Nadens Bibliothek

309 Bücher, 51 Rezensionen

Zu Nadens Profil
Filtern nach
309 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

71 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

paris, die lichter von paris, eleanor brown, boheme, roman

Die Lichter von Paris

Eleanor Brown , Christel Dormagen , Brigitte Heinrich
Flexibler Einband: 387 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 23.10.2017
ISBN 9783458363040
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Nach außen scheint alles perfekt. Madeleine ist mit einem erfolgreichen Geschäftsmann verheiratet, sie hat ein schönes Zuhause in Chicago und keine finanziellen Sorgen. Dennoch ist sie nicht glücklich: Wie schon ihre Mutter und ihre Großmutter ist sie gefangen in einem Leben, das aus gesellschaftlichen Verpflichtungen besteht; die eigenen Träume sind auf der Strecke geblieben.Als Madeleine eines Tages auf dem Dachboden ihres Elternhauses die Tagebücher ihrer Großmutter entdeckt, erfährt sie Unglaubliches: Die strenge, stets auf Etikette bedachte Großmutter Margie war einst eine lebenslustige junge Frau, die der Enge des Elternhauses nach Europa ins wilde Paris der 20er Jahre entfloh, um frei und unabhängig als Schriftstellerin zu leben. Dort verliebte sie sich in einen charismatischen jungen Künstler und verbrachte einen glücklichen Sommer in der Pariser Boheme ...

Meine Meinung:

Mich hat dieser Roman leider überhaupt nicht überzeugt. Madeleine ist eine Frau die eigentlich viele Träume hat in Ihrem Leben, lässt sich aber derart von Ihrem Mann unterbuttern. Sie lebt im Jahr 1999 und Ihr Mann möchte nicht, dass sie Arbeiten geht. Mir kam ihr Verhalten manchmal sehr komisch vor, und die Einstellung Ihres Mannes auch sehr alt und nicht die eines Paares des 20. Jahrhunderts. Bas Buch wird in Zwei Zeitebenen geschrieben, in der einen erleben wir das trostlose Leben von Madeleine und in der anderen das Leben Ihrer Großmutter, das ich viel Interressanter fand und lieber gelesen habe als die Zeit von Madeleine. Alles in einem, ist es eine Familien Geschichte die man Lesen kann, wenn einem die Thematik zusagt, aber man nicht viel Spannung erwarten sollte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

virtuelle realtiät, tgriller, mord, fbi, cybercrime

DREAM ON – Tödliche Träume

Nikolas Stoltz
E-Buch Text: 419 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 31.10.2017
ISBN 9783945362303
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kurzgeschichten, erotik, lovelybooks leserunden - gewinn

Unvergessliche Begegnungen

Anja Hansen
E-Buch Text: 131 Seiten
Erschienen bei null, 21.09.2017
ISBN B075V5YLHQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Unvergessliche Begegnungen beinhaltet die Kurzgeschichten: Relaxt, Jugendliebe, Wild Nerds und Spaß unter Freunden. Alle in überarbeiteter Form. Lasst Euch auf erotische Liebesabenteuer mitnehmen. Niveauvolle Erotik, chaotische und liebevolle Charaktere und jede Menge Herz. Vom Massagegutschein, über eine Convention, bis hin zu einem Abenteuer zu dritt, hier kommt jeder auf seine Kosten.

Meine Meinung:
Vielen Dank erstmal an die Autorin, die mir das Ebook als Leseexemplar zukommen lassen hat. Die Kurzgeschichten sind wirklich gut geschrieben, man kommt sehr flüssig durch die Geschichten und hat es im nu durchgelesen. Alles in einem gebe ich 3 * für dieses Kurzgeschichten Ebook. Im einzelnen haben mir die 4 Geschichten unterschiedlich gut gefallen: Relaxt 3* / Jugendliebe 3* / Wild Nerds 5* / Spaß unter Freunden 4*. Bei den ersten beiden Geschichten fand ich immer das Ende nicht so gelungen , was aber auch wirklich nur Meine Meinung ist, denn ich finde es muss nicht immer ein kitschiges Happy End sein. Bei der 3. Geschichte ( Wild Nerds) gibt es ein sehr offenes Ende bzw es ist einfach nur eine " Wilde Nummer" wenn man es so nenen kann und das hat mir sehr gut gefallen.

Fazit: Alles in einem ist es eine sehr gute Kurzgeschichten Sammlung, die durch Ihre vielfallt hervorsticht und für jeden mindestens eine Geschichte dabei ist die genau ins "schwarze" trifft.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

178 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

thriller, mord, profiler, james carol, serienkiller

Watch Me - Ich werde es wieder tun

James Carol ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.06.2015
ISBN 9783423215954
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

98 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

weihnachten, horror, joe hill, christmasland, entführung

Christmasland

Joe Hill , Hannes Riffel , Sara Riffel
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.12.2014
ISBN 9783453437975
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

thriller, libellen, bod verlag, der flug der libellen, rita klussmann

Der Flug der Libellen

H.C. Scherf , Harald Schmidt
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.10.2017
ISBN 9783744869997
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Seit Jahren verschwinden Prostituierte im Ruhrgebiet. Keine Leichen. Keine Spuren. Nichts kann den Killer aufhalten. Die erst 10jährige Andrea Lesbe und ihr gleichaltriger Freund leiden schon in der Schule unter Mobbing. Die Mitschüler machen ihnen das Leben zur Hölle.  Was die Kinder zu diesem Zeitpunkt nicht wissen können:
Ein Hurenmörder beginnt gleichzeitig sein perfides Werk.
Unaufhaltsam verbindet sich ihr Schicksal mit dem des irren Killers.
Als Andrea als Erwachsene wieder in ihre Heimatstadt Essen zieht, trifft sie nicht nur auf den einstigen treuen Freund.
Sie begegnet auch einem geheimnisvollen Fremden, der sie magisch anzieht.Hauptkommissar Schlicht ermittelt mit seiner Soko seit 16 Jahren erfolglos im Fall eines vermissten Kindes und der beängstigenden Mordserie. Erst als der Killer die Abstände seiner grausamen Taten verkürzt, finden sich erste Spuren.
Damit das Geheimnis um den Serienkiller gelüftet werden kann, müssen die Beteiligten in den Vorhof zur Hölle hinabsteigen.
Erst dort begegnen sie der grausamen Wahrheit.

Meine Meinung:
Vielen Dank erstmal an Herrn Scherf das ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte. Mir hat dieser Thriller sehr gut gefallen, es find schon sehr spannend an im Prolog. Mich haben die ersten Seiten schon gepackt und ich wollte unbedingt wissen wie es ausgeht und wie die erzählstrenge zueinander führen. Die Protaginisten haben mir bis auf ein Charakter sehr gut gefallen, nur dieser eine besagte Charakter war mit etwas unsymphatisch, wie er aber auch dagestellt werden sollte. Einen * gebe ich dieses Thriller abzug, weil mir in der Auflösung ein Puzzlteil gefehlt hat und weil etwas passiert ist was mir sehr leid tat ( ich drücke es mal so aus ohne zu Spoilern). Dennoch finde ich dieses Buch einen gelungenden Thriller, ich würde Ihn allen Thriller Fans ans Herz legen, die geballte Spannung wollen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(299)

534 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

indien, england, liebe, lucinda riley, familiengeheimnis

Die Mitternachtsrose

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 22.06.2015
ISBN 9783442479702
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

148 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

thriller, schweden, psychothriller, spannung, caroline eriksson

Die Vermissten

Caroline Eriksson , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Penguin, 08.08.2016
ISBN 9783328100386
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

105 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

spanischer bürgerkrieg, spanien, spionage, bürgerkrieg, franco

Der Preis, den man zahlt

Arturo Pérez-Reverte , Petra Zickmann
Fester Einband: 295 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.09.2017
ISBN 9783458177197
Genre: Historische Romane

Rezension:

Klappentext:
Der Spion Lorenzo Falcó ist charismatisch, mit allen Wässerchen gewaschen und steht vor der waghalsigsten Mission seines Lebens. Es ist das turbulente Jahr 1936, und er hat den Auftrag erhalten, im südspanischen Alicante einen hochrangigen politischen Gefangenen zu befreien und vor dem sicheren Tod zu retten, eine kriegsentscheidende Aktion. Falcó hat drei Mitstreiter, darunter die undurchsichtige Eva Rengel. Man ist sich nie zuvor begegnet, muss sich aber absolut aufeinander verlassen können. Und während sie sich immer weiter in eine scheinbar bodenlose Situation aus Grausamkeit und Täuschung verstricken, kommen Falcó und Eva sich nahe. Gefährlich nahe, denn schon sehr bald wird deutlich, dass alle Beteiligten ein Doppelspiel betreiben.

Meine Meinung:
Laut dem Klappentext hatte ich mir einen spannenden Roman gewünscht. Der Satzt Gefangen befreieung und von sicheren Tod retten haben mich gleich gefangen, ich habe mir da eine Geschichte erhofft die an meiner lieblings Serie ran kommt ( Prison Break). Aber dem war leider nicht so. Der Schreibstiel war ganz gut, mir haben es nur die vielen Fachbegriffe etwas schwer gemacht, weil ich mich mit diesem Thema nicht auskenne. Gerade die vielen politischen Einheiten sind anfangs schwierig auseinander zu halten. Dadurch wurde mein Lesefluss sehr gehemmt. Ich habe diese Buch zu Ende gelesen, habe aber das gefühl das mir irgendwas fehlt es ist mir am Ende nicht ganz schlüssig gewesen. Ich denke für Leser/innen die sich mit dieser Matterie und Zeit auskennen und nicht so wie ich nur einen Spannungs Roman lesen wollen, denen wird es bestimt gefallen. Ich glaube das es ein gutes Buch ist, bei mir aber leider das falsche Thema war.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

155 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

amnesie, thriller, psychothriller, berlin, koma

Das Gesicht meines Mörders

Sophie Kendrick
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499272738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

thriller, david sedlaczek, rezension, krimi, mord

Runaway

David Sedlaczek , David Sedlaczek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 21.08.2017
ISBN 9783961115006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Wegen des Mordes an seiner Frau sitzt Frederick Hagel seit 18 Jahren in der geschlossenen forensischen Psychiatrie. Gefügig gemacht durch unzählige Medikamente. Ohne Aussicht auf Entlassung. Eines Abends läuft im Aufenthaltsraum die Übertragung eines belanglosen College-Baseballspiels. Eine Großbildaufnahme zeigt das Publikum. Er will nicht glauben, was er gerade dort oben auf dem kleinen Fernseher gesehen hat. Ein verzweifeltes Katz-und-Maus-Spiel beginnt ...

Meine Meinung:
Dieses Buch klang nach einer spannenden Geschichte, die mir eigentlich sehr gut gefallen hätte! Aber leider konnte mich dieses Buch überhaupt nicht Überzeugen. Zum einen lag es daran, dass mir Frederick am Anfang eher wie ein " Trottel" vor kam. Ich meine warum erzählt er auf einer Party fremden Menschen etwas davon in welche Machenschaften seine Frau verwickelt sein könnte, das macht doch kein Mensch oder?! Klar hatte ich auch etwas Mitleid mit Ihm, durch welche Umstände er in die Anstalt kam und wie man mit den Patienten dort umging. Dann fand ich das Buch auch  in dem Zeitverlauf etwas zu schnell, damit meine ich das nach der hälfte des Buches 18 Jahre vergangen sind, ohne das man es wirklich bemerkt hat. Es wurden leider keine Zeitfenster geschaffen, denn ich habe beim Lesen nicht das Gefühl gehabt das so viel Zeit vondannen gegenagen ist und plötzlich sind es 18 Jahre später, das hat mich bei lesen sehr gestört. ( SPOILER)  Als es dann zu dem Ausbruch kam und Frederick mitlerweile schon 50 Jahre war und auch viel erleben musste in der Anstalt, konnte er wie ein Junger Spund durch die Nacht rennen. Er konnte Autos knacken in denen auch merkwürdigerweise Geld lag das er so sehr brauchte, das war alles sehr Unglaubwürdig. Auch das er danach immer über Geld verfügte und alles bezahlen konnte, obwohl er nur für kurze Zeit einen Aushilfsjob gemacht hat ( vom Tellerwäscher zum Milionär) wohl kaum. Das Ende war für mich auch nicht die Überraschung, somit ich leider sagen muss das dieses Buch nichts für mich war.

Fazit: Eine Unglaubwürdige Geschichte, bei der viel Potenzial verschenkt wurde leider.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

156 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

thriller, dänemark, mord, oxen, elitesoldat

Oxen. Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.

Meine Meinung:
Ich muss leider gestehen das dieses Buch eine Entäuschung für mich war. Der Klappentext und auch die Leseprobe haben mir einen spannenden Thriller versprochen, aber dem war leider meiner Meinung nicht so. Ich habe sehr lange gebraucht um in die Geschichte überhaupt rein zu kommen, der Schreibstil war flüssig und schön zu lesen gar keine Frage. Dennoch waren es mir zu viele detaillierte Beschreibungen, die mir den Lesefluss etwas genommen haben. Die Mitte des Buches war es dann für mich einfach zu lang, man hätte dieses Buch auch gut mit weniger Seiten Bestücken können. Dadurch wäre es denn auch etwas spannender Gewesen und es hätte meinen Lesefluss eventuell nicht so stark beeinträchtigt. Das Ende ist für mich auch nicht der große Knall gewesen und war somit auch etwas entäuschent.

Fazit: Es ist eher ein Krimi gewesen, als ein Thriller und Krimis sind für mich leider nichts, da sie mir in den meisten fällen so wie jetzt auch einfach zu langweilig sind!

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

schicksal, liebe, frauen, drama, familie

Hirngespenster

Ivonne Keller
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2014
ISBN 9783426515495
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

97 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

portugal, sommer, freundschaft, freundinnen, 50zig

Sommer unseres Lebens

Kirsten Wulf
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462048896
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Miriam, Hanne und Claude lernen sich zufällig auf einer Reise nach Portugal kennen. Sie sind 25 Jahre alt und verbringen an einem Atlantikstrand den Sommer ihres Lebens. Am letzten Abend versprechen sie sich: »Egal was passiert – zum 50. Geburtstag sind wir wieder hier.«
Und plötzlich ist es so weit. Kinder, Männer, Jobs – alle drei sind in ihren Alltag verstrickt: die perfekt organisierte Karrierefrau, die alleinerziehende Yogalehrerin, die singende Wirtin einer Szenebar. Sollen sie wegen dieses alten Versprechens tatsächlich nach Portugal reisen? Doch als Hanne sich meldet, brechen sie auf: zu einer Reise, die nicht nur die Pläne und Träume von damals wiederbelebt, sondern auch sorgsam gehütete Geheimnisse ans Licht bringt. Ist im Sommer ihres Lebens alles ganz anders gewesen?

Meine Meinung:
Mir hat das Buch anfangs sehr gut gefallen, drei Freundinnen die nochmal etwas erleben wollen und sich gemeinsam auf eine Abenteuer Reise aufmachen. Das Setting war auch sehr viel versprechen und die Beschreibungen von der Landschaft und dem Meer konnte ich mir sehr gut bildlich vorstellen. Dennoch muss ich sagen das Mir die Protagonisten nicht so gut gefallen haben gerade Miriam ging mir nach einer Zeit sehr auf die Nerven, auch schon am Anfang wo man Ihre traurige Geschichte noch nicht erfahren hatte. Eigentlich mochte ich nur Claude, sie war mir am sympathischsten und Hanne war mir sehr Zurückhalten und kam nicht aus sich raus. Im Letzen Teil, werden meiner Meinung nach die Probleme der Vergangenheit zu sehr aufgewärmt und dadurch zu viel Zickereien aufgetischt, die es meiner Meinung nach nicht gebraucht hätte.

Fazit: Es war eine leichte Geschichte die man gut lesen kann, der Schreibstil war sehr gut. Man verpasst aber auch nichts wenn man es nicht liest.

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

166 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

richard laymon, wald, horror, krull, sex

In den finsteren Wäldern

Richard Laymon ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 12.10.2011
ISBN 9783865521002
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

zons, mord, krimi, vergangenheit, catherine shepherd

Der Puzzlemörder von Zons

Catherine Shepherd
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Lago, 15.08.2014
ISBN 9783957610164
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.241)

3.591 Bibliotheken, 44 Leser, 7 Gruppen, 194 Rezensionen

dystopie, liebe, die bestimmung, jugendbuch, veronica roth

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570309360
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

142 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

psychiatrie, liebe, schicksal, willkür, lebenswege

Die dunklen Mauern von Willard State

Ellen Marie Wiseman ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.11.2015
ISBN 9783492307581
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

278 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

evolution, dystopie, zukunft, jugendbuch, zeitreise

Evolution - Die Stadt der Überlebenden

Thomas Thiemeyer
Fester Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.07.2016
ISBN 9783401601670
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

109 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

berlin, thriller, mord, krimi, deutschland

Bis alle Schuld beglichen

Alexander Hartung
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 13.05.2014
ISBN 9781477824658
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

historischer roman, tuchhändler, london, 14. jahrhundert, dielehrjahre

Jonah - Die Lehrjahre

Rebecca Gablé
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 04.03.2015
ISBN B00U8Q1APU
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

81 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

daniel kehlmann, betrug, spannend, thriller, kurzgeschichte

Du hättest gehen sollen

Daniel Kehlmann
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 21.10.2016
ISBN 9783498035730
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

86 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

schizophrenie, krankheit, familie, psychiatrie, biografie

Ich will doch bloß sterben, Papa

Michael Schofield
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei Kösel-Verlag, 31.03.2014
ISBN 9783641125752
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

265 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 127 Rezensionen

thriller, entführung, helen callaghan, psychothriller, dear amy

Dear Amy - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest

Helen Callaghan , Heike Reissig
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur, 10.01.2017
ISBN 9783426654200
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Die Opfer: 15 Jahre jung und verschwunden, für immer
Der Täter: zu allem fähig und niemals zufrieden
Die Erzählerin: psychisch labil und höchst unzuverlässig ...
Die Lehrerin Margot Lewis ist extrem beunruhigt, als ein 15-jähriges Mädchen aus ihrer Klasse verschwindet. Sie ist überzeugt, dass Katie entführt wurde, auch wenn die Polizei dafür noch keinerlei Beweise hat. Dann erhält Margot, die nebenbei die Ratgeber-Kolumne „Dear Amy“ führt, einen unheimlichen Brief: Darin fleht ein Mädchen um Hilfe, das vor 15 Jahren spurlos verschwand. Ein Graphologe bestätigt die Echtheit des Briefes – und dass er nagelneu ist.
Margot, deren Gemütszustand sich rapide verschlechtert, verbeißt sich regelrecht in die Fälle, will unbedingt helfen. Doch was verschweigt sie selbst?

Meine Meinung:
Ich habe das Buch angefangen zu lesen und war sofort in der Geschichte drinne. Es war sofort spannend und ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Es gab viele Verwiklungen die einen in die Irre gfürht haben, manchmal habe ich geglaubt das "Amy " verrückt ist . Aber es kam denn doch anders. Einen * muss ich leider abziehen, weil der mittlere Teil für mich sehr lang war. Dafür habe ich sehr lange gebraucht, weil die Spannung etwas bergab ging. Das Ende hat es dann wieder herrausgeholt und ich habe dieses Buch mit freude zu ende gelesen.

Fazit: Eine Spannende Geschichte mit vielen verwiklungen und einen sehr ungewöhnlichen Protagonistin!

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

ukraine, thriller, intrigen, macht, kiew contract

Kiew Contract - Im Namen meines Vaters

Caroline de Vries
E-Buch Text: 462 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 24.03.2017
ISBN 9783960871354
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Ein packender Thriller über Verrat, Verzeihen und die Frage, wofür es sich zu kämpfen lohnt Eine Recherchereise in die ukrainische Hauptstadt Kiew wird für die Hamburger Reporterin Katharina Iswestja zur tödlichen Falle. In ihrer alten osteuropäischen Heimat bricht die Vergangenheit des verhassten Vaters über ihr Leben herein - des Vaters, mit dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Der Journalist Grigorij Iswestja hatte mit Recherchen gegen korrupte Politiker und Oligarchen seine Familie in Lebensgefahr gebracht. Doch Katharina lernt ihn zu verstehen: Es gibt Ideale, für die man alles auf Spiel setzen muss ...

Meine Meinung:
Mir hat dieses Buch leider garnicht zugesagt, der Schreibstiel war etwas merkwürdig, mein Lesefluss ist dadurch sehr langsam geworden. Die Charaktere waren sehr blass beschrieben. Mit den Namen bin ich auch überhaupt nicht klar gekommen, bei manchen Namen habe ich sie auch überlesen oder sie anders "ausgesprochen". Alles in einem hatte ich mir da etwas anderes vorgestellt ich hatte gedacht es wäre etwas in der Art wie Dan Brown... Eventuell hatte ich auch falsche vorstellungen. Mir hat es leider nicht gefallen und ich habe es nach der hälfte abgebrochen.

Fazit: Leider ein Flop kann es nicht empfehlen.

  (28)
Tags:  
 
309 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks