Mona_Lisa

Mona_Lisas Bibliothek

33 Bücher, 9 Rezensionen

Zu Mona_Lisas Profil
Filtern nach
36 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.648)

2.891 Bibliotheken, 44 Leser, 14 Gruppen, 239 Rezensionen

dystopie, liebe, flucht, ky, cassia

Die Flucht

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.01.2012
ISBN 9783841421449
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

vatersuche, alkoholismus, kindheit, sexueller missbrauch

Nobody knows

Amanda Taylor , Manfred Allié
Flexibler Einband: 385 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 22.02.2011
ISBN 9783257240597
Genre: Romane

Rezension:

Ich muss leider sagen, dass ich mir mehr erhofft habe von diesem Buch. Ich finde man hätte mehr daraus machen können.

Über 300 Seiten lernen wir die Hauptfigur Jessica kennen und ihre Welt. Alles was wir erfahren und wissen, wird uns aus den Augen von Jessie berichtet. Jedoch handelt das Buch nicht von einer 13 jährigen, sondern beginnt in einem viel jüngerem alter. Soweit ich noch weiß, war das jüngste Jahr von ihr 9.

Im Wesentlichen dreht es sich hier um ein junges Mädchen mit einem sehr armen und zerrüttelten Verhältnis, das sich nichts sehnlicher wünscht als einen richtigen Vater. Ihr eigener Vater ist nicht in ihrem Leben und sie hat nur ihre 2 Geschwister und ihre Alkoholkranke Mutter.

Statt einen Vater zu finden stößt Jessica immer wieder aufs Neue auf Männer die ihr Vater sein könnten, ihr aber nur ärger bringen. Ob es sexueller Misshandlung ist oder körperliche Misshandlung ihrer Mutter gegenüber..

Im wesentlich geht es um ein junges Kind das Dinge über sich ergehen lässt, weil sie diese schlicht und ergreifend nicht begreifen kann und sie sich immer zu eine Intakte Familie und einen Vater erhofft.

Ich selbst habe mir mehr erhofft von der Geschichte. Durch die Ich -Perspektive, fand ich, blieben zu viele Sachen im Hintergrund. Beweggründe anderer Charaktere waren teils nicht ganz verständlich und es fiel einem schwer zu den anderen Kontakten eine Beziehung aufzubauen. Nicht einmal bei der Mutter und den Geschwister fand ich einen wirklichen Anschluss, weil sie von der Bildfläche verschwanden und kamen wie es dem Erzähler passte. Nun gehe ich bei den Personen davon aus, dass die unter 4 Wänden gemeinsam wohnen und dass man da einiges mehr mitbekommen müsste.

(Kleiner Spoiler als Vorwarnung: zB dass Jessie immer wieder sagt sie hat mit 5 einmal ihren Vater gesehen und sonst keinen Kontakt zu ihm. So bekommt man nach 300 Seiten gesagt das es immer wiederkehrenden Kontakt per Telefon gab. Solche Dinge machten die Geschichte etwas lose und bezugs los)

So finde ich, dass man das ganze besser hätte verpacken können und vielleicht etwas intensiver auf Emotionen und Bezugspersonen eingehen können.

Ansonsten ist das Buch schnell und leicht zu lesen und nicht wirklich schwere Kost für den Leser.

Im Großen und Ganzen eine Nette Geschichte mit einer schlechten Umsetzung.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.202)

16.169 Bibliotheken, 59 Leser, 28 Gruppen, 324 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(335)

792 Bibliotheken, 57 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

russland, liebe, klassiker, ehebruch, familie

Anna Karenina

Leo N. Tolstoi , Rosemarie Tietze , Lew Tolstoi
Flexibler Einband: 1.296 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2011
ISBN 9783423139953
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

humor, absurdes, emanzipation, hass, frauen

Eiersalat

Helge Schneider
Flexibler Einband
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 25.02.1999
ISBN 9783462028157
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sozial, irland, jugend/erwachsene, traurig

Declan Doyle - abgeschoben

James Heneghan , Hans-Georg Noack
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.09.1996
ISBN 9783423780889
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

96 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

dystopie, liebe, gesellschaft, flucht, ally condie

Crossed

Ally Condie , Allyson Braithwaite Condie
Fester Einband: 367 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 03.11.2011
ISBN 9780525423652
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(918)

1.753 Bibliotheken, 11 Leser, 10 Gruppen, 134 Rezensionen

liebe, tod, trauer, briefe, irland

P.S. Ich liebe Dich

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Krüger, Wolfgang, 01.01.2005
ISBN 9783810501400
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.695)

4.631 Bibliotheken, 39 Leser, 21 Gruppen, 490 Rezensionen

liebe, vampire, vampir, edward, bella

Bis(s) zum Morgengrauen

Stephenie Meyer , Karsten Kredel (Übersetz.)
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.02.2006
ISBN 9783551581495
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

juden, berlin, judenverfolgung, nationalsozialismus, jugendbuch

Ein Haus in Berlin · 1935 · Paulas Katze

Waldtraut Lewin
Flexibler Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.07.2010
ISBN 9783473581719
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"Zu keinem ein Wort!"

Lutz Dijk
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.08.2005
ISBN 9783570303160
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe, reise, australien, eifersucht, fröhlich

Bis ans Ende der Welt

Jörg Riehl
Flexibler Einband: 253 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.05.2005
ISBN 9783570300831
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

missbrauch, wahre geschichte, schicksal, krieg, vergewaltigung

Gute Nacht, Zuckerpüppchen

Heidi Hassenmüller
Fester Einband: 127 Seiten
Erschienen bei Ellermann
ISBN 9783770731039
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

psychologie, gewalt, therapie, prostitution, inzest

Vater unser in der Hölle

Ulla Fröhling
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kallmeyer
ISBN 9783780080103
Genre: Biografien

Rezension:

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut und war total glücklich ein Buch gefunden zu haben, das von einer Multiplen Persönlichkeit handelt. Ich hatte mir gewünschte mehr darüber zu erfahren und zu lesen, da ich mich für Psyschologie sehr interessiere. Ich ahnte aber nicht was ich mir nebenbei widerwertiges damit antun musste, als ich das Buch lass. Ich war mir im Bewusstsein, dass es hier um Missbrauch ging - wobei ich nicht weiß, woher die Autorin so genau weiß, was einem einjährigen Kind damals für einen Missbrauch wiederfahren ist... naja. Für mich war das Buch auf jedenfalll zu wenig lehrreich, viel zu provokativ und einfach widerwertig. Für mich wurde an einer bestimmten Stelle jegliche Grenzen überschritten ( an dem Geburtstag der Hauptfigurin) und sobald ich aus dem Bus tieg war das Buch in der nächsten Tonne gelandet - so sauer war ich auf das Buch. Ich hatte davor bereits ein Buch über Missbrauch gelesen, von der Autorin Heidi Hassenmüller und ich muss sagen "Gute Nacht Zuckerpüppchen" hatte wenigstens etwas Stil dabei bewart, als geschildert wurde, wie das Arme Mädchen von ihrem Stiefvater Missbraucht wurde. Hier war es einfach plump daher geschrieben und einfach für mich zu Gefühlslos. Es ist kein einfaches Thema, ich kann verstehen, wenn jemand sagt, das es bei soetwas nicht "schön" geschrieben werden kann und darum geht es mir eigentlich nicht - viel mehr, dass man so eine grauenvolle Tat, die eine Person durchleiden musste mit etwas mehr Würde und Achtung schreiben kann auch, wenn die Tat selbst ohne jegliches vorgefallen ist. Mir hat es nicht zugesagt, wer aber kein Problem hat einfach die Tatsachen hingeknallt zu bekommen, sollte diese Rezension nicht weiter interessieren. Für die die wie ich etwas mehr auf die Psyschologischen Hintergründe auswaren... vielleicht eher nicht lesen.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

freundschaft, kindheit, beziehungen, jugend, niederlande

Die Freundschaft

Connie Palmen , Hanni Ehlers
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 26.06.1998
ISBN 9783257230154
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch ging überhaupt nicht an mich.

Ich dachte ich komme in dem Buch etwas schneller zu dem was ich eigentlich lesen wollte - und zwar das was auf der Rückseite steht. Stattdessen lass ich, etwas angeödet, von zwei Kindern, die sich auf komischerweise mögen und mir eigentlich auf den Keks gingen. Die Hauptdastellerin, die total begeistert von der älteren Babara ist und in den Pausen sich von ihr streicheln lässt und sie anspringt - ich hab keine Ahnung was ich davon halten soll. Ich versuchte stark zu bleiben und weiter zu lesen und hoffte auf das zu stoßen was ich eigentl vermutet habe darin zu finden, eine junge erwachsene Frau. Naja das dauerte mir über 100 Seiten doch etwas zu lange. Ich rühre es nicht mehr an. Die Form ist aus der Ich Perspektive, es ist Zeitraffen, es gibt Sprünge zurück in Erinnerungen der Hauptdastellerin. Zum Inhalt weiß ich nur, dass ein Kind uns etwas über sich erzählt und ihre Probleme, diese Beziehen sich auf ihre Familie, ihre Freunde und der Schule. Was danach kommt wird mir leider verborgen bleiben.
Ich empfehle es denen, die kein Problem haben vor sich hinzudümpeln bis die Geschichte losgeht, denn ich fand das ganze nicht annähernd notwendig, es berührte mich auch nicht, es langweilte mich - zum Glück war es von der Sprache her gut zu lesen.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jahrhundertwende, judentum, jugendbuch, klasse 10, maler markwart

Luise, Hinterhof Nord

Waldtraut Lewin
Fester Einband: 214 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag
ISBN 9783473351862
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

überleben, 2. weltkrieg, flucht, judenverfolgung, krieg

Lauf, Junge, lauf

Uri Orlev
Fester Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Beltz
ISBN 9783407809254
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugendbuch, vergangenheit, angst, roman, unschuld

Du

Sandra Glover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 191 Seiten
Erschienen bei cbt, 02.05.2006
ISBN 9783570301784
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

depression, psychologie, therapie, krankheit, schicksal

Das Monster, die Hoffnung und ich

Sally Brampton , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.06.2009
ISBN 9783404616534
Genre: Biografien

Rezension:

Das Buch hat mir zunächst gefallen. Die Geschichte dieser Frau und die schwere Krankheit, die sie zu bewältigen hatte, fand ich am anfang des Buches sehr interessant. All ihre Symptome, ihre Ohnmacht und alles was wirklich zu einer echten Depression dazu gehört. Irgendwann began sie davon abzuschweifen und von ihre Kindheit zu erzählen und aus dem nichts verlor ich jede Interesse an diesem Buch. Ich hab irgendwann einfach aufgehört zu lesen, ich war schon fast beleidigt, dass sie nicht weiter über ihre Erfahrungen mit der Depression erzählte, sondern über Dies und Jenes. Somit nahm das Buch für mich ein abpruptes Ende, vllt wurde es noch besser... ich glaub das war wohl nix.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

ehe, alltag, scheidung, roman, kino

Die Frau in der hinteren Reihe

Françoise Dorner
Fester Einband: 158 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.10.2008
ISBN 9783257066678
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

310 Bibliotheken, 6 Leser, 5 Gruppen, 42 Rezensionen

paris, freundschaft, familie, obdachlosigkeit, frankreich

No & ich

Delphine de Vigan , Doris Heinemann (Übers.)
Fester Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 16.02.2009
ISBN 9783426198315
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

316 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 45 Rezensionen

dystopie, tattoo, zukunft, liebe, sal

The Sign - Nur zu deiner Sicherheit

Julia Karr , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 477 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.12.2011
ISBN 9783570307724
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

302 Bibliotheken, 2 Leser, 14 Gruppen, 80 Rezensionen

dystopie, virus, rhine, tod, zukunft

Totentöchter - Die dritte Generation

Lauren DeStefano , Catrin Frischer
Fester Einband: 391 Seiten
Erschienen bei cbt, 15.09.2011
ISBN 9783570161289
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(300)

647 Bibliotheken, 9 Leser, 11 Gruppen, 96 Rezensionen

dystopie, enklave, hebamme, zukunft, jugendbuch

Die Stadt der verschwundenen Kinder

Caragh O'Brien , Oliver Plaschka
Fester Einband: 462 Seiten
Erschienen bei Heyne, 24.01.2011
ISBN 9783453528000
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

148 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

drogen, liebe, berlin, schwangerschaft, punks

Engel und Joe

Kai Hermann
Flexibler Einband: 238 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.11.2002
ISBN 9783548255439
Genre: Romane

Rezension:

Engel + Joe handelt von einer Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen in Berlin. Joe die Probleme mit ihrer Mutter und dessen Freund hat und Engel der in der Punkszene ist und in einem Schrebergarten wohnt, sind ein ungewöhnliches Paar, das trotz jedem Streit nicht ohne einander können.

Es gab einige Reize für mich um das Buch zu kaufen; Eine wahre Begebenheit, Punkszene, Berlin und einfach zwei junge Menschen die sich lieben. Man kann auch nicht sagen, dass diese Reize nicht im Buch vorhanden waren - das waren sie... aber die Ausführung der Handlung... war einfach enttäuschend.

Ich habe mich das Buch hindurch gelangweilt. Die Form und der Schreibstil war einfach nur langweilig, die Sprache unnötig Vulgär und nach einer geraumer Zeit konnte ich das Wort "Spinner" inbezug auf Engel einfach nicht mehr hören.

Zu den Figuren konnte ich nie einen Bezug finden. Weder zu Joe noch zu Engel. Beide wirkten stets unsympatisch. Beide gingen sich gegenseitig Fremd und zankten sich nur, wodurch ich nie eine Verbindung zwischen den Beiden sah außer ihre Kein-Bock- Einstellung. Als Liebe konnte ich das nicht identifizieren.

Ich das Gefühl einfach nur zu lesen. Es gab für mich keine Spannung. Alles was geschah war vorhersehbar, weil man beide Seiten kannte. Ständig wechselte es sich ab aus der Sicht von Engel + Joe und immer dann, wenn etwas gravierendes bei einem von beiden passierte.

Natürlich wusste man das Engel sich anhören muss von Joe, dass sie vielleicht von einem anderen schwanger ist, statt von ihm... aber nur weil man bereits aus Joes Sicht gelesen hat wie sie mit dem anderen Jungen geschlafen hat.

Nichts machte oh, oder wow. Das Buch ist Flach, die Handlung ist flach, die Personen sind anstrengend und ich habe mir einfach mehr erhoft. Trotzdem eine gute Idee mit einem Guten Standort... vielleicht ja irgendwann mal mit mehr niveau...

  (15)
Tags:  
 
36 Ergebnisse