Narrs Bibliothek

369 Bücher, 178 Rezensionen

Zu Narrs Profil
Filtern nach
371 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

liebe, krimi, staatsanwältin, herz, hotel

Für alle Fälle Liebe

Julie James , Stephanie Pannen
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 05.02.2015
ISBN 9783802595752
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

140 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

erotik, liebe, heyne verlag, love is war, r.k.lilley

Love is War - Verlangen

R. K. Lilley , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.06.2017
ISBN 9783453580558
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

millionär, musik, rockstar, liebe, liebesroman

Millionaire's Rock - Sein geheimes Leben

Karin Koenicke
E-Buch Text: 219 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 02.07.2017
ISBN B073P8BRNP
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

79 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, monica murphy, sommerflirt, rezensionsexemplar, new adult

Fair Game - Lucy & Gabriel

Monica Murphy , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.07.2017
ISBN 9783453421530
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(316)

622 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

liebe, jennifer l. armentrout, morgen lieb ich dich für immer, cbt, vergangenheit

Morgen lieb ich dich für immer

Jennifer L. Armentrout , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.03.2017
ISBN 9783570311417
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

alexandra fischer - hunold, 66 bücher, von denen alle sagen, dass du sie gelesen haben musst, alexandra fischer-hunold, sachbuch

66 Bücher, von denen alle sagen, dass du sie gelesen haben musst #Niegelesen #Kennichtrotzdem #Ichdenkealsobinich

Alexandra Fischer-Hunold
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 22.06.2017
ISBN 9783733502799
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Die Idee hinter diesem Buch steckt schon im Titel, auf jeden Fall aber im Klappentext: Es gibt Bücher, von denen immer wieder behauptet wird, dass man sie unbedingt gelesen haben muss. Dass an diesen Büchern kein Weg vorbei führt, wenn man etwas auf sich hält. Insbesondere, wenn man etwas in Richtung Literatur studiert oder sich in der Schule mit Lektüren befassen muss, werden einem bestimmte Bücher immer wieder vorgeführt. Wenn man dann nicht mitsprechen kann, kann es ungemütlich werden. Die meisten Schüler und Studenten haben sicher schon einmal eine Zusammenfassung im Internet gelesen, anstatt sich über das geforderte Werk herzumachen (mich eingeschlossen). Alexandra Fischer-Hunold hat in diesem Buch einige dieser ständig erwähnten Bücher aufgelistet – mit inhaltlicher Zusammenfassung, Hintergrundinfos zum Autor, interessanten Anekdoten zum passenden Titel und ein paar Leseempfehlungen, falls man auf den Geschmack gekommen ist.


Im Leistungskurs Deutsch habe ich unter anderem Theodor Fontanes Effi Briest lesen dürfen (müssen). Dieses Buch ist für mich eine einzige Qual gewesen und ich habe nach den ersten Kapiteln beschlossen, mich auf die Zusammenfassungen aus dem Internet und meiner Sitznachbarn zu verlassen. Das hat zwar kurzfristig funktioniert, aber bis jetzt hatte ich keine Ahnung, worum es wirklich in dieser Geschichte gegangen ist. Ich fand es also sehr schön, dass in 66 Bücher … auch Effi Briest vorgestellt wird. Tatsächlich habe ich mich an viele Dinge erinnert („Das ist ein weites Feld.“), aber manche Zusammenhänge und insbesondere das Ende hatte ich schon wieder vergessen. Auch die eigentliche Botschaft dieser Geschichte ging damals vollkommen an mir vorbei. Zur Auffrischung von gefährlichem Halbwissen eignet sich 66 Bücher … also schon mal.


Dann gibt es aber auch viele Klassiker (und nicht ganz so alte Bücher), von denen ich schon viel gehört habe, an die ich mich aber bisher nicht herantraute. Zum Beispiel Charles Dickens’ Große Erwartungen. In Englisch haben wir mal ein paar Szenen im Comicformat besprochen, aber das ist A) eine sehr schwammige Erinnerung und B) glaube ich kaum, dass das dem Original gerecht wird. Und ich muss sagen, ich bin jetzt fast neugierig genug, um das Buch selbst lesen zu wollen.


Sherlock Holmes, Jane Eyre, die Buddenbrooks, Frühstück bei Tiffany oder auch Unterleuten, ein Buch aus dem Jahr 2016 und damit das neueste der Sammlung – in 66 Bücher … kommen viele verschiedene Bücher und Geschichten zum Vorschein, die sich vielleicht schon jahrelang am Rande meiner Wahrnehmung herumgedrückt haben. Einige kenne ich bereits (zum Beispiel Effi Briest, Der Herr der Ringe, Der Vorleser oder Dracula) und von anderen habe ich noch nie gehört.


Durch den amüsanten Schreibstil und ihre frische, begeisterte Art schafft es Alexandra Fischer-Hunold immer wieder, mich zu animieren, doch selbst mal nach diesen Büchern zu greifen.


Sehr gut gefällt mir, dass die einzelnen Kapitel in Abschnitte unterteilt sind. So kann man selbst entscheiden, ob man einen Spoiler in Kauf nehmen möchte oder nicht und kann auch schnell zum Text über den Autor oder zu den Anekdoten springen, wenn man sich nicht wirklich für das Buch selbst interessiert. Es ist für jeden etwas dabei. Die Bücher sind thematisch sortiert, sodass man auch schnell stöbern kann, wenn man das Kapitel durchgelesen hat, nach dem man gesucht hatte. Am Ende gibt es noch ein Register, sodass nach Stichworten oder Personen gesucht werden kann. Beispielsweise wird Stephen Spielberg aufgeführt. Er hat ja nun kein Buch geschrieben, von dem alle sagen, dass man es gelesen haben muss – aber er hat mit Patrick Süskinds Das Parfüm vergeblich versucht, eines zu verfilmen …


Das ganze Buch ist sehr modern aufgemacht. Das Innere lädt mit seinen blauen Linien und den breiten Seitenrändern zum Notieren von Gedanken und Ideen ein – und laut Nachwort ist das genau der Zweck des Designs. Man kann also (auch wenn es mich irgendwie davor graust) direkt zu dem jeweiligen Bucheintrag schreiben, ob es einem gefallen hat oder was beim Lesen störte, welche Gedanken man sich bei der Lektüre gemacht hat. Am Ende gibt es auch noch ein paar leere Seiten zu genau diesem Zweck. Passend dazu ist das Cover gestaltet: Es erinnert an eine Nachrichtenapp fürs Handy und greift damit unsere Zeit auf – und spricht zweifellos die richtige Zielgruppe an. (Ich muss gestehen, dass mir das Coverdesign erst auffiel, als ich das Buch zuhause liegen hatte – ich bin mit den iPhone-Optiken nicht so vertraut …)


Fazit
Insgesamt ist 66 Bücher … eine tolle Sammlung von Zusammenfassungen und Anekdoten, die in den verschiedensten Situationen zur Hand genommen werden kann: Wenn wieder mal ein Dozent von einem Buch spricht „das man gelesen haben muss! Was habt ihr nur euer ganzes Leben getrieben?!“ Wenn die Eltern von einem Klassiker schwärmen, den sie damals in der Schule lesen mussten: „Und was lernt ihr heute so? Was? Das ist doch kein Klassiker! Bei uns früher …“ Oder wenn man einfach nicht weiß, was man als nächstes lesen soll und ein bisschen Inspiration braucht (Okay, uns Leseratten passiert das selten bis nie – aber manchmal ist ein bisschen Hilfe nicht verkehrt, oder?). Und man kann damit Freunde und Familie auf Herz und Nieren testen – wissen sie wirklich über so viele Bücher Bescheid, oder sind auch sie einfach nur fit im Umgang mit ihrem Halbwissen?

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

sarah b. larson, schwert&flamme

Schwert & Flamme

Sara B. Larson , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.07.2017
ISBN 9783570311035
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

104 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

fantasy, lovestory, high fantasy, liebesgeschichte

Schwert und Glut

Sara B. Larson , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.08.2016
ISBN 9783570310878
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

253 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 70 Rezensionen

the cage, megan shepherd, science fiction, entführt, dystopie

The Cage - Entführt

Megan Shepherd , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.08.2016
ISBN 9783453268937
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

275 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

rock my dreams, jamie shaw, the last ones to know, rockstar, rockstars

Rock my Dreams

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734105555
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

356 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

liebe, the last ones to know, rock my soul, jamie shaw, musik

Rock my Soul

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734103568
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

459 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

bourbon, liebe, intrigen, familie, kentucky

Bourbon Kings

J.R.Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.01.2017
ISBN 9783736303225
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

330 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 118 Rezensionen

erotik, lara adrian, liebe, for 100 days, milliardär

For 100 Days - Täuschung

Lara Adrian , Firouzeh Akhavan-Zandjani
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783802598210
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

xx me! 03

Ema Toyama
E-Buch Text: 176 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga.digital, 02.04.2015
ISBN 9783770487196
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

xx me! 04

Ema Toyama
E-Buch Text: 176 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga.digital, 02.04.2015
ISBN 9783770487202
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

xx me! 05

Ema Toyama
E-Buch Text: 176 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga.digital, 07.05.2015
ISBN 9783770487219
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

boys love

Wild Rock (Neuausgabe)

Kazusa Takashima
Flexibler Einband: 194 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.07.2016
ISBN 9783551711571
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(291)

494 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

liebe, zeugenschutzprogramm, eva völler, jugendbuch, kiss & crime

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

Eva Völler
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.08.2015
ISBN 9783846600153
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

230 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

der kuss der göttin, aprilynne pike, götter, tavia, romance

Der Kuss der Göttin

Aprilynne Pike , Karen Gerwig
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbj, 13.07.2015
ISBN 9783570402825
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Spur des Feuers

Patricia Briggs , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2017
ISBN 9783453318328
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

liebe, erotik, monica murphy, college, new adult

Fair Game - Jade & Shep

Monica Murphy , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2017
ISBN 9783453421523
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

227 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

susan ee, angelfall, engel, raffe, penryn

Angelfall - Tage der Dunkelheit

Susan Ee , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2017
ISBN 9783453317482
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

midas management, sachbuch

Sind die Medien noch zu retten?

Thilo Baum , Frank Eckert
Flexibler Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Midas Management, 20.08.2017
ISBN 9783907100882
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

liebe, love emergency, liebesroman, samanthe beck, ebook

Love Emergency - Zufällig verliebt (Love-in-Emergencies-Reihe 2)

Samanthe Beck
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 01.06.2017
ISBN 9783736305557
Genre: Sonstiges

Rezension:


Dieses Buch ist der zweite Band einer Reihe, was mir selbst erst bei der Recherche für diese Rezension klar geworden ist. Es ist also absolut nicht notwendig, den ersten Band vor der Lektüre dieses Buches gelesen zu haben.
Erhalten habe ich Zufällig verliebt über vorablesen.de. Nachdem die Leseprobe mit einem fiesen Cliffhanger endete, habe ich mich sehr gefreut, das Buch lesen zu dürfen. Mit meiner Rezension hat es aber etwas länger gedauert, da beruflich einfach viel los war in letzter Zeit.


Ich mag die TV-Serie Chicago Fire sehr gern. Warum? Weil endlich einmal eine andere Institution als Krankenhaus und Polizei im Fokus steht. Ich kannte noch keine Serie über Feuerwehrleute. Aber warum erzähle ich euch das? Weil es mir mit diesem Buch ganz ähnlich ging. Eine Beziehung zwischen einem Rettungssanitäter und einer seiner Patientinnen ist mit so bisher noch nicht begegnet. Klar, Krankenhausserien gibt es wie Sand am Meer, aber in Buchform habe ich noch nichts vergleichbares in der Hand gehabt. Das Interesse war geweckt, den Rest hat, wie ich schon sagte, die Leseprobe erledigt. Das Buch musste nur noch den schon günstig stehenden Sternen folgen und mich endgültig überzeugen.


Schon ganz am Anfang habe ich mich in Hunter verliebt. Madison ist in einer einzigartig unangenehmen Lage und Hunter tut genau das Richtige, um ihr zu helfen. Dass das sein Job ist und, dass er dabei nicht immer ehrlich ist, spielt keine allzu große Rolle. Die beiden geben vom ersten Moment an ein gutes Paar ab – auch wenn sie das selbst nicht sofort begreifen – und es ist klar, dass sie ein Happy End haben werden. Das gibt das Genre ja schon vor, deshalb kann das auch nicht als Spoiler gewertet werden. Der Weg ist in dieser Art Roman das Ziel, und dieser Weg ist hier sehr hübsch verpackt worden.


Madison hatte es nicht immer leicht im Leben, ließ sich mit den falschen Typen ein. Es fällt ihr daher schwer, Vertrauen zu fassen oder Gefälligkeiten anzunehmen. Hunter dagegen ist rein charakterlich so eingestellt, jedem helfen zu wollen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Damit haben diese zwei eigentlich schon genug Stoff, um ständig aneinander zu geraten. Madisons Not und Hunters Lösungsvorschlag machen es natürlich nicht leichter. Ich finde sehr gut, wie Samanthe Beck aus einer sehr schwierigen Situation, die es vermutlich öfter gibt, als uns bewusst ist, eine schöne Geschichte um ein liebevolles Paar spinnt. Dabei wird kein Blatt vor den Mund genommen, wenn es um medizinische oder neu-mütterliche Aspekte geht, die Figuren haben ihren eigenen Charakter und ein eigenes Sprachmuster – sie sind einfach natürlich gestrickt, was die ganze Story natürlich und echt wirken lässt. Das gefällt mir wirklich gut. Zufällig verliebt wirkt nicht aufgesetzt oder ausgedacht, sondern angenehm echt.


Der Schreibstil ist ebenso angenehm. Das Buch mit seinen 300 Seiten habe ich an etwas mehr als einem Tag gelesen und es gab genug Cliffhanger an den Kapitelenden, um das übliche „nur ein Kapitel noch“-Spielchen zu treiben, als ich eigentlich längst hätte schlafen wollen.


Fazit
Zufällig verliebt hat das Rad nicht neu erfunden, denn es werden durchaus viele Klischees in die Handlung eingebaut. Als leichte Unterhaltung überzeugt dieses Buch jedoch allemal und ich spiele mit dem Gedanken, den ersten Band Aus Versehen verlobt auch noch zu lesen – und vielleicht auch noch Folgebände, falls es solche geben wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

liebe, ebook, pflege, timin, forever

Wir leuchten im Dunkeln: Roman

Lina Wilms
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 05.06.2017
ISBN 9783958181908
Genre: Sonstiges

Rezension:


Dieses Buch habe ich via vorablesen.de erworben. Angesprochen hat mich als erstes das Cover, das mich in seinen Farben und auch mit dem etwas orientalischen Aussehen der Covermodels sehr an Bollywood-Filme erinnerte (womit das Buch generell aber nichts zu tun hat – nur die Stimmung ähnelte dem stellenweise ein bisschen). Die Beschreibung und die Leseprobe gaben dem dann den Rest.


Gelesen habe ich Wir leuchten im Dunkeln innerhalb einer langen Samstagnacht. Es gewitterte draußen, was es noch mal extra gemütlich machte. Das Buch selbst hat schon ein paar Seiten – s. oben -, was die Nacht eben in die Länge gezogen hat, aber ich habe jedes Wort genossen.


Die Geschichte nahm eine Wendung, die ich nicht erwartet hatte. Am Anfang war noch alles ungefähr so, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber etwa ab dem letzten Drittel hat sich einiges getan, mit dem ich niemals gerechnet hätte. Das ist nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Ich lasse mich gern überraschen. Allerdings gefiel mir die Geschichte ab diesem Punkt nicht mehr so gut, was wie gesagt nichts damit zu tun hat, das nicht alles nach meinen Wünschen ging, sondern weil ich die Figuren nicht mehr verstanden habe. Das Finale dagegen war wieder eine Punktlandung. Aber vielleicht sollte ich lieber von vorne anfangen.


Unsere Protagonisten treffen sich in einem Club. Sie ist mit ihren Freundinnen, er mit seinen Freunden unterwegs. Wegen einer Wette spricht er sie an, sie können sich gut leiden, gehen zusammen vor die Tür, spazieren durch die nächtliche Stadt. Die Chemie stimmt. Aber wie geht es nach dieser Nacht weiter? Welche Hindernisse stellen sich dem potentiellen Paar in den Weg und gibt es Möglichkeiten, diese zu umgehen? So weit, so gut. Bisher klingt es wie jeder andere Roman dieses Genres auch. Was Wir leuchten im Dunkeln für mich besonders macht, ist die Lebensfreude, die in beinahe jeder Szene, jedem Satz steckt. Allein die Leseprobe hat mich schon fröhlich gestimmt und dieses Gefühl hielt (bis zum letzten Drittel) im Grunde die ganze Zeit an. Natürlich gibt es Stellen, die nicht fröhlich sein sollen, da hatten andere Emotionen Vorrang. Die Moral dieser Geschichte ist meiner Ansicht nach folgende: Lebe das Leben, wie es kommt, und mache das Beste daraus. Es geht nicht immer darum, das beste für die Zukunft vorzubereiten, sondern auch darum, in der Gegenwart glücklich zu sein. Und dieses Glück, diese Freude am Leben und ganz simpel auch am lebendig Sein, dieses Gefühl ist beinah mit den Händen greifbar. Das bringt mich zurück zum Bollywood-Gedanken vom Anfang: In vielen Bollywood-Filmen gibt es Szenen (meist mit Musik und Tanz), die keinen anderen Zweck haben, als Lebensfreude auszudrücken. Vielleicht hat man deshalb das Cover in dieser Farbgebung und mit diesen Models gestaltet, um diesen Gedanken im Kopf des potentiellen Lesers in Gang zu bringen? Eine Verbindung sehe ich persönlich jedenfalls, so abstrus das auch klingen mag, und egal was ihr mir dazu sagt, ich bleibe dabei. 🙂


Die Figuren sind nicht unbedingt meine Lieblingsfiguren. Sie ist eine schwierige Person, die nicht immer nachvollziehbare Entscheidungen trifft. Ihre Vergangenheit und die Familiengeschichte spielen dabei eine wichtige Rolle, doch manchmal war sie einfach nur anstrengend. Er ist sehr undurchsichtig, so überhaupt nicht wie die Protagonisten, die ich bisher kenne. Er fällt in kein 08/15-Profil. Das gefällt mir sehr, wenn es auch gewöhnungsbedürftig war. Die Nebenfiguren haben ihre eigenen Probleme und dienen nur der Unterstützung der Protagonisten, wie es sich gehört, wirken dabei aber doch recht blass. Ich bin also nicht wirklich glücklich mit den Figuren und auch nicht mit den Entscheidungen, die sie in ihrem Leben treffen. Da für mich der Fokus dieses Buches aber auf der Botschaft „Lebe und Liebe dein Leben“ liegt, wie ich oben schon ausführlich beschrieben habe, komme ich damit klar.


Dass die Geschichte in der Schweiz, teilweise auch in Frankreich und England spielt, ist der nächste Pluspunkt. Viel zu viele Bücher haben ihr Setting aktuell in den USA oder auch in Deutschland – jedenfalls die, die auf dem deutschen Markt erfolgreich sind oder den Weg in mein Regal gefunden haben. Da ist es erfrischend, mal eine andere Location zu haben. Die Orte spielen auch eine Rolle, willkürlich sind sie also nicht gewählt. Manche Formulierungen fielen mir auf – aber natürlich sind sie mir jetzt während des Schreibens der Rezension vollkommen entfallen -, die ich als schweizerischen Slang interpretiere, da ich als norddeutsches Mädchen nie davon gehört habe, sie aber in absoluter Selbstverständlichkeit verwendet wurden. Das tut der Geschichte keinen Abbruch, doch es fällt eben auf.


Fazit
Wir leuchten im Dunkeln von Lina Wilms hat mich nicht vollkommen vom Hocker gehauen und ist zu lang, um mal eben zwischendurch gelesen zu werden. Eine gute Unterhaltung bietet das Buch dennoch und ich freue mich, die Chance gehabt zu haben, es zu lesen.

  (1)
Tags:  
 
371 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks