MilenasBookWorld

MilenasBookWorlds Bibliothek

59 Bücher, 46 Rezensionen

Zu MilenasBookWorlds Profil
Filtern nach
59 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

romanze, mystery, lüge, impress, lügen

All die süßen Lügen

Rebecca Wild
E-Buch Text: 203 Seiten
Erschienen bei null, 20.07.2015
ISBN B012905M9M
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

sabine schulter, diebin, azur, fantasy, behüter

Azur - Wenn eine Diebin liebt

Sabine Schulter
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.04.2016
ISBN 9783839128671
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
„Jess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihrem Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod.
Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seine Freunde Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie.
Doch die vier bieten ihr, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fortzukommen.
Vor allem, als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein Mitleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herausfindet, dass sie eine Diebin ist.“

Meine Meinung:
Ich habe mittlerweile schon einige Bücher von Sabine gelesen und mir haben alle sehr gefallen aber Azur hat es geschafft, mich einen Tick mehr zu begeistern.
Zuerst einmal zum Cover: Meine absolute Lieblingsfarbe ist blau und somit ist es selbsterklärend, dass das Cover mir gefällt. Aber auch wenn wir mal die Farbe weglassen ist das Cover ein totaler Blickfang und lädt einen zum Lesen ein.
Der Klappentext hat sich sehr interessant und vielversprechend angehört und somit konnte ich nicht anderes als das Buch zu lesen.
Ich bin wie gewohnt sehr gut in die Geschichte reingekommen, weil Sabines Schreibstil leicht und flüssig ist und somit bin ich auch schnell mit dem Buch fertig geworden. Mir gefällt es sehr, wie die Autorin Dinge genauestens beschreibt, ohne dass es zu langatmig wird oder man den Faden verliert. Die Geschichte ist aus der Sicht von Jess und Cedric geschrieben und somit ist der Leser immer bestens über Gefühle und Gedanken informiert.
Durch den Klappentext habe ich schon einen groben Überblick über die Handlung gehabt, aber wie es dann wirklich war hat der Klappentext nicht verraten. Gleich zu Beginn der Handlung ist es spannend, aufregend und gefährlich. Im Laufe der Geschichte wird es emotional und manchmal etwas traurig.
Jess war mir gleich am Anfang sympathisch. Sie ist eine sehr mutige und selbstbewusste Frau, die nichts auf sich sitzen lässt und immer wieder mal einen guten Spruch auf Lager hat. Jess hat mir sehr oft ein Lächeln gezaubert aber mit der Zeit ist das Lächeln gerne mal verschwunden, weil ihre Vergangenheit und auch ihre Gegenwart mich sehr geschockt haben. Aber nichtsdestotrotz hat Jess es geschafft über ihren eigenen Schatten zu springen und sich zum Ende des Buches hin sehr verändert.
Cedric ist auch nicht ohne. Zwar finde ich Vincent etwas anziehender (liegt wohl an den Tattoos) aber Cedric passt super zu Jess. Er ist ein guter und sehr überzeugter Behüter. Cedric hat nicht nur die Welt von Jess auf den Kopf gestellt, sondern auch ab und zu mal mein Herz zum Rasen gebracht. Auch bei ihm ist eine Wandlung zu sehen, die mich gefreut hat. Ich habe die ganze Zeit mit Jess und Cedric mitgefiebert und gehofft (tue ich eigentlich auch jetzt noch).
Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Buch ein MUSS für jeden Fantasyfan ist. Die Geschichte ist außergewöhnlich, spannend, mysteriös, emotional und einfach nur wunderschön.
Zum Glück ist schon der zweite Teil draußen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Cedric und Jess weitergeht und ob sich mein Hoffen und Bangen auszahlt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

vampire, liebe, sabine schulter, melody of eden, vampir

Melody of Eden Blutgefährten

Sabine Schulter
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 25.11.2016
ISBN 9783646300079
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:

**Eine Liebe, so tief wie die Nacht**

„Vampire – Mythos oder Wahrheit? Diese Frage stellt sich auch die 23-jährige Melody, als sie gemeinsam mit ihrer Freundin die unterirdischen Gänge ihrer Heimatstadt erforscht. Schon immer hat sie sich gefragt, ob es diese Wesen der Nacht tatsächlich gibt. Es wird gemunkelt, dass die Regierung ihre Existenz zu vertuschen versucht, und Melody würde nur zu gerne herausfinden, warum. Als sie plötzlich von einer unheimlichen Kreatur in die Tiefe gerissen und von einem unglaublich anziehenden Mann gerettet wird, ist ihr Wissensdurst nicht mehr zu stillen. Doch schon bald muss Melody herausfinden, dass es Wesen gibt, die man besser nicht auf sich aufmerksam macht…“


Meine Meinung:

Mich hat die Autorin selbst und ihr Schreibstil dazu bewegt das Buch zu lesen. Ich liebe Sabines Schreibstil und war bis jetzt von jedem Buch, das ich von ihr gelesen habe gefesselt. Das Cover ist ein totaler Blickfang und spiegelt die Geschichte wieder.
Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und habe die Seiten nur so verschlungen. Das Resultat: Das Buch ist einfach viel zu kurz. Ich war viel zu schnell fertig und will unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Die Welt und die Vampire, die die Autorin erschaffen hat, ist außergewöhnlich und habe ich so auch noch nirgends gelesen.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Melody und aus der Sicht von Eden erzählt. Dadurch, dass hier verschiedene Sichten vorkommen, ist der Leser bestens über die Gefühle und Gedanken informiert.
Melody ist eine starke, unabhängige Frau, die ihre Neugierde nicht unbedingt bändigen kann. Ich habe sie sehr gemocht.
Eden ist ein wundervoller Mensch/Vampir. Er ist im Gegensatz zu Mel eher ruhig und verschlossen. Ich hatte großes Mitleid mit ihm, weil seine Vorgeschichte mich sehr berührt hat. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen, wie Mel Edens „Mauer“ langsam zum Bröckeln gebracht hat und wie die Beziehung sich zwischen den beiden entwickelt hat.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch zu meinen Monatshighlights im März und zu meinen Jahreshighlights 2017 gehört. Die Geschichte ist sehr flüssig und leicht geschrieben und die Protagonisten sind einfach nur liebenswert. Die Vampirwelt unterscheidet sich sehr von anderen Vampirgeschichten und ist somit einzigartig. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.


  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

129 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

vergangenheit, liebe, schweden, journalistin, ein einziges geheimnis

Alles oder nichts

Simona Ahrnstedt , Antje Rieck-Blankenburg
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783802599477
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext:

„Ambra ist eine erfolgreiche Journalistin auf der Suche nach einer heißen Story.
Tom ein ehemaliger Elitesoldat, dem Schreckliches zugestoßen ist.
Ambra muss an den Ort zurückkehren, an dem sie niemals wieder sein wollte.
Tom versucht hier, sich ins Leben zurück zu kämpfen.
In Kiruna, im Norden Schwedens, wo klirrende Kälte und ewige Dunkelheit herrschen, begegnen sich zwei Menschen, die auf der Flucht vor ihrer eigenen Vergangenheit sind. Zwei Menschen, die tiefe Wunden tragen. Und niemandem vertrauen.
Zwei Menschen, die von der Anziehungskraft, die zwischen ihnen herrscht, überwältigt werden.
Es kommt ihnen falsch vor. Und doch so beängstigend richtig.
Aber können sie einander wirklich heilen?
Oder wird ihre Liebe sie ein für alle Mal zerstören?“


Meine Meinung:

Vorweg: „Alles oder nichts“ ist der dritte Band der „Die Erbin“ – Reihe und kann unabhängig von den beiden Vorbänden gelesen werden, da jede Geschichte in sich abgeschlossen ist.
Mich hat sowohl das Cover als auch der Titel angesprochen. Nachdem ich dann auch noch den Klappentext gelesen habe, musste ich das Buch lesen.
Ich bin gut in die Geschichte reingekommen, da mir Simonas Schreibstil schon vertraut war. Mit seinen knapp 700 Seiten ist das Buch schon recht dick, aber nichtsdestotrotz habe ich das Buch schnell durchgelesen.
Die Handlung ist sehr interessant und gefühlsvoll. Mir hat es sehr gefallen, dass die Beziehung zu Tom und Ambra „langsam“ ist, also dass beide sich nicht schon nach den ersten paar Seiten innig lieben und nie wieder verlassen möchten, sondern sich erstmal Stück für Stück vorantasten.
Sowohl Toms als auch Ambras Geschichte haben mich sehr berührt und die verschiedensten Emotionen in mir hervorgeholt.
Mir hat auch sehr gefallen, dass zwei so verletzte Menschen zueinander finden und sich praktisch zusammen „heilen“.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, da hier der Fokus auf einer wunderschönen und sehr emotionalen Liebesgeschichte liegt. Das perfekte Buch für Romantiker. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

impress, dystopie, liebe, die elite, vivien summer

Fire

Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.04.2017
ISBN 9783646603385
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
**Spiele niemals mit dem Feuer meines Herzens**
„Obwohl Malias außerordentliches Feuerelement immer deutlichere Formen annimmt, ist die 17-jährige Elite-Soldatin immer noch nicht von ihren Fähigkeiten überzeugt. Es ist, als ob sie einen wichtigen Teil von sich noch nicht gefunden hätte, aber nicht einmal ihr Mentor Chris kann ihr erklären, was es ist. Währenddessen spitzt sich die Lage in den obersten politischen Rängen immer weiter zu. Als sich die Situation plötzlich gegen sie wendet, kann nur noch Chris sie vor dem sicheren Tod bewahren. Dabei kommen sich die beiden wieder einmal unwillkürlich näher und Malia erfährt etwas über Chris, das alles, was sie je über den attraktiven High Society Boy gedacht hat, in ein anderes Licht stellt…“


Meine Meinung:
Teil 1 hat mir schon sehr gefallen und deswegen bin ich einfach mal davon ausgegangen, dass mir auch Teil 2 gefallen wird. Und wie er mir gefallen hat!
Das Cover sieht sogar noch besser aus als das Cover vom ersten Teil und passt super zum Inhalt des Buches.
Ich bin wieder ohne Probleme in die Geschichte reingekommen und war auch sehr schnell mit dem Buch fertig, da ich Viviens Schreibstil, flüssig, leicht und locker, sehr mag.
Bei Teil 1 habe ich noch gemeint „Ich hab zu Beginn etwas länger gebraucht um mit der Handlung zurecht zu kommen, was aber nicht an dem Buch liegt, sondern ganz allgemein an „futuristischen“ Geschichten.“ Irgendwie hat mich noch keine so richtig gefesselt.“ Also jetzt kann ich sagen, dass ich eine „futuristische“ Geschichte gefunden habe, die mich definitiv nicht mehr loslässt.
Der Schwerpunkt in „Fire“ wurde auf die Beziehung zwischen Malia und Chris gelegt. Was um beide herum passiert steht zwar auch im Vordergrund, aber das Verhältnis zwischen beiden ist präsenter, da der Leser endlich mehr über beide Protagonisten erfährt und zusammen mit den beiden mitfiebert.
Während des Lesens musste ich manchmal wirklich schwer schlucken, weil sich die Ereignisse überschlagen haben und so viel Unerwartetes passiert ist. Ich habe die Seiten nur so verschlungen.
Malia mag ich immer noch sehr und ich bleibe auch bei meiner Meinung, dass sie eine Kämpferin ist, was sie hier wieder bewiesen hat.
Zu Chris mag ich mich eigentlich nicht äußern … ich habe Vivien eigentlich schon alles gesagt, was ich über ihn halte. In Teil 1 war ich noch unsicher, was ich von ihm halten soll, aber mittlerweile kann ich guten Gewissens sagen, dass ich ihn hasse. Für mich ist er gestorben … Mal sehen, ob er in Teil 3 wieder aufersteht.
Alles in allem hat mir das Buch sehr, sehr gut gefallen (wenn man Chris einfach mal vergisst). Ich habe bis zum Schluss mitgefiebert und habe mich tierisch über das Ende geärgert. Am liebsten würde ich sofort Teil 3 lesen, weil dieses Ende einfach nur unbefriedigend war.
Trotz des katastrophalen Endes kann ich euch das Buch nur empfehlen.





  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, paranoia, simulation, liebesroman, schule

Kein Leben ohne dich

Marnie Schaefers
E-Buch Text
Erschienen bei Amazon Publishing, 18.04.2017
ISBN 9781477824924
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, obdachlos, strike, katharina wolf, schule

Strike - oder die Unwahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden

Katharina Wolf
Flexibler Einband: 286 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 08.08.2016
ISBN 9783958691971
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

„Wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden?
Sophie kommt aus gutem Hause und führt ein unbeschwertes Leben. Strike hingegen lebt auf der Straße und kann von einer sorglosen Jugend nur träumen.
Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch gemeinsam bestreiten sie eine Reise, die sie für immer verändern wird.“



Meine Meinung:

Hier war es der Titel, der mich neugierig gemacht hat. Ich konnte mir nicht vorstellen, was zwei Jugendliche und ein Blitz gemeinsam haben. Nachdem ich schon davon überzeugt war das Buch zu lesen, habe ich mir das Cover und den Klappentext auch noch angeschaut. Das Cover ist meiner Meinung nach ein totaler Blickfang. Hier sieht man wieder sehr gut, dass ein Cover nicht bunt sein muss oder viel Glitzer braucht, um aufzufallen. Ich finde, alleine durch den Titel und die zwei Hände fällt das Cover auf und somit ist das Cover für mich mehr als gelungen. Der Klappentext hört sich vielversprechend an und lässt noch viel Platz für ein eigenes Bild der Situation von Strike und Sophie.
Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und durch den lockeren und leichten Schreibstil war ich schnell mit dem Buch fertig.
Die Handlung an sich ist zwar nichts Neues, aber wie die Autorin die Geschichte von Sophie und Strike rübergebracht hat, hat das Buch einzigartig gemacht. Ab der ersten Begegnung der beiden hatte ich eine Gänsehaut. Strikes Geschichte hat bei mir die verschiedensten Emotionen hervorgerufen: Trauer, Angst, Ekel und Dankbarkeit. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen und wenn es gehen würde, dann hätte ich ihn die ganze Zeit über umarmt. Was ich an ihn bewundere, ist sein Mut. Egal wie aussichtslos sein Leben oder die Situation ist, er versucht steht's das Beste daraus zu machen, obwohl es viele Momente im Buch gibt, wo ich ihm am liebsten heftig geschüttelt hätte.
Sophie hat meinen größten Respekt. Ich glaube nicht, dass es viele Menschen auf der Welt gibt, die genauso gehandelt hätten wie sie. Auf ihrer Reise haben beide sich und den anderen besser kennengelernt. Ich hatte sehr viel Spaß mit Strike und Sophie auf ihrer Reise.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen. Strikes Leben hat mir nochmal vor Augen geführt, dass ein Haus und ein Bett nicht selbstverständlich sind. Es war sehr rührend Sophie und Strike von ihrer ersten Begegnung bis zum Schluss der Geschichte zu begleiten. Ihre persönliche Entwicklung und auch die Entwicklung der Handlung haben mich zum schmunzeln gebracht. Das Buch gehört auf jeden Fall zu meinen Monatshighlights und somit kann ich es nur weiterempfehlen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

meerjungfrau, media, valentina fast, carlsenverlag, verrat

MeeresWeltenSaga: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.03.2017
ISBN 9783646603002
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

musik, bandstory, skaten, sad song, bandgeschichte

#bandstorys: Sad Songs

Ina Taus
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.03.2017
ISBN 9783646602890
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

**Rockstar-Romantik: Verliere dich im Sound deines Herzens**

„Für die selbstbewusste Skaterin Autumn steht die Welt plötzlich still, als sie dem süßen Schlagzeuger aus der Band »Must Be Crazy« auf einem Skate-Contest begegnet. Alex sieht nicht nur umwerfend aus, er kann ihr auch genau das bieten, wonach sie sich schon so lange sehnt: eine Auszeit von dem Leben, das sie führt und in dem ihr alles zu viel wird. Genau darum verschweigt sie Alex, wer sie wirklich ist. Ein Geheimnis, das immer schwerer auf Autumn lastet, je näher sie und der Musiker mit den wunderschönen Augen sich kommen…“


Meine Meinung:

Da mir der erste Teil schon sehr gefallen hat, war ich gespannt darauf, wie Teil zwei wird.
Das Cover ist wieder gelungen und auch der Klappentext hört sich vielversprechend an und macht Lust auf mehr.
Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und durch den lockeren Schreibstil war ich auch recht schnell fertig.
Mir hat es sehr gefallen, dass die Geschichte aus der Sicht von Alex und Autumn erzählt wird, so weiß der Leser über die Gefühle und Gedanken besser bescheid.
Das Buch hat mich sehr schnell in seinen Bann gezogen. Gleich die erste Begegnung von Autumn und Alex hat es geschafft mich zum Schmunzeln zu bringen. Es war ein ständiges Auf und Ab der Gefühle und Autumns Geheimnis hat viele Fragen aufgeworfen. Es hat Spaß gemacht wieder den anderen Bandmitgliedern zu begegnen und es war sehr interessant diese aus der Sicht von Alex zu sehen. Vor allem die Beziehung von Max und Anna oder von Oli und Sofia hat Alex ganz anders gesehen als Anna oder Max. Und ich fand es ebenfalls schön zu wissen, wie Autumn die Bandmitglieder sieht, da sie zu ihnen ein anderes Verhältnis hat als Alex.
Mit Autumn konnte ich mich sofort anfreunden. Sie war mir direkt sympathisch und ihre Liebe zum Skaten hat mich fasziniert. Auch Alex konnte ich von Beginn an leiden. Es hat sehr viel Spaß gemacht zu sehen, wie sich die beiden entwickeln und wie sich ihre Freundschaft zu etwas Wunderschönem weiterentwickelt.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir das Buch gefallen hat. Die beiden Bands sind wirklich toll und solch eine Freundschaft wie die bei Alex, Anna, Max, Oli & Co. wünscht sich bestimmt jeder. Ich konnte bis zum Schluss nicht sagen was aus Autumn und Alex wird, da die Dinge sich ständig geändert haben.
Eine gelungene Fortsetzung

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

406 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 102 Rezensionen

bourbon, liebe, intrigen, kentucky, familie

Bourbon Kings

J.R.Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.01.2017
ISBN 9783736303225
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Die Verletzlichkeit war brutal in ihr Leben eingedrungen wie ein unerwünschter Gast, der bei ihr eingezogen war und mit ihr zur Arbeit fuhr und sie sogar in ihren Träumen verfolgte." (S. 90)

Klappentext:
„Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...“

Meine Meinung:
Ich fand das mysteriöse und schlichte Cover sehr ansprechend und nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wollte ich unbedingt das Buch lesen.
Der Einstieg in die Geschichte war relativ gut, da der Schreibstil nicht besonders anspruchsvoll ist. Mir hat es sehr gefallen, dass die Geschichte aus vielen verschiedenen Sichtweisen erzählt wird. So hat der Leser einen tieferen Einblick. Ich habe etwas gebraucht um mich mit der Geschichte anzufreunden, da es ewig gedauert hat, bis etwas Interessantes passiert ist. Zwar ist es nicht ganz unwichtig die Charaktere vorzustellen, aber währenddessen hat sich die Handlung kein bisschen verändert. Ich hatte schon langsam Zweifel, ob noch irgendwas passieren würde aber ab der Hälfte wurde ich positiv überrascht. Es wurde wirklich sehr spannend und interessant. Viele Dinge sind passiert, mit denen ich nicht gerechnet habe und gegen Ende hin haben sich die Ereignisse nur so überschlagen. Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, dass die Geschichte doch noch so spannend wird.
Die Charaktere waren ganz in Ordnung. Am besten haben mir Lizzie und Edward gefallen. Sie gehören in meinen Augen zu „den normalsten Menschen“ in der Geschichte. Lane hat mir auch gefallen aber bei den andern merkt man schon, dass der Reichtum sie unsympathisch macht.
Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde das Buch immer besser. Die Charaktere sind ziemlich verschieden und wirken durch ihren Reichtum unsympathisch. Nach dem üblen Cliffhanger am Ende bin ich schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

169 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, royal, heather cocks, england, mein herz und deine krone

Mein Herz und deine Krone

Heather Cocks , Jessica Morgan , Anja Hackländer
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.02.2017
ISBN 9783734102950
Genre: Liebesromane

Rezension:

»Nein, es ist egal. Es muss egal sein«, unterbrach er mich. »Denn ich habe mich hoffnungslos und kompromisslos in dich verliebt. Und wenn du meine Gefühle erwiderst, dann komm bitte niemals über mich hinweg, denn ich will nicht ganz normal mit dir befreundet sein.« ~ Nick 


Klappentext:

Plötzlich Prinzessin - oder doch nicht?

„Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann ...“


Meine Meinung:

Hier hat mich der Titel dazu bewegt das Buch zu lesen. Ich habe zwar auch noch den Klappentext gelesen, aber hier hat nur der Titel gereicht um mich zu überzeugen und somit hatte ich schon große Erwartungen an das Buch.
Während des lesen hatte ich immer wieder die Serie „The Royals“ im Hinterkopf. Viele Szenen und Personen aus der Serie habe ich zum Teil auch im Buch wiedergefunden, was mir gefallen hat, da ich die Serie sehr mag.
Ich bin gut in das Buch reingekommen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, sodass ich das Buch in einem Rutsch durchlesen konnte. Anfangs habe ich geglaubt, dass ich etwas länger an dem Buch sitzen werde, weil doch recht viele Seiten hat, aber dadurch, dass das Buch sehr einfach geschrieben ist, wurde ich recht schnell fertig.
Die Geschichte wird hauptsächlich aus Rebeccas Sicht erzählt und ist in fünf verschiedene „Zeiten“, also von der ersten Begegnung von Bex und Nick bis zurück in die Gegenwart, eingeteilt. Ich finde diese Einteilung gut, weil der Leser so nicht den Überblick verliert und immer einen roten Faden vor Augen hat.
Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen. Ich habe alle sehr gemocht, obwohl ich gerne Bex Schwester zwischendurch gerne einmal heftig durchgeschüttelt hätte. Ich bewundere Bex sehr, da sie sehr mutig und stark ist. Wenn ich an ihrer Stelle wäre, dann hätte ich alles bestimmt nicht so toll gemeistert wie sie. Zwar hat sie es sehr schwer, weil sie von einem „normalen“ Mädchen zu einer Prinzessin werden muss und zu dieser Verwandlung mehr dazugehört als einfach nur eine Krone aufzusetzen. Aber zum Glück hat sie tolle Freunde an ihrer Seite und auch Nick, für den es sich zu kämpfen lohnt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen, wie Bex und Nick sich kennen und lieben gelernt und entwickelt haben.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, weil die Geschichte mich immer wieder überrascht hat und ich bis zum Schluss nicht sagen konnte, was aus Bex und Nick wird. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, da es neben einer tollen Handlung auch noch sehr starke Charaktere hat und durch seine Höhen und Tiefen einfach nur lesenswert ist.

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

140 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

elemente, spark, elite, fantasy, liebe

Spark

Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.02.2017
ISBN 9783646603378
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

**Willkommen in den obersten Rängen der Gesellschaft…**

„Kurz vor ihrer Volljährigkeit stellt sich heraus, dass Malia zu den Glücklichen der Gesellschaft gehört – den Menschen, denen eine außerordentliche Gabe zuteilgeworden ist. Von einem Tag auf den anderen zählt sie zur High Society des Landes: der ELITE. Aber für die verschlossene, immerzu unsichtbar bleibende Malia geht damit ein Albtraum in Erfüllung. Nicht nur richten sich plötzlich sämtliche Augen der Nation auf sie, auch muss sie sich als Trägerin eines übernatürlichen Elements ausgerechnet von dem bislang unerreichbaren High Society Boy Christopher Collins ausbilden lassen. Dem Jungen, in den sie seit Jahren heimlich verliebt ist und in dessen Augen das gleiche Feuer lodert wie in ihren…“

Meine Meinung:

Das Buch hat mich geradezu „beschwört“ es zu lesen. Alles, was ich an Fantasy mag, ist in dem Buch vorgekommen.
Der Klappentext hat mich schon neugierig gemacht und das Cover ist einfach nur WOW! Es passt perfekt zur Geschichte. Nachdem mich schon das Gesamtpaket umgehauen hat, hatte ich natürlich große Erwartungen an das Buch. Und ich wurde nicht enttäuscht 🙂
Der Schreibstil ist leicht und locker, sodass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.
Ich hab zu Beginn etwas länger gebraucht um mit der Handlung zurecht zu kommen, was aber nicht an dem Buch liegt, sondern ganz allgemein an „futuristischen“ Geschichten. Irgendwie hat mich noch keine so richtig gefesselt.
Nachdem ich mich an die Handlung gewöhnt habe, konnte ich mich voll und ganz auf die Geschehnisse und Charaktere konzentrieren.
Im Mittelpunkt der Geschichte steht Malia, die nun zur Elite gehören soll, aber sich mit diesem Gedanken überhaupt nicht anfreunden kann. Mit Malia bin ich direkt warm geworden, denn sie ist in meinen Augen eine Kämpferin. Durch ihre Vergangenheit ist sie stark geprägt und deswegen kann ich ihre Abneigung gegenüber der Regierung nachvollziehen. Aber trotz ihren „Hass“ nimmt sie ihr neues Leben an und versucht das Beste daraus zu machen.
Chris hat mich durchgehend rasend gemacht. Am liebsten wäre ich in die Geschichte gesprungen und hätte ihn andauernd eine Ohrfeige gegeben, weil er einfach nur arrogant und selbstverliebt ist. Aber zwischendurch ist auch seine andere Seite zum Vorschein gekommen. Man merkt, dass ich was ihn betrifft, etwas gespalten bin.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen. Die Geschichte war von Anfang an spannend und auch etwas emotional. Malia und Chris können unterschiedlicher nicht sein und es hat mir sehr viel Spaß gemacht ihre Diskussionen zu lesen und die Funken zwischen ihnen zu spüren.

Ich fiebere schon dem zweiten Band entgegen.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

krebs, piper, young adult, tamy fabienne tiede, trautig

Club der letzten Wünsche

Tamy Fabienne Tiede
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2017
ISBN 9783492309844
Genre: Romane

Rezension:

„Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich im Kindergarten Würmer gegessen und anderen Kindern meine Schippe über den Schädel gezogen, und jetzt lag ich in einem Krankenhaus mit einem Tumor in meiner Lunge.“ ~ Jesslyn, S.41


Klappentext:

“Jesslyn wird sterben. Aber nicht, bevor sie nicht unter freiem Himmel geschlafen, das Meer gesehen, sich verewigt hat. Und nicht, bevor sie nicht die ganz, ganz große Liebe getroffen hat. Gemeinsam mit ihren Freunden erfüllt sich Jesslyn ihre letzten großen Wünsche.“


Meine Meinung:
Ich war noch nie, wirklich noch nie nach einem Buch so aufgewühlt.
Mich hat der Klappentext überzeugt das Buch zu lesen und ich dachte eigentlich, dass ich gefasster bin, da Jesslyns Diagnose schon im Klappentext genannt wird. Aber kein Klappentext der Welt kann beschreiben, wie wunderschön traurig und emotional die Geschichte ist. Nicht nur der Klappentext war hier ausschlaggebend, sondern auch das Cover und der Titel. Beides hat mich ebenfalls dazu bewegt das Buch zu lesen.
Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen. Der Schreibstil ist leicht und einfach, sodass ich eigentlich das Buch hätte in einem Rutsch durchlesen können, aber da mir zwischendurch die Tränen gekommen sind, musste ich gezwungenermaßen eine Pause machen.
Noch kein einziges Buch hat es geschafft mich zum Weinen zu bringen! Sowohl die Charaktere als auch die ganze Handlung sind einfach nur wundervoll. Ich habe zusammen mit Jesslyn, James, Boomer und Yuliya gelitten, gelacht, geweint und gehofft. Mich hat zu Beginn der Geschichte eine leichte Unruhe begleitet und dann zum Schluss hin habe ich das Buch mit einer Gelassenheit beendet. Es hat sich so angefühlt, als ob mit Jesslyn der ganze vorherige Druck verschwunden ist. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Freundschaft von Yuliya und Jesslyn zu lesen. Yuliya hat mich eine meiner Freundinnen erinnert, weil ich durch meine Freundin auch die „bösen“ Seiten des Lebens kennengelernt habe. Auch die Liebe zwischen James und Jesslyn hat mir immer wieder Tränen ins Auge getrieben, weil sie einfach nur wunderschön ist.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch definitiv zu meinen Jahreshighlights gehört und auch mein Monatshighlight im Februar ist. Jesslyns Geschichte ist genauso lustig und spannend wie traurig und auch alle ihre Freunde sind einfach nur unbezahlbar, weil sie immer an Jesslyn Seite sind.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen! 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

71 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

musik, liebe, band, verlust, freundschaft

#bandstorys: Bitter Beats

Ina Taus
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646602883
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

**Rockstar-Romantik: Folge dem Beat, der dein Herz aus dem Takt bringt…**

„Seit ihre große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, scheint es, als hätte Anna jeglichen Bezug zur Außenwelt verloren. Denn ihre Liebe war ein Geheimnis, das sie niemandem anvertrauen konnte, schon gar nicht ihrer Familie. Nicht mal ihre Bandkollegen kommen noch an sie heran, dabei ist ihr Gesang das Einzige, das Anna noch über Wasser hält. Bis sie nach einer Bandprobe im strömenden Regen in eine Bushaltestelle flüchtet und ihm begegnet. Max, mit dem tollen Musikgeschmack und dem süßen Lächeln. Max, der seinen Blick kaum von ihr abwenden kann. Nach ihrem ersten flüchtigen Moment im Regen glaubt keiner der beiden, den anderen je wiederzusehen. Aber man begegnet sich immer zwei Mal im Leben…“


Meine Meinung:

Eine magische Liebe!
Mich hat das Cover magisch angezogen und diese Magie hat mich durch das ganze Buch begleitet. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, musste ich das Buch lesen, da ich selber sehr viel mit Musik verbinde.
Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen, weil der Schreibstil flüssig und angenehm ist und somit bin ich (leider) sehr schnell fertig geworden.
Anna und Max haben mich vom ersten Moment an verzaubert. Zu Beginn ist Anna in ihrer Welt gefangen und versucht mit der Trauer klarzukommen und zum Glück hat sie die Musik an ihrer Seite, die ihr hilft, wieder sie selbst zu werden. Und als sie dann Max begegnet ist, ging es immer weiter bergauf. Einzeln sind beide sehr starke Persönlichkeiten. Anna ist in meinen Augen eine starke und selbstsichere Frau, weil sie ihr Leben wieder auf die Reihe bekommen möchte und alles dafür tut. Max ist geheimnisvoll und sehr talentiert. Zusammen sind sie ein unschlagbar gutes Team.
Aber die Geheimnisse und die Vergangenheit stehen immer wieder im Weg. Dadurch, dass es viele Geheimnisse gibt, habe ich die einzelnen Seiten nur so verschlungen, um endlich meine Neugierde stillen zu können.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen und ich kann es euch nur empfehlen, weil Anna und Max sich in mein Herz gestohlen haben und ihre Geschichte mich sehr berührt hat.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

187 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

bücher, fantasy, impress, felicitas brandt, ebook

Als die Bücher flüstern lernten

Felicitas Brandt
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646602593
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:

**Wenn Feenstaub Geschichten lebendig macht…**

„Als Waisenkind hat die 17-jährige Hope schon früh gelernt, niemandem außer sich selbst zu vertrauen. Mit Ausnahme von ihren Büchern natürlich und den Geschichten, die diese ihr zuflüstern. Bis sie eines Nachts in das Haus einer reichen Familie einbricht, um sich in deren riesigen Bibliothek zu bedienen, und bei ihrem Buch-Streifzug auf frischer Tat ertappt wird. Während Hope schon aus reiner Gewohnheit eine Abwehrhaltung gegenüber dem absolut nerdigen, aber zugegebenermaßen ziemlich süßen Jungen einnimmt, scheint dieser alles andere im Sinn zu haben, als sie zu verraten. Doch noch bevor Hope herausfinden kann, was genau es mit diesem Sam auf sich hat, werden sie unverhofft in eines der Bücher hineingezogen und landen… ja, wo eigentlich?“


Meine Meinung:

Ein Buch über Bücher. Wie kann da ein Bücherwurm nein sagen?
Nicht nur das Thema des Buches sondern auch das Cover und natürlich auch der Klappentext haben mich dazu bewegt das Buch zu lesen. Und ich wünschte, dass das Buch nie zu Ende gehen würde.
Ich war von der ersten Seite an gefesselt. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und somit wurde ich leider viel zu schnell fertig mit dem Buch. Durch die vielen verschiedenen Zitate aus Liedern und Co. musste ich durchgehend schmunzeln oder hatte einen fiesen Ohrwurm während des Lesens.
Aber nicht nur die Zitate sondern auch die Protagonisten und die ganze Situation haben das Buch besonders gemacht.
Hopes Geschichte hat mich sehr berührt aber auch viele Fragen aufgeworfen und somit meine Neugierde geschürt. Und Sam liebe ich von ganzen Herzen. Er ist einfach nur fantastisch. Vielleicht liegt es daran, dass er ein Nerd ist und ich mich somit zum Teil mit ihm identifizieren kann und ich ihn deshalb sehr mag. Ich bewundere ihn auch sehr, dass er ohne länger darüber nachzudenken mit Hope zusammen das Abenteuer beginnt. Wenn ich in der Situation wäre würde ich wahrscheinlich auch sofort mitmachen aber nach meinem ersten Abenteuer nochmal Pro und Kontra abwägen.
Sams und Hopes Abenteuer ist einmalig. Ich konnte mir die Orte und Handlungen bildlich vorstellen wäre am liebsten selber mitgereist.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen und gehört definitiv zu meinen Jahreshilghts. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, weil es magisch ist und man nie weiß was die beiden als nächstes mach oder wo die beiden landen oder treffen.



  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

138 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

spinnenfeuer, jennifer estep, gin blanco, blue marsh, elementar

Spinnenfeuer

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280815
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:

„Endlich hat Gin Blanco ihre größte Feindin besiegt – und möchte jetzt einfach mal die Seele baumeln lassen. Deshalb fährt sie mit ihrer Schwester Bria nach Blue Marsh, einem schönen Strandort, in dem sie die Sonne genießen und auch ihre Beziehung zu Bria verbessern will. Doch plötzlich steht sie einem gefährlichen Feind gegenüber: Ein Vampir, der über tödliche Elementarmagie verfügt, bedroht Callie, Brias beste Freundin aus Kindertagen, damit sie ihm ihr Lokal verkauft. Gut, dass Gin nicht nur ihren Bikini im Gepäck hat – denn das kann sie natürlich weder als Restaurantbesitzerin noch als Auftragsmörderin auf sich sitzen lassen … Als dann auch noch ihr alter Liebhaber Detective Caine auftaucht, kommt Gin endgültig ins Schwitzen.“


Meine Meinung:

Ich liebe diese Reihe von Buch zu Buch immer mehr!
Zu Beginn war ich etwas neugierig und skeptisch, da Mab tot ist und somit Gin ihre Rache bekommen hat und ich mir nicht vorstellen konnte was noch passiert oder wie es jetzt weitergeht.
Aber auch dieses Buch ist keinesfalls langweilig. Ich war wieder sehr schnell fertig, weil es einfach nur spannend und aufregend war und dadurch, dass ich mir nicht vorstellen konnte, wie es weitergeht, konnte ich nichts voraussagen und wurde von den ganzen Geschehnissen mehr als nur überrascht.
Dieser Teil gehört für zu einem der besten in der Reihe, weil Bria hier endlich mehr zur Geltung kommt und das „Schwesternband“ zwischen ihr und Gin deutlich zu sehen ist. Ich finde auch, dass Gins Entwicklung hier sehr stark zu sehen ist, da sie sich von einer blutrünstigen, „bösen“ Auftragsmörderin zu einem „Softie“, „gutem“ Auftragsmörder entwickelt hat.
Auch hier hat Gin wieder fleißig gezeigt, was sie drauf hat. Die letzten Seiten sind an mir vorbeigeflogen, da ich zwischendurch das Gefühl hatte gleich die Nerven zu verlieren, wenn ich nicht weiß wie das Buch ausgeht.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen, weil hier die Entwicklungen der Charaktere deutlich zu sehen waren und sich die Handlung von den vorherigen etwas unterschieden hat. Ich bin natürlich weiterhin gespannt wie es mit Gin und Co. weitergeht, da ich mir wieder nicht vorstellen kann, was auf mich zukommen wird.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

tengu, jana goldbach, engel, liebe, fantasy

Demonhearts & Angelwings

Jana Goldbach
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646602609
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

**Wenn die Gejagte sich in den Jäger verliebt…**

„Als Amber auf den ebenso arroganten wie gutaussehenden Gwin trifft und ihm nach seiner plumpen Anmache eine Ohrfeige verpasst, ahnt sie noch nicht, mit wem sie es zu tun hat. Gwin ist nämlich ein Dämon und zudem der Sohn des obersten Clananführers. Um dessen Amt weiterführen zu können, muss Gwin seinem Clan eine Opfergabe in Form eines Menschenmädchens darbringen. Nur leider hat er die Rechnung ohne die aufmüpfige Amber gemacht. Die ist nämlich gar nicht so naiv wie gedacht und bindet den stolzen Dämon prompt mit einem Zauber an sich. Als die beiden sich langsam näherkommen, muss Gwin schließlich feststellen, dass die Liebe nicht immer Flügel verleiht…“


Meine Meinung:

Ich habe mich in das Buch verliebt.
Das Cover ist sehr schön und der Klappentext bewegt einen dazu das Buch zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, sodass ich (leider) sehr schnell mit dem Buch fertig war. Mir hat es sehr gefallen, dass das Buch sowohl aus der Sicht von Amber als auch aus der Sicht von Gwin erzählt wird. So sieht der Leser beide Seiten des Geschehens und der Gefühle.
Ich habe Gwin sofort in mein Herz geschlossen. Nachdem er von Amber eine Ohrfeige bekommen hat, musste ich immer schmunzeln, wenn seine Sicht der Geschehnisse dran war. Bei Amber habe ich etwas länger gebraucht um mit ihr warm zu werden aber auch sie und ihre Freundin habe ich in mein Herz geschlossen.
Die Aktion mit dem Zauber konnte ich mir bildlich vorstellen und musste sehr über das Ergebnis und den Folgen lachen.
Amber hat sich im Laufe der Geschichte nicht groß verändert aber Gwin hat sich und seine Ansichten sehr verändert. Es hat großen Spaß gemacht diese Veränderung mitzuverfolgen.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen. Ambers und Gwins Abenteuer ist einfach nur klasse und die Entwicklung der Protas und der ganzen Geschichte ist einfach nur großartig. Ich musste schon lange nicht mehr sooft schmunzeln oder den Kopf schütteln.
Ich kann euch das Buch nur empfehlen, weil es eine sehr schöne Geschichte ist und Gwin und Amber es verdient haben gelesen zu werden.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

wolfselben, fantasy, magie, elben, hass

Die Wolfselbin - Gesamtausgabe (Fantasy)

Susanne Ferolla
E-Buch Text: 557 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 27.10.2016
ISBN 9783960871255
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

„Auf den Wolfselben lastet große Schuld: Einst ließen sie, dass Kriegsherr Xeres ihre Magie missbraucht und die toten Schatten erschafft. Längst sind die dunklen Zeiten vorbei. Doch im Fundament der Wasserfallstadt Thoran hat einer von Xeres’ Seelenfressern überlebt …
Die Wolfselbin Jerelin wächst als Außenseiterin zusammen mit ihrem Menschenbruder Florin auf, dessen Leben ohne die temperamentvolle Wolfselbin trostlos und ohne Träume wäre. Aber ausgerechnet Florin kommt hinter Jerelins Geheimnis ihrer Herkunft. Aus Angst, Jerelin würde das verhasste Dorf verlassen, verschweigt er ihr die Wahrheit. Doch Jerelin schwebt in großer Gefahr — der tote Schatten ist hinter ihr her! Als sich herausstellt, was Xeres’ einstiger Diener in Wirklichkeit ist, muss Florin seine Ängste überwinden. Oder Jerelin und die Welt, wie er sie kennt, sind verloren.“


Meine Meinung:

Das Cover der Gesamtausgabe ist sehr schön gestaltet und auch der Klappentext hat sich sehr vielversprechend angehört und hat meine Neugierde geweckt. Doch leider bin ich etwas hin- und hergerissen, wie ich das Buch finden soll.
Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig, sodass das Buch sich gut lesen lässt. Mich hat der Anfang etwas verwirrt, weil auf einmal sehr viele Namen vorgekommen sind und ich langsam die Orientierung in der Handlung verloren habe, da ich weder einen Ort oder sonstige Anhaltspunkte hatte. Trotz der Schwierigkeiten am Anfang habe ich mein Interesse noch nicht verloren gehabt.
Dann hat die Geschichte sich gewendet und Jerelin, um die es die ganze Zeit ging, war auf einmal verschwunden und ein ganz anderer Protagonist war an ihrer Stelle. An sich finde ich es ganz interessant, wenn es verschiedene Protas gibt, denen dann einzeln ein Buch gewidmet wird, aber nicht nur Jerelin ist verschwunden, sondern auch ihre gesamte Situation. Es war so, als ob die vorherigen Handlungen nicht mehr existieren würden oder abgeschlossen sind und jetzt eine neue Geschichte weitergeht. So kompliziert und verwirrend alles auch ist, ich finde die Geschichte immer noch spannend.
Alles in allem war „Die Wolfselbin“ ganz okay. Von der Idee ist es wirklich was Einzigartiges aber von der Ausführung her leider nicht meins. Die Charaktere sind zwar alle sehr gut beschrieben und sehr authentisch aber die Handlung ist zu verwirrend und wenn ich mal geglaubt habe ich habe alles verstanden passiert wieder ein Umschwung, sodass ich den roten Faden wieder verloren habe.



  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

171 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

feen, magie, fantasyroman, #entscheidung des lebens, fairies

Fairies - Kristallblau

Stefanie Diem
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646603118
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

**Es ist ein langer Weg zur anmutigen Schönheit einer Fairy…**

„Abgöttisch schön, betörend elegant und absolut stilsicher – das sind Eigenschaften, von denen die 18-jährige Sophie nur träumen kann. Bis sie zur Feier ihres Schulabschlusses ins exotische Lloret de Mar reist und dort dem atemberaubend gutaussehenden Taylor über den Weg läuft. Dieser entdeckt das in ihr, was sie niemals in sich sehen konnte: Sophie ist eine Fairy und gehört damit zu den schönsten Wesen des Universums. Zumindest fast, denn vor ihrer endgültigen Verwandlung muss die unsichere Abiturientin erst die Akademie der Fairies besuchen und all das lernen, was die Wesensart einer Fairy ausmacht. Und das ist nicht gerade wenig…“


Meine Meinung:

Als erstes ist mir das Cover aufgefallen, da es sehr auffällig und wunderschön ist und nachdem ich den Klappentext dazu gelesen habe, war meine Neugierde endgültig geweckt.
Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen, da der Schreibstil leicht und flüssig ist und die Handlung von Beginn an sehr interessant ist. Mir hat es sehr gefallen, dass es gleich am Anfang der Geschichte spannend losgeht und dass es keine langatmige Vorgeschichte gibt. Zwar war ich etwas skeptisch als Sophie und Taylor sich das erste Mal begegnet sind, aber mit der Zeit ist mir Taylor immer mehr  sympathischer  geworden. Ich konnte mich gut in Sophie hineinversetzen, da ich ihre Ängste und Sorgen gut nachvollziehen konnte. Es hat sehr viel Spaß gemacht Sophies Entwicklung zu begleiten. Als ich angefangen habe das Buch zu lesen, hätte ich niemals sagen können, wie die Geschichte ausgeht. Viele verschiedene Situationen und Personen haben mich total überrascht und somit haben diese auch die Geschichte sehr interessant gemacht. Was genau ich mit interessant und außergewöhnlich meine, müsst ihr selber lesen aber das kann ich euch schon mal sagen: Lasst euch nicht vom Klappentext täuschen! Ich habe eigentlich einen Teenager erwartet, der mit sich nicht zufrieden ist und sein Leben unbedingt ändern möchte. Aber so ist es überhaupt nicht!
Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen, weil ich noch keine Geschichte wie diese gelesen habe. Von Anfang an war es spannend und ich habe die Seiten nur verschlungen. Die Protagonisten, Probleme und die Situationen sind einfach nur toll und sehr detailliert und spannend geschrieben. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, weil es in m meinen Augen außergewöhnlich und mal eine andere Geschichte ist.
Da der erste Teil schon sehr spannend war, bin ich sehr gespannt auf den zweiten Teil.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

spinnenbeute, jennifer estep, elementalassassin, jennifer este, jennifereste

Spinnenbeute

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280976
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:

„Als ehemalige Auftragskillerin hat »die Spinne« Gin Blanco einiges an Erfahrung im Töten vorzuweisen. Doch diesmal ist ihr Ziel niemand Geringeres als Feuerelementar Mab Monroe - die Frau, die einst Gins Familie umbrachte. Dass dieser Mord kein Spaziergang wird, scheint klar. Denn Mab ist nicht nur mächtig, sondern auch skrupellos. Um Gin niederzustrecken, hetzt Mab sowohl ihr als auch auch ihrer kleinen Schwester Bria eine Armee Kopfgeldjäger auf den Hals. Gin ist entschlossen, Mabs Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Nur zu welchem Preis?“


Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf diesen Band, da hier der große Kampf zwischen Gin und Mab stattfindet.
Wie immer ist das Cover sehr schön gestaltet und auch der Klappentext spornt einen an das Buch zu lesen.
Ich bin super in das Buch reingekommen, da der Schreibstil sehr leicht ist und ich ihn durch die Bände davor schon kannte.
Die Geschichte schließt gleich da an, wo sie beim 4. Teil aufgehört hat, sodass es einen flüssigen Übergang gibt.
Jede Seite habe ich verschlungen, weil Gin wieder ein sehr interessantes Abenteuer hat und ich wissen wollte, wie der Kampf zwischen ihr und Mab ausgeht. Deswegen war ich viel zu schnell mit dem Buch fertig.
Mir hat es besonders gut gefallen, dass Gins Schwester Bria hier etwas mehr „zu Wort kommt“ als im letzten Teil.
In diesem Teil merkt man, wie stark das Freundschaftsband zwischen Gin, Finn, Owen und Co. ist.
Die Geschichte war bis zum Schluss spannend und aufregend und mit vielen unerwarteten Handlungen geschmückt.
Alles in allem hat mir auch dieser Teil gut gefallen. Gins Abenteuer war wieder sehr einzigartig und spannend.
Ich kann euch das Buch (und die Reihe) nur ans Herz legen, weil die Reihe was Besonderes ist und Gin eine sehr tolle Persönlichkeit ist.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

weihnachten, new york, schnee, winter, liebe

Winterzauber in New York

Julia K. Stein
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.12.2016
ISBN 9783646603026
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

**Die Eisprinzessin und der Sonnyboy**

„Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist…“


Meine Meinung:

Mich hat das Thema des Buches verzaubert, weil ich Weihnachten einfach nur liebe. Das Cover ist auch sehr schön und der Klappentext macht einen total neugierig.
Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen, da der Schreibstil sehr leicht und flüssig ist. Man lernt gleich zu Beginn Hannah und Kyle und ihre gemeinsame Situation kennen.
Beide Protagonisten haben mir auf Anhieb gefallen. Kyle hat mich durch seine offene und ehrliche Art sehr oft zum schmunzeln gebracht und Hannah hätte ich am liebsten nur geknuddelt, da sie mir sehr leid getan hat.
Zwar konnte beide zu Beginn nichts miteinander anfangen aber mit der Zeit haben sich sowohl Hannah als auch Kyle sehr zum positiven verändert.
Die Beschreibung von New York im Winter hat mir super gefallen. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen mit dem ganzen Schnee und den Lichtern.
Alles in allem hat mir die Geschichte gut gefallen. Bis zum Schluss konnte ich nicht sagen, wie es endet, da Hannah und Kyle einfach so verschieden sind und dementsprechend sich ihre Meinungen und Ansichten ständig geändert haben.
Ich kann euch das Buch nur empfehlen, weil es sehr magisch ist, die Geschichte von Hannah und Kyle in New York zu lesen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

marie menke, genforschung, cinderella, liebe, dystopie

Cindy & Rella

Marie Menke
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.12.2016
ISBN 9783646603156
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

„Ihr siebzehnter Geburtstag ist der Tag, an dem sich alles entscheiden wird – da sind sich Cindy und Rella einig. Sei es eine glitzernde Party, die Cindy zur Prinzessin des Berliner Nachtlebens krönt, oder ein auf Pergament geschriebener Brief, der Rellas Bestimmung offenbart: An diesem Tag rechnen sie beide fest damit, dass etwas geschehen wird, das ihr Leben für immer verändert. Womit sie jedoch nicht rechnen, ist, dass sie sich ausgerechnet an diesem Tag zum ersten Mal über den Weg laufen werden. Zwei Mädchen, die sich äußerlich bis aufs Haar gleichen und deren Schicksale von Geburt an miteinander verwoben sind. Verliebt in zwei Jungen, von denen nur einer ein Prinz sein kann…“


Meine Meinung:

Mir ist das Cover sofort aufgefallen, da es einzigartig und wunderschön ist. Der Klappentext und die Tatsache, dass es eine Märchenadaption ist, haben mich nochmal mehr dazu gebracht das Buch zu lesen.
Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig, sodass ich schnell mit dem Buch fertig wurde.
Die Geschichte wird sowohl aus Cindys Sicht als auch als Rellas Sicht erzählt und ab und an aus der Sicht von beiden.
Ich war von der ersten Seite an gefesselt an die Geschichte von Cindy und Rella. Anfangs konnte ich mir noch nicht vorstellen, was jetzt auf mich zukommt, aber von Seite zu Seite wurde ich immer mehr in Cindy und dann auch noch in Rellas Welt hineingezogen und hab mich mehr und mehr verliebt.
In der Geschichte haben sich nicht nur die Figuren, sondern deren ganzes Weltbild verändert. Es hat sehr viel Spaß gemacht die Entwicklung zu lesen.
Ich konnte nie sagen, wie es weitergeht, weil die Geschichte sich immer wieder verändert hat und somit auch bis zum Schluss spannend war.
Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen, weil es einfach einzigartig ist und Cindy und Rella zwei wunderbare Protagonisten sind, die einem vom Alltagstrott ablenken können.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

99 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

jennifer estep, elemental assassin, gin blanco, 4. teil, rezension

Spinnenfieber

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280969
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:

„Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann.“



Meine Meinung:

Ich liebe diese Reihe!
Das Cover ist bis jetzt das schönste von den vieren, weil meine Lieblingsfarbe blau ist 😁 😂
Natürlich sind alle Cover sehr schön, da sie sehr schlicht gehalten sind und außer der Rune nichts „farbiges“ dabei ist.
Der Schreibstil ist wieder einmal sehr leicht und flüssig, sodass ich schnell mit dem Buch fertig wurde.
Mir persönlich gefällt es sehr, dass es zu Beginn eine kleine Zusammenfassung der Geschehnisse der vorherigen Bücher gibt. Somit weiß der Leser immer, wie es weitergeht.
Die Geschichte unterscheidet sich leicht von den anderen Büchern, weil Gin nicht nur einen Auftrag hat. Zwischendurch war ich mir nicht sicher, ob Gin die Aufträge unbeschadet überstehen kann.
Und es gibt noch einen andern Grund, weshalb die Geschichte sich von den anderen unterscheidet. Hier sieht man sehr stark, wie Gin sich im Verlauf der vorherigen Bücher verändert hat. Sie ist zwar immer noch eine mutige und starke Frau aber sie ist weicher und einfühlsamer geworden.
Ich habe lange gebraucht um Owen zu akzeptieren, da ich immer noch Hoffnungen für Gin und Donovan hatte. Aber jetzt hat er mich voll und ganz überzeugt, sodass er von mir aus ruhig bei Gin bleiben kann.
Das Buch gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights. Ich kann es nur weiterempfehlen, da die Reihe sehr lesenswert ist und dieser Teil bis jetzt das i-Tüpfchen von Gins Geschichte ist.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

88 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

jennifer estep, jennifer este, gin blanko, spinnenjag, spinnenjagd

Spinnenjagd

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280952
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:

„Als Auftragskillerin hat "die Spinne" Gin Blanco schon vielen Menschen das Licht ausgeblasen. Jetzt ist sie im vorzeitigen Ruhestand - wobei sie guten Freunden gerne noch den ein oder anderen Gefallen tut. Doch niemals wird sie ihren Frieden finden, solange Mab Monroe noch lebt, die gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, die mit ihrer Feuermagie Gins Familie ermordete. Glücklicherweise steht ihr der absolut unwiderstehliche Owen Grayson bei ihrem Rachefeldzug zur Seite ...“



Meine Meinung:

Und wieder einmal ein sehr spannender Teil!
Da die ersten beiden Teile meinen „Suchtpegel“ erhöht haben, konnte ich es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen. Da es aber gewöhnlich so ist, dass der erste Teil bombastisch, der zweite ganz unterhaltsam und der dritte eigentlich nicht mehr lesenswert ist, habe ich mit einem mulmigen Gefühl im Bauch das Buch gelesen. Aber zum Glück kann ich sagen, dass das hier nicht zustimmt! Auch der dritte Teil ist wieder gelungen.
Da der zweite Teil noch nicht alle Geheimnisse gelüftet hat, habe ich gehofft, hier mehr Antworten auf meine Fragen zu bekommen. Ein paar Fragen wurden zwar beantwortet, aber meine Neugierde ist noch lange nicht gestillt!
Gins neuer Auftrag ist sehr spannend und unterscheidet sich auch von ihren bisherigen Aufträgen, da sie ihrem großen Geheimnis ein Stück näher gekommen ist.
Viele bekannte Freunde haben auch hier eine wichtige Rolle gespielt aber auch „unscheinbare“ Personen aus den Teilen davor haben in diesem Teil viel mitgemischt.
Alles in allem war ich sehr froh, dass der dritte Teil noch keinerlei gravierende Schwächen gezeigt hat und die Handlung sich nicht wiederholt, sondern genauso unterhaltsam ist wie die Teile davor.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

rockstar, liebe, pferde, hunde, erbe

Rockstar Sommer - Gesamtausgabe (Band 1-4) (Chick-Lit, Liebe) (Rockstar Sommer-Reihe)

Sandra Helinski
E-Buch Text: 569 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 18.10.2016
ISBN 9783960871026
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

„Das soll wohl ein Witz sein! Das hier ist doch keine Klinik! Eher eine Ruine!“ Anna schnappte empört nach Luft, als ihr klar wurde, dass er von ihrem Haus redete …
Eine Erbschaft lässt Annas Traum Wirklichkeit werden. Sie renoviert ein altes Haus im Brandenburger Niemandsland und kümmert sich als Verhaltenstherapeutin um schwierige Hunde. Ein Rockstar als Patient war jedoch nie vorgesehen. Schon gar nicht ihr Lieblingssänger Eddi, der in Wahrheit gar nicht so charmant ist, wie sie ihn sich immer vorgestellt hat. Doch sie wächst mit den Herausforderungen und lernt dabei, dass es die unerwarteten Dinge sind, die das Leben lebenswert machen.“



Meine Meinung:

Ich finde jedes Cover der Rockstar Sommer - Reihe ist einfach nur toll gestaltet. Und auch jeder Klappentext verführt einen nur dazu die Bücher zu lesen.
Da ich schon viele verschiedene Geschichten gelesen habe aber noch nie irgendwelche Rockstars dabei waren, konnte ich mir noch kein genaues Bild von der Geschichte machen, was meine Neugierde nur noch bestärkt hat.
Ich bin sehr gut in die Bücher reingekommen, da der Schreibstil sehr leicht und flüssig ist und der Leser nach jedem Buch super zum nächsten Buch anknüpfen kann, ohne das zu viel wiederholt wird.
Zu Beginn habe ich Anna sehr beneidet, da sie einen wahren Schatz geerbt hat. Durch die Beschreibung mag es zwar so aussehen, als ob sie eine „Bruchbude“ geerbt hat, aber je weiter der Leser in Anna Welt eintaucht, desto mehr lernt er das Haus durch Annas Augen zu sehen und auch Annas Liebe zum Haus zu fühlen.
Durch ihren Beruf und die Renovierungsarbeiten hat sie alle Hände voll zu tun und als dann noch plötzlich Eddi bei ihr auftaucht, ist Anna voll ausgebucht.
Am besten hat mir Eddis Entwicklung während seiner Zeit bei Anna gefallen. Man könnte meinen, dass es zwei Eddis gibt: Einmal den Eddi vor Anna und den Eddi mit Anna.
Aber auch die gemeinsame Zeit von Anna und Eddi hat mich berührt. Ich habe zusammen mit beiden gelacht und mich mit beiden geärgert.
Ich bin sehr froh, dass ich die Gesamtausgabe gelesen habe, da jedes Ende mich praktisch dazu gezwungen hat weiter zu lesen, weil ich wissen musste, wie es weitergeht.
Die Rockstar Sommer – Reihe ist einfach nur lesenswert, da man mit den Büchern den Alltag vergessen kann und die Bücher einem zeigen, dass Träume wahr werden können. 

  (6)
Tags:  
 
59 Ergebnisse