Neemar

Neemars Bibliothek

42 Bücher, 22 Rezensionen

Zu Neemars Profil
Filtern nach
42 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

33 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

kneipe, bottrop, kommandoschluckspecht, ruhrgebiet, lusti

Kommando Schluckspecht

Tobias Keller
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.07.2017
ISBN 9783423216869
Genre: Humor

Rezension:

Der Roman "Kommando Schluckspecht" wurde von Tobias Keller geschrieben und erschien 2017 im dtv-Verlag. Es handelt von Tim und seinem Versuch seine Freundin von dem Umzug in seine persönliche Höllenstadt abzuhalten.


Tim und seine Freunde lieben die Kegelabende in ihrer Stammkneipe dem Schluckspecht in Bottrop. Tim gehört die Kneipe und sein Leben mit seiner Freundin Lisa ist soweit in geregelten Bahnen. Bisher durfte er sich nur das Gezetere seiner Freunde anhören, bis eines Tages Lisa ein Jobangebot in München bekommt und somit sein Leben komplett auf den Kopf gestellt wird. Denn wer will denn schon nach München ziehen, wenn man als Heimat Bottrop haben kann? So versucht Tim alles Mögliche, um seine Freundin von diesem Gedanken abzubringen.


Mir hat der Schreibstil und das Tempo des Buches sehr gut gefallen. Es wurde mit sehr viel Humor und Ironie ausgeschmückt, was einen schon zum einen oder anderen Schmunzler gebracht hat, teilweise aber meiner Meinung nach ein wenig zu viel war. Trotzdem hatte ich sehr viel Spaß und konnte mit den Charakteren mitfühlen und fand jeden einzelnen toll skizziert, sodass man sich alle immer Original ins Gedächtnis rufen konnte. Es wurden viele Klischees bedient, was den ganzen Witz des Buches ausmacht. Definitiv eine gelunge Unterhaltung in Buchform! 


Mein Fazit: Für jeden zu empfehlen, die eine lockere Geschichte suchen mit seeehr viel Witz und es nicht scheuen beim Lesen auch mal Grinsen zu müssen. Kurz und knapp: 4 Sterne! :)

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

69 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

niederlande, malerei, delft, amsterdam, porzellan

Nachtblau

Simone van der Vlugt , Eva Schweikart
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.07.2017
ISBN 9783959671064
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der historische Roman "Nachtblau" wurde von Simone van der Vlugt geschrieben und erschien 2017 im HarperCollins-Verlag. Es handelt von der Entstehung des bekannten Delfter Porzellans und einer nicht ganz unproblematischen Lebensgeschichte einer jungen Frau in den Niederlanden.


Catrijn möchte aus ihrem Heimatdorf raus und rein in die Stadt. Somit versucht sie auch ihrer düsteren Vergangenheit zu entfliehen. Zunächst als Haushälterin angestellt, muss sie dann schnell noch weiter entfernt Zuflucht suchen und lernt dort Evert kennen. In seiner Manufaktur wird sie eingestellt und dort beginnt die Entwicklung des Verzierens von Keramik in der typischen Delfter Optik. Blau auf Weiß. Doch auch dort wird sie immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt.


Zunächst: Das Cover ist wunderschön und ein absoluter Blickfänger. Auch die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ein lockerer, leichter Schreibstil, der einen schnell durch die Seiten gebracht hat. Vielleicht auch ein bisschen zu schnell. Ich hätte mir noch ein bisschen mehr Input gewünscht. Geschichtlich gesehen, passt die Protagonistin nicht ganz in die Zeit, aber das hat mich als Leser jetzt nicht davon abgebracht einen Einblick in die doch sehr grausame damalige Zeit werfen zu können. Man hatte spannende und mitfühlende Elemente. Für mich auf jeden Fall gelungen.


Mein Fazit: Für jeden zu empfehlen, der einen leichten historischen Roman sucht, der einen nicht erdrückt. Und für jeden der mehr von der Schönheit von Blau auf Weiß erfahren möchte, mit einer Geschichte drum herum. Kurz und knapp: 4 Sterne! :)

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

köln, dämonen, pyramide, humor, unhold

Drei Tage bis Vollmond

Hagen Haas
Flexibler Einband
Erschienen bei Feder & Schwert, 22.06.2017
ISBN 9783867622875
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Roman "Drei Tage bis Vollmond - Dämonen unterm Dom" wurde von Hagen Hass geschrieben und erschien 2017 im Feder & Schwert-Verlag. Es handelt von einer Gruppe junger Freunde, die eines Abends eine geheimnisvolle kleine, schwarze Pyramide entdecken. Diese Entdeckung entpuppt sich als Anfang eines aufregenden Abenteuers.


Die 4-köpfige Gruppe an jungen Studenten findet eine schwarze Pyramide in der Nähe des Kölner Doms und ist sich noch nicht bewusst, was diese für eine enorme Bedeutung hat. In der Folge kommt es zu dämonischen Aufeinandertreffen. Emil wird die Pyramide von einer kleinen, verführerischen Dämonin wieder entrissen und dieser verguckt sich im Gegenzug. Hinzu kommen weitere grausige Dämonen und Dämonenjäger, die sich alle auf die Jagd nach der Pyramide begeben. Eine Verfolgungsjagd wie sie im Buche steht!


Mir hat dieser Fantasy-Roman sehr gut gefallen. Es hat "wahre" mit Fantasy-Elementen verbunden, was in der Gesamtheit sehr viel Spaß gemacht hat. Der Schreibstil war sehr humorvoll und temporeich. Die Spannung ist nie abgeebbt. Es hatte für alle etwas zu bieten: Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Action. Die Charaktere waren detaillreich herausgearbeitet und die Geschichte insgesamt gut durchdacht. Meiner Meinung nach vollends gelungen.


Mein Fazit: Für alle zu empfehlen, die sich von Dämonen in Köln nicht abschrecken lassen und mit viel Humor durch eine klasse Jagd-Story geführt werden wollen. Kurz und knapp: 5 Sterne! :)

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

frankfurt, thriller, mord, jo lasker, pageturner

Mit allen Mitteln

Jens Bühler
E-Buch Text: 366 Seiten
Erschienen bei Edition M, 16.05.2017
ISBN 9781477821107
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller "Mit allen Mitteln" wurde von Jens Bühler geschrieben und erschien 2017 im Edition M-Verlag. Es handelt von einem sich neu zusammengeschlossenen Ermittlerteam, dass dem Mörder einer jungen Frau auf der Spur ist.


Eine junge Frau wurde grausam ermordert am Main-Ufer aufgefunden. Jo Lasker ist gerade so gar nicht zufrieden mit seiner Jobsituation und bekommt in dem Moment von seinem Chef den Auftrag ein vierköpfiges Team zusammenzustellen und diesen Mordfall aufzuklären. Schnell findet er seine drei Partner, die allesamt nicht ohne Fehler sind. Doch schon schnell verbindet sie ein starkes Band und die Ermittlungen kommen ins Rollen, wenn auch mit einigen Umwegen.


Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil war phänomenal rasant. Die Atmosphäre war dicht, die Spannung war immer in greifbarer Nähe. Die Charaktere hatten alle sehr viel Tiefe, sie haben sich entwickelt und es hat Spaß gemacht ihre Hintergründe zu entdecken. Sie waren keine oberflächliche Charaktere, sondern Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten. Es gab viele Geschehnisse, die nicht voraus zu sehen waren. Man wurde immer wieder überrascht und das macht diese Geschichte meiner Meinung nach aus. Ich war begeistert und hab in keinem Moment Langeweile verspürt.


Man Fazit: Ein spannungsgeladener, rasanter Ermittlungsthriller. Jeder der das gerne liest, sollte ein Blick in dieses Buch werfen. Es wird sich auf jeden Fall lohnen. Kurz und knapp: 5 Sterne! :)

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

schweden, finnland, petteri nuottimäki, roman, familiengeschichte

Rechne immer mit dem Schlimmsten

Petteri Nuottimäki , Wibke Kuhn
Fester Einband: 356 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959670869
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman "Rechne immer mit dem schlimmsten" wurde von Petteri Nuottimäki geschrieben und erschien 2017 im HarperCollins-Verlag. Er handelt von einer finnischen Familie, die nach Schweden auswandert und dabei durchweg eigen ist.


Matti wandert mit seiner Familie von Finnland nach Schweden aus und erhofft sich dort ein besseres Leben. Er baut sich ein Unternehmen mit "Raubinsekten" auf. Seine Hauptaufgabe sieht er jedoch darin, seine Kinder auf das Leben vorzubereiten und sie dabei so gut wie möglich zu drillen. Es reihen sich Missgeschicke, verzwickte Situationen und Fehltritte aneinander und Mattis Hoffnungen schwinden immer weiter.


Der Schreibstil ist sehr außergewöhnlich. Es wird aus der Sicht eines Erzählers geschildert, der die Familie kennt, jedoch nicht allwissend ist. Zudem spricht immer wieder den Leser direkt an und durch Fußnoten gibt er weitere Erläuterungen zu gewissen Geschehnissen. Dieser Schreibstil ist nicht ganz einfach gestaltet und somit war das Leseerlebnis nicht ganz flüssig. Gefallen hat mir jedoch, dass jedes Kapitel Schlagwörter als Überschrift hat, die das Kapitel kurz und knapp zusammen fassen. So hat man schon einmal einen wagen Überblick über das Zukünftige erhaschen können.
Die Charaktere sind allesamt sehr schräg, auch ihre Handlungen. Es muss einem dieser verdrehte Humor gefallen, damit man Spaß an der Geschichte findet. Mir persönlich war es teilweise ein wenig zu skurril. Jedoch habe ich mich trotzdem von diesem Buch unterhalten gefühlt. 


Mein Fazit: Keine Geschichte für Jedermann, da der Humor schon sehr speziell war. Wenn man sich eingefunden hat und mit den Protagonisten warm geworden ist, kann man jedoch auf jeden Fall Spaß am Lesen entwickeln. Kurz und knapp: 3 Sterne! :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

101 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

freundschaft, liebe, leben, england, london

Als wir unbesiegbar waren

Alice Adams , Eva Kemper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.06.2017
ISBN 9783832198411
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman "Als wir unbesiegbar waren" wurde von Alice Adams geschrieben und erschien 2017 im DuMont Buchverlag. Es handelt von vier guten Freunden, die nach der Schule alle ihre eigenen Wege gehen, deren Verbindung jedoch nie ganz zerreißt. 

Eva, Benedict, Lucien und Sylvie haben gerade ihren Collegeabschluss in der Tasche und nun geht der Ernst des Lebens los. Ihre Verbindung ist stark, doch je mehr Zeit vergeht, desto stärker zieht sich diese Verbindung auseinander. Jeder entwickelt sich für sich, ob nun positiv oder negativ. Es werden Höhen und Tiefen durchlebt. Die Gefühle fahren Achterbahn. Jeder achtet nur auf sich, doch heißt es nicht, dass wahre Freundschaften ein lebenlang halten? 

Ich bin mit sehr hohen Erwartungen in dieses Buch gegangen. Leider wurden meine Erwartungen nicht im vollem Umfang erfüllt. Ich fand die Charakterbildung zu stark gepolt. Ich fand viele Handlungen nicht unbedingt nachvollziehbar und realitätsfern. Es ist zudem so viel Negatives passiert, dass dem auch dort die Logik fehlte. Gefallen hat mir jedoch der Schreibstil und die Betrachtungswechsel der Charaktere. Es gab selbst Sprünge innerhalb von Kapiteln, die einem den jeweiligen Charakter näher gebracht und dessen Sichtweise erlebt hat. Das fand ich sehr besonders und gelungen. Zusammenfassend hat mich das Buch sehr gut unterhalten, auch wenn einige Handlungsstränge zu überzogen waren. 

Mein Fazit: Für alle zu empfehlen, die gerne dramatische Lebensgeschichten lesen und vor keinem Überfluss an negativen Geschehnissen zurückschrecken. Der Unterhaltungswert war da, jedoch fehlte mir persönlich ein wenig die Nähe zu den Charakteren. Kurz und knapp: 3 Sterne! :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

49 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

krieg, science fictio, außerirdische, planetensystem, weltraum

Die Schwarze Harfe

Gravity Assist
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Edition 381, 06.03.2017
ISBN 9783952428764
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Der Science Fiction Roman "Die Schwarze Harfe" wurde von einem Verbund an Autoren, dem Gravity Assist, geschrieben und erschien 2017 im Edition 381-Verlag. Es handelt von einem Universum, in dem sich Planeten zu einem Ring anordnen und in dem verschiedenste Welten aufeinander treffen.


Ja'en ist der Enkel des Königs von Endo, der durch böse Hände ermordert wurde. Doch was das für ihn bedeutet ist ihm zu Anfang nicht bewusst. 
Shikani, vom Volk der Senjasantii, ist die erste ihres Volkes, die ihren Planeten verlässt. Die Senjasantii sind ein besonderes Volk. Sie haben kein Interesse daran mit anderen Planeten zu interagieren. Sie haben ihre eigene Welt. Sie haben zudem die Fähigkeit des Träumens. Doch Shikani reißt es aus dieser Welt hinaus und sie schließt sich Bromen an. Bromen ist brillianter Taktiker und ein Held aus Ja'ens Kindheit. Doch in ihm steckt noch so viel mehr. 
In der Ring-Welt herrschen Unruhen. Auseinandersetzungen sind nicht zu vermeiden. Die totale Eskalation droht wahr zu werden. Doch die Begegnung von Ja'en und Shikani ist der Anfang etwas Großem, in der äußeren sowie der inneren Welt.


Erstmal zur Struktur des Buches. Es gibt immer Abschnittweise einen Perspektivwechsel zwischen Ja'en und Shikani. So kann man aus ihren Augen die Geschehnisse wahrnehmen. Man lernt sie immer besser kennen, man fühlt mit ihnen. Zudem war die Charakterentwicklung grandios ausgearbeitet. 
Es Bedarf einer kurzen Gewöhnungsphase am Anfang des Buches, da man ein komplett neues Universum vor sich hat. Viele unbekannte Namen und Wörter, über die man stolpert. Aber wenn die Gewöhnungsphase vorbei ist, ist man mit dem Buch eins und von der Geschichte gefesselt. Die Geschichte hatte meiner Meinung nach alles, was eine "gute" Geschichte braucht. Sie war ausgereift und durchdacht. Und das hat einem als Leser mit einem faszinierten Gefühl zurück gelassen. Man hat mit den Charakteren mitgefiebert, Sympathien entwickelt und sie wieder verworfen. Es war einfach ein ganz großes Erlebnis. Ein Erlebnis an das ich in Zukunft noch oft zurück denken werde. 


Mein Fazit: Ein Muss für alle Science Fiction Fans. Es wurde mit dieser Geschichte etwas Großartiges erschaffen. Ich kann versprechen, wenn man sich auf diese Reise einlässt, so wird man nicht enttäuscht werden. Ich war restlos begeistert. Kurz und knapp: 5 Sterne! :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

75 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

toskana, krimi, italien, todsünden, mord

Die Morde von Morcone

Stefan Ulrich
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548289243
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Krimi "Die Morde von Morcone" wurde von Stefan Ulrich geschrieben und erschien 2017 im Ullstein Taschenbuch Verlag. Es handelt von dem Anwalt Robert Lichtenwald, der sich aus seinem Leben in München in die Toskana flüchtet. Doch mit Besinnung klappt es nicht so ganz. 

Als Robert Lichtenwald in seinem Häuschen in der Toskana in dem kleinen Städtchen Morcone ankommt, erhofft er sich hier Abstand von seinen Problemen in Deutschland gewinnen zu können. Seine Frau ist spurlos verschwunden und seine Tochter ist in weiter Ferne und macht dort ein Auslandsjahr. Als er mit einem dort ansäßigen Mitbürger ein Erkundungspaziergung durch die nähere Umgebung unternimmt, stoßen sie auf eine übel zugerichtete Leiche. Eine Prostituierte, die ein Schriftzeichen eingeritzt bekommen hat. Was hat es damit auf sich? Doch damit nicht genug. Es folgen weitere Morde und Robert Lichtenwald verwickelt sich zusammen mit seiner neuen Bekanntschaft Giada Bianchi immer mehr in dieses schreckliche Unterfangen. 

Zunächst hatte ich Probleme in die Geschichte reinzukommen. Man wurde mit italienischen Begriffen überhäuft, die den Lesefluss enorm gestört haben. Auch empfand ich anfangs keinen der Charaktere als sympatisch oder interessant. Das hat sich jedoch gegen Mitte des Buches geändert. Der Lesefluss wurde besser und eine starke Spannung wurde aufgebaut. Ab da war ich komplett in der Geschichte drin und konnte auch nicht aufhören zu lesen. Der Spannungsbogen wurde auch bis zum Ende hin aufrecht erhalten. Mir gefielen die geschichtlichen Elemente, die die Geschichte getragen haben. Sehr düster, aber auch sehr interessant. Es gab viele Momente in denen man als Leser mitgehofft und mitgefiebert hat. Meiner Meinung nach ein gelungener, kurzweiliger Krimi. 

Mein Fazit: Für alle zu empfehlen, die es mögen, wenn Krimis in der Toskana spielen. Die Atmosphäre muss einen gefallen, ansonsten kann man denke ich keinen großen Gefallen an der Geschichte entwickeln. Ich fand, dass die Story sich im Laufe des Buches stark weiterentwickelt hat, sodass ich meine anfänglichen Schwierigkeiten beim Lesen schnell vergessen konnte. Kurz und knapp: 4 Sterne! :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

weltreise, honeymoon, reise, flitterwochen, abenteuer

Honeymoon XXL

Julia Richter , Stefan Richter
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 10.04.2017
ISBN 9783667109156
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch "Honeymoon XXL - Vom Standesamt ins Outdoor-Abendteuer" wurde von Julia und Stefan Richter geschrieben und erschien 2017 im Delius Klasing Verlag. Es handelt von den Autoren selber und beschreibt ihre durchlebte Weltreise kurz nach ihrer Hochzeit. 

Julia und Stefan haben geheiratet und danach alles in Deutschland aufgegeben, um sich auf eine große Weltreise zu begeben. Die Weltreise sollte viel bieten, sie wollten viel erleben. Es wurde viel geplant und durchdacht. Als es dann losging war ihr erster Stopp die Monogolei. Schon hier wurde ihnen klar, dass man im voraus nicht alles planen kann und die meisten Dinge sich oft spontan ergeben. 

Ich fand dieses Buch großartig. Ich habe es innerhalb eines Tages verschlungen und mir waren die beiden so sympatisch. Es hat einfach Spaß gemacht sie auf ihrer Reise begleiten zu können. Ich habe sehr viel Respekt vor dem Mut, den die beiden aufgebracht haben. Die haben auch neben vielen Hochs einige Tiefs erleben müssen, was die ganze Sache noch authentischer gemacht hat. Besonders toll fand ich auch die passenden Aufnahmen, die in die jeweiligen Kapiteln eingearbeitet worden sind. Atemberaubend! Im ganzen Buch kam keine Langeweile auf, die Kapitel hatten genau die richtige Länge und es wurde fokusiert geschildert, was erlebt wurde. Ich war begeisert. 

Mein Fazit: Für jeden zu empfehlen, der gerne Bücher über Reisen oder andere Kulturen liest. Man erfährt einfach so viel neues und bekommt ein Einblick in Welten, die einen unbekannt sind. Es ist kurzweilig und erfreut das Herz. Kurz und knapp: 5 Sterne! :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

169 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 95 Rezensionen

kamerun, usa, new york, finanzkrise, american dream

Das geträumte Land

Imbolo Mbue , Maria Hummitzsch
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2017
ISBN 9783462047967
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman "Das geträumte Land" wurde von Imbolo Mbue geschrieben und erschien 2017 im Kiepenhauer & Witsch-Verlag. Es handelt von einer armen Familie aus Kamerun, die in Amerika ihr großes Glück versucht. 

Die Familie Jonga hat den weiten Weg von Kamerun nach Amerika auf sich genommen, um sich dort ein neues, besseres Leben aufbauen zu können. Sie erhoffen sich großes im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Sie treffen auf die Familie Edwards, die im Geld nur so schwimmt, und Jende Jonga bekommt von dieser Familie einen Job als Chaffeur, der sehr gut bezahlt ist. Doch eines Tages erreicht die Wirtschaftskrise auch die Familie Edwards und alles scheint in sich zusammen zu brechen. 

Ich habe mir sehr viel von diesem Roman erhofft, denn das Cover ist schonmal fabelhaft und auch die Idee hinter dem Buch ist großartig. Zwei Familien aus unterschiedlichen Kulturen treffen aufeinander und als Leser erlebt man diese Vielfältigkeit. Jedoch wurde dieses Vorhaben meiner Meinung nach nicht sehr gut umgesetzt. Es kam im ganzen Buch kein Lesefluss auf. Ich habe noch nie so lange für einzelne Kapitel gebraucht. Es war einfach sehr anstregend zu lesen. Zudem fand ich die Charaktere alle, bis auf die Kinder, durchweg unsympatisch. Ich habe viele Entscheidungen nicht nachvollziehen können und fand vieles auch nicht sehr realistisch. Mich hat diese Geschichte leider nicht mit dem erwünschten Zauber zurück gelassen. 

Mein Fazit: Ich musste sehr viel Willenskraft aufwenden, um mich durch dieses Buch zu kämpfen. Es hat zwar einige schöne Zeilen, die einen auch zum Nachdenken bringen, jedoch war es größtenteils eher nicht so gelungen. Kurz und knapp: 2 Sterne! :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(340)

716 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

dystopie, starters, lissa price, jugendbuch, enders

Starters

Lissa Price , Birgit Reß-Bohusch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 16.04.2013
ISBN 9783492269322
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(557)

1.180 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 227 Rezensionen

liebe, italien, tod, anne freytag, sommer

Mein bester letzter Sommer

Anne Freytag
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453270121
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(540)

1.056 Bibliotheken, 22 Leser, 4 Gruppen, 42 Rezensionen

dystopie, liebe, ally condie, cassia & ky, seuche

Die Ankunft

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.11.2014
ISBN 9783596195923
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

153 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

freundschaft, danny, drogen, jessica koch, entzug

Dem Ozean so nah

Jessica Koch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499290886
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

94 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

humor, schule, schüler, witzig, lena greiner

Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker

Lena Greiner , Carola Padtberg-Kruse
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 18.11.2016
ISBN 9783548376653
Genre: Humor

Rezension:

Das Buch "Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker" wurde von Lena Greiner und Carola Padtberg-Kruse geschrieben und erschien 2016 im Ullstein Taschenbuch-Verlag. Es handelt von witzigen Schülerantworten und ist der zweite Teil dieser Reihe. 

Man denkt in diesem Buch gibt es keine Handlung, doch man wird quasi an die Hand genommen und durch die verschiedenen Schulfächer geführt. In jedem Schulfach findet man die besten Fragen und Antworten von Schülern bzw. die lustigsten. Es gibt auch zusätzlich noch die besten Ausreden und auch Anmerkungen von Lehrern. 

Ich fand dieses Buch sehr unterhaltsam. Gerade der Aufbau war sehr gelungen und sogar teilweise sehr lehrreich, da es des Öfteren auch mal eine Auflösung der falschen Schülerantworten gab und man somit auch Aha-Momente hatte. Auch gut fand ich die Cartoon-Zeichnungen, die immer passend zum jeweiligen Schulfach bzw. Thema gestaltet waren. Es lies sich sehr leicht lesen, gerade weil es die oben genannte Struktur aufweist. 

Mein Fazit: Ein Buch für zwischendurch, das ich jedem empfehlen kann, der sich gerne unterhalten lässt und mal wieder einen Schwenk zurück in die Schulzeit wagen möchte. Kurz und knapp: 4 Sterne! :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

regenwald, urvolk, holzmafia, palmöl, dschungel

Das Verschwinden der Luft

Christian Kahl
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Divan, 17.10.2016
ISBN 9783863270407
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller "Das Verschwinden der Luft" wurde von Christian Kahl geschrieben und erschien 2016 im Divan-Verlag. Es handelt von der Suche nach einem im Dschungel spurlos verschwundenen Mann und entwickelt sich zu einem wahren Horrortrip.

Mat Endesfelder macht sein jährlichen Tauchurlaub auf Borneo. Jedes Jahr tritt er diesen Urlaub ohne seine Frau an, denn ein gemeinsamer Urlaub endete immer im Desaster. Mat arbeitet nicht mehr, denn der Verkauf seiner Firma hat ihm Millionen eingebracht. In seinem Urlaub lernt er nun die hübsche Rezeptionistin Darlene kennen und verguckt sich sogar ein wenig. Durch Darlene erfährt er von ihrem im Dschungel verschwundenen Bruder, der sich dort einem Urvolk angeschlossen hat und von da an nicht mehr aufzufinden war. Zusammen begeben sie sich auf eine Dschungelexpedition, um zum einen das Urvolk und zum anderen Darlenes Bruder ausfindig zu machen.

Der Thriller hat sehr seicht begonnen, hat dann aber immer mehr an Fahrt zugenommen und war am Ende sehr spannungsgeladen. Mir hat dieser Spannungsaufbau sehr gut gefallen. Der Protagonist Mat durchläuft im Laufe der Handlung eine Charakterentwicklung, die ich auch sehr gelungen fand. Er hat am Ende des Buches viel mehr Tiefe und Stärke bekommen. Der Thriller ist jedoch nicht nur einfach ein Buch voller Spannung, er ist auch sehr gesellschaftskritisch und spricht die Diskrepanzen zwischen den Urvölkern und der "neuen" Welt an. Themen, wie Reichtum und Macht und was damit alles erreicht werden kann, stehen im Vordergrund. Ich fand die Kombination aus realitätsnahen Thematiken und einer spannungsgeladenen Reise durch den Dschungel sehr ansprechend.

Mein Fazit: Für jeden zu empfehlen, der es mag, wenn ein Buch nicht rein fiktiv ist, sondern auch zum Nachdenken anregt. Auf jeden Fall super spannend und wenn man erstmal in der Geschichte drin ist, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Kurz und knapp: 4 Sterne! :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(629)

1.190 Bibliotheken, 38 Leser, 2 Gruppen, 234 Rezensionen

erotik, audrey carlan, liebe, calendar girl, sex

Calendar Girl - Verführt

Audrey Carlan , Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783548288840
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.398)

2.376 Bibliotheken, 35 Leser, 5 Gruppen, 229 Rezensionen

selection, casting, kiera cass, liebe, prinzessin

Selection - Die Kronprinzessin

Kiera Cass , Susann Friedrich , Lisa-Marie Rust
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.07.2015
ISBN 9783737352246
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(821)

1.340 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

selection, kiera cass, der erwählte, liebe, prinzessin

Selection – Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733500962
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

humor, liebe, liebeskummer, die netten schlafen allein, steffen weinert

Die Netten schlafen allein

Steffen Weinert
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.11.2016
ISBN 9783499272646
Genre: Humor

Rezension:

Der Roman "Die Netten schlafen allein" wurde von Steffen Weinert geschrieben und erschien 2016 im Rowohlt Taschenbuch Verlag. Es handelt von dem 33-jährigen Christoph und seiner Suche nach der großen Liebe.

Christoph ist kein Gewinner-Typ. Er wird von Frauen verlassen, nicht er verlässt die Frauen. Seine Freunde scheinen alle das große Glück gefunden zu haben und er weiß sich selber nicht zu helfen. Auch auf der Arbeit läuft es nicht so, wie er es sich wünscht. Alle tanzen ihm auf der Nase herum. Doch dann bekommt Christoph den Auftrag für den Sohn ihrer Nachbarin für einige Tage den "Babysitter" zu spielen. Ab dem Tag wendet sich sein Leben und durch die Hilfe des Nachbarsjungen kommt er seinem Ziel immer näher.
Ich fand den Roman sehr unterhaltsam. Er war vollgepackt mit Humor und selbstkritischem Denken seitens des Protagonisten. Der Protagonist war einem sofort sympatisch und man hatte auch direkt Mitleid mit ihm. Der Schreibstil war leicht und flüssig. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Mein einziger Kriktikpunkt wäre, dass manche Handlungsstränge zu offensichtlich und vorhersehbar waren. Ansonsten eine absolut runde Geschichte. 

Mein Fazit: Eine sehr unterhaltsame Geschichte, die einen an vielen Stellen ein Schmunzeln aufs Gesicht zaubert und auf jeden Fall keine Langeweile bringt. Für alle zu empfehlen, die mit viel Humor durch eine leichte, dramatische Geschichte geführt werden wollen. Kurz und knapp: 4 Sterne! :) 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

316 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

musik, mobbing, djane, dj, leben

This Song Will Save Your Life

Leila Sales
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 11.06.2015
ISBN 9783440146293
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.803)

2.679 Bibliotheken, 25 Leser, 3 Gruppen, 158 Rezensionen

casting, liebe, selection, prinz, dystopie

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733500955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(761)

1.047 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, dystopie, jugendbuch

The Selection

Kiera Cass
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins US, 17.07.2012
ISBN 9780062203137
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

sachbuch, humor, geschlechterkampf, ratgeber, männer

Oh Boy, oh Girl!

Evelyn Holst , York Pijahn
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.07.2016
ISBN 9783442175840
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Oh boy, oh girl" wurde von Evelyn Holst und York Pijahn geschrieben und erschien 2016 im Goldmann-Verlag. Es handelt von den Unterschieden zwischen Mann und Frau in alltäglichen Situationen.

Das Buch ist in verschiedene Abschnitte eingeteilt und beginnt quasi mit dem Beginn des Lebens bis hin zum Ableben. Jeder Abschnitt wird jeweils von der Männer- und Frauenseite beleuchtet. Am Anschluss jedes Abschnittes folgt eine Expertenmeinung zum jeweiligen Thema. 

In diesem Buch wird kein Blatt vor den Mund genommen. Beide "Partien" erzählen erbarmungslos ihre Auffassungsgabe der Dinge und das geschieht mit ganz ganz viel Humor. Oft findet man sich selber in den Erzählungen wieder und man kommt am Schmunzeln nicht vorbei. Die Expertenmeinungen sind auch sehr interessant und können Klischees entweder belegen oder widerlegen. Man lernt sehr viel dazu und im kompletten Buch habe ich mich unterhalten gefühlt.

Mein Fazit: Ein super humorvolles, lehrreiches Buch über Klischeeverhalten der unterschiedlichen Geschlechter. Es werden alle Lebensabschnitte aufgegriffen und das Buch hatte genau die richtige Länge. Für alle zu empfehlen, die auch mal die andere Seite der Karte entdecken und dabei gut unterhalten werden wollen. Kurz und knapp: 5 Sterne. :)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

167 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

thriller, zoran drvenkar, berlin, drogen, norwegen

Du

Zoran Drvenkar
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2012
ISBN 9783548283975
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
42 Ergebnisse