Myladypersephones Bibliothek

9 Bücher, 8 Rezensionen

Zu Myladypersephones Profil
Filtern nach
9 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

270 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

"tod":w=12,"humor":w=10,"freundschaft":w=4,"leben":w=4,"schmetterlinge":w=4,"sebastian niedlich":w=3,"liebe":w=2,"krankenhaus":w=2,"schwarzer humor":w=2,"martin":w=2,"roman":w=1,"freunde":w=1,"schicksal":w=1,"glück":w=1,"sterben":w=1

Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens

Sebastian Niedlich
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.03.2015
ISBN 9783862654833
Genre: Humor

Rezension:

Dieser lustige Roman von niedlich ist wirklich sehr empfehlenswert. Es geht um Martin, sein Leben und seine Begegnung mit dem Tod. Nein er stirbt nicht - ich meine den leibhaftigen Tod. Den personifizierten Tod. Den Sensenmann. Und so sieht er auch aus. Ein mageres Kerlchen in einer schwarzen Kutte mit ... einer Sense ? Nein, mit einem Kescher für Schmetterlinge. Damit fängt er nämlich die Seelen der Menschen ein. Aber zunächst möchte ich mich doch auf Martin konzentrieren. Bereits im jungen Alter von 4 Jahren, ist er im Stande die Personifizierung des Todes zu sehen, als seine Geliebte Omi stirbt. Der Tod ist nicht minder überrascht, dass er gesehen werden kann und besucht Martin im Laufe seines Lebens immer wieder zu den ungünstigsten Zeitpunkten. Er bringt ihm Schach spielen bei und teleportiert sich mit ihm um die Welt. Martin soll Tods Nachfolger werden, dieser weigert sich allerdings dieses Schicksal anzunehmen. Martin übernimmt nah und nach die speziellen Fähigkeiten des Todes, wie z.B. Den Todeszeitpunkt anderer Menschen hervorzusehen oder sich von einem Ort zum anderen zu teleportieren. Als das unausweichliche kurz bevor steht und Martin ums Leben kommt, nimmt die Handlung eine komplette Wendung und das Blatt wendet sich. Wer schwarzen Humor liebt und offen ist für lustigen Quatsch, für den ist dieses Buch ein muss! Ich hab mir gleich Band 2 gekauft und auch andere Werke des Autors besorgt. Niedlich hat einen sehr lustigen Schreibstil und das Buch liest sich ganz schnell Follow me on Instagram @myladypersephone

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"fantasy":w=1,"#ankebecker":w=1,"#vereintewelten":w=1,"#fremdemacht":w=1

Vereinte Welten: Fremde Macht

Anke Becker
E-Buch Text: 442 Seiten
Erschienen bei null, 15.03.2019
ISBN B07NJ8WZF5
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"fantasy":w=1,"engel":w=1,"mythisch":w=1,"blackvision":w=1,"sophiamay":w=1

Black Vision

Sophia May
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Kampenwand, 25.05.2018
ISBN 9783947738007
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieses Fantasy Abenteuer ist mal was Anderes... Wir begegnen Engeln, Erzengeln, Abtrünnigen (gefallene und verbannte Engel) und Menschen. Die 15-jährige Glorya, von allen nur Glory genannt, ist die Prinzessin von Helsting, ein Erzengel der besonderen Art und Schützerin der Erde. Alles beginnt damit, dass die kleine Glory kurz nach ihrer himmlischen Geburt einfach verschwindet und nicht mehr auftaucht. Ihre Eltern Erzengel Michael und Erzengel Gabriela sind am Boden zerstört und wissen nicht wohin mit sich. Bis einige Monate später auf der Erde im Königshaus von Helsting eine Prinzessin geboren wird - Glorya. Sie besitzt die reinste Seele von allen, hat zwei himmlische und zwei erdische Eltern und wird somit zur Schützerin der Erde berufen. Ihre Identität ist im Palast kein Geheimnis und so wechselt Glory regelmäßig zwischen Himmel und Erde hin und her, da sie in beiden Dimensionen Verpflichtungen, wie Schule oder Kampftraining hat. Die junge Prinzessin entdeckt, dass sie zu all dem noch eine weitere Gabe besitzt. Sie kann ihre Gestalt beliebig verwandeln, was ihr im Kampf sehr zugute kommt. Ein Adler, ein Panther oder ein Baum - es sind keine Grenzen gesetzt. Der junge Carvel, Prinz eines Nachbarkönigreiches, der das Helsting Anwesen für einige Tage besucht, bringt die junge Glory mit seiner charmanten Art und seinem guten Aussehen völlig durcheinander. Als sie eines Tages von einer Gruppe Abtrünnigen entführt und gefoltert wird, ist klar, dass diese kurz vor ihrer Rückkehr stehen und nur Glorya die Welt davor beschützen kann. Es stellt sich heraus, dass der süße Carvel der Sohn des Anführers der Abtrünnigen ist. Daraufhin bricht Glorys Welt zusammen, da sie sich so in dem Prinzen getäuscht hat. Er beteuert, dass er nichts mehr mit den Abtrünnigen zu tun hat und sich von seinem Vater Jahre zuvor abgewandt hat. Doch kann sie ihm glauben oder weiterhin vertrauen? Es kommt wie es kommen muss und die Abtrünnigen kommen auf die Erde, um einen Krieg gegen die Engel und somit gegen den Himmel anzuführen. Glory kämpft tapfer an oberster Front, der hübsche Carvell an ihrer Seite. Gemeinsam mit der himmlischen Armee stellen sich die Engel und Erzengel dem Bösen und versuchen den Anführer - Xaleus - zu stürzen. Als Glory eins gegen eins gegen Xaleus kämpft, sind all ihre himmlischen Fähigkeiten gefragt, um ihn zu besiegen und die Welt vor den Abtrünnigen zu retten. Das Buch liest sich sehr schnell und ist trotz einiger orthographischen Fehler recht spannend. Obwohl manche Zusammenhänge einfach fehlen, oder man vor vollendete Tatsachen gestellt wird, ohne dass eine Erklärung zum Sachverhalt genannt wird, habe ich das Buch gerne gelesen. Eine leichte Lektüre für zwischendurch. Follow me on Instagram @myladypersephone

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

114 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

"magie":w=7,"fantasy":w=6,"jugendbuch":w=4,"geheimnis":w=4,"insel":w=4,"abenteuer":w=3,"kerzen":w=3,"sturmwächter":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"kinderbuch":w=2,"irland":w=2,"sturm":w=2,"roman":w=1,"spannung":w=1

Sturmwächter – Das Geheimnis von Arranmore

Catherine Doyle , Cornelia Haas , Sylke Hachmeister
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 21.01.2019
ISBN 9783789109522
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dieses total tolle Abenteuerbuch entführt uns in den Norden Irlands auf eine kleine magische Insel. Der 11 - jährige Fionn begibt sich mit seiner älteren Schwester für ein paar Tage zu seinem Großvater. Sobald der Junge die verzauberte Insel betritt, spürt er eine seltsame tiefe Verbundenheit mit ihr. Sein Opa, ein alter mysteriöser Kerzenmacher, ist den ganzen Tag damit beschäftigt in Rätseln über die Insel zu sprechen und hortet zudem hunderte von selbst gezogenen Kerzen in seiner kleinen Hütte. Als Fionn erfährt, dass sein Großvater der Sturmwächter der Insel ist, begreift er zunächst nicht was dies bedeutet. Warum sind in der Hütte unzählige Kerzen verstaut? Warum darf die Kerze auf dem Kaminsims niemals ausgehen? Und was hat es mit der geheimnisvollen Meereshöhle zu tun, von der alle auf der Insel sprechen? Die magische Höhle soll angeblich demjenigen, der es wagt sie zu finden, einen Wunsch gewähren. Fionn wünscht sich nichts sehnlicher, als seinen Vater zurück, der bei einer Meeresrettungsaktion tragisch ums Leben kam, noch bevor sein Sohn auf der Welt war. Nach und nach entdeckt der Junge, dass die Insel lebt und die Kerzen ein wichtiger Bestandteil ihrer Magie sind. Der Sturmwächter fängt in den Kerzen Erinnerungen der Vergangenheit ein und konserviert diese für die Zukunft. So erfährt Fionn von dem Magier Dagda, der vor Jahrhunderten gegen die böse Zauberin Morrigan in den Kampf zog und sie angeblich in der verzauberten Meereshöhle einsperrte. Nachdem Tara auf eigene Faust in die gefährliche Höhle eindrang und das Meer sie darin einschloss, startete Fionn auf zur Rettungsaktion. Die Meereshöhle aber, war ein Labyrinth aus Stalaktiten und Stalagmiten, in denen er sich schnell verirrte. Kurzerhand wünschte er sich nicht seinen schon lange verschollenen Vater, sondern seine hoffentlich noch lebende Schwester zurück. Das Buch ist wirklich sehr abenteuerlich und für junge Erwachsene bzw. für Kinder sehr gut geeignet. Wir lernen viel über Mut, Liebe, aber auch Ehrenhaftigkeit, Selbstlosigkeit und natürlich Magie! Auf jeden Fall lesenswert! Follow me on Instagram @myladypersephone

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Speed of Sound - Das Echo der Erinnerung

Eric Bernt , Annette Hahn
Flexibler Einband: 490 Seiten
Erschienen bei Edition M, 08.01.2019
ISBN 9782919805402
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eric Bernt - Speed of Sound - Das Echo der Erinnerung Rezension Dieser spannende Thriller ist wirklich lesenswert! Zu Beginn lernen wir den 27-jährigen Eddie kennen, der unter dem Aspergersyndrom leidet. Er lebt seit einigen Jahren im Harmony House - einem besonderen Haus für besondere Menschen. Dort bastelt und baut er an der sogenannten Echo - Box, welche Schallwellen innerhalb eines Raumes rekonstruieren soll. Die junge Ärztin Skylar Drummont beginnt eine neue Festanstellung in dieser vom Staat finanzierten Einrichtung und betreut von Anfang an diesen speziellen Patienten. Die Echo - Box dient nur einem bestimmten Zweck, nämlich die Stimme von Eddies Mutter zu hören, welche kurz nach seiner Geburt verstarb. Da sie angeblich wie ein Engel sang und Eddie das absolute Gehör besitzt, ist er umso gespannter darauf, die Stimme seiner Mutter zu hören zu bekommen. Das Projekt der Echo - Box wird vom Staat finanziert, da die Regierung mit dieser Box natürlich ganz andere Pläne hat. Sie ist in der Lage jedes in der Vergangenheit geführte Gespräch anhand der in den Wänden gespeicherten Schallwellen zu rekonstruieren. Somit wäre kein Wort, das je gesprochen wurde und wird, geheim bleiben. Alle politischen Manipulationen würden somit ans Tageslicht gelangen. Nach etlichen misslungenen Versuchen, bei deren Misserfolg der Aspergerpatient sich stets selbst verletzt, gelingt es dem jungen Mann endlich die Box zum laufen zu bringen. Als Skylar klar wird, wozu Eddies Erfindung in der Lage ist, entschließt sie kurzerhand ihn zu seiner eigenen Sicherheit aus dem Harmony House zu bringen. Die Regierung hat zahlreiche Maulwürfe und Sicherheitsleute auf Eddie angesetzt, sodass sie sofort informiert werden, sollte die Erfindung funktionieren. Als sie dies erfahren beginnt eine wilde Hetzjagd auf Dr. Drummont, Eddie und die Echo - Box durch den halben Staat. Menschen mit dem Aspergersyndrom kommen nur sehr schlecht mit Veränderungen klar und fühlen sich nur in ihrem gewohnten Umfeld wohl und sicher. Umso schwieriger ist es für die junge Ärztin, Eddie dazu zu bringen mit ihr aus der Einrichtung zu fliehen. Letztendlich kann sie ihn nur damit überzeugen, dass er nun endlich die Stimme seiner Mutter hören könne. Skylar und Eddie, welche eine immer tiefere Verbindung zueinander aufbauen, müssen auf dem Weg ins Elternhaus zahlreiche Hindernisse überwinden und sowohl vor der Polizei, als auch vor Homeland Security fliehen. Am Ziel angekommen, werden sie sofort verhaftet und voneinander getrennt. Eddie, der damit überhaupt nicht umgehen kann, verfällt in einen tiefen Schockzustand und kann sich nicht mehr bewegen. Zum Ende des Buches hin werden sehr viele Intrigen, welche im Laufe der Handlung entstanden sind, aufgeklärt und der Leser versteht nun alles sehr viel besser. Schlussendlich schafft es Eddie am Ende doch noch die Stimme seiner Mutter zu hören, was ihn mit größter Freue erfüllt, da damit sein Lebenstraum endlich in Erfüllung geht. Ich muss sagen, dass das knapp 500 Seiten schwere Buch mich wirklich fasziniert hat. Vor allem die detaillierte Beschreibung des Aspergerpatienten, welcher immer alles absolut gleich im Alltag gestalten muss, ein enormes fotografisches Gedächtnis hat, einen extrem hohen IQ und doch einfache Redewendungen nicht verstehen kann. Das Buch hat einen sehr guten Spannungsbogen, dass man es kaum noch aus den Händen legen kann. Da so viele parallele Handlungsstränge gleichzeitig passieren, muss man sich beim Lesen wirklich konzentrieren. Zum Glück wird am Ende alles aufgedeckt, sodass keine offenen Fragen mehr bleiben. Die Geschichte endet (leider) mit einem Cliffhanger, sodass wir uns auf einen zweiten Teil freuen dürfen. Ich bin der Meinung, die Handlung hätte ruhig abgeschlossen sein können, bin aber durch das offene Ende natürlich ebenso gespannt auf den nächsten Band. Follow me on Instagram @myladypersephone

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Vegane Ernährung. Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost

Markus Keller , Edith Gätjen
Fester Einband: 189 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 19.01.2017
ISBN 9783800151264
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses praktische Sachbuch über die vegane Ernährungsform während einer unserer spannendsten Zeiten, der Schwangerschaft und der Stillzeit, ist ein sehr guter Alltagsbegleiter. Da ich mich selbst pflanzenbasiert ernähre und einen kleinen Sohn habe, dem es natürlich an nichts fehlen soll, bin ich sehr froh darüber, solch ein Buch zu besitzen. Die vegane Mama kann ja garnicht wissen, welche Nährstoffe für ihr Baby von Bedeutung sind, wenn sie sich nicht darüber informiert. Natürlich haben es omnivore Muttis da etwas leichter, aber darum soll es hier nicht gehen. ;) Das Buch ist praktisch gegliedert in Allgemeinwissen zu Beginn, das dann später in die Tiefe geht. Mama erfährt alles, über die kritischen Nährstoffe, welche supplementiert werden müssen, aber auch in welchen Lebensmitteln diese zu finden sind. Wenn man bereits mehrere Bücher oder Artikel zu dieser Thematik gelesen hat, findet man natürlich reichlich Wiederholungen. Das ist aber überhaupt nicht schlimm, da man sich das so sogar besser merken kann! Es gibt aussagekräftige Tabellen und Tipps, wie man die Nährstoffe zu sich nehmen kann, ohne einen Chemiebaukasten zu benötigen. Das meiste befindet sich in den vollwertigen Lebensmitteln, die wir täglich zu uns nehmen. Hülsenfrüchte, wie Bohnen, Linsen etc. aber auch Nüsse oder Trockenfrüchte sind super Nährstofflieferanten! Was tatsächlich extern supplemeniert werden muss, sind Vitamin B12, das es in den unterschiedlichsten Formen im Drogeriemarkt zu kaufen gibt und Vitamin D3, was vor allem in den Wintermonaten besonderer Beachtung bedarf, da es durch die geringe Sonneneinstrahlung einfach nicht in den Mengen aufgenommen werden kann, wie es für den Körper benötigt wird. Hier werden aber nicht nur die Veganer angesprochen, sondern alle Esser. Von vegan über vegetarisch zu omnivor oder Fruktarier und was es nicht alles so gibt. Ein Kapitel widmet sich dann auch der veganen Beikost für unsere Krümel, wenn sie dann etwas anderes als die vollwertige Muttermilch bekommen sollen. Das fand ich, um ehrlich zu sein, am interessantesten. Vom Brei kochen hab ich eh noch keine Ahnung, weil mein Sohn noch keinen bekommt, aber umso interessanter ist es zu erfahren, wie man mit Brei die Nährstoffe abdecken kann. Dazu werden zahlreiche Rezepte angeboten, die voll mit vollwertigen Lebensmitteln, Ballaststoffen, Antioxidanzien, Nährstoffen und allem wichtigen sind. Was mir tatsächlich auch komplett neu war, ist die Nori Alge, die eine wunderbare Jodquelle ist und in keinem veganen Haushalt (mit Baby) fehlen sollte. Die Breirezepte sind wirklich sehr schön, einfach und vor allem vollwertig! Auch wenn Mama und Papa sich nicht alles auf einmal merken können, wird doch spätestens beim nach kochen der Rezepte klar, worauf man achten muss. Ich lege jedem pflanzenbasierten Paar, das seine Kinder ebenso vegan ernähren möchte, dieses Buch ans Herz! Es ist vom Ernährungswissenschaftler Dr. Markus Keller, dem ersten Professor für vegane Ernährung im Institut für alternative und nachhaltige Ernährung, verfasst. Dieser Ratgeber wird mich auf dem Weg der Breizeit stets begleiten, damit mein Krümel alles wichtige bekommt, was er braucht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"baby":w=2,"mama":w=2,"fragebuch":w=1

Mama! Noch Fragen?: Mein erstes Jahr als Mutter

Petrina Engelke
Flexibler Einband: 114 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 23.03.2014
ISBN 9781497374973
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Büchlein ist wirklich sehr nett! Mama kann mal lauter Fragen nur um sich selbst beantworten, anstatt ständig nur übers Baby zu reden :) Frau kann zu jeder Lebsnwoche ein bestimmtes Thema bearbeiten, Fotos einkleben, oder ganz kreativ eigene Erfahrungen nieder schreiben. Es eignet sich schön zum verschenken, ist aber auch für einen selbst ganz prima.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"science fiction":w=2,"trilogie":w=2,"jugendbuch":w=1,"serie":w=1,"macht":w=1,"zukunft":w=1,"jugendroman":w=1,"sci-fi":w=1,"band 3":w=1,"rebellion":w=1,"aliens":w=1,"virus":w=1,"alien":w=1,"fortstzung":w=1,"künstliche intelligenz":w=1

Pheromon - Sie jagen dich

Rainer Wekwerth , Thariot
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 15.01.2019
ISBN 9783522505550
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der dritte Teil dieser spannenden Sci-Fi Geschichte findet hier ein glorreiches Ende. Bevor man diesen Band beginnt, empfehle ich definitiv die ersten beiden Bände zu lesen. Ansonsten versteht man einfach nicht worum es geht, da die Geschichten aufeinander aufbauen und keine Zusammenfassung der bisherigen Teile vorhanden ist. Diese hätte ich mir zugegeben am Anfang gewünscht, da die Handlung genau da anfängt, wo sie im zweiten Teil geendet hat. Wenn man also eine längere Pause zwischen den Teilen hat, muss man sich erst ein mal neu orientieren, wer eigentlich wer ist und was die Charaktere für Eigenschaften haben. Die Geschichte spielt weiter im Jahre 2018 und parallel in 2118. Die Kapitel haben je nach Jahr unterschiedliche Schriftformen - zumindest im ebook - sodass man sich sehr gut zurecht finden kann, in welchem Jahr die Handlung gerade spielt. Jake und seine Freunde müssen 2018 alle Vorbereitungen treffen, damit der Kampf in 2118 gegen die Alieninvasion erfolgreich wird. Auch Carl, die KI, ist wieder fleißig mit dabei und mischt Serena und ihrem Schwarm ordentlich auf. (Er ist wirklich sehr gut gelungen, hält er doch die Gruppe von Teenager-Huntern in schweren Zeiten zusammen.) Carl hilft aus 2118 wo er kann und ermöglicht den Huntern so einen erfolgreichen Schlag gegen die Aliens nach dem anderen. Wir erfahren sehr viel über Jake, der sich als Leroy Matin Renier entpuppt und über Giovanella, die seine Enkeltochter ist und sein Ass im Ärmel gegen Serena und den Alien Schwarm. Die Aliens haben vor, die Erde als neuen Heimatplaneten zu okkupieren und produzieren in ihrem Raumschiff fleißig menschliche Hüllen, die sie besetzen können, da sie selbst keine Körper besitzen. Um diese Übernahme des gesamten Planeten Erde zu verhindern, kämpfen Jake, Hannah, Caleb, Skagen und einige Soldaten unerschrocken gegen die Invasoren. Ich muss sagen, dass ich den Verlauf der Handlung so nicht vorhersehen konnte, als ich mit dem ersten Band begann. Die Geschichte hat sich zu einer Sci-Fi Odyssee entwickelt, die absolut unvorhersehbar war. Im Großen und Ganzen ist es ein gelungenes Werk. Ich hätte mir aber zu Beginn des zweiten und dritten Teils eine kurze Zusammenfassung der vorherigen Teile gewünscht, um wieder besser in den Lesefluss und die Handlung einsteigen zu können. Denn so „ins kalte Wasser geschmissen“ dauerte es einfach eine Weile, bis ich mich wieder in der Geschichte orientiert hatte. Follow me on Instragram @myladypersephone!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(402)

629 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 127 Rezensionen

"siena":w=19,"jugendbuch":w=18,"thriller":w=17,"ursula poznanski":w=16,"italien":w=15,"jugendthriller":w=12,"mord":w=11,"gedächtnisverlust":w=11,"aquila":w=11,"drogen":w=8,"blackout":w=7,"poznanski":w=7,"spannung":w=6,"studentin":w=6,"loewe verlag":w=3

Aquila

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.08.2017
ISBN 9783785586136
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch beginnt damit, dass wir uns mit Nika, der Protagonistin, in einer Wohnung in Siena, Italien, befinden. Sie hat keinerlei Erinnerungen an den vergangenen Abend, sowie die letzten beiden Tage. Dass Dienstag statt Sonntag ist, erfährt sie erst durch die Nachrichten im Fernsehen. Schnell stellt sich heraus, dass Nika in ihrer Wohnung eingeschlossen ist und sie weder Handy, Schlüssel oder Laptopakku finden kann. Allerdings findet sie einige Hinweise darauf, was in den letzten Tagen passiert sein könnte. So entdeckt sie einen von sich selbst verfassten Zettel mit kryptisch verfassten Sätzen, eine verstörende Botschaft auf dem Badezimmerspiegel sowie ein mit Blut durchtränktes T-shirt auf dem Boden. Was hat all das zu bedeuten? Zudem ist ihre Mitbewohnerin Jenny spurlos verschwunden. Steckt sie hinter der ganzen Sache? Schließlich waren sie zusammen am Vortag feiern und Jenny kann schon mal unberechenbar werden. Nachdem Nika, mit Hilfe von Jennys Freund Lennard, die Wohnung verlassen kann, stellt sich heraus, dass die Mitbewohnerin tot in der Kanalisation der Stadt gefunden wurde - und die Polizeit hält Nika für die Mörderin! Wie kann sie nur ihre Unschuld beweisen, wenn sie sich doch an die letzten beiden Tage nicht erinnern kann? Nika sucht verzweifelt nach Antworten auf die unzähligen Fragen, welche sie sich stellt. Was ist mit Jenny passiert? Wo sind ihre persönlichen Gegenstände? Warum kann sie sich nicht erinnern? Und vor allem - was soll sie jetzt bloß tun? Mit Hilfe des Zettels, den sie in ihrer Hosentasche findet, kann sie sich Schritt für Schritt vorwärst arbeiten. Sie weiß zwar nicht, was die Sätze zu bedeuten haben, findet es aber im Laufe der Zeit mit sehr merkwürdigen Methoden heraus. Während die Italiensiche Polizei überzeugt von Nikas Schuld an Jennys Tod ist, kann sie sich absolut nicht vorstellen die Mörderin zu sein. Keiner weiß was tatsächlich in den Bottini - der Kanalisation Sienas - geschehen ist. Weder Lennard, noch Stefano - ein junger Italiener, den Nika im Laufe des Buches sehr gut kennen lernt - noch die Polizei. Dann taucht auch noch immer wieder der „Skorpionmann“ auf - ein Fremder mit einer Skorpion-Tätowierung auf dem Arm -, der Nika zu verfolgen scheint. Als am Tatort Nikas Reisepass gefunden wird, nur wenige Meter von der Leiche entfernt, stehen ihre Chancen richtig schlecht noch heil aus dieser Sache heraus zu kommen. Nach und nach kommen Fetzen der Erinnerung zurück, leider aber zusammenhanglos und alles andere als sinnvoll. Gemeinsam mit Stefano macht sie sich auf die Suche nach ihrer Erinnerung der vergangenen Tage. Woran sie sich erinnert ist schrecklich, hat sich doch plötzlich Bilder von den Bottini vor Augen, wie sie über ihrer Freundin steht und lacht.... Die ganze Geschichte ist sehr verworren und verschlüsselt, sodass nicht nur Nika, sondern auch der Leser selbst sich die ganze Zeit fragt, wer denn nun Jenny ermordet hat und warum Nika sich nicht erinnern kann. Und was hat der geheimnisvolle „Skorpionmann“ mit dem Mordfall zu tun? Am Ende kehren durch gewisse emotionale Impulse, wie Bilder oder Töne und Gerüche, Nikas Erinnerungen wieder auf und bringen Licht in das Ganze. Es stellt sich heraus, dass Jennys Tod ein sehr merkwürdiger Unfall war und ihr Blut nicht an Nikas Händen klebt, sie aber nicht unwesentlich dazu beigetragen hat, dass die Dinge und Ereignisse sich so entwickelt haben. Der Leser tappt das gesamt Buch über genauso im Dunkeln wie die Protagonisn, was mir sehr gut gefällt. Diese Spannung, welche von Anfang an gegeben ist, zieht sich durch die gesamten 425 Seiten. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen und muss Ursula Poznanski mein Kompliment aussprechen. Das ist eins der besten Bücher dieser Autorin, welches ich lesen durfte. Es ist spannend, mitreisend und überaus interessant. Für Poznanski Fans ein klares MUSS im Bücherregal! Follow me on Instagram @myladypersephone

  (1)
Tags:  
 
9 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.