NickyMohini

NickyMohinis Bibliothek

786 Bücher, 158 Rezensionen

Zu NickyMohinis Profil
Filtern nach
786 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

108 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

selkie, fantasy, antonia neumayer, heyne, heyne verlag

Selkie

Antonia Neumayer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453317994
Genre: Fantasy

Rezension:

"Selkie" ist der übersinnliche, empfehlenswerte Debütroman von "Antonia Neumayer".

Die Geschwister Kate und Gabe leben auf einer kleinen Insel, auf der sie ein friedliches, geordnetes Leben führen. Als eines Tages 3 fremde Männer im Hafen auftauchen und ihren Bruder Gabe mitnehmen wollen, weiß Kate nicht mehr, wo oben und unten ist. Diese Männer bedeuten Ärger und die junge Frau sieht gar nicht ein, dass die Männer ihr Gabe wegnehmen. Um ihren Bruder zu retten, schleicht Kate sich heimlich auf das Boot der Fremden. Dort wird sie von dem geheimnisvollen Ian entdeckt, dann fällt ein Schuss und Ian und Kate flüchten ins Meer. Wie hätte Kate ahnen können, dass mit der Ankunft der fremden Männer ein Abenteuer für sie beginnt, welches alles, was sie bisher über ihre Insel und die Familie wusste, durcheinanderwirbelt.

Das Cover zeigt ein Mädchen unter Wasser. Sie wirkt zum einen, als würde sie sich wohlfühlen, doch sie streckt auch einen Arm nach oben, um wieder an die Wasseroberfläche zu kommen. Im Hintergrund ist eine kleine Insel mit einem Leuchtturm zu sehen und weit und breit nichts anderes als das offene Meer.

Kate liebt ihren Bruder über alles und sie würde auch alles für ihn tun. Daher begibt sie sich in große Gefahr, um Gabe zu retten. Mit ihren Aktionen, die oftmals sehr spontan, und damit leider mehr als gewagt sind, beweist sie Mut und Stärke. Kate wächst mit jeder weiteren Aufgabe und lässt sich selten aus der Ruhe bringen. Es fällt ihr jedoch schwer, ihren Platz zu finden und sich zu entscheiden, auf wessen Seite sie steht. Und die Geheimnisse, die sie lüftet, machen die Entscheidung nicht gerade einfacher.

Ian ist sehr rätselhaft. Wie aus dem Nichts rettet er Kate das Leben, doch wie war das möglich? Er scheint besondere Fähigkeiten zu haben, die er gut zu verstecken weiß und gerade das macht ihn auch so mysteriös. Ian weiß genau, was er sagen muss, um andere Menschen zu überzeugen und schreckt dabei vor einer Lüge auch nicht zurück. Ich muss zugeben, dass er mir manchmal ein wenig Angst macht, weil ich ihn schwer einschätzen kann.

Gabe und seine Schwester waren bisher immer unzertrennlich und haben sich blind verstanden. Seit er bei den Saighdear angeheuert hat, ist er wie ausgewechselt. Kate erkennt ihren Bruder kaum wieder, und es scheint Gabe nicht einmal annähernd zu interessieren. Ich verstehe, wieso er zu den Saighdear gegangen ist, aber wirklich sympathisch ist er mir nicht.

Eine besondere, einzigartige und mitreißende Geschichte, die mich gefesselt hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

sara herz, destiny

Destiny – Dich zu wollen

Sara Herz
Flexibler Einband
Erschienen bei Hippomonte, 23.06.2017
ISBN 9783946210092
Genre: Romane

Rezension:

"Destiny - Dich zu wollen" ist der mitreißende, prickelnde erste Teil der "Destiny-Dilogie"

Der Irish Pub "Old McClary" und seine kleine Tochter sind der ganze stolz des alleinerziehenden Nathan McClary. Nachdem ihm das Herz gebrochen wurde, hat er die Nase gestrichen voll von Frauen und eine feste Beziehung kommt für ihn nicht infrage. Er will nicht wieder verletzt werden und sich und seine Tochter schützen. Bis Marie in sein Leben tritt.
Marie hat ihre Stiefschwester mit ihrem Freund im Bett erwischt und ist dann ganz überstürzt nach Frankfurt gezogen. Sie sucht dringend nach einem Job und zufällig ist gerade eine Stelle im "Old McClary" frei geworden. Also beginnt sie dort zu arbeiten und weder Marie noch Nathan ahnen, dass ihr Leben ganz schnell durcheinandergewirbelt wird.

Das Cover zeigt die beiden Hauptprotagonisten Marie und Nathan. Mir gefällt, dass es in Grautönen gehalten ist. Es sieht aus wie eine gezeichnete Momentaufnahme und ich mag, dass es nicht kunterbunt ist, denn dadurch sieht es viel realer aus. Marie wirkt nachdenklich, ein wenig unsicher, Nathan hingegen wirkt entschlossen und trotzdem ein wenig grüblerisch.

Marie will sich ein neues Leben in Frankfurt aufbauen. Die Erinnerungen an ihr Zuhause schmerzen und sie konnte dort nicht mehr atmen. Sie ist ein wirklich herzlicher Mensch, ein wenig schüchtern, doch sie kann genauso schlagfertig sein, wenn sie will. Das neue Leben lässt Marie regelrecht aufblühen, und auch wenn sie es nicht gedacht hätte, beginnt ihr Herz zu heilen und rast auch wieder in der Nähe einer gewissen Person.

Nathan stürzt sich in die Arbeit in seinem Pub. Er ist immer noch nicht über die Trennung von seiner Freundin hinweg und versteht nicht, wie sie ihn und ihre Tochter allein lassen konnte. Diese Erinnerungen liegen wie ein Schatten auf seiner Seele und sie holen ihn immer wieder ein. Als Marie in sein Leben tritt, erkennt er sich teilweise selbst kaum wieder, denn die junge Frau löst etwas in ihm aus, das er nicht beschreiben und verstehen kann. Was mir an Nathan besonders gefällt, ist, dass er ein liebevoller und absolut toller Vater ist. Er trägt seine Tochter auf Händen und liebt sie abgöttisch.

Ich habe "Destiny - Dich zu wollen" regelrecht gefressen und konnte es nicht aus der Hand legen. Bereits nach den ersten Seiten hatte es mich gefangen. Es ist einfach "Wow" und ein echter Pageturner. Eine atemberaubende Geschichte, die für mich ein absolutes Lese-Highlight und must-read 2017 sind.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

monika feth, thriller, blutrosen, frauenhäuser, thema

Blutrosen

Monika Feth
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.04.2017
ISBN 9783570163153
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Romy ist verliebt, und das bis über beide Ohren. Doch das Liebe auch in eine gefährliche Richtung gehen kann, merkt die junge Volontärin erst, als sie Fleur kennenlernt. Fleur lebt in einem Frauenhaus, da ihr Freund Mikael extrem und gefährlich ist. Seine Eifersucht kennt keine Grenzen und diese bringt ihn auch oft dazu, auszurasten und kriminelle Dinge zu tun.
Als Fleur endlich angekommen ist und sich langsam wieder etwas sicherer fühlt, schockt ein Mord das gesamte Frauenhaus und Fleur ist sich sicher, Mikael hat sie gefunden. Kann ihre neue Freundin Romy Fleur beschützen? Oder wird er sie wieder mitnehmen?

Das Cover zeigt eine Rose, deren Kopf blutrot ist, während der Rest des Bildes in Grautönen gehalten ist. Er wirkt sehr realistisch und echt, ein bisschen, als könnte man die Rose direkt berühren.

Romy liebt ihren Job bei der Zeitung und geht voll in ihren Reportagen auf. Sie ist mit Leib und Seele dabei und hat sich dadurch schon in die ein oder andere gefährliche Situation gebracht. Doch Romy denkt gar nicht daran, etwas an ihrer Vorgehensweise und ihrem Enthusiasmus zu ändern, sondern sie stürzt sich bereits in das nächste Abenteuer. In Fleur findet sie eine Freundin, die sie unterstützt und deren Geschichte sie sehr bewegt. Romys Freund sorgt sich um sie, da sie sich bereits in ihrem Thema verliert und nicht sachlich an den Artikel rangeht, sondern schon wieder befangen und mittendrin ist.

Fleur musste bereits ihr gesamtes Leben lang kämpfen. Sie kennt das Leben auf der Straße und weiß, wie es ist, absolut nichts zu haben. Mittlerweile lebt sie in einem Frauenhaus, doch sie fühlt sich nirgends sicher. Ständig packt sie die Angst, verfolgt zu werden. Sie ist traumatisiert und es fällt ihr schwer, ihren Platz in der Welt zu finden. Ich finde Fleur sehr beeindruckend, da sie trotz ihrer Vergangenheit, oder vielleicht gerade deswegen, nicht aufgibt, sie mutig ist und Kampfgeist zeigt.

Mikael hat eine extrem psychopathische Art an sich. Er ist besitzergreifend, beängstigend und nicht zu stoppen. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht er dies durch, ohne Rücksicht auf Verluste. Gerade diese Eigenschaft macht ihn besonders gefährlich.

Bert Melzig war von Anfang an mein Lieblingsprotagonist. Der Kommissar arbeitet sehr routiniert, sorgfältig und ist clever. Sobald er an einem Fall dran ist, gibt es für ihn nur noch eines - den Täter finden und den Fall klären, koste es, was es wolle. Dabei ist Bert Melzig aber nicht nur ein professioneller Polizist, sondern auch ein liebevoller, herzlicher Mensch. Er wirkt sehr väterlich, hat eine sanfte Seite und ein großes Herz.

Aufwühlend, ergreifend und nervenzerreißend, ein neuer Romy-Thriller, der unter die Haut geht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Meja Meergrün

Erik Ole Lindström , Wiebke Rauers , Anna Thalbach
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei cbj audio, 13.03.2017
ISBN 9783837138368
Genre: Kinderbuch

Rezension:

In einem runden Haus, tief in einer magischen Unterwasserwelt, lebt das Meermädchen Meja Meergrün aktuell ganz allein, da ihre Eltern auf einer geheimen Mission unterwegs sind - wie so oft. Eines Tages findet sie ein geheimnisvolles Päckchen vor ihrer Tür. Darin entdeckt sie die Kummerkröte Padson, eine weise Meeresschildkröte, die auf Meja aufpassen und ihr Gesellschaft leisten soll. Die beiden haben gerade rechtzeitig zueinandergefunden, denn schon stecken sie in einem Abenteuer, in dem es um die Rettung ihrer Welt geht. Ohne das Licht versinken sie in Dunkelheit. Kann Meja die gemeine Wasserhexe Siri überlisten und das Licht in die Unterwasserwelt zurückbringen?

Das Cover zeigt das junge Meermädchen Meja unter Wasser. Ihre intensiven grünen Augen, ihre bunten Haare und ihr freches Lächeln wirken gleich sympathisch. Sie sieht genauso aus, wie ich sie mir vorgestellt habe.

Anna Thalbach singt und spricht das Hörbuch mit sehr viel Freude und Hingabe. Ich könnte mir keine bessere Hörbuchsprecherin für die Geschichte vorstellen.

Meja ist chaotisch, verrückt, neugierig und hat ihren eigenen Kopf. Das junge Mädchen macht nur, worauf sie Lust hat und lässt sich da auch nicht reinreden. Da sie keine Angst kennt, begibt sie sich auch gerne mal in gefährliche Situationen. Meja ist eine treue Freundin, die sich liebevoll um ihre Meeresfreunde kümmert. Eine besondere Stütze ist ihr Lille, ein sprechender Seestern, den Meja immer an einer Kette um ihren Hals trägt.

Padson ist ruhig und verantwortungsbewusst. Er kümmert sich um Meja, passt auf sie auf und unterstützt sie. Die Kummerkröte ist sehr schlau, hat immer gute Ideen und findet für jede brenzlige Situation einen Ausweg.

Eine schöne Unterwassergeschichte mit viel Freundschaft, Herz und Abenteuer. Ein Erlebnis für kleine und große Abenteurerinnen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

magie, liane mars, geheimnis, wolf, liebe

Aeri - Das Band der Magie 1

Liane Mars
Flexibler Einband: 371 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 14.04.2015
ISBN 9789963528271
Genre: Fantasy

Rezension:

"Aeri - Das Band der Magie: Das Band, das töten wird!" ist der erste Teil der Buchreihe "Das Band der Magie"

Viel zu lange lebt die 17-jährige Aeri schon allein im Wald. Die Menschen meiden sie und sie ist einsam. Als ein riesengroßer, schwarzer Wolf in der Nähe ihrer Hütte auftaucht, sieht sie ihre Chance als Jägerin gekommen, und schießt auf ihn, um ihre Vorräte für den Winter aufzufüllen. Doch der Wolf überlebt, und statt sich auf sie zu stürzen, rettet er ihr das Leben und zieht zu ihr. Doch der Wolf ist kein gewöhnliches Tier. Oftmals wirkt er fast menschlich. Aeri will unbedingt hinter sein Geheimnis kommen, da sie ihn sehr in ihr Herz geschlossen hat. Doch das hat seine Folgen, denn wenn die beiden die Vergangenheit aufdecken, muss der Wolf sterben ...

Das Cover ist relativ schlicht. Der Hintergrund ist in Rosa- und Pinktönen gehalten, im unteren Teil sieht man den Wald in Schatten. Das Hauptaugenmerk liegt in dem goldenen Band, welches das Band der Magie darstellt.

Aeri lebt schon so lange allein, dass es für sie schon fast normal geworden ist. Zum Glück, hatte sie all die Zeit ihre kleinen Geister um sich, sonst wäre sie vermutlich verrückt vor Einsamkeit geworden. Doch diese antworten ihr nicht, sodass sie Selbstgespräche führt. Da sie von den Menschen gemieden wird, gibt es niemanden, dem sie sich anschließen kann.
Ich finde Aeri sehr erstaunlich und stark. Wie sie ihr Leben allein meistert und im Wald überlebt, zeig ihren Mut und ihren Kampfgeist. Als sie dann auf den Wolf trifft, ändert sich alles für sie. Zwar kann er nicht mit ihr sprechen, aber die beiden kommunizieren miteinander und zum ersten Mal in ihrem Leben, fühlt das junge Mädchen sich nicht mehr so allein. Diese Begegnung bringt aber auch Gefahren mit sich. Das Aeri früh erwachsen werden musste, hilft ihr auf ihrem Weg mit dem Wolf und den Gefahren, die hinter den beiden lauern.

Der Wolf Keelin ist etwas Besonderes. Durch sein untypisches Verhalten wirkt er wirklich weniger wie ein Tier und mehr wie ein menschliches Wesen. Gerade das macht ihn auch so interessant. Vor allem, wie er reagiert, je näher Aeri und er seiner Vergangenheit kommen. Es ist rührend, wie er sich um das Mädchen aus dem Wald kümmert.

Die Geschichte ist eine erlebnisreiche und aufregende Reise, die meine Begeisterung geweckt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

familie, fantasie, hüter, freiheit, angst

Wächter: Wahre Liebe ohne Chance? (Die Wächter-Saga Band 1)

Jessica Stephens
E-Buch Text: 197 Seiten
Erschienen bei null, 21.08.2016
ISBN B01KTVTQF4
Genre: Fantasy

Rezension:

"Wächter: Wahre Liebe ohne Chance?" ist der erste Teil der Wächter-Saga.

Melody ist gerade einundzwanzig geworden, als sie einen mysteriösen Brief erhält. Ihr wurde das Wächter-Gen vererbt und dies berechtigt sie, eine Ausbildung zur Wächterin anzutreten. Melody weiß gar nicht recht, wie ihr geschieht und schon steckt sie in einer magischen Welt, in der alles anders ist, als bei den Menschen. Als die junge Frau auf Ethan trifft, ist es um sie geschehen. Sie fühlt sich von ihm sehr angezogen und er geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch in der Welt der Wächter und Hüter gibt es eine Regel, die es unbedingt zu befolgen gilt, koste es, was es wolle: "Liebesbeziehungen sind verboten" ...

Das Cover zeigt Melody, die Protagonistin der Wächter-Saga. Ihre strahlend blauen Augen harmonieren toll mit dem blauen, von Wolken bedeckten Hintergrund. Der Titel des Buches ist in einer geschwungenen Schrift geschrieben und wird von einem Tor komplettiert. Dank dieser Details und der himmlischen Wirkung passt das Cover super zur Geschichte.

Melody ist ruhig, schüchtern und zurückhaltend. Anfangs fällt es ihr nicht so leicht, sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden. Die junge Frau wächst mit ihrer Aufgabe und wird aufgeschlossener und mutiger.

Ethan ist geheimnisvoll, mysteriös und dadurch schwer zu durchschauen. In einem Moment ist er freundlich und charmant, im nächsten abweisend, kalt und fies. Das macht ihn irgendwie auch interessant, jedoch hatte ich ab und an den Wunsch, ihm erst einmal ein anständiges Verhalten beizubringen. Im Laufe der Geschichte durchlebt er eine Veränderung, welche ihm definitiv ein paar Pluspunkte eingebracht haben.

Megan ist einfach einmalig. Sie ist quirlig, witzig und eine wirklich gute Freundin. Sie hat das Talent, Melody im Gesicht anzusehen, was sie bewegt, sodass die beiden sich auch ohne Worte verstehen. Megan ist herzlich, zuverlässig und immer für ihre Lieben da.

Ein schöner Auftakt der Wächter-Saga, der definitiv Lust auf mehr macht. Die Geschichte ist spannend, verzwickt und geheimnisvoll und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Teilweise war es mir aber etwas zu schnelllebig und es gab einige Wortwiederholungen, die mich persönlich gestört haben. Nichtsdestotrotz kann ich "Wächter: Wahre Liebe ohne Chance?" weiterempfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

seelenwächter, jaydee, jessamine, schattendämonen, urban fantasy

Die Chroniken der Seelenwächter - Bruderkampf

Nicole Böhm
E-Buch Text: 155 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 30.07.2015
ISBN 9783958341111
Genre: Fantasy

Rezension:

"Bruderkampf" ist der furiose elfte Teil, der ersten Staffel, der Buchserie "Die Chroniken der Seelenwächter" von Nicole Böhm.

Jess ist verschwunden und Jaydee ist fast wahnsinnig vor Sorge. Um sie zu finden, begibt er sich auf die gefährliche Suche nach ihr, bei der er sowohl körperlich als auch seelisch sehr gefordert wird.
Ralf konnte seine Pläne mittlerweile fast vollenden. Zwei der vier Ratsmitglieder hat er sich bereits geholt und er wird nicht aufgeben, sich die anderen beiden auch noch zu schnappen.
Es wird immer dunkler und weitere Verluste und Schicksalsschläge sind vorprogrammiert.

Das Cover zeigt Keira, die extrem zielstrebig wirkt. Ihre Hände hat sie zu Fäusten geballt und sie scheint sich auf einen Kampf vorzubereiten. Ihr Gesicht hat sie leicht zur Seite gewandt und sie sieht aus, als wäre sie in Gedanken und nicht ganz bei der Sache.
Genau wie die Geschichte, ist das Cover mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der dunkle Hintergrund, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt.

Jessamine versucht alles, um sich zu befreien. Aus purer Verzweiflung schlägt sie einen gefährlichen Weg ein.

Jaydee dreht vollkommen durch, seitdem Jess weg ist. Der Jäger in ihm bricht immer mehr hervor und droht ihn zu kontrollieren. Dabei fällt es ihm auch schwer, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden und er ist kurz davor, sich zu vergessen.

Keira hat einen Auftrag, den sie unbedingt erfüllen will. Doch dieser hat es in sich und fordert ihre volle Aufmerksamkeit und Stärke.

Ralf wirkt mächtiger als je zuvor. Ich bekomme eine Gänsehaut in jeder Szene, in der man seine volle Kraft erahnen kann.

Turbulent und nervenaufreibend - die Lage spitzt sich zu und die Welt der Seelenwächter wird völlig durcheinandergewirbelt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

105 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

seelenwächter, liebe, jessamine, jaydee, nicole böhm

Die Chroniken der Seelenwächter - Liebe vs. Vernunft

Nicole Böhm
E-Buch Text: 138 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 24.06.2015
ISBN 9783958341005
Genre: Fantasy

Rezension:

"Liebe vs. Vernunft" ist der packende zehnte Teil, der ersten Staffel, der Buchserie "Die Chroniken der Seelenwächter" von Nicole Böhm.

Niemals hätten Jess und Jaydee gedacht, dass sie zusammen sein können, wenn auch nur für ein paar Momente, doch diese machen sie unglaublich glücklich. Leider währen diese Momente nur kurz, denn Joanne und Ralf werden immer grausamer. Sie gönnen den Seelenwächtern keine Pause und tragische Verluste sind vorprogrammiert. Damit das Böse besiegt werden kann, planen die Seelenwächter einen Gegenangriff, der alles verändern kann. Und wie weit dürfen sie wirklich gehen, wenn es um das Wohl der Menschheit geht?

Das Cover zeigt Coco, die extrem verstört wirkt. Sie lächelt, was ich angesichts der Linien auf ihrem Körper und dem Blut auf dem Arm noch gruseliger finde. Sie sieht genauso aus, wie ich sie mir vorgestellt habe.
Genau wie die Geschichte, ist das Cover mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der dunkle Hintergrund, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt.

Jessamine kann noch immer nicht glauben, dass Jaydee und sie sich nähergekommen sind. Sie hat es sehr genossen, doch sie hat auch Zweifel. Wie sehr würde sie sich wünschen, dass das ganze Chaos endlich mal vorbei ist, doch wie es scheint, kann sie noch lange darauf warten. Ich bin nach wie vor sehr erstaunt, wie Jess es schafft, auch in heiklen Situationen einen mehr oder weniger kühlen Kopf zu bewahren. Ihre Entwicklung ist unglaublich, sie ist beeindruckend.

Jaydee ist extrem impulsiv, vor allem, wenn der Jäger wieder zum Vorschein kommt. Er hasst es, dass er Jess nicht zu nahe kommen darf, daher sucht er nach Möglichkeiten, wie er dieses Problem lösen kann. Dabei treten aber weitere Unstimmigkeiten auf und es kommen neue Geheimnisse ans Licht. Und Jay weiß nicht genau, was er davon halten soll.

Joanne ist sadistisch wie eh und je. Ihrem Meister zu folgen erfüllt sie mit Stolz. Doch auch sie ist nicht unfehlbar und unverwundbar. Auch wenn ich nicht glauben kann, dass es wirklich so ist, aber ich mag Joanne irgendwie.

Geheimnisvoll und unglaublich - der Kampf der Seelenwächter gegen Ralf spitzt sich zu und die Geschichte reißt die Leser mit.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

47 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

fabelwesen, packend, spaß, fesselnd, einhörner

Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien

Vanessa Riese
E-Buch Text: 267 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.06.2017
ISBN 9783646602753
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien" entführt uns in eine traumhafte Welt, die einzigartig ist.

In einer verborgenen Hütte, tief im Wald und Abseits der Welt der Menschen, ist Abigail mit einzigartigen, magischen Fabelwesen aufgewachsen. Mit ihrer Tante Aria versorgt sie verletzte und kranke Wesen. Abigails größter Wunsch ist es, ihre besonderen Fähigkeiten dabei einzusetzen, doch ihre Tante verbietet dies strikt. Am liebsten würde sie es natürlich trotzdem tun, vor allem weil die 17-jährige nicht versteht, wieso sie es nicht darf. Als Abigail unverhofft auf Darien trifft, ändert sich ihr Leben schlagartig und gerät komplett aus den Fugen. Und als wäre das noch nicht genug, scheint sie ihre wahre Bestimmung nun einzuholen ...

Das Cover wirkt auf den ersten Blick übersinnlich und hat damit sofort mein Interesse geweckt. Im unteren Teil ist ein einsamer Wald zu sehen, im oberen Teil ein Junge und ein Mädchen. Die beiden wirken vertraut und scheinen sich nah zu stehen. Um sie herum funkelt es und sie werden von Fabelwesen eingerahmt. Die Farben lassen das Cover etwas mystisch wirken.

Abigail ist liebevoll und herzlich. Sie hat es nicht leicht, doch sie wächst über sich hinaus und beweist Mut und Stärke.
Darien wirkt sehr geheimnisvoll und unnahbar. Er hat etwas an sich, womit er einen sehr schnell um den Finger wickeln kann.
Darryl schafft es immer wieder, mich zum Lächeln zu bringen.
Eine große Rolle spielen auch die tollen Fabelwesen, die sich in mein Herz geschlichen haben.

Mit einem spannenden und flüssigen Schreibstil schafft es Vanessa Riese, dass man von der ersten Seite an mit Abigail mitfiebert, mitfühlt und mitgerissen wird. Vor allem die detaillierten Beschreibungen der Fabelwesen und deren Welt haben mich begeistert. Die Protagonisten und Nebenfiguren runden die Geschichte perfekt ab.

Magisch, fabelhaft und ganz besonders - ein grandioses Debüt und ein absolutes Lese-Highlight 2017! Ich habe mich augenblicklich in die Protagonisten und die Fabelwesen verliebt und bin hin und weg.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Good Grief

Vera Elle Unita
Flexibler Einband
Erschienen bei Hippomonte, 26.05.2017
ISBN 9783946210061
Genre: Romane

Rezension:

Jasmine Frost is very exited for her first day at her new job. How could she knew, what happened at work? The arrogant billionaire Cole Ward wants her to lead the renovations in his mansion. Jasmine has to move in with Cole to oversee the renovations. But the mansion needs definetly more than a little makeover. That means, Jasmine ist stuck with Cole for more than a few days. He is really curious, doesn't like her little puppy and is very gruff. But there is something between them, that no one can explain. And Cole has secrets about his past. Can Jasmine find out what happened to him? And does she really want to know?

The cover shows Chester, Jasemine's cute little French bulldog. Chester looks up at a men with so much faith and love in his eyes. I really love this little puppy and he stole my heart from the first moment, I saw the heart-warming cover.

Jasmine is a wonderful, colorful and cheerful woman with a big heart. She also is confident, creative, and powerful. At the beginning, she really knows what she wants. Bit by bit, she seems a little bit doubtful because of her feelings. But Jasmine wouldn't be herself, if she doesn't find a way out.

Cole at first sight seems very cold and arrogant. But if we take a deep look into his eyes and his soul, he seems to be broken and not so unloving anymore. In his past, there where difficult and sad happenings, therefore his behavior and his words are understandable for me.

"Good Grief" is a gorgeous, extraordinary and breathtaking story, that touched my heart with every page. I felt every tear, every laugh and every word. It moved me to tears and fully convinced me.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

schmerz, liebesroman, liebe

Gekittete Herzen

Aurelia Velten
Flexibler Einband
Erschienen bei Hippomonte, 31.03.2017
ISBN 9783946210078
Genre: Romane

Rezension:

"Gekittete Herzen" ist der siebte Teil der "Boston Berserks" Reihe. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

In Italien konnte Ella sich wieder richtig wohlfühlen. Seit sie vor 5 Monaten, wegen eines gebrochenen Herzens, aus Boston geflohen ist, brauchte sie eindeutig eine Auszeit. Nun will sie wieder nach Hause kommen und sich um ihr Café kümmern, doch dort erwarten sie die Medien, die die ehemalige Beziehung von ihr und Marc in der Luft zerreißen und Ella als die Böse hinstellen. Dabei hat Marc Mist gebaut. Doch das wissen nur die beiden und niemand sonst.
Ella hat sich in den letzten Monaten stark verändert, doch als sie auf Marc trifft, weiß sie nicht mehr, wer sie wirklich ist. Zu allem Überfluss tut Marc alles, um seine große Liebe zurück zu bekommen. Als die Boston Berserks dann erfahren, was wirklich zwischen den beiden passiert ist, stehen alle auf der Seite von Ella und unterstützen sie. Sie zeigen Marc, dass er einen riesengroßen Fehler gemacht hat, auch wenn er das selbst bereits weiß und begriffen hat. Ella genießt die Unterstützung von Marcs Freunden und bemerkt dabei, dass sowohl ihre ehemalige Liebe, als auch sie sich extrem verändert haben. Doch muss das unbedingt etwas Schlechtes sein? Kann man eine zerbrochene Liebe und das Vertrauen wieder kitten?

Das Cover zeigt die Hauptprotagonistin Ella. Sie steht mit dem Rücken zu uns, schaut und bewegt sich nach vorn, in Richtung Zukunft und weg von der Vergangenheit. Marc, der Hauptprotagonist, hält ihre Hand, und versucht sie aufzuhalten, damit sie nicht allein geht. Für mich hätte es kein besseres Cover geben können, weil es ausnahmslos zum Buch passt und die Gefühle und Gedanken von Marc und Ella widerspiegelt.

Ella weiß nicht mehr wirklich, wer sie ist. Seit der Trennung von Marc hat sie sich stark verändert, sie ist ernster, realistischer und härter geworden, hat aber von ihrer zarten, fröhlichen Art zum Glück noch etwas behalten. Wenn sie in ihrem Café arbeitet, scheint sie fast wieder die Alte zu sein. Etwas in ihr ist für immer zerbrochen und sie kann Marc nicht mehr vertrauen. Doch die junge Frau gibt nicht auf und das zeigt, was für eine wundervolle Protagonistin sie ist.

Marc ist seit dem Unfall am Boden zerstört, denn mit diesem furchtbaren Ereignis hat er alles verloren, was ihm lieb war. Dazu hat er stark mit Albträumen und den Erinnerungen an den Unfall zu kämpfen. Alles was er will, ist seine Ella zurück zu bekommen und dafür legt er sich mächtig ins Zeug. Ich finde ihn bemerkenswert, weil er trotz des Traumas weiterhin so stark ist. Außerdem ist er sowohl charmant, liebevoll und sanft, als auch hart, mutig und eine Kämpfernatur.

Die Geschichte von Ella und Marc hat mich sehr berührt. Sie ist voller Herzblut, Liebe, Trauer, Zerrissenheit und Gefühl. Ich habe sie wirklich gefühlt und bekomme noch jetzt eine Gänsehaut, wenn ich nur an die Beiden und das Buch denke.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

chroniken der seelenwächter, seelenwächter, magie, schmerz, unbändige kraft

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 4 - Der Verrat (Bände 10 - 11)

Nicole Böhm
Fester Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 10.04.2017
ISBN 9783958342378
Genre: Fantasy

Rezension:

"Der Verrat" ist der packende und furiose vierte Band, der ersten Staffel, der Buchserie "Die Chroniken der Seelenwächter" von Nicole Böhm.

Niemals hätten Jess und Jaydee gedacht, dass sie zusammen sein können, wenn auch nur für ein paar Momente, doch diese machen sie unglaublich glücklich. Leider währen diese Momente nur kurz, denn Joanne und Ralf werden immer grausamer. Sie gönnen den Seelenwächtern keine Pause und tragische Verluste sind vorprogrammiert. Damit das Böse besiegt werden kann, planen die Seelenwächter einen Gegenangriff, der alles verändern kann. Und wie weit dürfen sie wirklich gehen, wenn es um das Wohl der Menschheit geht? Es wird immer dunkler und weitere Verluste und Schicksalsschläge sind vorprogrammiert.

Das Cover zeigt Anna, hinter der Nebelschwaden zu sehen sind. Diese symbolisieren für mich ihre Vergangenheit, die sie jeden Tag aufs neue einzuholen scheint. Ihr Blick geht leicht zurück, doch man hat das Gefühl, dass sie sich befreien will.
Genau wie die Geschichte, ist das Cover mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der dunkle Hintergrund, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt.

Jessamine kann noch immer nicht glauben, dass Jaydee und sie sich nähergekommen sind. Sie hat es sehr genossen, doch sie hat auch Zweifel. Wie sehr würde sie sich wünschen, dass das ganze Chaos endlich mal vorbei ist, doch wie es scheint, kann sie noch lange darauf warten. Ich bin nach wie vor sehr erstaunt, wie Jess es schafft, auch in heiklen Situationen einen mehr oder weniger kühlen Kopf zu bewahren. Ihre Entwicklung ist unglaublich, sie ist beeindruckend. Leider hat sie aber auch das Talent, aus purer Verzweiflung einen gefährlichen Weg einzuschlagen.

Jaydee ist extrem impulsiv, vor allem, wenn der Jäger wieder zum Vorschein kommt. Er hasst es, dass er Jess nicht zu nahe kommen darf, daher sucht er nach Möglichkeiten, wie er dieses Problem lösen kann. Dabei treten aber weitere Unstimmigkeiten auf und es kommen neue Geheimnisse ans Licht. Und Jay weiß nicht genau, was er davon halten soll. Er dreht vollkommen durch. Der Jäger in ihm bricht immer mehr hervor und droht ihn zu kontrollieren. Dabei fällt es ihm auch schwer, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden und er ist kurz davor, sich zu vergessen.

Keira hat einen Auftrag, den sie unbedingt erfüllen will. Doch dieser hat es in sich und fordert ihre volle Aufmerksamkeit und Stärke.

Joanne ist sadistisch wie eh und je. Ihrem Meister zu folgen erfüllt sie mit Stolz. Doch auch sie ist nicht unfehlbar und unverwundbar. Auch wenn ich nicht glauben kann, dass es wirklich so ist, aber ich mag Joanne irgendwie.

Ralf wirkt mächtiger als je zuvor. Ich bekomme eine Gänsehaut in jeder Szene, in der man seine volle Kraft erahnen kann.

Geheimnisvoll, turbulent und unglaublich nervenaufreibend - die Lage und der Kampf gegen Ralf spitzen sich zu und die Welt der Seelenwächter wird völlig durcheinandergewirbelt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

49 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

dystopie, water love, drachenmond verlag, drachenmond, drachenmondverlag

Water Love

Marion Hübinger
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 27.02.2017
ISBN 9783959912587
Genre: Fantasy

Rezension:

"Water Love" ist eine besondere, tiefgehende Dystopie, die im Drachenmond Verlag erschienen ist.

Die Welt ist nicht mehr, wie sie einmal war. Der Klimawandel hat sie stark zerstört, die Menschen leben in Angst und kämpfen jeden Tag erneut ums Überleben. So auch Bela, ein Landers, der seit dem Tod seiner Eltern bei seinem Großvater lebt. Die Landers leben ausschließlich an Land, im Gegensatz zu den Waters, die ihr Leben an Bord riesengroßer U-Boote im Wasser verbringen. Beide Gemeinschaften sind verfeindet und kämpfen gegeneinander, vor allem, da die Waters sowohl das Meer, als auch das Land regieren.
Bela verliebt sich ausgerechnet in eine Waters - Sintje. Das außergewöhnliche Mädchen hat es ihm einfach angetan. Doch die beiden werden schnell wieder getrennt, als eine Smogwelle über Kiel rollt und ein Überleben auf den Straßen unmöglich macht. Bela sitzt in einem Bunker fest und fragt sich, ob er Sintje je wiedersehen wird und es Hoffnung für die Beiden gibt ...

Das Cover zeigt eine glühende Sonne, zerklüftete Felsen und das Meer. Der Schriftzug, der den Titel zeigt, sticht besonders hervor, da die Schriftart schlicht ist und das Hintergrundbild darin teilweise widergespiegelt wird. Ich finde das Cover einfach atemberaubend und wundervoll.

Bela und Sintje sind beide mutig, furchtlos und unerschrocken. Für das Leben, das sie sich wünschen, würden sie alles geben, ganz egal ob Waters oder Landers. Beide denken, dass es mehr geben muss, als den verfeindeten Kampf und das macht sie nicht nur besonders, sondern schweißt sie auch zusammen.

Eine spannende, besondere und einzigartige Geschichte, die von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und definitiv Lust auf mehr macht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

dystopie, kreaturen, missbrauch, verstörend, psychische probleme

Without Worlds

Kerstin Ruhkieck
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 31.03.2017
ISBN 9783646300215
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Welt, die Clara kannte, ist untergegangen. Sie ist eine der wenigen, die überlebt hat und wohnt mit anderen Überlebenden in einem ehemaligen Luxushotel. Dieses Gebäude ist das Letzte, welches nach der großen Erderschütterung noch intakt ist. In der Umgebung leben tödliche Kreaturen, weshalb nur ausgewählte Männer nach draußen gehen, um ihre Mission zu erfüllen.
Clara ist ein "roter Engel". Es ist ihre Aufgabe, regelmäßig mit einem Mann ins Bett zu gehen, der ihr zugeteilt wurde, um dessen Nachkommen zu bekommen und das Überleben der Menschheit zu sichern. Als eines Tages ein neuer Überlebender auftaucht, ändert sich das Leben von Clara erneut ...

Das Cover wirkt geheimnisvoll und mystisch. Der Hintergrund ist in Grautönen gehalten und zeigt ein hohes Gebäude, welches vernebelt wirkt. Im Vordergrund ist eine junge, blonde Frau in einem tiefroten Kleid abgebildet. Es ist die Hauptprotagonistin Clara, die dieses Kleid als "roter Engel" tragen muss.

Clara hat alles verloren, seit die Welt untergegangen ist: ihre Familie, ihr Leben, ihre Eigenständigkeit und sich selbst. Das aktuelle Leben als "roter Engel" zermürbt sie. Sie wird benutzt und hat nichts zu sagen. Clara will so nicht mehr leben und etwas ändern, sieht aber keine Perspektive. Sie ist stark und der Wunsch, aus ihrer aktuellen Situation auszubrechen, gibt ihr Kraft und ihre Persönlichkeit zurück.

Eine spannende und auch erschreckende Geschichte, die mich, aufgrund des beängstigenden Themas sehr beeindruckt hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

rebell gläserne stille, mirjam h. hüberli, drachenmondverlag, rebell, willow bo

Rebell

Mirjam H. Hüberli , Mirjam H. Hüberli
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 25.03.2017
ISBN 9783959917162
Genre: Fantasy

Rezension:

"Rebell - Gläserne Stille" ist der fulminante zweite Teil der Rebell-Trilogie.

Willow befindet sich noch immer in der Spiegelwelt und weiß nicht, wie sie zurück nach Hause kommen soll. Es gibt keinen Kronenspiegel, der sie in ihre Welt führen könnte und somit sitzt sie fest. Bo, der geheimnisvolle und arrogante Rebell, wird zu ihrem Begleiter und gemeinsam versuchen sie, die Spiegelwelt zu retten. Willow merkt, dass er etwas vor ihr verheimlicht. Etwas, das möglicherweise auch sie etwas angeht. Etwas, das alles verändern könnte.

Das Cover ist wunderschön. Es ist atemberaubend, extravagant und sehr edel. Es zeigt einen prunkvollen Spiegel. Im Hintergrund ist eine Wendeltreppe zu sehen, die eine entscheidende Rolle im Buch spielt und somit perfekt zur Geschichte passt.

Willow ist chaotisch wie eh und je. Sie wirkt so natürlich, ist leicht tollpatschig und um keinen Spruch verlegen. Man merkt ihr an, wie unglaublich stark sie ist, allein schon, wie sie die Geschehnisse in der Spiegelwelt übersteht und verkraftet. Willow ist einzigartig und besonders.

Bo besitzt eine faszinierende Anziehungskraft. Ich könnte mich die ganze Zeit über ihn, seine Art und seine Verhaltensweisen aufregen, aber genau das macht ihn wahrscheinlich so spannend. Er ist noch immer sehr mysteriös, verbirgt viele Geheimnisse und lässt sich von nichts und niemandem in die Karten schauen.

"Gläserne Stille" ist die grandiose Fortsetzung, die von der ersten bis zur letzten Seite überzeugt, in fremde Welten entführt, das Herz zum Rasen bringt und einen mitreißt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

237 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 70 Rezensionen

the cage, megan shepherd, science fiction, entführt, dystopie

The Cage - Entführt

Megan Shepherd , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.08.2016
ISBN 9783453268937
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Entführt" ist der aufregende und spannende Auftakt der "The Cage"-Trilogie.

Als die 16-jährige Cora erwacht, weiß sie nicht, wo sie ist. Sie befindet sich mitten in einer Wüste, an die eine arktische Tundra, das Meer und eine eigenartige Stadt grenzen. Was ist mit ihr passiert? Wurde sie entführt? Und warum und zu welchem Zweck? Doch Cora ist nicht allein, denn so wie ihr geht es auch fünf weiteren Jugendlichen. In der Stadt, in der sie nun leben, ist es wie in einem Zoo, denn sie werden Tag und Nacht beobachtet. Ihre Beobachter kontrollieren einfach alles - die Zeit, das Essen und in gewisser Weise auch die Jugendlichen. Als ein ungewöhnlicher, wunderschöner junger Mann auftaucht und sich als ihr Wächter Cassian vorstellt, entwickelt sich etwas zwischen ihm und Cora. Sie ist hin- und hergerissen. Sie will fliehen, zurück nach Hause und die anderen mitnehmen, aber wird der geheimnisvolle Wächter ihr helfen?

Das Cover zeigt die Augen einer Jugendlichen, die in einem intensiven Grün strahlen. Der gleiche Grünton spiegelt sich im unteren Teil des Covers, in der Landschaft wieder. Diese wirkt sehr einsam, verlassen und verloren.

Cora ist eine toughe und mutige Jugendliche, die bereits viel durchmachen musste. Sie hat das Talent auch in Extremsituationen einen kühlen Kopf zu bewahren, selbst wenn sie auch einmal durchdreht. Cora ist eine spannende Protagonistin, die viele Facetten von sich zeigt und stärker ist, als sie glaubt.

Lucky übernimmt von Anfang an die Rolle des Anführers, denn er kann eine Gruppe leiten und die Wogen glätten. Er kann sowohl einfühlsam und sanft, als auch hart sein und sich durchsetzen. Lucky wird von seiner Vergangenheit geplagt, denn er hat Dinge getan, durch die andere Menschen viel leiden mussten. Das macht ihn kaputt.

Cassian ist geheimnisvoll und schwer zu durchschauen. Er gehört zu den Kindred, die ihre Gefühle und Absichten gut verstecken können. Das Besondere an ihm ist aber, dass Cora etwas in ihm zu bewegen scheint und er sich dadurch oftmals nicht nach dem Protokoll verhält und auch mal Emotionen zulässt und diese, wenn auch sehr selten, zeigt.

Mali, Nok, Leon und Rolf sind die anderen Jugendlichen, die mit Cora und Lucky in Gefangenschaft leben. Jeder von ihnen zeigt sowohl seine positiven, als auch negativen Seiten. Aber etwas haben alle gemeinsam: Sie haben schlimme Dinge erlebt, die sie geprägt und geformt haben.

Spannend, unerwartet und überraschend gut. Das Buch hat mich komplett überzeugt und ist für mich ein absolutes Must-Read und ein Lese-Highlight 2017.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Eiskönigin - Die schönsten Geschichten

Ronit Jariv , Anke Albrecht , Yvonne Greitzke
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 27.03.2017
ISBN 9783844525564
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Neue Geschichten von "Die Eiskönigin". Endlich können wir neue Abenteuer mit Anna, Elsa, Olaf, Sven und Kristoff erleben. Das Hörbuch umfasst 15 Geschichten der Freunde und dem, was sie erleben. Ob spannend, lustig, berührend oder herzerwärmend, hier ist für jeden etwas dabei.

Das Cover zeigt die Schwestern Anna und Elsa, sowie den lustigen Schneemann Olaf und die kleinen Schneechen. Es ist in Blau- und Weißtönen gehalten, damit wird eine winterliche Stimmung erzielt. Die Schwestern und Olaf wirken glücklich und zufrieden.

Yvonne Greitzke fasziniert mich immer wieder. Sie spricht die Geschichten so toll und mit Liebe, Feingefühl und Hingabe, dass man ihr gern zuhört. Sie ist einfach unglaublich und wahnsinnig talentiert.

Durch die vielen verschiedenen Geschichten aus der Welt von "Die Eiskönigin" lernen wir die Figuren besser kennen und noch viel mehr lieben.

Tolle neue Geschichten, die ans Herz gehen, Spaß machen und wunderschöne Momente bescheren.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

89 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

meermädchen, freundschaft, island, tanya stewner, magie

Alea Aquarius - Das Geheimnis der Ozeane

Tanya Stewner , Claudia Carls
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.03.2017
ISBN 9783789147494
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Das Geheimnis der Ozeane" ist der aufregende dritte Teil der Buchserie "Alea Aquarius".

Die Alpha Cru segelt weiter und diesmal geht es nach Island. Alea möchte dort ihren Vater finden und erhofft sich Antworten von ihm. Doch sobald sie an ihrem Ziel angekommen sind, läuft nicht alles wie geplant. Sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und zu allem Überfluss scheint Lennox ihr etwas zu verschweigen. Er verhält sich komisch und das junge Meermädchen weiß nicht, warum. Als Alea auf Doktor Orion trifft, schöpft sie neue Hoffnung. Er kennt das Virus, welches die Meermenschen getötet und vertrieben hat. Er kann Alea bestimmt helfen, die Meerwelt zu retten und ein Gegenmittel zu entwickeln, oder?

Das Cover finde ich wieder wunderschön. Alea wirkt, als wäre sie in Angriffstimmung, Lennox der neben ihr steht, versucht sie zurückzuhalten. Er beschützt sie und es scheint, als wollte er, dass sie umkehrt. Die verschiedenen Blau- und Grüntöne spiegeln das Wasser wieder und die angedeuteten Wellen umspielen die Beine von Alea und Lennox. Die glitzernden Stellen auf dem Cover machen es einfach magisch und einzigartig.

Von dem schüchternen Mädchen, das Alea mal war, ist nicht mehr viel übrig. Alea wächst weiter über sich hinaus und findet mehr und mehr zu sich selbst. Sie traut sich viel mehr zu, als am Anfang und ihr Mut und ihr Ehrgeiz sprechen für sie. Manchmal ist sie ein wenig naiv und gutgläubig, aber immerhin ist sie erst 12 Jahre alt, da ist das absolut nachvollziehbar, dass sie nicht immer die Starke sein kann und das sollte sie auch in dem Alter nicht. Alea ist weiterhin sympathisch und man kann sich gut mit ihr identifizieren.

Lennox dunkle Seite wird mehr und mehr offenbart. Er versucht sie zu verstecken, doch sie ist ein Teil von ihm. Dadurch lernen wir ihn besser kennen und wissen immer mehr über ihn. Seine Fähigkeiten sind unglaublich und er ist sehr interessant. Vor allem wie er mit gefährlichen und brenzligen Situationen umgeht, imponiert mir.

Tess zeigt in diesem Band endlich mal, was in ihr steckt und sie kommt sehr aus sich heraus. Natürlich war sie schon immer tough und besonders, hat keine Konfrontation gescheut und immer einen coolen Spruch auf den Lippen. Aber sie wirkt, da sie gute Freunde gefunden hat, nicht mehr so verschlossen. Sie geht viel offener mit ihren Ängsten und ihren Gefühlen um.

Ben und Sammy haben sich tief in mein Herz geschlichen. Die Brüder sind gutmütig und sich für kein Abenteuer zu schade. Sie halten die Alpha Cru immer zusammen. Ben ist nicht nur der Skipper des Schiffes, er ist mutig, abenteuerlustig, aber auch vernünftig und immer für alle da. Sammy ist der "Kuschelbär" der Runde. Er schafft es immer, die anderen aufzumuntern, Witze zu reißen und angespannte Situationen zu lockern.

Faszinierend, magisch und unglaublich - das neue Abenteuer der Alpha Cru hat mich von Anfang an gefesselt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Die unglaublichen Abenteuer von Wilbur McCloud: Gefährliche Mission

Steven Gätjen , Andreas Karlström
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 02.02.2017
ISBN 9783473365999
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Gefährliche Mission" ist der zweite Teil der unglaublichen Abenteuer von Wilbur McCloud.

Auf einer Insel, mitten im Meer, lebt das kleine Propellerflugzeug Wilbur McCloud. Bei seinem letzten Abenteuer hat er Europa vor dem Phantom gerettet. Das scheint sich mittlerweile herumgesprochen zu haben, denn als eines Tages Kara, eine schöne Schwänin, auftaucht und Wilbur um Hilfe bittet, erzählt sie ihm dies. Sie erzählt außerdem, dass in ihrer Heimat ein Geist für Unwetter sorgt und die Tiere dadurch verschwinden. Für Wilbur steht fest: er und seine Freunde müssen helfen. Sie machen sich auf den Weg und treffen dabei einen alten Bekannten, von dem sie dachten, dass sie ihn besiegt hätten. Und das Phantom hat außerdem noch eine magische Wurzel in seinen Fängen, mit der er unbesiegbar werden kann. Können die Freunde ihn aufhalten?

Das bunte Cover zeigt Wilbur und seine Freunde Mika, Schmitt und Kim, die sich im Anflug zu ihren Feinden, den Kobolden, befinden. Sie wollen die kleine, magische Alraune retten, die sich in den Fängen der Bösen befindet.
Auch in diesem Buch befinden sich wieder wunderschöne Illustrationen, die detailreich und besonders sind.

Wilbur ist mutig, etwas waghalsig und leichtsinnig, doch wenn es um seine Freunde geht, dann ist er immer zur Stelle.
Mika, Schmitt und Kim sind treue Seelen, gute Freunde und richtige Abenteurer.
Für die Vier ist keine Herausforderung zu groß, kein Plan zu schwierig und kein Weg zu weit um das Phantom zu schnappen, oder einander zu retten.

Eine gelungene Fortsetzung und ein neues spannendes Abenteuer mit Wilbur McCloud und seinen Freunden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

88 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

organspende, liebe, trauer, verlust, jugendbuch

Für immer ein Teil von mir

Michelle Andreani , Mindi Scott , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.01.2017
ISBN 9783959670692
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Für immer ein Teil von mir" ist eine Geschichte, die sich mit dem Tod, der Freundschaft und der Liebe befasst.

Seit Ashlyns Tod versinken ihre beste Freundin Cloudy und ihr Freund Kyle in Trauer. Die beiden haben nur einander, um über ihren Verlust zu sprechen, doch seit dem Vorfall zwischen den beiden, herrscht Funkstille. Als Cloudy eine Reise vorschlägt, sagt Kyle sofort zu, um aus der gewohnten Umgebung heraus zu kommen. Sie will die Menschen aufsuchen, deren Leben durch die Organspende ihrer verstorbenen Freundin gerettet wurden. Können Cloudy und Kyle sich so von ihrer Freundin verabschieden und vielleicht ein neues Leben beginnen?

Der Titel des Buches ist in einem Herz gehalten, welches über einer Straße schwebt. Im Hintergrund sind wunderschöne Wolken zu erkennen, hinter denen die Sonne strahlt. Das Cover, welches ich sehr schön finde, symbolisiert die Reise von Cloudy und Kyle. Ashlyn lebt in ihren Herzen weiter und wacht über sie, so wie das Herz im Himmel über der Straße steht.

Cloudy vermisst ihre beste Freundin mehr als alles andere. Seit sie weg ist, fühlt sie sich leer, einsam und alleine. Überall sieht sie Ashlyn und denkt an die Dinge, die sie gemeinsam erlebt haben. Als Cloudy erfährt, dass die Mutter ihrer besten Freundin Kontakt zu den Organspendern aufgenommen hat, will sie diese unbedingt kennenlernen. Und da sie außerdem mitbekommen hat, wie schlecht es Kyle geht, fasst sie einen Entschluss, um ihm und sich selbst zu helfen. Cloudy hat ein gutes Gespür für Menschen und Emotionen. Sie ist vertrauenswürdig und eine gute Freundin.

Kyles Welt ist komplett zusammengebrochen. Er sieht keinen Sinn mehr in seinem Leben und seinem Umfeld, seit seine Freundin Ashlyn verstorben ist. Es gibt Nichts und Niemanden, der ihn aufmuntern und aus seinen Depressionen rausholen kann - bis Cloudy und er sich gemeinsam auf eine Reise ins Ungewisse machen. Sie schafft es, dass er wieder mehr zu sich findet und er beginnt, das Leben mit neuen Augen zu sehen.

Die Idee der Geschichte hat mich sofort gebannt und ich wollte das Buch unbedingt lesen, jedoch konnte es mich leider nicht mitreißen. Einige Stellen waren mir zu verwirrend, sodass ich manche Seiten mehrmals lesen musste. Außerdem hat mir oftmals das wirkliche und echte Gefühl für die aktuelle Situation gefehlt. Das Buch konnte mich nicht packen und Emotionen hervorrufen. Für mich war es zu vorhersehbar und einfach nicht überzeugend.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

121 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

meermädchen, freundschaft, meerjungfrau, alea aquarius, schottland

Alea Aquarius - Die Farben des Meeres

Tanya Stewner , Claudia Carls
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 25.01.2016
ISBN 9783789147487
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Die Farben des Meeres" ist der spannende zweite Teil der Buchserie "Alea Aquarius".

Alea hat das erste Geheimnis ihrer Vergangenheit gelüftet und weiß nun, wieso sie sich immer so fremd und allein gefühlt hat - sie ist ein Meermädchen. Wenn sie mit Wasser in Berührung kommt, dann verwandelt sie sich. Doch es gibt noch viele offene Fragen: Was ist mit ihrer leiblichen Mutter geschehen? Was ist im Meer und mit den Meermenschen passiert? Und wie passt sie in die ganze Geschichte hinein?
Die Alpha Cru macht sich auf in ein neues Abenteuer. Sie fahren nach Schottland zum Loch Ness, um Antworten zu finden. Und auch Lennox, das neuste Mitglied der Alpha Cru möchte mehr über die Unterwasserwelt erfahren. Ist er möglicherweise auch ein Meermensch? Was ist seine Bestimmung? Und gibt es einen Grund, weshalb er und Alea sich von Anfang an zueinander hingezogen fühlen?

Das farbenfrohe Cover zeigt das Meermädchen Alea unter Wasser. Zum einen wirkt sie ruhig, da sie sich unter Wasser wohlfühlt. Zum anderen scheint sie das Meer abzusuchen, um herauszufinden, was dort passiert ist und welche Geheimnisse dort lauern. Erneut wird ein besonders toller, magischer Effekt durch die glitzernden Stellen auf dem Cover erzielt.

Alea hat seit dem Beginn ihrer Reise viel über sich gelernt. Sie wirkt selbstbewusster und hat viel mehr Vertrauen in sich selbst. Doch gerade wenn unbekannte Dinge passieren, ist sie sehr vorsichtig und schüchtern. Sie möchte unbedingt wissen, woher sie kommt, welche Kräfte sie hat und vor allem, welche Rolle sie dabei spielt.

Lennox wirkt oftmals etwas mürrisch und einsam. Er hatte es in seiner Vergangenheit alles andere als leicht und muss erst lernen, dass er seinen neuen Freunden vertrauen kann. Nach und nach fügt er sich mit in die Alpha Cru ein und sie werden zu einem eingespielten Team.

Ben und Sammy sind einzigartig. Sie sind herzlich, fürsorglich und für jeden Spaß zu haben.

Tess ist sehr geheimnisvoll. Sie verbirgt etwas und wirkt oftmals auch schüchtern, obwohl sie sonst immer so tough ist. Aber auch Tess weiß, wem sie vertrauen kann und sie ist eine wirklich tolle Freundin.

Die abenteuerliche Reise der Alpha Cru geht weiter und hat mich nur so mitgerissen. Eine tolle Story mit wundervollen Charakteren.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

215 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

wasser, meer, freundschaft, tanya stewner, alea aquarius

Alea Aquarius - Der Ruf des Wassers

Tanya Stewner ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 17.07.2015
ISBN 9783789147470
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Der Ruf des Wassers" ist der abenteuerliche erste Teil der Buchserie "Alea Aquarius".

Alea fühlt sich, seit sie denken kann, zum Meer hingezogen, doch gleichzeitig hat sie große Angst davor. Denn Alea hat eine Krankheit, die tödliche Folgen haben kann, wenn sie mit Wasser in Berührung kommt. Dies war die Aussage ihrer leiblichen Mutter, als sie Alea ihrer Pflegemutter übergeben hat. Durch ein unvorhergesehenes Ereignis lernt Alea die Alpha Cru kennen und bricht mit ihnen zu einem Abenteuer auf. Als das junge Mädchen bei einem Sturm über Bord geht, ändert sich alles für sie ...

Das Cover ist wirklich wunderschön. Ich mag die Zeichnung von Alea. Ihre Augen stechen sehr hervor, man sieht ihren besonderen Kleidungsstil, der sie ausmacht und sie wirkt geheimnisvoll. Es scheint, als wäre sie von Wellen umgeben und das macht umso mehr Lust auf die Geschichte. Ein besonders toller Effekt wird durch die glitzernden Stellen auf dem Cover erzielt, wodurch es noch magischer wirkt.

Alea war mir von Anfang an sympathisch. Das junge Mädchen hat es nicht leicht, aber mir scheint, dass sie definitiv nicht auf den Kopf gefallen ist und immer wieder gute Ideen hat, wie sie das Leben meistern kann. Als sie die Alpha Cru kennenlernt, fühlt sie sich direkt mit ihnen verbunden. Alea macht im Laufe der Geschichte eine tolle Entwicklung durch, sie wird mutiger, ist weniger schüchtern und sie findet zu sich selbst.

Die Alpha Cru ist eine verrückte, witzige und coole Bande. Die 3 sind verständnisvoll, freundlich und stehen immer mit Rat und Tat zur Seite. Ben ist der Anführer und wie ein großer Bruder. Tess ist temperamentvoll und nicht leicht zu durchschauen, aber im Herzen eine wundervolle Freundin. Sammy ist unglaublich niedlich, süß und lustig, man muss ihn einfach lieben.

Toll, spannend und absolut lesenswert: "Der Ruf des Wassers" hat mich von Anfang bis Ende gefesselt und macht Lust auf mehr Abenteuer mit Alea und der Alpha Cru.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

hörbuch, der hörverlag, die schöne und das biest, gabrielle pietermann, disney

Die Schöne und das Biest

Gabrielle Pietermann
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 27.02.2017
ISBN 9783844525014
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Die Schöne und das Biest" ist, seitdem ich ein kleines Kind war, schon immer mein Lieblingsfilm von Disney gewesen. Umso mehr habe ich mich auf das Hörbuch gefreut, um die Geschichte auch unterwegs immer hören zu können.

Als Prinz Adam einer älteren Frau keine Zuflucht bieten will, verwandelt diese ihn zur Strafe in ein Biest und all die Bewohner seines Schlosses werden Haushaltsgegenstände. Der Prinz entschuldigt sich und möchte den Fluch abwenden, doch dieser kann nur gebrochen werden, wenn ein Mädchen sich in das Biest verliebt. Er bekommt eine magische Rose, die ihm zeigt, wie viel Zeit er hat, den Fluch zu brechen.
Eines Tages verirrt sich die wunderschöne Belle in die Nähe seines Schlosses, als sie auf der Suche nach ihrem Vater ist. Das Biest behält das junge Mädchen bei sich, in der Hoffnung, irgendwann wieder ein Mensch sein zu können. Doch es fällt ihm unheimlich schwer, sich freundlich und menschlich zu verhalten. Kann das Biest trotzdem Belles Liebe gewinnen, bevor die magische Rose verwelkt ist und das Schloss für immer verwunschen bleibt?

Das Cover zeigt die Figuren des Zeichentrickfilmes. Im Hintergrund ist das Schloss zu sehen, davor eine glückliche Belle, die Tassilo in der Hand hält. Daneben das Biest, welches zaghaft lächelt. In den unteren Ecken sind Von Unruh und Madame Pottine abgebildet, die auch beide freundlich lächeln. Dieses Bild entführt mich sofort wieder in die zauberhafte Welt der Geschichte.

Gabrielle Pietermann ist für mich eine der besten Hörbuchsprecherinnen, die es gibt, vor allem für Kindergeschichten. Sie spricht so voller Liebe und euphorisch, man ist immer mittendrin im Hörbuch. Es macht Spaß, ihr zuzuhören und mit ihr mit zu fiebern.

Belle ist ein wunderschönes, besonderes Mädchen, welches Bücher und ferne Welten liebt. Darin kann sie sich verlieren und wegträumen. Für die Dorfbewohner ist sie sonderbar, doch sie sehen nur das, was sie sehen wollen und nicht ihr Innerstes. Belle ist gutmütig, hilfsbereit und besitzt ein großes Herz. Für ihren Vater würde sie alles tun und in solchen Momenten ist sie sehr mutig und unerschrocken. Belle war schon immer meine liebste Disney Prinzessin, weil sie einfach so ist, wie sie ist und ich sie bewundere.

Das Biest war einst ein Prinz. Prinz Adam war kalt, selbstsüchtig und jähzornig. Seit er verzaubert wurde und als Biest leben muss, ist er verbittert, sauer und enttäuscht. Er glaubt nicht, dass es jemanden geben kann, der in sein Innerstes sieht und sich in ihn verliebt. Als er Belle kennenlernt, verändert er sich nach und nach. Er versucht zuvorkommend, freundlich und nett zu sein. Das Biest muss einfach nur lernen, dass nicht alle es Böse mit ihm meinen.

Die Schlossbewohner sind herzlich, aufgeschlossen und man muss sie einfach lieb haben. Madame Pottine ist fürsorglich, ihr Sohn Tassilo lustig und witzig, Lumière ist sehr charmant und Von Unruh möchte immer alles regeln und überwachen.

Gaston ist selbstverliebt und extrem von sich selbst überzeugt. Er lässt sich nichts von anderen sagen und glaubt, dass er immer im Recht ist. Durch seine Art und Weise ist er sehr gefährlich und mit Vorsicht zu betrachten.

"Die Schöne und das Biest" ist ein wundervolles Hörbuch, welches zum Träumen einlädt. Es zeigt, dass wir immer hinter die Oberfläche eines Menschen schauen sollten und dass wir uns nicht vom äußeren Erscheinungsbild leiten lassen sollten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

elemente, blasen, magie, liebe, lieblingsbücher

Seerosennacht

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2017
ISBN 9783785585672
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Seerosennacht" ist der turbulente dritte Teil der "Zauber der Elemente"-Reihe.

Dank ihrer magischen Fähigkeiten hat die rebellische Grete es geschafft: sie kann weg von ihren Eltern und ihrer Schule, weg von den Problemen, denkt sie. Doch auch in der Akademie der Elemente muss sie Regeln befolgen und das passt ihr gar nicht. Es kristallisiert sich heraus, dass Gretes Fähigkeiten seltener sind, als vorher angenommen und so erhält sie Einzelunterricht bei Leo. Als die Beiden aufeinandertreffen, knallt es gewaltig, denn sie sind extrem temperamentvoll und hitzköpfig. Grete und Leo kommen sich näher, doch Leo lässt sie nicht an sich heran. Er verbirgt ein Geheimnis, welches die beiden und die gesamte magische Welt in Gefahr bringt.

Der Hintergrund des Covers ist schwarz. Die weiße, geschwungene Schrift ist dadurch sehr auffällig und wirkt zauberhaft und magisch. Die Blüten und Blätter, die den Schriftzug umrahmen, sind in einem Grünton gehalten. Dadurch wirkt das Cover sehr ruhig, geheimnisvoll und frisch.

Grete ist rebellisch, waghalsig und mag es nicht, sich an vorgegebene Regeln zu halten. Sie handelt oft impulsiv, manchmal auch unüberlegt, aber sie ist ein herzensguter Mensch. Viele Regeln bricht sie nur, um ihren Freunden zu helfen, was ich in der Situation wiederum nicht so schlimm finde. Grete ist sehr begabt und in ihr steckt viel mehr, als sie glaubt. Durch die magische Welt und ihre Fähigkeiten beginnt sie, an sich zu glauben und fühlt sich immer wohler. Sie hat ihre Bestimmung gefunden.

Leo ist geheimnisvoll und schwer zu durchschauen. Er wirkt oft abweisend, misstrauisch und nachdenklich. Ihn durften wir ja bereits in Band 1 "Himmelstiefe" etwas näher kennenlernen, obwohl ich sagen muss, dass er mir in Band 3 weitaus besser gefällt.

Kim ist sehr zurückgezogen und unnahbar. Sie wirkt eisig und unterkühlt, ab und an auch Furcht einflößend. Je näher man das Ratsmitglied kennenlernt, desto mehr taut sie aber auch auf. Man lernt, sie besser zu verstehen und ihre Art und Weise nachzuvollziehen. Und auch wenn man es am Anfang nicht glaubt, auch Kim hat einen weichen Kern. Ich mag sie sehr gern.

In "Seerosennacht" geht die Geschichte um die magische Welt und magisch begabten Menschen spannungsgeladen weiter. Jede Seite ist mitreißend und atemberaubend. Ein absolutes Highlight!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

spoinage, carlsen, oz, elysium, jugendkrimi

Die Akte Elysium

Sam Hepburn , Michaela Kolodziejcok
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551520623
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Die Akte Elysium" ist ein geheimnisvoller Jugendkrimi, der aber leider auch einige Ungereimtheiten enthält.

Seit seine Mutter bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, fragt Joe sich, wie das passieren konnte. Er glaubt nicht an das tragische Unglück, sondern glaubt, das mehr dahinter steckt, denn seit seine Mutter verstorben ist, kommen immer mehr rätselhafte Informationen ans Tageslicht. Joe entdeckt die alte "Elysium" Villa, in der ein eigenartiger, russischer Verurteilter lebt, erhält geheime Notizen, die von dem Journalisten stammen, der neben seiner Mutter im Unfallwagen saß. Für den Jungen steht fest, dass er das Rätsel um den Unfall lösen muss, vor allem seit bei ihm eingebrochen wurde. Joe begibt sich auf eine gefährliche Reise ...

Das Cover zeigt einen Jungen, der in der Nacht durch eine verlassene, leicht beleuchtete Straße rennt. Er wirkt ängstlich, gehetzt und als würde er verfolgt werden. Er schaut zur Seite, auf der Suche nach etwas. Der Schriftzug des Titels ist in Großbuchstaben gehalten. Der Schriftzug sieht aus, wie in einer Fallakte.

Joe ist ein mutiger Junge, der alles dafür tun möchte, um den Mord an seiner Mutter aufzuklären. Dabei ist er sehr leichtsinnig, handelt immer wieder impulsiv und unüberlegt. Er bringt sich oft, nicht immer absichtlich, in Gefahr und muss sich dann wieder in Sicherheit bringen.

Die Geschichte an sich gefällt mir ganz gut. Ich mag Bücher, in denen es um Verschwörungen geht und darum, Geheimnisse zu lüften. An manchen Stellen war mir das Buch aber zu langatmig und auch manchmal zu unrealistisch. Es konnte mich nicht wirklich überzeugen.

  (0)
Tags:  
 
786 Ergebnisse