Nimithils Bibliothek

135 Bücher, 115 Rezensionen

Zu Nimithils Profil
Filtern nach
135 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

115 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, märchen, moral, egoismus, vertrauen

Der Prinz des Lachens

Doro Parker
Fester Einband: 284 Seiten
Erschienen bei gesundheit compact Verlag, 30.03.2017
ISBN 9783981818390
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch ist in fünf unterschiedliche Märchen untergliedert:

Einer Trilogie vom Prinz des Lachens
Prinzessin Larifari
Prinz Nimmersatt
Die Sternschnuppensammlerin
Der Jäger und die Elfe

Die Märchen sind kurz gehalten und auf den Punkt gebracht. Das Hauptthema ist die Liebe. Neben den Geschichten sind kursive Einschübe, welche den Leser die Sicht eines Erzählers vermitteln in dem Buch untergebracht. 


Der Schreibstil der Autorin wirkt weich und ein wenig blumig. Diese Kombination passt wunderbar zu den Märchen und selbstverständlich zum Genre. Besonders gefallen haben mir die Einschübe, denn es wirkte wirklich so wie bei einem Märchen mit einem Erzähler, ein Effekt der wunderbar gelungen ist. Die direkte Kommunikation mit dem Leser zeichnet das Buch für mich aus, denn es dadurch viel mehr als nur ein Märchenbuch und hebt sich dadurch von anderen Werken ab. Besonders die Dialoge und Gedankenwege der Protagonisten haben mir gefallen, selbst bei der doch eher kurzen Länge der Märchen wird sehr viel Inhalt behandelt. Dabei wirkt es nicht gehetzt, gekürzt oder Detaillos.


Der Einstieg in das Buch ist mir etwas schwer gefallen, jedoch gelang dies nach kurzer Zeit. Hintergrund war besonders, dass in der Trilogie mir die Protagonisten weitestgehend unsympathisch waren. Besonders gefallen hat mir das Märchen Prinz Nimmersatt, da die Botschaft, welche vermittelt werden soll, etwas sehr besonderes und auch wichtiges ist. Jedes weitere Märchen verzaubert durch die Handlung und Charaktere den Leser, ohne dabei zu vergessen das etwas Wichtiges vermittelt wird. Eine Kleinigkeit die wir erkennen sollen und uns dadurch auch im wahren Leben anders zu verhalten. Auch wenn alle fünf Märchen das Hauptthema Liebe haben sind sie vom Inhalt und den Botschaften sehr abwechslungsreich.


Auch wenn die Protagonisten mir oftmals unsympathisch waren, sind die Botschaften, welche den Leser vermittelt werden, simpel aber elementar.



  (7)
Tags: egoismus, liebe, märchen, moral, vertrauen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(339)

701 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 69 Rezensionen

bücher, london, liebe, bookless, fantasy

BookLess - Wörter durchfluten die Zeit

Marah Woolf
Flexibler Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Körner, Ina, 15.08.2013
ISBN 9783000426148
Genre: Fantasy

Rezension:


Lucy arbeitet seit kurzem in der Londoner Nationalbibliothek. Sobald sie die ersten Schritte in den riesigem Archiv macht tritt ihre Fähigkeit aus der Kindheit hervor: die Bücher sprechen mit ihr. Auf ihrer Entdeckungsreise durch das Archiv trifft sie auf leere Bücher oder Bücher die bereits verfallen und vergessen sind. Seltsame Dinge gehen vor sich, denn niemand kann sich an die leeren Bücher erinnern. Doch welche Rolle fällt ihr zu? Was hat ihre Fähigkeit zu bedeuten?




Der Schreibstil der Autorin ist locker und simpel gehalten, angepasst der Sprache im Werk. Hinsichtlich der Zielgruppe von 14-17 Jahren ist dieser stellenweise zu simpel gestrickt und hätte etwas anspruchsvoller sein können. Die Beschreibungen von Emotionen der Bücher oder die Wahrnehmung durch Lucy und der Örtlichkeiten, besonders der Nationalbibliothek sind der Autorin wunderbar gelungen. Man kann es sich sehr gut vorstellen und hat das Gefühl direkt neben Lucy zu stehen. 


Die Handlung erfährt mehrere Spannungsbögen wo der ein oder andere Ausgang jedoch vorhersehbar ist. Für mich waren ausreichend spannende Punkte vorhanden und einige wenige unerwartete Wendungen um das Buch dennoch in kürzester Zeit zu lesen. Obwohl das Buch ca. 300 Seiten hat und zum Beispiel die Nationalbibliothek detailreich beschrieben ist, fehlt es mir an Tiefe hinsichtlich der Protagonisten. Für einen ersten Band wurde meiner Meinung das Potential nicht gänzlich genutzt. Weiterhin kommt hinzu, dass ich einen Teil von Lucy's Handlung (noch) nicht komplett nachvollziehen kann, bzw. authentisch wirkt. Dies betraf zum Beispiel, dass sie trotz einer sehr kleinen Freundeanzahl und das Aufwachsen in einem Kinderheim, sich sehr schnell einen fremden Menschen anvertraut. Dennoch werden sich die meisten Leser problemlos in Lucy hineinversetzen können, denn sie ähnelt uns durch ihre eigene Bücherliebe sehr und wirkt dadurch auf Anhieb sympathisch.


Das Cover des Buches spricht mich kaum an, da ich auch nachdem Lesen wenig Bezug dazu habe. Das Mal von Lucy mit dem Buch findet sich dort wieder und auch der Titel passt zu den leeren Büchern, welche sie in der Bibliothek findet. In meinen Augen sind die Farben ungünstig gewählt, da die Hand durch den Farbton blutig wirkt und einen eher negativen Einfluss ausübt. Es gehört wahrscheinlich zu den Büchern, welche ich im Buchladen in die Hand genommen hätte da mir das Cover eher weniger gefällt aber der Titel interessant ist.

  (8)
Tags: bücher, bücherliebe, flüsternde bücher, mal, sekte   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

cyber, programmierer, liebe, virtual reality, bewusstsein

Verloren im System

Stephan Tüffers , Heike Zingsheim
Flexibler Einband
Erschienen bei STV Verlag, 01.01.2005
ISBN 9783931855055
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Aufgrund eines illegalen Experimentes bei seinem neuen Arbeitgeber befindet sich Daniel auf einmal in der virtuellen Welt. Durch Zufall trifft er auf die Bankangestellte Sarah, welche probiert ihn aus dem Internet zu befreien. Zwischen den Beiden bahnt sich eine Liebesgeschichte an, welche auf zwei unterschiedlichen Realitäten basiert.


Der Schreibstil des Autors ist simpel gehalten, oftmals wirken längere Absätze wie Aufzählungen. Was vor allem bei der Technik auffällt sind die vielen Rechtschreib-, Satzbaufehler und fehlende Absätze (besonders wenn eine ganze Zeit keine hat). Es mangelt einfach an Struktur, was sich auch dadurch bemerkbar macht, dass es nur vier Kapitel gibt. 


Die Handlung ist interessant gestaltet, wobei die Idee etwas veraltet wirkt und ihre Umsetzung eher mangelhaft. Das Thema Cyberumgebung und Daniel’s Leben in diesem hat einiges an Potential, welches hier nicht genutzt wurde und nur zaghaft an der Oberfläche gekratzt wurde. Die Personen sind passend zu der Geschichte gewählt und erfahren eine gewisse Tiefe. Was mich jedoch öfters gestört hat war die Liebesgeschichte zwischen Daniel und Sarah, da sie sehr erzwungen wirkte. 


Der Druck ist mangelhaft, einige Seiten sind stark verblasst (da war wohl die Tinte bald leer) und der Druck vom Layout ist sehr unregelmäßig. So sind oftmals die Zeilen nicht gleich auf zwischen zwei Seiten, der Text einer Seite ist schief gedruckt oder der Abstand zum Buchschnitt ist unregelmäßig. Auch gibt es zwei bis drei Seiten wo die Tinte etwas verschmiert ist. Diese Dinge sind mir bis jetzt noch nicht bei einem Buch bewusst aufgefallen, doch hier ist es sehr markant. 


Weiterhin wird am Ende des Buches auf die Indienhilfe der Bottroper Realschüler verwiesen, etwas was für mich in keinem Zusammenhang zum Buch steht. 

  (6)
Tags: cyber, leben, liebe, programmierer, virtual reality   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

rezepte, eis, milchshakes, sommer, topping

Eiszeit

Shelly Kaldunski
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Südwest, 20.03.2017
ISBN 9783517095318
Genre: Sachbücher

Rezension:


Zum Buch


In diesem Buch wird dem Leser mit unterschiedlichen Rezepten zum Thema Eis aufgewartet. Diese bestehen sowohl aus Standard-Rezepten, als auch eher ausgefallen, zum Beispiel Olivenöl-Eis mit Zitronenschale. Neben Eissorten befinden sich auch Ideen zu FrozenYogurt's, Milchsorbets, Sorbets, Granitas, Waffeln, Toppings und Ideen für Eis-Parties in dem Buch.


Die Mischung der Rezepte und Ideen ist gut gewählt, so dass man auch mal Rezepte probiert, welche einem erst einmal nicht in den Sinn kommen. Drei der Rezepte habe ich ausprobiert: Olivenöl-Eis, Vanille-Beeren-Frozen-Yogurt und Orangen-Sahne Shake. Zu Beginn findet man allgemeine Informationen zur Eisherstellung, dem verwendeten Zubehör und auch Ideen für eigene Mischungen. Dies hilft beim Einstieg in die Rezepte, welche prägnant beschrieben sind was die Abfolge der Herstellungsschritte betrifft. Dies wirkt zeitweise schroff, da ein Punkt an den nächsten gereiht ist ohne Übergänge zu wählen und jeweils nur die nötigsten Informationen enthält. Jedes Rezept wird abgerundet durch ein Topping oder ähnliches, so gehört zum Beispiel Zitronenschale zum Olivenöl-Eis oder würzige Kürbiskerne beim Kürbis-Eis. Des Weiteren wird über dem Rezept immer ein Tipp oder Hinweis geliefert, zum Beispiel wenn es sehr zeitaufwändig ist oder das es sehr gut zu einem indischen Essen passt.


In dem Rezepten wird öfters auf eine Eismaschine oder andere technische Geräte verwiesen. Dies ist nicht optimal, da nicht jeder Haushalt diese Dinge hat. Hier wäre es wünschenswert, wenn eine entsprechende Alternative zu Beginn des Buches erläutert wird. Die drei oben genannte Rezepte habe ich ohne Eismaschine ausprobiert mit einer entsprechenden Anleitung aus dem Internet, da das Buch diese nicht beinhaltete.


Die Bilder sind gut gestaltet und die Eisideen sehen ansprechend aus. Die meisten Bilder nehmen eine gesamte Buchseite ein und zeigen wie das fertige Resultat aussehen kann. Was ich etwas bedaure ist, dass nicht zu jeder Rezeptidee ein Bild vorhanden ist. Das Design ist schlicht gehalten, so dass der Fokus deutlich auf den Rezepten und dazugehörigen Bildern liegt. Ein neues Kapitel wird auf einer Doppelseite begonnen, einmal mit einem oder mehreren Beispielen aus den Rezepten des Kapitels und auf der anderen Seite mit den Rezepten / Seitenzahl auf Tafelstruktur.




Fazit


Das Buch liefert wundervolle Ideen für gefrorene Süßigkeiten mit Toppings oder anderen Dingen. Die Verweise zu technischen Equipment sind unpassend gewählt und eine Alternative wäre wünschenswert gewesen. Weiterhin fokussieren sich die Rezepte nur auf das Nötigste, so dass es zeitweise schroff wirkt. 

  (5)
Tags: eis, rezepte, smoothies, sommer, topping   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

98 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

götter, magie, träume, fantasy, high fantasy

Tochter der Träume

Marie Weißdorn
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783946172574
Genre: Fantasy

Rezension:


„Ich weiß nicht, ob ich in deiner Gegenwart Vertrauen, Wut oder Angst fühlen soll.“ Durch vielfältige Emotionen taucht der Leser in die magische Welt von Marie Weißdorn ein.


Leyna wächst in einer Welt auf in der die Gotteskinder gefürchtet werden und jedes Jahr nach den Auftauchen des Males an den König ausgeliefert werden. Dieses Jahr bei der Zeremonie wird sie zum Gotteskind erwählt, doch es zeigt sich kein Mal bei ihr. Keiner glaubt ihr und sie tritt eine Reise an um ihre Freunde zu beschützten und Kilan zu retten, der an ihrer Stelle zum König gebracht wurde. Sie taucht ein in eine magische Welt und begibt sich auf die Spuren der Göttin Caidra um Antworten zu finden wie sie ihren Weggefährten Sivan einordnen soll, ob die Gotteskinder wirklich gefährlich sind und was in der Vergangenheit geschehen ist, dass diese so gefürchtet werden.


Das Cover des Buches spiegelt die vier Jahreszeiten wieder, zu welcher jeweils ein Gotteskind auserwählt wird. Dieser Zusammenhang zur Geschichte ist sehr gelungen, da das Cover einen ersten Blick auf diese ermöglicht. Auch die Frau, welche in Blick in die Ferne der vier Jahreszeiten wirft stellt für mich in diesem Kontext die Protagonistin Leyna dar, welche in die Welt der Götter und Magie eintaucht. 


Der Schreibstil ist flüssig und leicht lesbar, welches unterstützend bei der Handlung wirkt. Zu Beginn ist diese eher schleppend und der Leser findet sich nur langsam in die neue Welt und dem Geschehen ein. Da die Geschichte mit diesem Buch nicht beendet ist, sind noch einige offene Fragen nach dem Beenden vorhanden und als Leser hat man das Gefühl die Welt, welche man gemeinsam mit Leyna kennenlernt, noch nicht vollends zu begreifen. Es wird ein konstanter Spannungsbogen während der Reise von Leyna und ihren Reisegefährten gehalten, welches durch unterschiedliche Ereignisse geprägt wird. 


Bei der Protagonistin Leyna erlebt der Leser eine Wandlung im Verlauf der Geschichte. Besonders zu Beginn wirkt diese sehr unreif und naiv. Sie lernt sich in eine neue Welt einzufinden und wächst an ihren Herausforderungen. Ihr Charakter ist in der Tiefe gestaltet und besonders bei ihren Emotionen erhält der Leser einen guten Einblick. Ihre Sturheit ist auch etwas was Leyna auszeichnet und teilweise ist es maßgebend für das Fortschreiten der Handlung. Die anderen Charaktere sind teilweise im Detail beschrieben, da diese im Laufe der Geschichte erst hinzukommen. 


Die Autorin Marie Weißdorn verzaubert den Leser mit einer mystischen Welt, interessanten magischen Geschöpfen und der Idee der Gotteskinder von den vier Jahreszeiten Göttern.

  (5)
Tags: fantasy, gestaltwandler, götter, magie, träume   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

fantasy, gestaltwandler, spiele, camp, fuchs

Blutkralle

Amber Auburn
E-Buch Text: 73 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 30.10.2016
ISBN B01M2BSLCD
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Spiele rücken immer näher und die einzelnen Camps brechen auf zu den Aves. Lena und die anderen auswählten Ferae dürfen nun in luftiger Höhe die anderen Teams kennen lernen und das Reich der Aves erkunden.


Der Schreibstil ist einfach wunderbar leicht und locker und die Geschichte fließt nur so vor sich hin. Nachdem wir uns sehr lange in einen Camp aufgehalten haben, lernen wir nun langsam die anderen Camps kennen. Etwas worauf ich schon lange gewartet habe. 
Lena entwickelt sich nun auch weiter, sie fängt an ihre Opferrolle abzulegen und stellt sich Zofia.


Da dieser Teil auf die vorherigen aufbaut empfehle ich klar die anderen vorher zu lesen.



  (7)
Tags: camp, fantasy, fuchs, gestaltwandler, serie   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, therapie, beziehung, praxis, partner

Kämpfst Du noch oder liebst Du schon?

Dee und Matthias Stolla , Karin Frauenfelder
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei tao.de in Kamphausen Media GmbH, 11.10.2016
ISBN 9783960512684
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch ist ein Ratgeber für Paare, die immer wieder in negative Situationen gelangen. Es gibt Tipps und Ratschläge wie man damit vorgehen kann. 


Der Schreibstil ist sehr locker und es gibt viele humorvolle Stellen in den Buch, welches die Thematik auflockern. Es hat mir geholfen meine Beziehung zu meinen Partner aus einen anderen Blickwinkel zu betrachten und ich hoffe sehr, dass wir das Buch weiter anwenden können. 


Was ich besonders mochte ist, dass direkt am Anfang steht wann man die Ratschläge beherzigen sollte und wann nicht. So kann der Leser selber einschätzen wann es passt. Etwas was mir / uns sehr gut geholfen hat, so dass wir es erst zu einen späteren Zeitpunkt genutzt haben. 


Bei den Aufgaben haben wir viel Spaß und es steckt auch viel Kreativität in dem Buch. 


Ein gelungener Ratgeber für Paare in schweren Situationen. 

  (9)
Tags: beziehung, liebe, partner, ratgeber, therapie   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

56 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

fantasy, janine prediger, dämonen, der dämon von naruel, der berg der elemente

Der Dämon von Naruel - Der Berg der Elemente

Janine Prediger
E-Buch Text: 254 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.07.2015
ISBN 9783738618839
Genre: Fantasy

Rezension:

Pan trifft aus Verzweiflung und Unüberlegtheit eine folgenschwere  Entscheidung und verzehrt eine Dämonenfrucht, dabei geht sie ein unbekanntes Wagnis ein. Seit Jahren sind Dämonen kein Bestandteil von Naruel mehr und sind tief in der Erde eingesperrt. Welche Auswirkungen hat der Verzehr für Pan und Naruel? 


Das Cover des Buches finde ich sehr interessant gestaltet, da es von anderen Covern abweicht. Die Farben sind gut gewählt und wecken das Gefühl von etwas mystischen.


Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, detailreich und bildhaft. Der Fokus liegt mehr auf die Umgebung oder Bilder und wenig auf die Dialoge zwischen den Charakteren. Die Wortwahl finde ich gut gelungen und eher unbekannte Wörter werden passend an den Leser herangetragen. Der Mix ist sehr gut gelungen und sorgt auch dafür, dass es nicht zu hochgestochen wirkt. 


Da die Geschichte größtenteils aus der Sicht der Hauptprotagonistin Pan geschrieben ist bekommt man als Leser einen sehr tiefen Einblick in ihren Charakter und Gefühlswelt. Besonders interessant ist dieses, wenn sie erwacht nachdem der Dämon in ihr die Kontrolle übernommen hatte. Es sind ein paar blutige Szenen mit im Buch dabei, jedoch nicht so dass das ganze Buch dadurch zu düster oder abgedroschen wirkt. Für mich war es genau die richtige Mischung. 


Hauptteil der Handlung ist das Heranwachsen von Pan und ihre Reise zum Berg der Elemente. Es gibt viele Spannungshöhen und die Geschichte flog nur so vor sich hin. Man begleitet Pan von klein auf und erlebt mit ihr mehrere Stationen in ihren Leben. Die Zeitsprünge sind passend in der Handlung eingefügt und die enthalten Abschnitte besonders beim Erwachsen werden beinhalten nicht nur wichtige Lebensabschnitte, sondern auch die "normaleren" welche den Charakter prägen. 


Sehr wundervoll gelungen ist der Autorin die unerwarteten Wendungen in einer Welt die ihresgleichen sucht. 

  (8)
Tags: dämon, elemente, fantasy, magie, reise, sklaverei   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

253 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 61 Rezensionen

lisa rosenbecker, fantasy, liebe, gabe, magie

Arya & Finn

Lisa Rosenbecker
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 23.11.2015
ISBN 9783959911344
Genre: Fantasy

Rezension:

Elena begibt sich auf eine Reise durch ihr Königreich und nimmt ihre Freundin und baldige Leibwächterin ungefragt mit. Begleitet werden die Beiden auf ihrer Reise von Finn, Bero und Ilias. Dabei erfahren die Begabten mehr über ihre Gaben und der Rest der Gemeinschaft lernt mehr mit den Umgang. Die Freundschaft der Fünf wird auf die Probe gestellt und werden es besonders Arya und Finn meistern?


Das Cover des Buches finde ich wunderbar gelungen und deutet bereits die Reise von zwei der fünf Gefährten an. Die Farben finde ich sehr gut gewählt und unterstützen das Mystische.


Der Schreibstil von Lisa Rosenbecker in ihren Debütroman ist locker, sehr bildhaft und vom Texting und Layout ist es höherwertiger als vergleichbare Werke. 


Die Protagonisten sind authentisch gestaltet und binnen kürzester Zeit hat der Leser ein klares Bild im Kopf von diesen. Besonders gefallen hat mir Bero, da ich seine Charaktereigenschaften wunderbar getroffen finde. 


Zu Beginn der Handlung steigen wir direkt in der Geschichte ein und im Verlauf lernt der Leser auch mehr über die Vergangenheit der Charaktere. Da dies der Auftakt einer Reihe ist finde ich es besonders wichtig auch Hintergründe zu erfahren. Für mich als Leser gab es ein paar kleinerer, unerwartete Wendungen, wobei die Haupthandlung die Liebesgeschichte zwischen Arya und Finn dominant war und auch absehbar. Der Titel nimmt da einiges vorweg, weswegen ich mich hauptsächlich auf die anderen Dinge konzentriert habe.


Innerhalb des Buches gibt es eher einen geringeren Anteil an Fantasyelementen: einmal den magischen Wald und die Gaben, in welchen der Leser einen besonders guten Einblick erhält da ein guter Teil der Geschichte aus ihrer Perspektive erzählt wird. Die Perspektivenwechsel zwischen Arya und Finn fand ich als Leser besonders gut gelungen. Das Verhalten der Beiden jeweils aus den Gesichtspunkt des anderen zu beobachten war sehr interessant, besonders da sich die Beiden sehr gerne necken. 


Fazit
Eine wunderbare Geschichte über die Freundschaft zwischen mehreren Personen, welche auf die Probe gestellt wird durch die Gaben und eine Liebesgeschichte, welche sich langsam entwickelt.

  (3)
Tags: gabe, königreich, lisa rosenbecker, prinzessin, reise   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

drachenmond verlag, gay contemporary romance, rockstar, starke gefühle, erotik

Drachennächte: Dragon Rider Weekend: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle

Callie Ray Harper
E-Buch Text
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 24.11.2016
ISBN 9783959916691
Genre: Sonstiges

Rezension:

Auf den Weg zu einen Klempnerjob außerhalb der Stadt wird Theo durch einen heißen Mann beim Fahren abgelegt und verursacht einen Unfall. Der Auftraggeber und auch die Ablenkung Shawn eilen im zur Hilfe. Zwischen den Beiden entwickelt sich eine Romanze, welche auf die Probe gestellt wird.


Dies ist mein erstes Buch von den Drachennächten und es ist wunderbar gelungen. Generell lese ich keine Erotikgeschichten und es war mein erster Gay Romance Roman, aber ich finde die Cover einfach so traumhaft. 


Die Geschichte um die beiden Hauptprotagonisten ist humorvoll gestaltet und die Handlung ist sehr gut auf die Gesamtlänge abgestimmt. Den ersten Einblick von Theo und Shawn , reicht aus um die restliche Geschichte zu verfolgen und dabei die Charakteristika der einzelnen hervorzuheben und als Leser auch weiterzuspinnen. 


Die Handlung ist auf den Punkt gebracht, ohne große Umschweife und eignet sich damit perfekt für ein kurzes Lesevergnügen.


Besonders gefallen hat mir der Schreibstil, er ist locker und flüssig und die Wechsel der Erzählperspektive sind hervorragend eingearbeitet. Besonders am Anfang, als die Beiden nicht wissen wie die Neigung des anderen ist, macht es als Leser sehr viel Spaß in die Gedanken des jeweils anderen eintauchen zu können.



  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, familie, geheimnis, traum, schnee

Und heute fällt der erste Schnee

Tara Riedman
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 31.08.2017
ISBN 9783741274046
Genre: Romane

Rezension:





Samantha liebt Bücher und ihr großer Traum ist es ein eigenes Buchcafé zu eröffnen. Nach einen Besuch bei ihrer Oma Josefine rückt der Traum wieder im Vordergrund. Als diese verstirbt und ihr Testament eröffnet wird begegnet sie zum ersten Mal ihren Cousins, zwei gestandenen Männern welche sie wegen einen Familiengeheimnis noch nie vorher begegnet ist. Wird sie es schaffen ihr Café zu eröffnen und was hat es mit dem Geheimnis auf sich?


Der Schreibstil der Autorin ist locker, simpel, bildlich und die Handlung ist gut durchdacht und humorvoll. Tara Riedmann versteht es den Leser in eine Welt zu entführen, welchen unseren Alltag ähnlich ist und die vorkommenden Protagonisten sind mit Leidenschaft gestaltet. Die Hauptprotagonisten in der Geschichte sind die Cousins Samantha und Marc und es wird in abwechselnden Erzählperspektiven geschrieben. Neben diesen beiden Personen spielt die Familie in den Buch eine große Rolle. Alle Charaktere sind authentisch gestaltet und es macht viel Spaß auf Entdeckungsreise zu gehen um das Familiengeheimnis zu lüften. Besonders an Herz gewachsen ist mir Samantha, eine Bloggerin, welche in einer Bücherei arbeitet und probiert ihren Traum vom Buchcafé zu erfüllen. Ich denke, dass viele Leser sich damit identifizieren können. 


Das Cover des Buches ist eher simpel gehalten und hat mir dadurch sehr gefallen. Was mich besonders gefreut hat ist, dass die Schneekugel eine tiefere Bedeutung in dem Buch hat. Ich mag es solche kleinen Geheimnisse zu entdecken. 


Der Titel verrät dem Leser bereits, dass ein großer Teil der Handlung in den kühleren Monaten stattfindet. Tara Riedmann versteht es den Leser den Zauber des ersten Schnees zu beschreiben und den Leser damit in den Bann zu ziehen. Ich würde jeden empfehlen das Buch in den kühleren Monaten zu lesen um diesen Zauber besser erleben zu können. Weiterhin bindet sie Briefe von Josefine ein, welche besonders rühren sind und auch zeigt, dass sie gerne ihre Fehler beheben möchte, bzw. auch noch nach ihren Tod ihren Einfluss üben möchte. Die Briefe sind etwas ganz besonders für die Familie und genau diesen Stellenwert vermittelt sie ihren Lesern. 


Es ist ein schmaler Grad bei solchen Büchern, damit sie nicht kitschig wirken. Für mich hat sie es gut getroffen und die eigentliche Liebesgeschichte steht für mich im Hintergrund. Auch trifft dies besonders auf das Ende zu. Es hat mich sehr gefreut, dass sie dies kontinuierlich im Buch verfolgt hat. 


Eine wundervolle winterliche Geschichte von einer jungen Frau mit ihren eigenen Träumen und ihrer Familie.

  (4)
Tags: familie, geheimnis, liebe, schnee, schneekugel   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

fantasy, wikinger, wundervoll, high fantasy, historischer roman

Sturm auf Amber - Väter und Söhne

Thea Perleth
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.07.2016
ISBN 9781534783911
Genre: Fantasy

Rezension:

In dem ersten Band der Buchreihe die Chroniken der Nebelländer lernt der Leser viele Charaktere kennen, welche den weiteren Lauf der Geschichte prägen. 


Ilari, ein fast erwachsener Junge aus den Nordlanden, welcher nach Amber reisen muss um seinen bisherigen Leben den Rücken zu wenden und damit seine Liebe an den Königssohn abzutreten. 


Edbert, ein Fiesling welcher das Leben von Ilari in Amber herausfordert. 


Leanna und Morwenna, in welchen Ilari neue Freunde und vielleicht auch eine neue Geliebte findet.


König Bornwulf probiert sein bestes einen Krieg mit den Nordländer zu verhindern und Allianzen mit anderen Ländern in Amber knüpfen möchte. 


Colan ein Schmied in der Königsstadt, welcher Edbert ein Dorn im Auge wird. 




Der Schreibstil der Autorin Thea Perleth ist flüssig, bildhaft und komplex gestaltet hinsichtlich Texting und Layout. Es ist kein Buch, welches man kurz zwischendurch lesen kann oder sollte. Das Buch wird als Auftakt für die Chroniken der Nebelländer genutzt und beinhaltet viel Einführung in die Welt und Menschen, mit geringen Fokus auf die Fantasyelemente. Die Vielzahl der Protagonisten gestaltet es ebenso komplex, da man als Leser die Verantwortung hat diese auseinander zu halten. Die Protagonisten sind im Detail gestaltet und wirken authentisch. Besonders der Schmied hat mir gefallen, da ich seinen Charakter besonders mochte. 


Der Leser steigt zu Beginn direkt in die Handlung ein, welche in Laufe des Buches einen konstanten Spannungsbogen einhält. Obwohl erst gegen Ende die Fantasyelemente einfließen habe ich diese nicht vermisst und die Geschichte benötigt diese auch nicht. Sie hat ein historisches Setting und neben Intrigen, Liebe geht es auch viel um Freundschaft - eine wundervolle Mischung. Innerhalb der Handlungsstränge sind für mich einige überraschende Wendungen vorhanden, welche zusätzlich für Spannungen gesorgt haben. Nichts ist langweiliger als eine Geschichte wo jede Handlung absehbar ist.


Die Karten, welche das Buch beinhaltet eignen sich sehr gut um einen Überblick als Leser zu bekommen und zu verfolgen um welche Orte es sich gerade handelt worüber die Protagonisten reden oder sich befinden. 


Fazit:


Ein wundervoller Auftakt zu einer neuen Reihe, welcher weitaus mehr verspricht als der erste Teil den Leser vermittelt. 

  (4)
Tags: amber, fantasy, historisch, nebelländer, wundervoll   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 20 Rezensionen

werwolf, vampire, city, vampir, gift

CityWolf

Judith M. Brivulet
E-Buch Text: 276 Seiten
Erschienen bei null, 04.12.2015
ISBN B018ZKTMP0
Genre: Fantasy

Rezension:

Rebecca tanzt leidenschaftlich gerne und lernt durch eine Freundin Jack kennen als sie ihm ihr Auto zur Reparatur bringt. Sie verliebt sich in Jack und die Herausforderungen nehmen ihren Lauf. Als Jack sich zurückzieht wendet sie sich dem Vampir Nick zu. 


Das Cover des Buches finde ich passend gewählt und spiegelt für mich den Hauptprotagonisten Nick wieder. Die Farben mag ich selber sehr gerne. 


Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und simpel, der Geschichte angemessen. Die Handlung war interessant, jedoch beinhaltete sie für mich keine überraschenden Wendungen und war absehbar. 


Die Hauptprotagonistn Rebecca war ein wenig im Detail beschrieben, hingegen mir bei den anderen Protagonisten die Tiefe fehlte. Man hat die meisten Charaktere nur oberflächlich kennengelernt, für die Geschichte war es ausreichend und der Leser genoss auch seine Freiheiten, mir jedoch war es zu wenig. Weiterhin gab es für ein paar Parallelen zu der Twilight-Serie. Die Autorin führte auch im ersten Band die Schattenmädchen - ein sehr interessantes Konzept wie Vampire an ihre Nahrung gelangen und auch neuartig für mich. 


Mit Passau hat das Buch einen eher selten Schauplatz innerhalb Deutschland, die meisten Vampir-Werwolf Romane spielen meistens woanders. Was ich daran besonders mochte, dass wahre Dinge mit eingeflossen sind, zum Beispiel Plätze wie der Aussichtspunkt Teufelsfelsen. 


Fazit: 
Eine angenehme Geschichte für eine kurze Lesedauer ohne aufregende Wendungen. 



  (4)
Tags: fantasy, gift, verwandlung, werwolf, werwolf / vampir   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

fantasy, zentauren, elben, fantasy vom feinsten, feuerelbin

Die Zauberschmiedin - Schattenrausch

Ruth Mühlau
E-Buch Text: 276 Seiten
Erschienen bei null, 02.12.2016
ISBN B01MTWIR43
Genre: Sonstiges

Rezension:


"Schattenrausch" ist der zweite Teil der Serie "Die Zauberschmiedin" und das Cover ist am ersten Band angelehnt. Den Zusammenhang finde ich sehr gut gewählt, da die Bände von der Optik gut zusammen passen.


Rayka probiert ihre Freundin, die Lichtelbin Lvailija aus den Fängen von Morren zu retten, welche im ersten Teil von der Gehilfin Marroval gefangen genommen wurde. Dabei entdeckt sie neue Verwandlungen und auch Fähigkeiten auf dem Weg. Nicht nur die Lichtelbin, sondern auch die Prinzessin wird dort gefangen gehalten. Um zu verhindern, dass sie Opfer eines Rituales wird wollen die beiden Elben sie befreien.
In der Zwischenzeit jagen Targoin, Bruna und Nestoris Rayka um an ihr Rache zu üben für den Tod ihrer Freundin. Dabei geraten sie in ihre eigenen Schwierigkeiten und müssen um ihr eigenes Leben bangen als sie neuen Gestalten wie zum Beispiel Zentauren oder Geistern begegnen.


Der zweite Band knüpft direkt an den ersten an, so dass ich jeden Leser empfehle diesen zuerst zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig, komplex und detailreich, genauso wie im ersten Band. Die Protagonisten sind wundervoll umgesetzt und der Leser erfährt zum Beispiel mehr über die Feinde von Rayka Morren und die Marroval, etwas was noch offen nach dem ersten Band war. Ebenso erfahren diese in dem zweiten Band eine Weiterentwicklung indem sie auf neue Begebenheiten treffen. Neue Wesen wie zum Beispiel die Zentauren oder die Geisterfrau werden eingeführt und auch die Sprache dieser wird authentisch beschrieben. Dies fühlt sich wie selbstverständlich an und besonders die Zentaurensprache hat mir viel Spaß beim Lesen bereitet.
Die Spannung baut sich kontinuierlich auf und weist einige Höhepunkte in der Handlung auf. Die Handlung selber war für mich nicht vorhersehbar und ein paar Schritte hatte ich während des Verlaufes anders vermutet. Etwas was ich sehr genossen habe, da die meisten Fantasywerke sehr vorhersehbar sind. Es macht Spaß sie zu lesen, aber wirklich eine Überraschung gibt es nicht.
Was dieses Werk auch gegenüber anderen für mich hervorhebt ist die Selbstverständlichkeit wie Wesen neu vorgestellt werden, bzw. das dem Leser nicht klar ist wie sich die Welt genau zusammen setzt. Nachdem ersten beiden Bänden kennt der Leser viele unterschiedliche Gruppe, welche bereits ein Gesamtbild aufzeigen, jedoch ist nicht sicher, dass es das nun war. In diesem Zusammenhang gefallen mir auch die Namen, welche Ruth Mühlau für ihre Charaktere vergeben hat. Es sind keine gängigen Namen und sie passen jeweils zu dem Wesen welchen sie angehören oder auch zum Charakter.






Fazit


"Schattenrausch" ist eine wundervoll gelungene Fortsetzung der Reihe "Die Zauberschmiedin". Ein eindrucksvolles Werk auf sehr hohen Niveau was unendlich viel Lesefreue bereitet.

  (3)
Tags: fantasy, fantasy vom feinsten, feuerelben, lichtelben, marroval, must read   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lovesick

Tonya Hurley
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Headline Publishing Group, 21.04.2011
ISBN 9780755377015
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Homecoming

Tonya Hurley
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Little Brown & Co, 14.09.2010
ISBN 9780316089432
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ghostgirl

Tonya Hurley
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Headline Publishing Group, 27.08.2009
ISBN 9780755347711
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

305 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

fantasy, dämonen, arlen, peter v. brett, reihe

Der Thron der Finsternis

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453315730
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(270)

569 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

fantasy, dämonen, magie, krieg, arlen

Die Flammen der Dämmerung

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 750 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.03.2013
ISBN 9783453524743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(412)

863 Bibliotheken, 29 Leser, 7 Gruppen, 47 Rezensionen

fantasy, dämonen, arlen, leesha, jardir

Das Flüstern der Nacht

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.08.2010
ISBN 9783453526112
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(831)

1.714 Bibliotheken, 35 Leser, 13 Gruppen, 100 Rezensionen

dämonen, fantasy, magie, arlen, siegel

Das Lied der Dunkelheit

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 797 Seiten
Erschienen bei Heyne, 04.05.2009
ISBN 9783453524767
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

263 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

fantasy, winter, stefanie lasthaus, das frostmädchen, heyne

Das Frostmädchen

Stefanie Lasthaus
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453317291
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

dämonen, liebe, gestaltwandler, freundschaft, feuer

Flammenseele

Eileen Raven Scott
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959590228
Genre: Fantasy

Rezension:

Nach vielen Jahren in der Gestalt einer Katze fängt Ash sich an regelmäßigen Abständen in einen Menschen zurück zu verwandeln. Sie kennt Lierd, einen Damön kennen und lernt sich auf neuen mit ihren Gefühlen und ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Das Buch Flammenseele setzt eine Weile nach der Kurzgeschichte Feuerküsse an. Ich würde jedem Leser empfehlen Feuerküsse zuerst zu lesen, da dort einige hilfreiche Informationen für den Leser vorhanden sind, es ist jedoch nicht zwingend notwendig um der Geschichte zu folgen und ein paar schöne Lesestunden zu haben.

Das Cover gefällt mir sehr gut, einmal von der Farbgebung her und das ich es mit den zwei Hauptprotagonisten verbinde. Wunderbar getroffen finde ich die Frau auf den Cover, da es aussieht ob wenn seine Flammen auf sie übergehen.

Der Schreibstil ist flüssig, bildhaft und simpel gehalten. Besonders gut kann sich der Leser in die authentischen Protagonisten hineinversetzen. Dies wird unterstützt durch eine wechselnde Erzählperspektive. Durch die Details in der Geschichte macht sie dem Leser gut begreifbar wie sich die Charaktere fühlen und der Leser leidet zum Beispiel mit als es zwischen Ash und Lierd negativ läuft.

Die Handlung selber ist gut durchdacht und brachte für mich auch einige Überraschungen mit. Das Ende ist leicht absehbar, durch die Abwechslung zwischendurch und das es erst auf den letzten, wenigen Seiten offenbart wurde störte es mich nicht. Die erschaffene Welt mit Dämonen, Gestaltwandlern, Meereselfen, etc. ist gut durchdacht jedoch nicht in der Tiefe beschrieben. Es ist ausreichend um sich ein Bild vom Schauplatz zu machen und die Handlung in das passende Licht zu rücken. Dem Leser bleibt dadurch auch die Möglichkeit selbst kreativ zu werden.

Fazit:
Ein gut gelunges Fantasybuch für ein schönes, eher kurzes Lesevergnügen mit authentischen Charakteren und sehr bildhaften Schreibstil.


  (19)
Tags: dämonen, eileen raven scott, feuer, feuerküsse, freundschaft, gestaltwandeler, katze, liebe, meereselfen   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

fantasy, fuchsreihe, fuchsfluch, nicky p. kiesow, fuchs

Fuchsfluch

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text
Erschienen bei kein Verlag, 15.11.2016
ISBN B01LZFFWL8
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Wolfsrudel bedroht das Dorf wo die Fuchsgeister drüber wachen und stellt Maykala vor schwierige Entscheidungen.

Fuchsfluch knüpft direkt an Band 1 an, auch die Kapitelzahlen gehen ineinander über. Ich würde jeden Leser daher empfehlen diese Serie in Reihenfolge zu lesen. 

Der Schreibstil und die Handlung ist gewohnt flüssig und detailreich. Nachdem der Spannungsaufbau langsam im ersten Band einsetzte sind wir in diesen Band schon mitten drin. Der Bogen ist sehr gut gehalten und auch das Ende endet mit einen kleinen Cliffhanger. Die Protagonisten sind sehr gelungen und wir erfahren ein bisschen mehr über die beiden Geschwister besonders Sisandra, auch wird ein neuer Charakter hinzugefügt: Erebus - Anführer des Wolfsrudels. Es ist immer noch recht wenig, aber wenn man sich diese Reihe als ein dickeres Buch vorstellt und man jetzt erst 1/6 gelesen hat, finde ich es nachvollziehbar. 

Gerne hätte ich noch mehr von der Welt erfahren, dieses Büchlein setzt jedoch den Fokus auf den Spannungsbogen um den Leser weiter zu fesseln.

  (16)
Tags: fantasy, fuchsgeist, fuchsreihe, nicky p. kiesow, tiergeister   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

dämonen, novelle, eileen raven scott, liebe, elfen

Feuerküsse

Eileen Raven Scott
E-Buch Text: 85 Seiten
Erschienen bei Machandel Verlag, 22.12.2013
ISBN B00HHC3WSG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Aruni ist hin und hergerissen zwischen ihr Leben als Dämon und Mensch. Als sie sich beginnt in einen Meereselfen zu verlieben nimmt ihr Leben eine Wendung.

Die Autorin Eileen Raven Scott erschafft eine komplexe Welt mit unterschiedlichen Gruppen, wie zum Beispiel Dämonen, Wasserelfen und Gestaltwandlern. Der Schreibstil ist simpel, sehr bildhaft und flüssig. Die Charaktere, besonders die Hauptprotagonistin Aruni wirken sehr authentisch. 

In dieser kurzen Novelle werden die Charaktere und Welt eher kurz angerissen. Generell würde ich sagen, dass es hier etwas mehr Potenzial hätte, da es jedoch noch weitere gibt denke ich, dass man noch einen tieferen Einblick dort erhält. Das Buch an sich war nicht immer durchschaubar, was ich immer genieße. Lediglich das Ende war absehbar und die Art und Weise wie das Ende sich einfand und sich gestaltete sprach mich als Leser nicht an. 

  (7)
Tags: dämon, eileen raven scott, wasserelfe   (3)
 
135 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks