Nanolithografie

Nanolithografies Bibliothek

6 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Nanolithografies Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

81 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

veit etzold, thriller, dark web, internet, cybersicherheit

Dark Web

Veit Etzold
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.02.2017
ISBN 9783426305508
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bücher erzählen eine Geschichte. Der Thriller „Dark Web“ erzählt gleich mehrere Geschichten. Leider konnte mich dieses hochgelobte und medial aggressiv beworbene, von einem Spiegel -Bestsellerautoren verfasste Werk, nicht wirklich mitnehmen. Deshalb einen Stern Abzug. Weniger wäre an mancher Stelle mehr.
Einen weiteren Stern ziehe ich für die Darstellung des „Dark Webs“ ab. Am Ende nervte es schon fast, das viele Informationen und Handlungsstränge sich ausschließlich wie aus Zauberhand aus dem Dark Web, oder besser dem „verstecktem Internet“, ergaben bzw. gefunden wurden. Gespickt mit zahlreichen Erklärungen rund um die Technik des TOR Browsers, dem Dark Net, der virtuellen Währung Bitcoin und was es dort so alles zu sehen, zu erleben und zu kaufen gibt, erinnerte das Ganze an eine Sendung mit der Maus. Verstärkt wurde das Gefühl noch durch die zahlreiche „Einstreuungen“ von tatsächlichen Ereignissen aus der realen Welt und dem Versuch, auch auf dem Gebiet der Wirtschaftskriminalität zu punkten. Verstehen Sie mich jetzt aber bitte nicht falsch. Als Autor eines ähnlichen Buches, dem Wissenschaftsthriller „ Die Nanolithografie“ weiß ich sehr wohl, dass es nötig ist, dem Leser möglichst plausible, bzw. echte technische Erklärungen zu liefern, warum und wieso etwas geschieht, oder halt funktioniert. Die Idee eine Suchmaschine zu erfinden, die sowohl im Dark Net, als auch im normalen Internet Daten analysiert und zusammenführt war am Ende m.E. der Rohrkrepierer. Diese, in dem Buch mit viel TamTam und krimineller Energie aufgebaute „Infrastruktur“, hat mich als Leser nicht überzeugt und war keinesfalls der Aufhänger für das Buch. Ein weiterer Stern Abzug.
Einen dritten Stern ziehe ich ab, weil das mein erstes Buch von Herrn Etzold war und ich mit mehr Tiefgang gerechnet habe. Seine bisherigen Werke sind eher dem Genre „ Psychothriller“ a la Fitzek und Konsorten zuzurechnen. Das war unschwer zu überlesen. Viel Blut, keine Tränen und jede Menge krankhafte Dinge, wie die „Dolls“ und übertriebene Mafiamassaker. Dazu leider Charaktere, die manchmal naiv und tapsig daherkamen. Hat mich an Horrorfilme erinnert. Eigentlich wäre es besser wenn die Akteure zusammenbleiben würden, aber das machen seine Protagonisten leider auch nicht. Deshalb war vieles Vorhersehbar.
Trotzdem möchte ich dieses Buch empfehlen, neben meiner Kritik zu dem Buch als solches, hat Herr Etzold mehr als eine Komponente eingebaut, denen ich kompromisslos zustimme. Allein deshalb sollte dieses Buch, wie auch mein Eigenes, möglichst viele Leser finden. Wir werden überwacht, wir gehen zu sorglos mit unseren Daten um, unserer Regierung lässt die Themen Cybersicherheit, Datenschutz, IT-Infrastruktur und IT-Affine Investitionen links liegen und obendrein tanzen uns die amerikanischen Datenkragen auf der Nase rum. Diese Rezension finden Sie deshalb auch auf „Facebook“ 

  (1)
Tags: cypercrime, psychothriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Urlaub!: Ratgeber Reiserecht

Thomas Biehlig
Flexibler Einband: 126 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 21.09.2016
ISBN 9781537787671
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

reisen

Die globalen Reisenetzwerke

Thomas Biehlig
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 29.02.2016
ISBN 9783740707705
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: reisen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Lügen der Lebensmittelindustrie: Was uns alles schmeckt!

Thomas Biehlig
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei T.Biehlig Media, 26.03.2015
ISBN 9783981731002
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

spionage, informationen, korruption, verschränkte quanten, verfolgung

Die Nanolithografie

Thomas Biehlig
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Biehlig, Thomas, 31.01.2015
ISBN 9783000464300
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Debütroman - Die Nanolithografie - Der Wissenschaftsthriller


Der Wissenschaftsthriller über Mord und Intrigen in der Welt der Chip-Technologien von T.Biehlig

Mord und Intrigen in der Welt der Chip-Technologien


Eben noch hat Marc Jansen an seinem Schreibtisch in Hamburg eine Marktanalyse für Netzwerkchips erstellt, jetzt findet sich der Spezialist für Halbleitertechnologie plötzlich in einem undurchsichtigen Strudel aus Mord, Korruption und Intrigen wieder. Nach dem mysteriösen Tod eines renommierten amerikanischen Quanteninformatikers in Thailand sollen er und seine Partnerin Lana de Vries im Auftrag eines internationalen Konsortiums herausfinden, was es mit einer neuen Generation von Chips auf sich hat - der ermordete Wissenschaftler arbeitete angeblich an deren Herstellung. Noch ahnt Jansen nicht, auf was er sich da eingelassen hat.

Der Autor
Mit dem Roman "Die Nanolithografie" zeigt Autor Thomas Biehlig, dass sich berufliches Fachwissen und komplexe technologische Fragestellungen auf unterhaltsame Weise zu einer spannenden Thrillerhandlung verknüpfen lassen. Auf 560 Seiten zeichnet er einen Wettkampf internationaler Konzerne und dubioser Organisationen um Marktmacht und Technologieführerschaft in der Welt der Computerchips nach. Dabei liefert er sowohl Einblicke in aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, als auch einen Ausblick auf mögliche technische Entwicklungen der Zukunft.

Im "echten Leben" arbeitet er seit vielen Jahren als technischer Einkäufer für verschiedene Unternehmen.
"Jahrelang habe ich Krimis und Thriller nur gelesen, aber das reichte mir irgendwann nicht mehr", erläutert der 45-Jährige seine Motivation. Sein Ziel sei es, mit dem Wissenschaftsthriller technisch interessierte Leser zu erreichen und sie gut zu unterhalten.

Das Buch " Die Nanolithografie" ist als Taschenbuch und als E-Book überall im Handel erhältlich.

Mehr Informationen finden Sie außerdem unter:

Die Nanolithografie ( http://www.Nanolithografie.com)


Hier die bislang besten Rezensionen aus der Bookcrossing.com Comunity- Hart aber Fair!


Journaleintrag 4 von Colombina, in Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany am Freitag, 7. November 2014

Da dieses Buch im Selbstverlag erschienen ist, habe ich bei meiner Punktebewertung nicht berücksichtigt, dass diese Fassung leider noch viele Rechtschreib- und Interpunktionsfehler enthält. Jedoch finde ich, dass dieser Thriller eine weitere gründliche sprachliche Überarbeitung durch einen Lektor verdient hätte. Wir alle machen Fehler und selbst viele große Schriftsteller sollen Rechtschreibprobleme gehabt haben, aber ein Roman ist nun mal ein Werk der Sprache, da wirkt es für mich störend, wenn dieser letzte wichtige Schritt des Lektorats fehlt oder, wie wohl in diesem Fall, dem Lektor nicht genügend Zeit für den Feinschliff zur Verfügung stand.
Abgesehen davon: Ein packender Thriller mit einigen heißen Sexszenen und beunruhigender Realitätsnähe ... Hut ab vor diesem Debüt!


Journaleintrag 3 von Lillianne, in Wilmersdorf, Berlin Germany am Samstag, 25. Oktober 2014

Edita 29. Oktober 2014
So, nun ist er gelesen, der Wissenschaftsthriller. Die Handlung war gut durchstrukturiert, nie langweilig und auch ziemlich spannend. Obwohl man zur Hälfte des Bandes, erfährt, was Julia im Schilde führt, gibt es immer wieder neue Handlungsstränge, die zum Schluss allerdings ausarten: Tote über Tote ... Außerdem fand ich die Sexualpraktiken aller Spielarten etwas übertrieben in dem Wissenschaftsthriller, auch wenn ein Detail genutzt wurde, um sich aus einer misslichen Lage zu befreien. Doch gerade dieser Teil erscheint mir für den Charakter unglaubwürdig: Ein so eiskalter Macht- und Killermensch lässt sich doch nicht durch hormongesteuerte Spielchen ablenken. Oder - so sind sie wohl die Männer?

Ein Detail am Rande: Ich kann mich an meine Anfangszeit in der Elektrotechnik erinnern, als wir mit Prozessrechnern der Firma Siemens gearbeitet haben. Das Desy in Hamburg hatte damals mit dem gleichen Rechnern gearbeitet. Heute - vierzig Jahre später - hat sich die Entwicklung lichtgeschwindigkeitsmäßig überholt. Für mich war das Szenario in diesem Roman kein Science-Fiction - leider, denn die reale Welt steht heute direkt an der Schwelle zum Cyberwar. Die Suchmaschinen, die die Protagonisten im Roman verwenden, sind im übertragenen Sinne Plattformen, auf denen illegale Geschäfte gemacht werden. Der Markt läuft heute schon auf zwei Ebenen ...

Nun zu einigen Punkten, die mich dann doch etwas genervt haben: Nicht nur die fehlenden Trennungen bei langen Wörtern, damit die Wortabstände nicht übermäßig groß werden oder die fehlenden Leerzeichen nach den Satzzeichen waren störend. Nochmehr allerdings ärgerten mich die fehlenden Satzzeichen bei den Dialogen, die daher mehrmals gelesen werden mussten, um den Sinn zu entwirren. Auch sind einige Schreibfehler drin, die bei einem guten Lektor korrigiert worden wäre. Das sind insgesamt zwei Sterne Abzüge. Schade eigentlich, denn der Thriller hat eine gute Grundlage.


Journaleintrag 4 von Sate981, in Minden, Nordrhein-Westfalen Germany am Sonntag, 16. November 2014

So,trotz der Rechtschreibfehler war dieser Roman spannend zu lesen.Auch ohne technisches Verständnis kann man der Handlung folgen.Faszienierend war und ist wer den alles in dieser Jagd beteiligt ist.Auch die teilweise brutale und skruppellose Vorgehensweise der Organisation und der Agenten,war beeindrukend.Zwischendurch wird das ganze Geschehen mit einigen erotischen Scenen gewürzt,die sicherlich nicht notwendig sind aber trotzdem den Wunsch der Protagonisten ihrer Arbeit zu entfliehen,dienlich sind.Spannend war für mich auch,das im Hintergrund unseres normalen Ottonormallebens,Kräfte am Wirken sind,von denen wir nichts oder nur wenig wissen und von denen,wiederum Ottonormalmensch nicht unterrichtet wird. 





  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

halbleiterwissenschaften, reale verschwörung, debütroman, wissenschaftsthriller, nanolithografie

Die Nanolithografie: Wissenschaftsthriller

Thomas Biehlig
E-Buch Text: 559 Seiten
Erschienen bei T.Biehlig Media, 18.06.2014
ISBN B00AQLP5QM
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
6 Ergebnisse