Mjoelnis Bibliothek

42 Bücher, 16 Rezensionen

Zu Mjoelnis Profil
Filtern nach
42 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Tod eines Gentleman

Christopher Huang , Verena Kilchling
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.12.2019
ISBN 9783453439917
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Elfen & Priester / Frei und nicht allein

Marina Bonzelet
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei epubli, 24.08.2019
ISBN 9783748584100
Genre: Romane

Rezension:

"Frei und nicht allein" von Marina Bonzelet ist im Selbstverlag erschienen und erzählt die Geschichte von Nemus, einem diebischen Elf und Quintin, einem menschlichen Priester. Die Beiden stolpern erst übereinander und dann in das Herz des jeweils anderen. Aber von Anfang an:

Nemus ist mit seiner Partnerin Silva in der Stadt, um "Geschäfte" zu erledigen. Sie klauen - und war nicht wenig. So talentiert wie die beiden sind, gönnen sie sich nach einem erfolgreichen Raubzug ein paar Tage Ruhe und leben in den Tag hinein. 

Als Nemus eines Vormittags auf den Treppenstufen der hiesigen Kirche sitzt und eine Fleischpastete isst, läuft ein gehetzter Priester in ihn hinein. Nemus ist von dessen Sturmaugen wie gefangen und so beginnt die Tagträumerei, bald gefolgt von dem Wunsch, Quintin näher zu kommen ...

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Alle drei Protagonisten sind auf ihre besondere Art liebenswert und haben ihre Ecken und Kanten. Ich mag toughe Frauen wie Silva und würde gerne mit ihr mal einen Abend in der Taverne verbringen, doch sie würde mich sicher unter den Tisch saufen ;)

Dieses Buch ist die erste Geschichte dieser Art, die ich lese. Die Liebesszenen sind geschmackvoll geschrieben, was ich sehr angenehm fand. Die Szenen zwischen denen, die den Haupthandlungsstrang vorantreiben, hätten meines Erachtens noch lebhafter gestaltet werden können. Außerdem "grinsen" die Protagonisten - vor allem am Anfang des Buches - auf fast jeder Seite, was meinen Lesefluss etwas in Stocken gebracht hat. 

Ich habe zwischen 3 und 4 Sternen geschwankt, mich dann aber für 4 entschieden, weil ich weiß, dass es Mut kostet, sein Buchbaby in die große weite Welt zu schicken. 

Danke an die Autorin für diese schöne und prickelnde Story, die auch Rassismus kritisch behandelt und den Protas mehr als einmal Fallen stellt.

Leseempfehlung für alle, die Fantasy und Liebe mögen <3

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

217 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

"autismus":w=8,"liebe":w=5,"asperger-syndrom":w=5,"helen hoang":w=5,"escort":w=4,"kyss":w=4,"sex":w=3,"liebesroman":w=3,"asperger":w=3,"kissing lessons":w=3,"erotik":w=2,"callboy":w=2,"kyss verlag":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1

Kissing Lessons

Helen Hoang , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.10.2019
ISBN 9783499275364
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Geschichte von Stella und Michael hat mich bereits nach den ersten Seiten gefesselt. Die Story ist einfühlsam, nervenkitzelnd und sexy

Die Protagonisten Stella tut sich schwer mit der Liebe. Sie kann mit körperlicher Nähe einfach nicht umgehen und weiß darüber hinaus nicht, wie das alles richtig geht. Sie ist Asperger-Autistin und kann die Gefühle ihrer Mitmenschen nur schwer deuten.
.
Um ihrer Unsicherheit ein Ende zu bereiten, engagiert sie einen Escort, der ihr beibringen soll, wie man richtig küsst. So kommt Michael ins Spiel, der ganz angetan ist von seiner Kundin. Doch er trifft sich mit jeder seiner Kundinnen nur einmal, aus Selbstschutz. Und so ist es an Stella, Michael zu überzeugen, ihr mehr als nur eine Lektion zu erteilen...
.
Ich LIEBE dieses Buch! Die Autorin weiß mit dem Thema umzugehen, übertreibt nirgends und hat liebenswerte Charaktere erschaffen, die bis ins Mark glaubhaft sind.

5* für diese sexy Lehrstunden!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"thriller":w=3,"mord":w=2,"alkohol":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"england":w=1,"london":w=1,"drama":w=1,"affäre":w=1,"missbrauch":w=1,"psychothriller":w=1,"karriere":w=1,"debüt":w=1,"misshandlung":w=1,"gericht":w=1

Blood Orange - Was sie nicht wissen

Harriet Tyce , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 14.10.2019
ISBN 9783453423145
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

ACHTUNG: Kein Buch für schwache Nerven! Alkoholmissbrauch, Sexsucht, toxische Beziehungen und Missbrauch werden hier thematisiert!


"Blood Orange" von Harriet Tyce handelt von der Anwältin Alison, die den ersten Mordfall ihrer Karriere betreuen darf, indem sie die Angeklagte vertritt. Die Fakten scheinen klar: Die vermeintliche Täterin gesteht den Mord gegenüber Alison und wünscht sich nur einen schnellen Prozess, um dann in der Zelle vergessen zu werden. Doch Alison spürt, dass das nicht die (ganze) Wahrheit sein kann ...

Während der Mordfall gerade anläuft, läuft in Alisons Leben so ziemlich alles aus dem Ruder. Sie trinkt öfter und mehr, als sie sollte, verlässigt dadurch Mann und kleine Tochter und führt obendrein noch eine Affäre mit ihrem Kollegen. Kann diese Frau, die scheinbar kopflos durch ihr Leben torkelt, den Mordfall einer Ehefrau an ihrem tyrannischen Mann professionell angehen?


Dieses Buch konnte ich partout nicht fertig lesen. Nach Seite 176 habe ich es weggelegt. Die Protagonistin schwimmt in einem Meer von selbst gemachten Problemen, ohne Aussicht auf Rettung. Kann sie mal ein bisschen Selbstdisziplin aufbringen, dauert es nur wenige Seiten, bis sie wieder einknickt.

Sie absolut toxische Beziehung zu ihrem Kollegen hat mich richtig wütend gemacht! Selbst für einen Thriller war das meines Erachtens zu hart, und ich habe alles von Jilliane Hoffman gelesen, die auch nicht ohne schreibt.

Man hat kaum eine Seite zum Erholen von den gerade gelesenen Geschehnissen. Ich habe mich beim Lesen zunehmend unwohl gefühlt, dass es für mich relativ bald keine Unterhaltung mehr war, sondern nur noch Fassungslosigkeit. 


LeserInnen, die mit den o.g. Themen nicht umgehen können, sollten die Finger von diesem Buch lassen. Es ist ein glänzendes Beispiel dafür, dass die Verlage dringend das Abdrucken von Triggerwarnungen/Content Notes umsetzen. Mir hätte das in diesem Fall geholfen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

150 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"kelly moran":w=4,"redwood dreams":w=4,"liebe":w=3,"tod":w=3,"verlust":w=3,"katze":w=3,"feuerwehr":w=3,"feuerwehrmann":w=3,"redwood":w=3,"freundschaft":w=2,"feuer":w=2,"brand":w=2,"narben":w=2,"jason":w=2,"ella":w=2

Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln

Kelly Moran , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.11.2019
ISBN 9783499001284
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut! 


Und es war, als würde ich an meinen liebsten Urlaubsort zurückkehren. Es hat Spaß gemacht zu beobachten, wie Ella und Jason sich näherkommen. Ella muss man einfach mögen und Jason ist ein Mann, dessen Katze ich auch gerne mal sitten würde ;) 


Nur leider kommt Ende so rasant, dass man fast ein Schleudertrauma bekommt. Das Buch hätte locker noch 50 Seiten mehr vertragen können . 

Auch kam es mir während des Lesens nur leider so vor, als hätte der Verlag das Buch so schnell wie möglich auf den Markt bringen wollen.


Ich habe lange überlegt, ob die Geschichte von mir 3 oder 4 Sterne bekommt. Doch es war zu schön, wieder auf den Straßen von Redwood zu wandeln, dass es 4 geworden sind.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"penhaligon verlag":w=2,"roman":w=1,"fantasy":w=1,"science fiction":w=1,"tattoos":w=1,"ablehnung":w=1,"random house":w=1,"autor: eyal kless":w=1,"eyal kless":w=1,"buch: das schwarze mal":w=1,"das schwarze mal":w=1

Das schwarze Mal

Eyal Kless , Maike Hallmann
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 30.09.2019
ISBN 9783764532086
Genre: Science-Fiction

Rezension:

"Das schwarze Mal" von Eyal Kless erzählt die Geschichte von Funkelauge, der auf der Suche nach Vincha ist, um sich von ihr wiederum die Lebensgeschichte von Rafik - dem eigentlichen Protagonisten - erzählen zu lassen. Rafiks Geschichte ist eine traurige, aufregende und nervenaufreibende. Was dem Jungen in seiner Kindheit widerfährt, muss man erstmal wegstecken. Er ist gezeichnet. Eines Tages tauchen plötzlich Linien auf seinen Fingerkuppen auf. Die Glaubensgemeinschaft, in dem der Junge lebt, sieht das als böses Omen.  Rafik droht der Tod, doch seine Familie lässt ihn rechtzeitig wegschaffen. Und so beginnt sein Abenteuer voller Ungewissheit, Flucht, Gewalt und Heimatlosigkeit. 

Rafik ist ein Puzzler, einer der wenigen Menschen, der die Schlösser der vergangenen Kultur Tarakan öffnen kann. Er ist wertvoll, denn ohne die Schätze, die hinter den tarakanischen Türen liegen, würde das früher oder später das Ende der derzeitigen Menschheit bedeuten.


Das Cover des Buches hatte mich sofort. Die Mischung aus (fast) schwarz und dem matten Grünton ist sehr ansprechend, auch der auffällige QR-Code in der Mitte des Covers ist mal was anderes. 


Zu allererst muss ich die absolut authentische Darstellung der Charaktere hervorheben! Der Autor hat hier Akteure erschaffen, die auf dem Papier kaum lebendiger sein könnten! Mir persönlich gefällt Vincha am besten, aber auch Funkelauge und Rafik haben mich in ihren Bann gezogen. Selten habe so eine glaubhafte Charakterentwicklung in einem Roman gesehen! 


Auch an Kreativität mangelt es dem Autor nicht. Er hat eine post-apokalyptische Welt erschaffen, in der von vorne bis hinten alles stimmt. Schauplätze beschreibt er bildhaft und wortgewandt. Teilweise meinte ich, den Wüstensand auf der Haut zu spüren oder den Gossengestank zu riechen. 


Einzig und allein die Geschichte selbst hat mich das Buch 3 Sterne geben lassen. Seitenweise zähe Erzählung, Unmengen an Gefluche und Ausführungen (vor allem an Ende) hat mich das Buch teilweise unmotiviert lesen lassen. Die Spannung hat oft auf sich warten lassen. Da kann das Worldbuilding noch so toll sein, man liest eben einen Roman und keinen Reiseführer (in dem Fall). 


Also, 3 Sterne für einen soliden post-apokalyptischen Sci-Fi-Fantasyroman und eine Leseempfehlung hinsichtlich Charaktere und Setting!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

99 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

"liebe":w=10,"roman":w=5,"geheimnis":w=5,"glück":w=3,"julie cohen":w=3,"familie":w=2,"geheimnisse":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"belletristik":w=1,"vergangenheit":w=1,"schicksal":w=1,"drama":w=1,"wahrheit":w=1,"selbstmord":w=1,"lügen":w=1

Das geheime Glück

Julie Cohen , Babette Schröder
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.12.2018
ISBN 9783453359925
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zunächst möchte ich auf das wunderschön gestaltete und sehr stilvolle Cover eingehen. Ein absoluter Eyecatcher! Ich gehe davon aus, dass es die Küste Maines darstellen soll, wo die Autorin das Hauptgeschehen stattfinden lässt.


"Das geheime Glück" erzählt die Geschichte der Familie von Emily und Robbie. Schon das 1. Kapitel ist sehr anrührend und dramatisch. Es erzählt vom Ende, genauer gesagt vom Ende Robbie's. Doch von Anfang an ...


Emily und Robbie sind schon 54 Jahre ein Paar, selten haben sie eine Nacht ohne den jeweils anderen verbracht. Ihre Liebe füreinander lässt sich nicht in Worte fassen. Und doch beschließt Robbie, einen Schlussstrich zu ziehen. Er will Emily von sich befreien, so sehr liebt er sie. 


Im Verlauf des Buches springt die Autorin in der Zeit. Die Protagonisten werden jünger und die Geheimnisse, die beide im hohen Alter verbergen, haben ihren Ursprung in diesen bereits lang vergangenen Jahren. Was das Ende offenbart - nun, dazu schweige ich besser...


Der Schreibstil der Autorin hat mir außerordentlich gut gefallen. Die Wortwahl, die Erzählweise - alles ist stimmig. Ich schreibe selbst und achte daher besonders auf so etwas, um zu lernen.


Die Geschichte konnte mich nur leider nicht abholen. Die Schicksalsschläge, deren Auswirkung natürlich indiskutabel sind (jeder davon einzeln ist hart, ereilt es einem im echten Leben), so sehr wird das Buch von ihnen überladen. Mir fiel es schwer, dem allen zu folgen, weil es mir zeitweise an Glaubhaftigkeit fehlte. Und ich mag es zudem absolut nicht, wenn der Grund, warum die Dinge so laufen, wie sie laufen, erst auf den letzten Seiten offenbart werden. Nicht bei dieser Art Roman. Aber das ist Geschmackssache.


Das Buch bekommt von mir gute 3 Sterne - ist es doch eine gut geschriebene Geschichte mit Charakteren, die einem noch einige Zeit im Gedächtnis bleiben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"thriller":w=1,"kolumbien":w=1,"kosmetik":w=1,"die kosmetikerin":w=1,"escobar":w=1,"melba escobar":w=1

Die Kosmetikerin

Melba Escobar , Sybille Martin
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.09.2019
ISBN 9783453423367
Genre: Romane

Rezension:

"Die Kosmetikerin" von Melba Escobar handelt von der jungen Kosmetikerin Karen, die in dem renommierten Beautysalon "Haus der Schönheit" ihr Geld verdient. Eines Tages behandelt sie eine Schülerin, die nach Schnaps riecht und für ein bevorstehendes Date hübsch machen möchte. Karen erfährt wenige Tage später, dass die Schülerin tot in ein Krankenhaus eingeliefert wurde - und sie ist die letzte, die das Mädchen lebend gesehen hat. 

Die Mutter der Toten sucht sie im Salon auf und fragt Karen über ihre letzte Begegnung mit ihrer Tochter aus. Weiß Karen etwas, das sie verschweigt? Doch Karen hat selbst genug Probleme, vor allem finanzielle, die es zu bewältigen gilt. Doch wie kommt man in der unnachgiebigen Welt der Stadt Bogotá als junge Frau schnell zu Geld?


Das Buch beinhaltet eine Story, die mich zeitgleich aufgewühlt wie ergriffen hat. Karen, die einfach nur versucht, genug Geld zu verdienen, damit sie ihren vierjährigen Sohn zu sich holen kann, gerät in eine Geschichte, die um ein vielfaches zu groß für sie ist und mit ihr spielt wie ein Hund mit einem Gummihuhn. Ihre Kundin Claire, eine Psychoanalytikerin, sieht in ihr eine wahre Schönheit, eingehüllt in Melancholie und möchte ihr helfen. So weit so gut. Mehr kann ich vom Inhalt nicht erzählen, sonst spoiler ich gnadenlos.


Das Werk bekommt deswegen leider nur 3*, weil die Erzählweise sehr verwirrend ist. Oft kommt die Ich-Perspektive zum Einsatz, jedoch bei unterschiedlichen Personen, ohne am Anfang der (kurzen) Kapitel einen Hinweis auf den Charakter zu geben. Lediglich Karen bekommt eine Vogelperspektive. 

Der Schauplatz wird so ausladend beschrieben, dass ich wirklich nie in einen Bus oder Taxi in Bogotá steigen will. Auch manche Stilmittel, die zum Skizzieren der Szenen genutzt werden, haben mich sehr beeindruckt. Doch der Lesefluss wollte sich einfach nicht einstellen, weil ich bei der Hälfte des Buches nicht wusste, mit wem ich gerade unterwegs bin. Trotzdem ist es ein lesenswertes Buch mit einer Botschaft zu einem Thema, das bis jetzt noch nicht in meinem Blickfeld war. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"krimi":w=1,"england":w=1,"lehrer":w=1,"universität":w=1,"vögel":w=1,"papagei":w=1

Gray

Leonie Swann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.01.2019
ISBN 9783442488315
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"amanda svensson":w=1

Ich habe dir immer über alles die Wahrheit gesagt

Amanda Svensson , Ursel Allenstein
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei btb, 12.08.2019
ISBN 9783442718122
Genre: Romane

Rezension:

Eine Info vorweg: Die Geschichte ist keine leichte Kost und springt mit der Protagonistin hart um. 

Die Protagonistin, nennen wir Lilja, Silvia, Viv oder Mary, beginnt ein Studium an einer Medienakademie. Sie ist eine graue Maus, die nicht wirklich Anschluss sucht. Sie ist still und eine Poetin - zumindest versucht sie eine zu werden. 

Auf einer Wohnheimparty begegnet sie ihm. Sie hatten sich bei der Ankunft in dem Ort, wo die Akademie ist, bereits am Bahnhof und im Bus gesehen, doch bald darauf wieder vergessen. Da steht er nun und sie möchte, dass er sie küsst. Und noch mehr. Und bald wird es mehr, doch Lilja begreift zu spät, wem sie sich da hingegeben hat ...

Das Buch ist wahnsinnig mitreißend. Ich habe es innerhalb eines Wochenendes durchgelesen, weil es meiner Meinung nach der Schreibstil nicht zulässt, dass man längere Pausen beim Lesen macht. Die Rhetorik ist herausragend, nicht zu abgehoben, aber bin in den letzten Winkel einfallsreich. Manchmal war es hart, das Schicksal der Protagonistin zu lesen. Ich hab mit ihr gelitten, gleichzeitig aber nicht verstanden, warum sie nicht einfach geht und ihn zurücklässt.

Ganz ehrlich: Ohne Ilse hätte das Buch nur 3 Sterne bekommen. Ilse rettet alles! Ich liebe sie und bin dankbar, dass ich sie kennenlernen durfte. Sie ist eine so tolle Freundin für Lilja, Silvia, usw. 

So unangenehm die Thematik manchmal ist, ist es doch nur eine fiktive Geschichte (hoffe ich) und absolut lesenswert. Ich bin froh, dass mich der Titel und das Cover so neugierig gemacht hat. Volle 5 Sterne - lest dieses Buch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"bestien":w=1,"gladiatoren":w=1,"römisch":w=1,"greg walters":w=1,"bestias":w=1

Bestias

Greg Walters
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei bene Bücher, 21.11.2018
ISBN 9783947515509
Genre: Fantasy

Rezension:

"Bestias" ist der erste von drei Teilen der Bestien Chroniken von Greg Walters.

Die Geschichte beginnt mit einer rasanten Verfolgungsjagd durch die Gassen Kols, in dessen Mittelpunkt der Straßenjunge Tarl steht. Er flüchtet sich in einen umzäunten Hof und sieht sich drei furchteinflößenden Wachhunden gegenüber, die sich über eine Zwischenmahlzeit freuen ...

Ceres, die junge Magi in Ausbildung macht ihrem Frust mit Magie Luft. Doch was ist der Preis dafür, sich zur Wehr zu setzen, auch wenn es berechtigt ist? 

Balger, ein Barbarensohn, versucht seiner Gefangennahme und Verschleppung nach Kol zu entgehen und rennt mit seinem Vater durch das weitläufige Land. Doch dieses wird, sobald es dunkel wird, von den Bestien heimgesucht, die die Menschen nahezu restlos ausgerottet haben ... Aber: Dum spiro spero!

Der Autor hat diese drei grundverschiedenen Charaktere in einen Schmelztiegel gepackt – Kol, die letzte Stadt der Menschheit. Obwohl die ersten Szenen actionlastig sind, startet nach meinem Gefühl das Buch eher langsam. Ich habe etwas Zeit gebraucht, um mich an die Protagonisten zu gewöhnen. Doch als ich dann drin war in der Story, hat sie mich sehr mitgerissen. Greg Walters greift jeden Aspekt einer solchen Insel auf, lässt seine Figuren sich damit beschäftigen und schafft es sogar, dass wir mit den Monstern mitfühlen (ich habe das zumindest 😉). Das Setting, das sich an das Alte Rom anlehnt, ist mal was anderes. Sonst lese ich immer nur Fantasybücher, die in einer vollkommen fiktiven Welt spielen, ohne Referenz zur Vergangenheit oder Gegenwart unserer Welt. 

Ich habe das Buch sehr genossen und ich freue mich auf den 2. Teil, den ich bestimmt auch bald lesen werde. Ich möchte mich beim Autor nochmals für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken, welches diese Rezension in keinster Weise beeinflusst hat. Eher im Gegenteil – hätte Greg mir sein Buch nicht in die Hand gedrückt, hätte ich es wahrscheinlich nicht gelesen. Fazit: Volle fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung!!! (Die drei Ausrufezeichen sind nicht übertrieben.)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"sexy":w=2,"the offer":w=2,"mutter":w=1,"heyne":w=1,"erotisch":w=1,"empfehlenswert":w=1,"newadult":w=1,"erwachsen":w=1,"prickelnd":w=1,"nicole":w=1,"hot":w=1,"bram":w=1,"nicola":w=1,"karina halle":w=1,"liebe mich nicht":w=1

The Offer

Karina Halle , Anja Mehrmann
E-Buch Text: 385 Seiten
Erschienen bei Heyne, 17.12.2018
ISBN 9783641227067
Genre: Liebesromane

Rezension:

"The Offer" ist der 2. Teil der Being-with-you-Reihe von Karina Halle. Das erste Buch "The Pact" hatte mir wirklich sehr gut gefallen und obwohl Bram McGregor, Lindens großer Bruder, mir im 1. Teil nicht so zugesagt hat, wollte ich dem Buch, in dem er Protagonist ist, eine Chance geben.

Seine und Nicolas Geschichte beginnt auf der Hochzeit von Steph und Linden. Bram ist fasziniert von Nicolas Körper und ihre kühle Art fordert ihn heraus, anstatt abweisend auf ihn zu wirken. Den Bram ist ein Playboy und daraus macht er kein Geheimnis ...

Bald begegnen sie sich wieder, doch der Abend endet mit einem Schock. Nicolas Tochter bekommt einen Zuckerschock und muss ins Krankenhaus. Nicola, die alleinerziehende Mutter ist und jeden Monat jeden Dollar zwei Mal umdreht, steht ohne Krankenversicherung vor dem Ende ihrer finanziellen Existenz. Da überrascht Bram sie mit einem Angebot, das sie nicht ablehnen kann - er lässt sie kostenlos in seinem Haus wohnen. Doch was will er als Gegenleistung dafür?

Bram hat sich meiner Ansicht nach im Laufe des Buches sehr gemacht, doch habe ich die knisternde Stimmung aus dem 1. Teil vermisst, die zwischen Steph und Linden einfach phänomenal war. Nicola empfinde ich als etwas zu passiv. Sie lässt sich gerne erobern, was an sich auch in Ordnung ist, doch nimmt das der Geschichte den Drive. Trotzdem mochte ich die Geschichte. Ob ich den 3. Teil lesen werde, weiß ich noch nicht. Zumindest nicht sofort. Eine Leseempfehlung spreche ich dennoch aus, denn schlecht ist das Buch auf keinen Fall.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

44 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"beastsoul":w=8,"fantasy":w=6,"sterne":w=5,"beast":w=5,"magie":w=4,"juliana fabula":w=3,"finya":w=3,"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"elemente":w=2,"sternenlicht":w=2,"tamer":w=2,"julianafabula":w=2,"leonèl":w=2,"spannung":w=1

BeastSoul

Juliana Fabula
Flexibler Einband: 456 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.07.2018
ISBN 9783743107984
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"flucht":w=1,"bücher":w=1,"drache":w=1,"tauchen":w=1,"fressen":w=1,"hildegunst von mythenmetz":w=1,"schuppen":w=1,"zamonien":w=1,"orm":w=1,"buchlinge":w=1,"lederne grotte":w=1,"ormsumpf":w=1

Der Bücherdrache

Walter Moers , Andreas Fröhlich
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 25.03.2019
ISBN 9783844533231
Genre: Fantasy

Rezension:

Mir hat das Hörbuch ausnehmend gut gefallen! Dies liegt vor allem an der lebhaften Erzählweise des Synchronsprechers Andreas Fröhlich, den ich auch schon live erleben durfte. 

"Der Bücherdrache" ist mein erstes Buch von Walter Moers, und damit auch aus dem Zamonien-Universum, gewesen. Zu Beginn hat mich dessen Schreibweise etwas verwirrt, da er sich sehr eloquent ausdrückt, jedoch lockert er es an den richtigen Stellen mit amüsanten Formulierungen auf. Man kommt sich als Leser bzw. Hörer daher nicht durchweg überfordert ob der hoch angesiedelten Sprache vor. 

In der Geschichte begleiten wir den Buchling Hildegunst Zwei, der in einer Geschichtslehrstunde von dem Ormdrachen Nathaviel erfährt. Nach der Stunde prahlen sechs Klassenkameraden, die als Gruppe schlicht "Die Klassiker" genannt werden, damit, dass sie nicht nur von dem Drachen wissen, sondern ihn sogar schon einmal gesehen haben. Dort draußen, im Ormsumpf! Der Lehrer hatte ihnen aufgegeben, sich eine Frage für Nathaviel auszudenken, der aufgrund seines über Jahrtausende hinweg entstandenen Buchpanzers und des damit aufgesaugten Wissens zum Ohrakel aufgestiegen ist. Die Klassiker finden Hildegunst Zwei's Frage so gut, dass sie ihm die Aufnahme in ihren Geheimbund "Die Ormlinge" versprechen, wenn er eine Aufgabe erfüllt. Er soll zum Drachen gehen, ihm seine Frage stellen ("Die ist gut, wirklich guuut!") und ihm auch noch ein Buch aus dem Panzer entfernen als Beweis, dass er wirklich dort war. 
Hildegunst Zwei wagt den Weg hinaus aus der Ledernen Grotte, hinein in den Ormsumpf. Ob das so klug war? ...

Ich gebe der Geschichte volle fünf Sterne, weil ich mich von vorne bis hinten unterhalten gefühlt habe und die Lesung durch Andreas Fröhlich einfach gigantisch ist!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

190 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"fantasy":w=10,"druide":w=9,"hexen":w=7,"götter":w=6,"magie":w=5,"vampire":w=5,"werwölfe":w=5,"druiden":w=4,"wolfshund":w=4,"kelten":w=3,"gottheiten":w=3,"humor":w=2,"urban fantasy":w=2,"hexenzirkel":w=2,"morrigan":w=2

Verhext

Kevin Hearne , Alexander Wagner
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 28.07.2016
ISBN 9783608939323
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"heyne-verlag":w=1,"beste freunde":w=1,"karina halle":w=1,"the pact - versprich mir nichts":w=1

The Pact

Karina Halle , Hanne Hammer
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.10.2018
ISBN 9783641227074
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Der Klappentext von "The Play" hat mich sofort angesprochen, trotzdem bin ich eine Zeitlang um das Buch herumgeschlichen, bis ich es schlussendlich gelesen habe.

Stephanie Robson wird von ihrem besten Freund Linden McGregor mit einem Pakt überrascht - wenn beide 30 Jahre alt sind und weder verheiratet noch in einer ernsten Beziehung sind, werden sie einander heiraten! Nun, jetzt sind sie 25 und fünf Jahre scheinen Steph eine lange Zeit zu sein ... Doch die Männer kommen und gehen. Im Gegensatz zu Linden, der immer bleibt und sie bei allem unterstützt, was sie sich vornimmt. 

Ich habe die Zeit mit den beiden und ihren Freunden sehr gerne verbracht. Die erotischen Momente waren genau richtig gestreut und nicht zu "übersexy", sondern schön zu lesen. Auch der Schreibstil hat mir zugesagt, auf den ich immer sehr achte. 

Ich spreche eine klare Leseempfehlung für diesen 1. Teil der Reihe aus - es hat mir wirklich sehr gefallen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

107 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"fantasy":w=2,"kampf":w=1,"mittelalter":w=1,"schlacht":w=1,"feindschaft":w=1,"fantasy-genre":w=1,"fantasy-reihe":w=1,"historische fantasy":w=1,"britische autoren":w=1,"regenzeit":w=1

Wolfsthron

Leo Carew , Wolfgang Thon
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442487356
Genre: Fantasy

Rezension:

In Leo Carew's "Wolfsthron" geht es um den jungen Lord Roper aus dem Volk der Anakim, der in der ersten Schlacht, bei der er zugegen ist, mit ansehen muss, wie sein Vater von einem Pfeilhagel niedergestreckt wird. Nun ist er der Herrscher des Schwarzen Königreichs, das im Krieg mit Süddal liegt, dem verhassten Feind vom anderen Ufer des Flusses Abus, der beide Länder mehr schlecht als recht voneinander trennt.


Roper muss herausfinden, wem er trauen darf - und wem nicht. Uvoren, ein mächtiger Krieger und Hauptmann der Heiligen Wache strebt nach dem Thron, für den er, Roper, nie manns genug sein wird. 


Das Heer aus Süddal zieht derweil mordend und marodierend durch das Schwarze Königreich und Roper sieht sich zwei Fronten gegenüber - in seinem eigenen Heim und draußen in der Wildnis, die seine Heimat ist und bedroht wird von dem Heerführer Bellamus, einem Emporkömmling und der Mörder seines Vaters.


Zugegeben, ich habe zu anfangs lange gebraucht, um in das Buch hineinzufinden. Im Nachhinein frage ich mich, warum. Was dem Anfang an fesselnden Phrasen und "Page Turnern" fehlt, macht der Rest des Buches ab ca. Seite 100 wieder wett. 


Roper entwickelt sich sichtbar. Das habe ich seit langem nicht mehr erlebt bei einem Protagonisten. Alle Charaktere haben Tiefe und wachsen einem ans Herz. Der Autor hat die Welt Erebos zum Greifen nah formuliert, die Kultur der Anakim wunderbar durchdacht und ausgeschmückt mit Ritualen, Sprache und Anekdoten. 


Ich gebe dem Buch 4 Sterne, da ich wirklich Zeit gebraucht habe, bis ich reinkam. Es handelt sich um großartiges High Fantasy und den Einstieg in eine Reihe, die viel vorhat. Leseempfehlung für alle Phantasten!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"jonas":w=2,"sandrahenke":w=2,"pleasurepark":w=2,"erotik":w=1,"sex":w=1,"enttäuschung":w=1,"geheimnisvoll":w=1,"bdsm":w=1,"heyne":w=1,"erotisch":w=1,"verlobung":w=1,"klinik":w=1,"sm":w=1,"krankenschwester":w=1,"erotikroman":w=1

Pleasure Park. Zu deinem Vergnügen

Sandra Henke
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.10.2018
ISBN 9783453545939
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Protagonistin Ally ist in einer langjährigen und mittlerweile leidenschaftslosen Beziehung, als vor den Toren von Las Vegas ein Abenteuerpark für Erwachsene eröffnet - der Pleasure Dome. Ally wird von dem Ort magisch angezogen, denn die mittlerweile nur noch freundschaftliche Beziehung zu ihrem Partner regt ihre Fantasien unverhältnismäßig an.

Ihre beste Freundin besorgt ihr also eine Eintrittskarte zu dem Ort ihrer Träume. Dort läuft sie Jonas über den Weg, der sofort ihre Aufmerksamkeit erregt. Jonas geht es mit Ally nicht anders. Nach einem gemeinsamen leidenschaftlichen Tag im Pleasure Dome kann Ally an nichts anderes mehr als an den dominanten Mann denken, der sie ihre Grenzen überschreiten lässt.

Doch da ist auch noch ihr Freund, der ihr überstürzt einen Heiratsantrag macht, als Allys Vater ihn überraschend zum stellvertretenden Geschäftsführer der familieneigenen Firma macht. Was wird nun aus Allys Plänen, die prüde Beziehung zu verlassen, um mit Jonas zusammen sein zu können?

Mir ist bewusst, dass man von Büchern dieses Jahres keine literarischen Höhenflüge erwarten darf. Die Geschichte ist solide geschrieben, weist aber auch einige Schwächen auf. Das Buch hat mich nicht derart mitgenommen, wie es Calendar Girl getan hat, doch war es eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Gegen Ende hatte ich sehr das Gefühl, dass die Autorin die Geschichte einfach nur zu Ende bringen wollte, was man extrem gemerkt hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

klassiker

Der letzte Taikun

F. Scott Fitzgerald
Flexibler Einband
Erschienen bei Diogenes
ISBN 9783257203950
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

100 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

"fantasy":w=5,"hexen":w=4,"hexe":w=3,"heyne-verlag":w=3,"autor: paula brackston":w=3,"magie":w=2,"die tochter der hexe":w=2,"paula brackston":w=2,"england":w=1,"reihe":w=1,"historischer roman":w=1,"tagebuch":w=1,"heyne":w=1,"hexenverfolgung":w=1,"witch":w=1

Die Tochter der Hexe

Paula Brackston , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.02.2019
ISBN 9783453319752
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch hat mich aufgrund des Covers sowie des Klappentextes sehr angesprochen. Auch die Idee, dass die Erzählung zeitlich hin und her springt, fand ich reizvoll. Also begann ich es zu lesen ...

Ich muss zugeben, zu Beginn war es mir ein bisschen zu viel Gartenarbeit, aber nicht wirklich langweilig. Man lernt die Protagonistin ausgiebig kennen. Das Haus, in dem sie zu Beginn des Buches einzieht, konnte ich mich sehr gut vorstellen. Tegan fand ich ein bisschen zu naiv und dadurch nervig, aber das ist sicherlich Geschmackssache.
Was dann im Jahr 1627 passiert, hat mich absolut mitgerissen. Jedes Gefühl konnte ich super nachvollziehen, der Beschreibung hat nichts gefehlt. Die Dramatik war für mich sehr mitgenommen und ich habe mich in die Geschichte hineinversetzt gefühlt. Dann kam wieder ein Sprung ins Jahr 2007 und das Tempo nahm ab, was okay war.
Dann ging es weiter im Jahr 1888 mit London als Schauplatz. Auch hier ging es gewohnt spannend weiter, aber wie die Autorin dann derart plump und fantasielos historische Ereignisse einbauen konnte, entbehrt jeder Logik. Ab da musste ich mich durch die Seiten quälen, bis zum Schluss. Da konnte auch Flandern nichts rausreißen ...

Was ich nicht verstehe ist, warum die Protagonistin über die Jahrhunderte zwar ihren Vornamen abwandelt, aber immer den gleichen Nachnamen trägt. Nicht gerade klug, wenn man verzweifet auf der Flucht vor jemandem ist, weil ...? Ja, weswegen eigentlich? Und immer wieder "Greensleeves"! Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass die Autorin vom Leser erwartet, dass alleine beim Erwähnen des Wortes man eine Gänsehaut bekommt. Tja, Pustekuchen!

Der Anfang des Buches war echt stark, aber das ist auch alles. Ich kann hier leider keine Leseempfehlung aussprechen. Doch wie man an den anderen Rezensionen sieht, ist dies natürlich alles Geschmackssache.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

259 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

"thriller":w=6,"david hunter":w=5,"backwaters":w=4,"krimi":w=3,"totenfang":w=3,"england":w=2,"forensik":w=2,"wasserleiche":w=2,"essex":w=2,"simon beckett":w=2,"forensischer anthropologe":w=2,"liebe":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1

Totenfang

Simon Beckett , Sabine Längsfeld , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.09.2017
ISBN 9783499255052
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

160 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 27 Rezensionen

"berlin":w=32,"schriftsteller":w=15,"freundschaft":w=11,"depression":w=10,"liebe":w=8,"verlust":w=7,"erwachsen werden":w=6,"humor":w=5,"deutschland":w=5,"einsamkeit":w=5,"roman":w=4,"tod":w=4,"trauer":w=4,"träume":w=4,"selbstfindung":w=4

Spinner

Benedict Wells
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.08.2009
ISBN 9783257067170
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

124 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"liebe":w=5,"liebesroman":w=3,"affäre":w=3,"jodi ellen malpas":w=3,"beziehung":w=2,"ehe":w=2,"ehebruch":w=2,"verboten":w=2,"tabu":w=2,"freundschaft":w=1,"england":w=1,"erotik":w=1,"sex":w=1,"geheimnis":w=1,"london":w=1

Bis wir eins sind

Jodi Ellen Malpas , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783956498237
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

299 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"london":w=7,"mortal engines":w=6,"fantasy":w=4,"steampunk":w=4,"philip reeve":w=4,"jugendbuch":w=3,"krieg":w=3,"science fiction":w=3,"dystopie":w=3,"städte":w=3,"freundschaft":w=2,"rache":w=2,"zukunft":w=2,"tom":w=2,"medusa":w=2

Mortal Engines - Krieg der Städte

Philip Reeve , Nadine Püschel , Gesine Schröder
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.10.2018
ISBN 9783596702121
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

278 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 40 Rezensionen

"fantasy":w=8,"götter":w=7,"vampire":w=6,"urban fantasy":w=5,"hexen":w=4,"druiden":w=4,"druide":w=4,"werwölfe":w=3,"die chronik des eisernen druiden":w=3,"usa":w=2,"magie":w=2,"hund":w=2,"kelten":w=2,"keltische mythologie":w=2,"gehetzt":w=2

Gehetzt

Kevin Hearne , Alexander Wagner
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 01.07.2018
ISBN 9783608939309
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
42 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.