Nirenas Bibliothek

1.280 Bücher, 556 Rezensionen

Zu Nirenas Profil
Filtern nach
1357 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

79 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, zweiter weltkrieg, großmutter, familie, kristin harmel

Heute fängt der Himmel an

Kristin Harmel , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 470 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.08.2017
ISBN 9783734102899
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

filme, liebesroman, schauspieler, krimi, liebe

Nicht mein Märchen Boxset

E.M. Tippetts
E-Buch Text: 1.070 Seiten
Erschienen bei null, 21.09.2017
ISBN B075V96D2Q
Genre: Sonstiges

Rezension:


In diesem Boxset vereinen sich die ersten vier Bände der "Nicht mein Märchen" - Reihe von E. M. Tippett.


Mit Chloe hat die Autorin eine vielseitige und wandelbare Hauptprotagonistin erschaffen, die auch in schwierigen Situationen ihren sarkastischen Humor behält. Dadurch ist der Lesefluss in allen Büchern sehr gut und die Handlungen der einzelnen Bände abwechslungsreich und unterhaltsam.


Man begleitet Chloe durch ihr Kennenlernen mit Jason, ihre Berufswahl, ihr Privatleben und all das wäre sicher leichter, wenn sie nicht einen Vater hätte, der nichts mit ihr zu tun haben möchte und einen Halbbruder, der bereits einmal versuchte, sie zu töten....

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebesroman, schauspieler, verbrechen, krimi, amerika

In guten wie in schlechten Zeiten (Nicht mein Märchen 5)

E.M. Tippetts
E-Buch Text: 253 Seiten
Erschienen bei null, 02.10.2017
ISBN B07649B1BK
Genre: Sonstiges

Rezension:

"In guten wie in schlechten Zeiten" ist bereits der fünfte Teil der "Nicht mein Märchen" - Reihe von E. M. Tippett, dennoch wird es nie langweilig. Das liegt vor allem an der Vielfältigkeit der Autorin: Ginge es immer nur um Chloe und Jason, wäre es irgendwann langweilig. So haben wir natürlich im ersten Band verfolgt, wie sie sich kennenlernen, haben im späteren Verlauf Zeit im Filmbusiness verbracht, oder auch Chloe bei ihrem Job in der Spurensicherung begleitet. Diesmal dreht sich alles wieder um den eher privaten Bereich, denn Lori will heiraten. Eigentlich kein Problem, wenn man nicht gerade Chloe zur besten Freundin hat und dadurch zur Zielscheibe wird...

Der Lesefluss ist sehr gut, der gewohnt humorige Schreibstil und die kurzen Kapitel sorgen dafür, dass keine Langatmigkeit aufkommt. Die Verwicklungen, in die Choe immer wieder stolpert, sind diesmal nicht nur unterhaltsam und amüsant, sondern teilweise brisant und gefährlich, sodass man praktisch durch das Buch fliegt - denn auch der Leser möchte des Rätsels Lösung erfahren!

"In guten wie in schlechten Zeiten" zeigt einmal mehr, dass E. M. Tippett mit Chloe eine Protagonistin geschaffen hat, die immer neue Überraschungen bereit hält und allein durch ihre Existenz immer wieder in verfahrene Situationen gerät.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

deutschland, sander, england, crime, klewe

Bald stirbst auch du

Karen Sander
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.09.2017
ISBN 9783499272554
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Bald stirbst auch du" ist der vierte Fall der Reihe um Liz Montario und Georg Stadler. Den Auftakt von Karen Sanders Reihe "Schwesterlein, komm stirb mit mir" hatte ich gelesen, die beiden nachfolgenden Bände sind aber irgendwie an mir vorbei gegangen.

Aufgrund dessen hatte ich anfangs leichte Orientierungsschwierigkeiten, da sich Liz mittlerweile in England befindet, dort auch einen Freund und ein Haus hat. Da ich sie in Düsseldorf verlassen hatte, benötigte ich einen Moment, danach war es aber kein Problem mehr. Entsprechend lässt sich "Bald stirbst auch du" auch problemlos ohne Vorkenntnisse lesen, schöner ist es wegen der privaten Entwicklungen natürlich, die Protagonisten von Beginn an zu begleiten.

Der Lesefluss ist durchweg sehr gut, was an der Kombination aus kurzen Kapiteln, regelmäßigen Perspektivenwechseln und einem gut durchdachten Puzzlespiel liegt. Denn je weiter die Ermittlungen voranschreiten und je mehr man erfährt, desto weniger paßt alles zusammen. Die Spannung kommt nicht zu kurz, auch wenn es sich hier weniger um den Schreck handelt, der einem das Herz stillstehen lässt, sondern mehr um den Schauer, der immer wieder den Rücken hinabläuft, bei der Vorstellung, was geschehen ist, wird oder könnte.

Schade fand ich nur, dass ich relativ früh einen konkreten Verdacht hatte, der sich dann leider auch bestätigt hat, werde ich doch lieber von der Identität des Mörders überrascht.

Insgesamt ist "Bald stirbst auch du" ein unterhaltsamer, spannender und den Kopf beschäftigender Thriller mit guten Protagonisten und viel Kopfkino. Ich persönlich werde meine Wissenslücken schließen und das Lesen des zweiten und dritten Bandes nachholen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

thriller, liebe, filme, mord, stadler

Ich sehe was, und das ist tot

Karen Sander , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.09.2015
ISBN 9783499269929
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

27 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Das Gold des Lombarden

Petra Schier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.10.2017
ISBN 9783499270888
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

241 Bibliotheken, 34 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

thriller, dan brown, spanien, barcelona, sagrada familia

Origin

Dan Brown
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 04.10.2017
ISBN 9783431039993
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

london, galgen, unschuldiger, 18. jahrhundert, thomas hawkins-reihe

Der Galgenvogel

Antonia Hodgson , Katharina Volk , Sonja Rebernik-Heidegger
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.11.2016
ISBN 9783426653463
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

historisch, gefängnis, london, 18. jahrhundert, mittelalter

Das Teufelsloch

Antonia Hodgson , Katharina Volk
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Knaur, 21.08.2014
ISBN 9783426653456
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

Das Sündenhaus

Antonia Hodgson , Sonja Rebernik-Heidegger
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur, 21.08.2017
ISBN 9783426654408
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mir waren bislang sowohl die Autorin, als auch das Buch unbekannt. Aber der Klappentext sprach mich an, klang er doch noch der Mischung meiner beiden Lieblingsgenres.

Historisch ist das Buch auch in jedem Fall, spielt die Handlung doch im 18. Jahrhundert in England und ist sowohl in Sprache als auch in historischem Kontext der Zeit angepaßt. Antonia Hodgson hat hier eine wunderbare Mischung aus historischen Personen und Fiktion geschaffen, die durchaus interessant ist. Im Anhang lässt sich auch für weniger geschichtsbewanderte Leser nachlesen, was nun wahr und was erdacht war.

Nun gut, "historischer Thriller" mag eine etwas irreführende Bezeichnung sein, aber da sich vielfach beim Thriller auf die persönliche Bedrohung der ermittelnden Person berufen wird, kann man nicht sagen, dass sie falsch wäre. Ich erwarte bei einem Thriller einiges mehr an Spannung, sonst müsste man auch Miss Marples und Hercule Poirots Abenteuer als "historische Thriller" bezeichnen.

Davon abgesehen, gelangt man bereits auf den ersten Seiten mitten hinein ins Geschehen. Unser Hauptprotagonist Tom Hawkins verfügt über ein gutes Maß an Galgenhumor - umso mehr, als er selbst bereits Bekanntschaft mit einem Galgen gemacht hat. Noch bevor wir dem Rätsel auch nur annähernd auf die Spur kommen, wird man bereits sehr neugierig auf die vorhergehenden Bücher. Denn auch, dass es sich bei "Das Sündenhaus" um den dritten Teil einer Reihe handelt, wusste ich vorab nicht. Allerdings lässt sich das Buch problemlos ohne Vorkenntnis lesen, hinterher allerdings wird man auch die anderen Bücher lesen wollen.

Denn der Lesefluss ist sehr gut, die Protagonisten sehr bildhaft gezeichnet, kaum eine menschliche Schwäche, die nicht irgendwo vertreten ist. Insgesamt hat man eine sehr interessante Mischung unterschiedlicher Typen, die sich dort auf dem Landsitz des ehemaligen Schatzkanzlers versammelt.
Die Handlung selbst ist sehr interessant und mitreißend, man rätselt mit Tom, wartet aber gleichzeitig auf immer neue Katastrophen. So oder so - von Langeweile kann keine Rede sein. Trotz des mit Tom einhergehenden humorvollen Blickwinkels, ist die Handlung bzw. sind die Hinter- und Beweggründe durchaus ernsthaft und keineswegs leicht abzutun.

"Das Sündenhaus" von Antonia Hodgson ist ein sehr unterhaltsamer Ausflug ins englische Landleben des 18. Jahrhunderts, dessen besonderer Reiz im Gegensatz von Toms Wesen und den ernsthaften Vorkommnissen liegt.
Auch die ersten beiden Bücher der Reihe "Das Teufelsloch" und "Der Galgenvogel" werde ich mit Sicherheit noch lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

cara lindon, liebe, cornwall, familie, geheimnis

Herbstfunkeln

Cara Lindon
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.08.2017
ISBN 9781973767763
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Herbstfunkeln" ist der erste Teil der "Cornwall Seasons" von Cara Lindon, die sich um das Kleeblatt Alys, Bree und Chesten drehen. In "Herbstfunkeln" steht Alys im Vordergrund: Konnte sie es nach dem Schulabschluss kaum erwarten, das ländliche Cornwall gegen die Metropole London einzutauschen, flüchtet sie sich nach diversen Schicksalschlägen nun zurück in das Cottage ihrer verstorbenen Großmutter.

Cornwall als Handlungsort liebe ich bereits, seit ich vor Jahrzehnten die Rosamunde Pilcher - Bücher meiner Mutter gelesen habe. Natürlich gehört immer eine Liebesgeschichte in diese Umgebung, allerdings würde ich "Herbstfunkeln" nicht auf diese reduzieren wollen. Denn natürlich hofft Alys, doch noch den Mann ihres Lebens zu finden, aber im Verlauf der Handlung geht es auch darum, wie Alys generell ihr Leben weiterführen will. Dies hat die Autorin sehr realistisch und feinfühlig umgesetzt.

Cara Lindon ist das Pseudonym einer Schriftstellerin, die bereits einige erfolgreiche Bücher geschrieben hat. Und wer sie kennt, weiß, dass es in keiner ihrer Geschichten an einem einflussnehmenden Kater fehlen darf! Mr. Cat würde es ich auch keineswegs verbieten lassen, seinen Einfluss geltend zu machen, dürfte doch "Grumpy Cat" für ihn Pate gestanden haben - wunderbar, wie Cara Lindon ihn real erscheinen lässt und niemand sollte an der Menschenkenntnis eines Katers zweifeln!

Der Lesefluss ist sehr gut, die drei Freundinnen so unterschiedlich, dass sie wahrscheinlich genau deshalb so gut miteinander harmonieren und jede auf ihre Art einfach zum ins-Herz-schließen. Neben Alys' Geschichte bekommt man auch immer ein wenig vom Leben ihrer Freundinnen Bree und Chesten mit, sodass ich schon jetzt sehr gespannt auf die Fortsetzung der "Cornwall Seasons" bin.

"Herbstfunkeln" ist ein Roman, der unterhält, aber auch ans Herz geht, der schmunzeln, aber auch seufzen lässt und all das in der perfekten Kulisse von Cornwall.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

st.elwine, bookshouse, ärztin, amerika, liebe

Spätsommersprossen - St. Elwine 5

Britta Orlowski
Flexibler Einband: 419 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 25.09.2017
ISBN 9789963537822
Genre: Romane

Rezension:

Mit "Spätsommersprossen" ist nun bereits der fünfte Band der Reihe um die Bewohner des kleinen Küstenstädtchens St. Elwine von Britta Orlowski erschienen.
Wie ihr wisst bin ich Fan der ersten Stunde, entsprechend gefreut habe ich mich über das Erscheinen.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt: einmal von Baylee, die trotz ihrer locker leichten Art eine Menge Gepäck mit sich trägt und einmal aus Sicht von Joel, der aus seiner Wut auf die Menschen seiner Vergangenheit und besonders auf Baylee keinen Hehl macht.

Die Charaktere sind, wie wir es von der Autorin gewohnt sind, sehr nachvollziehbar und menschlich angelegt. Man lernt die Protagonisten im Laufe des Buches so gut kennen, von so vielen unterschiedlichen Seiten, dass man tatsächlich das Gefühl bekommt, Zeit mit alten Bekannten zu verbringen. Natürlich tauchen auch viele bereits bekannte Charaktere auf, was ich immer sehr schön finde, da man so auch immer mitbekommt, wie deren Geschichten weitergehen.

All dies sorgt für einen sehr guten Lesefluss, denn Langeweile kommt bestimmt nicht auf.
Auch wenn ich alle "St. Elwine" - Bücher mag, ist dieses doch etwas Besonderes. Nicht, dass Britta Orlowski sonst oberflächlich schreibt, aber durch Joels und Baylees Geschichte hat "Spätsommersprossen" eine besondere Tiefe, die dem Leser sehr ans Herz geht.

Für mich ist "Spätsommersprossen" auf jeden Fall das bewegendste Buch der Reihe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

band 7, serie, ludwi, reihe, kommissar

Zorn - Lodernder Hass

Stephan Ludwig
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.10.2017
ISBN 9783596297757
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(300)

511 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 79 Rezensionen

thriller, wien, bka, wiesbaden, profiler

Todesurteil

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.02.2015
ISBN 9783442480258
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(491)

908 Bibliotheken, 15 Leser, 6 Gruppen, 102 Rezensionen

thriller, struwwelpeter, andreas gruber, wien, todesfrist

Todesfrist

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.03.2013
ISBN 9783442478668
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

90 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

polo, nacho figueras, wellington, jessica whitman, wellington saga

Die Wellington-Saga - Verlangen

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734103742
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Verlangen" ist der dritte Teil der "Wellington Saga" und somit der Abschluß der Trilogie. Standen in den ersten beiden Büchern die Del Campo - Söhne im Vordergrund, lernen wir nun Antonia, oder Noni, wie sie genant wird, besser kennen.

Auch hier ist der Klappentext etwas ungenau, vermittelt er doch, dass sie von der gesamten Familie abgelehnt wird. Dies ist nicht der Fall, ihre Brüder stehen zu ihr und akzeptieren sie als vollwertige Schwester. Schwer tut sich allerdings Pilar Del Campo, was nicht weiter verwunderlich ist, steht ihr mit Noni doch jedes Mal der Ehebruch ihres Mannes vor Augen.

Durch diese Verflechtung kommt Pilar in diesem Buch wieder eine größere Bedeutung zu, was ich im zweiten Band vermisst habe, ist sie doch ein sehr interessanter Charakter.

Natürlich hat Nacho Figueras das Rad nicht neu erfunden: Der Stil des Buches folgt den ersten beiden Bänden und bereits nach wenigen Seiten weiß man, dass Noni und Enzo am Ende glücklich sein werden. Aber genau das ist es ja, was einen Liebesroman so schön macht: Man weiß von vornherein, dass es gut ausgehen wird und dieses Wissen trägt einen durch die Winkelzüge des Plots.

Der Lesefluss ist durchweg gut und zum Ende hin wird es sogar richtig spannend. Da Noni in einer vollkommen anderen Umgebung aufgewachsen ist und ihre Vergangenheit Stück für Stück zum Thema wird, wiederholt sich auch nicht dieselbe Geschichte wie in den Vorgängerbänden.

Mit "Die Wellington Saga - Verlangen" hat Nacho Figueras seine Trilogie zu einem würdigen Abschluß gebracht: unterhaltsame Liebeslektüre mit sympathischen, wenn auch mitunter schwierigen Charakteren und gerade genug Kitsch, um sich wohlig zurückzulehnen und hineinfallen zu lassen, aber nicht so viel, dass es unangenehm wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

59 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

undercover, verdeckte ermittlung, betrug, england, mord

Fiona

Harry Bingham , Andrea O'Brien
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 22.09.2017
ISBN 9783805200165
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das lag zum einen an Fiona als Person: Sie ist beileibe kein einfacher Charakter und das nicht nur für ihr Umfeld, sondern auch für den Leser. So richtig weiß Fiona nämlich gar nicht, wer sie ist, nur, dass sie nicht so ist wie andere. Deshalb bekommt sie im Laufe der Handlung auch Probleme sich selbst von ihrer Undercover-Identität abzugrenzen bzw. fühlt sich im Leben der Fiona Grey am Ende wohler, als in ihrem eigenen.

Fionas Problem rühren vom Cotard-Syndrom her, einer sehr seltenen aber dennoch real existierenden Krankheit, bei der sich der Patient im Extremfall selbst für tot hält. Auch Fiona hat in ihrer Vergangenheit eine Zeit in der Psychiatrie verbracht. Sie weiß - meistens zumindest - dass sie lebt, aber was sie wie, wo und warum fühlt und warum Menschen so agieren, wie sie es tun - das ist oft genug ein Rätsel für sie. Dass macht ihren sowieso eigenwilligen Charakter auch mitunter so anstrengend, dass man das Buch zwischendurch beiseite legen muss.

Das andere, weshalb ich mit "Fiona - Als ich tot war" so meine Schwierigkeiten hatte, war die Handlung. Im Grunde geht es um einen Fall, der ungeahnte Dimensionen annimmt und so das ganz Buch einnimmt. Das ist nicht schlimm. Aber streckenweise wird die Handlung dann sehr langatmig. An anderen Stellen wiederum ist es mitreißend und spannend. Möglicherweise hätte eine Straffung der Ermittlungen oder etwas weniger Detailverliebtheit die Langatmigkeit nehmen können.

Dennoch kann ich nicht sagen, dass mir das Buch nicht gefallen hätte: Fiona ist schon etwas Besonderes und auch die anderen Charaktere und die Handlung sind gar nicht übel, aber an der Langatmigkeit, die zwischendurch aufkommt, hätte man etwas ändern sollen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

greenwater hill, herz, liebe, kindergarten, geheimnis

Harte Schale, weiches Herz

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.09.2017
ISBN 9783744894838
Genre: Romane

Rezension:

"Harte Schale, weiches Herz" ist nun schon der sechste Band der Greenwater Hill - Reihe von Sarah Saxx. Langsam aber sicher bevölkert sich das Städtchen Greenwater Hill mit unseren Protagonisten. Das erinnert mich immer ein wenig an die "Virgin River" - Reihe von Robyn Carr, wobei der Hintergrund der männlichen Protagonisten hier deutlich facettenreicher ist. Nicht alle sind ehemalige Soldaten, wobei dies im Fall von Ryan, unserem männlichen Hauptprotagonisten tatsächlich zutrifft.

Maya Hunter kennen Leser der Reihe bereits als dauerplappernde, aber dennoch sympathische Schwester vom Cop Dean Hunter. Dass sie nun an der Reihe ist, war nur gerecht, ging sie in den bisherigen Teilen doch immer leer aus.

Die beiden machen es sich nicht leicht, wie könnte es auch anders sein. Ein wenig schwer tat ich mich mit Ryan, also nicht mit ihm, aber mit seiner Berufsorientierung. Von der Handlung her ist es durchaus nachvollziehbar, aber irgendwie hätte ich ihn weiter gern als Navy SEAL gesehen und nicht als Kindergärtner...

Davon abgesehen befinden wir uns aber merklich in einem Sarah Saxx - Roman: gut charakterisierte Protagonisten, ein humorvolle, abwechslungsreiche Handlung, deren Ende viel zu früh kommt. Und ich habe eine leichte Ahnung, wer als nächstes in Greenwater Hill sein Gegenstück findet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

www.die-rezensentin.de

Das Original

John Grisham , Kristiana Dorn-Ruhl , Bea Reiter , Imke Walsh-Araya
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 21.08.2017
ISBN 9783453271531
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe früher viel von John Grisham gelesen. Seine Art zu erzählen, die plötzlichen Wendungen und der detaillierte Einblick in das amerikanische Gerichtswesen fand ich immer sehr interessant. Und auch Spannung tauchte immer wieder auf.

Nun habe ich schon einige Jahre nichts mehr von diesem Autoren gelesen und fand, "Das Original" sei eine gute Möglichkeit, einmal wieder in John Grishams Welt einzutauchen. Dass das Buch im Schriftsteller- und Buchhandlungsmilieu spielt, sah ich als zusätzlichen Bonus.

Zuerst einmal muss ich sagen, dass der Klappentext auch hier wieder einmal sehr ungenau ist: Die junge Autorin, die angeheuert wird, wird dies nicht vom FBI, wie der Klappentext suggeriert, sondern von einem von der Versicherungsgesellschaft beauftragten Unternehmen.

Der Plot ist interessant und die Handlung kurzweilig. Die Charaktere sind ein Punkt, der dem Autor wieder einmal sehr gelungen ist: Wir haben es hier mit einigen sehr unterschiedlichen, sehr interessanten Personen zu tun, nachvollziehbar und plastisch.

Der Handlungsverlauf allerdings ist....egal, wie lange ich überlege, ich lande immer wieder bei "banal": Die Geschichte ist unterhaltsam, keine Frage, aber sie reißt mich nicht mit. Vergebens wartete ich auf die Wendungen, die unvorhersehbar für mich alles in ein anderes Licht tauchen würden - vergebens. Alles blieb sehr durchsichtig und auch der Schluss reichte nur für ein Schmunzeln. Da bin ich von John Grisham ein ganz anderes Kaliber gewöhnt.

"Das Original" ist eine nette Geschichte, aber wer will das schon?

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

liebe, sex, liebesroman, seduction, portland

Eine Prise Liebe

Kristen Proby , Gabriele Ramm , Sonja Fiedler-Tresp
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2017
ISBN 9783956497148
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Eine Prise Liebe" ist der zweite Band der Reihe um die fünf Inhaberinnen des Seduction. Nachdem in "Für Happy Ends gibt's kein Rezept" Addie ihren Traummann gefunden hat, war am Ende des Buches schon klar, dass es im zweiten Band um Cami und Landon gehen würde.

Der erste Band hat mich sehr mitgerissen, was vor allem an Addies humorvollen Charakter lag. Leider geht der Cami etwas ab, wirkt sie doch ein wenig blass nach ihrer Wirbelwind-Freundin. Prinzipiell dreht sich der Großteil des Buches nur um Camis Angst, dass Landon Portland vielleicht irgendwann wieder verlassen will, was mir auf lange Sicht ein wenig dünn ist.

Nichts desto trotz ist der Lesefluss gut und die Handlung unterhaltsam und amüsant. Ein typischer Liebesroman, aber leider ohne das Besondere, dass ihn hervorstechen lässt.

Allerdings erfährt man auch am Ende von "Eine Prise Liebe", welche der Freundinnen als nächstes auf den Mann ihrer Träume treffen wird und das verheißt dann wieder eine ganz andere Unterhaltung aufgrund des einzigartigen Charakters der Protagonistin.

Insgesamt ist "Eine Prise Liebe" ganz nett für zwischendurch, aber mehr leider nicht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

183 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

liebe, so klingt dein herz, castingshow, cecelia ahern, lyrebird

So klingt dein Herz

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 24.08.2017
ISBN 9783810530271
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe damals mit Begeisterung die ersten Bücher von Cecelia Ahern gelesen - kein Wunder, ist "P.S. Ich liebe dich" doch noch immer eines der schönsten Bücher, die ich je gelesen habe. Jetzt habe ich seit einigen Jahren nichts mehr von ihr gelesen, und da der Klappentext interessant klang, habe ich mich aufgemacht nach Irland.

Das Buch ist ein bißchen zweigeteilt: Der erste Teil hat etwas Märchenhaftes, Verzaubertes. Wie Solomon und sein Team in der Einsamkeit einer weiten Farm auf Laura treffen, die mehr ein Elf als ein Mensch zu sein scheint und später dann die harte Realität in der Großstadt. Und wo könnte man mehr über die wahren Beweggründe und Fallstricke der Menschen lernen als in einer Castingshow? Von daher finde ich diesen Schachzug von Cecelia Ahern sehr gelungen, wobei ich mir aber vorstellen kann, dass das einigen Lesern anders geht.

Der Lesefluss ist gut, die Handlung unterhaltsam und abwechslungsreich. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und vielschichtig angelegt und gerade Sol und Laura wachsen dem Lesern immer mehr ans Herz. Ein wenig kürzer hätten die Ausführungen über Solomons und Lauras Gefühlswelt in Bezug auf einander sein können - dass beide ihr Herz an den jeweils anderen verloren haben, ist dem Leser schon sehr früh klar, da hätte es nicht dauernder Wiederholungen bedurft. Allerdings ist das auch so ziemlich der einzige Kritikpunkt, den ich habe.

"So klingt dein Herz" ist ein typischer Cecelia Ahern - Roman: etwas fürs Herz mit Tiefgang, zusammen mit einem Hauch "nicht von dieser Welt".

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

158 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

familiendrama, thriller, familientragödie, amoklauf, schwestern

Die gute Tochter

Karin Slaughter , Fred Kinzel , Silvia Kuttny-Walser
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.08.2017
ISBN 9783959671101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

261 Bibliotheken, 15 Leser, 4 Gruppen, 46 Rezensionen

thriller, chris carter, mord, los angeles, hunter

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783548289526
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Death Call - Er bringt den Tod" ist bereits der achte Teil um den Profiler Robert Hunter. Für Fans der Reihe natürlich ein absolutes "must read", so auch für mich.

Natürlich ist es immer schöner, eine Reihe von Beginn an zu lesen, aber da es in "Death Call - Er bringt den Tod" keine private Komponente gibt, die auf Vergangenem basiert und die Fälle in jedem Buch abgeschlossen sind, kann man "Death Call - Er bringt den Tod" auch problemlos ohne Vorkenntnis der anderen Bände lesen.

Meine Erwartungen an die Bücher von Chris Carter sind jedes Mal hoch und so steigt auch mit jedem Band, der erscheint, die Angst, dass die Erwartungen irgendwann nicht mehr erfüllt werden. Ist es doch häufig so, dass Spannung und Faszination mit weiterem Fortschreiten einer Reihe abnehmen. In diesem Fall kann man aber beruhigt zum Buch greifen: Chris Carter liefert, was der Leser erwartet.

Wie immer ist der Lesefluss sehr gut, die kurzen Kapitel und regelmäßigen Perspektivenwechsel sorgen für Abwechslung und halten Neugier und Spannung der einzelnen Handlungsstränge wach. Wie jedes seiner Bücher möchte man es vor der letzten Seite eigentlich nicht mehr aus der Hand legen.

Außerdem schafft es der Autor, dass ich von der Identität des Mörders überrascht bin und Motivation und Handlung auch im Nachhinein noch schlüssig sind - das vermisse ich mittlerweile leider bei vielen Thrillern.

Mit "Death Call - Er bringt den Tod" hat Chris Carter einmal mehr bewiesen, dass er den Leser fesseln und mitreißen kann und ich freue mich schon jetzt auf ein Wiederlesen mit Robert und Carlos.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, kreuzfahrt, hund, unternehmer, auf den wellen des glücks

Auf den Wellen des Glücks

Petra Schier
E-Buch Text: 97 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 15.08.2017
ISBN 9783955767860
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Auf den Wellen des Glücks" ist ein Spin-Off von "Körbchen mit Meerblick", welches mir ausnehmend gut gefallen hatte. Es ist vollkommen eigenständig und kann unabhängig von "Körbchen mit Meerblick" gelesen werden.

Im Mittelpunkt dieses Kurzromans steht Silvana, die sich in ihrem bisherigen Leben immer etwas halt- und planlos verhalten hat, was gerade ihrer erwachsenen Tochter ein Dorn im Auge ist, wodurch die beiden sich auch etwas entfremdet haben.

Ursache sind die immer wieder wechselnden Beziehungen zu Männern, die nie halten, was sie versprechen und ohne die Silvana nicht auskam. Nun hat sie sich selbst eine Enthaltungsphase auferlegt und gönnt sich eine Kreuzfahrt - dort lernt sie natürlich einen Mann kennen...

Der Schreibstil ist locker leicht, unsere Hauptprotagonistin durchaus sympathisch, allerdings bleibt die Charakterisierung immer etwas zu sehr an der Oberfläche. Das bin ich von der Autorin eigentlich nicht gewohnt. Dies bezieht sich nicht nur auf Silvana, sondern auch auf unsere männliche Hauptperson. Während Silvana durchaus ein Mensch mit Ecken, Kanten und Fehlern ist, haben wir es bei ihrem männlichen Gegenpart mit dem Märchenprinzen schlechthin zu tun: gutaussehend, vermögend und dann noch jemand, der immer das richtige sagt und tut. Das hat ihn für mich als Person leider zu unrealistisch gemacht.

Der Lesefluss ist durchaus gut, die Geschichte mir persönlich aber insgesamt zu oberflächlich.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

pastor, meredith winter, ladythriller, blutpsalm, liebe

Blutpsalm

Meredith Winter
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Sommerburg Verlag, 01.09.2017
ISBN 9783981872217
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Blutpsalm" von Meredith Winter ist ein Liebeskrimi. Entsprechend bin ich nicht von nervenzerfetzender Spannung ausgegangen, sondern wollte gut unterhalten werden.

Bei meiner Meinung zum Buch muss ich zwischen Handlung und Protagonisten auf der einen und der Umsetzung des Ganzen auf der anderen Seite differenzieren.

Die Charaktere unserer beiden Hauptpersonen Jonathan und Marlene sind sympathisch, mit menschlichen Fehlern und Schwächen, wenn auch mitunter beide etwas naiv. Schön herausgearbeitet ist auch die sprichwörtliche Dorfmentalität der Voreingenommenheit und Vorverurteilung. Die Handlung ist unterhaltsam mit wechselnder Perspektive, wodurch keine Langeweile aufkommt. Die Identität des Mörders kommt leider recht früh heraus, da hätte ich lieber ein wenig länger gerätselt und einige der ausführlichen Szenen der trauten Zweisamkeit zwischen Marlene und Jonathan hätte man auch ruhig kürzer halten können. Aber insgesamt hat man mit den beiden so unterschiedlichen Verliebten eine abwechslungsreiche Zeit.

Allerdings würde dem Buch ein Überarbeitung in anderen Bereichen durchaus gut tun: Für ein lektoriertes Buch enthält es einfach viel zu viele grammatikalische Fehler. Einige Formulierungen sind unglücklich gewählt, alles Dinge, die ein versierter Lektor mit Sicherheit behoben hätte.

Das finde ich wirklich sehr schade, weil dies zu Lasten eines guten Plots geht und ein Buch hindert, das Potential zu entfalten, das darin steckt.

  (1)
Tags:  
 
1357 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks