Nanniswelts Bibliothek

77 Bücher, 70 Rezensionen

Zu Nanniswelts Profil
Filtern nach
77 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

137 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

drachenmond verlag, madness, alice im wunderland, 2017, rezension

Madness - Das Land der tickenden Herzen

Maja Köllinger
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959911153
Genre: Fantasy

Rezension:

Alice ist ein junges Mädchen, dass mit ihrer Optik für Aufsehen sorgt: punkig mit bunten Strähnen im blonden langem Haar, macht sie mit ihren Freundinnen das nächtliche London unsicher. Als ihr ein seltsam weißes Kaninchen begegnet, dessen Hinterläufe aus einer Art metallischem Mechanismus besteht, wird sie neugierig. Und ihre Neugier bringt der jungen Dame allerhand Probleme ein, denen sie sich unverhofft in einer Welt stellen muss, die ihr vollkommen fremd erscheint.

Die Insekten kommen mit Flügeln aus Glas daher und der Himmel leuchtet in einem blutenden Rot mit zahlreichen riesigen Zahnrädern am Firmament. Auch die Bäume erscheinen in einem völlig anderen Licht denn ihre Blätter bestehen aus Kupfer und überhaupt, macht sich in dieser komischen Welt ein metallischer Geruch breit, der Alice die Nase rümpfen lässt. Als sie auf Elric den verrückten Hutmacher trifft wird ihr klar, dass das Abenteuer gerade erst begonnen hat. Doch was soll sie hier in dieser Welt und warum zucken die Bewohner zusammen sobald sie ihren Namen hören?

So habt ihr Alice noch nie ins Wunderland begleitet! Mit diesem Roman in Steampunk- Manie ist der Autorin Maja Köllinger ein tolles neues Abenteuer gelungen. Ich war hin und weg von der Geschichte, die durch einen schönen und flüssigen Schreibstil besticht, ohne zu sehr abzuschweifen. Das Wunderland ist so detailliert beschrieben, dass sich der Leser mittendrin im Geschehen befindet und Alice und ihre Gefährten mit Spannung durch die unbekannte Welt begleitet. Altbekannte Charaktere erscheinen in neuer Optik und machen diese metallische Welt zu einem wahren Lesevergnügen.

Madness ist definitiv eines meiner Lesehighlights 2017 und für Steampunk-Fans sowie Fans von Märchenadaptionen genau das Richtige.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

taube, freundschaft, für kinder und erwachsene, lena, träumen

Traumflieger

Jando , Christopher Groß , Shining Alaska , Annika Schröder
Audio CD
Erschienen bei Koros Nord, 23.09.2015
ISBN 9783945908020
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Hörbuch ist für Erwachsene ebenso geeignet, wie für Kinder. Wer die Geschichten von Jando kennt, wird wissen, dass die märchenhaften Erzählungen eine Achterbahn der Gefühle hervorrufen. Als Hörbuch mit einem sehr tollen Sprecher nämlich Christopher Groß, berührt die Geschichte nochmal ein Stück weit mehr. Die Musik war sehr angenehm, auch wenn mir ehrlich gesagt die Liedstimme nicht so gut gefallen hat, da sie mir von der Tonlage her zu hoch war. Die Songs waren aber sehr schön ausgewählt und passten wunderbar zur Thematik.

Lena ist die beste Freundin von Lasse und deshalb bemerkt sie auch bald, dass den kleinen Jungen etwas bedrückt. Sein Vater ist vor nicht allzu langer Zeit nach Krankheit verstorben und auch Lena kann die Trauer nachfühlen. Das schlaue Mädchen beginnt, Briefe direkt an Gott zu schreiben ohne zu wissen, ob es ihn denn tatsächlich gibt. Darin bittet sie um Hilfe für ihren besten Freund und als eines Tages die weiße Taube Anastasia an ihre Fensterscheibe klopft, beginnt für die beiden Kinder und Lenas Hund Benny Buxbeutel ein großes Abenteuer. Der Mann im Mond braucht ihre Hilfe, damit die Magie und die Leuchtkraft des immer dunkler werdenden Mondes wiederhergestellt werden kann.

In ca. 3 Stunden Laufzeit bekommt man als Hörer eine berührende Geschichte auf die Ohren, die einem schon mal innehalten und um eigene Verluste weinen lässt. Die kleinen Helden geben diese Gefühlslagen sehr authentisch weiter und führen sehr gefühlvoll und mit positiver Energie durch dieses Märchen. Die Message ist eindeutig: „Alles wird gut, man muss nur daran glauben und sich auf den Weg zum Glück machen!“

Für mich war dieses Hörbuch sehr berührend und wie sollte es auch anders sein, hat es Jando wieder geschafft, in mir Emotionen aufkommen zu lassen, die ich aktuell wohl noch nicht verarbeitet hatte. Zugegeben, oftmals sehr schmerzhaft hilft es doch, sich voll und ganz auf die Geschichten einzulassen und mir persönlich helfen solche Storys sehr bei der Trauerbewältigung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Brainspotting

Uwe Kraus
Flexibler Einband: 100 Seiten
Erschienen bei CONTE-VERLAG, 01.04.2010
ISBN 9783941657083
Genre: Romane

Rezension:

Dieses autobiografische Werk ist für den Leser sehr dynamisch und manches Mal ein wenig verwirrend geschrieben. Dies rührt aber nicht etwa daher, dass der Autor einen unangenehmen Schreibstil hätte, sondern viel mehr spiegelt es die Thematik des ca. 100 Seiten langen Buches wieder. Uwe Kraus schildert die Begebenheiten seiner Jugendjahre im Zeitraum von 1996 bis 2004, in denen er seiner Drogensucht verfallen war. In seiner Heimat Kaiserslautern ließ er zusammen mit seinen Kumpels kaum eine Substanz aus: von A wie Amphetamin bis X wie XTC, sogar Pilze wurden ausprobiert.

Schonungslos und rasant nimmt uns der Autor mit auf den Trip. Selbst das Bong-Bauen wurde zur „Meisterschaft“ und spiegelt wieder, wie tief sich der junge Mann im Drogensumpf befand. Tragische Höhepunkte sind der komplette Realitätsverlust und Wahnvorstellungen. Er wird letztendlich in die Psychiatrie eingewiesen. Ob und wie es Uwe Kraus geschafft hat, clean zu werden erfahrt ihr im weiteren Verlauf der doch sehr poetisch angehauchten Biografie.

Keine leichte Kost, aber wer sich mit der Thematik befassen möchte und vor allem mit der Sichtweise eines Drogenabhängigen, wird dieses Buch fasziniert lesen und noch längere Zeit darüber nachdenken.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, cornwall, cara lindon, geheimnis, katze

Herbstfunkeln

Cara Lindon
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.08.2017
ISBN 9781973767763
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eines muss man ihren Freundinnen lassen: Bree und Chesten sind immer da, wenn Alys sie braucht! Und dies ist auch bitter nötig: Die junge Frau steht vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens. Perspektivenlosigkeit und ein Gefühl der Leere, machen Alys schwer zu schaffen. Eine Geburtstagsparty, zu der sie eingeladen wird, wirbelt ihr Dasein mit einem Mal auf: Jory, ein junger Student fasziniert sie. Doch warum lässt er sie einfach auf der Party stehen, nur um zu seinem Hund zu eilen? Kurz darauf trifft sie auf Daveth, der ihr gleich eine unerklärliche Sicherheit bietet. Doch ist es auch Liebe, was sie für ihn empfindet? Alys gerät geradewegs in das Gefühlschaos ihres Lebens.

In einer traumhaft beschriebenen Kulisse nimmt Cara Lindon den Leser mit in eine Story über Liebe, Sehnsucht und die Frage, ob sich Träume verwirklichen lassen. Liebesgeschichten sind nicht wirklich meine Welt, aber wenn die Nebenhandlungen gut gewählt sind, finde auch ich gefallen an solchen Romanen. Und dies ist der Autorin sehr gut gelungen.

Bree und Chesten z.B. sind tolle Charaktere. Bree hat mir so gut gefallen mit ihrem frechen, aber ehrlichen Mundwerk und Chesten ist eine verträumte Frau, die immer an das Gute glaubt! Daveth ist ebenfalls gut gelungen, und so viel darf ich wohl verraten: ich konnte ihn absolut nicht leiden! Jory dagegen war sehr sympathisch und war einer meiner Lieblingscharaktere, neben Bree. Alys ging mir zugegebener Maßen teilweise richtig auf den Keks mit ihrer Lebenseinstellung und Naivität, allerdings bemerkte ich auch beim Lesen, wie sehr ich sie teilweise verstehen konnte. Die Gefühlslage und Ansichten der Protagonistin hatte ich selbst schon hin und wieder erfahren, sodass ich mich gut in ihre Situation hineinfühlen konnte.

Die lustigen Szenen, für die meist die Vierbeiner verantwortlich waren, haben mich oft zum Schmunzeln gebracht und die Geschichte nochmal ein bisschen aufgelockert. Kulinarisch war es auch sehr interessant. Die englische Küche von Cornwall ist geprägt von aromatischen Teesorten und dem passenden Gebäck dazu. Dies alles ist eine Mischung, die diesen Roman so entspannend und unterhaltsam gemacht haben.

Ich bin schon auf den 2. Teil gespannt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ostfriesland, thriller

Todesschmeichler. Ostfrieslandkrimi (Michael Jesko ermittelt 2)

Andre Wegmann
E-Buch Text
Erschienen bei Klarant Verlag, 07.10.2017
ISBN 9783955737023
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eigentlich hat Michael Jesko ganz andere Probleme, als sich einem neuen Fall zu widmen. Das angespannte Verhältnis zu seiner Partnerin Kimi, die nun mal die besten Recherchen im Internet durchführen und so immer wieder Ermittlungen vorantreiben kann, zehrt an seinem Gemüt. Von Liebeskummer geplagt, versucht er auf Abstand zu gehen. Doch als die verzweifelte Mutter einer jungen Frau seine Hilfe sucht, ist sein Spürsinn geweckt: vollkommen überzeugt davon, dass sich ihre Tochter keinesfalls selbst das Leben genommen hat, engagiert sie Jesko und sein Team, den Tod ihrer Tochter aufzuklären.

Bei den Ermittlungen stoßen die Ermittler schon bald auf viele Ungereimtheiten und schnell wird klar, dass ein perverser Unbekannter seine Spielchen mit labilen und von Depressionen geplagten Frauen spielt. Offenbar existieren Chatprotokolle, die belegen, dass junge Frauen von dem grausamen Täter manipuliert werden. Die Polizei akzeptiert die Todesursache „Suizid“ und sieht keinerlei Handlungsbedarf. Jesko jedoch kommt dem wahren Hintergrund immer näher. Mit dramatischen Folgen…

Der 2. Fall um die Privatermittler hat es in sich. Der Autor schafft es den Leser in die Welt eines Täters eintauchen zu lassen, der mit seiner Perversion und seinen abnormen Gedanken und Handlungen das Blut in Wallung bringt. Die Charaktere sind sehr authentisch beschrieben und die Handlungsstränge dadurch gut nachvollziehbar. Es macht Spaß und bringt Spannung, den Ermittlungen zu folgen, auch wenn man des Öfteren wieder doch jemand anderen als Täter zu ermitteln weiß. Wer den 1. Band gelesen hat, der darf sich auch in Band 2 wieder auf eine ganz liebe Protagonistin freuen, die einfach nicht fehlen darf: Gerda! Die charmante und etwas neugierige Hotelbesitzerin, steht vor allem Michael Jesko mit Rat und Tat zur Seite und lässt den Leser lachen und schmunzeln. Für mich gehört sie zu dieser Reihe einfach dazu und frischt die ganze Story immer wieder auf.

Lediglich der Schluss war nicht so ganz mein Geschmack, aber darüber dürft ihr euch selbst ein Urteil bilden da Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind. Die Nebenhandlungen halten den Spannungsbogen aufrecht und geben den Charakteren nochmal einen Schwung mehr Lebendigkeit. Die Psyche des Täters wird in diesem Roman sehr gut erzählt und dargestellt und die Grausamkeiten, die er ausarbeitet sind nichts für schwache Nerven.

Für mich ein gelungener 2. Teil der Ostfriesland-Thriller von André Wegmann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

klarant verlag, klarant verla, michael jesko ermittelt, nordsee-thriller, töte dich

Töte Dich!

André Wegmann
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Klarant, 11.07.2017
ISBN 9783955736538
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eigentlich hat Michael Jesko ganz andere Probleme, als sich einem neuen Fall zu widmen. Das angespannte Verhältnis zu seiner Partnerin Kimi, die nun mal die besten Recherchen im Internet durchführen und so immer wieder Ermittlungen vorantreiben kann, zehrt an seinem Gemüt. Von Liebeskummer geplagt, versucht er auf Abstand zu gehen. Doch als die verzweifelte Mutter einer jungen Frau seine Hilfe sucht, ist sein Spürsinn geweckt: vollkommen überzeugt davon, dass sich ihre Tochter keinesfalls selbst das Leben genommen hat, engagiert sie Jesko und sein Team, den Tod ihrer Tochter aufzuklären.

Bei den Ermittlungen stoßen die Ermittler schon bald auf viele Ungereimtheiten und schnell wird klar, dass ein perverser Unbekannter seine Spielchen mit labilen und von Depressionen geplagten Frauen spielt. Offenbar existieren Chatprotokolle, die belegen, dass junge Frauen von dem grausamen Täter manipuliert werden. Die Polizei akzeptiert die Todesursache „Suizid“ und sieht keinerlei Handlungsbedarf. Jesko jedoch kommt dem wahren Hintergrund immer näher. Mit dramatischen Folgen…

Der 2. Fall um die Privatermittler hat es in sich. Der Autor schafft es den Leser in die Welt eines Täters eintauchen zu lassen, der mit seiner Perversion und seinen abnormen Gedanken und Handlungen das Blut in Wallung bringt. Die Charaktere sind sehr authentisch beschrieben und die Handlungsstränge dadurch gut nachvollziehbar. Es macht Spaß und bringt Spannung, den Ermittlungen zu folgen, auch wenn man des Öfteren wieder doch jemand anderen als Täter zu ermitteln weiß. Wer den 1. Band gelesen hat, der darf sich auch in Band 2 wieder auf eine ganz liebe Protagonistin freuen, die einfach nicht fehlen darf: Gerda! Die charmante und etwas neugierige Hotelbesitzerin, steht vor allem Michael Jesko mit Rat und Tat zur Seite und lässt den Leser lachen und schmunzeln. Für mich gehört sie zu dieser Reihe einfach dazu und frischt die ganze Story immer wieder auf.

Lediglich der Schluss war nicht so ganz mein Geschmack, aber darüber dürft ihr euch selbst ein Urteil bilden da Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind. Die Nebenhandlungen halten den Spannungsbogen aufrecht und geben den Charakteren nochmal einen Schwung mehr Lebendigkeit. Die Psyche des Täters wird in diesem Roman sehr gut erzählt und dargestellt und die Grausamkeiten, die er ausarbeitet sind nichts für schwache Nerven.

Für mich ein gelungener 2. Teil der Ostfriesland-Thriller von André Wegmann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Amokspiel

Sebastian Fitzek
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 26.04.2007
ISBN B0085XKO8M
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ira Samin hat ihre besten Zeiten als Vermittlerin bei Geiselnahmen hier sich…Dem Alkohol verfallen hat sie längst mit dem Leben abgeschlossen. Ihre älteste Tochter nahm sich das Leben und die jüngste Tochter spricht nicht mehr mit ihr. So scheint ihr Schicksal festzustehen, bis sie von ihrer alten Einheit zu einem schockierenden Szenario gerufen wird. Die Gewinner des hiesigen Radiosenders indes, hatten sich ihren Besuch im Radio bestimmt ganz anders vorgestellt. Eine Führung durch den Radiosender sollte ihr Wochen-Highlight werden bis klar wird, dass unter den Besuchern ein Psychopath eingedrungen ist, der alle Anwesenden als Geiseln nimmt…

Er verschanzt sich mit seinen Geiseln im Berliner Radiosender. Eine perfide Radiosendung beginnt, denn ganz Berlin hört bei dem Drama zu. Sein perverses „Spiel“: Jede Stunde wird ein Hörer per Zufall angerufen. Meldet er sich nicht mit „Ich höre Radio und jetzt lass eine Geisel frei“, wird eine der Geiseln vom Geiselnehmer erschossen. Außerdem macht er klar, dass er nur mit Ira Samin verhandeln wird, um das Schicksal seiner Verlobten aufzuklären, die bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. Nur glaubt der Mann nicht an diese Geschichte und so bleibt dem Polizeidirektor Steuer nichts anderes übrig, als seine ehemalige Psychologin in die Verhandlungen mit ein zu beziehen. Ein öffentliches Katz- und Mausspiel zwischen Ira und Jan dem Geiselnehmer beginnt…

Gerade dieses Hörspiel war für ich als Zuhörer der reinste Spannungs-Wahnsinn! Man fühlt sich selbst als Radiohörer des Senders und verfolgt gebannt die Gespräche zwischen Ira der Vermittlerin und Jan dem Geiselnehmer. Als Hörspiel ein ganz anderes Erlebnis. Die Story ist so lebendig, dass man durch die tollen und bekannten Cliffhanger Sebastian Fitzeks immer weiter hören muss. Die vielen verschiedenen Charaktere und ihre Stimmen, die Hintergrundgeräusche und das packende psychologische Katz- und Maus-Spiel machen dieses Hörspiel zu einem echten Jahreshighlight für mich! Mittendrin statt nur dabei trifft es sehr gut. Typisch für den Autor sind auch hier die vielen Irrungen und Wirrungen um die wahren Hintergründe des Täters und dem Komplott, der zum Schluss ans Tageslicht kommt.

Für mich eines der besten Hörspiele und eine der tollsten Produktionen, die ich je gehört habe! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

sabine schulter, azur, finale, träume, traumperlen

Azur 3: Behüterin der Träume

Sabine Schulter
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei null, 29.09.2017
ISBN B074SJ5252
Genre: Sonstiges

Rezension:

Jess und Cedric können ihre Zweisamkeit genießen und gerade für Jess könnte es nicht besser laufen. Erfolgreich und mit Hilfe ihrer neuen „Familie“ - den Behütern gelang ihr, die Diebesgilde um ihren Stiefvater Saphir zu zerschlagen. In ihrer neuen Aufgabe als Behüterin blüht sie zunehmend auf, was auch Vincent und den anderen der Gruppe zu Gute kommt. Neue Aufgaben warten auf das Team, sie sollen neue Behüteranwärter weiterbilden, schulen und auf den Job als Behüter vorbereiten. Unter den Schülern befinden sich auch die schüchterne Olive und der vorlaute und eigensinnige Adam. Sofort bemerkt Cedric eine besondere Verbindung zwischen seiner Jess und dem für seinen Geschmack zu aufmüpfigen jungen Mann. Auch Adam und Jessica selbst bemerken die besondere Resonanz, ohne zu ahnen, was es damit auf sich hat.

Der große Deal mit den Traumperlen wurde nach Zerschlagung der Gilde auf dem Schwarzmarkt eingedämmt, doch bald tauchen immer mehr seltsam manipulierte Perlen auf, die für die Menschheit zur Bedrohung wird. Die entstehenden Albträume geraten immer mehr außer Kontrolle und fordern die volle Aufmerksamkeit und Kraft der Behüter. Doch wer bringt diese Traumperlen in Umlauf und was soll damit bezweckt werden? Als selbst der Bürgermeister das Team um Cedric und Jess auf die Aufklärung der Bedrohung einsetzt, wird es ernst und die Behüter benötigen Hilfe aus ganz anderer Richtung, um eine Katastrophe abzuwenden…

Wer Band 1 & Band 2 gelesen hat, wird diesen Band ebenso verschlingen. Azur alias Jessica, Cedric und vor allem Adam und Olive sind mir richtig ans Herz gewachsen. Vor allen Adam bringt nochmal frischen Wind in die Story. Gerade weil er ein Mensch ist, der sich nicht immer an alle Regeln hält, manchmal ziemlich vorlaut ist und oftmals auch Aufmüpfigkeit an den Tag legt, mochte ich ihn von vornherein sehr gerne. Er traut sich was und sucht trotzdem immer nach dem richtigen Weg um seine Mitmenschen zu beschützen. Olive´s Entwicklung in der Geschichte zu verfolgen war auch sehr interessant und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich liebe einfach den Schreibstil der Autorin der mit so viel Emotionen, aber auch den richtigen Funken Humor und Spannung aufwartet. Alle Charaktere sind für den Leser wirklich lebendig und so fällt es leicht, in diese fantastische Welt einzutauchen und dem Geheimnis um die Traumperlen auf die Spur zu kommen. Immer wieder bin ich von der Fähigkeit Sabine Schulters fasziniert, so tolle Geschichten aufs Papier zu bringen.

Ich jedenfalls hätte immer weiter lesen können, da ich die Charaktere wirklich liebgewonnen habe! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(430)

724 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

stephen king, horror, telekinese, mobbing, carrie

Carrie

Stephen King
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 22.11.2013
ISBN 9783404169580
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Carrie White ist 16 Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter Margaret zusammen. Ihr Vater hat die Familie verlassen, als Carrie noch ein Baby war. Durch die fanatisch-religiösen Einstellungen der Mutter leidet das junge Mädchen erheblich und durch ihre schüchterne und devote Art, ist sie für ihre Mitschülerinnen ein leichtes Opfer. Tägliche Erniedrigungen erlebt sie vor allen durch die beliebte Mitschülerin Chris, die zusammen mit ihrer Clique keine Gelegenheit auslässt um Carrie bloß zu stellen.

Lediglich Sue Snell versucht Carrie nett zu behandeln und ihr Selbstbewusstsein aufzubauen. Auch die Sportlehrerin ermutigt die schüchterne 16-Jährige, sich selbst zu entfalten und fällt eine harte Strafe für die Clique um Chris: diese werden vom Abschlussball ausgeschlossen. Chris schwört auf Rache und entwickelt mit einigen Leuten einen perfiden Plan, Carrie auf dem Abschlussball lächerlich zu machen. Diese indes kann ihr Glück kaum fassen, als sie von Tommy zum Ball eingeladen wird. Am Abend des Balls kommt es zur Katastrophe, als Carrie ihre mysteriösen Fähigkeiten gegen ihre Peiniger einsetzt. Eine Nacht des Grauens beginnt.

Stephen King der Meister des Horrors hat mit diesem Roman eine Story geschaffen, in die sich der Leser gleich hineinversetzen kann. Viele kennen sicherlich das Gefühl der Hilflosigkeit, wenn man Opfer der Mitschüler seiner Schule wird. Die zusätzlichen häuslichen Probleme Carries werden deutlich vermittelt und die Story baut sich bis zum Finale hin immer mehr auf. Es ist ein schleichender Prozess bis zur Eskalation, was das Lesen nochmal spannender gestaltet. Carrie erregt durchaus Mitleid beim Leser, aber auch Misstrauen und die anderen Charaktere allen voran Chris beginnt man schon bald zu verteufeln. Im richtigen Licht und zum richtigen Zeitpunkt gelesen ist diese Lektüre ein absoluter Gruselschocker, die einem schon mal einen Schauer über den Rücken jagen lässt. Wie von King gewohnt, wartet das Finale in absoluter Grausamkeit auf und bringt die bis dahin geführte Spannung zur Explosion. Für Horrofans wirklich ein Hochgenuss. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(520)

969 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 46 Rezensionen

horror, stephen king, tod, friedhof, auferstehung

Friedhof der Kuscheltiere

Stephen King , Christel Wiemken
Flexibler Einband: 606 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453435797
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Haus, gelegen am Waldrand und in der Nähe einer Bundesstraße, hat es der Familie Creed angetan. Gemeinsam mit ihren 2 Kindern Elli und Gage beziehen sie das ruhig gelegene Haus in Maine. Lediglich die nahe gelegene Bundesstraße macht der Mutter Sorgen und schon bald sollte sie recht behalten: Elli´s geliebter Kater stirbt und Vater Louis überlegt verzweifelt, wie er es seiner kleinen Tochter beibringen soll. Der Alte Jud Crandall, ein Nachbar der Creeds, erzählt Louis vom alten Haustierfriedhof ganz in der Nähe des Hauses der Familie, wo die Kinder der Kleinstadt früher ihre Tiere beerdigt haben. Doch scheint dies laut Jud kein normaler Friedhof zu sein. Auf heiligen Städten angelegt, passieren mysteriöse Dinge und als das Tier beerdigt liegt, taucht es später scheinbar völlig lebendig wieder auf. Der Familienvater traut seinen Augen nicht und muss sich rasch die Frage stellen: darf ich über Leben und Tod entscheiden? Die Katastrophen nehmen ihren Lauf und als Gage, der kleine Sohn durch einen tragischen Unfall ums Leben kommt, hadert Louis mit dem Schicksal…

Jede Story von Stephen King hat, so grausam sie auch sein mag ihre moralischen Hintergründe. In Friedhof der Kuscheltiere muss sich der Leser mit den Themen Leben und Tod auseinandersetzen. Dabei begleitet man vor allem den Familienvater Louis durchs Buch. Stephen King hat mit ihm einen Charakter geschaffen, der die innere Zerrissenheit und die seelischen Qualen die er durchmachen muss wunderbar in Szene setzt. Immer düsterer wird die Geschichte im Verlauf und so spürt auch der Lesende, wie die Bedrohung und das Grauen immer mehr Einzug in das Familienleben halten, bis es schließlich zum schrecklichen Finale kommt. Die Geschichte webt die Thematiken von Verlust, Umgang mit Trauer und Verarbeiten von schweren Schicksalsschlägen in diese Horrorstory mit ein und dies macht für mich den Roman so besonders!

Ich empfehle auch, den Roman zu lesen und nicht nur den gleichnamigen Film aus den 90ern zu sehen, da das Buch doch wieder viel besser ist und einige wesentliche Verläufe ganz anders und für mich besser im Buch beschrieben sind, als es der Film je zeigen könnte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(318)

630 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

stephen king, horror, schriftsteller, misery, autor

Sie

Stephen King , Joachim Körber
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453435834
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Paul in einem fremden Zimmer erwacht, gepeinigt von wahnsinnigen Schmerzen, weiß er zunächst gar nicht, wie ihm geschieht. Was war passiert? Paul ist Schriftsteller und immer unterwegs um seine Bücher zu promoten. Die „Misery-Reihe“ hat ihm zu weltweiten Erfolg verholfen und seine Protagonistin sollte seiner Eingebung nach im letzten Roman das zeitliche segnen. Langsam flammt die Erinnerung wieder auf und Paul Sheldon kann sich an den Autounfall erinnern…Annie Wilkens hat den beliebten Schriftsteller verletzt gefunden und zu sich nach Hause gebracht. Sie stellt sich ihm als Annie die Krankenschwester und seinem allergrößten Fan vor! Scheinbar mit großer Aufopferung und Hilfsbereitschaft, möchte Annie ihren Lieblingsautor gesund pflegen. Doch dieser merkt schon bald, dass mit der Frau etwas ganz und gar nicht stimmt und tatsächlich entwickelt sich Annie zur grausamen Sadistin, die ihn bei sich gefangen hält und den Tod der Protagonistin seines Romans nicht akzeptieren kann. Für Paul beginnt ein Martyrium, welches er sich in seinen schlimmsten Träumen nie hätte vorstellen können…

Aus der Sicht von Paul geschrieben wird der Leser mit in den Strudel aus Gewalt und Wahn gerissen. Stephen King hat es in diesem Roman geschafft, mit der Verkörperung Annies eine durch und durch sadistische und psychisch kranke Frau zu erschaffen, die einem wirklich während des Lesens Angst macht! Die Unberechenbarkeit dieser Protagonistin lässt einem das Blut in den Adern gefrieren! Diese Story tritt als 2 – Mann-Stück auf und dies reicht vollkommen aus um den Lesenden zu bannen und so das Buch kaum aus der Hand legen zu lassen. Die Geschichte ist wirklich nichts für Zartbesaitete...Annie ist so furchtbar, dass man richtig mit Paul mitleidet, der immer wieder versucht die richtigen Worte zu finden um Annie zu besänftigen. Gelingt ihm dies nicht, erwarten ihn grausame Schmerzen und psychische Folter. Die Kapitel enden oft mit einem Cliffhanger, sodass man einfach weiterlesen MUSS. Es kommt auch nicht selten vor, dass man sich beim Lesen denkt: „scheiße nein! DAS hat sie jetzt nicht wirklich getan!“ Oh doch…Diese Frau ist wirklich wahnsinnig und King gelingt es wunderbar, dies dem Leser klar zu machen! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

kinderbuch, zauberei, hexenmädchen, gute nacht geschichte, mit illustrationen

Hexinella Besenstiel

Anja Schenk , Susanne Schröpel
Fester Einband
Erschienen bei Engelsdorfer Verlag, 18.03.2014
ISBN 9783954887330
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die junge Hexinella lebt alleine im Wald, im Haus ihrer verstorbenen Eltern. Zu Lebzeiten, hatte die Mutter versucht, ihrer Tochter das Hexen und Zaubern beizubringen. Doch das damals kleine Mädchen interessierte sich nicht dafür, und auch heute noch, hat Hexinella, wie sie von ihrer Mutter genannt wurde, mit Zauberei so gar nichts am Hut! Dies ändert sich jedoch eines Tages, als ihr klar wird, wie einsam sie doch so alleine im Wald ist. Es fehlen ihr Freundinnen und als sie von einer Hexenschule erfährt, entwickelt sich der Wille Hexinellas, doch noch das Hexenwerk zu erlernen. Fleißig beginnt sie, sich auf die Hexenschule vorzubereiten. Dabei geht zunächst allerhand schief...Aber, sie wäre keine echte Hexe, würde sie gleich aufgeben...

Das Besondere an dieser Kindergeschichte sind nicht nur die wunderschönen Illustrationen von Susanne Schröpel, sondern auch die Moral, die sich durch diese süße Geschichte zieht. Die Autorin erklärt den kleinen Lesern ab 5 Jahren, dass es wichtig ist nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen, wenn etwas nicht auf anhieb klappt. Alles braucht seine Übung und mit Fleiß und dem richtigen Biss lassen sich alle Ziele erreichen! So entsteht eine schöne Story um ein Mädchen, welches sich ihre Träume erfüllt und mutig ist. Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten und die Schriftart groß genug, damit Leseanfänger das Buch auch mal selbst zur Hand nehmen und lesen können. Die Bücher von Anja Schenk kann ich euch sehr empfehlen, es sind kindgerechte und witzige Geschichten! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

leonie haubrich, nachtfalter, wahrnehmung, realität, spannung

Was du nicht siehst

Leonie Haubrich
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.04.2017
ISBN 9783743167179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Elisabeth sehnt sich als kleines Mädchen nach der Zuneigung des Vaters. Dieser kümmert sich um die depressive Mutter, die Situation ist für sie in jungen Jahren sehr belastend. Nachts tauchen regelmäßig Nachtfalter in ihrem Zimmer auf, vor der sie als Kind große Angst hat. Der Vater jedoch reagiert mit Unverständnis auf die Ängste seiner Tochter und so muss sie die Nächte alleine mit diesen Gefühlen verbringen.

Einige Jahre später, hat sich Liz ein eigenes Leben aufgebaut. Als Kinder- und Jugendpsychologin kümmert sie sich liebevoll um ihre kleinen Patienten. Als Hans Petersen – ein verurteilter Mörder nach seiner Entlassung in die Siedlung zieht, ändert sich das Leben der jungen Frau. Die Bewohner sind alles andere als begeistert über das Auftauchen des Mannes und bald beginnen mysteriöse und für Liz unerklärliche Dinge. Ein Kaplan wird ermordet, ein makaberer Trauerbrief am Tatort hinterlassen. Auch Liz erhält kurz darauf so einen Brief. Sie fühlt sich zunehmend beobachtet, der Hund der besten Freundin verschwindet und sie wird das Gefühl nicht los, dass Jemand in ihrem Haus ist. Was aber ist Realität und was bildet sich Liz nur ein? Ihr Exmann macht sich große Sorgen um sie und zweifelt an den Geschehnissen, die sie berichtet…Und warum tauchen auf einmal wieder diese Nachtfalter auf?

Von der Ersten bis zur Letzten Seite schafft es die Autorin Leonie Haubrich die Spannung aufrecht zu erhalten. Das Buch führt den Leser zusammen mit der Protagonistin Liz durch einen Strudel vieler merkwürdiger Ereignisse, die scheinbar ohne Zusammenhang liegen. Man analysiert die Situationen beim Lesen und durch Zeitsprünge gelangt man immer wieder in eine neue Szene, die ebenfalls die Gehirnzellen in Anspruch nehmen. Zunehmend verwirrter wird die Story, bis zum Schluss endlich alle Puzzleteile zusammenfinden. Immer wieder fragt man sich, ob Liz dies alles wirklich erlebt, oder ob sie sich doch eher in Wahnvorstellungen verliert. Ein wirklich toller Psychothriller, der einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil hat, ohne abzuschweifen. Man möchte stetig wissen wie es weitergeht und kann das Buch kaum aus der Hand legen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Paper Girls 1

Brian K. Vaughan , Sarah Weissbeck , Jared K. Fletcher , Matthew Wilson
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 15.03.2017
ISBN 9783959811408
Genre: Comics

Rezension:

Im Jahre 1988 irgendwo in einem Vorort in Amerika, kommen vier 12- jährige Mädchen zusammen um Zeitungen auszutragen. Wie für die damalige Zeit typisch dürfen dabei ihre Walkie-Talkies und der Walkman sowie ihre BMX-Bikes nicht fehlen. Die Nacht zu Halloween verändert das Leben der Teenager mit einem Schlag, als eines ihrer Walkie-Talkies von einem undefinierbaren Wesen gestohlen wird. Die Girls nehmen die Verfolgung auf und gelangen in eine abenteuerliche Story! Was geht in ihrem beschaulichen Dorf vor? Wo sind all die Leute hin? Und was ist das für ein komisches „Ding“, welches sie in einem alten Gebäude vorfinden? Eine Art Raumschiff?

Mit dieser Cross-Kult-Reihe versetzt Brian K. Vaughan den Leser ins Amerika der 80er Jahre. Dabei lässt er typische Klischees nicht außen vor und auch das freche Mundwerk der Clique amüsiert bis zur letzten Seite. In Band 1 ist alles noch ein bisschen wage und unklar, was aber den Rätselspaß aufleben lässt. Sind es Außerirdische? Eine nukleare Katastrophe oder was steckt dahinter? Man begibt sich mit auf die Suche und flüchtet mit den Mädchen vor…Ja vor wem eigentlich? Immer mehr komische Gestalten tauchen auf, bei denen man sich die Frage stellen muss: Sind sie Freund oder Feind? Wem können die Kids vertrauen und vor wem müssen sie sich in Acht nehmen?

Als Leser vermutet man schon nach einigen Seiten eine Alien-Invasion, was die Story auch wirklich in Fahrt bringt. Die Zeichnungen gefallen mir sehr gut und die freche Art der Protagonisten lässt mich des Öfteren schmunzeln. Dazu noch der Lebensstil der 80er in Amerika und die Geschichte ist für mich die perfekte Comic-Serie.

Band 2 ist mittlerweile auch auf Deutsch erhältlich und wartet schon im Comicbuchladen auf mich! Schließlich muss ich ja wissen, wie es mit der Clique und ihren mysteriösen Gestalten weitergeht. Wer schräge Comics mag wird diese Reihe lieben. Teenager vs. Alieninvasion. Das rockt!!!  

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

fuchsgeist, fantasy, fuchs, tiergeister, nicky p. kiesow

Fuchsgeist

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text: 51 Seiten
Erschienen bei null, 15.10.2016
ISBN B01LHT6Y98
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Auftakt zur "Fuchs-Reihe" von Nicky P. Kiesow nimmt den Leser mit in eine Welt, in der verschiedenste Clans von Tiergeistern beschützt aber auch geleitet werden. Die Kinder der jeweiligen Clans werden in einem Ritual zur ihrer Bestimmung berufen. So auch die Zwillingsschwestern Maykayla und Sisandra. Als Kinder unzertrennlich werden sie zu unterschiedlichen Lebensabschnitten auserwählt. Sisandra wird die zukünftige Auroa des Clans und soll von ihrer Schwester Maykayla beschützt werden. Diese muss eine anstrengende Ausbildung als Tori absolvieren und ist mit einem Fuchsgeist verbunden. Doch vor welcher Bedrohung soll May ihre Schwester und den Clan beschützen?

Der 1. Teil der Kurzgeschichten-Reihe umfasst 60 Seiten und ist sehr angenehm zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und empathisch sodass man sich die Charaktere sehr gut vorstellen kann. Gerade die Schwestern haben doch unterschiedliche Charakterzüge. Sisandra wirkt eher kühl und egoistisch, wohingegen Maykayla einen starken Beschützerinstinkt und Mitgefühl gegenüber ihren Mitmenschen aufzeigt. Dies gibt natürlich auch Spannungen innerhalb der verwandtschaftlichen Beziehung. Das Buch endet wie ich finde genau an der richtigen Stelle und ist von Nicky P. Kiesow gekonnt geschrieben. Man möchte sofort wissen wie es weitergeht! Ich freue mich darauf, diese kleinen Büchlein zu sammeln, da ich schon jetzt der Ansicht bin, mit dieser Reihe eine schöne Kurzgeschichtensammlung im Fantasygenre entdekt zu haben. Ich kann diese Reihe absolut weiterempfehlen! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

zeitreise, novelle, steampun, zeitagen, zukunft

Die Zeitagenten

Joachim Sohn
Buch: 230 Seiten
Erschienen bei Art Skript Phantastik, 09.02.2017
ISBN 9783945045077
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die Story hat was von "Dr. Who" und ich war gleich in die Geschehnisse involviert. Die Time-Agent-Organisation 2223 ist eine Organisation, die Im Jahr 2239 ihren Sitz hat - und das an Board eines Raumschiffes. Ein Mord ruft die Zeitagenten Karl und Johann an den Tatort. Dort finden sie Hinweise, die sie ins 19. Jahrhundert hinein beschäftigen. Bald steht fest, dass der Mord in Verbindung mit längst vergangenen Ereignissen steht. Die Charaktere allen voran Johann, Karl und den britischen Agenten Henry mag man auf anfhieb. Jeder hat so seine Macken und Charaktereigenschaften, die den Leser das eine oder andere Mal schmunzeln lässt.

Wer ein Fan von historischen Hintergründen ist, wird hier ein wahres Lesevergnügen haben! Nicht nur in eine weit entfernte Zukunft müssen die Zeitagenten reisen, sondern auch ins Frankreich des 13. Jahrhunderts. Zusammen mit dem dortigen Mittelsmann, müssen sie sich durch die mittelalterlichen Machenschaften und Gegebenheiten kämpfen, um in den anderen Zeitdimensionen Morde zu verhindern. Dies gestaltet sich durch den dort herrschenden Krieg zwischen den Franzosen und den Katharern, die in der Burg "Montsegur" seit einem Jahr verschanzt sind, als äußert schwierig. Was hat dieser Krieg mit den Morden in der Zukunft zu tun? Und können die Agenten Schlimmeres verhindern, ohne die Geschichte wesentlich und negativ zu beeinflussen? Eine schwierige Aufgabe liegt vor den Männern unterschiedlichster Epochen...

Da ich ein geschichtlich interessierter Mensch bin, hat mir dieses Buch sehr gefallen. Man erfährt viel über historische Ereignisse der unterschiedlichen Zeitepochen und der Autor führt mit einem lockern und trotzdem aufmerksamen Schreibstil durch die Geschichte. Schön wäre es gewesen, vor jedem Kapitel eine kurze Info über Raum und Zeit zu bekommen a´la "Frankreich, 13. Jahrundert", da ich doch ab und an überlegt habe, wo wir jetzt eigentlich sind, aber dies ist auch schon der einzige Kritikpunkt. Ich liebe Zeitreisen und finde es immer schwierig, gut geschriebene Storys zu finden, da doch mal große Logikfehler oder falsche historische Fakten verwendet werden. Dies war hier nicht der Fall und so habe ich diesen Roman gerne gelesen.

Meiner Meinung nach, ist dieses Buch sowohl für Historienfans also auch Fantasyleser und Science Fiction Nerds in gleichem Maße geeignet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hero: Wenn mein Herz schreit

Sarah Hauck
E-Buch Text: 30 Seiten
Erschienen bei null, 07.07.2017
ISBN B072J3JNY7
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine Kurzgeschichte über 30 Seiten, die das Gefühlsleben eines jungen Mädchens sehr authentisch wiedergibt. Selbst bei einer Kurzgeschichte wie dieser kann man sich als Leser gut in den Teenager hineinversetzen und denkt auch an seine Jugend und die damit verbundenen Probleme zurück. Jeder von uns kann sich bestimmt noch an den aller ersten Liebeskummer erinnern, die Gefühlslage in der man sich befand und wie sehr man auch unter Selbstzweifel gelitten hat.

Der Schreibstil ist sehr einfach, was es schön angenehm macht diese Geschichte als Gute-Nacht-Lektüre an einem Abend zu lesen. In der Ich-Perspektive geschrieben, merkt man auch schnell, dass die Story einen realen Hintergrund haben muss, da es sich so echt durchlebt liest. Hier und da sind ein paar Rechtschreibfehler, aber für ein Erstlingswerk auch in Ordnung. Ich wünsche der Autorin viel Erfolg bei der Veröffentlichung weiterer Geschichten und würde auch gerne erfahren, ob und wie sie den Liebeskummer verarbeitet hat.

Alles in Allem ist die Kurzgeschichte ein "interessanter" Ausflug zurück in die Teenagerzeit und als mittlerweile Erwachsene, muss man auch mal über das eine oder andere schmunzeln, wenn man so mit der heutigen Sichtweise selbst an die eigenen Jugendjahre zurückdenkt. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

zahnpflege, kurzgeschichten, zahngesundheit, anja schenk, süßigkeiten

A wie Angsthasenzahn bis Z wie Zahnpiraten

Anja Schenk , Susanne Schröpel
Fester Einband
Erschienen bei Engelsdorfer Verlag, 13.11.2015
ISBN 9783960080503
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Anja Schenk nimmt sich der Thematik der Zahnpflege bei Kindern an. Dieses Buch enthält nicht nur witzige und pfiffige Kurzgeschichten, sondern glänzt auch mit wunderschön gestalteten Illustrationen von Susanne Schröpel. Die farbenfrohen Bilder führen die kleinen Leser im Alter ab 5 Jahren durch die kleinen Geschichten. Es handelt sich um 8 Kurzgeschichten darüber, was alles passieren kann, wenn man seine Zähne nicht ordentlich pflegt. Genau richtig für Kinder im Vorschulalter und die Charaktere sind sehr stimmig und die richtigen Wesen um das Thema mit Spaß zu vermitteln.

Was mir besonders gut an den Storys gefällt ist, dass die Kinder viel Wissenswertes aus der Welt der Tiere erfahren. Warum müssen Tiere eigentlich keine Zähne putzen? Welches Tier hat die meiste Anzahl an Zähnen im Mund und welches die Größten? Diese und weitere spannende Fragen werden den Kindern in diesem schönen illustrierten Buch erklärt. Die Schrift hat auch eine gute Größe und einfache Schriftart, sodass auch Leseanfänger das Buch selbst zur Hand nehmen können. Aber auch für die Eltern als Vorleser, sind es sehr nette und lustige Geschichten. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

selbstmord, maxim, suizid, trauer, novelle

Maxim

Gabriel P. Henry
Flexibler Einband
Erschienen bei MASOU Verlag, 10.06.2017
ISBN 9783944648385
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Warum nimmt sich ein 14-Jähriger das Leben? Maxims Familie und auch sein bester Freund stehen unter Schock. Hatte er Andeutungen gemacht? Gab es Anzeichen? Hätten sie es verhindern können und wenn ja wie? Maxims Seele scheint keine Ruhe zu finden... Wo befindet er sich? In einer Art Zwischenwelt? Für Maxim werden die kommenden Tage zur Qual. Stumm muss er verfolgen, wie das Leben ohne ihn weiter läuft. Wut und Trauer, Verzweiflung und Selbstzweifel begleiten die Menschen um ihn herum. Was hat er nur angerichtet?

Dieser Roman auf knapp 146 Seiten berührte mich als Leser sofort. Der Schreibstil in der Ich-Perspektive Maxims, konnte mich durch die Story führen, als wäre ich hautnah dabei. Dies hatte natürlich auch die eine oder andere Träne zur Folge. Man versucht von Seite zu Seite einen Auslöser für diese Tragödie auszumachen und leidet mit den Menschen, die Maxim liebten und mochten mit. Der Autor schafft es mit einer feinfühligen Sensibilität, ein so schwieriges Thema und dessen Auswirkungen aufs Papier zu bringen. Es ist ihm eine aufwühlende und emotionale Geschichte gelungen, die den Leser auch nach Beenden des Buches erstmal nicht ganz los lässt. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(545)

1.042 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 199 Rezensionen

märchen, fee, hexenjäger, fantasy, julia adrian

Die Dreizehnte Fee - Erwachen

Julia Adrian , Svenja Jarisch
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 05.10.2015
ISBN 9783959911313
Genre: Fantasy

Rezension:

Lilith…Das ist ihr Name. Sie ist eine der 13 Feen. Aus einem Jahrtausende alten Zauber erwacht. Von ihren Schwestern verraten, sinnt sie einzig und alleine auf Rache! Der Hexenjäger nimmt sich ihrer an, jedoch mit einem klaren Ziel: Alle „Hexen“ wie die Feen mittlerweile genannt werden zu jagen und zu töten. Auch Lilith´s Schicksal scheint dadurch besiegelt. Doch die böse Königin von Pandora hat sich verändert. Ihr durstet nicht nur nach Rache, sie stellt sich auch der Frage, ob es Hexen/Feen möglich ist zu lieben. Für die Dreizehnte Fee beginnt nicht nur eine Reise durch Pandora auf der Suche nach ihren Schwestern, sondern auch eine Reise zu sich selbst. Ist sie nach wie vor „die böse Königin“, vor der einst ein ganzes Volk erzitterte? Ihre Magie scheint sie verloren zu haben, doch möchte sie diese überhaupt zurück? Und wie wird ihr Rachefeldzug aussehen? Kann sie Gnade walten lassen?

Mit diesem Werk hat Julia Adrian ein düsteres Märchenwerk geschaffen! Dramatisch und psychologisch angehaucht, nimmt sie den Leser mit auf eine Reise durch Pandora, 1000 Jahre nach dem Erwachen der Dreizehnten Fee. Der Schreibstil ist sehr poetisch und ruhig. Es entwickelt sich keine Spannung im herkömmlichen Sinne, sondern man begleitet die Fee und den Hexenjäger durch ihre Welt auf der Suche nach den 12 anderen Hexen. Diese Reise ist gespickt mit bekannten Märchenelementen, die wie ich finde geschickt in die Story mit eingewoben wurden. Der Handlungsstrang ist nicht unbedingt gleich ganz klar, aber dies machte mir das Lesen nur noch interessanter.

Vor allen der innere Kampf auf der Suche nach dem wahren Ich von Lilith und was sie sich eigentlich von ihrem „neuen“ Leben wünscht, hat mich gleich von Anfang an überzeugt. Die innere Zerrissenheit, alte Verhaltensweisen die immer wieder aufkeimen und die Frage aufkommen lassen, ob die Fee nun „gut“ geworden oder immer noch „böse“ ist, macht dieses psychologische Spiel perfekt. Oft kommt die Frage auf, ob ihr dieser Rachefeldzug wirklich ihren „Frieden“ bringt. Die „Beziehung“ der Fee und dem Henker zueinander sorgen für Verwirrung und doch, kommt mit der Zeit das Verständnis um diese Konstellation. Man beginnt Lilith zu verstehen und kann sich gut in sie hineinfühlen.

Gerade düstere Märchen lese ich unheimlich gerne. Wer hier jedoch eine „fantastische Welt“ erwartet dürfte enttäuscht werden…Die Welt, in der Lilith sich bewegt ist fast nüchtern, neben der Grausamkeiten, die durch die Hexen hervorgerufen werden. Für Liebhaber düsterer Legenden und dunklen Geschichten, ist diese Reihe genau das Richtige! 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

mederia, kampf, fantasie, lana, irrlicht

Mederia - Kampf um Tetra

Sabine Schulter
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 02.06.2017
ISBN B0711NZ9QR
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Truppe um Lana und Gray hat die Tore Tetras erreicht. In der Stadt der Menschen angekommen, beginnt für die Bardin aus dem Volk der Ignis, und dem Dämonenprinzen ein weiterer anstrengender Lebensabschnitt. Die Flüchtlingslager unterschiedlichster Bewohner Nord-Mederias gilt es genauso zu schützen, wie die Tore und die Stadt Tetra selbst. Lana wird schnell bewusst, welche Aufgaben von der Himmelsbotin erwartet werden und so lastet ein gewaltiger Druck auf den Schultern der Gestaltenwandlerin. Der dunkle Loard Fueno und sein Schattengefolge schmieden indess unaufhörlich ihre perfiden und grausamen Pläne, um Nord-Mederia zu beherrschen und Tetra zu Fall zu bringen!

Die beiden Königinnen Mederias müssen gut überlegt handeln um ihr Volk zu schützen. Auch aus den anderen Völkern Mederias, die durch den erbitterten Krieg ihre Heimat verloren haben, finden sich Verbündete. Die wenigen Dämonen, die überlebt haben und auch das Volk der Ignis fanden Zuflucht in den Mauern des Schlosses von Tetra! Hier muss Lana mit Hilfe ihrer Freunde ihre noch unentdeckten Gestalten kontrollieren lernen und in der Kampfkunst muss sie sich ebenfalls beweisen. Mit der Unterstützung von Grays jüngerem Bruder Famir, der sie in der Kampfkunst unterrichtet und dem Unterricht in Magie durch die Gelehrten des Schlosses, wächst Lana immer weiter in Ihre Aufgaben hinein.

Gray, der Kronprinz der Dämonen muss von Tetra aus sein Volk regieren und auf die wohl bald kommende Schlacht vorbereiten. Seine Schwester Sharie unterstützt ihn dabei wo sie nur kann. Für Lana zeigt sie wenig Sympathie, was dieser von Anfang an auffällt. Das Verhältnis der Beiden scheint gespannt, doch versucht Sharie auch Gray an seine wichtigen Aufgaben zu binden. Das Wohlergehen des Dämonenvolkes und ganz Mederias hängt von dem taktischen Geschick ihres Bruders ab, welcher sich ihrer Meinung nach von der kleinen Ignis zu sehr ablenken lässt. Auch die anderen Gefährten wie die kampferprobte Mihana, die sanfte Elbin Kimere und der Elbenprinz Tesha sind oftmals fasziniert von der innigen Verbundenheit, die zwischen Lana und Gray herrscht.

Das Schloss ist vielen Gefahren und Angriffen ausgesetzt. Die Schatten des Feindes setzen den Soldaten an der Mauer immer mehr zu und schon bald droht der Krieg zu eskalieren. Kann Lana rechtzeitig ihre Gestalten, die ihr innewohnen erkennen und beherrschen, um Mederia mit ihrer Göttlichkeit zu beschützen?! Kann Gray seine Seelengefährtin in ihren Aufgaben bestärken und seinem Schicksal großes Leid ersparen? Was planen die dunklen Feinde und welche Taktiken verfolgen sie, um an ihr Ziel zu kommen? Können Gray und Lana zusammen mit ihren Freunden die Bewohner Tetras vor der Zerstörung beschützen? Der Kampf um Tetra hat schon längst begonnen.

Lana und Gray sind so wundervolle Charaktere, die so ausgearbeitet sind, dass sie den Leser sogleich in den 2. Teil der Story mit Leichtigkeit anführen. Sabine Schulter hat einen sehr lebendigen Schreibstil, der nicht zu ausufernd und doch erkenntnisreich genug ist, um sich als Leser mitten in Mederia und ins Schloss Tetra hineinversetzen zu können! Man leidet mit den Protagonisten, erlebt aber auch die schönen Momente sehr intensiv und es fällt schwer, sich anderen Dingen als ausschließlich dem Buch zu zuwenden. Gerade Lana ist eine wundervolle junge Frau, die man gerne durch die Geschichte begleitet und es ist immer wieder spannend zu erfahren, welche Gestalten sie als nächstes erlernt. Ich selbst erkenne mich irgendwie in ihrem Wesen wieder: Sie ist eine starke und mutige junge Frau, die trotzdem oftmals voller Selbstzweifel steckt, und doch ein so sensibles Herz hat, weshalb sie sich sehr um ihre Freunde sorgt und immer für sie da ist.

Die besondere Beziehung zu Gray ist so wundervoll geschrieben und wie so oft kommt Sabine Schulter dabei ohne großen Kitsch immer wieder auf die tolle Verbundenheit der Beiden zu sprechen. Auch die anderen Charaktere haben alle ihren Charme und jeden der Protagonisten, die in diesem Werk wirklich zahlreich erscheinen, hat man auf die eine oder andere Weise sehr schnell lieb gewonnen. Die Autorin schafft es immer wieder mich mit ihren schönen Geschichten zu verzaubern und so freue ich mich schon sehr auf Band 3! 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

vampire, melody of eden, sabine schulter, dark diamonds, liebe

Melody of Eden - Blutrache

Sabine Schulter
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.04.2017
ISBN 9783646300093
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Schock innerhalb des Rudels sitzt tief…Edens Blutgefährtin wurde bei dem grausamen Angriff durch Rufus Armee von Wilden im Museum verschüttet, zusammen mit vielen anderen Menschen, die in den Trümmern ihr Leben lassen mussten. Doch Scott, dem Anführer der Vampire der Nachtpolizei und den anderen Mitgliedern bleibt kaum Zeit zur Trauer. Rufus verfolgt weiterhin mit aller Grausamkeit seinen Rachefeldzug und versucht unermüdlich, seine Armee an Wilden zu vergrößern. Auch die veränderten Tiere stellen eine große Gefahr für die Stadt und ihre Bewohner dar und noch immer ist nicht klar, wo sich das Nest der bleichen und seelenlosen Vampire befindet. Wird die Familie um Eden den Kampf gegen den schlimmsten aller Vampire gewinnen und die Stadt von dessen Terror befreien können?

Der letzte Band der Trilogie um Melody, Eden und den Vampiren der Nachtpolizei fängt den Leser wieder von der 1. Seite an vollkommen ein. Wie sehr habe ich doch mit Eden und den anderen um Melody getrauert. Die Ungewissheit, ob seine Blutgefährtin noch am Leben ist und welche Bedrohungen durch die Wilden noch aufkommen, hat den Spannungsbogen durchweg aufrechterhalten! Die verschiedenen Fähigkeiten und Kampfkünste der Vampire waren für mich ein weiterer interessanter Aspekt des so tollen Abschlusses einer meiner liebsten Vampirgeschichten! Auch die anderen Rudel wie das von Kardia und die Zwillinge Toja und Karis mischen die Story auf und machen es kaum möglich, das Buch aus der Hand zu legen.

Man fiebert dem alles entscheidenden Endkampf entgegen und sorgt sich sehr um die Charaktere und hofft, dass alle unversehrt aus der Schlacht zurückkehren und Rufus und sein Volk tatsächlich besiegt werden. Sabine Schulter hat das Talent ihre Storys mit einer tollen Mischung aus Action, Horrorelementen und Romantik im Einklang zu halten. So erschafft sie eine Welt, die nicht nur für Leser des Fantasy-Genres ein wahres Lesevergnügen bereitet, sondern auch Fans von Romantik und Action eine spannende Story bietet. Es kommt fast ein bisschen Wehmut auf, dass die Geschichte um Melody und Eden nun zu Ende erzählt ist…;-)

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

157 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

fuchs, wandler, fuchsrot, amber auburn, gestaltwandler

Fuchsrot

Amber Auburn
E-Buch Text: 59 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 30.03.2016
ISBN B01DO8YU2S
Genre: Fantasy

Rezension:

Auf knapp 77 Seiten entführt uns die Autorin in eine zunächst normale Teenagerwelt. Magdalena hat ihre ganz alltäglichen pubertären Schwierigkeit und scheint ein ganz normales Mädchen zu sein. Bis sie in einer Stresssituation feststellt, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Doch was verheimlichen ihr ihre Tante und der Onkel und warum sind plötzlich Unbekannte hinter ihr her?! Ihr Leben wird vollkommen auf den Kopf gestellt, als sie an einen ihr unbekannten Ort gebracht wird. Dort soll sie lernen, mit ihren neu entdeckten Gaben umzugehen. Wird sich das junge Mädchen in der neuen Umgebung wohlfühlen und vielleicht sogar Freundschaften schließen? Vielleicht wartet dort ja sogar eine neue Liebe?!

Auch wenn es eher eine Kurzgeschichte ist, hat mir die 1. Episode der Academy of Shapeshifters sehr gut gefallen. Wenn vielen das Klischee um eine Schule für besondere Fähigkeiten schon zu genüge bekannt ist, sollte trotzdem mal in diese Reihe reinlesen denn Amber Auburn hat eine wie ich finde interessante Kulisse geschaffen. Aber allzu viel möchte ich jetzt natürlich nicht verraten ;-).

Ich jedenfalls finde die Idee der einzelnen Episoden mit der ungefähren Seitenlänge von 77 Seiten sehr angenehm und vor allen als Gute-Nacht-Geschichte gut zu lesen und werde mir wohl in Zukunft immer mal wieder eine der insgesamt aktuell 12 Episoden zulegen. Die Cover sind jedesmal sehr schön gestaltet und sind ein wahres Schmuckstück im Bücherregal! 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(581)

982 Bibliotheken, 12 Leser, 13 Gruppen, 141 Rezensionen

thriller, robert hunter, serienmörder, los angeles, mord

Der Vollstrecker

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2011
ISBN 9783548281100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es ist kurz vor Weihnachten und doch haben Robert Hunter und sein Kollege Carlos Garcia gehörig zu tun. Ein bestialisch ermordeter Priester wird in dessen Kirche aufgefunden. Ein Hundekopf sitzt statt dem seinigen auf dem Torso. Ein schrecklicher Anblick! Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass auf seiner Brust die Zahl „3“ mit Blut geschrieben wurde. Fremdes Blut. Bei der Durchsuchung der persönlichen Gegenstände des Opfers, finden die Ermittler dessen Tagebuch. In diesem beschreibt er seinen schlimmsten Albtraum: getötet zu werden und einen Hundekopf aufgesetzt zu bekommen. Den beiden Detectives wird klar: Der Mörder kennt die Ängste seiner Opfer sehr genau! Und der Pfarrer, wird nicht das einzige Opfer bleiben. Ein perfides Katz- und Mausspiel beginnt, welches Robert und Carlos an den Rande der Verzweiflung bringen.

Dann taucht auch noch eine mysteriöse, junge Frau auf, die angeblich wichtige Informationen zu den Fällen hat. Hat sie vielleicht etwas mit den Morden zu tun? Und was haben die Opfer an sich, dass sie ausgewählt werden? Woher bekommt der Mörder seine umfangreichen Informationen? Der Fall wird immer verwirrender. Und den Beamten schwirrt zunehmend der Kopf.

Der 2. Band der Robert-Hunter-Reihe lässt dem Leser wieder den Atem stocken! Die detailliert beschriebenen Tatorte fesseln beim Lesen ungemein. Die Story wird immer düsterer und besonders gut gemacht fand ich die vielen neuen Charaktere, wie z.B. die neue Chefin der Mordkommission, an die sich Hunter und Garcia erst gewöhnen müssen und die sich als taffe Frau behauptet. Außerdem, finden sich viele Angehörige der Opfer und Menschen in deren nahen Umgebung, die den Kreis der Verdächtigen kontinuierlich erweitern und so für mächtig Verwirrung sorgen. Chris Carter ist mit dieser Reihe definitiv ein geniales Ermittler-Duo gelungen und die Geschichten sind durchweg spannend aufgebaut, sodass es beim Lesen nie langweilig wird. Der Schreibstil ist anspruchsvoll was die Ermittlungsarbeit angeht und somit wirkt die ganze Story sehr authentisch. Brutal und spannend geschrieben. So soll es sein! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(431)

1.358 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 185 Rezensionen

mondprinzessin, mond, ava reed, liebe, fantasy

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:

Für das junge Mädchen verändert sich an ihrem 17. Geburtstag die ganze Welt. In einem Heim aufgewachsen, findet sie sich urplötzlich auf einem fremden Planeten wieder. Sie? Die Mondprinzessin?? Für Lynn, die sich nichts mehr wünschte, als dem Leben im Heim auf der Erde endlich den Rücken zu kehren, beginnt eine Zeit voller Zweifel…Wird sie sich an das Leben auf dem Mond gewöhnen? Juri, ihr Beschützer ist ihr in dieser schweren Zeit eine große Stütze und die Zuneigung der Beiden wird schon bald auf eine harte Probe gestellt. Tia, Lynns Schutzgeist steht ihr mit Rat und Tat zur Seite und doch muss Lynn schwere Entscheidungen treffen, die Auswirkungen auf die politische Lage der gemeinsam agierenden Planeten im Universum haben.

Doch wie soll die Prinzessin so kurz vor der Ankunft auf dem Mond allen Gepflogenheiten und Bräuchen gerecht werden? Und das um jeden Preis? Ihr Lebensglück steht auf dem Spiel und dunkle Wolken ziehen unbemerkt auf. Ist ihr Schicksal schon vorherbestimmt? Und wird Juri seine Gefühle offenbaren können?

Die Mondprinzessin ist ein sehr bewegendes und dramatisches Buch! Und solche Geschichten liebe ich! Ava Reed hat mit Lynn einen authentischen Charakter geschaffen! Ich konnte immer mit dem jungen Mädchen mitfühlen, erkannte ihre Schwächen aber auch ihren Mut und den Kampfgeist, der langsam immer mehr zum Vorschein kam, je länger ich sie durch die Geschichte begleitet habe. Tia, ihr Schutzgeist in Gestalt eines Waschbären habe ich sofort ins Herz geschlossen. So eine süße Begleitung hätte ich auch gerne! Die beiden entwickeln eine so wunderschöne Freundschaft und die Entwicklung der Beziehung zwischen Juri und Lynn ist ebenfalls sehr herzerwärmend ohne kitschig zu wirken. Und dies ist für mich ebenfalls ein großer Pluspunkt der Storyline! Ich hasse nämlich zu viel Geschnulze – dies blieb dank der Grundstory auch zum Großteil aus.

Hätte das Buch 1000 Seiten gehabt, ich hätte als weitergelesen. Der Schreibstil von Ava Reed ist nämlich sehr angenehm, flüssig und aufs Wesentliche konzentriert. Natürlich findet man als Leser Ortsbeschreibungen, diese halten sich aber doch eher begrenzt, was mir den Lesespaß aber nicht getrübt hat. Einige bemängeln ja, das Buch wäre für so eine Story zu kurz und oberflächlich gewesen. Dem kann ich absolut nicht zustimmen! Durch die intensiven Interaktionen und Gefühlslagen der Charaktere, war ich immer mittendrin in der Geschichte und war bis zum Schluss fasziniert, in welche Welt Lynn da geraten ist.

Die Mondprinzessin ist dramatisch, gefühlvoll und verzaubert den Leser bis zur letzten Seite. Den Roman muss ich jetzt erstmal verdauen, und sicherlich war es nicht das letzte Buch der Autorin. Ich freue mich auch sehr, dass ich ein signiertes Exemplar persönlich von ihr auf der FBM ergattern konnte! 

  (3)
Tags:  
 
77 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks