Nik75s Bibliothek

539 Bücher, 539 Rezensionen

Zu Nik75s Profil
Filtern nach
539 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"liebe":w=6,"roman":w=5,"freundschaft":w=4,"scheidung":w=4,"lüneburger heide":w=4,"freundinnen":w=3,"heide":w=3,"vergangenheit":w=2,"freunde":w=2,"trauer":w=2,"kindheit":w=2,"neuanfang":w=2,"todesfall":w=2,"verlag: mtb":w=2,"alte heimat":w=2

Spätsommerfreundinnen

Andrea Russo
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783956498480
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Spätsommerfreundinnen“ ist der neue Roman von Andrea Russo.
Es geht um Jette, die leider von ihrem ehemaligen Heimatort eine traurige Nachricht bekommt. Ein guter Freund von ihr Thies ist leider gestorben. Da sie Thies in ihren Kindertagen immer sehr mochte, fährt sie zu seiner Beerdigung. Dort trifft sie auf Uta, ihre Jugendfreundin und auf Jan, ihren Exfreund. Mit Uta kann sie sich endlich aussprechen und Jan geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Jan den sie eigentlich nie vergessen konnte.
Es wartet noch eine weitere Überraschung auf sie, denn sie soll den Gasthof von Thies übernehmen. So steht es zumindest im Testament.
Dieser Roman ist sehr flüssig und fesselnd geschrieben. Die Protagonisten konnte ich sehr gut kennenlernen und ich bin schon nach den ersten Seiten vollkommen in die Geschichte eingetaucht.
Ich mochte Jette, Uta und Jan, aber auch die anderen sehr. Besonders Jule die Tochter von Jette ist mir ans Herz gewachsen.
Es ist eine Geschichte über Freundschaft, die Trauer über den Tod und Alltagsproblemen. Es ist ein Roman, der einen die Welt herum vergessen lässt und der einen in die Heide entführt. Ich habe mit Jette mitgefiebert und konnte mich auch gut in sie hineinversetzen. Es gab immer wieder Stellen, bei denen man lachen musste und die Autorin hat ganz viele tolle Sprüche und Weisheiten ins Buch gepackt.
Es ist ein Roman, der mich gefesselt hat und bei dem ich tolle entspannende Lesestunden hatte. Ich konnte das Buch nach den ersten Seiten nicht mehr weglegen, denn die Geschichte ist nur so dahingeflogen.

Von mir bekommt dieser schöne Freundschaftsroman 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

93 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

Das Glück an meinen Fingerspitzen

Julie Leuze
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.08.2018
ISBN 9783473401666
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Das Glück an meinen Fingerspitzen“ ist der neue Jugendroman von Julie Leuze. Dieser Roman hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Hauptprotagonisten sind Luke und Jana, die sich auf der so gut wie unbewohnten Insel durch Zufall begegnen. Die Umstände ihrer Begegnung sind nicht gerade schön, denn Janas Onkel ist verschwunden und Luke ist verletzt. Jetzt versuchen sie durch einen langen Marsch auf der anderen Seite der Insel Hilfe zu finden.
Der Roman ist von der ersten Seite an spannend und fesselnd. Ich konnte wirklich nicht mehr aufhören zu lesen und habe den Roman innerhalb von zwei Tagen ausgelesen. Luke und Jana waren mir sehr sympathisch und ich mochte sie sehr gerne. Beide tragen sie Geheimnisse mit sich herum. Werden sie diese Geheimnisse miteinander teilen und wie werden sie auf ihrem Gewaltmarsch miteinander auskommen?
Ich fand diese Geschichte wirklich faszinierend. Wenn ich mir vorstelle, dass Luke und Jana durch die Wildnis gewandert sind und dort den Bären und Wölfen ausgesetzt waren, ist mir schon der eine oder andere Schauer den Rücken hinuntergeronnen.
Die Autorin hat diese Geschichte so fesselnd geschrieben, dass man mit Luke und Jana einfach mitfiedern musste. Ich konnte wirklich nicht mehr aufhören, denn ich wollte die Geschichte, die abwechselnd aus Janas und Lukes Perspektive geschrieben war einfach in mich inhalieren. Ich konnte mir die Insel und ihre Gefahren so gut vorstellen. Die Landschaft muss atemberaubend sein. Auch die Protagonisten konnte ich mir bildlich vorstellen. Dieser Roman ist wie ein Kopfkino bei mir abgelaufen.
Der Roman ist spannend und fesselnd geschrieben. Freundschaft und Romantik spielen in dem Buch eine sehr schöne Rolle.
Ich kann diesen Roman allen Jugendlichen ab 14 Jahren empfehlen, die gerne mal eine spannende und zugleich romantische Geschichte lesen möchten.

Von mir gibt es für dieses atemberaubende Buch 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Zwillinge in Dur und Moll

Brigitte Teufl-Heimhilcher
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.08.2018
ISBN 9783752870015
Genre: Romane

Rezension:

„Zwillinge in Dur und Moll“ von Brigitte Teufl-Heimhilcher ist ein Roman über die Familie und das Leben.
Die Hauptprotagonistinnen sind Roswitha und Vicky. Sie sind Zwillinge und haben sich einige Jahre nicht gesehen. Vicky wohnte in England und Amerika und Roswitha in Wien. Irgendwann beschließt Vicky nach Wien zu ziehen und sie sehen sich wieder regelmäßig. Der Unterschied zwischen den Zwillingen kann kaum größer sein. Sie sehen sich zwar ähnlich, aber vom Charakter sind sie unterschiedlich. Vicky ist die Ausgeglichene und Roswitha mit ihrem Leben nur unzufrieden. Woran liegt das? Auch als Leser denkt man, dass Roswitha eigentlich alles hat, was man sich nur wünschen kann. Sie ist verheiratet, lebt in einem schönen Haus, hat drei Kinder und kann in der Firma ihres Mannes arbeiten. Aber irgendwas ist los mit Roswitha. Von Tag zu Tag scheint sie unzufriedener zu werden.
Warum das so ist, dürfen wir Leser in diesem Familien- bzw. Gesellschaftsroman herausfinden.
Den Schreibstil fand ich schön flüssig und fesselnd. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, denn ich wollte unbedingt herausfinden was mit Roswitha los ist und warum sie mit ihrem Leben einfach nicht zufrieden ist. Ich konnte mich gut in Roswitha hineinversetzen und gewisse Dinge auch nachvollziehen. Toll fand ich, dass Roswithas Schwester ihr zur Seite stand um ihr in ihrer Lebenskrise zu helfen.
Mir hat der Roman sehr gut gefallen, denn die Geschichte zeigt, dass nicht alles im Leben nur positiv und strahlend ist. Das Leben ist einfach nicht nur schwarz und weiß. Es gibt Höhen und Tiefen. Kleinere und größere Krisen. Es ist ein Buch über das Leben, die Familie, die Liebe und Freundschaft.
Genau die passende Lektüre für mich, denn ich mag Bücher in denen das wahre Leben eine Rolle spielt.

Von mir gibt es für „Zwillinge in Dur und Moll“ fünf Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

47 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"ostsee":w=9,"chor":w=6,"singen":w=5,"musik":w=4,"mecklenburg":w=4,"liebe":w=3,"roman":w=3,"finnland":w=3,"klütz":w=3,"freundschaft":w=2,"lüge":w=2,"janne mommsen":w=2,"liebesroman":w=1,"reise":w=1,"glück":w=1

Mein wunderbarer Küstenchor

Janne Mommsen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.07.2018
ISBN 9783499274442
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Mein wunderbarer Küstenchor“ heißt der neue Roman von Janne Mommsen. Dieses Mal geht es um einen Chor aus Klütz in Mecklenburg. Der Chor hat Großes vor, denn er will in Finnland bei einem Wettbewerb mitmachen. Als sich der Chorleiter aber in ein neues Leben verabschiedet, droht der Chor zu zerbrechen. Wie gut, dass es Britta gibt, die alles daran setzt den Chor weiterhin bestehen zu lassen.
Mir hat dieser Roman wieder sehr gut gefallen. Der Schreibstil des Autors ist wie gewohnt sehr flüssig und fesselnd. Ich mochte Britta von Anfang an. Sie scheint die Seele des Chors zu sein, die alle zusammenhält. Für sie ist die Freundschaft des Chors und das gemeinsame Singen sehr wichtig. Für Britta ist der Chor das Highlight der Woche.
Auch für mich als Leser war zu spüren wie wichtig der Chor für alle war. Jeder der Mitglieder genoss es zu singen und man konnte beim Lesen richtig gut nachempfinden, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt der Mitglieder war. Der Chor ist seit Jahren eine Institution im Ort und keiner möchte ihn missen.
Mir hat an dem Buch gefallen, dass man richtig schön sehen kann wie wichtig Freundschaft und Vertrauen ist. Es war so schön zu sehen, wie die Menschen in dem Buch zusammenhalten um das Unmögliche möglich zu machen. Sie geben alles um den Chor zu retten und halten zusammen wo sie nur können.
Aber in dem Roman spielt auch die Liebe eine Rolle, denn Britta wird durch Zufall plötzlich von Jasper einem sehr bekannten Pianisten unterstützt. Es knistert gewaltig zwischen ihnen, aber ob es nur Freundschaft oder Liebe ist, das wird sich erst zeigen.
Für mich war es ein schöner emotionaler Roman, der sich wunderbar flüssig lesen lies. Ich mochte die Protagonisten und habe den Chor sofort in mein Herz geschlossen.
Ich konnte richtig gut in die Geschichte eintauchen und bin froh, dass ich den Chor durch Höhen und Tiefen begleiten durfte.

Von mir gibt es für diesen Roman 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

229 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 119 Rezensionen

"marmelade":w=13,"trauer":w=10,"familiengeheimnis":w=8,"roman":w=5,"freundschaft":w=5,"liebe":w=4,"familie":w=4,"familiengeschichte":w=4,"rezepte":w=4,"anne töpfer":w=4,"boddenlandschaft":w=4,"tod":w=2,"geheimnisse":w=2,"frauenroman":w=2,"urlaub":w=2

Das Brombeerzimmer

Anne Töpfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613178
Genre: Romane

Rezension:

„Das Brombeerzimmer“ von Anne Töpfer ist ein wunderbarer Roman, der sich um ein Familiengeheimnis und um den Tod eines geliebten Menschen dreht.
Nora ist verzweifelt, denn ihr Mann Julian ist vor kurzem gestorben. Um sich von seinem Tod abzulenken macht sie tonnenweise Marmelade und Konfitüren. Eines Tages findet sie in Julians Arbeitszimmer ein Paket mit Brombeermarmelade und einem Brief. So findet Nora heraus, dass Julian eine Tante hat. Weil Nora neugierig ist beschließt sie diese Tante zu besuchen.
Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen. Frau Töpfer hat einen wunderbaren Schreibstil, schön flüssig und fesselnd. Schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Ich liebe Romane in denen es um Freundschaft, Familie und Geheimnisse geht. Dieser Roman ist eine tolle Kombination aus allem und ich habe das Buch wahnsinnig gerne gelesen. Ich mochte die Protagonisten sehr und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Es ist ein Roman, in den man eintaucht und den man einfach genießt.
Was ich toll fand ist, dass der Roman mit ganz vielen Rezepten bestück ist und schon beim Lesen bekommt man Hunger und Lust alles nach zu kochen.
Es ist ein Roman, bei dem man richtig gut entspannen und den Alltag vergessen kann. Es war die perfekte Lektüre für mich.

Von mir gibt es daher für Brombeerzimmer 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"roman":w=1,"reihe":w=1,"band 2":w=1,"christlicher roman":w=1,"reihe: blue ridge":w=1

Der Duft von Pfirsichen

Denise Hunter , Anja Lerz
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Brendow, J, 25.07.2018
ISBN 9783961400652
Genre: Romane

Rezension:

„Der Duft von Pfirsichen“ ist ein wunderbarer Roman von Denise Hunter. In dem Roman geht es um Zoe, die vor 5 Jahren aus Coopers Creek weggegangen ist um in der Musikbranche glücklich zu werden.
Leider geht es ihr mit Kyle einem Musiker aus Coopers Creek nicht besonders gut, aber sie ist irgendwie abhängig von ihm.
Als ihre geliebte Großmutter stirbt, kehrt Zoe mit ihrer Tochter Gracie zurück und soll die Pfirsichplantage übernehmen. In Coopers Creek trifft Zoe wieder auf Cruz ihren geliebten Exfreund und auf ihren Vater, mit dem so gar nicht gut Kirschen essen ist.
Ich fand den Schreibstil des Romans sehr flüssig und fesselnd. Ich mochte Zoe richtig gerne und konnte mich gut in die junge Frau hineinversetzen. Ich verstand ihre Beweggründe wegzugehen um ein neues Leben anzufangen. Schön fand ich, dass sie nach dem Tod ihrer Großmutter in Coopers Creek bleiben will und, dass sie von all ihren Freunden unterstützt wird. Leider werden ihr auf dem Weg zu einer erfolgreichen Plantage immer wieder Steine in den Weg gelegt, denn Kyle kann nicht akzeptieren, dass sie nicht mehr bei ihm bleiben will.
Es ist eine berührende Geschichte über das Leben. Es gibt viele Auf und Abs in Zoes Leben und zum Schluss wird es auch noch mal richtig spannend und die Ereignisse überschlagen sich.
Mir hat gefallen, wie gut sich Zoe in Cooper Creek eingelebt hat und wie wichtig sie für viele Personen ist. Es war schön zu sehen, wie ihr Selbstvertrauen mit der Zeit zurückkehrte und wie sie mit Hilfe ihrer Freunde gegen die Dämonen der Vergangenheit kämpfte.
Für Zoe war auch der Glaube an Gott eine große Hilfe und hat gezeigt, dass es sich lohnt zu glauben.
Ich konnte beim Lesen das Buch nicht mehr wirklich weglegen und kann den Roman nur weiterempfehlen.

Von mir gibt es für diesen bewegenden und fesselnden Roman 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"strandhütte":w=3,"seniorenheim":w=2,"gin":w=2,"seniorenresidenz":w=2,"krimi":w=1,"humor":w=1,"england":w=1,"2018":w=1,"cornwall":w=1,"altersheim":w=1,"senioren":w=1,"herzensbuch":w=1,"gi":w=1,"nacktbaden":w=1,"rentne":w=1

Miss Olivia und der Geschmack von Gin

Catherine Miller , Barbara Steckhan , Katharina Förs
Flexibler Einband: 326 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 13.08.2018
ISBN 9783458363491
Genre: Romane

Rezension:

„Miss Olivia und der Geschmack von Gin“ von Catherine Miller ist ein ganz toller Roman. Die Hauptprotagonistin ist Oliva eine rüstige Dame die allerdings schon über achtzig ist. Bis jetzt hat sie noch im eigenen Haus gewohnt und täglich ihre Strandhütte besucht. Jetzt will aber Olivias Sohn Richard, dass sie in eine Seniorenresidenz zieht, damit sie dort betreut wird. Er möchte auch nicht, dass sie noch zu ihrer Strandhütte geht. Aber er kennt Olivia mit ihrem Sturschädel nicht. So leicht lässt sie sich nichts verbieten und sie findet Mittel und Wege sich mit ihren neuen Freunden immer wieder aus dem Heim zu stehlen. Um dem ganzen noch die Krönung aufzusetzen gründet Olivia den Ginhütten-Club, weil sie es liebt am Abend ein Gläschen Gin zu trinken.
Ihr könnt euch vorstellen, dass es in diesem Roman nicht ohne Turbulenzen abgeht.
Ich kannte die Autorin bis jetzt nicht, aber sie hat einen wunderbaren fesselnden Schreibstil. Sie hat diesen Roman wirklich lebendig geschrieben. Es fehlt auch nicht an einer guten Portion Humor. Ich mochte Olivia und ihre Freunde aus dem Heim sehr. Sie haben mich immer an meine Großeltern erinnert, die auch bis zum Schluss sehr fit waren.
Es war wirklich spannend zu lesen, was Olivia, Randy und Veronica alles in dem Heim erlebt haben. Es war toll, wie sie wie Teenager die Regeln des Heimes gebeugt haben. Ich fand ihre Aktionen mit dem Ginclub großartig. Irgendwie hat die Autorin es geschafft, dass ich mir alles bildlich vorstellen konnte. Ich habe mich regelrecht in Olivia und ihre Freunde verliebt. Ich bin froh, dass es noch einen Roman über Olivia geben wird. Darauf freue ich mich richtig. Wenn die Autorin auch den Folgeband mit so viel Action und Humor gespickt hat, dann kann da nichts schiefgehen.

Ich war richtig begeistert von diesem Buch und vergebe dafür 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"dänemark":w=7,"liebe":w=4,"weihnachten":w=3,"elisabeth büchle":w=3,"roman":w=2,"vergangenheit":w=2,"geburt":w=2,"christlicher roman":w=2,"selbstzweifel":w=2,"ferienhaus":w=2,"voller emotionen":w=1,"katja und nick":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"liebesroman":w=1

Unter dem Abendstern

Elisabeth Büchle
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 27.08.2018
ISBN 9783957344991
Genre: Romane

Rezension:

Heute stelle ich euch „Unter dem Abendstern“, den neuen Roman von Elisabeth Büchle vor. In dem Roman geht es um Katja. Sie ist eine junge Frau, deren Familie immer an ihr herumnörgelt und nicht verstehen kann, dass sie als Lehrerin arbeitet. Um nicht mit ihrer Familie Weihnachten feiern zu müssen, fährt sie mit einer Freundin und einigen anderen jungen Leuten nach Dänemark in ein Ferienhaus, wo sie auch auf Nick, einem ehemaligen Schulkollegen, trifft. Katja mochte Nick schon immer, aber er hat sie immer links liegen lassen. Immer noch löst Nick in Katja Gefühle aus, aber mag Nick auch Katja? Werden die Beiden sich in Dänemark näher kommen? Das werde ich euch natürlich nicht verraten, aber ich kann euch sagen, dass dieser Roman ganz toll geschrieben ist.
Frau Büchle hat einen wunderbaren, flüssigen, gefühlvollen und spannenden Schreibstil. Fängt man erst mal an zu Lesen kann man nicht mehr aufhören.
Mir hat dieser Roman, der zur Weihnachtszeit spielt wieder wunderbar gefallen. Ich konnte mich sofort in Katja und Nick hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern. Toll fand ich, dass dieser Roman nicht nur sehr gefühlvoll und einfühlsam geschrieben war. Das Buch war auch gespickt mit ganz viel Humor. Es gab ganz viele Szenen im Ferienhaus, bei denen ich einfach schmunzeln musste. Besonders Jeffrey, einen Freund von Nick fand ich richtig toll. Unter seiner harten Schale ist er eine ganz sensible Person und ich mochte seine lockere Art und seinen Humor.
Der Roman war auch sehr romantisch geschrieben und die Landschaftsbeschreibungen der Autorin fand ich wunderbar. Man hat sich oft gefühlt, als wäre man mit den Protagonisten in Dänemark und der ganze Roman ist vor meinen Augen wie ein Kinofilm abgelaufen.
Diese Geschichte ist ein wunderbarer Winterroman, den ich auf alle Fälle weiterempfehlen kann. Es ist eine richtig schöne romantische und gefühlvolle Geschichte, die ich nicht missen möchte.

Von mir gibt es für diesen weihnachtlichen Roman 5 Sterne.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"usa":w=2,"mord":w=1,"humor":w=1,"frauen":w=1,"historischer roman":w=1,"historisch":w=1,"glaube":w=1,"christlicher roman":w=1

Herz auf Empfang

Karen Witemeyer , Rebekka Jilg
Flexibler Einband
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 29.06.2018
ISBN 9783963620027
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe gerade das neueste Buch von Karen Witemeyer gelesen. Es heißt „Herz auf Empfang“ und spielt 1894 in Colorado.
Die junge Telegrafistin Grace lebt in der Frauenkolonie von Harpers Station. Sie kam dorthin, nachdem ihr Vater erschossen wurde. Leider muss sie immer noch Angst vor einem Mann haben, der wichtige Papiere sucht, die Graces Vater eigentlich der Polizei übergeben wollte.
Über den Telegrafen lernt sie Amos kennen, der als er erfährt, dass Grace bedroht wird sofort zu ihrer Rettung eilt.
Dieser Roman ist wirklich gut geschrieben. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil und die Protagonisten hat sie zum Leben erweckt. Ich mochte besonders Grace und Amos, denn die zwei sind so ein schönes Paar und es war so schön zu lesen, wie sich der Eine um den Anderen sorgt. Denn im Buch ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen. Amos und Grace kommen in wirklich brenzlige Situationen, bei denen ich super mitfiebern konnte.
Der Roman hat mich von Anfang an gefesselt und besonders im zweiten Teil war er wirklich spannend geschrieben. Es gab viele spannende und emotionale Szenen, bei denen ich die Luft anhalten musste.
In dem Buch spielte auch der Glaube an Gott eine wichtige Rolle, denn 1894 war der Glaube an Gott noch wichtiger als heute und hat den Protagonisten auch in ihren brenzligen Situationen geholfen.
Ich fand, dass dieser Roman richtig spannend und emotional war. Die Protagonisten konnte ich gut kennenlernen und auch mit ihnen mitfiebern. Es ist ein rundum gelungener Roman, den ich wirklich schnell ausgelesen hatte. Das Ende fand ich dann auch noch sehr schön und es war für mich ein wirklich schöner historischer Roman.

Von mir gibt es für „Herz auf Empfang“ fünf Sterne.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"historischer roman":w=3,"liebe":w=2,"usa":w=2,"glaube":w=2,"wissenschaft":w=2,"christlicher roman":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"kinder":w=1,"amerika":w=1,"fluch":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"historischer liebesroman":w=1,"19. jh.":w=1

Das Anwesen

Elizabeth Camden , Julian Müller
Flexibler Einband
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.05.2018
ISBN 9783963620041
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich habe den historischen Roman „Das Anwesen“ von Elizabeth Camden gelesen. Es ist ein toller Roman, der mich von Anfang an gefesselt hat. In dem Roman geht es um Sophie, einer wunderbaren Köchin. Sie betreibt auf dem Dach des Anwesens der Familie Vandermark ein Wetterobservatorium. Da die Familie Vandermark wegen ihrer schicksalhaften Vergangenheit schon seit einigen Jahrzehnten nicht mehr auf dem Anwesen war, sieht sie darin kein Problem.
Eines Tages taucht aber Quentin mit seinem Sohn Pieter auf und will das Anwesen abreißen. Sophie sucht einen Weg das zu verhindern und versucht den depressiven und unfreundlichen Quentin Vandermark aus seinem Schneckenhaus zu holen.
Ich fand, dass die Autorin einen sehr schönen Roman geschrieben hat. Es geht um die Vergangenheit der Familie Vandermark und ihre Familiengeheimnisse und um Sophie eine bezaubernde junge Frau, die im Buch wie der Sonnenschein rüberkommt.
Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen, denn ich liebe es Familiengeheimnisse aufzudecken und ich fand schön zu lesen wie Quentin langsam aus seinem Schneckenhaus kommt und endlich eine andere Sicht auf das Leben bekommt. Sophies Kochkünste sind echt toll. Immer wieder habe ich mir beim Lesen gewünscht ihre traumhaften Gerichte probieren zu dürfen, aber leider geht das ja schlecht.
Es war auch schön Quentins Wandlung zu sehen, denn Sophie hat die Gabe in jedem Menschen das Gute zu sehen.
Spannend fand ich auch die Lüftung diverser Familiengeheimnisse.
Der Schreibstil der Autorin war flüssig und der Glaube an Gott spielt in diesem Roman auch eine große Rolle, besonders in Bezug auf Quentin.
Für mich war es ein schöner historischer Roman, den ich sehr gerne gelesen habe.

Von mir bekommt „Das Anwesen“ 4 Sterne.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=2,"humor":w=2,"historischer roman":w=2,"usa":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"komödie":w=1,"christlicher roman":w=1,"christlicher glaube":w=1,"liebeskomödie":w=1,"juni 2018":w=1,"turano":w=1,"gerth medien verlag":w=1

Braut wider Willen

Jen Turano , Silvia Lutz
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 18.06.2018
ISBN 9783957344984
Genre: Historische Romane

Rezension:

In dem Buch „Braut wider Willen“ von Jen Turano geht es um Lucetta Plum. Sie ist eine tolle und sympathische Schauspielerin, die in New York lebt und das Leben auf der Bühne genießt. Leider wird sie von einem üblen Kerl verfolgt und so flieht sie mit ihrem Leibwächter und ihrer Freundin Abigail nach Ravenwood. Dort lebt Bram, Abigails Enkel, mit dem sie Lucetta verkuppeln will.
Auf Ravenwood beginnt eine aufregende Zeit für Lucetta und ihr Leben wird komplett auf den Kopf gestellt.
Frau Turano hat wieder mal einen tollen Roman, gespickt mit ganz viel Humor, geschrieben. Von der ersten Seite an, hat mich diese Geschichte gefesselt. Wie immer schreibt Frau Turano ein wenig überschäumend, aber ihre Art zu schreiben macht die Faszination dieses Buches aus.
Man weiß nie was auf der nächsten Seite passieren wird und welche Ideen die Autorin noch aus dem Ärmel zieht. Die Geschichte ist wirklich amüsant geschrieben und ist gut zu lesen.
Die Protagonisten mochte ich richtig gerne und besonders fasziniert war ich von Bram und Lucetta und ihren Annäherungsversuchen. Eigentlich will Lucetta ja keinen Mann, aber bei Bram schlägt ihr Herz höher und Bram hat Lucetta ohnehin im Theater schon ins Herz geschlossen.
Lucetta mag ja gar keine Verehrer, die sie ständig im Theater besuchen und so wird es für Bram nicht leicht Lucetta von seiner Liebe zu überzeugen. Vor allem ist Bram in allen Liebesdingen ein wenig überfordert und ein Geheimnis hütet er auch. Auch Lucetta hat so ihre Geheimnisse, die natürlich im Laufe der Geschichte gelüftet werden.
Der Roman war wirklich turbulent, denn es ist ständig was passiert. Langweilig wurde es beim lesen auf keinen Fall. Ich habe diese turbulente Geschichte sehr genossen und hatte wunderbare Lesestunden.

Von mir gibt es für diesen Roman 4 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=2,"seele":w=2,"trauma":w=2,"glauben":w=2,"ängste":w=2,"kinderbücher":w=2,"verständnis":w=2,"farben":w=2,"verletzungen":w=2,"südtirol":w=2,"geheimnis":w=1,"herz":w=1,"berge":w=1,"illustrationen":w=1,"gefühlvoll":w=1

Die Farben meines Herzens

Noa C. Walker
E-Buch Text
Erschienen bei Tinte & Feder, 26.06.2018
ISBN 9782919801374
Genre: Liebesromane

Rezension:

Heute stelle ich euch den Roman „Die Farben meines Herzens“ von Noa C. Walker vor.
Dieser Roman hat mir richtig den Atem geraubt. Die Hauptprotagonistin Filly lebt ganz einsam in einer alten Kapelle auf einem Berg in der Nähe von Meran. Sie hat ein schweres Trauma erlebt und wird seit 10 Jahren immer wieder von ihren Ängsten und Depressionen heimgesucht. Sie vertraut keinem Menschen und ist am liebsten für sich. Die einzigen, die sie in ihr Leben lässt ist eine Familie, die bei ihr in der Nähe wohnt, die sie immer mit Lebensmitteln versorgt. Das ändert sich aber, als Mika eines Tages bei ihr zu Hause auftaucht, um Sturmschäden in den Bäumen zu beseitigen. Mika ist ein sehr feinfühliger Mensch und Filly gefällt ihm von Anfang an. Ist er der richtige um sie aus ihrem Schneckenhaus zurück in die Welt zu holen? Er tut zumindest alles dafür und verliebt sich nach kurzer Zeit in sie.
Dieser Roman ist so schön und emotional geschrieben. Ich konnte das Buch nach den ersten Seiten einfach nicht mehr weglegen. Die Geschichte von Mika und Filly hat mich berührt und gefangen genommen. Frau Walker hat einen wunderbaren Erzählstil und sie schafft es einen glauben zu lassen dabei zu sein in der Geschichte. Filly lernt man ganz genau mit all ihren Ängsten und Einschränkungen kennen. Man kann sagen Filly öffnet für ihren Leser das Herz. Ich konnte diese junge Frau so gut verstehen und auch ihre Ängste nachvollziehen. Es war so schön zu lesen, wie Mika sich ganz vorsichtig an Filomena herantastet um sie aus ihrem Schneckenhaus zu holen. Er akzeptiert ihre Schwächen und lässt ihr Zeit sich immer weiter zu öffnen. Ich fand Mika sehr feinfühlig und einfach großartig.
„Die Farben meines Herzens“ hat mich wirklich bis in mein Innerstes berührt. Ich fand so schön, dass die Autorin das Leben wie ein Bild aus vielen Farben bezeichnet hat. Auch das Cover fand ich zu diesem Roman passend, denn irgendwann wird auch Filly ihre Flügel ausbreiten und fliegen, auch wenn ein ganz langer Weg vor ihr liegt, der vermutlich noch viele Ängste mit sich bringen wird.
Es ist ein wunderbarer Roman über das Leben und wie grausam einem das Schicksal mitspielen kann. Ängste und Panik kann man einfach nicht so leicht wegschieben. Man muss damit leben und umgehen können. Bis man soweit ist, ist es aber für jeden Betroffenen ein weiter Weg.
Ich fand diesen Roman einfach nur großartig und ich weiß, dass dieses Buch in meinem Herzen bleiben wird.

Von mir bekommt „Die Farben meines Lebens“ 5 goldene Sterne und eine Leseempfehlung. Ich glaube es ist eines meiner Highlights dieses Jahres.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 92 Rezensionen

"sizilien":w=5,"liebe":w=3,"humor":w=3,"mafia":w=3,"urlaub":w=2,"amore":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"italien":w=1,"erinnerungen":w=1,"sommer":w=1,"witz":w=1,"jugendliebe":w=1

Nie wieder Amore!

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.07.2018
ISBN 9783548290928
Genre: Humor

Rezension:

Der neue Roman „Nie wieder Amore!“ von Tessa Hennig ist ein wunderbarer Sommerroman.
Monika hat als junges Mädchen den Italiener Vincenzo kennengelernt. Allerdings verlieren sie sich aus verschiedenen Gründen aus den Augen und so heiratet Monika jemand anderen und wird nie richtig glücklich. Jetzt ist Monika in Rente und bekommt plötzlich einen Anruf aus Sizilien, dass ihr Vincenzo noch lebt. Sie macht sich mit ihrem Enkel Jan auf die Suche nach ihm und landet dort bei Francesca und Lena, die eine Sprachschule eröffnen möchten.
Es ist ein turbulenter, spannender und romantischer Roman, der sich nicht nur um die Liebe, sondern auch um die zukünftige Sprachschule dreht. Die Protagonisten in dem Roman mochte ich richtig gerne, denn sie waren mir alle sympathisch und dank der Autorin, durften wir alle sehr gut kennenlernen. Ich konnte mich richtig gut in Monika hineinversetzen und konnte auch nachvollziehen, warum sie ihren Vincenzo wiedersehen wollte.
Im Roman geht es zum Teil wirklich turbulent zu, aber so ist in Sizilien wohl die Lebensart. Ich habe mich richtig wohlgefühlt auf der Insel und konnte mir alles sehr gut vorstellen. Ich hatte oft genug das Gefühl beim Lesen als wäre ich mitten drinnen.
Mir hat der Roman richtig gut gefallen, denn ich mag den Schreibstil von Frau Hennig und auch ihre Protagonisten sind immer wieder einmalig.
Es ist ein absolut toller Sommerroman, den ich nur weiterempfehlen kann. Es ist die richtige Lektüre um mal vom Alltag abzuschalten und das Leben zu genießen.

Von mir gibt es für diesen wunderbaren emotionalen und ereignisreichen Roman 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"paris":w=2,"reiseleiterin":w=2,"verlassener gatte":w=1,"geleibte tochter":w=1,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"geheimnis":w=1,"verrat":w=1,"familiengeschichte":w=1,"band 2":w=1,"liebesgeschichten":w=1,"wiedersehen":w=1,"historische romane":w=1,"leipzig":w=1,"großeltern":w=1

Rückkehr nach St. Germain

Annette Hennig
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei null, 19.06.2018
ISBN B07D9RD7BL
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Rückkehr nach Saint Germain“ von Annette Hennig ist der Folgeband von „Jene Tage in Saint Germain“. Es ist die Fortsetzung einer wunderbaren Liebesgeschichte. Marie-Louise ist mittlerweile eine alte Frau, als ihre Enkelin Lara in Paris durch Zufall auf Marie-Louises erste Liebe trifft.
Mit Armand dem Enkel von Sebastian, versucht Lena herauszufinden was vor 55 Jahren passiert ist.
Die Protagonisten in diesem Roman durfte ich ja zum Teil schon im ersten Band kennenlernen. Ich habe sie schon damals ins Herz geschlossen und sie richtig gerne gemocht. In diesem Buch geht es mir nicht anders. Es ist schön alte Bekannte wiederzutreffen. Außerdem knüpft der zweite Teil direkt an den ersten an. Man sollte also die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen.
Der Schreibstil ist, wie ich es nicht anders von Frau Hennig gewöhnt bin, sehr flüssig und fesselnd. Von der ersten Seite an bin ich wieder in diese wunderbare Liebesgeschichte eingetaucht. Es ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, denen das Schicksal übel mitgespielt hat. Die Protagonisten lieben sich seit Jahren, aber das Schicksal hat sie getrennt.
Die Autorin beschreibt sehr einfühlsam und herzergreifend, wie es den beiden in den letzten Jahren ergangen ist und lüftet auch einige Geheimnisse, die keiner in der Familie gewusst hat.
Es ist eine wundervolle Geschichte über das Leben, die Liebe, schicksalhaften Begegnungen und vielen Geheimnissen.
Mir hat der Roman sehr gut gefallen, denn es war sehr schön die Lebensgeschichten von Marie-Louise und Sebastien zu lesen und ich konnte richtig gut mit ihnen mitfiebern. Ich habe richtiggehend mit ihnen gelitten, weil ich es so traurig fand, dass sie vor so vielen Jahren nicht zusammenkommen konnten.

Von mir gibt es für diese schöne und bewegende Liebesgeschichte 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Arme Mörder

Eva-Maria Farohi
E-Buch Text: 57 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 17.05.2018
ISBN B07D5FDP2K
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:

Heute habe ich diesen Kurzkrimi von Eva-Maria Farohi gelesen. Ich muss sagen, dass er wirklich sehr spannend geschrieben ist. Der Krimi hat mich von der ersten Seite an gefesselt.
Chefinspektor Vincent Rius ist ein sehr sympathischer Mann und ein absolut fähiger Ermittler, der mit seiner Intuition und viel Geschick auch die scheinbar unlösbaren Fälle mühelos löst.
Es macht riesen Spaß mit ihm beim Lesen mitzuermitteln. Ich finde es toll wenn Kriminalfälle erst auf den letzten Seiten gelöst werden und man bis dahin keine Ahnung hat, wer der Mörder ist.
Bei diesem Krimi ist es Eva-Maria Farohi wieder gelungen den Leser in den Bann zu ziehen. Ich war gefesselt und fasziniert von dem Krimi. Bis zum Schluss habe ich mitgefiebert und war beeindruckt von Vincent Rius, wie spielend er den Fall gelöst hat. Ich wäre vermutlich nicht auf die Lösung gekommen.
Für mich war es ein absolut genialer Krimi, der auf einer tollen Insel spielt.
Ich hatte eine spannende Zeit beim Lesen und hoffe, dass es noch mehr Fälle von Vincent Rius geben wird.

Von mir gibt es für diesen kurzweiligen Kurzkrimi 5 Sterne.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

farohi

Brunch mit Linda: Eine Geschichte aus Mallorca (Kindle Single)

Eva-Maria Farohi
E-Buch Text: 55 Seiten
Erschienen bei null, 27.03.2018
ISBN B07BRT4ZRD
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

„Brunch mit Linda“ ist ein sehr schöner Kurzroman, der auf Mallorca spielt. Die Hauptprotagonistin Linda mochte ich sehr gerne. Sie ist eine extrem ehrgeizige Frau, deren Ziel eine eigene Fernsehsendung ist. Schon als Kind war es ihr Traum im Fernsehen zu moderieren. Dementsprechend hart arbeitet sie für ihren Traum, aber ist sie wirklich glücklich damit? Denn zu ihrem Glück fehlt ihr eine Person, die sie richtig lieben kann. Sie wünscht sich sehnlichst ein Kind und ihren Job als Moderatorin verliert sie auch plötzlich. Auf Mallorca versucht sie sich zu fangen und trifft dort auf Joel wieder, einen Freund, den sie schon seit Kindertagen kennt. Könnte er sich als Kindsvater eignen? Die Frage stellt sich Linda.

Ich fand diesen romantischen Roman echt klasse. Obwohl es eine Kurzgeschichte ist hat man nicht das Gefühl, dass irgendwas fehlt. Der Roman ist von Anfang an fesselnd, die Protagonisten lernt man sehr gut kennen und sie waren mir auch sehr sympathisch. Joel ist der absolut richtige Mann für Linda, denn er zeigt ihr wie ein Leben ist, das nicht von vorne bis hinten durchgeplant ist. Ich hatte wunderbare Lesemomente und fand es so schön zu sehen, wie Linda sich plötzlich zu verändern beginnt.
Der Roman war für mich spritzig, knackig, romantisch und gefühlvoll. Danke, dass ich diesen wunderbaren Roman lesen durfte.
Von mir gibt es dafür 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"reihe":w=1,"reise":w=1,"großbritannien":w=1,"band 4":w=1,"cornwall":w=1,"verlag: selbstverlag":w=1,"neuorientierung":w=1,"reihe: cornwall seasons":w=1,"witwe-r":w=1

Sommerschimmern

Cara Lindon , Christiane Lind
E-Buch Text: 218 Seiten
Erschienen bei null, 21.06.2018
ISBN B07DNZR1MB
Genre: Romane

Rezension:

„Sommerschimmern“ von Cara Lindon ist ein absolut wundervoll geschriebener und rundum romantischer Roman. Es ist der vierte Teil der Cornwall Seasons Reihe und das Lesen dieses Buches hat sich für mich absolut gelohnt. Dieses Mal geht es um Sylvia, die Mutter von Chesten. Vor 33 Jahren hat sie ihren Mann Tomas kennen und lieben gelernt und ihn leider viel zu bald wieder verloren. Nach Tomas Tod versucht sich Sylvia wieder ein neues Leben aufzubauen und sie möchte auch mit ihrer Vergangenheit abschließen. So dürfen wir gedanklich mit Sylvia in ihre Vergangenheit reisen. Sie führt uns 33 Jahre zurück, in den Sommer wo sie Tomas und Frederick kennenlernte.

Cara Lindon hat es wieder geschafft mir wunderbare Lesestunden mit Sylvia zu bescheren. Der Roman ist so gefühlvoll und fesselnd geschrieben, dass ich schon nach den ersten Seiten nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Der Roman hat mich richtiggehend berührt. Beim Lesen ist auch die eine oder andere Träne geflossen. Ich fand Sylvias Leben und ihre Liebe zu Tomas so schön. Man merkt, dass Tomas die Liebe ihres Lebens war und ihr Seelenverwandter. Auch wenn es in der Vergangenheit jemanden gab, der diese Liebe zerstören wollte, ist es dieser Person nicht gelungen.

Ich fand nicht nur die Geschichte wunderbar auch die Landschaftsbeschreibungen von England und Cornwall haben mich zum Träumen gebracht.
Es ist eine rundum gelungen und runde Geschichte. Dieser Roman ist wie ein Kopfkino bei mir abgelaufen und ich bin froh, dass ich Sylvias Geschichte lesen durfte.

Ein wunderbarer gefühlvoller Roman, der mein Herz zum Schmelzen gebracht hat, bekommt von mir 5 Sterne.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"humor":w=5,"liebe":w=4,"familie":w=3,"wechseljahre":w=3,"drei generationen":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"frauen":w=1,"liebesroman":w=1,"frauenroman":w=1,"beziehungen":w=1,"chaos":w=1,"alter":w=1,"plan":w=1,"verwirrung":w=1

Wie heiß ist das denn?

Ellen Berg
Flexibler Einband: 341 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 15.06.2018
ISBN 9783746634074
Genre: Humor

Rezension:

Es gibt wieder einen neuen genialen Roman von Ellen Berg. In ihrem neuesten Werk „Wie heiß ist das denn?“ geht es um Bea. Sie ist eine Frau in den besten Jahren, wenn man das so sagen darf. Sie steht vor ihrem 44 Geburtstag, fühlt sich aber einsam und alt. Ihr Geschäft läuft auch nicht besonders gut und irgendwie findet sie ihr Leben alles andere als toll. Sie zweifelt ganz schön an sich selbst und es scheint auch nicht besser zu werden.
Eines Tages treten Theo und Julian in Beas Leben. Wird sich jetzt endlich was bei ihr ändern? Ich kann euch sagen, ja es wird, aber was das müsst ihr selber herausfinden.
Der Roman ist wieder sehr flüssig geschrieben. Ich war von der ersten Seite an vom Roman gefesselt. Ich liebe den Schreibstil von Frau Berg einfach. Sie hat einen wunderbaren Humor, mit dem sie auch ihr neuestes Werk gespickt hat. Ich liebte die Aussagen ihrer Protagonisten und der Roman brachte mich immer wieder zum Lachen.
Bea erlebt in dem Buch viele Höhen und Tiefen. Ich habe es richtig genossen mit Bea mitzufiebern. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, da ich auch in ihrem Alter bin. Alle ihre Problemchen konnte ich zwar nicht nachvollziehen, aber dennoch mochte ich sie richtig gerne.
Ich habe den Roman richtiggehend aufgesaugt und er hat mir wunderbare Lesestunden beschert. Am Ende hat mich der Roman richtig glücklich zurückgelassen. Ich habe das Buch mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht weggelegt. Der Roman hat mich von Anfang bis Ende begeistert und das Ende fand ich sehr stimmig und schön.

Von mir gibt es für Beas Geschichte 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"provence":w=7,"liebe":w=5,"frankreich":w=3,"duft":w=3,"parfüm":w=3,"gabriele diechler":w=3,"paris":w=2,"familiengeheimnis":w=2,"parfum":w=2,"lavendel":w=2,"lavendelträume":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"liebesroman":w=1

Lavendelträume

Gabriele Diechler
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.06.2018
ISBN 9783458363507
Genre: Liebesromane

Rezension:

Heute stelle ich euch den bezaubernden Roman „Lavendelträume“ von Gabriele Diechler vor.
Die Hauptprotagonistin Julia lebt in Frankfurt und bis zum Tod ihrer Mutter führt sie ein schönes Leben. Nach dem Tod ihrer Mutter fällt sie in ein Loch, aus dem sie nur schwer herauskommt. Nicht einmal Frank ihr Freund kann ihr dabei helfen ihre Trauer zu überwinden, denn er hat Probleme ihre Trauer und ihre Niedergeschlagenheit zu verstehen.
Eines Tages findet Julia einen Schlüssel für das Postschließfach ihrer Mutter. Dort erwartet sie ein Paket mit einem Parfum und einer Liebesbotschaft von einem gewissen Antoine.
Julia entschließt sich nach Frankreich zu reisen um den Absender dieses Paket kennenzulernen. Was sie in Frankreich erlebt und wer dieses Parfum geschickt hat, erfahrt ihr im Buch. Nur so viel, Julia lernt dort Nicolas kennen, den Sohn von Antoine und sie fühlen sich sofort seelenverwandt.
In diesem wunderbaren Roman lässt uns Frau Diechler in die Welt des Parfums eintauchen. Wir lernen die Provence, einen wunderschönen Teil Frankreichs kennen und erfahren ganz viel über die Parfumherstellung.
Frau Diechler hat einen sehr lebhaften, lebendigen, bildhaften und fesselnden Schreibstil. Dieser Roman war wieder einmal ein wahres Kopfkino für mich.
Ich mochte Julia und Nicolas sehr gerne und mir hat die warme Atmosphäre so gut gefallen, die in Nicolas Heimatort geherrscht hat. Beim Lesen hatte ich wirklich das Gefühl gerade mit Julia bei Nicolas in Frankreich zu sein. Die Bewohner des kleinen Ortes in der Provence sind so herzlich und kommen beim Lesen richtig lebendig rüber, so als würde man sie schon seit ewigen Zeiten kennen.
Die Geschichte selber hat mich gefesselt, berührt und zum Nachdenken gebracht. Es zeigt wunderbar, dass man Trauer über den Tod einen geliebten Menschen auf verschiedene Arten verarbeiten kann.
Das Leben steht nicht still es geht weiter und mit einem Duft und schönen Erlebnissen wird der Schmerz ein wenig leichter.
Ich fand diesen Roman absolut toll und bin sehr froh, dass ich ihn lesen durfte. Für mich war es ein zartes, berührendes, lebendiges und von der ersten Seite an fesselndes Buch. Es war schön mit Julia mitzufiebern und mit ihr all die schönen aber auch traurigen Dinge zu erleben.
Vor allem das unerwartete Ende des Romans fand ich toll. Danke für so eine gelungene Geschichte mit Seele und Tiefgang.

Von mir gibt es für diesen zauberhaften Roman 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=1,"romantik":w=1,"vertrauen":w=1,"ehe":w=1,"paris":w=1,"alltag":w=1,"amsterdam":w=1,"emails":w=1,"mißverständnisse":w=1,"kinderlos":w=1,"alltagstrott":w=1,"sexspielzeug":w=1,"hanf":w=1,"crazy horse":w=1,"polizeikontrolle":w=1

Grün ist die Liebe

Marlies Ferber
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 31.05.2018
ISBN 9783423261982
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Grün ist die Liebe“ ist der neue Roman von Marlies Ferber. In dem Buch geht es um Elisabeth und Robert. Sie kennen und lieben sich seit der Grundschulzeit, aber irgendwie ist ihre Ehe nicht mehr das was sie mal war. Oft geht Robert Elisabeth aus dem Weg und Elisabeth schließt daraus, dass er sie einfach nicht mehr liebt. Was steckt tatsächlich hinter dieser Ehekrise? Haben sie sich einfach auseinandergelebt? Das alles erfahrt ihr in diesem emotionalen Roman, denn zu viel vom Inhalt möchte ich gar nicht verraten.
Elisabeth mochte ich sehr gerne. Sie ist eine Zweiflerin und ist oft sehr unsicher. Damit sie sich zu Hause nicht langweilt, besucht sie regelmäßig kranke Leute im Krankenhaus. Sie ist eine sogenannte grüne Dame. Im Krankenhaus trifft sie auch auf Herrn Grün, der ihr seine Geschichte des Lebens und von seiner großen Liebe erzählt. Kann das Elisabeth helfen ihre Ehe zu retten?
Robert mochte ich auch, aber ich konnte ihn bis zum Schluss nicht durchschauen. Sein Verhalten hat mich manchmal ganz schön irritiert. Aber am Ende des Romans war mir auch klar warum.
Dieser Roman hat mir richtig gut gefallen, denn es ist eine Geschichte über das Leben, so wie es jeden Tag bei jedem ablaufen könnte. Es ist eine Geschichte über die Liebe, die Freundschaft und Vertrauen.
Frau Ferber hat einen schönen flüssigen und fesselnden Schreibstil. Die Geschichte hat mir von Anfang an gefallen. Sie hat mich sehr berührt und auch nachdenklich gemacht. Das Leben ist viel zu kurz um das Leben nicht zu genießen. Man sollte wirklich seine Liebe leben und sich jeden Tag daran erfreuen, einen lieben Menschen um sich zu haben. Natürlich kann das Leben nicht immer schön sein, aber auch in schlechten Zeiten sollte man zueinanderstehen. So entsteht aus Liebe auch eine wunderbare Freundschaft.
Für mich war es ein Lebens- und Liebesroman und ich habe diesen Roman sehr gerne gelesen. Frau Ferber hat mich mit ihrem Buch mitten in die Seele getroffen und ich bin froh, dass ich die wunderbare Geschichte lesen durfte.

Von mir bekommt dieser Roman über das Leben 5 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

53 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"nordsee":w=4,"amrum":w=3,"familiengeschichte":w=2,"krankheit":w=1,"urlaub":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1,"buchreihe":w=1,"legenden":w=1,"mythos":w=1,"phantasievoll":w=1,"tiefsinnig":w=1,"paläontologie":w=1,"schiksal":w=1,"wohlfühlroman":w=1,"amrun":w=1

Wo die Dünen schimmern

Patricia Koelle
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.05.2018
ISBN 9783596297634
Genre: Romane

Rezension:

„Wo die Dünen schimmern“ ist ein wunderbarer emotionaler Roman von Patricia Koelle. In dem Roman geht es um Jessieanna eine junge Frau, die als Kind an Leukämie erkrankt war und jetzt Probleme mit ihrer Lunge hat. Sie lebt in Kalifornien, wo sie es liebt Windräder herzustellen. Außerdem versucht sie besondere Cremen herzustellen, die Menschen mit Krankheiten helfen ihren Alltag ein wenig erträglicher zu machen.
Da ihre Lungenprobleme immer schlimmer werden, schickt sie ihr Vater Pinswin auf seine Heimatinsel Amrum. Dort soll sie sich erholen bevor sie ihren Freund Ryan heiratet.
Ich finde der Schreibstil der Autorin sehr fesselnd und emotional. Wenn man einmal eingetaucht ist in diesen Roman, kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Es ist ein Roman mit sehr viel Tiefgang. Es geht immer wieder um ernste Themen, wie um Jessieannas Krankheit und um die Familie. Es geht um die Vergangenheit und um die Zukunft. Ein verschollener Fisch spielt eine große Rolle in dem Roman und dieser Fisch ist auch ein sehr wichtiges Symbol, das sich durch den ganzen Roman zieht.
Diese Geschichte hat mich richtig berührt und ist mir unter die Haut gegangen. Ich hatte wunderbare Lesestunden mit Jessieanna und habe das ganze Buch über mit ihr mitgefiebert. Die Protagonisten konnte man beim Lesen sehr gut kennenlernen und sie waren mir alle sehr sympathisch. Ich konnte Amrum und ihre Bewohner sehr gut kennenlernen. Ich mochte ihre Freundlichkeit und ihren familären Zusammenhalt. Jessianna hat das Leben auf Amrum einfach nur gutgetan und genau das habe ich auch beim Lesen gespürt. Ihre Gefühle und Emotionen sind tief in mein Herz eingedrungen.
Für mich war es ein wunderbarer Roman und ich hatte ganz tolle Lesestunden.

Für diesen besonderen Roman möchte ich 5 Sterne vergeben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(203)

307 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 171 Rezensionen

"schweden":w=8,"familiensaga":w=4,"historischer roman":w=3,"erbe":w=3,"saga":w=3,"agnetas erbe":w=3,"löwenhof":w=3,"familie":w=2,"band 1":w=2,"corina bomann":w=2,"die frauen vom löwenhof":w=2,"freundschaft":w=1,"geheimnis":w=1,"frauen":w=1,"schicksal":w=1

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Corina Bomann
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783548289960
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich habe den neuen Roman „Die Frauen vom Löwenhof“ von Corina Bomann gelesen. Wie schon von Corina Bomann gewohnt, besticht sie mit ihrem fesselnden Schreibstil. Schon nach der ersten Seite konnte ich den Roman nicht mehr aus der Hand legen, weil ich von Agneta gefesselt und fasziniert war. Sie ist eine siebenundzwanzig jährige Frau, die versucht aus ihrer gesellschaftlichen Stellung auszubrechen, in dem sie Malerei studiert. Leider passiert auf dem Gutshof ihrer Eltern ein Unglück und sie muss ihr Studium abbrechen und ihr Familienerbe antreten. Sie macht das mit gemischten Gefühlen, denn in Stockholm lebt ihre Geliebter Michael, ein aufstrebender Anwalt.
Für Agneta beginnt eine schwere Zeit. Ich mochte die Beschreibungen von Agnetas Leben und fand es traurig, dass Agneta ständig mit ihrer Mutter in Streit geriet. Ich konnte Agneta aber nur bewundern, wie sie sich auf dem Hof macht. Keine leichte Aufgabe für eine alleinstehende Frau.
Die Beschreibungen der damaligen Lebensweise faszinierten mich. Ich hatte oft das Gefühl mitten drinnen zu sein Agnetas Leben um mit ihr mitzufiebern. Der Roman war richtig spannend und ich war rundum begeistert von dem Auftakt dieser Triologie und freue mich auf Band 2.

Von mir gibt es 5 Sterne für diesen tollen Roman

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"liebe":w=5,"hamptons":w=5,"liebesroman":w=4,"roman":w=3,"zweite chance":w=3,"sarah morgan":w=3,"familie":w=2,"humor":w=2,"new york":w=2,"gefühle":w=2,"meer":w=2,"hund":w=2,"zwillinge":w=2,"hunde":w=2,"hundesitter":w=2

Verliebt bis in die Fingerspitzen

Sarah Morgan , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956497858
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Verliebt bis in die Fingerspitzen“ von Sarah Morgan war für mich ein romantischer und wunderschöner Sommerroman. Ein Roman bei dem ich die Protagonisten von Anfang an mochte und der mich schon ab der ersten Seite gefesselt hat.
Fliss hat vor 10 Jahren Seth ihre Jugendliebe geheiratet. Leider war die Ehe nur von kurzer Dauer. Es hat einfach nicht funktioniert. Jetzt sind sich Seth und Fliss wieder begegnet, wobei Fliss krampfhaft versucht Seth aus dem Weg zu gehen. Sie fährt sogar zu ihrer Oma in die Hamptons. Natürlich geht ihr Plan nicht auf und alles kommt anders als man denkt. Ich mochte Fliss wirklich sehr. Sie ist eine junge Frau, die in ihrer Jugend gelernt hat ihre Gefühle zu verstecken und nicht zu zeigen. Daran ist ihr Vater Schuld. Welches Leid er der Familie zugefügt hat, arbeitet Fliss in diesem Roman auf.
Ich fand den Schreibstil der Autorin ganz wunderbar. Der Roman ist schön flüssig und fesselnd geschrieben. Die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin. Schön fand ich, dass der Roman größtenteils am Meer spielt, denn da kam bei mir gleich Urlaubsfeeling und die pure Freude am Leben auf.
Der Roman ist leicht zu lesen und es ist so schön mit Fliss und Seth mitzufiebern. Die Frage die sich natürlich durch den Roman zieht ist, kriegen sie sich oder kriegen sie sich nicht. Es gab auch immer wieder Rückblenden in Seths und Fliss Jugend. So konnte ich auch nachvollziehen, was in ihrer Ehe schiefging. Von Seite zu Seite mochte ich die Beiden mehr und für mich war dieser leichte, schön zu lesende Roman ein richtiges Sommerhighlight.

Ich hatte wunderbare Lesestunden und vergebe für diesen Roman 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebe":w=2,"café":w=2,"familie":w=1,"frankreich":w=1,"liebesroman":w=1,"schicksal":w=1,"glück":w=1,"südfrankreich":w=1,"lebenstraum":w=1,"somme":w=1,"netgalleyde":w=1,"riviera":w=1,"bohnet":w=1

Das Strandcafé an der Riviera

Jennifer Bohnet , Johannes Heitmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956498152
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Das Strandcafé an der Riviera“ von Jennifer Bohnet ist ein wunderbarer Sommerroman. Die Hauptprotagonistin Rosie habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist so mutig und macht in Südfrankreich ein Café direkt am Meer auf. Am Anfang plagen sie noch Versagensängste, aber sie sorgt sich grundlos. Als dann Seb noch auf der Bühne auftaucht ändert sich ihr Leben gleich nochmals.
In dem Roman spielen auch Erica, eine junge Witwe und GeeGee, eine Immobilienmaklerin eine wichtige Rolle, denn die Autorin schreibt in dem Roman auch ihre Geschichten.
Ich fand es schön, dass man von mehreren Frauen und ihren Schicksalen lesen konnte. Am Anfang war das zwar wegen der vielen Namen gewöhnungsbedürftig, aber bald hatte ich alle Drei in mein Herz geschlossen.
Ich fand diesen Roman sehr flüssig geschrieben und konnte ihn gar nicht mehr weglegen. Ich liebe es wenn die Seiten nur so dahinfliegen beim Lesen, aber es ist auch traurig wenn ein gutes Buch viel zu schnell ausgelesen ist.
Ich mochte die Atmosphäre im Buch, denn man wird beim Lesen so richtig schön an den Strand versetzt und man fühlt sich beim Lesen selbst wie im Urlaub. Dieser Roman ist eine tolle Sommer- bzw. Urlaubslektüre.

Ich kann diesen Roman auf alle Fälle weiterempfehlen und vergebe 5 Sterne dafür.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"krimi":w=5,"england":w=4,"weberei":w=3,"mord":w=2,"zwanziger jahre":w=2,"kate shackleton":w=2,"reihe":w=1,"hochzeit":w=1,"band 1":w=1,"freundin":w=1,"historischer krimi":w=1,"erster weltkrieg":w=1,"20er jahre":w=1,"privatdetektivin":w=1,"detektivin":w=1

Mord nach Strich und Faden

Frances Brody
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176861
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
539 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.