Nelle_G

Nelle_Gs Bibliothek

75 Bücher, 7 Rezensionen

Zu Nelle_Gs Profil
Filtern nach
75 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

94 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

familie, somme, verlust, diabetes, krim

Sommernachtsträume

Mary Kay Andrews , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596297856
Genre: Liebesromane

Rezension:

*****Zum Inhalt*****

Wie jedes Jahr fährt Riley den Sommer über auf "Belle Isle". Dort hat sie ihre Kindheit und Jugend verbracht und dort liegt auch der Sitz des Familienunternehmens. Dieser Sommer wird jedoch anders. Ihr Mann Wendell kommt nicht zum vereinbarten Treffpunkt an der Fähre. Zu allem Überfluss ist ihre Tochter Maggy kurz zuvor an Diabetes erkrankt. Nach der Ankunft muss Riley feststellen, dies noch durch die Zwangsvollstreckung der Familiensommerresidenz getoppt wird. Wäre da nicht auch noch Nate, der Jugendfreund von damals, der Riley zur Seite stehen möchte, wie könnte sie das alles verkraften? Das klingt für mich - als großer Fan von Mary Kay Andrews Romanen - wie der klassische Plot einer schönen Sommergeschichte. Das gibt volle 5 Punkte.


*****Das Cover*****

Die "Sommernachtsträume" sind das erste Buch, dass für mich ein etwas verändertes Cover hat. Man kann keine ganze "Szene"/Landschaft mehr sehen; die Farbe ist zwar (frauen-) freundlich, aber sehr dunkel. Zwar machen die Lichterketten einen gemütlichen Eindruck eines warmen Sommerabends, aber irgendwie fehlt mir der "Hintergrund". Ich hätte gerne noch eine Veranda oder ähnliches gesehen. Daher gibt es für das Cover --> leider nur 2 Punkte.


*****Das Lesevergnügen*****

Die ersten Seiten sind mir sehr schwer gefallen. Ich bin nicht wie sonst in die Geschichte eingetaucht. Vielleicht lag es an dem Familiendrama: die 12-jährige Tochter Maggy (ein typischer Teenager) nervt, die Beziehung zwischen Riley und ihrem Ehemann Wendell scheint unter keinem guten Stern zu sehen. Kurz: die ersten knapp 100 Seiten fielen mir schwer. Dann kam der erste Höhepunkt und ich wurde neugierig. Auch angeregt durch die positiven Berichte anderer Leserinnen in der Lovelybooks-Leserunde habe ich mich nach einigen Tagen wieder dem Buch zugewandt. Ja, ich konnte es dann wie gewohnt an einem Stück zu Ende lesen. Aber für den Hänger zu Beginn und die Wandlung gibt es leider nur  --> 3 Punkte!


*****Stil/Sprache*****

Hier kommen wir in gewohnte Fahrwasser zurück. Mary Kay Andrews hat für mich einen schönen, klaren und leicht zu lesenden Schreibstil. Zwar nervt mich manchmal, dass am Anfang so viel Hintergrund und "Nebengeschehen" aufgebaut wird. Aber das stört mich immer erst nur, wenn ich am Ende bin und für mich nicht alle Fäden ausführlich genug zu Ende gebracht werden.

Die Sprache gibt dem jeweiligen Charakter den nötigen Hintergrund (z.B. Evelyn, Riley's Mutter, eine echte Südstaatenschönheit = sehr distinguiert). Das verdient wie gehabt --> 3 Punkte.


*****Mein Fazit*****

Ich kann nicht sagen, ob es an der Lovelybooks Leserunde und meiner Verpflichtung (= es in einem bestimmten Zeitrahmen an der Leserunde teilzunehmen) lag. Oder ob die Wandlung im Buch (lasst euch überraschen, hier wird nicht gespoilt) mich irritiert hat. Mary Kay Andrews hat (erneut fällt mir gerade ein... da werde ich noch mal nachhaken und es später ergänzen) eine Richtung eingeschlagen, um den Spannungsbogen noch etwas auszubauen. Ganz ehrlich: das ist nicht schlecht und mag für viele Leserinnen funktionieren. Aber mir war es Zuviel des Guten. Mir endet das Buch so abrupt... vorher wird viel an Geschichte + Hintergrund aufgebaut und dann auf einmal: Epilog. Ich werde weiter die Bücher lesen, aber das Buch wird es nicht auf die Jahresbestenliste schaffen; es bekommt nur 13 Punkte.

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

75 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

ostsee, krimi, pia korittki, ballett, kindesentführung

Ostseetod

Eva Almstädt
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.03.2016
ISBN 9783404173419
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(210)

368 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 137 Rezensionen

vergewaltigung, thriller, manipulation, wendy walker, therapie

Dark Memories - Nichts ist je vergessen

Wendy Walker , Verena Kilchling
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 23.06.2016
ISBN 9783651025424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Blüten-Trilogie von Nora Roberts

Nora Roberts
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 01.01.2013
ISBN B00FXRVE7S
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

134 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

musik, norwegen, segeln, adoption, geheimnis

Die Sturmschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.04.2017
ISBN 9783442486243
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

familiengeheimnis, zwei frauen

Das geheime Leben der Violet Grant

Beatriz Williams , Anja Hackländer
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.08.2016
ISBN 9783734101618
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

108 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

katie agnew, perlen, familie, liebe, roman

Die Perlenfrauen

Katie Agnew , Jens Plassmann
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453420298
Genre: Romane

Rezension:

*****Zum Inhalt*****

Das Buch handelt von der Schauspielerin Tilly Beaumont und einer Perlenkette, die sie 1947 zum Geburtstag geschenkt bekommt. Die Kette ist ihr ein treuer Begleiter und erlebt manche Party an dem Hals der schönen Oscarpreisträgerin. Bis die Kette irgendwann spurlos verschwindet. Jahre später bittet Tilly ihre Enkelin Sophia um Hilfe. Sie soll die Kette für sie wieder aufspüren. Doch wird ihr das gelingen? Der Klappentext war für mich ausschlaggebend: daher volle 5 Punkte.

*****Das Cover*****

Im Frühjahr 2017 kommt man in den Buchhandlungen (egal ob beim "wahren" Einzelhändler und Buchhändler seiner Wahl bzw. beim Filialisten) um die aktuelle Veröffentlichung von Katie Agnew herum. Es liegt mit einem hübschen, bunten Cover neben allen anderen Frühjahrsneuerscheinungen und erinnert mich an japanische Kirschblüten. Doch das erst auf dem 2. Blick bzw. nach dem Lesen des Buches. Ganz ehrlich: ich liebe schöne Cover und schaue dann auch gerne mal hin. Doch hier wäre ich nicht sofort angesprochen gewesen. Aber ich liebe die Taschenbuchstapel und kann mich jedes Mal darin verlieren... und nicht selten gelangt eins dieser Werke in meinen Einkaufskorb. Doch um auf dieses Cover zurückzukommen: es sagt mir zu wenig über die Geschichte aus. Aber der Klappentext und die Zeitschiene (1947 bis heute) war schon eher ausschlaggebend. Gepaart mit dem Rätsel um eine Perlenkette...und schon war das Buch auf meiner Vormerkliste. Also: Cover --> leider nur 1 Punkt.

*****Das Lesevergnügen*****

Die ersten Seiten erschweren mir doch den Zugang zum Buch. Ein 30 Jahre altes IT-Girl.... Parties, Drogen, Alkohol... das ist irgendwie so gar nicht meins.  Doch tatsächlich fängt das Buch mit einem Brief ihrer Großmutter an Sophia an. Wer nachher noch die Links unten studiert, kann mit diesem Brief an dem unten stehenden Gewinnspiel vom Verlag teilnehmen. Aber das nur als Tipp am Rande. Wichtig wäre hervorzuheben: es hilft den jeweiligen Ort + die Jahreszahl über dem Kapitel zu speichern. Denn Katie Agnew verknüpft verschiedene Charaktere und verschiedene Zeitschienen in ihrem aktuellen Werk. Hier liegt auch der Reiz für mich: ich liebe Geschichten, wo man hin- und herspringen muss. Also quäle ich mich durch die ersten Seiten... sozusagen die Schattenseiten von Sophia's Leben. Aber auch ich muss zugeben: Katie Agnew schafft es leicht und flüssig den Charakter Leben einzuhauchen und die Grundstimmung zu setzen. Nach meinen ersten Schwierigkeiten (die ich dann im Urlaub überwunden habe) bin ich dann im 2. Kapitel auch schon auf den nächsten Charakter gestoßen: Dominic. Auf den ersten Blick: ein Abenteurer im Großstadtdschungel von New York. Auf den zweiten Blick: ein Mann, der vor den Scherben seiner Existenz steht. Doch was hat er mit der in London lebenden Sophia zu tun? Neben Dominic werden auch noch die Japanerin Aiko sowie Sophias Eltern eine Rolle spielen. Alles in allem: die einzelne Entwicklung der Charaktere fügt sich harmonisch zusammen. Man freut sich auf jedes Kapitel, um mehr aus dem Leben der jeweiligen Person zu erfahren. Das gibt --> volle 5 Punkte!

*****Stil/Sprache*****

Selten hat sich ein Buch (bei mir ein eBook mit 433 Seiten bei meiner Einstellung im ciando reader auf einem Samsung Galaxy S5) sich so schnell und gut lesen lassen. Die deutsche Übersetzung ist von Jens Plassmann. Die Sprache den jeweiligen Charakteren angemessen und klar. Die Entwicklung der Charaktere über die verschiedenen Kapitel bildet einen sehr guten Spannungsbogen. Aber nicht wie bei einem Krimi, wo man vor Spannung das Ende kaum erwarten kann. Vielmehr ist jeder Beginn (bei mir 5 Tage) wie eine Wiederkehr...zu einer Tasse Tee bei einem alten Freund.  Das verdient --> volle 5 Punkte.

*****Mein Fazit*****

Ich bin selten so begeistert und sage: ein rundum tolles Buch. Selten habe ich so schnell eine Rezension verfassen wollen, damit noch mehr Lesefreunde und Bücherwürmer bzw. -eulen Interesse an dem Buch finden und sich dafür begeistern können. Wie schon zwischendurch erwähnt: man muss die Sprünge zwischen den einzelnen Charaktere bzw. Jahren mögen. Aber Katie Agnew macht es einem leicht: man kann sich der Geschichte um die verschwundene Perlenkette, der Familiengeschichte von Tilly, Alice und Sophia kaum entziehen. Mit 16 von 20 Punkten ist es zwar kein Favorit auf den Titel "Das liebste Buch 2017". Aber auf jeden Fall auf meiner Bestenliste.

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fargo, sam fargo, remi fargo

Die verlorene Stadt

Clive Cussler , Russell Blake , Michael Kubiak
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.12.2016
ISBN 9783734103636
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

schreiben, sara cowe, roma, liebe, londo

In ziemlich bester Gesellschaft: Roman

Sara Crowe
E-Buch Text: 465 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 12.01.2015
ISBN 9783641145347
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Liebe stand nicht im Vertrag

Martina Gercke
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 15.12.2015
ISBN 9781522713326
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

166 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

weihnachten, liebe, puffin island, sarah morgan, romantik

Für immer und einen Weihnachtsmorgen

Sarah Morgan , Judith Heisig
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.10.2016
ISBN 9783956496028
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

130 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

liebe, insel, archäologie, puffin island, sarah morgan

Für immer und ein Leben lang

Sarah Morgan , Judith Heisig
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 15.08.2016
ISBN 9783956495922
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

159 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

liebe, sarah morgan, freundschaft, familie, paparazzi

Einmal hin und für immer

Sarah Morgan , Judith Heisig
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.05.2016
ISBN 9783956495670
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

117 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

shopaholic, schnäppchenjägerin, eifersucht, sophie kinsella, becca

Shopaholic & Family

Sophie Kinsella , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 13.06.2016
ISBN 9783442484829
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

38 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

london, briefroman, das mee, tiere, koche

Deine Juliet

Mary Ann Shaffer , Annie Barrows , Margarete Längsfeld , Martina Tichy
Flexibler Einband
Erschienen bei btb, 03.11.2015
ISBN 9783442713844
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

174 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

nora roberts, sterne, liebesroman, fantasy, liebe

Sternenregen

Nora Roberts , Uta Hege
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.07.2016
ISBN 9783734103117
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

diebstahl, tote bücher, geheimnis, bier, bücher

Die toten Bücher

Michael Kurfer
E-Buch Text
Erschienen bei dotbooks
ISBN 9783943835113
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

meik wiking, hygge, buch, hygg, glück

Hygge - ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht

Meik Wiking
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 14.10.2016
ISBN 9783431039764
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(282)

500 Bibliotheken, 14 Leser, 5 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, frankreich, provence, bücher, bücherschiff

Das Lavendelzimmer

Nina George
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783426509777
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

382 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

norwegen, segeln, lucinda riley, musik, liebe

Die Sturmschwester

Lucinda Riley ,
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.11.2015
ISBN 9783442313952
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

418 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

brasilien, adoption, liebe, vergangenheit, schwestern

Die sieben Schwestern

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2016
ISBN 9783442479719
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

liebe, ebook, familie, liro, familiensaga

Melodie der Liebe

Nora Roberts , Patrick Hansen
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Mira Taschenbuch im Cora Verlag
ISBN 9783899411522
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

#lesechallenge

Nur 6 Sekunden

Daniëlle Bakhuis , Sonja Fiedler-Tresp
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Arena, 21.06.2016
ISBN 9783401601434
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: #lesechallenge   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bremen, knigge für mörder, verdeckte ermittlungen, kniggekur, krimi

Knigge für Mörder

Doris Köhler
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Edition Temmen, 01.11.2014
ISBN 9783837870305
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Letztes Wochenende war so ein Wochenende… das Wetter nicht richtig so oder so… die Woche vorher (wie die Monate zuvor) war anstrengend… und die, die kommen sollte… sollte auch nicht ohne werden.

Also dachte ich mir: mach’ doch mal ein Lese-Wochenende. Gesagt… getan.

Doch was sollte meine Aufmerksamkeit ein ganzes Wochenende fesseln? Mein SUB war so gemischt… und da fiel mir (na ja.. eher siedend heiß) ein: Du hast noch ein Rezessionsexemplar*, dass Du noch nicht geschafft hattest. Oh weh… aber mein Job bzw. die ganzen Veränderungen haben mir unter der Woche kaum Luft gelassen. So war Lesen erst einmal Nebensache geworden.

Also schnell den SUB umgegraben und ich hielt die Taschenbuchausgabe des Krimis von Doris Köhler in der Hand: “Knigge für Mörder”**. Ausgewählt hatte ich das Buch, da es in Bremen spielt. Und ich liebe Romane mit Lokalbezug. Und natürlich Krimis. Doch dazu später mehr.

Der Kriminalroman ist das zweite Buch um die Nachwuchskommissarin Rena Dangers. Dieses Mal führt sie ein Knigge-Seminar, ihre Tante Hannah und eine verschwundene, junge Frau auf das idyllisch gelegene Schloss Schönebeck (für Ortsunkundige: im Norden von Bremen gelegen). Rena ist undercover unterwegs und neben dem Seminar, dass sie auch besucht, weil sie ihrem Schauspielerfreund Conny gefallen möchte, erlebt sie nicht nur die Höhen und Tiefen der “haute volee”, sondern findet im Keller auch eine Leiche. Das bringt Rena’s Chefin auf den Plan, die von Einmischung der “Alten-WG” (wie Tante Hannah und ihre Freundinnen bezeichnet werden) und dem plötzlichen Verschwinden der Leiche gar nicht angetan ist.

Das Buch startet aus der Perspektive von Rena’s Tante. Das war im ersten Moment für mich etwas ungewohnt… ich war irgendwie (anhand des Klappentextes) nicht darauf vorbereitet. Aber nach kurzer Zeit hatte sich meine Verwunderung gelegt, Rena trat in Erscheinung und ich war mit ihr auf der Suche nach der verschwundenen, jungen Frau. Die Beschreibung der Rena hat bei mir gleich ein typisches Bild aufkommen lassen. Eine junge, energische Frau, mit beiden Beinen im Berufsleben. Ihr Job und somit die Pflichterfüllung sind ihr wichtig. Doch was ist mit dem Gefühl auch einfach einmal “nur” eine Frau zu sein. Ich finde Doris Köhler hat ihrer Hauptdarstellerin einen tollen Rahmen bereitet. Man kann sich sofort identifizieren und fiebert mit. Denn das Buch ist spannend und flott geschrieben… man kann es kaum aus der Hand legen, möchte man doch wissen: war da eine Leiche im Keller? Und wenn ja, wo ist sie hin und wer ist der Mörder? Nebenbei erfährt noch allerlei Informationen über die anderen Seminarteilnehmer und wird immer tiefer in das Geschehen verwickelt. Das Schloss bietet dafür natürlich einen schönen Hintergrund. Auch wenn – so der Lokalbezug – ich außer am Anfang nicht viel von Bremen für mich mitnehmen konnte. Aber lassen es eher darauf beruhen, dass ich bis dato das Umland von Bremen noch nicht für mich entdecken konnte.

Zurück im Schloss: die Geschichte wird immer verworrener.. und Rena, ihre Tante bzw. die “Alten-WG” haben einiges zu erleben, bis sich der Ring um den Kreis der Verdächtigen immer enger schließt.

Alles in allem sehr gut geschrieben; eine leicht zu lesende Kost – sprachlich und inhaltlich gesehen. Es gibt kein Gemetzel, sondern ein vernünftiger Krimi mit Opfer + Täter.

Man kann es einfach in einem fort lesen und erst als ich am 2. Tag am späten Nachmittag die letzte Seite beendet hatte, fiel mir auf: so schnell habe ich schon lange keinen Krimi mehr gelesen. Und das ist bei mir ein großes Lob an einen sehr guten Krimiroman. Ich werde mir jetzt Teil 1 kaufen und freue mich, wenn Rena Dangers noch weitere Fälle lösen darf.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

363 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

buchhandlung, wien, bücher, buchhandel, familie

Meine wundervolle Buchhandlung

Petra Hartlieb
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.12.2014
ISBN 9783832197438
Genre: Biografien

Rezension:

Vor wenigen Wochen habe ich mir das Taschenbuch “Meine wundervolle Buchhandlung” von Petra Hartlieb gekauft. 

Ich gebe zu, es war eine Buchempfehlung aus einer Frauenzeitschrift. Aber selten hat eine Empfehlung so gut auf mich gepasst, wie dieses Buch. Es handelt von dem Abenteuer eine eigene Buchhandlung zu besitzen und dafür sein normal + geordnetes Leben hinter sich zu lassen.

Petra Hartlieb erzählt die ihrer Familie; ein autobiographisches Kleinod, dass sie, ihren Mann und ihre Kinder von Hamburg nach Wien gebracht hat. Auf 208 Seiten nimmt sie uns mit, wenn sie aufgrund einer spontanen Entscheidung im Wien-Urlaub, ein Angebot für eine alte Buchhandlung abgeben. Doch was wird dann aus dem normalen Leben, als Teilzeitliteraturkritikerin mit Kleinkind im tollen Kindergarten, ihr Mann als gut verdienender Marketing Manager in einem großen, deutschen Verlag und der pubertierende Sohn mit 16 nicht sein geliebtes Hamburg (wieder zurück nach Wien) verlassen möchte.

Die Autorin versteht es mit einer unglaublichen Leichtigkeit den Leser in den Lebensalltag mitzunehmen. Als geneigter Leser lernt man die Freuden und Tiefen eines Einzelhändlers kennen. Erfährt wie sich ein Buchhändler an einem Büchertisch auf einer Lesung fühlt und was das Weihnachtsgeschäft mit dem Jahresumsatz zu tun hat. Man spürt regelrecht den Staub der Bauarbeiten während des Umbaus und die Freude der Kunden, wenn ihnen genau das Buch aus dem Frühstücksfernsehen rausgesucht wird. Das Buch spiegelt das wahre Leben und bedient doch alle gängigen Klischees vom großen Online-Riesen, den Nachbarn die jahrelang ohne Besuch am Laden vorbeigehen und dann leicht kritisch den Laden beäugen, weil er doch nicht “stylisch” genug erscheint.

Normalerweise sind mir solche Klischees zu plakativ… und doch: Petra Hartlieb gelingt es mit klaren Sätzen und einer schnörkellosen Sprache das wahre Leben so wiederzugeben, dass man sich sofort in die Familie hineinversetzen kann. Man fühlt mit ihnen und zweifelt ebenso, ob es ein guter Plan ist.

Man stellt sich die gleichen Fragen… und darüber hinaus hinterfragt man sich selber. Wie man selber in so einer Situation handeln würde. Es ist also nicht nur die Geschichte einer wundervollen Buchhandlung, sondern auch ein Werk über Ziele und Entscheidungen im Leben. Das Für und Wider einer sicheren Langeweile gegenüber der aufregenden Herausforderungen einer kompletten Neuausrichtung.

Wenn euch das alles nicht abschreckt, dann könnt ihr ein wundervolles Buch in den Händen halten. Eins, dass euch von der ersten bis zur letzten Seite fesseln wird. Ich habe das Buch in einem Ruck verschlungen… und zwar allein aufgrund der vielen kleinen Facetten, den wahren Geschichten der Freunde, Kunden und Mitarbeiter.

Als Bücherwurm bzw. Leseratte und Kind eines Einzelhändlers habe ich mich wohl zusätzlich sofort mit der Geschichte identifizieren können. Und wenn ihr ebenso wahre und kleine Buchhandlungen liebt, die Atmosphäre, das Stöbern und die Gespräche… die Vorfreude auf neuen Lesestoff … –> dann ist das euer Buch.

  (1)
Tags:  
 
75 Ergebnisse