Minnis Bibliothek

692 Bücher, 61 Rezensionen

Zu Minnis Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
693 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.: Ein Appell zum mutigen Bekenntnis

Ulrich Parzany
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 10.09.2018
ISBN 9783775158831
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Roots: Auf der Suche nach dem Ursprung des Glaubens

Tobias Teichen
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 07.12.2016
ISBN 9783417267945
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"sachbuch":w=1,"glaube":w=1,"lebenshilfe":w=1,"konflikte":w=1,"verlag: scm brockhaus":w=1

Bäm!

Frauke Teichen , Tobias Teichen
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 15.08.2018
ISBN 9783417268577
Genre: Sachbücher

Rezension:

Als das neue Buch "BÄM!" von Tobias und Frauke Teichen erschien, wollte ich es zunächst nicht kaufen, weil ich glaubte, es ginge nur um partnerschaftliche Beziehungen. Wer hier also auch noch überlegt, dem sei gesagt: Zwar bezieht sich vieles natürlich auch auf Ehen, aber generell ist dieses Buch anwendbar auf jede tiefergehende Beziehung.


Tobias und Frauke schreiben abwechselnd - wunderbar auseinanderzuhalten durch die Schriftarten - zum Thema. Aufgelockert wird das ganze mit vielen Cartoons, kurze Kapitel und einem insgesamt lockeren Design. Vom ersten Teil, der Theorie, geht es zum zweiten Teil mit vielen praktischen Übungen.

Beide Autoren geben viele Beispiele, erzählen aus ihrem Leben und malen mit Vergleichen, sodass man immer gut mitkommt und gleichzeitig schon eine praktische Lektion auf den Weg bekommt. Die Sprache ist immer wieder salopp und jugendlich gehalten; mich persönlich stört es überhaupt nicht. Sehr gefallen hat mir der Aspekt der Gewichtung, die Gott in einer Beziehung haben sollte und wie viel an diesem Punkt hängt. Die "Kläranlage" fand ich auch ein einprägsames Konzept, die in keiner Beziehung fehlen sollte. Was genau das ist, müsst ihr selbst nachlesen. ;)

Die Cartoons waren leider überhaupt nicht mein Geschmack. Modernes Design mag ich, generell bin ich auch ein Comic-Fan, aber das hier ist gar nicht mein Stil. Wobei das natürlich Geschmackssache ist. Trotzdem tu ich mich aufgrund dessen schwer, das Buch weiterzugeben/-verschenken.

Als Single hat mir dieses Buch auf jeden Fall geholfen, meine Reaktionen mit anderen zu reflektieren, und sollte ich mich mal von meinem Singlesein verabschieden, werde ich das Buch auf jeden Fall noch mal lesen. Viele der Konzepte waren mir nichts neues, aber sie sind es wert, immer wieder zu lesen und zu hören, bis sie wirklich im Herzen angekommen sind.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Durchs Tor der Herrlichkeit

Elisabeth Elliot , E. Bluth , Andreas Fett
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Christliche Literaturverbreitung, 13.07.2010
ISBN 9783866992153
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Durchs Tor der Herrlichkeit" behandelt die Geschichte fünf junger Männer, wie sie an dem Punkt kamen, dass sie als Missionare zu einem gefährlichen Stamm gingen und letztendlich auch durch diesen ermordet wurden. So kann man die Geschichte sehr schnell zusammenfassen. Natürlich hat jeder dieser fünf Männer seine eigene Vorgeschichte und natürlich gingen sie auch nicht unvorbereitet auf den Stamm der Aucas in Ecuador zu, sondern bereiteten sich sorgfältig vor. Alle fünf wurden durch von dem Wunsch angetrieben, das Evanglium von Jesus Christus weiterzugeben an Menschen, die noch nie davon gehört haben.

Ich kannte die Geschichte bereits und habe auch schon andere Bücher von Elisabeth Elliot gelesen ("Im Schatten des Allmächtigen", das bestimmt bekannteste von ihr, und "Eine harte Liebe"). Außerdem ähnelt sie stark der Geschichte, die in dem Buch "Er säte fünf Körner" beschrieben wird. Die Geschichte finde ich äußerst faszinierend und diese fünf jungen Männer können ein großes Beispiel für unsere jungen Leute heute sein. Sie gingen mit sehr viel Reife, Fachwissen und Gottvertrauen an die Sache, die man heute in dem Alter nur selten findet. Ich fand es spannend mitzuerleben, auf welche Art sie sich vorbereiteten und wie sie von Gott geführt wurden. Erstaunlich, wie viel früher in Tagebüchern festgehalten wurde! Dies kann die Autorin auch besonders gut ergänzen, da sie selbst die Frau des einen Ermordeten war und die Geschichte hautnah miterlebt hat. Gestört hat mich nur hin und wieder, dass so viele Tagebucheinträge und persönliche Erlebnisse abwechselten, dass man leicht den Überblick verlor, wer denn gerade in der Ich-Form redete. Außerdem mag ich Elisabeth Elliots umständliche, fromme Sprache nicht besonders, und ihre Darstellung ihres früheren Mannes Jim wirkt auf mich oft sehr glorifizierend, als ob er keinen Makel gehabt habe.

Eigentlich hatte ich erwartet zu erfahren, wie die Arbeit unter den Aucas nach der Ermordung der fünf Missionare weiterging, wurde aber enttäuscht. Bis ich auf das Datum der Erstauflegung schaute und sah, dass das Buch schon kurz darauf herausgegeben wurde. Bilder wären außerdem eine schöne Ergänzung gewesen. Zudem muss ich leider sagen, dass der Einband so schlecht verarbeitet war, dass mir bereits beim Lesen der ersten Seiten ganze Kapitel aus dem Buch einfach rausgefallen sind. Diese Neuauflage (von 2009) hat sich inhaltlich auf jeden Fall gelohnt, da hätte man meiner Meinung nach auch in den Einband etwas mehr investieren können.

Insgesamt leicht zu lesen aber mit keineswegs leichtem Inhalt war das Buch für mich die perfekte Sommerlektüre. Empfehlenswert vor allem auch für jeden, der sich für Missionsarbeit interessiert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"zirkus":w=5,"judenverfolgung":w=4,"freundschaft":w=3,"2. weltkrieg":w=3,"liebe":w=1,"mut":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"nazis":w=1,"töchter":w=1,"artisten":w=1,"zweiter weltkieg":w=1,"zweiterweltkrieg":w=1,"lebensborn":w=1,"geplante flucht":w=1,"trapez":w=1

Töchter der Lüfte

Pam Jenoff , Gabriele Weber-Jarić
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.02.2018
ISBN 9783746633862
Genre: Historische Romane

Rezension:

Als Isa mit dem Baby zum Zirkus kommt und mit Astrid zusammenarbeiten muss, ist diese nicht gerade begeistert. Doch aus Misstrauen wird Freundschaft. Das Teilen der Geheimnisse schafft Vertrauen. Und im Zweiten Weltkrieg sind beide gefährdet und müssen sich unbedingt aufeinander verlassen können. So wie Isa sich darauf verlassen muss, dass Astrid sie am Trapez auffängt und nicht fallen lässt.

Diese berührende Geschichte hatte mich schnell in ihren Bann gezogen, obwohl ich sonst nicht besonders gerne Bücher über den Zweiten Weltkrieg lese. Der Zirkus schafft zudem eine exotische Kulisse. Das Ende hat mich sehr überrascht. Schon während dem Lesen hatte ich mich gefragt, wie die Autorin ein Ende zu dieser ausweglosen Situation schaffen kann. Dass es so endet, hatte ich nicht erwartet, fand ich aber gelungen.
Die Geschichte lässt sich sehr flüssig und kurzweilig lesen und die Charaktere haben mir gefallen, obwohl mir Isa doch etwas zu naiv rübergekommen ist.
In allem ein sehr lesenswertes Buch, das mich überrascht und berührt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"flucht":w=5:wq=4600,"krieg":w=4:wq=6362,"rollstuhl":w=4:wq=275,"syrien":w=4:wq=267,"biographie":w=2:wq=3996,"biografie":w=2:wq=3306,"behinderung":w=2:wq=645,"flüchtlinge":w=2:wq=416,"familie":w=1:wq=16492,"deutschland":w=1:wq=8810,"politik":w=1:wq=4234,"europa":w=1:wq=1502,"islam":w=1:wq=846,"leserunde":w=1:wq=603,"paperback":w=1:wq=246

Nujeen – Flucht in die Freiheit

Nujeen Mustafa , Christina Lamb
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.10.2016
ISBN 9783959670753
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Mogul

Thomas Hoover , Christiane Trabant-Rommel , Peter Achtmann
Flexibler Einband: 655 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe
ISBN 9783404149223
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Pianoforte

Dieter Hildebrandt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2002
ISBN 9783423205825
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dem Wort Gottes auf der Spur

Ulrich Wendel
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 03.03.2015
ISBN 9783417266429
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Um jeden Preis

Tom Davis
Buch
Erschienen bei Brunnen, 21.01.2011
ISBN 9783765514807
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Divergent Theology: An Inquiry Into the Theological Characteristics of the Word of Faith Third Wave Movement and The New Apostolic Reformation

Richard Pinckney Moore
Flexibler Einband: 194 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 24.09.2017
ISBN 9781540416032
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mit "Divergent Theology" bekommt man eine gute Einsicht in die Theologie der Word of Faith, Third Wave Movement und die New Apostolic Reformation-Bewegungen. Außerdem wird besonders die Lehre von Bill Johnson, dem Pastor der Bethel Church in Redding, unter die Lupe genommen und auf seine offensichtlichen Verbindungen zu der New Apostolic Reformation hergestellt.
Ich habe den Autor Richard Moore letztes Jahr kennengelernt und ihn als bibeltreuen Menschen kennengelernt, der besonders bei jungen Leuten durch seine erfrischende und authentische Art sehr beliebt ist. Zusammen mit seiner Frau und den drei Kindern arbeitet der gebürtige Amerikaner als Missionar in Deutschland.

Die oben genannten Begriffe sind vielen Menschen - und auch Christen - vermutlich gar nicht geläufig. So ging es jedenfalls mir. Ich hatte die Begriffe schon gehört, konnte sie allerdings nicht einordnen und hatte mich auch mit Bethel bisher nicht näher beschäftigt. Und selbst wenn die Wörter in manchen Gemeinden nicht sehr bekannt sind, die Auswirkungen bekommen sehr viele Christen zu spüren. Denn die Theologie, die hinter diesen Bewegungen steht, dringt in viele Gemeinden ein. Besonders über Johnsons Theologie war ich geschockt. Wenn eine Gemeinde-Bewegung solche Irrlehren vertritt, wie kann es dann sein, dass kaum eine christliche Jugendgruppe ohne den Bethel-Liederschatz auskommt? Wie kann es sein, dass Bethel so bekannt ist, aber kaum jemand weiß, was dort gelehrt wird? Hier hätte ich mir vielleicht noch etwas mehr inhaltlich gewünscht und erfahren, wie sich die Theologie auf die gesamte Bethel-Bewegung auswirkt und inwieweit die Musik dies widerspiegeln. Viele ihrer Lieder gefallen mir persönlich gut, doch was kann ich nun davon halten, nachdem ich mehr über den Hintergrund weiß?

Obwohl ich in Amerika studiert habe, habe ich mich an manchen Stellen mit dem Englisch etwas schwer getan und ich musste immer wieder mal das eine oder andere Wort im Wörterbuch nachschlagen. Aufgrund dessen und natürlich auch aufgrund der wichtigen Thematik hoffe ich, dass Richard sein Buch bald ins Deutsche übersetzen lassen kann.

Die Kapitel sind sehr übersichtlich aufgebaut, das hat mir sehr gut gefallen. Sie sind eher kurz gehalten und eine Box am Ende in jedes Kapitels fasst die Kerngedanken des Kapitels auf. Das finde ich eine wunderbare Lösung. Viele kompliziertere Wörter, Theologien oder Begriffe werden vom Autor gut und verständlich erklärt. Auch das Cover wird erklärt, welches ich übrigens sehr gelungen finde.

Schade, dass vermutlich zu einem solchen Buch nur Menschen greifen, die sich für Theologien interessieren und auch gewöhnt sind, schwerere Bücher zu lesen. Umso mehr haben wohl diese Menschen die Verantwortung, das Gelesene an ihre Gemeinde oder Hauskreise weiterzugeben. Themen und Strömungen wie diese sollten sehr viel öfter thematisiert werden, damit die Christenheit nicht abflacht und gut und richtig irgendwann einmal nicht mehr unterscheiden kann - was ja leider jetzt schon verbreitet ist. Es geht nicht darum, um andersartige Gemeinderichtungen zu wettern, sondern auf falsche und gefährliche Theologie hinzuweisen.

Ich denke, der Autor hat mit seinem Buch sein Ziel erreicht: eine Warnung an die moderne Christenheit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

ballett, bolschoi, bolschoi-theater, freundesverrat, freundschaft, hass, history, kalotay, kommunismus, kunst, liebe, moskau, roman, russland, schmuck

Die Tänzerin im Schnee

Daphne Kalotay , Carina Tessari , Gesine Schröder , Jasemin Dincer
Flexibler Einband: 479 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 12.03.2012
ISBN 9783746628028
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

christliches buch, eltern, entwicklung, erfahrungen, freundschaft, für junge frauen, gefühlschaos, glaube, gott, gottes liebe, jesus, jungs, momente zum innehalten, ratgeber, sachbuch

Werden, wie du mich siehst - für junge Frauen

Stacy Eldredge
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 18.01.2016
ISBN 9783957340962
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Himmel - Impuls: Ein Blick in die Zukunft

Daniel Siemens
Flexibler Einband: 72 Seiten
Erschienen bei rigatio Stiftung, 01.10.2017
ISBN 9783957900333
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Frauen Gottes: Menschen der Bibel

Wayne Barber , Eddie Rasnake , Richard Shepherd
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei rigatio Stiftung, 01.02.2016
ISBN 9783957900210
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Herz eines Künstlers

Rory Noland
Flexibler Einband: 297 Seiten
Erschienen bei Projektion J., W.
ISBN 9783894904647
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

beten, black-out-gedicht, fastenbegleite, fastenzeit, glaube, gott, jesus, religion, religiöser glauben, unterwegs

Sieben Wochen unterwegs mit Gott: Ein Fastenzeit-Begleiter für alle Sinne

Corien Oranje , Mariska Vos , Kordula Witjes
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei SCM Collection, 12.01.2018
ISBN 9783789398094
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bibel, christentum, glaube, sachbuch, theologe-theologin, verlag: fontis

Fette Beute: Warum die Bibel so dick ist

Eckhard Hagedorn
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei Fontis - Brunnen Basel, 23.08.2017
ISBN 9783038481287
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Fette Beute" - ein Titel, der sich an Psalm 119,162 anlehnt: "Ich freue mich über dein Wort wie einer, der große Beute macht." (ELB) Und genau darum geht es im Buch - über die Schätze der Bibel und die Freude derer, die sie ausgraben. Dabei gibt der Autor gleich mehrere Antworten auf die Frage, warum die Bibel eigentlich so dick ist. Wenn die Bibel Gottes inspirierte Wort ist, dann wird er sich etwas dabei gedacht haben, warum er uns mit der Bibel einen fetten Schinken und nicht ein dünnes Büchlein gegeben hat. Weiter werden verschiedene Arten des Bibellesens aufgezeigt und konkrete Vorschläge gegeben. Ein Buch, das Lust auf das Bibellesen macht.

Die ersten Seiten fand ich allerdings ein wenig paradox: Hatte ich doch ein Buch mit 276 Seiten in der Hand, mit einem Titel, den ich zunächst nur als regelmäßige Bibelleserin verstehen konnte (der Untertitel ist dann für die weniger Belesenen aussagekräftiger). Und dann versprach die Einleitung, dass das Buch aufzeigen sollte, wie auch die Wenig-Leser unserer Zeit mit der dicken Bibel klarkommen können. Ganz ehrlich - ein Wenig-Leser würde wohl kaum zu diesem Buch greifen, da es selbst schon sehr dick und anspruchsvoll ist. Den Aspekt fand ich also ein wenig am Ziel vorbei. Mich persönlich hat es aber nicht weiter gestört: Ich hatte meine helle Freude an dem Buch. Mit lockeren Worten und deutlichen Beispielen blieb nicht viel von trockener Theorie übrig, obwohl das Buch an sich viel Theorie enthält. Ein wenig im Lesefluss gehemmt haben mich die vielen Zitaten; vielleicht wäre da weniger an manchen Stellen mehr gewesen. Auch musste ich absolut wach sein beim Lesen; mit einem müden Kopf muss man leicht dieselben Stellen mehrere Male lesen. Es ist also ein tiefgehendes, intellektuelles Buch, das vielleicht den ein oder anderen im Detail überfordert. Trotzdem sind die Hauptaussagen simpel gehalten und der Autor holt den modernen Menschen, der vielleicht in der Theologie nicht sehr bewandert ist, gut ab.

Ein Buch, in dem man viele Stellen unterstreichen und markieren möchte, und in dem auch mitarbeiten muss, um davon zu profitieren. Aber es lohnt sich! Das Buch als Hörbuch wäre die perfekte Ergänzung um auch die Wenig-Leser zu erreichen! Eine ansteckende Liebeserklärung an die Bibel.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

bibel, buch esther, christentum, frauen in der bibel, freikirche, glaube, gnade, gott, gunst, humorvoll, icf, leben, leo bigger, predigt, qr-codes

Esther

Leo Bigger
Buch: 160 Seiten
Erschienen bei Fontis, 01.09.2016
ISBN 9783038480990
Genre: Sachbücher

Rezension:

Mit dem Buch "Esther - Mit Gott die Welt auf den Kopf stellen" hat Leo Bigger hier nun die Geschichte der biblischen Königin Esther untersucht und viele Impulse für unser Leben rausgezogen.

Das Buch beginnt mit einer Nacherzählung des biblischen Buches und geht dann häppchenweise auf die verschiedenen Geschehnisse ein. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es eine Meditation, in der der Leser aufgefordert wird, über einen Kerngedanken nachzudenken und eventuell zu beten. Eine App begleitet dieses Buch auf, wie ich finde, eine nette Art und Weise. Die Videos in der App muss man sich nicht unbedingt anschauen, runden aber das Gesagte gut ab. Auch grafisch ist das Buch schön in Szene gesetzt. Es wirkt modern, in schwarz-weiß und Gold/Rost-Tönen gehalten. Das Format ist auch etwas außergewöhnlich, es ist größer als ein normales Taschenbuch, die Schrift ist recht groß gehalten, bzw. die Bilder sehr flächig und das Papier dick. Die Sprache ist wie im ICF gehalten - modern mit vielen englischen Wörtern gespickt. Ich hatte damit kein Problem, an manchen Stellen wirkte es etwas aufgesetzt, an anderen hat es den Text deutlich aufgelockert.

Insgesamt tu ich mich schwer mit der Bewertung des Buches. Zu Beginn wird die Brautsuche Xerxes' nacherzählt, wodurch ich vermutete, dass diese Art sich durch das Buch durchziehen wird. Tat sie aber nicht - was ein wenig wirkte, als wäre diese Art des Erzählens aufgegeben worden. Die Bibelverse, auf die sich Leo Bigger in den Kapiteln bezog, wurden zusammenhangslos über die Abschnitte aufgeführt. Das wirkte auf mich ziemlich unstrukturiert.

Viele Geschichten und Beispiele haben den Text lebensnah gemacht, wenn ich auch nicht immer wusste, worauf der Autor hinauswollte. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass nicht ganz so sehr auf das ICF eingegangen wird. Ich mag das ICF sehr gerne, aber es stellen sich mir die Nackenhaare auf, wenn der Gründer andere Gemeinden schlechtmacht, weil sie es tatsächlich wagen, mit "nur" der Bibel zu predigen. Die Bibel ist für mich Basic in einer Predigt. Das Drumherum kann helfen oder ablenken, aber ohne die Basic geht's nun mal nicht. Und Nebelmaschinen machen das ICF auch nicht zur "einzig richtigen" Gemeinde - es gibt schon genug Gemeinden und Kirchen, die so etwas aus den unterschiedlichsten Gründen glauben.

Aus manchen Kapiteln habe ich einen großen Gewinn gezogen, z. B. dass man nicht vorschnell unter sein Leben Bilanz ziehen sollte. Mit anderen konnte ich dagegen gar nichts anfangen. Mit seinen langen Ausführen über die Träume, die man wie ein Bild in einen Rahmen "aufhängen" solle, hatte ich ziemlich Probleme, da mir der Aspekt gefehlt hat, nach welchen Kriterien wir überhaupt "lohnenswerte" Träume und Visionen enwickeln können. Wie erkennen wir Gottes Willen? Und: Sind wir überhaupt bereit, Gott zu fragen, was er von unseren Träumen hält? Das war mir alles recht schwammig. Teilweise ging es mir stark in Richtung Wohlstandsevanglium. "Du musst nur glauben, dass du vom Krebs geheilt wirst." Dagegen hat mir das letzte Kapitel wieder gut gefallen, da es eine realistische Sicht auf das Gesagte gebracht hat und einiges wieder in Balance gebracht hat.

Übrigens ist das Buch nicht nur etwas für Frauen. So gut mir sonst die Aufmachung des Buches gefällt (lediglich für meinen Geschmack etwas zu düster), so wirkt es doch ziemlich wie ein Frauenbuch, und ich glaube nicht, dass all zu viele Männer danach greifen werden. Dabei geht es hier überhaupt nicht nur um "Frauendinge" - nicht einmal die ganze Zeit um Esther. Denn Leo Bigger wechselt in seiner Betrachtung oft zwischen den beteiligten Personen hin un her. Ein Aspekt, der mir gut gefallen hat, denn man kann von allen lernen.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, schon allein vom haptischen, und habe auch gute Gedankenimpulse mitgenommen, die mich in den Alltag begleiten und im Glaubensleben weiterbringen. Trotzdem fehlte noch einiges, um mich restlos zu begeistern. Mehr Struktur und mehr geistliche Tiefe hätten dem Buch gut getan.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"indien":w=3,"abenteuer":w=2,"sport":w=2,"liebe":w=1,"leben":w=1,"religion":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"glaube":w=1,"gott":w=1,"kultur":w=1,"götter":w=1,"christentum":w=1,"erfahrungen":w=1,"heimat":w=1,"buddhismus":w=1

Mit Sari auf Safari

Tabitha Bühne
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Fontis, 08.02.2018
ISBN 9783038481386
Genre: Romane

Rezension:


Vor ein paar Jahren hat sich Tabitha Bühne auf ein besonderes Abenteuer eingelassen: Sie heiratet den Journalisten Markus Spieker und bekommt damit nicht nur einen Ehemann, sondern auch einen neuen Wohnort - und das nicht irgendwo in Deutschland, sondern in Indien. Tabitha lässt sich ganz in das Abenteuer ein und macht Indien zu ihrer neuen Heimat für ein paar Jahre. Einfacher gesagt als getan, denn Indien hat eine so andere Kultur, dass es schon sehr viel Stärke und Ausdauer braucht um sie zu erfassen.


Die Dicke des Buches hat mich überrascht und neugierig gemacht, was man denn innerhalb so weniger Jahre alles erleben kann, dass so viele Seiten dabei zusammen kommen. Eingeteilt ist das Buch in viele kürzere Kapitel, sodass man leicht zwischendurch ein paar lesen kann, ohne dabei den Faden zu verlieren. Die meisten Kapitel sind in sich geschlossen, dass macht das gelegentliche Lesen ebenfalls einfacher. Der Einband ist hochwertig gestaltet und das Cover farbenfroh - so wie auch der Inhalt rüberkommt. Weitere schöne Details sind die indisch anmutenden Muster auf den Buchseiten, sowie die vielen Fotos und am Ende sogar noch ein paar indische Beauty- und Gesundheitstipps von der Autorin!

Tabitha erzählt zunächst ein wenig ihre Vorgeschichte: Von ihrer Kindheit im Sauerland und ihrem Weg zum christlichen Glauben, der ja in ihrem Leben eine übergeordnete Rolle spielt. Die Episoden aus Indien sind manchmal lustig (wie z. B. ihr Heiratsantrag), manchmal traurig (wie die Kinderarmut), aber immer sehr ehrlich. Für mich hatte das Buch genau die richtige Mischung - auf der einen Seite habe ich ihren indischen Alltag kennengelernt, auf der anderen Seite viel über die Kultur gelernt. Ich musste ziemlich schmunzeln, als sie unbedingt den Yoga-Kurs machen wollte. Da ich aus der gleichen gemeindlichen Prägung wie sie komme, kann ich mir lebhaft vorstellen, wie ihre Eltern reagiert haben. Ich selbst hätte aufgrund meines Glaubens wohl nie einen Yoga-Kurs mitgemacht, aber das gehört trotzdem zu einer Seite, die ich toll an Tabitha finde: dass sie nicht versucht, als Ausländerin in Indien zu überleben, sondern eine Lernende wird und die Kultur aufsaugen möchte. Und die hat bei aller Farbenfreude und schöner Saris auch viele dunkle Seiten. Ihren Glauben bringt sie auf natürliche Art immer wieder ins Gespräch. Ohne ihn dem Leser aufdrängen zu wollen, zeigt sie einfach, wie glücklich sie sich schätzt, Jesus zu kennen, wenn sie ihren Glauben mit dem Hinduismus vergleicht.

Ein insgesamt leichtes Buch zum Lesen, das mich mit seiner Natürlichkeit und Exotik fasziniert hat. Auch für Menschen, die dem christlichen Glauben nicht nahe stehen, wird das Buch auf jeden Fall sehr interessant sein, und wer Indien mag, sollte das Buch unbedingt lesen - es gibt einen sehr tiefen Einblick in die indische Kultur. Trotz der Schattenseiten wie der schlechten Luft, dem Dreck und der Armut haben ich Lust bekommen, selbst nach Indien zu reisen und das Land mit eigenen Augen zu sehen!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

andacht, gebet, glaube, gott, roman, sachbuch, verlag: scm, verlag: scm hänssler

Weil ich weiß, wer ich bin!: 30 Wahrheiten Gottes für mein Leben

Babbie Mason
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 04.01.2018
ISBN 9783775158336
Genre: Sachbücher

Rezension:

Weiß-rosa mit goldenen Pünktchen kommt dieses Buch von Babbie Mason daher. Es handelt sich hierbei um ein Andachtsbuch mit 30 Impulsen zu Gottes Gedanken über mich. So kann man jeden Tag einen kurzen Impuls lesen und hat damit das Büchlein in einem Monat durch. Aufgebaut sind die Andachten immer nach dem gleichen Schema: Es gibt einen Bibelvers zum täglichen Thema, einen kurzen Text von etwa ein bis zwei Seiten und als Schluss einen kurz prägnanten "Entschluss" den man aufgrund des gelesenen Impulses treffen kann, sowie ein kurzes vorformuliertes Gebet.

Bezaubert von dem schönen Cover und liebevollem Design (sogar ein Lesebändchen gibt es) hat mich das Buch sofort angesprochen. Doch wie ich anfing zu lesen, war ich sehr zwiegespalten. Ich habe die Texte als "nett" empfunden, aber inhaltlich habe ich leider nichts mitgenommen. Dabei lassen sich die Texte leicht und flüssig lesen und Babbie Masons Gedanken sind durchaus stärkend und wertvoll. Aber das Buch hat es einfach nicht geschafft, unter der Oberfläche zu kratzen. Die Texte waren mir zu leicht und vielleicht zu kurz. Sobald ich das Buch zugeschlagen habe, hatte ich bereits vergessen, was ich eigentlich gelesen hatte. Ich könnte mir vorstellen, dass das Buch eher etwas für Menschen ist, die noch recht neu im Glauben sind, da es besonders um Basics geht. So oder so, das Buch ist jedenfalls nichts "Füllendes" für eine tägliche Stille Zeit. Man kann es natürlich gut ergänzend zur Bibellese o. ä. lesen. Hat man allerdings nicht viel Zeit zum Lesen und sucht bewusst nach etwas kurzem für die Stille Zeit, empfehle ich eher einen Abschnitt der Bibel zu lesen oder ein tiefergehendes Andachtsbuch, als nach diesem Buch zu greifen.

Es gibt aber immer noch drei Sterne von mir für dieses Buch, weil zum einem das Design sehr gelungen ist und hochwertig wirkt, aber auch, weil die Andachten an sich nicht schlecht sind - für mich lediglich nicht ausreichend. Ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere auch großen Gewinn aus diesem Buch zieht. Ein Fehlkauf ist es also keinesfalls und als Geschenk macht es etwas her.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

erotik, frauenheld, liebesbriefe, roman, romantisch, sprache, verführung

Der Schönschreiber

Daniel Sonder
Fester Einband: 323 Seiten
Erschienen bei Arisverlag, 27.09.2017
ISBN 9783952465431
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

bryce, charlotte, entführung, geld, gott, henderson, kidnapping, lösegeld, münzen, reichtum, trauma

Zum Schweigen gezwungen

Dee Henderson , Brigitte Hahn
Flexibler Einband
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.02.2016
ISBN 9783868275605
Genre: Romane

Rezension:

In Bryce Bishops Leben läuft alles in geordneten Bahnen; fast könnte er sein Leben langweilig nennen. Doch dann wird sein Leben auf einmal spannend - durch eine geheimnisvolle Frau, die ihm ein unwiederstehliches Angebot macht. Doch dieses eine Angebot ist erst der Anfang, und langsam lernt er die Frau Charlotte kennen und sogar lieben. Doch die Schatten der Vergangenheit holen Charlotte immer wieder ein und Bryce tut alles dafür, dass sie damit abschließen und Heilung erleben kann.

Wie gerne habe ich früher Bücher von Dee Henderson gelesen! Und schon das Äußere dieses Buches verhieß Spannung. Doch leider war es mit der Spannung dieses Mal überhaupt nicht weit her. Auch wenn ich keine blutende Krimis mag - dieses Buch war weit von jeglicher Spannung entfernt und erst die letzten Seiten wurden überhaupt erst interessant für mich. Bis dahin plätschert die Handlung sehr langsam vor sich hin. Leider konnte ich auch mit den Charakteren wenig anfangen. Sie blieben für mich sehr flach, oft konnte ich ihr Denken nicht nachvollziehen. Charlottes Reichtum hatte einen unrealistischen Charakter, auch schien sie durch die Heirat von der starken Frau auf einmal zu einer labilen verängstigten Frau zu mutieren, von der man vorher überhaupt nichts gemerkt hat. Bryce' Glauben schien mir schwammig. Es war die Rede davon, wie sehr er sich in seiner Gemeinde einsetzte, doch letztendlich spielte die Gemeinde fast gar keine Rolle in der Geschichte, auch scheint er keine Kontakte dort zu pflegen. Das erscheint mir doch recht schlecht ausgearbeitet.

Wie man merkt, hat mich dieses Buch von Dee Henderson nicht besonders überzeugt. Schade, wo ich sie doch sonst so gerne gelesen habe. Doch dieses Buch konnte mich weder mit Spannung, noch mit einer gut ausgearbeiteten Geschichte oder Charakteren überzeugen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Unterwegs mit Johannes: Eine Bibellesehilfe für Einsteiger

G. Neumayer
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Christliche Literaturverbreitung, 02.12.2015
ISBN 9783866992733
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mit "Unterwegs mit Johannes" hat der CLV-Verlag nach "Unterwegs mit Markus" ein weiteres Kursbuch zum Einstieg in ein Evangelium herausgegeben.

Für jede Einheit gibt es eine Doppelseite: Links sind Bibeltext und eine Infobox mit interessanten Zusatz- und Hintergrundinformationen zu finden, rechts eine Reihe an Fragen über den gelesenen Textabschnitt mit jeweils der Abschlussfrage: "Was ist für Sie persönlich die wichtigste Aussage über Jesus?" Mit seinen knapp 170 Seiten (ohne Anhang) und etlichen Lektionen ist dieses Buch deutlich dicker als sein Vorgängerband.

Und leider auch deutlich anspruchsvoller. Hier muss ich nun zu dem Punkt kommen, weshalb ich nur so wenige Sterne vergeben konnte. Dem Untertitel "Eine Bibellesehilfe für Einsteiger" und seinem jugendlichen Design wird der Kurs leider alles andere als gerecht. Das Cover und der Titel sprechen zunächst einmal junge Menschen an, und da wir bereits in der Vergangenheit mit dem Kurs "Unterwegs mit Markus" recht zufrieden waren, wollten wir diesen Kurs nun in unserer Jugendgruppe durchnehmen. Meiner Beobachtung nach waren die einzigen, die einen Nutzen vom Kurs haben, die Jugendleiter oder die älteren (und geistlich reiferen) Jugendlichen. Gerade für die jüngeren waren die Fragen deutlich zu schwierig. Zu Hause konnten sie sie nur mit Hilfe ihrer Eltern beantworten und in der Jugendstunde schalteten die meisten einfach ab, da die Fragen ihnen zu theoretisch waren.  Als Einstieg eignet sich der Kurs also meiner Meinung nach absolut nicht. Erwachsene, die schon länger "im Glauben dabei sind", haben vermutlich den größeren Nutzen, wobei man auch hier bewusst noch praktische Elemente miteinbauen sollte, die der Kurs von sich aus nicht mitbringt.

Positiv ist aber wie beim Vorgängerband die gute Strukturierung. Dies ist eine eindeutliche Stärke und davon könnten sich andere Kurse etwas abschauen. Ebenfalls sehr hilfreich ist die Infobox zu jedem Text, die einem deutlich weiterhilft und wirklich sehr interessante Aspekte behandelt.

An sich ist dies kein schlechter Kurs - allerdings wird er für die falsche Zielgruppe angepriesen. Daher haben wir als Jugendgruppe den Kurs auch leider abbrechen müssen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mein Leben für die Sprachforschung: Bibelübersetzung unter den Kaingáng-Indianern

Ursula Wiesemann
Fester Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Bundes-Verlag, 05.05.2014
ISBN 9783862580446
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
693 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.