Morgaine1976s Bibliothek

17 Bücher, 14 Rezensionen

Zu Morgaine1976s Profil
Filtern nach
17 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.026)

2.340 Bibliotheken, 88 Leser, 10 Gruppen, 265 Rezensionen

bücher, fantasy, magie, bibliomantik, libropolis

Die Seiten der Welt

Kai Meyer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.09.2014
ISBN 9783841421654
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Für mich startete das Buch toll, hatte eine kurze Durststrecke und fand dann schnell wieder meine Begeisterung! Global betrachtet hat mich lange nicht mehr ein phantastisch geschriebenes Buch so sehr gefesselt!

Gestaltung des Buchs
Ich mag schwarz. Wer mich kennt, weiß das. So sprach mich schon der Einband an. Das Vorsatz vorne und hinten wurden mit einer "Bibliothek" bedruckt. Klar, in dem Buch geht es um Bücher. Um sehr viele Bücher. Ich mag Bücher. Zwischen den Seiten fand ich ein Lesezeichen, dessen Aufmachung zum Buch passt und mit "Libropolis" bedruckt ist, dem Namen des Landes, in das der Leser entführt wird. Ich glaube, so ist das Leseerlebnis des gedruckten Buches noch weitaus "berauschender" als einen eBook-Reader in den Händen zu halten. Aber das muss natürlich jeder selber entscheiden. Gut 550 Seiten müssen schließlich auch festgehalten werden.

Inhalt
Zuerst dachte ich, bei dem Buch handle es sich vielleicht um einen Abklatsch von "Tintenherz", ich wurde aber bald eines Besseren belehrt. Ich kann hier gar nicht alles aufzählen, was für phantastische Dinge sich der Autor hat einfallen lassen. Gleich zu Beginn hatte er mich mit dem Sessel und die Leselampe gefangen genommen, die - ähnlich wie bei "Disney's Die Schöne und das Biest" - lebendig sind. Auch faszinierte mich die Welt, in die junge Furia, die Hauptperson des Buches, in der Bibliothek abtaucht, wobei ich gerne ein paar der Origami-Vögel hätte, die Staub fressen. Meine selbst gebastelten Origami-Vögel zucken leider nicht einmal.

Die kurze Durststrecke begann, als urplötzlich drei Personen starben. Irgendwie konnte ich Furias Trauer nicht so richtig miterleben, da ich alle drei Personen noch nicht wirklich kennen gelernt hatte. Direkt danach wird Furia von ihrem Bruder Pip getrennt. Als die Suche nach ihm begann, war ich plötzlich wieder ganz im Buch, so als wäre ich nie ausgestiegen gewesen.

Furia verschlägt es auf ihrer Suche nach Libropolis, findet dort ihr Seelenbuch und lernt sie viele neue Freunde kennen.

Das Happyend ist nicht so zuckersüß, wie man es vielleicht erwarten würde, in meinen Augen aber für ein Jugendbuch(?) durchaus angemessen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

371 Bibliotheken, 22 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

new york, gemälde, drogen, kunst, tod

Der Distelfink

Donna Tartt , Rainer Schmidt , Kristian Lutze
Fester Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.03.2014
ISBN 9783442312399
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(875)

1.277 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 105 Rezensionen

liebe, e-mail, email, freundschaft, roman

Alle sieben Wellen

Daniel Glattauer
Flexibler Einband: 219 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 08.03.2011
ISBN 9783442472444
Genre: Romane

Rezension:

Bis vor Kurzem wusste ich nicht, dass "Gut gegen Nordwind" eine Fortsetzung hat. Beim ersten Lesen des ersten Buches war ich auf der letzten Seite wie vor den Kopf geschlagen: Aus. Ende. Schluss. Neiiiiiiiiin!

Um mir den vollen Lesegenuss zu gönnen, habe ich nun erst nochmal "Gut gegen Nordwind" gelesen und dann gleich mit "Alle sieben Wellen" weitergemacht. Eine gute Entscheidung.

Es dauert etwas, bis Emmi und Leo wieder zueinander finden und in ihrer gewohnten offenen, liebevollen, frotzeligen Art schreiben. Aber dann scheint - fast - alles wieder beim Alten. In Emmis Leben gibt es noch immer ihren Mann und die beiden Kinder, in Leos Leben gibt es nun eine Freundin. Ich muss zugeben, die mochte ich von Anfang an nicht. Ich habe mir immer so eine aufgebrezelte Blondine mit Strassstein auf dem Schneidezahn vorgestellt. Wahrscheinlich ist sie gar nicht so, aber ich wollte sie einfach nur weg haben. Ich wollte, dass sich Emmi und Leo treffen. Und das tun sie!

Neben der virtuellen Beziehung entwickelt sich nun zwischen den beiden eine reale, zu Beginn nicht immer einfache Beziehung.

Sorry, aber ich muss einfach spoilern: "Gut gegen Nordwind" hat ein Happy End! So sind Bücher geschrieben, die einfach nur glücklich machen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(906)

1.413 Bibliotheken, 5 Leser, 7 Gruppen, 130 Rezensionen

liebe, e-mail, email, freundschaft, e-mails

Gut gegen Nordwind

Daniel Glattauer
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 30.04.2012
ISBN 9783442478019
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe das Buch jetzt schon zum zweiten Mal gelesen. Keine Ahnung, warum ich beim ersten Mal keine Rezension geschrieben habe. Wahrscheinlich, weil es auch damals schon über 1000 (zumeist lobende) Sternchenvergaben gab.

Emmi und Leo lernen sich zufällig - und nur per Mail - kennen. Für beide ist der andere schon nach kurzer Zeit ein vertrauter Freund. Oder vielleicht eher eine Art Tagebuch, was Antworten und sogar Tipps gibt. Schließlich sind beide neugierig, was sich real hinter den vielen getippten Zeilen versteckt und sie treffen sich, jedoch ohne zu wissen, wie der andere aussieht, in einem voll besetzten Kaffeehaus. Dadurch erhöht sich das Knistern zwischen den beiden noch mehr, und am Ende des Buches wollen sie sich endlich richtig treffen ...

Ich finde, die Geschichte könnte genau so in der heutigen Zeit passieren. Hätten wir mehr Zeit zum Schreiben von Mails. Emmi und Leo verbringen enorm viel Zeit vor dem Rechner, schreiben sich teilweise ganze Abende. Wahrscheinlich macht das gerade den Charme dieser Geschichte aus. Viele Bekanntschaften entstehen heutzutage über das Internet, jedoch wird nicht viel Zeit "geopfert". Ein reales Treffen folgt meist schon nach kurzer Zeit, je nach Konstellation soll es dann auch gleich ins Bett gehen. Doch warum nicht den anderen erst einmal auf einer ganz anderen Ebene kennenlernen?

Menschen, die nicht viel Zeit im Internet verbringen, werden diese "Liebesgeschichte" wahrscheinlich nicht verstehen. Ihnen ist die Kommunikation per Mail fremd, sie werden nicht mitfühlen können. Diesen Menschen kann ich das Buch nicht empfehlen. Alle anderen sollten es auf jeden Fall lesen!

Was ich bis vor Kurzem nicht wusste: Es gibt einen zweiten Teil! "Alle sieben Wellen" habe ich jetzt gleich noch hinterher gelesen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

krimi, jugendkrimi, ein mords-team, randy, danielle

Ein MORDs-Team - In den Trümmern

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 27.05.2015
ISBN 9783958340947
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im sechsten Band haben wir die Barrington Cove Highschool verlassen, als Deputy Sachen versuchte, die Bombe mit Zeitzünder zu entschärfen. Der Vorschau konnten wir entnehmen, dass es ihm nicht gelingen würde ...

Während sich der letzte Band auf zwei Tage konzentriert hat (den Tag vor dem Gründungstag und den Gründungstag selber), beschreibt der siebte Band die Stunden nach der Detonation der Bombe. Ich finde es übrigens schade, dass es Sachsen umgehauen hat. Irgendwie mochte ich ihn.

Mason, Danielle, Bürgermeister Tyler und dessen Tochter Alice sind nun unter der Highschool verschüttet.

Olivia bangt um Chris' Leben.

Randy und Vince stürzten bei der Explosion in die Tiefe. Vince ist danach von Trümmern bedeckt.

Jamie wird im Raum mit der zentralen Gasversorgungsanlage eingesperrt.

Die Beschreibung der "Bestandsaufnahme" der einzelnen Personen empfand ich als sehr hektisch, was ich jetzt aber nicht negativ werten möchte. Schließlich geht es hier um Sekunden. Danach beschreibt der Autor wieder in seiner gewohnt flüssigen Form, wie in den Stunden nach der Explosion die Rettung einzelner Personen vonstatten geht. Hierbei entdecken wir eine völlig neue Seite von Shannon!

Leider kommen wir bei der Lösung des Falls "Marietta King" nur wenig weiter. Bürgermeister Tyler erzählt lediglich Mason und Danielle, wie es zur Adoption von Alice kam. Mir persönlich war das verbunden mit wenigen Andeutungen zu wenig, weswegen ich nur vier Sterne gebe.

  (2)
Tags: all-age, jugendkrimi, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

krimi, chamäleon, jugendkrimi, andreas suchanek, barrington cove

Ein MORDs-Team - Das gefälschte Pergament

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 105 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 04.03.2015
ISBN 9783958340725
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt
Im sechsten Band der All-Age Krimi-Reihe "Ein M.O.R.D.s-Team" steht der Gründungstag von Barrington Cove an. Natürlich ist klar, dass dieser Tag ein neues Abenteuer für Mason, Olivia, Randy und Danielle bringt!

Während der Ansprache von Bürgermeister Tyler platzt Professor Pembroke in die Aula der Barrington Cove Highschool. Der "verrückte Professor", den zu Beginn niemand so richtig ernst nehmen möchte, behauptet, die Gründungsurkunde sei eine - der Titel verrät es bereits - Fälschung!

Von jetzt an überschlagen sich die Ereignisse (Spoiler!).

Mason, Miss Stone und Sheriff Bruker bringen den "verrückten Professor" in die Sporthalle, um ihn dort zu verwahren, bis sich die Presse freiwillig zurück zieht. Währenddessen unterhalten sich Danielle und Vincent im Chemielabor, Danielle möchte zwischen ihm und Randy vermitteln. Zur gleichen Zeit spricht Randy mit Alice, der Tochter des Bürgermeisters, im Musikzimmer. Der aufmerksame Leser hat es bereits vermutet: Mariettas Tochter Alice wurde tatsächlich vom Bürgermeister adoptiert. Noch ahnen alle nicht, was sich parallel im Schulgebäude abspielt, bis ein Schuss zu hören ist. Olivia und Chris sind zwei bewaffneten Männern in die Arme gelaufen ... mit verheerenden Folgen!

Jetzt muss geklärt werden, wer für dieses Schlamassel verantwortlich ist und ob es wirklich nur um die Gründungsurkunde geht. Ein nervenaufreibendes Versteckspiel beginnt.

Technik
Ich bin beeindruckt, was die Vier vom M.O.R.D.s-Team für eine Technik verwenden! Über Smartphone und Ortungssystem sind die Freunde ständig darüber informiert, wo (in welchem Raum genau!) sich die anderen aufhalten. Im Moment ist das wohl noch etwas futuristisch, da die Ortung aktuell in Gebäuden eher ungenau ist, aber weit davon entfernt sind wir sicherlich nicht mehr.

Auch Richard Holt ist voll im Trend: Per Smartwatch schickt er eine Message an ... ja, an wen?

Cover
Sehr gelungen! Das ist der scheußliche alte Kasten, den Bürgermeister Tyler in seiner Rede vorstellt:

„... sehen Sie hier“, sagte der Bürgermeister in dem Augenblick und deutete auf einen scheußlichen alten Kasten, in dem ein noch älteres Stück Papier lag. „Unser Gründungsurkunde. Unterzeichnet von ...“

Eigentlich 4,5 Sterne
Mir fehlt ein bisschen der "abgeschlossene Fall", der die ersten fünf Bände auszeichnete. Obwohl ich die Idee, das aktuelle Abenteuer mit in den nächsten Band zu nehmen, auch wieder gut finde, um die beiden Zyklushalbzeiten zu verbinden. Ist also nur ein Hauch von Abzug meinerseits.

Leider sind mir in diesem Band keine Szenen/Unterhaltungen besonders in Erinnerung geblieben. Am ehesten vielleicht noch die Kidneybohnen-mit-Apfelmus-und-Pfannkuchen, die sich Mason einverbleibt. Brrrr ... alleine die Vorstellung!

Ansonsten sind Schreibstil, Beschreibungen der Szenen, Spannungsbogen etc. wie immer top!

Da ich bei einer anderen Rezension schon mal aufgerundet hab, ist es jetzt nur fair, dieses Mal abzurunden. Das nächste Mal wieder "zu Gunsten des M.O.R.D.s-Teams", das ich auf jeden Fall weiterlesen werde!

  (2)
Tags: all-age, jugendkrimi, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

808 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

maggie stiefvater, fantasy, träume, magie, greywaren

Wer die Lilie träumt

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina , Larissa Kulik
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei script5, 15.09.2014
ISBN 9783839001547
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Durch das erste Buch "Wen der Rabe ruft" habe ich mich mühsam gekämpft. Wie ich dort in der Rezension geschrieben habe, war ich sicher, dass die Serie noch "ordentlich Luft nach oben" hat, was die Geschichte um die Ley-Linien und Glendower betrifft. Leider passiert dahingehend - gefühlt - nichts!

Überhaupt passiert in diesem Buch eigentlich fast nichts. Es ist eher beschreibend, in welcher Situation wir uns gerade befinden. Es startete für mich fast noch viel versprechend, verlor sich dann aber gleich wieder in langweiligen Sätzen, die trotz bildlichem Beschreibens irgendwie alles total blass ließen. Es beschreibt (wieder) Blue und die Aglionby-Jungen und Blues Beziehung zu ihnen. Auch Blues Familie ist wieder dabei. Neu sind der graue Mann und Kavinsky. Zumindest kann ich mich aus dem ersten Band nicht an die beiden erinnern.

Hauptperson ist in diesem Band Ronan, der über die Gabe verfügt, Dinge aus seinen Träumen in dieses Leben zu holen. Diese Fähigkeit wird langatmig durchgekaut und hat mich so gar nicht begeistert. Gegen Ende gibt es einen kurzen Spannungsbogen mit einem Drachen und einem Traummonster. Buch vorbei.

Irgendwo erfährt man, dass Adam ebenfalls über eine besondere Gabe verfügt. Gibt es schon den dritten Band? Ich möchte vermuten, dass dort seine Fähigkeit durchgekaut wird.

Da ich dem Raben zwei Sterne gegeben habe und die Lilie schlechter fand, muss ich leider einen Stern geben. Meine Hoffnung, dass das Geheimnis um die Ley-Linien und Glendower weiter gehen würde (die Idee fand ich echt nicht schlecht, ich war wirklich gespannt!), wurde nicht erfüllt.

Es könnte "passieren", dass ich auch den dritten Band geschenkt bekommen werde. Ich bin mir grad nicht sicher, ob ich ihn dann lesen werde. Eigentlich hat die Geschichte was, ich weiß einfach nicht, warum ich keinen Draht zu ihr bekomme. Vielleicht gebe ich ihr doch noch eine Chance.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kinderbuch, rätsel, krimi, die drei ???, grusel

Die drei ??? und die flüsternden Puppen

André Minninger ,
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 05.02.2015
ISBN 9783440135839
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wir haben uns für dieses Buch entschieden, da es die besten Bewertungen hatte verglichen mit "Im Haus des Henkers" und "Das Kabinett des Zauberers". Entsprechend erwartungsvoll fing ich an zu lesen.

Die drei ??? bekommen einen Walkman in die Hände, der offenbar die Entführung eines Mädchens aufgezeichnet hat. Genau so wie man Just, Peter und Bob kennt, stürzen sie gleich los, denn Fall zu lösen. Von da an plätschert die Story so vor sich hin, in meinen Augen ohne große Höhen und Tiefen.

Wozu brauchen wir die Spinne? Wozu den Typen im Kofferraum? Solcher "Füllstoff" soll wohl den höheren Preis begründen, da die Bücher seit einer Weile ein paar Seiten mehr beinhalten und im Preis gestiegen sind.

Just hat natürlich das Ganze bald durchschaut. Wegen der "netten" Auflösung und dem erstaunlich "anderen" Skinny vergebe ich drei Sterne - obwohl ich das für recht großzügig halte, da die Story vorbei ist, bevor sie richtig in Fahrt kommt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

walt disney, comic

Lustiges Taschenbuch - Kampf der Zauberer Saga 01

Stefano Ambrosio , Lorenzo Pastrovicchio , Michael Georg Bregel , Peter Daibenzeiher
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Egmont Comic Collection, 02.10.2014
ISBN 9783770438280
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Spieleprogrammierung mit Android Studio

Uwe Post
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Galileo Press, 28.04.2014
ISBN 9783836227605
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

paris, hund, obdachlosigkeit, obdachlos, freundschaft

Ein Winter mit Baudelaire

Harold Cobert , Sabine Schwenk
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.11.2011
ISBN 9783492273435
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(848)

2.000 Bibliotheken, 29 Leser, 4 Gruppen, 182 Rezensionen

fantasy, maggie stiefvater, liebe, magie, jugendbuch

Wen der Rabe ruft

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei script5, 09.10.2013
ISBN 9783839001530
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe das Buch geschenkt bekommen und war nach der Lektüre der Rückseite sehr gespannt auf das Buch. Leider wurde ich enttäuscht.

Inhalt
Ja, worum geht es, was "passiert" in dem Buch? Kurz gesagt: Nicht wirklich viel! Die ersten 300 Seiten plätschern so dahin, wie Blue, die aus einer Wahrsagerfamilie kommt, die Aglionby-Jungen kennen lernt und sich diesen anschließt. Den ersten "ach, es passiert ja doch was"-Effekt hatte ich erst, als Gansey und Blue Noah finden. Die Geschichte bricht schließlich irgendwie mittendrin ab, nachdem es nochmal versucht, einen Höhepunkt zu akquirieren, was aber wegen des langatmigen Schreibstils an dieser Stelle gründlich misslingt. Dem eingeschweißten Buch kann man anhand des Textes auf dem Buchrücken NICHT entnehmen, dass es sich um eine Buchserie handelt und somit ein offenes Ende zu erwarten ist! Erst nach dem Auspacken liest man im Klappentext: "Der Auftakt ihrer neuen Buchreihe ...".

Schreibstil
Der Schreibstil hat mir teilweise ganz gut gefallen. Zu Beginn wechseln ständig die Perspektiven, sodass trotz teilweise langatmiger Beschreibungen noch Abwechslung aufkommt. Allerdings ist mir an vielen Stellen nicht ganz klar, wozu ich die langweiligen Unterhaltungen und Beschreibungen für die eigentliche Handlung benötige. Und was sagt mir z.B. "... war ein bulliger Kerl, farblos wie der August ..."? Wo spielt die Geschichte noch gleich? Wo ist der August farblos?? Irgendwann wird die Erzählweise chronologisch, die Perspektiven wechseln nicht mehr. Danach habe ich mich so sehr gelangweilt, dass ich mich auf das Geschriebene überhaupt nicht mehr konzentrieren konnte und das Ende des Buches herbei sehnte. Dies änderte sich auch nicht mehr, als gegen Ende wieder unterschiedliche Perspektiven pro Kapitel kamen.

Da ich zwischenzeitlich auch den zweiten Band der Serie geschenkt bekommen habe, werde ich wohl weiter lesen. Da ist noch ordentlich Luft nach oben. Ich hoffe, Maggie Stiefvater hat etwas daraus gemacht!

  (0)
Tags: fantasie, phantasie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

krimi, waisenhaus, danielle, jugendbuch, olivia

Ein MORDs-Team - Schatten der Vergangenheit

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 109 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 14.01.2015
ISBN 9783958340633
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt
Bei ihren Ermittlungen zu Mariettas Baby erfahren Mason, Olivia, Randy und Danielle von einem Waisenhaus in Sunforest Cove. Nach einem mysteriösen Todesfall wurde es geschlossen. Nun, 30 Jahre später, wird es renoviert und soll demnächst wieder geöffnet werden.

Nachdem die vier Freunde das Gebäude untersucht und Unterlagen aus der damaligen Zeit gefunden haben, die offenbar nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind, treffen sie sich mit Hester Stone, der Heimleiterin von damals. Sie scheint mehr über die Vorkommnisse (die Schatten!) der Vergangenheit zu wissen, als sie zuerst zugeben möchte. Nach und nach setzen sich die Puzzleteile zusammen. Ein Puzzleteil scheint Paul Grey zu sein, der in den 80ern Hester Stones Stellvertreter war. Ist Priscilla van Straten ebenfalls ein Puzzleteil?

Bis das M.O.R.D.s-Team schließlich weitere Informationen über den Verbleib des Babys von Marietta King erhält, muss es erst ein lebensgefährliches Abenteuer im Gebäude des Waisenhauses hinter sich bringen, in das Randy seinen unwissenden Freund Vince mit hineinzieht. Ich muss zugeben, dass ich mich beim Lesen bremsen musste, um nicht schon mal auf die nächste Seite zu schauen, ob alles gut ausgeht.

  (1)
Tags: all-age, jugendkrimi, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

88 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

jugendkrimi, krimi, entführung, andreas suchanek, olivia

Ein MORDs-Team - Gefährliche Spiele

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 25.11.2014
ISBN 9783958340473
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich muss zugeben, ich war bereits M.O.R.D.s-mäßig gespannt, was mich im vierten Band dieser Serie erwarten würde. Dass es um Danielle gehen würde, war klar. Dass es auch um Shannen gehen würde, hatte bereits die Vorschau aus Band drei verraten.

Zum Inhalt
Im Hause Holt findet ein Dinner statt, auf dem Danielle zähneknirschend die perfekte Tochter darstellt. Ganz im Gegenteil zu ihrem spielsüchtigen, aufmüpfigen Bruder Brandon, der sich mit seinem Vater vor dem Bürgermeister Tyler ein unschönes Wortgefecht liefert. Bevor der Abend richtig starten kann, dringen stürmen Bewaffnete das Anwesen, schlagen Brandon zusammen und entführen Danielle und Shannon.

Den Entführern ausgeliefert, wird Danielles Mutter teilweise wieder zu der Shannon, die sie in den Achtzigern war und heute ausgesprochen erfolgreich hinter ihrer snobistischen Fassade versteckt oder mit Alkohol ertränkt. Nach und nach erfahren wir Bruchstücke aus der Zeit damals und was die früher hübsche und aufgeweckte Shannon so aus der Bahn warf. Ich muss gestehen: Auch wenn ich mir Mühe gebe, sympathischer finde ich die Frau von heute trotzdem nicht. Das liegt wahrscheinlich nicht zuletzt an ihrem Ehemann, Richard Holt, der in diesem Band gleich zu Beginn die Rolle des widerwärtigen Unsympathen übernimmt. Gegen ihn kommen sogar die »Geister der Vergangenheit« fast nicht an.

Da es sich um ein Jugendbuch handelt, bin ich davon ausgegangen, dass am Ende alle vier Freunde - Mason, Olivia, Randy und Danielle - wieder vereint sind, was aber der Spannung keinen Abbruch tat. Bis es so weit war, musste insbesondere Danielle einiges durchstehen!

Goldig finde ich - jetzt noch mehr als bereits in den letzten Bänden - Elisabeth Jenkins. Die liebenswürdige alte Dame scheint »erwacht«. Ich hoffe, dass wir sie zukünftig öfter so erleben werden!

Bisher habe ich die Cliffhanger nicht wirklich als solche wahrgenommen. Ganz anders in diesem Band: Die letzten Sätze im letzten Epilog haben mir einen »Schlag in den Magen« verpasst ...

  (1)
Tags: all-age, jugendkrimi, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

krimi, mord, jugendkrimi, galerie, olivia

Ein M.O.R.D.s-Team - Auf tödlichen Sohlen

Nicole Böhm
E-Buch Text: 110 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 25.09.2014
ISBN 9783958340107
Genre: Jugendbuch

Rezension:


  (0)
Tags: all-age, jugendkrimi, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

181 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

mord, drogen, krimi, jugendliche, freundschaft

Ein MORDs-Team - Der lautlose Schrei

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 116 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 19.08.2014
ISBN 9783958340046
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Barrington Cove treffen wir auf Mason Collister, Randy Steinbeck, Danielle Holt und Olivia Young, vier Teenager mit unterschiedlichen sozialen Hintergründen. Die Reihenfolge der Vorstellung habe ich natürlich absichtlich so gewählt: Unschwer lässt sich erkennen, dass diese Vier zum M.O.R.D.s-Team gehören. Doch dies war nicht immer so.

Mason ist ein guter Basketballer, jedoch machte ihm eine Krankheit einen Strich durch seine weitere Karriere. Mit der Basketballkarriere ging auch sein damals bester Freund. Seitdem hängt er mit Randy, einem Neek (= Geek + Nerd), herum. Während die beiden heraus finden wollen, wer Mason ein schräges Ding anhängen möchte, treffen sie auf Danielle und Olivia. Danielle stammt aus einem reichen Haus und hätte sich unter normalen Umständen wohl kaum mit Olivia abgegeben, die mit ihrer Familie in den Favelas wohnt und bereits selber Geld mit ihren Fotografien verdient.

Zusammen entdecken die Vier in "Der lautlose Schrei" im leerstehenden Haus des verstorbenen Autors Bill Tarnowsky einen verborgenen Raum, in dem sich allerhand geheimnisvolles Material befindet: Tarnowsky scheint sich unter anderem mit dem etwa 30 Jahre zurückliegenden Mord an Marietta King befasst zu haben!

Mason, Randy, Danielle und Olivia beschließen, weitere Nachforschungen zu diesem Fall anzustellen und begeben sich teilweise in nicht unerhebliche Gefahr. Wer ist in den Fall von vor 30 Jahren verwickelt? Und was ist zwischen den Freunden seit damals vorgefallen? Welche Personen aus dem näheren Umkreis des M.O.R.D.s-Teams sind in den Fall verstrickt?

Lieblingszitat aus diesem Band:
"... wir haben unseren eigenen Professor Moriarty."
"Ist das so was wie Doktor Frankenstein?"

Die Geschichte überzeugt im ersten Band mit ihrem angenehm lockeren Schreibstil und spannenden Perspektivenwechseln. Das Buch endet - wie zu erwarten - mit einem Cliffhanger. Ich bin gespannt, wie es weiter geht!

  (1)
Tags: all-age, jugendkrimi, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

einbruch, krimi, jugendkrimi, barrington cove, app

Ein M.O.R.D.s-Team - Eine verhängnisvolle Erfindung

Ute Bareiss
E-Buch Text: 138 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 24.10.2014
ISBN 9783958340381
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach Andreas Suchanek und Nicole Böhm hat nun Ute Bareiss ihr Bestes gegeben, das Abenteuer der vier Freunde Mason, Olivia, Randy und Danielle mit "Eine verhängnisvolle Erfindung" fortzuführen. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Ich weiß nicht genau, warum, aber schon beim Lesen der ersten Kapitel hatte ich das Gefühl, dass ich den Stil einen "Tacken" besser finde als in den ersten beiden Bänden! Die Sätze sind - gefühlt - teilweise länger, verschachtelter, vielleicht könnte man "anspruchsvoller" sagen. Hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen! An dieser Stelle ein kleines "Sorry" an Andreas und Nicole :)

Zum Inhalt (Vorsicht Spoiler!)
Wie man dem Cover unschwer entnehmen kann, geht es im dritten Band in erster Linie um den Computer-Freak, den "Neek", Randy, der bei seiner Tante Barbara Gladstone wohnt. Randy entwickelt gerade eine Handy App, mit der die vier Freunde zukünftig verschlüsselt miteinander kommunizieren wollen. Diese App scheint jedoch auch für andere - finstere - Gestalten interessant zu sein: Schon bald wird bei Randy eingebrochen und sein Rechner gestohlen!

Wer nun meint, weil es hauptsächlich um Randy geht, bekäme er sie auch in diesem Band wieder voll auf die Zwölf, der irrt gewaltig: Nachdem Mason sich noch gar nicht richtig von einem Unfall mit seinem Skateboard erholt hat, wird er auch schon unter Drogen gesetzt und verschleppt (ich war froh, als die Verfolgungsjagd beendet war und ich ich wieder Luft holen konnte!). Als wenn dies nicht genug wäre, stürzt er später bei einem Gerangel noch die Treppe herunter. Armer Mason!

Olivia und Chris werden in diesem Band nur am Rande erwähnt. Zum Einen erscheint die Beziehung der beiden noch recht intensiv zu sein, auch wenn sich die beiden eher selten sehen, zum Anderen gibt es eine witzige Szene, in der er an Sex zu denken scheint und Olivia ganz schnell mit den Gedanken bei Chris' Leihwagen ist, den sie gerne mal so richtig ausfahren möchte. Ja, so haben wir Olivia kennen und lieben gelernt!

Die eigentliche Hauptgeschichte, der Tod von Marietta King, kommt in diesem Band - leider - etwas zu kurz (daher eigentlich ein halbes Sternchen "Abzug"). Zwar bekommt Danielle die Gelegenheit, ihre Gran bezüglich Marietta auszufragen (immerhin war Grans Tochter Shannon doch mit Marietta befreundet!), aber ansonsten scheint der "Fall" nicht groß weiter zu kommen. Zudem könnte man sich fragen, warum die Vier nicht längst auf die Idee gekommen sind (oder habe ich das nur überlesen?), Danielles Großmutter zu interviewen (ihre Mutter auszuquetschen hat sie ja mal vehement abgelehnt), aber man merkt Danielle bei jeder Silbe an, wie ungern sie ihre Gran ausquetschen will. Halten wir ihr das zugute: Eigentlich wollte sie es schon längst fragen, hat es aber aus Rücksicht nicht früher gemacht.

Also bleiben fast alle Fragen weiterhin ungeklärt. Warum z.B. ist Shannon so sehr gegen eine Beziehung zwischen Mason und ihrer Tochter? Steckt hier mehr als nur der - vielleicht vorgeschobene - "Standesunterschied" dahinter? Vielleicht löst sich dieser Knoten ja im vierten Band "Gefährliche Spiele", der schon im November erscheinen wird. Ich freue mich drauf!

  (1)
Tags: all-age, jugendkrimi, krimi   (3)
 
17 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks