Leserpreis 2018

MonesBlogWelts Bibliothek

76 Bücher, 67 Rezensionen

Zu MonesBlogWelts Profil
Filtern nach
76 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

90 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

"weingut":w=7,"familie":w=6,"rache":w=6,"hass":w=6,"mord":w=5,"schuld":w=5,"schwestern":w=4,"familiendrama":w=4,"vergangenheit":w=3,"verrat":w=3,"intrigen":w=3,"gefängnis":w=3,"wut":w=3,"saar":w=3,"lügen":w=2

Der Verrat

Ellen Sandberg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Penguin, 27.12.2018
ISBN 9783328100904
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch dreht sich um 3 Schwestern (Pia, Birgit und Nane) mit einem zerrütteten Verhältnis zu einader und um ein Verbrechen, welches 20 Jahre zurück liegt.

Als Nane nach 20 Jahren aus den Gefängnis kommt, hilft ihr Schwester Birgit, wieder Fuß im Leben zu fassen. Ihre Schwestern Birgit hingegen, ist gar nicht begeistert.

Und so nimmt der Kampf um Wahrheit und Lüge, Rache oder Vergebung seinen Lauf...


Das Buch ist abwechselnd wiedergegeben in der heutigen Zeit und halt damals, 20 Jahre zuvor. Hier fand ich die Vergangenheit teilweise zu weit ausgeholt bzw. in die Länge gezogen.

Der Autorin ist es gelungen, viele Themen in den Roman einzuarbeiten und hat somit Platz für Schuld, Rache, Liebe, Eifersucht, Hass, Lügen, Geschwisterkampf uvm. geschaffen. Ihr Schreibstil ist wirklich klasse und mitreißend.

Mit den Charakteren der Geschwister hab ich mich ein wenig schwer getan. Wo die einen zu viel Raum in den Buch bekommen, bekommen andere zu wenig. Zudem fand ich einige Handlungen nicht nachvollziehbar.

Das Ende fand ich persönlich etwas plötzlich und abgebrochen.

Alles in allem, hatte ich mir hier mehr vom Buch versprochen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

18 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"mord":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"geheimnisse":w=1,"catherine ryan howard":w=1,"ich bringe dir die nacht":w=1

Ich bringe dir die Nacht

Catherine Ryan Howard , Jan Möller
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.01.2019
ISBN 9783499274947
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gerade habe ich den Thriller „Ich bringe dir die Nacht“ von Catherine Ryan Howard beendet. Ein guter Thriller, der nur die ein oder andere Schwachstelle beinhaltet, aber durchaus lesenswert ist.



ZUR AUTORIN:
Catherin Ryan Howard stammt aus Irland und ist 1982 geboren und arbeitet als freie Social-Media-Marketingexpertin für Penguin Ireland. Nebenbei macht sie ihren Abschluss in Englisch am Trinity College in Dublin, wo auch «Ich bringe dir die Nacht» spielt.



DATEN ZUM BUCH:
Verlag: Rowohlt

ISBN:978-3499274947
Preis Taschenbuch: 9,99 Euro
Preis Kindle: 4,99 Euro



KLAPPENTEXT/INHALTSANGABE:

Stell dich den Schatten der Vergangenheit. Oder das Morden in Dublin geht weiter.
Zehn Jahre sitzt der berüchtigte Kanal-Killer von Dublin bereits im Gefängnis, da wird erneut die Leiche einer jungen Frau aus dem Wasser geborgen. Ein Nachahmer? Die Ermittler wenden sich an den Häftling, doch Will Hurley will nur mit einem Menschen sprechen: seiner ersten Liebe Alison.
Mühsam hat sich Alison nach Wills Verurteilung ein neues Leben aufgebaut. Als die Polizei um ihre Hilfe bittet, lehnt sie ab. Wie soll sie diesem Serienkiller entgegentreten, der ihr Freund war? Aber es geht um Leben und Tod. Alison kann nicht weglaufen. Auch wenn die Vergangenheit weit schlimmere Geheimnisse birgt, als sie ahnt.



MEINE WORTE ZUM BUCH (ACHTUNG:SPOILERGEFAHR)

10 Jahre ist es her, das Alison Dublin den Rücken gekehrt und sich ein neues Leben aufgebaut hat. Nun steht die Polizei vor ihrer Tür und bittet sie um Hilfe.

Damals wurde ihr Freund Will dort als Kanal-Killer, weggesperrt. Doch wieder geschehen Morde, nach dem selben Muster. Will möchte sich dazu aber nur gegenüber Alison äußern, sodass die Polizei auf ihre Hilfe angewiesen ist.

Tatsächlich geht sie mit zurück nach Dublin und besucht Will. Nach diesem Besuch kommen ihr Zweifel auf, die sie eigentlich gar nicht zulassen will, das er vielleicht zu Unrecht verurteilt wurde. Bei ihren Nachforschungen kommt sie dem Täter näher als sie denkt und begibt sich somit in Gefahr...



FAZIT:

Cover und Klappentext haben mich neugierig auf das Buch gemacht.

Der Einstieg in die Geschichte ist gut gewählt. Das Buch beinhaltet abwechselnde Kapitel aus der Sicht von Will und Alison in der heutigen zeit, sowie 10 Jahre zuvor, so das man alles gut nachvollziehen kann.

Will kam dabei , meiner Meinung nach, etwas zu kurz bzw. man hatte erst ziemlich spät ein klareres Bild von ihm.

Wo die Autorin einen anfangs durch die gegebene Spannung ins Buch hineinzieht, schwächt es leider im Mittelteil ab, so das sich die Geschichte in die Länge zieht und man zu viel über die Lage der beiden Hauptcharakteren erfährt. Im letzten Teil findet man zur Spannung zurück. Der Schluss ist von der Autorin geschickt gewählt.

Ich für meinen Teil hätte es da nicht schlecht gefunden, den Spannungsbogen aufrecht durchs Buch zu erhalten.

Als Thriller ist er zwar ganz gut geschrieben, hat aber wie gesagt, die ein oder andere Schwachstelle.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

79 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"krimi":w=2,"thriller":w=2,"entführung":w=2,"spannung":w=1,"kriminalroman":w=1,"debüt":w=1,"mädchenhandel":w=1,"skandinavscher thriller":w=1

Ich weiß, wo sie ist

S B Caves , Anne Tente
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.12.2018
ISBN 9783959672344
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:



Ich guck lese nicht nur gerne Thriller, ich schau mir auch gerne Thriller im Fernsehn an.

Kennt ihr Filme, wo es so nervenaufreibend wird, das man sich die Decke vor´s Gesicht zieht!?

So ist es mir beim Lesen von „Ich weiss, wo sie ist“ von S.B. Gaves ergangen. Das Buch hat es echt in sich und ist für mich definitiv ein Lesehighlight 2018. Hier kommt man als Thrillerfan voll und ganz auf seine Kosten.



ZUM AUTOR:

Der Autor S.B. Caves lebt im Norden Londons, wo er auch geboren und aufgewachsen ist. „Ich weiß, wo sie ist“ ist sein Debütroman.



DATEN ZUM BUCH:
Verlag: Harper Collins
ISBN:978-3959672344
Preis Taschenbuch: 14,99 Euro
Preis Kindle: 11,99 Euro



KLAPPENTEXT/INHALTSANGABE:

Zehn Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter Autumn bekommt Francine einen Zettel durch den Briefschlitz geschoben, auf dem steht: Ich weiß, wo sie ist.
Am nächsten Tag steht ein junges Mädchen vor ihr und behauptet, den Brief geschrieben zu haben. Francine hält es für einen grausamen Scherz. Doch das Mädchen weiß erschreckend viel über ihre Tochter. Ist Autumn noch am Leben? Kann sie sie finden? Oder ist es bereits zu spät?


MEINE WORTE ZUM BUCH (ACHTUNG:SPOILERGEFAHR)

10 Jahre nach dem verschwinden ihrer Tochter, erreicht Francine eine Nachricht wo nur „Ich weiss, wo sie ist“ draufsteht.

Francine, versucht ihren Exmann Will davon zu überzeugen, das ihre Tochter irgendwo noch lebend sein muss, doch der hält das ganze für ein Hirngespinnst.

Tags darauf, taucht Lena auf, ein total verwahrlostes Mädchen, welche behauptet zusammen mit Autumn festgehalten worden zu sein. Francine glaubt ihr, auch wenn Lena einen wirren Eindruck macht, aber Will ist weiter davon überzeugt, das da nichts dran ist.

Lena erzählt auch, das bekannte Berühmtheiten und die Polizei darüber bescheid weiss und mit in der ganzen Sache drinsteckt. Doch dann nimmt sie sich das Leben...

Francine zieht mit den Infos auf eigene Faust los und ist begibt sich in größter Gefahr. Es beginnt ein Kampf um ihre Tochter, leben und Tod...



FAZIT:

„Ich weiss, wo sie ist“ ist nichts für schwache Nerven.


Das Buch ist super aufgebaut und in drei teile unterteilt. Im ersten Teil erfährt man was über das Leben von Autumns Eltern Francine und Will und halt das Auftauchen von Lena, die behauptet, das sie jahrelang gefangen gehalten wurden. Der Zweite Teil enthüllt die grausame Tatsache über die gekidnappten Mädchen und wie Francine sich auf die Suche begibt. Im letzten Teil geht’s dann um die Rettung...

Mir ist lange ein Buch nicht mehr so nahe gegangen und ich persönlich musste echt mit Francine mitfiebern.

Schon das Cover passt 100 Prozentig zum Buch und wie ich damals den Titel und Klappentext gelesen habe, wusste ich, das ich das Buch unbedingt lesen möchte.

Der Schreibstil ist super flüssig. Dem Autor gelingt es, den Spannungsbogen über das ganze Buch aufrecht zu erhalten und immer wieder noch weiter zu steigern, obwohl man als Leser denkt, mehr geht nicht mehr.

Hier hat der Autor ein Meisterwerk erschaffen und nach dem Ende, könnte ich mir vorstellen bzw. würde ich mir gerne eine Fortsetzung wünschen.


Von mir gibt’s jedenfalls die volle Leseempfehlung für diesen brillianten Thriller.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

"thriller":w=4,"köln":w=3,"anwalt":w=2,"korruption":w=2,"gier":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"macht":w=1,"geld":w=1,"lügen":w=1,"krimi-reihe":w=1,"erpressung":w=1,"killer":w=1,"reichtum":w=1

Blutacker

Lorenz Stassen
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.11.2018
ISBN 9783453439443
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

WERBUNG/REZENSION



Manchmal begegnen eine Bücher und Autoren im Internet, wo man direkt weiß, das man davon was lesen muss. So ging es mir bei meinem letzten Buch.

„Blutacker“ ist Band 2 der Nicholas-Meller-Serie von Lorenz Stassen.



ZUM AUTOR:
Lorenz Stassen ist gelernter Chemielaborant und wechselte dann zum Schreiben (GOTT SEI DANK!) . Seit 1997 arbeitete er als freischaffender Drehbuchautor, u. a. für »Alarm für Cobra 11« und »Soko Köln / Soko Stuttgart« Er lebt in Köln, wo auch die Nicholas Meller Reihe sich abspielt."Angstmörder" ist sein Debütroman . "Blutacker" ist der zweite Band der Nicholas-Meller-Reihe.



DATEN ZUM BUCH:
Verlag: Heyne
ISBN:978-3453439443
Preis Taschenbuch: 12,99 Euro
Preis Kindle: 9,99 Euro


KLAPPENTEXT/INHALTSANGABE:
Seit der junge Anwalt Nicolas Meller den Angstmörder zur Strecke gebracht hat, geht es für ihn bergauf. Er hat zahlungskräftige Mandanten, ein neues Büro in der Innenstadt von Köln und mehrere Angestellte. Privat ist er mit Nina zusammengezogen, einst seine Referendarin und jetzt Lebenspartnerin. Doch dann bringt Hauptkommissar Rongen eine beunruhigende Nachricht: Ein Paketbote wurde brutal ermordet – und das einzige Paket, das entwendet wurde, war adressiert an: Nicolas Meller. Die Schlinge um den Kopf von Nic und Nina zieht sich erbarmungslos zusammen!

Nachdem ich auf der Buch aufmerksam geworden bin und mich Titel, Cover und Buch direkt angesprochen und neugierig gemacht haben, war klar, das ich das auf jeden Fall lesen muss.


ZUM INHALT: (ACHTUNG:SPOILERGEFAHR)
Nachdem er den Angstmörder zur Strecke gebracht hat, ist Nicholas Meller vom „Underdog“ Anwalt zu einem richtig gefragten Anwalt geworden, so das er sich nicht weiter als kleiner Einzelkämpfer durchschlagen muss.

Alles scheint gut für ihn zu laufen, sowohl privat als auch beruflich. Doch dann kreuzt Hauptkommissar Rongen bei ihm auf. Ein Paketbote wurde ermordet und das Paket, was bei der tat geklaut wurde, war an den Anwalt adressiert.

Mit Name und Adresse des Absenders kommen sie aber nicht weiter und über den Inhalt ist ebenso nichts bekannt.

So beginnt der Anwalt selber zu recherchieren, ob einer seiner Mandanten damit was zu tun haben könnte und schon bald muss er feststellen, was Geld und Macht aus Menschen machen kann.



MEINE WORTE ZUM BUCH / FAZIT:

Eines direkt vor weg: Man kann das Buch problemlos lesen, auch wenn man das vorherige Band „Angstmörder“ noch nicht gelesen hat. Keine Ahnung warum, aber ich hab Band1 auch noch nicht gelesen, doch durch kurze Erklärungen kommt man hier gut klar, ohne den Teil gelesen zu haben. Eines ist jedoch sicher, nach diesem Band möchte ich unbedingt auch Band 1 lesen!
Das Buch fängt mit einem guten, spannenden Einstieg an, der einen direkt ans Buch fesselt.
Dem Autor gelingt es, den Spannungsbogen durch das Buch aufrecht zu erhalten. Ein Buch, welches ich persönlich nicht mehr zur Seite legen mochte.

Ebenso gefällt mir, das man wirklich nicht erahnen kann und quasi bald bis zum Schluss miträtseln muss, wie das ganze zusammenhängt. Die Überraschende Wendung am Schluß hat mir sehr gut gefallen.

Charakteren und Schauplätze sind gut gewählt. Ich freue mich auf weitere Bücher mit Geschichten um Nicholas Meller!
Von mir gibt’s ganz klar 5 Sterne für diesen Krimi.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"thriller":w=1,"#bloggerportal":w=1,"goldmannverlag":w=1,"#claireaskew":w=1,"#todesschweigen":w=1

Todesschweigen

Claire Askew , Michael Benthack
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.11.2018
ISBN 9783442488421
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit ihrem Kriminalroman „Todesschweigen“, hat mich die Autorin Claire Askew voll erwischt.

Schon der Titel, Cover und Klappentext machten mich auf das Buch neugierig.



KLAPPENTEXT/INHALTSANGABE:

In Edinburgh ist Detective Helen Birch auf dem Weg zu ihrer neuen Dienststelle, als sie zu einem Einsatz gerufen wird, der sie zutiefst erschüttert: ein Amoklauf am Three Rivers College. Der junge Ryan Summers hat dreizehn Studentinnen erschossen, dann die Waffe gegen sich selbst gerichtet. Was bleibt, ist die quälende Frage nach dem Warum. Während sich die Medien mit Spekulationen überschlagen, führen ihre Ermittlungen Helen Birch zu Ryans Mutter Moira sowie zu den verzweifelten Angehörigen der Opfer. Doch beide Seiten verbergen Geheimnisse, und die Wahrheit scheint Helen immer mehr zu entgleiten …



Meine Worte zum Buch (ACHTUNG:SPOILERGEFAHR)


Das Buch ist gut sehr aufgebaut.


Es fängt damit an, das man den Tag vor dem Amoklauf aus den verschiedenen Sichten der Hauptcharakteren kennenlernt und somit auch die wichtigen Personen in dem Buch.

Zum einen lernt man Detective Helen Birch kennen, Moira welches die Mutter vom Amokschützen Ryan Summers ist und die Ishbel Hodgekiss, die Mutter eines der Opfer.

Danach wird wieder gegeben, wie diese den Tag des Amoklaufs erleben und die schwierige Zeit danach.


Das Buch ist sehr emotionsgeladen. Wut, Hass, Trauer, Verzweiflung der Angehörigen werden gut wieder gegeben und auch der Kampf mit den Medien und deren skrupelosen Journalisten, lassen die Lesern mitfühlen und erahnen, wie sich die Personen fühlen müssen.


Der Autorin gelingt es, den Lesern mit in ihren Bann zu ziehen und ans Buch zu fesseln. Alles ist gut und nachvollziehbar geschildert. Die einzelnen Sichtweisen und das Handeln der Charakteren ist ebenfalls gut gemacht.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es ist definitiv ein Krimi, der unter die Haut geht.

Volle Leseempfehlung von mir!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"thriller":w=5,"mord":w=2,"polizei":w=2,"savannah":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"usa":w=1,"vertrauen":w=1,"ermittlungen":w=1,"blut":w=1,"band 1":w=1,"jagd":w=1,"journalismus":w=1

Echo Killer

Christi Daugherty , Inka Marter
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.10.2018
ISBN 9783499273360
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich mag gute Thriller und wie ich Cover und Klappentext von „Echokiller“ gesehen hatte, war mir klar, das ich das lesen muss.


Nach einem trägen Start, bin ich dann auch ganz gut ins Buch gekommen. Aber die ersten 5 Kapitel waren nicht gerade der Hit. Mich muss ein Buch am besten von Beginn an fesseln, aber in diesem Buch kam die Spannung erst später auf. Nach dem schwachen Anfang, folgt zwar ein solider Mittelteil, aber alles in allem hab ich mehr von einem Thriller erwartet. Für mich persönlich war es auch eher ein Krimi, statt Thriller.


Hauptcharaktere, Polizeireporterin Harper McClain , hat mir sehr gut gefallen. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Luke fand ich sehr flach und schon fast unnötig ins Buch eingebaut. Der Ansatz schien gut gemeint zu sein, da ein wenig romantischen Beigeschmack mit einzubauen, wurde aber halt nicht so gut umgesetzt.


Der Schreibstil der Autorin war vollkommen ok, wenn man sich manchmal aber auch gewünscht hätte, das sie an der ein oder anderen Stelle mehr ins Detail geht, um die Geschichte für den Leser zu verbildlichen und auch neugierig zu machen. Es handelt sich bei „Echokiller“ um das erste Buch dieser Autorin, im Thriller Genre und der Cliffhanger lässt eine Fortsetzung erahnen .


Alles im Allen, konnte mich das Buch leider nicht so überzeugen wie gewünscht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

158 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 98 Rezensionen

"krimi":w=11,"elbmarsch":w=11,"ostsee":w=8,"mord":w=4,"bluthaus":w=4,"band 2":w=3,"regionalkrimi":w=3,"spannung":w=2,"thriller":w=2,"vergangenheit":w=2,"krimireihe":w=2,"düstere atmosphäre":w=2,"familienmord":w=2,"holnis":w=2,"bjarne haverkorn":w=2

Bluthaus

Romy Fölck
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 28.09.2018
ISBN 9783431041118
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Romy Fölck, eine Autorin, dessen Bücher mir in den letzten Wochen immer wieder begegnet sind...

Also gab´s kein Weg dran vorbei, denn schon das Cover machte mich auf den Inhalt des Buches neugierig.

Ihr Kriminalroman „Bluthaus“ ist der 2. Band vom Elbmarsch-Krimi. Ich habe den ersten Band „Totenweg“ vorher nicht gelesen, hatte aber keine Probleme ohne den ersten Band in „Bluthaus“ klar zu kommen. Aber eines schon mal vorweg: Nach diesem Buch muss ich unbedingt auch Band 1 lesen.



ACHTUNG - SPOILERGEFAHR

Als sich Frida Paulsen nach ihrem letzten Fall auf dem Apfelhof ihrer Eltern erholt und sich erst mal klar werden muss, ob sie zurück in den Polizeidienst kehren möchte, wird sie von ihrer Freundin Jo aufgesucht. Doch so plötzlich diese aufgetaucht ist, ist sie auch schon wieder weg und tags drauf sieht alles so aus, als sei sie in einem Mordfall verwickelt. Frida will ihr helfen, doch dann ist Jo spurlos verschwunden. Sieht erst alles so aus, als sei diese abgetaucht, so deutet auf einmal alles darauf hin, das sie tatsächlich was mit dem Mord zu tun hat.

Frida will das nicht wahr haben und fängt an zu recherchieren. Immer mehr Wahrheiten kommen ans Licht und als alles darauf hindeutet, das Jo nicht mehr am Leben ist, kommt Frida der ganzen Sache gefährlich nahe.

Zeitgleich findet auch Kollege Bjarne Haverkorn immer mehr Details raus



Die Autorin Romy Fölck schafft es, einen von Anfang an, ans Buch zu fesseln. Ich musste das Buch einfach in eins durchlesen. Gerade das ist es, was ich so mag.

Cover und Titel passen absolut zum Buch.

Die beiden Hauptcharakteren Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn sind absolute Sympathieträger. Auch das Privatleben von Bjarne Haverkorn hat mich berührt, aber keinesfalls die Geschichte an sich überschattet. Hier stimmt die Mischung von Mordfall, der Vergangenheit und dem Privatleben.

Bluthaus ist ein spannender, geheimnisvoller Krimi mit einem komplexen Mordfall, welcher mir ein paar schöne Lesestunden beschert hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

224 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

"thriller":w=14,"mord":w=11,"bösland":w=7,"ben":w=5,"thailand":w=5,"bernhard aichner":w=4,"erpressung":w=3,"kux":w=3,"vergangenheit":w=2,"macht":w=2,"psychiatrie":w=2,"psychatrie":w=2,"golfschläger":w=2,"aichner":w=2,"krimi":w=1

Bösland

Bernhard Aichner
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei btb, 01.10.2018
ISBN 9783442756384
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Komm mit mir ins Bösland“

Ich musste unbedingt ins Bösland, denn als ich das Cover, sowie den Klappentext gelesen hatte, war ich direkt neugierig auf den Thriller von Bernhard Aichner. Jetzt nachdem ichd s gelsen habe, frage ich mich, warum ich nicht schon viel früher auf diesen genialen Autor aufmerksam geworden bin und muss unbedingt seine anderen Bücher lesen.



ZUM INHALT(ACHTUNG SPOILERGEFAHR)

Jahrelang ist Ben seinem tyrannischen Vater ausgesetzt. „Komm mit ins Bösland“ hörte er viel zu oft. Als er seinen Vater dann tot auf dem Dachboden (=Bösland) hängend vorfindet, ist es für ih die Erlösung und die jahrelange Prügel, die er ihm dort ausgesetzt war, ist endlich vorbei.

Ist Ben auch so eher der Aussenseiter, steht Freund Kux stets an seiner Seite und ist für ihn da.

3 Jahre nach dem Tod seines Vaters findet man Ben im Bösland – in seinen Armen hält er die tote Matilda. Dafür geht er viele Jahre in die Psychatrie. Als er sich nach all den Jahren, fernab von seiner alten Heimat, ein neues Leben aufgebaut hat, bringt ihn 30 Jahre später ausgerechnet ein Foto zurück in die Vergangenheit, was ihn fortan nicht mehr schlafen lässt.

Zusammen mit seiner Therapeutin, versucht er, endlich Klarheit zu finden. Dazu muss er sich, wohl oder übel, mit seiner Vergangenheit beschäftigen. So fährt er zurück ins „Bösland“ und macht dort eine Entdeckung, die zeigt, das er gar nicht für Matildas Tod verantwortlich war.

Anschließend sucht er seinen ehemalig besten Freund Kux auf und konfrontiert diese, mit seinem Wissen. Als dann auch noch seine Therapeutin tot aufgefunden wird, die auf die selbe Weise wie Matilda sterben musste, sieht´s nicht gut aus für Ben. Kux hat ihn voll in seiner Hand, und versucht alles, um Ben aus dem Weg zu schaffen. Doch so leicht gibt sich Ben nicht geschlagen...



Ich mag Thriller, die mich direkt von der ersten Seite mitnehmen, fesseln und nicht mehr loslassen. Ich musste es einfach in eins durchlesen und war somit für einen Tag im „Bösland“ gefangen.

Der Autor, Bernhard Aichner, hat einen rasanten Erzählstil. In diesem Buch werden ganz viele verschiedene Gefühle wieder gegeben. Von Wut, Hass, Einsamkeit, Traurigkeit ist hier alles gegeben und somit ist es nicht nur ein äußerst spannender und vor allem böser Thriller, nein er berührt einen auch. Die ganze Thematik ist auf jeden Fall gut umgesetzt worden und konnte mich vollkommen überzeugen.


„Komm mit ins Bösland“ - ein Ausflug ins „Bösland“ lohnt sich absolut!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"spannung":w=3,"zwillinge":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"london":w=1,"trauer":w=1,"eltern":w=1,"betrug":w=1,"hochzeit":w=1,"täuschung":w=1,"verlobung":w=1,"onlinedating":w=1

Bei deinem Leben

Adele Parks , Birgit Salzmann
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.07.2018
ISBN 9783959671972
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als ich das Cover schon von „Bei deinem Leben“ von Adele Parks gesehen hatte, war ich direkt neugierig auf den Inhalt dieses Buches. Die Autorin war mir bisher nicht bekannt gewesen, aber der Klappentext tat dann sein übriges dazu, so das klar war, das ich das unbedingt lesen muss.



KLAPPENTEXT:

Kann man jemandem wirklich vertrauen, den man online kennengelernt hat? Oder sieht man nur das, was man sehen will?
Anna und Zoe sind Zwillinge – identisch in ihrer Erscheinung und grundverschieden in ihrer Persönlichkeit. Doch sie sind sich so nah, dass nichts oder niemand sie trennen kann. Bis Anna den charismatischen Nick kennenlernt. Die draufgängerische Zoe hat Angst, dass Anna, hoffnungslos romantisch, wieder einmal betrogen wird. Sie traut Nick nicht. Sie setzt alles daran, ihn als Lügner zu enttarnen.



Was da dann am Ende wirklich für eine Geschichte bei rauskommt, konnte ich nicht erahnen.

Doch schon der Prolog lässt einen erfahren, das es wohl zu einem tragischen Fall kommen wird.


ACHTUNG-SPOILER

Anna und Zoe sind zwar Zwillinge, aber doch recht unterschiedlich.

Während Zoe keine Probleme hat Männer zu bekommen, sucht Anna über eine Datingplattform und lernt Nick kennen.

Nick, der in sämtlichen Datingplattformen unterwegs ist, ist gar nicht auf was festes aus und liebt eher die Abwechslung. Doch bei Anna scheint das anders zu sein, denn irgendwie fasziniert ihm ihre Art. So treffen sie sich auch öfter und kommen sich näher.

Zoe traut dem ganzen ganz und gar nicht! Als klar ist, das Anna und Nick heiraten wollen, lernt Nick Zoe kennen und kann sich ihr nicht standhaft bleiben, so das sie zusammen im Bett landen. Auch wenn er sich anfangs schwor, das es nur ein Ausrutscher war, so kann er sie nicht vergessen und muss sie immer wieder sehen. Anna merkt, zwar das was nicht so ganz stimmen kann, schiebt es aber auch ihren Stress, den sie mit den Hochzeitsvorbeitungen hat. Viel zu spät merkt er, das zoe ihn hinters Licht geführt hat und Anna was schreckliches zugestoßen sein muss...

Doch das war noch längst nicht alles, denn als er erfährt, das Zoe schon vor 3 Jahren gestorben ist, wird ihm die ganze Wahrheit vor Augen geführt...



Die Autorin steigt gut ins Buch ein, in dem sie einen die Charakteren näherbringt. So sind die Kapitel abwechselnd aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Das hat mir gut gefallen, die jeweiligen Denkweisen dann nachvollziehen zu können.

Zwischendurch zog sich das , für mich persönlich, etwas unnötig in die Länge.

Anna war mir direkt sympathisch, „Zwillingsschwester“ Zoe eher das komplette Gegenteil. Auch Nick hat mir nach und nach ganz gut gefallen, bis er in seine alten Muster zurück viel.

Meint man gerade, das Anna und Nick sich gefunden haben und Partner für´s Leben werden, schwingt die Geschichte gerade um und wendet sich. Ab da fängt es auch endlich an, richtig spannend zu werden. Als dann auch nach und nach gegen Schluß die Hintergründe immer klarer werden ist der Finale Höhepunkt gerade richtig.

Alles in allem hat´s mich ganz gut unterhalten, ein wenig mehr Tempo und früherere Spannung, hätte ich mir aber doch gewünscht.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

47 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"krimi":w=3,"gefängnisärztin":w=2,"anna simons":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"entführung":w=1,"ermittlungen":w=1,"mörder":w=1,"band 1":w=1,"gefängnis":w=1,"münchen":w=1,"krimireihe":w=1,"team":w=1,"häusliche gewalt":w=1,"thriller-roman":w=1

Verborgen

Anna Simons
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Penguin, 08.10.2018
ISBN 9783328102892
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Verborgen“ ist Band 1 der Eva-Korell-Reihe von Anna Simons und somit der erste Fall für Gefängnisärztin Eva Korell.



ZUR AUTORIN:

Anna Simons ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die bereits unter anderem Namen erfolgreich Thriller veröffentlicht hat. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in der Münchener Umgebung.



DATEN ZUM BUCH:

Verlag: Penguin

ISBN:978-3328102892

Preis Taschenbuch: 10 Euro

Preis Kindle: 8,99 Euro



KLAPPENTEXT/INHALTSANGABE:

Ihr Beruf: Ärztin. Ihre Patienten: Kriminelle. Ihr erster Fall: Ein Kampf um Leben und Tod.
Neuer Job, neue Stadt – Eva hofft, die Schatten ihrer Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen. Aber noch vor ihrem ersten Arbeitstag als Gefängnisärztin in einer Münchner Haftanstalt wird sie in einen Kriminalfall verwickelt: Die Frau eines Inhaftierten bittet sie verzweifelt um Hilfe. Eva weist sie zurück, doch am nächsten Tag ist die Frau spurlos verschwunden. Eva macht sich Vorwürfe: Was hatte sie ihr sagen wollen? Wovor hatte sie Angst? Auf eigene Faust versucht Eva, der Wahrheit auf die Spur zu kommen – ohne zu ahnen, dass der Täter sie längst im Blick hat und ihr schon ganz nahe ist. Gefährlich nah …



Nachdem ich auf der Buch aufmerksam geworden bin und mich Cover und Buch direkt angesprochen und neugierig gemacht haben, war klar, das ich das auf jeden Fall lesen muss.



ZUM INHALT: (ACHTUNG:SPOILERGEFAHR)

Zu Beginn des Buches lernt man Nicole Ahrends kennen, dessen gewalttätiger Mann noch 3 Wochen in Haft sitzt. Im Keller macht sie eine schockierende Entdeckung und rennt in Ihrer Panik aus dem Haus. Als sie dort stürzt, ist Eva Korell – die neue Gefängnisärztin, zur Stelle. Diese versorgt sie direkt und nimmt wahr, das es Nicole auch so nicht wirklich gut geht, doch diese ist dann auch schon wieder verschwunden.

Eva Korell tritt dann ihren Dienst im Gefängnis an, als neue Gefängnisärztin, lernt dort den Mann von Nicole Ahrends kennen und macht sich ihr eigenes Bild.

Spät abends sucht Nicole Eva auf, um sie um Hilfe zu bitten. Doch diese weist sie von sich. Kurz darauf gilt Nicole als vermisst und auch ihr Mann Robert ist im Knast nicht sicher.

Nicole gibt dem Ermittler Brüggemann ihre Hinweise, forscht aber selber auch noch weiter und ist plötzlich auch verschwunden... Es geht um Leben und Tod...



MEINE WORTE ZUM BUCH / FAZIT:

Das Buch fängt mit einem guten, spannenden Einstieg an, so das man sich einen ersten Überblick über die Hauptcharakteren und Inhalt machen kann.

Ich mochte Gefängnisärztin Eva Korell direkt und muss sagen, das der Autorin mit diesem ersten Band ein super Einstieg in die Eva-Korell-Reihe gelungen ist. Die Autorin hat einen guten, flüssigen Schreibstil, baut die ganze Geschichte nachvollziehbar auf und schafft es, den Spannungsbogen durch das Buch aufrecht zu erhalten. Ein Krimi, den ich persönlich nicht mehr zur Seite legen mochte. Ich freue mich auf weitere Bücher mit Geschichten um die Gefängnisärztin und bin gespannt, wie es mit dem Ermittler Brüggemann weitergeht.

Von mir gibt’s ganz klar 5 Sterne für diesen Krimi.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

"thriller":w=2,"berlin":w=2,"polen":w=2,"emma carow":w=2,"vergangenheit":w=1,"verbrechen":w=1,"vergewaltigung":w=1,"rätsel":w=1,"briefe":w=1,"bomben":w=1,"ermittlerin":w=1,"lka":w=1,"verstörend":w=1,"profilerin":w=1,"talkshow":w=1

Blutbuche

Ule Hansen
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 21.05.2018
ISBN 9783453438057
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit Blutbuche ist Band 2 der Carrow Reihe von Ule Hansen an den Start gegangen. Ich persönlich habe Teil 1 noch nicht gelesen, möchte es aber nach diesem Teil aber unbedingt nachholen. D.h. Man kann die Teile auch problemlos unabhängig von einander lesen.



ZUM INHALT: (ACHTUNG:SPOILERGEFAHR)

Fallanalystin Emma Carrow soll Briefe auf ihre Echtheit prüfen, in denen Frauen schreiben, das sie gefangen gehalten werden. Diese wurden der polnischen Polizei zugestellt. Es gibt weder Leichen und Spuren, noch irgendwelche Anhaltspunkte.

Im ersten Moment scheinen ihr diese nicht echt, doch dann kommen ihr erste Zweifel auf. Als die polnische Polizei dann einen Verdächtigen hat, macht sie sich auf den Weg nach Polen, aber schnell stellt sich heraus, das er kein Täter ist.

Zurück in Deutschland, bekommt sie Besuch vom Auswärtigen Amt, der ihr nahe legt, sich aus dem Fall raus zuhalten. Doch Emma lässt der Fall einfach keine Ruhe, immer wieder geht sie die Briefe durch und beginnt über das erste identifizierte Opfer, dessen Kopf gefunden wurde, zu recherchieren. Ihre Spur führt sie ins Prostitutionsgewerbe und alles deutet darauf hin, das das opfer auf der Suche nach einem goldenen Freier gewesen ist.

Schon bald taucht ein weiterer Brief auf, von einer vermissten Studentin aus Deutschland.

Emma versucht sich in die Rolle von Opfer und Täter hineinzuversetzen und kommt der Sache tatsächlich Näher. Als sie diese heiße Spur verfolgt, begibt sie sich in höchste Gefahr...



FAZIT

Blutbuche ist ein super Thriller mit viel interessantem Input für den Leser. Dem Berliner Autorenduo ist es hier ganz klar gelungen, die Leser auf verschiedene Fährten zu führen. Der Spannungsbogen ist über das gesamte Buch aufrecht erhalten und schließt mit einem finalen Höhepunkt ab. Hier wird man automatisch ans Buch gefesselt. Thriller Liebhaber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Ich freue mich auf weitere Teile mit Emma Carrow und bin gespannt, wie´s weiter geht, denn der Cliffhanger am Ende des Buches macht einen direkt schon wieder neugierig auf den nächsten Fall.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

327 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 154 Rezensionen

"wien":w=17,"thriller":w=11,"journalistin":w=5,"prater":w=4,"vergangenheit":w=3,"österreich":w=3,"manipulation":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=2,"spannung":w=2,"berlin":w=2,"der schatten":w=2,"norah":w=2,"melanie raabe":w=2,"roman":w=1

Der Schatten

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 23.07.2018
ISBN 9783442757527
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem ich letztens noch „Die Wahrheit“ von Melanie Raabe gelesen habe, mit dem die Autorin voll und ganz meinen Lesegeschmack getroffen hat, war für mich klar, das ich unbedingt auch „Der Schatten“ lesen wollte.

Auch dieses Buch ist ihr ganz gut gelungen und konnte mich wieder mal überzeugen.


In dem Buch geht es um Norah, welche ihr altes Leben in Berlin hinter sich lässt und nach Wien geht. Dort begegnet sie auf der Straße einer Bettlerin, die ihr prophezeit, das sie jemanden an einem bestimmten Tag und Ort umbringen wird.

Natürlich lässt ihr das keine Ruhe und sie beginnt sich, durch Nachforschungen, auf einen gefährlichen Weg zu begeben. So recherchiert sie über das mögliche Opfer und die Zusammenhänge, denn ihr ist nicht klar, warum sie das tun sollte.

Ist sie wirklich fähig jemanden umzubringen? Und vor allem warum?



Das ist mal wieder ein Thriller ganz nach meinen Geschmack, der richtig gut gemacht ist. Hier findet man passende aber auch überraschende Wendungen und die Auflösung ist richtig gut gemacht.

Die Autorin versteht es, ihre Leser mit auf völlig andere Fährten zu nehmen und hält so den Spannungsbogen aufrecht.

Cover und Buchtitel sind passend zum Inhalt des Buches. Die Charakteren und dessen Handeln sind nachvollziehbar dar gestellt.

Ich kann das Buch voll und ganz weiterempfehlen, denn mich konnte Melanie Raabe auch mit diesem Buch begeistern und ans Buch fesseln.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

148 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"thriller":w=5,"max bentow":w=5,"psychothriller":w=3,"mord":w=2,"schmetterling":w=2,"goldmann-verlag":w=2,"bentow":w=2,"der schmetterlingsjunge":w=2,"rache":w=1,"berlin":w=1,"mutter":w=1,"rezension":w=1,"fortsetzung":w=1,"goldmann":w=1,"pageturner":w=1

Der Schmetterlingsjunge

Max Bentow
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.07.2018
ISBN 9783442205424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich liebe Bücher, die einen direkt in den Bann ziehen und einen nicht mehr aufhören lassen zu lesen. Der Schmetterlingsjunge gehört definitiv dazu – ein wirklich brillianter Thriller, der für spannende Lesestunden sorgt.

Die Geschichte ist gut und nachvollziehbar aufgebaut und man bekommt Einblicke über die Hintergründe des Mörders.Es geschehen Morde an Frauen, die zuvor die Tatwaffe geliefert bekommen haben – Schuhe, bei denen es sich um Highheels handelt, bei denen ein Absatz so präpariert ist, das er als Tatwaffe dient. Nach Erhalt der Schuhe, sucht der Mörder sie auf, lässt sie erst darin laufen und ersticht sie anschließend damit. Beim Auffinden der Leichen, haben diese auf ihren Rücken einen Schmetterling abgebildet.

Das Ermittlerteam setzt alles daran, den Mörder zu finden und weitere Morde auf zu halten....


Das ist mal wieder ein Thriller ganz nach meinen Geschmack, den ich so in eins durchlesen musste. Da kam garantiert keine Langeweile auf.

Cover und Buchtitel passen super zum Inhalt des Buches. Der Autor baut von Anfang an Spannung auf und versteht es, den Leser ans Buch zu fesseln. Die Charakteren und dessen Handeln sind nachvollziehbar dar gestellt. Der finale Höhepunkt hat noch mal richtig gut gesessen.


Ich kann das Buch voll und ganz weiterempfehlen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

99 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"liebe":w=3,"vergangenheit":w=2,"krieg":w=1,"vertrauen":w=1,"hilfe":w=1,"winter":w=1,"missbrauch":w=1,"zeit":w=1,"misstrauen":w=1,"polizist":w=1,"vergebung":w=1,"sturm":w=1,"stalking":w=1,"erlebnisse":w=1,"miteinander":w=1

Mitten im Sturm

Jessica Winter
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.09.2018
ISBN 9783752885507
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich liebe Bücher, die einen direkt von Anfang an so fesseln können, das man nicht mehr aufhören kann zu lesen.

Dieses ist bei „Mitten im Sturm“ von Jessica Winter definitiv der Fall, denn das Buch startet mit einem Satz, der einen direkt neugierig auf den Inhalt des Buches macht.


Meine Worte zum Buch:

Großartig viel zum Inhalt selbst will ich gar nicht spoilern, denn das soll jeder selber lesen und der Klappentext allein, lässt schon erahnen, was da auf einen zukommen kann.

Das Buch ist der vierte Teil einer Reihe (Nachfolge von Julia und Jeremy)und somit ein Spin-off zu "Bis ich wieder atmen kann", kann aber problemlos unabhängig davon gelesen werden.

Cover und Buchtitel passen super zum Inhalt des Buches. Der lockere Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und schon von Anfang an, wird Spannung aufgebaut. Hier werden so viele verschiedene Emotionen wiedergegeben, das man echt mitfiebern muss. Alles passiert authentisch, so das nichts übertrieben bzw. unnachvollziehbar erscheint.

Die Autorin bringt einem zunächst die beiden Hauptcharakteren Grace und Eric näher und wie sie halt aufeinander treffen. Beides sind unheimlich starke Charakteren. Ich konnte die beiden von Anfang an in mein Herz schließen.

Hier hat Jessica Winter eine spannende, realitätsnahe Liebesgeschichte geschaffen, die einen ein paar schöne Lesestunden beschert.

Ich kann das Buch voll und ganz weiterempfehlen und da das mein erstes Buch von Jessica Winter war, werde ich jetzt erst mal ganz sicher die vorigen Bücher von ihr lesen.




  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

69 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

"thriller":w=5,"mord":w=4,"amnesie":w=4,"cold case":w=3,"liebe":w=2,"spannung":w=2,"jugendliche":w=2,"massaker":w=2,"zelten":w=2,"eva-maria silber":w=2,"forgotten girl":w=2,"spannend":w=1,"polizei":w=1,"hass":w=1,"ermittlungen":w=1

Forgotten Girl

Eva-Maria Silber
E-Buch Text: 222 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 31.03.2018
ISBN 9783960873266
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich liebe gute Thriller und „Forgotten Girl“ von Eva-Maria Silber ist definit ein wirklich lesenswerter Thriller, indem ich voll und ganz auf meine Kosten gekommen bin und der meine Erwartungen eines Thrillers ganz und gar erfüllt hat.



Meine Worte zum Buch: (Achtung – leichte spoilergefahr)

Das Buch ist in 2 Teile unterteilt. Im ersten Teil geht’s direkt spannend los, denn es werden neben drei bestialisch zugerichteten Leichen, noch zwei schwerverletzt, überlebende Teenager gefunden – Katharina und Sebastian.

Die beiden können nur keine Angaben zum geschehen machen und mit der Zeit laufen die Ermittlungen ins Leere.

Im Zweiten Teil, 30 Jahre nach dem grausamen Mord, rollt die Komissarin von damals, Janna Habena, den Cold Case wieder neu auf. Für einen DNA Abgleich, läd sie die beiden überlebenden vor. Diese treffen nach all den Jahren wieder aufeinander und kommen sich näher. Nach und nach kehren anscheinend bei Katharina die Erinnerungen zurück und scheinbar haben die Ermittler endlich Erfolg. Leider wird dieser Erfolg von einer Zeugin zunichte geschlagen und Katharina kommt an ihre Grenzen, hatte sie doch gerade das Gefühl, das es nach all den Jahren für sie Bergauf geht. Viel zu spät kehren die wahren Erinnerungen zurück...



Das Buch ist sehr gut durchdacht und nachvollziehbar aufgebaut. Die Autorin versteht es, ihre Leser direkt ans Buch zu fesseln. Ihr Schreibstil ist flüssig und die Charakteren sind realistisch dar gestellt. Man bekommt ausführliche Einblicke, so das man das handeln der Charakteren nachvollziehen und durch die Schilderungen mitfühlen kann. Die Auflösung am Schluss ist genau passend.

Dieser Thriller geht einem definitiv unter die Haut. Mochte es gar nicht mehr aus der Hand legen und musste es einfach in eins durchlesen. Das war mein erstes Buch von Eva-Maria Silber, welches mir definitiv Lust auf mehr Bücher von ihr gemacht hat. Für Forgotten Girl, gibt’s von mir, ganz klar, eine volle Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

At your Side: Emma & Jaxon

Nina Bilinszki
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 03.09.2018
ISBN 9783958183223
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"thriller":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2,"anwalt":w=2,"krimi":w=1,"wahrheit":w=1,"gefängnis":w=1,"lüge":w=1,"gericht":w=1,"justizthriller":w=1,"vergewaltigungsopfer":w=1,"verlag: harpercollins":w=1,"grippando":w=1,"maimi":w=1,"swyteck":w=1

Zwischen Wahrheit und Lüge

James Grippando , Marco Mewes
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959672139
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Thriller geht ja immer, zumindest bei mir. Bei Justizthrillern bin ich eher skeptisch, wurde aber jetzt eines besseren belehrt .
James Grippando's neustes Werk „Zwischen Wahrheit und Lüge“ war ein spannendes Leseerlebnis für mich.

Zum Inhalt(Achtung Spoilergefahr)
Isabelle Bornellis, Ehemann keith und Tochter Melany fliegen zusammen nach Miami. Doch schon am Flughafen wird Isabelle verhaftet und beschuldigt, für einen Mord, der dort vor 12 Jahren passierte, verantwortlich zu sein. Ist sie Mörderin, Mittäterin oder unschuldig?
Fortan beginnt ein Kampf um Wahrheit und Lüge...

Die Thematik war echt gut.
Die Charakteren sind sympathisch. Ich war echt neugierig, in wie weit Isabelle in der Mordsache wirklich drin hängt und hab sie zwischendurch immer wieder angezweifelt. Wahrheit oder Lüge-das war hier definit immer wieder die Frage.
Die Spannung wächst von Seite zu Seite.
Gut gefallen hat mir außerdem, das man hier keinesfalls mit Fachbegrifen aus der Justizwelt bombadiert wird.
Ein lesenwerter Thriller für ein paar schöne Lesestunden

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

"thriller":w=3,"menschenhandel":w=3,"berlin":w=2,"entführung":w=2,"staatsanwältin":w=2,"kinder":w=1,"ermittlungen":w=1,"tochter":w=1,"serienmörder":w=1,"jagd":w=1,"psychopath":w=1,"polizist":w=1,"grausam":w=1,"brutalität":w=1,"kindesentführung":w=1

Die sieben Kreise der Hölle

Uwe Wilhelm
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.05.2018
ISBN 9783734103452
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit „Die 7 Kreise der Hölle“ hat der Autor Uwe Wilhelm einen brillanten Thriller rausgebracht, der wirklich völlig mitreißend ist.

Für mich war es das erste Buch von diesem Autor, aber garantiert nicht das letzte.


Zum Inhalt: (Achtung Spoilergefahr)

Hier dreht sich alles um die Hauptcharakteren Helena Faber (Staatsanwältin), ihrem Mann Rober und deren beiden Töchter Sophie und Katharina.

Vor den Augen von Helena Faber, werden ihre beiden Töchter entführt. Schnell ist sie sich sicher, das der ehemalige Oberstaatsanwalt Paulus damit was zu tun haben muss. Dieser ist Mitglied in einem Kinderschänderring und mitverantwortlich für den Mord an 6 Frauen.

Ein guter Hinweis führt sie nach Vietnam, wo sie diesen auch finden und an nötige Infos gelangen, die sie weiter nach Belgien führen. Dort angekommen sind sie aber zu spät und immer mehr wird klar, das es in den eigenen Reihen einen Verräter geben muss.

Aber die Eltern geben nicht auf, machen sich auf den Weg nach Istanbul, wo es Helena gelingt, an einer Versteigerung der Mädchen teilzunehmen. Tatsächlich sieht sie sogar ihre Tochter Sophie wieder, aber dann endet alles in einer Katastrophe...


Fazit:

Hier kann man als Leser nur mitfiebern und mitfühlen. Von Anfang bis Ende spannend, so das ich es gar nicht zur Seite legen konnte und in eins durchlesen musste. Ein super Thriller der einen echt unter die Haut geht und nachdenklich macht.

Ich hatte auf ein Happy End gehofft bzw. irgendwie erwartet und war erstaunt, das dem nicht so war. Finde das Ende aber trotzdem gut gemacht. Kann halt nicht immer alles gut ausgehen, das wäre für dieses Buch dann auch nicht richtig gewesen.

Hier hat es Uwe Wilhelm echt geschafft, einen packenden, unterhaltsamen Thriller zu erschaffen und zieht den Leser in die 7 Kreise der Hölle.

Ich kann es jedenfalls voll und ganz weiter empfehlen.

Ich werden jetzt erst mal den ersten Teil nachlesen und freue mich auf weitere Bücher des Autors.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

229 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

"thriller":w=4,"roman":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"liebe":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"scheidung":w=1,"bestseller":w=1,"stalker":w=1,"florida":w=1,"emma":w=1

The Wife Between Us

Greer Hendricks , Sarah Pekkanen , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

486 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 201 Rezensionen

"thriller":w=21,"entführung":w=10,"hamburg":w=10,"psychothriller":w=10,"spannung":w=7,"melanie raabe":w=6,"wahrheit":w=5,"südamerika":w=5,"fremder":w=5,"angst":w=4,"die wahrheit":w=4,"vergangenheit":w=3,"spannend":w=3,"schuld":w=3,"verschwunden":w=3

Die Wahrheit

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei btb, 29.08.2016
ISBN 9783442754922
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auf „Die Wahrheit“ von der Autorin Melanie Raabe war ich super gespannt. Schon vom Klappentext aus erwartete ich eine spannende Story und ich wurde nicht enttäuscht.


Das Buch startet mit einen Einblick in Sarahs jetziges Leben mit ihrem Sohn Leo und somit lernt man direkt die Charaktere kennen. Danach folgt ein kurzer Rückblick aus der Sicht ihres Mannes Philipp, vor seinem Verschwinden.


Dann folgt ein Teil, wo ich das Buch nicht mehr zur Seite legen mochte, weil man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht. Denn plötzlich taucht Philipp Petersen nach all den Jahren wieder auf. Doch Sarah erkennt ihn nicht wieder, für sie ist er „der Fremde“. Nur glaubt ihr keiner und sie ist somit auf sich allein gestellt.


Nervenkitzel pur! Man fiebert richtig mit Sarah mit und glaubt ihr. Denn das Verhalten des „Fremden“ lässt einem keine andere Wahl, als anzunehmen, das er die Identität des Geschäftsmanns Philipp angenommen hat und nun was im Schilde führt.


Mir persönlich hat der Thriller sehr gut gefallen. Der Autorin ist es gelungen super Charakteren ein zubauen und die Spannung aufrecht zu halten, so das man das Buch nicht mehr zur Seite legen mag. Durch die verschiedenen Spuren wird der Leser auf eine mitreißende, überraschende Geschichte mitgenommen und das Ende ist sehr gut gemacht.

Wer Thriller liebt, kommt hier auf seine Kosten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

Der Pflegefall: Kriminalroman

Olivia Monti
E-Buch Text: 202 Seiten
Erschienen bei neobooks, 24.04.2018
ISBN 9783742740786
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

MEINE WORTE ZUM BUCH:

Auf der Suche nach einer neuen Stelle als Pflegerin, landet Anna Zerbst beim griesgrämigen Herrn Brunt. Der Umgang mit ihm ist alles andere als leicht.
Auch das Hausmeisterehepaar Nella und Markus lassen kein gutes Haar an ihm und erzhlen schockierende Ereignisse aus der Vergangenheit. Aber dann bekommt Anna mit, das sie den alten Herrn schleichend vergiften und gelangt damit in einem Zwiespalt. Herr Brunt legt alles ganz anders da.
Welche Partei soll sie ihren Glauben schenken? Hat der alte Herr wirklich den Tod verdient oder ist er gar nicht das „Monster“ , als das er dar gestellt wird? Was soll sie nur tun?

Mit diesem Buch hat die Autorin einen ganz guten Kriminalroman erschaffen, obwohl ih mir hier und da ein wenig mehr Spannung gewünscht hätte.
Sie schildert die Situationen um den mürrischen, verbitterten Pflegefall gut und nachvollziehbar.
Ich persönlich konnte mich gut in die Lage der „Pflegerin“ Anna Zerbst hinein versetzen und mitfühlen. Hier wurde ganz klar nochmal deutlich gemacht, was man in den Beruf der Pflegerin alles leistet und es bestimmt nicht immer einfach ist.
Mir gefällt der Zwiespalt, in dem sie sich befindet obwohl sie ganz klar weiß, das Selbstjustiz verboten ist.
Trotzdem hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle mal eine überraschende Wendung gewünscht, um das Ganze noch das Gewisse etwas zu geben.
Durch den flüssige Schreibstil der Autorin, sowie der geringen Seitenanzahl von 244 Seiten ist das Buch schnell durchgelesen. Alles andere, hätte die Geschichte aber auch nur unnötig in die Länge gezogen.
Alles in allen, war es ganz ok ;-)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"erotik":w=1,"gefühle":w=1,"dreier":w=1,"blue panther":w=1,"sexuelle selbstverwirklichung":w=1

Delicious 1 - Taste me | Erotischer Roman

Alice White
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 06.07.2018
ISBN 9783862777594
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Worum geht’s? (Achtung Spoiler)

Alex arbeitet als Restaurantfachfrau in einem kleinen Landhotel, ist überzeugte Single Frau, hat nur das eine im Kopf, weiß genau welche Wirkung sie auf Männer hat und das nutzt sie auch aus.

Sie weiß ihre Vorzüge in Szene zu setzen. Sie ist nicht nur schlank, gutaussehend und mit sich selbst zufrieden, sondern auch frech und genießt gerne anerkennende Blicke der Männer. So lässt sie auch nichts anbrennen, aber will sich auch keinesfalls fest binden.

Der neue Mitarbeiter Hendrik und Chef Marlon haben es ihr angetan und ihrer Fantasie geht bereits mit ihr durch. So kommt es, das sie den Wunsch nach einem dreier mit beiden verspürt. Al die Männer da hinter steigen, sind sie bereit, sich darauf ein zu lassen. Doch zuerst will Alex beide separat „prüfen“ und dann kommt alles anders, wie geplant...


Mit Delicious – Taste Me 1 hat die Autorin Alice White einen umfangreichen, mitreißenden erotischen Roman erschaffen, den man dank ihres flüssigen Schreibstils locker weg lesen kann. Die Hauptcharakteren sind sympathisch, auch wenn mir persönlich teilweise Alex zu nervig und somit leicht anstrengend war.


Das Ende war für mich überraschend, denn irgendwie hatte ich zwischendurch Alex und Marlon als Dreamteam im Sinn.

Vielleicht folgen ja noch Bücher mit Marlon, Alex Bruder oder ihrer Nachbarin!?

Alles in allen hab ich ein wenig „mehr“ oder „anders“ erwartet, nach dem Klappentext.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

180 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"thriller":w=7,"hamburg":w=7,"ursula poznanski":w=5,"mord":w=4,"invisible":w=4,"spannung":w=2,"rache":w=2,"manipulation":w=2,"ermittlerduo":w=2,"arno strobel":w=2,"wunderlich-verlag":w=2,"krimi":w=1,"tod":w=1,"deutschland":w=1,"vergangenheit":w=1

Invisible

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 27.03.2018
ISBN 9783805200158
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der neue Thriller mit dem Buchtitel „Invisible“ von Poznanski und Strobel hat mich sofort neugierig gemacht.

Der Klappentext versprach eine spannende Story und ich wurde nicht enttäuscht...


Neue Arbeit für Hamburgs Kommissare Nina Salomon und Daniel Bucholz.

In Hamburg geschehen Morde, ohne das Täter und Opfer sich kannten-einzig und allein aus Wut, ohne weitere Verbindung zueinander. So bringen unbescholtene Menschen, ihnen im Grunde genommen völlig fremde um.

Doch wie sich raus stellt, wurden sie lange Zeit mit Emails dazu getriggert.

Aber wer macht so was und warum?


Ich fand das Buch echt gut gemacht und war von Anfang an ans Buch gefesselt. Der Schreibstil ist flüssig.

Motiv zu den Morden und die ganze Aufklärung waren nachvollziehbar gemacht.

Die Kapitel wechseln in unterschiedlicher Erzählweise der beiden Ermittler. Das sympathische Ermittlerteam muss man einfach mögen und ich bin gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.

Klar, war viel Privatleben der beiden mit eingebaut, was ich persönlich nicht schlimm fand.

Mich hat das Buch gut unterhalten und ich freu mich , bald mehr von dem Ermittlerduo zu lesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"thriller":w=4,"spannung":w=2,"vergewaltigung":w=2,"trauma":w=2,"mord":w=1,"anwalt":w=1,"blanvalet verlag":w=1,"louisiana":w=1,"märz 2018":w=1,"blackouts":w=1

Ihr totes Herz

Rebeca M. Williams
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2018
ISBN 9783734104794
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Ihr totes Herz“ von der Autorin Rebecca M. Williams ist an sich ein guter Thriller, der aber dennoch die ein oder andere Schwachstelle enthält.


(Spoiler)

Inhaltlich geht es darum, das die junge Jessie , nachdem sie abends auf einer Party war, morgens nackt und blutverschmiert in den Swamps aufwacht. Sie kann sich an nichts erinnern, findet aber in unmittelbarer Nähe, einen toten, verstümmelten Mann.

Allen Anschein nach, wurde sie vergewaltigt.

Freund Bert (Anwalt) steht ihr zur Seite.

Doch wenig später geschieht ein weitere Mord und alles deutet auf Jessie als Mörderin hin. Erst Recht , als sich herausstellt, das beide Opfer zu den Männern gehörten, die sie und ihre Schwester Fran vor 20 Jahren vergewaltigt hatten.

Aber nach und nach kommen immer mehr Tatsachen ans Licht und als Jessie endlich rausfindet, wer wirklich hinter den Morden steckt, gerät sie plötzlich selbst in Gefahr.


Thematisch fand ich das Buch gut gemacht!

Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil, hält meiner Meinung nach aber an der ein oder anderen Stelle die Spannung zu flach bzw. nicht aufrecht.

Das handeln der „Jessie“ ist nicht immer nachvollziehbar und kann einen teilweise nerven.

Die eingebauten Intrigen und Wendungen in der Story hingegen fand ich gut gemacht.

Alles in allem ein lesenswerter Thriller, aus dem man definitiv mehr hätte rausholen können....

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

216 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

"geneva lee":w=5,"las vegas":w=3,"game of destiny":w=3,"mord":w=2,"young adult":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"drama":w=1,"intrigen":w=1,"mörder":w=1,"verbrechen":w=1,"jugendroman":w=1

Game of Destiny

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.04.2018
ISBN 9783734104817
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Mit Game of Destiny, hat die Autorin Geneva Lee einen ganz passablen Abschluss für ihre Triologie geschaffen. ( Teil 1 hat mich damals direkt überzeugt, vom 2. Teil war ich eher enttäuscht)


Durch den „Dealer“ trifft Emma im Zimmer des West Hotels auf Monroe, Jamies Schwester, welche als Escort Dame arbeitet. Warum hat sie der Dealer drauf aufmerksam gemacht?

Weil sie sich nicht sicher ist, das sie ebenfalls Halbschwester von Jamie sein könnte, hält sie diesen unaufgeklärt auf Abstand. Doch so einfach gibt er nicht auf und kann bald schon vieles Aufklären, so das die beiden endlich richtig zueinander finden.

Für Emma gilt jetzt nur noch, endlich den Mörder zu finden und plant dazu zusammen mit Monroe eine Party. Aber als klar wird, wer wirklich hinter dem Mord steckt, kommt es zum tragischen Ereignis.


Ich würde sagen, das der Autorin der 3. teil gelungen ist. Einzig der Anfang ist irgendwie träge gemacht und das ende zu abgehackt.

Auch wenn es voraus zu sehen war, fand ich es schön, das Emma und Jamie endlich richtig zueinander finden und auch wollte ich unbedingt wissen, wer der Mörder ist. Darüber war ich sehr überrascht, mit dieser Person hatte ich so gar nicht gerechnet.

Das Cover ist wieder richtig schön gemacht!

Die Autorin beherrscht auch hier wieder einen lockeren, mitreißenden Schreibstil.

Alles in allem ist es eine gute Mischung aus Liebesroman und Thriller.


  (4)
Tags:  
 
76 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.