NussCookies Bibliothek

519 Bücher, 91 Rezensionen

Zu NussCookies Profil
Filtern nach
519 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

407 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

alien, aliens, ausserirdische, bookaholic, bookboyfriend, daemon, daemon black, daemons sicht, daemon und katy, fantasy, jugendbuch, katy, liebe, lux, oblivion

Oblivion - Lichtflimmern

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551583789
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.668)

4.182 Bibliotheken, 75 Leser, 9 Gruppen, 327 Rezensionen

alien, aliens, arum, daemon, familie, fantasy, freundschaft, jennifer l. armentrout, jugendbuch, katy, liebe, lux, obsidian, onyx, schattenschimmer

Onyx - Schattenschimmer

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583321
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

leander, luzie, schulprojekt

Luzie & Leander - Verwünscht gefährlich

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.01.2012
ISBN 9783785570739
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

bettina belitz, fantasy, jugendbuch, köperwächter, leander, luzie, luzie & leander, mehrteiler, reihe, schutzengel, verblüffend stürmisch, verboten tapfer, verdammt feurig, verflucht himmlisch, verwünscht gefährlich

Luzie & Leander - Verboten tapfer

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785573914
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(368)

879 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

alien, aliens, arum, ausserirdische, daemon, fantasy, gefahr, jennifer l. armentrout, jugendbuch, katy, liebe, lux, oblivion, oblivion - lichtflüstern, obsidian

Oblivion - Lichtflüstern

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 10.01.2017
ISBN 9783551583581
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.248)

3.694 Bibliotheken, 46 Leser, 3 Gruppen, 369 Rezensionen

alien, aliens, carlsen, daemon, fantasy, freundschaft, jennifer l armentrout, jennifer l. armentrout, jugendbuch, katy, licht, liebe, lux, obsidian, schattendunkel

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension: Obsidian-Schattendunkel 

Informationen:

1.Band einer Reihe, welche im Original (Stand April 2014) bislang 4 Bände umfasst. Das Buch wurde von der Autorin Jennifer L. Armentrout geschrieben, ist im Carlsen Verlag für 18,90€ erschienen und umfasst 400 Seiten.

Klappentext:

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

Erster Satz:

„Ich blickte auf den Stapel Kartons in meinem neuen Zimmer und wünschte mir, das Internet würde schon funktionieren.“ (S.7)

 

Erwartung:

Meine Erwartungen sind ziemlich hoch, da ich schon einige Rezensionen von Englischen Buchbloggern gelesen habe, denen das Buch sehr gut gefallen hat. Dementsprechend hoch sind meine Erwartungen natürlich und ich hoffe ich werde nicht enttäuscht.

Allein das Cover an sich ist ein Traum. Die ruhigen erdigen Brauntöne, gemischt mit den Lichtpunkten und den schemenhaften „Schattengestalten“, verleihen dem Buch etwas Mysteriöses. Dazu n och eine Priese Wiese und Gräser, et voila, ein harmonisches Cover ist geboren. Es ist abgerundet und vollkommen. Je länger ich das Cover anschaue, desto besser gefällt es mir. Tausendmal schöner als das Original.

Extra Info: Das sah der „Entangled Teen-Verlag“ wohl genauso! Er hat beschlossen, das deutsche Cover zu übernehmen!

 

Meine Meinung:

Der Einstieg ins Buch war sehr leicht. Die Geschichte zieht einen echt in den Bann und ehe man sich versieht fliegen die Seiten nur so dahin, das Buch ist ausgelesen und man sehnt sich nach dem nächsten Band. So erging es mir jedenfalls. Ich konnte kaum die Finger vom Buch lassen.

 

Katy, die Protagonistin, war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie hat ihren eigenen Buchblog und liest viel- das gibt Bonuspunkte! Der Aspekt war für mich ganz neu, noch nie habe ich sowas vorher in einem Buch gelesen. Wirklich schön, das von der Autorin mit hinein zu bringen.

Aber so sympathisch Katy mir auch am Anfang war, desto mehr störte mich ihre Haltung. Im Laufe des Buches wird es besser, aber am Anfang schien sie mir etwas naiv. An Dee und Deamon ist natürlich irgendwas komisch und es gibt darauf ja auch mehr als genug Hinweise... aber Katy ist nicht wirklich aktiv bei der Aufklärung. Sie lässt sich da etwas schnell abfertigen und fragt nicht wirklich nach. So wird sie zum Bespiel mehrmals in gefährliche Situationen hineingezogen, aus denen sie alle von Deamon befreit wird. Ihr erscheint das aber nur ein paar Seiten merkwürdig. Bis sie endlich einmal alles zusammenzählt, sind viele Seiten vergangen.

Außerdem konnte ich zum Beispiel nicht verstehen, warum sie Dee sofort leiden konnte. Best Friends forever in weniger als 50 Seiten? Etwas unglaubwürdig. Ebenso manche Erklärungen, als Katy endlich herausfindet, was Dee und Deamon sind. Da hätte ich mir etwas mehr Informationen gewünscht.

 

Ansonsten gefiel mir das Buch einfach mega gut! Zuerst dachte ich: "Oh nein! Schüchternes Mädchen trifft auf unnahbaren Typen, welcher ein Geheimnis hat. Suuuuuper!" Aber die Liebesgeschichte zwischen den Beiden ist wirklich SO TOLL! Eine regelrechte Hass-Liebe. Die Dialoge schäumen fast über vor Witz und Humor. Ich liebe solch einen Schlagabtausch! Es knistert enorm, aber beide wollen es sich nicht eingestehen. Erst zum Ende hin, wird es dann wirklich deutlich.

 

Aber was sind Dee und Deamon den jetzt? Also schon mal keine glitzernden Vampire, wie meine erste Vermutung war. Die Idee, also was sie sind, ist noch ziemlich neu und noch nicht so „ausgelutscht“.  Darüber war ich wirklich glücklich. Außerdem wurde es hervorragend umgesetzt und sehr schön beschrieben. Ich wünsche mir auf jeden Fall mehr Informationen über diese „Art“. Vor allem aber über die Gegenspielern, den „Arum“! Zahlreiche Kämpfe untermauern die Spannung deutlich und die Arum werden nicht ruhen, ehe sie ihr Ziel erreicht haben…

 

Fazit:

Ein Kauf lohnt sich definitiv! Die Autorin hat es geschafft eine fesselnde, humorvolle Geschichte zu schreiben, die zwar einige Klischees bedient, aber auch abwechslungsreiche Neuerungen bereithält. Absolutes Sucht- Potential! Die Geschichte gibt einen guten, wenn auch etwas längeren Einstieg, in die Welt von Katy, dadurch lernt man sie ziemlich gut kennen. Die Charaktere mit all ihren Eigenschaften wachsen schnell ans Herz, machen aber auch deutliche Entwicklungen mit. Spannung gibt es im letzten Drittel mehr als genug. Das Finale ist abwechslungsreich und unvorhersehbar. Das Ende lässt genug Stoff für die Folgebände, aber in sich ist es eine abgeschlossene Handlung.

Ich vergebe 4,5 Cookies, einfach aus dem Grund, dass ich für die Folgebände noch Platz nach oben lassen muss und wegen einiger Kritikpunkte. Ich freu mich unsagbar auf die Folgebände!


Band 2 „ONYX – SCHATTENSCHIMMER“ erscheint voraussichtlich im Dezember 2014. Band 3 „OPAL – SCHATTENGLANZ" dann voraussichtlich im April 2015.

 

 Ich danke dem Carlsen Verlag, sowie der Website Wasliestdu?.de,  für die Bereitstellung des Manuskripts!

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

bettina belitz, frankreich, freundschaft, leander, luzie, luzie & leander, mehrteiler, reihe, schutzengel, serdan, sky patrol, sommerferien, spannung, urlaub, verblüffend stürmisch

Luzie & Leander - Verblüffend stürmisch

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 294 Seiten
Erschienen bei Loewe, 06.06.2011
ISBN 9783785572658
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

539 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

avareed, ava reed, caitlin, elemente, fantasy, finn, gestaltenwandler, gestaltwandler, irland, jugendbuch, liebe, magie, spiegel, spiegelbild, spiegelsplitter

Spiegelsplitter

Ava Reed
Flexibler Einband: 358 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.10.2015
ISBN 9783551300447
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

SCHATTENORDEN 1.1: Entscheidungen

Dana Müller-Braun , Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei bittersweet, 18.04.2018
ISBN 9783646604467
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

carlsen impress, gewinner schreibwettbewerb, homosexualität, impress, jugendbuch, laura kuhn, lesbian romance, lesbisch, lesbischer liebesroman, lgbt, lgbtq+, liebe, love, rezension, tolino media

We could be heroes

Laura Kuhn
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551316912
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bunt, deutschland, diagramme, grafiken, humor, katja berlin, lustig, sachbuch, true story, witzig, wovon wir einen ohrwurm bekommen

Wovon wir einen Ohrwurm bekommen

Katja Berlin , Peter Grünlich
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.10.2017
ISBN 9783453604025
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

akademie, familie, fantasy, finale, frango, freundschaft, gefühl, geheimnis, glisco, grausam, hass, liebe, magie, mirjam h. hüberli, phoenicrus

Rache der Schwarzen Engel

Mirjam H. Hüberli
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.09.2015
ISBN 9783646601404
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

97 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

akademie, ausbildung, erinnerungen, familie, feuer, geheimnis, glisco, liebe, magie, milo, phoenicrus, schule, schwester, sentio, verräter

Akademie der Gebrannten

Mirjam H. Hüberli
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.06.2015
ISBN 9783646601398
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

169 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

akademie, alois, ben, brief, fantasy, glisco, liebe, magie, mirjam h. hüberli, opa, phoenicrus, schwester, sentio, suche, zara

Stadt der Verborgenen

Mirjam H. Hüberli
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.04.2015
ISBN 9783646600964
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Luzie & Leander - Verzwickt chaotisch

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.05.2015
ISBN 9783570309414
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

120 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

bettina belitz, erwachsen werden, fantasy, freundschaft, körperwächter, leander, luzie, pupertät, schutzengel, silvester, sky patrol, teenager, verdammt, verdammt feurig, wächter

Luzie & Leander - Verdammt feurig

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 254 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.09.2010
ISBN 9783785571927
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

141 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

bibliothek, brienna, buch, carlsen verlag, cartier, ciri, england, erinnerungen, esprit, fach, familie, fantasy, finstere feder, könig, rebecca ross

Die fünf Gaben

Rebecca Ross , Anne Brauner , Susann Friedrich
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.02.2018
ISBN 9783551583635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

198 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

bücherreihe, fantasy, gelesen 2014, göttin, house of night, kalona, liebe, magic highschool, mythologie, novelle, nyx, urban fantasy, vampir, vampire, youngadult

House of Night - Kalonas Fall

P.C. Cast , Christine Blum , Kristin Cast
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.09.2014
ISBN 9783841422231
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

adoption, buchreihe, fantasy, freundschaft, genmanipulation, in-vitro fertilisation, jugendbuch, jugendliche, kinder & jugendbuch, liebe, mädchen, magie, marliese arold, rezension, urban fantasy

Magic Diaries - Magische sechzehn

Marliese Arold
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 03.09.2012
ISBN 9783760784670
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Verdammte des Schicksals

Karin Kratt
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 29.03.2018
ISBN 9783646300420
Genre: Fantasy

Rezension:

Informationen:
Dies ist der sechste Band einer Reihe, welcher am 29.03.2018 beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist und von der Autorin Karin Kratt geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 372 Seiten bei einem Preis von 3,99€. Die Autorin verhandelt gerade mit dem Verlag um den siebten Band der Reihe, allerdings könnten es auch locker zehn Bände werden, wenn sich die Reihe gut verkauft. Wie viele Bände die Reihe bekommen und wann der siebte Band erscheinen wird steht also noch nicht endgültig fest und hängt von den Verkaufszahlen ab.

Klappentext:
**Wenn dein Schicksal die Dunkelheit ist…**
Der Kampf, den Cey nun führt, ist härter als alles, was sie je erlebt hat. Nur das unerschütterliche Vertrauen ihres Mentors Xyen und die Unterstützung ihrer Freunde aus der Seday Academy geben ihr die Kraft, sich dem Schatten ihrer Vergangenheit zu stellen – einem Feind, der keine Gnade kennt und für den die alten Gesetze der J'ajal nicht zu gelten scheinen. Ihm ist jedes Mittel recht, um sein Ziel zu erreichen und Cey in das finstere Schicksal zu drängen, das ihr einst zugedacht wurde...

Erster Satz:
„Obwohl es bereits kurz vor Mitternacht war, herrschten auf Honeymoon Island – einer kleinen paradiesischen Insel vor der Westküste Floridas, die sich über eine Brücke bequem per Auto erreichen ließ – immer noch angenehm warme Temperaturen.“ (Position 28)

Erwartungen:
Was soll ich dazu noch großartig sagen ;)? Ich liebe jeden Band der Reihe und von jedem neuen Band erwarte ich einen weiteren fesselnden Teilabschnitt in dem sedaychen Abenteuer. Jeder Band schafft es erneut mich an diese Welt zu fesseln und demnach sind meine Erwartungen sehr hoch. Ich fiebere jedem neuen Band entgegen, da ich die Charaktere so sehr liebgewonnen habe, aber immer wieder um sie zittern muss. Inzwischen kann man die Charaktere auch ganz gut einschätzen, aber ich glaube auch, dass da dennoch noch so einige Überraschungen auf uns zukommen werden. Ich weiß jetzt schon, dass dieser Band mindestens genauso gut, wenn nicht noch besser, als der Letzte wird. Ich habe ehrlich gesagt jetzt schon wieder etwas Angst vor dem Ende!

Covereindrücke:
Das Cover des sechsten Bandes fügt sich hervorragend zu denen der Vorgänger hinzu, denn zusammen ergeben die Cover ein stimmiges Bild, an dem man erkennt, dass sie Teil einer Reihe sind. Das Cover ist in Grün-Gelbtönen gehalten und wirkt mit den Abstufungen der Farbe, welche manchmal bis hin ins Schwarze verlaufen können, zwar düster aber dennoch nicht ganz so düster wie die Vorgängercover, was wohl an dem helleren Grünton liegt. In der oberen Hälfte des Covers sieht man eine hübsche junge Frau, die frontal abgebildet ist und deren Blick jedoch nach unten verläuft und die somit am Leser vorbeischaut. Ihr Blick wirkt niedergeschlagen, verschlossen und unnahbar. Ihre Lippen sind geschlossen, sie lächelt nicht und ihre Züge wirken starr. Ihre schwarzen langen Haare sind gelockt und umspielen ihr Gesicht zu beiden Seiten. In der unteren Hälfte des Bildes befindet sich der wunderschön geschlungene Titel, darunter der Untertitel und darunter wiederum das Verlagslogo. Im Hintergrund des Titels kann man dieses Mal nicht nur in der unteren Hälfte, sondern auch am rechten Rand bis ganz nach oben viele Hochhäuser erkennen, welche wohl eine Stadt darstellen sollen.

Meinung:
Zu Beginn möchte ich der Autorin, wie immer an dieser Stelle, ein Lob für ihren Schreibstil aussprechen, welcher in Kombination, mit der von ihr erschaffenen Welt eine ganz besondere Sogwirkung auf mich ausübt. Denn auch wenn meine verspätete Rezension dies nicht vermuten lässt, so habe ich das Buch innerhalb eines Tages und einer Nacht weggesuchtet. Ich bin tatsächlich mit der ersten Zeile im Buch abgetaucht und es hat mich erst mit dem letzten Satz wieder freigegeben. Die Bücher dieser Reihe üben diesen Effekt auf mich aus. Zum Glück lese ich die Bände ja immer recht zeitnah, sodass ich nicht einmal eine ganze Woche verschluckt werde!

Mit jedem neuen Band freue ich mich auf ein meiner alte Freundin Cey, unserer Protagonistin. Sie ist mir inzwischen sehr ans Herz gewachsen und jeder neue Band ist wie Heimkommen. Ceys Entwicklung zeigt sich auch in diesem Band wieder enorm. So richtig bewusst wurde mir das in der Kartenspiel-Szene, als sie sich mit einem Ereignis aus ihrer Vergangenheit konfrontiert sieht, welches sehr schmerzhaft war. Mir wurde nun so richtig bewusst, wie sehr sie sich ihrem Mentor Xyen, ihrem
Team und ihren ‚Brüdern‘ geöffnet hat, wie offen sie nun mit ihren Gefühlen umgeht und wie sie sich für die Liebe, das Vertrauen und Beziehungen zu öffnen beginnt. Das Cey-Puzzle wächst immer weiter, Teil um Teil. Wir erfahren auch in diesem Band wieder so einige Geheimnisse über Ceys früheres Leben und vor allem das Geheimnis um Ceys Sohn wurde angeschnitten. Ufff… das war wirklich nicht so einfach diese Szene zu lesen. Ich will euch nicht spoilern, aber ich habe vor meinem Reader gesessen und vor Verzweiflung geschrien! Zum Glück ist Xyen immer zur Stelle, um Cey wiederaufzubauen. Nach dem Beenden des Buches hätte ich auch so einen Xyen in meinem Leben gebraucht, aber dazu später mehr. Auch in diesem Band gibt es wieder zahlreiche Rückblenden auf Ceys Vergangenheit. Besonders interessant empfand ich den Aspekt, was die Wächter von den Dämonen unterscheidet. Es ist wirklich unglaublich, was Cey in ihrer Vergangenheit alles aushalten musste und nun dennoch solch eine Entwicklung vollzogen hat. Immer wenn man denkt, man wüsste nun alles über ihre düstere Vergangenheit, kommt ein neuer Aspekt dazu. Ich glaube wir können uns hier auf noch viel mehr gefasst machen, denn das Puzzle ist noch lange nicht fertig. Jetzt hätte ich gerne noch das Puzzleteil um ihre wahre Familie und natürlich ein paar Neue, deren Fragen in diesem Band aufgeworfen wurden, wie beispielsweise um Ceys Sohn.

Nach den Enthüllungen in Band fünf, die mich ganz schön schockiert zurückgelassen haben, schließt der der sechste Band fast nahtlos an den Vorgänger an und beginnt mit einer schön ‚kuschligen‘ Dämonen-Wächter-Versammlung, bei der sich Cey so einigen unangenehmen Fragen stellen muss. Ich hoffe ihr habt die vorherigen Bände gelesen, sonst könnte euch meine weitere Ausführung ein wenig spoilern. Nachdem Zachriel, die genaue Kopie von Astan, nun aufgetaucht ist herrscht Chaos in den Reihen der Wächter und den Dämonen und Cey muss es als Anführerin natürlich richten. Es ist wirklich ein Wunder, dass das Buch nicht schon nach dem ersten Kapitel endet und Cey dieses Treffen irgendwie überlebt- zumindest sie. Die Gemüter sind auf beiden Seiten sehr erhitzt, was ja auch kein Wunder nach dieser Enthüllung war! Es beginnt also gleich spannend und diese unterschwellige (An)Spannung fällt auch bis zum großen Showdown nicht von Cey oder dem Leser ab. Sie suchen mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln nach Zachriel, aber wenn er nicht gefunden werden will, dann schafft er es auch. Es dauert auch gar nicht so lange, da eröffnet er auch schon sein grausames Spiel. Er zieht die Fäden im Hintergrund und Cey muss, an unsichtbaren Fäden gezogen, darauf reagieren, um nicht alles zu verlieren, was ihr wichtig ist. Einige Ereignisse wirken einfach so, als ob er sie schon jahrelang aus langer Hand geplant hätte, um nun zuzuschlagen.

So kam es mir zumindest beim Showdown vor. Alles zielte am Ende darauf ab, dass alles Gute in Ceys Leben von Zachriel gefunden und benutzt wird. Der Showdown war einfach nur ein krankes Psychospielchen. Ich hoffe die Autorin hat sich da irgendwo eingelesen und das nicht aus ihrem Kopf, sonst hätte ich wohl etwas Angst :D. Diese Szene ist jedenfalls nichts für schwache Nerven. Falls ihr bis dahin noch irgendwelche Zweifel habt, dass Zachriel nicht genauso böse wie Astan ist, so werden sie hier spätestens ausgeräumt. Ich habe so sehr mit Cey mitgelitten, ich habe mich gefühlt, als müsste ich selbst diese Entscheidung treffen. Sie erleidet einen so großen Verlust, ich bin fast mit ihr zerbrochen und es musste eine ganze Taschentücherpackung ihr Leben aushauchen. Ich hoffe Astan/Zachriel wird für alles bezahlen, was er Cey jemals angetan hat! Ich weiß gar nicht so genau, wie ich die Stimmung von diesem Band beschreiben kann. Es war eine gekonnte Mischung aus Spannung und Action, aber gerade nach dem großen Finale am Ende folgen noch einmal sehr viele ruhige, aber aufwühlend emotionale Szenen, in denen Cey mit sich und ihrem Schicksal kämpft. Nach dem riesigen Verlust im Showdown ist Cey kaum noch sie selbst, aber zum Glück hat sie ihre Seday und ihre Brüder, die ihr immer zur Seite stehen. Hier spürt man die tiefe Verbundenheit, welche sie in den letzten Bänden zu ihrem Seday-Team aufgebaut hat, aber auch, wie die verschiedenen Gruppen langsam zu einer Einheit zusammengewachsen sind. Besonders die Waldszene hat mir die Tränen in die Augen getrieben und hat das Leben von drei weiteren Taschentücherpackungen gefordert. Aber es war ein schönes Ende, eines, das Mut macht.

Nach dem letzten Band habe ich mich gefühlt, als könnte ich noch lange nicht sagen wohin die Geschichte uns Leser führen wird, da immer wieder eine neue Bedrohung auf Cey zukommt, als logische Folge aus den anderen Bedrohungen. Doch egal wohin uns die ganzen Wendungen auch hinführen werden, eins weiß ich mit absoluter Sicherheit: Cey wird nie wieder alleine sein. Was es auch kosten mag, sie werden Zachriel bezwingen- aber ich will nicht wissen, was es uns kosten wird. Die Autorin ist in diesem Sinne unberechenbar. Auch wenn dieser Band nicht in einem großen Cliffhanger endet, so möchte ich jetzt doch schon unbedingt weiterlesen, gerade weil der siebte Band noch nicht einmal angekündigt wurde.

Die Autorin hat auf ihrer Facebookseite bekannt gegeben, dass sie gerade mit dem Verlag in den Verhandlungen um den siebten Band steckt. Das bedeutet zwar, dass es höchstwahrscheinlich mit der Reihe weitergehen wird, aber das wir uns wohl nicht so schnell auf den nächsten Band stürzen können, da dieser ja erst noch vom Verlag ins Programm aufgenommen werden muss, ein Lektorat zwischengeschaltet wird, ein Cover muss gefunden werden, ein Klappentext geschrieben werden, … und was sonst eben noch so alles ansteht. Dabei kann ich es nach dem Ende kaum erwarten, dass es weitergeht! Ich hoffe einfach mal, dass es keine so lange Wartezeit wie zwischen dem vierten und fünften Band gibt, denn wieder ein halbes Jahr ohne Sedays wäre einfach tragisch! Da muss ich dem Schreibzimmer wohl mal wieder einen ‚Besuch‘ abstatten.

Fazit:
Wie nicht anders zu erwarten, hat mich auch der sechste Band rund um die Seday Akademie wieder überzeugt. Cey muss auch in diesem Band sehr viel erleiden, noch mehr als die Bände zuvor. Wir erfahren wieder einiges über ihre Vergangenheit, aber auch über die gegenwärtigen Verbindungen. Der Gegner scheint diesmal übermächtig und grausamer als jemals zuvor. Ich habe mit Cey mitgelitten und hatte dadurch einen sehr großen Taschentücherverschleiß. Das Ende kommt wieder ohne großen Cliffhanger aus, aber dennoch möchte man sofort weiterlesen, denn Zachriel ist noch lange nicht besiegt. Ich hoffe, wir müssen auf den nächsten Band nicht allzu lange warten! Ich vergebe wieder einmal 5 Cookies und hoffe, dass wir noch sehr oft in die Welt der Seday zurückkehren dürfen!

Ich möchte mich recht herzlich beim Dark Diamonds Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(398)

911 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

ash, ethan, fantasy, fee, feen, freundschaft, jugendbuch, julie kagawa, liebe, meghan, nimmernie, plötzlich fee, plötzlich prinz, prinz, puck

Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 20.01.2014
ISBN 9783453268661
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Krieger der Lüfte

Marion Hübinger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783959629201
Genre: Fantasy

Rezension:

Informationen:
Dies ist ein Einzelband, welcher am 08.03.2018 beim Papierverzierer Verlag erschienen ist und von der Autorin Marion Hübinger geschrieben wurde. Das Buch ist bislang als E-Book bei einem Preis von 3,49€ und als Taschenbuch bei einem Preis von 13,95€ erschienen und umfasst 320 Seiten.

Klappentext:
Leylas Freund wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich mit ihr zusammenzuziehen. Doch statt mit ihm gemeinsam Pläne zu schmieden, bucht die junge Verlagsangestellte spontan eine längere Pilgertourvon München nach Lindau, um der endgültigen Entscheidung aus dem Weg zu gehen. Ob da das Schicksal seine Finger im Spiel hat, da sie am vierten Tag bei einem harmlosen Spaziergang im Klosterpark in eine völlig fremde Welt katapultiert wird? Eine Welt, in der sie von dem gut aussehenden Akim, einem der letzten Angehörigen seines Volkes, gefunden wird. Für ihn ist gleich klar, dass sie gerufen worden ist, um den Krieger der Lüfte, einen riesigen mörderischen Adler, zu vernichten. Ihre folgenschweren Entscheidungen beeinflussen allerdings nicht nur das Leben von Akims Volk – sie betreffen auch ihr Leben, zumal sie mehr als nur einem Feind gegenübersteht.

Erster Satz:

„Nichts hätte ihn darauf vorbereiten können.“ (Position 41)

Erwartungen:
Von der Autorin habe ich bislang zwei Bücher gelesen. Das eine Buch konnte mich mit seinem dystopischen Setting genau abholen, das andere Buch war ihr Debüt im Fantasygenre, welches mir leider nur mäßig gefallen hat. Da ich aber inzwischen weiß, dass die Autorin einen riesigen Sprung in der Schreibentwicklung zwischen diesen beiden Werken hingelegt hat, erhoffe ich mir somit ein ebenso gutes Werk wie „Water Love“ eines war. Bei dieser Autorin weiß man eben nie, was man genau bekommt, aber eines ist absolut sicher: Die Charaktere sind etwas ganz Besonderes. Meine Erwartungen an mein erstes Papierverzierer-Buch sind demnach sehr hoch, aber ich kann fühlen, dass es mich nicht enttäuscht wird.

Covereindrücke:

Um das Cover herum, aber dennoch im Cover, befindet sich eine helle Umrandung. Im oberen Drittel des Covers sieht man den Titel des Buches mitsamt dem Namen der Autorin. Ein besonderer Blickfang stellt hierbei der kleine Adler in derselben Farbe wie die der Schriftfarbe dar. Ganz links unten befindet sich das Logo des Verlags. In der Mitte des Covers befindet sich ein riesiger Adler, welcher seine Schwingen breit gefächert hat. Dieser fliegt über einen See, welcher am steinernen Ufer schaumig bricht. An diesem Ufer befindet sich die Silhouette einer jungen Frau, welche wahrscheinlich die Protagonistin Leyla darstellen soll. Im See befindet sich eine Insel, auf der man die Steinreste einer zerfallenen Stadt erkennen kann. Um diese Ruine herum erheben sich zahlreiche Vögel in die Luft. Im Hintergrund lässt sich zwischen Wolken und Nebelschwaden ein gigantischer Berg erahnen, welcher zum Teil von Schnee bedeckt ist. Ich finde das Cover großartig! Es sieht auf den ersten Blick aus wie ein Gemälde. Eben so, als ob es von einem Künstler mit Ölfarbe auf eine Leinwand gebannt worden wäre. Die Farbgebung erinnert an eine untergehende Sonne und wirkt an einigen Stellen düster, an anderen Stellen freundlich. Ich kann mich gar nicht satt genug an diesem umwerfenden Cover sehen. Wer auch immer es erstellt hat, hat wirklich gute Arbeit geleistet! Wenn ich mal Geld zu viel habe, wird es in meinem Regal einziehen, denn nur für den Reader ist es mir viel zu schön.

Meinung:

Das Buch beginnt gleich mit einer regelrechten Besonderheit, die ich so auch noch nicht oft lesen durfte. Der Prolog ist aus der Sicht des männlichen Protagonisten Akim geschrieben, welcher nur in diesem einzigen Kapitel zu Wort kommt. In welchem Buch findet man sowas? In ein paar Büchern, richtig. Aber das war noch längst nicht alles. Ansonsten ist das gesamte Buch nämlich aus der Sichtweise der weiblichen Protagonistin Leyla geschrieben. Der Schreibstil ist unglaublich bildhaft, an einigen Stellen sehr humorvoll und mitreißend. Aber der Clou ist, dass der Prolog schon ziemlich viel vom Ende des Buches verrät, was mich im ersten Moment total schockiert hat, im zweiten Moment mich aber unbedingt hat wissen lassen wollen, wie es dazu kam. Immerhin werden die Leser von der Autorin hier bewusst auf die fortgeschrittene Geschichte gespoilert. Entweder dem Leser gefällt sowas also gar nicht und fühlt sich veräppelt oder er reagiert mit genau der feurigen Neugierde, welche ich an den Tag gelegt habe, und stürzt sich kopfüber ins Buch.

Dort traf ich dann auf die Protagonistin Leyla. Leyla hat ein tolles Leben und in ihren jungen Jahren so ziemlich alles erreicht was man sich nur wünschen kann. Sie arbeitet in einem angesehenen Verlagshaus, ihr Job bereitet ihr große Freude, sie hat einen wundervollen Freund, welcher ebenfalls im selben Verlagshaus arbeitet und dessen Bild in einem Lexikon unter „perfekt“ zu finden ist, einen ganzen Haufen Freunde und mit dem Klettern ein außergewöhnliches Hobby für sich entdeckt. Eigentlich könnte sie nicht glücklicher sein. Eigentlich – denn als ihr Freund mit ihr zusammenziehen will bekommt Leyla kalte Füße, bucht sich eine Pilgerreise und ist auf und davon. Ufff. Zuerst habe ich diese Entscheidung gar nicht verstanden, denn Leyla und ich sind da wohl grundverschiedene Typen. Es fiel mir schwer mich in ihre Denkweise reinzuarbeiten, aber dennoch war sie mir sympathisch. Komischerweise macht mir der Fakt, dass sie so ihre Macken hat, obwohl sie von außen scheinbar perfekt wirkt, sie mir dann noch sympathischer. Wir alle kennen diese scheinbar perfekten Menschen, die alles können, denen alles gelingt und die ein perfektes Leben führen. Die Autorin spielt bewusst damit, dass eben nicht immer alles so ist wie es scheint.

Nicht mal die alte Linde im Klosterpark ist das, was sie vorgibt zu sein und schon befindet sich Leyla mitten in einer fremden Welt, welche ihr vollkommen fremd ist. Während sie anfangs noch an ein Missverständnis glaubt, so wird ihr beim herumirren im Wald klar, dass sie nicht so leicht zurückkommt. Auf ihrer Suche nach nichts Bestimmten trifft sie unerwartet auf Akim, einem jungen Mann, welcher ihr schlussendlich hilft und sie zu ihrem wahren Schicksal führt. Denn Leyla ist die Auserwählte aus dem Land des gespaltenen Baums. Ihre Aufgabe ist es den Krieger der Lüfte, den Adler Redla und seine Krähenarmee zu besiegen und Akims Volk aus dessen Krallen zu befreien. Leyla ist heillos überfordert. Kann sie es wirklich schaffen ein ganzes Volk vor einem riesigen, bösartigen Adler zu bewahren? Findet es heraus!

Leyla und Akim entwickeln im Laufe des Geschehens zärtliche Gefühle füreinander. Das besondere an dieser Liebesgeschichte ist, dass die beiden zwei vollkommen verschiedene Welten trennen. Diese zarten Bande beruhen alleine auf Gesten, auf Berührungen, auf Mimik und auf de Körpersprache, denn die beiden können nicht wirklich miteinander kommunizieren. Leyla und Akim trennt eine vollkommen verschiedene Sprache. Die Autorin hat sich nämlich eine eigene Sprache für ihr Buch ausgedacht und zwar die Sprache von Akims Volk. Diese ähnelt in manchen Punkten unserer ein wenig und manche Worte lassen sich mit purer Willenskraft oder aus dem Kontext übersetzen, allerdings ist es für Leyla nochmal schwerer diese zu verstehen, da dem Leser manchmal Übersetzungen geliefert werden, ihr aber nicht. Am Ende des Buches stehen nochmal alle Sätze der fremden Sprache, welche im Buch gefallen sind, mit Übersetzung, sodass man beim Lesen des gedruckten Exemplars ganz bequem hin und her springen kann. Für Leyla und Akim ist es also sehr schwer sich miteinander zu verständigen und das, obwohl sie auf ihrer gemeinsamen Reise durchaus auf einige Worte angewiesen wären. Es ist erstaunlich, wie gut es dennoch zwischen den beiden funktioniert. Die Kommunikationsschwierigkeiten werden durch Gesten, Blicke, Berührungen und auch einigen heißen Szenen überbrückt. Zwischenzeit habe ich über Leyla aber schon mal die Augen gerollt, denn sie hat einen Freund zu Hause? So ganz möchte sie aber weder den einen noch den anderen jungen Mann aufgeben. Das vermittelt mir irgendwie einen falschen Wert und da hätte ich mir von Leyla mehr eine klare Stellungnahme gewünscht.

Es läuft am Ende alles auf den Kampf gegen Redla und somit auf das Finale hinaus, welches ich als sehr spannend empfunden habe. Leyla ist in diesem Moment keinesfalls die todesmutige, strahlende Heldin, welche man sich so vorstellt. Sie hat ihre Zweifel, hält sich für schwach und ist sich unsicher, aber, und das ist das Wichtigste, sie gibt nicht auf. Leyla kämpft nicht nur für sich, sondern auch für Akim und für die Freiheit seines Volkes. Ich war so gespannt, ob Leyla ihre Aufgabe meistern würde und ob sie Redla besiegen kann und habe mit ihr mitgezittert. An einigen Stellen habe ich mich gar nicht getraut sofort weiterzulesen, musste den E-Book-Reader immer mal wieder zur Seite legen und tief durchatmen, bevor ich weiterlesen konnte. Wie es ausgeht, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest ;). Aber glaubt mir, ich war vom Ende echt schockiert! Es ist so ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe und ich musste auch ein paar Tränchen vergießen. Das Ende ist in sich abgeschlossen, aber ich bin dennoch nicht ganz zufrieden. Ich wünschte, es würde sich bei dem Buch nicht um einen Einzelband handeln, sondern ein Folgeband meine ganzen ungeklärten Fragen lösen, denn davon gibt es noch einige! Vielleicht erhört uns die Autorin ja und wir bekommen das Ende, welche wir uns alle für die Protagonisten wünschen.

Ich habe aber dennoch ein wenig Kritik. Mein erster großer Kritikpunkt ist der Epilog. Ich möchte euch nicht spoilern, aber ich habe ihn als unpassend und nicht durchdacht genug empfunden. Es fühlte sich irgendwie unfertig an und so, als ob Leyla noch immer nicht ganz glücklich in ihrem Leben wäre. Dabei wünsche ich ihr das doch so sehr! Der zweite, etwas kleinere Kritikpunkt, ist das fehlende Hintergrundwissen rund um den Adler Redla. Zwar wurde kurz angeschnitten woher er kam und was sein Zweck ist, aber leider viel zu wenig und für mich nicht tief genug. Denn immerhin dreht und wendet sich Leylas gesamtes Abenteuer, ihre Mission und ihr Leben darum, den Adler zu besiegen. Es ist wirklich schade, dass wir daher so wenig Informationen rund um dieses Tier erhalten.

Fazit:
Wer eine einzigartige Geschichte mit einer zarten Liebesgeschichte sucht, welche nicht nur auf großen Worten, sondern auf kleinen Gesten und Zuneigungsbekundungen beruht, der wird hier fündig werden. Taucht ein in eine fremde Welt rund um Akims Volk und verfolgt zusammen mit Leyla ihre große Aufgabe als Auserwählte. Ich habe dem Finale sehr entgegengefiebert und es konnte mich auch vollkommen mitreißen. Alleine der Epilog hat mich dann doch etwas unzufrieden zurückgelassen, weswegen ich dem Buch 4,5 Cookies gebe. Ich hoffe ein klitzekleines – nagut, ein großes Bisschen auf eine Fortsetzung, wäre aber auch mit diesem Ende einigermaßen zufrieden.

Ich möchte mich recht herzlich beim Papierverzierer Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

150 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

carlsen, dark diamonds, fantasy, fest, feuer, flug, frauen, freundschaft, früchte, gewalt, humorvoll, imprint, jugendbuch, kampf, unter den drei monden

Unter den drei Monden

Ewa A.
E-Buch Text: 515 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300031
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

94 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

4 sterne, amor, annie laine, dark diamonds, dark diamons, devin, fantasy, götter, griechische mythologie, jugendbuch, liebe, rezension, romatisch, romina, tochter der liebe

Romina. Tochter der Liebe

Annie Laine
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.07.2017
ISBN 9783646300567
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Millionen

Frank Cottrell Boyce , Salah Naoura
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.09.2016
ISBN 9783551315915
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 
519 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.