Milagro

Milagros Bibliothek

1.179 Bücher, 96 Rezensionen

Zu Milagros Profil
Filtern nach
1179 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (1179) Bibliothek (1.179)
  • Abzugeben (5) Abzugeben (5)
    Ich gebe die Bücher in diesem Regal ab und tausche gegen die auf der Wunschliste. Ansonsten einfach fragen :) ich habe immer weitere Buchwünsche...
  • Bücherregal (1136) Bücherregal (1.136)
  • Kunst (26) Kunst (26)
  • Murakami (13) Murakami (13)
    Bücher von Murakami Lesechallenge 2015
  • Vegan (26) Vegan (26)
    Ich lebe seit Jahren vegetarisch, seit einem Jahr vegan. Als Hilfestellung für Interessierte gibt es hier Ratgeber, Kochbücher und Ernährungshandbücher, meist ohne Rezension, aber ich beantworte Fragen gern :)


LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

gewalt, roman, wien, ela angerer, liebe

Und die Nacht prahlt mit Kometen

Ela Angerer
Fester Einband: 191 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 19.09.2016
ISBN 9783351036478
Genre: Romane

Rezension:

Ich finde das Cover nicht gelungen, aber der Titel sprach mich an. Die Bewertungen hier waren überwiegend negativ, gleichwohl zog mich das Buch immer wieder an. Vielleicht muss man mal klarstellen, was dieses Buch NICHT ist, um falschen Erwartungen vorzubeugen: Das Buch ist keine leichte Unterhaltung, es ist kein Erotikroman und kein Buch zum schnellen Lesen am Strand. Das Cover scheint auf ebensolche Genres hinzuweisen, es ist nach meiner Ansicht schlicht falsch gewählt. Es ist eine anspruchsvolle Geschichte, die eine Beziehung und deren Abgründe darstellt, realistisch und sehr schmerzhaft. Es berührt nicht nur, es trifft wie ein Faustschlag in den Magen. Ich habe die Geschichte von Valerie und ihrem gewalttätigen Freund in einem Rutsch durchgelesen, vielleicht ist man geneigt, beim Lesen der  190 Seiten durchatmen zu wollen, Abstand zu gewinnen, ihr solltet es aber ohne Pause weiterlesen. Es ist dann wie der Bericht einer Freundin, mit der ihr beim Glas Wein zusammen sitzt und die euch unerwartet Einblick in ihre Vergangenheit gewährt. Einblick, den man möglicherweise gar nicht so genau haben wollte, der Fragen aufwirft, die man aber gar nicht stellen mag. Es zeigt auf, dass wir unsere Vergangenheit nicht einfach abstreifen können. Es schmerzt, lässt nicht los.
Das Buch hallt nach, eine unbedingte Leseempfehlung. Und es ist furchtbar realistisch. 

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

41 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

literatur, verwundungen der seele, klassiker, 1 weltkrieg, frauen

Die Rückkehr

Rebecca West , Britta Mümmler
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.05.2016
ISBN 9783423280808
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Und von Tanger fahren die Boote nach irgendwo

Jalid Sehouli
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei be.bra, 29.02.2016
ISBN 9783861247005
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

dschungel, regenwald, holzmafia, maffia, korruption

Das Verschwinden der Luft

Christian Kahl
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Divan, 17.10.2016
ISBN 9783863270407
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte um den reichen Mat, wohnhaft in London, der seinen Tauchurlaub ohne Begleitung seiner Ehefrau auf Borneo verbringt, führt uns  gleich zu Beginn in eine schreckliche Entführungssituation. Dunkel,  Angst einflößend, spannend. Mit dem ersten Satz ist man mitten im Geschehen. Matt hat nicht viel Zeit, um seine im Urlaub kennen gelernte Freundin zu retten, ein Stück Land zu kaufen und dem Ganzen einen Sinn zu geben. Wir befinden uns eigentlich in einer auf den ersten Blick traumhaften Kulisse. Herrliche Hotelanlage, Meer, Sonne, Reichtum ohne Ende. Das war es allerdings, was mich gleich zu Beginn an gestört hat. Matt ist reich. Klar, hab ich verstanden. Er ist richtig reich. Ja, hab ich schon vorher verstanden.....
Ok. Der reiche Mat, der seine Firma gut und eindeutig gewinnbringend verkauft hat, steht einer jungen Frau gegenüber, die weit mehr Selbstbewusstsein ausstrahlt als er. Sie arbeitet im Resort, um Geld für die Suche nach ihrem verschollenen Bruder zu erarbeiten, Mat schließt sich ihr an, sucht mit ihr nach dem Mann und einem Stamm, der Luft genannt wird, weil sich die Mitglieder im Dschungel in Luft aufzulösen scheinen. Es geht um wirtschaftliche Interessen, Holzabbau, Umweltschutz, indogene Völker gemischt mit Mats schier unmöglich erscheinendem Versuch, den ihm gestellten Forderungen nachzukommen. Die Geschichte ist grundsätzlich schon spannend geschrieben, die häufigen Rückblicke haben mir allerdings den Lesefluss getrübt.  Auch die Wiederholungen, siehe oben, hätte ich nicht gebraucht, da hätten mir einige weitere  Informationen zu den Figuren besser gefallen. Keine der Personen ist mir ans Herz gewachsen, die Geschichte um die Entführung habe ich natürlich lösen wollen, aber die Protagonisten blieben mir allesamt fremd, ja ehrlich gesagt fast gleichgültig. Schade, die Geschichte an sich  hatte nämlich  Potential.
Danke trotzdem für eine interessante Leserunde, denn so habe ich mich sowohl mit dem Schicksal der Einwohner Borneos und der dortigen Probleme mit der Abholzung des Regenwaldes weiter beschäftigt, als auch die Berichte über den weiterhin verschollenen Schweizer Manser im Internet gelesen, auf dessen Leben dieses Buch beruht. 

  (86)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, buchmesse, gardasee, roman, belletristik

Schundroman

Bodo Kirchhoff
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Frankfurter Verlagsanstalt, 01.03.2002
ISBN 9783627000950
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

jugendbuch

Die kurze Freiheit

Petra Milz
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Hase und Igel Verlag, 19.09.2016
ISBN 9783867601962
Genre: Sonstiges

Rezension:

Jette wird aus Erfurt nach Berlin-Ost geschickt, zu drei älteren Tanten, die in einer kleinen, beengten Hinterhauswohnung  leben. Das Leben ist nicht einfach, weder für die Tanten, noch für Jette, deren Vater wegen Handelns mit Zigaretten im Gefängnis sitzt. Es gibt wenig zu kaufen, Berlin ist in Sektoren geteilt, der politische Druck ist überall stark zu spüren. Jette trifft auf den musikbegeisterten Haka, für den sie Aufputschmittel in den Westsektor bringt. Die Politisierung in der Schule ist unerträglich, Jette und ihre Freunde flüchten sich in die Musik. Die Geschichte wirkt lebendig und spannend, allein schon durch die liebevoll gezeichneten Protagonisten, allerdings hatte ich stets ein Problem damit, mir die Jugendlichen als 13jährige vorzustellen. In meinem Empfinden, so wie sie sich darstellten, waren sie alle gut zwei Jahre älter. Der Alltag nimmt einen großen Raum ein, die alltäglichen Schwierigkeiten in Schule und Betrieben, die Versorgungslage in der Stadt, die Not.  DerAufstand der Arbeiter am 17. Juni 1953 wegen der ständigen 
Produktionserhöhungen ist auch für jüngere Leser nachvollziehbar, die Geschichte dieser Zeit bleibt nicht abstrakt, sondern greifbar. Eine schöne Geschichte, die für alle interessierten Leserinnen Politik und Freiheitsrechte im Berlin vor 60 Jahren ganz greifbar werden lässt. 

Einzig die vielen Sternchen im Text, die auf das Glossar verweisen, stören den Lesefluss erheblich. 

  (59)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

london, helene hanff, tagebuch, teestunde im traditionskaufhaus fortnum & mason, new york

Die Herzogin der Bloomsbury Street

Helene Hanff , Susanne Höbel
Fester Einband: 207 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 11.02.2003
ISBN 9783455026511
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

terrorismus, vorurteile, islam, terroranschlag, medien

Neunundneunzig Namen (Kindle Single)

Jens-Michael Volckmann
E-Buch Text: 46 Seiten
Erschienen bei null, 18.09.2014
ISBN B00N9HVYME
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

valparaíso, hamburg, südamerika, schiff, ch: niveau 2016

Der Hydrograf

Allard Schröder , Andreas Gressmann
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Mare Verlag, 04.10.2016
ISBN 9783866482623
Genre: Romane

Rezension:

Eine merkwürdige Geschichte, im wahrsten Sinne des Wortes. Merkwürdig, denkwürdig.
Ich habe das Buch schon vor einigen Tagen gelesen und die Geschichte schwirrt immer noch in meinen Gedanken herum. Ich dachte, es wäre beruhigend, eine langsam dahinplätschernde Erzählung zu lesen. Ich irrte mich. Diese Geschichte um den adeligen, reichen Hydrografen, der sich Anfang des 20. Jahrhunderts auf ein Schiff in Richtung Südamerika absetzt, auf der Flucht vor Verantwortung, Langeweile und möglicherweise auch seiner Angst vor den gesellschaftlichen Ansprüchen, beruhigt nicht, sie beunruhigt den Geist vielmehr.  Ein kleines Kammerspiel bietet sich dem Leser, der sich selbst zunächst ein wenig in der ruhigen, entspannten Szene an Bord verliert. Drei Männer, die sich beäugen, mit sich selbst beschäftigt und ihrem selbst auferlegten Protokoll folgend, lullen einen fast ein wenig ein, da ist dieses Dahinplätschern. Es gibt einige Gespräche, zwischen dem Adligen, einem Lehrer und einem Geschäftsmann werden dabei aber eher die gesellschaftlichen Unterschiede deutlich.  Sicherlich ergeben sich auch einige Ungereimtheiten, aber doch ist das Leben an Bord ruhig,  alles bleibt unaufgeregt. Das Bild wandelt sich, als eine Frau an Bord kommt. Interessant alleine schon dadurch, dass sie eben eine Frau ist. Interessant aber auch, weil sie geheimnisvoll ist. Eine Tänzerin oder Schauspielerin, das Gepäck voller Aufkleber aus den unterschiedlichsten Ländern. Sie bringt das Gefüge durcheinander, sie führt Gespräche mit den anderen Personen, steht vielleicht nur dort , neben einem der Mitreisenden. Es brechen plötzlich Eifersucht und Misstrauen auf. Die Männer beäugen sich, versuchen dabei, der Frau ihr Geheimnis zu entreißen. 
Die Geschichte verlangt nach einem Leser, der sich einlassen will auf eine Vergangenheit, die mit wundervollen Bildern beschrieben wird, mit dem Geschmack des Ozeans und den Abenteuern Südamerikas. Dann vergisst man das Erzählte auch bestimmt nicht mehr.

  (151)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Sorge dich nicht, Seele

Margot Käßmann , Kristina Johlige-Tolstoy
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei adeo, 29.08.2016
ISBN 9783863341121
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Was im Leben trägt

Margot Käßmann
Buch: 128 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.04.2010
ISBN 9783442171859
Genre: Sonstiges

Rezension:

War das jetzt ein Zeichen, dass meine vorhin verfasste, umfangreiche Buchbesprechung in den Tiefen des Internets verschollen ist? Es bleibt trotzdem bei der Bewertung.... Es handelt sich um ein kleines Büchlein, 127 Seiten, davon aber nicht einmal die Hälfte Text. Das Cover ist ansprechend und Käßmann schreibt im ersten Abschnitt, dass sie Menschen ermutigen wolle, ihren eigenen spirituellen Weg zu finden. Im zweiten Abschnitt , Seite 10, spricht sie von einer Schatzkiste, und ihr Buch als Ermutigung, diese zu öffnen. Im weiteren Verlauf geht es in knappen Sätzen um die Bibel, das Gebet, das Kreuz und damit um wesentliche Bereiche des christlichen Glaubens. Insgesamt scheinen mir alle Abschnitte wie kurze Gedanken, die einem so durch den Kopf gehen, wenn man im Gottesdienst ist oder irgendwo ein Kreuz erblickt. Diese Gedanken hat aber sicherlich jeder, der sich als Christ bezeichnet. Menschen, die ihren spirituellen Weg suchen, mögen einige Gedanken auch aufgreifen wollen. Was sie aber erschrecken wird, sind die teils völlig unpassenden Fotos, die hier im Büchlein einen großen Raum einnehmen. Sie sind alle in schwarz/weiß gehalten, nicht nur dem Text gegenübergestellt, sondern oft auch doppelseitig. Bei einem Bild musste ich lange überlegen, um den abgebildeten, nach unten schauenden Engel zu erkennen (Seiten 30/31), das Gesicht dazu noch mitten in der Falz. Die Bilder wirkten düster und schwer auf mich, so ein Kreuzgang, blätterlose Bäume an einem Gewässer oder etwa ein Steg, der in einem stillen See steht, welcher von dunklem Wald umrandet wird. Das ist weder fröhlich, noch inspirierend, es sei denn, man plagt sich mit Selbstzweifeln und hat seine Lebenslust verloren..... Für Christen, die im Glauben stehen,, sind die Texte “nett“,  Menschen, die ihren spirituellen Weg suchen, werden vermutlich bei dem schwarz/weißen Sonnenblumenfeld aufgeben. Das ist insgesamt wirklich nur mäßig, das muss man dann aber auch mal sagen.

  (283)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

krimi, havel, toni sanftleben, berlin, potsdam

Kalte Havel

Tim Pieper
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 19.10.2016
ISBN 9783740800017
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Havel ist wirklich schön, nebelverhangen manchmal, sanft und romantisch sogar, da passt das Cover perfekt. Den Gegensatz zu dieser schönen Stimmung bildet  das nächtliche Treffen zweier junger Männer mit einem unbekannten Dritten an deren Ufer,  zornig und bewaffnet der eine, gewillt zu unterstützen der andere. Das Treffen läuft aus dem Ruder, der eine Junge ist tot, der andere verschwunden. 
Der sympathische Ermittler Sanftleben hat eigene Probleme, mit der Ehefrau, die seltsam fremd mit ihm und dem fast erwachsenen Sohn  auf einem Hausboot lebt, mit seiner Alkoholsucht, mit seinem Vorgesetzten. Er war lange Zeit beurlaubt, da der vermisste junge Mann aber der Sohn einer befreundeten Staatsanwältin ist, lässt er sich auf den Fall ein und kehrt zurück in den Job.Die Suche nach dem Vermissten beginnt, die ganze Umgebung mit ihren vielen Versteckmöglichkeiten kommt ins Spiel. Mit viel Spaß und Liebe zum Detail schafft der Autor eine Geschichte, die der Leser fast greifen kann. So macht man sich gern mit Senftleben und seinen Kollegen auf diesen vorbezeichneten Weg, erfährt recht schnell auch mögliche Ursachen. Politische Aktivitäten des Toten, aber auch Familienverhältnisse, die uns überall in der Realität begegnen, scheinen Hinweise zu geben. Die Spurensuche ist sehr spannend, niemals langweilig, so groß ist der Kreis der Verdächtigen gar nicht, gleichwohl finden sich immer wieder Umstände, die Zweifel schüren. So hat man als Leser Spaß daran, das Buch in einem Rutsch durchzulesen, um aus den Ermittlungsansätzen und Hinweisen endlich die Lösung zu finden. Es bleibt spannend bis zum Ende, und zwar bis zum letzten Satz. Das verdient dann auch die volle Punktzahl. 

  (214)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Porcelain

Moby , Jürgen Neubauer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2016
ISBN 9783492057134
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Sammler

Evelyn Grill
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Residenz, 13.02.2006
ISBN 9783701714421
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

kindheit, freiheit, ruhm, liebe, spiel

Raumpatrouille

Matthias Brandt
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.09.2016
ISBN 9783462045673
Genre: Romane

Rezension:

Gleich auf der ersten Seite findet man sich in der eigenen  Kindheit wieder - sofern die in den 70igern lag. Schon eine Weile her, richtig, aber die Erinnerungen, Gerüche und Melodien aus den damals aktuellen Fernsehsendungen sind gleich wieder präsent. Die Kindheit war irgendwie langsamer als heutzutage, es gab tatsächlich langweilige Episoden. Brandts Erzählungen seiner  Kindheit in Bonn als Sohn des damaligen Kanzlers sind abwechslungsreich, witzig, auch mal erschreckend, stets aber scheinen sie echt. Schade, dass es nicht noch mehr Episoden gibt, über die er uns an seinem gar nicht so fremden Leben teilhaben lässt.

  (214)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

strand, sommer, liebe

Liebesgeschichte

Louise de Vilmorin , Patricia Klobusiczky
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2012
ISBN 9783492259460
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Fehlende Teile

Birgit Vanderbeke
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.10.2012
ISBN 9783492300971
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

82 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

widerfahrnis, flüchtlinge, deutscher buchpreis 2016, deutscher buchpreis, liebe

Widerfahrnis

Bodo Kirchhoff
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Frankfurter Verlagsanstalt, 01.09.2016
ISBN 9783627002282
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch  ist ein Genuss.
Der Autor versteht es, auf wundervolle Weise eine Geschichte zu erzählen, die weit mehr als nur die erzählte ist. Er lässt uns beobachten, erstaunt akzeptieren, dass Reither, der ehemalige Verleger,  Bücherfreund, zurückgezogen lebender Mensch Leonie Palm, ehemalige Hutmacherin, Mutter und jetzige Lesekreisleiterin in sein Zuhause lässt. Unterschiedlicher können Charaktere wohl nicht sein, er düster, langsam, sie sommerlich, fix, fast erscheint sie zunächst ein wenig oberflächlich. Wer führt sie hier zusammen? Dass sich beide auf den Weg machen, in den Süden, ist nur Geographie. Leonie geht es nur vordergründig um ihren Lesekreis, sie möchte einen tragischen Teil ihres Lebens begreifen und bedient sich seiner.
Sie machen sich gemeinsam auf ihren jeweils eigenen Weg, um zu klären, was es da zu klären gibt und um Entscheidungen zu treffen, die sie sonst nicht hätten treffen können. Welche Tragik liegt doch in jedem Leben. Welche Möglichkeiten. Immer wieder wird klar, dass Entscheidungen unweigerlich Folgen haben. Jede einzelne Entscheidung, bis zum Schluss.

  (270)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

beziehung

Die Zugfahrt

Jörg Reinhardt
E-Buch Text: 45 Seiten
Erschienen bei null, 31.08.2013
ISBN B00EX1HKYG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein besonderer Reiz liegt in dem Thema, zwei Personen, einander unbekannt, treffen in der Enge eines Zuges aufeinander. Das kann spannungsgeladen sein, das kann langweilig sein, hier ist es still und trotzdem interessant. Die kurze Erzählung nimmt uns mit von Berlin bis hoch nach Warnemünde, erzählt wird in wechselnder Perspektive. Da sitzt die junge, leicht gestresste, vom nahenden Weihnachtsfest genervte Frau am Vierertisch, hinzu kommt ein etwa gleichaltriger Mann, in Gedanken wegen einer anstehenden Präsentation, im beruflichen Aufbruch, vielleicht auch im persönlichen Aufbruch. Beide beäugen sich, beide weichen aus. Das ist eine Situation, in der man als Nutzer der Bahn selbst vielleicht schon war, die man aber sofort gut nachvollziehen kann. Unaufgeregt kommt die Geschichte daher, mit jeder Einfahrt in einen weiteren Bahnhof weist sie auf ihr Ende hin. Die beiden Reisenden treffen auf andere Fremde, bleiben bei  ihrem Gegenüber aber zurückhaltend, obwohl sich viele Möglichkeiten böten. Die Gedanken der Protagonisten lassen uns schmunzeln, hinsehen, beobachten. Das ist eine schöne Geschichte, ihren Reiz entfaltet sie sicherlich während einer Zugfahrt.

  (193)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

istanbul, türkei, bosporus, filmbranche, mord

Hotel Bosporus

Esmahan Aykol , Carl Koß
Fester Einband: 287 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.09.2003
ISBN 9783257063714
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

klassiker, roman, tod, hollywood, satire

Tod in Hollywood - Eine anglo-amerikanische Tragödie

Evelyn Waugh ,
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.09.2015
ISBN 9783257069471
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

debüt

Wenn du über den Fluss gehst

Geneviève Damas , Helmut Moysich
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Graf Verlag, 08.04.2015
ISBN 9783862200429
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

italien, ferrara, schuld, drogen, familie

So glücklich wir waren

Daria Bignardi , Julika Brandestini
Fester Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.09.2016
ISBN 9783458176800
Genre: Romane

Rezension:

Ich bin an sich  kein großer Freund von Familiengeschichten, zu viele Beziehungen, zu viele verworrene Nebenschauplätze. Nun habe ich nach Die Frauen vom Meer gleich wieder eine Familiengeschichte gelesen. Ganz anders als vorgenannte, auf besondere Weise faszinierend und gleichfalls absolut lesenswert.
Die Geschichte rankt sich um Alma und ihren Bruder Maio, beide unbeschwert, frei, jung und lebenshungrig. Das Drama nimmt seinen Anfang, als Maio leichtsinnig wird und sich dadurch von seiner Schwester, mit der er eng verbunden ist, abkapselt. Es nimmt seinen tragischen Verlauf, als Maio  plötzlich wie vom Erdboden verschluckt ist. Die Familie bricht, zerbricht, hört auf zu existieren. Alma  ist um die 50, als ihre einzige Tochter die Suche nach dem verschwundenen Onkel aufnimmt. Sie trifft auf Menschen, die Geheimnisse kennen, die Geheimnisse aufdecken und mit jeder Seite zieht uns die Autorin tiefer in die Geschichte der Familie hinein. Faszinierend, immer spannend und mit einem Hauch Melancholie. Ich wollte verstehen, nachvollziehen und war dabei der Tochter viel näher als der Mutter, der ständige Perspektivwechsel zwischen den beiden Frauen führte dazu, dass ich immer weiter lesen wollte. Eine schöne, tragische Geschichte, die mich sehr berührt hat.

  (170)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

ägypten, schicksal, graböffnung, fluch, nebamun

Traum oder wahres Leben: Kismetbahr - Der Schicksalsfluss

Joachim R. Steudel
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei winterwork, 28.08.2016
ISBN 9783960141556
Genre: Romane

Rezension:

Nachdem ich die ersten beiden Bücher gelesen hatte, war ich sehr auf den Fortgang der Geschichte um Günther und Sarah gespannt, insbesondere aber auf die Klärung der aufgeworfenen Fragen der ersten Teile (wobei man die beiden ersten Bücher als Abenteuer in China und dann Japan durchaus einzeln lesen kann).
Nun also Ägypten, davon verstehe ich nicht viel, aber der Autor beschreibt sehr detailliert und mit viel Freude an der Geschichte, so dass man schnell die Landschaft vor Augen hat. Allerdings war mir die Hauptperson fremd geworden, seine Art war ruppig, unruhig, was mit der Entwicklung der Geschichte zu tun hatte. Die Nebenpersonen sind gut beschrieben, auch der Stil war flüssig und trotz des Umfangs kommt man zügig weiter. Was mich störte, war der Gang der Geschichte in Hinblick auf die Beziehung zwischen der Hauptperson und seiner Adoptivtochter und später  der Beziehung zwischen ihm und der weiteren weiblichen Hauptperson. Das mag für andere Leser nicht entscheidend sein, es gibt ausschließlich hervorragende Bewertungen, für mich war es ein Punkt, der mich nicht nur gestört, sondern anfangs fast  geärgert hat. Sicherlich lässt sich jede Beziehung irgendwie erklären, da es mich aber offensichtlich schon sehr lange ärgert, die ersten Abschnitte habe ich vor mehreren Wochen gelesen, habe ich mich für drei statt vier Sterne entschieden. Wer Abenteuer liebt und Spaß an ägyptischer Geschichte hat, wird hier trotzdem richtig sein.

  (164)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Stanislaw Wyspianski

Marta Romanowska
Fester Einband
Erschienen bei Olesiejuk, 01.01.2015
ISBN 9788327429254
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
1179 Ergebnisse