NussCookies Bibliothek

487 Bücher, 86 Rezensionen

Zu NussCookies Profil
Filtern nach
487 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

35 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

macken, monster, privatschule, geheimnis, freundschaft

Monstermagie

Lisa Rosenbecker
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei Impress, 04.01.2018
ISBN 9783646602647
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

hidden hero 3: versteckte wahrheit, dark diamonds, superhelden, superheldin, veronika rothe

Hidden Hero 3: Versteckte Wahrheit

Veronika Rothe
E-Buch Text: 409 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 21.12.2017
ISBN 9783646300635
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

tierabenteuer, klassiker, das dschungelbuch, die dschungelbücher, indien

Die Dschungelbücher (Das Dschungelbuch + Das neue Dschungelbuch)

Rudyard Kipling
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Nikol, 21.03.2016
ISBN 9783868203325
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

götter, liebe, freundschaft, alia cruz, atlantis

Isle of Gods. Die Kinder von Atlantis

Alia Cruz
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.04.2017
ISBN 9783646603095
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

call it magic, dark diamonds, vampire, cat dylan, vampirblues

Call it magic - Vampirblues

Cat Dylan , Laini Otis
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.11.2017
ISBN 9783646300710
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Entfesselt durch Rache

Karin Kratt
E-Buch Text: 356 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.11.2017
ISBN 9783646300413
Genre: Fantasy

Rezension:

Informationen:
Dies ist der fünfte Band einer Reihe, welcher am 30.11.2017 beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist und von der Autorin Karin Kratt geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 354 Seiten bei einem Preis von 3,99€. Bislang sind laut Autorin in der Reihe sechs Bände geplant, allerdings könnten es auch locker zehn Bände werden, wenn sich die Reihe gut verkauft. Wie viele Bände die Reihe bekommen wird steht also noch nicht endgültig fest und hängt von den Verkaufszahlen ab. Der sechste Band wird „Seday Academy 06- Verdammte des Schicksals“ heißen und Ende März 2018 erscheinen. Der zweite Band „Seday Academy 02- Verborgen in der Nacht“ erscheint am 31.01.2018 erstmals als Print.

Klappentext:

**Wenn die Schatten der Vergangenheit deine Liebe bedrohen…**
Xyen ist für Cey weit mehr geworden als ihr Mentor an der Seday Academy. Er ist ihr Ratgeber, ihr Fels in der Brandung, ihr Ruhepol. All das hat Cey auch bitter nötig, als der Frieden, nach dem sie sich so sehnt, endet, bevor er überhaupt begonnen hat. Ein Dämon dringt in die Academy ein und überbringt der J’ajal eine grausame Botschaft: ein Versprechen auf Rache, das die Handschrift ihrer Vergangenheit trägt. Es droht alles zu zerstören, das Cey so unendlich wichtig geworden ist, darunter auch ihre frisch erwachte Liebe zu Xyen…

Erster Satz:
„Vor fast fünfzehn Jahren, in einer düsteren Nacht …“ (Position 39)

Erwartungen:
Wie auch von den Vorgängerbänden erwarte ich mir hier wieder eine Geschichte, die mich fesseln kann. Meine Erwartungen sind demnach sehr hoch, da mich alle Bände bisher von sich begeistern konnten. Immer wenn ein neuer Band erscheint freue ich mich wie ein kleines Kind ihn endlich lesen zu können. Inzwischen kann man die Charaktere auch ganz gut einschätzen, aber ich glaube auch, dass da dennoch noch so einige Überraschungen auf uns zukommen werden. Ich weiß nicht, ob das nicht ein wenig zu gierig ist, aber ich möchte einen mindestens genauso guten Band wie es der letzte Band war, vielleicht sogar noch etwas besser, denn jeder neue Band soll den vorherigen toppen. Es wird eh wieder eine Enthüllung nach der anderen folgen, Plottwists über Plottwists und ein ganz gemeines Ende.

Covereindrücke:

Das Cover des fünften Bandes passt hervorragend zu den Vorgängern, deren Cover zusammen ein stimmiges Bild ergeben. Es fällt sofort auf, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt. Das Cover ist in Blautönen gehalten und wirkt, zusammen mit den verschiedenen Abstufungen der Farbe, welche manchmal bis hin ins Schwarze verlaufen können, sehr düster und dennoch etwas heller als die vorherigen Cover. In der oberen Hälfte des Covers sieht man eine hübsche junge Frau die uns ihr Gesicht zuwendet, während sie über die Schulter blickt, aber am Leser vorbeischaut. Ihre Lippen sind geschlossen, sie lächelt nicht und ihre Züge wirken starr. Ihre schwarzen langen Haare sind gelockt und fliegen ihr um den Kopf. Es scheint so, als würde sie einen schnellen Blick über die Schulter riskieren, was ihre Haare zum Schwingen bringt. In der unteren Hälfte des Bildes befindet sich der wunderschön geschlungene Titel, darunter der Untertitel und darunter wiederum das Verlagslogo. Im Hintergrund des Titels kann man wieder viele Gebäude ausmachen, welche Hochhäuser darstellen und wohl eine Stadt darstellen sollen.

Meinung:
Endlich durften wir wieder in die Welt rund um die Seday Academy, der J’ajal und meiner liebsten Cey eintauchen! Die Wartezeit bis zum fünften Band kamen mir dieses Mal nicht nur lang vor, sie war tatsächlich lange! Über ein halbes Jahr habe ich auf den nächsten Band gewartet. Das war einfach nur grausam. Zum Glück ist Band sechs im März nicht mehr allzu weit entfernt, aber von mir aus könnten sie jetzt schon die nächsten, sagen wir, 15 Bände ankündigen. Zum Glück endete der letzte Band einigermaßen ertragbar, obwohl die Autorin im letzten Absatz die ganze schöne Stimmung zunichtegemacht hat. Es ist nämlich so, dass das Ende vom vierten Band in die Richtung geht, dass alles so ziemlich perfekt wirkt und Cey auf ein Leben im Glück zusteuert. Doch dann taucht jemand an der Akademie auf, der eine Botschaft für sie hat und BÄHM ändert sich alles. Die Handlung knüpft praktisch nahtlos an die Geschehnisse des vorherigen Bandes an.

Wie immer spreche ich der Autorin an dieser Stelle ein Lob für ihren Schreibstil aus, denn bereits mit den ersten Zeilen tauche ich komplett in die Welt der Seday ein. Auch in diesem Band war es wie ein Sog, der einen mitriss und erst am Ende des Buches wieder freigab. Da quasi immer etwas passiert, hat man durchgängig das Bedürfnis weiterzulesen. Zwar gab es auch durchaus ruhige Momente, die besonders gefühlsbetont waren, aber dieser Band ist noch actionreicher als sein Vorgänger. Ich habe das Buch dann ab einer besonderen Wende in einem Rutsch gelesen und konnte mich nicht mehr von meinem E-Reader lösen.

Inzwischen ist mir die Protagonistin Cey schon vertraut geworden. Es ist, als würde ich eine alte Freundin wiedertreffen. Cey hat über die letzten Bände eine enorme sowie realistische Wandlung ihres Charakters hinter sich und ich bin irgendwie stolz auf sie, da sie so viel durchgemacht hat und sich von einem verschlossenen Sturkopf zu einem offenen Sturkopf gemausert hat. Manche Dinge verändern sich eben nie. Jedenfalls ist sie nun viel aufgeschlossener, vertraut ihrem Mentor, ihren Freunden, ihrem Team und denkt nach bevor sie etwas tut. Das Wichtigste ist aber, dass sie endlich offener mit ihren Gefühlen umgeht und das bei allen. Sie offenbart ihren ‚Brüdern‘ endlich ein schreckliches Geheimnis aus ihrer Vergangenheit und es tut sich was in Richtung Xyen und Cey. Ich möchte wirklich nicht spoilern, aber ich habe diese Wende schon im letzten Band erwartet und nun kam sie endet. Ich hatte Tränen in den Augen vor Glück. Zwar bin ich in Beziehungen der monogame Typ, bei den Sedays ist das allerdings weniger der Fall und so bin ich auf eine Entwicklung in diese Richtung auch gespannt. Cey hat da ja nämlich noch ihre Beziehung mit einem ihrer Teammitglieder laufen und nun -. Mal sehen, was die Autorin sich da noch einfallen lässt. Was mir an dieser Reihe so gut gefällt ist, dass sie jedoch so gut wie ohne Liebesdrama auskommt. Die Liebesgeschichte ist dezent im Hintergrund gehalten und keinesfalls handlungsbestimmend. Das Cey-Puzzle ist um viele weitere Teile gewachsen und ich habe sogar Puzzleteile ihrer Vergangenheit bekommen, von denen ich gar nicht wusste, dass sie fehlten. Jetzt muss ich nur noch das Puzzleteil um ihre wahre Familie erhaschen und natürlich ein paar neue, deren Fragen in diesem Band aufgeworfen wurden, aber ich glaube, ich kann mir inzwischen ein sehr gutes Bild von Cey machen.

Ich muss ja echt sagen: Dieses Mal bekommen wir wirklich alles, was wir uns schon die ganzen letzten vier Bände gewünscht haben. Wir erhalten nicht nur kleine Ausschnitte aus Ceys jungem Leben bei Astan, sondern wir erhalten ganze Rückblicke! Ja, richtig große Abschnitte gefüllt mit Ceys unglücklicher Vergangenheit. Somit werden endlich viele große Fragen aus Ceys Vergangenheit beantwortet beispielsweise wie sie Astan entkommen konnten, aber noch einiges mehr. Wir erhalten einen tiefen Einblick in Ceys Gefühle als junges Kind und später, kurz vor ihrem Entkommen. Ich muss ja echt sagen, es hat mich stellenweise echt der Ekel und Hass gepackt. Wie kann man KINDERN nur so etwas antun?! Ich weiß, es ist ein Buch, aber ich habe Astan mit Cey mitgehasst für dessen Grausamkeiten. Zudem bekommen wir einen Grund geliefert, warum Cey kein abscheuliches Wesen geworden ist, trotz Astan, sondern immer noch ein mitfühlendes und hilfsbereites Wesen besitzt. Es werden so viele Geheimnisse gelüftet, ich hatte richtig große Augen. Natürlich werfen diese großen Einblicke auch wieder neue Fragen auf, aber ich fühle mich, als hätte die Autorin mir endlich einen fetten Knochen hingeworfen. Diese ganzen überraschenden Wendungen, die beantworteten Fragen, die Betonung und Hervorhebung der Gefühle in diesem Band und die Beziehungsentwicklungen machen diesen Band für mich zu etwas Besonderem.

Nach diesem Band fühle ich mich, als könnte ich noch lange nicht sagen wohin die Geschichte uns Leser führen wird. Die Autorin schafft es einfach immer wieder Spannung aufkommen zu lassen ohne in mir das Gefühl zu wecken, dass die kommende Bedrohung erzwungen wurde. Es passiert ganz natürlich, als logische Folgerung der Geschehnisse. Die Bedrohung, die nun auf Cey zukommt, würde ich allerdings als die größte Bedrohung der gesamten Reihe beschreiben. Es ist schon echt zum Haare raufen, was Cey da alles durchstehen muss. Auch wenn ich wieder einmal echt traurig bin, dass ein weiterer Band der Reihe zu Ende geht, so ist der Cliffhanger dieses Mal doch echt erträglich. Wir hatten ja schon Cliffhanger, da wollte ich ins Schreibzimmer der Autorin einbrechen, doch dieses Mal schaffe ich die zwei Monate Wartezeit auch so. Hoffe ich.

Fazit:
Auch der fünfte Band der Reihe rund um die Seday Akademie weiß wieder zu überzeugen. Die Protagonistin Cey wird immer offener und wir erfahren viel über ihre Gefühle, sowie einiges über ihre Vergangenheit. Große Teile ihrer Geheimnisse werden mit Einblicken in ihre Kindheit und Jugend gelüftet. Auch in Sachen Liebesbeziehung tut sich was, aber dennoch bleibt sie im Hintergrund und ist nicht handlungsbestimmend. Das Ende kommt dieses Mal ohne großen Cliffhanger aus, aber dennoch möchte man sofort weiterlesen, denn die nächste Bedrohung in Form des Bösen steht schon wieder bereit. Zum Glück müssen wir bis März nicht mehr allzu lange warten. Ich vergebe hiermit wiedermal 5 Cookies und hoffe, dass diese Reihe noch lange kein Ende finden wird!

Ich möchte mich recht herzlich beim Dark Diamonds Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Impress Magazin Winter 2017/2018 (November-Januar): Tauch ein in romantische Geschichten (Impress Magazine)

Maya Prudent , Ina Taus , Isabell Schmitt-Egner , Emily Bähr
E-Buch Text: 231 Seiten
Erschienen bei Impress, 13.10.2017
ISBN 9783646604023
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

101 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

aliens, liebe, flüchtlinge, alien, fantasy

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Jennifer Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.12.2017
ISBN 9783646603255
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Informationen:
Dies ist ein Einzelband, welcher am 07.12.2017 beim Impress Verlag erschienen ist und von der Autorin Jennifer Wolf geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 325 Seiten bei einem Preis von 3,99€. Das Buch wurde als Einzelband angekündigt.

Klappentext:
**Zwischen uns nur die Sterne**
Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. und führt ein abgesichertes, geschütztes Leben, als das Undenkbare passiert: Ein UFO stürzt aus dem Himmel und legt mitten in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten eine Bruchlandung hin. Während wie von Geisterhand alle Glasscheiben zu Bruch gehen, der Strom schlagartig ausfällt und in den Straßen das Chaos ausbricht, geht plötzlich alles rasend schnell. Melodys Bruder wird schwerverletzt wegtransportiert und ihre Mutter übernimmt als Ärztin des Militärkrankenhauses die Behandlung der außerirdischen Neuankömmlinge. Und dann soll auch noch ausgerechnet Melodys Familie am Projekt ›Ohana‹ teilnehmen und einen vollkommen traumatisierten Jungen aus dem All aufnehmen…
»Starfall. So nah wie die Unendlichkeit« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Erster Satz:

„Es geschah an einem ganz normalen Tag.“ (Pos. 37)

Erwartungen:
Ich liebe die Jahreszeiten-Reihe der Autorin abgöttisch, allerdings hat die Autorin auch schon ganz viele andere wundervolle Geschichten veröffentlicht. Diese kenne ich auch zum Teil und bislang hat mich die Autorin noch bei keinem Buch und bei keiner Kurzgeschichte enttäuscht. Meine Erwartungen sind demnach sehr hoch. Zudem finde ich das Thema des Buches sehr interessant, da sich bestimmt schon jeder mal mit der Frage nach der Existenz der Aliens beschäftigt hat. Die Autorin versucht sich nun an dem Szenario des Ufoabsturzes auf der Erde. Ich bin sehr gespannt was sie daraus macht, denn die Autorin scheut sich auch nicht schwierige Themen anzugehen und ganz menschlich zu verpacken.

Covereindrücke:
Das Cover zeigt eine junge Frau mit braunen, gelockten Haaren, welche rechts bis mittig darauf abgebildet ist. Sie nimmt ihre Hände vor die Brust, so dass die Handflächen einander zugeneigt sind, und spreizt die Finger. Ihren Kopf hält sie leicht erhoben, er ist nach links geneigt und ihren Blick richtet sie dabei direkt auf den Leser. Sie ist leicht geschminkt und sie trägt ein schwarzes Kleid, welches an den Trägern aus Spitze zu bestehen scheint, dann aber in eine Art schwarzen Nebel übergeht und der sich an der linken Seite des Covers nach oben rankt. Der Eyecatcher des Covers liegt allerdings an den unzähligen kleinen und größeren weißen Punkten, die auf dem nicht gleichmäßig dunkelblauen Hintergrund wie Sterne im Universum erscheinen. Der Titel ist auch sehr schön in Silber in der unteren Hälfte zu sehen. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ist dieses Cover nicht einfach der Wahnsinn? Ich liebe es. Es ist so traumhaft, mir fehlen die Worte, um zu beschreiben wie wunderschön es ist. Ich glaube es reicht zu sagen, dass ich Bilder des Universums generell sehr mag und nun lasse ich das Cover einfach unkommentiert- lasst es selbst auf euch wirken.

Meinung:
Bevor ich meine Rezension richtig beginne muss ich tief durchatmen, denn ich habe keinesfalls das Gefühl diesem Buch auch nur im Entferntesten durch meine geschriebenen Worte gerecht zu werden. Ich probiere mein Möglichstes, allerdings gleich der Appell vorweg: Kauft es, lest es, liebt es und dann tragt es in die Welt hinaus.

Die Autorin beginnt ihr Buch noch vor dem Prolog mit einer kleinen Ansprache an alle Amerikaner und Amerikanerinnen. In dieser erläutert sie kurz, warum sie den jetzigen Präsidenten Trump kurzerhand ersetzt hat. Später erfahren wir, dass er durch die fiktive Präsidentin Michelle ersetzt wurde, was mich zu dem Schluss bringt, dass damit nur Michelle Obama gemeint sein kann. Ich möchte mich nicht allzu sehr politisch äußern, aber ich bin da ganz bei der Autorin. Auch ich könnte mir nicht vorstellen, dass Trump die Aliens friedlich auf der Erde aufgenommen hätte. Von daher stehe ich voll und ganz hinter der Entscheidung der Autorin.

Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig und einprägsam. Er transportiert sehr viele Emotionen und besticht durch eine Mischung aus Komplexität und dennoch Einfachheit. Das ist am besten dadurch zu erklären, dass die Sätze nie zu kompliziert oder zu sind, aber dennoch von der Botschaft und den Gefühlen her so viel ausdrücken. Ich hatte oft ein Gänsehaut-Gefühl, weil die Botschaft der Autorin so tief unter die Haut ging. Ich hoffe man kann verstehen was ich meine, wenn nicht rate ich euch einfach zur Leseprobe zu greifen. Die Geschichte wird einstimmig aus der Perspektive unserer Protagonistin Melody erzählt. Ich hätte mir manchmal sehr die Perspektive von Neven gewünscht, allerdings kann ich auch nachvollziehen, warum die Autorin es nicht getan hat.

Melody ist 17 Jahre alt und lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Halbbruder Felix auf einer Militärbasis in Washington D.C., da ihre Mutter eine berühmte Ärztin ist und beim Militär arbeitet. Melody als Protagonistin hat mir sehr gut gefallen, da sie ein sehr mitfühlender Mensch ist. Sie liebt ihre Mutter und ihren Halbbruder Felix über alles und das spürt man. Besonders gut gefallen hat mir, dass sie eine große Entwicklung durchläuft und von ihrer Abwehrhaltung gegenüber Aliens von ihrem großen Herzen und ihrem Mitgefühl übermannt wird. Nicht jeder hat ein größeres Herz als die Angst groß ist und das rechne ich ihr hoch an. Während ein großer Teil der Welt den Aliens nur Hass und Angst entgegenbringt, so kann sie ihr Herz vor den schrecklichen Dingen, welche den Aliens wiederfahren sind, nicht verschließen und das, obwohl Felix bei der Ankunft der Aliens durch Glasscherben stark verletzt wird und ins Krankenhaus kommt. Melodys Leben ändert sich mit dem Absturz des Ufos dramatisch und sogar mehr, als das einiger anderer Menschen. Dennoch besitzt sie die Stärke und die Kraft in diesen Zeiten zu lieben. Sie lehrt uns das Liebe stärker als Hass ist.

Als Melodys Familie am Projekt ›Ohana‹ teilnimmt, geschieht das gegen Melodys Willen und sie ist alles andere als begeistert davon einen Alien in ihrer Nähe zu haben. Doch Neven wäre nicht Neven, wenn er durch seine einzigartige Entwicklung nicht Melodys Herz zum Schmel-zen bringen würde. Der Alien Neven wird ungefähr auf das menschliche Alter von 20 Jahren geschätzt und hat zwei unglaublich wundervolle verschiedenfarbige Augen: Blau mit Braun und Grün und Dunkelblau. Am Anfang erfahren wir nicht so viel über Neven, jedoch merkt man schnell, dass er eine gequälte Seele hat. Zudem ist er sehr ausgehungert und schwach. Er beherrscht die Sprache von Melody nicht und versteht damit anfangs sehr wenig, sodass er nicht durch großen Redeanteil auffällt. Allerdings schafft es Neven sich mit Melody auf ihre ganz eigene Weise zu verständigen. Das hat mir Tränen in die Augen getrieben, denn wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Er macht im Laufe des Buches eine enorme Entwicklung durch und nicht selten habe ich einen Kloß im Hals gehabt. Was er alles erleben und durchstehen musste… da wird mir ganz anders.
Deswegen empfand ich das Buch auch als wirklich gelungen. Ich möchte niemanden spoilern, aber zwischendurch war ich wirklich in Tränen aufgelöst. Irgendwann, so um die 30%, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich musste einfach immer weiter und weiter le-sen, obwohl es mittlerweile schon sehr spät war. Ich habe mich quasi gezwungen das Buch wegzulegen und zu schlafen. Ich war total gefangen von dieser Welt, von den Charakteren und der sich langsam entwickelnden Liebesbeziehung zwischen Melody und Neven. Diese Beziehung ist allerdings mit keiner mir bisher bekannten zu vergleichen, denn sie ist einzigar-tig. Sie verstehen sich trotz der Sprachprobleme, einfach mit dem Herzen. Was sie alles im Laufe der Geschichte erleiden mussten hat mich nicht nur einmal in Tränen aufgelöst, mein Herz zum Rasen gebracht und mich mitfiebern lassen. Es gab zwar nicht viele Plottwists und auch kaum unerwartete Wendungen, aber alleine durch das, was den Protagonisten geschieht, schafft die Autorin zu überzeugen. Die Dramatik ist praktisch aus meinem Kindle gekrochen und hat mein armes Herz zum Bluten gebracht! Ich habe so sehr mit ihnen mitgefiebert, dass ich immer wissen wollte wie es weitergeht und das Buch dann wirklich schnell ausgelesen war.

Das Ende kam dann dementsprechend etwas plötzlich. Ich fand es als das Mindeste, dass uns sie Autorin einen Einblick in das weitere Leben der Charaktere gibt und sogar einige Jahre in die Zukunft blickt. Allerdings hätte ich dann doch wirklich gerne einen zweiten Band gehabt. Jetzt wird es doch gerade erst so richtig spannend! Ich würde so gerne wissen wie es weiter-geht und vielleicht, ganz vielleicht, entscheidet sich die Autorin ja für eine andere Sichtweise, die vielleicht in der Zukunft spielt, wo sich die Aliens schon etwas eingelebt haben. Ich drü-cke uns allen die Daumen, dass dies möglich wird, denn ich kann noch lange nicht mit dieser Geschichte abschließen. Ich schreibe diese Rezension also mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Liebe Jennifer, wenn du das hier lesen solltest: Bitte, schenk uns mehr von Leesch!

Ganz zum Schluss möchte ich noch auf ein eher heikles Thema eingehen. Das Buch spielt mit den Flüchtlingen aus dem All, meiner Meinung, stark auf die Flüchtlingskrise hierzulande an. In diesem Fall sind die Flüchtlinge Aliens, welche allerdings nicht vor Krieg fliehen, sondern vor seelischer und körperlicher Misshandlung- oder ist das nicht dasselbe? Die Botschaft, welche uns die Autorin unterschwellig zu vermitteln versucht und zwar, dass Liebe stärker als Hass ist, kommt deutlich bei mir an. Ich habe die Situation auf die Flüchtlinge übertragen, denn auch sie sind geflohen in ein für sie fremdes Land, sie beherrschen nicht unsere Sprache und unsere Kultur, sie sind auf uns angewiesen und vor allem: Sie verdienen ein glückliches Leben. Ich weiß, dass es nicht alle so sehen werden wie ich, aber für mich gibt es keine Unterschiede: Mensch ist Mensch. Unsere Aliens allerdings fliehen sogar auf einen anderen Planeten und obwohl es Aliens sind, so sind sie doch nicht weniger wert als wir. Ihr Lieben, lasst uns Liebe verbreiten und nicht Hass, lasst uns freundlich sein und nicht hetzen, lasst uns offen sein und nicht verschlossen, lasst uns mitfühlen und unser Herz nicht mit einer Festung umgeben, lasst uns ganz einfach menschlich sein.

Fazit:
Wer ein wirklich emotionales Buch sucht und sich nicht davor fürchtet sein Herz an einen Außerirdischen zu verlieren, dem kann ich das Buch nur wärmstens empfehlen. Die Charaktere wissen, wie sie den Leser ans Buch fesseln und überzeugen alleine durch ihre Gefühle, ganz ohne große Plottwists, sondern ‚nur‘ mit vielen dramatischen Ereignissen. Das Buch vermittelt außerdem eine sehr wichtige Botschaft und zwar die der Liebe! Ich wünschte, das Buch würden alle lesen und es sich zu Herzen nehmen. Für mich eine absolute Leseempfehlung, welche ich mit 5 Cookies ehre. Ich hätte so gerne noch einen Folgeband, denn auch wenn die Geschichte vorbei ist, so spinnt mein Gehirn sie doch immer weiter und man könnte noch so viel mehr darüber erzählen. Das Buch ist jedoch tatsächlich in sich abgeschlossen und beantwortet alle offenen Fragen. Kauft es, ihr werdet es nicht bereuen, wenn ihr an die Liebe glaubt.

Ich möchte mich recht herzlich beim Impress Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

fantasy, piraten, drache, elfen, seefahrt

Die Piratin

Annemarie Nikolaus
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 13.05.2017
ISBN 9781533620705
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.688)

3.288 Bibliotheken, 66 Leser, 10 Gruppen, 108 Rezensionen

schattenjäger, liebe, dämonen, fantasy, vampire

City of Lost Souls

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Arena, 20.02.2013
ISBN 9783401066677
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

elfen und feen, snowcrystal, winterkönigin, sommerkönig, elfen

SnowCrystal - Königin der Elfen

Amy Erin Thyndal
E-Buch Text: 359 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.10.2017
ISBN 9783646300581
Genre: Fantasy

Rezension:

Informationen:
Dies ist der zweite Band der Reihe, welcher am 26.10.2017 beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist und von der Autorin Amy Erin Thyndal geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 352 Seiten bei einem Preis von 4,99€. Ein dritter Band ist in Planung, ein Veröffentlichungsdatum ist allerdings noch nicht bekannt.

Klappentext:
**Wie Glut und Frost**
Schon lange herrscht Königin Crystal über das Volk der Winterelfen und genießt die Harmonie in ihrem Reich. Als Tiere und Elfen jedoch beginnen ihre magischen Fähigkeiten zu verlieren und langsam zu versteinern, sind alle Königreiche in großer Aufruhr. Gemeinsam mit Sommerkönig Soleil sucht Crystal nach der Ursache der Vorfälle und muss zugleich die starken Gefühle für ihren besten Freund unterdrücken, zu dem sie sich schon seit Jahren hingezogen fühlt. Erst mithilfe des Tierarztes Onyx kommen die Königreiche dem Feind und Crystal ihrem wahren Schicksal näher. Doch ist ein Schneesturm erst entfesselt, ist es schwer, ihn zu bändigen…

Erster Satz:
„Die Strahlen der untergehenden Sonne brechen sich in den Schneeflocken, die ich durch meinen Garten tanzen lasse, und zaubern seltsame Violett- und Blautöne über den See.“ (Position 35)

Erwartungen:

Ich traue mich und lese Band zwei, obwohl Band ein für mich nicht ganz so gut gelungen war, da doch ein paar kleinere ‚Schönheitsfehler‘ in der Geschichte waren. Abgesehen vom ewigen Hin und Her in der Liebesgeschichte, blassen Nebencharakteren, wenig Hintergrundinformationen und einem abrupten Ende, gab es auch einige Punkte, die mich dann doch so neugierig machen, dass ich unbedingt weiterlesen musste wie beispielsweise der wundervolle Schreibstil, der Weltenentwurf, die Hauptcharaktere und auch einige besondere Nebencharaktere. Außerdem konnte ich nach diesem Ende einfach nicht anders- man will wissen wie es weitergeht. Ich hoffe also sehr, dass der zweite Band die Fehler des ersten Bandes nicht wiederholt und er mich mehr von sich überzeugen kann. Das Potential ist da!

Covereindrücke:
Im Fokus des Covers steht eine junge Frau mit blasser Haut, roten Lippen und weißblonden Haaren, welche ihr über die linke Schulter fallen. Sie schaut von ihr aus nach rechts und richtet ihren Blick auf etwas außerhalb des Covers. Sie umfasst mit beiden Händen ihre Ellenbogen, wodurch ihre Körperhaltung so wirkt, als ob sie sich an sich selbst festhalten müsse. Sie trägt ein schlichtes, enganliegendes, schwarzes Kleid mit halblangen Ärmeln. In der unteren Coverhälfte ist halb durchsichtig eine große, schwarze Rosenblüte, welche auch Bedeutung für die Geschichte hat. Links und rechts am Cover ranken sich schwarze Rosenranken mit Blüten und Dornen entlang. Im Hintergrund schneit es, allerdings sind die Flocken eine Mischung aus weißen und schwarzen Flocken. Das Cover des zweiten Bandes reiht sich perfekt ein in die Reihe und passt optisch hervorragend zum ersten Band. Es ist fast, als ob man ein Kontrastcover erstellt hätte. Ich bin sehr gespannt, wie das Cover des nächsten Bandes gestaltet ist. Ich für meinen Teil kann gar nicht genug von den Covern der Reihe bekommen und ich könnte sie ewig anstarren. Der Verlag hat hier alles richtig gemacht.

Meinung:
Der zweite Band hat einen genauso wundervollen Schreibstil wie der erste Band. Er entführt einen, sofort bildhaft in die Elfenwelt, zurück an den Hof des Winters. Besonders die Szenen im Winterwald oder im Palast des Winterhofes wirken wie gemalt. Erzählt wird aus der Sicht vier verschiedener Erzähler, darunter vor allem aus der Sicht der Protagonisten Crystal und Onyx, aber auch die Fee Luna und ihre ‚Katze‘ Skye erzählen wieder ein paar Kapitel aus ihrer Sicht. Auch in diesem Band erhält man durch diese Vielseitigkeit einen umfassenden Einblick in die Geschehnisse. Ich mochte es wirklich sehr, dass Luna und Skye als Erzählerstimmen beibehalten wurden. Fyre hingegen habe ich als Erzählerstimme etwas vermisst, aber auch mir ist klar, dass vier Erzählerstimmen schon viele sind und fünf wären eine zu viel.

Wir befinden uns noch immer in der Elfenwelt mit den zwei herrschenden Höfen von Sommer und Winter. Der Sommerkönig Soleil herrscht am Sommerhof und die Winterkönigin Crystal herrscht am Winterhof. Die zweieiigen Zwillingspartner Ciel (Sommer) und Fyre (Winter) durften wir ja bereits im ersten Band schon auf ihrer Reise begleiten. In diesem Band geht es allerdings um die Regenten, vor allem um Crystal und wie sie ihre Regentschaft so meistert und dabei noch ihre wahre Liebe von sich überzeugt- oder doch nicht?

Die Autorin schafft es auch in diesem Band mich mit ihrer erschaffenen Welt abzuholen. Alleine der Einstieg ins Buch ist wieder sehr detailreich und die Schauplätze werden wundervoll beschrieben. Im zweiten Band werden die Schauplätze und die Elfenwelt sogar noch detaillierter beschrieben als im ersten Band und man erfährt so einiges mehr über diese Welt, wie beispielsweise die Grenzen der Königreiche, was mir sehr gut gefallen hat, denn das hatte ich am ersten Band zu kritisieren. Zwar fehlen mir immer noch ein paar Hintergrundinformationen zu den verstorbenen Elfenkönigpaaren, aber inzwischen erscheinen sie mir auch nicht mehr allzu wichtig, da wir genug andere Informationen erhalten. So erfährt man beispielsweise deren Lieblingsplatz, ihr grobes Aussehen und einiges mehr.

Crystal, die Königin des Winters, ist unsere Protagonistin und wird von ihren Untertanen geliebt. Sie ist gerecht und gütig und im Gegensatz zu Fyre konnte ich als Leser von Anfang an mit ihr mitfühlen und hatte somit schnell einen Zugang zu ihr. Da Crystal die Königin ist, erhalten wir vom königlichen Winterhof und vom Schloss natürlich noch einmal einen ganz anderen Eindruck, als wir es bei Fyres Sicht hatten. Ich mochte es sehr, wie in manchen Szenen das Schlossinnere beschrieben wurde, denn das hat dem Ganzen nochmal mehr Lebendigkeit verliehen, so als wäre man wirklich dort gewesen. Außerdem muss Crystal auch einiges an politischen Geschick und im Umgang mit ihren Untertanten beweisen. Crystal ist ein totaler Familienmensch und braucht die Harmonie. Auch wie Fyre hat sie Rosenranken über ihren ganzen Körper verteilt, welche mit den Gefühlen erblühen, doch Crystals Rosen sind schwarz und sie trägt unzählige kleinere Blüten auf ihrem Körper, welche für ihre Untertanen stehen. Ebenso hat sie ein paar besondere Fähigkeiten und so kann sie es jederzeit schneien und stürmen lassen. Crystal hat ihren Erwählten, den Einen, noch nicht gefunden, allerdings ist sie in den Sommerkönig verliebt, der jedoch bislang nur ihr bester Freund ist. Ob sich das ändern wird, wäre ein zu großer Spoiler, also lasse ich das an dieser Stelle mal offen. Soleil kommt man allerdings in diesem Band etwas näher und ich kann mir schon so einiges für den dritten Band vorstellen. Onyx ist der königliche Tierarzt an Crystals Hof und wird, nachdem ein paar Eisbären der Königin zu versteinern beginnen, näher beschrieben. Crystal verbringt somit viel Zeit in seiner Nähe und so lernen wir natürlich auch Onyx kennen. Onyx trägt eine ziemlich düstere Vergangenheit mit sich herum und als seine Vergangenheit in die Gegenwart strömt, nimmt die Geschichte ein paar ziemlich unerwartete Wendungen. Immerhin wird der Winterwald bedroht, da gibt es schon mal den ein oder anderen Kampf, Eindringlinge und Schockmomente. Die ganzen Wendungen, die sich im Laufe des Buches vollführen, kamen zum Teil vorhersehbar, zum Teil haben sie mich total überrascht. Natürlich habe ich geahnt, wie die Geschichte enden wird und das ist auch mein einziger Kritikpunkt, aber es war dennoch spannend.

Besonders gefreut hat mich, dass auch die Fee Luna und ihre besondere Katze Sky wieder im zweiten Band mit dabei waren, aber noch mehr habe ich mich darüber gefreut, dass sie einen besonders großen Redeanteil hatten. Natürlich stand Crystal immer noch im Vordergrund, aber endlich erfahren wir auch mehr über Luna. Wir erfahren auch endlich mehr über die ‚Art‘ der Feen und warum sie im Gegensatz zu den Elfen so selten sind. Generell wird sie auch mehr in die Handlung eingebunden und ich habe die Autorin munkeln hören, dass sie die neue Protagonistin vom dritten Band wird! Ist das nicht einfach grandios? Ich freue mich wirklich sehr darüber Luna als Protagonistin zu haben.

Am besten am ganzen Buch hat mir gefallen, dass viele offene Informationen vom ersten Band abgedeckt wurden. Man erfährt so zum Beispiel endlich mehr über das verstorbene Königspaar, die Gründe der bösen Schwestern so zu handeln wie sie handelten und noch einiges mehr. Außerdem gab es dieses Mal keine ganz so verzwickte Liebesgeschichte, wenn auch so etwas wie ein Liebesdreieck, aber Crystal hat nie wie Fyre ein Hin- und Her aus ihren Gefühlen gemacht. Sie ist eben doch eine ganz andere Persönlichkeit, die ihre Probleme anpackt anstatt sie zu verdrängen. Crystal ist aktiv und nicht passiv, lässt sich nicht entmutigen, nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand und kämpft auch für ihre Liebe!

Fazit:
Die Autorin hat beim zweiten Band alles richtig gemacht und die Fehler des ersten Bandes nicht wiederholt. Der Schreibstil ist wunderbar winterlich und passt perfekt in die jetzige Zeit. Crystal ist eine wundervolle Protagonistin, man erfährt viel über alle möglichen Hintergründe und auch unbeantwortete Fragen vom ersten Band werden aufgearbeitet. Die Fee Luna, ihre Katze Sky sowie neue und altbekannte Charaktere sind mit dabei und bringen die Handlung voran. Der Schluss schließt das Buch wunderbar ab und macht dennoch neugierig auf Band drei. Somit bekommt das Buch von mir 4,5 Cookies! Ich freue mich ja so sehr auf den dritten Band, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Was da alles passieren könnte… mein Kopf spannt fleißig die Geschichte weiter, aber ein wenig muss ich mich noch gedulden, denn es ist ja noch nicht mal ein Erscheinungstermin angekündigt.

Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley sowie dem Dark Diamonds Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.276)

2.336 Bibliotheken, 36 Leser, 5 Gruppen, 50 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, dämonen, liebe, vampire

City of Fallen Angels

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 567 Seiten
Erschienen bei Arena, 25.09.2013
ISBN 9783401506708
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

dystopie, gen, ausgrenzung, science-fiction, stigmatisierung

Gen-Tattoo

L. J. Adlington , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 14.02.2011
ISBN 9783551375902
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, jugendbuch, farben, malen, gefahr

Farben der Dunkelheit

Marion Hübinger
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.04.2014
ISBN 9783646600384
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

330 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

mythos academy, bitterfrost, jennifer estep, fantasy, loki

Bitterfrost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492703833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.701)

4.505 Bibliotheken, 74 Leser, 13 Gruppen, 140 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, liebe, dämonen, cassandra clare

City of Glass

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 728 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401502625
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

amor, liebe, valentinstag, fantasy, verlieben

Plötzlich Amor!

Stefanie Diem
E-Buch Text
Erschienen bei Carlsen, 13.02.2014
ISBN 9783646600445
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

spannung, legende, karussell, krimi, geheimnis

Das verwunschene Karussell

Evelyn Boyd
E-Buch Text: 167 Seiten
Erschienen bei Impress, 09.01.2014
ISBN 9783646600377
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

heike m. könig, legacy, familie, die verborgene kammer, geheimnis

Legacy - Die verborgene Kammer

Heike M. König
E-Buch Text: 148 Seiten
Erschienen bei digi:tales, 19.10.2016
ISBN 9783401840277
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Prodigy - Graphic Novel

Marie Lu
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei G.P. Putnam's Sons Books for Young Readers, 26.04.2016
ISBN 9780399171901
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

bücher, liebe, magie, fantasie, bookisch

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.09.2017
ISBN 9783646603446
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

123 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasie, magie, bücher, fantasy, fantas

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text: 395 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.06.2017
ISBN 9783646603439
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Legend - Graphic Novel

Marie Lu
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Penguin USA, 28.04.2015
ISBN 9780399171895
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(831)

1.546 Bibliotheken, 20 Leser, 3 Gruppen, 63 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, liebe, cassandra clare, clockwork

Clockwork Princess

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 616 Seiten
Erschienen bei Arena, 06.09.2013
ISBN 9783401064765
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

stefanie hasse, skeptisch, schicksalsbringer - fortunas vermächtnis: das eshort, ebook, fortunas vermächtnis

Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis: Das eShort

Stefanie Hasse
E-Buch Text: 55 Seiten
Erschienen bei Loewe Verlag, 10.07.2017
ISBN 9783732009657
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
487 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks