MissWatson76s Bibliothek

567 Bücher, 290 Rezensionen

Zu MissWatson76s Profil
Filtern nach
568 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

70 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"geheimnis":w=1,"mystery":w=1,"morton":w=1

Die Tochter des Uhrmachers

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Diana, 08.10.2018
ISBN 9783453291386
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"selbstbestimmung":w=1,"thriller-roman":w=1,"ns-regime":w=1,"super cool und spannend":w=1,"andreas eschbach":w=1,"totale überwachung":w=1,"thriller-hörbuch":w=1,"toll vorgelesen":w=1,"nazi-diktatur":w=1

NSA - Nationales Sicherheits-Amt

Andreas Eschbach
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 28.09.2018
ISBN B07GP93RC1
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das ist eines dieser Bücher, die man eigentlich gar nicht erst lesen oder hören will, weil es sich schon wieder um den Weltkrieg und Hitler dreht. Aber auf Andreas Eschbach war ich dann doch neugierig und nachdem mir das Buch/Hörbuch das dritte Mal in die Finger fiel, konnte ich doch nicht widerstehen.

Das Cover ist einfach aber gut gewählt und es fällt auf. Die Sprecherin Laura Maire kannte ich schon von anderen Hörbüchern und war sehr zufrieden mit der Wahl.


Es geht hier um eine fiktive Realität, in der gezeigt und sehr realistisch dargestellt wird, was gewesen wäre, wenn es zur Zeiten von Hitler und im zweiten Weltkrieg schon Computer gegeben hätte.

Und das Interessante ist, dass hier zumeist Frauen das Programmieren übernehmen, was uns heutzutage kaum zugetraut wird. Aber die Erklärung dafür ist doch sehr simpel und glaubwürdig. Hierbei lernen wir auch die junge Helene kennen, die für das NSA - das Nationale Sicherheitsamt arbeitet. Das tut sie natürlich in bestem Wissen und Gewissen, denn sie weiß ja nicht, was mit den Ergebnissen der Computeranalysen letztendlich angestellt wird. Das erfährt sie erst sehr viel später.

Sie lebt im Haus ihrer Eltern, die konservativ sind und an das System glauben. Das tut Helene dann doch auch, aber ihre Welt gerät ein wenig ins Wanken, als sie einen jungen Studenten kennenlernt und mit ihm eine wichtige Diskussion führt, die sie nicht nur zum Nachdenken bringt, sondern auch ihr Herz gewaltig durcheinander bringt.

Über ihre Freundin Marie und dessen Mann sieht sie den Studenten später wieder und verliebt sich in ihn.

Ich will nicht zuviel verraten, aber Helenes Leben gerät durch diese Begegnung und durch ein weiteres Ereignis gehörig durcheinander und wird gefährlicher denn je. Ihre ganze Welt wird auf den Kopf gestellt und um die Liebe ihres Lebens zu retten, muss sie eine schwerwiegende Entscheidung treffen.

Helenes Leben wird nie wieder so sein wie früher. Und wer hier eine Liebesgeschichte erwartet,  wird doch enttäuscht und gleichzeitig in eine Welt von Spannung, Realität und Fiktion und Bildern gezogen, die er nicht mehr vergessen wird.

Besonders das Ende und das letzte Bild sind etwas, was einen nicht mehr so schnell loslässt, wirklich grausam und doch fragt man sich dann, was der Autor damit ausdrücken will. Man kann hier ernste, interessante und psychologische Diskussionen und Überlegungen ableiten und es wäre sicher ein gute Buch für den Literaturkurs oder Geschichtskurs.







  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sturm in der Antarktis

Patrick O'Brian , Matthias Jendis , Johannes Steck , Alena Kübler
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Kuebler, 01.04.2015
ISBN 9783863460457
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

42 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"roadtrip":w=2,"mordauftrag":w=2,"usa":w=1,"drogen":w=1,"los angeles":w=1,"kriminalität":w=1,"gangster":w=1,"amerikanischer autor":w=1,"ghetto":w=1,"roadmovie":w=1,"gang":w=1,"zeitgenössische belletristik":w=1,"gangs":w=1,"drogenviertel":w=1

Dodgers

Bill Beverly , Hans M. Herzog
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 26.09.2018
ISBN 9783257070378
Genre: Romane

Rezension:

Es ist gar nicht so einfach für das Buch eine Rezension zu schreiben. Nicht weil es schlecht war, sondern weil ich nicht Zuviel von der Handlung verraten möchte.

Ich habe das Buch über eine Leserunde lesen dürfen und mich sehr darüber gefreut. Immer wenn Diogenes dabei ist, kann man kaum etwas verkehrt machen ;-). Bisher hatte ich nur eine Enttäuschung von Diogenes dabei aber das hier war wieder ein echter Volltreffer. Das Cover ist von der Qualität her sehr schön und ansprechend gestaltet. Nur das Bild ist für mich nicht so ganz passend, da hätte ich etwas anderes gewählt aber egal. Das stört auch nicht weiter.

Es geht hier um den jungen East, der mit seinen Freunden oder vielmehr ein paar weiteren Jungs sich auf den Weg mach, um ein Drogen bzw. Waffengeschäft abzuwickeln und jemanden zu ermorden. Schon seltsam die Jungs bei diesem Auftrag zu "begleiten", aber okay.

Mir persönlich war der junge East sofort nach den ersten Seiten sympathisch oder ich konnte ihn mir sofort sehr gut vorstellen und ihm folgen. Später lernen wir seinen Bruder Ty kennen, der allerdings fast bis zum Ende hin sehr verschlossen und mysteriös bleibt. Dann ist da der dicke Walter, der mir auch sehr schnell ans Herz wächst und Michael, der eigentlich kaum da ist und schnell wieder verschwindet.

Wir folgen den später dreien dann auf ihrem Roadtrip durch die USA und werden während der folgenden Handlungen immer wieder vom Autor überrascht, denn für mich war hier längst nicht alles vorhersehbar was passiert. Man ist auch zum Teil schockiert über das was die Jungs tun und fühlt sich ein wenig wie in einer Criminal-minds-Folge als wären wir den dreien bzw. East auf der Fährte. Aber East war für mich auf jeden Fall ein sehr interessanter und spannender Protagonist und auch wenn nicht alles legal war, was er tat, war es meistens auch seiner Perspektive doch nachvollziehbar und man ist wirklich sehr empathisch bei ihm.

Was hier ein wenig für einige Leser fehlen war, sind die Darstellung von Emotionen. Das war für mich auch seltsam, denn ich mag es auch sehr viel lieber, wenn ich emotional immer dabei bin und viel über Emotionen lese und diese nachvollziehen kann. Aber auch wenn hier nicht immer alles genau verdeutlicht wurde, konnte ich fast jedem der Jungs emotional folgen. Da hat der Autor wirklich ein kleines Glanzstück vollbracht. Ich werde es sicher nochmal lesen und immer noch die eine oder anderen kleine Überraschung erleben.

Auf jeden Fall sehr lesenswert

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Gabe der Könige

Robin Hobb
Audio CD
Erschienen bei Ronin-Hörverlag, 06.07.2018
ISBN 9783961540730
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Geheimauftrag Mauritius

Patrick O'Brian , Jutta Wannenmacher , Klaus D Kurtz , Johannes Steck
Audio CD
Erschienen bei Kuebler, 25.01.2013
ISBN 9783863460242
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"deutschland":w=3,"historischer roman":w=3,"geschichte":w=2,"kreuzzug":w=2,"flucht":w=1,"deutsche geschichte":w=1,"napoleon":w=1,"herrenhaus":w=1,"frauenrechte":w=1,"hist. roman":w=1,"fabrik":w=1,"augsburg":w=1,"bismarck":w=1,"ingenieur":w=1,"30 jähriger krieg":w=1

Land im Sturm

Ulf Schiewe
E-Buch Text: 928 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 31.08.2018
ISBN 9783732560547
Genre: Historische Romane

Rezension:

Als ich das Buch zum ersten Mal im Buchladen entdeckte, war mir schon klar, dass ich es auf jeden Fall lesen würde. Das Cover ist sehr schön gestaltet, es geht um Historisches und es hat vor allem fast 1000 Seiten, das war ja das Beste am ganzen :-)

Als ich es dann in einer Leserunde gewonnen hat, habe ich mich gefreut wie ein Schneekönig und konnte kaum erwarten es zu lesen.

Es geht hier um 1000 Jahre deutscher Geschichte, die im Jahre 955 beginnen mit den Ungarn. Und sie und das Buch enden dann 1000 Jahre später und bis dahin können wir an verschiedenen Protagonisten und Geschehnissen um Familie und Geschichte erleben, wie sich die Zeiten verändern.

Es geht von den Ungarn und König Otto über die Wenden zum Dreißigjährigen Krieg und über Napoleon bis zur Revolution. Es ist daher schwierig das Buch hier kurz zu umreißen oder etwas Interessantes hervorzuheben. Das Buch ist sehr gut geschrieben und der Schreibstil ist das was mir im Grunde am besten an dem Buch gefallen hat.

Ich war danach doch ein klein wenig ernüchtert, da ich die Bücher von Rebecca Gablé, Ken Follett und Diana Gabaldon gut kenne. Dort ging es auch um Geschichte und Menschen. Aber was mich hier ein wenig gestört hat, ist, dass wir zwar interessante und wichtige Epochen der Zeitgeschichte begleiten, aber zu schnell uns immer wieder an neue Protagonisten gewöhnen müssen und eine Epoche zu schnell wieder verlassen. Gerade, wenn man sich an eine gewöhnt hatte, ging es schon wieder in die nächste.

Man hätte hier tatsächlich gut und gerne wenigstens drei bis fünf Bücher draus machen können und Epochen genauer und weniger schnell beschreiben. Das hätte mir sehr viel besser gefallen.

Das Buch ist trotzdem eine gute und genaue Betrachtung der Zeit und Geschehnisse und die Menschen, die wir begleiten sind uns sehr schnell sympathisch. Aber trotzdem 1000 Seiten und 1000 Jahren Geschichte mir dann doch zu schnell "durchgehetzt".

Aber Dankeschön fürs Lesen, es war eine tolle Erfahrung.


  (74)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Feindliche Segel

Patrick O'Brian , Jutta Wannenmacher , Johannes Steck , Bernd Kübler
Audio CD: 12 Seiten
Erschienen bei Kuebler, 23.03.2012
ISBN 9783863460228
Genre: Historische Romane

Rezension:

Es geht weiter mit Captain Jack Aubrey und Stephen Maturin. Dies ist Teil 2 der Reihe und ich habe jetzt auch beschlossen nicht mehr durcheinander zu lesen bzw. zu hören, denn es scheint doch immer mal wieder ein roter Faden darin vorzukommen. 

Hier haben wir jetzt auch den Auftritt der Frauen und eine stärkere Präsenz von ihnen. Außerdem haben bloße Gedanken an sie eine mächtige Auswirkung auf die Freundschaft unserer Seehelden. 

Der Sprecher Johannes Steck macht seine Sache mehr als hervorragend. Er spricht unterschiedliche Personen tatsächlich so unterschiedlich, dass man nicht erkennen kann, dass alles nur von einem Sprecher stammt. 

Die beiden Cousinen Sophie und Diana lernen den Captain Jack Aubrey und den Schiffsarzt Dr. Maturin kennen und sie verdrehen den Männern mächtig den Kopf. Denn auch wenn sie längst wissen, wer gut zu wem passen, wissen es die Freunde noch längst nicht und lassen sich hin- und herschieben und gefährden dadurch nicht zuletzt ihre Freundschaft. 

Wir erfahren ein wenig mehr Privates vor allem über Stephen, auch wenn längst noch nicht alles von dem bekannt ist, was er neben seiner Arbeit als Schiffsarzt tut. Aber auch wenn er immer so tut, als könnte er kein Wässerchen trüben und wäre bei Vögeln und Tieren viel lieber als an Board, aber doch gibt es da noch diese andere, geheimnisvolle und gefährliche Seite von Stephen und vor allem lässt er sich nicht beleidigen und gibt mal eben einem Duell den Vorrang. 

Jack dagegen ist immer noch ein Kämpfer und scheut keinen Kampf und Krieg und tut das was er tun muss, um gefährliche Gegner auszuschalten. Und das auch dann, wenn er dafür selbst Nachteile hinnehmen muss. 

Am Ende des Buches sind beide Freunde wieder um einiges schlauer und sie beschreiten neue Wege, um in ihrer Karriere als auch privat weiterzukommen. Oder einfach nur, um einen Tag mit Wiedehopfen zu genießen ;-)





  (64)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Diener der alten Macht: Das Erbe der Weitseher 1

Robin Hobb
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, Deutschland, 24.08.2018
ISBN B07F76JYLZ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich muss sagen, ich war nicht ganz sicher, worauf ich mich bei diesem Buch einlasse. Ich bin nur gerade sehr an Fantasy interessiert und es war nun mal da und machte mich neugierig. Das Cover war sehr anziehend und der Inhalt machte mich ebenfalls neugierig. 


Es geht hier um den Weitseher Fitz Chivalric, der sich aus seinem alten Leben zurückgezogen hat und einsam lebt ohne die alte Macht zu benutzen müssen, die er beherrscht. Aber dann holt die Vergangenheit ihn ein, denn Prinz Pflichtgetreu ist verschwunden und das kurz vor der wichtigen Hochzeit mit der Prinzessin der Roten Korsaren. Wenn er nicht bald gefunden wird, könnte es dadurch erneut zum Krieg kommen. 

Ich muss gestehen, im Nachhinein würde ich mit diesem Buch warten und erst einmal die ersten drei Teile lesen. Denn während des Lesens wurde zwar einiges erklärt und aufgeklärt, aber es wäre viel schöner gewesen, es erst zu lesen und die ganze Geschichte und vor allem, die Erlebnisse und Gedanken und Gefühle, die Fitz dabei durchmacht, selbst zu erleben. 
Ich war anfangs doch ein wenig gelangweilt, denn es passierte nicht wirklich etwas. Und wo blieb da die Fantasy? Aber ich konnte auch nicht wirklich aufhören, denn die nicht nur die Stimme des Vorlesers Matthias Kühn war genial gewählt, sondern auch die Schreibweise des Autors hatte mich gefangen und war so anders und einzigartig, dass ich also immer wieder das Hörbuch einschalten musste. 
Und ich war dann froh, dass ich das getan hatte. Denn mit dem Auftauchen verschiedener Personen und immer wieder des Wolfes bekam ich nach und nach ein Bild von Fitz Leben und dem was er ist und was er tun musste. 
Mit dem Auftauchen des Narren war ich dann vollends gefangen. Eine herrliche Person und diese Gefühle und Mächte, die sich zwischen ihm und Fitz abspielen waren sehr viel tiefer und farbenfroher als man sich vorstellen könnte. 

Das Buch ist für mich kein Abenteuerroman und kein schneller und hektischer oder blutgewaltiger Fantasyroman. Alles was hier passiert ist viel tiefgreifender und dunkler und dennoch mit einer seltsamen Magie von Farben gemalt, die man nicht wiedergeben kann, wenn man es nicht selbst gelesen oder gehört hat. Ich war froh, dass ich mich für das Hörbuch entschieden hatte, denn so war es für mich einfacher, mich zurückzulehnen und zu genießen. 

Aber jedem, der sich für die Reihe entscheidet, würde ich doch fast raten, zuerst beim jungen Fitz zu beginnen und dann mit diesem Buch weiterzumachen, denn so kann man einige Gespräche von Fitz leichter nachvollziehen und kann sich so an Dinge erinnern und muss sich nicht wundern. 

Auf jeden Fall so oder so, ein herrlicher schöner Roman, der einen abtauchen lässt in ein wundervolles Abenteuer und neugierig macht auf das nächste. 

  (83)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Rivalen - Wettkampf um die Liebe

Alex Lock
E-Buch Text: 191 Seiten
Erschienen bei null, 19.08.2018
ISBN B07GNJNKSH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe den Roman erst dieses Wochenende erhalten und eigentlich wollte ich ihn auch erst nächste Woche lesen, aber aus Neugierde habe ich dann doch reingelesen und bin schließlich dort hängen geblieben.

Es war übrigens nett vom Autor darauf hinzuweisen, dass es hier um SM-Praktiken geht und diese eher für über 18jährige sind. Das sehe ich auch genauso. Also ich glaube selbst für 18jährige, wäre es noch nichts, denn keiner kann damit umgehen, wenn er nicht schon ein wenig Lebenserfahrung hatte.

Aber alles in allem ist es ein wirklich interessantes und gut geschriebenes ehrliches Buch. Es geht hier um drei Männer, von denen sich einer als Lehrmeister für SM-Praktiken entpuppt und zwei seine "Lehrlinge" werden, auch wenn sie sich anfangs überhaupt nicht leiden können. Chris und Daniel haben eine unschöne Begegnung und beide kommen aus völlig verschiedenen Welten. Beide lernen den jungen Roam kennen, der sie beide sofort verführt und anspricht und nun entspannt sich ein Kampf um ihn und die Liebe.

Aber die Liebe sieht ja oft anders aus als man denkt.

Das Buch enthält wirklich alles, was man sich verspricht und auch vom Cover her versprochen wird. Ein gutes Cover und sehr passend. Das Buch selbst enthält tatsächlich viele Einblicke und Methoden der SM und ist auch nicht zurückhaltend dabei, dafür aber sehr ehrlich.

Aber es geht auch um private Hintergründe und um Romantik und Liebe.

Ich fand es sehr schön geschrieben und wirklich interessant.


  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=4,"england":w=4,"die wilde rose":w=3,"liebesroman":w=2,"historisch":w=2,"historischer liebesroman":w=2,"historischer lliebesroman":w=2,"patricia cabot":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"erotik":w=1,"adel":w=1,"regency":w=1,"herzog":w=1,"regency romance":w=1

Die wilde Rose (Historisch, Liebe) (Historical Love-Reihe)

Patricia Cabot
E-Buch Text: 168 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 02.08.2018
ISBN 9783960873396
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eigentlich ist hier jedes Wort für eine Rezension unnötig, denn wenn man das Cover betrachtet und dann zuviel über das Buch verrät, ist es tatsächlich immer ein Wort zuviel.

Das Cover ist sehr schön gestaltet, reiht sich aber am Ende doch in die von zahllosen Groschenromanen und Liebesromanen ein. Aber wer daran seine Freude hat, wird auch an dem Buch selbst nicht vorbeikommen.

Es ist gut geschrieben und doch etwas besser als andere Groschenromane.

Es geht hier, um einen Jungen, der erfährt, dass er später ein großes Vermögen erben wird. Nur ist da auch noch seine Tante Pegeen, die sich dem ganzen in den Weg stellt und nicht so einfach möchte, dass ihr Neffe Kontakt zu Rawlings und seinen Bewohnern aufnimmt. Aber dann kann sie sich dem Schicksal doch nicht so einfach in den Weg stellen und tut was getan werden muss. Und dann ist da ja auch noch Lord Edward, der sich als mehr herausstellt, als ein einfacher Bewohner von Rawlings. Und Pegeen muss sich entscheiden zwischen Vergangenheit und Familie und Liebe.

Das Buch liest sich schnell und flüssig und die heftigen Diskussionen und Streitereien zwischen Pegeen und Edward waren für mich doch ein kleiner Höhepunkt des Buches und haben mich oft ein wenig schmunzeln lassen. Aber am Ende ist es halt doch nicht mehr als einer von vielen Liebesromanen, die einen aber mit einem guten Gefühl zurücklassen. Hin und wieder fand ich ausschweifenden Beschreibungen über mehrere Seiten einfach unnötig.

Aber sonst war es ganz nett, sich in Rawlings aufzuhalten und das Spiel mit anzusehen. Gut, aber mehr auch nicht, einfach etwas für zwischendurch.

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"insider tipps":w=1,"kreativer prozeß":w=1,"kreative writing":w=1,"erfahrungstipps":w=1

Routine für Kreative: Wie du sie findest und dabei deinen kreativen Geist schärfst

Jocelyn K. Glei
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Ronin - Hörverlag, 10.11.2017
ISBN B077BWPXQR
Genre: Sonstiges

Rezension:

Da ich auch immer versuche etwas mehr kreativ zu sein, dachte ich, das Buch bzw. Hörbuch seit genau das richtige für mich. Auf jeden Fall schadet es ja nicht, einmal hineinzuhören.


Jocelyn K. Glei hat hier mit genau dem richtigen Umfang alles super zusammengefasst, was es zu diesem Thema zu sagen gibt. Es geht nicht nur allein um Kreativität, sondern eigentlich um das Arbeiten an sich bzw. das Arbeiten an einer Sache, die für einen wichtig ist, egal ob es hier darum geht, einen Wunschtraum zu verwirklichen oder einfach seinen Job gut zu machen. Man kann tatsächlich dann beides schaffen, wenn man das wirklich will.

Was hier geraten wird, ist kein Hexenwerk und auch keine neuen Ideen, aber sie sind gut zusammengefasst in einem Buch und gut und hintergründig erklärt. Man erkennt plötzlich, wo die eigenen Hinderungsgründe liegen oder wo man anfangen kann, etwas anders zu machen und mehr Zeit zu haben oder diese intensiver zu nutzen. In unserer Gesellschaft ist das sicher alles nicht so einfach, aber wenn wenn einem etwas wirklich wichtig ist, dann erkennt man auch, wozu man auch mal Nein sagen kann.

Ich fand das ganze sehr gut vorgetragen durch die verschiedenen Sprecher und dazu sehr überzeugend, was den Inhalt angeht. Anhören oder Lesen und umsetzen. Besser geht nicht.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

41 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"cyberworld":w=4,"science fiction":w=2,"anonymous":w=2,"nadine erdmann":w=2,"cybergames":w=2,"cyberworld 6.0":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"london":w=1,"freunde":w=1,"drama":w=1,"zukunft":w=1

CyberWorld 6.0: Anonymous

Nadine Erdmann
E-Buch Text: 284 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 29.08.2018
ISBN 9783958343108
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Nachdem ich die Reihe ja bisher aus den letzten fünf Büchern kennen und lieben gelernt habe, war ich natürlich ganz gespannt auf den sechsten Teil und habe gleich sofort mit Begeisterung losgelegt.

Das Cover reiht sich in die Reihe gut ein und ist diesmal etwas düsterer gestaltet. Aber es passt sehr gut zu dem Buch, denn ich finde es persönlich auch düsterer als die Vorgänger, aber wie immer fantastisch und sehr spannend.

Losgehen tut es eigentlich ganz entspannt und wir begleiten die Freunde, die wir bisher aus den letzten Büchern kennen, bei einem Testgang durch das Computerspiel bzw die reale Computerwelt, an denen sie zusammen arbeiten und welche sie immer wieder testen. Das ist für mich immer besonders spannend, denn auch wenn es nur eine Computerwelt ist, ist man jedesmal mit angehaltenem Atem dabei, wenn einer der Freunde dabei sein Leben bzw. seine Energie lassen muss.

Aber erst einmal geht es im sechsten Buch entspannt und doch sehr lustig zu und wir sehen die Freunde entspannt und in witzigen Situationen und können ihre Freundschaft genießen.

Danach kommt es natürlich ganz dicke, besonders für Zack und natürlich auch seinen Freund Jamie. Zacks Eltern laden ihren Sohn zu einem Essen sein, allerdings nur, um ihm zu sagen, dass sie ihn auf eine andere Schule versetzen lassen wollen und auch schon einen geeigneten Heiratskandidaten für ihn gefunden haben. Na das ist in Zacks Augen natürlich alles andere als fürsorglich.

Und ich will gar nicht zu viel verraten, wie es hier weitergeht, auf jeden Fall nicht nur sehr spannend, sondern vor allem auch emotional.

Natürlich gibt es auch spannende und emotionale Situationen während der Cyberworld und da geht es diesmal geisterhaft zu.

Das ist wirklich alles sehr spannend und man bekommt diesmal wirklich echt schockierende Situationen zu spüren, in die uns die Autorin schickt und uns präsentiert.

Nichts destotrotz vergisst sie die komischen und witzigen Seiten dabei nicht und auch wenn es hier im Buch sehr düster zugeht, wird immer wieder alles durch schöne und lustige Situationen aufgeheitert, so dass man auch gerne mal lachen kann. Eine fantastische Abwechslungen von Spannung, Emotionen und Komik.

Und ich finde fast das beste und erwachsenste Buch aus der Reihe und da ist man einfach mehr als gespannt, was aus den Freunden wird, wenn sie erwachsen sind. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, das einmal zu erfahren.

Wie immer fünf Sterne und verdiente sechs auf jeden Fall!

 

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Kurs auf Spaniens Küste

Patrick O'Brian , Jutta Wannenmacher , Johannes Steck , Bernd Kübler
Audio CD
Erschienen bei Kuebler, 26.08.2011
ISBN 9783863460211
Genre: Historische Romane

Rezension:

Nachdem erst mit Teil 3 begonnen hatte, habe ich nun erstmal den Anfang der Reihe von Patrick O'Brian gehört.

Gelesen ist das ganze wie alle Hörbücher von Johannes Steck. Er versteht es brillant, die einzelnen Personen und Geschehnisse in verschiedenen Stimmenvarianten umzusetzen und ihnen Wichtigkeit zu verleihen.

Hier lernen sich also Jack Aubrey und Stephen Maturin kennen und das ganze ist wirklich sehr schön und glaubwürdig dargestellt und mit einem ironischen Blick darauf. Jack erhält sein eigenes Schiff, das zwar nicht groß und überwältigend ist, das aber fantastisch zu ihm passt und er wie man später feststellen wird, auch in Krisensituationen perfekt und überlegt führt.

Stephen Maturin hat ebenfalls ein Geheimnis und mit einem Besatzungsmitglied eine gemeinsame Vergangenheit.

Ich fand den Schreibstil am Anfang okay, aber dann doch immer besser und überzeugender. So ging es mir später im dritten Teil auch, denn diesen fand ich noch ausgereifter als den Anfang der Reihe. Aber es steigert sich und darum sind hier auch fünf Sterne absolut gerechtfertigt.

Ich bin gespannt, wie es mit den beiden Freunden weitergeht. Man merkt auf jeden Fall, dass sie zusammenwachsen und ihre Freundschaft intensiver wird. Gut, dass es nach und nach und anhand der Geschehnisse gut nachvollziehbar ist. Ich bin jedenfalls schon mit Teil 2 beschäftigt.


 

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Duell vor Sumatra

Patrick O'Brian , Jutta Wannenmacher , Johannes Steck , Bernd Kübler
Audio CD
Erschienen bei Kuebler, 10.08.2012
ISBN 9783863460235
Genre: Historische Romane

Rezension:

Und jetzt wieder ein Buch bzw. Hörbuch, dass mich total gebannt und überzeugt hat. Ja ich weiß, es ist das dritte Buch aus der Reihe, aber war dann egal, ich habe einfach weitergehört. Und es wäre auch gar nicht mehr möglich gewesen, es zu unterbrechen. Dazu war ich einfach längt zu fasziniert davon. 


Wer die Reihe noch nicht kennt, es ist eine (ich glaube 20 oder 21teilige) Reihe von Patrick O' Brian über Captain Jack Aubrey und den Schiffsarzt Stephen Maturin. Beide könnten verschiedener kaum sein, werden aber Freunde und im Laufe der Bücher wächst ihre Freundschaft, auch wenn sie natürlich nicht immer einer Meinung sind. Aber gerade das und ihre verschiedenen Ansichten und Meinungen sind das interessante an dieser Reihe. 

Außerdem hätte ich nie gedacht, dass mich das ganze so faszinieren könnten, weil ich Schiffe zwar mag, aber überhaupt nicht gerne auf ihnen fahre, ich superschnell seekrank werde und nicht verstehen kann, wieso man sich darauf monatelang "amüsieren" kann. Aber hier kann ich die Gründe dafür erfahren, ohne seekrank zu werden und trotzdem jeden Schritt, jede Planke, jeden Ganz auf der Rahnock und sowohl Stürme, als auch Hitze, Sonne und Kälte mitmachen kann. Und natürlich gibt es da die großen und kleineren Probleme der Seeleute und das was Jack und Stephen immer wieder erleben. Man fragt sich tatsächlich, wie man 20 Bücher lang den beiden folgen kann, ohne dass hier Langeweile aufkommt, wenn schon in einem Buch soviel passiert, dann man sich fragt, was noch kommen kann. 
Aber man hängt hier an jedem Wort, an jedem Satz, den Patrick O' Brian schreibt und Johannes Steck vorliest. Ich habe jedes Wort förmlich aufgesaugt und konnte es kaum erwarten, mich wieder in die Welt von Jack und Stephen zu begeben. 

Was die Fachbegriffe der Seesprache angeht, habe ich erst angefangen zu googeln, aber später habe ich es dann einfach aufgegeben und einfach so hingenommen. Schimpfen in Seemannsprache muss man auch nicht ständig übersetzen ;-). 

Und jetzt bin ich sehr gespannt, was der Captain und der Schiffsarzt weiter erleben und in welche Abenteuer sie gelangen und wie sich ihre Freundschaft weiter entwickelt. 

Ich hätte auch sechs Sterne gegeben, wenn das möglich wäre. Sehr genial!

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Arrowood

Mick Finlay , Kerstin Fricke , Sascha Rotermund
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 31.08.2018
ISBN 9783961080595
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Vergleich mit Sherlock Holmes hat mich schon neugierig gemacht, war dann allerdings doch eher fehl am Platz. der Detektiv William Arrowood ist gleich mal, was uns am Anfang durch ihn mitgeteilt wid, ein echter Feind von Sherlock Holmes

Allerdings waren seine Argumente doch überhaupt nicht zutreffend. Denn Sherlock Holmes hätte schon niemanden abgewiesen, weil er kein Geld hat, sondern nur, wenn sein Fall zu langweilig und einfach ist ;-). 
Und dass angeblich nicht alle Fälle von ihm veröffentlich wurden...nun ja das sei dahin gestellt, aber die die erschienen sind durch Arthur Conan Doyle sind jedenfalls ausreichend und sehr genial.
Und ich bin trotz allem noch ein großer Fan von Sherlock Holmes, da konnte mich Mr. Arrowood nicht vom Gegenteil überzeugen. 

Arrowood wird von einer jungen Französin aufgesucht mit dem Auftrag, ihren verschwundenen Bruder zu suchen. Nun ja nicht superspannend, aber interessant. Und ohne den Mitarbeiter Barnett, der Arrowood immer zur Seite steht, wäre das ganze nur halb so interessant. Er ist das einzige Licht in diesem Buch für mich. 

Die Ermittlungsarbeit geht dann los und nun ja eigentlich nicht so viel anders als bei Sherlock Holmes. Was sollte man auch viel anders machen. 
Was mich schon ein wenig gestört hat, war dass der junge Neddy, den Arrowood sehr mag gleich zweimal jede Menge Seiten füllt, weil er ständig entführt wird. Das erste Mal war noch spannend, das zweite Mal dann für mich total überflüssig. Da hätte man sich einen besseren Verlauf überlegen können. 

Privat ist da bei Arrowood und Barnett dann auch einiges los, was das Buch für mich auf die drei Punkte bringt. 
Aber sonst war das Buch da und wieder weg...also kein absouter Höhepunkt und eben kein Sherlock Holmes. 





  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"fantasy":w=9,"abenteuer":w=4,"intrigen":w=3,"dieb":w=3,"spion":w=3,"freundschaft":w=2,"spannung":w=2,"homosexualität":w=2,"zauberer":w=2,"spionage":w=2,"homoerotik":w=2,"alec":w=2,"tod":w=1,"magie":w=1,"fantasie":w=1

Der Gott der Dunkelheit

Lynn Flewelling , Michael Krug
Flexibler Einband: 669 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.01.1999
ISBN 9783404203536
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich hatte erst kürzlich mit dem zweiten Teil der Schattengilde angefangen und mich darüber gefreut Alec und Seregil wiederzusehen. Es ist schön, wenn man „alten“ Freunden wieder begegnet und sich einfach in eine gewohnte Schreibweise und gewohnte Manieren einfinden kann.

Ich wollte auch abends eigentlich nur noch ein oder zwei Kapitel weiterlesen und dann nach und nach in der Woche und am Wochenende den Freunden und Spionen bei ihren Abenteuern weiterbegegnen. Aber dann kam es natürlich wieder anders als ich dachte und ich habe fast die ganze Nacht gelesen, einfach, weil ich nicht anders konnte.

Das Buch und die Abenteuer, die Lynn Flewelling uns hier bietet, sind einfach so spannend und so gefühlserregend, dass ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte, bis ich endlich ausatmen konnte.

Der erste Teil der Schattengilde, in denen wir Alec und Seregil kennengelernt haben und ihnen schon auf sehr spannenden Abenteuern gefolgt sind, war ein guter Anfang. Aber jetzt der zweite Teil war schon fast Königsklasse. Und auch, wenn Alec immer noch einiges lernen muss, ist es offensichtlich, dass Seregil ihn als gleichwertigen Partner betrachtet und nicht mehr nur als Lehrjungen. Und das schon allein deswegen, weil er die Gefühle bemerkt die er für seinen Freund empfindet. Alec geht es nach und nach genauso, auch wenn es ihm etwas später klar wird als Seregil. Aber beide sind immer füreinander da und unterstützen sich, egal ob es um Kämpfe oder die Verarbeitung von persönlichen Schwierigkeiten geht.

Aber dafür, dass das Buch ja schon vor über zwanzig Jahren geschrieben wurde, ist es schön zu sehen, wie normal und einfach mit diesen Gefühlen umgegangen wird. Es spielt hier überhaupt keine Rolle, dass es ein Mann ist. Nein es ist ein Mensch, in den man sich verliebt.

Abgesehen davon, ist das Buch natürlich wieder voll von Abenteuern, von gefährlichen Situationen, von Spaß und dann auch von unbegreiflicher Düsternis, denen die Freunde begegnen. Der zweite Teil ist auch sehr viel düsterer als der erste Teil und noch intensiver. Außerdem finde ich es schön, dass wir auch weiter die Erfahrungen von Nysander, Thero, Micum und Beka mitmachen können, denn jede für sich führt am Ende zum Ziel.

Ich habe inzwischen auch gesehen, dass es auf englisch noch weitere Bücher von Lynn Flewelling über Seregil und Alec gibt und finde es schade, dass diese nicht mehr übersetzt wurden. Das ist aber wieder so typisch deutsch, dass man es einfach nicht verstehen kann. Vielleicht kommt mal jemand in den Verlag, der ein bisschen mit dem Herzen schaut und nicht nur mit dem geschäftlichen Auge.

Aber ich bin froh, dass ich noch einen dritten Teil vor mir habe und kann es kaum erwarten, diesen zu lesen. Aber vielleicht lese ich den zweiten Teil auch einfach nochmal langsamer und mit Genuss und freue mich noch etwas auf den dritten Teil. Immerhin hat die kalte Jahreszeit hat ja noch nicht mal so richtig angefangen 😊

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"den begleiter meiner kindheit und jugend":w=1,"ich habe ihn geliebt":w=1

Winnetou I

Karl May
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Karl-May-Verlag, 09.02.2009
ISBN B002TVS4QA
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich weiß gar nicht warum, aber ich habe bisher die Winnetou-Filme seit der Kindheit schon öfter gesehen, aber die Bücher dazu nie gelesen. Vielleicht dachte ich, ich würde hier in einem Western landen und nur von Schießereien und Skalpierungen umgeben sein.

Aber ganz so ist es dann doch nicht.

Ich habe mich dann für das Hörbuch entschieden und nicht für das Buch, weil ich dachte, das geht einfacher. Vorlesen wird das Hörbuch von Heiko Grauel und der macht seine Sache wirklich hervorragend. Das Buch wird im Grunde erzählt durch Old Shatterhand und der Beginn ist natürlich, wie er Winnetou kennenlernt und was er bisher dahin so alles erlebt.

Und es ist längst nicht so, dass Winnetou und Old Shatterhand auf den ersten Blick Blutsbrüder sind, sondern bis dahin passiert noch eine ganze Menge.

Aber abgesehen davon erfahren wird durch das Buch bzw. die Erzählungen im Hörbuch doch noch eine ganze Menge mehr über die Gefühle und Gedanken der beiden.

Wir erfahren, wie Old Shatterhand Sam Hawkins kennenlernt und wie beide so einige Gefahren überstehen.

Das Buch ist auf jeden Fall sehr spannend und durch das Hörbuch und den Sprecher brillant vorgelesen. Und ich war doch über das Wissen von Karl May erstaunt, wieviel man noch über den "Wilden Westen" und die Indianer lernen kann auch nach den Filmen.

Was mich aber am meisten überrascht hat, war wie gefühlvoll und sensibel doch das Buch geschrieben ist. Die Gedanken und Gefühle von Winnetou und Old Shatterhand sind keineswegs brutal, sondern natürlich männlich und stark aber doch sehr gefühlvoll, ehrlich und zum Teil sehr sensibel. Das hat mir sehr gut gefallen.

Also einfach selbst hören und überraschen lassen. Man kann hier nichts falsch machen.

  (67)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"nürnberg":w=3,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"historischer roman":w=1,"historisch":w=1,"vertrauen":w=1,"hilfe":w=1,"erpressung":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"schulden":w=1,"schmuggel":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"regional":w=1,"dreißigjähriger krieg":w=1

Das Geheimnis der Papiermacherin

Andrea Bottlinger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746634036
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen und fand ich sowohl farblich als auch gestalterisch sehr schön gewählt. Es geht hier um die junge Anna, die zusammen mit ihrem Vater eine Papiermühle führt. Diese gerät allerdings immer mehr in finanzielle Schwierigkeiten, nicht zuletzt durch fehlende Arbeitsmittel wie auch durch die Spielerei ihres Vaters. Anna gerät dann zwischen zwei Brüder, Bartholomäus und Johann, von denen einer ihr Konkurrent ist und den anderen kann sie nicht wirklich einschätzen, denn er scheint doch sehr undurchsichtig und sie weiß nicht genau, wem sie vertrauen kann. Die Schreibweise konnte mich genauso wenig überzeugen wie der Inhalt des Buches. Anna ist eine schwierige Person für mich. Ihrem Vater gegenüber hat sie nicht wirklich viel Feingefühl, auch wenn es dann zwischendurch so erscheint. Und man hat das Gefühl, als wäre sie einfach nur gerne eine Geschäftsfrau, egal ob mit oder ohne Mann an der Seite. Man bekommt durch die Schreibweise nicht wirklich viel von den Gefühlen der Protagonisten mit. Es wird dann zwar mal kurz erklärt und gesagt, aber man empfindet es einfach nicht. Daher hat man keine große Empathie, egal ob für Anna oder den Rest der Figuren. Die Story hat mich schon allein deswegen etwas gelangweilt. Und bis auf die Informationen, die man über das Papiermachen erhalten hat, war es für mich weniger spannend. Und am Ende ging es dann doch eher so aus wie erwartet. Wäre doch mal spannend gewesen, wenn es nicht der Bruder gewesen wäre und nicht alles so schwarz-weiß. Im großen und ganzen war dann leider am Ende mehr draußen an drin, schöner Schein, aber hielt nicht ganz das, was man von dem Buch erwartet hätte. Trotzdem dankeschön, dass ich es lesen durfte.

  (73)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"fantasy":w=11,"abenteuer":w=5,"spion":w=5,"intrigen":w=4,"dieb":w=4,"homosexualität":w=3,"alec":w=3,"spannung":w=2,"magie":w=2,"zauberer":w=2,"spionage":w=2,"homoerotik":w=2,"seregil":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasie":w=1

Das Licht in den Schatten

Lynn Flewelling
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.01.1998
ISBN 9783404203277
Genre: Fantasy

Rezension:

Es ist schon manchmal seltsam, dass man Bücher ja wenn man auf das Erscheinungsdatum schaut, längst kennen müsste. Aber um so schön, dass man solche kleinen Schätze auch noch sehr viel später findet und dann nicht auf noch Jahre auf eine Fortsetzung warten muss, sondern diese zum Glück schon hat. 


Eigentlich etwas drüber gestolpert habe ich mir dann schnell alle drei Teile der Saga der Schattengilde besorgt und bin froh, dass ich nun noch zwei Teile vor mir habe. 

Vom Cover her bin ich etwas unschlüssig, ob mir Zeichnungen der Erstausgaben besser gefallen oder die späteren. Aber sie passen auf jeden Fall sehr gut in die damalige Zeit. 

Es geht hier um die abenteuerliche Geschichte des Spions und Diebes Seregil und seines jungen Schülers Alec. Alec befindet sich in Schwierigkeiten und Seregil hat nun mal ein gutes Herz, wenigstens meistens. Und so finden die beiden zueinander und die Abenteuer beginnen. 
Was man hier findet, ist ein Buch voll Abenteuer, Fantasy, ungewöhnlichen und fantasievollen Figuren und dennoch ist es nicht zu vollgepackt, sondern kehrt immer wieder zurück zum roten Faden und den beiden Freunden, die ich sofort kennen und lieben lernte. Und bei den Abenteuern und der Spannung habe ich das Buch so schnell gelesen, dass ich fast schon wieder traurig bin, dass es vorbei ist. Die Entwicklung zwischen Seregil und Alec und ihre sich entwickelnde Freundschaft oder vielleicht auch mehr, hat mir sehr gut gefallen. Es ist schön, wie hier Abenteuer, Spaß, Spannung und Gefühl sehr gut miteinander verbunden sind. Das gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil ist einfach, aber sehr bildlich und mitreißend. 

Das Buch hat mich von der ersten Seite gefesselt und ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen. Klar schon etwas älter, aber hat keinen Tag an Spannung verloren, im Gegenteil sehr gerne mehr davon. 





  (63)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"der myrtenzweig":w=3,"historisch":w=2,"historischer krimi":w=2,"cosy crime":w=2,"dorothea stiller":w=2,"regency roman":w=2,"mordfall":w=1,"regency":w=1,"london 19 jhd":w=1

Der Myrtenzweig

Dorothea Stiller
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.07.2018
ISBN 9783960873785
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover des Buches hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Und als ich gelesen habe, dass es hier um einen Kriminalroman im alten England geht, war ich sofort Feuer und Flamme. 

Und die Figuren des Buches habe ich auch sofort in mein Herz geschlossen. Ich bin schon seit dem ersten Buch ein Fan von Inspector Pitt und seiner Frau Charlotte, die im London des 19. Jahrhunderts einige Kriminalfälle gelöst haben. 
Und dies hier ist etwas ähnlich aufgebaut und Lady Beresford und ihr Mann Archibald sind zwar nicht ganz wie Pitt und Charlotte, aber sie sind genauso engagiert dabei, der Gerechtigkeit Genüge zu tun. 
Wenigstens Lady Beresford, die im Grunde lieber das Leben eines Mannes führen wird, 

Zu Anfang geht es gleich spannend zu, denn es passiert ein Mord und jemand, der zur falschen Zeit am falschen Ort ist, wird verhaftet. Und Lady Beresford, die zufällig in die Ermittlungen hineingerät, ist nun eifrig dabei, den Fall aufzuklären. 
Außerdem lernen wird nicht nur ihren Mann kennen, sondern auch die junge Rose, deren Bruder es ist, der verdächtigt wurde. 

Wir erfahren hier nicht nur in Genauigkeit, was die Damen und Herren in dieser Zeit tragen, sondern auch, wie sich Frauen zu verhalten haben und was Männer tun und was ihnen die Ehre bedeutet. 

Es ist nicht ganz Anne Perry und der Roman ist um einiges kürzer, aber ein guter Anfang, um uns die Figuren vorzustellen und sich in sie hineinzudenken. 
Ich hätte gerne noch sehr viel mehr über Dotty und Archibald und Rose erfahren, aber ich bin sicher, dass bald der nächste Kriminalroman auf alle warten wird. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt. 


  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"krimi":w=3,"serie":w=1,"krimi-reihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"ermittlung":w=1,"adel":w=1,"band 3":w=1,"tradition":w=1,"kripo berlin":w=1,"deutscher adel":w=1,"kathleen neubauer":w=1,"felix graf von keitenburg":w=1,"in tödlicher gesellschaft":w=1,"ekelpaket lukas meister":w=1,"alexander rosenberg":w=1

In tödlicher Gesellschaft

Kristina Herzog
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2018
ISBN 9783492501460
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Was mir bei diesem Krimi sofort gut gefallen hat war das Cover. Es ist sehr ansprechend und macht auch sofort aufmerksam. Ich wusste allerdings noch nicht, dass es schon mehrere Krimis mit den Ermittlern Alex und Kathleen der Autorin gibt. Aber diese werde ich dann noch nachholen. 


Ich habe mich allerdings am Anfang doch ein wenig schwer getan und musste mich erst rein finden in die Schreibweise und mit den Ermittlern. Aber nach und nach lernte ich Alex und Kathleen besser kennen, muss allerdings sagen, dass ich teilweise die privaten Beschreibungen etwas zuviel gegenüber dem eigentlich Fall fand. Aber der war dann doch noch sehr spannend. Felix Graf von Keitenberg, ein echter Adliger, ist verschwunden und die Umstände sind sehr mysteriös. 
Zurück bleiben seine Familie, die Alex und Kathleen näher kennenlernen und damit eine Menge Verdächtige haben. Der Fall selbst ist im Laufe der Story dann doch sehr spannend und nebenbei erfahren wir auch etwas mehr Privates über die Ermittler, das sie sympathisch werden lässt. 

Alles in allem ein guter Krimi, bei dem man sich sicher nicht langweilt. 


  (51)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Clockwork Prince

Cassandra Clare
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible Studios, 28.06.2018
ISBN B07D9J75F2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem das erste Buch mit einem Cliffhanger geendet hat bzw. wir mit Magnus und seinem Besuch allein gelassen wurden, geht es gleich sehr spannend weiter im zweiten Teil. 


Für alle, die den ersten Teil noch nicht gelesen oder gehört habe, empfehle ich das erst zu tun, denn sonst wird es etwas verwirrend und kompliziert. 

Auf jeden Fall erfahren wir gleich etwas über Will, dass uns den Mund offen stehen lässt und wieso er sich so verhält, wie er sich gegenüber seinen Freunden und Tessa verhält. 

Aber innerhalb des Buches geht es nicht nur in Liebesdingen sehr spannend weiter, sondern auch was den Magister und Mortmain angeht. Nicht nur das Dreieck zwischen Tessa, Will und James wird weitergesponnen, sondern auch Charlotte und Henry und Sophie und die Lightwoods und auch Tessas Bruder haben ihre eigene Geschichte, die weiter erzählt wird. 

Das Hörbuch wird wieder hervorragend vorgelesen von Robert Frank, der sich sehr gut hinein fühlt in alle Figuren. Jetzt kann man nur gespannt sein auf Teil 3, denn es geht immer noch weiter und man kann gespannt sein, wie es weitergeht mit dem Institut und den Liebesgeschichten.  









  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

1878, 4/5 sterne, 7 cds, ab 14, cassandra clare, chroniken der schattenjäger, clockwork angel, düster, fantasy/jugenbuch, für jungen und mädchen, jem, jugendliche, katja donwski, london, tessa

Clockwork Angel

Cassandra Clare , Katja Danowski
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 08.07.2011
ISBN 9783833728044
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bewerte hier die ungekürzte Ausgabe von Audible, also gibt es von Kürzungen her kein Problem.

Und ich war zwar anfangs auch ein wenig neugierig aber doch ein wenig unentschlossen, ob ich es überhaupt hören möchte. Denn ich bin ja noch bei der Schattenjäger-Chronik von Cassandra Clare und war nicht sicher, ob ich wissen wollte, was davor passiert ist.

Aber ich bin sehr froh, dass ich es gelesen bzw. gehört habe. Denn das war hier geschaffen wurde, ist wirklich eine geniale Geschichte. Allerdings habe ich auch ein wenig das Gefühl, als wäre ein anderer Autor am Werk, denn ich habe das Gefühl, der Schreibstil sei ein wenig anders als bei der Schattenjäger-Chronik. Und sogar noch besser. Aber das mal dahingestellt, denn es ist ja gut möglich, dass die Autorin das hier später geschrieben habe und an ihrem Stil arbeitet und diesen noch verbessert hat.

Von der Story stimmt wirklich alles von vorn bis hinten und man hängt ständig an der Stimme des Vorlesers, um zu erfahren, wie es denn weitergeht. Es geht um die junge Tessa, die bei zwei wirklich verschrobenen gefährlichen "Tanten" lebt und dann erfährt, dass man sie darauf vorbereitet, den Magister zu heiraten, jemanden den sie weder kennt noch liebt.

Alles ändert sich, als plötzlich der junge Will in ihrem Leben auftaucht und sie aus diesem befreit. Aber deshalb wird Tessas Leben nicht plötzlich ungefährlicher, denn um sie selbst gibt es ein dunkles Geheimnis.

Vorgelesen ist das Buch durch den Sprecher Robert Frank, der die Stimmen und Geschehnisse wirklich sehr überzeugend vorträgt und man genau weiß, wer gerade am Zug ist. Außerdem ist auch meine Lieblingsfigur aus den bisherigen Büchern, Magnus Bane wieder dabei, und diesmal hat er eine interessante Aufgabe, die nicht nur seine Hexenkräfte fordert.

Rundherum ein geniales Hörbuch und sicher auch als Buch gut zu lesen. Ich werde mich bald an Teil 2 machen.





  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Klang meines Herzens 02

Kemeko Tokoro , Dorothea Überall , Florian Weitschies
Flexibler Einband: 170 Seiten
Erschienen bei KAZÉ Manga, 06.06.2018
ISBN 9782889510474
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 
568 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.