Montagskind

Montagskinds Bibliothek

9 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Montagskinds Profil
Filtern nach
9 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(912)

1.652 Bibliotheken, 42 Leser, 10 Gruppen, 144 Rezensionen

new york, liebe, amerika, radio, gewalt

Der Junge, der Träume schenkte

Luca Di Fulvio , Petra Knoch
Flexibler Einband: 783 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 22.07.2011
ISBN 9783404160617
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich hab das Buch als Hörbuch gehört. Ungefähr 6,5h. Ich hatte große Erwartungen u wusste auch dass es relativ brutal im Buch zugeht. Allerdings mit einer großen Häufigkeit am Anfang, die dann stark nachlässt. Irgendwie hat mir in diesem Buch der Pfiff gefehlt. Die Geschichte erzählt sich so runter, das ist gnz positiv aber es ist alles sehr vorausschauend und hat keinen wirklich großen Plott und Aha Effekt. Es ist auch nicht sonderlich romantisch geschrieben. Eigentlich spiegelt es nur wieder, dass man niemals aufgeben sollte u alles Geld der Welt nicht glücklich machen kann. Mehr sagt das Buch nicht aus. Es ist relativ langweilig und die Geschichten der Charaktere sind meiner Meinung nach irgendwie so unvollendet erzählt. Ich habe keine große Bindung aufgebaut aber trotzdem immer auf DEN einen Moment gewartet, der mich total überrascht, wie es in vielen anderen Büchern der Fall ist. Aber das war leider nicht der Fall.

Von mir gibt es nur 2 Sterne...Tendenz nach unten und keine Lesempfehlung. Holt euch lieber einen Fitzek für Thriller oder eine Kate Morton fur Drama. Denn dort ist der besagte AHA Effekt deutlich zu erwarten.

Schade...denn der Titel klang so interessant. :(

  (0)
Tags: fand ich über haupt nicht gut, keine empfehlung, überhaupt keine spannung und zieht sich wie ein ekliger kaugummi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.313)

2.962 Bibliotheken, 32 Leser, 6 Gruppen, 202 Rezensionen

dystopie, liebe, fraktionen, die bestimmung, veronica roth

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.10.2013
ISBN 9783442479443
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Dystopie handelt von dem Mädchen Beatrice, für die sich durch einen Test das ganze Leben umkrempelt. Es ist flüssig zu lesen und nicht überzogen, sodass man sich gut in diese Welt versetzen kann. Es enthält eine Liebesgeschichte, welche aber nicht überzogen schnulzig wirkt. Die Welt ist sehr detailliert beschrieben und es kommen keine Fragen auf! Tolles Buch! Sehr zu empfehlen!

  (0)
Tags: bestseller;, die bestimmung, dystopie, roman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(792)

1.288 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 77 Rezensionen

liebe, freundschaft, briefe, cecelia ahern, liebesroman

Für immer vielleicht

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.01.2010
ISBN 9783596511051
Genre: Liebesromane

Rezension:

Version

Ich habe das Buch als IBook gelesen. Eigentlich hab ich solche Art von Büchern schon satt gehabt, aber da es im Angebot war, hab ich es mir zugelegt....und in sage und schreibe 2 Tagen durchgelesen :)

Handlung

Dieses Buch beschreibt den Lauf des Leben, die Geschichte zweier Mensch, die sich ewig kennen. Von klein auf. Auf den ersten Blick so ein Buch wie jedes andere auch. Anfangs wunderte ich mich über die Rechtschreibfehler, aber es stellte sich heraus, dass das so sein muss, denn dieses Buch besteht im Grunde aus kleinen Briefen, EMails, SMS, die sich die Protagonisten gegenseitig schreiben.

Es ist eine schöne Art und Weise, die man so nicht in vielen Büchern hat. Cecelia Ahern spielt sozusagen mit der art und Weise der Übermittlung der Nachrichten. Das ist sehr schön und erleichtert den Lesefluss ungemein. Obwohl selbst das Optische der Protagonisten in diesem Buch anfänglich nicht zum Vorschein kommt, fühlt man sich ihnen sehr nahe. Man fühlt mit und es wird an keiner Stelle langweilig.

Besonders gut gelöst ist das Ende des Buches.....es ist fast als würde man ein Märchen lesen. Denn auf den letzten Seiten wechselt die Ansicht und es wird aus passiver Sicht die Geschichte beendet. Das ist sehr sehr schön und genauso hab ich es mir auch gewünscht.

Es ist ein Schmöker für heiße Sommertage, kalte Wintertage, für den Weg zur Arbeit oder den Urlaub. Es geht um verpasste Chancen und um das Leben und auch mich stimmt es nachdenklich aber es macht mich auch glücklich.

Ein tolles Buch für jung und alt. Sehr zu empfehlen!
Danke Cecilia Ahern, dass du uns auf die Reise durch das Leben von Rosie und Alex mitgenommen hast!



  (0)
Tags: alt, buch, cecelia ahern, freundschaft, für immer vielleich, jung, leben, lieb, rezension, roma, romantisc, schmöker, schön, sommer, zauberhaft, zum nachdenken   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(359)

741 Bibliotheken, 5 Leser, 8 Gruppen, 47 Rezensionen

england, liebe, geheimnis, familie, krieg

Das geheime Spiel

Kate Morton , Charlotte Breuer
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Diana, 05.11.2007
ISBN 9783453290310
Genre: Romane

Rezension:

Mein Fazit:

Kate Morton macht die Figuren in diesem Roman lebendig. Ich habe ihn als letztes Ihrer Werke gelesen und man merkt wie sie sich weiterentwickelt hat. Sie schafft es zu faszinieren.

Allein durch diese Zeit in der der Roman spielt u auch durch den Plott, der so nicht vorauszusehen war, macht das Buch zu einem tollen Erlebnis. Ich bin nun traurig, denn ich habe inzwischen all ihre Bücher gelesen und es gibt in dem Genre keine die an Kate Morton heranreicht. Lest es!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

150 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

krieg, vergangenheit, roman, england, familiengeheimnis

Die verlorenen Spuren

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Diana HC, 28.01.2013
ISBN 9783453291003
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(630)

1.100 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 59 Rezensionen

australien, cornwall, liebe, england, familie

Der verborgene Garten

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Diana, 06.04.2010
ISBN 9783453354760
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.068)

6.461 Bibliotheken, 130 Leser, 13 Gruppen, 354 Rezensionen

schweden, humor, lebensgeschichte, freundschaft, elefant

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 29.08.2011
ISBN 9783570585016
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

429 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

geige, liebe, sumatra, london, geheimnis

Der Mondscheingarten

Corina Bomann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.04.2013
ISBN 9783548285269
Genre: Romane

Rezension:

Antiquitätenhändlerin Lilly bekommt in ihrem Laden unerwartet eine Geige von einem alten Mann geschenkt. Der Mann behauptet diese Geige gehöre ihr. Der Geigenkasten enthält neben der Violine noch ein Musikstück mit dem Titel "Der Mondscheingarten". Noch bevor Lilly den alten Mann fragen kann, was es damit auf sich hat, ist dieser verschwunden. Die Frau bleibt verwirrt zurück und beschließt zu ihrer Freundin Ellen, einer Restauratorin für Musikinstrumente, nach London zu reisen um die Geschichte die diese Violine mit sich trägt zu erforschen.....

Meine Meinung:
Der Roman "Der Mondscheingarten" stammt aus der Feder von Corina Bomann. Es war mein erster Buch dieser Autorin und hat mich nur teilweise überzeugt.

Die Charaktere in diesem Roman sind sehr gut und detalliert beschrieben. Schließt man die Augen, so kann man die Protagonisten spielend zum Leben erwecken.
Sie sind sehr gut durchdacht und man verliert nie die Orientierung, auch wenn sich die Namen der Protagonisten teilweise sehr ähneln. Ein weiterer positiver Faktor sind die detailgetreuen Beschreibungen der Orte. Es ist, als wäre man mitten drin, man kann die Blumen blühen sehen und Düfte der Speisen riechen.

Die Geschehnisse des Buches verlaufen in 2 Handlungssträngen, die Corina Bomann letztendlich sehr geschickt zusammenfügt. Das hat mir sehr sehr gut gefallen!

Der Schreibstil der Autorin verläuft flüßig. Es scheint an keiner Stelle des Buches zu langweilig oder langatmig und man versinkt schnell in Lillys Welt. Auch das Hörbuch, gelesen von Elena Wilms, klingt sehr harmonisch. Die Stimme ist sehr angenehm.
Ich selber habe das Buch größtenteils gehört.

Zu dem Handlungsverlauf:
Nachdem ich einige Rezensionen zu dem Buch gelesen habe, entschloss ich mich dazu es auch zu lesen. Die Ansätze sind gut und durch die detailgetreuen Beschreibungen zieht das Buch einen schnell in den Bann. Jedoch wirkt die Geschichte für mich an vielen Stellen sehr vorhersehbar. Das ist etwas schade, da der Roman sehr vielversprechend klingt. Die Geschichte an sich, ist eine sehr gute und die Handlung ist auch durchdacht, nur fehlen oft die Ecken und Kanten, die AHA-Effekte und die Überraschungen. Es gebt nur wenige Wendungen und wenn man genauer über das Gelesene nachdenkt, sich ausmalt was als nächstes passiert, dann trifft auch genau das ein.

Ich hätte mir ein wenig mehr Tiefe gewünscht, aber bin vielleicht auch schon ein wenig durch die tollen Bücher von Kate Morton vorbelastet, die unübertrefflich sind.

Alles in allem ist das Buch durch die schöne Erzählweise der Autorin für alle Freunde der Familiensagen zu empfehlen, auch wenn es von mir  nur 3/5 Sternen bekommt.








  (0)
Tags: der mondscheingarten   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(742)

1.484 Bibliotheken, 21 Leser, 18 Gruppen, 109 Rezensionen

thriller, mord, folter, misshandlung, cody mcfadyen

Der Menschenmacher

Cody McFadyen , Axel Merz , Wolfgang Neuhaus
Fester Einband: 605 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.01.2011
ISBN 9783785724071
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
9 Ergebnisse