Nicki-Nudel

Nicki-Nudels Bibliothek

545 Bücher, 119 Rezensionen

Zu Nicki-Nudels Profil
Filtern nach
546 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Colors of Life - Lindenmond

Mella Dumont
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei null, 29.10.2016
ISBN B01M6ATE22
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

dystopie, opus, zukunft, trilogie, liebe

OPUS: Der Verrat

Senta Richter
E-Buch Text: 296 Seiten
Erschienen bei null, 15.07.2016
ISBN B01HQPIMCE
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

45 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

mimi jean pamfiloff, yours - atemlose liebe, liebe, roman, yours

Yours - Atemlose Liebe

Mimi Jean Pamfiloff , Claudia Heuer , Sindy Ganas
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.10.2016
ISBN 9783956496196
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

331 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

estelle maskame, tyler, dark love, eden, young adult

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Estelle Maskame , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.09.2016
ISBN 9783453270657
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(256)

466 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

new york, dark love, eden, liebe, tyler

DARK LOVE - Dich darf ich nicht finden

Estelle Maskame , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453270640
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Unattainable - Tegen und Cage

Madeline Sheehan
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei Sieben Verlag, 01.05.2016
ISBN 9783864436048
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

76 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, göttertochter, sommer, spin off, familie

Göttertochter - Das Kind der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei Impress, 06.10.2016
ISBN 9783646602692
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

151 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

dystopie, die auslese, joelle charbonneau, trilogie, auslese

Die Auslese - Nichts ist, wie es scheint

Joelle Charbonneau
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei Penhaligon Verlag, 24.05.2016
ISBN 9783641158972
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

327 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

dystopie, cecelia ahern, jugendbuch, liebe, perfect

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Cecelia Ahern , Christine Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 17.11.2016
ISBN 9783841422361
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

126 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

fantasy, frost, das frostmädchen, fantasie, stefanie lasthaus

Das Frostmädchen

Stefanie Lasthaus
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453317291
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

36 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

christina lauren, bastard, beautiful beginning, hochzeit, beautiful bombshell

Beautiful Bitch / Beautiful Bombshell / Beautiful Beginning

Christina Lauren , Mette Friedrichs , Gabriele Ramm , Mette Friedrichs
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.10.2016
ISBN 9783956496615
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Schon vor Jahren begann der Hype um den beautiful Bastard und seine beautiful Bitch, als ich dann begonnen habe die Reihe zu lesen, war ich auch gleich infiziert. Ich habe bisher alle Bücher gelesen, die heraus kamen und bei den Novellen musste ich auch gleich zuschlagen.

Beautiful Bitch:

Im Gorben geht es in dieser Kurzgeschichte um Bennets Sicht ihrer Trennung. Man bekommt die Gelegenheit ihm bei seinem Leiden nachfühlen zu können. Zu dem bekommt man in einen Einblick in die jetzige Situation der beiden, die sich kaum noch alleine sehen. Dass Bennet das ändern will, ist doch klar oder?

Beautiful Bombshell:

Nach der stürmischen Verlobung der beiden, wird unser Bennet nach Las Vegas „entführt“. Von Max, Will und seinem Bruder. Die vier wollen seinen Junggesellenabschied feiern. Doch da hat Max eine kleine Überraschung für seinen Freund geplant und dass Sara in der Stadt ist, macht es den beiden nicht leichter, sich auf den Abend zu konzentrieren. Ein Versteckspiel beginnt.

Beautiful Beginning:

Choles Nerven liegen flach. Sie wandelt sich zu eine Brautzilla. Die Vorbereitungen machen ihr zu schaffen, aber dass Bennet auch noch in den Sexstreik zieht, wacht ihr alter Kampfinstinkt wieder auf. Sie zieht alle Mittel, um ihn umzustimmen. Ihre beider nervigen Familien spielen ihr da geradezu in die Hände.

Christina Lauren sind die beiden Autorinen Christina Hobbs und Lauren Billings, deren erfolgreichen Bücher in bisher 22 Sprachen übersetzt wurden. Seit 2009 schreiben die beiden bekennenden Liebesromanfans zusammen und auch wenn sie durch einen Bundesstaat getrennt sind, haben sie täglich Kontakt.

Auf Grund der Kürze der Geschichten ist es schwierig jede einzeln zu bewerten, daher hier ein paar Eindrücke, die bei allen Novellen zutrifft.

In allen Parts gibt es viel Handlung, die teils aber zu geballt ist und so zwischendurch immer wieder langatmige Passagen aufkommen lässt.
Ich finde den Perspektivenwechsel immer gut dosiert und platziert. Mich hat es im Lesen keines Falls gestört.
Meiner Meinung nach war Beautiful Beginning eindeutig am stärksten. Die Handlung war gut durchdacht und die ganze Geschichte war gespickt mit einem genialen Humor.
Für mich gibt es für die erste Novelle 3, die zweite 3, und die letzte 4 Sterne. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(289)

830 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 177 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, flawed, fehlerhaft, cecelia ahern

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Was ist perfekt? Wer gibt vor, was Perfektionismus ist? Wer urteilt über Mängel? Mit dem Buch schafft Ahern ein Thema aufzugreifen, welches genau den Nerv der Zeit trifft. Die heutige Gesellschaft fordert ja regelrecht dazu auf. Aber wisst ihr was? Ich finde, dass Perfektionismus uns alle angleicht und wer will schon ein einfaches Duplikat sein? Ein Unikat ist doch viel besser!

›Flawed – Wie perfekt willst du sein?‹ ist der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Spannend und emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt. Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

„Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin.“ Cecelia Ahern


Cecelia Ahern ist in den 90ern in Dublin als Tochter des ehemaligen Ministerpräsidentes geboren. Bereits 2004 schaffte sie den Durchbruch mit ihrem Buch „P.S. Ich liebe dich“ und schrieb weitere bekannte Bücher wie „Für immer vielleicht“ und „Ich schreib dir morgen wieder“.

Celestine ist die vorbildliche Tochter, gut in der Schule, beliebt und obendrein noch die perfekte Freundin des Richtersohns Art. Sie sieht die Welt nur in Schwarz und Weiß. Schon seit ihrer Kindheit wurde sie darauf getrimmt „perfekt“ zu sein. Ihr Leben ist eigentlich bis zum letzten Atemzug durchgeplant: Mathematik studieren, vielleicht mit Art eine Familie gründen… Aber als ihre scheinbar perfekte Nachbarin verhaftet wird, stellt sie ihr ganzes System in Frage.

Ich bin von der Idee der Geschichte vollkommen überzeugt. Ich bin begeistert von den Parallelen, die man auch in der heutigen Gesellschaft findet. Außerdem hat die Autorin einen Fall aus der Realität in ihre Handlung einfließen lassen. Den Fall der Familie King, die ihren krebskranken Sohn aus einem Krankenhaus „entführt“ haben, damit er in Spanien eine bessere Behandlung erhält.
Die Charaktere haben mich größtenteils überzeugt. Von Celestine war ich zunächst nicht als Heldin überzeugt, da sie mir von ihrem Denken einfach zu kindlich und zu naiv vorkam. Aber im Laufe der Geschichte konnte ich mich aber damit anfreunden.
Zunächst befürchtete ich wieder eine Dreiecksbeziehung zwischen Art und Celestines Zellengenossen Carrick, was sich zum Glück nicht bestätigt hat.
Ich finde es bemerkenswert, wie detailreich die Autorin ihre eigene Welt geschaffen hat und beim Lesen bekam ich ab und zu eine Gänsehaut, da ich so fasziniert von dem Menschenbild der Gesellschaft war.
Und wie von der Autorin versprochen, geht das Gefühl nicht unter. Es war alles dabei: Freude, Spannung, Angst und Liebe...

Mein Fazit:
Ich bin überzeugt und werde sicherlich den zweiten Band lesen. Meiner Meinung nach muss ich aber einen halben Stern abziehen, also 4,5, da ich mich erst an die Protagonistin gewöhnen musste. Das Buch regt eindeutig zum Nachdenken an und hat mich auch noch Tage später beschäftigt. 

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(479)

875 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 131 Rezensionen

liebe, dark love, estelle maskame, stiefgeschwister, stiefbruder

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Estelle Maskame , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453270633
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, jugendbuch, bretagne, würzburg, französich

Fynn

Ally Snow
E-Buch Text: 215 Seiten
Erschienen bei null, 31.08.2016
ISBN B01LD462V2
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe die Leseprobe gelesen und wollte das Buch unbedingt lesen. Endlich einmal ein Buch, das in Deutschland spielt. Immer mehr deutschsprachige Autoren flüchten mit ihren Geschichten ins Ausland und vergessen, dass es auch hier bei uns schöne Fleckchen gibt, die ein super Setting wären. Hier zum Beispiel Würzburg. Wer liest den nicht gern über Orte, die man problemlos erreichen kann oder sie sogar schon kennt?

„Liebe ist nicht rational erklärbar. Sie hat weder etwas mit Reichtum noch mit Schönheit oder Intelligenz zu tun. Liebe ist Zufall und Schicksal zu gleich. Wir wissen nicht, wen es trifft, aber wenn es dann jemanden trifft und wir uns verlieben, dann sind wir an diese Person gebunden und können nichts an unseren Gefühlen ändern.“ -Ally Snow

Leyla: Mein Herz hämmerte in der Brust, nachdem ich der neuen Klasse meinen Namen verkündet hatte. Ich hasste es, im Mittelpunkt zu stehen. Nun stand ich hier und niemand wusste, wer ich war oder was ich hier machte. Stur starrte ich weiter aus dem Fenster. Vögel flogen über den Himmel. Ich folgte ihnen mit den Augen und wäre am liebsten mit ihnen davongeflogen, weg von hier und zurück nach Frankreich.
Fynn: Mit einer Mischung aus Neugierde und Irritation starrte ich die Neue an. Das Mädchen war komisch. Sie war viel zu winzig und zierlich gebaut. Ihre Haut zu hell, die Augen zu groß, die Haare … Jetzt sah sie mich an. Ihr Blick huschte von mir fort und weiter zu Tim. Irritiert von ihrer Gleichgültigkeit, kniff ich die Augen zusammen und rutschte noch etwas weiter vor. Ich lehnte mich über den Tisch, um die Fremde besser sehen zu können. Noch nie hatte mich die Reaktion einer Frau so aus der Fassung gebracht, denn noch nie zuvor war mir so wenig Aufmerksamkeit geschenkt worden.

Ally Snow ist wie bereits erwähnt eine deutsche Debütautorin, die mit ihren 20 Jahren schon mehrere Bücher geschrieben, aber Fyn als Erstlingswerk veröffentlicht hat. Das Buch spielt in ihrer Heimatstadt Würzburg.

Der Tod ihres Vaters wirft nicht nur die Französin Leyla sondern auch ihre deutsche Mutter aus der Bahn, so muss das geschockte Mädchen ihre Zelte abbrechen und nach Würzburg ziehen. Für sie ist das ein vollkommener Kulturschock. Sie ist die deutsche Zurückhaltung nicht gewöhnt und reagiert selbst mit Reserviertheit. Sie ist eher ruhig und besonnen, versteckt aber mehr unter ihrer Maske.

Fynn ist ein Schimpfwort einsetzten. Und so soll er auch sein. Er lebt in einer Welt, in der neben Geld und Charisma nichts zu zählen scheint. Für ihn ist es Alltag, dass die Mädchen ihn anschmachten, die Jungen ihn beneiden und die Lehrer nach seiner Pfeife tanzen. Klar, verwirrt es ihn, dass Leyla ihn nicht zu beachten scheint.

Mein erster Eindruck war durchwegs gut, ich konnte mich in Leyla hineinversetzten und habe mit ihr Gefühlt. Ich kann verstehen, dass sie es nicht ausstehen kann im Mittelpunkt zu stehen und daher verschweigt, dass sie Französin ist und alle anderen ihr Dummheit unterstellen. Für mich war sie der ideale Charakter für die Geschichte.
Gut bei Fynn, war ich zunächst nicht überzeugt, dann… wurde es schlechter. Ich entwickelte eine richtige Antipathie. Er war mir zu selbstverliebt, denn ein anderes Wort reicht bei Weitem nicht aus. Ich lese gerne Bücher mit selbstbewussten Charakteren, aber das war mir dann doch zu viel des Guten. Im letzten Drittel aber wuchs er mir doch irgendwie ans Herz.
Im Laufe der Geschichte sieht man einzelne Dinge, Taten oder Worte, die ihn aber wieder sympathischer erscheinen lassen. Aber das herauszufinden, überlasse ich euch beim Lesen. Im Nachhinein betrachtet, fand ich Fynn doch passend zur Handlung. Nur teilweise zu übertrieben. Aber ich denke, dass genau der überhebliche Charakter den Reiz des Lesens ausgemacht hat.
Die Eifersuchtsszenen fand ich genial, super dosiert und platziert. Ich bin positiv über die Platzierungen von Pausen und Unterbrechungen überrascht. Für eine Debütautorin ein super Händchen.

Mein Fazit:
Im Groben und Ganzen finde ich das Buch gut gelungen. Ich hätte mir auch noch etwas mehr Länge, anhand von kleinen Zwischenhandlungen oder Ausführungen. Man sollte trotzdem nicht vergessen, dass es das erste Buch der Autorin ist und daher meinen Respekt mit 3,5 Sternen.

  (55)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

dämon, vampire, hexe, zauberer, magie

Vampirjägerin inkognito

Fiona Winter
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.07.2016
ISBN 9783960870524
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vampire sind ja ein Thema von dem viele schon nichts mehr wissen wollen. Was benötigt man also für einen Vampirroman? Werwölfe? Ein naives, menschliches Mädchen?
Nein, alles überholt. Wie wär´s mit einem Bund, Dämonen und einer mächtigen Zauberin?

Amelie ist zwar eine Zauberin, doch mit Vampiren hat sie bisher nie etwas am Hut gehabt. Das ändert sich schlagartig, als der Bund – die mächtigste Vampirjäger-Organisation der Welt – ihr einen Handel vorschlägt: Der Bund will für sie herausfinden, was mit ihrem Kindheitsfreund Christopher, der vor Jahren spurlos verschwand, geschehen ist. Der Haken: Amelie soll im Gegenzug einen ganz besonderen Vampir töten - den ebenso mysteriösen wie attraktiven Lucian. Um sein Vertrauen zu gewinnen, lässt Amelie sich auf eine bizarre Reise mit dem Vampir ein, beschwört einen nervtötenden Dämon, den sie nicht mehr los wird, und gerät schon bald in einen unerwarteten Gewissenskonflikt...

Fiona Winter wurde 1987 in der Nähe Frankfurt a. M. geboren. Schon früh begann sie Kurzgeschichten zu schreiben und nach ihrem Englisch- sowie einem begonnenen Psychologiestudium schrieb sie ihre ersten Bücher. Vampirjäger inkognito ist die Zweitauflage ihres gleichnamigen Buches.

Amelie hatte es in ihrem Leben noch nie leicht. Ihre Eltern starben früh bei einem Autounfall und so wuchs sie mit ihrem Kindheitsfreund Chris auf, der ihr Schicksal teilt. Die beiden sind Zauberer und haben zusammen gewohnt, bis er einfach verschwand. Nun wohnt sie alleine in ihrem Haus und verdient ihren Lebensunterhalt, indem sie Leuten ihre Zukunft vorhersagt. Sie scheint die Hoffnung, Chris zu finden, nicht aufgegeben zu haben und beschließt den Auftrag des Bundes anzunehmen.

Der Plot der Handlung dreht sich um die Ermordung des Vampirs Lucian und ihre Suche nach Chris. Im Laufe der Geschichte verändert sich Amelie und sie erkennt, dass sie sich zu Lucian hingezogen fühlt.
Meiner Meinung nach ist das Buch etwas kurz, aber trotzdem schlüssig. Amelies Geschichte holt einen ab und lässt kaum Fragen übrig. An sich ist es vollkommen überzeugen, aber es fehlt etwas Tiefgang. Der Ablauf ist schon rasant, wobei das eben auf der Strecke bleibt.
Vor allem in der Liebe zwischen Amelie und Lucian hätte ich mich über ein paar Nebenstränge oder mehr Gespräche gefreut, da ich das Gefühl hatte, etwas verpasst zu haben.
Die Sprache ist genial, sie fesselt und ist gespickt mit einen genialen Humor, der größtenteils an dem Dämon Sassa liegt, der einen sofort ans Herz wächst.

Mein Fazit:
Ich bin überzeugt, das Buch an sich ist wirklich nicht schlecht. Ich bin dankbar für eine etwas andere Vampirgeschichte. Von mir ganz klar eine Empfehlung :) 

  (53)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

63 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

liebe, ewigkeit, trauer, to, tod

Nur eine Ewigkeit mit Dir.

Kristina Moninger
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 09.08.2016
ISBN 9783945362235
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe mich beworben, weil ich vom Klappentext fasziniert war. Ich bin selbst ein gebranntes Kind wenn es um den Verlust eines Elternteils geht und ich schätze deswegen habe ich mich letzten Endes beworben…

Lilly ist fest entschlossen, ihr Leben zu beenden. Als zu wenig lebenswert empfindet sie ihre Welt, die von Verlust und Einsamkeit geprägt ist. Bis Jonas auftaucht – aus Zufall, wie es anfangs scheint – und sie in letzter Minute vor dem Sprung ins „blanke, süße, pure Nichts“ bewahrt. Tag für Tag gelingt es ihm, sie wieder neugierig zu machen, neugierig auf das Leben und neugierig auf ihn. Denn Jonas ist alles andere als gewöhnlich, er gehört zu jenen Wesen, die solche „Zufälle“ organisieren – und in die man sich besser nicht verlieben sollte! Doch nicht nur das. Jonas ist Lilly unerklärlich vertraut. Schon bald wird klar, warum ausgerechnet er sie vom Brückengeländer zog und ihr eine Vergangenheit vor Augen führt, die doch unmöglich ihre eigene sein kann – oder…? Wer ist Lene, das Bauernmädchen, das viele Jahrzehnte vor ihr gelebt hat und deren Geschichte ihrer eigenen so verblüffend ähnelt? Was ist aus Lenes großer Liebe Paul geworden? Und was verbirgt Jonas vor ihr? Mit Jonas‘ Hilfe und Lenes Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit beginnt Lilly nach und nach zu verstehen, dass die grenzenlose Macht der Liebe, nicht nur jeden Schmerz, sondern auch alle Zeiten überdauert. Doch was wird aus ihr und Jonas, jetzt, da die Grenze zwischen den Zeiten brüchig geworden ist…?

Kristina Moninger ist eine Debütautorin. Durch ihr Sprachstudium ist sie dem Schreiben näher gekommen.

Lilly möchte nach dem Tod ihrer Mutter nichts mehr als das Nichts. Sie findet keinen Sinn in ihrem Leben und möchte ihm deswegen ein Ende setzten. Dabei hat sie eine Familie bestehend aus ihrer Tante, ihren Onkel und ihrem Vater, zu denen sie aber den Kontakt abbricht. Zu ihrer Arbeit kann sie sich auch nicht mehr aufraffen, schein aber sehr gut in ihrem Job zu sein.

Jonas ist der Retter in der Not, aber er scheint es nicht zufällig getan zu haben, denn er wollte Lilliy finden. Er ist ein ruhiger Mensch, der sich für Lilly aufzuopfern scheint. Er bemüht sich hingebungsvoll ihr wieder ihren Lebensmut wieder zu geben.

Ich bin von Lilly und Jonas vollkommen überzeugt, sie sind der ganzen Geschichte über ihren Charakter treu geblieben und sie wirkten fast so, als würden sie gleich aus dem Buch steigen.
Aber auch den Wechsel zwischen Lillys früheren Leben als Lene, die mit ihren Paul um ihre Liebe kämpft, war super angenehm zu lesen.
Ich war gleich in der Geschichte und sie wollte mich auch nicht mehr loslassen. Es war ein ausgewogener Perspektivenwechsel, der einen guten Spannungsbogen erhielt und ich muss das Gespür der Autorin loben, die immer im rechten Moment die Spannung wieder hinaus nahm.
Ich war schon von Anfang an von der Handlung fasziniert, die so von Gefühlen gespickt war. Zunächst konnte man die Melancholie spüren und danach den stetigen Wandel von Lilly.

Mein Fazit:
Ich weiß schon gar nicht mehr, wann mich ein Buch zum letzten Mal zu Tränen gerührt hat.

  (71)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

club, erotik

Der Club - Gold Card

Jade Foster
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 28.06.2016
ISBN 9781534871113
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich bin durch das Cover auf dieses Buch gestoßen und hatte sofort wieder Lust etwas aus dem Erotik-Genre zu lesen. Den ersten Band kannte ich persönlich nicht und da man laut Autorin diesen nicht kennen musste, bewarb ich mich nach langer Leserundenabstinenz wieder.

"Der L-Club. Legendär. Geheimnisvoll. Exotisch.
Ein Reich der Leidenschaft.
Eine Welt voller sinnlicher Erfahrungen.

Sophie ist für David, die Liebe ihres Lebens, nach Italien gereist. Als sie schon glaubt, all ihre Träume würden sich erfüllen, taucht eine unbekannte Widersacherin auf. Eine Frau aus Davids Vergangenheit, die bereit ist, um ihn zu kämpfen.

Währenddessen erlebt Clara im Club grenzenlose Leidenschaft und begegnet Mariella, einer sinnlichen Frau, die nicht schlafen kann."

Über die Autorin Jade Foster gibt es dieses Mal nicht so viel zu sagen, da ich trotz Recherche wenig gefunden habe, was in diesem Genre aber ganz üblich ist. Was ich finden konnte: Das Buch war eine Herzensangelegenheit.

Sophie kommt mir vor, wie in der falschen Zeit geboren. Sie ist eine Denkerin, mit der Vorliebe für Rilke und Goethe. Ich hätte sie mir eher in einem anderen Beruf vorgestellt, als eine Sekretärin und ich glaube, da geht es ihr genauso. Sie wagt sich eher zaghaft an ihre Gefühle für David heran und erscheint mir auch ziemlich selbstkritisch.

David ist der Besitzer des L-Clubs, der ein Herzenswunsch seiner verstorbenen Frau war. Er liebt die Lyric genau wie Sophie und scheint mir auch sehr viel für sie zu empfinden. Er lebt in der Geschichte in Italien und betreut die Firma seines verstorbenen Vaters.

Clara, die Selbstbewusste. Sie bekommt was sie will und hat keinerlei Hemmungen in Bezug auf ihrer Sexualität. Sie ist beruflich in Frankfurt und ist Marketingleiterin einer Modekette, die ihren Hauptsitz im Ausland hat und hier fußfassen möchte.

Ich bin von der Grundidee super positiv überrascht. Es dreht sich im L-Club nicht in erster Linie um Sex, sondern das Ausprobieren seiner eigenen Sexualität.
Leider konnte ich mich dann nicht mit Clara anfreunden, sie bekam mir einfach zu leicht, was sie haben wollte und schien alle in ihrem Umfeld sexuell zu beeinflussen. Ich habe einfach keine Sympathie zu ihr finden können. Ich hätte mich gefreut, wenn etwas mehr Vorspiel, dabei gewesen wäre, das macht für mich die richtige Würze.
Sophie hingegen, kam mir schon eher nahe. Die Art wie sich die Geschichte zwischen David und ihr immer mehr gesteigert hat, war gut gelungen und das Verfolgen hat mir Spaß gemacht. Leider war mir Davids Charakter zu seicht. Er wurde nur oberflächlich angekratzt.

Mein Fazit:
Kann es lesen, muss es aber nicht. Ich bin nicht ganz überzeugt, aber jeder fängt einmal an und die Geschichte hat wirklich ausbaupotential. 

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

135 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

dystopie, liebe, amy engel, heart of ivy, geliebter feind

Heart Of Ivy - Geliebter Feind

Amy Engel , Michaela Link
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.06.2016
ISBN 9783570310694
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

City of Death - Blutiges Geheimnis - Vampirroman Band 5: Blutiges Geheimnis

Lolaca Manhisse
E-Buch Text: 147 Seiten
Erschienen bei null, 15.01.2016
ISBN B01AQ1PIT0
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Begehrte Feindin (SGU 5)

Lisa Gibbs
E-Buch Text
Erschienen bei Sieben Verlag, 01.12.2016
ISBN 9783864436413
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

140 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

sternenseelen, freundschaft, verrat, liebe, seelenverwandte

Sternenseelen - Solange die Nacht uns trennt

Kerstin Pflieger
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.11.2013
ISBN 9783442477067
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

jacquelyn, kane, schattenwandler, frank

Schattenwandler: Kane

Jacquelyn Frank
E-Buch Text: 58 Seiten
Erschienen bei e-book LYX, 13.09.2012
ISBN 9783802589478
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

bulimie, freund, size zero, flugbegleiterin, fmailie

Bulimie! Freund oder Feind?: Eine wahre Geschichte

Miriam XXX
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Tredition, 24.06.2015
ISBN 9783732346479
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

161 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

stefanie hasse, fantasy, liebe, book elements 3, bookelements

Das Geheimnis unter der Tinte

Stefanie Hasse
Flexibler Einband: 286 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551300522
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

heilung, sex, vampire, grausam, familiengeheimnis

Black Eve - Das Erwachen

Bettina Kummer
E-Buch Text: 251 Seiten
Erschienen bei Forever, 15.01.2016
ISBN 9783958180710
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
546 Ergebnisse