Nyo

Nyos Bibliothek

205 Bücher, 46 Rezensionen

Zu Nyos Profil
Filtern nach
205 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

multiversen, erde, science fiction, mars

Der lange Mars

Terry Pratchett , Stephen Baxter ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 05.10.2015
ISBN 9783442547616
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(705)

1.330 Bibliotheken, 17 Leser, 4 Gruppen, 140 Rezensionen

wolf, rotkäppchen, märchen, cyborg, cinder

Wie Blut so rot

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2014
ISBN 9783551582874
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

310 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

horror, auto, mord, christine, stephen king

Christine

Stephen King , Bodo Baumann
Flexibler Einband: 650 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453435728
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.042)

1.783 Bibliotheken, 62 Leser, 3 Gruppen, 218 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, theaterstück, magie

Harry Potter und das verwunschene Kind

J.K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Anstalt der Toten (Geister-Horror)

Moe Teratos
E-Buch Text: 328 Seiten
Erschienen bei null, 20.03.2015
ISBN B00URTEQ2C
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(684)

1.234 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 157 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, königin, jugendbuch

Selection - Die Krone

Kiera Cass , Susann Friedrich , Marieke Heimburger
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.08.2016
ISBN 9783737354219
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

science fiction, konflikt, siedlungen, parallelwelt, multiversen

Der Lange Krieg

Terry Pratchett , Stephen Baxter , Gerald Jung
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 16.03.2015
ISBN 9783442547289
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy, tourist, zauberer, high fantasy, drache

Die Farben der Magie

Terry Pratchett , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492280624
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krieger, britannien, spring, high fantasy, eisenzeit

Age of Iron - Der Krieger

Angus Watson ,
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Piper, 07.12.2015
ISBN 9783492280495
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

121 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

wolfgang hohlbein, hexe, historischer roman, apotheker, mittelalter

Der Inquisitor

Wolfgang Hohlbein
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.09.2004
ISBN 9783404152032
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(363)

707 Bibliotheken, 14 Leser, 5 Gruppen, 35 Rezensionen

fantasy, der dunkle turm, stephen king, revolvermann, schwarz

Schwarz

Stephen King , Joachim Körber
Fester Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 23.02.2005
ISBN 9783453012134
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext: Auf der Suche nach dem Dunklen Turm durchstreift Roland, der letzte Revolvermann, eine sterbende Welt, wo in endlosen Wüsten und Ruinenstädten Dämonen, Sukkubi, Vampire und Geistermutanten hausen. Unbeirrt folgt er den Spuren des Mannes in Schwarz – er ist der Schlüssel zu den Mysterien des Dunklen Turms, der am Anfang der Zeit steht.

Die Welt ist eine Art western Endzeit, die hier und dort ein paar modernere Elemente hält.
Das Vorwort in der neueren Auflage des Buches ist ein langes Vorwort, was aber unbedingt gelesen werden sollte. Denn Stephen King erklärt, dass man der Reihe Zeit geben sollte und auch wer angefixt wurde um diese Reihe zu lesen, sollte sicherlich ein paar Bände Zeit lassen.

Der Schreibstil ist nicht typisch King und ist einer seiner sehr frühen Romane. Manchmal sind die Sätze sehr verschachtelt, dann wieder ein Hauch Poetisch und an einem anderen Punkt etwas merkwürdig. Man merkt das King an diesem Zeitpunkt noch nicht seinen Schreibstil gefunden hatte. Doch es sei ihm verziehen.

Dennoch hat das Buch einen bleibenden Eindruck gemacht. Roland ist zwar etwas merkwürdig, dennoch irgendwie angenehm und amüsant. Ich habe gerne seinen ersten Teil der Geschichte verfolgt und freue mich auf Weiteres. Auch das Ende lässt einem nach dem nächsten Band sehnen.
Ich werde der Reihe noch seine Zeit lassen und mich an Rolands Geschichte erfreuen. 

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

utopie, zukunft, scifi, terry pratchett

Die Lange Erde

Terry Pratchett , Stephen Baxter , Gerald Jung
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.11.2014
ISBN 9783442481965
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Mit einer Kartoffel, einem Plastikkasten, Drähten und einem Schalter in der langen Erde zu wechseln. Die lange Erde ist eine unendliche Abfolge von parallelen Welten. Die lange Erde birgt unendliche Möglichkeiten und unendliche Gefahren…

Im Buch geht es um Joshua und Lobsang. Joshua ist anders als die Anderen und er ist eher ein Einsiedler. Mit Joshua wurde ich realtiv schnell warm, obwohl das Buch anfangs echt nur schleppend zu lesen war. Doch nach einiger Zeit hat es mich wirklich gefesselt. Dies ist ein Buch das nicht ganz von seinem Anfang überzeugt, doch dann sehr gut wird. Alleine nach dem ich den ersten Band durch hatte, hatte ich mich geärgert nicht gleich den nächsten Griffbereit zu haben.

Auch gab Joshua mit Lobsang ein gutes Duo. Während man Joshua sehr oft nachvollziehen konnte war Lobsang jemand wo man den Kopf schüttelt mit einem leichten schmunzeln auf den Lippen.

Die Cover sind ein Traum. Sie wurden von der kompletten Reihe wirklich schön gestaltet.

Der Schreibstil war zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, doch habe ich mich schnell daran gewöhnt.

Während die Faszination zu den anderen Erden immer mehr wuchs, blieb aber auch alles andere nicht auf der Strecke. So wurde die Politik auf der eigentlichen Erde zur Sprache gebracht sowie einiges anderes. So wurde eine sehr lebhafte und auch ansatzweise nachvollziehbare Welt erschaffen, bis auf den Wechsler.

Ein ungewöhnlicher Sci-Fi mit Pageturnern, trockenem Humor und dem gewissen Etwas.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(260)

439 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

stephen king, mord, vergnügungspark, joyland, freizeitpark

Joyland

Stephen King , Hannes Riffel
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.01.2015
ISBN 9783453437951
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Devin arbeitet in seinen Semesterferien im Vergnügungspark Joyland, um sich sein Studium zu finanzieren. Seine erste Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. Im Horrorhaus soll es spuken und als sich dann noch die Wege eines untergetauchten Mörders und eines Kindes kreuzen geht es für Devin um Leben und Tod.

Ich konnte in dieses Buch richtig hineinfallen, auch wenn das Buch nicht zu meinen Favoriten von King gehört. Dennoch hat mich das Buch mitgerissen.

Obwohl ich im Nachhinein gemerkt habe wie wirklich lange die Vorgeschichte hier war, war das Buch nie langweilig. Am Ende wollte ich auch gar nicht mehr weg von Devins Leben und weiter von ihm lesen. King hat nämlich wieder einen Charakter hingelegt der ein guter Freund wurde.
Das Buch ist kein Horror und dennoch muss man es lesen wegen Devins Geschichte. Zu Beginn wird eine etwas düstere Umgebung aufgebaut die sich bei mir im Kopf auch festgesetzt hatte, somit hatte mich das Buch umso mehr gefesselt.

Devins Reaktionen und auch Taten konnte ich gut nachvollziehen. Es war genau wie King es gewollt hatte, als ob jemand Älteres dir seine Geschichte aus der Jugend erzählen würde.
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive eines Studenten erzählt und alleine dadurch halte ich es für ein gutes Einstiegbuch für junge Menschen die mal ein Stephen King Buch lesen möchten. Vor allem da es nicht so schaurig und eklig wir andere Werke von ihm sind. 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

373 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 80 Rezensionen

mars, dystopie, pierce brown, red rising, science fiction

Red Rising

Pierce Brown , Bernhard Kempen
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 27.10.2014
ISBN 9783453269576
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Terraformer

Matthias Falke , Timo Kümmel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Atlantis Verlag, 30.11.2014
ISBN 9783864021893
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

348 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

stephen king, horror, thriller, handschellen, das spiel

Das Spiel

Stephen King
Flexibler Einband: 463 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.06.2009
ISBN 9783453433977
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

210 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

fantasy, magie, kreide, joel, jugendbuch

Der Rithmatist

Brandon Sanderson , Jürgen Langowski , Ben McSweeney
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.07.2015
ISBN 9783453269866
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

256 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 73 Rezensionen

zombies, untot, jugendbuch, zombie, schottland

Untot - Lauf, solange du noch kannst

Kirsty McKay , Frank Böhmert
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.11.2012
ISBN 9783551520418
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf keinen Fall wird sie aus diesem Bus aussteigen. Bobby hasst ihre neuen Mitschüler und der Skiausflug war die totale Vollkatastrophe. Da wartet sie lieber mit Bad Boy Smitty, bis die anderen aus dem Café zurückkommen. Aber die anderen kommen nicht. Die anderen sind tot - Alice hat es genau gesehen und dreht vollkommen durch. Schöne Scheiße! Sie müssen hier weg und zwar schnell. Denn plötzlich kommen die Toten auf sie zu und sie sehen verdammt hungrig aus. Doch draußen ist es einsam und dunkel, der Schneesturm tobt und die Handys funktionieren auch nicht. Und eigentlich weiß man aus jedem guten Horrorfilm, dass man sich niemals in so eine Situation begeben darf.

Das Buch würde ich eher für Zombieanfänger und Jugendliche durch aus empfehlen, aber jeder der gerne eine düstere, actionreiche, tiefe und strukturierte Zombiegeschichte haben möchte sollte die Finger von „Untot“ lassen.

Der Schreibstil ist locker leicht und es dreht sich viel weniger bei dieser postapokalyptischen Welt um das Warum, Wieso und Weshalb.

Die Tiefe der Charaktere bleibt auf der Strecke, obwohl sie mit ihren Sprüchen und ihrem Sarkasmus schon mal ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zaubern werden.

Die Umsetzung dieser Zombieinvasion ist nicht wirklich überzeugend dargestellt und hat mich etwas missmutig gelaunt. So hatte ich wenigsten etwas mehr erhofft, auch wenn wir hier mit Jugendlichen zu tun haben, hatte ich mir vom Erzähler ein paar mehr Einzelheiten gewünscht.
So hätte es aber auch anders kommen können, wenn wir aus der Ich-Perspektive gelesen hätte, dort hätte man mehr Tiefgang reinlegen können und es hätte das Buch um einiges Besser gemacht.

Das Buch ist auch kein wirklicher Pageturner, hier und dort ist es langatmig und an manchen Stellen fehlte die eigentliche Spannung. Der Überlebenskampf der Jugendliche war nett anzusehen, doch auch selbst dies konnte mich nicht wirklich überzeugen.

Das Ende war ganz gut und macht sicher neugierig auf den nächsten Teil, doch bei einem Zombiebuch wünscht man sich doch sehr eine gewisse Charaktertiefe und Hintergrundwissen zu bekommen. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

218 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

krieg, slawen, könig, historischer roman, heiler

Das Haupt der Welt

Rebecca Gablé
Flexibler Einband: 960 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.08.2015
ISBN 9783404172009
Genre: Historische Romane

Rezension:

Deutschland im 10. Jahrhundert: Tugomir ein slawischer Fürstensohn wird von den Sachsen, von König Heinrich I., gefangen genommen und als Geisel gehalten. Mit seiner Schwester Dragomira werden sie nach Magdeburg gebracht. Dort macht sich Tugomir einen Namen als Heiler. Er rettet Otto, König Heinrichs Sohn, das Leben und wird Ottos Leibarzt in seiner Amtszeit. Nach Ottos Krönung herrschen Intrigen und Aufstände im Land. Otto kommt mit einer ungewöhnlichen Bitte an Tugomir. Tugomir steht im Zwiespalt, denn der König ist Feind und Freund zusammen.

Das Buch habe ich mir gekauft um mir Rebecca Gables Schreibstil anzuschauen und ob sie mich genauso wie die breite Masse umhauen kann.

Zwischen drin war es mir deutlich zu langatmig, doch am Ende des Buches war es doch ein ziemlich gutes Buch.
Das Setting im Buch ist wirklich gut und man konnte sich gut in dieses Zeitalter fallen lassen.

Die Sichtwechsel zwischen einzelnen Personen trugen auch zu einigen Spannungsbögen dazu. Die Charaktere kann man gut kennenlernen und kann auch ihre Handlungen größtenteils nachvollziehen. Doch hier und dort sind ein paar Charaktere zu glatt oder zu übertrieben. Dennoch bleibt es sehr lebensecht und geschichtlich weitreich korrekt.

Das Buch lässt sich flüssig lesen. Auch die Personenregister und das Nachtwort waren gut. Als ich das Nachwort las lief mir doch an ein paar Stellen ein Schauer über den Rücken, als es klar wurde das es genauso passiert ist.
Doch ganz hat es mich nicht gepackt, dennoch würde ich es weiterempfehlen. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

303 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, hexer, kurzgeschichten, geralt von riva, gerald von riva

Das Schwert der Vorsehung

Andrzej Sapkowski , Erik Simon
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2008
ISBN 9783423210690
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

187 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

frankreich, versailles, liebe, sandra regnier, vergangenheit

Die Nacht der Lilie

Sandra Regnier
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.08.2015
ISBN 9783646600742
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.398)

2.376 Bibliotheken, 35 Leser, 5 Gruppen, 229 Rezensionen

selection, casting, kiera cass, liebe, prinzessin

Selection - Die Kronprinzessin

Kiera Cass , Susann Friedrich , Lisa-Marie Rust
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.07.2015
ISBN 9783737352246
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

133 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

science fiction, science-fiction, scifi, katzen, arche

Planetenwanderer

George R. R. Martin , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.06.2013
ISBN 9783453314948
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ökoingenieur Haviland Tuf steht vor einer kaum zu bewältigenden Aufgabe: Die Rettung der Menschheit Die Menschheit hat sich in den unendlichen Weiten des Weltalls ausgebreitet. Überall sind neue Siedlungen entstanden, und jede Welt birgt neue Gefahren. Als der interplanetarische Händler Haviland Tuf eines der letzten Saatgutschiffe der Erde erwirbt, beginnt seine Odyssee quer durch den Weltraum. Eine Odyssee, auf der Haviland Tuf vom einfachen Händler zum gefeierten Retter der Menschheit wird. Denn sein Schiff, die Arche, birgt in seiner Gen-Datenbank den Schlüssel, mit dem sich alle Probleme lösen ließen - oder der die Menschheit vernichten kann …

Das Buch ist mit dem typischen Schreibstil von George R. R. Martin gesegnet und ich liebe es. Ich habe es mehr verschlungen als das Lied von Eis und Feuer und Tuf ist ein sehr eigenartiger Charakter. Zu Beginn konnte ich mit Tuf nicht ganz so warm werden, doch das legte sich mit der Zeit und mochte ihn und seine Katzen.

Ein paar Klischees sind vorhanden, doch werden auch mal zu mal total umgeworfen.
Tuf hat auch einen trockenen Humor und jeder der ihn mag wird schmunzeln.
Das geniale an diesem Buch ist auch, dass es einfach Zeitlos ist. Es ist nicht das neuste Buch und dennoch merkt man es ihm nicht an.

Jeder sollte über den klischeehaften Anfang hinwegsehen, denn danach wird eine überraschende Wendung nach der Anderen geben.

Das Buch ist für jeden Sci-Fi Fan der mal etwas anderes lesen will. Denn Martin bringt auch politische und wirtschaftliche Aspekte auf, die nicht langweilig sind. Mit seiner Liebe zu Essen verpackt er alles gut zusammen und hat daraus ein wirklich gutes Buch gemacht.

Doch das Ende war sehr hart und ich hoffe auf eine Fortsetzung. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

zeitreise, zukunft, krankheit, krankheiten, geomanten

Zeitfuge

Michael J. Sullivan , Oliver Plaschka
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453316782
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Für Ellis Rogers kommt die Diagnose wie ein Schock: Er hat nur noch ein paar Monate zu leben. Nachdem er sein Leben lang auf Nummer sicher gegangen ist, setzt Rogers jetzt alles auf eine Karte – denn in seiner Garage hat er eine Zeitmaschine gebaut. Sein Plan: in die Zukunft reisen, um dort nach einem Mittel gegen seine Krankheit zu suchen. Doch als die Maschine tatsächlich funktioniert, katapultiert sie Rogers in eine Zeit, die mit unserer Gegenwart nichts mehr zu tun zu haben scheint …

Ellis Roger möchte zweihundert Jahre in die Zukunft reißen um sein Heilmittel zu bekommen, doch er kommt zweitausend Jahre später heraus.

Sullivan erzählt von einer Zukunft die nicht typisch ist. Währen mir die Sci-Fi Aspekte sehr gut gefallen hat war der Thriller Teil doch nicht ganz meiner Erwartungen entsprechend.
Das Buch bietet weiterhin auch einige Aspekte auf die vielleicht verwerflich in manchen Augen erscheinen kann, aber jeder der sich darauf einlässt sicher sein Spaß haben wird.

Während ich den Beginn und das Ende wundervoll fand war Mittelteil mit dem Thrilleranteil wirklich nicht mein Favorit. Hier zog sich das Buch etwas und doch wollte ich es nicht aus der Hand legen, denn die Hintergrundstory zog mich weiter im Buch. So ist dieses Buch auf für Menschen gemacht die Sci-Fi mögen aber keine Thriller.

Die Zeitreise ist aber hier nicht die zentrale Geschichte und wird auch wenig Kommentiert, doch dies erklärt auch der Autor in seinem Vorwort und jeder sollte ein großes Thema über Zeitmaschinen erwarten.

Die Geschichte ist gut und spannend verpackt und empfehlenswert. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(563)

1.215 Bibliotheken, 14 Leser, 9 Gruppen, 75 Rezensionen

liebe, london, tee, new york, jack the ripper

Die Teerose

Jennifer Donnelly ,
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.11.2004
ISBN 9783492242585
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
205 Ergebnisse