NorbertSs Bibliothek

37 Bücher, 15 Rezensionen

Zu NorbertSs Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
37 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

121 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"südstaaten":w=8,"starke frauen":w=5,"usa":w=3,"alligatoren":w=3,"mord":w=2,"frauen":w=2,"überleben":w=2,"unterdrückung":w=2,"kindesmissbrauch":w=2,"selbstbestimmung":w=2,"häusliche gewalt":w=2,"georgia":w=2,"rassenhass":w=2,"baumwolle":w=2,"alligator":w=2

Alligatoren

Deb Spera , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.09.2018
ISBN 9783959672207
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"überfischung":w=4,"meer":w=3,"ökothriller":w=3,"spannung":w=2,"thriller":w=2,"hörbuch":w=2,"fischerei":w=2,"krimi":w=1,"suche":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"mafia":w=1,"zerstörung":w=1,"deutscher autor":w=1,"politthriller":w=1,"verstecken":w=1

Das Meer

Wolfram Fleischhauer , Johannes Steck
Audio CD
Erschienen bei Argon, 01.03.2018
ISBN 9783839816226
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Thema hat mich gleich gereizt, mich für das Buch zu bewerben.

Insgesamt hat es einen starken Eindruck hinterlassen, das Thema um die Ausbeutung der Meere wird sehr gut und drastisch dargestellt, manchmal vielleicht schon etwas zu plakativ.

Die Handlung geht dafür in der ersten Hälfte noch eher langsam voran, nimmt dann aber in der zweiten Hälfte an Fahrt auf. Um die Menschen vom Fischverzehr abzubringen, wird im Handel verschiedenen Fischchargen eine Alge untergemischt, die Übelkeit verursachen und über Generationen hinweg eine Fischunverträglichkeit schaffen soll.

Anfangs fiel es mir noch etwas schwer, mich mit den verschiedenen Personen zurecht zu finden, da hätte ich mir ein Verzeichnis im Beiheft gewünscht. Im Laufe der Handlung gelang dies aber immer besser, da der Personenkreis auch nicht sonderlich erweitert wurde.
Hauptorte sind das Meer, das spanische Vigo, Frankfurt, Brüssel und verschiedene Orte in Thailand und Myanmar, wobei hier eine Karte im Beiheft noch wünschenswert gewesen wäre.

Warum der Anfang als „Prolog“ bezeichnet wird, ist mir nicht ganz klar. Denn was hier passiert, ist doch schon Teil der Haupthandlung.

Der Autor hat einen teils flüssigen, teils breiten und sachlichen Schreibstil. Was heißen soll, dass die Geschehnisse häufig minutenlang in einer berichtenden Weise vorgetragen werden, wie im Nachrichtenteil einer Tageszeitung.

Die Handlung um Adrian, Ragna, di Melo, Teresa und Render sowie einige Nebenfiguren wird im Stil einer klassischen Abenteuergeschichte erzählt, variiert um moderne Zutaten, wie Internet und Handy. Erst der Schluss weicht dann von dieser Linie ab, indem er (ACHTUNG: SPOILER!) so einiges offen lässt. Teilweise verhalten sich die Protagonisten für ihr Alter aber ziemlich naiv. Bei Adrian, der sich als Hauptfigur herauskristallisiert, mag dies noch passen, er soll offenbar dem Archetyp des Narren entsprechen. Am Schluss hat er dann dazu gelernt, zeigt mehr Interesse an den Umweltproblemen. Di Melo allerdings legt kurz vorm Schluss noch ein Verhalten an den Tag, das man von ihm eigentlich nicht erwartet hätte.

Insgesamt fügt sich zum Finale alles gut zusammen, lässt einen nachdenklich zurück.

Die Stimme von Johannes Steck trägt den Text sehr gut vor.

Fazit:
Ein sehr empfehlenswertes Hörbuch, das aktuelle Probleme gut aufzeigt und zudem, zumindest in der zweiten Hälfte, auch unterhaltsam ist.

Danke nochmals für das Rezensionsexemplar!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

1001 nacht, benno fürmann, cbj audio, hörbuch, kinderhörbuch, kinder- und jugendbuch, märchen, märchen für kinder und erwachsene, märchenhörbuch, papagei, reihe, schiffsreise, tausendundeine nacht

Eltern family Lieblingsmärchen – Sindbad, der Seefahrer

Gustav Weil , Anna Taube , Benno Fürmann
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 16.10.2017
ISBN 9783837140378
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Rezension bezieht sich auf die Hörfassung, gesprochen von Benno Fürmann. Die CD habe ich bei einer Weihnachtsverlosung erhalten; noch einmal herzlichen Dank dafür!
Es werden die sieben Reisen Sindbads aus der Ich-Perspektive erzählt, immer wieder im Dialog mit dem Papagei. Die Erzähllänge dieser Riesen ist unterschiedlich, einige sind 4 - 5 Minuten lang, andere 7 - 10 Minuten. Der Vortrag von Benno Fürmann ist sehr gut verständlich und unterhaltsam.
Nacherzählt wird die erste werkgetreue Übersetzung aus dem Arabischen von Dr. Gustav Weil aus dem Jahr 1865. Wie bei Texten aus der Zeit häufig, ist der Stil häufig eher berichtend, also ziemlich summarisch. Eben viel Stoff für 53 Minuten. Das Abenteuer mit dem Riesen erinnert stark an Odysseus und den Zyklopen; aber das Märchen ist ja auch im Grunde eine Sammlung verschiedener Erzählungen, vielleicht auch aus unterschiedlichen Zeiten.
Trotzdem ist die CD unterhaltsam, mit viel Spannung, und sicherlich auch schon für kleinere Kinder verständlich.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 21 Rezensionen

"drogen":w=5,"gewalt":w=4,"obdachlosigkeit":w=4,"armut":w=3,"gefängnis":w=2,"wut":w=2,"obdachlos":w=2,"soziale gerechtigkeit":w=2,"literarische belletristik":w=2,"gregor bach":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"gegenwart":w=1,"natur":w=1,"verzweiflung":w=1

Die Schulter des Riesen

Raffael Rauhenberg
E-Buch Text: 438 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.11.2017
ISBN B076B7FC9H
Genre: Romane

Rezension:

Die Schulter des Riesen

Danke an den Autor für das Rezensionsexemplar!

Teils war es gut verständlich geschrieben, teils schwierig, mit vielen Längen und Wiederholungen.

Nett beschrieben ist zunächst Gregors Umgang mit seinen Söhnen, was für Namen er sich dabei ausdenkt.

Sein erster Kontakt mit der Arbeitsagentur hingegen wird ziemlich heruntergeleiert, auch ist dabei nicht alles glaubhaft, etwa wenn ein Sachbearbeiter über Vermittlung wie auch Leistungen so schnell eine Einschätzung abgibt; und was für „Vermögen“ sollte hier vorhanden sein?

Gut geschildert wird der Alltag im Restaurant, obwohl hier viele Banalitäten vorkommen. Aber diese werden unterhaltsam beschrieben. Nicht ganz glaubhaft ist allerdings Gregors Verhalten am Ende dieses Abschnitts, in einer Situation, die zum einen eine Stresssituation gewesen sein muss und in der er doch nichts zu verlieren hatte.

Danach ist es größtenteils gut geschrieben, mit einigen neuen Begegnungen und einigen Enthüllungen. Aber manchmal wird es etwas zu längig, auch wiederholt sich manches.

Das Ende hat mich dann wieder überrascht, mit einer unerwarteten Wendung, hat mich mit manchen Längen kurz zuvor versöhnt.

Rechtschreib- und Grammatikfehler sind kaum vorhanden. Zu einem Kapitel möchte ich aber anmerken:

Kapitel 23, Kindle-Positionen 3765-3766: „Es schien, als hätten ein paar unerlöste Geister aus der Frühzeit des Kapitalismus Gestalt angenommen hatten:“
Auch bringt der Autor hier „derselbe“ und „der gleiche“ durcheinander: Zwei Eheleute können nur den gleichen Ehering tragen, während bei „dem gleichen Zug“ wohl eher „derselbe“ gemeint ist.

Insgesamt nach meiner Einschätzung etwas zu lang, aber gut geeignet vor allem für LeserInnen, die sich mit den Verhältnissen ganz unten befassen möchten.
Und nochmals danke an den Autor für die Einladung und das Rezensionsexemplar.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

24. jahrhundert, aliens, bionic, erde, garri, pressure, science-fiction, sci fi, weltall, wetgrav, zukunft

WetGrave

Alf Stiegler
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 23.09.2016
ISBN 9783741255816
Genre: Science-Fiction

Rezension:

WetGrave wurde von Alf Stiegler geschrieben, ursprünglich als kürzere Geschichte, jetzt als Roman.

Das Cover hat mich gleich gereizt, das Buch zu lesen.

Insgesamt hat es einen starken Eindruck hinterlassen, aber bei mir eigentlich erst in der zweiten Hälfte so richtig. Erst hier beginnt der gruselige Trip zu besagtem WetGrave, die erste Hälfte schildert das Leben auf den Bases. Da konnte ich mich noch nicht so richtig mit der Geschichte anfreunden, erst ungefähr ab der Mitte. Vorher wird aber das spätere Grauen schon mehrfach angedeutet, und im Laufe des Buches zeigt sich hinter allem der Sinn.

Der Autor hat einen flüssigen, zwar häufig derben, aber insgesamt angenehmen Schreibstil. Fehler gibt es nur sehr wenige, und einige Male waren die Formulierungen auf Anhieb noch nicht gleich verständlich. Solche Schwächen waren aber die Ausnahme.

Fazit:

Ein sehr empfehlenswertes Buch, für alle, die Science Fiction mögen und sich von gruseligen Orten und einer derben Sprache nicht abschrecken lassen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Delfinensommer

Katherine Allfrey , Martina Mair , Sybil Schönfeldt
Fester Einband: 191 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.08.2007
ISBN 9783791536132
Genre: Fantasy

Rezension:


Andrula, 10 Jahre alt, lebt mit ihrer Mutter in ärmlichen Verhältnissen auf einer griechischen Insel, in den 1950er Jahren, als der Tourismus in Griechenland noch nicht so stark war. Der Vater ist vor Jahren beim Fischfang ums Leben gekommen.


Nach einem Streit mit ihrer Cousine, der Tochter eines Tavernenbesitzers, wird Andrula von dieser dominanten Cousine und den anderen Mädchen ausgeschlossen.


Darauf darf sie eine alte Ziege hüten und begegnet am Meer einem Delfin, dessen Sprache sie plötzlich versteht. Und dieser trägt sie zu einer anderen Insel, auf der zahlreiche Wesen aus der altgriechischen Mythologie leben ...


Fazit:
Ein einfühlsam und fantasievoll geschriebenes Buch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

atlantis, cro-magnon, fantastisches, götter, inanna

Inanna

Thomas R. P. Mielke
Flexibler Einband: 521 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.09.2000
ISBN 9783499129827
Genre: Historische Romane

Rezension:


Zu diesem Buch gibt es schon 13 Bewertungen, aber offenbar noch keine Rezension.
Meine Rezension bezieht sich auf die Fassung von 1990.


Die Handlung schildert Thomas R.P. Mielke aus Sicht der Inanna in Ich-Form. Dabei schildert er die Zeiten sehr lebendig.


Nach dem Untergang von Atlantis gelangt Inanna im Lauf von Jahrhunderten, gar Jahrtausenden, ohne zu altern, in jungsteinzeitliche Städte wie Lepenski Vir an der Donau und Catal Hüyük in der heutigen Türkei.


Im Zweistromland vermählt sie sich mit Dumuzi, gelangt auch nach Ägypten.


Fazit:
Ein spannender, anschaulicher Roman über verschiedene Zivilisationen der Frühgeschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Kornmond und Dattelwein

Mary Mackey
Flexibler Einband
Erschienen bei Fischer (TB.), Frankfurt, 01.06.1990
ISBN 9783596227198
Genre: Sonstiges

Rezension:


Die spätere sumerische Göttin wächst in den Bergen mit ihrer Schwester Lilith und ihrem Bruder Pulal auf. Als Lilith von Pulal getötet wird, schwört Inanna Rache.


Im Jahre 3643 vor Christus gelangt sie in die "Stadt der Taube", höchstwahrscheinlich ist damit Uruk gemeint. Dort herrscht die Königin Rheti, die in Inanna und ihrem Volk eine Gefahr sieht ...


Fazit:
Spannende Geschichte über die Frühzeit des Zweistromlandes, in der Historie und Mythologie schön verwoben werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

30-jähriger krieg, deutschland, hexen dtv junior, hexenverfolgung, mittelalter, schullektüre, schwestern

Hexen in der Stadt

Ingeborg Engelhardt
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.1975
ISBN 9783423071963
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Bewertungen zu diesem Buch gibt es schon viele, aber meiner Rezension ist offenbar erst die vierte.


Zum Inhalt:


Mitten im Dreißigjährigen Krieg, nach einem Frosteinbruch Ende Mai, werden angebliche Hexen zu Unrecht beschuldigt, zu Unheil angerichtet zu haben. Daraus entwickelt sich eine regelrechte Hysterie, angezettelt durch den Bischof.


Obwohl nicht namentlich genannt, sind hier historische Ereignisse in Würzburg gemeint. Dort wirkte zu dieser Zeit Friedrich Spee, der sich anschließend gegen die Hexenverfolgung einsetzte. Von ihm werden Originaltexte eingefügt, die zwar interessant sind, aber schwierig zu lesen, vor allem für Kinder.


Neben Friedrich Spee fungiert ein Arzt mit seiner Familie als moralische Instanz in der Stadt. Doch auch dessen zwei Töchter müssen schließlich aus der Stadt fliehen.


Fazit:


Erschütternde Darstellung der Hexenverfolgung und indirekter des Dreißigjährigen Krieges. Dieses Buch als Kinderbuch herauszubringen, war aber meines Erachtens verfehlt; dafür ist es viel zu schwierig geschrieben, allgemein und durch die zeitgenössischen Texte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wenn die Masken fallen

Josephine Humphreys
Flexibler Einband
Erschienen bei Droemer/Knaur, 01.04.1997
ISBN 9783426032428
Genre: Romane

Rezension:


Anfang der 1990er Jahre tobt ein Hurrikan über Charleston, einer  Stadt in South Carolina mit gut erhaltener Altstadt.
Rob Wyatt ist spezialisierter Scheidungsanwalt, besonders motiviert hat ihn dafür die Ehe seiner Eltern, die immer noch besteht, von der er aber glaubte, dass seine Eltern sich am liebsten scheiden würden. Im Laufe der Zeit ändert er diesbezüglich seine Sicht.


Ansonsten empfindet er, dass sein eigenes Leben nach dem Sturm nur aus Trümmerhaufen bestünde: Seine Arbeit verrichtet er lustlos; und zudem ist Louise, seine Ex, für ihn unerreichbar.


Da bittet ihn diese, sich um die heimatlose Billie Poe zu kümmern, eine junge Schwimmlehrerin, die zur Zeit in ihrem Wagen wohnt. Ganz ungezwungen richtet sie sich bei ihm - man denkt unweigerlich, dass dies so wohl nur in Amerika möglich ist.


Mit der Zeit gewinnt Rob neue Sichtweisen ...


Fazit:


Schön geschriebene Mischung aus Drama und Liebesroman. Schade, dass das Buch offenbar höchstens noch im Antiquariat erhältlich ist und es sonst wohl still um die Autorin geworden ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Löwe von Uruk: Ein Gilgamesch-Roman

Harald Braem
E-Buch Text: 485 Seiten
Erschienen bei Redimus Verlag, 04.09.2012
ISBN B00B3TUBCE
Genre: Romane

Rezension:


Meine Rezension bezieht sich auf eine Ausgabe des Piper-Verlags von 1992.


Das Leben vor mehr als viertausend Jahren in Uruk, der damals größten Stadt der Welt, im Zweistromland, dem heutigen Irak, wird anschaulich geschildert. Allerdings fiel mir beim erneuten Hineinschnuppern negativ auf, dass Götternamen verwendet werden, die es damals noch nicht gab, sogar der Name "Venus" wird angewandt!


Ansonsten habe ich das Buch aber gut in Erinnerung, die Geschichte von Gilgamesch ist spannend, wie er die Stadtmauer bauen lässt, gegen ein Ungeheuer ins Feld zieht, sich dem Himmelsstier stellt und sich schließlich auf eine Sinnsuche begibt, auf welcher er weiteren Ungeheuern begibt und bei Ziusudra landet, der in der Bibel zu Noah wurde.


Fazit:
Spannende Geschichte mit einigen Namen, die in die damalige Zeit noch nicht passen.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"halbgott":w=2,"könig":w=1,"mythologie":w=1,"erfindungen":w=1,"bauwerke":w=1,"baumeister":w=1,"sumerer":w=1,"gilgamesch":w=1,"uruk":w=1,"ägypten schrift":w=1

Gilgamesch

Thomas R. P. Mielke
Fester Einband: 634 Seiten
Erschienen bei Schneekluth, 01.01.1988
ISBN 9783795110529
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

historischer roman, neandertaler, urzeit

Der Sonnenmensch

Theo van Haas
Buch: 308 Seiten
Erschienen bei Frankfurter Literaturverlag, 26.05.2015
ISBN 9783837204780
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Sonnenmensch
Von Theo van Haas

Am Anfang wird kurz das Leben in einem der Stamm der Cro-Magnon-Menschen geschildert, bei dem das Buch dann auch größtenteils spielt.

Dann aber macht es einen Schwenk zu den Neandertalern, bei denen der Cro-Magnon-Mensch genannt „Mond“ aufwächst. So fiel es mir zunächst eher schwer, in die Geschichte hinein zu finden.

Auch wirkt die Handlung in diesem Teil, zumindest im Groben, ziemlich stark von Jean M. Auels Roman „Ayla und der Clan des Bären“ abgekupfert. In der zweiten Hälfte wird sie aber eigenständig, mit einigen unerwarteten Wendungen.

An manchen Stellen ist der Stil des Autors etwas umständlich, im Allgemeinen aber gut verständlich. Zudem werden viele Probleme der damaligen Zeit gut geschildert. Die Hauptfigur und viele Nebenfiguren sind gut charakterisiert.

Auch die äußere Form ist nicht immer so ansprechend; ich hätte mir mehr Absätze und kürzere Seiten gewünscht. Erschienen ist das Buch bei einem Zuschussverlag; schwer zu sagen, ob es bei einem richtigen Verlag besser aufgemacht geworden wäre. Jedenfalls ist es immer noch von guter Qualität, nach einiger Zeit fühlte ich mich gut unterhalten, wollte wissen, wie es weitergeht.

Zu empfehlen für LeserInnen, die Steinzeitromane lieben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

eigenverlag, horror, märchen, novelle

Wolfssucht

Nora Bendzko
Flexibler Einband: 124 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.05.2016
ISBN 9781530278640
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Cover sieht ansprechend aus, macht neugierig auf die Geschichte.

Impressum und Widmungen fände ich am Schluss besser.

Gut ist schon einmal, dass ich keine Rechtschreibfehler gefunden habe, anders als in anderen von mir rezensierten Büchern.

Allerdings ist der Stil der Autorin am Anfang noch ziemlich dick aufgetragen, vor allem im 3. Kapitel: Viele überflüssige Adjektive, zumal man in der Nacht wohl kaum die Farben so gut erkennen kann. Außerdem heißt es an einer Stelle: „… verdunkelte ein Knurren den Wald“ (??).

Ab dem 4. Kapitel wird der Stil aber besser.

Insgesamt liest sich das Buch spannend. Wenn auch das Verhalten der Hauptfigur manchmal ziemlich irrational ist, kann man der Handlung trotzdem gut folgen.

Am Ende des 5. Kapitels hält die Hauptfigur einen schon etwas zu langen Monolog.

Ansonsten stimmt aber der Stil. Es ist auch stimmig geschildert, wie sich ein Kind unter Wölfen entwickelt.

Das Ende überrascht einen, wirkt aber konsequent.

Insgesamt also eine lesenswerte Variante von Rotkäppchen und dem Wolf, vermischt mit schonungslosen Schilderungen des Dreißigjährigen Krieges.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"liebe":w=4,"steinzeit":w=3,"überleben":w=2,"abenteuer":w=1,"leben":w=1,"spannend":w=1,"lustig":w=1,"natur":w=1,"probleme":w=1,"wissen":w=1,"journalistin":w=1,"professor":w=1,"jagen":w=1,"schüchtern":w=1,"eichhörnchen":w=1

Jagen, sammeln und verlieben: Die romantische Komödie zur Steinzeit-Diät

Julia Jenner
E-Buch Text
Erschienen bei null, 16.06.2016
ISBN B01H737CXK
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zunächst stellt die Autorin die vier ProtagonistInnen in der Gegenwart vor. Dabei wird die Hauptfigur, Maike, als eine Figur mit Ecken und Kanten gezeigt, also eine Journalistin ohne festen Job und ohne Partner. Ausgerechnet als sie ihren Liebeskummer weggesoffen und dadurch eine Migräneattacke bekommen hat, erhält sie den Auftrag, in ein paar Stunden von einem Sommerfest in einem Pfahlbautenmuseum, also mit nachgestellten jungsteinzeitlichen Pfahlbauten, am Bodensee zu berichten.

Der ziemlich zurückhaltende Gregor, der schon öfter in der Wildnis unterwegs war, aber bislang die Jägerprüfung noch nicht fertiggebracht hat, soll nun auf dem Sommerfest einen Menschen aus der Schnurkeramiker-Kultur spielen. Zunächst noch etwas blass, entfaltet er aber im Laufe der Geschichte Entwicklungspotenzial.

Ebenfalls zu diesem Sommerfest unterwegs sind Professor Haberdank, der sich für DIE Kapazität auf dem Gebiet der jungsteinzeitlichen Pfahlbauten hält, auch sonst sehr von sich überzeugt ist, sowie Ela, der volle Handlungstyp, die in einem Wohnwagen lebt und sich um einen Jungen aus der Nachbarschaft kümmert. Diese beiden wirken zunächst noch etwas stereotyp, füllen aber ihre Rollen gut aus und entwickeln sich dann doch weiter.

Diese vier kommen in einem Einbaum zusammen und geraten auf dem Bodensee in einer Mischung aus Nebel und Gewitter in eine andere Epoche, ungefähr am Übergang von der Jungsteinzeit zur Kupferzeit.

Mit dieser Situation kommen alle ganz unterschiedlich zurecht.

Die Geschichte ist sehr unterhaltsam geschrieben, auch wenn sie einem zeitweise etwas langatmig vorkommen kann, vor allem im Mittelteil. Wenngleich es in der Mitte des Buches kurz zu einer dramatischen Situation kommt, wirkt die Handlung hier eher wie eine Art Sitcom, die auf unbestimmte Zeit angelegt ist. Ungefähr im letzten Drittel zieht sie dann aber stärker an, führt schließlich zu neuen Wendungen.

Die Steinzeit wird sehr anschaulich geschildert, und die Autorin scheint sehr gut recherchiert zu haben. Es kann wirklich manches anders ausgesehen haben, als es gemeinhin dargestellt wird.

Das 12. Kapitel wirkt allerdings anfangs in zeitlicher Hinsicht nicht ganz nachvollziehbar: Innerhalb von drei Stunden ist doch etwas viel passiert, noch dazu an einem Sonntag!

Im 13. Kapitel fügt sich aber alles wieder schön zusammen.

Fazit:

Ein sehr empfehlenswertes Buch, wenn man in die Epoche am Übergang von der Jungsteinzeit zur Kupferzeit eintauchen möchte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tintentränen: Roman

Iris Krumbiegel
E-Buch Text: 414 Seiten
Erschienen bei Martin Bühler Publishing, 15.01.2016
ISBN B01APHZV8I
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Buch besteht aus zwei großen Handlungssträngen:

Der eine behandelt Elsas Jugend in den Jahren von ca. 1933 – 1938, der zweite spielt in den Jahren 2014/15, als Elsa um die 95 Jahre alt wird; geschildert wird dieser Strang aus der Sicht ihres Enkels, außer am Schluss.

Einerseits ist dieses Buch etwas Besonderes, mit bemerkenswerten inhaltlichen Momenten, andererseits weist es auch ein paar Schwächen auf, vor allem in der Logik und beim Spannungsbogen im Gegenwartsteil.

Reizvoll fand ich die regelmäßige Abwechslung dieser Zeitebenen.

Die wichtigsten Figuren sind sehr gut charakterisiert; auch von vielen Nebenfiguren kann man sich gut ein Bild machen.

Der Teil mit Elsas Jugend ist durchweg spannend; es ist von Anfang an klar, dass sich die Lage früher oder später zuspitzen muss. Durch Listen, die der Sohn eines Nazis ausspioniert, erhält Elsa die Namen von Verfolgten, die demnächst verhaftet werden sollen. Nur bin ich nicht ganz sicher, ob dies über Jahre so funktioniert hätte; irgendwann hätte dieser Nazivater auch vorsichtiger damit werden müssen.

Der Gegenwartsteil ist dagegen weniger stringent. Hier erfährt der Leser nur sehr langsam, wer hier eigentlich spricht, und wann und wo dieser Teil genau spielt. Da der Ort Dresden und die Zeit großen Einfluss auf die Handlung haben, wäre es besser gewesen, wenn beides schon früher klar geworden wäre. Auch insgesamt entwickelt sich im Gegenwartsteil der Spannungsbogen nur sehr langsam; man weiß lange Zeit nicht, worauf er hinauslaufen könnte.

Sehr authentisch wirken die Schilderungen des Alltags in der Altenpflege.

Doch ist das Verhalten des Enkels insgesamt für einen 23jährgen schon ziemlich irrational.

Und auch sonst hapert hier die Logik manchmal:

Das Kapitel, in dem sich die Nachbarin als heimliche Nationalsozialistin bekennt, passt nicht zu ihrem sonstigen Verhalten. Sie muss doch im Laufe der Zeit herausbekommen haben, dass auch Elsa eine Jüdin ist. Dies ist ein Kapitel von der Art, die einem beim Schreiben mal in den Sinn kommen können, die man beim Überarbeiten aber besser streicht. Eben weil sie sich mit dem Rest der Handlung „beißen“.

Und gegen Schluss trifft der Erzähler auf einen Heimbewohner, der ihm – zunächst – Mut macht. Nur ist dessen Erzählung von seiner Karriere als Autohändler in der DDR, und wohl nicht allzu lange nach dem Krieg, gerade dort nur schwer vorstellbar.

Schön ist das letzte Kapitel aus Elsas Jugend, auch wenn hier der weitere Verlauf und weshalb sie den Krieg überlebt hat, nur angedeutet wird.

Auch der Schluss des Gegenwartsteils setzt ein Zeichen, wenngleich das Ende nicht unbedingt so hätte kommen müssen.

Insgesamt bleibt aber ein guter Gesamteindruck.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Cafe Berlin - Roman

Harold Nebenzahl
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne Verlag, 01.01.1992
ISBN B003VZVEMY
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

musik

Melodien

Helmut Krausser
Flexibler Einband
Erschienen bei Fischer (TB.), Frankfurt
ISBN 9783596121809
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

86 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"dinosaurier":w=13,"thriller":w=9,"insel":w=6,"klonen":w=4,"jurassic park":w=4,"gentechnik":w=3,"mutation":w=3,"isla sorna":w=3,"roman":w=2,"abenteuer":w=2,"flucht":w=2,"verfilmt":w=2,"gentechnologie":w=2,"michael crichton":w=2,"caravan":w=2

Vergessene Welt

Michael Crichton ,
Flexibler Einband
Erschienen bei Droemer/Knaur
ISBN 9783426606841
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

ägypten, durst, frauen, fürsten, general, kamose, kampf, mord, oase, rebellion, triologie, verrat, waset

Herrscher der Zwei Länder - In der Oase

Pauline Gedge
Flexibler Einband: 541 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB.
ISBN 9783499231056
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Sohn des Pharao

Pauline Gedge
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.12.1996
ISBN 9783499138607
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

gentechnik, medizin-thriller, progerie, science-thriller, wissenschaftsthriller

Die Unvergänglichen

Kyle Mills
E-Buch Text
Erschienen bei AmazonCrossing, 22.01.2013
ISBN 9781611092608
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

ägypten, djoser, fantasy, historischer fantasyroman, historischer roman, imhotep, königin von saba, königreich von saba, krieg, malta, memphis, nubien, orakel, pyramidenbau, sakkara

Hem-On, Der Ägypter

Harald Braem
Fester Einband: 409 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.1994
ISBN 9783492033688
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

abenteuer, belletristik, deutsche literatur, euphrat, fantasy, gilgamesch-epos, historie, karte, könig von uruk, mit ausführlichem glossar, mythologie, roman, spannung, sumerer, thomas r. p. mielke

Gilgamesch, König von Uruk

Thomas R. P. Mielke
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.07.1997
ISBN 9783499126895
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

abenteuer, ägypten, altertum, christian jacq, historischer roman, juden, krimi, moses, nil, pharao, pharaonen, pyramiden, ramses, serie, wüste

Ramses, Großdruck. Bd.1

Christian Jacq
Flexibler Einband: 648 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB.
ISBN 9783499331541
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 
37 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.