag der Entscheidung hat es geschafft und mit ihm ist natürlich die ganze Trilogie nun ein Teil des Olymps.Nachdem ich in Band noch leichte Schwierigkeiten mit Schreibstil und Charakteren hatte, konnte mich Band 2 bereits vollkommen überzeugen und ich hatte es in Rekordgeschwindigkeit verschlungen. Band 3 hat alles getoppt. Ich habe ein Wechselbad der Gefühle erlebt. Habe gezittert, geheult und gelacht - und das allem im wahrsten Sinne des Wortes. Das Buch gibt einem keine Verschnaufpause, immer wenn man denkt es gibt eine Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, jagt einem eine neue Situation einen Schauer über den Rücken.Ich  habe mit Darrow unter Schmerzen gelitten, Folter überlebt und Verluste erlebt.Habe mit ihm gute Freunde verloren, neue gewonnen, einen Verrat nach dem anderen überwunden und bin über mich hinausgewachsen. Ich und Darrow waren während des Lesens eins, kein Charakter ist mir dieses Jahr so nahe gegangen wie dieser rote Höllentaucher des Mars.Der Rote, der voller Hass die Goldenen unterwandert hat und der sich über die drei Bände der Trilogie zunächst von purer Rache getrieben zu einem echten Patrioten für die niedrigen Farben entwickelt hat. Er wurde vom schwachen und trauernden Jungen aus Lykos zu einem Mann, zu dem Millionen Menschen aufblicken und dem loyale Gefährten trotz seiner Herkunft mit Freuden in den Tod folgen würden.Gefährten wie Sevro, der Goldene der wohl weniger golden im Herzen ist als er selbst gedacht hätte.Er ist Darrows Bruder unter den Goldenen, Anführer der Heuler und einer der verrücktesten und liebenswertesten Typen die man sich vorstellen kann, mir war er wahnsinnig sympathisch.Aber auch andere Charaktere wie Mustang, Victra und die Telemanus habe ich ins Herz geschlossen und ich bin tief traurig, dass ihre Geschichte nun zu Ende erzählt worden ist.Apropos das Ende, kein Kommentar dazu ♥Außer vielen emotional wahnsinnig ergreifenden Szenen, nervenzerreißenden Intrigen und Plottwists, erwartet euch eine der wohl epischsten Raumschiffschlachten seit StarWars.Pierce Brown schreibt Kämpfe und Schlachten einfach unheimlich plastisch und so mitreißend, dass mein beinahe meint die Hitze des Impulsfeuer spüren zu können.Ich wünschte diese Trilogie würde verfilmt werden! Selten habe ich in einem Buch übrigens so viele Post It's für tolle Szenen verbraten wie in diesem.Ich könnte euch jetzt noch seitenlang vorschwärmen wie gut mir das Buch gefallen hat, ihr müsst jedoch nur wissen - dieses Buch ist mein Highlight 2016! Die Reihe um Darrow, den Höllentaucher von Lykos, wird für immer in meinem Herzen und in meinem Regal bleiben. Ich empfehle allen denen Band 1 vielleicht nicht ganz so gut gefallen hat, evtl. doch noch mal in Band 2 hinein zu schnuppern. Ich würde es selbst zu tiefst bereuen, hätte ich der Reihe keine 2. Chance gegeben.
Besser hätte der Abschluss dieser genialen Trilogie um Patriotismus und Freiheit nicht sein können. Epische Schlachten, herzzerreißende Szenen und eine emotionale Mischung aus Verrat und Freundschaft erwartet euch. Plottwists die absolut unerwartet waren werfen den Leser mehr als einmal aus der Bahn, das Buch ist absolut unvorhersehbar. Für mich ist dieses Buch mein unangefochtenes Highlight 2016!!


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/12/rezi-tag-der-entscheidung-red-rising.html

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy

Seelenlos

Juliane Maibach
Flexibler Einband: 305 Seiten
Erschienen bei Münch, Michaela, 01.10.2016
ISBN 9783000541087
Genre: Science-Fiction

Rezension:




Nach dem schrecklichen Unglück ist Gwen schwer traumatisiert und niedergeschlagen Sie weiß nicht wie sie in der anderen Welt weiter verfahren soll, auch weil die Trauer ihre Fähigkeit die Splitter des Glutamulettes zu orten, einschränkt. Auch eine Auszeit in ihrer eigenen Welt bringt keine Erleichterung, denn auch hierhin hat sich das Böse ausgebreitet. Eine fremde und dunkle Macht wurde freigelassen und niemand kann vorhersagen welche Auswirkungen dies auf beide Welten haben wird. Gwen braucht erneut den Rat der Verisells und erfährt so einiges, das ihr lieber verborgen geblieben wäre...
Dieser Band ist ein wenig anders als die beiden Vorgänger. Es standen dieses Mal weniger die Action und die Suche nach dem Amulett im Vordergrund. Stattdessen befassen wir uns mehr mit Gwens Gefühlswelt und ihren Zweifeln an der Sache und an sich selbst. Auch spielt das Buch wieder ab und an in der "normalen" Welt, wobei ich mir davon sogar noch ein wenig mehr gewünscht hätte. Ansonsten haben mir die Ereignisse im Dorf der Verisells sehr gut gefallen, man erfährt in diesen Szenen wesentlich mehr über die Welt hinter dem Spiegel und ich persönlich habe irgendwie ein Faible für Ahrin^^ Aber auch einige interessante Plottwists erwarten uns mit denen ich nie gerechnet hätte. Es kommen neue Charaktere ins Spiel auf die ich im weiteren Verlauf der Reihe noch gespannt bin und alte Freunde rücken wieder ein wenig in den Fokus. Für mich war Regensilber auf jeden Fall eine interessante und aufschlussreiche, wenn auch fast ein wenig zu ruhige Fortsetzung, deren Ereignisse neugierig auf die weite Reihe machen. Dieser Band hat für mich übrigens das bisher schönste Cover^^ Der Grund warum der Band Regensilber heißt, hat mir auch sehr gut gefallen :D
Eine etwas ruhigere Fortsetzung deren Fokus eher auf der Gefühlswelt der Protagonistin liegt als auf Action. Eine schöne Abwechslung die ein neues Licht auf die Ereignisse in der Welt hinter den Spiegeln wirft und in der sowohl alte als auch neue Feinde den Helden das Leben schwer machen.Macht auf jeden Fall Lust auf den vierten Band der Anfang 2017 geplant ist.











Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/11/rezi-regensilber-seelenlos-bd-3-von.html

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.525)

2.267 Bibliotheken, 26 Leser, 3 Gruppen, 126 Rezensionen

selection, casting, liebe, prinz, prinzessin

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733500955
Genre: Jugendbuch

Rezension:




Nachdem nun nur noch eine kleine Anzahl an Kandidatinnen übrig ist, wird der Kampf härter und die Aufgaben schwieriger. Jede kämpft um das Herz des Prinzen und versucht die anderen Mädchen zu übertrumpfen. America hat es nicht leicht, denn noch immer ist sie zwischen zwei Männern gefangen. Sie weiß nicht wem sie ihr Herz schenken soll und ob sie es sich wirklich vorstellen könnte Prinzessin zu werden. Noch dazu erfährt sie ungeheure Dinge und es geschehen schreckliche Ereignisse die das Leben im Palast nicht mehr ganz so angenehm machen. Und ein Ereignis nimmt sie besonders mit. Wird es ihre Meinung für immer verändern?
Hach ja, dieser Band ist noch viel emotionaler und auch actionreicher als der erste Teil.Zum einen geht es unter den Kandidatinnen härter zur Sache und die zu erfüllenden Aufgaben haben es in sich, zum anderen werden die Rebellenangriffe immer schlimmer.Außerdem erfahren wir in diesem Band sehr viel mehr über den Gründer und die Entstehung Ileas und auch ein wenig mehr über das Verhalten der Rebellen. Ebenfalls tauchen wir noch tiefer in die Gefühlswelt des Dreiecks Maxon, America und Aspen ein. America fällt es nach wie vor schwer sich zu entscheiden, immer wenn sie sich eigentlich sicher zu sein scheint, wirft ein Ereignis sie wieder ein wenig zurück. Das ist auch eigentlich so der einzige Punkt den man bemängeln könnte. Denn es geht schon ein wenig sehr schnell hin und her. Ich empfand das jetzt nicht als besonders störend, kann aber die Leute verstehen die davon etwas genervt sind.Ansonsten habe ich das Gefühl das sich America in diesem Band ein wenig weiterentwickelt, sie wird stärker und selbstbewusster und beschäftigt sich immer mehr mit der Rolle als Prinzessin.Noch dazu kommen interessante Geheimnisse ans Licht. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf den dritten und letzten Band des ersten Teils der Reihe und freue mich schon sehr darauf ♥
Eine wunderbare Fortsetzung in der sich der Fokus der Geschichte ein wenig verschiebt. Weg vom Casting im Allgemeinen und hin zu den Rebellenangriffen, Politik und der Gefühlswelt der Protagonisten. Eine angenehme Abwechslung durch die man mehr über die Emotionen der Charaktere erfährt und durch die man einen ganz anderen Blick hinter die Kulissen Illeas gewinnt.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/11/rezi-die-elite-selection-bd-2-von-kiera.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Getrickst

Kevin Hearne
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 22.02.2016
ISBN B01C32EX8C
Genre: Sonstiges

Rezension:




Nach den schlimmen Ereignissen im Gefilde der nordischen Götter, wird es für Atticus definitiv Zeit unterzutauchen. Dabei hilft ihm der Gott Coyote, der jedoch eine Gegenleistung von Atticus verlangt. Leider bemerkt unser Druide erst zu spät, dass ihn Coyote sauber übers Ohr gehauen hat. Die Gegenleistung beinhaltet nämlich nicht nur Arbeiten zugunsten seines Volkes, den Navajo, sondern auch das Vertreiben von äußerst bösartigen Gestaltwandlern. Und diese gruseligen und mächtigen Kreaturen haben es in sich. Doch auch andere alte Bekannte fordern Gefallen ein und sind bereit, diese mit allen Mitteln durchzusetzen. Als wäre das nicht genug, hat auch eine grausige Göttin ihre Hände im Spiel...

Tja auch in diesem Band findet Atticus keine Ruhe. Eigentlich wollte er ja einen ruhigen Ort um seine Schülerin weiter auszubilden und um den nordischen Göttern zu entkommen. Dummerweise hängt er nun in seiner Verpflichtung gegenüber Coyote fest. Coyote mochte ich von Anfang nicht besonders gerne, in diesem Band wird aber erstmals klar was für ein A** er tatsächlich ist. Als Trickstergott lässt er keine Gelegenheit aus um Atticus in die Pfanne zu hauen und ist für so manche brenzlige Situation verantwortlich, die unseren Helden das Leben kosten könnte. Generell hatte ich das Gefühl das der ganze Band nur so vor Ä**** wimmelt, überall kommen sie aus den Ecken gekrochen und machen Atticus das Leben schwer. Es wird schwer Freund von Feind zu unterscheiden, wenn dir jederzeit jemand ein Messer in den Rücken rammen könnte. Dennoch verliert Atticus seinen Humor nicht und widmet sich verstärkt der Ausbildung von Granuaile um sie schützen zu können. Auch wird langsam klar welche Folgen die Aktion von Atticus in Asgard tatsächlich verursacht hat. Es wird noch einiges auf ihn zukommen, von dem noch nicht absehbar ist, ob er das ganze Überleben wird. 
Auf jeden Fall war dieser Band wieder sehr spannend. Es gab einige Kämpfe die gemeistert werden müssen, Intrigen wurden geschmiedet und Verrat begangen. Dennoch war er humorvoller als Band 1 und gibt der Reihe definitiv den Schubs in eine interessante Richtung, auf deren Fortgang ich sehr gespannt bin. Besonders loben muss ich natürlich wieder den Sprecher, der mehr als einmal Laute von sich gibt bei denen ich ein Wechselbad der Gefühle erlebt habe. Wahnsinn was man mit der menschlichen Stimme so alles anstellen kann.
Eine gelungene Fortsetzung, die der weiteren Geschichte so langsam den Rahmen vorgibt.Dieser Band war auf jeden Fall wieder humorvoller als der 3. Teil, allerdings wimmelt sie vor unsympathischen Charakteren, die unserem Druiden das Leben mehr als schwer machen.Es warten einige Kämpfe auf den Leser, die Atticus vor ganz neue Herausforderungen stellen.Ich freue mich schon besonders auf den nächsten Band, denn dort wird wohl auch Granuaile erstmals aktiv mitmischen. 

Schaut doch vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/11/horbuch-rezi-getrickst-die-chronik-des.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

78 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

science fiction, roboter, roman, spannung, usa

Giants - Sie sind erwacht

Sylvain Neuvel , Marcel Häußler
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.08.2016
ISBN 9783453316904
Genre: Science-Fiction

Rezension:




Als eines Abends die kleine Rose beim Spielen über eine riesige metallene Hand stolpert die im Boden verborgen lag, ahnt noch niemand welche Auswirkungen diese Entdeckung in einigen Jahren auf die gesamte Menschheit haben würde. Siebzehn Jahre danach ist Rose eine der besten Physikerinnen des Landes und hat es sich zum Ziel gesetzt, so viel wie möglich über das mysteriöse Körperteil herauszufinden. Denn die Hand gehört zu einem riesigen Roboter dessen Teile auf der ganzen Welt vergraben wurden und die es zu finden gilt. Doch wer hat dieses Wunderwerk der Technik erschaffen und warum? Noch dazu kann bisher niemand die seltsamen Zeichen deuten die mit ihm gefunden wurden...
Was für ein cooles Buch und was für eine tolle Idee.Alleine das Thema außerirdischer Roboter, geheimnisvolle Schriften und verstreute Körperteile hat mich schon von Anfang an fasziniert. Ich liebe einfach SciFi-Romane die gut gemacht sind und hier wurde das Ganze auch noch stellenweise als eine Art Polit-Thriller umgesetzt (später dazu mehr).Was das Buch aber zu etwas Besonderem macht, ist die Art wie es verfasst wurde. Es handelt sich nämlich nicht um einen üblichen Roman mit Fließtext in den einzelnen Kapiteln.Stattdessen besteht der ganze Roman aus sogenannten Files, also einzelnen Bestandteilen eines Berichts wie sie z.B. beim Militär verwendet werden. So erlebt der Leser die Geschichte anhand von Gesprächsnotizen zwischen "dem großen Unbekannten" und diversen Protagonisten, es gibt Tagebucheinträge und Versuchsberichte, Zeitungsartikel und und und. Oft wird erst im nächsten Kapitel klar, welcher Zusammenhang zwischen beispielsweise einem Artikel in einer Zeitung und dem aktuellen Geschehen besteht. Diese Art der Erzählung erzeugt eine unheimliche Spannung die einen dazu verleitet immer weiter zu lesen, es fordert aber auch den Leser zum Mitdenken auf um die Verknüpfungen der Ereignisse zu verstehen. Es ist definitiv nicht alltäglich ein Buch auf diese Art und Weise zu verfassen und es wird auch nicht Jedem liegen, für mich war es aber einfach nur wahnsinnig interessant und ich mag ungewöhnliche Dinge. Dabei ist das Buch übrigens in verschiedene Abschnitte unterteilt die alle ein bestimmtes Thema verfolgen.Ungewöhnlich sind auch die Charaktere. Zum einen führt der große Unbekannte durch die Geschichte. Er führt die Gespräche, es wird jedoch nie viel über ihn bekannt und er ist damit ein einziges Fragezeichen.Dann haben wir Rose, die kühle Wissenschaftlerin die jedoch immer mit Herzblut an ihrem Projekt arbeitet und alles für ihr Team tun würde. Es gibt Kara, die sture, zickige und leicht aggressive Pilotin des US-Militärs, ebenso wie ihren netten und immer freundlichen Co-Pilot Ryan - den beiden kommt beim Projekt eine besondere Rolle zu.Und es gibt noch Vincent, der Sprachforscher und das Universalgenie der Truppe sowie viele andere interessante Charaktere.Jeder dieser Protagonisten trägt maßgeblich zur Atmosphäre der Geschichte bei. Dazu wird im Buch auch viel Zeitgeschehen verarbeitet wie z.B. der Syrien-Konflikt und die Einsätze der NATO etc. Dies alles wird verpackt in einem SciFi-Roman, in dem es nicht nur darum geht zu entdecken dass wir nicht nur nicht allein im Universum sind, sondern auch als Welt zu lernen damit umzugehen. Für mich eine wunderbare, interessante, teilweise ein wenig wissenschaftliche Umsetzung die für mich das Buch zu etwas ganz Besonderem macht. Und dann hätten wir am Ende natürlich auch noch einen riesigen Cliffhanger...
Ein Muss für alle die mal etwas Anderes erleben wollen. Eine packende Mischung aus SciFi und Polit-Thriller, aufgebaut in ungewöhnlicher Art und Weise. Spannende Hintergründe und eine sehr gut durchdachte Story, die nicht zu abgedreht ist sondern durchaus wissenschaftlich fundiert sein könnte, warten auf den Leser. Freut euch auf eine ganz neue Art des Romans der euch zeigen wird: WIR SIND NICHT ALLEIN. Und ihr habt keine Ahnung was auf euch zukommt...

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/11/rezi-giants-sie-sind-erwacht-themis.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

189 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

magie, hexen, norwegen, liebe, hexe

Witches of Norway - Nordlichtzauber

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text: 319 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300048
Genre: Fantasy

Rezension:




Elis ist eine junge Frau die mitten im Leben steht und doch nicht alles so gut im Griff hat wie sie das gerne hätte. Erst platzt ihre Verlobung mit ihrer Jugendliebe mit der sie sich irgendwie auseinander gelebt hat, dann bringt sie dabei beinahe auch noch das Wohnhaus in dem sie lebt zum Einsturz. Elis ist eine Hexe und hat diese Begabung von der Familie ihres Vaters geerbt - leider ist sie allerdings eine miserable Hexe und würde diese Kräfte am liebsten wieder abgeben. Doch es nützt alles nichts. Um dem ganzen Trubel aus dem Weg zu gehen, entschließt sie sich eine Auszeit in Norwegen beim magischen Zweig der Familie zu nehmen und dort ein wenig zu arbeiten und vielleicht ein wenig mehr Kontrolle über ihre Kräfte zu gewinnen. Auch in Norwegen trifft sie jedoch auf Feinde, seltsame Familienmitglieder und gerät in einen ziemlich großen magischen Schlamassel der weitreichende Folgen haben könnte...
Hach ich habe mich von Anfang an im Buch absolut wohl gefühlt. Ich mochte die Protagonistin Elis sofort und habe einfach gemerkt wie sehr mir Geschichten liegen die in diesem Altersbereich spielen. Ich liebe zwar auch die Geschichten aus dem Impress Label, die Protagonisten haben aber natürlich ihrem Alter entsprechend manche Problemchen und Stimmungsschwankungen die mir ab und an auf die Nerven gehen. Elis dagegen ist schon gefestigt in ihrer Art und Weise, hat im Leben schon das ein oder andere durchgemacht und auch so ihre Erfahrungen mit Beziehungen gemacht, da fallen manche naiven Fettnäpfchen eben einfach schon mal weg und das gefällt mir sehr gut.Die Idee der Geschichte hat mich auch direkt überzeugt und ich mochte die Szenen im Hexenhaushalt der Andersons total gerne. Sowohl die lustigen und leichten der Gegenwart und die Charaktere die ihr dort begegnen, als auch die düsteren und traurigen in der Vergangenheit und die Gestalten die dort ihren Weg kreuzen. Generell mochte ich die Idee und Umsetzung der zwei Zeitebenen und die Auswirkungen und Probleme die dadurch entstehen. Liebestechnisch können wir uns auf kleinere Funken freuen, angenehmerweise lodern diese zumindest in diesem Band zunächst noch auf kleiner Flamme. Letztendlich ist es doch auch wieder der wunderbare Schreibstil der Autorin, die den Leser zusammen mit Elis durch ein bildhaftes Norwegen der Gegenwart und Vergangenheit leitet und Begebenheiten magischer und menschlicher Natur schafft, die den Leser in komplett in ihren Bann ziehen.Tja und das Ende ist dann wohl die Mutter aller Cliffhanger bei der sich mancher Leser wünschen wird die Autorin einmal quer durchs Web zu ziehen, nur um den Fortgang der Story an dieser prekären und gemeinen Stelle zu erfahren. Leider müssen wir hierfür noch bis Ende Dezember warten.
Ein wunderbarer Auftakt der Geschichte um die mächtigsten Hexenfamilien Norwegens mit einer sehr angenehmen und starken Protagonistin, die dennoch ihre sympathischen Fehler hat. Ein toller Schreibstil der einem die Landschaft Norwegens beinahe ins Wohnzimmer holt, gepaart mit einer spannenden und mysteriösen Storyline auf zwei Zeitebenen, machen Nordlichtzauber zu einem meiner Highlights im November, zu meinem neuen Lieblingsbuch der Autorin und zu einem grandiosen Vertreter des neuen Ebook Labels.


Schaut doch vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/11/rezi-nordlichtzauber-witches-of-norway.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

secrets elements, im bann der erde, elemente, johanna danninger, trägerin

Secret Elements, Band 2: Im Bann der Erde

Johanna Danninger
E-Buch Text: 220 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.11.2016
ISBN 9783646602425
Genre: Sonstiges

Rezension:








Nach den Ereignissen im letzten Band hat Jay sich mittlerweile wieder erholt und sich auch gut in der Anderswelt eingelebt. Sie fühlt sich allerdings nach wie vor ein wenig nutzlos und noch nicht so wirklich integriert in Team 8. Das liegt auch an Lee, denn er scheint ihr immer noch nicht zu vertrauen. Dabei will sie doch endlich lernen mit den neu gewonnenen Kräften des Wassers umzugehen und sich mit den anderen auf die Suche nach den restlichen Elementen machen. Stattdessen leidet sie unter Zweifeln und Albträumen, wo sie doch eigentlich Ruhe und Frieden benötigen würde um ihrer Kräfte Herr zu werden...
Dieser zweite Band der Reihe um die magischen Kräfte der Elemente ist gefühlt sehr viel ruhiger als der Vorgänger. Wir begleiten hauptsächlich Lee dabei, wie sie im Training verzweifelt versucht ihre Kräfte zu beherrschen und die Umgebung um die Agency ein wenig zu erkunden.Dabei lernen wir ein klein wenig mehr über die Mitglieder von Team 8 und tauchen tiefer in die Welt und Geschichte der Túatha Dé Danann (dem Volk der Danu) ein.Jay war mir in diesem Band irgendwie fast ein wenig zu weinerlich und auch ein bisschen trotzig, es dauerte eine Weile bis sie sich wieder gefangen hatte und mit ihrer Aufgabe besser klarkam.Ich fand sie in Band 1 mental definitiv stärker. Lee dagegen bleibt nach wie vor ziemlichundurchsichtig uns distanziert ihr gegenüber, die Beziehung der beiden verändert sich leider auch nicht merklich.Ansonsten passiert nicht besonders viel, das Buch entwickelt sich nach einen ähnlichen Schema wie der erste Teil. Allerdings mochte ich dieses Mal die Beschreibung des Regenwalds den das Team auf seiner Suche besucht sehr gerne. Ich konnte ihn beinahe vor meinen Augen sehen und die feuchte Hitze fühlen. Auch der Aspekt des Buches der sich auf den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit bezieht ist dieses Mal deutlicher zu spüren und hat mir sehr gut gefallen. Dieses Thema würde man ja auch sonst in einem Fantasy-Buch eher nicht erwarten.Generell hat mich das Buch wieder ganz gut unterhalten, mir hat aber irgendwie die Action und zusätzlich das Neue gefehlt das mich im ersten Band so fasziniert hat und begeistern konnte.Vielleicht liegt es auch an der geringen Seitenzahl. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie die Reihe weitergeht, soweit ich weiß sollen es ja 5 Bände werden -  ich hoffe allerdings auf ein wenig mehr Seiten.
Der 2. Band der Reihe war sehr viel ruhiger als der 1. der mich ja total begeistern konnte.Ich hätte mir mehr Action gewünscht und diesmal hatte auch Jay ein paar Phasen, in denen ich ihre Launen nicht unbedingt nachvollziehen konnte. Ebenso hätte ich mir einen größeren Fortschritt in ihrer Beziehung zu Lee gewünscht. Dafür kommt das Thema Umweltschutz dieses Mal besser zur Geltung. So hat mich die Fortsetzung zwar wieder recht gut unterhalten, der große Wow-Effekt wie beim 1. Teil ist aber ausgeblieben.


Schaut doch vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/11/rezi-im-bann-der-erde-secret-elements.html

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

36 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

magie, jugendliche, chaos, hexe, mythologie

Chaosherz

Teresa Sporrer
E-Buch Text: 325 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.11.2016
ISBN 9783646602555
Genre: Jugendbuch

Rezension:




Nach den Ereignissen im letzten Band scheint sich für May nichts so zu entwickeln wie sie sich das erhofft hatte. Endlich hat sie ihren Schwarm Noah wieder, doch er scheint ihr aus dem Weg zu gehen und die schöne Zeit komplett zu ignorieren die die beiden hatten. Was steckt hinter seinem abweisenden Verhalten? Mag er sie wirklich nicht mehr? Und dann scheinen auch noch ihre Kräfte ein wenig außer Kontrolle zu geraten und sie richtet einiges an Chaos an da sie sich immer noch nicht kontrollieren kann. Da muss ihr Vater ihr wohl noch ein wenig mehr Nachhilfe geben. Leider bleibt ihr aber auch die unliebsame Verbindung zu ihrer ägyptischen Verwandtschaft nicht erspart...
Ich hab mich ja so gefreut auf diesen zweiten Band da mir der erste Teil ja schon wahnsinnig gut gefallen hat. Ägyptische Götter, Hexen, magische Wesen aller Art - alles versammelt in einer absolut humorvollen Geschichte um eine junge Hexe und deren magischen und jugendlichen Probleme.Und auch der zweite Teil hat mich direkt wieder fesseln können.

Gefreut habe ich mich das May dem Leser am Anfang der Geschichte noch einmal eine Art kurzen Rückblick auf die Geschehnisse aus Band 1 gibt. Ich mag so etwas sehr gerne wenn es gut in die Szene passt denn dann stört es nicht und es fällt mir viel einfacher wieder mit der Story vertraut zu werden, gerade wenn zwischen den Bänden ja immer doch recht viel Zeit vergeht.Ansonsten will ich euch nicht zu viel von der Story verraten - die Geschichte legt in diesem Band auf jeden Fall ein wenig mehr Augenmerk auf Mays Gefühlswelt, ihre Gefühle für Noah, die Geschichte ihrer Eltern und ihre Probleme mit ihren Kräften. Es gibt also wesentlich weniger Action als im ersten Teil. Das hat mich persönlich nicht gestört, denn dafür ist die Geschichte echt süß und wie immer sehr humorvoll. Auch lernen wir mehr über die Vergangenheit von Mays Familie und deren Zeit in Ägypten. Es gibt ein paar Plottwists die der Geschichte den gewissen Kick verleihen und ich habe es ruckzuck verschlungen. Lediglich die letzten knapp 15 % haben mich ein wenig atemlos zurückgelassen da dort die Ereignisse wirklich Schlag auf Schlag folgen und ich beinahe nicht mehr hinterher gekommen bin. Ich hätte mir dort ein etwas langsameres Tempo gewünscht um die Geschehnisse besser verdauen zu können, weil sie doch ziemlich wichtig für den weiteren Plot sind. Ansonsten war ich absolut zufrieden.
Eine humorvolle Fortsetzung die eine ganz andere Stimmung hat als der erste Band.
In diesem Band erfahren wir das May eben auch nur ein Teenager ist der mit allerlei Dingen zu kämpfen hat die nicht unbedingt magisch sind. Dabei wird es jedoch absolut nicht langweilig sondern wir lernen eine ganz andere Seite der kleinen ägyptischen Hexe kennen. Ich mag solche unterschiedlichen Bände einer Reihe sehr gerne, manch einem könnte aber ein klein wenig die Action fehlen.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/11/rezi-chaosherz-die-chaos-reihe-bd-2-von.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

122 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

scifi, dystopie, pierce brown, krieg, red rising

Red Rising - Im Haus der Feinde

Pierce Brown , Bernhard Kempen
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453534421
Genre: Science-Fiction

Rezension:



Darrow hat die grausamen Spielchen des Instituts überwunden und lernt nun an der Akademie die Kunst der Kriegsführung. Einige Kameraden sind ihm geblieben, andere wurden in alle Himmelsrichtungen verstreut. Doch Darrow ist nicht unfehlbar und erleidet eine Niederlage, die ihn der Gunst seines Herrn beraubt. Gedemütigt und auf dem besten Wege vogelfrei zu werden, sieht er sich der Familie Bellona ungeschützt gegenüber und muss neue Bündnisse eingehen um zu überleben. Neue Wege tun sich auf, neue Verbündete werden gewonnen und Kameraden brechen mit ihm. Ein Krieg bricht aus, Verrat wird begangen und Darrow muss durch ein Meer aus Blut waten um sein Ziel zu erreichen - die Befreiung der Roten.

Wow was für ein Buch!
Alle Dinge die mich im letzten Band gestört haben waren vergessen, als ich direkt wieder in die Geschichte eingetaucht bin. "Im Haus der Feinde" spielt knapp zwei Jahre nach den Ereignissen im 
Institut - der Prolog blickt aber noch einmal ganz kurz auf die letzte Szene aus Band 1 zurück.
Damit fällt der Einstieg denke ich auch nicht schwer, wenn zwischen den Büchern einige Zeit zurück liegt.
Darrow kämpft als angesehener "Student" an der Akademie des Krieges bis er in Ungnade fällt und und nun gezwungen ist, neue und unberechenbare Bündnisse zu schließen.
Ich habe mich gefreut Charaktere aus dem ersten Band wieder zu treffen. Im Laufe des Buches sind mir auch einige der Charaktere endlich richtig ans Herz gewachsen - ganz im Gegensatz zum ersten Band. Besonders Mustang, Sevro und die Heuler haben sich in mein Herz geschlichen, diese Bande von Verrückten ist einfach für alles zu haben und retten Darrow mehr als einmal den Hintern.
Auch Darrow wurde mir in diesem Band sympathischer. Er ist nach wie vor kein typischer Held.
Er vereint dunkle und helle Seiten in sich und gibt nicht auf - zum Wohle seines Volkes.
Dabei muss er auch noch mehr ertragen als man sich vorstellen kann.

So viel Leid, so viel Trauer, so viel Hass und Tod.
Das Buch ist stellenweise sehr emotional und damit hätte ich nicht gerechnet.
Die Geschichte hat mich total mitgerissen, trotz dessen, dass dieser Band stellenweise sehr politisch wurde und einige Intrigen im Vordergrund standen. Das wechselt sich aber ab mit geradezu epischen Schlachten zu Lande und im Weltraum. Da schwirrte mir stellenweise beinahe der Kopf vor lauter Action - Fregatten, Kreuzer, Starshells und allerlei andere Kriegswaffen kommen zum Einsatz beim Kampf um den Mars.
Darrow steht irgendwann an einem Scheidepunkt und muss ich entscheiden wie er den Kampf fortführen will - nur so viel: es gibt einige Plottwists und auch die Söhne des Ares sorgen für ein paar 
davon.
Und zwar gab es da Twists bei denen ich dachte: Oh mein Gott ja, so wollte ich das haben.
Und es gab gerade gegen Ende welche nach dem Motto: Das hat der Autor jetzt nicht wirklich getan oder?
Es ist ein Wechselbad der Gefühle bei dem ich doch tatsächlich in einer SciFi-Dystopie wässerige Augen bekommen habe - großes Kino.
Wie sagte in einer amerikanischen Fantasy-Community ein User einmal: Braveheart in Space.
Das trifft es auf den Punkt.
Ich bin super froh, dass alle Teile bereits erschienen sind und ich nach dem furchtbaren Cliffhanger am Ende den dritten und abschließenden Band im November weiterlesen kann.

Eine grandiose Fortsetzung über einen Krieg der Planeten und Häuser, der das Schicksal eines ganzen Volkes entscheiden könnte. Ein Buch über Freundschaft, Verrat, Liebe und Intrigen in dem man sich nie sicher sein kann wer auf welcher Seite steht und ob am nächsten Tag der vermeintliche Freund einem nicht ein Messer in den Rücken rammt. Die Geschichte eines Helden der keiner ist und auch keiner sein will - und doch ist er auf dem besten Weg die Ikone einer Generation von Menschen zu werden die er eigentlich hassen müsste.
Nicht verpassen, trotz ein paar Längen könnte diese Trilogie mein Jahreshighlight werden.


Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/10/rezi-im-haus-der-feinde-red-rising.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Gehämmert

Kevin Hearne , Wolfram Ströhe , Stefan Kaminski
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 30.03.2015
ISBN 9783899038675
Genre: Fantasy

Rezension:


Im 3. Abenteuer des letzten Druiden der Welt verursacht Atticus diesmal einiges an Chaos in Asgard, der Heimat der Nordischen Götter. Um einen Gefallen aus dem letzten Band zu erfüllen, begibt er sich in dieses gefährliche Gefilde und lässt leider eine deutliche und blutige Spur hinter sich zurück.Das bedeutet Abschied von seinem bisherigen Rückzugsort, denn Odin ist ihm auf den Fersen.Doch zuvor fordert Leif, sein Anwalt und Vampir einen großen Gefallen ein - noch einmal soll es zurück nach Asgard gehen, Thor der Donnergott muss sterben!Dieser Kampf wird den Helden alles abverlangen und den Weg des Druiden nachhaltig verändern...



Dieser Band beginnt rasant, direkt am Anfang wird der Leser bereits mit Atticus's erster Mission in Asgard konfrontiert. Und hier merkt man schon, das Atticus sich ein wenig verändert hat. Er ist nicht mehr ganz so vorsichtig, geht mehr Risiken ein und hinterlässt dadurch ziemliche Schlamassel.Anfangs hatte ich ein klein wenig Schwierigkeiten bei den Sequenzen in Asgard da ich bei den ganzen Namen und Orten durcheinander gekommen bin. Meine Kenntnisse in nordischer Mythologie sind nicht unbedingt überragend. Ansonsten war ich aber wieder direkt in der Geschichte gefangen.Das ganze Buch ist geprägt von Veränderungen. Atticus verändert sich, die Gefährten und deren Bande untereinander verändern sich usw. Generell empfand ich diesen Band als düsterer, melancholischer und auch trauriger als die beiden Vorgänger. Ich habe zum Teil auch ein wenig die lustigen Dialoge vermisst, diese waren zwar vorhanden, wurden aber viel sparsamer eingesetzt.Das passte natürlich zur Stimmung im Buch, mir haben sie aber schon gefehlt.Auch hatte das Buch zur Mitte hin für mich ein paar kleinere Längen, gerade kurz vor dem "Endkampf". Es gab zwar Hintergrundinfos die durchaus interessant waren, für mich aber irgendwie ein wenig das Tempo und die Spannung aus der Geschichte genommen haben. Dafür war das Finale actionreich und aufregend.Zum Sprecher muss man denke ich nicht mehr viel sagen. Stefan Kaminski ist ein Meister der Akzente und Geräusche - der Mann macht aus dem Hörbuch beinahe ein Hörspiel, nur mit seiner Stimme. Immer wieder ein Erlebnis und ich glaube ich würde mir von ihm sogar die Börsennachrichten vorlesen lassen.
Bisher der Band, in dem in kürzester Zeit am meisten passiert. Die Stimmung hat sich merklich verändert und die witzigen Dialoge stehen diesmal eher im Hintergrund.Atticus setzt einige Dinge in Gang die noch lange ihre Kreise ziehen werden und dadurch ist dieser Band wichtig für das Voranschreiten der Geschichte. Einige kleinere Längen haben mich ein wenig gebremst, dafür gibt es aber einen fulminanten Endkampf.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/10/horbuch-rezi-gehammert-die-chronik-des.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

341 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 73 Rezensionen

mars, dystopie, pierce brown, red rising, science fiction

Red Rising

Pierce Brown , Bernhard Kempen
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 27.10.2014
ISBN 9783453269576
Genre: Science-Fiction

Rezension:




Darrow ist ein kleiner Star in der Helium 3 Minen in der er arbeitet. Als Höllentaucher des Clans der Lambda, verrichtet er die gefährlichste Arbeit von allen um die Besiedelung des Mars voranzutreiben. Als Roter ist es die Aufgabe von ihm und den anderen seiner Farbe, genug Energie für das Terraforming zu gewinnen damit die anderen Farben eines Tages die sterbende Erde verlassen können. Soweit zumindest die Theorie. Doch eines Tages ereilt ihn ein Schicksalsschlag und dadurch geraten Dinge ins Rollen, von denen er nie geträumt hätte. Der Mars ist bereits besiedelt!
Die oberen Klassen, allen voran die Goldenen, halten sein Volk seit hunderten von Jahren als Sklaven! Darrow kann das nicht auf sich beruhen lassen, er lässt sich vom Widerstand in das Institut einschleusen, eine der wichtigsten Institutionen der Oberschicht. Er muss zum Feind in ihren eigenen Reihen werden, ein Roter unter Goldenen...
Die Grundidee der Geschichte ist genial. Die Besiedelung des Mars, eine Verschwörung in der Oberschicht, eine niedere Kaste die unbewusst versklavt wurden - große Klasse und durch das SciFi-Thema genau mein Geschmack. Besonders der Weltenentwurf auf dem Mars bzw. in der ganzen Galaxie mit der Einteilung der Menschen in Schichten und Farben hat mich fasziniert.Da gibt es die Goldenen, die Herrscher über die anderen Farben, stark und intelligent.Dann gibt es z.B. noch die Weißen - die Priester, die Braunen - die Diener, die Pinken - die Lustbediensteten usw. und natürlich die Roten von denen es wiederum hohe und niedrige Rote gibt - und dies macht einen großen Unterschied.Sehr gut durchdacht und wunderbar umgesetzt.Was mich wiederum immer wieder hat zurückschrecken lassen, war die derbe Umgangssprache, die selbst in den Kreisen der Goldenen wie selbstverständlich zu sein scheint.Ich bin kein Fan von derber Sprache und hätte das Buch zunächst am liebsten abgebrochen so oft wie Wörter wie "Pisse", "Drecksloch" etc. verwendet wurden. Ich hatte gehofft, dass sich dies auf die Kreise der Roten beschränken würde, leider war das jedoch nicht der Fall sondern zieht sich schon durch das komplette Buch. Allerdings hat mich das Buch jedoch so schnell in seinen Bann gezogen, das ich diesen Punkt irgendwann gnädig ignorieren konnte. Es wäre auch eine Verschwendung gewesen abzubrechen. Die Geschichte um Darrow in den Tiefen des Instituts, die Intrigen, Verschwörungen und Machtspielchen - die Kombination aus allen diesen Punkten ist unheimlich fesselnd und spannend.Dabei ist bei all den Charakteren nicht einmal ein wirklicher Sympathieträger dabei, nicht das ich sie alle nicht mochte - es ist nur kein typischer Held dabei. Selbst Darrow ist durch seine Art eher ein Stinkstiefel. Aber alle Charaktere waren wahnsinnig interessant und vielschichtig.
Red Rising ist zunächst ja als Hardcover unter dem Label von Heyne fliegt und damit als Jugendbuch erschienen, bevor es als Broschur neu bei Heyne aufgelegt wurde. Ein bessere Wahl wie ich finde, denn Red Rising ist brutal. Wirklich brutal! Sowohl auf seelische als auch auf körperliche Grausamkeiten bezogen. Mord, Folter, Verstümmelungen und noch mehr wird im Institut beinahe zelebriert um die Schwachen der Goldenen in diversen Prüfungen auszusieben. Das alles verleiht dem Buch eine besondere Grundstimmung und beginnt schon im Umgang mit den Roten. Das mag für manche Leser ein No-Go sein, für mich hat es aber in der Kombination mit allen anderen Aspekten und dem einzigartigen Spannungsbogen dem Buch ein unerwartetes Suchtpotential verliehen. Wer aber ein Problem mit Gewalt hat sollte zu diesem Buch definitiv nicht greifen.Was die Sprache angeht, muss man selbst entscheiden ob man darüber hinweg sehen kann.Ich bin gespannt wie es weiter geht.
Red Rising ist der Auftakt zu einer vielversprechenden Trilogie und einem wahnsinnig interessanten Thema. Die gelungene Mischung aus Scifi und Dystopie konnte mich nach einiger Eingewöhnungszeit so in ihren Bann ziehen, dass ich sogar über einige Dinge hinwegsehen konnte dich mich zunächst ein wenig abgeschreckt haben. Klare Empfehlung für Leute die nicht ganz so zimperlich sind was Ausdrucksweise und Brutalität angeht. Ich freue mich auf Band 2.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/10/rezi-red-rising-red-rising-trilogie-bd.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

Chicagoland Vampires - Von Biss zu Biss

Chloe Neill
E-Buch Text: 113 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX.digital, 01.10.2015
ISBN 9783736300941
Genre: Sonstiges

Rezension:




In von Biss zu Biss möchte Ethan eigentlich einen schönen kleinen Kurzurlaub mit Merit in der malerischen Landschaft Colorados verbringen. Dort wollen sie in einem Gästehaus einer befreudeten Vampirin die Ruhe genießen. Dummerweise wird jedoch deren Mann ermordet, sie als Ehefrau verdächtigt und Merit und Ethan stolpern nicht nur in einen Mordfall, sondern werden auch in eine schlimme Blutfehde zwischen den ortsansässigen Gestaltwandlern und einem Vampirclan verwickelt. Vorbei ist es mit der Urlaubsstimmung...
Ich muss sagen, ich hatte mir von dieser Novelle ein wenig mehr erhofft.Die Geschichte finde ich für 3,99 € bei der Seitenzahl ein wenig teuer und hatte mir daher wenigstens eine spannende oder amüsante Story erhofft.Jedoch war ich nur teilweise zufrieden.Leider gibt es keinen weiteren romantischen Einblick in die Beziehung von Merit und Ethan wie ich mir gewünscht hatte. Stattdessen dreht sich die Story hauptsächlich um den Mord, die Aufklärung dessen und die Blutfehde zwischen Vampiren und Gestaltwandlern. Dabei lernen wir eine andere Art Gestaltwandler kennen und auch eine andere Form der Vampirgemeinschaft, mehr aber leider nicht.Auch die Auflösung des Falls und der Weg dorthin war nur mäßig spannend und damit blieb die Novelle ein nettes Gimmick zur Hauptgeschichte.Dieses Ebook ist für mich wirklich nur etwas für Fans der Reihe, ich habe sie gelesen weil ich gerne noch etwas in der Welt der Chicagoland Vampires bleiben wollte, ansonsten kann man aber gut darauf verzichten.
Leider eine recht langweilige Novelle von der ich mir wesentlich mehr erhofft hatte.Es gibt nicht wirklich Spannung und auch zur Beziehung zwischen Merit und Ethan trägt sie nicht wirklich viel bei.
Ein KANN für Fans der Reihe, auf jeden Fall aber kein MUSS.

Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/10/rezi-von-biss-zu-biss-chicagoland.html

  (1)
Tags:  
 
315 Ergebnisse