Nachas

Nachass Bibliothek

495 Bücher, 36 Rezensionen

Zu Nachass Profil
Filtern nach
529 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(393)

763 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 112 Rezensionen

liebe, colleen hoover, pilot, vergangenheit, tate

Zurück ins Leben geliebt

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.07.2016
ISBN 9783423740210
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

523 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 71 Rezensionen

boxen, liebe, erotik, bipolar, real

Real - Nur für dich

Katy Evans ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.08.2014
ISBN 9783802593864
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(669)

1.251 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 162 Rezensionen

liebe, colleen hoover, musik, maybe someday, ridge

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(223)

594 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 95 Rezensionen

schweden, rache, liebe, adel, erotik

Die Erbin

Simona Ahrnstedt ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.10.2015
ISBN 9783802599453
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

erinner dich an liebe, buchtipp, babsy tom

Erinner dich an Liebe

Babsy Tom
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 29.03.2016
ISBN 9781503991149
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

kummerkekse, humor, liebe, spannung, familie

Warme Milch und Kummerkekse

Frieda Lamberti
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 19.04.2016
ISBN 9781503992108
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

liebe, kummerkekse, frieda lamberti, daggi, betrügerin

Kalte Milch und Kummerkekse

Frieda Lamberti
E-Buch Text: 190 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 08.03.2016
ISBN 9781503989900
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebesroman, schauspieler, ich will kein autogramm, österreich, ich will kein...

Ich will kein Autogramm

Mira Morton
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 19.11.2015
ISBN 9783734785344
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

abnehmen, nordsee, humor, tanja janz, krabbe mit rettungsring

Krabbe mit Rettungsring

Tanja Janz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.05.2016
ISBN 9783956495687
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

358 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 52 Rezensionen

liebe, london, trennung, delia, es muss wohl an dir liegen

Es muss wohl an dir liegen

Mhairi McFarlane , Katharina Volk , Heike Holtsch
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2016
ISBN 9783426517956
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

105 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

liebe, krimi, seniorenheim, senioren, michaela grünig

Ohne Ziel ist der Weg auch egal

Michaela Grünig
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783426516522
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 30 Rezensionen

cornwall, argentinien, liebe, familie, pferde

Das Lilienhaus

Sarah Harvey , Frauke Brodd
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.07.2015
ISBN 9783492302074
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

195 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, rockstar, paige toon, liebesroman, musik

Diesmal für immer

Paige Toon , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.06.2015
ISBN 9783596195510
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

110 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, paige toon, geld, reich, deutschland

Ohne dich fehlt mir was

Paige Toon ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596195527
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

106 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

liebe, sarah morgan, hollywood, maine, familie

Einmal hin und für immer

Sarah Morgan , Judith Heisig
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.05.2016
ISBN 9783956495670
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(475)

867 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

liebe, dark love, estelle maskame, stiefgeschwister, stiefbruder

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Estelle Maskame , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453270633
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

62 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

familie, geheimnisse, 1930er jahre, südstaaten, arbeitslosigkeit

In Liebe, Layla

Annie Barrows , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei btb, 11.04.2016
ISBN 9783442713769
Genre: Historische Romane

Rezension:

In Liebe, Layla spielt in den 1930er Jahren in einem kleinen Städtchen namens Macedonia.

Gleich zu Beginn werden sehr viele Personen dargestellt, die den Leser erst einmal überfordern können, umso ärgerlicher, dass diese Personen im Grunde nichts mit der weiteren Geschichte zu tun haben. Man erfährt vielen aber auch nichts über Layla, dass sie eine Senatorentochter ist, tut was sie möchte und ihr der Geldhahn zugedreht wird – alles sehr klischeehaft und mich nicht überzeugend.

Dann kommt es zu einem abrupten Cut, man lernt die Familie Romeyn kennen, zuerst auch sehr viele Personen auf einmal. Die Geschichte wird aus Sicht der Tochter Willa erzählt, bzw. in Briefform zwischen Layla und ihrer Familie/ihren Freunden.

Layla soll ein Buch über die verschlafene Stadt schreiben und ahnt nicht, wie schnell sie daran Gefallen findet und auch die Familie Romeyn immer mehr ins Herz schließt.

Nachdem man sich endlich gemerkt hat, welche Person, wer ist und wie mit wem verwandt ist, kommt die Geschichte auch ins Rollen und man merkt bald, dass nicht Layla, sondern Willas Tante Jottie die eigentliche Hauptperson des Buches ist.

Die Geschichte besteht aus viel Liebe, Eifersucht, Verrat, Intrigen, Lügen, Geheimnisse. Man weiß einfach nicht, wem man Glauben schenken soll, erst ganz zum Schluss gibt es die Auflösung und dann ist das Buch auch schon beendet. Mir kam es leider so vor, als hätte die Autorin die Seitenzahl 600 erreichen sollen und sich dann gedacht, die 600 Seiten sind erreicht, Ende aus, Mickey Maus. Zwar wurde alles aufgeklärt, dennoch ging es mir am Ende etwas zu schnell, ich habe mich einfach zu sehr an den langgezogenen, ausschweifenden Schreibstil gewöhnt, es hat mich wirklich Spaß gemacht zu lesen. Für das abrupte Ende gibt es einen Punkt Abzug meinerseits.

Der Schreibstil gefällt mir, wie ich eben schon vermuten ließ, sehr gut. Zwar hat das Buch in der Mitte eine ausdehnende Länge, die auch viel kürzer hätte gefasst werden können, der Schreibstil hat es aber herausgeholt. Ich konnte mir das Haus, sogar die Autos und die Straßen bildlich sehr gut vorstellen und mich langweilten die Ortbeschreibungen nicht im Geringsten.

Meine Lieblingscharaktere sind eindeutig Jottie und die kleine Bird. Jottie, weil sie mir so dermaßen leidtut und Bird, weil sie einfach so unbeschwert ist, sie ist ja auch noch ein Kind. Willa war mir von Anfang an unsympathisch, auch wenn sie es eigentlich nicht sein soll. Mich hat das ständige Schnüffeln und Lauschen jedoch genervt, gebracht hat es ja nun auch nicht so viel.

Alles in allem handelt es sich bei In Liebe, Layla um einen wirklich rundum gelungenen Roman, den man aber auch in 400 Seiten hätte abhandeln können. Gerade bei Romanen schrecken mich so große Seitenzahlen immer ab, da es doch schnell langweilig werden kann.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen, die Geschichte hat mich gefesselt und mir viele schöne Lesestunden beschert. (Komischerweise habe ich viel viel langsamer gelesen als sonst)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

schweiz, krimi, liebe, internat, blondinen

Nie wieder Blondinen

Michaela Grünig
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei Feelings, 16.03.2016
ISBN 9783426437902
Genre: Humor

Rezension:

Eigene Inhaltsangabe:

Nie wieder Blondinen ist ein weiterer super witziger Krimi der lieben Michaela Grünig.

Protagonistin ist Verena – Vreni – Vreneli – und was sie noch für Namen hat – Tschannen, die aus einem beschaulichen Ort mitten in der ländlichen Schweiz kommt. Die letzten Jahre vergingen für Vreni eher unspektakulär, sie besuchte Yoga-Kurse und gab das Geld, das ihr etwas älterer Mann verdiente, für Kleidung, Kosmetik und alles aus, was Frau eben benötigt. Blöd nur, dass sie gleich zu Beginn des Liebesgeschichten-Krimis komplett vor den Kopf geschlagen ist. Ihr Ehemann möchte sich von ihr scheiden lassen. Wegen einer jüngeren, aus Russland stammenden Blondine, Swetlana. Wie kann sie nur sein Herz (und sein Geld?) zurückerobern? Zu allererst muss sie jedoch auf eigenen Beinen stehen und fängt somit in ihrem Beruf, sie ist Kunstlehrerin, an zu arbeiten. An einem Elite-Internat, das sich zu allem Überfluss auch noch in der Nähe ihres elterlichen Hofes befindet. Was soll’s, da muss sie nun durch. Natürlich auf ihre (nicht mehr ganz so ansehnliche) Figur bedacht, joggt sie durch einen Wald und stolpert völlig Gedankenverloren über einen Stock oder einen Stein. Der Stock oder Stein entpuppte sich jedoch als Frauenleiche. Natürlich eine tote Blondine, wie hätte es auch anders sein können.

Und so startet Vrenis Suche nach dem Mörder. Wird sie den Mörder ausfindig machen können? Ich sage nur so viel: Sie wird so Einiges aufdecken, es wird nicht langweilig!

Meine Meinung:

Nachdem ich das Buch – zugegebenermaßen – zwei Mal beginnen musste, wurde ich nicht enttäuscht. Als ich es das erste Mal zur Hand nahm, hatte ich einfach keine Lust auf Krimi und/oder Liebesgeschichte, also habe ich doch erst etwas anderes gelesen und die Blondinen in das Regal zurückgestellt. Der zweite Anlauf klappte dann schon besser, sobald ich die Anfangsseiten „hinter mich“ gebracht habe, entwickelte sich das Buch zu einem echten Pageturner. Der größte Pluspunkt für mich ist die Waage zwischen Krimi und Humor. Ich persönlich finde Krimis nämlich stinklangweilig! Oft sind Ermittler in Krimis unzufrieden, einsam und leben nur für ihren Job – Kriminaltaten aufdecken. So lahm! Frau Grünig bringt aber dermaßen viel Witz in die Geschichte, dass es für mich schon gar kein richtiger Krimi ist, im positiven Sinne. Wieder einmal kann ich mich zudem mit der Protagonistin identifizieren, bzw. verstehe ihre Denkweisen und Handlungen, auch wenn ich mir das eine oder andere Mal an den Kopf fasste. Ähnlich wie bei einem Horrorfilm „neeein, geh nicht in den Keller!“

Auch alle anderen Personen im Roman sind sehr authentisch, fast jeder bekommt seine eigene kleine Geschichte und man lernt sie kennen, ohne, dass es zu viel und somit langweilig wird. Es werden viele Namen genannt, viele Lehrer und ich bin bis zum Ende leider nicht zu 100 % durchgestiegen, wer denn nun wer war. (Wer war Peter Gruber nochmal?) Im Buch gibt es einige überspitzte und übertriebene Situationen, die im realen Leben kaum nur einer Person passieren können. Gestört hat mich das allerdings nicht, denn ich lese ja immerhin, um mich in „andere Welten“ hineinzudenken. Da darf ruhig von vorn bis hinten alles schiefgehen.

Die Ortsbeschreibungen fand ich auch super, ich war als Kind immer ein großer Fan von Internaten (Hanni & Nanni!) und konnte mir alles bildlich vorstellen, auch ohne ellenlange Beschreibungen.

Zum Schreibstil muss ich eigentlich nicht viel sagen, ich fliege nur so über die Seiten und teilweise ist es tatsächlich so geschrieben, wie auch ich es gesagt/geschrieben hätte. Es gibt zwar auch lange Sätze, jedoch sind diese niemals so verschachtelt, dass man am Ende des Satzes den Sinn komplett vergisst. Den größten Pluspunkt schreibe ich Michaela Grünigs Humor zu! Ich finde ihre Schreibweise, Metaphern, Vergleiche,.. einfach so witzig und passend! Das einzige, was mich aber wirklich wirklich gestört hat waren die schweizerdeutschen Dialoge. Ich habe es wirklich einfach nicht verstehen können! Die Dialoge mit ihren Eltern oder ihrer Cousine haben mich irgendwann nur genervt, da sich mich in meinem Lesefluss stoppten. Mein Freund kam gleich mit einem Lösungsvorschlag: Ein „Fremdwortverzeichnis“ wäre da doch passend. Am Ende des Buches eine kleine Tabelle mit den sinnvollsten schweizerdeutschen Worten hätte mir super geholfen, vielleicht ist so etwas ja in zukünftigen Romanen enthalten, die einen starken Dialekt beinhalten?

Fazit:

Dennoch vergebe ich für diesen Liebesgeschichten-Krimi die volle Punktzahl, da ich einfach sehr unterhalten wurde und das Lesen genossen habe. Wieder einmal hat mich die liebe Michaela nicht enttäuscht, ich kann ihre Romane/Krimis/Liebesgeschichten nur weiterempfehlen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(904)

1.824 Bibliotheken, 19 Leser, 8 Gruppen, 21 Rezensionen

fantasy, tintenwelt, cornelia funke, jugendbuch, bücher

Tintentod

Cornelia Funke , Cornelia Funke
Buch: 768 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2012
ISBN 9783841500144
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.142)

2.169 Bibliotheken, 29 Leser, 7 Gruppen, 45 Rezensionen

fantasy, cornelia funke, tintenwelt, bücher, jugendbuch

Tintenblut

Cornelia Funke , Cornelia Funke
Buch: 736 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2011
ISBN 9783841500137
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.495)

7.870 Bibliotheken, 59 Leser, 13 Gruppen, 123 Rezensionen

fantasy, bücher, jugendbuch, cornelia funke, tintenwelt

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

krimi, fredenbüll, friesland, küste, nordfriesland

Dreimal Tote Tante

Krischan Koch
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423216333
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Dreimal Tote Tante“ ist schon der vierte Krimi im nordfriesischen Fredenbüll von Krischan Koch. Nach dem ersten Teil „Rote Grütze mit Schuss“ wollte ich erneut in den Alltagswahn von Thies Detlefsen eintauchen.

Alles Fing damit an, dass die ortsansässige Pensionswirtin Renate spurlos verschwand. Als sie in einem dunklen, schimmligen Keller wieder erwacht, sieht ihre Lage, gefesselt und mit frisch operiertem Fuß nicht gut aus. Kurz darauf entdeckt man in Schweinebauer Schlotfeldts Jauchebecken eine verrottete Leiche, welche dem Bauern selbst bekannt vorkommt. Nun starten die Ermittlungen im Mordfall, welcher schließlich von POM Detlefsen gelöst werden müssen. Es unterstützt ihn natürlich KHK Nicole Stappenbeck aus Kiel. Thies Frau Heike ist davon natürlich nicht sonderlich begeistert und es bahnt sich ein Ehedilemma an. Hinzu kommt der neue Vegan-Trend von Heike, welcher anscheinend zum Nährstoffmangel bei Thies führt. Nicole ist auch etwas rundlicher geworden. Sie muss ja nun auch für zwei Personen essen. Darüber wird nun in ganz Fredenbüll getratscht nur Thies verpennt diese Neuigkeiten. Er muss sich ja auch schließlich um einen Mordfall kümmern, welcher grausamer nicht hätte sein können. „Dat is wie in den Skandinavien-Krimis. Die dänische Grenze is ja nich weit weg. Da kann schon mal wat rüberschwappen…“meint Piet Paulsen. Thies versucht jedoch cool zu bleiben und will sich in den Täter hineinversetzen, dafür hat er extra an einem Profiling-Seminar teilgenommen. Ein Frauenmörder direkt in Fredenbüll, da kommt schon der ein oder andere in Frage.

Die eigentliche Story geriet für mich minimal in den Hintergrund, da ich immer auf ein neues Szenario in der „Hidden Kist“ wartete. Hier kamen alle schrägen Charaktere zur Geltung. Allen voran Thies mit seinem nordischen Gemüt. Dann natürlich der gelassene Piet Paulsen, welcher immer einen trockenen Spruch in petto hat. Die mir neue, sächselnde Mandy, welche mich regelmäßig zum Schmunzeln brachte soll die neue Freundin von Klaas dem Postbooten sein. Antje und ihre Spezialitäten aus dem Stehimbiss, ließen das ein und andere Mal meinen spätabendlichen Appetit steigen.

Ich versuchte mich oft als Detektiv, da man selbst mitrecherchieren mag und Vermutungen anstellt. Dabei ist das Buch oft sehr amüsant und mitreißend formuliert, sodass dieser sehr skurrile Krimi sich zügig lesen ließ. Man hat das Gefühl nach ein dutzend Kapiteln ein Teil des Dorfes zu sein. Schritt für Schritt klaren die Ereignisse auf und der Kreis der Täter wird ganz klein. Immer noch schafft es Krischan Koch die Spannung hoch zu halten und dies auch noch mit einer deftigen Prise Humor. Der eigentliche Titel verdient zum Ende hin auch noch seine Doppeldeutigkeit. Wobei ich mir gerne eine Tote Tante von Mandy servieren lassen würde.

Krischan Koch hat erneut eine Krimikomödie geschaffen, in der gekonnt Charaktere mit schrulligen Eigenschaften in passend beschriebenen Situationen aufeinander treffen und mir als Leser einige unterhaltsame Stunden bereitet haben. Ich freue mich auf die noch kommenden Geschichten rund um Fredenbüll.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

268 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 95 Rezensionen

internat, tragödie, liebe, albino, freundschaft

So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

Elizabeth LaBan , Birgitt Kollmann
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 01.02.2016
ISBN 9783446250826
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurz gesagt handelt dieses Buch von einem Jugendlichen, Tim, der eine Besonderheit hat. Er ist ein Albino, wird ständig angestarrt und ist es leid. Seine Mutter zieht mit ihrem Freund nach Italien, Tim muss jedoch noch die High School beenden und zieht daher in ein Internat, das Irving-Internat. Durch einen Zufall lernt er Vanessa kennen, ebenfalls eine Schülerin der Irving-Schule. Vanessa behandelt ihn wie jeden anderen Menschen auch, sie starrt nicht und hat keine Berührungsängste. Zu diesem Zeitpunkt ahnt er noch nicht, mit wem, bzw. mit wessen Freundin er sich da angefreundet hat. Vanessa ist sehr beliebt an der Schule und mit einem typischen High-School-Affen zusammen. Er ist ein Sportler und wird in der Geschichte auch typisiert dargestellt, als dümmlicher Hau-Drauf-Typ. Das fand ich schon einmal nicht sehr einfallsreich.

Mein allgemeiner Eindruck des Buches ist eher mittelmäßig, für mich hat es keinen starken Ausdruck, geschweige denn, Spuren bei mir hinterlassen. Das Cover hingegen ist wunderschön und spricht mich immer noch an, der Wald, die Farben, die Silhouetten und auch die Schriftart sind super gewählt und passen zum Buch. Die einzelnen Charaktere sind alle gut dargestellt und jeder hat seine Macken und Erkennungszeichen, besonders sprachlich merkt man, welche Person da gerade spricht, auch wenn es nicht dastehen würde.

Während des Lesens bzw. im Laufe der Geschichte wird immer ein besonders wichtiges Ereignis in der Zukunft erwähnt, das alles ändern wird. Beim Lesen habe ich ständig gehofft, bald aufgeklärt zu werden. Was ist denn nun passiert? Was hat Vanessas Affinität zu Schnee mit Tims Schicksal zu tun? Und welches Schicksal wird Tim denn nun wiederfahren?

Auch die Verbindung von Duncan zu Tim wird erst am Ende richtig sichtbar, ich wunderte mich ständig, warum die Sicht von Duncan zu Tim zu Duncan zu Tim wechselt, irgendwie entstanden dadurch zwei Geschichten in einer, die sich auch nur in einem oder zwei Punkten berühren. Mir persönlich hat die Geschichte um Duncan viel mehr zugesagt, mich viel mehr interessiert, als Tims. Ja, Tim ist zwar ein Albino und somit etwas Besonderes und die Geschichte soll von ihm handeln. Aber ganz ehrlich? Tim war mir nicht sehr sympathisch. Er hat langfristig leichtsinnig gehandelt und genau deswegen geschah, was geschehen musste. Ich war sauer auf ihn.

Der mir am sympathischste Charakter ist Vanessa, da sie sehr aufgeschlossen und freundlich ist, genau deswegen hat mich das Ende des Buches auch getroffen. Dazu muss gesagt werden, dass das Ende des Buchen mehr oder weniger offen bleibt. Das gefällt mir nicht, ich möchte, wenn ich ein Buch zuklappe, eine abgeschlossene Geschichte haben, ansonsten mal ich mir nur stundenlang aus, wie es nun hätte ausgehen können. Die Personen leben für mich irgendwie weiter, was wiederum auch was gutes hat.

Das Internatsleben an sich war sehr unrealistisch, das hat mich aber gar nicht so sehr gestört, da mir das Buch ruhig eine (anscheinend ja doch nicht!) heile Welt vorspielen darf.

Der Schreibstil ist okay, das Buch lässt sich super lesen, es sind keine ewig-langen Schachtelsätze oder Unterhaltungen sowie Umgebungsbeschreibungen o.Ä. da wurde die Mitte gut getroffen, ich konnte zügig lesen ohne zu stolpern.

Fazit:

Das Buch behandelt an sich ein schwieriges Thema sowie jugendlichen Leichtsinn. Dass das Ende offen bleibt, macht es zwar interessant, sagt mir persönlich aber nicht so zu. Hätte ich das Buch gekauft, wäre ich etwas enttäuscht gewesen, denn total fesseln konnte es mich nicht. Ich vergebe dennoch 3 von 5 Sternen für „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

309 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, zeitreise, humor, frauenroman, schicksal

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.10.2013
ISBN 9783404167951
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

133 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

liebe, tod, trauer, verlust, kindheitsträume

Die Liste der vergessenen Wünsche

Robin Gold , Carolin Müller
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.07.2015
ISBN 9783734101014
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
529 Ergebnisse