Nazz85s Bibliothek

4 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Nazz85s Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

204 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 126 Rezensionen

"astronaut":w=9,"demenz":w=8,"freundschaft":w=7,"weltall":w=6,"familie":w=5,"roman":w=4,"hoffnung":w=4,"mars":w=4,"major tom":w=4,"england":w=3,"weltraum":w=3,"marsmission":w=3,"humor":w=2,"zusammenhalt":w=2,"telefon":w=2

Miss Gladys und ihr Astronaut

David M. Barnett , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 28.05.2018
ISBN 9783548289540
Genre: Romane

Rezension:

Familie Ormerod scheint vom Unglück verfolgt. Die Halbwaisen Ellie und Jamie, deren Vater Darren im Gefängnis sitzt, sollten eigentlich von Ihrer Großmutter Gladys betreut werden - nur dass Gladys leider unter fortschreitender Demenz leidet und eher selbst betreut werden muss. Die 15-Jährige Ellie versucht, die Familie über Wasser zu halten, möglichst, ohne das Jugendamt auf sich aufmerksam zu machen.. Und da ist noch Major Tom, der eigentlich nicht so genannt werden möchte, auf dem Weg zum Mars, schön weit weg von der Welt und ihren Menschen.
Bis eines Tages Gladys´ Telefon klingelt, mit Tom am anderen Ende..und die Geschichte ihren Lauf nimmt.

Zunächst einmal möchte ich eins vorweg sagen: DIES IST EIN HERZENSBUCH. Dem Autor ist hier eine zauberhafte Geschichte mit absolut liebenswerten Protagonisten gelungen. Es enthält sowohl Humor als auch Tiefgang, sodass man beim Lesen verschiedenste Gefühlslagen durchlebt. Obwohl Vielleserin, habe ich mir bei diesem Roman tatsächlich gewünscht, es wäre nicht so schnell ausgelesen.

Der Schreibstil des Autors ist unkompliziert und flüssig, man liest das Buch in einem Rutsch durch. Es enthält typisch britischen, trockenen Humor - und lässt einen mal Tränen wegblinzeln, mal laut losprusten. Einzige Warnung von mir: Lest das Buch vielleicht nicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn ihr kein absolutes Pokerface besitzt und euch Gefühlsausbrüche in der Öffentlichkeit peinlich sind. Ansonsten gibt es von mir eine 100 % ige Kauf- und Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

165 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 99 Rezensionen

"thriller":w=4,"roman":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"liebe":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"scheidung":w=1,"bestseller":w=1,"stalker":w=1,"florida":w=1,"emma":w=1

The Wife Between Us

Greer Hendricks , Sarah Pekkanen , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Drei Frauen. Vanessa, lebt seit der Scheidung von Ihrem Mann Richard, der sie für eine andere Frau verlassen hat, bei Ihrer Tante als gebrochene Frau. Sie ist besessen von der jungen Frau im Leben ihres Exmannes und möchte die bevorstehende Heirat mit ihm mit allen Mitteln verhindern.
Nelly, die junge Erzieherin, kann ihr Glück kaum fassen. Richard ist der perfekte Mann, ist immer da und trägt sie auf Händen. Bald wird sie ihn heiraten und ihr Glück scheint vollkommen.
Emma. Nun, über Emma kann man noch nicht viel schreiben, ohne die Geschichte zu spoilern.

Ich habe das Buch innerhalb sehr kurzer Zeit fertig gelesen, die Autorinnen haben einen miteinander stimmigen und flüssigen Schreibstil.

Anhand des Covers lässt sich nicht erahnen, welche Story sich dahinter verbirgt.

Ich bin ehrlich gesagt geteilter Meinung. Einerseits war es wie eine Schnitzeljagd, man hat während des Lesens Puzzleteile gesammelt, neu zusammengeordnet und versucht das große Bild zu sehen, das hat großen Spass gemacht. Es waren einige Wendungen in der Geschichte, die mich sehr überrascht haben. Dennoch wurde es meiner Meinung nach passagenweise unnötig in die Länge gezogen.

Ich würde dieses Buch als lesenswert bewerten, halte es jedoch nicht für einen must-read.
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

192 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 132 Rezensionen

"liebe":w=12,"frauen":w=9,"bretagne":w=8,"frankreich":w=7,"paris":w=6,"roman":w=5,"meer":w=5,"sommer":w=4,"selbstfindung":w=4,"sinnlichkeit":w=3,"nina george":w=3,"die schönheit der nacht":w=3,"familie":w=2,"drama":w=2,"gefühle":w=2

Die Schönheit der Nacht

Nina George
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.05.2018
ISBN 9783426654064
Genre: Romane

Rezension:

Die Verhaltensbiologin Claire Cousteau lebt mit ihrem Mann und Sohn in Paris. Seit langem schon füllt sie das Leben, dass sie führt, nicht mehr aus, und sie sehnt sich danach, sich lebendig zu fühlen, hat sich aber über die Jahre hinweg in einen alles-analysierenden und gefühlabwehrenden Menschen verwandelt. Bis ihr Julie über den Weg läuft, und die beiden Frauen mit der Zeit voneinander lernen, ihre Flügel auszubreiten, zu leben, zu atmen, in Freiheit und ohne Ketten, die sie halten.

Dies ist mein erstes, jedoch sicher nicht letztes Buch der Autorin. Ihre Art zu schreiben und zu erzählen, ist für mich hohes schriftstellerisches Handwerk, wenn nicht gar Kunst. So ganz und gar unbemüht, und dennoch stets mit den richtigen Worten. Klar und unprätentiös, und dennoch mitten ins Innere treffend - fast ein bisschen wie Hemingway. Immer wieder hatte ich Passagen, die ich fotografiert habe, die ich gar am liebsten auswendig gelernt hätte. Was Musik für meine Ohren ist, waren diese Wörter für meinen Geist, sie haben mich beflügelt, sie haben mich an andere Orte getragen, mich verzaubert.

Die Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch, bis auf die Hauptprotagonistin am Anfang. Alle hatten Fehler, Ecken und Kanten, was sie aber nicht minder liebenswert machte, von Haupt- bis Nebenprotagonisten. Je mehr man über die Kindheit Claires erfuhr, je besser man sie anfing zu verstehen, umso mehr verschmolz man mit ihr, verstand ihren komplexen Charakter, wollte ihre Hand drücken, ohne zuzulassen dass sie sie wegzieht.

Die Geschichte war zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar in ihrem Ende, und ich habe während dem Lesen sehr viel über mich gelernt, denn genau so wie sich Claire und Julie selbst infrage stellen, macht man es währenddessen als Leserin auch. Und die Antworten darauf waren mitunter sehr überraschend.

Ich bin sehr froh, dass ich dieses Buch lesen durfte, denn vom Klappentext und Titelbild her, muss ich gestehen, habe ich doch etwas ganz und gar anderes erwartet - bzw. habe ich den Klappentext anders interpretiert; und jetzt, nach dem Lesen des Buches, finde ich das Titelbild wieder sehr passend.

Es ist sicherlich keine seichte Geschichte, die man eben mal so zum entspannen liest, nein, ich wollte immer hochkonzentriert sein, damit mir auch keine noch so kleine aber schöne Passage entgeht. Alles in einem gibt es von mir eine definitive Leseempfehlung zu diesem literarischen Meisterwerk von Nina George.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

206 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"depression":w=10,"depressionen":w=5,"humor":w=3,"sachbuch":w=3,"suizid":w=3,"leben":w=2,"krankheit":w=2,"katze":w=2,"therapie":w=2,"schwarzer humor":w=2,"tobi":w=2,"familie":w=1,"freunde":w=1,"gefühle":w=1,"selbstmord":w=1

Morgen ist leider auch noch ein Tag

Tobi Katze ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.09.2015
ISBN 9783499629273
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.