Newspaperjunkie

Newspaperjunkies Bibliothek

483 Bücher, 19 Rezensionen

Zu Newspaperjunkies Profil
Filtern nach
484 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(486)

956 Bibliotheken, 75 Leser, 1 Gruppe, 116 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, zauberei, magie

Harry Potter und das verwunschene Kind

Joanne K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hamish Macbeth fischt im Trüben

M. C. Beaton
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783404174355
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

schottland, krimi, spannung

Hamish Macbeth fischt im Trüben

M. C. Beaton , Philipp Schepmann
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.11.2016
ISBN 9783785753927
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

398 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 154 Rezensionen

krimi, taunus, mord, nele neuhaus, fuchs

Im Wald

Nele Neuhaus
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.10.2016
ISBN 9783550080555
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

112 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 1 Rezension

krimi, england, meredith mitchell, mitchell & markby, engl. krimi

In dunkler Tiefe sollst du ruhn

Ann Granger , Axel Merz
Flexibler Einband: 397 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 22.03.2005
ISBN 9783404152926
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

60 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

schweden, einsamkeit, alter, freundschaft, brandstiftung

Die schwedischen Gummistiefel

Henning Mankell , Verena Reichel
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 22.08.2016
ISBN 9783552057951
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(256)

504 Bibliotheken, 13 Leser, 6 Gruppen, 29 Rezensionen

schafe, krimi, frankreich, ziegen, mord

Garou

Leonie Swann
Flexibler Einband: 413 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 31.10.2011
ISBN 9783442473595
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

164 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

frankreich, freundschaft, roadtrip, sommer, liebe

Nächsten Sommer

Edgar Rai
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 30.05.2011
ISBN 9783746627328
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

liebesgeschichte, bikini, italien, melodramatisch, apulien

Fünf Viertelstunden bis zum Meer

Ernest van der Kwast , Andreas Ecke
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei btb, 08.08.2016
ISBN 9783442714193
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

englisch, lord peter, krimi, mord, reihe

Der Tote in der Badewanne

Dorothy L. Sayers
Flexibler Einband: 191 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 01.01.2006
ISBN 9783596174232
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

77 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

paris, weltausstellung, historisch, mord, agenten

Der Turm der Welt

Benjamin Monferat
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 26.08.2016
ISBN 9783805250931
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

wales, new york, buchhandlung, manipulation, identität

Aufstieg und Fall großer Mächte

Tom Rachman , Bernhard Robben
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423144872
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

indien

Das Gleichgewicht der Welt

Rohinton Mistry
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Argon Verlag, 01.12.2014
ISBN B00PLWYKE4
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

portugal, fado, lissabon, aufschlussreich, cafés

Gebrauchsanweisung für Portugal

Eckhart Nickel
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2003
ISBN 9783492275200
Genre: Sachbücher

Rezension:

Noch nie Portwein getrunken? Noch nie in Portugal gewesen? Ist auch nicht Ihr Ziel? Dann sollten Sie nicht dieses Buch lesen.
Denn der Autor schwärmt so mitreißend von Portugal, dass man direkt in den Flieger steigen möchte. Man kann ihn förmlich schmecken, diesen Portwein. Man kann ihn förmlich klagen hören, diesen traurigen Fado. Man kann ihn förmlich schmecken, diesen eigentümlichen Stockfisch.
Nur Auto fahren in Portugal, das sollte man wohl lieber sein lassen. Ansonsten scheint es jede Reise wert zu sein. Ob nach Lissabon zum Feiern, nach Porto zum Porwein tinken, an die Algarve zur Entspannung oder in ein kleines Quinta, um die Seele baumeln zu lassen und einfach mal woanders zu sein.
Dieser Auto versteht es, Lust zu machen auf das Land, die Sprache, die Menschen, die großen Schriftsteller, das Essen und so weiter.
Reisen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

252 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

thriller, melanie raabe, mord, die falle, falle

Die Falle

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei btb, 11.04.2016
ISBN 9783442714179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine erfolgreiche Schriftstellerin in einer großen Villa, allein, ans Haus gefesselt. Sie kann dieses aufgrund eines Traumas seit vielen Jahren nicht mehr verlassen. Und plötzlich begegnet ihr der Grund ihres Traumas in ihrem Haus: Der nie gefasste Mörder ihrer Schwester tritt im TV auf.
Die Schriftstellerin trifft einen perfiden Plan. Sie will den Mörder selbst stellen und lädt ihn dazu zu einem ihren seltenen Interviews in ihr Haus ein. Akribisch bereitet sie sich darauf vor, jede Minute wird geplant. Und dann kommt es doch anders...
Melanie Raabe hat hier eine Psychogramm einer traumatisierten Frau geliefert. Die Geschichte lässt ihren Leser trauern, Mitleid haben, Rachegelüste entwickeln und doch immer wieder an der Wahrheit zweifeln.
Können wir unserer eigenen Erinnerung trauen? Oder erinnern wir uns nur an das was wir erinnern wollen. Kann meine eigene Erzählung der Geschichte zur Wahrheit werden? Das sind die Themen, die dieser Thriller umtreibt.
Spannend, da der Leser ein Wechselbad der Gefühle durchlebt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

selbstmord, erinnerung, julian barnes, perspektiven, geschichte

Vom Ende einer Geschichte

Julian Barnes , Gertraude Krueger
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei btb, 11.05.2015
ISBN 9783442748747
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

127 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

russland, arbeitslager, stradivari, verbannung, geige

Der Geiger

Mechtild Borrmann
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droemer, 20.08.2012
ISBN 9783426199251
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mechtild Borrmann liefert mir mit ihrem Kriminalroman, bis auf die Seitenzahlen alles, was mich an einem Buch fesselt: unterschiedliche Erzählebenen (Russland 1950 und Deutschland 2008), historische Hintergründe (Russland in der Stalin-Ära, das Schicksal der Spätaussiedler), Spannung und ein ruhiger Erzählton. Dabei ist die Geschichte so realistisch, dass man sie ohne Zweifel für wahr halten könnte. Die Charaktere sind auf den wenigen Seiten vielschichtig entwickelt und man fühlt und leidet mit ihnen. Mit Ilja Grenko, dem naiven jungen Künstler, der sich plötzlich im Gulag wiederfindet und einfach nicht glauben kann, was mit ihm geschieht. Mit Galina Grenko, seiner Frau, die mit ihren beiden Kindern plötzlich auf sich gestellt ist und in der Verbannung beginnt, an ihrem Mann zu zweifeln. Und schließlich mit Sascha Grenko, der Spätaussiedler, der früh seine Eltern verlor, von seiner Schwester getrennt wurde, ganz alleine in einem fremden Land klarkommen musste und dem nun eine ganz andere Familiengeschichte präsentiert wird.
Das Schicksal dieser Familie ist so hart, dass ich es beim Lesen kaum ertragen konnte und mich ernsthaft nach einem Happy End sehnte. Ein guter Roman gibt diesem Wunsch aber nicht nach.
Ich werde mir auf jeden Fall die anderen bisher erschienenen Krimis dieser Autorin holen und mich noch etwas näher mit der Geschichte Russlands beschäftigen. Gute Bücher geben nämlich solche Impulse.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

301 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 98 Rezensionen

zeitreise, liebe, leuchtturm, vierundzwanzig stunden, new york

Vierundzwanzig Stunden

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 01.06.2016
ISBN 9783866124011
Genre: Romane

Rezension:

Arthur Costello muss schon früh eine wichtige Lektion fürs Leben lernen: Vertraue niemandem! Und das ausgerechnet von seinem Vater. Dennoch begleitet er ihn Jahre später, als er längst erwachsen und selbstständig ist, zu einem spontanen mysteriösen Angelausflug. Wieder wird er bitter enttäuscht. Statt zum Angeln fährt sein Vater mit ihm zum alten Ferienhaus der Familie, dem 24 Winds Lighthouse, dem Leuchtturm der 24 Winde.

Dort eröffnet ihm sein schwerkranker Vater, dass Arthur keinen Dollar seines Vermögens erben wird. Ihm wird unter zwei Bedingungen nur dieses in die Jahre gekommene Ferienhaus zukommen.

Das Haus und das zugehörige Grundstück darf er niemals verkaufen. Die zugemauerte Tür im Keller darf niemals geöffnet werden.

Enttäuscht nimmt Arthur sein Erbe an und bricht noch am selben Tag sein Versprechen: Er reißt die Mauer im Keller ein, betritt den kleinen dahinterliegenden Raum und verschwindet. Circa 13 Monate später wacht er halbnackt in einer Kirche mitten in New York auf. Aber exakt 24 Stunden nach seinem plötzlichen Auftauchen verschwindet er erneut. Und wieder vergeht ca. ein Jahr bis er an anderer Stelle aufwacht. Arthurs Schicksal ist besiegelt. Der Fluch des Leuchtturms hat ihn mit voller Wucht getroffen. Was passiert da mit ihm? In den wenigen Stunden, die ihm bis zu seinem nächsten Verschwinden zur Verfügung stehen, recherchiert Arthur so viel wie möglich über die Geschichte des Leuchtturms und macht sogar seinen für tot geglaubten Großvater in einer Psychiatrie ausfindig. Dieser erzählt ihm Ungeheuerliches: Vor Jahrzehnten ereilte ihn dasselbe Schicksal nach Betreten des Kellerraums. Und in den folgenden 24 Jahren blieben ihm in jedem Lebensjahr nur je 24 Stunden. Dies steht nun auch Arthur bevor. Doch in seinem Großvater hat er einen treuen Helfer gefunden. Jedes Jahr erwartet er seinen Enkel geduldig und versorgt ihn mit frischer Kleidung, Informationen und Geld. Nur die Antwort, was nach den 24 Jahren mit ihm geschieht, bleibt er ihm schuldig. Sein Großvater kehrte damals nicht zu seiner Familie zurück. Die Jahre verfliegen, Arthur lernt die Schauspielerin Lisa kennen und lieben. Doch die Beziehung wird stets von Arthurs plötzlichem Verschwinden überschattet. Lisas Leben geht Tag für Tag weiter, während seines nur an einem Tag im Jahr stattfindet. Es bleibt die Frage: Was geschieht nach den 24 Jahren? Welches Leben wird da auf Arthur warten?

Fazit
Ich habe dieses ebook für eine 24-Stunden-Leserunde bei Lovelybooks gewonnen. Gemeinsam haben die Gewinner am 05. Juni das Buch an nur einem Tag begonnen und beendet sowie im Forum darüber diskutiert.

Anfänglich kamen mir gut 380 Seiten in 24 Stunden schon sehr unrealistisch vor. So viel lese ich an einem Tag in der Regel nicht. Es ist auch nicht mein Ziel, ein Buch an einem Tag durchzulesen, da ich gerne längere Zeit mit liebgewonnenen Figuren verbringe. Aber: Herausforderung angenommen und geschafft! Musso macht es dem Leser auch nicht schwer. Die Geschichte beginnt direkt spannend und hält dies auch bis zum letzten Viertel konstant durch. Das Ende des Romans ist überraschend und dreht das Ganze nochmal. Wenn ich jetzt, eine Woche später, aber nochmal Revue passieren lasse, ist die Auflösung nicht stimmig und schockierend genug. Im Grunde steht das Ende in keinem Zusammenhang zum Anfang. Das ist irritierend. Das ganze Buch über rätselt man, welches Geheimnis das Leuchtturm-Haus birgt und wird dann bitter enttäuscht. So kommt es leider nicht ansatzweise an mein Lieblingsbuch "Abbitte" von Ian McEwan heran, welches mit einem unbedeutenden kleinen Satz am Ende den Leser völlig schockiert und in seinen Grundfesten erschüttert zurücklässt. Ich hatte damals lange an dem Ende zu knacken und messe seitdem jedes Buch daran.

Die Leserunde mit der Herausforderung und das Buch haben mir gefallen. Ich empfehle es auch weiter. Lege aber jedem Leser, der nach Geschichten mit einem tragischen ungeliebten Ende sucht, "Abbitte" und "Zwei an einem Tag" mit Nachdruck ans Herz.

Wobei die Lektüre natürlich viel mehr Spaß macht, wenn man eben am Anfang noch nicht weiß, dass es nicht so endet wie erwartet oder gewünscht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

jagen, fauna, voss, flora, oderbruch

Waidmannstod

Maxim Leo
Flexibler Einband
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 10.09.2015
ISBN 9783462048346
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieser Regionalkrimi bringt alles mit, was ich an diesem Genre mag: einen regionalen Bezug, einen realistischen Plot, unvorhersehbare Wendungen, Spannung, Gelegenheiten den Fall selbst zu lösen und ganz wichtig: das Interesse an der Geschichte der Region und deren Entwicklung geweckt. Ein Volltreffer! Der zweite Band wandert direkt auf meine Wunschliste und die vorhandenen Exemplare suche ich nochmal nach Büchern aus oder über die Mark Brandenburg ab.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

378 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

krimi, kluftinger, allgäu, mord, hotel

Rauhnacht

Volker Klüpfel , Michael Kobr
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2010
ISBN 9783492259903
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Ehepaar Kluftinger ist zusammen mit den Langhammers von der Chefin persönlich über Silvester in ein Luxushotel in den Bergen eingeladen. Das Hotel steht nach einer Luxussanierung kurz vor der Neueröffnung, was mit ausgewählten Gästen und einem Kriminalspiel ausgiebig gefeiert werden soll.
Nach dem Begrüßungstrunk beziehen die Gäste ihre großzügigen Zimmer und schlüpfen in die bereit gelegten Kostüme. Kluftinger fällt dabei die Rolle des Hercule Poirot zu, Dr. Langhammer mimt Dr. Watson, der allen als Sherlock Holmes' Assistent bekannt ist. Zum mörderischen Dinner werden Leckereien wie "Hirnschmalz auf Strychninbrot" serviert, während zwei Schauspieler durch die Geschichte der Detektiv- und Kriminalromane führen. Plötzlich gehen sämtliche Lichter aus. Als es wieder hell wird, liegt das erste Opfer am Boden. Kluftinger alias Poirot ist nun gefragt und mit Watsons tatkräftiger Unterstützung ist der Fall schnell gelöst. Doch dabei fällt auf, dass ein Gast nicht zum Dinner erschienen ist. Ein Zimmermädchen wird geschickt ihn zu holen, kehrt jedoch ohne Erfolg zurück. Die Zimmertür ist verschlossen und im Zimmer reagiert niemand auf ihr Klopfen und Rufen. Kluftinger begleitet die Hotel-Chefin Julia König, eine ehemalige Olympia-Siegerin im Skifahren, zum besagten Zimmer und schlägt kurzentschlossen die Tür ein. Und wirklich: Dort liegt der gesuchte Gast leblos im Sessel, neben ihm ein leeres Tablettenröhrchen und ein verschüttetes Glas Wasser. Alles deutet auf einen Selbstmord hin.
Da es in den Bergen rund um das Hotel unablässig schneit und die Gäste nahezu von der Außenwelt abgeschnitten sind, wendet sich der Kommissar für die erste Leichenbeschau widerwillig an Dr. Langhammer. Und der findet eine winzige Einstichstelle, was unweigerlich auf einen Mord schließen lässt. Die Polizei ist gefragt. Ein Mörder ist zu finden und zu stellen, bevor es zu weiteren Opfern kommt und das ohne die Hilfe der Kollegen. Denn der Schneesturm hat das Internet und Telefonnetz gekappt und eine Abfahrt ins Tal ist aufgrund der Lawinengefahr unmöglich. So sitzen sie fest, zusammen mit einem Mörder. Die Rauhnächte machen ihrem Namen alle Ehre.
Kluftinger nimmt die Ermittlungen auf und erhält ungewollte, übereifrige aber tatkräftige Hilfe von Dr. Langhammer. Bei den Verhören stellt sich schnell heraus: jeder Gast hätte Gelegenheit und Grund gehabt, den Mord zu begehen. Die zunächst so wahllos zusammengewürfelt erscheinende Krimigesellschaft entpuppt sich als eng mit dem Opfer verbunden. Tatsächlich gelingt es Kluftinger ganz nach Poirot-Manier und ohne Hilfe des Polizeiapparats, das Rätsel um den Mord in einem von innen verschlossenen Zimmer zu lösen.

Fazit:
Ein ganz puristischer Kluftinger im Stile Agatha Christies. Hier wird der Hintergrund der Verdächtigen nicht im Internet recherchiert, es gibt keine Fingerabdruck-Datenbank, hier werden keine DNA- und Faserproben im Labor untersucht. Nein, in diesem Krimi wird der Fall nahezu allein durch nachdenken, befragen, beobachten und kombinieren gelöst. So wie Hercule Poirot es getan hätte. Und auch der Plot erinnert stark an "Mord im Orientexpress". Ein Mord in einem von innen verschlossenen Raum, in einer abgeschlossenen Umgebung und somit mit einer stark begrenzten Zahl an Verdächtigen, von denen einer zwangsläufig der Mörder sein muss.
Sehr gelungen! Nur das Ende war wieder typisch Kluftinger: viel zu überzogen, gewollt lustig und unnötig dramatisch. 20 Seiten weniger hätten dem Buch besser getan.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

krimi, england, agatha raisin, cotswolds, verdacht

Agatha Raisin und die tote Gärtnerin

M. C. Beaton , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 191 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.07.2014
ISBN 9783404169863
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

190 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

usa, freundschaft, familie, familiengeschichte, baltimore

Die Geschichte der Baltimores

Joël Dicker , Andrea Alvermann , Brigitte Große
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492057646
Genre: Romane

Rezension:

Marcus Goldman, ein 32jähriger Bestseller-Autor aus Montclair, zieht sich in sein Haus in Boca Raton, Florida zurück, um in Ruhe an seinem neuen Roman zu schreiben.
Dort trifft er unerwartet auf seine große Liebe aus Studentenzeiten, die jäh mit der großen „Katastrophe“ acht Jahre zuvor endete: Alexandra Neville, mittlerweile eine berühmte Sängerin.
Zögerlich nähern sie sich wieder einander an und Marcus fasst allen Mut zusammen, endlich die Hintergründe der großen, alles verändernden „Katastrophe“ aufzuarbeiten und in einem Roman zu verarbeiten. Seine Geschichte, die Geschichte seiner Cousins und seines Onkels, die Geschichte der Baltimores.
Vor der Katastrophe gab es die Goldmans aus Montclair, bestehend aus Marcus und seinen Eltern, und die Goldmans aus Baltimore, bestehend aus Onkel Saul,Tante Anita, ihrem Soh Hillel und dem Ziehsohn Woody.
Die Goldmans aus Montclair leben ein typisches mittelständiges Leben in einer Kleinstadt in einem kleinen Häuschen. Die Goldmans aus Baltimore dagegen leben in einer großzügigen Villa in einem bewachten Wohngebiet, fahren schicke Autos, verbringen ihre Urlaube im eigenen Ferienhaus und führen ein privilegiertes Leben, dem es an nichts mangelt.
Marcus verbringt jeden Feier- und Ferientag bei seinen gleichaltrigen Cousins Hillel, die schmächtige, blitzgescheite Intelligenzbestie, und Woody, dem kräftigen, muskulösen Sportler in Baltimore. Dort wird er mit offenen Jahren Armen aufgenommen und genießt für die Zeit ebenfalls die Vorzüge des Reichtums. Marcus wünscht sich immer stärker selbst ein Goldman aus Baltimore zu sein und dieses strahlende Leben führen zu dürfen. Die drei Cousins wachsen glücklich miteinander auf und teilen alles miteinander. Selbst in das selbe Mädchen verlieben sie sich als Teenager. Das allerdings legt den Grundstein für die spätere „Katastrophe“. In das Dreiergespann mischt sich ganz leise Eifersucht und Konkurrenz.
Während Marcus die Geschichte seines Onkels, seiner Cousins und der „Katastrophe“ aufarbeitet, wird ihm langsam schmerzlich bewusst, dass diese ganz andere Ursache als angenommen hatte. So schabt er Schicht für Schicht die glänzende Fassade der Goldmans aus Baltimore ab und steht am Ende vor einem Scherbenhaufen aus Lügen, Verrat, Konkurrenz, Neid, Eifersucht und Betrug. Ein tödlicher Cocktail, der in einer „Katastrophe“ endet.

Fazit
Bereits zu Beginn des Buchs erfährt der Leser, dass eine Katastrophe die Familie Goldman aus Baltimore zerstört und doch schlägt diese nach knapp 400 Seiten ein wie eine Bombe. Denn bis dahin zeichnet der Autor das Bild einer nahezu perfekten Familie. Onkel Saul, ein erfolgreicher vermögender Rechtsanwalt in inniger Liebe zu seiner Frau Tante Anita, einer Ärztin, verbunden. Der Cousin Hillel, aufgrund seiner Schmächtigkeit und der großen Klappe immer wieder der Prügelknabe in der Schule, der dennoch seinen großen Traum Basketball nicht aufgibt. Und der Ziehsohn Woody. Im Waisenhaus ständig in Prügeleien verwickelt, wird er dennoch von Saul und Anita kompromisslos wie ein eigener Sohn in der Familie aufgenommen. Ihn verbindet eine unverwüstliche tiefe Freundschaft mit Hillel und Marcus. Eine Familie, Charaktere, die man einfach ins Herz schließen muss. Man leidet mit ihnen und erfreut sich an ihrem gemeinsamen Erwachsenwerden. Und das ist der Grund für die tiefe Erschütterung auf den letzten gut 100 Seiten des Buchs, auf denen diese schöne Welt demontiert wird. Am Ende bleiben Neid und Eifersucht, Verrat und Betrug, was kaum zu ertragen ist. Dieser Familie hat man alles Glück der Welt gewünscht und sie haben es verspielt. Dem Leser bleibt der einzige Trost, dass es sich um eine fiktive Geschichte handelt, auch wenn diese lange nachhallt.
Absolute Leseempfehlung!
 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

geschichte, antike, mittelalter, neuzeit, zusammenfassung

Weltgeschichte

Manfred Mai
Flexibler Einband: 205 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.11.2006
ISBN 9783423622875
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

reisen, reise, abenteuer, transnistrien, unbekannte länder

Atlas der unentdeckten Länder

Dennis Gastmann , Frank Ortmann
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Berlin, 15.04.2016
ISBN 9783871348259
Genre: Sachbücher

Rezension:


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

71 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

paris, spionage, italien, hitler, 2. weltkrieg

Welt in Flammen

Benjamin Monferat ,
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.11.2015
ISBN 9783499268434
Genre: Historische Romane

Rezension:

Eine abenteuerliche Reise quer durch das Europa vor dem Weltenbrand. An dem Buch hat mich zunächst die historische Einordnung interessiert. Über Deutschland und Europa im Zweiten Weltkrieg habe ich bereits zahlreiche Romane gelesen. Der Orientexpress und seine letzte Fahrt kamen dabei jedoch nie vor. Den hatte ich in einen viel früheren Zeitraum eingeordnet. Bisher habe ich zu dieser Legende auch noch nichts gelesen, nicht mal den berühmten Kriminalroman um Hercule Poirot "Mord im Orientexpress".
Viel interessanter war dann aber mit Beginn der Lektüre die Geschichte um den Friedenswagon "Wagon de l'Armistice". So viel politisches Kalkül und Symbolik hatte ich den Nazis gar nicht zugetraut. Doch die Geschichte ist wahr. Hitler ließ die Kapitulation in genau diesem Wagon unterzeichnen. Warum habe ich davon bisher noch nicht gelesen? Normalerweise kenne ich mich mit den Anekdoten der Geschichtsschreibung ganz gut aus. Aber auch, dass Churchill wichtige geheime Gespräche stets auf Hindi führte, war mir neu. Und genau da reizt mich an historischen Romanen: man erfährt immer etwas Neues.
Mir ist klar, dass historische Romane mir keinen Einblick in die Gedanken- und Alltagswelt der Protagonisten geben. Dennoch lese ich sie, sofern sie gut recherchiert sind, sehr gerne und entnehme ihnen auch geschichtliche Informationen oder Impulse. Die Geschichte der Romanows beispielsweise ist sehr spannend und vielschichtig, wobei es einen König von Carpathien gar nicht gab.
Die Entwicklung der Charaktere hätte ich mir indes etwas tiefer gewünscht. Weniger bedeutende Fahrgäste wären da wohl besser gewesen. Die Story um das amerikanische Ehepaar beispielsweise verläuft komplett im Sande, obwohl gerade die Rolle der USA zu diesem frühen Zeitpunkt des Krieges spannend gewesen wäre.
Dennoch empfehle ich jedem, der an einer spannenden Geschichte mit historischem Hintergrund interessiert sind, wärmstens.

  (3)
Tags:  
 
484 Ergebnisse