Ms_Violins Bibliothek

154 Bücher, 83 Rezensionen

Zu Ms_Violins Profil
Filtern nach
154 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(550)

967 Bibliotheken, 12 Leser, 6 Gruppen, 44 Rezensionen

"zamonien":w=64,"fantasy":w=51,"echo":w=24,"kratze":w=23,"walter moers":w=21,"schrecksenmeister":w=18,"moers":w=15,"alchemie":w=14,"sledwaya":w=14,"humor":w=12,"essen":w=11,"schreckse":w=11,"märchen":w=9,"kochen":w=8,"schrecksen":w=8

Der Schrecksenmeister

Walter Moers
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2009
ISBN 9783492253772
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"bücher":w=1,"deutscher autor":w=1,"bibliomantik":w=1,"seelenbuch":w=1

Die Seiten der Welt

Kai Meyer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.10.2018
ISBN 9783596034307
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

122 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"fantasy":w=3,"bücher":w=3,"kai meyer":w=2,"bibliomantik":w=2,"abenteuer":w=1,"jugendliche":w=1,"mystik":w=1,"bibliothek":w=1,"zaubern":w=1,"rätselhaft":w=1,"jungendbuch":w=1,"fantasy-genre":w=1,"seelenbuch":w=1,"die seiten der welt":w=1,"furia":w=1

Die Seiten der Welt – Nachtland

Kai Meyer
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.03.2018
ISBN 9783596198535
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der zweite Band der Reihe von Kai Meyer ist wieder voller Abenteuer, Fantasie, Spannung, neuer Welten und Buchmagie. 


Furia hat sich voll und ganz dem Widerstand angeschlossen und wurde von Sommerbelle, einer Bibliomantin des Widerstands, ausgebildet, um die eigenen bibliomantischen Fähigkeiten richtig kennenzulernen und nutzen zu können. Auch Isis Nimmernis hat sich dem Widerstand angeschlossen, auch wenn sie immer noch mit ihrer neuen Realität als Siebenstern-Exlibra hadert.

Während der Widerstand weiterhin Pläne schmiedet, wie sie die Adamitische Akademie stürzen können, gehen in den tiefen Refugien Dinge vor sich, die die Aufmerksamkeit der Akademie voll in Anspruch nimmt: die Ideen wüten und verschlingen dabei ein tiefes Refugium nach dem anderen und sie scheinen sich langsam nach oben vorzuarbeiten.


Der Schreibstil hat einen wieder wahnsinnig schnell im Bann und man verfolgt atemlos die Abenteuer der schon liebgewonnenen Figuren mit. Kai Meyer versteht es auch grandios den Leser aufs Glatteis zu führen. So werden teilweise Figuren eingeführt, von denen man denkt, dass sie unseren Protagonisten in Zukunft sicherlich größere Probleme bereiten werden, nur um diese Figuren im Laufe des Buches zu ermorden. Überhaupt kann man sich nie so richtig sicher sein, wer tatsächlich bis zum Ende überleben wird, was einiges zur Spannung - gerade auch in Hinblick auf den dritten Band - beiträgt.


Gestört haben mich nur Kleinigkeiten. So fand ich es manchmal etwas undurchsichtig wieviel Zeit innerhalb der einzelnen Erzählstränge vergeht und ob sie alle zur selben Zeit ablaufen. So war es z.B. sehr verwunderlich, dass gerade noch Mord und Totschlag im Hause Himmel vonstatten ging und Veit und Rachelle Himmel im nächsten Kapitel plötzlich schon Furia und Cat auflauern. Auch das trägt natürlich zur Spannung bei und lässt einen als Leser immer ein wenig im Unklaren, hat mich aber einfach an einigen Punkten manchmal etwas gestört.

Der größte Kritikpunkt allerdings ist für mich, dass ich am Ende das Gefühl hatte, dass irgendwie nichts passiert ist im Buch.

 

Ja, es gab einige Abenteuer und es ging immer mal wieder für verschiedene Charaktere um Leben und Tod und eine ganze Reihe an Figuren musste wieder sterben. Auch haben wir mehr über die Hintergründe von z.B. Cat und Finnian erfahren oder über das Haus Rosenkreutz. Aber im Grunde ist trotzdem nicht viel passiert und außer dass man jetzt etwas mehr über Entstehung und geplantem Verwendungszweck der Nachtlande weiß und wie es dort damals zum Krieg kam, gibt es im Grunde nur noch viel mehr Fragen. 


Fazit: Der Schreibstil von Kai Meyer konnte mich wieder komplett überzeugen und hat mich diesen zweiten Band - trotz einiger Kritikpunkte - voll und ganz genießen lassen und so bin ich froh, dass der dritte und letzte Teil schon hier liegt und auf mich wartet, denn ich möchte jetzt einfach nur noch wissen, wie es mit Furia und den anderen weitergeht.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(173)

347 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"träume":w=7,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"fantasy":w=3,"dämon":w=3,"kerstin gier":w=3,"familie":w=2,"london":w=2,"silber":w=2,"silber - das dritte buch der träume":w=2,"magie":w=1,"schule":w=1,"witzig":w=1,"trilogie":w=1,"probleme":w=1

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.09.2018
ISBN 9783596198788
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im dritten und letzten Band der Reihe zeigt Arthur das wahre Ausmaß seiner Fähigkeiten und was er bereit ist zu tun, während Liv, Henry und Grayson versuchen einen Weg zu finden, ihn aufzuhalten. Außerdem hat Anabel ihre Tabletten abgesetzt und spricht wieder mit ihrem Dämon, von dem sie glaubt, dass er die Treuebrecher bestrafen wird und wäre das alles nicht schon aufregend genug, steht auch noch die Hochzeit von Liv und Mias Mutter mit Grayson und Florences Vater vor der Tür - natürlich mitsamt vom Bocker engagierten Hochzeitsplaner.


Der Schreibstil ist wieder herrlich leicht, fließend, humor- und liebevoll. Man ist wieder schnell in dieser Welt und hält sich gerne dort auf. Die Charaktere entwickeln sich auch immer weiter und ein wenig schmerzt es schon, wenn man daran denkt, dass dies der letzte Teil der Reihe mit ihnen ist. Man hätte gerne noch ein wenig mehr mit ihnen erlebt.

Auch dass man lange rätselt, ob Arthur und Anabel nun doch wieder gemeinsame Sache machen oder ob man Anabel doch noch überzeugen kann, was Wahrheit und was Wahn bzw. Lüge ist, hat mir sehr gut gefallen.

Dass Kerstin Gier es hier übrigens geschafft hat, dass sie Liv nicht doch noch einmal dazu übergehen lässt, Arthur’s Kiefer zu brechen, finde ich fast bewundernswert. Verdient hätte er es jedenfalls, aber natürlich sollte man Konflikte eben nicht mit Gewalt lösen. Befriedigend wäre es trotzdem gewesen.


Gestört hat mich allerdings, dass hier ein paar Figuren/Handlungsstränge eingebracht wurden, die am Ende gar nicht richtig genutzt wurden. So wurde sowohl die Geschichte mit Matt als auch der Hochzeitsplaner irgendwie mittendrin fallen gelassen. Während Matt dabei wenigstens noch einigermaßen zwischen Liv und Henry abgehandelt wurde, wurde die Geschichte mit dem Hochzeitsplaner nur noch mal am Ende in Secrecys neuem Blog aufgenommen. 

Überhaupt fand ich das ganze Hochzeitsthema zu wenig beachtet, dafür dass es so angekündigt wurde. Auch das Bocker hätte hier viel größere Auftritte kriegen können.


Ebenso fast schon enttäuschend fand ich den großen Showdown. Arthur hat vielen Leuten echt übel mitgespielt und zwar scheint am Ende eine gute Lösung gefunden worden zu sein, um ihn an weiteren Unheil zu hindern, aber irgendwie war es dann auch wieder doch etwas zu schnell und einfach.


Ich hätte mir wohl einfach gewünscht, dass alles noch etwas klarer und besser abgeschlossen wird oder es sich zumindest etwas abgeschlossener anfühlen würde. 


Fazit: Ein guter, letzter Teil mit leichten Schwächen vor allem im Abschluss, der sich einfach nicht so richtig abgeschlossen anfühlen wollte. Der Schreibstil und die Charaktere konnten erneut wieder viel rausreißen, was innerhalb der Erzählung nicht so ganz gepasst hat und somit werde ich sicherlich auch andere Bücher von Kerstin Gier anlesen.

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

301 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

"liebe":w=10,"schule":w=10,"hamburg":w=10,"lehrerin":w=5,"brennpunktschule":w=5,"roman":w=4,"musical":w=4,"musical ag":w=4,"humor":w=3,"lehrer":w=3,"mobbing":w=3,"schüler":w=3,"liebesroman":w=2,"vorurteile":w=2,"brennpunkt":w=2

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176908
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als die Musik- und Geografielehrerin Annika plötzlich von ihrer Traumschule an eine Brennpunktschule versetzt wird, stellt sich ihr Leben völlig auf den Kopf und sie will nur noch so schnell wie möglich zurück in ihr altes, gemütlicheres Lehrerleben. Zwei ihrer ehemaligen Kollegen geben ihr den Hinweis, dass sie wohl nur abkommandiert wurde, weil sie sich nicht genügend eingebracht habe und so beschließt Annika an ihrer neuen Schule eine Musical-AG zu gründen und damit auch gleich einen Theaterpreis zu ergattern, denn dann will ihr alter Schulleiter sie bestimmt sofort zurück.

Das Ganze ist natürlich leichter gesagt als getan, denn die Schüler stellen sich als eher talentfrei heraus und schließlich wendet sie sich hilfesuchend an Tristan, in den die 16jährige Annika unsterblich verliebt war und der mittlerweile Regisseur und - wie sie von ihrer Mutter erfahren hat - gerade „zwischen zwei Engagements“ ist. 

Das Drama kann nun also seinen Lauf nehmen.


Ich muss sagen, dass mir der Einstieg dieses Mal ungewohnt schwer fiel. Es hat eine ganze Weile gedauert bis ich wirklich mitfiebern konnte. Dann hat mich die Geschichte aber irgendwann doch plötzlich gepackt und ich konnte mich kaum noch loseisen.


Ich kann nicht einmal genau sagen, was dieses Mal der Knackpunkt war. Vielleicht dass sich der Anfang einfach ein wenig zu klischeebeladen angefühlt hat („Fack ju Goethe“ lässt grüßen) oder dass Anni sich zu sehr selbst bemitleidet hat, weil sie jetzt an einer für sie schwierigeren Schule unterrichten muss und die Schüler nun mal andere Sorgen haben als ihre privilegierten Schüler zuvor und sie jetzt als Lehrerin einfach mehr gefordert wird.

Der Funke wollte dieses Mal einfach erst nicht richtig überspringen. Als Anni dann aber endlich Einsatz zeigt und sie ihre Schüler besser kennenlernt und man auch als Leser immer mehr über Annika, ihre Schüler, ihre Freunde (v.a. Nele, Sebastian und Kai), ihr Leben und auch über Tristan erfährt, desto mehr wird man in diese Geschichte gezogen, fiebert und leidet mit und will das Buch einfach gar nicht mehr weglegen und dass auch Knut (Taxifahrer, Armor, Lebensexperte, Quell unendlicher Weisheit) hier wieder ein paar kleinere, aber natürlich entscheidende Auftritte hat, hat mich besonders gefreut.


Fazit: Nach kleineren Startschwierigkeiten konnte mich auch dieser Petra Hülsmann Roman wieder voll überzeugen. Die Figuren wachsen einem mal wieder ans Herz und man will für alle nur ein Happy End, dass dieses dann eben nicht alle bekommen bzw. es teilweise anders aussieht als erwartet, war zudem ein herrlich realistischer Aspekt. 

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"amrum":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"liebesroman":w=1,"sommer":w=1,"urlaub":w=1,"sommerroman":w=1,"vw-bus":w=1,"von_taxina":w=1

Immer wieder im Sommer

Katharina Herzog
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499275333
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=1,"football":w=1,"poppy j. anderson":w=1,"new york titans":w=1,"maskottchen":w=1,"küss mich du vollidiot":w=1

Küss mich, du Vollidiot

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.10.2014
ISBN 9781502596642
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"new york titans":w=4,"liebe":w=3,"football":w=2,"vater-sohn-beziehung":w=1,"alleinerziehende mutter":w=1,"seth":w=1,"exfrau":w=1,"band 9":w=1,"poppy j. anderson":w=1,"quaterback":w=1,"ex-footballspieler":w=1,"unzuverlässiger vater":w=1,"mannschaftsarzt":w=1,"hände weg vom quarterbeck":w=1,"avery lancaster":w=1

Hände weg vom Quarterback

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 354 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 17.07.2014
ISBN 9781500563783
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

113 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"urban fantasy":w=5,"das erbe der macht":w=5,"fantasy":w=4,"magie":w=4,"schattenfrau":w=4,"silberknochen":w=4,"ascheatem":w=4,"andreas suchanek":w=3,"band 10":w=3,"lichtkämpfer":w=3,"spannung":w=2,"reihe":w=2,"traumwelt":w=2,"greenlight press":w=2,"wall":w=2

Das Erbe der Macht - Ascheatem

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 23.08.2017
ISBN 9783958342705
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"football":w=4,"liebe":w=3,"poppy j. anderson":w=3,"new york titans":w=3,"new york":w=2,"scheidung":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"unfall":w=1,"trennung":w=1,"pferde":w=1,"neuanfang":w=1,"karriere":w=1,"chick lit":w=1

Auszeit für die Liebe

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.05.2014
ISBN 9781499390070
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieses Mal lernen wir den neuen im Team, Quinn Atherton, endlich besser kennen. Seine Agentin Bobby hatte ja schon in einem Vorgängerband ihren eigenen großen Auftritt. 

Quinn ist mit seinem Leben eigentlich zufrieden, wenn seine Frau, Bryce, nicht von ihm verlangen würde, die Scheidungspapiere zu unterschreiben. Er versteht den Grund für die Trennung nämlich nicht wirklich und will sie viel lieber zurück. Als Bryce nach New York kommt, um ihn erneut zu drängen, die Papiere endlich zu unterschreiben, sieht er seine Chance gekommen.


Eine wieder einmal gut erzählte Liebesgeschichte innerhalb der Titans-Reihe, bei der einem die Hauptfiguren schnell ans Herz wachsen. 

Jedoch hat mich gestört, dass der Grund ihrer Trennung Quinn erst auf den letzten Seiten wirklich klar geworden ist, obwohl er - im Gegensatz zum Leser - schon zuvor alle Informationen darüber hatte. Erst nach einem weiteren, finalen Streit kommt er auf die Idee sich das alles mal ernsthaft durch den Kopf gehen zu lassen und braucht auch keinen Anstoß von außen um plötzlich nicht nur Bryce Einstellung zu verstehen, sondern auch alles für ein Happy End in die Wege zu leiten.


Fazit: Zwar wieder ein lustiger, romantischer, leicht und flüssig geschriebener Titans-Roman, doch konnte mich sowohl der Konflikt zwischen den Protagonisten als auch dessen Auflösung nicht wirklich überzeugen. 

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

114 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"magie":w=7,"urban fantasy":w=6,"das erbe der macht":w=6,"silberknochen":w=6,"fantasy":w=5,"andreas suchanek":w=5,"lichtkämpfer":w=4,"erbe der macht":w=4,"schattenkrieger":w=3,"spannung":w=2,"verrat":w=2,"misstrauen":w=2,"band 9":w=2,"johanna von orléans":w=2,"schattenfrau":w=2

Das Erbe der Macht - Silberknochen

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 138 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 03.07.2017
ISBN 9783958342675
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

119 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"magie":w=9,"das erbe der macht":w=8,"opfergang":w=7,"urban fantasy":w=6,"ägypten":w=5,"andreas suchanek":w=5,"kleopatra":w=5,"lichtkämpfer":w=4,"erbe der macht":w=4,"fantasy":w=3,"spannung":w=3,"humor":w=3,"schattenkrieger":w=3,"anubis":w=3,"essenz":w=2

Das Erbe der Macht - Opfergang

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 161 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 15.05.2017
ISBN 9783958342620
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

120 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

"das erbe der macht":w=10,"fantasy":w=8,"lichtkämpfer":w=8,"urban fantasy":w=6,"andreas suchanek":w=6,"schattenzeit":w=6,"magie":w=5,"schattenkämpfer":w=5,"schattenfrau":w=4,"rache":w=3,"kampf":w=3,"castillo":w=3,"erbe der macht":w=3,"spannung":w=2,"reihe":w=2

Das Erbe der Macht - Schattenzeit

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 153 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 10.04.2017
ISBN 9783958342590
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

170 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"italien":w=9,"liebe":w=8,"münchen":w=5,"roman":w=2,"humor":w=2,"reihe":w=2,"reise":w=2,"eifersucht":w=2,"schauspieler":w=2,"roadtrip":w=2,"autofahrt":w=2,"katrin koppold":w=2,"aussicht auf sternschnuppen":w=2,"familie":w=1,"belletristik":w=1

Aussicht auf Sternschnuppen

Katrin Koppold , , ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 31.07.2015
ISBN 9783499269851
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

149 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

"das erbe der macht":w=11,"schattenfrau":w=11,"magie":w=8,"fantasy":w=7,"urban fantasy":w=7,"andreas suchanek":w=7,"lichtkämpfer":w=5,"spannung":w=4,"erbe der macht":w=4,"action":w=3,"magier":w=3,"band 6":w=3,"greenlight press":w=3,"freundschaft":w=2,"verrat":w=2

Das Erbe der Macht - Schattenfrau

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 27.02.2017
ISBN 9783958342477
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Reihe hat ihren Halbzeitpunkt erreicht und wartet mit so einigen spannenden Erzählsträngen auf. Aber es wird vor allem tatsächlich das große Rätsel um die Schattenfrau gelöst und man erfährt, wer sich in den Schatten verbirgt. Wirklich überraschend kam es für mich allerdings nicht, da sich die Hinweise doch immer mehr verdichtet haben. Die Frage war eigentlich nur noch, wie das möglich sein konnte.

Diese letzten Puzzleteilchen finden zum Glück auch noch ihren Platz und am Ende steht man da und muss eigentlich sagen, dass sich die Schattenfrau selber erschaffen hat.


Außerdem gibt es auch jede Menge Hintergrundinfos zu Chris und Kevins Familie und ja genau genommen deren Zeugung. Eindeutig wird es hier noch so einiges zu klären geben.


Und als wäre das alles noch nicht genug, schaffen es die Schattenkämpfer ins Castillo einzudringen. Gemeinerweise ist dieser Kampf jedoch in den nächsten Teil ausgelagert. Gibt ja noch nicht genug, worüber man sich den Kopf zerbrechen könnte.


Fazit: Spannend! Endlich wird das große Rätsel um die Schattenfrau gelöst. Das große Paradoxon, dass dabei entsteht, lasse ich jetzt erst mal unbeachtet und greife einfach stillschweigend zum nächsten Band.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

139 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

"fantasy":w=11,"das erbe der macht":w=11,"magie":w=7,"andreas suchanek":w=7,"urban fantasy":w=6,"silberregen":w=5,"erbe der macht":w=4,"spannung":w=3,"greenlight press":w=3,"lichtkämpfer":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"london":w=2,"magier":w=2,"schatten":w=2

Das Erbe der Macht - Silberregen

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.01.2017
ISBN 9783958342460
Genre: Fantasy

Rezension:

Im fünften Band versuchen Jen, Alex und Clara den zweiten Sigilsplitter zu finden. Natürlich möglichst vor der Schattenfrau. Dazu müssen sie dieses Mal in eine ungewöhnliche Dimensionsfalte, die eine alternative (Steampunk!) Version von London beinhaltet und in der Magier gehasst und verfolgt werden.

Unterschlupf finden sie dort bei einer rätselhaften Lady Morgause - ein Name, der doch immer einen gewissen Beigeschmack hinterlässt (denkt man an Merlin/ die Artussage) -  und ihren „Waisenkindern“.


So richtig mitreißen konnte mich dieser Teil nicht, dabei kann ich nicht einmal genau sagen, woran es lag. Er schien mir an vielen Stellen einfach zu sehr ein Lückenfüller zu sein, denn dass im nächsten Band größeres passiert, wird ziemlich klar gestellt.

Da konnte auch der Einblick in Max’ Gefühls- und Gedankenwelt nicht viel retten. Auch wenn ich sehr froh bin, dass hier deutlich wird, dass traumatische Ereignisse auch verarbeitet werden müssen, selbst in Büchern und unter - in diesem Falle - Lichtkämpfern. Für so etwas haben andere Geschichten oft keine Zeit, daher empfand ich es wirklich mal als eine erfrischende Abwechslung.


Gestört hat mich dieses Mal wieder mehr, dass scheinbar immer mehr Fragen auftauchen, aber kaum welche beantwortet werden. Da setze ich sehr viel Hoffnung in den nächsten Teil der immerhin den Titel „Die Schattenfrau“ trägt.

Wo wir gerade bei ihr sind: Wo ist sie dieses Mal plötzlich hergekommen und warum kann sie diese Dimensionsfalte betreten, andere Unsterbliche aber nicht?

Und woher wissen die Schattenkrieger und die Schattenfrau überhaupt von den Splittern und wo diese zu finden sind?


Ich sage ja, zu viele Fragen, die mich dieses Mal einfach ein wenig frustriert haben.


Fazit: Den fünften Band empfand ich ein wenig als Durchhänger vor einem gefühlt größeren nächsten Thema (die Schattenfrau!). So konnte er mich einfach nicht so richtig mitreißen wie seine beiden Vorgänger und ließ mich trotz vieler guter Punkte ein klein wenig frustriert zurück und obwohl ich eigentlich erst anderes auf meiner Leseliste abhaken müsste, werde ich vielleicht doch direkt zum nächsten Teil greifen müssen. 

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

160 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 84 Rezensionen

"das erbe der macht":w=13,"fantasy":w=12,"feuerblut":w=12,"andreas suchanek":w=10,"schattenfrau":w=8,"magie":w=7,"urban fantasy":w=6,"erbe der macht":w=6,"greenlight press":w=5,"lichtkämpfer":w=5,"spannung":w=4,"magier":w=3,"band 4":w=3,"sigil":w=3,"freundschaft":w=2

Das Erbe der Macht - Feuerblut

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 159 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 09.12.2016
ISBN 9783958342453
Genre: Fantasy

Rezension:

Im vierten Band der Reihe geht es langsamer zur Sache als noch im dritten Band, wo es von Anfang ständig um Leben und Tod ging und man kaum zum Atmen kam. 

Hier scheint es erst einmal mit ruhiger Recherchearbeit los zu gehen. Clara, Chloe und Chris machen sich auf den Weg nach Chicago zu Claras Familie, die einen alte Magierfamilie ist und damit selber über eine große Bibliothek verfügt, was nach dem Brand in der Bibliothek des Castillos dringend notwendig ist. Außerdem sollen sie nach Hinweisen suchen, die Clarars Familie, die Ashwells, mit der Schattenfrau in Verbindung bringen könnten.


Währenddessen hat Jen einiges aus dem Buch der Prophezeiungen erfahren und so werden sie und Alex nach Indien auf geheime Mission geschickt, um dort einen der Sigilsplitter zu finden. Natürlich werden sie dort schon erwartet.


Dieses Mal ist zwar auch viel Spannung und einiges an Kampfgeschehen enthalten, doch geht es nicht ganz so rasant zu wie im Vorgängerband. Eine wohltuende Abwechslung!


Besonders Claras Hintergrundgeschichte steht dieses Mal im Fokus und liefert dabei auch noch eine ganz neue Splittergruppe neben Licht- und Schattenkämpfern, die die magische Herrschaft übernehmen und die Unsterblichen loswerden wollen. Noch bin ich mir nicht sicher, ob mir das nicht irgendwann zu viele Parteien werden, aber scheinbar wollen sie sich jetzt erst einmal zurückhalten und den Dingen ihren Lauf lassen. Ich lasse mich überraschen!


Fazit: Eine neue Gruppe im Kampf um die magische Vormachtstellung, wieder mal Kämpfe auf Leben und Tod, ein paar kleine Schritte im Hinblick auf die Schattenfrau und wieder mal etwas mehr Hintergrundgeschichte. Alles erneut in meist kurzen (snackgroßen) Kapiteln verpackt und das ganze wieder in einem viel zu kurzen Buch, welches mich durchaus überzeugen konnte und mich erneut ungeduldig nach dem nächsten Band greifen lässt.


  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

178 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

"wechselbalg":w=17,"fantasy":w=11,"das erbe der macht":w=11,"urban fantasy":w=6,"andreas suchanek":w=6,"lichtkämpfer":w=6,"magie":w=4,"erbe der macht":w=4,"macht":w=3,"greenlight press":w=3,"castillo":w=3,"essenz":w=3,"schattenfrau":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2

Das Erbe der Macht - Wechselbalg

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 01.12.2016
ISBN 9783958342286
Genre: Fantasy

Rezension:

Im dritten Teil der Reihe geht es wieder einmal wahnsinnig rasant zu. Während Jen und der neuerweckte Alex an einem unbekannten Ort wiederfinden und dort auf einen uralten - potenziell tödlichen - Zauber treffen, müssen ihre Freunde im Castillo den Wechselbalg finden und ausschalten bevor er noch größeren Schaden anrichten kann.


Die einzelnen Kapitel sind meist sehr kurz und meist wechselt man dabei ständig vom Castillo zu Alex/Jen. Dadurch hat man das Gefühl, dass die gaze Geschichte in einem extremen Tempo abläuft, was die Spannung nur noch mehr erhöht. Dabei sind die vielen kleinen Cliffhänger mit denen die Kapitel gerne enden natürlich besonders fies und man will - und kann - das Buch so kaum zur Seite legen. 
Hier ist seine Kürze dann wohl Segen und Fluch zugleich, denn während man es eben schnell durchgelesen hat und so irgendwann wieder zu Atem kommen kann, hat man es eben schnell ausgelesen und kann gar nicht fassen, dass man schon wieder am Ende angelangt ist.

Trotz viel Situationsdramatik und der dadurch ausgelösten Spannung, bleibt aber doch Platz dafür, dass man zumindest stückchenweise immer mehr Hintergrundwissen über einzelne Charaktere vermittelt bekommt. 

Fazit: Es gab einige neue Hinweise - gerade in Bezug auf die Schattenfrau - und die Spannung ist fast unablässig sehr hoch, sodass man das Buch kaum weglegen möchte und doch findet sich auch wieder Platz, um die Charaktere etwas besser kennen zu lernen. Leider sind aber nicht nur die einzelnen Kapitel immer nur sehr kleine Häppchen, sondern auch das Buch an sich. Für einige sicherlich kein Problem; ich jedoch bin - was Bücher und ihre Geschichten angeht - wahnsinnig ungeduldig und will immer alles und zwar sofort und werde nicht gerne hingehalten. Gut, dass der nächste Band schon auf mich wartet!

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1,"poppy j. anderson":w=1,"just married 4":w=1,"vier hochzeiten und ein rockstar":w=1

Vier Hochzeiten und ein Rockstar

Poppy J. Anderson
E-Buch Text
Erschienen bei null, 05.06.2018
ISBN B07DKR1XTC
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"liebe":w=3,"familie":w=2,"geheimnis":w=2,"emma wagner":w=2,"hochzeit":w=1,"familiengeschichte":w=1,"hilfe":w=1,"freund":w=1,"freundin":w=1,"herz":w=1,"dramatisch":w=1,"bauernhof":w=1,"finden":w=1,"heiratsantrag":w=1,"hof":w=1

Wir. Für immer.

Emma Wagner
E-Buch Text: 383 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 29.06.2017
ISBN B073KBLW7R
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=1,"poppy j. anderson":w=1,"just married 3":w=1,"vier hochzeiten und ein herzensbrecher":w=1

Vier Hochzeiten und ein Herzensbrecher

Poppy J. Anderson
E-Buch Text: 289 Seiten
Erschienen bei null, 03.05.2018
ISBN B07CKRW15F
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"fantasy":w=1,"ebook":w=1,"antiquariat":w=1,"bewusstloser fremder":w=1,"eine super spannende und fazinierende geschichte":w=1

Das Buch der Sinne

Lara Steel
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 12.03.2018
ISBN B07BFKHWJM
Genre: Fantasy

Rezension:

Als Alice Großvater unerwartet stirbt, muss sie kurzfristig ihr Medizinstudium unterbrechen, um sich um sein Antiquariat zu kümmern. Dort entdeckt sie ein ungewöhnliches Buch, welches nicht nur urplötzlich durch den Laden fliegt, sondern auch noch einen Mann „ausspuckt“. Dessen Geschichte klingt nicht nur unglaublich, sondern bringt Alice auch noch in ungeahnte Gefahren, denn irgendwie muss sie nun helfen, die Macht des Buches aufzuhalten.


Die Idee ist mal wieder spannend und auch die Protagonisten wachsen einem schnell ans Herz. Der Antagonist ist einem auch ab dem ersten Moment herrlich unheimlich und deutlich unsympathisch. Dennoch hätte Lara Steel der Geschichte ruhig etwas mehr Zeit und Raum zur Entfaltung geben dürfen, da sie stellenweise für meinen Geschmack einfach zu hastig erzählt wird.


Fazit: Spannende Idee. Liebenswerte Protagonisten. Leider manchmal etwas zu hastig erzählt. Hätte sich ruhig etwas mehr entfalten dürfen. Dennoch wurde ich größtenteils gut unterhalten.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

259 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

"tod":w=11,"humor":w=9,"freundschaft":w=4,"leben":w=4,"schmetterlinge":w=4,"liebe":w=2,"krankenhaus":w=2,"schwarzer humor":w=2,"martin":w=2,"sebastian niedlich":w=2,"roman":w=1,"freunde":w=1,"schicksal":w=1,"glück":w=1,"sterben":w=1

Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens

Sebastian Niedlich
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.03.2015
ISBN 9783862654833
Genre: Humor

Rezension:

Der achtjährige Martin lernt am Totenbett seiner Oma den Tod kennen. Dieser ist zunächst zwar überrascht, dass ein Sterblicher ihn sehen kann, versucht aber bald darauf eine Freundschaft zu dem Jungen aufzubauen und glaubt, dass Martin dazu ausersehen ist, irgendwann einmal - genauer: nach seinem Tod - seinen Job zu übernehmen.

Eine Vorstellung, die Martin so gar nicht teilen möchte.


Das Buch konnte mich leider gar nicht überzeugen. Dem Titel und Klappentext nach hatte ich viel mehr schwarzen Humor erwartet, wurde jedoch ziemlich enttäuscht. 

Martin beim Aufwachsen zu verfolgen bietet zwar dank Tods Einmischung immer mal wieder leicht skurrile Momente, aber so richtig konnte bei mir der Funke nicht überspringen.


Im Gegenteil war ich ab einem bestimmten Zeitpunkt von Martin hauptsächlich genervt. Er gibt nämlich Tod die Schuld daran, dass die Menschen sterben müssen und während Tod ihm immer wieder erklärt, dass er nur die Seelen abholt, sonst aber keinerlei Einfluss auf das Ableben der Menschen hat, hört Martin ihm dabei nie wirklich zu bzw. glaubt ihm nicht, sodass viele ihrer Gespräche/Streitereien sich im Kreis zu drehen scheinen. 


Fazit: Die Geschichte  und die Charaktere entwickeln sich nur langsam und treten lange Zeit ziemlich auf der Stelle. Dazu kommt, dass ich mir ausgehend von Titel und Klappentext mehr erhofft hatte, als ich dann tatsächlich bekommen habe. Für mich alles in allem also leider eine ziemliche Enttäuschung.

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

(K)ein Flirt unter dieser Nummer

Lara Steel
E-Buch Text: 212 Seiten
Erschienen bei null, 22.08.2017
ISBN B07532L38Z
Genre: Sonstiges

Rezension:

Amber Lovegood ist alleinerziehende Mutter eines fünfjährigen Sohnes, der liebend gerne heimlich das Telefon nimmt, um damit wildfremde Nummern anzurufen. Als Amber ihren Sohn eines Abends wieder einmal dabei erwischt, ist sie zuerst nur froh, dass er dieses Mal nicht wieder jemanden in Australien angerufen hat, denn sie hat schon Schwierigkeiten genug alle normal anfallenden Rechnungen im teuren London zu bezahlen.

Der Mann am anderen Ende der Leitung stellt sich als Tom Jefferson vor und ist Amber sofort sympathisch und als ihr reicher Ex-Ehemann ihr damit droht, das alleinige Sorgerecht für Jimmy zu beantragen und sie so komplett aus dem Leben ihres Sohnes zu verbannen, erzählt sie Tom davon, der auch gleich mit einem verrückten Plan auffährt, um Amber und Jimmy zu helfen.


Die Charaktere werden einem schnell sympathisch und die Geschichte an sich scheint zunächst auch vielversprechend, wenn natürlich auch recht vorhersehbar. Dann wird jedoch versucht zu viel Drama reinzubringen, zuerst gleich zweimal in Form des Ex, der schon sehr früh als Arschloch tituliert wird und diesem Titel mehr als Ehre macht, dessen Auftauchen aber immer sehr kurz abgehandelt wird (und die Frage aufwirft, ob man dort eigentlich keine Türen verschließen kann).

Zum Ende hin wird dann auch noch einmal zusätzlich in Form einer normalerweise tödlichen Krankheit versucht Dramatik in die Geschichte zu bringen, deren - natürlich vollständige - Heilung und der Weg dorthin allerdings kaum Platz findet. 


Dieser Versuch die ganze Geschichte unnötig zu dramatisieren und der Umgang mit diesen einzelnen immer nur sehr kurzen Situationen, hätte wesentlich besser sein können und hat für mich die Geschichte, die wirklich süß begonnen hat, schließlich extrem ins Unglaubwürdige und fast schon Lächerliche gezogen.

Schade.


Fazit: Leider konnte mich dieser Roman von Lara Steel dieses Mal kaum überzeugen. Sind die Protagonisten auch schnell sympathisch, wird durch den Versuch übermäßig Drama in die Geschichte zu bringen und vor allem die viel zu kurze Abfertigung dieser einzelnen Situationen leider viel Potenzial verschenkt.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"vertrauen":w=1,"geheimnisse":w=1,"einsamkeit":w=1,"contemporary romance":w=1,"poppy j. anderson":w=1,"vier hochzeiten und ein highlander":w=1,"just married 2":w=1

Vier Hochzeiten und ein Highlander

Poppy J. Anderson
E-Buch Text: 396 Seiten
Erschienen bei Independently published, 29.03.2018
ISBN B07BL5KYWW
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der zweite Teil der Reihe setzt dort an, wo Harper nach ihrer geplatzten Hochzeit mit Grant sich auf den Weg zur Insel Lewis macht und wir erfahren, wie sie Cameron kennengelernt hat und wie es schließlich zu ihrer überstürzten Hochzeit kam.

Dass die beiden recht wenig voneinander wissen, wird ihnen schnell nach ihrer Hochzeit klar und während Harper Cameron gerne alles erzählt, versucht dieser allen Fragen über seine Vergangenheit aus dem Weg zu gehen, was natürlich nicht lange gut gehen kann.

Dieser Teil hat mir besser gefallen als der erste, da er mich einfach viel schneller in seinen Bann ziehen und größtenteils gut unterhalten konnte. 

Die Charaktere sind sofort sympathisch, allerdings wird Camerons Weigerung sich Harper gegenüber zu öffnen, schnell nervig. 
Als es zu einem ersten kleineren Streit kommt, scheint Cameron schnell einsichtig zu sein.  gibt Harper Recht und gelobt im Grunde Besserung. Kurze Zeit später will er aber erneut nicht über seine Familie oder seinen Beruf sprechen bzw. was ihn in das abgelegene Cottage auf der Insel gebracht hat und es entsteht ein erneuter Streit, der nur durch das unerwartete Auftauchen von Camerons Vater und dessen schlechter Nachricht beendet wird. 
Jetzt wäre eigentlich Camerons Chance gekommen, sich seiner neuen Frau gegenüber endlich zu öffnen - wie er es ja ständig seinem inneren Monolog nach vorhat -, jedoch verschließt er sich nur noch mehr, was bald zum vorhersehbaren Bruch zwischen den beiden führt. 
Dieses innere Hin und Her von Cameron fand ich nicht besonders logisch bzw. nachvollziehbar, da er ja immer wieder zugibt, Harpers Sicht verstehen zu können, dann aber eben doch wieder mauert.

Fazit: Trotz ein paar kleiner Kritikpunkte hinsichtlich Camerons Motivation vor Harper seine Vergangenheit nicht offen legen zu wollen, hatte ich größtenteils Spaß mit diesem zweiten Teil der Reihe, da die Protagonisten doch einfach sehr schnell, sehr sympathisch rüberkommen. Noch schöner wäre es gewesen, wenn wir noch ein klein wenig mehr von einigen Charakteren aus dem ersten Band gehört hätten (v.a. Lucy), aber vielleicht wird das im dritten Teil ja wieder anders.

  (23)
Tags:  
 
154 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.