MiracleDays Bibliothek

169 Bücher, 66 Rezensionen

Zu MiracleDays Profil
Filtern nach
169 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"magie":w=2,"kochen":w=2,"backen":w=2,"scarlett":w=2,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"zauber":w=1,"duft":w=1,"kunst des kochens":w=1,"eine familiengeschichte":w=1,"löffel":w=1,"neue freundschaften":w=1,"internetblogger":w=1,"laurel remington":w=1

Scarlett

Laurel Remington , Britt Somann-Jung
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551520968
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Scarlett - ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie geschrieben von Lauriel Remington erschien am 25.07.2018 im Chicken House Verlag. Das Buch ist sowohl als Hardcover und als Ebook erhältlich. Auf 256 Seiten begleiten wir Scarlett auf ihrer Mission die Geheime Zutat zu finden und erleben ein paar Überraschungen, die größte ist wohl die Tiefsinnige Bedeutung der Geschichte, am Ende habe ich sogar ein paar Tränen vergossen.

Der Klappentext
Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschriebenes Kochbuch. Scarlett muss einfach ein Rezept ausprobieren. Und während sie heimlich kocht und backt, Zutaten mischt und Köstlichkeiten kreiert, wird alles ein bisschen besser. Scarlett findet Freundinnen, sie gründet einen geheimen Kochklub und sogar ihre Mum ist nicht mehr ganz so schlimm. Als würde das gemeinsame Essen etwas Unglaubliches bewirken: das Beste und Schönste in den Menschen hervorzubringen. Ob das an der geheimen Zutat liegt?

Ein Buch, das einfach glücklich macht!

Das Cover
Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, die Rottöne sind auf dem ersten Moment zwar gewöhnungsbedürftig, passen und harmonieren aber sehr gut miteinander. Das Cover ist sehr verspielt, das passt aber zur Zielgruppe und auch zum Inhalt des Buches, mir gefällt es grade darum sehr.

Der Schreibstiel
Der Schreibstiel ist leicht und flüssig und eignet sich daher auch zum Zwischendurch lesen, wobei man dabei sich dennoch die Zeit für die tiefere Bedeutung des Buches nehmen sollte. Da es aber leicht zu lesen ist, geht dieses auch mal an schlechteren Tagen, wo das Buch die Laune gleich wieder verbessert.

Die Charaktere
Die Charaktere bleiben im groben und ganzen eher Blass, es gibt immer mal wieder kleine Informationen zu den Personen aber das Hauptmerkmal liegt auf der Geschichte selbst. Dabei darf man aber nicht vergessen, das die Zielgruppe 10-13 ist und man somit auch keine tiefe der Charaktere erwarten sollte, dafür gibt es aber viel Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Meine Meinung
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich war überrascht wie sehr es mich doch berühren konnte, es hat eine unglaubliche Tiefsinnige Bedeutung die im Alltag viel zu kurz kommt. 

Das Buch liest sich leicht und flüssig, aus diesem Grund kann man es auch gut mal Zwischendurch lesen, wobei man dabei aufpassen sollte das die Bedeutung des Buches nicht verloren geht. Aber selbst an schlechten Tagen kann man das Buch sehr gut lesen, des es sorgt gleich für bessere Stimmung.

Action und Spannung sollte man nicht erwarten, dafür aber viel Freundschaft, Liebe, ein Hauch einer Liebesgeschichte, aber Liebe gibt es auf so viele verschiedene Arten, das macht das Buch einem wirklich deutlich. 

Wir sehen im Alttag vieles als selbstverständlich an und vergessen dabei an jene zu denken die es nicht gut geht, jeder lebt für sich, passiert etwas schauen alle Weg oder schauen nur zu und kaum einer handelt. Es geht auch anders, man muss andere nicht mobben, man muss keinen ausgrenzen, man kann für andere da sein, man muss es selbst nur wollen dieses Buch zeigt wie es gehen könnte und das hat mich sehr berührt.

Ich habe Scarlett und ihre Freunde gerne auf ihren Weg begleitet, es gab ein paar Überraschende Wendungen und die ein oder andere Träne wurde auch vergossen. Ich habe die Zeit mit dem Buch genossen und konnte einfach entspannen und abschalten. Ich Liebe es zu backen und zu Kochen, daher konnte mich das Buch wohl noch zusätzlich begeistern.

Abschluss Fazit
Wer Action und Spannung braucht ist hier wohl falsch, wer aber was leichtes für Zwischendurch möchte zum entspannen und abschalten ist hier genau richtig. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

196 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"tower":w=3,"#beautiful liars":w=3,"liebe":w=2,"reihe":w=2,"angst":w=2,"geheimnisse":w=2,"hass":w=2,"dystopie":w=2,"lügen":w=2,"fortsetzung":w=2,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"kampf":w=1,"jugend":w=1

Beautiful Liars - Gefährliche Sehnsucht

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.06.2018
ISBN 9783473401642
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch
Beautiful Liars - Gefährliche Sehnsucht, geschrieben von Katharine McGee, ist eine von mir sehr ersehnte Neuerscheinung die, kein langweiliger Lückenfüller ist, sondern sehr gut mit dem ersten Teil mithalten kann.  Erschienen ist das Buch am 20.06.2018 und umfasst 512 Seiten. Erschienen ist das Buch im Ravensburger Verlag und ist als Hardcover (17 €) und als Ebook (14,99 €) erhältlich. 

Klappentext
New York, 2118: Die glänzende Fassade des höchsten Wolkenkratzers der Welt verbirgt eleganten Luxus und düstere Abgründe. Für vier Jugendliche wird nichts mehr so sein wie vor der schlimmsten Nacht ihres Lebens. Denn einer von ihnen hat ein Menschenleben auf dem Gewissen. Und die anderen haben die Tat verheimlicht. 

Um ihr dunkles Geheimnis zu verbergen, müssen sie den schönen Schein um jeden Preis wahren. Doch das ist alles andere als einfach. 
Denn einer von ihnen kämpft mit gefährlichen Gefühlen für ein gefährliches Mädchen. 
Eine von ihnen muss zu dem Jungen zurückkehren, dessen Herz sie in tausend kleine Teile zerbrochen hat. 
Eine von ihnen gerät in einen gefährlichen Strudel aus Hass und Schuld.
Und eine von ihnen muss ihre große Liebe verleugnen, um ihre Familie nicht zu zerstören. 

Sie ahnen nicht, dass ihre Schritte genau beobachtet werden. Jemand weiß, was sie auf dem Dach des Towers getan haben, und wird sie nicht so einfach davonkommen lassen. Als ein neues Mädchen in den Tower zieht, das seine ganz eigenen Pläne verfolgt, droht das gefährliche Netz aus Lügen zu zerreißen. Mit tödlichen Konsequenzen ... 

TAUCHE EIN IN DIE GEFÄHRLICHE WELT DER NEW YORKER ELITE DER ZUKUNFT!

Das Cover
Das Cover zu Band 2 kann sehr gut mit dem ersten Teil mithalten, ganz besonders gefällt es mir das endlich die Blaue Ecke entfernt wurde, nur auch wenn es so nicht mehr zu Band 1 passt, war die Blaue Ecke auf den Buchrücken eher hässlich, sodass mir der neue Buchrücken sehr gut gefällt. Aber das Cover an sich ist natürlich auch wieder ein Hingucker mir gefällt es sehr gut und es würde mich sofort zum Kauf anregen.

Der Schreibstiel
Auch in Band 2 kann mich der Schreibstiel der Autorin sehr gut fesseln, ich war überrascht wie viel ich noch vom ersten Teil wusste, obwohl schon eine Zeit vergangen war, fand ich mich sofort wieder zurecht und konnte sofort wieder in die Zukunft reisen.

Die Charaktere
Also die Charaktere zu verfolgen, macht in diesem Band wirklich Spaß denn es gibt viele, Überraschungen mit denen man wohl nicht gerechnet hätte, man hofft man bangt , man zittert und fiebert richtig mit. Eine neue in der Runde mischt das ganze nochmal so richtig auf, auch wenn sie vielleicht nicht unbedingt die sympathische ist, bringt sie Pepp ins ganze. Mariel kommt mir bei dem ganzen leider zu kurz ein Paar Abschnitte aus ihrer Sicht wären toll gewesen, so ist ihr Auftritt leider kurz. Das wiedersehen mit unseren ich nenne es mal Freunden ist natürlich immer ein Highlight. 

Meine Meinung
Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht wo ich anfangen soll, denn würde ich meinen Fingern und Gedanken freuen lauf lassen, würde ich wohl noch ewig an meiner Meinung tippen.

Fangen wir doch mal damit an, das Band 2 definitiv kein Lückenfüller ist, oft hat man es ja, das ein zweite Teil einer Trilogie, eher etwas ruhiger, zäher zum Teil auch langweiliger Lückenfüller ist, hier ist das ganz anders, dann hier geht es von einem beeindruckenden Setting in das nächste und lernt neue Entwicklungen kennen, da kommt man aus dem staunen nicht mehr raus. Der Handlungsstrang läuft von Band 1 flüssig in Band 2 über, ich hatte keine Probleme mit dem Einstieg und war verwundert wie viel ich von Band 1 noch wusste, was sehr für den guten Schreibstiel der Autorin spricht, da ich sonst wirklich viel vergesse. Wie auch in Band 1, gibt der Prolog von Band 2 zu denken sodass man im Buch immer wieder verzweifelt, weil man denkt nun passiert es und ist erleichtert das es dann doch noch nicht passiert, obwohl man weiss das es eben noch passieren wird. Das sorgt dafür das man noch mehr ins Buch eintaucht noch mehr eins mit den Charakteren wird und das gefällt mir wirklich sehr gut. Auch hier haben wir wieder verschiedene Sichten der Freunde, damit wir in mehrere Gedankengänge eintauchen können, das einzige Negative was ich zu diesem Buch sagen könnte ist das mir zum einen Mariel einfach zu kurz vorkommt und unter geht, zum anderen wäre eine Sicht von Atlas Gedankensträngen auch mal ganz toll gewesen. 

Die Charaktere machen in diesem Teil eine ganz große Entwicklung, deswegen sollte man, wenn einem ein Charakter grade mal auf die Nerven geht, dem ganzen noch eine Chance geben, wer weiss vielleicht bessert es sich ja :).


Abschluss Fazit
Für mich hat der zweite Teil alles was er braucht, sehr viel Spannung, sehr viel Abwechslung, viele Emotionen und Überraschungen und ist für mich perfekt gelungen. Ich bin rund herum zufrieden, Band 2 kann sehr wohl mit Band 1 mithalten und ich freue mich schon sehr auf das Finale.  Das Buch überzeugt mit mehreren mega tollen Setting, einem tollen Handlungsstrang, Emotionen und verschiedene Charaktere sowieso viel Spannung, Action und Überraschungen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(256)

551 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 191 Rezensionen

"jugendbuch":w=11,"schwestern":w=11,"unterdrückung":w=10,"fantasy":w=8,"liebe":w=7,"grace":w=7,"dystopie":w=6,"rebellion":w=6,"thronfolger":w=5,"rebellin":w=5,"frauenrechte":w=4,"tracy banghart":w=4,"ironflowers":w=4,"frauen":w=3,"feminismus":w=3

Iron Flowers – Die Rebellinnen

Tracy Banghart , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.04.2018
ISBN 9783737355421
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch
Iron Flowers ein Buch über zwei Schwestern die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich dennoch ihrem Schicksal fügen müssen. Das Buch ist grausam und auch brutal aber gleichzeitig zeugt es auch von Stärke, Mut und Hoffnung und ist für mich ein Grandioser Auftakt einer für mich sehr viel versprechenden Reihe. 

Erschienen ist das Buch am 25.04.2018 im Fischer / Sauerländer Verlag und umfasst 384 Seiten, voller Spannung, Mut und Überraschungen. 

Der Klappentext

Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit 
und Liebe.

Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.

Das Cover
Ich finde das Cover an sich ist sehr speziell und dennoch einzig artig genauso wie dieses Buch. Für mich ist es ein Hingucker den man in die Hand nehmen und mitnehmen muss.

Die Charaktere
Bleiben leider einige Charaktere noch etwas sehr schwach zurück , wachsen andere über sich hinaus, grade unsere beiden Geschwister Serina und Nomi die unterschiedlicher nicht sein könnten müssen beide auf ihre Art mit ihrer Situation auskommen, es spielen Angst und Verzweiflung, Grausamkeit und Brutalität eine Rolle aber gleichzeitig auch Mut, Stärke, Liebe und Hoffnung und ich denke genau das ist es was diese beiden Charaktere zu etwas ganz besonderen machen und mir sind beide auf ihre Art sehr schnell ans Herz gewachsen. 

Der Schreibstiel
Ich finde den Schreibstiel der Autorin einmalig, ihr gelingt es über den ganzen Band die Spannung zu halten und ständig zu steigern, dabei erwarten einen immer wieder neue Überraschungen und das ein oder andere mal lockt sie uns auch auf eine falsche Fährte. Ich war ihren Schreibstiel von der ersten Seite an verfallen und dieses passiert mir wirklich sehr selten. Ich konnte sofort in diese Welt abtauchen und war sofort angekommen, einfach Klasse.

Meine Meinung
Für mich ist dieses Buch jetzt schon eins der tollsten Highlights in diesem Jahr und warum das so ist, das erzähle ich euch sehr gerne.

Zum einen finde ich behandelt dieses Buch ein sehr, sehr wichtiges Thema, denn auch wenn man sich solche Zustände heute kaum vorstellen kann, so ist es noch gar nicht so lange her, das Frauen sich wirklich in diese Lage befanden, das für sie andere Regeln galten und das sie weniger Wert waren als der Mann. Ich bin sehr froh das sich in diese Richtung viel getan hat, denn wenn ich mir vorstelle eine Welt in der ich nicht Lesen dürfte? Wäre für mich eine verlorene Welt.

Aber dieses Buch gibt noch so viel mehr, denn neben der Tatsache das, dass Buch schon sehr Brutal und auch grausam ist, gibt es dem Leser auch sehr viel, denn zum einen wird einem verdeutlicht wozu einige aus Gier nach Macht fähig sind, aber anderseits sieht man auch was Menschen alle durch Hoffnung und Liebe durch Mut und Stärke erreichen können selbst wenn man sich schon fast aufgegeben hat, der Wille zum Überleben ist stärker und wenn man an etwas glaubt und dafür kämpft kann man diesen Kampf auch gewinnen. 

Ich habe sowohl Nomi als auch Serina sehr schnell ins Herz geschlossen und war über so manche Entwicklung nicht nur überrascht sondern ich habe auch meinen Hut gezogen vor so viel Stärke. Ich habe geweint ich habe gelacht, ich habe geschrien und Badewannen voll geweint, ich wollte das Buch zu Ende lesen und gleichzeitig wollte ich das es nie endet. 

Für mich ist an diesem Buch einfach alles Stimmig wir haben eine sehr berührende, tiefsinnige Handlung und Thematik, Ja sie ist grausam und Brutal aber so ist es in der Realität nun einmal. Dazu haben wir einen Schreibstiel der ständig den Spannungsbogen hält und sich steigert, der Wendungen und Überraschungen parat hat und am Ende kommt es immer anders als du denkst.  

Natürlich darf ein gemeiner Cliffhanger der Neugierig auf den nächsten Band macht nicht fehlen auch wenn ich mir wünschte das der zweite Band schon erschienen ist, denn ich kann es kaum abwarten ( das ist wohl das einzige negative was ich hier schreiben kann).

Abschluss Fazit
Für mich ist dieses Buch rund herum perfekt, wer starke Frauen mag, wer vor Brutalität und Grausamkeit nicht direkt verschreckt wird, wer Mut , Stärke, Hoffnung und Liebe erleben will, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.




  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

98 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"kerry drewery":w=3,"jugendbuch":w=2,"dystopie":w=2,"widerstand":w=2,"marthas mission":w=2,"mord":w=1,"reihe":w=1,"flucht":w=1,"wahrheit":w=1,"jugendroman":w=1,"verschwörung":w=1,"schuld":w=1,"band 2":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"korruption":w=1

Marthas Mission

Kerry Drewery
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ONE, 23.02.2018
ISBN 9783846600627
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Einleitung
Marthas Mission war ein Buch wo ich sehr lange drauf hin gefiebert habe weil mich Band 1 sofort in seinen Bann gezogen hatte und ich noch lange über das Buch nachdenken musste. 

Daten zum Buch
Marthas Mission erschien am 23.02.2018 sowohl als Hardcover wie auch als Ebook. Erschienen ist es im Bastei Lübbe Verlag und umfasst 496 Seiten.

Der Klappentext
Sie fragten mich, ob ich den Verstand verloren hätte. 'Wieso hast du die Schuld auf dich genommen?' Ich antwortete nicht. Ich hielt meinen Mund und versuchte nicht hinzuhören, während sie mir die Haare abrasierten, mir befahlen, mich auszuziehen, und zusahen, wie ich den weißen Gefängnisoverall überstreifte. Und jetzt sitze ich hier in Zelle 1.

Martha konnte im letzten Moment aus Zelle 7 entkommen. Aber sie ist noch lange nicht in Sicherheit, denn die korrupte Regierung verfolgt jeden ihrer Schritte und lässt sie nicht aus den Augen. Ausgerechnet ihr Freund Isaac hat ihren Platz im Todestrakt eingenommen. In diesem perfiden Spiel auf Leben und Tod muss nun er dieselben Qualen wie Martha durchleiden. Die Chancen, Isaac zu befreien, verringern sich jedoch mit jedem Tag. Die Regierung ist ihnen dicht auf den Fersen. Immerhin stehen Martha die Anwältin Eve, ihr Sohn Max und Richter Cicero zur Seite. Gemeinsam schmieden sie einen Plan, um Isaacs Leben zu retten, und legen sich dabei mit der Regierung der Vereinigten Staaten an.

Das Cover 
Das Cover an sich finde ich schon ansprechen und auch gelungen, aber ich glaube ich hätte mich auch gefreut dieses mal Isaac auf dem Cover vor zu finden, aber es passt sehr gut zum Inhalt der Geschichte, der sie wie Band 1 mehr mit Martha als wie mit Isaac beschäftigt.

Der Schreibstiel
Die Autorin ist auch in Band 2 ihren Schreibstiel treu geblieben was mich sehr gefreut hat, es war spannend, überraschend und einfach grandios, auch wenn man manchmal schon einen kleinen Schritt voraus denken konnte, war die Geschichte einfach fesselnd und kaum aus der Hand zu legen. 

Die Charaktere
Auch in Band 2 bleiben wir vor allem Martha treu, aber auch sämtliche alte und wie auch neue Charaktere haben ihren Auftritt wovon der eine oder auch andere, einen wirklich überraschen kann. So habe ich oft gedacht Nein, das darf nicht war sein, nein das darf nicht passieren und dann kam es zum Glück doch ganz anders und Charaktere haben mich sehr positiv überrascht wobei einige einfach grausam geblieben sind wo es auch keine Hoffnung auf Besserung mehr gibt. Martha macht eine sehr starke Entwicklung durch und ich bewundere wie sich das alles meistert auch wenn ich nicht immer mit ihren Aktionen einverstanden war so hat sie alles aus Liebe zu Isaac getan. Martha ist ein Charakter der geht einen ganz tief ins Herz und ich danke der Autorin das ich Martha ihre tollen Freunde und Isaac kennenlernen durfte und sie mir diese Charaktere sehr nah an mein Herz gebracht hat. 

Meine Meinung
Wie auch schon im ersten Band kann Band 2 mich in vollen Zügen überzeugen, wer glaubt er weiss schon alles, der täuscht sich sehr, es gibt viele verzwickte und überraschende Wendungen sodass es zu keinem Zeitpunkt der Geschichte langweilig wird. Man kann mit ansehen wie einigen Menschen doch noch ein Herz wächst, aber leider auch wie andere immer grausamer werden und sich einfach nur an ihr System festhalten und es gibt auch einige sehr traurige und Herzergreifende Momente ich brauchte so einige Taschentücher und grade beim schreiben dieser Zeilen wo ich an einige Momente aus dem Buch wieder nachdenke, laufen mir schon wieder die Tränen so sehr ergreift mich dieses Buch selbst heute noch, nach dem schon eine Zeit vergangen ist das ich es gelesen habe.

Das Buch regt sehr zum nachdenken an und man befasst sich damit ob das System wirklich einmal so aussehen könnte? Sollten wirklich das Volk bestimmen wer Leben oder Sterben sollte? bzw. bestimmt das Volk das eigentlich? Oder urteilt das Volk nur über das was irgendwer dort oben in der Regierung ihnen Vorgaugelt? Denn eigentlich dient dieses ganze Drama nur zu einem Zweck, die zu beseitigen die gewissen Leuten aus der Regierung ein Dorn im Auge sind, wer oben in der Liga mitspielt kann sich alles erlauben, wer dagegen angeht muss sterben, bevor er etwas los treten könnte was keiner sehen darf.

Aber ist es nicht heute schon so das Sensationen, Spektakel usw. Menschen Massen begeistern? Wie viele Leute erfreuen sich am Leid anderer? Wie viele Leute zücken ihre Handys während anderen Leid passiert? Und genau dieses wir hier einfach ausgenutzt. Sende eine Nachricht mit Leben oder Sterben... aber wieso entscheiden wir das? Wenn man ein Leben für ein Leben fordert macht es dann nicht alle die für Sterben gevotet haben genauso zu Mördern? Haben dann nicht alle diese Menschen ein anderes Menschenleben auf dem Gewissen? Müssten sie dann nicht auch alle Sterben?

Ich kann nur sagen ein großer Verlust wäre es wohl nicht, denn alle die einfach nur Stur der Regierung glauben und nicht sehen wollen was falsch läuft, diese Menschen können auch nichts ändern, denn diese Menschen wollen nur eine Sensation aber keine Gerechtigkeit. 

Marthas Wiederstand und auch Marthas Mission sind zwei Bücher die mich tief ins Herz getroffen haben, bei denen ich noch heute eine Gänsehaut bekomme und Tränen vergieße und dennoch bin ich so froh das ich diese Bücher lesen durfte denn sie öffnen mir die Augen denn so fern ist das ganze nicht von der Realität und so fern es auch nur einen Menschen zum nachdenken bewegt, hat man schon viel erreicht.

Abschluss Fazit
Marthas Mission ist ein Buch zum nachdenken und mitdenken, es ist spannend , überraschend , fasziniert aber auch beängstigend zu gleich und ich kann es wirklich nur jeden ans Herz legen, aber ihr solltet vielleicht das ein oder andere Taschentuch parat legen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"science fiction":w=3,"jugendbuch":w=2,"galaxie":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"vertrauen":w=1,"dystopie":w=1,"erste liebe":w=1,"verlieben":w=1,"fortsetzung":w=1,"weltraum":w=1,"große liebe":w=1,"planeten":w=1

Wir zwei in neuen Welten

Kate Ling
Flexibler Einband
Erschienen bei ONE, 26.01.2018
ISBN 9783846600634
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Einleitung
Wir zwei in neuen Welten ist eine von mir sehr ersehnte Fortsetzung der Ventura Saga ( Wir zwei in fremden Galaxien) auf die ich lange hin gefiebert habe, wie sie mich denn letzten Endes überzeugt hat, erzähle ich euch später gerne.

Daten zum Buch
Wir zwei in neuen Welten erschien am 26.01.2018 im Bastei Lübbe Verlag und umfasst 353 Seiten. Bisher ist es als Hardcover Version und als Ebook erhältlich und geschrieben wurde es von Kate Ling. 

Der Klappentext
Ich habe mich so sehr nach all den Dingen gesehnt, die das Leben lebenswert machen. Und ich hätte nie gedacht, dass ich diese Dinge tatsächlich bekomme. Aber jetzt gehören sie mir - Und plötzlich habe ich etwas zu verlieren. 

Seren und Dom konnten von der Ventura fliehen und gemeinsam mit Ezra und Mariana auf dem entfernten Planeten Huxley-3 landen. Zunächst erscheint die neue Welt wie ein Paradies. Das erste Mal in ihrem Leben befinden sich die vier außerhalb eines Raumschiffes, spüren den Wind in den Haaren und das kalte Meerwasser an den Füßen. Und niemand schreibt ihnen etwas vor! Doch schon bald wird diese neu gewonnene Freiheit zu einer unüberwindbaren Herausforderung. Sie sind völlig auf sich gestellt und allein auf einem Planeten, der mehr Gefahren birgt, als sie sich jemals hätten vorstellen können

Das Cover
Auch beim Zweiten Teil empfinde ich das Cover als sehr gelungen es passt sehr gut zum ersten Teil der Reihe, sowohl die Farbauswahl als auch die Gestaltung kann sich sehen lassen und harmonieren sehr schön. Es ist schlicht sagt aber dennoch sehr viel aus, da kann ich nur sagen Daumen hoch.

Der Schreibstiel
Schon im ersten Band konnte Kate mich sehr mit ihren Schreibstiel in ihren Bann ziehen, ich war der Geschichte ausgeliefert und konnte mich nicht mehr davon los reißen bis das Buch zu Ende war und dann dieses Ende ich war am Boden zerstört aber total begeistert von der Geschichte. Da Setting auf dem Raumschiff die Thematik mit dem einzigartigen tollen Schreibstiel rundeten einfach alles ab. Dieses mal haben wir ein anderes Setting, was auch seine Vor und Nachteile hat, wobei ich sagen muss das Setting hat mir auch in Band zwei sehr gut gefallen, einzig das Liebesdrama hat mir etwas die Freude genommen, aber dazu komme ich später noch.

Die Charaktere
Zu unseren Bekannten Charakteren gesellten sich auch noch ein paar neue dazu, aber darauf mag ich gar nicht so sehr eingehen, da ich keinen Spoilern möchte. Die Entwicklung unserer Vier habe ich mit gemischten Gefühlen gesehen es ist viel passiert, jedoch ging mir das Liebesdrama zwischen Seren und Dom leider irgendwann ziemlich auf die nerven. Dennoch habe ich sie weiterhin in mein Herz geschlossen und auch so einige Tränen vergossen. 


Meine Meinung
Da ist er also die von mir heiß ersehnte Fortsetzung der Ventura Saga. Band 1 war ein absolutes Highlight für mich und darum habe ich mir von Band 2 auch sehr viel versprochen. Viele meiner Erwartungen konnte die Autorin auch erfüllen, so gab es ein sehr interessantes und spannendes neues Setting was mir sehr gut gefallen hat. Auch die weitere Thematik und Handlung konnten mich zur vollen Zufriedenheit wieder in die Geschichte eintauchen lassen. Allerdings entwickelte sich schnell ein Liebesdrama zwischen Seren und Dom was gefühlt ständig von vorne anfing und für mich etwas die Spannung und auch den Lesefluss gestört haben, denn es war einfach irgendwann zu viel. 
Ich meine die beiden sind ein wirklich tolles Team und ich finde sie gehören auch zusammen und klar macht es Dom der Seren auch nicht grade leicht, aber manchmal muss Seren auch über ihren Schatten springen und dran denken, das damals andere Regeln über sie verfügt haben, aber gut ich schweife glaube ich schon wieder zu viel ab.

Trotz des Liebes Chaos konnte das Setting der neue Planet und seine Geheimnisse mich im vollen Umfang überzeugen auch die Handlung und die Wendungen haben mir sehr gut gefallen. 

Denn die Autorin hatte noch einige Überraschungen in ihrer Trickkiste parat und so hat mich das Buch am Ende doch noch sehr überzeugt.

Abschluss Fazit
Eine sehr spannende und gelungene Fortsetzung mit vielen Überraschungen und Taschentuchalarm. Allerdings etwas weniger Liebesdrama hätte es auch getan. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

210 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 122 Rezensionen

"fantasy":w=5,"jugendbuch":w=4,"clara benedict":w=3,"teenager":w=2,"aura":w=2,"liebe":w=1,"mord":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"gewalt":w=1,"verrat":w=1,"hass":w=1,"mystery":w=1,"betrug":w=1,"selbstmord":w=1

Aura - Die Gabe

Clara Benedict , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 12.03.2018
ISBN 9783522202411
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch
Aura - Die Gabe geschrieben von Clara Benedict umfasst 368 Seiten und ist im Thienemann Verlag am 12.03.2018 erscheinen. Die Zielgruppe liegt bei 13-16 wobei ich hier vielleicht den Durchschnitt aufgrund einiger Tatsachen im Buch bei weitem anheben würde. So ist die eigentliche Teenie Liebesgeschichte zwar im Rahmen des geschätzten Alter, jedoch einige Handlungen stufe ich deutlich höher ein.  Bisher ist das Buch als Hardcover und als Ebook erhältlich. 


Der Klappentext

Einen Jungen aus der Ferne anschmachten, das steht für Hannah nicht zur Debatte – bis sie Jan trifft. Noch während Hannah sich darüber ärgert, dass sie sich immer wieder wie eine Idiotin aufführt, signalisiert Jan Interesse. Mit jedem Treffen wachsen Hannahs Gefühle aber auch ihre Unsicherheit. Jan verhält sich widersprüchlich, ist mal liebevoll und zärtlich, dann wieder aggressiv und distanziert. Diese Unbeständigkeit macht Hannah Angst, denn sie hat sich Jan offenbart. Sie hat ihm von ihrer besonderen Gabe erzählt, einer Gabe, die auch eine dunkle Seite hat ... Hat sie dem Falschen vertraut?

Das Cover
Das Cover macht auf mich eigentlich einen sehr guten Eindruck auch wenn die  Farben Kombination von Rot und Pink eher ungewöhnlich ist finde ich sie hier sehr passend, es wirkt ansprechend und passt auch wie ich finde zum Inhalt der Geschichte.

Der Schreibstiel
Der Schreibstiel der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, die Seiten fliegen dahin und es gibt keine langwierigen oder Zähe Seiten. 

Die Charaktere
Ja leider bleiben die Charaktere wie ich finde etwas auf der Strecke ich konnte zu keinem ein wirklichen Verhältnis aufbauen und zu unseren beiden Hauptpersonen hatte ich am Ende eigentlich nur noch Verachtung über, egal auf welche Art und Weise Sympathisch war mir in dem Sinne keiner mehr. 

Meine Meinung
Kommen wir aber nun zu meiner Meinung und er Tatsache das ich dennoch 4 Sterne gegeben habe.

Ich bin ehrlich hätte ich sofort nach dem lesen meine Rezension verfasst, dann wäre diese wohl bei weitem härter ausgefallen, aber da ich Zeit zum nachdenken hatte und nochmal alles auf mich wirken lassen habe bin ich doch auf eine Gewisse weise Milder gestimmt und kann einiges nun auch besser verstehen.

Die Geschichte an sich ist bzw. die Thematik und Handlung finde ich eigentlich sehr spannend und gut, dennoch gibt es bei der Umsetzung so ein paar Kritikpunkte wobei vieles auch gegen den des Buches wieder etwas abgemildert wird. Am Anfang ist alles noch sehr aufregend und spannend denn jeder möchte wissen was hat es mit Hannah´s Gabe auf sich und was auch am Anfang ein wenig gruselig zum Teil auch lustig wirkt artet dann leider sehr schnell in die Falsche Richtung aus, Hannah benutzt die Gabe wo sie , sie lieber nicht hätte benutzen sollen und so passiert es Hannah wird einen unsympathisch aber ist es immer ihre Schuld? Oder hängt es mit dem Liebeschaos zusammen das in ihr Wütet?. Doch da haben wir gleich Problem zwei Jan oder wir könnten ihn auch den Jungen nennen der seine Emotionen öfters ändert als andere Leute ihre Unterwäsche... 

Vieles was passiert führt uns immer wieder zu Jan und man versteht einfach nicht, warum Hannah nicht einfach die Finger von diesen seltsamen Jungen lässt, am Ende wird man vielleicht zum Teil schlauer aber nun kommt das aber? Wird man das wirklich oder fragt man sich erst recht wie es zu was auch immer gekommen ist?

Aber dann habe ich mich gefragt wenn ich mich so viel mit dem Warum beschäftige und so viel daran denken muss, ist es dann nicht eigentlich positiv ist das nicht genau das was eine Autorin erreichen möchte? Das Jemand lange noch an ihr Buch zurück denkt? Und ja genau das ist ihr gelungen und genau das führt mich zu dem Endschluss das in diesem Buch mehr steckt.

Klar gibt es Sachen die mich stören, aber dennoch gibt es Sachen die mich anziehen die mich zum nachdenken bewegen und wo ich mehr darüber erfahren möchte, man wird mit einem Ende stehen gelassen wo man sich denkt Ernsthaft? Das kann doch nicht sein, darum sage ich für meinen Teil das ich unbedingt wissen muss wie es im zweiten Teil weiter geht, einfach auch um meine Quälende Frage zu stillen gibt es noch weitere Erklärungen zu meinen ganzen Überlegungen? Gibt es dieses Warum? Ich für meine Teil will und werde es raus finden.

Abschluss Fazit:
Das Buch hat seine Ecken und Kanten die vielleicht nicht jeden liegen, jedoch hat mich das Buch dazu bewegt lange drüber nachzudenken, Theorien zu entwickeln um die Frage nach dem Warum zu stillen, allerdings muss ich klar sagen, das ich das Alter definitiv höher ansetzen würde, in meinen Augen ist das Buch eher nicht für die Jüngeren Leser gedacht. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

170 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

"märchen":w=4,"liebe":w=3,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"märchenadaption":w=2,"jennifer alice jager":w=2,"fantaghiro":w=2,"prinzessin fantaghiro":w=2,"krieg":w=1,"klassiker":w=1,"mittelalter":w=1,"zauber":w=1,"einzelband":w=1,"adaption":w=1,"carlsen verlag":w=1

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.12.2017
ISBN 9783646603422
Genre: Fantasy

Rezension:

Daten zum Buch:
Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der weißen Wälder ist eine bezaubernde Märchenadoption mit einer sehr taffen und mutigen Prinzessin die mein Herz im Sturm erobern konnte. Erschienen ist es am 07.12.2017 im Impress Verlag und umfasst 348 Seiten. Leider ist es bisher nur als Ebook erhältlich und kostet 3,99.

Klappentext: 
**Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers** 

Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…   

Das Cover:
Das Cover ist einfach bezaubernd, Märchenhaft und ein toller Hingucker. Es passt perfekt zur Schreibweise der Autorin und spiegelt das Innenleben des Buches sehr gut wieder. Es ist so schön das ich hoffe, das dieses Buch irgendwann doch noch als Taschenbuch erscheint.

Die Schreibweise:
Bisher hat mich die Autorin bei noch keinem Buch von ihr enttäuscht und so ist es auch in diesem Fall, sie holt einen auf den ersten Seiten ab und entführt einen in eine bezaubernde , Märchenhafte Welt und halt einem lange in ihren Bann gefangen, die Seiten fliegen nur so dahin und man fühlt sich als würde man selbst in dem Buch Leben.

Die Charaktere:
In diesem Buch gibt es viele tolle und überraschende Charaktere, allen voran geht es natürlich um Fantaghiro, die einfach eine taffe, mutige und bezaubernde Prinzessin ist, sie ist wild und liebt ihre Freiheit, dabei ist sie aber Bodenständig und Herzensgut ich habe mich sofort in sie Verliebt.

Aber auch Alessio ist ein Charakter zum verlieben, auch wenn es am Anfang vielleicht eine Art Hass-Liebe ist, so schließt man ihn schnell ins Herz und muss auch das eine oder andere mal um ihn bangen. Hach.. ihn würde ich auch heiraten. 

Aber auch Tristan auch wenn er ein kleiner Hitzkopf war, habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen und auch wenn ich ihn manchmal verflucht habe, fand ich am Ende das er doch ein feiner Kerl ist.

Besonders Interessant war aber auch die Weiße Königin die ja eine sehr große Rolle spielt, aber hier mag ich nicht zu viel verraten, da ich keinen Spoilern möchte.

Meine Meinung:
Auch dieses mal konnte Jennifer mich wieder direkt auf der ersten Seite abholen und tief in eine Märchenhafte bezaubernde Welt entführen. Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt auch wenn ich sie das eine oder andere mal verflucht habe, weil ich dachte sie bricht mir mein Herz, sie kann so gemein sein, aber das weiss sie ja.

Die Handlung und auch die Umsetzung sind einfach perfekt gelungen ich hatte sofort das Gefühl als wäre ich direkt vor Ort dabei, habe gefiebert, gehofft, gebangt und auch viel geweint, die Emotionen kamen einfach so über mich rüber , haben mich ergriffen und die Oberhand gewonnen, ich war dem ganzen einfach ausgeliefert. Aber es hat mich verzaubert, bezaubert und es hat einfach mein Herz erwärmt. 

Die Geschichte wird zu keinem Zeitpunkt langwierig oder vorausschauend, denn es passiert immer wieder etwas neues mit dem man nicht gerechnet hat.

Die verschiedenen Orte sind Lebhaft und Märchenhaft und sie entführen einen an einen anderen Ort.

Unsere Taffe und mutige Prinzessin Fantaghiro macht die Geschichte dann einfach noch rund herum perfekt. Sie ist Lebensfroh, Bodenständig und sehr mutig und viele könnten sich eine Scheibe von ihr abschneiden, sie ist eine sehr sympathische und bewundernswerte junge Frau die ich sofort in mein Herz geschlossen habe, denn sie hat das Herz am richtigen Fleck.

Für mich war die Geschichte rund herum perfekt und ich bin total verliebt.

Abschluss Fazit:
Lass dich entführen in eine Märchenhafte, bezaubernde Welt mit einer Taffen, Mutigen und Sympathischen Prinzessin, einen hitzköpfigen Raben und einen verwirrten aber tollen Prinzen. Warte nicht sondern fange noch heute an zu lesen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

122 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"träume":w=3,"akademie":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"fantasie":w=1,"traum":w=1,"debüt":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"agenten":w=1

Dreamkeeper. Die Akademie der Träume

Joyce Winter
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.02.2018
ISBN 9783841504999
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Dreamkeeper - Akademie der Träume entführt uns auf eine Interessante Reise in die Welt der Träume oder doch Alpträume? Erschienen ist das Buch am 01.02.2018 im Oetinger Verlag und umfasst 320 Seiten. Es ist als Ebook und als Taschenbuch erhältlich und überzeugt mit einer tollen Thematik, wodurch man über den etwas schwächeren Mittelteil gut hinweg sehen kann. 

Klappentext: 
Wer schützt uns, wenn wir träumen?
Mitten im Schuljahr wird Allegra an die Akademie der Dream Intelligence berufen, um wie ihre verstorbenen Eltern Traumagentin zu werden. Diese Spezialisten schützen die Träume der Menschen, damit ihre Seelen im Schlaf keinen Schaden nehmen und dünne Membran, die unsere Träume von der realen Welt trennt, keine Risse bekommt. Doch kaum an der Akademie angekommen, begreift Allegra, dass die Agenten selbst in größter Gefahr schweben und es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss. Als dann Allegras eigene Schwester in der Traumzeit verschwindet, beginnt ein Kampf um Leben und Tod.

Das Cover:
Das Cover hatte mich sofort angesprochen irgendwie machte es mich sofort neugierig, sodass ich es in einer Buchhandlung sofort in die Hand genommen und gestöbert hätte. Ich finde das Cover passt sich auch sehr gut dem Innenleben des Buches an und passt perfekt zur Handlung.

Die Charaktere:
Charaktere lernen wir auf Allegra´s Weg so einige kennen und der ein oder andere hat auf viele Überraschungen auf Lager. Allegra selbst, war ganz am Anfang etwas Gewöhnungsbedürftig aber dennoch habe ich sie sehr schnell ins Herz geschlossen auch wenn mir das sagen wir mal Drama um sie herum manchmal etwas zu viel war, ist sie dennoch sehr Sympathisch und Bodenständig. 

Viele Charaktere werden leider noch relativ blass gelassen auch wenn sie alle irgendwo eine Funktion haben und viele auch sehr interessant sind, fehlt es irgendwo noch etwas an Tiefe, aber das kann ja im weiteren Verlauf der Geschichte noch kommen.


Der Schreibstiel:
Der Schreibstiel der Autorin gefällt mir sehr gut, sie schreibt Spannend und hat immer ein paar Überraschungen auf Lager und vergisst dabei auch nicht, wichtige Informationen und Hintergrundwissen einzubauen. Der Mittelteil der Buches zog sich zwar etwas, aber der Anfang und das Ende haben es für meinen Geschmack wieder gut gemacht. 

Meine Meinung:
Ich muss sagen schon von der Thematik des Buches war ich total angetan, denn ich bin ein Mensch der viel träumt und befasse mich auch gerne mit Dingen rund um die Traumwelt. Und ich finde hier bringt es die Autorin auch auf den Punkt, sie bringt einen das Thema spannend und dennoch Informativ rüber das hat mir sehr gut gefallen. Wir dürfen Allegra und ihren Weg auf der Akademie von Anfang an begleiten und lernen so alles mit ihr zusammen was ich eine wirklich tolle und gute Lösung finde. Das Leben an der Akademie finde ich sehr interessant auch wenn man am Anfang viele Fragen hat, kommt man der Lösung Stück für Stück immer ein wenig näher und erlebt auch die eine oder andere Überraschung und vielleicht nicht immer nur im guten Sinne.

Ich habe mit dem Buch einige Emotionen mit erlebt, denn mir taten selbst Charaktere die ich kaum kannte schon sehr leid und einiges schmerzte sehr, was für mich bedeutet, das die Autorin es perfekt auf den Punkt bringt. Man muss ein Buch leben, man muss mit den Charakteren ,leiden, weinen, lachen und glücklich sein und genau dieses bringt die Autorin auch zustande. 

Einzig alleine der Mittelteil des Buches, zieht sich ein wenig, die Autorin hat versucht viele Informationen mit ein zu bauen und auch ein Verhältnis zum Hintergrundwissen herzustellen, was ich eigentlich auch sehr gelungen und gut finde, dennoch hat sich der Teil beim lesen doch etwas gezogen, aber das Ende kann es definitiv wieder gut machen, sodass man dem Buch wirklich eine Chance geben sollte und über den etwas langwierigen Mittelteil hinweg sehen sollte.

Das drum herum um Allegra wurde mir manchmal etwas zu viel, ich weiss das es gewollt ist, sie soll eine tolle Super, super Heldin sein, das ist auch völlig ok, trifft nur nicht ganz so meinen Geschmack aber sie ist vom Charakter her wirklich in Ordnung, was bei mir vieles wieder gut macht. 


Alles im Gesamten betrachtet, haben wir ein wirklich spannendes , Überraschendes Buch mit einer tollen Handlung und Thematik und einer sehr guten Umsetzung mit kleinen Schwächen, aber ich für meinen Teil habe viele Emotionen erlebt und mir hat es sehr gut gefallen.

Abschluss Fazit:
Du liebst tolle Super Heldinnen die fast alles können? Du magst Träume und brauchst vielleicht auch kleines bisschen Liebe? Spannung und Überraschung? Dann habe ich hier das perfekte Buch für dich :). 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

180 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

"magisterium":w=4,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"elemente":w=2,"cassandra clare":w=2,"holly black":w=2,"makar":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"freunde":w=1,"serie":w=1,"kampf":w=1

Magisterium - Die silberne Maske

Cassandra Clare , Holly Black
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ONE, 26.01.2018
ISBN 9783846600597
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Endlich ist er da, dachte ich mir der heiß ersehnte vierte Band der Magisterium Reihe, in dem ich Callum und seine Freunde wieder auf ein spannendes Abenteuer begleiten kann, nur leider kam es dieses mal etwas anders als erwarten, aber dazu komme ich dann noch. 
Fangen wir erst mal ganz von vorne an!

Daten zum Buch:
Magisterium - Die silberne Maske ist der vierte Teil der Reihe rund um den jungen Magier Callum, erschienen ist er am 26.01.2018 und umfasst etwas magere 256 Seiten. Bisher ist es sowohl als Hardcover sowie auch als Ebook erhältlich und für die Hörbuchliebhaber, gibt es das Buch auch als Hörbuch. 

Der Klappentext:
Band 4 der Bestseller-Reihe. Callum und Tamara haben einen schrecklichen Verlust erlitten. Sie wissen zwar endlich, wer im Magisterium ihr Gegenspieler ist. Aber sie können sich nicht sicher sein, wer sich im Kampf auf ihre Seite schlagen wird. Während sich die Kräfte des Bösen weiter im Hintergrund sammeln, gerät Callum immer stärker in eine Zwickmühle. Da er das Erbe des Feindes des Todes in sich trägt, könnte er dessen dunkle Gabe nutzen und für sich und seine Freunde geliebte Menschen vom Tod zurück ins Leben holen. Doch welchen Preis muss er zahlen, wenn er sich wirklich mit dem Bösen einlässt?

Das Cover:
Das Cover spricht mich auch wie die Vorgänger sehr an, es passt gut zum Rest der Reihe und die Rote Farbe sticht sehr hervor, ich finde sie für diesen Teil der Reihe auch sehr passend, für mich ist es sehr gelungen.

Der Schreibstiel:
Hier bin ich noch hin und her gerissen, der der Schreibstiel ist locker und flüssig wie man es gewohnt ist, allerdings schleichen sich dieses mal viele Logikfehler und die Frage nach einen Warum ein, was mir das lesen manchmal etwas schwerfällig gemacht hat. 

Die Charaktere:
Auch wenn ich viele der Charaktere sonst wirklich sehr geliebt habe, kommen sie mir in diesem Teil des Bandes zum Teil seltsam und unlogisch vor, ich meine klar darf man nicht vergessen das es Kinder sind, aber es war dieses mal einfach nicht so stimmig. 

Meine Meinung:
Lange habe ich auf diesen Band der Reihe sehnsüchtig gewartet, nachdem Band 3 ja ziemlich böse mit dem Tod von Aaron endete konnte ich mir den weiteren Verlauf kaum noch vorstellen...

Und leider muss ich sagen das der weitere Verlauf dann auch nicht mehr geglückt ist. Ich kam zwar sehr schnell wieder in das Geschehen rein, aber es war nicht mehr das selbe und jegliche Versuche es wieder grade zu biegen, haben es am Ende für meinen Geschmack nur noch schlimmer gemacht. Das Buch hat sich zwar schnell, flüssig und auch gut gelesen und es war an sich auch ok, aber leider eben nicht mehr als das. 


Ich hatte große Erwartungen und leider wurde diese nicht erfüllt, es gab viele kleine Logikfehler die den Lesefluss kurzzeitig holprig gemacht haben und dazu gab es ziemlich viele sowohl Fragwürdige als auch Unlogische Entscheidungen wo man nur noch mit den Kopf schütteln konnte. 


Das man des öfteren die Entscheidungen der Jugendlichen nicht nach vollziehen kann, ist dabei die eine Sache, hier darf man nicht vergessen, das Teenager die sie nun mal sind manchmal unlogische Dinge tun, wobei sie in diesen Fall einem oft doch älter erscheinen und man oft das eigentliche Alter vergisst, aber auch die Erwachsenen, treffen seltsame Entscheidungen, dem einen wird verziehen dem anderen nicht, Dinge die sie sonst verachten sind auf einmal in Ordnung, aber ich will gar nicht zu genau darauf eingehen, denn ich möchte keinen Spoilern. 

Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt, dennoch hat mich das Buch an sich schon unterhalten können und da ich die Teile davor geliebt habe, war auch dieser Teil ein muss für mich. Er ist wohl der schlechtes Teil der Reihe und wohl zum Teil ein Lückenfüller, wo man versucht hat mit einer Liebesgeschichte die für mich total falsch rüber kam noch etwas rauszuholen, gelungen ist dieser dann leider aber nicht mehr so wirklich. 

Abschluss Fazit:
Für Fans der Reihe würde ich sagen, das man diesen Teil gelesen habe sollte in der Hoffnung das der letzte Teil noch ein wenig wieder raus holt, jedoch sollte man seine Ansprüche vielleicht etwas runter schrauben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"london":w=6,"cyberworld":w=6,"freundschaft":w=4,"jugendbuch":w=3,"nadine erdmann":w=3,"england":w=2,"zukunft":w=2,"buchreihe":w=2,"sci-fi":w=2,"terror":w=2,"greenlight press":w=2,"cyberlondon":w=2,"burning london":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1

CyberWorld 5.0 - Burning London

Nadine Erdmann
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 29.11.2017
ISBN 9783958342835
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch:
Cyberworld 5.0 : Burning London, ist wie der Name schon sagt, der fünfte Teil der Cyberworld Reihe und wie der Name es verspricht, wird es wirklich, explosiv und feurig und man gerät von einer Aktion in die nächste. Das Buch umfasst 268 hoch explosive Seiten und ist am 29.11.2017 erschienen :).  Erhältlich ist es bisher nur als Ebook, aber keine Angst mach dem Lesen geht das Ebook nicht in Rauch auf.. und wenn da nur um als Phönix aus der Asche wieder auf zu erstehen :).

Klappentext:
Nach den dramatischen Ereignissen in Yonderwood hoffen Jemma, Jamie, Zack und ihre Freunde eigentlich bloß auf Ruhe, die Rückkehr in den Alltag und einen coolen Ausflug nach CyberLondon, der neuen Simulationswelt in der CyberWorld. Doch was als netter Abend in der CyberCity geplant war, wird schon bald zu einem tödlichen Wettlauf gegen die Zeit, denn Terroristen kapern die Stadt – und sie kennen kein Erbarmen …



Das Cover:
Wie auch bei den Vorgängern ist das Cover wieder sehr stimmig, es passt perfekt zum Rest der Reihe und ist dennoch einzigartig, es harmoniert sehr mit dem Inhalt des Buches und mir gefällt es sehr :):

Der Schreibstiel:
Nadine bleibt auch im fünften Teil der Geschichte ihrem Schreibstiel treu, auch wenn es dieses mal sehr hart und explosiv zur Sache geht, ist einfach wieder alles rund herum perfekt ich liebe ihren Schreibstiel.

Die Charaktere:
Ich glaube das ist ein Gebiet wo ich Stunden drüber schreiben könnte und mir die Finger Wund schreiben könnte, da mich so viele Charaktere so etwas von begeistern und mich immer aufs neuste Überraschen das ich es kaum in Worte fassen kann und dennoch es am liebsten der ganzen Welt erzählen würde, wie toll diese Charaktere sind. Immer wenn ein neuer Teil raus kommt fühle ich mich wie angekommen, als wäre ich wieder Zuhause bei meiner Familie und genau das sind einige der Charaktere für mich eine tolle Liebevoll verrückte Familie die ich abgöttisch Liebe und am meisten freut es mich das Kate nun auch einen festeren Platz in der Geschichte einnimmt, sie hat etwas spritziges und dennoch Liebevolles in ihrer Art was mich total fasziniert und sie so Liebenswert macht.
Meine Meinung
Ich habe mir nun etwas Zeit gelassen, das Buch erst einmal sacken zu lassen, es ist ja doch einiges passiert und meine Emotionen sind Achterbahn gefahren und waren danach wirklich fix und fertig, sodass sich sogar die Tränendrüsen in Bewegung gesetzt haben.. aber gut.. wir sollten langsam von Anfang an, anfangen.

Cyberworld 5.0 ist für mich eines der besten Bücher der Cyberworld Reihe auch wenn es dieses mal nicht um ein Cybergame geht, gibt es dennoch einige Spieleffekte was mich wirklich beeindruckt hat und es war einfach was ganz neues und es passiert einfach so viel, das man einiges zu verarbeiten und zum nachdenken hat. Es ist eine reinste Zitterpartie zwischen Hoffen und Bangen und manchmal könnte man verzweifeln, wenn wieder zu einem anderen Geschehen gewechselt wird und man so einige Cliffhanger überstehen muss, wo ich zum Teil am liebsten erst mal weiter geblättert hätte, weil ich die Spannung kaum ausgehalten habe. Für mich hatte dieses Buch einfach alles was es braucht. Eine gute Brise vom Reallife, aus der Sicht von Robert und Kate ( omg ich Liebe sie, aber dazu komme ich gleich noch :D).. sowieso Charlie, Ned und sein Vater. Dazu kommt die Cyberworld, dieses mal aber in Form einer Stadt Tour durch London, aber dennoch gibt es auch so einige Spieleffekte und das macht für mich einfach die besondere Mischung in diesem Buch aus. Diese tolle Mischung zusammen mit Spannung, Nervenkitzel und das beklemmende Gefühl so etwas könnte wirklich auch hier bei uns passieren.. macht es zu einem unvergesslichen Erlebnis das einem noch lange begleitet. Aber es gibt noch einen weiteren Punkt warum ich dieses Buch als meinen Liebling betrachte und dieser Punkt ist Kate, omg ich habe mich wirklich in diese Frau verliebt, ihre Spritzige , Offene und direkte Art und das alles dennoch auf total Liebevolle Art und Wiese hat mich einfach sehr berührt, vor allem auch wie sie mit den Kindern von Robert umgeht und wie sie ihm Beisteht, ich ziehe meinen Hut vor dieser Frau, sie ist einfach toll :).

Für mich ist Cyberworld 5.0 ein spannender, explosiver , aufregender Teil, der dennoch einen auch klar macht, was man aus Liebe alles tut ! 

Abschluss Fazit:
Mir bleiben kaum noch Worte, ansonsten begehe ich vielleicht noch mehr Liebes Geständnisse, ich kann einfach nur sagen LESEN, LESEN , LESEN !!! 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(248)

714 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 142 Rezensionen

"fantasy":w=17,"magie":w=15,"liebe":w=13,"worte":w=11,"amy harmon":w=10,"stumm":w=8,"könig":w=7,"adler":w=7,"lark":w=7,"bird and sword":w=7,"tiras":w=7,"krieg":w=5,"romantasy":w=4,"königin":w=4,"gabe":w=4

Bird and Sword

Amy Harmon , Corinna Wieja
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305489
Genre: Fantasy

Rezension:

Daten zum Buch
Bird & Sword ein Buch was wohl die Gemüter spaltet. Verflucht oder gesegnet? Auf welche Seite wirst du dich schlagen? Wie wirst du empfinden? Siehst die die Magischen Gaben als Fluch? Oder als große Chance? Du bist dir noch unsicher? Begib dich auf 400 Seiten auf eine spannende Reise mit vielen Auf und Ab´s und entscheide DU, ob Magie eine Gefahr oder ein Segen ist. Erschienen am 26.10.2017 im LYX Verlag (Bastei Lübbe) und sowohl als Broschierte Ausgabe wie als Ebook erhältlich.

Nun will ich aber keinen mehr auf die Folter spannen hier gibt es nun zum Einblick, den Bedeutsamen Klappentext:

Ein Mädchen ohne Stimme. Ein König in Ketten. Ein Fluch, der sie vereint. 

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann.

Das Cover:
Das Cover ist für mich ein richtiges Highlight, denn mir gefällt das Cover wirklich gut, die Farben harmonieren und das Motiv und der Aufbau passen sehr gut zum Rest des Buches. Würde ich das Buch im Laden sehen würde ich es sofort in die Hand nehmen , Top !

Der Schreibstiel:Ich bin bei diesem Thema etwas hin und hergerissen, einerseits fand ich den Schreibstiel Genial, die Thematik und die Handlung waren Klasse, aber wir ihr raus lesen könnt gibt es ein aber..., es gab ein gewaltiges Hin und Her, mit vielen sich immer Wiederholenden Selbstzweifeln usw. diese ständigen Wiederholungen haben mich leider nach nur kurzer Zeit etwas genervt, war aber ansonsten von dem Rest wirklich begeistert. 

Die Charaktere
Das ist für mich ein sehr spannender Bereich, denn die Charaktere haben so große Entwicklungen gemacht, das sie dort vieles verändert hat, grade Charaktere die mir am Anfang vielleicht doch nicht so gefallen haben konnten am Ende glänzen, während andere leicht im Ranking nach unten gerutscht sind. 

Lark war für mich zum Beispiel von Anfang an ein sehr interessanter und auch starker Charakter, auch wenn sie mir oft mit ihren Selbstzweifeln an denen Trias natürlich nicht unschuldig war, etwas auf die Nerven bzw. auf Geduld ging. Aber wenn man betrachtet was sie alles durch gemacht hat und man sie ständig nur als Waffe und nicht als Menschen sieht, macht das ganze doch irgendwo verständlich, genervt hat es mich dennoch. 

Trias hat für mich eine der größten Entwicklungen durch gemacht, bei ihm war es ein auf und ab, er kann zwar nie ganz aus seiner Haut und treibt Lark oft zu Verzweiflung, aber eigentlich hat er ein sehr starkes Herz auch wenn er es gerne verbirgt. Er ist ein Charakter den man irgendwie lieben muss, aber manchmal auch einfach hasst. 

Kjell war für mich eigentlich die größte Überraschung, denn seine Entwicklung war für mich einfach die Beste vom allen und ich freue mich schon darauf im Band 2 mehr über ihn zu lesen und das obwohl ich am Anfang gehasst habe..

Meine Meinung
Bird & Sword ist ein Buch was genau meinen Geschmack trifft, ich mag Magie und ich liebe verschiedene Gaben und ihre Entwicklung und ich liebe es auch wenn die Charaktere sich erst noch entwickeln müssen und genau das ist hier gegeben. Auch die Handlung und die Thematik und auch die Umsetzung sind grandios geworden. Einiges ist Vorhersehbar anderes ist eine Überraschung, aber.. nun sind wir an den aber, es gab ein ständiges Hin und Her zwischen Lark und Trias was in schlimmen Selbstzweifeln bei Lark sorgte, die Tatsache an sich ist nicht schlimm, aber dieses immer und immer wieder zu erleben und immer wieder zu lesen, ging mir leider irgendwann nur noch auf den Keks und ich konnte es am Ende einfach nicht mehr lesen. Positiv ist das, es der einzige Knackpunkt und somit der einzige Minuspunkt an der Geschichte war, denn ansonsten war ich wirklich von der Umsetzung begeistert. 

Denn... es gibt auch ein denn:Die Entwicklungen der Charaktere sind wirklich interessant und spannend zu verfolgen, auch die Gaben und deren Bestimmung ist einmalig, für mich war das alles sehr stimmig und passend, dazu gab es einige Überraschungen, die mich wirklich in ihren Bann gezogen haben.

Das Buch war sehr gut , schnell und flüssig zu lesen, es konnte mich in diese Welt entführen und hat mich auf eine spannende Reise mitgenommen.

Abschluss Fazit:
Wer in eine Magische, Fantastische Welt abtauchen möchte und heraus finden möchte ob Magie ein Fluch oder ein Segen ist und was die wahre Bestimmung ist, der ist hier genau richtig. Auch die Lovestory Freunde, kommen hier voll auf ihren Ja, Nein, Ja, Nein Geschmack und sollten voll auf ihre Kosten kommen. Also worauf wartest du noch? Beginne noch heute !

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(337)

802 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 218 Rezensionen

"liebe":w=15,"zukunft":w=14,"lügen":w=14,"freundschaft":w=12,"intrigen":w=12,"geheimnisse":w=10,"tower":w=10,"jugendbuch":w=9,"katharine mcgee":w=8,"gefühle":w=6,"dystopie":w=5,"reichtum":w=5,"party":w=5,"reich":w=5,"#beautiful liars":w=5

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch
Beautiful Liars geschrieben von Katharine McGee umfasst 510 Seiten, voller Liebe, Hass, Neid , Lügen und vor allem auch Intrigen vor denen man sich in acht nehmen sollte. Erschienen ist das Buch am 28.07.2017 im Ravensburger Buchverlag bisher ist es als Hardcover und als Ebook erhältlich.

Der Klappentext
Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Wolkenkratzers der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben.

Der süchtig machende Trilogie-Auftakt zu Katharine McGees "Beautiful Liars" entführt in ein gefährliches Netz aus Liebe und Lügen. Glamouröser als "Gossip Girl", herzzerreißender als "Pretty Little Liars"! Tauche ein in die luxuriöse Welt der New Yorker Elite der Zukunft!

Das Cover
Das Cover gefällt mir besonders gut, denn es hat mich sofort angesprochen und hatte sofort den Effekt das ich es mir genauer anschauen muss. Aber auch unterm Schutzumschlag kann sich das Buch sehen lassen mir gefällt die Skyline und das ganze drum herum sehr gut und passt hervorragend zum Inhalt des Buches.

Der Schreibstiel

Der Schreibstiel hat mich sehr begeistert, vor allem das wir jedes Kapitel aus einer anderen Perspektive lesen können und so viele verschiedene Einblicke in das Geschehen und in die verschiedenen Charaktere bekommen gefällt mir am meisten. Die Kapitel sind so spannend , das man immer Angst hätte man könnte etwas verpassen sobald man das Buch zur Seite legt, wirklich beeindruckend.

Die Charaktere

Dieses Buch ist auf beeindruckende Charaktere aufgebaut und sie wäre das Buch nicht was es ist. Wir treffen Klassisch auf Arm und Reich , Schönheiten und Durschnitt usw. Das Buch ist auf Gegensätze aufgebaut, Hass und Liebe, Neid und Lügen und natürlich viele Intrigen und Geheimnisse. Dafür bedarf es viele verschiedene Charaktere und jeder von ihnen ist einzigartig und besonders. Die Schöne reiche, das Biest, Der Kluge, Der Beliebte , Das Dienstmädchen und sie alle verbindet ein bitteres Geheimnis aus dem sie nicht mehr entkommen können und sie alle sollten sich gefasst machen, denn es wird jemand ihr ganzes Leben verändern. Die Charaktere sind alle sehr bis ins kleinste Detail geplant und jeder ist perfekt in seiner Rolle und sie kommen bei mir alle sehr Lebhaft an und ich habe jede Minute mit ihnen genossen und jeden auf seine Art und Weise ins Herz geschlossen.

Meine Meinung
Ich kann noch gar nicht alles in Worte fassen was ich auf diesen 510 Seiten erlebt habe so begeistert und hin und her gerissen bin ich von dem Ganzen. Erst mal vor weg, konnte mich dieses Buch wirklich zu 100 % überzeugen und für mich ist es definitiv ein super Highlight dieses Jahr gewesen und ich bin froh das ich die Chance hatte es zu lesen. Wir erleben auf jeder dieser 510 Seiten etwas neues und wenn wir dachten es geht nicht mehr schlimmer oder es kann uns nichts mehr weiter schocken, kommt der nächste Schock und stürzt uns in ein Gefühlschaos. Das Buch ist auch mehreren verschiedenen Perspektiven geschrieben, was mir besonders gut gefällt und was die Geschichte auch ausmacht ohne diesen Perspektiven Wechsel würde man vieles nicht verstehen und es würden viele Fragen offen bleiben. Auch die Charaktere können meiner Meinung nach alle mit ihrer Art überzeugen und ich mochte jede von ihnen auf eine Gewisse Art und Weise. Aber auch die Story und die Handlung konnten mich in ihren Bann ziehen. Ein Netz aus Lügen und Intrigen, Neid und Geheimnissen und auch Liebe und Hass sind oft nicht weit voneinander getrennt und werden einen wahrscheinlich das ganze Leben begleitet. Grade das letzte Kapitel hat mir sehr gut gefallen, gegen Ende des Buches habe ich auf genau dieses Kapitel von genau diesem Charaktere gehofft und es ist eingetreten und hat mich somit vollkommen zufrieden gestellt und lässt mich sehr auf Band 2 hoffen, dass dieser mich genauso begeistern kann wie der erste Teil. Dieses Buch hat von allem etwas die Spannende Zukunft, gepaart mit Liebe aber auch Kriminal und Thriller Lieblinge können auf eine gewisse Art und Weise auf ihre Kosten kommen und genau das ist es was ich an Büchern Liebe wenn sie so vielseitig sind wie dieses.

Fazit
Das Buch ist für mich absolut ein Highlight dieses Jahr und kann sich ab sofort zu meinen Lieblingen zählen, dieses Buch konnte mich auf jeder Seite überzeugen und ich kann es nur jeden ans Herz legen Liest dieses Buch !!!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

413 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 45 Rezensionen

"liebe":w=4,"science fiction":w=3,"weltraum":w=3,"galaxie":w=3,"these broken stars":w=3,"fantasy":w=2,"gideon":w=2,"sofia":w=2,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"geheimnisse":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"dystopie":w=1,"science-fiction":w=1,"2017":w=1

These Broken Stars - Sofia und Gideon

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2017
ISBN 9783551583710
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch

Das Buch These Broken Stars - Sofia und Gideon ist der Dritte Teil des Science Fiction Gemeinschaftswerks von Amie Kaufman und Meagan Spooner und ist der Abschlussende Teil Rund um die Machenschaften von LaRoux Industries. Das Buch erschien am 28.07.2017 und umfasst 528 Seiten. Erschienen ist es im Carlsen Verlag und es ist bisher als Hardcover und als Ebook erhältlich. 

Der Klappentext
Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen.
Vor einem Jahr haben Jubilee und Finn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht.
Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. 
Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe.

Das Cover

Das Cover gefällt mir optisch zwar nicht ganz so gut wie die von Teil 1-2 aber es passt sich hervorragend den Vorgängern an und erzielt somit im Regal ein sehr harmonisches Bild. Auch unter dem Schutzumschlag ist das Buch wieder ein toller Hingucker was mir sehr gut gefällt. 

Der Schreibstiel
Der Schreibstiel konnte mich wie auch schon die Vorgänger wirklich überzeugen, die beiden haben einen sehr Lebhaften Schreibstiel und haben mich damit von einem Gefühlschaos in das nächste befördert. Ich habe geweint, ich habe gelacht, ich habe geschmunzelt, ich bin verzweifelt, ich wollte die Charaktere durch schütteln, ich hatte Hoffnung und ich wurde zerschmettert ufff.. ganz schön viele Emotionen oder?

Die Charaktere
Im dritten Teil der Geschichte geht es vor allem um Sofia Quinn eine charmante Trickbetrügerin die jeden um ihren Finger wickeln kann und uns noch aus Band 2 bekannt sein sollte und um Gideon Marchant einer der Besten Hacker im Universum der sich vor allem Bestens mit Sicherheitsvorkehrungen auskennt. Was beide noch nicht wissen sie haben beide das selbe Ziel und der Weg der beiden wird sich sehr schnell kreuzen denn beide wollen den Fall von LaRoux Industries. Nun denkt ihr euch eine Trickbetrügerin und ein Hacker? Das soll wirklich gut gehen? Oder denkt ihr euch ist nicht genau das die Perfekte Mischung? Es gibt viel hin und her zwischen den beiden und grade deren Mischung macht es Ihnen nicht immer leicht und oft möchte man sie einfach nur schütteln und wach rütteln und sonstiges. Aber beide Charaktere habe ich von Anfang an sehr ins Herz geschlossen sie sind nicht einfach, aber einzigartig und das macht sie für mich zu etwas besonderem.  Aber auch alte Bekannte finden wieder zu uns sowohl Jubilee und Flynn sowie Lilac und Tarver, was mich sehr gefreut hat :). 

Meine Meinung

Im Gegensatz zu Band 2 bei dem ich so ein paar Start Schwierigkeiten hatte, konnte mich Band 3 sofort in seinen Bann ziehen, denn sowohl Sofia als auch Gideon waren mir direkt sehr sympathisch wo hingegen ich bei Jubilee und Flynn etwas brauchte um mit ihnen Warm zu werden. Die Story beginnt direkt am Anfang schon sehr spannend und rasant es wir zwar dann auch Schlagartig wieder etwas ruhiger und vielleicht auch etwas langatmiger, aber die Story nimmt danach direkt wieder an Fahrt auf und überzeugt mich in sämtlichen Punkten. Der Schreibstiel der beiden ist wie oben schon erwähnt so Lebendig und so Real, sodass man von dem einen Gefühlschaos sofort ins Nächste befördert wird und kaum Zeit hat Luft zu holen. Das Buch überzeugte mich in allen Lagen, sowohl Handlung und Story waren fantastisch wie auch das Verhältnis zwischen Action, Spannung und Gefühlseffekte. 

 Das wir die Kapitel sowohl aus Sofias als auch aus Gideons Sicht lesen konnten wie auch schon in den Vorgängern üblich hat mir sehr gut gefallen, so bekamen wir sehr viele Einsichten und viele Fragen konnten so beantwortet werden, man konnte mit Rätseln und den beiden einfach nah sein das hat mir sehr gut gefallen.

Das Buch hält viele Überraschungen für uns Parat und auch das Ende kann sich wirklich sehen lassen, sodass ich wirklich Rund um zufrieden bin und die Lesestunden sehr genossen habe.

Abschluss Fazit
These Broken Stars - Sofia und Gideon ist für mich der perfekte Abschluss einer grandiosen , spannenden und fesselnden Science Fiction Reihe die nicht nur Actionreich und voller Überraschungen ist, sondern die auch das Herz berührt und uns wichtige Botschaften mit auf den Weg gibt. Ich bin vollkommen begeistert und kann das Buch jedem nur ans Herz legen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

2017, drachenmond verlag, dystopie, jugendbuch

Wach

Lena Klassen
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 18.07.2016
ISBN 9783931989972
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

224 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

2 sterne, 4 sterne, drachenmond verlag, dystopie, freundschaf, freundschaft, gefühle, geld, jugendbuch, lena klasse, lenaklassen, lena klassen, liebe, wild, zukunft

Wild

Lena Klassen
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 11.03.2013
ISBN 9783931989798
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

341 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

"dystopie":w=15,"jugendbuch":w=6,"todesstrafe":w=6,"kerry drewery":w=6,"mord":w=5,"widerstand":w=4,"gerechtigkeit":w=4,"manipulation":w=4,"marthas widerstand":w=4,"death is justice":w=4,"one":w=3,"roman":w=2,"spannung":w=2,"tod":w=2,"thriller":w=2

Marthas Widerstand

Kerry Drewery , Sabine Bhose
Fester Einband: 426 Seiten
Erschienen bei ONE, 16.03.2017
ISBN 9783846600436
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(273)

597 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 196 Rezensionen

"fantasy":w=22,"cora carmack":w=11,"magie":w=10,"stormheart":w=10,"liebe":w=9,"sturm":w=9,"jugendbuch":w=8,"prinzessin":w=7,"stürme":w=6,"die rebellin":w=6,"stormheart - die rebellin":w=6,"aurora":w=4,"sturmjäger":w=4,"sturmmagie":w=4,"reihe":w=3

Stormheart - Die Rebellin

Cora Carmack , Birgit Salzmann , Alexandra Rak , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.05.2017
ISBN 9783789104053
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Daten zum Buch
Stormheart. Die Rebellin ist der Auftakt einer grandiosen stürmischen Trilogie mit sehr viel Potenzial, verbunden mit einem atemberaubenden Schreibstiel. Erschienen ist das Buch am 22.05.2017 im Oetinger Verlag und umfasst 459 Seiten. Bisher ist das Buch als Hardcover und als Ebook erhältlich. Nach diesem Buch geschrieben von Cora Carmack wird man Naturgewalten wie Gewitter, Nebel und Co. mit ganz anderen Augen betrachten, einfach Grandios!!


Klappentext
Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.
Ein opulenter Auftakt zur Stormheart-Trilogie mit einem spannenden Kampf gegen Naturgewalten!


Das Cover
Also mir gefällt das Cover sehr gut, denn zum einen harmonieren die Farben sehr gut mit einander, aber zum anderen hat es auch etwas stürmisches Wildes aber auch Geheimnisvolles an sich, was perfekt zu der Geschichte passt.


Der Schreibstiel
Der Schreibstiel der Autorin ist einfach einmalig, er hat mich nach einigen Seiten vollkommen in seinen Bann gezogen und nicht mehr los gelassen. Die Autorin baut immer wieder Spannung auf und überrascht uns ständig mit neuen Fakten und nach und nach Erfahren wir auch mehr über die Stürme, über die Welt , die Vergangenheit usw. Besonders die kleinen Überschriften, Lieder, Zitate aus Büchern oder auch Sagen am Anfang eines neuen Kapitels haben es mir sehr angetan.


Die Charaktere
Ich habe mich sehr gewundert darüber das ich mich so schnell mit Aurora anfreunden könnte manchmal brauche ich etwas um mit einem Charakter klar zu kommen, aber sie hat mich von Anfang an beeindruckt. Sie ist eine sehr starke und auch kluge Frau und das obwohl sie immer wohl behütet von allem Fern gehalten wurde, mit dem glauben, das sie keine Fähigkeiten hätte, das sie die Stürme nicht bezwingen könnte, dennoch kämpft sie für ihr Ziel, für sich selbst aber auch für ihr Königreich, den Weg den sie dafür einschlägt muss man vielleicht nicht immer nachvollziehen können, aber im Laufe der Geschichte macht sie eine bewundernswerte Entwicklung durch.


Auch die anderen Charaktere sind jeder auf ihre Art und Weise besonders, einmalig und sehr interessant, sie wirken sehr real und das gefällt mir sehr gut.


Meine Meinung
Stormheart. Die Rebellin ist ein Buch was mich von Anfang an in seinen Bann ziehen konnte sobald die ersten Seiten verfolgen waren. Die Thematik der Geschichte ist wirklich beeindruckend und faszinierend und hinter lies bei mir das Gefühl das ich einfach mehr davon brauche. Wir haben eine sehr starke Protagonistin die zwar oft sehr Naiv ist, aber auch sehr stark und schlau ist. Mit der Zeit macht sie eine sehr große Entwicklung durch und die Geheimnisse rund um sie , sind beeindruckend und spannend zu gleich, sodass man einfach noch mehr darüber erfahren möchte. Die Naturgewalten und was damit verbunden ist oder dahinter steckt, hat mich sehr in seinen Bann gezogen und ich konnte nicht genug darüber lesen, genauso wie mir die Passagen zu jedem Kapitelanfang sehr gut gefallen haben. Für mich ist Band 1 ein gelungener Auftakt zur Trilogie und ich fiebere Teil 2 schon gespannt entgegen und würde am liebsten sofort weiterlesen. Mich konnte die Autorin in allen Punkten vollsten überzeugen und von mir gibt es daher auch 5 ++++ Sterne für dieses gelungene Werk.  




Abschluss Fazit
Dieses Buch war für mich mein absolutes Highlight in diesem Jahr und ich kann es einfach nur jedem Leser egal welches Genre er bevorzugt ans Herz legen, denn es ist ein Buch was man einfach gelesen haben muss. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(456)

1.042 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 107 Rezensionen

"fantasy":w=12,"dystopie":w=11,"das juwel":w=11,"liebe":w=10,"jugendbuch":w=9,"adel":w=8,"amy ewing":w=8,"violet":w=7,"juwel":w=5,"magie":w=4,"gabe":w=4,"rebellion":w=4,"kampf":w=3,"revolution":w=3,"elemente":w=3

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Amy Ewing , Andrea Fischer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.04.2017
ISBN 9783841440198
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

abenteuer, charlie, cybergame, cyberwelt, cyberworld, cyberworld 4.0, freundschaft, gefahr, jamie, jemma, liebe, nadine erdmann, ned, rache, the secrets of yonderwood

CyberWorld 4.0 - The Secrets Of Yonderwood

Nadine Erdmann
E-Buch Text: 369 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 20.04.2017
ISBN 9783958342583
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch
Mit dem vierten Teil der Cyberworld Reihe (Cyberworld 4.0 - The Secrets of Yonderwood) nimmt uns Nadine Erdmann dieses mal auf eine Actionreiche, spannende aber auch eine Gefährliche Reise mit, in der unsere Gefühle Achterbahn fahren. Erschienen ist das Buch am 20.04.2017 im Greenlight Press und umfasst 369 Seiten. Bisher ist es leider nur als Ebook erhältlich. 

Der Klappentext
Yonderwood – der erste Erlebnispark, der ein LiveAction-Rollenspiel mit Cyberabenteuern verbindet. Klar, dass Jemma, Charlie und die Jungs sich diesen Spaß nicht entgehen lassen, als Will und Ned die Einladung bekommen, gemeinsam mit anderen Spielern die Geheimnisse von Yonderwood zu ergründen. Was ist in dem einsamen Dorf geschehen, dass immer mehr Dorfbewohner die Flucht ergreifen? Warum herrscht über die Vergangenheit eisiges Schweigen? Und was geht in den finsteren Wäldern rund um das Dorf um und verbreitet Angst und Schrecken?
Während die sechs auf Spurensuche gehen und versuchen, den verbliebenen Dorfbewohnern zu helfen, verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Cyberwelt. Doch der Spielspaß wendet sich jäh, als plötzlich ein alter Bekannter mit neuen Freunden auftaucht – und sie alle haben noch eine Rechnung mit den sechs offen …

Das Cover
Für mich ist das Cover ein absolutes Highlight und gefällt mir von der Reihe am besten. Es gibt uns schon einen kleinen Einblick darauf was uns in Yonderwood erwartet und passt einfach perfekt zum Inhalt des Buches und natürlich auch zum Rest der Reihe.


Der Schreibstiel 
Der Schreibstiel von Nadine ist wie gewohnt einzigartig, ich habe nur einen Satz gebraucht und war komplett von der Geschichte verschlungen, es fühlte sich an als ob ich die Gruppe niemals verlassen hätte und als wäre es erst gestern gewesen wo ich mit Jemma, Jamie und Co. auf eine spannende Reise aufgebrochen bin. Nadine schafft es immer wieder mich aus meiner tiefsten Leseflaute zu holen. Sie schreibt so fesselnd und spannend, das es niemals langweilig wird und ich immer den Drang habe weiter zu lesen um dann am Ende in ein tiefes Loch zu fallen, wenn es vorbei ist und ich die Cyberworld schon wieder verlassen muss.. aber nur bis zum nächsten Teil.

Die Charaktere
Wenn es um die Charaktere geht muss ich aufpassen, das ich nicht zu sehr ausschweife, denn glaubt mir, wenn es um meine Lieblinge geht, könnte ich euch ein Kotelett an die Backe labern und das ganze würde hier ewig dauern. Ich finde jeder von den Charakteren ist besonders und auf ihre weise einzigartig, sodass ich auch nicht sagen könnte wen ich am liebsten mag, denn ich Liebe alle speziell auf ihre eigene Art und Weise. Eine Jemma die mich so stark an mich selbst erinnert, einer Charlie die immer einen guten Spruch auf Lager hat. Ein Jamie der sich stark weiter entwickelt auch wenn er oft an sich selbst zweifelt. Ein Will, der immer schnell schaltet, ein Zack der einfach Zack ist, man muss ihn einfach Lieben. Und ein Ned der wie ich finde über sich selbst hinaus wächst. OH und nicht zu vergessen Max, omg ich liebe diesen Roboter *-*. Dieses mal treffen wir aber auch auf Schlagfertige neue Charaktere, was wie ich finde für eine gute Unterhaltung sorgt, auch wenn man auf einige vielleicht verzichten könnte ( Warum? Lest einfach das Buch, dann versteht ihr was ich meine). 


Meine Meinung
Ich bin hier an einer Stelle wo ich nicht mit Sicherheit sagen kann wo ich überhaupt anfangen soll, auch wenn ich nun ein paar Tage verstreichen lassen habe, bin ich immer noch so aufgewühlt und fasziniert von diesem Buch, das es mir schwer fällt eine sachliche Meinung zu schreiben ohne dabei in einer Art Liebeshype zu verfallen. 


Allen vor ran muss ich aber sagen, das es Nadine einfach wieder einmal geschafft hat mich zu begeistern, denn sie hat mich mit dem ersten Satz schon aus meiner Leseflaute befreit ich war Feuer und Flamme und fühlte mich befreiend und mitten drin, als ob ich die Cyberworld - Clique niemals verlassen hätte. Es schaffen nur wenige, mich vom ersten Satz an zu begeistern und dafür danke ich dir einfach Liebe Nadine.
Cyberworld 4.0 hat mich zwar in ein schlimmes Gefühlschaos gestürzt, wo ich mehrmals dran verzweifelt bin, mir sogar schon kleine, fiese Gemeinheiten ausgedacht habe, für die Autorin die mich so gefoltert hat, aber sie hat nochmal Glück gehabt, ich habe ihr Gnade gewährt.


In diesem Teil passt einfach alles, Realität, Cyberworld, Charaktere, Handlung, Thematik und vor allem das Perfekte Setting, sodass ich einfach nur sagen kann, das es rund herum perfekt ist.
Der Aufbau von Yonderwood, ist genial, spannend und düster zu gleich. Wir haben Handlung in der Realen Welt aber auch in der Cyberworld und diese Mischung macht es für mich zu etwas ganz besonderen, es war sehr gut umgesetzt und hat mich einfach beeindruckt.


Neue Charaktere haben frischen Wind reingebracht und einige davon haben es auch in mein Herz geschafft, andere davon hätten wohl nicht mal das schwarze unter meinen Fingernägeln verdient. Aber es wäre ja langweilig, wenn immer alles gut gehen würde. Nur muss man die Leser gleich so dramatisch Foltern? Das Buch hat mich so berührt das ich wohl eine ganze Badewanne, ach was sage ich da, einen ganzen See hätte füllen können, aber so dramatisch es war es passte einfach in die Handlung und es ist gut so wie es ist.

Ich fand die Geheimnisse rund um Yonderwood sehr spannend mit zu verfolgen, die Quest, die Rätsel passten immer perfekt zum Geschehen was mich wirklich beeindruckt hat. 

Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt so gefühlt als wäre ich Live dabei und würde das ganze nicht nur von meiner Couch aus erleben. Das war ein tolles Gefühl und am Ende dachte ich nur, sollte irgendwann so etwas wirklich mal Möglich sein, wäre ich die erste die es gerne testen würde. 


Wer es bis hier her noch nicht raus gelesen hat, ich finde das Buch einfach rund herum perfekt, trotz großen Gefühlschaos und auch ein bisschen Liebesdrama, bleibt die Spannung und die Action nicht auf der Strecke und für mich ist es einfach Perfekt!


Abschluss Meinung
Wartet nicht bis Yonderwood zu euch kommt, sondern nehmt den Reader in die Hand und startet noch heute eure Reise nach Yonderwood, oder habt ihr etwa Angst? ... 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

124 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 43 Rezensionen

"spiegel des bösen":w=4,"geister":w=3,"grusel":w=3,"björn springorum":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"horror":w=2,"hass":w=2,"mystery":w=2,"hotel":w=2,"spiegel":w=2,"grandhotel":w=2,"spukhotel":w=2,"jufendroman":w=1,"spannung":w=1

Spiegel des Bösen

Björn Springorum , Maximilian Meinzold
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.02.2017
ISBN 9783522202305
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch
Bei dem Spiegel des Bösen geschrieben von Björn Springorum handelt es sich um einen eher milden aber dennoch spannenden Gruselroman, der aber eher etwas für die Jüngeren Leser ist, dennoch zieht das Grandhotel um das es in dem Buch geht auch älteren Leser in seinen Bann, wenn man sich auf die Geschichte einlässt. Erschienen ist das Buch im Thienemann Verlag und umfasst 382 Seiten. 


Klappentext
Ein Grandhotel, in dem das Grauen herrscht, ein Zimmermädchen, das auf Rache schwört, drei Berghexen, die auf Seelen lauern, und eine Liebesgeschichte, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt scheint ... Ein ungewöhnlicher, fesselnder Phantastikroman: Gänsehaut pur!

Cover
Das Cover finde ich sehr gelungen, denn es ist einfach mal etwas anderes und hebt sich von der breiten Masse der Covers ab. Es ist gruselig, Düster und spiegelt somit perfekt das Innenleben des Buches wieder. 


Der Schreibstiel
Der Schreibstiel des Autors empfand ich als sehr angenehm man kam gut durch die Seiten, auch wenn das Buch ein paar Längen hatte, empfand ich es als angenehm zu lesen. Aufgrund meines Alters, fällt für mich der Gruselfaktor eher etwas milder aus, aber das war für mich nicht schlimm, denn die Story und die Handlung haben mir dennoch sehr gefallen. 

Die Charaktere
Ich habe ein bisschen gebraucht um mit den Charakteren warm zu werden und einige bleiben irgendwo auch ein bisschen auf der Strecke, sodass man nicht so eine starke Bindung aufbauen konnte, dennoch gab es einige Charaktere die mich sehr begeistert haben, allen vor ran der General denn, der war mein absoluter Liebling. Um mit unserer Hauptprotagonistin Sophie warm zu werden habe ich sehr lange gebraucht, aber man merkt wie sie sich weiter entwickelt und das hat mir sehr gut gefallen, auch wenn sie oft ohne Hilfe einfach verloren gewesen wäre. Aber wie gut das es da ja auch noch Max gibt, den mein Herz doch noch berühren konnte. 


Meine Meinung
Allen vor ran muss ich sagen das mir die Thematik und die Handlung sehr gut gefallen hat, auch die Umsetzung hat mich fast komplett begeistert, zum Ende hin ging es mir vielleicht doch etwas zu schnell während in der Mitte sich einige Seiten ganz schön in die Länge gezogen haben. Dennoch empfand ich den Aufbau als sehr gelungen, besonders gefallen haben mir die verzierten Kapitel Anfänge, was für mich mit ein Highlight war. Man kommt dem Geheimnis des Hotels Schritt für Schritt auf die Sprünge, das hat mich wirklich begeistert, denn so konnte man bis zum Ende mit fiebern und mit raten, was es mit dem Hotel auf sich hat. Auch empfinde ich die Entwicklung von Sophie als sehr positiv, es war nicht immer leicht mit ihr, am Anfang bin ich auch nicht so warm mit ihr geworden, denn sie war oft Ohne Hilfe aufgeschmissen, aber ich finde sie hat dennoch jede Lage sehr tapfer gemeistert und ist über sich und ihren Zorn hinaus gewachsen und konnte sogar Liebe empfinden zusammen mit Max, waren sie immer ein perfektes Dreamteam. Die Geheimnisse rund um das Zimmermädchen und der Spiegel waren wirklich Klasse auch hier stimmte die Umsetzung mit leichten Gruselfaktor. Bis auf ein paar Längen die manchmal das freudige lesen etwas beeinträchtigt hatten, hat mir das Buch aber sehr gut gefallen.


Abschlussfazit
Wer ein leichtes Buch mit milden Gruselfaktor sucht ist mit diesem Buch sehr gut unterhalten und kann sich mit Max und Sophie auf die Suche nach den Geheimnissen des Grandhotels machen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

234 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

"liebe":w=6,"dystopie":w=6,"wir zwei in fremden galaxien":w=5,"science fiction":w=4,"kate ling":w=4,"jugendbuch":w=3,"reihe":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"weltraum":w=3,"raumschiff":w=3,"weltall":w=3,"mission":w=3,"jugend":w=2,"band 1":w=2,"saga":w=2

Wir zwei in fremden Galaxien

Kate Ling , Anja Hackländer
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ONE, 16.02.2017
ISBN 9783846600412
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(369)

943 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 180 Rezensionen

"liebe":w=29,"reise":w=18,"wünsche":w=13,"tod":w=12,"ava reed":w=12,"jugendbuch":w=10,"leben":w=10,"liste":w=10,"vergangenheit":w=7,"vertrauen":w=7,"avareed":w=7,"wirfliegenwennwirfallen":w=7,"reisen":w=6,"abenteuer":w=5,"wunschliste":w=5

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ava Reed , Alexander Kopainski
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 17.02.2017
ISBN 9783764170721
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

amüsant, england, fantasy, götter, griechische götter, heiteres, humor, kinderbuch, lustiges, mythologie, sternzeiche

Die Götter sind los (Die Chaos-Götter 1)

Maz Evans , Ilse Rothfuss
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551520906
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

416 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 110 Rezensionen

"briefe":w=21,"liebe":w=10,"tumblr":w=7,"verlust":w=6,"nie verschickte briefe":w=6,"gefühle":w=5,"blog":w=5,"emily trunko":w=5,"freundschaft":w=4,"familie":w=4,"jugendbuch":w=4,"liebeskummer":w=4,"emotional":w=4,"loewe verlag":w=4,"ich wollte nur dass du noch weißt":w=4

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Emily Trunko , Nadine Mannchen , Lisa Congdon , typealive
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.02.2017
ISBN 9783785586082
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

87 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

computer, düster, fälschung, gefahr, geheimorganisationen, hacker, internet, jugendbuch, macht der bilder, manipulation, mystisch, realität, retusche, spannung, überwachung

Dark Noise

Margit Ruile
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.03.2017
ISBN 9783785584460
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Daten zum Buch
Dark Noise der All Age Thriller von Margit Ruile der am 13.03.2017 im Loewe Verlag erschienen ist konnte mich mit seinen 288 Seiten, leider nicht bis zur letzten Seite überzeugen. Es ist ein sehr interessantes Jugendbuch, für einen All Age Thriller, hätte man für meinen Geschmack noch etwas mehr raus holen können. 

Der Klappentext
Nicht erst seit Jan Böhmermanns Varoufakis-Video wissen wir, wie gut professionelle Bildbearbeiter unsere Wirklichkeit manipulieren können. Was passiert, wenn Menschen digital einfach ausgelöscht oder ausgetauscht werden? Margit Ruile wirft in ihrem packenden All-Age-Thriller existentielle Fragen unserer Gegenwart auf.

Zafer arbeitet als freiberuflicher Bildretuscheur. Und er ist der Beste. Er kann sogar die Wassertropfen auf einer Sektflasche so täuschend echt nachbilden, dass der Betrachter seiner Filmsequenzen glaubt, er würde sich darin spiegeln. Einen Mann in das Überwachungsvideo einer Tiefgarage einzufügen ist dagegen ein Kinderspiel. Merkwürdig ist nur, dass dieser Auftrag anonym war.
Tage später erkennt Zafer durch Zufall eines seiner Videos in den Nachrichten über einen Journalistenmord wieder. Es zeigt, wie der mutmaßliche Täter den Tatort, eine Tiefgarage, verlässt.
In Wirklichkeit ist der Mann nie dort gewesen. Aber das weiß nur Zafer.

Das Cover
Das Cover hatte mich von Anfang an überzeugt, ich finde es von der Farblichen Gestaltung sehr ansprechend und auch sehr harmonisch, sodass dieses sofort schon meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Auch die Aufmachung ist ein reiner Hingucker und passt auch sehr gut zum Inhalt des Buches.

Der Schreibstiel
Ich empfand den Schreibstiel als sehr angenehm, selbst detaillierte Fakten wirkten auf mich immer interessant und weckten meine Neugierde und langweilten mich nicht. Bei dem leichten und lockeren Schreibstiel flogen die Seiten nur so dahin.

Die Charaktere
Hier muss ich gestehen, das ich etwas enttäuscht war, denn grade auch ein paar Wichtige Charaktere blieben meiner Meinung sehr blass und bekamen kaum Tiefe da sie irgendwo nur am Rande angekratzt wurden, was ich etwas schade fand. Die beiden wichtigsten Protagonisten bekommen zwar etwas an Tiefe und wir lernen etwas von ihrem Alltag, aber das gewisse etwas hat irgendwie gefehlt.

Meine Meinung
Der Anfang des Buches hat mich wirklich in seinen Bann gezogen und hat mich mit einem höchst aktuellen und auch sehr interessanten Thema sofort Neugierig gemacht. Mit dem leichten und lockeren Schreibstiel kam ich sehr gut zurecht, sodass ich schnell in die Geschichte eintauchen konnte. Auch detaillierte und spezielle Fakten erweckten immer meine Neugierde, es war interessant gewisse Einblicke zu bekommen, sodass man nie das Gefühl hatte, gelangweilt zu sein. Sowohl zu Zafer als wie auch zu Emily konnte man einen Gewissen Draht herstellen, selbst wenn auch diese, noch etwas mehr Tiefe gut getan hätte, die anderen Charaktere bleiben etwas auf der Strecke was ich schade finde. Auch wenn das Thema höchst aktuell ist und es an sich schon ein Gewisses Angst Gefühl auslöst, (wenn man sich damit beschäftigt und sich vorstellt das es gar nicht so Realitätsfern ist und wir selbst eigentlich nur noch ein Paar Schritte davon entfernt sind) blieb für mich der eigentliche Thriller Effekt etwas auf der Strecke.  Denn der Mord, ist eigentlich nur ein Mittel zum Zweck und gerät sehr schnell in den Hintergrund, vielleicht passte er auch einfach nicht weiter in die Geschichte, aber bei 288 Seiten wäre ja auch noch ein bisschen Platz für etwas mehr Tiefe gewesen. Das Ende an sich war für mich in Ordnung, es hatte seinen Gewissen Charme und passte zum Verlauf der Story, auch wenn das Ende mich dennoch etwas enttäuscht hat. 


Abschluss Fazit
Ein sehr interessantes und spannendes Jugendbuch, was einem Neugierig macht und selbst detaillierte und spezielle Fakten locker und mit gewissen Charme rüber bringt, aber dem für mich der gewisse Thriller Effekt fehlt. 

  (9)
Tags:  
 
169 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.