Nordic

Nordics Bibliothek

455 Bücher, 10 Rezensionen

Zu Nordics Profil
Filtern nach
455 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

200 Bibliotheken, 4 Leser, 13 Gruppen, 38 Rezensionen

fantasy, elfen, schottland, zwerge, albany

Das magische Portal

Aileen P. Roberts
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.06.2011
ISBN 9783442475186
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 45 Rezensionen

liebe, telenovela, berlin, ron markus, pinguine

Romantik für Anfänger

Ron Markus
Flexibler Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 18.04.2011
ISBN 9783462042917
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bewegungstipps, sportmuffel

So kommen Sie in Schwung - Triathlon für Couchpotatoes

Jayne Williams
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 20.03.2011
ISBN 9783941297074
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

liebe, stadt, heimat, land, lebenskrise

Das Landei

Florian Beckerhoff
Flexibler Einband: 251 Seiten
Erschienen bei List, Paul, 07.06.2011
ISBN 9783471350447
Genre: Romane

Rezension:

Zurück zu den Wurzeln ?
" Rob hat alles, was er sich wünscht – nur keine Frau. Was ist das Geheimnis einer Beziehung? Wie haben die das früher gemacht? "

Meine Meinung:

Das Cover hält, was es verspricht. Ein Buch voller Humor und Ironie.

Robert, ein erfolgreicher Geschäftsmann, hat alles was man sich wünschen kann. Aber er hat ein Problem ! Keine Frau hält es lange mit ihm aus, obwohl er doch so toll ist ! Womit löst er dieses Problem ? Mit Alkohol, Zigaretten, einer kleinen Prise Stoff und vielen Frauen !

Allerdings: Die Richtige ist nie dabei. Bis er auf einmal durch alte Bekannte aus der Heimat, ein " Landei " kennen lernt. Eigentlich findet er sie toll. Kann aber nicht sein. Sie entspricht keineswegs seinem Beuteschema. Golo sein Freund "öffnet" ihm die Augen ! Ein Buch voller Irrungen und Wirrungen. Habe mich bei etlichen Szenen wirklich amüsiert.

Durch den lockeren Schreibstil des Autors fühlte ich mich ins Geschehen mit hineingezogen.Allerdings hatte ich irgendwann den Eindruck, er möchte eine gewisse Seitenzahl erreichen. Mir persönlich waren irgendwann zuviele Selbstfindungsversuche, die sich auch dann zu sehr ähnelten. Weniger ist manchmal mehr !!

Fazit:

Ein locker, flockiges Buch zum Abschalten und Schmunzeln, falls man diese Art von Humor mag. Aber wirklich tiefgründig wird es nicht, auch wenn der Autor versucht philosophische Gedanken mit hineinzubringen.

  (11)
Tags: freunde, heimat, sinnsuche, stadt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 21 Rezensionen

amoklauf, mobbing, schule, freundschaft, familie

Nach dem Amok

Myriam Keil
Flexibler Einband: 285 Seiten
Erschienen bei cbt, 18.04.2011
ISBN 9783570307427
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
"Die Folgen eines Amoklaufs – ein beeindruckendes Porträt

Einige Monate ist es her, dass David, der fünfzehnjährige Bruder von Maike, zum Amokläufer wurde – und immer noch ist Maikes Welt aus den Fugen. Ihre Eltern tun alles, um die Tat des Sohns zu verdrängen, und in der Schule sieht sich Maike zunehmend einer Wand aus Ablehnung und Misstrauen gegenüber. Auch die Beziehung zu ihrem Freund Yannik bekommt Risse, denn Yanniks bester Freund liegt seit dem Amoklauf schwer verletzt im Krankenhaus. Als dann noch ein Mädchen aus ihrer Clique das Gerücht in Umlauf bringt, Maike habe vorab von dem Amoklauf gewusst, sieht Maike sich einem zunehmenden Mobbing ausgesetzt ..."

Meine Meinung:
Ein äussertst schwieriges Thema wurde von der Autorin wundervoll sensibel beschrieben.
Maike, die Schwester des Amokläufers David, hat sich entschieden an die alte Schule zurückzukehren, an der der Bruder die Tat begangen hat. Eine schwere Entscheidung.
Die Autorin schildert sämtliche Facetten dieses Themas. Maikes Verhalten in der Schule und der Kampf um Normalität. Gleichzeitig lässt sie die Frage nicht los: Warum ?
Mutig setzt sich das Mädchen mit dieser Frage auseinander und kommt dem Grund auf die Spur ! Dies hat allerdings zunächst wieder schlimme Folgen...
Der einzige Halt den sie zuerst nur hat ist ihr Freund Jannik. Beide werden immer wieder mit Intrigen und Hass konfrontiert. Hält die Beziehung das aus? Toll, wie das Verhältnis hier geschildert wird. Mit allen Sonnen- und Schattenseiten. Die Auseinandersetzung miteinander , aber auch mit der Clique und ihre Konsequenzen.
Berührt hat mich auch die Freundschaft mit Kim. In diesem Bund versucht Maike ein Stück Normalität zu erreichen.
Maikes Familie: Schaffen die Zurückgebliebenen es wieder , zueinander Zugang zu finden? Gibt es irgendwann wieder ein Stück " Stabilität und Normalität" ?

Fazit: Ein sehr zu Herzen gehendes Buch. Mich hat es sehr berührt. Vor allen Dingen, ich konnte dieses Buch nicht auf Seite legen. Ich musste unbedingt weiter lesen. Sehr lesenswert ! Auch für Personen, die das Jugendalter weit hinter sich gelassen haben!!!

  (11)
Tags: amoklauf, familie, freundschaften, mobbing   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

berlin, mauer, mauerbau, sachbuch, geschichte

Ende einer Utopie

Jens Schöne
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Berlin Story Verlag, 01.06.2011
ISBN 9783863680008
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Buch über Berliner Geschichte nach dem zweiten Weltkrieg.

Dem Autor ist es gelungen, auf lebhafte und interessante Weise, dem Leser Fakten zur Geschichte Berlins und dem damit verbundenen Mauerbau zu vermitteln.
Ich habe sehr viele, mir noch nicht bekannten Informationen erhalten und mich dabei in keinster Weise gelangweilt. In dem Text sind immer wieder Bilder als Zeitzeugen eingefügt. Sie harmonieren wunderbar mit dem jeweiligen Text . Auf diese Weise kann man auch visuell erfahren, wie es damals aussah. Es gibt aber auch einige Stellen, da sagen Bilder mehr aus als Worte, da musste ich schon mal kräftig schlucken.

Wer etwas über den Mauerbau, die politischen Hintergründe und das Leben in Berlin in der damaligen Zeit erfahren möchte, dem kann man dieses Buch nur empfehlen. Absolut lesenswert ! Wissen wird auf interessante Art und Weise vermittelt !

  (9)
Tags: berlin, mauerbau, politik   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 21 Rezensionen

magersucht, umzug, clique, gruppenzwang, mobbing

750 Gramm pro Woche

Renate Kaiser
Buch: 144 Seiten
Erschienen bei Schenk Verlag , 01.09.2010
ISBN 9783939337799
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein interessantes Jugendbuch zum Thema Gruppendruck, Magerwahn, Vertrauen , Familie und Freundschaft.
Zugegeben, als ich das Buch anfing zu lesen, habe ich zunächst etwas anderes erwartet. Sehr schnell war ich aber in dem Geschehen drin und war fasziniert.
Eine Familie zieht um. Die Kinder Aaron und Tabea werden aus ihrer vertrauten Umgebung gerissen. Aaron findet sehr schnell Anschluss, aber Tabea hat Probleme Kontakte zu knüpfen. Lediglich Niklas, der Professor, unterhält sich mit ihr.
Sie ist jedoch unglücklich, weil sie gerne zur angesagten Cliquenmädchengruppe gehören möchte. Zunächst wird sie ignoriert, später erhält Sie jedoch ihre Chance.
Überglücklich fährt sie nach Hause. Die ganze Familie freut sich. Lediglich Niklas warnt.
Tabea findet ihre Figur in Ordnung. Die Mädels suggerieren ihr, dass Sie viel zu dick sei und jede Woche mindestens 750g abnehmen muss.
Hier wird es wirklich Interessant. Der Autorin ist es hervorragend gelungen, die ganzen Konflikte rüberzubringen. Die pubertierende 13 jährige Tabea, die Mädchenclique, den Familienstress (vor allen Dingen zwischen Tabea und Mutter), die Missverständnisse und das Verhältnis zu Tobias.
Als Elternteil findet man sich in der ein oder anderen Situation wieder. Jeder kennt sicher die Ratlosigkeit in gewissen Augenblicken.
Für junge Mädchen kann es aber auch eine Hilfestellung sein, in gewissen Situationen Stärke zu zeigen.

Fazit: Absolut lesenswert, nicht nur für Jugendliche. Ich könnte mir eine Fortsetzung vorstellen. Durch den flüssigen Sprachstil kommt auch keine Langeweile auf !

  (8)
Tags: clique, familie, freunde, magersucht, mobbing, stärke, vertrauen   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

italien, bergdorf, rätsel, glaube, dorf

XY

Sandro Veronesi , Michael von Killisch-Horn
Fester Einband: 393 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 01.08.2011
ISBN 9783608939606
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

214 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

liebe, sms, tod, trauer, hamburg

SMS für dich

Sofie Cramer
Flexibler Einband: 238 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2009
ISBN 9783499249822
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

113 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

berlin, kurzgeschichten, humor, alltag, satire

Mein Leben als Suchmaschine

Horst Evers
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 31.03.2008
ISBN 9783821860374
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

liebe, freundschaft, hochzeit, unfall, hochzeitstorten

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Astrid Ruppert
Fester Einband: 386 Seiten
Erschienen bei Schroeder, Marion von, in Ullstein Buchverlage GmbH, 11.03.2011
ISBN 9783547711721
Genre: Romane

Rezension:

"Annemie ist fast sechzig und hat sich viel besser gehalten, als sie selbst glaubt. Wenn sie die Handtücher nach Farben geordnet hat und die Teppichfransen parallel liegen, dann zaubert sie in ihrer kleinen Küche ausgefallene Hochzeitstorten. Sie arbeitet für Liz, die mit ihrer Agentur Hochzeiten im großen Stil ausrichtet. Eine folgenreiche Verwechslung bringen Annemie und den Vater einer Braut einander näher. Und plötzlich ist in ihrem Leben alles ganz anders."

Meine Meinung:
Ein wunderschönes Buch zum Abschalten.
Die Autorin schafft es, einen neugierig zu machen. Manche Dinge sind zwar vermeintlich etwas vorhersehbar, aber es ereignet sich immer noch etwas anderes.
Die Personen, Orte und Geschehnisse werden liebevoll beschrieben. Innerhalb kürzester Zeit ist der Leser mitten in der Geschichte. Es gibt lustige, aber auch nachdenkliche Momente..
Zwischendurch dachte ich " ertappt "! Mit ihren Figuren hält sie einem manchmal einen Spiegel vors Gesicht ! Bei der ein oder anderen Person findet man sich zumindest mal kurzfristig wieder.
Ein Buch über Gefühle, Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Konfllikte. Zwischendurch habe ich Appetit auf Kuchen bekommen, und hätte gerne Kostproben gehabt.

Fazit: Ein durchaus lesenswertes Buch, dass m.E. mit viel Liebe und Humor geschrieben wurde. Etwas für den Urlaub oder zum Abschalten.Mich hat es absolut in seinen Bann gezogen und ich konnte nicht aufhören mit dem Lesen.

  (8)
Tags: freundschaft, hochzeiten, hochzeitstorten, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

italien, assisi, franz von assisi, klara von assisi, stella lucarelli

Die Braut von Assisi

Brigitte Riebe
Fester Einband: 495 Seiten
Erschienen bei Diana, 21.02.2011
ISBN 9783453290808
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: einsiedler, intrigen, kloster, liebe, mord   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

195 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 14 Rezensionen

krimi, lehrer, mord, schule, peter brandt

Tod eines Lehrers

Andreas Franz
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2004
ISBN 9783426625996
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

adoption, iran, herkunft, wurzeln, teheran

Teheran im Bauch

Mathias Kopetzki
Fester Einband: 238 Seiten
Erschienen bei Gütersloher Verlagshaus, 01.01.2011
ISBN 9783579067490
Genre: Biografien

Rezension:

»Schöne Grüße von deinem Vater aus Iran!« Der erste Kontakt mit seinem fremden iranischen Vater, der sich nach 20 Jahren plötzlich meldet, ist nur von kurzer Dauer. Viele Jahre lang wird Mathias Kopetzki, aufgewachsen in einer deutschen Adoptivfamilie, dessen Annäherungsversuchen aus dem Weg gehen, obwohl er spürt, dass es für ihn notwendig ist, sich mit seiner Herkunft zu befassen. Erst als er die Lebensgeschichte seines Vaters erfährt, wagt Kopetzki es, ihn in Teheran zu besuchen. Was er entdeckt, ist ein den westlichen Medien eher verborgenes Land – modern und lebendig, rätselhaft und verstörend, Paradies und Hölle zugleich. Seine vielfältigen und zum Teil widersprüchlichen Eindrücke hat Mathias Kopetzki niedergeschrieben. In seinem Buch räumt er mit Vorurteilen über den Iran auf und ermöglicht damit einen ganz neuen und unverstellten Blick auf ein faszinierendes Land.

Meine Meinung:
Ein tolles Buch! Ich konnte es nicht aus den Händen legen und musste es in einem Zug auslesen.
Der Autor hat m. E. sehr ehrlich und offen über die schwierige Zeit geschrieben. Diese innere Zerrissenheit, die Wut- und Verzweiflungsausbrüche habe ich durch den lebhaften Sprachstils des Autors gut nachempfinden können. Obwohl wirklich nachvollziehen kann das keiner, der nicht schon mal in einer solchen Situation gewesen ist. Manchmal habe ich mich beim Lesen gefragt, reicht nicht eine Sache, nein wie immer ím Leben treten meist noch andere Katastrophen auf.
Sehr schön wird das Leben im Iran beschrieben. Wie leben die Leute dort in den Großfamilien? Diese ständige Belagerung ist für uns Europäer sicher zeitweise nur schwer auszuhalten. Interessant fand ich auch das Leben des Vaters. Diese Vielschichtigkeit. Ich habe durch dieses Buch auch einiges aus der Geschichte des Iran erfahren. Es zeigt sich das es ein öffentliches Leben gibt. Im Kreis der Freunde und Familie lebt es sich anders. Die Religionsausübung innerhalb der Familie wird wohl nicht so streng gehandhabt wie ich immer vermutet habe.
Ich gestehe, zwischendurch musste ich auch einige Tränen verdrücken. Aber gleichzeitig gab es Stellen, wo sich ein Grinsen nicht vermeiden ließ. An ein oder zwei Abschnitten, fragte ich mich schreibt jetzt die Privatperson oder rettet sich der Schauspieler mit einer Art Galgenhumor durch die Episode.

Fazit: Ein liebevolles Buch über die unterschiedlichen Eltern und Familien. Es gibt tiefe Einblicke in das Leben von Mathias Kopetzki. Für Leute die etwas über den Iran und das Leben dort vor Ort , sowie das Schicksal des Autors erfahren möchten, sehr zu empfehlen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung........

  (8)
Tags: adoption, gewonnen, herkunft, iran, wurzeln   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

233 Bibliotheken, 4 Leser, 7 Gruppen, 41 Rezensionen

paris, liebe, louvre, intrigen, frankreich

Blutrote Lilien

Kathleen Weise , Hauptmann Hauptmann & Kompanie
Fester Einband: 326 Seiten
Erschienen bei Planet Girl, 18.01.2011
ISBN 9783522502184
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Paris 1609: Der Duft von Reichtum und Macht lockt viele an den Hof. Auch die junge Charlotte de Montmorency gerät in den Strudel ausschweifender Feste, schmeichelhafter Freundschaften und gefährlicher Intrigen. Denn hinter den glanzvollen Kulissen kämpfen die unterschiedlichen Lager am Hof mit allen Mitteln um den Einfluss auf die Königsfamilie. Schnell muss Charlotte zwei Dinge erkennen: Sie braucht Verbündete in einer Welt, in der sie scheinbar niemandem trauen kann. Und eine falsche Entscheidung kann dabei tödlich sein. Doch gerade jetzt hat sie sich in den geheimnisvollen Fremden verliebt, der nicht mehr ist als ein Schatten …"

Meine Meinung:
Die Autorrin versteht es innerhalb kürzester Zeit, in einer sehr lebhaften und bildhaften Sprache, einen in das Jahr 1609 zurückzuversetzten. Ich fühlte mich auf einer Zeitreise, und konnte mich sofort in die Hauptdarstellerin Charlotte hereinversetzen. Eine Zeitlang war ich ihr Schatten und hatte eine aufregende Zeit mit Ihr zu bestehen. Ich habe mich mit ihr gefreut und auch gelitten. Frau Weise hat die Charaktere und auch das Leben am Hof des Königs und der Königin hervorragend beschrieben. Alles ist nachvollziehbar. Die Orte sind einem sofort vertraut. Also ein prima Sittenbild " Anno dazumal ".

Manche Dinge sind vorhersehbar, etliche aber auch nicht.

Jugendliche erhalten einen Einblick auf das Leben am Hof in der damaligen Zeit. Kurzweiliges Lesevergnügen !

Fazit: Dieses Buch hat Suchtgefahr. Ich konnte es nicht aus den Händen legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Hoffentlich gibt es ein Nachfolgeband!
Übrigens: Auch für Erwachsene zu empfehlen. Habe gar nicht gemerkt, dass es sich um ein Jugendbuch handelt! Bin schon lange diesem Alter entwachsen :-)

  (9)
Tags: hof, intrigen, liebe, louvre, paris   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

leben, engel, krankheit, rinderwahn, tod

Ohne. Ende. Leben.

Libba Bray , Siggi Seuß
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2011
ISBN 9783423248792
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Halluzination oder Realität
.Zum Inhalt:

"Cameron Smith macht sich wenig Gedanken um seine Familie und seine Mitschüler, aber viele Gedanken um sich selbst – und um die schöne, aber unerreichbare Staci Johnson. Das ändert sich, als Cameron an Creutzfeldt-Jakob, der menschlichen Form des Rinderwahnsinns, erkrankt. Jetzt geht es ums nackte Überleben.

Aber die Ärzte nehmen ihm jede Hoffnung; die Krankheit gilt als unheilbar. Da taucht eines Nachts Engel Dulcie – pinkfarbene Haare, Springerstiefel, karierte Flügel – im Krankenhaus auf und schickt Cameron auf eine Mission: Zusammen mit seinem kleinwüchsigen, hypochondrischen Bettnachbarn Gonzo soll er der Feder folgen, Dr. X finden, das Wurmloch schließen und so das Universum retten – dann würde er geheilt. Klingt verrückt? Das findet Cameron auch. Aber es ist seine einzige Chance... "

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist m. E. zunächst sehr gewöhnungsbedürftig. Der Text lässt sich schnell und flüssig lesen. Begeistert hat mich das Buch allerdings nicht. Ich war etwas enttäuscht über den Inhalt, kein wirklicher Roman, aber auch keine reine Fantasie. Der Stoff hätte mehr hergegeben, wobei ich auch sagen muss, weniger ist manchmal mehr.

Sehr nett beschrieben die Protagonisten, Cameron, Engel Dulcie, Gonzo und Balder der Zwerg.

Leider wurde in diesem Buch die Krankheit Creutzfeldt-Jakob nur am Rande angesprochen. Kernaussage:Mein Hirn ist löchrig wie ein Schwamm. Sicherlich wäre es interessant gewesen mehr über den wirklichen Verlauf zu erfahren. Dies hat mir gefehlt.

Ich vermute, dieses Buch sollte thematisch über Tod und Sterben handeln. Der Leser sollte sich wohl bei der Fantasiegeschichte mit diesem Thema auseinandersetzen. Aber auf diese Art und Weise? Vielleicht bin ich aber auch zu sachlich. Mir fehlen da einfach wichtige Dinge, wie z. B. die Religion. Oder die Frage gibt es ein Leben nach dem Tod. Pro und Kontra. Diese Auseinandersetzung hätte dem Buch gut getan.

Gefallen hat mir allerdings die Aussage: "Leben ist Liebe. Liebe ist Leben." Dies tauchte auch öfters inhaltlich auf. Unschlagbar gut fand ich den Engel Dulcie in zerrissenen Netzstrümpfen, Springerstiefeln, pinkfarbenen Haaren und wechselndem Flügeldekor.

Geschickt fand ich auch die Art und Weise, wie Cameron die Geschichte schildert. Man weiß nie , halluziniert er oder ist es real.

Fazit:

Ein schnell zu lesendes Buch für zwischendurch, mit tollem Cover. Passt hervorragend zum Buch. Aber leider nicht mehr . Eine Sache des Alters ?

  (7)
Tags: creutzfeldt-jacob, engel, jugend, tod, träume   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

barcelona, freundschaft, liebe, oscar, mystisch

Marina

Carlos Ruiz Zafón
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Planeta Mexico, 30.05.2009
ISBN 9788408083658
Genre: Romane

Rezension:

Zwischen Liebe und Fantasy
Inhalt:

"Wir alle haben im Dachgeschoss der Seele ein Geheimnis unter Verschluss. Das hier ist das meine." So beginnt Óscar Drai seine Erzählung. Der junge Held des Romans sehnt sich danach, am Leben Barcelonas teilzuhaben, und streift am liebsten durch die verwunschenen Villenviertel der Stadt. Eines Tages trifft er auf ein faszinierendes Mädchen. Sie heißt Marina, und sie wird sein Leben für immer verändern.
Gemeinsam werden die beiden in das düstere Geheimnis um den ehemals reichsten Mann Barcelonas gesogen. Schmerz und Trauer, Wut und Größenwahn reißen sie mit sich, eine höllische Verbindung von vernichtender Kraft. Aber auch Marina umgibt ein Geheimnis. Als Óscar schließlich dahinterkommt, ist es das jähe Ende seiner Jugend.
In Marina beschwört Carlos Ruiz Zafón erstmals sein unnachahmliches Barcelona herauf, eine Stadt voller Magie und Leidenschaft, und erzählt in unvergleichlicher Weise die dramatische Geschichte eines jungen Mannes, der um sein Glück und seine große Liebe kämpft."

Meine Meinung:

Ein wunderbares Buch. Ich habe es in einem Zug durchgelesen.

Fasziniert hat mich dieser wunderschöne Schreibstil des Autors. Er schafft es, mit wenigen Worten eine reale und bildhafte Stimmung zu zaubern. Man sieht die Orte, Handlungen und Personen mit den Augen der Protagonisten.

Die Geschichte hat vielseitige Handlungsstränge. Auf der einen Seite hat meine eine zarte Liebesgeschichte und auf der anderen harte Fantasy bzw, fast schon Thriller. Nicht immer eine leichte Kost. Aber gerade diese Mischung macht das Buch in meinen Augen sehr interessant.

Ich habe mit Marina und Oscar mitgefiebert und gehofft. Interessant waren auch die Rückblenden auf die Lebensgeschichte und Abgründe der Psyche von Michael und Ewa.

Zitat des Autors " Marina ist möglicherweise der am schwersten zu definierende und einzuordnende meiner Romane ", womit er m. E. Recht hat. Bei diesem Buch habe ich das Gefühl, es handelt sich um einen Übergang vom Jugendroman zur Erwachsenenliteratur. ( Häutungsphase bei einem Schmetterling ).

Der Cover des Buches ist für mein Empfinden sehr gut gelungen.

Fazit: Ein wunderschönes, leicht zu lesendes Buch in einer poetischen Sprache. Ich kann es nur weiterempfehlen und freue mich, dass ich es vorablesen durfte. Vielen Dank !

  (17)
Tags: barcelona, liebe, mystik, spannung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 6 Gruppen, 27 Rezensionen

norwegen, insel, mord, hogna, robbie williams

Tote Finnen essen keinen Fisch

Björn Ingvaldsen , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 14.03.2011
ISBN 9783462042818
Genre: Romane

Rezension:

Ein Bankangestellter wird auf eine kleine Insel versetzt. Dort haben die Junggesellen die Idee, ein Konzert, bzw. Festival zu veranstalten, damit viele heiratswillige Frauen die Insel besuchen. So beginnt das Chaos.......
Ich habe dieses Buch sehr schnell verschlungen. Die Beschreibung des Buches hat mich sehr neugierig gemacht.
Gefallen hat mir der schräge und schwarze Humor. Herrlich die Beschreibung der kauzigen Junggesellen und Personen. Sobald der Satz erscheint :" Hilfst du mir, helfe ich dir" ist vorsicht angesagt.
Der Autor hat den Roman in leichten und bildhaften Stil geschrieben. Ich hatte sofort Bilder vor Augen. An einigen Stellen war für meinen Geschmack jedoch manchmal die Szenen zu sehr überzogen. Dies hat dem Buch jedoch keinen Abbruch getan.Schmunzeln musste ich allemal.
Der Cover passte m. E. sehr gut zum Inhalt des Buches. :-)
Fazit: Keine hohe Literatur, aber ein herrliches Buch zum Abschalten oder für den Urlaub.
Nachfolgebücher des Autors werde ich mit großem Interesse und Vergnügen lesen.

  (10)
Tags: insel, junggesellen, konzert, robbie williams   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

176 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 21 Rezensionen

geist, köln, krimi, pascha, kloster

Im Kühlfach nebenan

Jutta Profijt
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2009
ISBN 9783423211857
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: brand, geist, kloster, sabotage   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

100 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

krimi, venedig, mord, prostitution, italien

Vendetta

Donna Leon , Monika Elwenspoek
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.01.1997
ISBN 9783257061345
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

98 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

krimi, venedig, italien, brunetti, mord

Acqua alta

Donna Leon , Monika Elwenspoek
Fester Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Diogenes Verlag, 01.01.1997
ISBN 9783257061505
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, england, inspektor jury, serie, amerika

Fremde Federn

Martha Grimes
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.07.1996
ISBN 9783442433865
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

kay scarpetta, krimi, mord, gerichtsmedizin, hinrichtung

Vergebliche Entwarnung

Patricia Cornwell , Georgia Sommerfeld
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.01.1995
ISBN 9783426671030
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

krimi, england, melrose plant, mord, inspector jury

Inspektor Jury lichtet den Nebel

Martha Grimes , Dorothee Asendorf
Flexibler Einband: 249 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.01.1995
ISBN 9783499135804
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, england, mord, krimireihe, melrose plant

Inspektor Jury spielt Katz und Maus

Martha Grimes , Susanne Baum [Übers.]
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.01.1995
ISBN 9783499136504
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
455 Ergebnisse