Minna28

Minna28s Bibliothek

15 Bücher, 11 Rezensionen

Zu Minna28s Profil
Filtern nach
15 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

vegetarisch, kochen, vegan, kochbuch, gemüse

Die Am-liebsten-jeden-Tag-einfach-lecker-Veggie-Küche

Stevan Paul , Günter Beer
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 27.02.2015
ISBN 9783833843167
Genre: Sachbücher

Rezension:

„Die am liebsten jeden Tag einfach lecker Veggie Küche“ von Stevan Paul ist ein vegetarisches Kochbuch mit alltagstauglichen, internationalen und leckeren Rezepten.


Das Buch ist unterteilt in vier Kapiteln:

„Der coole Norden“ mit Rezepten, in denen Zutaten wie Pilze, Kartoffeln, Zwiebeln und Kohl die Hauptrollen spielen.

„Der relaxte Süden“, mit mediterranen Gemüsesorten, wie Tomaten, Oliven, Knoblauch als Hauptbestandteil.

„Das heiße Asien“ mit leichter Asia-Küche bestehend aus Ingwer, Glasnudeln, Shiitake-Pilzen und vielem mehr.

„Der würzige Orient“ schmeckt unter anderem nach Currypulver, Couscous, Kreuzkümmel und Tahin.


In allen Kapiteln spielen auch Tofu und Seitan ein Rolle. In der Einführung gibt es einen kurzen Überblick über Hülsenfrüchte, Veggie Fleischersatz und Milchprodukte. Die 100 Rezepte, davon 35 vegan, sind mit Zubereitungszeitangabe und Kalorienangabe. Die benötigten Zutaten sind nicht zu ausgefallen, im gut sortierten Bio-Laden sollte alles zu finden sein. Einige Rezepte haben noch Tausch- und Aromatipps, in denen steht, wie man das Gericht variieren kann.


Aus jedem Kapitel habe ich mindestens ein Gericht nach gekocht und es hat immer gut geklappt und lecker geschmeckt. Viele dieser Rezepte werden wir wieder kochen, besonders gut hat uns das Seitan-Schnitzel Wiener Art mit Kartoffelsalat geschmeckt, aber auch der Back-Mozzarella auf Paprikagemüse und den schnellen Zwiebel-Flammkuchen wird es öfter geben. Auch zeitlich sind wir gut hingekommen. Das Gute an diesem Buch ist, dass viele Rezepte sich schnell zubereiten lassen und einfach kochbar sind. Auch das Ergebnis hat sich optisch nicht großartig von dem Bild im Buch unterschieden. Ich werde bestimmt noch viele neue Rezepte daraus kochen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy, golem, dschinn, freundschaft, rabbi

Golem und Dschinn

Helene Wecker , Annette Grube
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.07.2015
ISBN 9783734101205
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

vegan, kochbuch, kochen, italienische küche, vegane küche

Peace Food - Vegano Italiano

Ruediger Dahlke , Dorothea Neumayr
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Gräfe und Unzer Edition, 01.09.2014
ISBN 9783833841972
Genre: Sachbücher

Rezension:

Peace Food – Vegano italiano – Das Kochbuch von Rüdiger Dahlke bietet eine umfangreiche Sammlung an veganen Gerichten. Die Rezepte stammen nicht von Herrn Dahlke selbst sondern von befreundeten Köchen und Köchinnen. Allerdings ist die Einführung von ihm, leider muss ich sagen, dass sie mich die langatmigen Ausführungen über die vegane Ernährung und Italien gelangweilt haben. Der praktische Teil hat mich viel mehr überzeugt.

Die Rezepte sind untergliedert in Antipasti, Primi piatti (der erste Gang), Secondi Piatti & Contorni (der zweite Gang & Beilagen) und Dolci (Desserts & Gebäck). Bisher habe ich die Dinkel-Leinsamen-Cracker mit der Kichererbsencreme, die Blumenkohlcremesuppe, die Kürbis-Lauch-Mangold-Pastete (bisher mein Liebling), die Bandnudeln mit knusprigem Räuchertofu und den Mandelpudding ausprobiert. Alles hat gut geklappt, außer bei der Pastete war ich mit dem Ablauf der Zubereitungsschritte nicht ganz einverstanden und bei dem Mandelpudding wurde zu viel Agar Agar angegeben und deshalb war der Pudding sehr fest. Die Rezeptvielfalt ist sehr groß und reicht von Salaten und Suppen, über Nudelgerichte hin zu Puddings und Muffins. Sehr gut gefällt mir, dass viel Gemüse und wenig Tofu verwendet wird. Überhaupt lassen sich die Zutaten leicht besorgen und es gibt viele Rezepte die innerhalb kurzer Zeit fertig gekocht sind. Daher eine problemlose vegane Küche. Als (im Moment) Vegetarier haben mich viele Rezepte, vor allem Dank der tollen Fotos, angesprochen. Ich werde bestimmt noch einige Gerichte nach kochen und mich am tierfreien Genuss erfreuen. Vielen Dank, dass ich bei der Lese- und Kochrunde dabei sein durfte!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

245 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

schweden, lars kepler, entführung, joona linna, krimi

Der Sandmann

Lars Kepler , Paul Berf
Fester Einband: 574 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 14.02.2014
ISBN 9783431038873
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Der Sandmann“ von dem Autorenduo Lars Kepler ist der vierte Thriller um den Kommissar Joona Linna. Dieser Band knüpft nahtlos an das Vorgängerbuch „Flammenkinder“ an.


Jurek Walter ist ein intelligenter Serienmörder, der dank Joona Linnas Ermittlungsarbeit seit einigen Jahren in Einzelhaft in der Psychatrie sitzt. Jurek ist selbst hinter Gittern noch extrem gefährlich, da er es versteht die Menschen in seinem Umfeld zu manipulieren. Als der vor 13 Jahren verschwundene Mikael Frost, der als Opfer Jurek Walters gilt, plötzlich völlig geschwächt und krank wieder auftaucht steht für Jonna Linna fest, dass auch Mikaels Schwester Felicia noch am Leben ist und gerettet werden muss. Die Zeit drängt, da Felicia wahrscheinlich auch an der Legionärskrankheit leidet wie ihr Bruder. Wurden sie doch am gleichen Ort vom Sandmann gefangen gehalten. Doch wie soll die Polizei an Informationen von Jurek kommen? Ein inoffizieller Plan wird ausgeheckt, dieser gefährdet nicht nur ein Menschenleben.


Am Anfang war ich völlig begeistert von diesem spannenden Thriller. Die Charaktere sind interessant beschrieben und durch die kurzen Kapitel lässt sich die Handlung leicht verfolgen. Die Spannung hält von der ersten bis zur letzten Seite. Leider lässt am Schluss die Logik ein bisschen nach und manche Details sind nicht mehr ganz nachvollziehbar, aber das gefährdet die Lesesucht nicht, da man unbedingt wissen will wie es endet. „Der Sandmann“ ist ein rasanter spannungsgeladener Thriller, den ich bedenkenlos weiterempfehle.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

45 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

london, u-bahn, klaustrophobie, wasser, anschlag

9 Stunden Angst

Max Kinnings , Verena Kilchling
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 21.10.2013
ISBN 9783442478774
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller „9 Stunden Angst“ von Max Kinnings ist der Auftakt der Serie um DCI Ed Mallory und spielt in London. Das Taschenbuch ist im Goldmann Verlag erschienen und knapp 450 Seiten stark.


Es soll der heißeste Tag in London werden und der U-Bahn-Fahrer George Wakeham macht sich auf den Weg zur Arbeit, als plötzlich ein Handy in seinem Handschuhfach klingelt. Am Apparat ist seine Frau, die ihm ausrichten muss, dass sie und ihre beiden Kinder von Terroristen gefangen genommen wurden und George seine Familie nur retten kann, in dem er macht, was immer die Kidnapper von ihm verlangen. So gelangt die U-Bahn 037 der Northern Line in die Hände von fanatischen Terroristen, die sich nicht von ihrem irren Plan abhalten lassen. Nach dem durch die Sprengung eines unterirdischen Flusses, das Wasser im Tunnel unaufhaltsam steigt und die 400 Passagiere um ihr Leben fürchten, muss der Chefunterhändler DCI Ed Mallory einen Weg finden, die Situation zu entschärfen. Doch das ist nicht so einfach, da die Entführer der U-Bahn nicht mit sich verhandeln lassen.


Der rasante und actionreiche Thriller ist ein echter Pageturner, die bedrohliche Situation in der U-Bahn ist überzeugend dargestellt und der Wechsel zwischen den Handlungssträngen lässt keine Langeweile aufkommen. Auch die Geschichte zwischen George und seiner Frau Maggie geben der Handlung eine persönliche Note. Der blinde Ed Mallory ist sympathisch und realistisch beschrieben und ein weiteres Buch über ihn würde ich gerne lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

london, entscheidungen, roman 2.0, selbst entscheiden, feinsinniger humor

Ehrlich? Gefährlich? Der Thriller Deiner Entscheidungen

Karen Riefflin
E-Buch Text: 465 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 03.09.2013
ISBN 9783426431528
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller „Ehrlich? Gefährlich?“ von Karen Riefflin wird als Roman 2.0 beworben, das heißt dass man als Leser in die Handlung eingreifen kann, indem man Entscheidungen trifft und dann den dementsprechenden Handlungsstrang weiter liest.

Lilli und ihr Mann Simon ziehen mit ihren beiden kleinen Töchter von Berlin zurück in Simons Heimat England. Sie haben sich ein wunderschönes Haus gekauft und als sie ihre Nachbarin Cathrine kennenlernen ist Lilli froh, dass sie gleich eine vermeintliche Freundin findet. Cathrine ist beruflich sehr erfolgreich und hat ein perfektes Äußeres. Doch bald bekommt Lilli ein mulmiges Gefühl in Bezug auf Cathrine.

Mir hat es viel Spaß gemacht, diesen Roman zu lesen und die verschiedenen Entscheidungen zu treffen. Allerdings kam bei der erste Version, die ich gelesen habe das Ende zu schnell und war für mich zu unbefriedigend. Deshalb hab ich gleich andere Entscheidungen getroffen und somit andere Handlungsstränge gelesen. Da ich neugierig bin, habe ich alle Entscheidungen immer wieder anders getroffen und somit das ganze Buch gelesen. Der Schreibstil ist sehr umgangssprachlich gehalten und daran musste ich mich erst gewöhnen, aber dadurch konnte man sich gut in die Situation hinein versetzen. Als Thriller empfand ich das Buch allerdings zu harmlos.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

167 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

tod, trauer, liebe, algorithmus, computer

Der Algorithmus der Liebe

Laurie Frankel , Verena Kilchling
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 04.03.2013
ISBN 9783453268364
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Roman „Der Algorithmus der Liebe“ spielt in Seattle und handelt von Liebe, Tod und Computerprogrammen. Der geniale Computerspezialist Sam arbeitet bei einer Online Dating Agentur. Für diese entwickelt er einen unglaublichen Algorithmus, mit dem Menschen ihren Seelenverwandten finden können. Natürlich testet Sam das Programm und findet daraufhin seine große Liebe Meredith. Leider funktioniert der Algorithmus viel zu gut, so dass die Agentur damit nicht genug Geld verdienen würde und somit wird Sam gefeuert. Die Beziehung von Meredith und Sam steht mit dem Tod von Livvie, Merediths Großmutter, auf der Probe. Meredith ist sehr tief getroffen und kommt nur sehr schwer über den Verlust hinweg. Deshalb entwickelt Sam ein Programm, das mit Hilfe des bestehenden E-Mail Verkehrs zwischen Livvie und ihrer Enkelin, E-Mail in Livvies Namen schreibt, genauso wie sie es getan hätte – wäre sie noch am Leben. Völlig begeistert wendet Meredith dieses Programm an. Allerdings reichen ihr die E-Mails nicht. Sie will von Angesicht zu Angesicht mit ihrer Großmutter korrespondieren. So ermöglicht es Sam ihr sich per Video Chat mit Livvie zu unterhalten. Meredith ist sich sicher: Nicht nur sie soll von dieser Möglichkeit profitieren, auch der Breiten Masse soll dieses Programm zur Verfügung stehen. Zusammen mit Merediths Cousin machen sie sich selbstständig und gründen Reprise, eine Firma, die Projektionen von Toten erstellt, damit die Hinterbliebenen mit ihnen sprechen und sich verabschieden können.


Sam ist ein sehr sympathischer Charakter, man fühlt und leidet mit ihm. Das Buch ist stellenweise sehr traurig, da es ja auch vom Tod handelt. Der Schreibstil der Autorin Laurie Frankel ist humorvoll und kurzweilig und hat mich deshalb gut unterhalten. Auch die Handlung fand ich originell und innovativ. Vor allem hat mich die Freundschaft und Hilfsbereitschaft beeindruckt, die zwischen den Kunden von Reprise entstanden ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

125 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

thriller, fbi, mord, serienmörder, suche

Der stille Sammler

Becky Masterman
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783785724767
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

krimi, maddie springer, 6.fall, vampireparties;, nervige mutter

Furchtlos in High Heels

Gemma Halliday
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 15.05.2013
ISBN 9781484973721
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der unterhaltsame Roman „Furchtlos in High Heels“ von Gemma Halliday ist der sechste Teil um Maddie Springer, einer Schuhdesignerin, die nebenbei als Amateurermittlerin tätig ist.

Maddie ist jetzt von ihrem Ehemann Ramirez schwanger und die Gewichtszunahme stresst sie arg. Als sie genügend Zeit mit Leckereien vor dem Fernseher verbracht hat, beschließt sie mit ihrer besten Freundin Dana abends auszugehen. Im angesagten Club angekommen entdeckt Maddie auf der Damentoilette die Leiche einer jungen Frau. Die einzigen Verletzungen, die die Tote aufweist sind zwei Bisswunden am Hals. Da die beiden Freundinnen und ihr schwuler Freund Marc gerade total auf Vampirfilme abfahren, beschließen die drei in diesem Fall zu ermitteln.


Die drei Freunde sind alle sehr speziell. Maddie, die ihren Babybauch nur als „die Beule“ bezeichnet und ständig über ihren vielen Kilos nachdenkt, sich nebenbei aber alle möglichen Leckereien schmecken lässt, der extravagante Marco, der hauptsächlich durch seine schrägen Outfits auffällt und die gesundheitsbewusste Dana, die als Model und Fitnesstrainerin arbeitet. Die Krimigeschichte tritt bei diesem Trio eher in den Hintergrund, da immer wieder heitere Vorfälle beschrieben werden. Also ist dieses Buch als leichte Unterhaltungslektüre durchaus zu empfehlen, wer allerdings einen durchdachten, unvorhersehbaren Krimi erwartet wird eher enttäuscht sein.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(334)

680 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

london, magie, krimi, fantasy, peter grant

Ein Wispern unter Baker Street

Ben Aaronovitch , Christine Blum
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2013
ISBN 9783423214483
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein Wispern unter Baker Street von Ben Aaronovitch ist der dritte Fall für den Londoner Zauberlehrling und Polizisten Peter Grant. Das Cover ist in Rottönen gehalten und passend zu den 2 vorhergehenden Taschenbüchern gestaltet.

Dass im Londoner Untergrund einige gruslige Sachen vor sich gehen erfahren Peter Grant und seine gute Freundin Lesley von der jungen Abigail. Sie hat dort einen Geist entdeckt, aber das ist noch lange nicht alles. Peter wird zu einem neuen Fall gerufen, ein junger Student wurde tot in der U-Bahn Station Baker Street aufgefunden. Da an der Tatwaffe, einer Keramikscherbe, ein deutlich spürbares Zeichen von Magie haftet wird Peter Teil des Teams der Mordkommission. Nicht nur der Zauberlehrling interessiert sich dafür, auch Kimberley Reynolds, FBI Agentin, ermittelt im Fall des toten Amerikaners, Sohn eines US Senators und Lesley mischt inoffiziell tüchtig mit. Die Mörderjagd führt die Truppe durch den Untergrund Londons, dreckige Abwasserkanäle und stinkige Tunnel inklusive.

Der witzige und treffende Schreibstil Ben Aaronovitchs entspricht genau meinen Geschmack. Seine liebevoll erfundenen Charaktere sind sehr eigenständig und gut durchdacht. Es ist interessant die Entwicklung von Peter und Lesley mitzuverfolgen. Auch die detaillierten Beschreibungen Londons sind ein Highlight dieser Urban Fantasy Reihe. Deshalb bin ich schon in freudiger Erwartung auf den nächsten Band und hoffe auf noch viele Fälle für Peter und seine Freunde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

thriller, forensik, knochen, outdoor, oregon

Knochenzeichen

Kylie Brant , Ariane Böckler
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.04.2013
ISBN 9783442471263
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller „Knochenzeichen“ von Kylie Brant ist der dritte Teil der „Mindhunters“ Serie und spielt in Oregon/USA. Dort wurden in einer versteckten Höhle sieben menschliche Skelette gefunden, allerdings wurden alle ohne Schädel abgelegt. Die renommierte Forensikerin Cait Fleming übernimmt die Ermittlungen in diesem Fall. Cait, die früher als Model gearbeitet hat, wird von Zach Sharper, der die Knochen gefunden hat, durch die Wildnis Oregons begleitet. Die Knochenspezialistin, ihre Assistentin sowie die zuständigen Polizisten ermitteln in alle Richtungen.

Die Hauptcharaktere sind eigenständig, jeder hat seine eigenen Macken und schon bald fiebert man mit ihnen mit. Die ermittlungstechnischen Details waren interessant und realistisch beschrieben. Bis zum Schluß war es spannend, wer den nun der Täter ist und das Ende war überraschend. Auch die Gefühlsebene ist nicht zu kurz gekommen und so haben ein paar Sexszenen dem Thriller noch etwas Würze verliehen. Die ersten beiden Bücher der Mindhunters Serie hab ich noch nicht gelesen, aber nach diesem unterhaltsamen und spannenden Lesevergnügen werde ich sie mir wohl noch vornehmen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

donatella, london, paris, fashion week, beziehung

Alibi in High Heels

Gemma Halliday , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.06.2012
ISBN 9783802585265
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(340)

729 Bibliotheken, 4 Leser, 8 Gruppen, 47 Rezensionen

vampire, hunter, liebe, orden, corinne

Gejagte der Dämmerung

Lara Adrian , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 392 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.07.2011
ISBN 9783802583841
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

285 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

münster, krimi, entführung, kindesentführung, deutschland

Schattenfreundin

Christine Drews
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.03.2013
ISBN 9783404167463
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schattenfreundin ist der erste Roman von Christine Drews und ist zudem der Auftakt zu einer Krimi-Reihe um die Ermittlerin Charlotte Schneidmann.


Katrin, ihr Mann Thomas und der gemeinsame Sohn Leo sind gerade von Köln zurück in ihre alte Heimatstadt Münster gezogen. Da Thomas in seinen neuen Job viel arbeiten muss, bleibt der Umzugsstress an Katrin hängen. Auch sie muss sich in ihrer neuen Arbeitsstelle eingewöhnen und der dreijährige Leo muss sich im neuen Kindergarten zurecht finden. Doch der Kleine findet bald Anschluss und auch Katrin freundet sich schnell mit Tanja an. Diese lernt sie kennen als sie Leo und Tanja Ben in den Kindergarten bringt. Zu ihren Freunden von damals hat Katrin keinen Kontakt mehr und so wird Tanja zu ihrer Bezugsperson, da sich auch die zwei kleinen Jungen gut verstehen. Als ihr Vater, ein pensionierter Frauenarzt, plötzlich verstirbt, will Katrin den erkälteten Leo nicht zur Beerdigung mitnehmen. Die einzige Lösung bleibt da Tanja. Doch das stellt sich schon bald als großer Fehler heraus.


Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und eingängig, das hat das Lesen zu einem Vergnügen gemacht. Katrin war mir anfangs gleich sympathisch, ist mir dann aber im Verlaufe des Buches zu blass und wenig greifbar geblieben. Charlotte hingegen ist ein interessanter Charakter und ich will gerne noch mehr von ihr lesen. Die Handlung ist spannend und schlüssig, teilweise etwas oberflächlich und wird aber zum Ende hin richtig rasant. Alles in allem ein toller Debütroman mit kleinen Schwächen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

199 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 47 Rezensionen

fantasy, druide, götter, hexen, kelten

Die Chronik des Eisernen Druiden - Die Hetzjagd

Kevin Hearne , Alexander Wagner
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 21.02.2013
ISBN 9783608939316
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Hardcover „Die Chronik des eisernen Druiden – Die Hetzjagd“ von Kevin Hearne ist knapp 350 Seiten stark. Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet, der Druide läuft mit seinem magischen Schwert und seinem Wolfshund eine Straße in einem Wohngebiet entlang. Atticus O'Sullivan ist der letzte lebende Druide und lebt zusammen mit seinem Wolfshund Oberon in Arizona. Dort besitzt er einen Laden für okkulte Bücher und magische Tees. Dieses ruhige und beschauliche Dasein wird plötzlich gestört, als sein Erzfeind, ein keltischer Liebesgott, ihn aufstöbert und mit all seiner Macht versucht sich Atticus' mächtiges magisches Schert „Fargarach“ zurück zu holen. Dabei greift der zornige Gott auf seine vielzähligen Verbündeten zurück. Doch auch Atticus steht nicht alleine da, Morrigan, eine Todsgöttin und das hiesige Werwolfrudel unterstützen ihn. So beginnt ein Kampf ums Überleben, aber Atticus wäre nicht 2100 Jahre alt geworden, wenn er sich nicht zu wehren wüsste. Dieses Buch ist eines der besten Fantasy-Bücher, das ich in letzter Zeit gelesen habe. Atticus ist ein sympathischer, unerschrockener Held, der mit Oberon einen erfrischenden Partner an seiner Seite hat. Die Schreibweise von Kevin Hearne ist witzig und kurzweilig, die Seiten blättern sich quasi von selbst um. Die anderen Charaktere sind nicht nur schwarz oder weiß gezeichnet, sondern man weiß nie, ob ihnen wirklich zu trauen ist. Im Endeffekt vertreten sie immer nur ihre eigenen Interessen. Ich kann es kaum erwarten die weiteren Bände der Chronik zu lesen. weiterlesen

  (0)
Tags:  
 
15 Ergebnisse