NiccyAlessias Bibliothek

8 Bücher, 5 Rezensionen

Zu NiccyAlessias Profil
Filtern nach
9 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

547 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 93 Rezensionen

bücher, google, buchhandlung, rätsel, geheimnis

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Robin Sloan , Ruth Keen
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blessing, 03.03.2014
ISBN 9783896674807
Genre: Romane

Rezension:


Verloren im Schatten der Regale, falle ich fast von der Leiter.

"Ich dachte immer, der Schlüssel zur Unsterblichkeit ist, dass kleine Roboter irgendwas in unser Gehirn montieren", sagt sie. 
"Nicht Bücher".

Als der arbeitslose Clay beim Spatziergang auf das "Aushilfe gesucht" Schild der Buchhandlung Penumbra stösst und sich gleich bewirbt ahnt er noch nicht das er sich ziemlich schnell in einem Abenteuer der besonderen Art wiederfinden wird. Mister Penumbra ist in der Tat leicht seltsam und knüpft ein paar Bedinungen an die Anstellung, so darf Clay zum Beispiel die Bücher nicht lesen  die sich ein geheimnissvolles Lesepublikum ausleiht. Auch sein Arbeitgeber der alte Penumbra gibt sich geheimnisvoll und weckt somit Clays Neugier. Zusammen mit seinen Freunden macht sich Clay daran hinter das Geheimniss der Buchhandlung zu kommen und dabei eröffnen sich ihm immer wieder neue Erkenntnise.So erfährt er von einer Art Organisation die mit den seltsamen Büchern im hinteren Teil der Bücherei zu tun hat.Was es damit wohl auf sich hat?

Bis dahin ist das Buch wundervoll, es macht Spaß zu lesen und ich habe mich wirklich gut über die Seiten hinweg unterhalten gefühlt. Leider wurden meine Erwartungen ein wenig getrübt. Es gab einfach viel zuviel Technik und deren ausführlche Beschreibung im Buch. Teilweise las es sich wie eine gut angebrachte Werbung für Google und Co und das hat mich im Buchverlauf immer wieder etwas gestört. Trotzdem ging es spannend weiter und ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl das ich nicht weiterlesen will. Die Handlung war durchweg spannend. Leider hat mich die "wunderbare Welt der Bücher" nur gestriffen, weil es da einfach zuviel gab wie Buchscanner, Reader und Co. Trotzdem konnte mich der Roman insgesamt mit seinen ungewöhnlichen Ideen und der spannenden Handlung bis zur letzten Seite fesseln ( auch wenn ich ab und zu ein paar Seiten überblättert habe die mir dann zu technisch waren).

Die Personen waren gut getroffen, hier nun kurz nochmal im einzelnen:

Clay Jannon, vorher Webdesigner, ist mir sofort symphatisch gewesen. Er wirkte anfangs leicht chaotisch und mutlos, was sich aber ziemlich schnell geändert hat und mir Clay ans Herz wachsen liess. Für ihn steht seine Freundschaft über alles und er setzt sich auch für seine Freunde und Ziele ein, sowas mag ich. Auch das er Mut hat und sich für einen anderen in Gefahr bringt, rechne ich Clay hoch an. Kurz; ich mag ihn und finde ihn als Hauptcharakter gelungen.

Mr. Penumbra, wir erfahren seinen Vornahmen im Buch , ist alt- sehr alt und ein wahrer Bücherfreund. Das er Clay einstellt spricht für ihn, aber auch das er mit den "Verstössen" die dieser begeht gut umgeht machen ihn mir symphatisch. Ich mochte den alten Mann wie auch Clay. Er wirkt etwas geheimnisvoll und das macht ihn zu einem interessanten Charakter.

Kat, arbeitet bei Google und ist eine wandelnde Reklametafel dafür. Ich hatte das Gefühl das sie nur aus ihrer Liebe zu dem Konzern und gleich aussehenden T-Shirts besteht. Für mich wirkte sie ziemlich farblos und blas und richtig warm wurde ich mit ihr zu keiner Zeit. Nachdem sie mit einem Projekt keinen Erfolg hatte lies sie Clay sitzen, das zeugt nicht gerade von Charakter.


Ich bin ehrlich und gestehe das ich mir von diesem Buch etwas anderes erwartet habe, leider wurde ich dahingehend enttäuscht das es darin nicht wirlich um die Buchhandlung und tolle Bücher mit einem Geheimnis ging, sondern viel mehr um Technik, und die Lösung einer Frage die Menschen schon ein Leben lang interessiert. Das tut dem Buch aber keinen Abbruch den trotzallem wurde ich gut unterhalten, fand die Handlung spannend und habe es gerne bis zum Ende gelesen. Leider habe ich wie schon angesprochen den technischen Teil im Buch nicht gemocht und daher Seiten überblättert ( das mache ich SELTEN ). Ansonsten aber hat mir das Buch gut gefallen. Ich ziehe aber 2 Schmetterlinge ab da ich die oben genannten Punkte als Kritikpunkte für mich sehen muss.

Die sonderbare Buchhandlung des Mr.Penumbra erhält 3 von 5 Schmetterlingen

  (16)
Tags: bücher, robin sloan   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

225 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 80 Rezensionen

schwestern, familie, anne hertz, koma, geschwister

Die Sache mit meiner Schwester

Anne Hertz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783866123632
Genre: Romane

Rezension:

"Gibst du mir bitte auch eine?"Niklas liegt im Bett und streckt mir auffordernd eine Hand entgegen.
"Tut mir leid", schluchze ich in die Bettdecke. "Es tut mir so leid, dass wir uns verloren haben!" Heike und Nele sind zwei Schwestern wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, die eine ist bodenständig und familiär und die andere mehr das Partygirl. Das ist auch mit Schuld daran das sich die beiden Autorinnen auseinander gelebt haben und ihre Bücher über einen Ghostwriter schreiben lassen. Gelegentlich treffen die beiden zusammen aber bei der Talkshow müssen beide erscheinen. Es kommt zu einem Streit dem ein schlimmer Unfall folgt. Bis dahin hatte Nele immer neidisch auf Heikes Leben geblickt, aber nun sieht sie das eine Familie zu haben nicht so einfach ist.

Nele wächst über sich hinaus und bietet Heikes Mann Hilfe an, das stößt zunächst auf wenig Freude, denn weder er noch Neffen und Nichten kennen Nele gut. Sie erhält jedoch die Möglichkeit sich zu beweisen und Nele muss erkennen das auch hinter der Fassade von Heikes schönem Familienleben längst nicht so eitel Sonnenschein herrscht wie sie dachte.Außerdem lernt Nele das eine Familie ziemlich viel Verantwortung und Einsatz erfordert und das ihre Beziehung zu Niklas auch alles andere als toll ist.Nebenbei erkennt Nele immer mehr wie sehr sie Heike in den letzten Jahren vermisst hat, haben sie noch eine Chance wieder zu einander zu finden?

Nele ist Single, hat eine Affäre mit einem verheiraten Mann und gilt auch sonst eher als Partygirl. Das sie sich eigentlich tief in ihrem Innersten nach einem Kind und Ehemann sehnt wissen die wenigsten und es scheint das sie sich damit auch abgefunden hat. Sie wirkt mutig, entschlossen und im weiteren Buchverlauf zeigt sie auch das sie durchaus liebevoll und verantwortungsbewußt sein kann. Sie besitzt viel Sinn für Humor und wirkte insgesamt sehr sympathisch auf mich. Nele mochte ich schon von Anfang an und finde sie als Hauptfigur sehr gelungen.

Heike ist verheiratet, hat drei Kinder und einen Ehemann der sich gut um alles kümmert. Sie wirkt glücklich und kann die Fassade nach außen hin aufrecht erhalten. Zu ihrer Schwester ist sie loyal auch wenn sie sich streiten, wird im Buch deutlich das sie Nele sehr vermisst. Leider konnte man Heike nicht wirklich "persönlich" kennenlernen, denn sie lag die meiste Zeit des Buches leider im Komma. Aber dank Tagebucheinträgen aus der Vergangenheit konnte man sich einen guten Eindruck von ihr verschaffen.


Der schöne locker, leichte und humorvolle Schreibstil der beiden Autorinnen machte es mir leicht das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Ich mochte die beiden Schwestern auf Anhieb. Bei den männlichen Figuren konnte ich Niklas ziemlich schnell nicht leiden*grins*. Die Szenen zwischen Nele und Heike haben mir sehr gefallen das sie die emotionen gut vermittelt haben. Auch der Humor kam nicht zu kurz, ich musste öfters mal lachen. Für alle die gerne tiefergehende Romane mit Herz lesen ist dieses Buch genau das Richtige. Der einzige Kritikpunkt den ich leider anbringen muss ist das mir das Ende zu schnell und zu kurz war. Ich hätte mir da ein wenig mehr gewünscht. Ansonsten hat mir das Buch sehr gut gefallen.
Die Sache mit meiner Schwester bekommt 4 von 5 Schmetterlingen

  (15)
Tags: liebesroman, pendo   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(308)

591 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

italien, liebe, oper, lucinda riley, musik

Das italienische Mädchen

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.03.2014
ISBN 9783442480098
Genre: Romane

Rezension:


Rosanna Antonia Mencini stelle sich auf die Zehenspitzen und hielt sich am Waschbecken fest, um in den Spiegel zu schauen.

"Roberto." Plötzlich wurde Rosanna ernst. "Ich warne dich: Wenn du doch etwas mit einer anderen anfängst, verlasse ich dich, und du siehst mich nie wieder."  
Rosanna wächst im Schatten ihrer wunderschönen Schwester Carlotta auf und kaum jemand nimmt von dem eher unscheinbaren Mädchen Notiz, das ändert sich jedoch schlagartig als der aufstrebende Star Roberto bei einer Familienfeier auf sie trifft und die bis dahin elfjährige singen hört. Er erkennt sofort das große Talent mit dem Rosanna gesegnet ist und rät ihr zu Gesangsstunden. Finanziell ist es für die Familie aber nicht möglich. Trotzdem ermöglicht ihr Luca, ihr Bruder das sie die Stunden nehmen kann. Aber nicht nur die Weichen für ihre gesangliche Zukunft werden an diesem Abend gestellt, sondern auch die für ihr weiteres Leben, denn Rosanna schwört sich das sie Roberto, in den sie sich verliebt hat, heiraten wird.

Die Jahre vergehen und inzwischen ist aus Rosanne eine hübsche, junge Frau geworden die kurz vor ihrem Durchbruch als Sängerin steht. Die ganzen Jahre über hat sie Roberto nicht vergessen. Als sie ihn schliesslich wiedertrifft eilt ihm sein Ruf als Frauenheld bereits vorraus. Rosanna widersteht seinem werben zunächst.Dennoch liebt sie ihn bereits so das sie ihm immer näher kommt. Als er sie schließlich bittet seine Frau zu werden, sagt sie unter der Bedingung zu das er sie niemals belügt. Doch Roberto ist nicht stark genug und macht einen Fehler. Wird ihm das Rosannas Liebe kosten? 

Lucinda Riley hat mich mit ihrer wunderschönen Erzählart mitten hinein genommen in eine italienische Familie und deren Leben. Ich hatte das Gefühl dort nicht nur zu Gast sondern auch Mitglied zu sein. Locker und leicht flossen Erzählstil, Handlung und Charaktere ineinander und hinterliessen ein wunderschönes Buch das mich sehr begeistert hat.
Faszinierend zu lesen waren aber auch die zahlreichen Nebencharaktere die geschickt mit der Handlung verwoben sind, so das man auch ihre Geschichte erfährt. Schwester Carlotta, die für einen Fehler schwer bezahlen muss. Ihr Bruder Luca der auf eine schwere Prüfung gestellt wird. Egal um welchen Charakter es sich handelt, ich war immer "bei ihm" und hab mit ihm gefühlt, gelitten und geliebt. Einfach herrlich.

Rosanna, zunächst lernen wir sie als zurückhaltendes eher schüchternes Mädchen kennen das sich nach und nach zu einer schönen und selbstbewussten Frau entwickelt. Ich mochte sie auf Anhieb, sie wirkte bescheiden, war mit wenig zufrieden und war fast stur was ihr eigenes Glück betroffen hat. für mich ist Rosanna eine starke Frau die mich durch das Buch wie eine gute Freundin begleitet hat.

Roberto, ein Frauenheld wie er im Buche steht, attraktiv, sympahtisch und dazu auch noch erfolgreich. Er hat aber auch eine leicht skrupellose und rücksichtslose Art die er nicht immer überspielen kann. Er ist liebevoll und nett zu Rosanna was man bei den anderen Frauen nicht so sehr behaupten kann. Ich mochte ihn ab der mitte des Buches nicht mehr, zum Ende hin hat er sich aber wieder in mein Herz zurückgeschlichen.

Luca und Charlotta, Rosannes Bruder und Schwester. Luca ist sehr selbstlos,  er verzichtet für sie auf einiges um ihr Gesangsunterricht zu bezahlen. Auch sonst ist Luca ein durchweg lieber und sehr symphatischer Charakter der mit einer schweren persönlichen Entscheidung zu kämpfen hat. Carlotta, die wunderschöne Schwester muss für einen Fehler bezahlen den sie sehr bereuht. Sie heiratet einen Mann den sie nicht wirklich liebt und leidet stumm. Einzig Luca weiß überalles bescheid und unterstützt sie. Carlotta mochte ich auch sehr gerne, sie war stehts eine gute Schwester für Rosanna und ich hab mit ihr gelitten.

Ich habe selten eine so tiefgehende und schöne Liebesgeschichte gelesen wie in diesem Buch. Ich bin immernoch gerührt wie perfekt es die Autorin verstanden hat die einzelnen Personen miteinander zu verbinden und so wunderbar von dieser großen Liebe zu berichten. Für alle die neben Liebe noch gerne über Freundschaft, Hoffnung und andere Werte lesen ist dieses Buch ein Kauftipp. Ich habe es an einem Abend durchgelessen und kann es wirklich weiterempfehlen.

Das italienische Mädchen erhält von mir 5 von 5 Schmetterlingen


  (17)
Tags: goldmann, liebe, lucinda riley   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

325 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 70 Rezensionen

thriller, mystery, mord, grusel, vermont

Winter People - Wer die Toten weckt

Jennifer McMahon , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783548286099
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

124 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

liebe, humor, studentenleben, frauenheld, liebesroman

Zuckersüßes Chaos

Miranda J. Fox
E-Buch Text: 184 Seiten
Erschienen bei null, 20.02.2014
ISBN B00IKAXW2A
Genre: Liebesromane

Rezension:

»Und? Wie war dein erster Tag?«, fragte Vicky und setzte sich mir gegenüber.

Wenn du meinen Körper in Aktion sehen willst, musst du mich nur fragen, Rotschopf. Jederzeit. Bloß nicht schüchtern sein«, sagte er träge lächelnd.»Danke, da laufe ich mich lieber zu Tode«, gab ich zurück. Das Lächeln, das er mir darauf schenkte, hätte mich vorwarnen sollen, aber da Jason ständig über meine Kommentare lachte, hatte ich auch dieses für harmlos gehalten.
   
Damit hat die 22 jährige Studentin Claire nicht gerechnet, denn als sie zu ihrer reichen Cousine Vicky ins Haus zieht, wollte sie eigentlich nicht viel mehr als in ihren Büchern versinken und lernen. Doch es kommt natürlich anders. Zuerst reisst sie der blonde Traumboy Taylor sprichwörtlich von den Beinen, dann schleppt sie Partygirl Vicky ( die weder Party noch Männer auslässt) auf eine Party. Leider kann Claire diese nicht richtig geniessen denn dort lernt sie Jason ( sie nennt ihn 'Arschloch') kennen.
Tatsächlich scheint dieser dunkelhaarige Frauenschwarm ein besonders furchtbarer Vertreter der Gattung Mann zu sein: er hat zahlreiche Frauengeschichten und zu Claire ist er nicht gerade nett *grins*. Vielmehr ist er für sie das berühmte "rote Tuch" und bringt sie regelmäßig zum Ausrasten.
Als sie ihn schließlich sogar noch täglich ertragen muss, scheint es für Claire die Hölle auf Erden zu werden, doch Jason kann auch anders und Claire wäre nicht Claire wenn sie sich alles gefallen lassen würde.

Claire; 22, süß, Buchverliebt und ehrgeizig. Sie hat Sinn für Humor und ist schlagfertig, sie wirkt sympathisch und gibt nicht so schnell auf. Ich hatte sie gleich gerne, vorallem weil sie Bücher liebt und eine kleine Kämpfernatur in ihr steckt. Ganz so wie das nette Mädchen von Nebenan, das man gerne hat.

Taylor; 23, blonder Sunnyboy und Quarterback der Schulmanschaft. Er ist wohlhabend, höflich und wohl der Traum einer jeden Schwiegermutter. Er ist lieb, nett und zuvorkommend, die Mädchen stehen auf ihn aber leider bleibt er im Buch immer etwas im Hintergrund. Gegen Claire und Jason wirkt er für mich ein wenig zu farblos.

Vicky; Claires, blondes Cousinchen, Partygirl wie es im Buche steht mit einer frechen und lebensfroh-lockeren Art, so das man auch sie einfach gerne haben muss. Für Claire ist sie Verwandte und Freundin zugleich, sie hört immer zu (ausser ihr Handy ist mal wieder aus), feiert gerne und wechselt ihre Männlein öfters, trotzdem macht sie auf mich einen herzlichen und freundlichen Eindruck, sie geniesst ihr Leben und ich gönne es ihr.

Jason; 24, der "BadBoy" , dunkle Haare, dunkle Augen und stets in schwarz gekleideter Traumman mit perfektem Körper- was will Frau mehr?  Er ist schlagfertig, frech, selbstbewußt, attraktiv, sexy, nicht immer zu durchschauen. ATTRAKTIV ( ja hatten wir schon aber...) hilfsbereit und - ein Arschloch! Jedenfalls sieht Claire es so, denn er ist eben kein Junge den sie gewöhnt ist. Er ist leicht rücksichtslos, provoziert gerne oder machen wir es kurz: er ist ein richtiger "Böser Junge". Und doch hat auch er eine andere Seite die ihn auch für Claire interessant macht.

Wow ich habe dieses Buch in einem Zug durchgelesen. Ich bin über die Seiten geflogen und habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Die Wortgeplänkel zwischen Claire und Jason sind einfach göttlich. Ich konnte mir desöfteren ein Grinsen nicht verkneifen. Der leichte und flüssige Erzählstil , die Handlung und die gut entworfenen Figuren haben mir ein paar schöne Stunden guter Unterhaltung geschenkt.

Besonders die frische Priese Humor hat dem Ganzen noch die nötige Würze verliehen. Wichtig zu wissen: Dieses Buch ist als 2 Teiler geplant und endet mit einem sogenannten "Cliffhänger" was der Geschichte jedoch keinen Abbruch tut sondern vielmehr Lust auf die Fortsetzung macht. Und die muss ich einfach lesen. Von mir eine klare Kaufempfehlung.


Zuckersüßes Chaos hat sich bei mir 5 von 5 Schmetterlingen verdient.

  (12)
Tags: humorvoll, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

117 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

comic, friedhof, liebe, tod, mystery

Alisik 1: Herbst

Hubertus Rufledt , Helge Vogt
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.07.2013
ISBN 9783551770264
Genre: Comics

Rezension:

Zugegeben, ich wusste nicht was mich erwartete als ich Alisik gekauft habe. Es hatte mich optisch angesprochen- die Zeichnungen sind einfach traumhaft- und auch die Story fand ich interessant.
Um was es bei Alisik geht:
Die Handlung ist schnell erzählt. Die kleine Alisik ist verstorben, nur weiss sie das noch nicht. Sie denkt sie ist immer noch am Leben. Etwas verwirrt und leicht unbeholfen irrt sie auf dem alten Friedhof, auf dem sie begraben wurde umher. Dort wimmelt es voller seltsamer, schrulliger aber absolut sympathischen Figuren nur so. Sie nennen sich "Postmortale" und sind ein recht munterer und lustiger Trupp.
Oma Samtkraut ist nur eine von ihnen die mir auch gleich ans Herz gewachsen sind. Sie und die anderen Postmortalen sind es die Alisik unter ihre Fittiche nehmen und sie mit ihrer Situation vertraut machen.

Alles scheint ohne schlimmere Probleme zu passieren. Aber als Alisik eines Tages Ruben kennenlernt, einen blinden Jungen der sie zwar nicht sehen aber hören kann- ändert sich Alisiks (Nicht)Leben erneut.

Nach und nach erfahren wir mehr was es mit Rubens Blindheit auf sich hat, und damit noch nicht genug. Die ersten Wolken ziehen bereits auf, denn der alte Friedof soll dem Erdboden gleich gemacht werden. Das wäre das ENDE für unsere Freunde und Alisik.

Nicht nur das die Zeichnungen wunderschön sind ( Alisik ist wirklich süß gezeichnet ), nein hier ist es auch noch die Handlung die stimmig zum Gezeichenten passt. Abgerundet wird alles noch durch eine schöne Priese Humor die durch die ebenfalls tollen Nebencharaktere in das Buch miteinfliest. Ich finde es klasse.

Bewertung und Meinung:
Für mich persönlich ist Alisik ein kleiner Tophit. Ich kaufe mir die Folgebänder auch und ich kannes jedem empfehlen der auf bittersüße Geschichten mit erstklassigen Zeichnungen steht.

  (11)
Tags: carlson, fantasy   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

422 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

liebe, bettina belitz, nacht, vor uns die nacht, sex

Vor uns die Nacht

Bettina Belitz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei script5, 10.03.2014
ISBN 9783839001592
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(420)

748 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 103 Rezensionen

dystopie, liebe, legend, day, jugendbuch

Legend – Schwelender Sturm

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.09.2013
ISBN 9783785573952
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(666)

1.239 Bibliotheken, 21 Leser, 10 Gruppen, 236 Rezensionen

dystopie, liebe, day, june, legend

Legend - Fallender Himmel

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Loewe, 10.09.2012
ISBN 9783785573945
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
9 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks