Mira20s Bibliothek

687 Bücher, 187 Rezensionen

Zu Mira20s Profil
Filtern nach
687 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

48 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

anwältin, eifersucht, eisenberg, filmindustrie, fortstzung, gericht, jura, justiz, justizbetrieb, justizkrimi, köln, krimi, krimireihe, rachel eisenberg, sprengstoff

Eifersucht

Andreas Föhr
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.06.2018
ISBN 9783426654460
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich liebe gute Krimireihen über alles. Die Reihe um Rachel Eisenberg kann ich nur wärmstens empfehlen. 


Die Anwältin Rachel Eisenberg wird Zeugin wie eine alte Bekannte Judith Kellermann verhaftet wird. Sie steht unter Verdacht ihren Lebenspartner aus Eifersucht in die Luft gesprengt zu haben. Nach anfänglichem Zögern willigt Rachel schliesslich ein, ihre Verteidigung zu übernehmen.
 
Gemeinsam mit einem Detektiv versucht sie nun die Hintergründe der Tat zu ermitteln, allerdings glaubt sie an die Unschuld ihrer Mandantin und hofft die Spur eines anderen Motives inklusive eines neuen Verdächtigen zu finden. 

Spannend und glaubwürdig geht die Geschichte voran. Von Anfang an war ich gefesselt von der Geschichte und ihren Hintergründen. Die Wendungen sind interessant und zum Teil auch unerwartet. Für den Leser bleibt alles übersichtlich und glaubwürdig.

Rachel Eisenberg ist eine taffe und engagierte Anwältin, die durchaus ihre Nase in Dinge steckt, von denen andere meinen, es gehe sie nichts an. Sie ist neugierig und geht ein gut kalkuliertes Risiko ein. Besonders mag ich die Dialoge, die rasant und frech sind und so für manche Überraschung sorgen.

Ich gebe der Reihe meine vorbehaltslose Empfehlung! Sie eignet sich auch für Leser, die kein grosses Blutbad für eine spannende Unterhaltung brauchen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Die Farben des Himmels

Christina Baker Kline , Anne Fröhlich
Fester Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.05.2018
ISBN 9783442314157
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ausgangspunkt dieses wunderbaren Romans ist das berühmte Bild des amerikanischen Malers Andrew Wyeth. Die Hauptfigur des Romans sein Model Christina Olson. Titel des Bildes: Christinas Welt!
Immer wieder nahm ich mir Zeit, das Bild zu betrachten. Denn Wyeth wollte Christina nicht einfach nur malen – er wollte sie verstehen, herausfinden, wer sie war! Dabei hatte ich während dem Lesen das Gefühl, dass Christina aus dem Bild steigt und mir ihre Geschichte erzählt. 


Die Autorin nimmt uns mit in Christinas Vergangenheit, beschreibt ihre Kindheit, die geprägt war von einem schmerzhaften Gebrechen, das ihre Glieder immer mehr verformte und sie stets anders sein liess! Aber sie erzählt auch von ihrem starken Willen, selbständig zu bleiben, ihre Pflicht als Tochter zu erfüllen - und von einer unglaublich tiefen Einsamkeit! Dieses Gefühl hat mich ganz tief berührt.

Ihre Lebensgeschichte, dramatisch, aber unaufgeregt erzählt, hat mich im Innersten ergriffen. Nicht Jahreszahlen und historische Ereignisse stehen dabei im Vordergrund, sondern das Leben einer jungen, behinderten Frau in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert. Ihr Leben war geprägt von alten patriarchischen Strukturen, die ihr als unverheirateten Frau wenig Möglichkeiten liessen.
Gerade die inneren psychischen Prozesse nehmen den Leser mit! Wo ist das junge, kämpferische Mädchen geblieben? Was ist aus ihren Träumen geworden?

Natürlich ist der Roman eine Mischung aus Fakten und viel Fiction! Trotzdem hatte ich stets das Gefühl, dass die Autorin ihre literarische Freiheit nicht effekthaschend einsetzt. Sie versucht das Besondere dieses Bildes in Worte zu fassen. Dass das Bild der Autorin viel bedeutet, konnte ich auf jeder Seite des Buches erlesen.

Ich bin überzeugt, dass das Buch sehr viele unterschiedlich interessierte Leser und Leserinnen erreicht. Von mir erhält das Buch eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

  (35)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Überleben am Red River

Therese Bichsel
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Zytglogge, 16.03.2018
ISBN 9783729609853
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Mischung aus historischen Briefe und Dokumente und zwei Protagonistinnen, die sehr realitätsbezogen über ihr Leben berichten, hat mich sehr angesprochen.
Meiner Meinung nach waren die verschiedenen Elemente aus Roman und historischen Briefe und Berichte sehr ausgewogen und haben sich gut ergänzt. 


Das Buch richtet sich vor allem an Leser, die weniger an üppigen, emotionalen historischen Romane interessiert sind. Die Autorin schmückt wenig aus, zeigt aber sehr anschaulich wie hart und entbehrungsreich das Leben in diesem harten Klima für die unvorbereiteten Neusiedler war. Die Männer waren überfordert, die Töchter wurden wie Handelswaren an die Soldaten verheiratet. Denn nur so waren ein Dach über dem Kopf und die Versorgung von Fleisch für eine Familie gesichert. Und ganz emotionslos gefragt, wie hätte eine Familie ohne Jagd- und Sprachkenntnisse einen harten Winter in Kanada auch anders überleben sollen?
 
Die Geschichte kann nur wenig Gutes über die Auswanderer berichten. So ist der Ton des Romans eher düster und nicht von positiven Überraschungen geprägt.
Das Buch ist mir nahe gegangen und ich habe mit den Familien mitgelitten. Die Frauenschicksale machten mich als moderne Leserin nachdenklich.
Besonders lohnt es sich die Bilder des Kunstmaler Peter Rindisbacher zu betrachten. Diese findet man im Internet!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

404 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

dalbreck, die chroniken der verbliebenen, fantasy, finale, kaden, komizar, königin, krieg, lia, liebe, mary e. pearson, morrighan, prinz, rafe, venda

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Glanz der Dunkelheit

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ONE, 29.03.2018
ISBN 9783846600603
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eine lange gemeinsame Reise geht zu Ende! Dies ist der letzte und abschliessende 4. Teil der Reihe „Die Chroniken der Verbliebenen“.
Man muss das Ende, das die Autorin nun setzt, akzeptieren. Hat es mir gefallen? Wurden meine Erwartungen erfüllt?


Inhaltlich findet die Reihe ein logisches Ende, die losen Fäden finden zusammen und es bleiben keine Fragen mehr offen.
Nach wie vor finde ich es schade, dass der englische dritte Teil im Deutschen in zwei Bücher erschienen ist. 
 
Der letzte Teil empfand ich als handlungsarm, Lia wirkt sehr in sich gekehrt und als Leser hatte ich Mühe ihr emotional zu folgen. Auch empfand ich die Sprache als sehr distanziert. Die oft beschriebene Leidenschaft der Hauptfiguren drang nicht bis zu mir. Sprachlich hat mir das gewisse Etwas gefehlt.
Band 4: 3.5 Sterne

Mein Gesamteindruck zu der Reihe „Die Chroniken der Verbliebenen“
Die Geschichte hat mir unter anderem gerade wegen ihren vielfältigen Handlungsplätzen gefallen. Die Entwicklung der Protagonisten war überzeugend und logisch aufgebaut. Gaudrels Lied/ Vermächtnis empfand ich dagegen eher verwirrend als klärend. Als Stilmittel hat die Autorin es aber schön eingebaut.

Die Reihe bietet einiges: romantische Szenen wechseln sich mit viel Action und Kampfszenen ab. Die mittelalterliche Fantasy Welt ist logisch durchdacht und abwechslungsreich gestaltet. Der Kreis der Protagonisten weitet sich auch nicht auf unübersichtliche Dimensionen aus. Die Namen sind einfach zu merken und entsprechen zum Teil ihren Funktionen (Bsp: Vizekanzler)
Reihe: 4.5 Sterne

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

69 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

band 5, dämonen, dämonensaga, demon zyklus, der tätowierte mann, erlöser, fantasy, horclinge, peter v. brett, reihe, verlag heyne

Die Stimmen des Abgrunds

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2018
ISBN 9783453319387
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

162 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 19 Rezensionen

begegnung als kinder, bergdorf, bumerang, debut, debutroman, dunkel, dunkelgrün, entwaffnendes lächeln, familie, fatales dreieck, fiction, freunde, freundschaft, mareike fallwickl, roman

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Frankfurter Verlagsanstalt, 05.03.2018
ISBN 9783627002480
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Der Klügere lädt nach

Castle Freeman , Dirk van Gunsteren
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Nagel & Kimche, 29.01.2018
ISBN 9783312010585
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

afroamerikaner, diskrimminierung, dtv, glaube, hautfarbe, homosexualität in kolumbien, james baldwin, lgbtiq, neuübersetzung, rassismus, religion, schwarze, selbstfindung, sexuelle orientierung, von dieser welt

Von dieser Welt

James Baldwin , Miriam Mandelkow
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 28.02.2018
ISBN 9783423281539
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

153 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 101 Rezensionen

adoption, band 1, dänemark, gut gezeichnete figuren, jeppe korner, jeppe kørner, kopenhagen, krimi, krokodilwächter, manuskript, messer, mord, schnitte, thriller, verlust

Krokodilwächter

Katrine Engberg , Ulrich Sonnenberg
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.03.2018
ISBN 9783257070286
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Neue Reihen lösen immer ein Gefühl der positiven Erwartung bei mir aus. Ich freue mich, hoffe aber gleichzeitig nicht enttäuscht zu werden. Krokodilwächter hat mich positiv überrascht.


Dieser Thriller lebt von seiner Ermittlungsarbeit und die Polizeipräsenz nimmt einen grossen Teil des Buches ein. Mit Jeppe Korner in der Hauptrolle, hat die Autorin eine interessante Figur geschaffen. Ein privater Rucksack begleitet ihn zwar, nimmt aber nicht überhand und ist nicht langfädig in die Geschichte eingefügt. Im Gegenteil – Jeppe erhält so einen natürlichen Lebenslauf, sein Handeln ist nachvollziehbar. Seine Partnerin Anette Werner und er sind interessante Partner. Sie ergänzen sich gut und die gemeinsame Arbeit wirkt sehr echt.

Auch beim Aufbau des Falles hat die Autorin alles richtig gemacht. Der Leser wird in die Ermittlung einbezogen und kann mitdenken. Zwischendurch hat er einen kleinen Wissensvorsprung der Polizei gegenüber. Keine „Ich-weiss-etwas-was-ihr-nicht-wisst“ Erlebnisse denn auch Jeppe und Anette decken den Fall nicht mit völlig unerwarteten Geistesblitze auf.

Und auch viel Spannung erwarten die Leser. Die Sprache ist schnörkellos, liest sich sehr natürlich und ist lebendig. Verschiedene Handlungsstränge machen das Lesen unterhaltsam und kurzweilig.

Die Diskussion, ob das Buch ein Thriller oder Krimi ist, ist wohl sehr auf die jeweilige Interpretation der Definition abhängig. Viel Ermittlungsarbeit macht für mich nicht automatisch ein Krimi aus einem Buch. Da der immer noch aktive Mörder einen Plan hat, den die Polizei verhindern will, findet einen Wettlauf gegen die Zeit statt und das macht für mich den Roman zum Thriller!

Ich bin schon sehr auf einen weiteren Fall des Teams Jeppe und Anette gespannt! Von mir erhält der Thriller eine unbedingte Leseempfehlung!

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

abenteuer, fantasyanteil, geheimniss, geheimnisse, geheimnisvoll, internat, internatsgschichte, jugendroman, maske, mitfiebern, miträtseln, morgan dark, mysteriös, mystery, rätselhaft

Secret Zero. Das Spiel beginnt ...

Morgan Dark , Kristin Lohmann
Fester Einband: 478 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 07.02.2018
ISBN 9783407748621
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein fulminanter Start – ein eher ruhiger, geheimnisvoller Mittelteil und ein Plot, der alles verändert!

Zero ist der meist gefürchtetste Dieb der Superreichen. Seine Identität bleibt ein Geheimnis bis zum Diebstahl eines wertvollen Diadems in Los Angeles. Hier wird er unvorsichtig und ein Detektiv enthüllt seine Identität. Beweise hat er aber keine, denn Zero kann flüchten. Detektiv Coopers Spur führt ihn in das Elite Internat Drayton zu Kyle Bradford. Was aber hat dieser reiche, verwöhnte Schnösel mit Zero zu tun? Auch Kyle kann sich nicht vorstellen, weshalb Cooper ihn so hartnäckig beschattet.

Der Ich- Erzähler Kylie wirkt verwöhnt und oberflächlich. Seiner Persönlichkeit fehlt die Tiefe. Als er von Zero kontaktiert wird und dieser ihm droht, dass er –Kyle- als Zero enttarnt werden soll, geht für Kyle ein Wettrennen gegen die Zeit los. Denn nun muss er Zero überführen, dieser ist ihm aber immer eine Nasenlänge voraus. 

Der Mittelteil empfand ich als anstrengend. Viele unwichtige Details werden beschrieben und Kyle wirkt sehr einsam. Deshalb finden auch fast keine wichtigen Dialoge mit seinen Freunden statt. Überhaupt bleiben Mike und Neal dem Leser sehr fremd. Das fand ich für ein Jugendbuch eher befremdlich. Allerdings macht genau diese Einsamkeit am Ende des Buches durchaus Sinn. Die Frage ist einfach wie viele jugendliche Leser kommen bei diesem Mittelteil überhaupt bis zum Ende? Mit rund 480 Seiten gehört der Roman sowieso zu den eher umfangreicheren Büchern.

Der Thriller hat ein tolles Mystery Element. Dieses ist gekonnt in den Verlauf der Handlung eingebaut und der Leser ist gespannt auf dessen Auflösung.
Sprachlich liest sich das Buch flüssig. Es ist leicht verständlich und die Szenen werden farbig und lebendig beschrieben. Die Kapitel sind kurz.

Wer dieses Buch zu Ende liest, wird überrascht sein und unbedingt die Fortsetzung lesen wollen. Meine Empfehlung: Haltet durch – es lohnt sich schlussendlich doch noch!

  (61)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

bauhau, bauhaus, historisch, historischer roman, krieg, kunst, künstlergro, lese-tipp, liebe, list verlag, musik, roman, tanz, tom saller, wenn martha tanzt

Wenn Martha tanzt

Tom Saller
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 09.03.2018
ISBN 9783471351673
Genre: Romane

Rezension:

Ein ansprechendes Cover mit einem schönen Titel – ich war gespannt, was mich erwartete!


Obwohl das Buch keine anspruchsvolle Lektüre war und im Nu gelesen ist, so empfand ich trotzdem als nachhaltig. Die Kunstszene der 1920er Jahre hat mich schon immer fasziniert. Aber über das Bauhaus in Weimar hab ich eigentlich gar nichts gewusst. So tauchte ich ein in eine Schule des kreativen Schaffens und Experimentierens. So viele bekannte Künstler haben sich hier getroffen und ihre Werke wurden von dieser gemeinsamen Zeit geprägt. 

Die fiktive Hauptfigur führt den Leser durch eine künstlerische Welt – die sich auch von viele Konventionen und Zwänge zu befreien versuchte. Leider findet dieses schöpferische Leben ein abruptes Ende mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten.
Zwei Handlungsstränge – verbunden mit dem wertvollen Tagebuch der Tänzerin Martha – erzählt ihre Biografie in zwei Zeiten. Der Urenkel, der das Tagebuch entdeckt und das Leben Marthas in den 20er Jahre.

Ich empfand der Schreibstil des Autors als schlicht. Denn obwohl sehr viel Dramatisches rund um Martha geschieht, so hat der Autor ein ruhiger und knapper Erzählstil. Mich hat das genauso angesprochen.

  (59)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(766)

1.511 Bibliotheken, 67 Leser, 0 Gruppen, 325 Rezensionen

college, england, geld, james, liebe, lyx, lyx verlag, macht, maxton hall, mona kasten, new-adult, oxford, romantik, ruby, save me

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

boddenlandschaft, dunkle vergangenheit, erbschaft, fischland-darß, gellerhagen, krimi, krimi ostsee, krimireihe, krimi-reihe, kunsthistoriker, kunsthistoriker-in, künstler-in, küsten-krim, mord, ostsee

Kalter Sand

Anja Behn
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783740802813
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

223 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 121 Rezensionen

duisburg, glaub, glaube, korruption, krimi, liebe, mord, pfarrer, polizeiseelsorger, prostitution, rheinbrücke, ruhrgebiet, seelsorger, selbstmord, suizid

Glaube Liebe Tod

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548288918
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

268 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

dick, erste liebe, freundschaft, highschool, jugendbuch, julie murphy, liebe, mobbing, schönheit, schönheitsideal, schönheitswettbewerb, selbstbewusstsein, teenager, texas, wettbewerb

Dumplin'

Julie Murphy , Kattrin Stier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.03.2018
ISBN 9783841422422
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein wunderbar unterhaltendes Jugendbuch, das aber eine wichtige Botschaft hat: Unser Leben wird farbiger desto verschiedener wir sind. Aber mögen muss sich jeder zuerst selbst, bevor er es von seinen Mitmenschen erwarten kann.


Willowdean, 16, nennt sich selbst die Dicke vom Dienst. Bisher waren ihre Kilos auf der Waage kein Problem für sie. Sie steht mit beiden Beinen im Leben und ist glücklich! Bisher! Nun aber ist Ellen, ihre beste Freundin verliebt, spricht vom ersten Mal und Willowdean fragt sich, ob auch sie jemals von einem Jungen geliebt werden kann. Ob ihre Speckröllchen einen Jungen wohl abschrecken? 
Aber dann lernt sie Bo kennen, der sie einfach küsst, weil er sie mag! Mit Schrecken muss Willowdean feststellen, dass nicht Bo vor den Speckröllchen erschreckt sondern nur sie selbst, dass sie zwar gerne küsst, aber sich nicht gerne anfassen lässt und dass sie sich davor fürchtet mit einem Jungen Händchenhaltend durch die Schule zu laufen, weil auch er unter ihren Kilos leiden könnte….

Und alle Bücher gehen normalerweise so weiter, dass die Kilos um jeden Preis weg müssen, die Protagonistinnen sich auf eine unheimliche Diät einlassen, Sport treiben und ihr ganzes Leben umkrempeln. Nicht aber dieses Buch! Essen und Essverhalten nehmen keinen Platz ein. Willowdean meldet sich nämlich trotz ihren Kilos an den grossen Schönheitswettbewerb „Miss Teen Blue Bonnet“ an und lernt sich und ihre Umgebung neu kennen. Das Buch belehrt nicht, sondern zeigt, dass auch schöne, normgewichtige junge Frauen ihre Ängste haben und Speckröllchen nicht das einzige Teenagerproblem sind.

Der Schreibstil der Autorin ist luftig, leicht und unkompliziert zu lesen. Viel Action und Drama hat das Buch zwar nicht zu bieten und es kommt sehr alltäglich und realistisch daher. Trotzdem unterhält der witzige Ton der Ich- Erzählerin Willowdean wunderbar. Das Buch gibt einfühlsamen Dialogen viel Platz und regt zum Nachdenken an.

  (56)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

agnieszka, böse kraft, cbt, das dunkle herz des waldes, dunkler wald, düster, fantasy; jugendbuch, hexe, hexen, magie, naomi novik, unheimlich

Das dunkle Herz des Waldes

Naomi Novik , Marianne Schmidt
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.11.2018
ISBN 9783570312445
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieser sehr naturnahe, märchenhafte Fantasy Roman hat mir ausgesprochen gut gefallen! Die Verbundenheit der Autorin mit der osteuropäischen Märchenwelt konnte man gut spüren. Gerade die Frauenfigur der Baba Jaga hat sich schön in die Geschichte eingefügt.


Als Agnieszka (17) vom Magier ihres Dorfes ausgewählt wird die folgenden zehn Jahre bei ihm zu leben, kann sie ihre Welt nicht mehr verstehen, denn sie ist weder besonders schön und attraktiv noch kann sie gut kochen. Dass magische Kräfte in ihr schlummern ahnt sie selbst noch überhaupt nicht. 

In wunderschönen Worte entwickelt die Autorin eine geheimnisvolle und düstere Geschichte. Das Böse aus dem nahen dunklen Wald ist sehr präsent und holt sich seine Opfer. Dieser Wald will die ganze Welt verschlingen und das Böse sucht sich einen Weg nach draussen und vergiftet die Herzen der Menschen. Dieses Element ist gruselig und sehr gut inszeniert.

Ein lebendiger und sehr natürlicher Schreibstil zeichnet dieses Buch aus. Zwar ist das Buch nicht speziell auf jugendliche Leser ausgerichtet und eher anspruchsvoll zu lesen, trotzdem unterbricht weder der Wortschatz noch die eher langen Sätzen den Lesefluss.
Anfang und Ende haben es mir besonders angetan. Den Mittelteil allerdings fand ich eher etwas lang und flach.
 
Dem ausserordentlich schönen Cover fehlt etwas das Düstere! Denn schliesslich sind Hexen und Zauberer die Hauptfiguren der Geschichte.
Von mir erhält das Buch eine Leseempfehlung. Allerdings sollte man gerne lesen und auch etwas Zeit für die Lektüre haben.

  (71)
Tags: böse kraft, düster, hexen, magie, unheimlich   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

61 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

basken, baskenland, bürgerkrieg, eta, familie, familiengeschichte, familienroman, gesellschaftsroman, gewalt, kleinstadt/dorf, terror, terrorismus, versöhnung

Patria

Fernando Aramburu , Willi Zurbrüggen
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 16.01.2018
ISBN 9783498001025
Genre: Romane

Rezension:

Ich bin vor allem sprachlos über so viel literarisches Können, ein so schwieriges Thema so ganzheitlich zu betrachten und in eine so eindrückliche Geschichte zu verpacken.


Terrorismus, die Radikalisierung von jungen Menschen lässt unsere Gesellschaft nicht los. Wir müssen uns fast täglich mit dem hässlichen Gesicht von Intoleranz auseinandersetzen. Konkret setzt sich der Roman mit dem Unabhängigkeitskampf der Basken auseinander, aber das Menschliche ist auf alle Konflikte anwendbar. Dieses grundehrliche Buch beschönigt nichts, ist nicht überzogen, sondern besticht mit seinen menschlichen und realistischen Bildern.
Auch in Form und Stil empfand ich das Buch als literarisches Meisterwerk. Die Geschichte bewegt sich unkonventionell wild durch alle Zeitebenen hindurch. Die Ermordung des Familienvaters Txato hält alles zusammen. Alles dreht und bewegt sich auf diesen Moment zu oder davon weg. 

Ich kann allen nur empfehlen sich die Zeit für dieses umfangreiche Werkes zu nehmen und sich auf das Unkonventionelle einzulassen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

  (71)
Tags: basken, familiengeschichte, gewalt, terrorismus   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

127 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

agatha christie, cozy, detektiv, ehebruch, england, erbschaft, familiengeschichte, geheimnisse, geistiger diebstahl, krimi, landhauskrimi, mord, schriftsteller, verlagswesen, whodunnit

Die Morde von Pye Hall

Anthony Horowitz , Lutz-W. Wolff
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.03.2018
ISBN 9783458177388
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

außenseiter, badewanne, barbecue, besonders, convenciene store, familie, frau, freiheit, gesellschaft, gesellschaftskritik, hotdock am stiel, japan, konbini, roman, supermarkt

Die Ladenhüterin

Sayaka Murata , Ursula Gräfe
Fester Einband: 145 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 09.03.2018
ISBN 9783351037031
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(267)

518 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

ein ganz neues leben, familie, jojomoyes, jojo moyes, leben, liebe, liebesgeschichten, london, lou, louisa clark, neuanfang, roman, tod, trauer, verlust

Ein ganz neues Leben

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.07.2017
ISBN 9783499291395
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

151 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

agenten, cia, debüt, familie, karen cleveland, maulwurf, russland, schläfer, spannung, spionage, thriller, usa, verlag btb, wahrheit, wahrheit gegen wahrheit

Wahrheit gegen Wahrheit

Karen Cleveland , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2018
ISBN 9783442716746
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch lässt mich enttäuscht zurück. Die Lektüre hat sich überhaupt nicht gelohnt. Schade, denn die Vorfreude war gross!


Als Viviane ihren eigenen Mann in hochvertraulichen Akten der CIA als Schläfer der Russen enttarnt, muss sie ihr ganzes Leben an der Seite von Matt hinterfragen. Und die vier gemeinsamen Kinder machen ihren Entscheid nicht leicht, denn soll sie ihren Mann überhaupt melden …?

Einen wahnsinnig spannenden Start, fand ich, mit sehr viel Potenzial für Unerwartetes. Aber leider habe ich mich getäuscht. Ausser der interessanten Ausgangslage bleibt nichts, was ich nun loben möchte. Die Dialoge zeichnen sich nicht durch ihre Tiefe oder ihren Witz aus. Emotionen und Verzweiflung werden zwar genügend beschrieben – leider kamen sie nie bei mir an. Die Protagonistin war extrem unglaubwürdig. Hochintelligent, schafft sie es weit innerhalb der Spionageabwehr der CIA, aber Grips zeigt sie überhaupt keinen. Sie ist einfach zu manipulieren, zweifelt an allem und macht echt dumme Dinge, die den Verlauf auch nicht gerade interessanter machen.
Alles in allem: Langweilig!

Aber weil die Ausgangslage ja wirklich spannend war, habe ich es zu Ende gelesen, denn neugierig war ich ja schon. Wie löst die Autorin diese verzwickte Situation auf? Natürlich verrate ich nichts, aber mutig war es nicht. Und wer etwas mitdenkt, könnt da auch drauf kommen!

Dieses Buch braucht man meiner Meinung nach nicht gelesen zu haben. Keine Leseempfehlung! 2 Sterne für eine gute Idee!

  (87)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

berlin, düsseldorf, flüchtlingslager, horst eckert, kenia, korruption, lobbyismus, medien, mord, organhandel, politik, politthriller, real, spannung, thriller

Der Preis des Todes

Horst Eckert
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 13.03.2018
ISBN 9783805200127
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als der aufstrebende Politiker Christian Wagner ermordet wird, beginnt die bekannte Journalistin Sarah Wolf auf eigene Faust Recherchen zu betreiben. Denn kurze Zeit war sie mit ihm liiert und kann den ersten Theorien der Polizei nicht glauben. Mit ihren Nachforschungen sticht sie in ein Wespennest….


Kurze Kapitel und eine klare, aber doch abwechslungsreiche Sprache führen den Leser durch ein aktuelles und düsteres Kapitel unserer Gesellschaft. Die vielen rechtlosen Menschen dieser Erde bieten Grundlagen für fast zahllose kriminelle Organisationen. Gekonnt beobachtet und beurteilt der Autor mit den Augen der Journalistin Sarah Wolf die Umgebung. Fakten und Eindrücke vereint er in einen spannenden Thriller.
Die topaktuelle Thematik ist trotz des hohen Spannungsbogens realistisch aufgearbeitet, dabei geht auch das gesellschaftskritische Thema nicht verloren. Der Autor bringt seine Botschaft ganz klar hinüber, ohne mit dem Finger auf den Leser zu zeigen und lädt ein, nachzudenken.

Der Spagat zwischen unterhaltendem Thriller und gesellschaftskritische Botschaft ist dem Autor gelungen.
Diesen Thriller kann ich vorbehaltlos weiterempfehlen!

  (87)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(401)

837 Bibliotheken, 63 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

das reich der sieben höfe, fae, fantasy, feyre, freundschaft, high fantasy, high lady, hybern, jugendbuch, krieg, liebe, magie, rhys, rhysand, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423762069
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

283 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 117 Rezensionen

familie, frauen, frauenroman, freiheit, haare, indien, italien, kanada, krebs, leben, mut, schicksal, schicksale, starke frauen, zopf

Der Zopf

Laetitia Colombani , Claudia Marquardt
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 21.03.2018
ISBN 9783103973518
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

115 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

brian lee durfee, fantasy, götter, highfantasy, high fantasy, hobbit presse, inseln, intrigen, kampf, klett-cotta, klett cotta verlag, könig, krieg, meuchelmörder, religionskrieg

Der Mond des Vergessens

Brian Lee Durfee , Andreas Heckmann
Fester Einband: 880 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 10.03.2018
ISBN 9783608961416
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich danke dem Verlag für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars!


Inhaltlich konnte mich der üppige Start der Fantasy Reihe „Die fünf Kriegerengel“ überzeugen. Der Autor bietet eine fixfertige Fantasy Welt, die in allen Details gut überlegt und geplant ist. Alle Protagonisten haben eine ausgeklügelte und vernetzte Geschichte. Die Familien sind miteinander befreundet oder zerstritten und haben oft eine gemeinsame Vergangenheit. Die Vernetzung der Personen ist wohlüberlegt, aber für den Leser manchmal fast zu detailreich.

Die fünfteilige Reihe hat ein episches Ausmass. Nicht nur die Seitenzahl ist enorm (Teil 1 hat fast 900 Seiten), sondern auch was die Karten und das Personenverzeichnis hergeben, ist enorm. Da steckt sehr viel Vorarbeit drin!

Die Haupt- und Nebenprotagonisten (und von denen hat es einige!) sind liebevoll ausgearbeitet. Sie unterscheiden sich stark in ihren Charakteren. Ihre Rollen sind sehr verschieden, genauso wie ihr Geschlecht und die Herkunft. Sie sind gut gewählt und geben dem Buch Farbe und eine recht gute Übersicht der Handlung.

Einzig die Wahl der Namen fand ich unglücklich. Sehr viele Doppelnamen und ähnliche lautende Familien, Väter und Mütter, Onkel und Tanten – da fand ich es manchmal schwierig die Übersicht zu behalten. Ich mochte auch nicht ständig das Namensregister zu Rate zu fragen.

Der ausserordentlich kampfbetonte Fantasy Roman beinhaltet einige blutige und detailreiche Gewaltszenen. Diese haben mich abgestossen. Querlesen ist sehr schwierig, weil man schnell den roten Faden verliert.
Da noch vier Bände geplant sind, sollten auch die Nebenprotagonisten die nötige Aufmerksamkeit erhalten. Sie könnten durchaus noch wichtig werden.
Ich habe schon sehr viele High Fantasy Romane gelesen und kann durchaus mit Gewalt und Kampfszenen umgehen. Der sehr anschauliche Schreibstil des Autors machen diese Ausschnitte aber zum Splatter“Erlebnis“. Mir war das eindeutig zu viel!

Bei meiner persönlichen Bewertung ziehe ich deshalb für die Namenswahl und die Gewaltszenen zwei Sterne ab. 

Eine Leseempfehlung spreche ich dem Buch aber gerne aus. Allerdings sollte der Leser viel Zeit für die Lektüre aufbringen können und kampfbetonte Szenen mögen.

  (85)
Tags:  
 
687 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.