Missi91

Missi91s Bibliothek

228 Bücher, 63 Rezensionen

Zu Missi91s Profil
Filtern nach
228 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

124 Bibliotheken, 4 Leser, 5 Gruppen, 70 Rezensionen

fantasy, elfen, magie, schatten, kobrin

Kobrin - Die schwarzen Türme

Caroline G. Brinkmann
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 03.03.2014
ISBN 9783944544557
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

dystopie, hörbuch, mord, mörder, sophie jordan

Infernale

Sophie Jordan , Ulrike Brauns , Friederike Walke
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 15.02.2016
ISBN 9783837135091
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Love Beyond Worlds - Una und Nolan

Susanne Halbeisen
E-Buch Text: 281 Seiten
Erschienen bei Forever, 14.10.2016
ISBN 9783958181403
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

198 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

wüste, alwyn hamilton, fantasy, amani, rebellin des sandes

AMANI - Rebellin des Sandes

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbt, 22.08.2016
ISBN 9783570164365
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

moni kaspers, liebe; freundschaft, pferde, intrigen, western

Ungestillte Sehnsucht - Dark Soul

Moni Kaspers
Buch: 370 Seiten
Erschienen bei Bookshouse, 02.09.2016
ISBN 9789963535095
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Katinka Chronik: Schicksal

River Williams
E-Buch Text: 89 Seiten
Erschienen bei null, 01.10.2016
ISBN B01JIR02W6
Genre: Fantasy

Rezension:


Erster Satz
In Valliant gab es viele Menschen, doch nur sehr wenige lebten im Frostwald außerhalb der Stadt.

Schreibstil
Der Schreibstil war flüssig und leicht verständlich. Die Autorin weiß wie man Spannung aufbaut und die Kulisse bildreich erzählt.

Meine Meinung
Katinka lebt mit ihrer Familie im Frostwald und muss sie bei ihrem 15. Geburtstag verlassen. Seit ihrer Geburt ist klar, dass sie eine Geliebte wird. Sie muss bei ihrem Geburtstag im Haus der Geliebten einziehen und lernt auch gleich Raphael und Evangelista kennen, doch ihr fällt es schwer sich von zu Hause zu verabschieden. 

Sie schließen einen Pakt, sie bewahren die Geheimnisse einander, doch gleich danach erfährt sie ein schreckliches Geheimnis, bewahren ihre Freunde dies für sich? Und begeben sie sich mit dem Wissen in Gefahr? 

Bei diesem Novellen Auftakt lernen wir Katinka und ihr Leben kennen. Wie sie im Frostwald aufgewachsen ist, was sie bisher erlebt hat. Wie sie ihren letzten Tag mit ihrer Familie verbringt und dann wie sie abgeholt wird, und Freundschaft mit Evangelista und Raphael knüpft.

Auch das Haus der Geliebten wird einem nähergebracht und wie das Leben vorgeschrieben ist. Zu Beginn der Schwangerschaft wird nachgesehen was du werden wirst, und zur Geburt bekommst du dann deinen Namen an die Stelle eingebrannt was du mit 15 Jahren antreten musst.
Katinka wird eine Geliebte sein und hat ihren Namen unterhalb des Bauches.
Allerdings musste ich immer bei Geliebte an Prostituierte denken, fragwürdig zu was die ausgebildet werden.

Die Charaktere fand ich gut beschrieben, auch Raphael und Evangeliste lernt man besser kennen und erfährt etwas von der Vergangenheit.

Ich bin gespannt auf die weiteren Novellen, denn ich möchte unbedingt wissen wie es denn weiter geht und ob meine bisherigen Fragen ihre Antworten finden.

Fazit
Eine Novelle die mich überraschte und meine Neugier für die weiteren Bände weckte!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

freundschaft, eifersucht, sara barnard, geheimnis, party

Wunder, die wir teilen

Sara Barnard , Andrea O'Brien
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 25.08.2016
ISBN 9783737340502
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

21 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

high fantasy, selfpublishing, debüt, freundschaft, matthias teut

Erellgorh - Geheime Mächte

Matthias Teut
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 15.06.2016
ISBN 9781533580160
Genre: Fantasy

Rezension:


Erster Satz:
Seine zitternden Hände umklammerten den ziselierten Armreif.

Schreibstil:
Der Autor hat eine bildhafte Schreibweise, hier ist man gut aufgehoben. Man hängt sozusagen an den Lippen und will mehr von Jukahbajahns erfahren.

Meine Meinung:
Die Geschichte beginnt mit Heiler Atharu, wie er von seiner großen Urmutter, die im Sterben liegt, auf eine Reise geschickt wird. Sofort lernen wir auch schon Küchenmagd Selana kennen, die einen Brief ihrer alten Momm bekommt und zum Aufbruch gezwungen wird.  Straßendieb Pitu flieht vor seinen Verfolgern ins Ungewisse.

Der Autor hat sehr viel Fantasie, zudem weis er ganz genau was er will. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende gut durchdacht und mit sehr viel Informationen geschmückt.

Jedes Kapitel wird von einem anderen Protagonisten erzählt, immer abwechselnd. Atharu, Selana und Pitu.

Dadurch meinte der Autor es gut mit uns, denn es wurde immer gegen Ende des Kapitels spannend und dann puff, auf der nächsten Seite erzählte jemand anderes. Das war echt fies, allerdings wollte ich auch nicht vorspulen, und somit verpuffte dann die Spannung. Was mich aber nicht störte, denn so konnte ich in Ruhe mein Herz schonen, und das nächste Kapitel lesen.

Am Anfang wurde ich deswegen mit sehr vielen Informationen bombardiert und kam erst später wieder klar, als ich die Protagonisten besser kennen gelernt habe. Aber man wächst ins Buch mit rein, man steht nicht auf dem Schlauch, wenn mal die Auffassungsgabe Urlaub macht.

Ich bin immer noch fassungslos, wieviel Fantasie der Autor hat. Er hat sich eine Welt erschaffen, in der es an nichts fehlt. Soviel Informationen, die man aber verdaut und nicht mehr vergisst.

Ich will unbedingt wissen wie es mit Atharu, Selana und Pitu weitergeht. Ich hoffe Band 2 ist schon fast auf dem Serviertablett.

Fazit:
Eine ausgereifte Welt, die keine Fragen hinterlässt, und man gespannt sein kann auf die weiteren Werke, und das Wiedersehen mit den Protagonisten. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

142 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

heidrun wagner, jugendbuch, erinnerung, spannung, amnesie

Wenn du vergisst

Heidrun Wagner , Miri D'Oro
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783958820289
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

400 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 174 Rezensionen

fluch, fantasy, liebe, magie, jugendbuch

Secret Fire - Die Entflammten

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Jutta Wurm
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783789133398
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

327 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 100 Rezensionen

cornwall, kate morton, vergangenheit, familie, geheimnis

Das Seehaus

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Fester Einband
Erschienen bei Diana, 29.02.2016
ISBN 9783453291379
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

brautsee, sage, schleswig, historischer roman, see

Brautsee

Lucia S. Wiemer
E-Buch Text: 120 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 11.08.2016
ISBN 9783959623247
Genre: Historische Romane

Rezension:


Schreibstil:
Man fliegt förmlich durch die Seiten und Spannung war mich von Anfang an dabei

Meine Meinung:
Trine ist verliebt in den Heiden Fridtjif, doch sie treffen sich heimlich in einem Baumhaus. Als sie nach ihrem Treffen mit Fridtjif heimkommt, erwartet sie eine böse Überraschung, das ihr Leben verändern wird.

Trine ist ein aufgeschlossenes junges Fräulein, ist selbstständig und sorgt für ihren Vater, weil sie vor paar Jahren ihre Mutter verlor.

Ihr Vater hat eine Hochzeit arrangiert, obwohl er immer zu Trine meinte, dass sie selbst entscheiden könnte wen sie heiraten möchte. Aber ihr Vater hatte wohl Angst bekommen, dass Trine so schnell niemand finden wird, weil sie bald das heiratsfähige Alter überschreitet.

Ich kannte diese Sage bis zu diesem Buch nicht, und muss sagen das die Autorin das wunderschön nacherzählt hat. Ich finde das immer wieder schön, wie man aus Sagen etwas schönes machen kann und selbst eine Geschichte dazu erfinden kann.

Die Spannung war für mich absolut von Anfang bis Ende dabei.

Dazu hat sich die Autorin gut in das Jahr 1633 versetzt und sich auch informiert über die Lebensumstände.

Fazit:
Ich finde die Autorin hat hier eine tolle Geschichte zu einer Sage geschrieben. Ich bedanke mich, dass ich diese Sage, dank ihr kennen lernen durfte. Ohne diese Geschichte würde ich den Brautsee nicht kennen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

schicksal, fantasy, buch: der schicksalsjäger - verweigerung, liebe, autor: celeste ealain

Der Schicksalsträger: Verweigerung

Celeste Ealain
E-Buch Text: 229 Seiten
Erschienen bei null, 16.05.2016
ISBN B01FT8O68Y
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Von echten Puppen, bitteren Pillen und erfundenen Paten

Julia Bohndorf
E-Buch Text
Erschienen bei KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch, 25.07.2016
ISBN B01J3Z848W
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erster Satz:
Das wilde Klopfen ihres Herzens, Stimmen auf dem Flur und zu laute Musik aus der Nachbarwohnung liefen Thea Rohde keine Ruhe finden.

Schreibstil:
Es wird aus der dritten Person erzählt, was einem die Geschichte leicht verständlich näher bringt.

Meine Meinung:
Die Geschichte beginnt mit Frau Thea Rohde und ihrer Nachbarin Teresa, die sich lautstark mit ihrem Freund vor er Wohnungstür unterhält und feiert. Als es wieder ruhig ist, begibt sich Thea ihrem Hobby an - das stricken. Egal welche Jahreszeit, sie strickt immer Mützen, Schal und Handschuhe.

Als nächstes lernen wir Theas Rivalin Erna Meyer kennen, sie sitzt gerade in ihrem Wintergarten mit einer Tasse Tee und einem süßen Brötchen. Sie ärgert sich über ihre Prothese und studiert die Zeitung, als sie die Todesanzeige überfliegt, entdeckt sie dort den Namen eines ehemaligen Mitschüler.

Das diamantene Klassentreffen steht an, es wird gebeten den Partner oder Enkel mitzubringen, doch von beiden ist der Partner vor Jahren gestorben und Enkel blieben beide verwehrt. Doch allein hingehen kommt nicht in frage.

Man bekommt auch gleich ein Einblick, wie die beiden sich verhalten wenn sie sich zufällig sehen.

Auch wenn es ein Kurzroman ist, ist sie gut ausgearbeitet und man wird animiert diese Geschichte zu Ende zu lesen.
Hier wird nichts in die Länge gezogen, und auch nicht mit unnötigen Details bombardiert.

Die Geschichte fällt in die Kategorie Humor, und tatsächlich kommt man manchmal an einem Grinsen oder auch herzhaften Lachen nicht vorbei, das hätte aber ruhig öfters sein dürfen.

Fazit:
Ein toller Kurzroman, mit der man abschalten und sich diesen beiden Streithähnen widmen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(383)

832 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 174 Rezensionen

liebe, raumschiff, these broken stars, amie kaufman, jugendbuch

These Broken Stars - Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

romantasy, parallelwelt, heldenreise, elfen, drachen

Finleys Reise nach Andaria (Finley Freytag 1)

Lillith Korn
E-Buch Text
Erschienen bei null, 05.07.2016
ISBN B01I1DPTAS
Genre: Sonstiges

Rezension:


Schreibstil:
Der Schreibstil war leicht verständlich und voller Spannung. Es gab keine Passagen bei denen man mal nachdenken musste.

Meine Meinung:
Finley lebt im Waisenhaus, er wurde dort als Kleinkind vor die Türe gelegt. Das einzige was er noch von seinen Eltern hat, ist das Armband auf dem Andaria draufsteht.

Sein Leben nimmt nach einem Besuch auf einer Burg eine Wendung, er findet sich auf einmal in Andaria wieder und ist teil einer Prophezeiung. Er soll den bösen König bekämpfen, dafür soll er aber erstmal mit Mara eine gefährliche Reise unternehmen.

Aber Mara findet diese Idee nicht so prickelnd und verhält sich auch so auf der Reise.

Die Geschichte wird aus der Ich- Perspektive von Finley erzählt, der 16 Jahre alt ist.

Finley ist, man kann schon sagen das er tollpatschig ist, man merkt eben das er von einer anderen Welt kommt. Mara hingegen versteht Finley nicht, wie doof und wie unbrauchbar er ist. Kann kein Feuer anzünden und ärgert Zwerge.

Die zwei verstehen sich wie Katz und Maus, sie können sich nicht ausstehen und sind froh wenn die Reise endlich vorbei ist.

Die Reise war spannend, man konnte überhaupt nicht vorhersehbaren was alles noch auf die zwei zukommt und was sie bewältigen müssen. Sie war nicht übertrieben, sondern angenehm gestaltet für den Leser.

Die Dialoge von den beiden, haben mir des Öfteren ein lächeln entlockt. Wie sagt man so schön, was sich liebt das neckt sich. :D

Auch Romantik ist vorhanden, allerdings nur am Rande. Was ich persönlich super finde. Es geht ausschließlich um die gefährliche Reise, die vor Spannung den Leser in seinen Bann zieht.

Fazit:
Eine beeindruckende Reise durch Andaria. Ich hoffe Band 2 lässt nicht allzu lang auf sich warten!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

elfen, fantasy, gift, anderswelt, dunkelelf

Elfenfehde: Zweimal im Leben

Mariella Heyd
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei neobooks, 14.07.2016
ISBN 9783738077292
Genre: Fantasy

Rezension:


Schreibstil:
Sehr angenehme Schreibweise. Es wird aus der Ich- Perspektive erzählt, man bekommt die Gefühlsschwankungen hautnah mit. Man kann sich fallen lassen und den Roman genießen.

Meine Meinung:
Feodora ist Studentin, sie ist gerade auf den Weg in die Bibliothek in der sie aushilft. Ihre Freunde planen Partys und feiern den Meteoriten, der aber kein Unheil anrichten soll.
Doch als sie gerade in der Bibliothek zugange ist, gibt es einen Erdbeben und Feodora wird bewusstlos. Als sie wieder aufwacht, steht die Welt still, weit und breit keine Menschenseele in Sicht, auch an den Orten an denen die Partys statt fanden, ist keiner Auffindbar.

Feodora beschließt wieder zur Bibliothek zu gehen, denn dort hat sie vorerst reichlich Nahrung zum überleben und verbarrikadiert sich dort, falls Zombies auftauchen. Man weis ja nie.

Doch irgendwann leisten Katzen ihr Gesellschaft und dann taucht auf einmal in einem Nebenraum ein Junge auf, der sich als Zerdon ausgibt. Er erzählt ihr Märchengeschichten und von einer Anderwelt, und das sie gebraucht wird, weil sie zwei Welten retten soll. Doch Feo glaubt ihm kein Wort, aber als die Staubwolke am Himmel immer größer wird und für Sommer Verhältnisse ziemlich eisig ist, bleibt ihr nichts anderes übrig und sie entscheidet sich doch mit ihm in die Anderwelt zu gehen.

Dort angekommen ist sie erstmal fassungslos und erfährt wer sie wirklich ist.

Die Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet, jeder hat irgendwo sein Geheimnis oder sein Fehlverhalten. Auch die Hauptprotagonistin muss man einfach gern haben.

Feodora ist ein starkes Mädchen, sie zickt nicht rum, sondern sie sieht den Tatsachen in die Augen, ist schlau und ehrlich. Mit ihr kann man Pferde stehlen.

Zerdon, ist ein Elf, man weis manchmal nicht woran man bei ihm ist. Er ist aufjedenfall der Wächter von Feodora und beschützt sie schon seit geraumer Zeit.
Arawn ist wohl der Dunkelelf, doch wieso offenbart er seine Liebe zur Feodora und ist freundlich und nett, was ist wohl damals passiert das sie vor ihm geflüchtet ist.

Spannung, Liebe, Emotionen und unvorhersehbare Elemente waren hier zugange.

Das Ende war überraschend und man möchte unbedingt wissen wie es weiter geht.

Fazit:
Ein wunderbarer Dilogie Auftakt. mit einer tollen Kulisse und einfallsreiche Elemente.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

prequel

Dem Schicksal sei untreu

Celeste Ealain
E-Buch Text: 55 Seiten
Erschienen bei BookRix, 21.04.2016
ISBN 9783739649771
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

pala, level, superhelden, marcel van driel, insel

Pala - Das Geheimnis der Insel

Marcel van Driel , Kristina Kreuzer , Hauptmann und Kompanie
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 24.06.2016
ISBN 9783841503541
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

drogen, liebe, familie, trauer, tod

Lass uns fliegen

Katrin Bongard , Zero Werbeagentur
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 27.05.2016
ISBN 9783841504166
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

piahepke, novelle, witche, fantasy, hexenzirke

Witches - Hexenzirkel

Pia Hepke
E-Buch Text: 150 Seiten
Erschienen bei Amdora Verlag, 22.04.2016
ISBN 9783946342304
Genre: Sonstiges

Rezension:


Schreibstil:
Dies war leider überhaupt nicht mein Schreibstil, Manchmal total langatmig geschrieben, aber auch oft unverständliche Sätze, sodass ich mehrmals den selben Text durchlesen musste um überhaupt etwas zu verstehen.

Meine Meinung:
Kira lebt in einer Hexenschule mit ihrem Vertrauten Sergé, der ein Feuersalamander ist.

Sie ist mit ihm auf der Flucht, nachdem sie in der Hexenschule eine mysteriöse Hexe gesehen hat, die sie nach dem Jugendelixier ansprach.


Doch leider meint das Schicksal es nicht gut mit Ihnen während der Flucht, bis sie auf Sira stoßen. Sie hilft Ihnen, zeigt Kira den Umgang mit dem Wasserelement und nimmt sie mit zu ihr nach Hause. Doch kann man Sira vertrauen?

Spannung war für mich leider nicht vorhanden, ich empfand es als nicht anregend, hätte mir mehr erwünscht als tagelang mit Sira unterwegs zu sein.

Kira´s Flucht fand ich zu naiv, hier hätte ich es mehr Problematischer gewünscht, als gleich zu verschwinden, da man ja in der Hexenschule sicherer ist als im Wald.

Ein Geschehnis verwirrte und überraschte mich, hätte gern mehr darüber erfahren wie das passieren konnte, war für mich nicht richtig deutend.

Für mich leider eine "Schnell mal eine Geschichte schreib" Geschichte. Etwas mehr Action, Spannung, und weniger Naivität.

Fazit:
Aus diesem Hexen Fantasy Roman hätte ich mir mehr gewünscht. Leider hat es meinen Geschmack nicht getroffen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

gott, john niven, freunde, los angeles, casting show

Gott bewahre

John Niven , Stephan Glietsch , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.11.2012
ISBN 9783453676336
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:
Es gibt immer wieder Bücher, bei denen man von allen Seiten zu hören bekommt, dass sie einen nachdenklich machen würden. Gott bewahre ist bis jetzt das einzige Buch, bei dem ich das bestätigen kann. Das Buch zeigt seinen Lesern Abgründe unserer modernen Gesellschaft und ist dabei nicht zimperlich. Es gab einige Stellen an denen ich überlegt habe zu pausieren, allerdings hat die Geschichte mich dafür zu sehr fasziniert. Aber der Reihe nach.

Worum geht es?
Gott kommt aus einem einwöchigen Urlaub zurück und ist, vorsichtig ausgedrückt, "verstimmt" über das was während seiner Abwesenheit auf der Erde passiert ist. Was in dieser Zeit schon groß passieren kann? Gute Frage. An einem Tag im Himmel vergehen 57 Jahre auf der Erde und wer jetzt mal eben nachrechnet und flüchtig sein Geschichtswissen abfragt wird feststellen, dass da schon so einiges passiert ist. Da die Menschheit sich leider gar nicht so entwickelt hat wie er sich das vorgestellt hat, greift er zu einer Methode, die schon einmal gut funktioniert hat. Nein, er zieht nicht die Spülung und sagt Schwamm drüber. Stattdessen muss der Nachwuchs noch mal rann. Dieser soll nun die Menschen wieder einmal auf den richtigen Weg bringen. Viel mehr möchte ich zur Story an dieser Stelle noch nicht verraten.

Wer sich das Buch jetzt bestellt, weile er hören möchte wie Jesus und Gott durch den Kakao gezogen werden, der sollte den Einkaufswagen schnell wieder leeren. Das Buch ist zwar sehr lustig, aber die Witze gehen eher auf Kosten der Menschen. Ich bin kein religiöser Mensch und das hat sich auch durch das Buch nicht geändert. Aber wenn es einen Gott gibt hoffe ich das er der Beschreibung in diesem Buch zumindest nahe kommt. Ein bodenständiger, tiefenentspannter und sehr humorvoller Mann, der die Menschen liebt. (Ja alle Menschen, egal welche Sexualität, Hautfarbe oder Religion.) An so einen Gott würde ich gerne glauben können. Ich fand es ein bisschen Schade, dass er nicht öfter auftauchte. Jesus kam mir anfangs eher komisch vor. Seine Art und sein Verhalten waren mir sehr suspekt. Er wirkte so nett und großzügig, dass er mir suspekt war. Umso unangenehmer war es mir dann, als ich bemerkte, dass genau diese Sicht, im Buch, angeprangert wird.

Es gab leider auch einige Dinge, die ich nicht ganz so gelungen fand. Da wäre zum einen das SEHR häufige nennen von Musikern und Bands, die ich zwar fast alle kannte, aber ich könnte mir vorstellen, dass vor allem junge Hörer mit einem Großteil der Bands nichts anfangen können. Zum anderen sind da einige Längen, in denen es um Nebencharaktere geht, die leider dennoch die meiste Zeit eher blass bleiben. Gegen Ende nimmt das Buch dann dermaßen Fahrt auf, dass man gar nicht weiß wie einem geschieht.

Fazit:
Doch so gut mir die Geschichte auch gefallen hat, war ich viel mehr verwundert, dass ich, seit dem ich das Buch gehört habe, einige Dinge mit anderen Augen sehe und regelmäßig im Alltag an Passagen aus dem Buch erinnert werde. Allein deshalb hat das Buch schon jetzt einen festen Platz in meiner Top 10.


Story: 3,5/5 Humor: 4/5 Spannung 3/5 Gesamt: 4/5

© Kai

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

315 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

fantasy, elfen, gestaltwandler, halbelfe, fluch

Divinitas

Asuka Lionera
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 30.11.2015
ISBN 9783959910224
Genre: Fantasy

Rezension:


Schreibstil:
Mit diesem Schreibstil kam ich nicht klar, das ist das erste mal bei einem Buch, wo mir der Schreibstil nicht gefällt. Manchmal denkt man, das man eine Berichterstattung ließt oder man einem möchtegern Jugendlichen beim erzählen zu hört. Bei den Erzähl Passagen hätte ich mir mehr Respekt gegenüber dem anderen gewünscht oder auch höfische Anrede wie man es von Prinzen kennt.

Meine Meinung:
Fye lebt alleine in einer Hütte im Wald, bis vor paar Jahren lebte sie noch mit ihrer Ziehmutter zusammen, die mittlerweile verstorben ist und Fye seitdem einsam ist. Unter die Menschen kann sie nicht, die wollen sie tot sehen, weil sie eine Halb Elfe ist und die wurden vor 100 Jahren ausgerottet.

Doch mit ihrer Ernte dieses Jahre kommt sie nicht weit und muss ins Dorf sich Nahrung kaufen. Ihr Plan schnell ins Dorf und Nahrung kaufen, doch dem ist nicht so, denn der Prinz ist gerade im Dorf und niemand darf hinein oder geschweige raus, so muss Fye die Nacht im Dorf unerkannt überstehen.
Doch unerkannt bleibt sie nicht, ein falscher Moment der ihr komplettes Leben verändert.

Fye empfand ich manchmal als naiv, aber gut sie lebte 100 Jahrelang alleine mit ihrer Ziehmutter in ihrer Hütte und hatte keinerlei Kontakt zur Außenwelt.

Es gibt auch Perspektiven wechsel zwischen Fye und Vaan, wo ich ansich nichts dagegen habe, aber ich hätte mir hier gewünscht das es auffälliger ist und ein fließender Übergang wäre.
Hier mal ein Beispiel:
Und ich falle.
                           Vaan 
Scheiße.

Es gibt auch ziemlich ausführliche Sexszenen, die meiner Meinung nach ganz wegbleiben hätten können oder verschwiegener sein können. Als erotisch habe ich sie jedenfalls nicht empfunden sondern als störend.

Diesen Fluch zu brechen hätte man ruhig etwas mehr hinzufügen können. Da es ja doch irgendwie viel der Geschichte einnimmt.

Aber jetzt ist gut mit meckern, die Grundidee der Geschichte war ganz gut, auch die restlichen Charaktere haben gute Arbeit geleistet.

Fazit:
Auch wenn mich der Schreibstil nicht überzeugen konnte, werde ich trotzdem das nächste Werk der Autorin lesen. Ein paar Schwachstellen und manchmal zu wenig Informationen, aber trotzdem ist dies eine tolle Geschichte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

liebe, unfall, mord, genetik, jugendthriller

Leda & Silas - Regenbogenzeit

Julia K. Stein
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei Impress, 07.01.2016
ISBN 9783646601923
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Schreibstil:
Sehr tolle Schreibweise, ansprechender Satzbau und bildlich erzählt.

Meine Meinung:
Leda reist nach Wözen und macht dort ein Praktikum in einem Schlachthaus. Ihre Mutter kam vor kurzem ums Leben bei einem Autounfall, bei dem aber Leda überlebt hatte und deswegen einen Mord an ihrer Mutter nicht ausschließen will. Doch sie steht mit dem Gedanke ganz alleine da, weswegen sie auch auf Spurensuche geht.

In Wözen lernt sie Silas kennen, der auch ein Praktikum im Schlachthaus absolviert, doch warum kommt man deswegen in ein kleines Dorf nach Deutschland wenn man in Amerika lebt?

Leda und Silas verbringen die Tage miteinander, lernen sich kennen und verlieben sich immer mehr ineinander, doch das Geheimnis drängt sie auseinander. Doch ist ihre Liebe stärker?

Der Hautpteil der Geschichte dreht sich um das Schlachthaus, das hört sich jetzt vielleicht böse an, aber hier wäre ich froh gewesen wenn es an machen Stellen nicht so bildlich beschrieben worden wäre :D Man könnte als Leser meinen, das die Autorin zur Recherche in ein Schlachthaus gegangen ist.

Zudem sind die Nebencharakter sehr gut dargestellt, man erfährt das was man erfahren soll, nicht zu viel und auch nicht zu wenig.

Am Ende sind alle Fragen beantwortet und man freut sich auf Band 2.

Fazit:
Ein sehr spannender, gelungener Debütroman, bin gespannt auf Band 2

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

368 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, dystopie, digital school, widerstand, jax

Maddie - Immer das Ziel im Blick

Katie Kacvinsky ,
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Boje, 16.07.2015
ISBN 9783414824332
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
228 Ergebnisse