Nicito5684s Bibliothek

46 Bücher, 36 Rezensionen

Zu Nicito5684s Profil
Filtern nach
46 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(456)

914 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

"liebe":w=13,"colleen hoover":w=12,"häusliche gewalt":w=6,"nur noch ein einziges mal":w=6,"boston":w=4,"new-adult":w=4,"usa":w=3,"ryle":w=3,"familie":w=2,"vergangenheit":w=2,"spannend":w=2,"gewalt":w=2,"dtv":w=2,"lily":w=2,"roman":w=1

Nur noch ein einziges Mal

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.11.2017
ISBN 9783423740302
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover aus dem dtv Verlag. 

Zum Inhalt:

Eine Achterbahn der Gefühle 

Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle - überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete - bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …


Meine Meinung: 

Puh das Buch ist einfach grandios mitreißend, traurig, gefühlvoll und auch ein Stück weit an manchen Stellen zum lachen. Es ist für mich der beste Roman den Colleen bisher geschrieben hat. Ich liebe all ihre Bücher, aber dieses hier ganz besonders. Es ist so ganz anders, einfach ein Must-Read für alle. 

Das Thema, um was sich die Geschichte dreht, ist kein einfaches und hat mich mehr als einmal mitgenommen. Auch jetzt, Tage danach, muss ich oft an Lily und Ryle zurück denken. 

Lily erfährt durch die Ehe ihrer Eltern, dass manche Männer nicht so sind wie sie eigentlich eine Frau zu behandeln haben. Sie versteht ihre Mutter nicht, die nach allem schrecklichen immer noch zu ihrem Mann und Lily´s Vater hält. Lily selbst möchte nie so enden.

In Boston lernt sie Ryle kennen. Zwischen den Beiden herrschen immer lustige aber auch ernste Gespräche. Es harmoniert sofort und nach Monaten beginnt sich eine zaghafte Liebe zu entwickeln. Ryle ist zuvorkommend, liebt Lily über alles und legt ihr die Welt zu Füßen. Jedoch gibt es auch dunkle Momente, die dieses junge Glück überschatten und Lily an ihrer Beziehung zu Ryle zweifeln lassen. 

Als sie ihre Jugendliebe Atlas wiedertrifft, passiert ein großes Unglück und Lily muss erkennen was ihr selbst wichtig ist und wie sie ihre Zukunft weiterleben will. 

Atlas war schon als Jugendlicher stark und einfühlsam. Sein Leben kein leichtes und Lily hatte ihn damals gerettet. Verliebte Jugendliche die sich versprachen wieder zu finden, wenn er gut genug für sie ist. 

Das Ende der Geschichte hat mich mehr als mitgenommen. Es ist ein so ganz anderes Ende, als das was man erwartet. So schlimm wie Ryle war, so leid tat er mir an manchen Stellen auch. Ich konnte Lily vollkommen nachempfinden und hätte mich an ihrer Stelle genau so entschieden. 

Fazit: 

Eine wunderschöne Geschichte, die von den Gefühlen her nicht einfach zu lesen ist. Colleen´s Nachwort hat mich auch noch einmal sehr berührt. Ich kann die Geschichte um Lily und Ryle und auch um Atlas jedem nur nahe legen. Legt euch Taschentücher bereit und lacht und leidet mit. Für mich zählt „Nur noch ein einziges Mal“ zu meinen Highlights aus 2018. 


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(243)

604 Bibliotheken, 39 Leser, 0 Gruppen, 111 Rezensionen

"mona kasten":w=6,"maxton hall":w=5,"save us":w=5,"liebe":w=4,"familie":w=3,"new-adult":w=3,"monakasten":w=3,"reisen":w=2,"schwester":w=2,"schwangerschaft":w=2,"lyx":w=2,"lyx verlag":w=2,"oxford":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Save Us von Mona Kasten aus dem LYX Verlag ist der 3. und letzte Band der Maxton Hall Reihe. 


Zum Inhalt

Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören? Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben - nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind …


Meine Meinung


Der letzte Band um Ruby, James und ihre Freunde ist für mich ein toller Abschluss. Ich fand diesen Band den Besten der Reihe. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und einfach zu lesen und doch sehr fesselnd. Mir hat es besonders gut gefallen, dass sich nicht alles um Ruby und James gedreht hat, sondern das auch andere Charaktere zu Wort gekommen sind. 


Lydia und wie es bei ihr und Graham weiter geht, Alistair und seine große Liebe waren für mich sehr überraschend, Ember und… das verrate ich hier nicht… Wren der mit dem Umzug und einem völlig neuen Lebensabschnitt zu kämpfen hat. Mona hat einen grandiosen Abschluss geschaffen in dem es mal nicht nur um die perfekte Liebe geht, sondern um Beziehungen die sich weiter entwickeln, die sich gemeinsam entwickeln und doch jeder sein Leben für sich verwirklichen kann. 


James Entwicklung hat mir am Besten gefallen. Sich von seinem Vater loszusagen und sein eigenes Ding, seinen Herzenswunsch zu verfolgen, seine Familie teilweise hinter sich zu lassen, neue Wege einzuschlagen und nicht das zu tun was von ihm erwartet wird. 


Ruby, die weiter ihre Ziele verfolgt, hart dafür kämpft und niemals nie nicht aufgibt. Die James den Halt gibt und die Liebe die er so nie erfahren hat. Eine Liebe die gemeinsam wachsen darf. 


Fazit: 

Ein toller Abschluss der Maxton Hall Reihe die man einfach gelesen haben muss. Eine tolle Reihe um Jugendliche die die erste Liebe erfahren, die ihren Weg gehen, die sich zusammen weiter einwickeln und lernen zu sich, ihren Wünschen und Träumen zu stehen. 

Vielen Dank an Den Verlag und NetGalley für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

151 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"liebe":w=8,"freundschaft":w=4,"heiratsantrag":w=4,"holly martin":w=4,"blanvalet":w=3,"hochzeit":w=2,"weltreise":w=2,"wenn du mich fragst, sag ich für immer":w=2,"freunde":w=1,"vertrauen":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1,"reisen":w=1,"love":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1

Wenn du mich fragst, sag ich für immer

Holly Martin , Claudia Geng
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.04.2016
ISBN 9783734102738
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wenn du mich fragst, sag ich für immer von Holly Martin aus dem Blanvalet Verlag. 



100 Heiratsanträge, 100 Chancen für die Liebe ...


Suzie und Harry sind die besten Freunde und Verbündete der Liebe. Denn sie betreiben eine Firma, the.perfectproposal.com, die Ehemännern und -frauen in spe hilft, den ultimativen, einzigartigen Heiratsantrag zu finden. Um das Unternehmen noch bekannter zu machen, beschließt Harry, Suzie auf hundert verschiedene Arten um ihre Hand zu bitten – nur aus Werbegründen natürlich. An exotischen Orten, auf herzerweichendste Art, an den romantischsten Plätzen der Welt: Harry legt sich richtig ins Zeug. Für Suzie heißt das allerdings, dass sie hundert Mal ablehnen muss, auch wenn alles, was sie will, Ja sagen ist …


Meine Meinung: 


Suzie und Harry haben mich auf eine besondere Art berührt und getroffen. Ich musste so oft in der Geschichte mitlachen, mitfiebern, und habe auch gelitten. Manchmal hätte ich Suzie gerne gerüttelt und gesagt „MACH DEINE AUGEN AUF“. Jeder einzelne Antrag war wunderschön, jeder Antrag war anders, jeder Antrag hätte mich sofort JA sagen lassen. Und Suzie wäre eben nicht Suzie wenn sie dies auch getan hätte… 


Harry verkörperte für mich einen absoluten Traummann. Immer da wenn etwas ist, lässt einen nicht im Stich, hoffnungslos romantisch, sieht gut aus und eben auch ein klein wenig Bad-Boy. 


Suzie, tja was soll ich sagen, hat oft einfach nur Scheuklappen auf und sieht nicht wirklich hin. Sie musste ihren Bruder durch eine schwere Krankheit gehen lassen und hat diesen Verlust noch nicht verarbeitet. Als sich das Leben ihrer Schwägerin und ihrer Nichte weiter dreht, ist das für sie ein großer Schlag und wirft sie wieder zurück in ihr Leiden. Harry fängt sie auf und nimmt sie mit auf eine wunderbare Reise, schenkt ihr mit jedem Antrag ein Lächeln zurück. Jedoch traut sie sich nicht ihm ihre Gefühle zu gestehen, denn einen besten Freund darf man ja nicht lieben.


Meine Schmetterlinge fuhren im Bauch Achterbahn und diese Geschichte zählt nun zu meinen Lieblingen, die ich öfter lesen werde. Suzie und Harry haben es geschafft sich in meine Favoriten zu schleichen. 


Fazit: 

Eine absolut romantische Geschichte mit Tiefgang. Alles was das Herz braucht wird hier verkörpert. Holly hat es geschafft mit „Wenn du mich fragst, sag ich für immer“ einen Roman zu schreiben, der mich Alltagssorgen vergessen lässt und mich richtig beflügelt hat.  Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Lost in a Kiss

Kati Wilde , Karla Lowen
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2018
ISBN 9783426523063
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:


Ein Versprechen. Zwei Herzen. Drei Regeln. Vier Wochen, um sie alle zu brechen.


Im Liebesroman „Lost in a Kiss“ nimmt US-Autorin Kati Wilde uns mit auf einen vierwöchigen Roadtrip durch Oregon und Kalifornien, auf dem die Funken fliegen. Frech, romantisch und leidenschaftlich.


Als Aspens beste Freundin Bethany sie auf einen vierwöchigen Roadtrip zur Feier ihres College-Abschlusses einlädt, hegt Aspen gemischte Gefühle. Hauptsächlich, weil Bethanys überfürsorglicher Bruder Bram dabei sein wird, mit dem sie immer wieder aneinandergerät und der scheinbar keine allzu hohe Meinung von ihr hat. Aber Aspen ist entschlossen, das Beste aus der Reise zu machen und irgendwie mit Bram zurechtzukommen.

Doch dann springt Bethany in letzter Sekunde ab. Aspen, die als Einzige den Grund dafür kennt, tritt den Roadtrip mit Bram allein an. Als sich Aspens Gefühle für Bram mit der Zeit verändern und alles bisher Unausgesprochene zwischen ihnen ans Licht kommt, riskiert sie nicht nur, ihr Herz zu verlieren …


Meine Meinung: 

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Ich durfte die Leseprobe schon lange vor Erscheinung auf Jellybooks lesen und war von der Geschichte total angetan.   Das Cover ist für mich ansprechend gestaltet und weckt sofort Interesse. Nachdem ich jetzt die ganze Geschichte gelesen habe, bin ich leider etwas enttäuscht. An manchen Stellen hätte ich mir einfach mehr Tiefgang gewünscht. Viele tolle Szenen wurden einfach durch zu viel banale Erotik kaputt gemacht. Alles in Allem war es mehr eine Geschichte für Zwischendurch und nicht eine die bewegt. Wer Erotik liebt, kommt hier ganz auf seine Kosten. 


Aspen ist ein toller Charakter. Sie hält zu ihrer Freundin und lässt diese nicht im Stich, steht ihrer Mutter zu Seite und hilft auch ihrem Bruder in jeder Lage. Selbst in Situationen in denen sie sehr verletzt wird, verzeiht die gesagte Worte schnell. 


Bram ist ein launischer Kerl und legt sich selbst starke Ansprüche auf. Er übernimmt für seine Schwester mehr die Vaterfigur als den großen Bruder. Er urteilt schnell falsch über Andere, gibt ihnen schnell Schuld, jedoch ist er in brenzligen Situationen auch hilfsbereit. Seine Gefühlswandlung war für mich ein Tick zu schnell abgehandelt und zu sprunghaft. Seine Schuld die er in sich trägt und von der er sich befreien muss lässt ihn oft sehr grob und kalt wirken, obwohl er Aspen scheinbar wirklich mag. Auf einem Campingplatz am See von Central Oregon kann er sich Aspen gegenüber endlich öffnen und die Beiden kommen sich näher als ihnen manchmal lieb ist. 


Von Bethany bekommt man nicht wirklich viel mit. Durch ihre Probleme muss sie in eine Entziehungskur und stößt später zu ihrer Freundin und ihrem Bruder hinzu. Der Liebelei die zwischen Aspen und Bram herrscht steht Bethany skeptisch und eifersüchtig gegenüber. Es kommt zu einem Streit… Ob Aspen und Bram eine Zukunft haben und ob Bethany und Aspen ihre Freundschaft retten können, dass meine Lieben müsst ihr selbst heraus finden. 


Fazit: Eine Geschichte für Zwischendurch mit sehr viel Erotik-Anteil. Ich vergebe 3 von 5 Sternen. 

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

208 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"rockstar":w=5,"idol":w=4,"liebesroman":w=3,"musik":w=3,"band":w=3,"liebe":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"welt":w=2,"song":w=2,"libby":w=2,"killian":w=2,"kristen callihan":w=2,"leben":w=1,"leidenschaft":w=1,"selbstmord":w=1

VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt

Kristen Callihan , Anika Klüver
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306967
Genre: Liebesromane

Rezension:

Idol- Gib mir die Welt von Krisen Callihan aus dem LYX Verlag. 


Zum Inhalt

Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie. 


Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen - so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant - und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben - Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt ... "Dieses Buch ist fantastisch! Die ultimative Rockstar Romance!" Aestas Book Blog Band 1 der VIP-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Kristen Callihan


Meine Meinung:

Kilian und Libby haben es mir so richtig angetan. Libby, die bescheidene, ruhige, graue Farm-Maus und der rockige Leadsänger Kilian, der immer einen frechen Spruch auf Lager hat, waren tolle Protagonisten. 

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig, zieht einen in den Bann und  lässt einen oftmals laut lachen. Die Wortgefechte die sich die Beiden liefern aber auch die Emotionen lassen den Leser mitfiebern und fühlen. 

Der Auftakt dieser Serie hat mir super gefallen und mich wunderbar unterhalten. Das Cover ist farblich sehr ansprechend gestaltet. Die Farben knallen nur so, ein Rockstar im Rampenlicht.  Das Cover ist mitunter eins der schönsten aus den Rock-Romanen. 


Fazit: Wer es schlagfertig mag, wird diesen Roman lieben. Ich fand ihn super unterhaltsam, gefühlvoll und einfach nur toll. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung und 5 Daumen hoch. 


Vielen Dank an den LYX Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Was wir nicht wollten

Daniel Höra
Fester Einband
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 13.07.2018
ISBN 9783764170868
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Was wir nicht wollten von Daniel Höra aus dem Ueberreuter Verlag. 


Zum Inhalt:

„Wir haben das nicht gewollt. Wir wollten nur so eine Art Gerechtigkeit und dann ist die ganze Geschichte völlig außer Kontrolle geraten.“


Fünf Jugendliche wachsen gemeinsam in einer Wohnsiedlung auf und gehen zusammen durch dick und dünn. Als sie eines Tages ungerechterweise von einer Nachbarin bei der Hausverwaltung angeschwärzt werden, beschließen sie, der Nachbarin einen Schreck einzujagen. Sie entführen ihren geistig behinderten Sohn Bobbo – in der Absicht, ihn vor Einbruch der Dunkelheit wieder nach Hause zu bringen. Als jedoch Heiner, ein undurchsichtiger Typ, sie dabei beobachtet und erpresst, gerät die Situation außer Kontrolle …


Meine Meinung:


Die Geschichte ist sehr bewegend erzählt. Die Jugendliche und ihre Familien leben in der Siedlung alte Mühle, in H. einer Stadt in Deutschland. Die Kids sind den ganzen Tag auf sich alleine gestellt, ihre Eltern müssen Arbeiten um über die Runden zu kommen. Sie haben groß niemanden der sich um sie kümmer bzw. sich mit ihnen beschäftigen kann. Die Clique besteht aus Koko, der Anführerin, Tomi (Tomislav) der mit seiner Familie aus dem Balkan kommt, Betty, deren Familie Kriminell ist, Scholle, dessen Vater Schlachter ist und dem Jungen aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird ( er wird von allen Spargel genannt). Die Clique geht an sich durch dick und dünn, jedoch herrscht untereinander ab und an ein rauer Ton - Siedlung like. 


Die Jungs und Mädels kommen auf die Idee, einen Garten hinter Garagen auf einem kleinen Stück Wiese anzupflanzen. Bobbo, der eigentlich richtig Robert heißt, mit 9 Jahren ein Straßenbahnopfern war und seit dem geistig zurückgeblieben ist, hilft ihnen mit. Der Garten, gibt ihnen die Zuversicht etwas erschaffen zu können. Völlig begeistert von der Idee machen sie sich ans Werk, ackern und lassen Gemüse wachsen. Bis zu jenem Tag, an dem alles durch Bobbos Mutter zerstört wird. 


Eine Geschichte die auch aufzeigt, dass wir unsere Kinder ernst nehmen müssen, ihren Tatendrang unterstützen und dass man auch mit Kleinigkeiten etwas großes wachsen lassen kann. Gerade in den ärmeren Wohnungsgebieten, haben Kinder fast keine Freizeitaktivitäten oder können sich verwirklichen. 


Um der Mutter einen Denkzettel zu verpassen, entführen die Kids Bobbo und verstecken ihn in einen Schacht und später einer alten Fabrik. Jedoch gerät die Entführung außer Kontrolle. Ein fieser Heiner mischt sich ein und die Jugendlichen stecken schon bald ganz tief drin. 


Das Buch ist sehr realistisch geschrieben und flüssig zu lesen. Ein dummer Jugendstreich der eskaliert und eine Freundschaft, die zu zerbrechen droht. 


Die Kids haben nicht viel und bekommen selbst das letzte kleine Ding, für dass sie sich mit Feuereifer begeisterten, zerstört. Kinder sollten sich entwickeln dürfen. Die Wut, Frust und auch das Sinnen nach Rache, kann man vollkommen nachempfinden. 


Heiner, der vor Anderen ganz cool ist und gern den Anführer spielt, ist im Grunde genommen ein einsamer Kerl. Er möchte besser da stehen als er ist, arbeitet heimlich in einer Autowaschanlage . 


Koko trägt so viel Leid und Last mit sich herum, die eine Jugendliche nicht verdient hat. Bobbo ist sehr kreativ und nicht so daneben wie alle denken. Spargel, der Vernünftigste von allen, fühlt sich immer unwohler in der Situation. 


Nach großem Streit und anschließendem Zusammenschluss der Clique, flippt Heiner komplett aus und eine Tragödie passiert. 

Die Spannung wird hier bis zum Schluss super aufgebaut und sehr dramatisch niedergeschrieben. 


Fazit: Ein tolles Buch was ich wärmstens empfehlen kann. Die Geschichte ist sehr authentisch und lebensnahe geschrieben. Ein dummer Jugendstreich der aus dem Ruder läuft, eine Clique die daran zu zerbrechen droht. Selbst die Vorurteile gegenüber den Kranken unter uns Menschen kann manchmal einfach falsch sein.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für Daniel Höra und „Was wir nicht wollten“.  

Ich danke dem Ueberreuter Verlag für das Rezensionsexemplar. 


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"gabriel":w=1,"penny":w=1,"one love":w=1

One Love

Lauren Blakely , Kristina Frey
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426523513
Genre: Liebesromane

Rezension:

One Love von Lauren Blakely aus dem DroemerKnaur Verlag ist der 2. Band der The-One-Reihe. 


Inhalt: 

Die alte Anziehung ist stärker als je zuvor, als Penny nach einigen Jahren unverhofft dem Star-Koch Gabriel gegenübersteht. Eigentlich ist sie auf der dringenden Suche nach einem Caterer für ein Event des Tierheims, für das sie arbeitet. Dass sie dabei ausgerechnet auf den Mann trifft, der ihr vor einigen Jahren das Herz gebrochen hat, hätte sie nie erwartet. Damals haben sie in Barcelona eine unvergessliche Nacht voller Leidenschaft miteinander verbracht, doch zum geplanten Wiedersehen in New York ist Gabriel nie erschienen. Ganz gleich, wie sehr er sich jetzt auch um sie bemüht: Penny ist fest entschlossen, nicht noch einmal auf den Herzensbrecher hereinzufallen. Doch es gibt da etwas über Barcelona, das Penny nicht weiß … 


Meine Meinung:

One Love fand ich toll für zwischendurch. Der Schreibstil ist über die ganze Geschichte hinweg einfach zu lesen. Erotik, Gefühle und die eine ganz große Liebe kommen hier nicht zu kurz. 


Gabriel und Penny lernen sich in Barcelona kennen und lieben. Ganze 3 Tage verbringen sie miteinander und versprechen sich ein Wiedersehen. Leider kommt mal wieder das liebe Schicksal dazwischen. Sie verlieren sich aus den Augen. 

10 Jahre später sucht Penny für ihr Tierheim-Event einen Caterer. Da trifft sie auf Gabriel, den Star-Koch der das Catering übernehmen soll. Es kommt wie es kommen muss und sie entdecken ihre Jugendliebe wieder. Es gibt hier keinen Herzschmerz, kein auf und ab, kein hin und her. Wer auf Kitsch und die ganz ganz große Liebe steht, ist hier genau richtig. Das Cover finde ich schlicht gehalten und trotzdem sehr ansprechend. 

Der Bad-Boy Gabriel entwickelt sich in der Geschichte zum soften smarten Freund. Penny, die vorgibt jemand anderes zu sein nur um nicht wieder von Gabriel verletzt zu werden, lässt die die Maske fallen und das Eis in ihrem Herz schmilzt für ihn dahin. 


Mein Fazit. Mir hat die Geschichte um Gabriel und Penny sehr sehr gut gefallen. Es tat auch mal gut, eine Geschichte zu lesen, in der mal nichts großartiges passiert sondern alles ruhig und einfach verläuft. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

161 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"tanja voosen":w=5,"my first love":w=5,"liebe":w=3,"love":w=3,"tanjavoosen":w=3,"roman":w=2,"myfirstlove":w=1,"jugendbuch":w=1,"liebesroman":w=1,"buch":w=1,"rezension":w=1,"witzig":w=1,"jugendroman":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1

My First Love

Tanja Voosen
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 23.07.2018
ISBN 9783453271630
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

207 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"vergewaltigung":w=2,"missbrauch":w=2,"roman":w=1,"frauen":w=1,"drama":w=1,"drogen":w=1,"mut":w=1,"young adult":w=1,"mobbing":w=1,"carlsen":w=1,"stärke":w=1,"frauenbild":w=1,"wichtig":w=1,"du":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Du wolltest es doch von Louise O´Neill aus dem Carlsen Verlag. 


Zum Inhalt

Nein, richtig sympathisch ist Emma nicht. Sie steht gern im Mittelpunkt, die Jungs reißen sich um sie und Emma genießt es. Bis sie nach einer Party zerschlagen und mit zerrissenem Kleid vor ihrem Haus aufwacht. Klar, sie ist auf der Party mit Paul ins Schlafzimmer gegangen. Hat Pillen eingeworfen. Die anderen Jungs kamen hinterher. Aber dann? Sie erinnert sich nicht, aber die gesamte Schule weiß es. Sie haben die Fotos gesehen. Ist Emma wirklich selber schuld? Was hat sie erwartet – Emma, die Schlampe in dem ultrakurzen Kleid?


Meine Meinung:

Dieses Buch hat mich durch einige Tiefen gehen lassen und lange lange beschäftigt. Louise schreibt hier kein einfaches Thema zu einer Geschichte und ich musste ehrlich gesagt einige Pausen einlegen, da es mich einfach zu sehr mitgenommen hatte. Wütend, traurig, frustriert, ja das sind die Worte die meine Gefühle beschreiben, nachdem ich dieses Buch nun beendet habe. 


Die Geschichte um Emma ist nichts für weiche Nerven, sie reißt einen emotional in eine große Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Themen die Louise hier aufgegriffen hat sind so sehr aus dem Leben gegriffen und schonungslos niedergeschrieben. Vergewaltigung, Depressionen und Angstzustände, Mobbing, all das ist hier zu finden. 


Emma, das schönste Mädchen aus der Kleinstadt Ballinatoom in Irland, weiß um ihre Beliebtheit und setzt diese auch sehr gerne ein. Kein Kerl, den sie sich in den Kopf gesetzt hat entkommt ihr. Mit aufreizenden Kleidern setzt sie sich gekonnt in Szene und reißt die ganze Aufmerksamkeit auf sich. Steht sie mal nicht im Mittelpunkt, behandelt sie selbst ihre Freundinnen auf unterstem Niveau, dass sich wieder alles um sie dreht. Selbst vor den festen Partner ihrer Freundinnen macht sie kein Halt. Sie nimmt sich schonungslos das was sie will. Bis zu einer Party, deren Nacht ihr Leben verändert. Sie trinkt leider viel zu viel und wirft sich zusätzlich noch Pillen ein um cool zu sein, tja und dann landet sie mit Paul in einem Bett… 


Zwei Tage später ist nichts mehr wie es war. In der Schule wird über sie geredet, ihre besten Freundinnen ignorieren sie, sie wird beleidigt, verspottet, hinter ihrem Rücken wird über sie gesprochen und gelacht. Schreckliche Bilder die in der Nacht von ihr geschossen wurden, werden über die Social Medias  verbreitet. Schimpfwörter stehen in den Kommentaren, denn Easy-Emma wollte es ja so. Niemand sieht wirklich hin, wie teilnahmslos sie daliegt und dass sie gar nicht Herr ihrer Sinne ist. Ihr wird vorgeworfen, dass sie dies mit ihrem Verhalten provoziert hat. Das Opfer  Emma wird hier zur Täterin. Sollte sie die Jungs anzeigen, die ihr all das Schlimme angetan haben, so würde sie deren Leben zerstören. Es stimmt einen wütend und traurig zugleich, wie grausam Menschen sein können. Man möchte wie oft in die Geschichte eingreifen, die Leute packen und wachrütteln, wütend das Buch in die Ecke donnern, laut schreien und Emma beiseite stehen. 


Ihre Eltern gehen ganz anders mit der Geschichte um. Ihr Vater ist nie zuhause, geht ihr aus dem Weg, ihre Mutter ist mehr mit sich selbst beschäftigt als Emma eine Stütze zu sein. Ihr großer Bruder ist, ist der Einzigste der versucht Emma aus ihrem großen schwarzen Loch zu befreien. Auf der Straße wird sofort getuschelt wenn Emma sich öffentlich zeigt, sie wird angerempelt, ausgelacht, niedergemacht, ignoriert. Schon bald geht sie nur noch zur ihrer Therapeutin aus dem Haus. 


Das Schlimme an der Sache ist auch noch, dass Emma sich an nichts aus der Nacht erinnern kann. Irgendwann glaubt sie selbst daran, Schuld an der Vergewaltigung zu sein. Sie glaubt den Kommentaren, gibt sich selbst auf und möchte den Jungs nicht ihr Leben verbauen. Ihres selbst, wird ihr egal. 


Ich konnte Emma zu beginn der Geschichte absolut nicht leiden. Eine Tussi wie se leibt und lebt. Sich nichts aus Gefühlen anderer macht, mit ihnen schonungslos spielt nur um an ihr Ziel zu kommen. DANACH ist nichts mehr wie es war und sie ändert sich grundlegend. Fühlt sich selbst als Täterin und ab da war es für mich ganz ganz schwierig ihr nicht helfen zu können. Leider ist es doch oft in unsere Gesellschaft so. Mädels, die aufreizend angezogen sind, denen so etwas geschieht, da wird oft gesagt tja hättest mal nicht so auftreten sollen oder dich so verhalten sollen. 


Dieses Thema Vergewaltigung und das Leben danach ist so schwierig und aufwühlend dass man Worte nicht zu sagen weiß. Das Ende der Geschichte fand ich sehr schockierend, dass sie so eine Entscheidung trifft damit hätte ich persönlich nicht gerechnet. Jedoch ist es oft so, Strafe ist nie gerecht und diejenigen die sie zugefügt haben, kommen meist unschuldig davon. Das Nachwort der Autorin, sowie des Verlages sollte sich auch jeder durchlesen. 

Mein Fazit: 

Der Roman „Du wolltest es doch“ ist keine leichte „ich les mal schnell Lektüre“, sondern ein knallhartes schonungsloses Drama aus der heutigen Zeit. Ich kann die Geschichte nur weiter empfehlen. Ein Alptraum der kein Ende nimmt, und worauf es auch kein Ende gibt. 


Vielen Dank an den Carlsen Verlag und NetGalley, danke für diese Geschichte die bewegt. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

246 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

"liebe":w=4,"brittainy c. cherry":w=3,"wie die erde um die sonne":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"usa":w=2,"kind":w=2,"streit":w=2,"schwestern":w=2,"autor":w=2,"leben":w=1,"freunde":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"geheimnisse":w=1

Wie die Erde um die Sonne

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736305700
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wie die Erde um die Sonne von Brittainy C. Cherry aus dem LYX Verlag. Dies ist der 4. Band der Romance Element Reihe und kann unabhängig von den anderen gelesen werden. Ich finde jedoch alles so toll, das ich für mich keinen auslassen würde. 


Zum Inhalt

Eine Liebe wie nicht von dieser Welt Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt. Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser. Sein Geist wurde zu meiner Seele. Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen. "Dieses Buch hat mich lachen und weinen lassen. Dieses Buch hat mein herz gestohlen! Wie die Erde um die Sonne erzählt eine unvergessliche Geschichte von Liebe, Verlust, Familie, Freundschaft und der einen besonderen Person, die ein Hoffnungsschimmer ist, auch wenn die Welt um sie herum in Dunkelheit liegt!" Steamy Reads Blog Band 4 der Romance-Elements-Reihe von Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry


Meine Meinung

Mit „Wie die Erde um die Sonne“ hat Brittainy ein Meisterstück geschaffen. Es hat mich die komplette letzte Nacht wach gehalten und ich konnte nicht eher ruhen bis die letzte Seite beendet wurde. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen und doch so spannend und fesselnd, das man die Geschichte kaum aus der Hand legen kann. Familie und Leid wie es im alltäglichen Leben vorkommt. Dieser Band zählt zu meinen Favoriten aus dem Jahr 2018. Graham und Lucy haben es geschafft von der ersten Seite an in mein Herz zu hüpfen und mich viele Tränen weinen aber auch Schmetterlinge fliegen lassen. Es ist viel mehr als nur eine einfache Liebesgeschichte. Eine Geschichte die auch Freundschaft, Familientragödien, Verlust und das Suchen und Finden vom kleinen großen ganz persönlichem Glücks beinhaltet. 


Das Cover ist wie immer auf die männliche Hauptfigur gestaltet. Und genau so stelle ich mir Graham in seiner schwarzen Jeans bei der Kanguru-Methode mit seiner kleinen Tochter vor. Er der kühle, distanzierte Typ, der andere gerne mit düsterem Anblick und verletzenden Worten abschreckt. Der seine inneren Narben in der Kindheit erfahren hat, der davon läuft wenn es ihm Verlust geliebter Menschen geht. Erst als er von seiner Frau nach der Geburt ihrer Tochter verlassen wird, lernt er durch Lucy vertrauen und Gefühle kennen. Er öffnet sich und eine ganz andere Seite kommt zum Vorschein. 


Lucy, die zwei Schwestern hat, verspricht ihrer Mutter auf dem Sterbebett, immer für diese da zu sein. Zu ihrer Schwester Mari hat sie ein sehr inniges Verhältnis, die zwei sind beste Freundinnen. Als diese schwer erkrankt und von ihrem Mann verlassen wird, ist Lucy an Maris Seite und kämpft mit ihr gegen die schwere Krankheit. Jahre später erfüllen die zwei sich einen Lebenstraum und eröffnen ihren Blumenladen. Als Graham sie um Hilfe für die kleine Talon bittet, ist sie ohne Wenn und Aber für ihn und die Kleine zur Stelle. Sie wird eine Konstante in deren Leben und fängt Graham auf wo sie nur kann. Und mit der Zeit gewinnt er einen großen Platz in ihrem Herzen. Doch diese Liebe darf sie aus der Moral heraus nicht zulassen, denn Graham, Talon und Lucy verbindet etwas, was ihrer Liebe und dem Glücklichsein im Weg steht und nicht einfach mal so aus der Welt zu schaffen ist. 


Die Hippiebraut, der Schriftsteller und die kleine Maus wachsen zu einer Familie zusammen, deren Zukunft schnell wieder durch die Geister der Vergangenheit zerstört wird. Um was es hier geht, dass sollte jeder von euch selbst lesen…


Eine wichtige Person in diesem Roman ist Grahams ehemaliger Professor Oliver. Dieser ist sein bester Freund und mehr Vater als es sein leiblicher Vater je war. Als sich auch hier eine Tragödie anbahnt, ist Lucy an seiner Seite und fängt ihn auf. Auch bekommt man heraus woher Grahams Kälte kommt und seine Angst verlassen zu werden. 


Mari, deren Ex-Mann wieder nach Jahren angekrochen kommt, geht zurück zu ihm und wendet sich von Lucy ab. Diese verliert alles auf einmal. Ihre Schwester, ihre Wohnung und dann auch noch der Supergau mit Graham und Talon und ihrer Schwester Lyric. 


Diese Geschichte zeigt so viel mehr auf, dass man geliebte Menschen nicht fallen lassen sollte die einem immer zur Seite standen, das es im Leben oft anders kommt als man es sich vorstellt, dass das Herz seine ganz eigene Sprache spricht, das Freunde manchmal die bessere Familie sind, das Loslassen geliebter Menschen zu unserem Leben gehört, und das man Leben und nicht einfach existieren sollte. 


Mein Fazit: 

Eine wundervolle Geschichte um das Finden der wahren Liebe, um den Familienzusammenhalt und die Akzeptanz das Andere ihr Leben leben dürfen wie sie es möchten. Auch auf die Gefahr hin dass man sie loslassen muss und trotzdem sie nicht fallen lässt. Wie die Erde um die Sonne bekommt von mir eine ganz klare Kaufempfehlung. 5 Daumen hoch für Brittainy und ihre Geschichte um Graham, Lucy und all die Anderen die man lieb gewinnt. 

Vielen dank an den LYX Verlag und NetGalley für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

192 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 83 Rezensionen

"fantasy":w=4,"silberschwingen":w=4,"halbwesen":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"planet":w=2,"dilogie":w=2,"emily bold":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"verrat":w=1

Silberschwingen - Rebellin der Nacht

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505789
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Silberschwingen 2 - Rebellin der Nacht von Emily Bold aus dem Thienemann-Esslinger Verlag. Dieser Band ist der zweite und letzte Teil der Dilogie. Band 1 sollte man vorher gelesen haben um die Geschichte um Thorn und Lucien und all die Anderen zu verstehen. 


Zum Inhalt

Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen. Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine jahrtausendealte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!


Meine Meinung: 

Tja was soll ich sagen, die liebe Emily hat sich mit dem zweiten Teil selbst übertroffen. Die Silberschwingen schwingen bis zum letzten Wort einfach magisch, berauschend und fesselnd. Ich hatte das Buch an einem Abend bis in die späte Nacht durch und bin einfach nur fasziniert. Der Schreibstil ist flüssig und leicht und doch so fesselnd. Das Cover ist wie zum ersten Band mit der lieben Thorn geschmückt. Dunkel, denn im hellen darf sie sich nicht zeigen, ihre roten Schwingen würden sie einfach verraten. Die Gute rebelliert gegen alles und jeden, gegen Lucien, gegen ihre Gefühle, gegen ihren Vater, gegen ihre Brüder, gegen Rileys Entscheidung. In diesem Teil entwickelt sie sich mächtig weiter. Immer misstrauisch gegenüber den Aussagen von Lucien, der sie trotz ihrer und Rileys Flucht, liebt. Misstrauisch wem sie vertrauen kann und auch das schlechte Gewissen gegenüber dem Mann den sie liebt, jedoch verletzt hat. Sie lernt ihren leiblichen Vater Aric und ihre beiden Brüder Nick und Jax kennen. Sie lernt nun ihre Wurzel kennen, vermisst jedoch auch ihre Adoptivfamilie, besonders den kleinen Detektiv Jake. 

Das besondere an dem Teil ist auch dass es sich nicht wie gewohnt um ein Dreier-Liebes-Drama dreht, sondern um  4. 

Thorn, die von zwei Männer geliebt wird, Riley und Lucien, die aber weiß wer nur ihr Freund ist und wem ihr Herz gehört. Lucien, der von Nyx nicht aufgegeben wird, die noch immer um den Platz an seiner Seite kämpft, und Thorn, dessen Herz für ihn schlägt aber nicht weiß ob sie ihm trauen und vertrauen kann. 

Riley war für mich der Held der Geschichte. Von so einem Kerl würde doch jede Frau gerne gerettet werden. Der selbstlos nicht an sich denkt, sondern diejenige beschützt die sein Herz hat. Jedoch weiß er, dass Throns Herz Lucien gehört, dass er sie loslassen und sein Leben leben muss. Seine Entscheidung, sich seine verbrannten Schwingen abnehmen zu lassen um ein normales Leben unter den Menschen zu führen, stellt für Thorn eine große Belastung dar. Sie möchte ihn als guten Freund nicht verlieren, muss jedoch seine Entscheidung respektieren und steht für ihn als 

gute Freundin zur Seite. Sie hilft ihm die Schmerzen die er mit der Abnahme der Schwingen erleidet, durchzustehen - sie sogar ihm abzunehmen. Als es zum Schluss zum großen Finale kommt, entscheidet sich Riley gegen die Chance zurück zu den Rebellen als Silberschwinge zu gehen, er möchte unter den Menschen leben und seine Gefährtin finden. An dieser Stelle musste ich sehr viele Tränen lassen, denn in diesem Moment hat er nicht nur eine Entscheidung für sich getroffen, sondern auch Thorn losgelassen, die Erkenntnis dass er sie nie als feste Partnerin an seiner Seite weiß sondern nur als gute Freundin. Was habe ich mit dem Guten mitgelitten. Umso schöner war es dann, als er auch sein persönliches großes Glück gefunden hat. 

Dann ist da noch der liebe, düstere, furchteinflößende Lucien. Der als gar nicht so schwarz ist wie es scheint. Seine Aussagen und sein Beschützer-Instinkt gegenüber Thorn war oft soooo süß und einfach nur herzerwärmend. Herzklopfen wird hier groß geschrieben. Er hilft Thorn, ihre Fähigkeiten zu Trainieren, stellt sich gegen die Oberen und seinen Vater um wieder Frieden unter den Silverschwingen und den Rebellen zu schaffen. Ein Mann der die Welt verändern möchte. Und vielleicht gelingt ihm dies ja auch… seine Dorne vertraut ihm wie so oft nicht und ist stur… manchmal hätte ich die liebe Thorn gerne wachgerüttelt und ihr gesagt was für ein toller Mann doch vor ihr schwebt. 

Diese Geschichte hat so viele Facetten in sich, die einfach Atem rauben und fesseln. Die Oberen, die falsch sind und blenden, Rebellen die um ein freies Leben kämpfen in dem sie sich nicht mehr verstecken müssen, Kinder die ihre wahren Wurzeln kennen lernen, Jahrhundert alte Geschichte die erzählt werden will, und die eine wahre Liebe die gesucht und gefunden wird. 


Mein Fazit: 

Eine wundervolle Geschichte die zeigt, dass auch aus größtem Fehlern die man begeht  doch noch Liebe wachsen kann. Das Menschen die an der Führung stehen, oft blenden und falsch sein können. Dass man Entscheidungen nicht aus der Moral sondern aus dem Herzen heraus treffen muss. Akzeptanz gegenüber Anderen und deren Entscheidungen. 

Eine toller Roman um Thorn, Lucien und um die Silberschwingen und deren Geschichte. Eine klare Kaufempfehlung und 5 Daumen hoch für Emily und ihre Silberschwingen 2.

Vielen Dank an den Verlag und NetGalley für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"trauer":w=2,"hoffnung":w=2,"tod":w=1,"england":w=1,"leben":w=1,"verlust":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"krankheit":w=1,"mut":w=1,"glück":w=1,"young adult":w=1

Für immer und einen Herzschlag

Tamsyn Murray , Julia Gehring
Fester Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505703
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Für immer und einen Herzschlag von Tamsyn Murray aus dem Thieneman-Essslinger Verlag.


Zum Inhalt

Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben ... 

Eine wunderschöne Liebesgeschichte über Mut, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit von Liebe.


Meine Meinung: 

Dieses Buch, diese Geschichte, ist der absolute Wahnsinn. Es gehört mit zu meinen Top-Ten aus dem Jahr 2018. Trauer, Wut, Verzweiflung aber auch Liebe werden hier groß geschrieben. Tamsyn versteht es mit viel Gefühl über das Loslassen geliebter Menschen, die Trauerverarbeitung und auch das Kämpfen durch schwere Krankheit in Worte zu fassen. Für immer und einen Herzschlag hat mich mehrere Taschentücher und eine ganze Nacht gekostet, aber die Geschichte um Nia und Jonny war es das wert. Der Schreibstil von Tamsyn ist flüssig, einfach fesselnd und sehr bewegend. Eine Geschichte wie sie im Leben passiert und passieren kann. 


Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt so perfekt zur Geschichte. Die Farbe blau steht für die Stille, die Sehnsucht und den Frieden. Jonnys Sehnsucht nach einem normalen Leben, einem Leben ohne Krankenhaus und die ständige Angst das Herz könnte aufhören zu schlagen. Nias Suche nach dem inneren Frieden der schweren Schuldgefühle, die sie mit dem Tod ihres Zwillingsbruders verbindet. Und auch die vielen Herzen und Schmetterlinge, die für die erste große Liebe stehen. 


Nia und ihre Familie erleben im Urlaub schreckliches und müssen ihren Bruder und Sohn loslassen. Von der Trauerbewältigung hin, zu weiterleben und auch verarbeiten, werden wir hier in einer Achterbahnfahrt der Gefühle mitgerissen. Die schwere Last, die vor allem Nia zu tragen hat und die sie zu der macht, die sie ist. Nach außen hin kalt, verletzend, und undurchdringbar. Bis der Knoten platzt und sie endlich wieder leben, lieben und lachen kann. 


Jonny, bekommt durch eine Transplantation ein neues Leben geschenkt. Er macht sich auf die Suche nach dem Spender und lernt so Nia kennen. Aus zaghaften Kennenlernversuchen wächst die Zuneigung der Beiden und es entsteht Liebe und Vertrauen. Bis Nia heraus findet welche Gründe Jonny wirklich dazu bewegt haben mit ihr in Kontakt zu kommen. schwer enttäuscht und verletzt wendet sie sich von ihm ab. Und Jonny muss wieder kämpfen, nicht nur um sich, sondern auch um seine Gefühle und Nias Gefühle für ihn. Welche schweren Hürden die Zwei noch zu meistern haben und ob sich nach all dem Schrecklichen in ihrem Leben wieder Sonnenschein zeigt, dass müsst ihr selbst heraus finden. 


Jonnys Entwicklung fand ich in dem Buch sehr emotional, manchmal hätte ich ihm am liebsten auf die Backe gehauen und gebrüllt: sag mal geht´s noch Junge. 

Was mich sehr nachdenklich gestimmt hatte war Emily, die Krankenhaus-Freundin von Jonny. Der Part um sie, war für mich sehr traurig und hat mich auch wütend gemacht. Man sollte nie seine Freunde vergessen und oberflächlich mit ihnen umgehen. Manchmal kann es zu spät sein. Man sollte die Zeit mit ihnen wertschätzen und für sie da sein. 


Mein Fazit: 

Eine wunderschöne Geschichte um das Loslassen geliebter Menschen, Trauerverarbeitung, das Weiterleben nach eine schrecklichen Krankheit, das Finden der ersten großen Liebe und für mich ein wichtiger Aspekt das Leben wieder lieben lernen. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung… 5 Daumen hoch für „Für immer und einen Herzschlag“.

Vielen Dank an den Verlag und NetGalley dass ich dieses tolle Buch lesen durfte. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"liebe":w=5,"liebesroman":w=5,"irland":w=4,"sommer":w=3,"kathryn taylor":w=3,"geheimnisse":w=2,"taylor":w=2,"verlag bastei lübbe":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"romantik":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"gefühle":w=1

Wo mein Herz dich findet

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404176694
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wo mein Herz dich findet von Kathryn Taylor aus dem Bastei Lübbe Verlag.


Zum Inhalt

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören …


Meine Meinung: 

Die liebe Kathryn hat es mal wieder geschafft mich mit diesem tollen Buch in den Bann zu reißen. Die Geschichte um Cara, Liam (William), Amy und Patrick ist einfach nur wunderschön und auch sehr emotional. Ich musste sie in einer Nacht durchlesen und konnte meinen Reader nicht aus der Hand legen.  Kathryn schreibt aus der Sicht von Cara, Liam, Patrick und Amy. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Denn so versteht man die Gefühlslage des Einzelnen und kann sich besser in die Person hinein versetzen. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und leicht zu lesen und Herzflattern ist garantiert. Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt so sehr zur Handlung. Cara, die wie ein Schmetterling umherschwirrt, ihren Weg noch sucht, Amy die mit ihrem Sohn auch auf dem Weg für ein Zuhause für immer ist, Liam der vor allem und jedem davon flattert und Patrick der Schmetterlinge wieder spüren wird. Die Farbe grün steht für Heilung, Heilung vor dem Schmerz den Cara und Patrick durch den Tod ihrer Schwester erfahren haben, und Heilung für Liam vor schweren Vorwürfen die ihm unterstellt werden. 

Cara, die Tochter von Hotelbesitzern, studiert Jura um eine erfolgreiche Anwältin zu werden. Leider ist dies so gar nicht ihr Traumberuf. Diesen Weg hat sie nur eingeschlagen um den Fusstapfen ihrer toten Schwester zu folgen. Cara ist eine begnadete Kuchenmeisterin und stellt diese in den aufregendsten Varianten her. Durch eine Autopanne muss sie Unterschlupf in Limas Waldhütte suchen. Es kommt wie es kommen muss und Cara schleicht sich in das Herz des Eigenbrödlers. Doch dann kommt es zum Supergau und Cara muss sich zwischen ihrem Herz und ihrer Familie entscheiden. Und Cara wäre nicht Cara, wenn sie nicht für das was sie liebt kämpen würde. 

Liam, der zurückgezogen in einer alten Hütte abseits von Menschen lebt, möchte nichts und niemand in seiner Nähe wissen. Schwere Vorwürfe machen ihm das Leben zur Hölle. Und da platzt plötzlich die liebe Cara in sein Leben. Mit ihrer Hartnäckigkeit und ihrer Wärme schafft sie es ihn aus seinem schwarzen Loch zu holen. Jedoch währt das Glück nicht lange. Auch hat Liam an dem Zerwürfnis mit seinem Vater zu knabbern. Nichts und niemand glaubt an ihn und seine Unschuld, außer Cara. Ob Sie es schaffen die bösen Geister der Vergangenheit zu bezwingen und gemeinsam eine Zukunft haben, davon solltet ihr euch selbst überzeugen. 

Patrick Caras Bruder steht kurz vor der Hochzeit mit seiner langjährigen Freundin Jessica. Jedoch, so richtig glücklich fühlt er sich nicht, denn sein Herz gehört schon lange einer Anderen. 

Amy und ihr Sohn Charlie, sind in großer Not und Cara bietet ihrer Freundin einen Job in dem Hotel ihrer Eltern an. Widerwillig nimmt Amy die Hilfe an. Charlie schleicht sich in die Herzen aller. Tja und auch hier kommen Schicksal und Leben nicht zu kurz. Vieles was man plant, kommt eben doch anders. Welche Überraschung diese tolle Geschichte noch so bietet, lest es selbst. 

Mein Fazit: Eine wunderschöne Geschichte um Familientragödie, den Kampf ums Weiterleben, den eigenen Weg finden, zu seinen Gefühlen stehen und das eigene Glück finden. Cara, Liam, Patrick und Amy haben mich vollstens überzeugt. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Fünf Daumen hoch für Kathryn und Wo mein Herz dich findet. 

Danke an den Bastei Lübbe Verlag und NetGalley für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

56 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"lyx":w=1,"für immer hält nicht nur bis morgen":w=1,"ricki schultz":w=1

Für immer hält nicht nur bis morgen

Ricki Schultz , Frauke Meier
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736304345
Genre: Liebesromane

Rezension:

Für immer hält nicht nur bis morgen von Ricke Schultz aus dem LYX Verlag.

#MatchMeIfYouCan Als die Hochzeitseinladung ihrer besten Freundin ins Haus flattert, ist das der Tropfen der das Fass zum Überlaufen bringt. Denn Rae ist Mitte 30, Single und würde sich lieber in einem Eimer Rotwein ertränken, als allein auf so einer Feier aufzutauchen. Woher also Mr Right nehmen, wenn nicht stehlen? Online-Dating heißt die Lösung - und Rae stürzt sich Hals über Kopf in das Abenteuer. Doch als sie über das Profil ihres heißen Kollegen stolpert, fangen die Probleme erst richtig an ... 


Meine Meinung: Das Cover das sehr schön gehalten und passt perfekt zum Thema Hochzeit. Von der Geschichte an sich kann ich sagen, sie ist nicht schlecht aber richtig umgehauen hat sie mich persönlich leider nicht. Deshalb vergebe ich hier auch nur 4 von 5 Sternen. Der Schreibstil von Ricke ist leicht zu lesen und flüssig gehalten. Jedoch an einigen Stellen einfach zu oberflächlich. Ich hätte mir öfter mehr Gefühle gewünscht.  

Klar steht hier das Suchen und Finden der richtigen Liebe im Vordergrund, jedoch fand ich auch die Freundschaft der 3 Mädels Rachel, Quinn und Valerie sehr wichtig. Rachel, die Rae genannt wird, sucht für die Hochzeit ihrer besten Freundin eine Begleitung. Von hoffnungslosen Kuppelversuchen die leider mit schnellem Ende enden, erhofft sich Rae von einer Dating App, den Richtigen zu finden. Tja und an wen gerät sie, an ihren überaus attraktiven Schulkollegen Nick. Ganz nebenbei schreibt sie noch an ihrem Erotik-Roman den sie endlich veröffentlichen will. Wie gesagt ich fand den Roman nicht schlecht aber an manchen Stellen einfach Verbesserungswürdig. Ob und wie sie es doch noch schafft, und was da so zwischen ihr und Nick passiert - lest es selbst…

vielen dank an NetGalley und den LYX Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"spannung":w=1,"heilung":w=1

Maori Healing – Spirit of Love

Christel Siemen
Flexibler Einband: 258 Seiten
Erschienen bei Feelings , 02.07.2018
ISBN 9783426216699
Genre: Romane

Rezension:

Maori Healing - Spirit of Love von Christel Siemen aus dem feelings Verlag. 

Zum Inhalt

Romantik, Sinnlichkeit und Dramatik: Teil 2 der spannenden und gefühlvollen Neuseeland-Familiensaga von Christel Siemen.

Maggie gibt nicht auf! Nach dem viel zu frühen Tod ihres Mannes hat sie sich wieder aufgerappelt und zur erfolgreichen Besitzerin eines Rinderimperiums in Neuseeland emporgearbeitet. Doch ein erneuter Schicksalsschlag stellt sie auf eine harte Probe.    

Maggie erkrankt laut ihren Ärzten unheilbar. Und da geschieht das Unglaubliche: In den Trümmern ihres Lebens wächst Maggie über sich hinaus. Zusammen mit dem Maori Ben, den sie immer mehr in ihr Leben lässt, entdeckt sie für sich das Maori-Healing. Und vielleicht ist es auch Zeit für eine neue Liebe ...

Vor der wunderschönen Kulisse Neuseelands blickt der Leser tief in das Gefühlsleben Maggies und begegnet der spirituellen Energie in einer spannenden und emotionsgeladenen Handlung.


Meine Meinung: Leider habe ich Band 1 zuvor nicht gelesen, was ich aber auf jeden Fall sehr schnell nachholen werde. Die Geschichte um Maggie und Ben hat mich in den Bann gezogen. Maggie, die schwere Schmerzen erleidet und der niemand helfen kann. Die versucht bis zu einem gewissen Grad, dies vor ihrer Familie zu verbergen und doch irgendwann zusammen bricht. Und alle versuchen ihr zu helfen. Ben, der ihr Angestellter ist, Ihr Nichte Chiara und deren Mann Marc, die kleine Rose… die Landschaft Neuseelands und auch die Geschichte der Maori kommen hier nicht zu kurz. In das Cover habe ich mich Hals über Kopf verliebt. Die rothaarige Maggie, die noch Jugendhaft aussieht und die Landschaft Neuseeland mit dem weiten Horizont. 

Zwischen Maggie und Ben entwickelt sich eine starke Anziehung, die Beide nicht mehr ignorieren können. Doch Maggie hat schwere Schuldgefühle ihrem verstorbenen Mann Claas gegenüber. Und so untersagt sie sich ihre Gefühle für Ben und wendet sich von ihm ab. Doch dieser gibt nicht auf.. ob die Beiden es schaffen die Vergangenheit hinter sich zu lassen und gemeinsam ein Leben aufzubauen, dass muss jeder selbst heraus finden. Ben´s Tante Henare spielt in der Geschichte auch eine bedeutende Rolle. Die Heilerin, versucht Maggie von ihrem Leid zu erlösen und findet die Ursache, die selbst Ärzte nicht entdecken konnten, heraus. Da ich selbst an das Spirituelle glaube, war ich hier ganz und gar gefesselt.

Die kleine Rose wird entführt und dieses Drama hat auch einen sehr wichtigen Part, bei dem man mitleiden muss. 

Für mich eine tolle Geschichte, die eine klare Kaufempfehlung bekommt. 

Vielen Dank an die Verlagsgruppe Droemer Knaur und feelings, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(376)

953 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 180 Rezensionen

"liebe":w=29,"reise":w=18,"wünsche":w=13,"tod":w=12,"ava reed":w=12,"jugendbuch":w=10,"leben":w=10,"liste":w=10,"vergangenheit":w=7,"vertrauen":w=7,"avareed":w=7,"wirfliegenwennwirfallen":w=7,"reisen":w=6,"abenteuer":w=5,"wunschliste":w=5

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ava Reed , Alexander Kopainski
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 17.02.2017
ISBN 9783764170721
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wir fliegen, wenn wir fallen von Ava Reed aus dem Ueberreuter-Velag. 


Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an. 


Meine Meinung: Diese Geschichte um Yara und Noel ist einfach.. wie soll ich sagen..der absolute Wahnsinn. Ich musste es mehrfach lesen und es ist wie es mit Phils Worten zu sagen.. je öfter man eine Geschichte liest, aus verschiedenen Blickwinkel betrachtet so sieht man sie jedes Mal anders… und diese mit jedem Mal intensiver. Ava versteht es mit Worten, die Gefühle ausdrücken, umzugehen. Diese Geschichte ist wundervoll, warm, bewegend und auch traurig. Yara´s Schuldgefühle die sie erdrücken und ihr die Lebensfreude nehmen, die sie sich von allem und jedem  zurück ziehen lassen und ihr schlimme Alpträume verschaffen. Erinnerungen die sie nicht auslöschen kann. Phil und seine Liste helfen ihr wieder die Ruhe und den Lebensmut und auch die Liebe zu finden, nicht immer schlecht über sich selbst zu denken, und auch Vertrauen zu finden. 

Noel, der wütende Verletzte, der nach außen hin cool und unnahbar wirkt, möchte niemanden an sich ran lassen. Um einfach nicht wieder enttäuscht zu werden, versteckt er seine Gefühle hinter einer Mauer. Und ganz offen, wer mag schon einen arroganten Kerl? 

Phil, ein alter Mann, der merkt das sein Ende naht, schickt Yara und Noel nach seinem Tod auf eine Reise um sich selbst wieder zu finden. Sie müssen eine Liste mit 10 Dingen die Phil gerne erlebt hätte, abarbeiten. Und diese Liste schickt sie in ferne Länder, und lässt sie verrückte Sachen machen. Und auch lässt sie diese Liste näher kommen und eine zarte Liebe entstehen. Sie können sich dem jeweils anderen öffnen und finden Halt, Liebe und Zuversicht. Sie lassen ihr Wunden heilen, nicht vergessen, aber beginnen zu Leben. 

Das Cover ist in meiner Lieblingsfarbe gehalten und schon allein deshalb liebe ich es. All die Erfahrungen die Sie machen, werden hier wiedergegeben. Auch liebe ich diese Lebenssprüche, die immer am Anfang eines Kapitels stehen. Avas Worte lassen einen selbst sein Leben überdenken. Wie wenig wir doch manchmal leben und lieben und nur funktionieren, wie wenig wir genießen, dass was wichtig ist und wirklich zählt. Wie wenig wir Zeit mit denjenigen verbringen die uns wichtig sind, denn manchmal kann es einfach zu spät sein. Und je mehr wir uns verschließen und versuchen Gefühle zu verbergen, desto weniger können wir richtig Lieben und auch Leben. Deshalb liebt und lebt jeden Augenblick, schätzt die Menschen die für euch da sind und genießt das Leben, mit allem Schönen und auch Schwerem was es uns bietet. 

Mein Fazit: Eine Geschichte um die erste Liebe, das Loslassen und Weiterleben, eine Geschichte um Vergeben und Vertrauen finden, eine Geschichte die bewegt die man fühlt mit der man lachen und leiden kann, eine Geschichte die einfach jeder gelesen haben muss. Vielen dank an den Ueberreuter Verlag, Ich habe Yara und Noel in mein Herz geschlossen. Wir fliegen, wenn wir fallen ist für mich eins meiner Lesehighlights aus diesem Sommer. Vielen Dank an Ava für dieses tolle Buch. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

282 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 114 Rezensionen

"liebe":w=9,"the ivy years":w=8,"sarina bowen":w=7,"schwester":w=6,"scarlet":w=5,"bridger":w=5,"freundschaft":w=4,"missbrauch":w=4,"new-adult":w=4,"vertrauen":w=3,"geheimnisse":w=3,"drogen":w=3,"college":w=3,"lyx":w=3,"eishockey":w=3

The Ivy Years – Was wir verbergen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736307872
Genre: Liebesromane

Rezension:

The Ivy Years - Was wir verbergen von Sarina Bowen aus dem LYX Verlag. Es ist der 2. Band aus der Ivy-Years-Reihe. 

Zum Inhalt

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen - und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte ... 

Meine Meinung: 

Die Geschichte um Bridger und Scarlet hat mich die ganze Nacht auf Trapp gehalten. Ich konnte nicht früher schlafen, ehe das Buch ausgelesen war. Es war für mich der erste Roman den ich von Sabina Bowen gelesen habe - und ich bin restlos begeistert. Spannung, Drama und auch Erotik kommen hier nicht zu kurz. 

In Bridger habe ich mich selbst ein Stück weit verliebt. Mit seinen 21 Jahren muss er schon früh Verantwortung übernehmen. Nicht nur für sich sondern auch für seine kleine Schwester Lucy. Er war mir von Anfang an sympathisch. Im Laufe des Buches kam seine fürsorgliche und liebevolle Ader immer mehr zum Vorschein und ganz offen welche Frau wünscht sich nicht einen so starken Kerl, der für sie da ist und ihr die Schulter zum anlehnen bietet. Bridger und Scarlet können hier keine typische Beziehung führen und müssen sich zuerst mit 2 Tagen in der Woche für ein paar Stunden begnügen. Leider kommt auch das Thema Drogen zur Sprache. Es ist wie im Leben, manche Kinder und Jugendliche können einem leid tun. Es reißt mir als Mutter das Herz raus wenn ich lese unter welchen Umständen Bridger Lucy bei sich aufgenommen hat. Bridger, der starke nimmt ungern Hilfe an und lässt hier niemanden an sich ran. Durch Scarlet, die seine Welt wird, das Beste was ihm passieren durfte, lernt er sich zu öffnen. Auch Scarlet hat ihr Päckchen zu tragen und ist nicht die für die sie sich ausgibt. Am College lernt sie neue Freundinnen kennen und hat endlich das Gefühl ihre Vergangenheit hinter sich gelassen zu haben. Durch ihren Vater, der die Familie in den Dreck gezogen hat, wurde sie von vielen ihrer damaligen Freunde gemieden und verstoßen. Der Skandal der sich in ihrer Familie abspielt bringt sie dazu eine andere Person zu werden. Auch sie kann sich nicht öffnen, aus Angst wieder verstoßen zu werden. Und ganz langsam findet sie Vertrauen in Bridger und eine zarte Liebe entsteht. Es kommt Schlag auf Schlag und ein Schlag löst den nächsten ab. Drama wird hier groß geschrieben. Welche Überraschung sich hier noch ans Tageslicht schleicht und mit welchen Dingen Bridger und Scarlet zu kämpfen haben, davon sollte sich jeder selbst überzeugen. Lucy fand ich total süß und hätte der Kleinen viel zu oft selbst gerne geholfen. 

Der Schreibstil von Sarina ist einfach und flüssig zu lesen. Die Wörter und Seiten fliegen nur so dahin. Es war nicht das letzte Buch was ich von ihr gelesen habe. Das Cover ist wie der Vorgänger nur mit Lilatönen gehalten. Was mir sehr gut gefällt. es zeigt deutlich dass die Reihe zueinander gehört und doch verschieden ist. Kleine Pflanzen die wachsen, genau wie die Liebe von Bridger und Scarlet. 

Mein Fazit: 

Eine tolle Geschichte die man einfach gelesen haben muss. Eine Geschichte um die erste große Liebe, Skandale in der Familie und Schicksalsschläge. Eine Geschichte von 2 Menschen die kämpfen für das Leben. Von mir gibt es für Bridger und Scarlet eine klare Kaufempfehlung und 5 Daumen hoch. Vielen Dank an NetGalley und den LYX Verlag für das Leseexemplar. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"liebe":w=5,"hamptons":w=5,"liebesroman":w=4,"roman":w=3,"zweite chance":w=3,"sarah morgan":w=3,"familie":w=2,"humor":w=2,"new york":w=2,"gefühle":w=2,"meer":w=2,"hund":w=2,"zwillinge":w=2,"hundesitter":w=2,"verliebt bis in die fingerspitzen":w=2

Verliebt bis in die Fingerspitzen

Sarah Morgan , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956497858
Genre: Liebesromane

Rezension:

Verliebt bis in die Fingerspitzen von Sarah Morgan aus dem MIRA Taschenbuchverlag ist der 5. Band der Manhatten with Love- Reihe. Die Bänder können unabhängig voreinander gelesen werde. Ich finde sie alle toll und kann sie jedem nur weiterempfehlen. Auch kommen immer wieder die Charaktere aus den vorherigen Geschichten vor. 


Eines hat Hundesitterin Fliss schon als Kind gelernt: Zeig niemandem, wie verletzbar du bist. Zeig niemandem deine Gefühle. Als sie erfährt, dass ihr Ex Seth als Arzt in der örtlichen Tierklinik anfängt, brennen Erinnerungen wie die Sonne auf ihrer Haut: die zärtlichen Stunden am Strand, der Geruch des Meeres. Prompt flüchtet sie aus New York in die Hamptons. Doch dort trifft sie ausgerechnet auf Seth. Verwirrt schlüpft sie in die Rolle ihrer Zwillingsschwester, um der schmerzlichen Begegnung aus dem Weg zu gehen: der Begegnung mit dem größten Fehler ihres Lebens …


Meine Meinung: 

In diesem Band geht es um die liebe Fliss (Felicity) die mit ihrer Zwillingsschwester Harriet die Hundesitter-Firma "Bark Rangers“ führt. 

Sie hat schon in ihrer frühen Kindheit gelernt ihre Ängste und Gefühle zu verstecken. Geprägt durch ihren Vater hat sie früh gelernt sich durchzubeißen. Sie hat ihre Schwester beschützt und gelernt  ihre wahren Gefühle zu verbergen. Ihr bester Freund aus Kindheitstagen wird ihr Mann und kurz darauf auch ihr Ex. Sie liebt ihre Arbeit als Hunde-Sitterin über alles und strotzt nur so von neuen Geschäftsideen. Jedoch wird sie wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert als Seth in der Tierklinik in Manhatten aushilft. Selbst nach 10 Jahren leidet sie immer noch unter der Trennung. Ein Ausweg sieht sie nur darin, zu ihrer Großmutter in die Hamptons zu fliehen und ihr nach einem Krankenhausaufenthalt unter die Arme zu greifen. Jedoch lässt Seth nicht lange auf sich warten und folgt ihr um sich um den Verkauf ihres Elternhauses zu kümmern. 

Auch Seth leidet immer noch unter der Trennung. Wird es ihm gelingen einen Zugang zu Fliss zu finden und ihre Mauern die sie sich selbst gebaut hat einzureißen? 

Sarahs Schreibstil ist wie immer flüssig und fesselnd und wie jede Geschichte birgt auch diese Schicksalsschläge. Sie erzählt über eine schlimme Kindheit mit einem tyrannischen Vater der es geschafft hat dass seine Tochter niemand, aber auch niemand zu nahe an sich ran lässt. 

Die Großmutter von Fliss und Harriet fand ich auch sehr sympathisch und ich musste in diesem Band oft schmunzeln und lachen. 

Auch kommen dramatische Ereignisse aus dem Leben von Fliss und Seth heraus die mich sehr mitgenommen und zum Taschentuch haben griffen lassen. 

Mein Fazit: Ein toller neuer Band aus Manhatten mit wieder ganz ganz viel Gefühl. Ich liebe Sarahs Geschichten und so liebe ich auch diesen Band. Ich bin schon auf neue Bänder dieser Reihe gespannt und kann es kaum erwarten. Vielen Dank an den Verlag für dieses tolle Buch. Und von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung und Daumen hoch für Seth und Fliss. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

260 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

"liebe":w=8,"dani atkins":w=5,"roman":w=4,"freundschaft":w=4,"familie":w=4,"verlust":w=3,"krankheit":w=3,"intensivstation":w=3,"tod":w=2,"vergangenheit":w=2,"schicksal":w=2,"drama":w=2,"trauer":w=2,"traurig":w=2,"transplantation":w=2

Der Klang deines Lächelns

Dani Atkins , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426519356
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Klang deines Lächelns von Dani Atkins aus der Droemer Knaur Verlagsgruppe. 


Ally und Charlotte haben sich seit 7 Jahren nicht gesehen. Ausgerechnet auf der Intensiv-Station eines Krankenhauses treffen die beiden wieder aufeinander. Ally bangt um das Leben ihres Mannes Joe, der einen Jungen aus einem zugefrorenen See vor dem sicheren Tod rettete, und nun im Koma liegt. Charlotte hingegen betet für ihren Verlobten David, dessen Herz nach einer Virusinfektion schwer geschädigt ist. Während beide Frauen auf ein Wunder hoffen, prasseln Erinnerungen auf sie ein – an ihre gemeinsame Studentenzeit, an Partys, an endlose Sommernächte. Aber auch an Verrat, an Untreue und daran, dass sie beide David geliebt haben.

In der dunkelsten Stunde der Nacht müssen Ally und Charlotte eine folgenschwere Entscheidung treffen. Werden Sie mit der Vergangenheit Frieden schließen können? Von dieser Frage hängt am Ende alles ab - sogar das Leben von Joe und David.

Meine Meinung:

Die Geschichte um Ally, Charlotte, Joe und David hat mich sofort in den Bann gerissen. Eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle wird einem hier beschert. Ich musste weinen, lachen und mitleiden. Dani´s Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Auch versteht sie es dem Leser nur so viel Info zu geben, dass Neugierde geweckt wird und man einfach weiter lesen muss. Schicksal wird hier groß geschrieben - Freundschaft und Liebe kommen auch nicht zu kurz. Das Cover zeigt die 2 Freundinnen Ally und Charlotte. Ally die Musik über alles liebt und für die Noten ihr Leben sind. Die Farbe lila steht für Leidenschaft aber auch für den Tod. Das Cover spiegelt für mich die Liede, die zwischen den Ehepaaren herrscht wieder, aber auch das loslassen eines geliebten Menschen. Der Blick in den Himmel und in die Sterne gerichtet, aber auch der Blick in eine Zukunft. 

Ally, ist für mich eine liebevolle Person, die sehr viel Leid erfahren musste. Eine wunderbare Mutter und liebende Ehefrau. Ihrem Ehemann Joe passiert ein schlimmer Unfall und er kommt auf die Intensivstation. Ich bin selbst Mama und konnte Allys Angst und Gefühle nur zu gut nachempfinden. Das Schicksal ist hier einfach ungerecht. Als ihr Ex-Freund David durch eine Herzinfarkt auf der selben Station landet, trifft sie auf ihre alte Freundin Charlotte wieder. 

Charlotte konnte ich nicht leiden. eine arrogante, selbstgefällige und egoistische Ziege. 

Durch die Geschichte hindurch wird immer aus der Sicht von Ally und Charlotte erzählt. Man wird durch 10 Jahre geleitet und erfährt hier nicht immer schönes. 

Allys Sohn Jake hat auch eine große Rolle und ich habe gerade wegen diesem 7 jährigen Jungen so sehr mitgelitten. 

In Joe hätte ich mich selbst verlieben können und zu Daniel kann ich nur sagen nicht jeder Deckel den man sich aussucht passt, aber jeder Topf findet seinen Deckel!

Mein Fazit: Ein Roman den man einfach gelesen haben muss! Er zeigt, dass nicht jeder Abschied ein Ende ist, sondern auch ein neuer Anfang. Nicht jedes Leben läuft wie geplant und Schicksal kann manchmal erbarmungslos zuschlagen. Deshalb sollte man leben, lieben und jeden Tag lachen. 

Danke an den Verlag für diese tolle herzergreifende Geschichte!

Daumen hoch und klare Kaufempfehlung von mir!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(613)

1.131 Bibliotheken, 57 Leser, 0 Gruppen, 217 Rezensionen

"mona kasten":w=18,"liebe":w=15,"save you":w=13,"new-adult":w=10,"freundschaft":w=7,"oxford":w=7,"maxton hall":w=7,"familie":w=5,"young adult":w=5,"monakasten":w=4,"england":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3,"netgalley":w=3,"ruby bell":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Save You von Mona Kasten aus dem LYX Verlag ist der 2. Band der Maxton Hall Reihe. Den 1. Band Save Me sollte man gelesen haben - schon allein weil er einfach toll ist. 


Zum Inhalt

"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür. Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer." Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen ...



Meine Meinung: 

Band 2 hat mich mal wieder so richtig von den Socken gehauen. Monas Schreibstil ist einfach, flüssig und fesselnd. Ich liebe ihre Bücher und die Geschichte um James und Ruby ist einfach nur traumhaft schön. 


Das Cover ist dunkler gestaltet als der Vorgänger, dies zeigt die stärker werdenden Gefühle von James für Ruby. Ein Leben dass er sich ohne sie nicht mehr vorstellen kann. Nach dem heftigen Schicksalsschlag, den er und seine Schwester Lydia erleiden, ist James am Boden. Er betrinkt sich und fällt in ein schwarzes Loch. Sein einzigster Lichtblick ist Ruby, die trotz allem zu ihm steht und ihm in dieser schwierigen Situation hilft, obwohl ihr Herz in tausend Stücke gerissen wurde. 


Es zeigt von großem Charakter, dass man für en Menschen der einen so sehr verletzt hat in schwierigen Lebenslagen trotzdem da ist und ihn nicht fallen lässt. Ruby hat ein riesiges Herz und dies kommt auch in diesem Band nicht zu kurz. Und doch lässt sie James nicht mehr all zu Nahe an sich ran. Denn in ihrem Innern hat sie mit ihm abgeschlossen…denkt sie…denn lange kann sie sich nicht wehren und die zwei erleben wundervolle Momente bis zu einem bösen abrupten Ende. Und dieser Cliffhanger ist echt fies…


James der den riesen Mist den er gebaut hat zutiefst bereut. Der anfängt um das zu kämpfen was ihm wichtig ist, Ruby. Er wird in den Kreis ihrer Familie aufgenommen, findet dort das Gefühl wie es ist eine Familie zu sein. Seinem Vater hätte ich als mal gern vor Wut an den Kopf geknallt was er doch für ein Idiot ist. Das Erscheinungsbild nach außen wahren, keine Gefühle zeigen. Und seine Kinder leiden still. Die Nähe die sich wieder zwischen den Geschwistern aufbaut hat mich emotional total mitgenommen. Dass man erst nach schlimmen Dingen merkt, was man an dem Bruder oder der Schwester hat. Das man aufeinander bauen kann, füreinander da ist. Manchmal müssen schlimme Dinge passieren, dass wir wachgerüttelt werden.


Die Freundschaft zwischen Lydia und Ruby wird sehr viel stärker. Sie teilen ihre Geheimnisse miteinander und Ruby ist ohne wenn und aber für Lydia da. Selbst die Beziehung zu ihrer Schwester Ember wird in diesem Teil vertieft. Und Lin ist nach wie vor an Rubys Seite. 


Mein Fazit: dieser Band hat mich mitgerissen und ich kann es kaum erwarten wie die Geschichte um James und Ruby, um Lydia und Graham, Lin und Cyril und um Ember und Wren weiter geht. Von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung. Vielen dank das ich diese tolle Geschichte lesen durfte. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(267)

656 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 127 Rezensionen

"tod":w=6,"trauer":w=6,"verlust":w=6,"ava reed":w=5,"die stille meiner worte":w=5,"liebe":w=4,"zwillinge":w=4,"zwillingsschwester":w=4,"freundschaft":w=3,"jugendbuch":w=3,"jugendroman":w=3,"katze":w=3,"emotional":w=3,"stille":w=3,"camp":w=3

Die Stille meiner Worte

Ava Reed , Alexander Kopainski
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 09.03.2018
ISBN 9783764170790
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ava Reed die Stille meiner Worte aus dem Ueberreuter Verlag.


Ich möchte mich erst einmal ganz herzlich bei dem Verlag bedanken, dass ich dieses tolle, mit Worten nicht zu beschreibende Buch lesen durfte. Es hat mich ein paar Nächte gekostet, denn ich musste es wieder und wieder lesen. Selbst Tage danach, schwirrt es mir immer noch in meinem Kopf umher und lässt mich nicht los. 


Zum Inhalt: Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt.

Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.

Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …


Meine Meinung: Ich habe mit Hannah wie auch mit Sarah oder Lina gelitten. Klar ist die Hauptfigur Hannah, aber auch die Geschichte um Sarah und Lina hat mich stark in einen Strudel von Trauer, Wut und auch Hilflosigkeit gerissen. Diese Geschichte liest man nicht, man lebt sie, man fühlt sie, man liebt sie. Avas Schreibstil ist so einfühlsam und tiefgründig, dass man meint man ist in der Geschichte leibhaftig dabei. Ein Film der sich vor den Augen abspielt, bei dem man oft auf einer emotionalen Talfahrt einfach den Aus-Schalter betätigen möchte und doch nicht kann, weil man einfach in den Worten gefangen ist. Die Geschichte ist flüssig und doch so ergreifend geschrieben, dass ich sie einfach nicht aus der Hand legen konnte. 


Das Cover wurde liebevoll gestaltet und gibt so viel aus der Geschichte wieder. Das Dunkelblaue dass sich in Hannah und dem Kater Mo widerspiegelt und fast schon ins schwarze übergeht seht für den Tod ihrer Zwillingsschwester. Die Farbe Blau wird mit Treue und Beständigkeit verbunden. Die Treue und die unzertrennbare Freundschaft zwischen Mo und Hannah und auch die Verbundenheit zu Izzy, die nicht durch den Tod  zu trennen ist. Farbkleckse, die für die Briefe an Izzy stehen, die Hannah in der Nacht verfasst. Die Vögel, die die Worte davon tragen und zu Izzy in den Himmel schicken. Und auch das traurige, in sich verschlossene Mädchen dass die Augen von dem Leben verschließt. 


Ich wollte Hannah wie oft in den Arm nehmen, ihr den Halt geben und sagen, alles wird wieder gut. Es wird nicht aufhören weh zu tun, aber es wird besser. 

Bei jedem Kapitel, das mehr und mehr Informationen entlockte war die Spannung kaum auszuhalten. Es tat weh zu lesen, was sie selbst über sich dachte, mit welcher Verachtung sie sich strafte. Als Hannah versucht auszubrechen und sich durch einen simplen Haarschnitt zu verändern. Um etwas zu verändern und auch um ihr zu helfen, bringen ihre Eltern sie in dem Schulheim Sankt Anna unter. Was für Hannah zuerst nach Abschiebung und alleingelassen werden aussieht wird für sie zur besten Wendung ihres Lebens. Denn dort lernt sie nicht nur Freundinnen kennen, die selbst schlimmes erlebt haben, nein sie bekommt auch Hilfe durch den 19 jährigen Levi, der ihr Leben um 180 Grad dreht. Levi, der seine Trauer durch Musik verarbeitet, denn Musik fühlt man im Herzen.


Der sie blind versteht, ohne dass sie einen Ton sagt. Zwischen den Beiden entsteht keine klassische Liebesbeziehung, es ist so viel mehr - eine tiefe Verbundenheit, tiefes Vertrauen dass sich zwischen den Beiden aufbaut. 


Viele von uns mussten geliebte Menschen los lassen, viele zerbrechen daran. Und manche Päckchen die wir tragen sind schwerer als alles andere. Hannah muss so viel mehr erfahren und leidet stillschweigend. Ihre Wut, ihre Trauer, ihr Schuldgefühl, das Alleingelassen fühlen, das Gefühl die Familie liebt einen nicht mehr, all diese Last liegt auf ihren Schultern. Und da ist eben Levi, der sie zwingt sich ihren Dämonen zu stellen, ihr hilft ohne dass sie es möchte, und für den sie seine Welt wird. 


Die Stille meiner Worte zählt zu meinen Lesehighlights 2018 und ich kann sie jedem nur Nahe legen, lasst euch diese Wahnsinns emotionale, herzergreifende und fesselnde Geschichte nicht entgehen. Lest sie, lebt sie, leidet mit und liebt sie… 


Danke an Ava, dass du diese tolle Geschichte um Hannah, Izzy, Mo, Levi und auch um Sarah und Lina geschrieben hast. Ich hoffe auf viele weitere solcher Geschichten. 


Die Stille meiner Worte ist ein so tiefgründiges Buch um das loslassen eines geliebten Menschen und auch die Verarbeitung von Schuldgefühlen die einem die Worte nehmen. Manche Dinge im Leben passieren und man ist dagegen machtlos und kann nichts tun. Und manche Dinge die sich zuerst völlig Falsch anfühlen, können doch richtig sein. Manche Päckchen sind größer als andere und manchmal stehen wir uns selbst im Weg. 


Ein wunderschöne Geschichte  die über Trauer, Loslassen und über Verlust erzählt. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

fußballfans, pokalsieger

Detektivbüro LasseMaja - Das Fußballgeheimnis

Martin Widmark , Maike Dörries , Helena Willis
Fester Einband: 85 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 19.01.2012
ISBN 9783800056736
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Fußballgeheimnis - Detektivbüro LasseMaja aus dem Ueberreuter Verlag geschrieben von Martin Widmark. Aus dem Detektivbüro LasseMaja gibt es verschiedene Bände die sich immer um ein anderes Thema drehen und ganz viele Kinderherzen höher schlagen lassen. 


Zum Inhalt:

Ein diebischer Anstoß

Das große Fußballmatch zwischen Valleby und Solbacka findet wieder statt! Mit seinem starken Team (und dem Polizeichef im Tor) müsste Valleby den Pokal erringen können. Aber bald schon geschehen verdächtige Dinge und Lasse und Maja müssen echte Teamfähigkeit beweisen …

Unsere Meinung:

Wir (mein Sohn 7 Jahre und ich) durften diese tolle Fussballgeschichte lesen und ich muss sagen nicht nur er war begeistert. Es ist eine super spannende und fesselnde Detektivgeschichte die besonders Fussballverrückte Kinder, wie auch meinen Sohn, begeistert und begeistern wird. Neben einem aufzulösenden Fall wird noch ein spannendes Fussballspiel gespielt. 


Mein Großer wollte immer weiter lesen und war erst zufrieden als das letzte Wort ausgelesen war. Immer wieder wurden neue Vermutungen von ihm aufgestellt, wer denn nun hier der Übeltäter ist und das Spiel sabotiert. Ganz oft lagen er und ich mit unseren Vermutungen falsch. 


Die Bilder sind toll gestaltet und wirken lebendig. Auch die Jungs und Mädels in der Geschichte oder die alten Herren wurden toll und verständlich umschrieben. Der Schreibstil ist einfach zu lesen, dass gerade auch Kinder die erst angefangen haben zu lesen, keine Schwierigkeiten haben. Die Länge der Geschichte finde ich auch super gehalten. Sie ist nicht zu kurz, und nicht zu lang. Mein Sohn der seit ca. einem halben Jahr liest, hatte die Geschichte über ein Wochenende verteilt gelesen. Unsere Schule unterstützt das Antolin-Internet-Programm bei dem die Kids gelesen Bücher mit Fragen beantworten können um sich Punkte zu verdienen. Was für uns eine riesen Freude war, dieses Buch haben wir dort auch wieder gefunden und mein Großer konnte so sein Wissen gleich testen. 


Von uns gibt es für alle begeisterten Fussball-Fans da draußen eine klare Kaufempfehlung für diese schöne und diebische Fussballgeschichte. Wer seinen Kindern die Zeit bis zur WM verkürzen möchte und sie oder sich selbst auf Fussball einstimmen will sollte sich dieses Buch zulegen.

Vielen Dank an den Ueberreuter Verlag, dass wir dieses Buch lesen durften. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

288 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 133 Rezensionen

"liebe":w=10,"schule":w=10,"hamburg":w=10,"lehrerin":w=5,"brennpunktschule":w=5,"roman":w=4,"musical":w=4,"musical ag":w=4,"humor":w=3,"lehrer":w=3,"mobbing":w=3,"schüler":w=3,"liebesroman":w=2,"vorurteile":w=2,"brennpunkt":w=2

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176908
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wenn´s einfach wär, würd´s jeder machen von Petra Hülsmann aus dem Bastei Lübbe Verlag
Zum Inhalt:
Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind - die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn's einfach wär, würd's schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los.

Meine Meinung:
Zu allererst das Buch ist der Hammer, ich musste es gleich zwei mal lesen. Petra Hülsmann zählt zu meinen Lieblingsautoren, mit diesem Buch hat sie wieder einmal einen Volltreffer in Thema Herzensangelegenheiten gefunden und das nicht nur zum Thema Liebe. Ich musste mehrmals zum Taschentuch greifen und auch am Tage hat mich dieses Buch einfach beschäftigt. Petras Schreibstil ist einfach wundervoll und toll zu lesen. Fesselnd, emotional, herzzerreißend, gefühlvoll, einfach nicht in Worte zu fassen. Sie zeigt das Thema untere Gesellschaft und Armut so emotional auf, dass man einfach mit den Kids mitfühlen kann. 

Kinder die mutlos sind, die meine sie haben keine Chance im Leben. Oft vergessen wir, wie schlecht es manchen die neben uns leben, doch geht. Kinder die nichts zum anziehen haben, manchmal auch nichts zum essen. Und unser engstirniges Verhalten oder unsere Meinung über andere. Viel öfter sollten wir auf die Gefühlsebene gehen und uns dem öffnen was um uns herum passiert. Auch können wir viel von Kindern lernen. Sie sehen die Welt noch mit anderen Augen. Sind begeistert von einfachen Sachen und Dingen. Brauchen gar nicht das ganze Tamtam, sondern einfach Zeit und jemand der für sie da ist. Und gerade diese Kinder in dem Buch, bei denen Zuhause Drogen, Alkohol und auch Schläge herrschen, die nur noch ihre Träume haben, diese man ihnen nicht nehmen kann - diese Kinder denen es im wirklichen Leben und den Ghettovierteln so geht - haben mich wahnsinnig berührt. 


Annika Paulsen, bekommt an ihrem 27. Geburtstag die Nachricht, dass sie von der Elite-Schule Hamburgs an eine Brennpunktschule versetzt wird. Hier herrscht Armut, Mobbing, Ghetto-Slang und vor allem eine Null-Bock Einstellung zur Schule und zum Leben. Ihr wird bewusst, hätte sie sich in der alten Schule mehr engagiert wäre dies nicht passiert. So schmiedet sie einen Plan um schnellstmöglich in ihr altes gewohntes Umfeld zurückzukommen. Eine Theater-AG muss her um mit dieser eine Preis zu gewinnen der ihr den Rückgang beschert. Doch leider lässt sich das alles nicht so leicht umsetzen und so braucht sie die Hilfe ihrer Jugendliebe Tristan, der Theaterregisseur ist und mit ihr die Theater-AG führen und leiten soll. Dieser ist gar nicht davon angetan und wird nur mit List von Annika und einigen Schülern überzeugt. 

Annika war am Anfang wie viele unserer Gesellschaft. Voreingenommen, oberflächlich, auf sich und ihre Wünsche bedacht, und letztendlich waren ihr die Kinder und deren Lebensumstände egal, für sie einfach mittel zum Zweck. Und total besessen diesen lachhaften Preis zu gewinnen um ihr Können zu beweisen. Im Laufe des Buchs macht sie eine Gradwanderung durch und wird erwachsen. Ihr wachsen die Kinder ans Herz und auch die Theater-AG wird mehr und mehr ihr Lebensinhalt und ihre Erfüllung. Und langsam schleichen sich nicht nur eine Heaven-Tanita, ein Meikel oder ein Mesut in ihr Herz, sondern auch ein Tristan, den sie nie aufgehört hat zu lieben. Nach und nach kommt ihr auch der Gedanke, des es gar nicht mehr so einfach wäre in ihr altes Leben zurück zu gehen. Mithilfe ihrer Kollegen, gibt sie diesen Kindern Mut und Selbstvertrauen es im Leben zu schaffen. 

Ihre besten Freunde Nele, Kai und Sebastian waren wundervolle Charaktere die man sofort ins Herz geschlossen hat. Sebastian, den mega coolen hilfsbereiten Nachbarn, der den Mann im Haus spielt wenn Dinge zu reparieren und aufzubauen sind. Und doch auch verschlossen und unnahbar wirkt, öffnet sich mit der Zeit und wird zum soften smarten Typ. Annika besticht ihn mit einer Abmachung, der Theater-Ag das Bühnenbild zu bauen. Auch wenn er nicht begeistert ist, so hilft er ihr doch an seiner alten Schule. Und die Kids lieben ihn einfach. Selbst Annika ist sich nach einiger Zeit nicht mehr so ganz sicher wem ihre Gefühle wirklich gehören. Manchmal liegt das Gute so nah, man muss es nur annehmen und zu deuten wissen. 

Dann gibt es da noch eine Rolle die ich auch sofort in mein Herz geschlossen habe. Den Taxifahrer Knut. Seine tollen Ratschläge und Sprüche sind mir noch oft nachgegangen und haben mich beschäftigt. 

Das Buch zeigt einem dass sich nicht alles was wir wollen im Leben erfüllt. Manchmal wird man da hin katapultiert, wo man nie landen möchte. Und doch soll man das Beste aus dieser Situation machen und nicht aufgeben. Wie heißt es so schön - das Leben ist kein Wunschkonzert. Auch wenn nicht jeder Wunsch wahr wird, so können wir trotzdem glücklich sein. Dinge, die wir lieben, sollten wir mit vollem Herzen tun, sei es unser Sport, Musik, all das was uns gut tut. Und das lässt uns mehr strahlen als jede Sache die man sich mit Geld erkaufen kann. Selbst wenn wir Fehler machen, denn niemand ist perfekt, sollten wir uns nicht von unserem weg abbringen lassen. Jede Situation die wir meistern lässt uns wachsen. Und genau das sollten wir unseren Kindern mit auf den Weg geben. Leben ohne zu urteilen, Akzeptanz unseren Mitmenschen gegenüber, egal aus welchen Schichten wir kommen. 

Ich könnte ewig noch so weiter schreiben über dieses tolle Buch. Mein Fazit: ein Buch dass ihr euch nicht entgehen lassen dürft. 5 Daumen hoch und ganz klare Kaufempfehlung. 

Vielen Dank an den Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

318 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 101 Rezensionen

"bianca iosivoni":w=10,"new-adult":w=7,"tnt":w=6,"die letzte erste nacht":w=6,"liebe":w=5,"lyx":w=4,"trevor":w=4,"tate":w=4,"tod":w=3,"liebesroman":w=3,"lyx verlag":w=3,"freundschaft":w=2,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"liebesgeschichte":w=2

Die letzte erste Nacht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736307179
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die letzte erste Nacht von Bianca Iosivoni aus dem LYX Verlag ist der 3. Band der Firsts-Reihe. Die Bänder können unabhängig voneinander gelesen werden, sie sind jedoch alle so toll, dass ich für mich keinen auslassen würde. 

Zum Inhalt: 
Sie hätten niemals miteinander im Bett landen dürfen - das ist Tate und Trevor klar. Und schon gar nicht sollten sie den Wunsch verspüren, das Ganze zu wiederholen. Doch für die beiden ist es unmöglich, das Kribbeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei kann Trevor auf keinen Fall erneut bei Tate schwach werden. Zu nah kommt die junge Studentin seinem dunkelsten Geheimnis: Während sie versucht, herauszufinden, warum ihr Bruder starb, setzt er alles daran, die Antwort auf diese Frage für immer vor ihr zu verbergen ...
Meine Meinung: 
Egal um welches Paar es sich dreht, sei es Elle und Luke aus „Der letzte erste Kuss“ oder Dylan und Emery aus „Der letzte erste Blick“ und nun um Tate und Trevor, jede Geschichte ist anders und herzergreifend. Wobei ich jetzt für mich sagen kann, dass dieser Band der stärkste war. Die Handlung von den Beiden ist so lebensecht und authentisch dargestellt, so wie es im Leben einfach passieren kann. Auch das Thema Drogen hat Bianca  ergreifend aufgefasst und zu Wort gebracht. Das Cover zeigt so viel Gefühl und Wärme, und auch das Paar ist super getroffen. Genau so stellte ich mir Trevor und Tate vor. Grün die Farbe der Hoffnung, die Hoffnung auf einen guten Ausgang der Geschichte, auf ein Neuanfang für Beide, und auch auf das Frieden schließen mit den schlimmen Dingen die ihnen widerfahren sind. Das Rosa für die zarten Gefühle die zwischen ihnen stehen und gegen die sich Beide zu wehren versuchen. Aber gegen die Macht der Gefühle und das was unser Herz spricht, kann man sich einfach nicht wehren. Der Schreibstil vom Bianca ist flüssig und leicht zu lesen, und doch so fesselnd dass ich das Buch in einer Nacht durchgelesen hatte. Vielen von uns geht es doch ähnlich, schlimme Dinge vergessen und Gedanken betäuben, um einfach mal den Kopf abschalten zu können. Leider hier durch die Macht der Drogen. Die liebe Tate hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich und möchte einfach Gewissheit haben was mit ihrem Bruder passiert ist. Leider versucht sie all zu oft ihre Gewissensbisse mit Drogen und Männer zum schweigen zu bringen. Und viele von uns verstecken sich hinter einer unsichtbaren Mauer um ja keinen zu nahe an sich ran zu lassen.. und so geht es dem lieben Trevor. Er hat sich einen riesen Berg an Schuld auferlegt und lässt niemanden nahe genug an sich ran. Doch es kommt wie es kommen muss und die Liebe und Zuneigung von Tate und Trevor wächst wie ein zartes Pflänzchen die dann mit einem Schlag einzugehen droht. Die Clique die immer zusammenhält, die nichts und niemanden trennen kann,Freunde für ein Leben, immer füreinander da-  und Trevor und Tate stehen mit ihren Problemen nicht ganz alleine da und werden aufgefangen. Ich kann diese Reihe und besonders diesen Band nur empfehlen. 5 Daumen hoch und eine klare Kaufempfehlung. An den LYX Verlag und NetGalley tausend dank, dass ich diese tolle Geschichte lesen durfte. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

135 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"backen":w=3,"michigan":w=3,"obstplantage":w=3,"familie":w=2,"rezepte":w=2,"liebe":w=1,"geschichte":w=1,"belletristik":w=1,"vergangenheit":w=1,"frauen":w=1,"reise":w=1,"romantik":w=1,"suche":w=1,"ehe":w=1,"leidenschaft":w=1

Weil es dir Glück bringt

Viola Shipman , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 23.05.2018
ISBN 9783810530486
Genre: Romane

Rezension:

Weil es dir Glück bringt von Viola Shipman aus dem FISCHER Krüger Verlag. 


Zum Inhalt

Liebe ist, wenn es nach Kuchen duftet

Samantha hat immer von der großen weiten Welt geträumt. Das Landleben auf dem Hof ihrer Eltern nahe des Lake Michigan erschien ihr eintönig und beschwerlich. Doch ihr aktueller Job in einer angesagten Patisserie in New York ist nicht so toll, wie sie es erhofft hatte. »Chef Dimple«, wie sich ihr Boss nennen lässt, ist ein eitler Choleriker und aufgeblasener Angeber, der seine Mitarbeiter ausbeutet und keinen Respekt vor Sams Backkünsten hat. Ihm ist es egal, wie die Kuchen seines Ladens schmecken, Hauptsache er sieht im Fernsehen gut damit aus. Als ein Streit mit ihm eskaliert, wirft Sam das Nudelholz für immer hin und fährt nach Hause - sehr zum Bedauern des netten Lieferanten Angelo Morelli.

Sams Familie ist froh über den unerwarteten Besuch. Alle sind schon aufgeregt, denn das 100-jährige Jubiläum des Obsthofs steht bevor, das mit dem 75. Geburtstag von Sams Großmutter zusammenfällt und groß gefeiert werden soll. Sam hilft überall mit, backt mit Mutter und Großmutter Cider-Donuts, Kirschkuchen und Apfeltaschen für den Hofladen und versucht sich über ihre Zukunft klarzuwerden. Das wird nicht leichter, als sowohl Angelo als auch ein neues New Yorker Jobangebot in Michigan eintreffen. Ist sie eigentlich damals vor etwas davon gelaufen, als sie in die Großstadt zog? Wo fühlt sie sich wirklich zu Hause?

Während des Sommers, in dem sie mit den Frauen ihrer Familie zusammenarbeitet, erfährt sie viel über die Generationen vor ihr und findet Trost in den überlieferten alten Rezepten. Mit dreizehn hatte sie genau wie ihre Mutter und ihre Großmutter ein Holzkästchen für die besten geheimen Familienrezepte und den Schlüssel dazu geschenkt bekommen. Wird dieser Schlüssel ihr am Ende Glück bringen?


Meine Meinung:

Mit dieser Geschichte um Sam und ihre Familie hat Viola Shipman einen Volltreffer fürs Herz gelandet. Der Roman ist einfach nur wunderschön und nicht aus der Hand zu legen. Violas Schreibstil ist sehr gefühlvoll und mitreißend. Und dazu gibt es noch leckere Rezepte die man selbst backen und genießen kann. Klar sind einige Zutaten hier nicht zu bekommen, aber wie wird es im Buch so schön beschrieben, jedes Rezept ist so abwandelbar, dass man ihm seine eigene Note geben kann. Das Cover ist liebevoll gestaltet und spiegelt für mich Samantha wieder die wie ein Schmetterling in der Welt umher fliegt und ihren Platz noch sucht. Manchmal ist der Weg den man geht nicht durchsichtig, oder man hat ihn schon längst gefunden und merkt es nur nicht. Vielen von uns geht es doch genauso… alles zu hinterfragen.. wer bin ich… was soll ich tun… ist der Weg der Richtige… wir sollten uns viel mehr von unserem Gefühl und unserem Herz leiten lassen, als den Kopf zu entscheiden zu lassen.  Viele von uns handeln nach dem Ansehen in der Gesellschaft und was Andere über uns denken könnten. Doch ob man hierbei wirklich glücklich ist und wird, ist fraglich. 

Eine sehr bedeutende und wichtige Figur in der Geschichte ist Willo, die Oma von Sam. Diese muss man einfach lieben. Immer einen guten Rat auf der Zunge und einfach für jeden in der Familie da. Und trotz schwerer Schicksalsschläge hat sie nie aufgehört zu leben und lieben was sie macht. Familie wird in dem Roman groß geschrieben und es ist toll zu lesen dass Tradition und Gene die einem in die Wiege gelegt werden, weiter gegeben werden. Die Frauen kommen hier stark raus. Kämpfen für das was wichtig ist und ihnen am Herzen liegt. Ich musste mehrmals ein paar Tränen abwischen die sich in meinen Augen gesammelt hatten. Ein gutes Leben zu führen, kann manchmal ganz einfach sein. Man muss es nur mit den Händen greifen und das tun was einen glücklich macht. Leben ohne zu bereuen. Oft werden und auch Signale und Zeichen gesendet von geliebten Menschen die nicht mehr unter uns sind, man muss diese nur annehmen und deuten. Sams Opa Gordon versucht ihr zu helfen und ihr den richtigen Weg zu zeigen, und auch er ist immer an ihrer Seite und mit der Familie und den Obstplantagen verbunden. 

Auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz.. man muss sie mit beiden Händen greifen wenn man spürt der oder die Richtige ist da. So haben die Frauen in der Familie alle ihren passenden Deckel gefunden und mit ihren Männern gemeinsam die Plantage weiter betrieben. Auch Sam sollte in ihrem Leben einen Mann finden, der sie ergänzt, das Beste in ihr zum Vorschein bringt und auch ihre negativen Eigenschaften vergöttert. Wer dies sein wird und wohin diese Reise sie trägt, das sollte jeder selbst heraus finden. Ich könnte einfach noch stundenlang über diesen tollen Roman erzählen und ihn jedem ans Herz legen. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Fünf Daumen hoch auf Sam und ihre Familie. 

Ein tolles Buch was so manches Familiengeheimnis in einem Holzkästchen verbirgt- den Schlüssel dazu trägt man einfach um den Hals- nahe am Herzen. 

Ich danke dem Verlag sowie NetGalley für die Bereitstellung des Leseexemplars. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst. 

  (0)
Tags:  
 
46 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.