MissKisss Bibliothek

32 Bücher, 30 Rezensionen

Zu MissKisss Profil
Filtern nach
32 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

46 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kleine Stadt der großen Träume

Fredrik Backman , Antje Rieck-Blankenburg
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 26.10.2017
ISBN 9783810530431
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

293 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

liebe, freundschaft, ruth hogan, england, verlorene dinge

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Ruth Hogan , Marion Balkenhol
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 19.05.2017
ISBN 9783471351475
Genre: Romane

Rezension:

Stell dir vor, es ist ein sonniger Sonntag, du bist im Park mit deinen Freunden spazieren und plötzlich siehst du, nicht weit von dem Weg, in dem Gras etwas. Du gehst näher und schaust es genauer an: da liegt z.B. eine benutzte Briefmarke im Gras. Auf dem ersten Blick eine ganz gewöhnliche verlorene Gegenstand. Sie hat aber sicher eine eigene Vergangenheit… hast du schon darüber nachgedacht?

Genau auf dieser einfachen, aber wunderbaren Idee ruht die Geschichte des gar nicht gewöhnliches Buches: „Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge”:  Anthony hat vor vielen Jahren seine große Liebe verloren und auch etwas, das den Beiden etwas ganz besonders bedeutet hat. Seitdem sammelt er verlorene Gegenstände und bewahrt sie: mit der Absicht diese einmal den ursprünglichen BesitzerInnen zurückzugeben. Er stirbt aber, und jetzt bekommt diese große Aufgabe die Erbin, Laura. Ob sie die große Herausforderung meistern kann, wenn sie erstmal sich selbst finden muss?

Der Roman von Ruth Rogan ist etwas ganz besonderes:  ruhig, aber gleichzeitig spannend, wunderschön aber nicht kitschig. Die Autorin erzählt die Geschichte in einer sehr schönen bildhaften Sprache und möchte uns lehren ein Hauch von Schönheit und Magie in den – auf dem ersten Blick vielleicht - ganz alltäglichen Dinge zu finden.

„Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge” Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge. Ich kann den nur von meinem ganzen Herzen weiterempfehlen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

177 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

teufel, hölle, liebe, benne schröder, in der liebe ist die hölle los

In der Liebe ist die Hölle los

Benne Schröder
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304499
Genre: Fantasy

Rezension:

Es ist sicher nicht leicht als junge Frau in die Familienfirma mit viel Verantwortung einzusteigen….  und es ist sicher noch schwieriger wenn man die Tochter des großen Chefs ist…. Am schlimmsten ist aber wenn die teuflisch gute Firma die Hölle ist und dein Vater Lucifer heißt… oder meint es das Schicksal doch gut mit dir? :-)

Der Debütroman des Radio Moderators Benne Schröder „In der Liebe ist die Hölle los“, ist sehr gut gelungen. Er hat geschafft mit seinem tollen aber trockenen Humor, sarkastischen Bemerkungen und interessante ProtagonistInnen mich in eine dunkle aber sehr lustige Welt im Diesseits und Jenseits zu führen und dadurch meine Aufmerksam zu gewinnen.

Das Buch ist locker und leicht zu lesen. Eine Besonderheit ist, dass dessen Schauplatz Köln ist und der Autor aus der Perspektive von einer Frau schreibt.

Auch als erfrischende Sommerlektüre kann ich das Buch nur empfehlen und freue mich schon auf die Fortsetzung im November!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

99 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

zukunft, sachbuch, dataismus, geschichte, menschheit

Homo Deus

Yuval Noah Harari , Andreas Wirthensohn
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 06.10.2017
ISBN 9783406704017
Genre: Sachbücher

Rezension:

Klappentext:

In seinem Kultbuch Eine kurze Geschichte der Menschheit erklärte Yuval Noah Harari, wie unsere Spezies die Erde erobern konnte. In „Homo Deus“ stößt er vor in eine noch verborgene Welt: die Zukunft. Was wird mit uns und unserem Planeten passieren, wenn die neuen Technologien dem Menschen gottgleiche Fähigkeiten verleihen – schöpferische wie zerstörerische – und das Leben selbst auf eine völlig neue Stufe der Evolution heben?

Inhalt:

Das Buch ist in drei (vier) Teile gegliedert. 
In einer ziemlich langen Einleitung erklärt Harari, dass die Menschheit ihre „Urfeinde“: Hunger, Krankheiten und Krieg eigentlich schon besiegt hat und ihre nächste Herausforderung die Abschaffung des Todes und das Schaffen eines „globalen Glücks“ ist.
Im eigentlichen ersten Teil des Buches geht es um den Homo sapiens und seinen Weg der Eroberung der Welt: wie die Spezies „Mensch“ sich aus der Tierwelt weiterentwickelt hat. Der Autor nimmt die Unterschiede und Entwicklungen im Vergleich mit der Tierwelt genau unter die Lupe. Dabei spricht Harari eindeutig gegen der Religionen, die auch nur auf einer bestimmten Entwicklungsstufe der Menschheit existieren können/konnten.
Im nächsten Teil lesen wir über die Geschichte der Menschheit aus dem Aspekt der Innenwelt der Menschen, der Urinstinkte. Anders gesagt wie Ängste, Bedürfnisse und Wünsche die Entwicklung irgendwie immer weitergebracht haben und der Mensch der Welt einen Sinn gab. Am Ende des Abschnittes lesen wir detailliert über den Humanismus und über seine Revolution.
Im dritten und vielleicht spannendstem  Teil blickt der Autor in die Zukunft und beschreibt mögliche Konsequenzen vom der heutigen gesellschaftlichen und technologischen Realitäten. Mit Hilfe von aktuellen psychologischen, neurologischen und technischen Erkenntnissen schildert Harari ein Szenario, in dem sogar die Geburt eines „Übermenschen“, Homo Deus möglich sei und eine neue Religion, die Datenreligion. 
Meine Bewertung
Obwohl ist das Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ nicht gelesen habe, habe ich mich in das Buch gleich von Anfang an gut rein gefunden. Der Schreibstil ist angenehm, das Buch kann man trotz seiner Länge von fast 600 Seiten gut lesen.
Der Autor bringt sehr viele interessante Beispiele, die die Geschichte sehr lebendig machen.

Kritik:

Ich habe ein Buch erwartet, indem ausschließlich um die Zukunft der Menschheit geht. Natürlich soll man die Behauptungen mit Fakten belegen und aus der Geschichte herleiten, aber für mich hat der historische Teil des Buches doch viel zu viel Platz bekommen.
Außerdem musste ich feststellen, dass der Autor manchmal Klischees verwendet um seine These zu begründen. Diese Vorgangsweise war für mich v.a. bei den Stellen über die Religion und Gott im Allgemein sehr deutlich.

Fazit:

Ein Buch, über man viel nachdenken und am besten auch diskutieren sollte. Eine klare Empfehlung von mir!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

436 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

1001 nacht, liebe, magie, fluch, orient

Rache und Rosenblüte

Renée Ahdieh , Martina M. Oepping
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783846600405
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der neue Roman „Rache und Rosenblüte“ der Autorin Reneé Ahdieh ist nach großen Erwartungen erschienen. Der zweite und damit auch letzte Band der Reihe hat das erste Buch „Zorn und Morgenröte“ nach einem Jahr gefolgt.

Ich habe ursprünglich den ersten Band der Reihe nicht gekannt, aber schon nach ein paar Seiten habe ich festgestellt, dass ich mit den Charakteren leider nichts anfangen kann und auch ein Glossar der ProtagonistInnen und/oder eine Zusammenfassung des ersten Bandes fehlt leider. Deswegen habe ich das Lesen des ersten Bandes schnell nachgeholt und so kam ich einerseits in die Geschichte sehr gut rein, anderseits habe ich mich mit den Charakteren und ihre Geschichten gut ausgekannt. Und natürlich konnte ich so die zwei Bänder gut vergleichen.

Und ich musste leider auch feststellen dass „Rache und Rosenblüte“ leider nicht so zauberhaft und packend ist, wie der erste Band. Auch die „Schwerpunkte“ der Charaktere verschieben sich: z.B. mit Chalid ´s Tötungswahn wissen wir nicht genau was passiert, es kommt einfach in dem zweiten Band gar nicht mehr vor…. Es rücken hauptsächlich die Liebesgeschichten in den Mittelpunkt mit ein paar neue und positive Überraschungen für uns.
Auf richtig viel „Action“ dürfen die LeserInnen erst ab dem letztem Drittel des Buches freuen. Schade, dass deswegen einige Geschichstfaden vielleicht auch viel zu kurz behandelt und unerwartet geschlossen wurden.

Das Buch ist aber weiterhin angenehm zu lesen, die Autorin hat eine sehr bildhafte Sprache, die trotz Schwierigkeiten am Anfang und manchmal ein bisschen Langweile wegen der langen und sich wiederholenden Szenen geschafft hat die orientalische, märchenhafte Atmosphäre des ersten Bandes wiederzugeben.

Fazit: Ein wenig Enttäuschung im Vergleich mit „Zorn und Morgenröte“, trotzdem Schade, dass wir über Chalid und Shahrzad nicht mehr lesen können.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

kinderbuch, freiheit, krähe, bär, freundschaft

Krähe und Bär. Die Sonne scheint für uns alle.

Martin Baltscheit , Wiebke Rauers
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Dressler, 23.01.2017
ISBN 9783791500256
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Erinnern Sie sich an das Video aus dem Budapester Zoo, indem ein Bär eine – in seinen Teich gefallene – Krähe rettet? So eine besondere –inzwischen weltbekannte - Szene!
Was passiert aber, wenn die Krähe nach ihrer Rettung nicht wegfliegt, sondern sie bleibt bei dem Bär?

Martin Baltscheit´ greift diese besondere wahre tierische Geschichte auf und denkt diese in seinem neuen wunderbaren Kinderbuch weiter. Die kleinen und großen LeserInnen können die Geschichte eines bisschen deprimierten Bärs kennenlernen, der nach Freiheit sehnt; und einer frechen Krähe, die ständig hungrig ist… Und was passiert, wenn die Beide ins Gespräch kommen? Was können sie voneinander lernen? Und was können die zwei urlustigen ProtagonistInnen uns lehren, über Sehnsüchte, Entscheidungen, Träume, Wände, Freiheit..?

Nach dem Lesen dieses Buches kann ich mit Sicherheit behaupten, sehr viel! Ich bin von der Geschichte und den Grafiken von Wiebke Rauers einfach begeistert.  Ich habe das Buch bisher zweimal gelesen und immer wieder was Neues entdeckt, viel gelernt und immer sehr viel gelacht.

Also: lesen Sie dieses wunderbare Buch! Lesen Sie es selbst, lesen Sie die Geschichte ihren Kinder vor… die Krähe und der Bär wird Ihnen sicher unvergessliche Momente bereiten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

184 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, weihnachten, krebs, freundschaft, london

Winterzauberküsse

Sue Moorcroft ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.10.2016
ISBN 9783596296354
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der neue Winterroman der englischen Autorin „Winterzauberküsse“ (origineller Titel: „The Christmas Promise“) spielt in der englischen Hauptstadt, London und verspricht eine romantische Weihnachtsgeschichte.


Klappentext

Hutmacherin Ava trifft Sam auf einer hippen Londoner Vorweihnachtsparty. Er hat einen Auftrag für sie: ein Hut als Geschenk für seine schwerkranke Mutter Wendy – vielleicht wird es ihr letztes Weihnachten sein. Als Wendy in Avas Studio kommt, glaubt sie voller Freude, Sam sei mit Ava zusammen. Sam bittet Ava, diesen Irrtum nicht aufzuklären, sondern so zu tun, als wären sie ein Paar – nur für die Vorweihnachtszeit…


Cover

Ich habe mich gleich in das wunderschöne Cover verliebt. Die deutsche Version ist sogar viel schöner meiner Meinung nach als die englische. Der Schnee glitzert und wir sehen eine weiße Szene aus dem winterlichen London. In der Mitte steht eine Frau mit einem roten Hut mit offenen Armen (von hinten zu sehen) und genießt die verzauberte Atmosphäre. Einfach toll!

Das Cover hat das Buch auch zu einem schönen "Weihnachtsschmuck" meiner Wohnung gemacht.


Meine Meinung

Obwohl das Buch flüssig und leicht geschrieben ist, kam ich in die Geschichte trotzdem nur schwierig rein und ich muss sagen, dass das Buch leider bis zum Schluss nicht geschafft mich emotional zu fesseln. Vielleicht wegen der oft „viel zu simple“ Dialoge oder der manchmal überflüssigen und langen Beschreibungen. Oder vielleicht weil die Geschichte viel zu sehr voraussehbar war, dazu mit Charaktere ohne "Chemie“.

Nichtsdestotrotz denke ich, dass es eine spannende Idee war die Hüte, als "Hauptobjekte" der Geschichte in den Mittelpunkt zu stellen. 
(Vielleicht wird das Buch einer guten Freundin von mir, die von Beruf Modistin/Hutmacherin ist, mehr Freude bereiten als mir.)


Fazit

Schade, das Buch war eher eine Enttäuschung für mich, der "(Weihnachts-)Zauber" hat leider gefehlt.


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

ungarn, politik, orbán, victor orbán, viktor orbán

Orbáns Ungarn

Paul Lendvai
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.10.2016
ISBN 9783218010382
Genre: Biografien

Rezension:

Der Name vom Autor, Paul Lendvai ist nicht nur in Ungarn oder in Österreich bekannt. Lendvai gilt als Ungarn und Osteuropa Experte im ganzen deutschsprachigen Raum. 
In seinem neuen Buch möchte der Autor einen umfassenden Blick von der Person Viktor Orbán geben, von seiner Zeit als Jugendpolitiker bis zu der "Führerdemokratie", die er in Ungarn ausgebaut hat. 

Ich bin selbst Ungarin und folge täglich die politischen Nachrichten aus meinem Land, trotzdem waren für mich viele Informationen und Zusammenhänge in Orbán´s Vergangenheit und Gegenwart neu. 
Und das war genau beim Lesen dieses Buches das Faszinierende für mich: Orbán als Mensch zu sehen. Oder vielleicht genauer gesagt, darüber zu lesen wie (und vielleicht warum) er seine Menschlichkeit verloren hat....

Das Buch ist beängstigend, realistisch, aber gleichzeitig sehr informativ und durchaus flüssig zu lesen.
Ich hoffe, dass viele dieses Buch lesen werden.
Eine große Empfehlung von mir!


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(203)

560 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 118 Rezensionen

winter, märchen, fantasy, schnee, fluch

Die silberne Königin

Katharina Seck
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783404208623
Genre: Fantasy

Rezension:

Stell dir vor du lebst dein ganzes Leben lang in einer verschneiten Stadt und hast keine Hoffnung auf Sonne, auf Wärme. In einem Winterland wo die Schönheit des Landes vom ewigen Schnee bedeckt wurde, aber noch mehr: wo der Schnee eine Gefahr geworden ist. Eine lebensbedrohende Gefahr.
Stell dir vor, dass dein Land von einem König regiert wird, dessen Herz aus Eis ist.
Aber dann, in einer kleinen Chocolateria der Stadt, wo der Raum nach Wärme und Abenteuer duftet, beginnt eine alte Frau über eine andere Zeit zu erzählen, über die silberne Königin und durch eine junge und mutige Frau wird sich alles verändern.

In dem neuen Roman der deutschen Autorin Katharina Seck geht es um Verwandlungen, familiäre Beziehungen, um Fluch und Hoffnung.
„Die silberne Königin“ ist ein wundervolles Buch, das mit seinen zauberhaften Bilder und Sprache geschafft hat mich als Leserin in andere Märchenwelten zu versetzen.

Eine große Empfehlung von mir, nicht nur für kalte Tage.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(307)

569 Bibliotheken, 24 Leser, 3 Gruppen, 154 Rezensionen

thriller, cody mcfadyen, smoky barrett, die stille vor dem tod, mord

Die Stille vor dem Tod

Cody McFadyen , Axel Merz
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.09.2016
ISBN 9783785725665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Smoky Barrett und ihr Team ist nach einer langen Wartezeit zurück.
An einem kalten Oktobertag werden sie nach Denver, Colorado gerufen: eine fünfköpfige Familie wurde bestiel ermordet. Der Täter  wollte durch eine mit Blut geschriebene Botschaft Smoky´s Aufmerksamkeit gewinnen:  „Komm und lerne“.  Dieser Lernprozess beginnt, ein Lernprozess über die Natur des Bösen. Und obwohl Smoky eine gute Schülerin ist, sie kann auch zu ihren Grenzen gelangen.

Mit großen Erwartungen habe ich den neuen Roman von Cody McFadyen lesen begonnen, mein erstes Smoky-Buch. Ich wurde aber leider tief enttäuscht.
Der Roman fängt relativ spannend an, nach den ersten Seiten werden wir aber in die komische Gedankenwelt des Autors (durch Smoky) gezogen über Mörder, das Böse, über die menschliche Psyche wie sehr sie dunkel sein kann. Ich habe noch nie ein Buch mit so vielen Grausamkeiten gelesen, was noch in Ordnung wäre, das ist ja ein Krimi, aber alles absolut ohne Logik und ganz wirr irgendwie. Alles so geschrieben als ob der Autor unter Drogen stehen würde :-)
Die Ermittlungsarbeiten beginnen erst in den letzten paar Seiten und sind eindeutig nur Andeutungen für einen zweiten Band der Geschichte.
Der ganze Roman ist irgendwie sinnlos, aber so dass man sein Potenzial eigentlich gesehen hat aber dann ging alles schief.
Ich wollte Spannung, Nervenitzel, Logik und natürlich Humor…..ich als Leserin wollte mich als Teil der Ermittlungsteams von der berühmten Smoky sehen: das alles habe ich (fast) gar nicht bekommen.

Ich glaube nicht, dass ich einmal wieder über  Smoky´s komische Gedanken lesen möchte. Sehr schade!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

beziehung, studium, dominanz, sado maso, freundschaft

Experiment Liebe

Jana Feuerbach
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.08.2016
ISBN 9783862655939
Genre: Romane

Rezension:

Marisa und Zeynep sind beste Freundinnen und auf dem ersten Blick ganz durchschnittliche Studentinnen.
Zeynep hat gerade eine Beziehung mit Jonte angefangen und sie leben glücklich bis...

...bis Zeynep anfängt ihre Domina Seite zu entdecken und bis Marisa ihr ihre Liebe gesteht.
Und dann befinden wir uns in einer ganz komischen Dreieck-Beziehung mit SM Vorliebe.
Ob es gut gehen kann?
Darum geht es in diesem Roman „Experiment Liebe“ der SM-Roman Autorin Jana Feuerbach.

Der Schreibstil des Buches ist leicht, das Thema hätte dahingegen sicher mehr Potenzial. Leider schafft die Autorin die Tiefe nicht, ich hätte definitiv mehr Reflexion über Polyamorie erwartet.
Es gab sogar sehr wenige Sex- Szenen, was natürlich für einen SM Roman nicht so günstig ist.

Das Buch „Experiment: Liebe“ konnte mich leider nicht so ganz begeistern, ich habe etwas anderes erwartet. Jedoch würde ich mich über einen anderen Roman über Polyamorie freuen, weil das definitiv noch ein „unerforschtes“ Thema ist.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

407 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

frankreich, zweiter weltkrieg, schwestern, resistance, 2. weltkrieg

Die Nachtigall

Kristin Hannah , Karolina Fell
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 19.09.2016
ISBN 9783352008856
Genre: Romane

Rezension:

Zwei Schwestern. Zwei Wege. Suche nach einer Freiheit.

Die Nachtigall hat 2015 Amerika begeistert und jetzt kam der Bestseller Roman von der Autorin Kristin Hannah zu uns um auch unser Herz zu erobern.
Und das schafft er definitiv.

In dem großen Roman geht es um die Geschichte zwei charakteristisch sehr unterschiedlicher Frauen, die gleich vom Schicksal des Krieges in dem von den Deutschen besetzten Frankreich betroffen sind, versuchen aber gemäß ihren Lebensumständen den Krieg zu bekämpfen. Manchmal geht es um das bloße Überleben, manchmal um den großen Kampf nach Freiheit. Manchmal geht es aber um das ganze Leben.

Die Nachtigall hat mich von Anfang an begeistert: mit ihrem Schreibstil und der bewegenden Geschichte hat die Autorin geschafft mich auf einer besonderen Weise zu berühren.

Man könnte viel über dieses Buch zu schreiben, aber jedeR sollte es lieber selber lesen.
Ich schließe meine große Empfehlung mit einem Zitat von der Autorin selbst:
„ In der Liebe finden wir heraus wer wir sein möchten.
In dem Krieg wer wir sind.“

Die Nachtigall wird mich lange begleiten!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

london, historischer krimi, pauline peters, suffragetten, krimi

Die rubinrote Kammer

Pauline Peters
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.05.2016
ISBN 9783404173426
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

235 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

freundschaft, liebe, buchclub, bücher, beziehungen

Die Bücherfreundinnen

Jo Platt , Katharina Naumann , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.05.2016
ISBN 9783499268861
Genre: Romane

Rezension:

Alice, Miriam, Sophie, Abigail und Lydia, die fünf guten Freundinnen kennen einander seit der Uni Zeit.  Damals haben sie einen Lesezirkel ins Leben gerufen: sie haben regelmäßig über Bücher diskutiert und viel Spaß im Leben gehabt. Heute ist es auch nicht anders, nur eine Bücherfreundin fehlt, Lydia. Sie ist vor drei Jahren in Krebs gestorben.
Die Freundschaft und der Zirkel lebt aber immer noch, nur die Teilnehmerinnen sind Erwachsen(er) geworden und vieles miteinander durchgemacht. Ihre Liebe zu Büchern und gute Weine ist aber geblieben. Sie haben sogar –nach Lydia´s Wunsch -einen neuen Mitglied aufgenommen:  John, der Mann von Lydia.
Und wir wissen ja...wo ein Mann auftaucht…werden die Karten immer neu gemischt ;)

In dem neuen Roman von Jo Platt können wir viel über die Zerbrechlichkeit und Schwierigkeiten von menschlichen Beziehungen, von Freundschaften und Familien, aber v.a. über die Liebe lernen.

„Die Bücherfreundinnen“ ist eine leichte Lektüre, die ich schnell durchgelesen aber auch sehr genossen habe. Manchmal habe ich gelacht, manchmal sogar auch über mein Leben nachgedacht.

Dieser Roman ist vielleicht nicht der tiefsinnigste, aber meiner Seele hat er gerade gut getan. Und das schaffen nicht alle Bücher! Eine herzliche-sommerliche Empfehlung von mir <3

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

usa, trump, geld, beleidigung, wahl

Donald Trump

Sabine Meyer
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei CBX Verlag, 12.05.2016
ISBN 9783945794746
Genre: Biografien

Rezension:

Donald Trump, der Karrierist, der Geschäftsmann, der Frauenliebhaber.
Donald Trump ist lauter. Donald Trump ist reicher. Donald Trump ist unverschämter.
Donald Trump, ein möglicher nächster Präsident der USA.
Es geht um diesen vielseitigen und gefährlichen Mann in dem neuen Buch von der Autorin, Sabine Meyer.

Sabine Meyer hat in ihrem Buch versucht – anhand von Internet-und Literaturrecherchen - den Aufstiegsweg von Trump nachzuzeichnen. Sie erzählt über Triump´s Wurzeln, seine Frauenbeziehungen und seinen Wahlkampf. Die Autorin beleuchtet aber  auch solche, eher unbekannte Facetten von Trump, wie seine Rolle als Autor, Sportliebehaber  oder Reality-Star.

Frau Meyer´s Schreibstil ist leicht, die Lektüre ist spannend aber gleichzeitig informativ.
Obwohl die Einstellung der Autorin gegenüber das Thema „Trump – Gier nach Macht und Geld“ von Anfang an klar ist, ein bisschen mehr Neutralität hätte das Buch nicht geschadet.
Außerdem hätte ich gerne mehr von der amerikanischen Gesellschaft erfahren, die Trump´s Aufstieg überhaupt möglich macht.

Nichtdestotrotz empfehle ich das Buch jedem/r, der/die mehr über den einen der mächtigsten  Männer, namens Donald Trump erfahren und für die amerikanische Präsidentenwahl mitfiebern möchte.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

hochzeit, ägypten, zukunft, unterdrückung, religion

Die 33. Hochzeit der Donia Nour

Hazem Ilmi , Matthias Frings
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Blumenbar, 18.04.2016
ISBN 9783351050276
Genre: Romane

Rezension:

Donia Nour ist eine eher unscheinbare Muslimin, eine Beamtin des ägyptischen Staates. Ihre Aufgabe ist die Gebetspunkte der Gläubiger zu zählen, welche in dem Jenseits gutgeschrieben werden. 

Sie lebt in Mittel-Ägypten in einer kleinen Wohnung mit ihrem gestörten Vater. Ja, sie betet auch regelmäßig.

Donia Nour will aber mehr von diesem Leben, sie will raus aus Ägypten. Zum jeden Preis. 32-mal hat sie schon dafür ihren Körper in einer Scheinehe verkauft, 32-mal hat sie sich wieder zur „Jungfrau“ operieren lassen.
Nur die letzte, die 33. Hochzeit fehlt und dann hat sie die nötige Goldmenge um das Land zu verlassen.  Aber dann läuft einiges schief…

Der Autor des Buches, der unter dem Pseudonym Hazem Ilmi schreibt, baut in seinem Roman von Seite zu Seite eine Zukunftsvision auf, die wir alle nicht haben möchten: er schildert ein totalitäres System, das jeden Bereich des Lebens unter Überwachung und Kontrolle hält.
Eine erschreckende Zukunftsperspektive mit massiver Religionskritik, aber auch mit viel Humor.

Über dieses Buch zu schreiben ist schwer, so vielfältig ist seine Botschaft. Ich war von Anfang bis zur letzten Seite gefesselt.
Was für mich trotzdem ist die größte Botschaft des Buches? Vielleicht diese: Das Herz und die Träume des Menschen sind nicht käuflich. Wenn alles andere wegfällt diese darf man immer für sich behalten. Es gibt keine Macht, kein Staat der diese von uns nehmen kann.
Und manchmal reicht nur so ein Herz damit eine Revolution entsteht.
Das ist die größte Hoffnung der Zukunft, die große Botschaft eines großartigen Romans.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

dubai, macht, wirtschaftsthriller, banken, hass

Im Schatten der Lombardis

Berit Paton Reid
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2015
ISBN 9783404172665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Wirtschaftsthriller, der uns in die Welt der Reichen, in die Welt der Intrigen und großen Geheimnisse entführt.
In dem Debütroman der Autorin Berit Paton Reid, die selber in Dubai lebt, können wir LeserInnen hautnah erleben wie die Familie Lombardi versucht ihre - durch die Jahre aufgebaute - Bank vor dem Ruin zu retten.  Während der spannenden Geschichte können wir die Welt bereisen: die Schauplätze des Romans sind Berlin, Hongkong, New York, Dubai…

„Im Schatten der Lombardis“ ist ein sehr interessantes Buch, mit Liebe zu Details der Wirtschaft und Finanzen, aber durchaus sehr spannend für alle, die hinter den Kulissen einer verschlossenen Welt einen Blick werfen möchten.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

347 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 121 Rezensionen

cornwall, familie, eve chase, england, liebe

Black Rabbit Hall

Eve Chase , Carolin Müller
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 29.02.2016
ISBN 9783764505608
Genre: Romane

Rezension:

Wo würde deine Traumhochzeit stattfinden?
Am Meer? Vielleicht in Las Vegas? Oder einfach in deiner Heimatkirche?

Lorna Smith macht sich mit ihrem Verlobten auf dem Weg nach dem perfekten Location für ihre Hochzeitsfeier und sie findet es auch: neben einem dunklen Wald ein altes Haus mit zwei komischen Bewohnerinnen. Das wäre der perfekte Ort?
Dieses Haus hält sie aber gefangen und möchte mehr über seine Geschichte erfahren.
Zusammen mit Lorna können die LeserInnen in dem Roman eine spannenden Familiengeschichte entdecken, mit viel Tragödien und Überraschungen.
Eine dunkle Geschichte, die Lorna´s Leben, aber auch die Zukunft des Hauses verändern wird.

Eva Chase hat mich mit seinem Roman „Black Rabbit Hall“ gefesselt. Mit den vielleicht viel zu langatmigen Beschreibungen der Umgebung hat die Autorin doch geschafft, dass ich in die emotionale Welt der ProtagonistInnen völlig eingetaucht bin.
Das Buch ist jedoch keine LoveStory. Beim Lesen war es für mich oft ein bisschen zu dunkel, zu viel Trauer und Tragödie dabei. Manchmal habe ich mich sogar wie in einem Psychothriller gefühlt. Ein wenig mehr Lebensfreude hätte das Buch meiner Meinung nach nicht geschadet.

Black Rabbit Hall bleibt aber sicher in meinem Gedächtnis, auch wenn ich meine Hochzeit dort sicher nicht feiern möchte.
Als Buch ist er aber lesenswert :)

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

frankreich, familie, freundschaft, london, roman

This is not a love song

Jean-Philippe Blondel , Anne Braun
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 01.02.2016
ISBN 9783552062931
Genre: Romane

Rezension:

Vincent hat in England viel erreicht: er ist ein erfolgreicher Unternehmer, hat eine glückliche Familie mit zwei Kinder und eine schöne Frau.
Eines Tages macht er einen Heimaturlaub und bucht eine kurze Reise nach Hause, in die französische Provinz. Neben den am Anfang eher oberflächlichen Wiedersehens wartet  aber eine große Begegnung auf ihn: eine Begegnung mit seiner Vergangenheit, mit seiner Jugend. Eine Begegnung mit der Wahrheit und mit sich selbst.

Jean-Philippe Blondel, einer der beliebtesten Autoren Frankreichs, hat mit seinem, auf Deutsch neu erschienen Roman „This is not a love song“ wieder ein Meisterwerk geschrieben.
Als LeserIn ist man von Anfang an in seiner psychologisch-emotionalen Sprache gefangen und möchte über die ProtagonistInnen, über die Geschichte immer mehr erfahren.
Gleichzeitig schafft Blondel in seinem Buch große philosophische Fragen aufzuwerfen, Fragen, die die LeserInnen selbst auch zum Nachdenken bringen.

Der Roman hat mich von Beginn an mitgerissen, ich habe die Geschichte manchmal besorgt, manchmal mit Tränen in den Augen, manchmal geärgert gefolgt. Und das schaffen nur wenige Romane bei mir.

„This is not a love song…“ Und tatsächlich. Es geht nicht um die Liebe in diesem Buch. Auch darum. Aber es ist aber mehr. Es geht um Familie, Freunde, um Vergangenheit und Verantwortung.  
Ein Nachdenken über das Leben, mit all seinen schönen und traurigen Facetten.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

england, musik, sprachwissenschaft, wien, linguistik

Zuerst der Tee

Gabor Fonyad
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Verlag Wortreich, 07.09.2015
ISBN 9783950399172
Genre: Romane

Rezension:

"Zuerst der Tee" ist der Debütroman von dem jungen österreichischen Autor und Wissenschaftler Gábor Fónyad, ein Buch zum Nachdenken mit einem wunderschlönen Schauplatz.

Rye ist ein süßer kleiner Ort mit einem Hafen und engen, verwickelten Straßen im Südosten Großbritanniens. Hier lernen sich drei junge Erwachsene mit drei sehr unterschiedlichen Charaktere kennen: Eduard aus Wien, der als Tschuktologe gerade an seiner Doktorarbeit arbeitet (arbeiten möchte), Pauline, die verträumte Pianistin, die sich auf ein Konzert vorbereitet (vorbereiten möchte) und Oscar, der zwischen seinen Weltabenteuern immer wieder in seine geliebte Heimatstadt, nach Rye zurückkehrt um die einzigartige Atmosphäre der Kleinstadt zu genießen (genießen möchte).
Die drei ProtagonistInnen treffen sich zufällig hier um ein Stück ihres Lebensweges gemeinsam zu gehen. Und so können sie am Ende dieses Weges nie wieder so sein als vorher ... oder doch?

"Zuerst der Tee" ist ein intelligenter und humorvoller Roman über Identität, Gefühle und Lebensziele, aber auch über philosophische Fragen, wie die Bedeutung der Musik oder Religion.

Ein Buch, worüber ich noch sicher viel nachdenken werde.
Eine große Empfehlung für jedeN!


  (11)
Tags: england, tee, wien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

humor, roman, religion, gott, gegenwart

Und Gott sprach: Es werde Jonas - Roman

Sebastian Niedlich
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 01.09.2015
ISBN 9783958244603
Genre: Sonstiges

Rezension:

Was würdest du machen, wenn es sich herausstellen würde, dass dein Nachbar, der unauffällige Typ mit der Brille plötzlich Wundern wirken kann? Ja, ja, ich rede über den. Ich weiss: er wurde von einer herabstürzenden Kirchturmspitze zerquetscht, schon klar. Dann ist er aber auferstanden. Nein, ich mache keinen Scherz, will schließlich kein A*schloch sein - so rät uns schließlich der neue Prophet selbst, Jonas.

Der neue Roman von Sebastian Niedlich ist ein sehr witziges Buch voller lustigen Sprüche und super Charaktere.
Eine Geschichte von einem modernen Prophet, der eigentlich gar keinen Bock hat der neue Messias zu sein.
Gott aber sprach und es werde Jonas. Und dieses sehr amüsante Buch, das ich jedeN empfehlen kann.




  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

222 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

neuseeland, goldrausch, astrologie, goldgräber, historischer roman

Die Gestirne

Eleanor Catton ,
Fester Einband: 1.000 Seiten
Erschienen bei btb, 09.11.2015
ISBN 9783442754793
Genre: Romane

Rezension:

Mitte des 19. Jahrhunderts, eine Siedlung auf einer neuseeländischen
Südinsel, ein Hotelzimmer, 13 Männer und ein Geheimnis– so beginnt der
sensationelle zweite Roman der jungen Autorin, Eleanor Catton, die für
ihr 1000-seitiges Buch 2013 mit dem renommierten Man Booker Prize
ausgezeichnet wurde.
So startet „die Gestirne“, es geht in diesem
Roman aber um viel mehr: um Geheimnisse, um Gold, um die Liebe mit
vielen Intrigen und Überraschungen. Und es dreht sich alles um die
Gestirne, alles hat seine eigene kosmische Ordnung, die Geschichten und
die ProtagonistInnen müssen von den LeserInnen aber selbst entdeckt
werden. Man fühlt sich wie in einem Film in der Zeit des Goldrauschs,
während man selbst „geflashed“ wird.

Ich muss zustehen, dieses
Buch ist das intelligenteste, das ich je gelesen habe. Ein Abenteuer,
eine Herausforderung, eine literarische Sensation.
Die Gestirne hat
mich herausfordert und gefangen gehalten. Ein Buch, das ich sicher auch
zum zweiten oder vielleicht sogar zum dritten mal lesen werde.
Danke für das einzigartige Leseerlebnis!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

kreativität, elizabeth gilbert, big magic, inspiration, ratgeber

Big Magic

Elizabeth Gilbert ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.09.2015
ISBN 9783596033706
Genre: Sachbücher

Rezension:

Elisabeth Gilbert, die berühmte Autorin von „Eat, pray and love“ and TED Rednerin wollte eine Liebeserklärung an die Macht der Inspiration und Kreativität schreiben und dadurch ihre LeserInnen ermutigen ebenso kreativ zu sein.
So schrieb sie das Buch „Big Magic“ (2015).
Es ist in sechs großen Kapitels geteilt: Mut, Verzauberung, Erlaubnis, Beharrlichkeit, Vertrauen und Göttlichkeit. Frau Gilbert verspricht mit dem großen Titel und diesen großen Worten tatsächlich etwas Magisches, Unerwartetes, Einzigartiges.
Leider hat die Big Magic ihr diesmal nicht gelungen, obwohl das Buch potenzial hätte.

Der Schreibstil ist ganz angenehm, die Geschichten, die sie immer wieder inzwischen erzählt wirklich interessant und erfrischend. Ich konnte mich aber mit den Ansichten und v.a. mit den „Selbst-Hilfe-Methoden“ der Autorin was kreatives Leben betrifft sehr selten identifizieren. Und diese Tatsache hat mich und mein "Leseerlebnis" durch die ganze Zeit sehr gestört. Außerdem habe ich leider vom Buch auch nichts Wertvolles für mein Leben dazu gelernt.

Man muss im Leben Mut haben Dinge ausprobieren – lehrt uns (auch) dieses Buch. Und das hat jetzt Frau Gilbert mit ihrem „Big Magic“ auch getan. Man muss aber auch mit den Konsequenzen leben müssen- lehrt uns das Leben, auch wenn man eine berühmte Autorin ist.

Ich würde also raten: „Ja, nimm lieber dein Leben in die Hand, statt dieses Buches!“.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, uli leistenschneider, tagebuch, schule, ein himmel voller nashörner - der längste/peinlichste liebesbrief nimmt kein ende

Ein Himmel voller Nashörner

Uli Leistenschneider , Isabelle Göntgen
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 07.07.2015
ISBN 9783440146224
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lea und die frechen Nashörner sind zurück - das liebevoll geschriebene und gestaltete 3. Band der erfolgreichen Jugendtrilogie ("Liebe ist ein Nashorn", "Nashörner haben auch Gefühle", "Ein Himmel voller Nashörner") nimmt (erstmal) ein Ende.

Lea ist endlich mit Jan, ihrem Traummann zusammen, die Nashörner in ihrem Bauch sollten also im siebten Himmel sein. Sind sie aber nicht.
Etwas ist komisch mit den Gefühlen, vielleicht ist Jan doch nicht der Richtige?
Lea steckt in totalem Liebeschaos, dabei hilft ihr ihre verrückte Familie oder die Problemen in der Schule natürlich aucht nicht.
Wie endet der längste Liebesbrief? Was passiert mit den buddhistischen Großeltern oder mit Hans Goldeisen, dem Öko-Star der Zukunft?
Wir erfahren es von diesem lustigen Comic-Roman, in dem Nashörner fliegen, schnarchen, sind verliebt oder verwirrt, weinen und lachen mit Lea und der LeserInnen.

"Ein Himmel voller Nashörner" ist eine leichte Jugendliteratur mit typischen (Liebes)problemen von Teenies in Form von einem Tagebuch sehr lustig geschrieben und mit super Comicbilder geschmückt.

Sehr zu empfehlen für Groß und Klein!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

47 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

kolumbien, pablo escobar, drogen, kokain, sachbuch

Killing Pablo

Mark Bowden , Friedrich Griese
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 29.01.2004
ISBN 9783833300868
Genre: Biografien

Rezension:

Eine spannende Beschreibung der Jagd auf einen Drogenboss, der ein ganzes Land terrorisiert hat, aber gleichzeitig manchmal wie ein Held der Armen in Kolumbien gefeiert wurde und wird bis heute.
Ein Dokumentationsroman (2001) der amerikanischen Autor Mark Bowden, der sich auf der Suche gemacht hat um mit Hilfe von Geheimdokumente und Interviews die Beteiligung der amerikanischen Spezialeinheit in der Suche nach Pablo Escobar darzustellen.

Das Buch „Killing Escobar“ ist keine Gute Nacht Lektüre. Die manchmal viel zu einseitige, aber sehr detaillierte Beschreibung macht das Lesen ein bisschen langatmig und man kann den Überblick schnell verliere.
Nichtdestotrotz hat der Roman viele spannende Seiten und möchte die LeserInnen über  wichtige Zusammenhänge, wie z.B. Macht, Politik und Gesellschaft in der damaligen Zeit aber natürlich auch heute zum Nachdenken bringen.

Aber wie war Pablo Escobar in der Wirklichkeit?
Ich weiss es leider -nach gefüllten 400Seiten - leider immer noch nicht ganz.

  (11)
Tags: dokumentation, killing pablo, mark bowden, pablo escobar, sachbuch   (5)
 
32 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks