NvomEINJugendromanblog

NvomEINJugendromanblogs Bibliothek

4 Bücher, 3 Rezensionen

Zu NvomEINJugendromanblogs Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(701)

1.236 Bibliotheken, 5 Leser, 9 Gruppen, 179 Rezensionen

liebe, drachen, draki, fantasy, jäger

Firelight - Brennender Kuss

Sophie Jordan , Julia Sroka
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.08.2011
ISBN 9783785570456
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich finde, dass dieses Cover wirklich mal so richtig schön ist! Ich denke, dass das Mädchen Jacinda darstellen soll. Passt ja auch. Sie ist ja die Protagonistin und ist eine Feuer-Draki. Deshalb das rot. Wenn die Cover von Büchern schön sind, hat das für mich einen großen Reiz, sie zu lesen, da mir dann der Inhalt viel schöner vorkommt und ich auch viel mehr Lust habe, das Buch zu lesen.. :) Geht's euch auch so?

Das ganze Buch ist wirklich flüssig zu lesen. Ich fand die Idee mit den Drakis richtig toll. Das mit dem Verwandeln und so.. Ich fand das irgendwie total interessant.. Auch, dass Jacinda "gejagt" wird, gibt dem Buch die richtige Würze. Der Schreibstil ist toll! Alles wird aus der Ich-Perspektive erzählt, also aus Jacindas Sicht.

Dieses Buch ist eindeutig ein Liebesroman. Und ich glaube, ich fange echt an Bücher mit Liebesgeschichten toll zu finden.. :)

Ich habe das Buch angefangen zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Leider fand ich den Schluss total schrecklich. Der ist nämlich fast noch mehr als offen und ich hoffe, dass der zweite Teil (Firelight - Flammende Träne) dann alles klärt. Deshalb gibt es von mir einen Minuspunkt, weil der Schluss mich total überrumpelt da gelassen hat und ich mich gefragt habe, ob bei mir vielleicht ein paar Seiten fehlen..

Die Story ist unglaublich fesselnd uns ich konnte gar nicht mehr genug davon bekommen. Immer wieder gibt es neue Überraschungen, die das Buch schön spannend halten. Die Spannung ist auch hoch gehalten, da man mit den Personen Angst hat, entdeckt zu werden und auch die ganzen Wendungen ziemlich interessant sind. :)

Der Titel "Brennender Kuss" wird immer logischer, je weiter man im Buch liest, weil Jacindas Haut sich aufwärmt und aussieht wie Feuer.. Aber eben nur wenn sie Will küsst.. Daher, denke ich "Brennender" Kuss..

Auf jeden Fall: Das Buch ist echt toll! Die Idee mit den Drakis ist toll und interessant! Ich freue mich schon total auf den zweiten Teil.. :) Daher sieht meine Bewertung so aus:
Idee: 5 E.I.N, Umsetzung: 4,5 E.I.N, gesamtes Buch: 5 E.I.N, wenn ich könnte, würde ich dem Buch sogar 6 E.I.N geben.. ;)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(278)

569 Bibliotheken, 9 Leser, 7 Gruppen, 92 Rezensionen

raumschiff, dystopie, liebe, godspeed, zukunft

Godspeed - Die Reise beginnt

Beth Revis , Simone Wiemken ,
Fester Einband: 445 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.08.2011
ISBN 9783791516769
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Also ich finde das Buch von der Idee her wirklich genial! Mir hat es leider etwas an der Umsetzung gemangelt...

Die ersten Seiten handeln von Amy und ihren Eltern, während sie eingefroren werden. Das ist zwar nicht so schön, da der Vorgang nicht wirklich appetitlich ist, aber eigentlich relativ wichtig für die spätere Handlung, da man ja wissen muss, was mit ihnen geschehen ist.

Der Schreibstil ist wirklich toll, erinnert mich aber an einen anderen Autor, ich komme nur nicht auf den Namen - tut mir Leid! :) Jedenfalls ist es eine Ich-Erzählung und es wird jedes Kapitel zwischen der Sicht von Amy und der Sicht von Junior gewechselt, und so kann man sich eigentlich auch ganz gut in beide Charaktere hineinversetzen und ihre Handlungen auch ganz gut nachvollziehen.

Nachdem ich das Buch fertig gelesen habe, dachte ich mir erstmal so "Eine Welt nur mit Lügen.. Oh mein Gott...". Aber es ist sehr wichtig für den Ablauf des Buches ob gelogen wird oder eben nicht. Trotzdem, ich zum Beispiel würde nicht so gerne ein Buch schreiben, in dem es hauptsächlich Lügen gibt.

Es ist schon irgendwie interessant, wenn man sich vorstellt, auf einem riesigen Raumschiff zu sein. Vor allem wenn darin Felder und so weiter existieren. Zumindest ich stelle mir das ziemlich cool vor.. :) Amy ist da aber irgendwie ganz anderer Meinung. Sie empfindet das Raumschiff wie eine Art Gefängnis, was ich dann doch eigentlich ganz gut nachvollziehen kann, da sie sich über einen längeren Zeitraum dort befindet.

Der Älteste und Junior sind nicht gerade BF miteinander.. ;) Sie mögen sich nicht wirklich und Junior rebelliert gegen den Ältesten. Teilweise auch wegen Amy, da er sie wirklich mag. Und auch Amy fühlt sich zu ihm hingezogen.

Einige Stellen fand ich ein bisschen langweilig, die habe ich dann nur überflogen. Sonst gibt es eigentlich aus meiner Sicht nichts zu bemängeln.. :)

Also insgesamt: Ein gutes Buch für zwischendurch. Den Thriller darin habe ich nur selten gespürt, aber er kam vor. Die Idee ist wirklich toll und die Beschreibungen auch. Daher meine Bewertung:
Idee: 4,5 E.I.N, Umsetzung: 3,5 E.I.N, gesamtes Buch: 4 E.I.N

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(329)

734 Bibliotheken, 14 Leser, 9 Gruppen, 109 Rezensionen

dystopie, zombies, tom, alex, ashes

Ashes - Tödliche Schatten

Ilsa J. Bick , Robert A. Weiß , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Sonja Schuhmacher
Fester Einband: 571 Seiten
Erschienen bei INK, 09.08.2012
ISBN 9783863960063
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Also ich finde das Buch ganz okay, ich hätte mir etwas besseres erhofft, wenn ich ehrlich bin..

Für mich gab es im ganzen Buch irgendwie viel zu viel Durcheinander. Die ganze Zeit wurde die Sicht gewechselt, ich wusste nicht, wer denn jetzt eigentlich erzählt und habe es immer erst nach der ersten Seite begriffen. Es erzählen einfach zu viele Leute: Alex, Tom, Chris, Lena und sogar Peter. Das sind für meinen Geschmack vier Personen zu viel, die erzählen.. Erzählt wird übrigens auch in diesem Band immer in einer Personalen Erzählung.

Der Inhalt war auch nicht mehr das, was er mal war.. Mir war da viel zu wenig Spannung drin, aber wahrscheinlich nur wegen den hohen Erwartungen, also gibt es hier eine Entwarnung, weil ich den ersten Teil vor etwas längerer Zeit gelesen habe und ich deshalb auch so lange warten musste.

Peter wird verletzt, Tom findet Alex und muss sie wieder aufgeben, Chris sucht Alex und Lena verändert sich.. Schlimmer gehts eigentlich nicht, aber teilweise kam es mir so vor, als würde sich Alex auch verändern.. Also eigentlich für fast alle nur negative Schicksalsschläge.

Der Schreibstil ist immer noch gut, aber auch hier gilt, es werden viele Sachen, die etwas ekliger sind sehr genau beschrieben.. Deshalb sollte dieses Buch, ebenfalls wie bei " Ashes 01 - Brennendes Herz", auch nur jemand lesen, der starke Nerven hat und nichts gegen schlimme Verletzungen hat. :)

Manche Stellen fand ich leider etwas langweilig und habe diese dann nur überflogen, was zur Folge hatte, dass ich an manchen Stellen nicht richtig mitkam und verwirrt war und dann die überflogenen Seiten nochmal lesen musste.

Außerdem fand ich das Cover dieses Mal nicht so schön. Mir hat das blaue Cover besser gefallen. Aber naja, was soll man machen? Außerdem werte ich das Cover nur ein, wenn es sehr schön ist. Wenn es mir nicht gefällt, bewerte ich es eigentlich nie mit. :)

Übrigens hat Alex, finde ich, eine starke Persönlichkeitswandlung. Im ersten Teil ist sie ja eher schüchtern, aber jetzt wird sie total selbstbewusst und denkt, alles lösen zu können, was ihr manchmal zum Verhängnis wird.. Aber ich freue mich trotzdem noch total auf den dritten Teil und werde mir diesen natürlich auch SOFORT kaufen.. :)

Also mit allem drum und dran: Das Buch war ganz okay, nichts besonderes. Für mich war irgendwie zu viel Verwirrung im Buch. Sonst war eigentlich alles okay. Daher meine Bewertung:
Idee: 4 E.I.N, Umsetzung: 3,5 E.I.N, gesamtes Buch: 3,5 E.I.N

  (3)
Tags: 02, 2, ashes, bewertung, buch, e.i.n jugendromanblog, rezension, roman, schatten, teil, tödliche   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(315)

600 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 44 Rezensionen

dämonen, engel, jana oliver, liebe, fantasy

Die Dämonenfängerin - Aller Anfang ist Hölle

Jana Oliver , Maria Poets
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.09.2012
ISBN 9783596188598
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
4 Ergebnisse