Nil

Nils Bibliothek

1.004 Bücher, 465 Rezensionen

Zu Nils Profil
Filtern nach
1044 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

venedig, krimi, umweltverschmutzung, mensch & umwelt, schuld

Stille Wasser

Donna Leon , Werner Schmitz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.05.2017
ISBN 9783257069884
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

zweiter weltkrieg, zweiter weltkrieg, front, gestapo, kriegsgefangenenlager, mütter, familie, mut, knaurverlag, krieg, überleben, frauenroman, maybach, speyer, widerstand

Die Stunde unserer Mütter

Katja Maybach
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2017
ISBN 9783426516072
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Stunde unserer Mütter‘ ist eine Entdeckung für die ich lovelybooks sehr dankbar bin! Im Buchhandel hätte ich in der Fülle der Neuerscheinungen sicher nicht zu diesem Roman gegriffen. Dafür ist der Titel etwas zu dramatisch, das erneute Aufgreifen des 2. Weltkrieges weniger interessant und das nostalgische Cover etwas kitschig. Aber hier bei lovelybooks in einer Leserunde hatte ich wenig zu verlieren und habe enormes gewonnen und einen grandios guten Roman entdecken dürfen! DANKE!

Katja Maybach ist eine Autorin, die scheinbar vielen sehr gut bekannt ist und auch bereits viele Romane veröffentlichte. Für mich war ‚Die Stunde unserer Mütter‘ ihr erster Roman und ich bin überzeugt! Mein SUB ist bereits gewachsen…

Die Geschichte ist gut strukturiert, super geschrieben, spannend und die Charaktere mit einer plastischen Tiefe gezeichnet, die man sich wünscht.

Wir lernen in diesem Roman nach und nach die vier Protagonistinnen kennen: Marie und ihre Tochter Anna sowie Vivien mit ihrer Tochter Antonia. Den Rahmen der Handlung setzt der 2. Weltkrieg und wir befinden uns zu Beginn bereits im Jahr 1940. Der Roman ist einerseits eine Familiengeschichte und andererseits die Erfahrungen einzelner Personen im 2. Weltkrieg. Es ist ein Roman über Courage und Feigheit zugleich, es ist ein Roman über die Auswirkungen des Kriegs auf das Familienleben, Träume und Lebenspläne und es ist ein Roman über die Veränderungen des Zeitgeistes, die Veränderungen der inneren Haltungen, besonders bei den Frauen der Zeit.

In diesem Roman sind ganz deutlich die Frauen im Fokus und wie sich ihre Einstellung und ihre Haltung durch die Abwesenheit der Männer durch gewonnenes Selbstvertrauen in das eigene Handeln verändert.

Geschrieben ist es von Katja Maybach wunderbar flüssig. Man folgt der Handlung ohne Probleme. Der Roman macht einige zeitliche Sprünge, die dem Roman eine gewisse Dynamik verleiht.

FAZIT: Wer gerne Familiengeschichten liest in Kombination mit historischen Stoffen ist hier bestens aufgehoben. Zugreifen, eintauchen und entdecken – es lohnt sich!

 

 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

60 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

häusliche gewalt, schuld, berlin, naturkundemuseum, erinnerungen

Museum der Erinnerung

Anna Stothard , Kathrin Bielfeldt
Flexibler Einband
Erschienen bei Diogenes, 26.04.2017
ISBN 9783257300482
Genre: Romane

Rezension:

Das ‚Museum der Erinnerung‘ hat mich mit etwas gemischten Gefühlen zurück gelassen hat. Einerseits ist es sprachlich fein und überwältigend ausgestaltet, andererseits ist die Geschichte ohne Spannung in die Länge gezogen.

Anna Stothard hat den Roman ‚Museum der Erinnerung‘, welches im Original den besseren Titel ‚Cathy’s museum‘ (=Cathys Museum) hat, geschrieben. Es ist die Geschichte einer jungen Engländerin, die in Berlin im Naturkundemuseum arbeitet und dort durch ein Paket an ihre Vergangenheit erinnert wird. Damit kommt die Geschichte ins Rollen.

Der Verlag schürt mit dem Bild auf dem Cover, sowie mit dem Klappentext andere Erwartungen an den Roman als der Text hergibt. Es geht weniger um Berlin, und ja, es spielt im Naturkundemuseum und es wird viel beschrieben, aber zentral aus meiner Sicht ist es nicht. Es hätte genauso gut in Paris, Rom oder in sonst einer großen Stadt spielen können. Denn die Protagonistin wird viel in ihre Vergangenheit zurück katapultiert in dieser Geschichte. Eine Aufarbeitung mit einem Befreiungsschlag.

Im Grunde genommen ist der Roman eine Konfrontation Cathys mit ihrer eigenen Erinnerung und ihrer Vergangenheit. Zum Teil aus meiner persönlichen Perspektive etwas langatmig und nicht spannend genug geschrieben.

Aber dennoch fand ich den Roman gut, denn sprachlich ist die Autorin eine Meisterin. Sie schafft es den Leser in eine Gefühlswelt zu ziehen in der man sich selbst fast fühlt wie die Protagonistin und andere Charaktere, die exzellent ausgestaltet sind. Es gibt viele Sätze, die man sich als Zitat merken möchte, es gibt viele sehr kurze, aber prägnante Absätze.

Und ich denke, dass mich dieser Gegensatz aus eher mäßiger Geschichte und wahnsinnig gutem Schreibstil ratlos macht.

Fazit: … Ich kann es weder empfehlen noch möchte ich Leser von diesem Werk fernhalten. Ich werde bei Gelegenheit ein anderes Werk der Autorin lesen und schauen, ob mir das dann besser gefällt.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

288 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

liebe, hamburg, werft, krebs, familie

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175222
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe eine (für mich) neue Autorin in der Kategorie ChickLit liebgewonnen und werde definitiv ihre bisherigen erschienen Titel noch lesen und die gute Fee auf meine „Zu beobachten“-Liste (natürlich nur im positiven Sinne!!!) setzten.

Schon seit langem hat mich kein Roman der romantischen Herzschmerz- nur-von-Frauen-lesebar -Kategorie (kurz ChickLit) so begeistert wie dieses herzergreifende, auch teilweise ernste, aber auch humorvolle tolle Buch.

Nun aber endlich mal zum Titel, es geht um „Das Leben fällt wohin es will“ von Petra Hülsmann.

Es ist nicht ihr erster Roman, aber auch, soweit ich das verstehe, auch kein Folgeroman. Nur eine Person scheint es auch in anderen Büchern von ihr zu geben: Knut. Alle die ihre Werke kennen, werden sich wohl nun freuen! Alle anderen braucht es nicht zu interessieren.

Der Roman spielt in Hamburg und man merkt, dass die Autorin mit Herz an ihrer Heimat hängt und schafft es alle von dieser Liebe zu überzeugen. Man will am liebsten gleich in den Zug steigen und in den Hohen Norden fahren!

Also, Hamburg. Wir lernen eine junge Frau kennen, Marie, die ihr Leben lebt ohne Rücksicht auf Verluste. Dann passiert das unfassbare, ihre Schwester, Christine, bekommt Krebs diagnostiziert. Und nicht nur für die Schwester bedeutet es eine große Veränderung und Angst vor der Zukunft. Auch für Marie. Denn die Familie besitzt eine Werft und in der hatte Christine bisher eine verantwortungsvolle Position, die nun Marie übernehmen soll.

Klingt zu dramatisch? Ach! Natürlich gibt es auch eine sehr gelungene Liebesgeschichte, die wundervoll ist und von der man gar nicht genug bekommen kann und schwups sind 500 Seiten durchgelesen!

Fazit: Klassische Chick-Lit für alle Frauen, die beim Verliebtsein dabei sein wollen, aber wissen, dass das Leben auch harte Schläge bereit hält und natürlich, für alle HH-Fans (ich meine nicht den Fußballclub sonder die Stadt….)!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

schottland, roadtrip, liebe, roadtri, roadmovie

Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint

Bernhard Blöchl
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060752
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint" von Bernhard Blöchl ist ein Roman der mich zwiespältig zurück lässt. Einerseits ein lustiger und zugleich tiefgehender road trip eines Mannes in der midlife crisis. Andererseits ein Roman der lässig sein will, holprig über diverse Themen jagt und dann auch noch die großen Fragen des Lebens beantworten will.

Und ja, bei diesem Roman spielt es eine Rolle ob man Fußball mag oder nicht. Und da bin ich schon mal draußen und verringert automatisch das „Kann-man-mögen"-Potenzial für mich. Soll aber im Umkehrschluss nicht heißen, dass das Buch nur für Männer geeignet ist. Auch wenn eine Tendenz erkennbar ist.

Aber erstmal eine sehr sehr kurze Zusammenfassung vom Roman: Es geht um einen Mann aus Wuppertal, der einst nach München floh vor vielen Jahren und nun nach einem einschneidenden Ereignis Reißaus nimmt im Auto Richtung Norden. Auf dieser Reise passiert viel, es gibt Aha-Erlebnisse und er ist ein anderer Mann, wenn er wieder in Deutschland ist.

Sprachlich hat Bernhard Blöchl einiges zu bieten. Immer wieder tauchen grandiose Stellen auf. Seine sprachliche Stärke in diesem Roman liegt besonders auf die Einarbeitung von schwierigen bis niveaulosen Wörtern in einen literarischen Text ohne (!) das es aufgesetzt oder irgendwie unpassend ist. Schreiben kann er, ganz klar!

Fazit: Den Autor behalte ich im Auge, denn sprachlich hat es mich überzeugt. Ich glaube, Bernhard Blöchl hat sein Thema einfach noch nicht gefunden. Das Buch selbst empfehle ich nur eingeschränkt weiter und das hauptsächlich an: Männern. ;0)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

130 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

new york, drogen, restaurant, alkohol, gastronomie

Sweetbitter

Stephanie Danler , Sabine Kray
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 11.04.2017
ISBN 9783351036720
Genre: Romane

Rezension:

Endlich mal wieder ein Roman der aus den Zwängen der Form entrinnt und einen ungeschönten und persönlichen Einblick in die Servicewelt New Yorker Restaurants ermöglicht.

Ja, der Roman polarisiert. Da sind die lobenden Stimmen, die Stephanie Danler, als neue amerikanische frische Stimme feiern und den Roman als DEN Roman des Jahres 2016 preisen (Im den USA bereits in 2016 erschienen). Und da sind auch die zerreißenden Stimmen, die es als noch eine irrelevante Coming of age Geschichte mit unzusammenhängenden Abschnitten und zu viel Drogen in die Ecke schmeißen.

Ich persönlich fand de Roman sehr gut. Es ist in der Tat eine coming of age Geschichte einer jungen Frau, die ihr Glück als Hilfskellnerin in New York versucht. Aber eben nicht nur. Der Roman gibt uns einen Einblick in die Hierarchie und den Kosmos eines Restaurants und wie man dort miteinander umgeht. Klar, alles rein fiktiv, aber die Autorin hat selbst Jahr als Kellnerin, Beverage Managerin usw. gearbeitet. Man merkt beim Lesen, dass die weiß wovon sie schreibt.

Überzeugend ist auch die sprachliche Ausarbeitung. Kreativ und so wenig abgedroschen ist ihre Wortwahl. Stephanie Danler kreiert Bilder im Kopf, die diesen Hype um sie rechtfertigen.
Die Sprache macht den Roman zu dem was er ist: ein gutes Stück Literatur und das, eine Behauptung, zeitlos.
Hier zwei gute Zitate:
S. 229; "[...] jede ästhetisch Entscheidung geht immer mit einer ethischen einher."
S. 220 "[...] und die kommenden zehn Minuten lagen ihnen weit mehr am Herzen als die nächsten zehn Jahre."

Allerdings muss ich gestehen, dass ich keine Erwartungen an diesen Roman hatte und einfach eintauchen konnte. Das mag mit vielen Vorabinformationen anders sein.

Fazit: Wer New York feiert und gute Literatur bevorzugt, ist hier genau richtig.  Trotz coming of age auch für alle höheren Semester toll zu lesen! Eher was für sprachafine Leser als chronologische Geschichtenversteher.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

humor, krimi, tatjana kruse, mord, pension

Der Gärtner war's nicht!

Tatjana Kruse
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.04.2017
ISBN 9783458362654
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe selten bei einem Krimi so viel gelacht wie bei diesem Buch! Ist es dann überhaupt ein Krimi? Oh ja, ein schöner Mitrate-Krimi, bei dem, zumindest ich bis zuletzt nicht wusste wer hier mordet. Ist es mehr als ein Krimi? Definitiv! Ein spritzig witziges Buch, dass auch zu Anteilen als Frauenroman durchgehen könnte.

„Der Gärtner war’s nicht" von Tatjana Kruse handelt von zwei Schwestern, die aus ihrem Elternhaus irgendwo im Süden Deutschland ein bed & breakfast gemacht haben. Leider läuft es nicht so wie es sollte bis die erste größere Gruppe an Gästen auftaucht und dann beginnt auch schon der Schlamassel. Genau, es taucht dann auch eine Leiche auf und die Suche geht los!

Insgesamt ein witziges und sehr kurioses Figurenkabinett. So richtig ernst nehmen kann man die Personen alle nicht, aber dafür ist es umso lustiger! Die Dialoge und Texte sind schlagfertig, wortwitzig ohne dabei unpassend oder gar aufdringlich zu werden. Sehr gekonnt. Hier punktuell und nicht repräsentativ, aber ein paar grandiose Zitate müssen einfach Erwähnung finden: „Grottenfaul ist ein sehr starkes Wort. Ich nenne es lieber selektive Partizipation!" oder auch: „Ich bin sozial nicht kompetent genug, um mit Leuten, die mich langweilen, über Dinge zu sprechen, die mich nicht interessieren." (S.124)

Ich könnte hier endlos weiterschwärmen über diese Buch, aber lest es einfach selbst! Dieser Krimi ist ein Stück sehr gute Unterhaltung. Wunderbar um irgendwo in der Sonne zu liegen und dem Alltag zu entfliehen.

PS: Einziger Nachteil…der 2. Band ist gerade erst im Entstehen und wird erst nächstes Jahr zu haben sein. ;0)

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

128 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

liebe, vergangenheit, mode, kragen, roman

Aimées geheimer Wunsch

Kelly Doust , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 11.05.2017
ISBN 9783462049879
Genre: Romane

Rezension:

Kelly Doust hat mit dem Roman „Aimées geheimer Wunsch“, im Original mit „Precious Things“ betitelt, ihr Romandebüt vorgelegt. Ich habe mich von Anfang schwer getan diesen Roman überhaupt zu lesen und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich es kaum geschafft habe ihn zu Ende zu lesen, da es mich streckenweise entweder gelangweilt hat, oder aufgeregt wegen widersprüchlicher bzw. abstruser Handlungen oder auch schlicht wegen des sehr einfachen Stils.

Eine Empfehlung kann ich für diesen Roman leider nicht aussprechen. Dafür mangelt es dem Roman an vielen Ecken und Ende an Positivem, weder Schreibstil, noch die Geschichte konnten überzeugen.

Die Idee der Autorin ist nett und sicherlich auch aus ihren Erfahrungen mit vintage nicht schlecht, aber eben leider eher schlecht umgesetzt. Die junge Aimée bestickt vor ihrer Hochzeit einen Kragen mit einem „Wunsch“ und wir gehen mit dem Kragen auf die Reise in die Zukunft bis wir bei der vom alltäglichen Wahnsinn getrieben Maggie landen, die mit dem voranschreiten in die Zukunft schon von Anfang an da ist. Viele einzelne Episoden sind hier ineinander und miteinander erzählt. Hört sich doch eigentlich nicht schlecht an, oder? Ja! Aber die Umsetzung, es tut mir echt leid, aber die ist sehr schlecht.

Verwunderlich, dass der KiWi-Verlag diesen Roman angekauft hat.

Fazit: Keine Empfehlung. Die Zeit kann man besser mit guter Literatur füllen.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

geld, kinderbuch, schiri, club, chefs

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta , Vera Schmidt
Fester Einband
Erschienen bei cbt, 20.03.2017
ISBN 9783570164693
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

ostsee, liebe, strandkorb, warnemünde, starke frau

Die Villa am Meer

Micaela Jary
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.03.2017
ISBN 9783442485956
Genre: Romane

Rezension:

Das Bild auf dem Cover dieses Romans ist aus meiner Sicht genau die richtige Zusammenfassung des Romans. ‚Die Villa am Meer‘ von Micaela Jary ist ein historischer Roman, der Anfang des 20. Jahrhunderts in Warnemünde, Rostock und Hamburg spielt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Katharina als Protagonistin. Eine junge Frau, die einen älteren Mann heiratet, der wohlsituiert ist durch seine Erfindung des Strandkorbes, obwohl sie einen anderen liebt. Katharina bekommt Kinder und das Leben und die Liebe nimmt seinen Lauf. Alles gebettet in die damaligen Gepflogenheiten und Lebensweisen wie Ansichten. Der Inhalt und der Plot mögen eher trivial sein, aber zum einen sehr unterhaltsam geschrieben und zum anderen auch sehr gut beschrieben.

Ein historischer Roman der die Zeit 1902 bis 1921 umfassen. Micaela Jary greift viele Details aus der Zeit auf und bettet die Geschichte in eine sehr gut recherchierte Umwelt hinein, sei es das Aufkommen der neuer Technik, der 1. Weltkrieg usw. Wirklich gut gemacht und ich hatte an der ein und anderen Stelle ein Aha-Erlebnis, wie beispielsweise wo der Begriff „Butterfahrt" herkam.

Auch die Stellung der Frauen wird sehr deutlich gemacht. Man bekommt einen Einblick in den Alltag einer gut situierten, aber eben auch an vielen Stellen machtlosen Frau und wie sie durch Geschick und Contenance es schafft ihre Ziele zu verwirklichen.

Insgesamt sind alle Figuren äußerst plastisch und klar dargestellt und machen die Geschichte rund. Der Schreibstil ist flüssig und leicht lesbar.

Das einzige was mir persönlich nur mäßig gefallen hat, ist das Beiwohnen des Lesers in manchen Passagen langer um sich selbst kreisender Gedanken. Da hätte man an der ein und anderen Stelle gut eine halbe bis Seite sparen können und man hätte als Leser trotzdem ohne Mühe verstanden wie die Zusammenhänge, Beweggründe und innere emotionale Stimmungen sind.

Aber insgesamt ein Lob für diesen Roman, mir hat er gefallen. Eine Weiterempfehlung kann ich aussprechen für alle die historischen Roman spannend finden. Auch steht bei mir bereits der ältere Roman „Das Haus am Alsterufer" im Regal! Das spricht für sich, oder?

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

136 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

alter, liebe, tod, frankreich, roman

Und jetzt lass uns tanzen

Karine Lambert , Pauline Kurbasik
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Diana, 06.03.2017
ISBN 9783453291911
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

selbstmord, liebe, freundschaft, erwachsen werden, island

Das Licht und die Geräusche

Jan Schomburg
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.03.2017
ISBN 9783423281089
Genre: Romane

Rezension:

Eine Coming-of-Age-Geschichte in dem ein Mädchen namens Johanna versucht das Leben zu begreifen mit all seinen Stärken & Schwächen, dass ist essentiell der Inhalt von ‚Das Lichter und die Geräusche‘ von Jan Schomburg.

Der Roman ist aus der Ich-Perspektive von Johanna geschrieben und wir sitzen wie ein kleiner Zwerg in ihrem Gehirn, lesen ihre Gedanken und gehen mit ihr durch ihr Leben. Vor allem begleiten wir Johanna bei ihren etwas wirren Gedankengängen, die sich oft wie Schleifen um immer wiederkehrende Themen drehen. Für ein Mädchen im zarten Alter von, ich schätze, 17 Jahren, etwas zu reflektiert. Mich haben diese Gedankengänge und Überlegungen eher genervt.

Neben Johanna stehen auch noch Boris und ein portugiesisches Mädchen Ana-Clara im Focus dieser Geschichte. Dieses Dreigestirn bildet das Zentrum des Romans von dem aus sich einzelne Erzählfänden entspinnen. Manche enden nach kurzer Zeit und ein einziger dicker roter Faden spinnt sich bis zu Letzt durch, endet aber dann recht abrupt.

Die Geschichte oder ich finde man sollte lieber von Passagen sprechen, werden zwar ich große Brocken geclustert, aber innerhalb eines Clusters nicht chronologisch erzählt. Dieser Aspekt verkompliziert das Ganze aber nur marginal und ist ein netter Erzählkniff den der Autor anwendet.

Jan Schomburg ist bisher bekannt als Filmregisseur und Drehbuchautor. Genau das merkt man auch, wenn man diesen Roman liest, der Text produziert starke Bilder im Kopf. Dies ist eine große Stärke der Texte bzw. der Passagen im Buch, aber auch zugleich mit die größte Schwäche, denn der Leser bekommt oft kraftvolle Bild geschenkt und es endet und sprunghaft ist man beim nächsten ohne eine Idee zu bekommen was das Bild bedeuten könnte. Daher hat mich persönlich der Roman an einigen Stellen und besonders zum Schluss ratlos zurückgelassen.

Auch sollte man sich nicht vom Klappentext-Zitat verführen lassen, denn dieser Ausschnitt lässt fast ein road trip oder ähnliches vermuten gepaart mit einer coming-of-age Geschichte, aber das ist es bei weitem nicht.

Fazit: Vielleicht ist es einfach nicht meine Art von Buch, es hat mich auf jeden Fall nicht bereichert und hat auch nicht wie viele andere Romane in mir „nachgeklungen"…. Ich kann leider keine Empfehlung aussprechen. Aber, der Autor hat definitiv Talent und Potential zum Schreiben, daher hoffe ich auf sein nächstes Werk mit einer besseren Geschichte als Basis.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

tiere, bilderbuch, reise, größe

Darf ich mitkommen?

Brian Patten , Nicola Bayley
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 19.02.2015
ISBN 9783737351058
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lisa wartet auf den Bus

Sven Nordqvist , Svenja Drewes
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Ellermann, 29.07.2011
ISBN 9783770753680
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Zogg und die Retter der Lüfte

Axel Scheffler , Julia Donaldson
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 12.09.2016
ISBN 9783407821812
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

prinzessin, drache, drachen, bilderbuch, tolle bilder

Zogg

Axel Scheffler , Julia Donaldson , Thomas Eichhorn
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 25.01.2017
ISBN 9783407794222
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Olli Nil auf Weltreise

Beate Schober , Michael Schober , Michael Schober
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag, 30.06.2009
ISBN 9783833904745
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lena und Lukas lernen teilen

Georg Bydlinski , Manfred Tophoven , Manfred Tophoven
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Betz, A, 31.01.2008
ISBN 9783219113501
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Oskar und Karotte: Kopf hoch, kleiner Hase!

Sarah E Burg
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei NordSüd Verlag, 01.02.2010
ISBN 9783314017353
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

EiEiEi für Lothar

Claudia Weikert
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Thienemann Verlag
ISBN 9783522434294
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lorenz und die Feuerdrachen

Peter Schönwandt , Peter Schönwandt
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 14.03.2007
ISBN 9783596852451
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Regen

Sam Usher , Meike Blatnik , Sam Usher
Fester Einband
Erschienen bei Annette Betz ein Imprint von Ueberreuter Verlag, 17.02.2017
ISBN 9783219117271
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Robert will Jetzt!

Tracey Corderoy , Anna Butte , Tim Warnes
Fester Einband
Erschienen bei KeRLE, 17.01.2017
ISBN 9783451713866
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Flohzirkus Pfiffikus

Hélène Rajcak , Damien Laverdunt , Ina Kronenberger
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Gerstenberg Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783836958837
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Merkur, Mond und Milchstraße

Chang-hoon Jung , Mina Arnoldi , Min-O Choi
Fester Einband
Erschienen bei Gerstenberg Verlag, 01.01.2016
ISBN 9783836958530
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 
1044 Ergebnisse