NoraSherawrs Bibliothek

11 Bücher, 2 Rezensionen

Zu NoraSherawrs Profil
Filtern nach
11 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

78 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 5 Rezensionen

aufstände, boheme, summer of love, armut, geschichte

Just Kids

Patti Smith , Clara Drechsler , Harald Hellmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 09.09.2011
ISBN 9783596188857
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

paris, the doors, blickwinkel, methaphern, denken

The Doors und Dostojewski

Susan Sontag , Jonathan Cott , Georg Deggerich
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei btb, 11.01.2016
ISBN 9783442713622
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

viatnamkrieg, erfahrung

Wir, Engel und Bestien

Oriana Fallaci
Flexibler Einband
Erschienen bei DTV, 01.05.1991
ISBN 9783423102599
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

comic, watchman, superhelden, bildband, no future

Watchmen Absolute Edition

Alan Moore , Dave Gibbons , Alan Moore
Fester Einband: 468 Seiten
Erschienen bei Panini, 20.02.2009
ISBN 9783866078161
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

comic, folter, rose, u-bahn, graphic novel

V for Vendetta

Alan Moore , David Lloyd , Steve Whitaker
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Sos Free Stock, 07.05.2010
ISBN 140120841X
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

folter, tragik, biografie, liebe, griechenland

Ein Mann

Oriana Fallaci
Flexibler Einband
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch
ISBN 9783462025927
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(311)

618 Bibliotheken, 27 Leser, 4 Gruppen, 33 Rezensionen

japan, liebe, little people, parallelwelt, sekte

1Q84 (Buch 1, 2)

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 1.021 Seiten
Erschienen bei btb, 10.09.2012
ISBN 9783442743629
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

schwanger, parallelwelten, haruki murakami, zweiter teil, sekte

IQ84 (Buch 3)

Haruki Murakami ,
Flexibler Einband: 578 Seiten
Erschienen bei btb, 11.03.2013
ISBN 9783442743636
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

237 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, japan, freundschaft, selbstmord, haruki murakami

Naokos Lächeln

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei btb, 08.10.2012
ISBN 9783442744947
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

371 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 131 Rezensionen

sekte, 1969, mord, kalifornien, drogen

The Girls

Emma Cline , Nikolaus Stingl
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 25.07.2016
ISBN 9783446252684
Genre: Romane

Rezension:

In irgendeiner Zeitung habe ich vor einiger Zeit die Ankündigung zu diesem Buch gelesen. Die 60er und Sekten-/Kult-Thematik fasziniert mich schon länger. Als Kind der 90er kann ich nicht wirklich beurteilen, ob Emma Clines Beschreibungen zutreffend sind, aber ich fühle mich durch sie komplett in eine andere Zeit versetzt. Mit viel Liebe zum Detail beschreibt sie das Lebensgefühl. Die eigentliche Handlung über die Erzählerin Evie Boyd und über Russel, der Mädchen um sich scharrt und sie letztendlich dazu verleitet zu Morden ist spannend erzählt, rückt für mich aber in den Hintergrund.

Was mich am nachhaltigsten an diesem Buch beeindruckt hat ist der Blick auf das Mädchen- und Frau-Sein. Cline hat in mir viele Gefühle aus meiner eigenen Jugend wieder wach gerufen, die ich fast vergessen hatte. Wie man nach und nach versteht, wie (einige) Männer Frauen bewerten und wie man selbst dieser Bewertung Gewicht zuschreibt. Gleichzeitig merkt man bei der Erzählerin aber auch, wie sie diese Beziehung durchleuchtet und das alte Frauenbild, abhängig von der Anerkennung eines Mannes, mehr und mehr verachtet.

Wirklich zentral für sie sind nämlich letztendlich nicht die Männer, sondern die Frauen in ihrem Leben. Vor allem Suzanne, eines der Mädchen in dem Kult, beeinflusst sie sehr nachhaltig. Insgesamt ist der Blick auf Mann-Frau-Beziehungen in diesem Buch recht negativ, aus der Sicht der14-Jährigen Evie Boyd aber durchaus nachvollziehbar. Dass auch die erwachsene Evie Boyd immer noch so desillusioniert ist und sich in der Mann-Frau-Beziehung gesellschaftlich hier gar nichts verändert zu haben scheint stimmt etwas traurig. Das es Frauen so ergeht erscheint aber leider wenig abwegig.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(297)

570 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 20 Rezensionen

japan, haruki murakami, kafka, liebe, katzen

Kafka am Strand

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 891 Seiten
Erschienen bei btb, 21.09.2009
ISBN 9783442740437
Genre: Fantasy

Rezension:

Murakami gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren und hat für Werke wie 1Q84 oder Norwegian Wood (Naokos Lächeln) eigentlich 5 Sterne bei mir gebucht.
Kafka on the Shore (ich habe das Buch in der englischen Übersetzung gelesen), wird oft als bestes Buch Murakamis oder zumindest als bestes Buch für Murakami-Neulinge angepriesen. Deswegen wundert es mich besonders, dass gerade dieses Buch in meiner Wertung die 5 Sterne knapp verfehlt.
Der junge Kafka Tamura reißt von zu Hause aus, warum ist nicht ganz klar. Aber hier gibt Murakami, wie nur er es kann, exakt genug Information, dass der Leser sich noch wohl fühlt in seiner Position. Dadurch, dass er Details beschreibt und Stimmungen und Gefühle so klar zeichnet ohne sie plump auszusprechen, schafft er eine tolle Atmosphäre. Wir folgen Kafka weiter in eine Kleinstadt, wo er in einer Bibliothek Miss Saeki und Oshima kennenlernt, die beide auf ihre Weise mysteriös erscheinen, aber dennoch liebevoll gezeichnete Charaktere sind, die gerade in ihrer ungewöhnlichen Art Sympathie erzeugen. Auch die inneren Konflikte, die Kafka umtreiben sind zwar geheimnisvoll, aber doch nachvollziehbar.
Auch der parallel verlaufende Erzählstrang um den alten Mann Nakata folgt dieser Struktur. Murakami erklärt kaum, gibt aber genug Info und baut seine Charaktere trotz ihrer Skurilität so liebevoll auf, dass es einem niemals schwerfällt sich in die Geschichte hineinzufühlen.
Nur gegen Ende hin wird es mir persönlich zu vage. All zu oft fällt der Satz, man könne etwas nicht beschreiben oder erklären. Aus dem Mund der Protagonisten, die sich immer mehr in Sphären, die mehr aus Gefühl und Erinnerung zu bestehen scheinen, wiederfinden, erscheint das natürlich und vollkommen schlüssig. Aus erzählerischer Sicht aber stört es mich doch etwas. Viele Autoren sehen gerade das als ihre Aufgabe, zu beschreiben, was andere nicht in Worte fassen können. Murakami findet unter den Autoren, die ich kenne normalerweise die eleganteste Art, dies nicht zu tun. Er beschreibt so, dass man das Gefühl hat in andere Sphären mitgenommen zu werden, so das man gar keine weitere Erklärung braucht. Dass er dies in dem vorvorletzten und vorletzten Kafka-Tamura-Kapitel und dem Kapitel über "The Boy Named Crow" bei mir nicht schafft, hat mich etwas enttäuscht. Das wieder gute letzte Kapitel konnte mich leider nur zum Teil versöhnen.

Nichtsdestotrotz ein tolles Buch mit Figuren, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen und Gedanken, die noch lange nachklingen. Von mir als Haruki-Murakami-Fangirl also Jammern auf hohem Niveau.

  (2)
Tags:  
 
11 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks