MiniMixi

MiniMixis Bibliothek

316 Bücher, 34 Rezensionen

Zu MiniMixis Profil
Filtern nach
317 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (317) Bibliothek (317)
  • Bücherregal (246) Bücherregal (246)
  • SuB (72) SuB (72)
    Hier sind alle meine ungelesenen Bücher :)
  • Tauschregal (4) Tauschregal (4)
    Hier findet ihr Bücher, von den ich mich aus verschiedenen Gründen trennen und anderen eine Freude machen möchte :)


LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

97 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

glasgow, krimi, drogenmilieu, schottland, streifenpolizist

Die Mädchen von Strathclyde

Denzil Meyrick
E-Buch Text: 80 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959676656
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.352)

3.480 Bibliotheken, 72 Leser, 6 Gruppen, 236 Rezensionen

selbstmord, jay asher, mobbing, jugendbuch, tod

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

heyne verlag, hund, bailey, reise, leben

Bailey - Ein Freund fürs Leben

W. Bruce Cameron , Edith Beleites
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2017
ISBN 9783453504011
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman „Bailey – Ein Freund fürs Leben“ wurde von W. Bruce Cameron geschrieben und erschien 2017 im Heyne-Verlag. Das Buch hat 347 Seiten und spielt an den unterschiedlichsten Orten dieser Welt. Der Protagonist ist der Hund Bailey, der immer wieder neu geboren wird und über den Sinn des Lebens nachdenkt.

Bailey erwacht eines Tage als Welpe und wächst mit seinen Geschwistern als Straßenhund auf. Bald wird die kleine Hunde-Familie von einer alten Dame aufgenommen, die ihnen ein zu Hause gibt und sich um sie kümmert. Irgendwann ist ein Hundeleben aber nun mal vorbei, doch was ist eigentlich der Sinn des Lebens? Diese Frage stellt sich Bailey schon seit seiner Geburt. Als es dann so weit ist und er denkt, er müsse diese Welt nun für immer verlassen, findet er sich in einem Getümmel von Welpen wieder. Für ihn hat ein weiteres Leben begonnen.

Nach wie vor fragt er sich, warum dass alles passiert und was seine Aufgabe ist. Doch all dies scheint sich auf einen Schlag zu klären, als der kleine Ethan in Baileys Leben tritt und ihn mit zu sich nimmt. Viele Abenteuer, Abschiede und Erfahrungen liegen vor ihm. Er wird viel entdecken und das wahre Leben kennenlernen, das manchmal sehr grausam sein kann. Aber solange er bei seinem Ethan ist und er diesen auf seinem Weg begleiten kann, fühlt Bailey sich wie der glücklichste Hund der Welt. Doch war dieses eine erfüllte Leben nun sein Letztes? Hat er seine Aufgabe erfüllt?

Empfehlen würde ich das Buch Lesern ab 14 Jahren, da manche Stelle schon etwas grausamer waren.

Mir hat dieses Buch so unglaublich gut gefallen, es war weit mehr als einfach nur ein Buch über einen Hund. Es war viel mehr eine Reise, auf der man auch den Menschen besser kennenlernt und wie Hunde uns wahrnehmen und uns sehen. Es hat mich an vielen Stellen sehr zum Nachdenken angeregt und mir sehr die Augen geöffnet. Die wohl größte Besonderheit an diesem Buch ist der Erzählstil. Die Geschichte wird aus der Sicht eines Hundes erzählt und Hunde nehmen bestimmte Situationen wesentlich anders wahr als wir Menschen. Wenn zum Beispiel etwas trauriges passierte, wurde es sehr emotionslos, ja regelrecht kühl und trocken geschildert. Und genau das hat eine solch traurige Stelle erst so richtig schlimm gemacht. Denn durch die fehlende Schilderung von Gefühlen, entstanden die Emotionen während des Lesens in mir selbst. Das war ein unglaublich intensives Erlebnis. Dieses Buch war das erste, das ich gelesen habe, in dem keine Gefühle „vorgegeben“ waren. Einfach nur unglaublich toll und so wahnsinnig berührend und ergreifend. Mit dieser Geschichte hat der Autor bewiesen, dass sich Hunde den Titel „Bester Freund des Menschen“ mehr als verdient haben!

Für jeden Hunde-Fan meiner Meinung nach ein Muss. Aber auch wer sich gerne mal wieder auf eine emotionale Reise einlassen möchte sollte dieses Buch lesen. Aber Vorsicht: Man kann es nicht so einfach wieder aus der Hand legen!

Von mir gab es 5 von 5 Sternen…

  (22)
Tags: hund, leben, reise   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

131 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

jessica koch, dem abgrund so nah, missbrauch, leben, verarbeitung

Dem Abgrund so nah

Jessica Koch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.09.2016
ISBN 9783499290879
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman „Dem Abgrund so nah“ wurde von Jessica Koch geschrieben und erschien im September 2016 im Rowohlt-Verlag. Das Buch hat 330 Seiten und spielt in Deutschland um 1990. Es ist der zweite Band der „Danny“-Trilogie. Der Protagonist ist der 10-jährige Danny, der sehr unter seinem Vater zu leiden hat und durch die Hölle geht.

Danny ist 10 Jahre alt, als er mit seiner Familie die USA verlässt und nach Deutschland zieht. Ein schwerer Schicksalsschlag hat seinen Vater dazu getrieben immer öfter in die Kneipe zu gehen und sich zu betrinken. Erst nur ein paar Mal die Woche und irgendwann dann jeden Tag. Dannys Mutter ist auch nur noch ein psychisches Wrack. Zu sehr nimmt der Vorfall, der sie zu dem Umzug bewegt hat, noch mit. Was zu Hause passiert nimmt sie nur noch am Rande wahr. Sehr zum Leid von Danny, denn als sein Vater immer mehr die Kontrolle verliert fängt er an seinen Sohn zu Misshandeln. Danny geht von Zeit zu Zeit immer mehr an den körperlichen und psychischen Schmerzen zu Grunde und klammert sich an die Hoffnung, dass ihn doch noch irgendjemand retten kommt und sein Leid beendet wird. Es beginnt für ihn ein Kampf um Anerkennung, Freiheit und Gerechtigkeit.

Für dieses Buch sollte es meiner Meinung nach eine Altersfreigabe ab 16 Jahren geben. Dieses Thema ist nichts für junge Leser.

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und schockiert zu gleich. Man wird direkt in die Geschichte reingeworfen und landet bei einer Familie in der es offensichtlich viele Probleme gibt. Mir hat sehr gut gefallen, dass es immer mal zu Perspektivwechseln kam. Das hat sehr dabei geholfen sich ein Bild von den Charakteren zu machen, denn diese erhielten dadurch noch mehr Tiefe. Man konnte zum Beispiel auch mal in die Gedankenwelt von Dannys Vater eintauchen und hat erfahren wie er bestimmte Situationen wahrnimmt. Alles in einem waren alle Charaktere wirklich sehr greifbar. Auch durch den tollen Schreibstil der Autorin ist es mir persönlich sehr leicht gefallen zum Beispiel Dannys Vater zu hassen, denn die Art und Weise wie Jessica Koch schreibt weckt sehr viele Gefühle beim Lesen. Dieses Buch führt zwar nicht die Geschichte aus Band 1 der Danny-Trilogie weiter, aber es gibt Danny eine unglaubliche Tiefe und man erfährt wie er zu dem wurde, der er in Band 1 ist.

Sehr gut fand ich, dass es eine Trigger Warnung am Anfang des Buches gibt, denn ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ein Mensch, der Erfahrung mit Gewalt hat, mit diesem Buch Probleme bekommen könnte.

Wer Band 1 mochte und erfahren möchte wie Danny zu Danny wurde sollte dieses Buch lesen, denn man erfährt alles über Dannys Kindheit und seine Familienverhältnisse, über die man in Band 1 leider nicht so viel erfahren hat. Aber man sollte auf jeden Fall die Trigger Warnung ernst nehmen!

Von mir gab es 5 von 5 Sterne…

  (5)
Tags: angst, gewalt, leben   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

123 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

danny, freundschaft, jessica koch, drogen, entzug

Dem Ozean so nah

Jessica Koch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499290886
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(344)

794 Bibliotheken, 75 Leser, 5 Gruppen, 112 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, achtnacht, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

verfassungsschutz, mord, su turhan, getürkt, münchen

Getürkt

Su Turhan
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060707
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

223 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

liebe, kochen, taste of love, restaurant, poppy j. anderson

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.01.2017
ISBN 9783404174683
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

edgewater house, dtv, courtney sheinmel

Edgewater House

Courtney Sheinmel , Birgit Niehaus
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.01.2017
ISBN 9783423717168
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

239 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

jugendbuch, anne freytag, liebe, den mund voll ungesagter dinge, rezension

Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.03.2017
ISBN 9783453271036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

344 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 108 Rezensionen

caraval, spiel, magie, fantasy, stephanie garber

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

342 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

pferde, liebe, familie, frankreich, scheidung

Im Schatten das Licht

Jojo Moyes , Silke Jellinghaus
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.01.2017
ISBN 9783499267352
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman "Im Schatten das Licht" wurde von Jojo Moyes geschrieben und erschien im Februar 2017 im Rowohlt-Verlag. Das Buch hat 568 Seiten und spielt in London und Frankreich der heutigen Zeit. Sarah, Natasha und Mac sind die wichtigsten Personen.

Sarah führt ein glückliches Leben, sie hat ein tolles Pferd mit dem sie viel erreichen möchte und einen Großvater der sie das Reiten lehrt und sie bei ihren Zielen unterstützt. In Sarahs kleiner, friedlichen Welt gibt es nur sie, ihren Großvater und Boo, ihr Pferd. Bis ein Tag und ein Vorfall alles verändern und Sarah einsehen muss, wie es in der Welt wirklich zugeht und das nicht immer alles rosarot ist.
Natasha und Mac sind gerade dabei sich scheiden zu lassen und müssten nur noch ein paar Formalitäten klären. Bis eines Tages ein Mädchen in ihr Leben tritt und alles auf den Kopf stellt - Sarah. Sie nehmen sie bei sich auf, in ihrem Haus, das so gut wie verkauft ist. Das Zusammenleben ist jedoch alles andere als einfach und irgendetwas steht zwischen den drei Menschen, die anscheinend nichts gemeinsam haben. Erst als Sarah die Flucht ergreift scheinen Natasha und Mac zu begreifen was im Leben wirklich zählt. Doch werden sie Sarah finden? Wie geht das Leben der drei weiter? Lest dieses Buch und findet es heraus!

Empfehlen würde ich das Buch Lesern ab 14 Jahren.

Mir hat diese Geschichte richtig gut gefallen. Man bekommt so viel mehr als man erwartet. Es ist keine kitschige und klischeeüberladene Standardgeschichte, sondern eine unglaubliche Reise durch eine Welt die manchmal sehr hart sein kann. Eine Reise durch die Realität auf der man die Charaktere begleitet. Eine Geschichte wie aus dem Leben gegriffen. Die Figuren haben so viel Tiefe und Charakter, dass man sie einfach lieben muss. Die Autorin schafft es Charaktere zu erschaffen in die man hineinsehen und mit denen man mitfühlen kann.
Lediglich eine Kleinigkeit hat mich gestört. Teilweise wurden ganze Gespräche auf Französisch geführt. Für Sprachungeübte wie mich war es dann leider nicht möglich dem Gespräch zu folgen. ich konnte mir lediglich aus dem Kontext erschließen was eventuell gesprochen wurde. Das hat ein bisschen den Lesefluss gestört, aber ansonsten war das Buch einfach nur der Wahnsinn.
Dieses Buch und diese Geschichte sind einfach so echt und real, dass man fast nicht glauben möchte in was für einer Welt wir leben.

Jeder der Familiengeschichten mag und sich einfach mal von einer Geschichte treiben lassen möchte muss dieses Buch lesen!

Von mir gab es natürlich 5 von 5 Sternen...

  (19)
Tags: familie, leben, pferde, realität   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.172)

2.045 Bibliotheken, 12 Leser, 15 Gruppen, 66 Rezensionen

fantasy, magie, sonea, magier, gilde

Die Novizin

Trudi Canavan ,
Flexibler Einband: 604 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2006
ISBN 9783442243952
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

milton, menschenjagd, scharfschütze, einzelkämpfer, sas

Hunt – Sie kriegen dich

Mark Dawson , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.01.2017
ISBN 9783492309950
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller „Hunt – Sie kriegen dich“ wurde von Mark Dawson geschrieben und erschien im Januar 2017 im Piper-Verlag. Das Buch hat 468 Seiten und spielt in einem kleinen amerikanischen Ort namens Truth. Es ist der 2. Band der „John Milton“ – Reihe und der Nachfolger von „One – Sie finden dich“. Der Protagonist ist John Milton, er war eigentlich nur auf der Durchreise, doch dann wird er immer tiefer in ein Verbrechen reingezogen dem er anscheinend nicht entfliehen kann.

John Milton streift ohne Ziel durch das Land, als ihn der Sheriff von Truth am Straßenrand einsammelt. In der Kleinstadt angekommen handelt sich Milton direkt Probleme ein und wird verhaftet. Nach einer Nacht in der Zelle darf er weiterziehen, soll sich aber von Truth zukünftig fernhalten. Kurz bevor er die Stadtgrenze erreicht, hält ihn ein junges Mädchen auf, welches ihren Bruder vermisst. Wahrscheinlich steht sein Verschwinden mit einer Bande Krimineller im Zusammenhang, die in der kleinen Stadt seit geraumer Zeit ihr Unwesen treiben. Das Mädchen bittet Milton ihren Bruder aus den Fängen der Bande zu befreien und Milton lässt sich schließlich darauf ein. Er ahnt nicht in was für Schwierigkeiten er sich damit bringen wird, denn die Bande ist Teil einer Sekte, die alles vernichtet das ihr bei ihrem Plan im Wege steht.

Zu empfehlen ist das Buch Lesern ab 16 Jahren, da es sehr viel Brutalität beinhaltet.

Ich habe diesem zweiten Band lange entgegengefiebert, doch letztendlich bin ich leider enttäuscht. Von Band 1 kennt man durchgehende Spannung und ein rasantes Tempo, doch bei Band 2 blieb leider beides aus. Das Buch war durchaus spannend, aber nur für kurze Szenen und zwischendurch wurde es immer wieder sehr zäh und langatmig. Die Geschichte war zudem recht vorhersehbar und hatte lediglich einen Plot-Twist der für mich überraschend kam. Außerdem tauchten nach und nach immer mehr Figuren auf, die zwar namentlich erwähnt wurden und ihre Aufgabe in der Geschichte hatten, aber denen einfach jede Tiefe fehlte. Es waren nur Namen, die immer mal erwähnt wurden und mehr leider nicht. Auch der Protagonist John Milton hat in diesem Band leider sehr viel Charaktertiefe eingebüßt. In Band 1 hat man ihn sehr gut kennen und auch lieben gelernt. Da wurde er als charakterstarker, selbstbewusster Mann dargestellt, der immer genau weiß was er zu tun hat und wie er mit bestimmten Situationen umgehen muss. In diesem Band jedoch kam es mir stellenweise so vor, als kenne der Autor seinen eigenen Protagonisten nicht mehr. Milton wirkte als hätte er eine gespaltene Persönlichkeit. Manchmal war er der gefühlvolle Mensch, der in Erinnerungen schwelgte und dann plötzlich war er wieder der eiskalte Killer, der Menschen abschlachtet ohne mit der Wimper zu zucken.
Band 2 hat mich leider sehr enttäuscht, aber ich werde der Reihe trotzdem weiterhin eine Chance geben, da ich John Milton noch nicht aufgeben möchte. Nach Band 1 war er einer meiner liebsten Protagonisten und ich hoffe, dass der John Milton den ich so liebe in Band 3 wieder mehr er selbst wird.

Wer Band 1 mochte und unbedingt wissen möchte wie es mit John Milton weitergeht kann dieses Buch lesen, aber wenn man die gleiche Spannung wie im Vorgänger-Band erwartet, wird man leider sehr enttäuscht.

Von mir gab es 3 von 5 Sternen…

  (23)
Tags: milton, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

436 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

magie, fantasy, wald, naomi novik, zauberer

Das dunkle Herz des Waldes

Naomi Novik , Marianne Schmidt , Carolin Liepins
Fester Einband
Erschienen bei cbj, 21.11.2016
ISBN 9783570172681
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

453 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

liebe, jessica koch, missbrauch, aids, trauer

Dem Horizont so nah

Jessica Koch , any.way
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 29.07.2016
ISBN 9783499290862
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch "Dem Horizont so nah" wurde von Jessica Koch geschrieben und hat 462 Seiten. Es erschien im August 2016 im Rowohlt-Verlag und spielt in einem Zeitraum von 3 Jahren. Die weibliche Protagonistin heißt Jessica und ist die Ich-Erzählerin in diesem Buch. Jessica trifft auf den männlichen Protagonisten Danny und gemeinsam beginnt für die Beiden eine schwierige Zeit.

Jessica besucht mit ihrer besten Freundin ein Volksfest und amüsiert sich gut, als sie auf einen Jungen trifft, der sie vom ersten Moment an beeindruckt und in seinen Bann zieht. Sie verbringen den Rest des Volksfestes zusammen und Jessica gibt dem Fremden mit den unglaublich blauen Augen ihre Nummer. Nie hätte sie erwartet dass er sich meldet. Als er eines Tages doch von sich hören lässt, staunt Jessica nicht schlecht und lässt sich auf ein näheres Kennenlernen ein. Mit der Zeit kommen die Beiden sich näher und werden ein Paar. Doch ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Es kommen immer mehr Geheimnisse aus Dannys Vergangenhheit ans Licht, aus der er ein riesen Geheimnis macht. Jessica ist schockiert und beginnt bald Danny und die Welt mit anderen Augen zu sehen.
Ist die Liebe der beiden stark genug um mit der harten Realität klarzukommen? Was ändert sich in dem Leben der Beiden? Welches erschreckende Geheimnis hat Danny so lange zurückgehalten?
Lest dieses tolle Buch und findet es heraus!

Das Buch beinhaltet Themen wie die Liebe, leben mit einer Krankheit und leben mit traumatischen Erfahrungen. Aber auch das Thema Freundschaft kommt nicht zu kurz.

Empfehlen wüde ich das Buch für Leser ab 16 Jahren, denn einige Stellen könnten verstörend auf jüngere Leser wirken. Zudem sollte man für dieses Buch eine gewisse Reife haben.

Mir persönlich hat das Buch richtig gut gefallen. Der Schreibstil war sehr angenehm und die Autorin schafft es einfach den Leser zu fesseln. Die Tatsache, dass dieses Buch auf einer wahren Begebenheit basiert und einen Teil des Lebens der Autorin erzählt, macht manche Stellen noch nervenaufreibender. In diesem tollen Buch werden sehr viele schwierige Themen angesprochen und die Art wie Jessica Koch mit diesen Themen umgeht bzw. wie sie sie beschreibt ist ungaublich toll.
Ich hatte schnell einen sehr guten Draht zu den Charakteren, denn sie waren sehr lebhaft und greifbar dargestellt. Es handelte sich um ganz normale Menschen, wie zum Beispiel den eigenen Nachbarn und das machte sie so sympathisch und real. Die Charaktere und die Geschichte an sich hat Jessica Koch so zum Leben erweckt, dass es sich anfühlt als wäre man ein Teil davon.

Wen eine ernstere Thematik nicht abschreckt und wer Geschichten mit starken Charakteren und einem sehr realen Verlauf mag, sollte dieses Buch unbedingt lesen. An diese Geschichte wird man sich auf jeden Fall noch lange nach beenden des Buches erinnern.

Von mir gabe es volle 5 Sterne.


  (9)
Tags: leben, realität, trauma   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

freundschaft, schicksal, leben

Alles, was wir geben mussten: Roman

Kazuo Ishiguro
E-Buch Text: 353 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 14.11.2016
ISBN 9783641202163
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Roman "Alles, was wir geben mussten" wurde von Kazuo Ishiguro geschrieben und erschien als Neuauflage 2016 im Heyne-Verlag. Das Buch hat 349 Seiten und wird aus der Ich-Perspektive erzählt. Die Geschichte spielt größtenteils in der Vergangenheit.
Die Ich-Erzählerin heißt Kathy und erzählt in Rückblenden die Geschichte von sich und ihren 2 besten Freunden Tommy und Ruth.

Es geht um Themen wie Freundschaft oder die Bestimmung über das eigene Leben.

Tommy, Ruth und Kathy leben seit sie denken können in einem Internat namens Hailsham. Ein Leben vor Hailsham gibt es für sie nicht. Sie halten sich an die Regeln, die für jeden Kollegiaten selbstverständlich sind. Doch mit der Zeit und je älter sie werden kommen immer mehr Fragen auf, die ihnen von den Aufsehern nicht beantwortet werden. Zudem wird um ihre Zukunft ein großes Geheimnis gemacht. Sie wissen nur, dass sie einen Zweck erfüllen müssen und niemals über ihr eigenes Leben bestimmen können werden. Sie kennen diesen Zweck nur als "die Spende" und in ihren Jahren in Hailsham spinnen sie sich so einige Theorien darüber zusammen. Doch sie waren noch Kinder, wie hätten sie wissen sollen, welche grausame Wahrheit wirklich hinter "der Spende" steckt und wie diese ihr ganzes Leben beeinflusst.
Wenn ihr erfahren wollt, was hinter diesen ganzen Dingen steckt, müsst ihr das Buch selbst lesen.

Empfehlen würde ich das Buch Lesern ab 16 Jahren, da man eine gewisse Reife haben sollte.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es ist eine sehr ruhige Geschichte, die nicht mit Spannung fesseslt, aber dafür mit den Bildern die sie erzeugt und den Fragen die sie aufwirft. Die Charaktere sind mir richtig ans Herz gewachsen. Man erlebt mit, wie sie erwachsen werden, wie sie sich verändern und auch wie sich ihre Beziehung zueinander verändert. Man erlebt mit wie sie auf die unterschiedlichsten Weisen mit ihrem unausweichlichen Schicksal umgehen. Sie entdecken ihre Gefühle, Werte wie Nächstenliebe und Freundschaft und all das macht diese Charaktere so greifbar. Das Ende hat mich schockiert, fasziniert und zum Nachdenken angeregt. Es war einfach großartig.

Jeder, der tiefe und greifbare Charaktere mag und den eine ruhige Stimmung nicht stört, sollte dieses Buch lesen. Dieses Buch fesselt nicht durch Spannung und Brutalität, sondern durch seine ernste Geschichte und greifbare, gut ausearbeitete Charaktere, die man einfach ins Herz schließt.

Mir hat nicht viel gefehlt, aber dieses kleine gewisse Etwas schon. Deshalb bekommt das Buch von mir 4 Sterne.


  (10)
Tags: freundschaft, leben, schicksal   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Der begrabene Riese

Kazuo Ishiguro , Barbara Schaden
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453420007
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

biografie, leben, star trek, reise, captain kirk

Spock und ich

William Shatner , David Fisher , Johanna Wais
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 24.10.2016
ISBN 9783453201439
Genre: Biografien

Rezension:

Das Buch "Spock und Ich" wurde von William Shatner und David Fisher geschrieben. Es hat genau 300 Seiten und erschien 2016 im Heyne-Verlag.

Es geht um das Leben des wohl berühmtesten Vulkaniers der Welt (und alles darüber hinaus). Doch man erfährt nicht nur, wie Leonard Nimoy zu Mr. Spock wurde, sondern auch wie sich sein privates Leben verändert hat und wie es vor und nach "Spock" verlief.

William Shatner und Leonard Nimoy lernten sich am Set zu der Serie Star Trek kennen. Niemand glaubte damals, dass es die Serie über eine Staffel hinausschaffen würde oder das sie sich überhaupt jemand ansieht. Doch jeder der das glaubte täuschte sich. Mit dieser Ur-Serie wurde der Stein gerade erst ins Rollen gebracht und Captain Kirk und Mr. Spock wurden zu Fernsehhelden.
Sie hatten anfangs einige Startschwierigkeiten, doch es entwickelte sich eine Freundschaft, die 50 Jahre anhalten sollte.

William Shatner erzählt viele Geschichten vom Star Trek-Set und wie er und seine Kollegen miteinander umgingen und sich anfreundeten. Man erfährt sehr viel darüber, wie Leonard Nimoy zu Spock wurde und wie er diesen emotionslosen Vulkanier überhaupt erst zum Leben erweckte.
Doch auch über den Mann hinter Mr. Spock erfährt man sehr viel. Über den gläubigen Juden, den Familienvater, den Alkoholiker und Dichter. Nicht nur vor der Kamera, sondern auch privat führte Leonard Nimoy ein sehr spannendes Leben.

Mir persönlich hat dieses Buch so unglaublich gut gefallen. Ich bin ein riesen Star Trek Fan und ich hatte mir erhofft, ein bisschen was über die Entstehung von Mr. Spock zu erfahren und wie man in eine solche Rolle hineinwächst. Ich habe aber so viel mehr bekommen als nur das. Ich habe den Menschen hinter der Rolle kennenlernen dürfen, so wie er wirklich gelebt hat und was ihm Freude bereitete. Auch Nimoys Leben hat Höhen und Tiefen, wie das von jedem anderen Menschen auch. Es wurden so viele Denkanstöße geboten, so viele Stellen, die zum Nachdenken anregten. Ich musste feststellen, dass Mr. Spock und Leonard Nimoy nicht diesselbe Person waren sondern, dass der Schauspieler hinter der Filmlegende keinesfalls emotionslos oder rein logisch war. Es war so fesselnd, aber auch teilweise erschreckend, was ich so erfahren habe. Für die letzten 30 Seiten brauchte ich durchgehend Taschentücher, so unglaublich mitreißend war diese Biografie. Es war eine unglaubliche Reise durch die Zeit und das Leben eines Schauspielers.

William Shatner zeigt dem Leser den wahren Leonard Nimoy mit allen Ecken und Kanten, so wie auch er ihn kennenlernen durfte. Mit Star Trek wurde eine Legende geschaffen, aber vergessen wir nicht die Menschen hinter dieser Legende, die echten Menschen.

5 Sterne für einen unsterblichen Leonard Nimoy. Das Buch ist einfach nur - faszinierend!


  (13)
Tags: biografie, leben, star trek   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Happy Birthday

Danielle Steel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Random House, 03.07.2012
ISBN 9780440243342
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.407)

8.022 Bibliotheken, 65 Leser, 22 Gruppen, 102 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.02.2008
ISBN 9783551354044
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(943)

1.693 Bibliotheken, 61 Leser, 5 Gruppen, 271 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, das paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Psychothriller "Das Paket" wurde von Sebastian Fitzek geschrieben und erschien am 26. Oktober 2016 im Droemer-Verlag. Das Buch hat 335 Seiten und spielt in Berlin. Die Protagonistin heißt Emma Stein, sie ist Psychiaterin und hat selbst schreckliches erlebt. Als eines Tages der Postbote ein Paket für ihren Nachbarn da lässt, ahnt Emma noch nicht, was sie sich da ins Haus geholt hat, denn kurz darauf beginnt für sie ein Alptraum vom Feinsten.

Emma Stein ist eine erfolgreiche Psychiaterin. Als sie jedoch in einem Hotel brutal vergewaltigt wird, ändert sich ihr Leben von einem Augenblick zum Nächsten. Sie zieht sich in ihr Haus zurück und verlässt es nicht mehr. Alles was sie zum Leben braucht lässt sie sich entweder nach Hause liefern oder von ihrem Mann besorgen. Die Polizei glaubt, dass Emma ein weiteres Opfer des "Friseurs" sein könnte und fahndet mit allen Mitteln nach dem möglichen Täter. Emma entwickelt Paranoia und glaubt in jedem Mann, der vor ihr steht, den Täter zu erkennen. Eines Tages klingelt der Postbote und bittet Emma ein Paket für ihren Nachbarn anzunehemen. Für einen Nachbarn, den Emma nicht kennt und dessen Namen sie noch nie gehört hat. Mit dem Paket holt Emma sich das Grauen ins Haus, ohne davon etwas zu ahnen. Bald geschehen Dinge, die so furchtbar sind, dass Emma anfängt an ihrem eigenen Verstand zu zweifeln. Was hat es mit dem Paket auf sich? Wird der Täter gefunden, der Emma das angetan hat? Findet es heraus und lest dieses tolle Buch selbst.

Leser ab 16 Jahren können dieses Buch ganz beruhigt lesen, da es keine blutigen Stellen gibt.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Es ist unglaublich was Sebastian Fitzek mit Worten erschaffen kann. Man wird als Leser in die Irre geführt und immer wieder in andere Richtungen gelenkt. Außerdem enden die Kapitel immer so, dass man einfach weiterlesen muss. Der Autor schafft es den Leser zu fesseln und zu unterhalten.
Einen Stern musste ich leider abziehen, weil mir eine Kleinigkeit nicht so gut gefallen hat. Man erfährt am Anfang des Buches, dass die Protagonistin Psychiaterin ist und für eine Versuchsreihe zu einer Lüge greifen musste. Ihr Beruf und diese Lüge werden zwar später mal erwähnt, aber welche Rolle sie spielen, wurde mir leider nicht ganz klar. Ansonsten war die Idee klasse und richtig toll umgesetzt. Das Buch war durchweg spannend und es gab einige Gänsehaut-Stellen. Sowas schaffen nur wenige Autoren!

Jeder, der mal wieder einen spannenden Psychothriller lesen möchte, den man nicht aus der Hand legen kann, muss dieses Buch einfach lesen! :)

Von mir gab es 4 von 5 Sternen.

  (16)
Tags: fitzek, psychothriller, spannung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

richard laymon, horror, das ufer, heyne verlag, richardlaymo

Das Ufer

Richard Laymon , Kristof Hahn
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453676473
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

wissenschaft, science fiction, mond, aliens, tot

Projekt Luna

Algis Budrys , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.07.2016
ISBN 9783453317673
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Der Science-Fiction Roman "Projekt Luna" wurde von Algis Budrys geschrieben und erschien erstmals 1965. Das Buch hat 272 Seiten und spielt teilweise in unserer Welt (in den 60er Jahren) und teilweise auf dem Mond. Der Protagonist heißt Edward Hawks und ist ein weltbekannter Physiker. Er möchte ein seltsames Gebilde auf der Mondoberfläche erforschen und sucht dafür die richtige Testperson. Die findet er auch, doch weder sie noch das seltsame Gebilde machen Hawks die Arbeit leichter.

Der geniale Physiker Edward Hawks bittet den todesmutigen Abenteurer Al Barker um Hilfe. Al soll auf den Mond und dort ein Gebilde für Hawks erforschen, das schon sehr viele Menshenleben gefordert hat. Länger als ein paar Minuten überlebt niemand dessen Betreten. Doch mit Al's Hilfe macht Hawks schnell Fortschritte, auch wenn Al Barker nicht der umgänglichste Typ ist. Sowohl er, als auch das Gebilde lassen Hawks mehr als einmal an seine Grenzen stoßen. Doch wird er hinter das Geheimnis des Mondes kommen?

Leser ab 16 könnten dieses Buch beruhigt lesen, denn es ist nicht wirklich brutal, aber ein gewisses Grundwissen sollte schon vorhanden sein.

Mir persönlich hat dieses Buch leider gar nicht gefallen. Es beginnt mit Dialogen, die keinen Offensichtlichen Bezug zur Handlung haben. Die ersten 50 Seiten waren sehr langatmig, da man einfach in der Geschichte nicht vorwärts gekommen ist und man sich kein Bild von den Charakteren machen konnte. Sie haben sich zwar Seitenlang unterhalten, aber wirklich charakterliche Eigenschaften hat man nicht daraus schließen können. Es kommt hinzu, dass der Klappentext leider so gut wie nichts mit dem eigentlichen Inhalt zu tun hat. Es gab in dem ganzen Buch nur eine Stelle, die mir gefiel, aber das war auch leider die Einzige. Ich hatte etwas vollkommen anderes erwartet. Hier wurde echtes potenzial vergeudet, schade.

Nur wenn man sehr wissenschaftslastige Bücher mag, sollte man dieses Buch lesen. Jeder der eine spannende Science-Fiction Story erwartet, sollte einen Bogen um dieses Buch machen.

Von mir gab es leider nur 2 von 5 Sternen.

  (22)
Tags: flop, science fiction, wissenschaft   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

260 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 63 Rezensionen

liebe, mord, unfall, narben, autounfall

Skin Deep - Nichts geht tiefer als die erste Liebe

Laura Jarratt , Susanne Klein , Maria Seidel
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.08.2012
ISBN 9783791510330
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
317 Ergebnisse