MissWatson76

MissWatson76s Bibliothek

469 Bücher, 212 Rezensionen

Zu MissWatson76s Profil
Filtern nach
469 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Fundament der Ewigkeit

Ken Follett
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 12.09.2017
ISBN B073S92RBC
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

78 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

cromwell, reformation, kloster, england 16.jh., historischer krimi

Pforte der Verdammnis

Christopher J. Sansom , Irmengard Gabler ,
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512430
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

ALIEN - In den Schatten: Die komplette Staffel

Tim Lebbon , Dirk Maggs
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 22.09.2016
ISBN B01L21V07M
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich hatte eigentlich nur mal was anderes für Zwischendurch gesucht, weil ich mit dem neuen Ken Follett so gar nicht wirklich vorwärts komme. Vielleicht der falsche Zeitpunkt oder doch kein gutes Buch...aber darüber rezensiere ich später.

Dann fand ich das Alien-Hörspiel für kurze Zeit für 4,95 Euro bei Audible und dachte, na warum nicht. Dazu gesagt, ich bin so gar kein Alien-Fan und konnte damit nicht so wirklich viel anfangen bisher.
Dass es mit dem Filmen zusammenhängt, davon ging ich aus aber trotzdem dann neu für mich.

Und so kann ich dem Vorwurf nichts hinzufügen, das hier sei nur etwas für Fans, ich war nämlich keiner. Und ich glaube jetzt bin ich es schon und dummerweise muss ich nun auch noch das nächste Hörspiel laden.

Mir hat der Aufbau sehr gut gefallen und auch wenn man keinen Film sieht, man kann gut einen hören und das genügt mir an sich auch vorläufig.
Die Stimmen sind wohl denen aus dem Film entnommen und Sigourney Weaver kenne und mag ich sehr gerne, also passt alles auch hier sehr gut. Ich finde auch die Zusammenfassungen von Ash hier sehr gut und es ist schon makaber, wie ein Computer so unser Handeln und Denken manipulieren kann.
Das Spiel nimmt an Fahrt auf und ich war gerne dabei, den Offizieren und Handelnden auf dem Schiff zu folgen und wie es nach und nach weniger wurden.
Natürlich kann man sich denken, was passiert, aber doch war ich sehr gerne dabei und fand es sehr spannende gemacht. Alles in allem ein tolles Hörspiel und ich bin gespannt auf das nächste.






  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

67 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 39 Rezensionen

norwegen, krimi, munch, frankreich, mord

Kreuzschnitt

Øistein Borge , Andreas Brunstermann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426306048
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch ist mir nicht nur durch sein Cover aufgefallen, sondern auch durch die Inhaltsangabe. Eine Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart und das ganz in einem Krimi und mit Mord versehen, was kann es besseres geben.

Das Cover sieht man eigentlich nur richtig in der Papierversion bzw. gedruckten Version, im Ebook sähe man nur Farbunterschiede. Aber man kann es in der Hand auch fühlen, dass hier etwas anders ist und man sich auf Verschiedenes einlässt.
Hier im Buch ist es zum einen die Vergangeheit, die später durch ein Tagebuch offensichtlich wird und das sind Geschehnisse mitten aus dem zweiten Weltkrieg. Handeln tut das ganze aber im Hier und jetzt im Jahre 2014 und Protagonist ist ein Kommissar der Osloer Polizei, der nach einem schweren persönlichen Schicksalsschlag zu Europol versetzt wird. Und das war dann auch eine gute Entscheidung, auch wenn ein Mord niemals eine ist.

Ein reicher, norwegischer Unternehmer, Axel Krogh, ist ermordet in seiner Villa in Südfrankreich aufgefunden worden und scheinbar gibt es weder ein Motiv noch Verdächtige. Die einzige Spur ist ein Gemälde von Edvard Munch.
Aber Bull ist ja nicht Bull, wenn er so leicht aufgeben würde.
Und so dürfen wir nach und nach an seinen Ermittlungen teilhaben, die doch immer spanndender werden.

Die Schreibweise des Buches mochte ich sehr gerne, einfach und klar und doch ein wenig sarkastisch und verpasst dem einen oder anderen doch eine kleine Ohrfeige. Wirklich sehr gut gemacht.

Das Buch nimmt nun keine mörderische Spannung auf, aber stetig und nach und nach erfährt man immer mehr über den Fall und dessen Hintergründe und bekommt auch einige sehr bewegende und heftige Szenen aus der Vergangenheit zu erfahren. Es lässt einen absolut nicht kalt.

Bulls Vergangenheit ist dabei auch immer wieder ein Thema, aber am Ende ist er auf einem guten Weg nach vorne zu blicken und vielleicht und hoffentlich in einen neuen Fall.
Ich wäre sehr gerne dabei.





  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Lyrik erleben: Eine Reise an den Rand des Gedichts und darüber hinaus

Michael Bahn
E-Buch Text: 188 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.08.2017
ISBN 9783744862226
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Buch ist mir besonders und sofort durch sein Cover aufgefallen. Erst habe ich gar nicht gesehen, dass es um Gedichte ging, aber dann den Titel doch eingehender studiert und auch das Buch an sich.
Also Gedichte...mmh...okay mal was anderes. Ich hatte zwar früher in der Schule Kontakt mit Gedichten und das eine oder andere ist auch sicher hängengeblieben. Aber doch waren Rezensionen nie etwas wirklich spannendes für mich, weil ich sowieso immer das Gefühl hatte, dass wirklich eigentlich nur etwas Vorgegebenes herausfinden sollten und nie unsere eigenen Worte und Gedanken.

Aber dieses Buch hier ist etwas ganz anderes und am Ende habt ihr immer noch eure eigenen Worte und Gedanken und viel mehr als das.
Der Autor gibt erst einmal ein sehr schönes, bewegendes Vorwort und dann teilt sich das Buch in verschiedenen Ansichten eines Gedichtes. Es soll betrachtet werden durch Sehen, Hören, Fühlen und Nachfragen und dann geht es weiter.

Und schon nach den ersten Seiten habe ich das Gedicht ganz anders betrachtet, als ich es jemals getan habe. Und das Interessanteste vor allem ist die Tatsache, dass man etwas auch in unterschiedlichen Gefühlslagen immer wieder anders betrachtet. Und ich denke das ist mit Büchern auch ebenso. Wenn ich einen Liebesroman lese, wenn ich Liebeskummer habe, dann empfinde ich doch etwas ganz anderes als wenn ich ihn in verliebtem Zustand lese. Aber das nur mal so am Rande.

Denn das Buch hier sollten sich Lehrer, Schüler, Professoren und jeder anschauen und lesen, der ein Gedicht rezensieren muss oder es gerne tun möchtes.

Einen besseren Leitungsfaden gibt es nicht und das Schönste ist, man ist am Ende immer noch man selbst oder viel mehr als das.




  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sage marlowe, gay, romeo & julian, band 1

Romeo & Julian - Weihnachten mit einem Dieb

Sage Marlowe
E-Buch Text: 129 Seiten
Erschienen bei Me and the Muse Publishing, 09.10.2013
ISBN B00FRU3CCG
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ermitteln, 1899, intrigen, mord, angst

Grandhotel Angst

Emma Garnier , Eimsbütteler Tonstudio , Ulla Mothes , Julia Nachtmann
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 14.08.2017
ISBN 9783844525649
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Original

John Grisham , Kristiana Dorn-Ruhl , Bea Reiter , Imke Walsh-Araya
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 21.08.2017
ISBN 9783837140095
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

abenteuer, peru, inka, sabrina janesch, die goldene stadt

Die goldene Stadt

Sabrina Janesch
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Berlin, 18.08.2017
ISBN 9783871348389
Genre: Romane

Rezension:

Ich möchte hinzufügen, dass dieses eine rein persönliche Rezension ist und dass es einfach meine ganz persönliche Meinung dazu ist.
Ich durfte das Buch über eine Leserunde lesen und darüber habe ich mich sehr gefreut. Es ist immer toll, wenn man Bücher lesen darf und eigentlich nicht genau weiß, worauf man sich einlässt. Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen, ein bisschen undurchsichtig, man vermutet vieles dahinter und weiß nicht genau, was man bekommt.

Und dann natürlich die Erwähnung der Stadt El Dorado hat ihr übriges getan, um mich zu bewerben. Und das Buch kam in einer tollen Verpackung und mit einer Schokolade, die ebenfalls noch Lust auf das Buch machte, golden und zartbitter, sehr schön.
Ich muss gestehen, ich habe viel Spannung erwartet, Abenteuer und vielleicht auch ein wenig Glitzer und Gold. Na gut, leider war es dann nicht ganz so.
Der Anfang war für mich etwas zu langatmig und die Einführung des Protagnisten, des anfangs noch jungen Augusto Berns, war etwas zu schwerfällig und uninterssant für meinen Geschmack. Später als es dann endlich losgeht mit der Reise wird es interessanter. Aber meine Begeisterung für das Buch ging immer ein wenig auf und ab. Die geschichtliche Seite des Buches und die Beschreibungen dessen was Berns und Singer getan und erlebt haben, waren sehr gut, teilweise ein wenig zu ausführlich.
Auf jeden Fall ist zu merken, dass hier sehr viel Herzblut in dem Buch steckt und die Autorin sehr gut recherchiert hat vorher. Darum hat es unter anderem doch immer wieder Spaß gemacht, das Buch weiterzulesen.

Ich persönlich hätte aus dem Buch eher ein Sachbuch oder einen Reisebericht gemacht als einen Roman. So weiß man hier nicht genau, was man eigentlich liest, einen Roman, einen Biografie, Abenteuer oder Sachbuch, von allem irgendwie etwas und das verwirrt.

Auf jeden Fall ist es trotzdem wenigstens ein kleines Abenteuer, diesen Roman zu lesen und wenn man sich ein wenig Zartbitterschokolade dazunimmt, dann passt die Atmosphäre ganz sicher.


  (67)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die silberne Königin

Katharina Seck
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 08.06.2017
ISBN B071W5NN22
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem ich das Buch schon verschlungen hatte, habe ich mich sehr gefreut, als ich das Hörbuch dazu gefunden habe. Die Sprecherin ist mir auch schon durch anderen Hörbucher bekannt und ich mag sie sehr.
Also war es keine lange Überlegung.

Das Cover ist genauso schön gestaltet wie auch das vom Buch, also egal ob man das Buch kennt oder nicht, ebenfalls sehr ansprechend.

Die Sprecherin Sabrina Godec macht ihre Sache hier auch sehr gut und liest in sehr guten Betonungen und Variationen.

Was mich hier allerdings doch gewundert hat, war, dass ich das Gefühl hatte, das Hörbuch sei ein wenig düsterer und noch dunkler gelesen als das Buch schon an sich war. Ich hatte beim Lesen des Buches schon immer ein wenig Eisfüße und das Gefühl, als sei das Eis immer um mich herum.
Hier war es absolut ähnlich und noch ein wenig düsterer. Aber doch konnte man alles genau nachempfinden und die Geschichte in Bildern und Worten gut nachfühlen.
Es war genauso ein schönes Erlebnis, wie das Buch zu lesen und hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Es lohnt sich also auch noch das Hörbuch zu hören, auch wenn man das Buch schon kennt.



  (59)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Harvestine: Sieben Jahre und vier Sommer

Clannon Miller
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 13.07.2017
ISBN B073FQ9K7X
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich weiß gar nicht genau, wo ich hier bei dem Hörbuch (und Buch) anfangen soll. Aber man kann es am besten mit einem Wort beschreiben: WOW!!! oder GENIAL!!!

Oder um es mit den Worten der Autorin zu sagen, einfach rund.

Ich war vorher doch etwas skeptisch, weil ich nach dem Anblick des Covers erst so meine Vourteile hatte und der Meinung war, hier kommt nur noch ein neues Fantasyjugendbuch, dass sich in die anderen einreihen könnte. Und ich war auch nicht gleich am Anfang sofort Feuer und Flamme, das kam tatsächlich erst so nach und nach oder auch nachdem ich das erste Mal herzlich gelacht habe.

Das ist das Schöne an diesem Buch, das man hier tatsächlich alles bekommt, was man überhaupt nur haben kann: Sehnsucht, Lachen, Weinen, Spannung, Romantik und Sex und hier kann sich sogar E. L. James noch eine Scheibe von abschneiden, denn was man hier bekommt, ist einfach nur realistisch, heftig, und ganz einfach und klar gesagt, ein wenig stumpf und doch sehr ablenkend, wenn man Auto fährt 😊.

Die Protagonisten sind die noch sehr junge Emma und der sieben Jahre ältere Leon, die zufällig beide in einer Stadt bzw. einem Ort wohnen und natürlich verliebt sich Emma in Leon und ist überzeugt, dass er der einzige Mann in ihrem Leben sein wird. Er sieht das natürlich überhaupt nicht so und trotzdem ist es einfach süss und rührend und wunderschön, wie sich Emma in ihren Mails, SMS und Telefonaten unterhalten und sie ihm meistens Beziehungsratschläge gibt oder er sich aufregt, als sie plötzlich überlegt, doch mal Dates zu haben.

Die Umstände in denen Emma lebt, sind alles andere als schön. Ihre Mutter ist eine Alkoholikerin, was Emma selbst aber gar nicht sieht oder sehen will, weil sie trotz allem nicht weg von hier will, schließlich will sie ja Leon, einen der Söhne des Barons irgendwann wiedersehen will.

Ihre Schwestern sind das genaue Gegenteil von Emma und dazu noch sehr aggressiv und gewalttätig und beide an Leons Bruder Max interessiert, der allerdings dann irgendwann an Emma interessiert ist, vermutlich weil die von ihm gar nichts wissen will.

Wenn man es so beschreibt, scheint es alles ein wenig chaotisch, aber an sich ist es wundervoll und schön und realistisch und voll von fantastischen Figuren, von denen jede irgendwo eine wichtige Rolle hat, selbst der Baron für den Emma arbeitet und den sie pflegt und der sich gar nicht bewegen kann.

Leon kommt natürlich irgendwann auch zurück in die Stadt und dann geht das ganze Chaos auch erst richtig los, denn er beginnt Emma endlich auch als Frau zu sehen, auch wenn sie noch zu jung für ihn scheint. Aber gerade da als er seiner Gefühle langsam aber sicher doch wahr wird, da passiert etwas Schreckliches. Und ich bin froh, dass wir hier keinen Cut hatten und auf ein zweites Buch warten mussten.

Es geht auf jeden Fall sieben Jahre später weiter und alle sind erwachsener geworden und erfolgreicher und klüger oder auch nicht. Die Umstände haben sich geändert, aber die Gefühle eigentlich nicht wirklich, was Emma und Leon angeht. Aber doch sind sie weiter voneinander entfernt als sie es je sein könnten und man glaubt absolut nicht, dass sich das je wieder ändern wird.

Aber doch es passiert und alles was man sich vorstellen kann und doch nichts was man erwartet. Das ist das nächste Schöne an dem Buch, dass man einfach nichts vorhersehen kann, es passiert einfach und man hat nicht damit gerechnet, man ist einfach immer wieder überrascht.

Ich habe das meiste des Buches gehört, weil ich öfter unterwegs war und habe mich jedesmal darauf gefreut, nur wieder mal zehn Minuten Zeit dafür zu haben und in die Geschichte einzutauchen. Und doch wusste ich ja, dass ich leider viel zu schnell am Ende sein würde. Aber ich habe mich einfach riesig auf jede Seite und jedes Wort gefreut.

Die Sprecher im Hörbuch kannte ich beide noch nicht, aber sie passten einfach fantastisch und ich hatte jedes Geschehen genau vor mir und sah es genau in Bildern ablaufen.

Kurz gesagt, ist es das wirklich schönste und spannendste und wundervollste Buch dass ich seit langem gelesen und gehört habe. Und man bekommt alles was man sich vorstellen kann.

Stellt sich nur die Frage, wann die Herbstland-Trilogie erscheinen wird, auch wenn wir an sich schon wissen, was passieren wird. Aber ich würde die ohne zu zögern sofort lesen. 😊


  (68)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

brüder, missbrauch, das glück meines bruders, familie, bochum

Das Glück meines Bruders

Stefan Ferdinand Etgeton
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 21.07.2017
ISBN 9783406711817
Genre: Romane

Rezension:

Ich kann nun nicht sagen, dass mich das Buch wirklich total mitgerissen hat und auch nicht, dass es sich zu meinem Lieblingsbuch entwickeln wird. Aber es war trotzdem sehr lesenswert und ich denke dass es viele Leser doch schon mitreißen wird oder vielleicht ein wenig gefangen nehmen wird.

 Das Cover des Buches passt auf jedem Fall zum Buch selbst und im Nachhinein auch zum Inhalt. Es geht hier um den Konflikt zwischen zwei Brüdern, Arno und Botho, die in Belgien leben.

Die Schreibweise ist schon gewöhnungsbedürftig und was mir gefehlt hat, waren Absätze und das einfache Erkennen von wörtlicher Rede. Aber letztendlich passte dass dann auch wieder zum Inhalt des Buches, aber das erkennt man auch wieder erst im Nachhinein.

Die Brüder sind doch schon sehr unterschiedlich und doch merkt man eine Verbindung zwischen ihnen, denn ohne einander wären sie am Ende vielleicht nicht dort, wo sie dann sind.

Auf einer gemeinsamen Reise entdecken dann beide Brüder auch etwas aus ihrer Vergangenheit, das nicht nur das Verhalten des einen erklärt, sondern die Welt des anderen auch ein wenig erschüttert. Daraus schlussfolgernd ergeben sich wieder Erkenntnisse und Entscheidungen, die immer weiter zu dem führen, was passiert und was vielleicht ohne all das anders verlaufen wäre.

Tatsächlich ist dann der eine Bruder von dem man es nicht unbedingt dachte am Ende glücklich und der andere erscheint mir ein wenig als würde er sich in Melancholie und Selbstmitleid oder Selbstbeweihräucherung verlieren. Ein wenig seltsam und einfach nicht so ganz mein Buch.

Technisch gesehen und vom Aufbau her und auch in der Darstellung der Protagonisten hat der Autor nichts falsch gemacht. Daher gebe ich auch auf jeden Fall vier Punkte. Und der letzte ist dann einfach doch für nicht ganz angekommene Empathie.

Aber sich für viele Leser doch sehr lesenswert.

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

drei fragezeichen, jugendkrimi, 2014, krimi, kari erlhoff

Die drei ??? Sinfonie der Angst

Kari Erlhoff , Kai Schwind
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 05.03.2014
ISBN 9783440134771
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

liebe, gestaltwandler, ex, sue-ellen pashley, gefühle

Am Abgrund des Himmels

Sue-Ellen Pashley , Claudia Max
Fester Einband
Erschienen bei Beltz, J, 10.07.2017
ISBN 9783407749239
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich muss sagen, dass ich nach dem Lesen des Buches am Ende doch ein wenig enttäuscht war. Seltsamerweise habe ich das nach dem wunderschönen Cover und der Inhaltsangabe nicht so erwartet.

Ich habe das Buch über eine Leserunde lesen dürfen, worüber ich mich auch sehr gefreut hat und mich trotzdem sehr bedanke.

Ich will gar nicht so viel über den Inhalt erzählen, denn der ließe sich tatsächlich in wenigen Sätzen zusammenfassen und dann wäre auch die Spannung weg. Letztendlich geht es um eine Liebesgeschichte zwischen Grace und Nick. Die Schwierigkeit ist hier schon einmal, dass Nick ein Gestaltenwandler ist und sich in einen Adler verwandelt. Das ist es aber dann nicht alleine, denn hier beherrschen eigentlich die eher menschlichen Gefühle und Bedürfnisse die Geschichte.
Das finde ich auch etwas schade, denn die Ansichten der Gestaltenwandler und Hintergründe dazu wären sehr viel schöner und interessanter gewesen.

Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven erzählt, was gut hätte sein können, für mich aber zum einen ein wenig langgezogen wirkt und doch hatte ich ein wenig das Glaskugel-Gefühl, weil ich einfach nicht richtig dabei war.
Teilweise sind die Ansichten und Gefühle von Nick und Grace sehr schön dargestellt und mitfühlend, aber dann doch wieder zu wenig und zu wenig tiefgreifend.

Ich denke, man hätte sehr viel mehr aus der Geschichte herausholen können, selbst wenn sie am Ende 600 Seiten lang gewesen wäre.
Aber einigen hat das Buch dann am Ende doch sehr gut gefallen, also am besten sein eigenes Urteil darüber bilden und lesen.




  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

kloster, mittelalter, liebe, klerus, kirche

Die Sehnsucht der Nonne

Susan Hastings
E-Buch Text: 512 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 04.07.2017
ISBN 9783958249479
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich habe das Buch über eine Leserunde lesen dürfen und bedanke mich noch einmal sehr dafür. Mich hat das Cover auch sofort angesprochen, obwohl ich am Ende sogar noch etwas mehr und anderes bekam, also man hiervon erwartet.

Die Geschichte spielt in Leipzig im 15. Jahrhundert und das merken wir auch oft genug im Buch. Die Umstände der Zeit und geschichtliche Ereignisse und auch das Leben in unterschiedlichsten Umständen wird deutlich dargestellt und gut beschrieben.
Man ist sehr leicht drin in der Geschichte und bei den Personen. Im Nachhinein sind die Personen auch sehr übersichtlich oder die, die wichtig sind.

Am Anfang beginnt alles lange vor die Zwillinge Katharina und Marie überhaupt geboren wurden, denn es geht erst um die Geschichte ihrer Eltern. Auch hier werden schon Geschichte und Leben im 15. Jahrhundert gut mit eingebaut und dargestellt. Ich denke, dass ist auch der Grund warum man die Geschichte dort anfängt, denn es wäre nicht unbedingt notwendig gewesen, so weit im Voraus zu beginnen.

Aber somit kennen wir die Eltern von den Zwillingen und ihr Vater spielt in ihrem Leben ja auch eine nicht unwesentliche Rolle.

Erst haben Katharina und Marie doch ein schönes und leichtes Leben aber als sie erwachsen sind, ändert sich das für beide doch beinahe brutal. Sie werden auseinandergerissen, was schon schlimm genug ist für Zwillinge. Aber Marie wird in ein Kloster gegeben, in dem sie schreckliches erlebt. Und Katharina soll verheiratet werden, kann aber fliehen und gerät auch in weniger schöne Umstände.

Beide erleben ihrerseits genug Schreckliches aber man merkt im ganzen Buch doch trotzdem die Verbundenheit der Mädchen und Frauen und egal ob zusammen oder nicht, es ist immer erkennbar, dass ein Teil von ihnen woanders lebt und sie allein nicht ganz vollständig sind.

Wichtig sind im Buch immer wieder die geschichtlichen Ereignisse und vor allem der Einfluss der Kirche in der Gesellschaft. Daher finde ich es sehr passend im Reformationsjahr und man sieht, was Luther später erreicht und verändert hat. Daher geht einem die Geschichte doch sehr nahe und man behält sie gut in Erinnung.

Das Ende ist ein wenig zu unrealistisch, aber doch so wie man es erwartet oder auf jeden Fall sehr zufriedenstellend.

Ich fand das Buch wirklich sehr lesenswert und kann es nur weiter empfehlen.

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

götter, liebe, griechische mythologie, dämonentochter, mythologie

Erwachen des Lichts

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl , Jacob Weigert , Merete Brettschneider
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 28.06.2017
ISBN 9783961080342
Genre: Jugendbuch

Rezension:

So ganz kann ich die schlechten Kritiken dann doch nicht verstehen. Hier spricht natürlich die Autorin erstmal viel für sich, denn Jennifer l. Armentrout hat sich durch Obsidian und die Schattendunkel-Reihe doch einen Namen gemacht. Und dadurch fiel sie mir auch auf. Ich war ganz begeistert von dem ersten Teil und habe ihn inzwischen auch öfter gelesen oder gehört.

Danach war ich natürlich sehr interessiert und neugierig auf die nächste Reihe und Erwachen des Lichts. Das Cover finde ich sehr passend und gut gewählt. Die Sprecher des Hörbuchs wechseln sich angesichts der wechselnden Ansichten von Josie und Seth ab und passen  sehr gut.

Natürlich ist es wieder ein bisschen ähnlich, denn wir haben hier auch ein Mädchen, das von nichts eine Ahnung hat und in die neue Situation geworfen sind. Und dann der Junge, der schon jede Menge durchgemacht hat und das Mädchen beschützen soll. Da kommt es natürlich dann auch zu knisternden Momenten und schließlich verlieben sich auch beide ineinander. Alles nicht ganz neu aber das mit den Götter und Halbgöttern ist doch als Umfeld passend gewählt und auch wenn ich immer noch ein wenig mehr Fan von Obsidian und Katie und Daemon bin, mag ich Seth doch sehr gerne. Obwohl er mir fast zu schnell zum Guten mutiert ist, aber mal abwarten, was Teil 2 noch bringt.

Also ich hatte meinen Spaß und Freude am ersten Teil und bin nun auch neugierig auf die Fortsetzung.

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

psychologie, sachbuch

Still: Die Bedeutung von Introvertierten in einer lauten Welt

Susan Cain
E-Buch Text: 465 Seiten
Erschienen bei Riemann Verlag, 30.01.2013
ISBN 9783641106218
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zu diesem Buch gab es schon einige tolle Rezensionen und darum will ich auch gar nicht zuviel wiederholen und über den Aufbau des Buches. Aber ich muss sagen, es ist ein Buch, dass ich ganz sicher noch mehrmals und vor- und zurücklesen kann.

Ich kann gar nicht mehr genau sagen, wie es mir aufgefallen ist, aber ich war absolut froh, es zu finden und dass mal jemand ein Buch über introviertierte Menschen geschrieben hat. Vor allem war ich dann selbst überrascht, wieviel es zu diesem Thema zu sagen gibt und anhand dessen, wie lange die Autorin an dem Buch geschrieben hat, von welchen Seiten man es betrachten kann.

Und nach der Lektüre dieses Buches habe ich nicht nur sehr viel über mich selbst gelernt, sondern ich betrachte mich inzwischen auch von einer anderen Seite. Und vor allem sehe ich nicht das was ich tue oder bin als absolut negativ. Das habe ich früher immer getan und ich habe immer verzweifelt gedacht, wieso ich nicht einfach etwas dagegen tun könnte.
Aber inzwischen und jetzt haben sich einige Steine in meinem Magen aufgelöst und ich sehe das was ich bin auch als absolut positiv oder doch einiges davon.
Denn dass ich ein introvierter Mensch bin, das weiß ich und ich wusste es auch eigentlich immer. Aber dass gar nicht so sehr alles daran nur negativ ist, das habe ich vorher nicht so gesehen. Und so schlecht bin ich ja immerhin bisher gar nicht durchs Leben gekommen und an sich auch ganz glücklich, wenn auch nicht alles da ist. ;-)

Aber ich kann jedem der sich selbst so sieht oder auch um sich herum Menschen hat, die er vielleicht nicht ganz verstehe, das Buch nur empfehlen. Es war ein absoluter Glücksgriff und ist zudem sehr gut und verständlich geschrieben. Und ich  habe es förmlich eingesogen und viel dabei gelernt. Es ist auch sehr gut recherchiert, so dass man sich keineswegs langweilt, egal ob es einen etwas angeht oder nicht.




  (50)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Stille Wasser

Donna Leon , Werner Schmitz , Joachim Schönfeld
Audio CD
Erschienen bei Diogenes, 24.05.2017
ISBN 9783257803808
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wenn es soweit ist und Donna Leon wieder ein neues Buch herausgebracht hat, kann ich dann letztendlich doch nicht widerstehen und lese oder hören es doch.

Hier war alles ein wenig anders als sonst und Brunetti musste aufgrund eines Schwächeanfalles raus aus Venedig. Ich habe mich schon immer mal gefragt, wie und ob Donna Leon es anstellen würde, Brunetti in eine andere Gegend zu schicken. Aber so war es natürlich eine gute Idee. Und obwohl Brunetti sich eigentlich nur erholen will und abschalten will, was ja anfangs ganz gut klappt, wird er hineinkatapultiert in einen Mord oder scheinbaren Unfall.

Was ich auch sehr interessant fand, war die Geschichte um die Bienen, denn die tauchen ja neuerdings überall in Büchern und Geschichten auf. Fand ich aber sehr gut gewählt und wirklich sehr spannend. Außerdem war die Figur des Davide sehr gut gelesen und dargestellt, hat mir sehr gut gefallen.

Es geht alles in einem langsamen und aber gut angepassten Tempo, das schneller hätte gar nicht sein dürfen. Später bei den Ermittlungen zu dem Fall nimmt das Tempo auch etwas zu, wird aber auch nicht zu schnell.

Trotzdem hatte ich dann am Ende des Hörbuches das Gefühl, dass es fast zu schnell gegangen ist und war überrascht, dass die Stunden schon um waren. Kaum zu fassen, aber somit von vorne bis hinten ein guter spannender neuer Fall. Also alles richtig gemacht.







  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Leiden des jungen Werther

Johann Wolfgang von Goethe
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 19.09.2014
ISBN B00NO3YJB6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich möchte hier keine Interpretation von Werther anfangen, obwohl einem doch ein wenig zumute ist nach dem Hören des Hörbuches.
Ich hatte das Buch und Hörbuch schon vor längerer Zeit gekauft, bin dann allerdings jetzt erst nach meinem Besuch von Weimar wieder drauf gestoßen. Und einfach, weil man hin und wieder doch einen Klassiker braucht. Und ich merke, dass ich einige auch gerne noch einmal lesen oder hören würde. Also läute ich hiermit mein Goethe-Schiller-Jahr ein und damit eines gleich mit von Klassikern, die auf meine Liste kommen werden.

Aber zurück zu Werther. Es ist wirklich leicht, Werther zu mögen, der am Anfang noch so vernügt und leicht und scheinbar ohne wirkliche Probleme ist. Und man mag ihn sowieso die ganze Zeit über, weil er wirklich sehr gute und kluge Gedanken hat und auch wenn es zum Ende zugeht, nicht verrückt oder irrsinnig ist, sondern alles ganz bei klarem Verstand tut. Und das ist eigentlich das Verrückte an diesem Buch. Man weiß, man kann und wird ihn nicht aufhalten, weil man weiß, wie es ausgeht, aber doch fühlt man ganz und gar mit ihm und kann alles sogar sehr gut nachfühlen und möchte vielleicht auch gar nicht, dass es anders endet.

Gelesen wird es von Maximilian Laprell, den ich vorher nicht kannte und bisher auch in keinem anderen Hörbuch wiedergefunden habe. Aber er machte seine Sache fantastisch und es ist doch so, als würde man Werther hören und mittendrin sein in dem Buch und in seiner Zeit.
Und überhaupt habe ich mich dabei erwischt, wie ich ständig bei Arbeiten oder Tätigkeiten innhielt und einfach nur fast atemlos zuhörte um jedes Wort von Werther zu inhalieren.

Man fragt sich dann, ob alles anders hätten kommen können, wenn der Amtsmann den armen Jungen hätte gehen lassen, wenn nicht das Unwetter alles zerstört hätte oder wenn Lotte früher gemerkt hätte, was sie fühlte. Aber selbst dann hätte sie nichts anders machen können, denn Scheidung zu der Zeit?! Also musste es so kommen wie es kam. Und ich kann eigentlich gar nicht verstehen, wieso so viele junge Männer damals dann dem "Beispiel" von Werther gefolgt sind und sich umbrachten, denn er hatte ja nun wahrlich keinen leichten und schönen Tod, was man ihm wenigstens gewünscht hätte. Aber ich glaube das war Absicht von Goethe zu zeigen, dass es zwar ein Weg ist aber nicht der leichteste, für alle nicht.

Aber das Buch, das er uns geschenkt hat, war dafür einmal und genial und die Gefühle, die er oder Werther hier beschreiben, sind einfach das, was sicher jeder von uns schon einmal gefühlt hat oder fühlen wird und es ist wirklich sehr realistisch beschrieben und in diesem Fall dazu noch wunderschön.

Einfach anhören und genießen und auch nur zuhören, wenn es nicht anders geht.







  (74)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Stunde der Schuld

Nora Roberts , Theda Krohm-Linke , Britta Steffenhagen
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 22.05.2017
ISBN 9783837137965
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hörspiel, klassiker, doktor faust

Doktor Faust (Holy Klassiker 14)

Johann Wolfgang von Goethe , David Holy , Dirk Jürgensen
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei GoodToGo GmbH, 06.04.2017
ISBN B06Y1CK25Z
Genre: Sonstiges

Rezension:

Manchmal ist eben nur Zeit für Hörspiele und nicht für ganze Hörbücher. Und manchmal hat es auch was für sich, ein Hörspiel eines Klassikers zu hören als den ganzen Faust.
Dieses Hörspiel habe ich durch Zufall entdeckt und es mal damit versucht.

Und am Ende war ich dann positiv überrascht und war doch begeistert.

Von den Sprechern gefiel mit Mephisto fast am besten, auch wenn er dann doch die gemeinste Rolle von allen hatte, aber gerade solche Rollen sind einfach die interessantesten.
Dr. Faust war ebenfalls sehr überzeugend und man konnte mit ihm leiden und ihn gut verstehen bei dem was er gerade tat.
Gretchen war die Gute in der Geschichte, aber als sie durch eine List von Mephisto im Kerker landete, konnte man nicht anders als mittendrin in der Geschichte zu sein und mit allen mitzuleiden.

Das Ende fand ich dann leider ein wenig zu schnell und zu rasch vorbei, weil man doch gerade angefangen hatte, sich wohlzufühlen.

Aber für alle die Faust im Schnelldurchlauf wollen oder keine Zeit für mehr haben, ist das Hörspiel eine gute Alternative und man kann es dann auch gerne öfter hören.





  (63)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

sachbuch reise & abenteuer

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Weimar und Umgebung

Bernd Wurlitzer , Kerstin Sucher
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei DuMont Reiseverlag, 05.12.2016
ISBN 9783770173877
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

london, detektivgeschichte, krimi, sherlock holmes, viktorianisches zeitalter

Sherlock Holmes und die gefallenen Mädchen

Astrid Pfister
E-Buch Text
Erschienen bei Arunya-Verlag, 10.05.2017
ISBN B0711M4ZKY
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich bin ja immer ein wenig skeptisch, wenn ich neue Bücher oder Geschichten über Sherlock Holmes sehe. Aber das ist natürlich ein Charakter, der es einem leicht macht über ihn schreiben zu wollen und man will ihn ja auch nicht aussterben lassen.

Das Cover war hier leider gar nicht meins, hätte mich also nur bedingt angesprochen, eigentlich nur durch Sherlock Holmes. Die Schreibweise des Buches ist gut und wird auch immer spannender, was den Fall angeht, aber doch ist es für mich einfach nicht Sherlock Holmes.
Es ist okay, aber es war für mich einfach nicht überzeugend genug.

Es gab für mich zuviele Charaktereigenschaften, die nicht passten, zuviele Handlungsweisen, die für mich nicht original waren. Wenn man Sherlock Holmes schreibt, dann muss man sich entweder an das Orginal halten, was wirklich sehr schwer ist, das gebe ich zu. Oder man muss einfach etwas Neues originelles erfinden, dass dann zu einem selbst passt oder einfach gut ist, kann auch gerne modern sein, das ist ja nicht schlimm.

Alles in allem war es eine gute Story und von der Länge her auch absolut passend. Alles andere hätte nur unnötig in die Länge gezogen.
Aber es war eben nicht Sherlock Holmes, nicht wirklich.

  (78)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

hörbuch, bienen, roman, imkerei

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein , Bibiana Beglau , Markus Fennert
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 20.03.2017
ISBN 9783844524963
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

85 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, meer, cornwall, cafe, ferienanlage

Hinter dem Café das Meer

Phillipa Ashley , Marion Herbert
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 18.05.2017
ISBN 9783832164072
Genre: Romane

Rezension:

Ich durfte das Buch über eine Leserunde lesen und möchte mich sehr dafür bedanken. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Allerdings muss ich doch sagen, komplett umgehauen hat es mich dann doch nicht. Das Cover ist gut und ansprechend und der Titel gefällt mir auch im Nachhinein sehr gut.

Die Schreibweise ist einfach gehalten, aber gut und passend zu dem Buch. Man bekommt einen Einblick in das Leben der jungen Demi und kann gleich mal ein wenig mit ihr leiden, aber sie doch auch bewundern. Später wird die Geschichte auch noch aus der Sicht von Cal erzählt, jemandem, der noch einiges in Demis Leben zu tun haben wird.

Ich persönlich kam an die Figur von Demi nicht so ganz ran, es passiert zwar einiges, aber so ganz eintauchen in ihre Gefühlswelt konnte ich doch nicht. Bei Cal war es etwas besser aber auch nicht hundertprozentig.
Dann passierten ein paar Dinge im Laufe des Buches, die für mich nicht ganz logisch waren und wo ich mich fragte, warum das passiert ist. Alles in allem ein wenig zu oberflächlich oder an der richtigen Stelle gefühlsbetonter.

Es ist okay und gut lesbar aber viel darüber nachdenken musste ich halt auch nicht.

  (76)
Tags:  
 
469 Ergebnisse