Mira20s Bibliothek

624 Bücher, 156 Rezensionen

Zu Mira20s Profil
Filtern nach
624 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(622)

1.445 Bibliotheken, 58 Leser, 2 Gruppen, 290 Rezensionen

fantasy, prinz, der kuss der lüge, prinzessin, attentäter

Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ONE, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

96 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

flucht, familie, lissabon, hochstapler, kindheit

So, und jetzt kommst du

Arno Frank
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Tropen, 29.05.2017
ISBN 9783608503692
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

magie, blutsbande, gefechtsstrategie, high fantasy, götter

Blutsbande

David Falk
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492281607
Genre: Fantasy

Rezension:

Dürfte ich mir einen Fantasy Roman wünschen, so wäre er in etwa so, wie der Auftakt der Reihe Krieger des Nordens!

Die auf römische Strukturen aufgebaute Fantasy Welt ist einfach strukturiert und kommt praktisch ohne einführende langatmige Erklärungen aus. Handlung und Beschreibungen sprechen für sich. Die Fantasy Elemente sind sparsam eingebaut und bleiben so auch übersichtlich. Auch erhielt der Roman immer wieder für mich eher überraschenden Wendungen bereit, die der Handlung ständig Tempo gaben.

Der Schreibstil des Autors ist lebendig und ausführlich, aber überhaupt nicht ausufernd. Halt eben Kopfkino pur! 
Seran, die sehr sympathische Hauptfigur, nimmt den Leser auch emotional mit. 

Einzig die Stämme und Namen der Nordländer waren eine Herausforderung. Deshalb war ich auch froh um das Personenregister am Ende des Buches.

Alles in dem Roman bewegt sich auf die grosse Schlacht zu. Deswegen sollte sich der Leser bewusst sein, dass er sich auf einen blutigen und kampforientierten Fantasy Roman einlässt. Der Autor nimmt keine Rücksicht auf schwache Nerven und man sollte epische Fantasy Geschichten schon mögen. Die vielen detailliert ausgearbeiteten Kampfszenen lesen sich wie ein Film. 

Meine Erwartungen wurden vollumfänglich erfüllt – ja sogar übertroffen! Schön, dass das Buch nicht mit einem unerträglichen Cliffhanger endet, sondern in sich recht sauber abgeschlossen ist. Trotzdem wäre es natürlich schön, würde die Fortsetzung schon bald erscheinen!

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

jugendbuch, nana rademacher, theater, ghetto, freundschaft

Immer diese Herzscheiße

Nana Rademacher
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473401376
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sarah hat es nicht einfach im Leben. Sie wächst dort auf, wo niemand hinwill. Und wo keiner nie rauskommt. Davon ist sie überzeugt. Deshalb macht sie das Beste draus – klaut, trinkt und hat viel Spass mit ihren Freunden. Die Zukunft ist ihr völlig egal. Oder doch nicht so ganz?
Die 15jährige Sarah erzählt in ihren ganz eigenen Worten von ihren Ansichten und Einsichten, über die ganze Herzscheisse und überhaupt. Sie zeigt sich doch recht resistent gegenüber den Versuchen ihrer Umgebung den rechten Zug ins Leben noch zu erwischen. 

So liest sich das Buch unterhaltsam, macht nachdenklich, lässt uns an den Kopf greifen, aber es langweilt wirklich nie. In einer unverwechselbaren, jugendlichen Sprache lässt die Autorin Sarah selber zu Wort kommen. Ich finde, gerade das macht das Buch besonders und authentisch. 
Sarah zeigt dem Leser ihre verletzlichen Seiten und so kann er auch nachvollziehen, weshalb Sarah die Hilfeversuche ihrer Umgebung einfach ignorieren will.
Der Autorin gelingt es, Sarah in vielen Facetten zu zeichnen und obwohl ihr Verhalten Kritik geradezu herausfordert, ist sie mir schnell ans Herz gewachsen. 

Ich kann dem Buch nur eine absolute Leseempfehlung geben. Kein romantisches, verklärtes Jugendbuch über die erste Liebe erwartet den Leser, sondern ein ehrliches und berührendes Buch über Liebe, Hoffnung und Zukunft. Das Buch eignet sich für Leser und Leserinnen ab 14 Jahre.

  (54)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

horror, geister, grusel, geisterhaus, peter james

Das Haus in Cold Hill

Peter James , Christine Blum
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596297740
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Da ich die Thriller von Peter James sehr mag, war ich auf dieses Buch nun sehr gespannt.
„Gespenstergeschichten“ gehe immer mit einer gehörigen Portion Skepsis an. Sind sie zu unrealistisch, so finde ich sie überhaupt nicht mehr interessant. Diese Gespensterinszenierung fand ich aber richtig gruselig. 

Ollie, Caro und ihre gemeinsame Tochter Jade ziehen in das grosse Anwesen in Cold Hill um. Eine Sanierung soll den Wert der Immobile steigern und später einen Wiederverkauf ermöglichen. In die Rechnung nicht mit einkalkuliert aber hat die Familie eine bösartige geisterhafte Erscheinung, die sie von Anfang an mit allen Kräften drangsaliert.

Ein dramatischer Einstieg ins Buch zeigt dem Leser von Beginn an, dass mit dem Geist von Cold Hill nicht zu spassen ist. Allerdings muss sich dann der Leser wieder gedulden bis das Buch von interessant wieder auf atemlos spannend wechselt. 

Subtil und langsam verändert sich die Stimmung im Haus. Atmosphärisch beschreibt der Autor die kleinen und feinen Veränderungen, die in jedem Einzelnen der drei Hausbewohner vorgeht. Die Gefahr wird immer realistischer und unheimlicher. Bei vielen Autoren wäre für mich das Ende vorhersehbar gewesen. Peter James aber hat mich schon oft überrascht. Gerade die Aussicht nicht zu wissen, wie den nun das Ende aussehen könnte, hat die Spannung enorm gesteigert. 

Die eher gemütliche Steigerung der Spannungskurve wird mit dem guten Schreibstil des Autors überbrückt. Einbettet ist die Geschichte in einem unheilvollen, alten Haus, dessen Stimmung der Autor gut eingefangen hat. Als Thriller würde ich den Roman aber trotzdem nicht bezeichnen.

  (54)
Tags: grusel, horror, spuk, tod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

112 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

angola, revolution, afrika, isolation, portugal

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

José Eduardo Agualusa , Michael Kegler
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 21.07.2017
ISBN 9783406713408
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

153 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 94 Rezensionen

island, thriller, mord, rache, sog

SOG

Yrsa Sigurdardottir , Tina Flecken
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei btb, 18.09.2017
ISBN 9783442756643
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist mein erstes Buch dieser viel gelobten Autorin. Dem Lob kann ich mich im Grossen und Ganzen nur anschliessen.

Eine gute Mischung aus Ermittlung und Thriller Elementen sorgt von Anfang an für einen kontinuierlich steigenden Spannungsbogen. Der Aufbau lässt den Leser mitdenken und Vermutungen anstellen. Ich finde, die Autorin hat auch das typische Isländische gut in die Geschichte eingebettet. Die Figuren wirken sehr authentisch.

Kommissar Huldar und die Psychologin Freyja konnten mich als Ermittlungspaar überzeugen, ihre eher merkwürdige Beziehung zu einander dagegen weniger. Völlig unnötig dagegen fand ich die Entwicklung, die die Beziehung zwischen Huldar und seiner Chefin Erla nahm.

In unterhaltsamer Sprache lässt die Autorin Huldar philosophisch über vieles nachdenken. Diese Gedankengänge nehmen dem Thriller zwischendurch die doch eher düstere Stimmung.

Inhaltlich muss der Leser sich aber mit einem harten Thema auseinandersetzen. Nach 10 Jahre Haft kommt der Kinderschänder und -mörder Jon Jonsson wieder frei. Gleichzeitig geschehen mysteriöse und ausserordentlich grausame Morde. Das Polizeikommissariat ist komplett überfordert.

ACHTUNG SPOILER
Meine Kritik gilt dem Ende: War es wirklich nötig noch mehr unschuldige Kinder in den Plot zu verwickeln? Ich finde es wäre ohne gegangen und genauso spannend gewesen.

Trotzdem kann ich diesen Thriller vorbehaltlos weiterempfehlen. Er sorgt für spannende und unterhaltsame Lesestunden.

  (67)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

claude, carole, alain, fitzgerald, frankreich

Die Symphonie des Augenblicks

Marie Fitzgerald , Hanna Klimesch
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 01.09.2017
ISBN 9783866124349
Genre: Romane

Rezension:

Dieses einfach zu lesende Buch beschert dem Leser einige schöne wohltuende Lesestunden. 
Ich brauchte auch überhaupt nicht viel Zeit mich auf die Geschichte einzulassen. Neugierig, wie es denn mit den liebenswerten Protagonisten weitergeht, las ich mich innerhalb weniger Stunden durch den Roman.

Vier Menschen, die wenig gemein haben und trotzdem beschliessen für einander da zu sein. Zufällige Begegnungen und eine Frau in Not, schweissen einen jungen Mann (18, weiss, was er im Leben nicht will), einen Obdachlosen (60, ihn hat das Leben enttäuscht) und einen alten blinden Mann (80, zwar blind, blickt aber tief in die Herzen) zusammen. Sie wollen unbedingt die junge Nachbarsfrau vor ihrem gewalttätigen Mann retten.

Die einfache Sprache konnte mich zwar nicht immer überzeugen. Allerdings hat mich das Buch vor allem inhaltlich angesprochen. Es passt gerade in diese dunkle Jahreszeit und ist ein herzerwärmendes Buch über Träume, Wünsche und Erwartungen. 

  (69)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

114 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

thriller, blind, berlin, jenny aaron, behinderung

Niemals

Andreas Pflüger
Fester Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 09.10.2017
ISBN 9783518427569
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine Thrillerreihe wie keine zweite! Auch diese Fortsetzung konnte mich restlos überzeugen. 

Mit Jenny Aaron hat Andreas Pflüger eine Figur geschaffen, die viele Gegensätze in sich vereint, überrascht und interessant bleibt. Durch einen Kopfschuss dem Augenlicht beraubt, muss sich Aaron mit ihren anderen Sinnen begnügen. Aber wie sie das tut und wie der Autor das beschreibt, ist grosse Klasse. 

Hochinteressant bleibt auch die sprachliche Auseinandersetzung mit unseren Sinnen. Wir schmecken, fühlen und hören. Das führt der Autor sehr detailliert und sprachlich korrekt aus. Ist der Teppich in einem anderen Roman rot, so ist er hier weich.

Inhaltlich gehört der Roman zu den Agententhriller. Viele Szenen erinnern an einen James Bond Film. Rasant und mit viel Knalleffekt geht die Handlung voran. Allerdings wechselt der Autor oft die Schauplätze und Zeitebenen. Oft erschliessen sich dem Leser die grossen Zusammenhänge erst viel später.

Der Roman unterhält und ist spannend bis zur letzten Seite. Trotzdem ist es kein Buch für jeden Geschmack. Man sollte sich auf diesen Thriller einlassen wollen. Obwohl Jenny Aaron eher eine etwas überzeichnete Blinde mit stark ausgeprägten auditiven und sensorischen Fähigkeiten ist, stehen die seriöse Recherchearbeit des Autors im Hintergrund und nehmen der Geschichte so das Phantastische. 


Für mich als Sehende sind ihre Fähigkeiten schwierig nachzuvollziehen, aber ich habe auch Mühe zu verstehen wie jemand die Brailleschrift flüssig lesen kann.

  (65)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(244)

605 Bibliotheken, 57 Leser, 0 Gruppen, 90 Rezensionen

sebastian fitzek, thriller, flugangst, flugangst 7a, psychothriller

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer, 25.10.2017
ISBN 9783426199213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

krimi, monika mansour, hexe, luzer, luzern

Luzerner Totentanz

Monika Mansour
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 21.09.2017
ISBN 9783740801939
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

133 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

thriller, action, spannung, auftragskiller, evan smoak

Projekt Orphan

Gregg Hurwitz , Mirga Nekvedavicius
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.08.2017
ISBN 9783959671088
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Atemlose Spannung! Nach dieser Lektüre weiss man konkret, was das heisst. 

Evan Smoak is back! Nach Orphan X durfte man gespannt auf die Fortsetzung sein. Allerdings kann dieser Teil gut ohne Vorwissen gelesen werden. Die Rückblenden sind sehr kurz, die Gegner aus Band 1 schnell eingeführt und sie sind gut in den aktuellen Fall eingebettet.

Evan, der von einem Kriminellen ausgetrickst und gefangen gehalten wird, befindet sich in einer sehr schwierigen Situation. Nun ist sein ganzes Können verlangt.

Bildreich und lebendig schildert der Autor die immer ausweglosere Gefangenschaft Evans. Dabei geht er hart an die Grenze des Erträglichen. Extrem brutale und blutige Szenen wechseln sich ab. Der Thriller ist so überdreht, dass man ihn einfach lieben (oder hassen) muss.

Als Leser erhält man eine gute Übersicht der Örtlichkeit. So weiss man, wo Gefahren lauern und wie sich Evan mit diesen auseinandersetzt. Das macht auch diese hohe Spannung aus. Man bewegt sich gemeinsam mit ihm in die Gefahrenzone hinein. Allerdings ist der Leser überhaupt nicht allwissend und wird immer wieder mit einem Knalleffekt überrascht.

Der Autor zeigt sich ausserordentlich fantasievoll, um Evan in scheinbar unlösbare und knifflige Situationen zu bringen. Das Buch eignet sich hervorragend als Vorlage für einen Actionfilm (was offenbar auch geplant ist).

Das Ausreizen des Spannungsbogens gelingt Hurwitz fast immer. Nur einige wenige Male wurde es mir zu viel. Da fand ich, jetzt reicht es aber! 

Ein Thriller, der sicher nicht nur Freunde findet, aber obwohl ich selber nicht so auf blutige und brutale Thriller stehe, hat mich das Buch sehr gut unterhalten und ich werde mit Sicherheit auch die Fortsetzung lesen.

  (70)
Tags: action, geheimdienst, gewalt, kampfszenen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Feuerfrühling

Peer Martin
Flexibler Einband: 524 Seiten
Erschienen bei tredition, 13.10.2017
ISBN 9783743959415
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Dieser äusserst anspruchsvolle Abschluss der Trilogie rund um Nuri und Calvin, hat all meine Erwartungen weit übertroffen. Poetisch und feinfühlig erzählt Peer Martin die Geschichte von Calvin und Nuri zu Ende. Konsequent bleibt er dabei bei der Realität und beschönigt auch ihre Liebesgeschichte nicht.
Schonungslos erzählt er vom Los der Flüchtlinge, zeigt dem Leser bis zum Unerträglichen, was es heisst rechtlos zu sein. Nach der Lektüre fühlte ich mich erschöpft. Das Buch erzählt nicht eine Geschichte aus der Vergangenheit, sondern lässt uns teilhaben an der aktuellen Völkerwanderung, die durch Europa zieht. 

Sprachlich ist das Buch einmalig. Farbenfroh, lebendig und unglaublich eindringlich gelingt es dem Autor auch in schöner poetischer Sprache von einem Drama zu erzählen, das in unzähligen Varianten im Leben vieler Flüchtlinge stattfindet. Er nimmt den Leser mit auf eine lange, emotionale Reise. Die Flüchtlingsgruppe rund um Calvin und Nuri ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Kleine Details machen das Buch trotz des schwierigen Inhalts liebenswert. Auch gibt der Autor mit Szenenwechsel dem Leser durchaus Atem- und Erholungspausen. Nachdenklich gestimmt haben mich auch die Rechercheanregungen am Ende jedes Kapitels. Jeder ist frei in seiner Wahl, ob und mit welchen Themen er sich vertieft auseinandersetzen möchte.

Leider bleibt das Thema aktuell. Wie gerne würde man den Menschen Frieden in ihrer Heimat wünschen.
Obwohl diese Buchreihe einiges vom Leser verlangt, sollte sie unbedingt gelesen werden. Von mir erhält die Trilogie eine absolute Leseempfehlung!

  (60)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

85 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

thriller, lorenz stassen, köln, anwalt, behinderung

Angstmörder

Lorenz Stassen
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 09.10.2017
ISBN 9783453438798
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der freischaffende Drehbuchautor Lorenz Stassen zeigt in seinem Romandebüt, dass er etwas vom Schreiben versteht.
Gerade sein lebendiger und anschaulicher Schreibstil lassen den Leser schnell in den Thriller eintauchen. Klar strukturierte Abschnitte und unterschiedliche Blickwinkel geben der Handlung Tempo. Ermittlung und Vorgehensweise des Mörders gehen Hand in Hand und gipfeln im sehr spannenden und überraschenden Plot. Die Auflösung war schlüssig und befriedigend.

Die Ermittlung in die Händen eines jungen Anwalt zu geben, fand ich gelungen und das Gespann Nicholas Meller und Nina Vonhoegen verspricht eine spannende Fortsetzung. Selbstironisch und manchmal etwas eitel ist der junge Anwalt ein sympathischer Hauptprotagonist. Gerade die Dialoge lösen beim Lesen oft auch ein Schmunzeln aus. 

Dieser Thriller erinnert in seiner Ermittlung auch an einen Krimi, wäre da nicht ein Mörder mit grossen Plänen im Hintergrund…

Meine Empfehlung ist vorbehaltslos und geht an alle Fans von Thriller und Krimis.

  (61)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

228 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 39 Rezensionen

salzburg, thriller, krimi, mord, entführung

Schatten

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 10.03.2017
ISBN 9783805250634
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

196 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

shadow dragon, fantasy, drachen, schwert, oetinger verlag

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Kristin Briana Otts , Tanja Ohlsen
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 25.09.2017
ISBN 9783789108440
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurz und bündig!

Ich finde die Autorin Kristin Briana Otts hat einen richtig guten High Fantasy Roman für Jugendliche geschrieben. Mit der Protagonistin Kai schafft sie eine facettenreiche Hauptfigur, die für einen abenteuerreichen Fantasy Roman gute Eigenschaften mitbringt. Sie hat von klein an Kämpfen gelernt, ist Intelligent und kann sich auf ihre Freundinnen verlassen.

Das Buch liest sich leicht und ist abwechslungsreich geschrieben. Die Fantasy Welt der Autorin ist einfach zu verstehen. Schön fand ich auch das magische Fantasy Element des Drachens. Die Fortsetzung sollte dann noch mehr Drachenelemente haben. Darauf freue ich mich schon sehr.

Die Geschichte verläuft chronologisch und kommt ohne Rückblenden aus. So manches ahnt der Leser im Voraus. Das würde mich normalerweise stören, finde es aber hier sehr passend.

Das Buch lebt von viel Action. Der erste Teil ist in sich abgeschlossen, lässt aber doch vieles offen und macht auf den 2. Teil gespannt.
Dieser Fantasy Roman ist ein Pageturner. 


Er kann sowohl für Jungs wie auch für Mädchen empfohlen werden.

  (61)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

irland, krimi, polizist, knochenfund, dorf

Ein irischer Dorfpolizist

Graham Norton , Karolina Fell
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 18.08.2017
ISBN 9783463406909
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

339 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 115 Rezensionen

fangirl, jugendbuch, rainbow rowell, college, fanfiction

Fangirl

Rainbow Rowell , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.07.2017
ISBN 9783446257009
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

107 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

musik, gitarre, blues, rock, gitarren

Vintage

Grégoire Hervier , Alexandra Baisch , Stefanie Jacobs
Fester Einband
Erschienen bei Diogenes, 23.08.2017
ISBN 9783257070026
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch wurde mit aussergewöhnlich viel Liebe und grossem Fachwissen geschrieben. Gleichzeitig hat der Autor sein Wissen in einen spannenden Roadmovie verpackt. Diese gelungene Kombination macht der Roman auch zu einer lohnenden Lektüre für weniger ausgeprägte Liebhaber der Musik und der Entwicklung der E-Gitarren im Besonderen.

Als Thomas Dupré den Auftrag erhält den Beweis zu erbringen, dass die legendärste Gitarre – die Gibson Moderne- tatsächlich gebaut wurde, ergreift er die Gelegenheit. Denn nicht weniger als eine Million Dollar ist seinem Auftragsgeber diesen Beweis wert. Selber ein Fan von Vintage-Gitarren ist er bald einer sehr geheimnisvollen Geschichte auf der Spur.

Dieses Buch taucht wirklich sehr tief in die Geschichte der Musik ein. Der Schreibstil des Autors konnte mich von Anfang an packen. Lebendig beschreibt er die Abenteuer des Hauptprotagonisten Thomas. Interessant sind die vielen Details und abwechslungsreich ist die Gestaltung des Buches. Wie ein Musikwerk sind die einzelnen Kapitel betitelt. Der Ich- Erzähler Thomas ist clever, witzig und vor allem sehr hartnäckig. Nicht nur der Lohn bei Erfolg seiner Mission treibt ihn an, sondern auch echtes Interesse.

Die vielen Details fand ich manchmal etwas zu lang. Allerdings kann der Leser hier selber entscheiden, ob er manches dann auch querlesen will. Ich konnte dem Verlauf der Geschichte trotzdem sehr gut folgen. Da der Roadmovie aber wirklich sehr gelungen eingebaut ist, und Thomas neben viel Interessantem auch einige handfeste Abenteuer zu bestehen hat, bleibt das Buch eine spannende und lohnende Lektüre.

Von mir erhält das Buch 4 Sterne und eine Leseempfehlung an neugierige Leser.

  (75)
Tags: musik, roadmovie, rock, spannung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

irland, aberglaube, feenvolk, frauen, feen

Wo drei Flüsse sich kreuzen

Hannah Kent , Leonie Reppert-Bismarck
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Droemer, 01.09.2017
ISBN 9783426199794
Genre: Historische Romane

Rezension:

Wunderbar wie die Autorin es versteht Fiktion und Historisches zu verbinden. Obwohl der Leser sich durchaus bewusst ist, dass er einen fiktionalen Text liest, so kann er sich ganz auf die seriöse Recherche der Autorin verlassen. Inspiriert durch einen echten Fall, hat die Autorin eine sehr realistische Geschichte rund um die Fakten erfunden. Das Leben, das Drama packt den Leser und erschüttert ihn. 


Irland 1825: Der Leser taucht ein in eine düstere Welt ohne viel Hoffnung. Armut und ein sehr einfaches Leben treffen auf viel Unheil. Ein harter Winter, unerwartete Todesfälle und ein mysteriös erkranktes Kind, lassen die Menschen in der ländlichen kleinen Gemeinschaft hilflos zurück. Was wenn das kranke Kind ein Wechselbalg ist? Die Verzweiflung, Verbundenheit und Furcht vor dem alten Feenglauben lösen in der kleinen Dorfgruppe eine unheilvolle Dynamik aus. 


Denn die einsame und überforderte Grossmutter des schwer kranken und behinderten Kleinkindes sucht eine Lösung. Da trifft es sich gut, dass die alte Nance viel vom Feenglauben versteht. Diese verspricht den Wechselbalg den Feen zurückzugeben und im Gegenzug das richtige Kind wieder zurückzugeben.


Es hat mich überrascht wie tief ich als Leser in den alten Feenglauben eingetaucht bin. Obwohl ich durchaus wusste, dass das überhaupt nicht gut gehen kann, so hoffte ich mit den Frauen auf ein gutes Ende. 


Der Schreibstil der Autorin ist sehr lebendig und auch sehr realistisch. Unterschiedliche Sichtweisen der Protagonisten lassen auch den Leser immer wieder in die Realität auftauchen bevor er sich wieder tief im Feengeflüstert verliert. 


Das Buch hat mich gepackt und gefangen genommen. Vergangene Zeiten sollten einem mit allen Sinnen packen. Der Autorin ist es auch gelungen, nicht verurteilend die Protagonisten abzuhandeln. Sie zeigt mit vielen Facetten wie verzweifelt Unwissenheit machen kann.


Vorbehaltslos gebe ich dem Buch eine absolute Leseempfehlung!

  (51)
Tags: aberglaube, düster, feen, historisches, irland   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

264 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 143 Rezensionen

fantasy, palast, horror, expedition, abenteuer

Palast der Finsternis

Stefan Bachmann , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.08.2017
ISBN 9783257300550
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: freundschaft, geheimnis, grusel, horror, tod, unheimlich   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

228 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

harry hole, norwegen, oslo, thriller, krimi

Durst

Jo Nesbø , Günther Frauenlob
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 15.09.2017
ISBN 9783550081729
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die letzten Teile der Serie rund um Harry Hole konnten mich nicht mehr so begeistern, deshalb war ich echt gespannt, gerade weil all die Rezensionen so positiv waren. Und ja – ich kann mich nur anschliessen. Dieser Thriller gehört meiner Meinung nach zu den Besten, die es aus dieser Reihe gibt.

Inhalt: siehe Klappentext

Es gibt nur wenige Autoren, die es wie Jo Nesbo verstehen einen so explosiven Spannungsbogen zu erzeugen. Obwohl auch in diesem Band viele Handlungsstränge ineinander greifen, läuft alles exakt chronologisch ab. So verliert der Leser nie den roten Faden und erfährt immer mal wieder aus anderen Perspektiven, wer alles so mitmischt! Obwohl der Fall blutig ist und unter die Haut geht, so bleibt der Autor trotzdem im erträglichen Mass beim Beschreiben der Details. 

Lest ihr zum ersten Mal einen Thriller mit Harry Hole. Kein Problem, denn der Autor hat einen neuen Harry auferstehen lassen und es ist ihm gelungen, das Beste der Kultfigur zu erhalten und ihm neue Facetten zu geben, die passen und der Reihe einen neuen guten Impuls verleihen. Auch das neue Ermittlungsteam rund um Katerine Bratt konnte mich überzeugen. 

Harry ist vor allem sozialer und umgänglicher geworden. Auch dass inzwischen Zufriedenheit zu seinem Leben gehört, macht den Thriller nicht so düster wie die vorangegangenen Bände. Aber wie in allen Büchern zuvor, wird der Fall schnell persönlich und greift in sein Leben ein. Hier möchte ich natürlich nicht zu viel verraten.

Der Erzählstil des Autors spricht mich sehr an. Nesbo schreibt präzise und ausführlich, aber nicht ausufernd. Fachausdrücke werden erklärt und auch auf der psychologischen Ebene ist das Buch interessant und fundiert aufgebaut. Der Thriller liest sich flüssig und das Kopfkino stellt automatisch beim Lesen ein.

Von mir eine absolute Leseempfehlung an alle Fans von Harry Hole oder an alle, die es noch werden möchten!

  (74)
Tags: blutig, spannung, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

tod, familie, roman, britischer humor, vater

Der Vater, der vom Himmel fiel

J. Paul Henderson , Jenny Merling
Fester Einband
Erschienen bei Diogenes, 23.08.2017
ISBN 9783257069877
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: abschied, beziehung, bruder, humor, sohn, tod, vater   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

185 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 114 Rezensionen

thriller, dänemark, mord, geheimbund, geheimdienst

Oxen - Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

War mir der Schreibstil des Autors zu Beginn zu abgehackt und zu kurz, musste ich mein Urteil schnell überdenken. Denn die Kapitel wurden zunehmend länger und ausführlicher, der Schreibstil ruhiger und weniger distanziert.

Inhalt: siehe Klappentext

Mit Niels Oxen und Margrethe Franck hat Jens Henrik Jensen ein tolles Protagonistenpaar geschaffen. Glaubwürdig und authentisch ermitteln sie gemeinsam wie auch gegeneinander, versuchen den Geheimdienst auszutricksen und vor allem die ungelösten Mordfälle rund um hohe Diplomaten und Politiker zu lösen. 

Obwohl gerade Oxen als ehemaliger, hoch dotierter Soldat, stark traumatisiert ist, ist der Tonfall des Thrillers überhaupt nicht melancholisch. Die Flashbacks sind glaubhaft und passend eingefügt und lenken nicht vom eigentlichen Fall ab. Sie geben Oxen den nötigen Hintergrund um sein Handeln nachvollziehen zu können. 

Der Autor nimmt den Leser mit, macht keine Geheimnisse aus den Ermittlungen, sondern lässt den Leser teilhaben an deren Vorschritten. So entsteht nach und nach ein Bild, das für mich gut nachvollziehbar war.

Der Thriller liest sich flüssig und bildreich. Einzig zu Beginn stockt der Text meiner Meinung nach, bis die Geschichte endlich ins Rollen kommt. 

Obwohl der Thriller als Trilogie angelegt ist, schliesst er befriedigend ab. Natürlich bin ich gespannt wie es mit Oxen weitergeht, aber der Fall selber ist gelöst. Mehr möchte ich natürlich nicht verraten.

Von mir erhält der Thriller trotz stockendem Start die voller Sternezahl und eine Leseempfehlung.

  (93)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

italien, krimi, medienkritik, atrium, alpendorf

Der Nebelmann

Donato Carrisi , Karin Diemerling
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Atrium Zürich, 04.08.2017
ISBN 9783855350162
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Lektüre hat mich positiv überrascht. Dieser Thriller hebt sich von der Masse ab. Allerdings findet der Leser weder viel Action noch eine minutiös geführte Ermittlung. Im Gegenteil – gerade das Fehlen von all dem Gewohnten, macht aus diesem Buch etwas Besonderes.

Anna Lou, 16, verschwindet kurz vor Weihnachten spurlos. Es gibt absolut keine Hinweise auf ein Verbrechen aber genauso wenige Gründe für ein freiwilliges Verschwinden. Im kleinen abgelegenen Bergdorf ist man ratlos, denn gerade Anna Lou galt als vorbildliches Mitglied der strenggläubigen Gemeinschaft. Als der bekannte Sonderermittler Vogel auftaucht und die Ermittlungen auch mit Hilfe der Medien vorantreibt, beginnt ein Kesseltreiben. Denn Vogel will das Interesse der Medien hoch halten und dies um wirklich jeden Preis!

Dieser unkomplizierte und abwechslungsreich gestaltete Thriller glänzt mit seiner tollen Inszenierung. Als Rahmenerzählung gibt er zu Beginn bereits einen Blick in die Zukunft frei. Dieses Bild begleitet nun den Leser. Die Kapitelüberschriften bleiben immer beim Ereignis des Buches. So vergisst der Leser nie, worum es eigentlich geht: 1 Tag nach dem Verschwinden, 1 Tag vor dem Verschwinden etc.. 

Bald steht alles Mögliche im Vordergrund und das Schicksal von Anna Lou dient nur noch dem Zweck, das Medieninteresse wach zu halten. Vogel macht eine einfache Rechnung: Ohne Medien kein Geld und Freiwillige für den grossanlegten Sucheinsatz! So beginnt ein gefährliches Spiel um Manipulationen, Illusionen und Mutmassungen! 

Gerade diese ungewohnte Mischung entwickelt einen ungeheuren Sog. Fasziniert beobachtet der Leser, wie ein ganzes Dorf vom Unglück einer Familie lebt: Auftritte im Fernseher, belegte Hotels, florierende Restaurants.


Kein klassischer Thrillerplot erwartet den Leser zum Ende hin, aber dafür ein umso überraschenderes Ende und eine schlüssige Auflösung.



Eine absolute Leseempfehlung an alle Liebhaber des subtilen Thriller!

  (98)
Tags:  
 
624 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks