Odenwaldwurms Bibliothek

341 Bücher, 317 Rezensionen

Zu Odenwaldwurms Profil
Filtern nach
342 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Welt im Viertel

Cord Buch
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 14.06.2018
ISBN 9783958131361
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tajine

Kitchen Masters
Spiralbindung: 78 Seiten
Erschienen bei epubli, 25.03.2018
ISBN 9783746711171
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

28 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Flüstermann: Thriller

Catherine Shepherd
Buch: 336 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.07.2018
ISBN 9783944676203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

altar, brandzeichen, glut, katze, okkultismus, opfer, pehling, satanismus, .teufel, ziege

Brandzeichen (Spelzer/Hollmann 4)

H.C. Scherf
E-Buch Text
Erschienen bei null, 25.05.2018
ISBN B07DB41PSB
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

9 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

bhagwan, erleuchtung, gemeinschaft, ulm

Verkaufte Erleuchtung

Peter Schwendele
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Silberburg, 28.03.2018
ISBN 9783842520868
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Greystar 02 - Die verbotene Stadt

Joe Dever , Ian Page , Michael Weh
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 24.05.2018
ISBN 9783945493908
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

34 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

band 1

Fiona: Den Toten verpflichtet

Harry Bingham , Kristof Kurz
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2018
ISBN 9783499291357
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Hopfenkiller

Andreas Schröfl
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 11.04.2018
ISBN 9783839222188
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Garreth Vane, amerikanische Craftbier-Ikone, eröffnet in München seine erste Brauerei. Den konventionellen Bierherstellern sowie dem Reinheitsgebot sagt er den Kampf an. Bald darauf werden der Besitzer der größten Craftbier-Brauerei Münchens tot in der Isar aufgefunden, sein Konkurrent erschlagen auf dem Brauereihof entdeckt und im Münchner Bier unerlaubte Zutaten nachgewiesen. Steckt Vane hinter den Taten? Kommissar Bichlmaier bittet Alfred Sanktjohanser um Unterstützung. Ein Fall, der den Sanktus an seine Grenzen bringt. (Klappcovertext vom Buch)

Eine interessante Geschichte, nur man sollte ich auf den bayrischen Dialekt einlassen können. Dann ist das Buch einfach toll. Der Schreibstil ist gut, humorvoll und flüssig zu lesen. Die verschiedenen Charaktere der einzelnen Personen sind gut beschrieben. Aber es sind am Anfang etwas zu viele neue Personen, besonders wenn man wie ich noch keinen Fall von dieser Reihe gelesen hat. Aber das hat sich zum Glück schnell geklärt. Sehr gut hat mir Sanktus gefallen, er war mir vor Beginn an sehr sympathisch. Der sich eigentlich nur noch um seine Familie und ums Bierbraun kümmern wollt. Aber dann passieren einige Mordfälle unter den Bierbrauern und das Reinheitsgebot ist in Gefahr, beginnt Sanktus doch wieder zu ermitteln. Der Autor hat gliche von Anfang an eine gute Spannung in die Geschichte gebracht. Die auch bis zum Schluss aufrecht geblieben ist. Da ich niemals auf die Idee bekommen bin, warum die Täten so passiert sind. Aber am Schluss war noch mal eine super Spannung, so dass man das Buch nur kaum aus den Händen legen konnte.

Ich kann das Buch nur sehr empfehlen, es ist ein sehr spannender Krimi. Der etwas anders geschrieben ist wie die meisten Krimis die ich kenne. Aber das was das schöne daran. Besonders das Ende war sehr überraschend und deshalb kann ich schon das Buch sehr empfehlen.

  (48)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

20 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

familengeschichte, fussball, journalismus, krimi, lokalkolorit, lokalkrimi, mainz, mainz05

Im Schatten der Arena

Mara Pfeiffer (geb. Braun)
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Societäts-Verlag, 04.05.2018
ISBN 9783955422882
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

36 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

berg, blonder wird’s nicht. (k)ein friseur-roman, drei generationen, familie, gib’s mir, schatz! (k)ein fessel-roman, humor, ich koch dich tot. (k)ein liebes-roman, ich schenk dir die hölle auf erden. (k)ein trennungs-roman, ich will es doch auch! (k)ein

Wie heiß ist das denn?

Ellen Berg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 15.06.2018
ISBN 9783746634074
Genre: Humor

Rezension:

Früher war mehr Liebe? Von wegen! 
Mitte vierzig ist ein komisches Alter, findet Bea. Mal fühlt sie sich jung und knackig wie eh und je, dann wieder melden sich Hitzewellen und Stimmungsschwankungen. Dass sich der Versöhnungssex mit ihrem Freund als Abschiedssex herausstellt, hebt ihre Laune auch nicht gerade. Warum gerät sie immer an die Falschen? Der Frust ist komplett, als Mutter Rosi, 64, und Tochter Mona, 19, mit neuen Liebhabern auftauchen – beide in Beas Alter. Geht gar nicht! Bea beschließt, erst mal männerlos glücklich zu werden. Aber dann steht mit Theo ein Mann vor ihr, der zwar definitiv der Falsche ist, ihr jedoch einen Hitzetsunami nach dem anderen beschert. (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist sehr gut, humorvoll und flüssig geschrieben. Die Charaktere sind sehr bildlich dargestellt und wenn man die älteren Bände von Ellen Berg kennt, sind auch ein Teil der Personen auch schon den Lesern vorher begegnet. Aber die anderen Bände sind kein muss für dieses Buch. Auch ein Neueinsteige in die Bücher von Ellen Berg hat keine Probleme mit der Geschichte und wird von dem Buch begeistert sein. Es kommt keine lange weile auf und es ist sehr unterhaltsam und witzig. Die Beschreibung der Umgebung finde ich auch sehr gelungen. Besonders den Cafe-Shop und Beas Laden.

Bea ist hier die Hauptfigur in der Geschichte, sie hat Probleme mit ihrem Alter, besonders seit sie für eine jüngere Verlassen wurde. Aber dann wird sie noch zur Übermama und hat mit dem Freund ihrer Tochter Problem. Weil er ihr zu alt erscheint. Mal sehen wie die Geschichte weiter geht zwischen Mutter und Tochter.

Besonders die Wendungen in der Gesichte fand ich total überraschend und haben mir sehr gut gefallen. Ein super Einfall von der Autorin. Aber das war noch lange nicht das 


  (49)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

102 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 66 Rezensionen

60er jahre, briefe, enttäuschung, hoffnung, hongkong, leben, liebe, liebesroman, mutter-tochter-beziehung, mutter-tochter-verhältnis, roman, sehnsucht, tod, trauer, vergangenheit

Eine Liebe, in Gedanken

Kristine Bilkau
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 12.03.2018
ISBN 9783630875187
Genre: Romane

Rezension:

„Eine Liebe, in Gedanken" erzählt von Liebe und Lebenslügen, von den Hoffnungen und Träumen der im Krieg geborenen Generation, vom Gefühl des Aufbruchs und Umbruchs der Sechziger Jahre. Kristine Bilkau hält uns einen Spiegel vor: Wie viel Intensität, Risiko und Schmerz lassen wir zu, wenn es um unsere Gefühle und Beziehungen geht? 
Hamburg, 1964. Antonia und Edgar scheinen wie füreinander gemacht. Sie teilen den Traum von einer Zukunft fern von ihrer Herkunft. Im Krieg geboren und mit Härte und Verdrängung aufgewachsen, wollen die Welt kennenlernen, anders leben und lieben als ihre Eltern. Edgar ergreift die Chance, für eine Außenhandelsfirma ein Büro in Hongkong aufzubauen. Toni soll folgen, sobald er Fuß gefasst hat. Nach einem Jahr der Vertröstungen löst Toni die Verlobung. Sie will nicht mehr warten und hoffen, sondern endlich weiterleben. 
Tonis und Edgars Leben entwickeln sich auseinander, doch der Trennungsschmerz zieht sich wie ein roter Faden durch beide Biographien. Toni lebt in dem Konflikt zwischen ihren Idealen von Freiheit und Unabhängigkeit und dem Wunsch, sich zu binden, um Edgar zu vergessen. Fünfzig Jahre später, nach dem Tod ihrer Mutter fragt sich Tonis Tochter: War ihre Mutter gescheitert oder lebte sie, wie sie es sich gewünscht hat: selbstbestimmt und frei? Wer war dieser Mann, den sie nie vergessen konnte? Die Tochter will ihm begegnen, ein einziges Mal.
(Klappcovertext vom Buch)


Eine interessante Geschichte um Liebe und Trennung. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut dargestellt und haben mir gefallen. Am Anfang ist ein Zwiegespräch zwischen Tochter und Mutter, das aber nicht wirklich ist, da die Mutter verstorben ist. Wir erfahren einiges über die Kindheit, ihr Leben und ihre Liebe zu Egdar die nicht einfach ist. Immer wieder ändern sich die Sichtweisen und es hat mir deshalb nicht so gut gefallen. Das Buch ist sehr emotional, aber ich habe mir eigentlich noch mehr versprochen.

Trotzdem kann ich das Buch empfehlen, da das nur meine eindrücke waren. Also wehr ein emotionales Buch lesen will, ist hier gut aufgehoben und wird es nicht bereuen das Buch gelesen zu haben.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

bodensee-krimi, ermittlungen, janette john, konstanz, krimi, kripo bodensee, mord, motiv, polizei, regional-krimi, soziale netzwerke

Wenn Hoffnung stirbt (Kripo Bodensee 8)

Janette John
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei null, 10.05.2018
ISBN B07CVMS9JT
Genre: Sonstiges

Rezension:


»Wer liebt, verzeiht. Wer es nicht tut, wird es ein Leben lang bedauern.« Janette John
Wie würdest DU antworten,
wenn man DICH fragt,
wie definierst DU Glück?
Als am 14. Februar in Konstanz eine junge Frau unerwartet stirbt, geraten die Bewohner der Stadt in Panik, weil ihr Tod in einem der sozialen Netzwerke angekündigt worden ist. Schon wenig später liest man von einem weiteren Opfer. Allzu schnell ist ein Verdächtiger gefasst. Doch ein Motiv lässt sich nicht finden. Nachdem sich die Nachricht bewahrheitet und man seltsame Zeichnungen an den vorausgesagten Toten findet, beginnt die Jagd nach einem Phantom. Die Konstanzer Polizei steht vor einem Rätsel. Wer steckt hinter den Morden, die scheinbar miteinander verflochten sind?
Wenn Hoffnung stirbt – stirbt die Seele.  (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut dargestellt. Zwar war es für mich nicht der erste Konstanz Krimi, aber man sollte als erste Leser der Krimi Reihe keine Probleme mit den Personen hat. Besonders die alten Damen lassen mich immer wieder schmunzeln, obwohl sie nur Nebenrollen haben. Wieder ist gleiche eine gute Spannung in der Story. Wer hat die beiden Frauen nur vergiftet und warum? Am Anfang tappt die Kripo von Konstanz total im Dunklen, bis noch ein weiterer Mord passiert. Ab da werden dann langsam die offenen Fragen beantwortet und die Ermittlungen kommen auf die richtige Spur. Der Täter ist bis zum Schluss unklar und somit einen tollte Spannung bis zum Ende. Das mir dann auch sehr gut gefallen hat.

Ich kann den Bodensee Krimi nur empfehlen, ein sehr unterhaltsamer Krimi für schöne Sommerabende auf der Terrasse. Nur eines, wer einen Krimi mit viel Blut lesen will ist hier total falsch und sollte die Finger von dem Buch lassen. Aber es ist trotzdem eine super Spannung in der Story, so dass man es in einem Zug durchlesen will und kann.

  (83)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

26 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

anwalt, gericht, maimi, mord, thriller

Zwischen Wahrheit und Lüge

James Grippando , Marco Mewes
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959672139
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Handschellen schließen sich noch am Flughafen um Isabelle Bornellis Handgelenke. »Mordverdacht« lautet der Haftgrund. Jack Swyteck, Miamis Strafverteidiger für die besonders schwerwiegenden Fälle und Highschoolfreund von Isas Ehemann Keith, übernimmt den Fall. Zwar beteuert Keith ihm gegenüber Isas Unschuld - doch was weiß der alte Freund eigentlich über die Vergangenheit seiner Frau? Warum verließ sie die USA damals so kurzfristig? Jack sieht sich einer Mandantin gegenüber, die stetig auf dem schmalen Grat zwischen Wahrheit und Lüge wandelt. Bis zuletzt ist ihm nicht klar, ob sie Täter oder Opfer ist. Oder beides. 

»Eines seiner besten Bücher. Grippando beginnt mit einem Knall und lässt nicht nach.« 
Kirkus Review (Klappcovertext vom Buch)


Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen. Die Charakter sind sehr gelungen und auch sehr bildlich dargestellt, So das ich Isa trotz ihrer Anklage zu Mord in mein Herz geschlossen habe und ich nicht davon ausging das die die Mörderin war. Aber man steckt ja trotzdem nicht in einem Menschen und es kommen dann doch einige Geheimnise auf den Tisch. Kann sie doch etwas mit dem Mord zu tun haben? Der Autor bringt gleich eine super Spannung mit der Verhaftung von Isa in die Geschichte. Die immer wieder in der Geschichte schwankt. Aber die Story ist trotzdem durchgehend sehr interessant zu lesen. So das ich das Buch nur kaum aus den Händen legen konnte. Der dem Verhandlungsbeginn war es dann total um mich geschehen und ich habe diesem Abschnitt verschlungen. Es gab noch einige Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Aber auch das Ende war für mich überraschen und sehr gut geschrieben.

Ich kann das Buch nur sehr empfehlen. Eine tolle interessante Geschichte, wie so ein alter Fall in Amerika wieder aufgerollt wird und die es dann auch vor Gericht zu geht. Auch wenn es keine Blutszenen gibt, ist das Buch trotzdem nichts für schwache nerven.

  (61)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Rache und roter Schnee

Elias Haller
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei Edition M, 16.05.2018
ISBN 9782919801060
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mancher Schmerz lässt sich nur durch noch mehr Schmerz lindern. Durch den Schmerz anderer … 
Mit dem Schnee kommt der Tod. Kriminalhauptkommissar Erik Donner kämpft um seine Rückkehr zur Mordkommission. Doch statt seinem Versetzungsgesuch zu entsprechen, beauftragt man ihn zusammen mit einer Handvoll alternder Streifenbeamter mit der Bewachung des Weihnachtsmarktes – eine unsagbare Demütigung für Donner. 
Aber schon bald sieht er sich mit einem bizarren Verbrechen konfrontiert. Denn ausgerechnet auf dem Adventsmarkt entdeckt man eine grauenvoll zugerichtete Leiche in einem Sack. Schnell wird klar, dass dies nur der Beginn einer tödlichen Inszenierung ist. (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin wieder sehr gut in den Thriller von Erik Donner gekommen. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig geschrieben. Der Autor bringt uns die Charakter sehr gut näher und man ich sofort wieder in der Geschichte drin. Auch wenn man bisher kein Buch mit Erik Donner gelesen hat, sollte es keine große Schwierigkeit machen den Thriller und die Personen zu verstehen. Gleich von Anfang an ist eine gute Spannung in der Story, die auch bis zum Schluss aufrecht erhalten bleibt. So das man das Buch kaum aus den Händen legen kann. Besonders gefallen hat mir der Einstig in das Buch, als Donner für die Sicherheit der Weihnachtsmarktes ausgesucht wird. Er ist nicht so ganz davon begeistert und lasst einen Verärgerung freien lauf. Aber wann ändert sich doch alles ganz schnell und Erik Donner muss wieder einmal ermitteln. Dann beginnt der total spannende Teil in diesem Buch, ich war so gebannt was als nächstes passiert. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen. Den Schluss fang in sehr gelungen und ich war vom Ende auch sehr überrascht.

Ich kann den Thriller mit Erik Donner nur sehr empfehlen. Eigentlich mag ich bei Thrillern keine humorvollen Szenen. Aber auch dies war sehr gelungen in diesem Buch, einfach nur ein super spannendes Buch. Ich freue mich jetzt schon auf weitere Fordsetzungen dieser Krimireihe.

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

australien/england, band 4, brautmodengeschäft, down under, fortstzung, fotomodell, geplante hochzeit, reihe, reisebüro, road trip, serie, sightseeing, weddingplaner

Nächster Halt: Australien

Katy Colins , Marina Ingnatjuk
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956498084
Genre: Liebesromane

Rezension:

Glücklich verliebt und beruflich erfolgreich – Georgia ist längst kein Mitglied mehr im Lonely Hearts Travel Club, der beliebten Reiseagentur für Singles. Sie gehört nun zu den Happy Hearts. Gemeinsam mit Ben reist sie nach Australien zu der Hochzeit ihrer besten Freundin. Eigentlich war es auch schon immer Georgias Traum, einmal eine Braut zu sein. Doch eine übereifrige Brautjungfer, ein verpatzter Junggesellinnenabschied und manch andere Katastrophe lassen Georgia die Ehe nun als gar nicht mehr erstrebenswert erscheinen. In Down Under steht ihre Welt auf einmal kopf. Wie möchte sie ihre Zukunft gestalten? Und vor allem mit wem an ihrer Seite? (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind alle sehr gut und bildlich dargestellt. So das man meint die Personen schon länger zu kennen. Das Paar Georgia und Ben gefallen mir sehr gut und passen auch sehr gut zusammen. Aber nicht alles läuft in ihrem Leben rund und gut ab. Es gibt Rückschläge und Höhen, beides wird aber immer sehr gut verarbeitet. Aber eigentlich dreht sich die Geschichte um Shelley die in Australien Heiratet und Georgia ist ihre Trauzeugin. Vor der Hochzeit unternehmen Shelley, Georgia und Cara einen Trip durch Australien der etwas Chaotisch ist und dann kommt noch die besondere Hochzeit. Aber am Schluss wird doch wieder alles gut und das Ende hat mir sehr gut gefallen.

Ich kann den Roman nur sehr empfehlen, auch wenn man die anderen Bänder dieser Reihe nicht kennt. Einfach nur eine tolle Story über Australien und die Liebe. 

  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

27 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

alexandra kui, cbj, cbjverlag, cbj verlag, dänemark, familie, geschwister, haltlosigkeit, hardcover, leserunde, leuchttrum, reise, rezension, tod, ya

Solange es hell ist

Alexandra Kui
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.03.2018
ISBN 9783570165157
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein unvergesslicher Roadtrip für Fans von Wolfgang Herrndorf und Andreas Steinhöfel
Eine Irrfahrt von Leuchtturm zu Leuchtturm, ein verschollener Vater, zwei kleine Geschwister im Schlepptau: Manchmal, wenn sie nach Mitternacht aufs Meer schaut, kommt es Mika (15) vor, als ob die Pause zwischen zwei Lichtzeichen ewig dauert. „Man wartet und wartet, die Nacht wird immer schwärzer, aber irgendwann dann kommt es doch. Und solange es hell ist, für diesen kurzen Moment, ist plötzlich alles ganz einfach. Du siehst den Weg wieder“. (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut und bildlich dargestellt. So dass man meint die drei schon länger zu kennen. In der sehr unterhaltsamen Story ist Mika die wichtigste Person. Sie sucht in Dänemark nach einem Leuchtung, der mit ihrem Vater in zusammen hängt steht. Den sie aber leider bisher noch nicht kennt. Auf der Suche begeleiten sie ihre beiden Halbgeschwister und erleben bei der Suche einige Abenteuer. Am Anfang wusste ich erst nicht warum die drei Kinder alleine unterwegs sind, das wir aber im Mittelteil der Story aufgelöst. In diesem Teil der Geschichte erleben die drei auch sehr viel auf der Suche. Man sehen ob die den speziellen Leuchtturm finden werden. Leider ist das Ende vorhersehbar und deshalb nicht sehr überraschend. Aber trotzdem war es schön geschrieben.

Eine gute unterhaltsame Geschichte, die mich aber nicht besonders in den Bann gezogen hat. Da manche Szenen zu langatmig waren und auch nur eine leichte Spannung da war. Aber trotzdem kann ich da Buch als tolles Jungendbuch, für ein paar schöne Urlaubstage empfehlen.

  (86)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

Tod und tiefer Fall

Elias Haller
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Edition M, 16.05.2018
ISBN 9782919801046
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kann ein Kommissar zum Monster werden? Und was tut ein Mann, dem alles genommen wurde? 

Seine Tochter ist tot, seine Frau verschwunden. Kriminalhauptkommissar Erik Donner ist nicht nur seelisch gebrochen, sondern nach einem Dachsturz auch körperlich entstellt. Den ehemals besten Ermittler der Mordkommission hat man an den Schreibtisch verbannt, beruflich bedeutet das sein Ende. 
Doch dann erhält er eine Nachricht von seinem toten Partner – von dem Mann, der für den Verlust von Donners Familie verantwortlich ist. Eine gnadenlose Jagd beginnt, bei der ein Verbrechen aus der Vergangenheit tödliche Folgen hat. 

Neue Ausgabe: Die lieferbare Ausgabe von »Tod und tiefer Fall« wurde neu gestalte (Klappcovertext vom Buch)
Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig, durch die kurzen Kapitel, zu lesen. Die verschiedenen Zeitsprünge finde ich gut, so mit bekommen wir einige Info war vorher passiert war. Die Charaktere sind sehr gut und bildlich dargestellt. So das man sofort verstand was Donner so in der letzten Zeit so durch machen musste. Gleich am Anfang erfahren wir das seine Tochter nicht mehr lebt und seine Frau urplötzlich nicht mehr da ist. Was ist nur ihr passiert. Aber das seltsamste ist der bekommt seltsame Nachrichten von seinem toten Partner. Wer steckt wirklich dahinter oder lebt der Ex-Partner wirklich noch? Donner begibt sich auf die Suche und begibt sich dabei in große Gefahr. Es ist gleich eine super Spannung in der Story. Die auch bis zum Schluss erhalten bleibt. Da man nicht weis wer hinter der Person des unbekannten steht. Ich hatte auch keine Idee bis zum Schluss, wer es sein könnte und war von der Auflösung am Ende sehr überrascht. Aber auch sehr gelungen und passt perfekt zu dem Thriller.


Ich kann die sehr Aktion reiche Thriller-Geschichte nur empfehlen. Nur Menschen mit schwachen Nerven sollten vielleicht ihr Hände von dem Buch lassen. Aber ich war so begeistert, ich konnte das Buch nur kaum aus den Händen legen und musste immer weiter lesen.

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

assassinen, beschützer, bogenschütze, eisenhalitg, england, erbe, excalibur, familie, familiengeheimnis, felsstück, fersenstein, geheim, geheimakte, hüter, schwert

Geheimakte Excalibur

André Milewski
E-Buch Text
Erschienen bei null, 31.05.2018
ISBN B07CJ3VSR9
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine Einladung des British Museum führt den Archäologen Max Falkenburg nach London. Diese Gelegenheit möchte seine Freundin Jody Wellesley nutzen, um ihn ihren Eltern vorzustellen. Aber das Kennenlernen auf dem Familiensitz endet in einem Fiasko und es kommt zum Zerwürfnis zwischen Jody und ihren Eltern. Doch damit nicht genug: In der Nacht wird der Stammsitz der Wellesleys von unbekannten Angreifern attackiert und ihr Vater entführt. 
Schnell finden Max und Jody heraus, dass die Entführer einem alten Orden von Assassinen aus Zeiten der Kreuzzüge angehören und es aus einem bestimmten Grund auf ihren Vater abgesehen haben: Er gilt als Hüter des legendären Schwerts Excalibur – die mythische Klinge König Arthurs! 
Es entwickelt sich eine tödliche Hetzjagd durch England, bei der es nicht nur darum geht, Jodys Vater zu retten, sondern auch zu verhindern, dass die mythische Waffe in die falschen Hände gerät. Denn Excalibur besitzt eine unheilvolle Macht, die weit über das Vorstellbare hinausgeht … (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin wieder sehr gut in die Story gekommen. Aber ich kenne ja auch schon Max und seine Freunde. Für neu einsteige in diese Reihe ist es auch kein Problem in diesen Band einzusteigen. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu Lesen. Die Charaktere sind sehr gut und bildlich dargestellt, so dass ich gleich wieder Max und seinen Freunden begeistert war. Dieses Mal reisen sie nach England zu Jodys Eltern. Eine typisch alte Englische Familie. Gerade an diesem Tag wird die Familie in der Nacht von einer geheimnisvollen Gruppe überfallen. Sie suchen das bekannte Schwert Excalibur und dabei geht die Gruppe über Leichen. Werden Max und seine Freunde heil aus dieser Sache wieder heraus kommen? Hoch Spannung vom Anfang bis zu letzten Seiten. So das man das Buch nicht aus den Händen legen kann. Zwar viele Szenen die etwas zu sehr glücklich verlaufen, aber das der Geschichte nicht geschadet hat. Der Täter war für mich total überraschend und hat mir sehr gut gefallen. So mit ein tolles gelungenes Ende der Story.

Ich kann das Buch nur wieder sehr empfehlen. Der Autor schreibt immer tolle spannende Storys und ich freue mich jetzt schon auf weitere Bücher dieser Reihe. Nur eins wer ein unterhaltsames Buch lesen will ist hier falsch. Es ist ein toller Thriller mit viel Aktion und Abenteuer.

  (87)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

blutdiamanten, creep, darknet, diamantenschmuggel, einbruch, erdloch, ex-ehemann, geheimzimmer, hausentbindung, höllgrotten, kongo, krimi, schmetterlingskind, schweiz, verlag: emons;

Höllgrotten

Monika Mansour
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 24.05.2018
ISBN 9783740803087
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein klug konstruierter, feinfühlig, erzählter Kriminalroman mit einer außergewöhnlichen Heldin. 
Natalie ist ein 'Schmetterlingskind' und leidet an einem unheilbaren Gendefekt. Trotz ihrer Krankheit setzt sie sich aktiv für Frauen in Not ein. Als die junge Kongolesin Emeline tot unter der Lorzentobelbrücke gefunden wird, stellt Natalie auf eigene Faust Nachforschungen an, denn für sie ist klar: Emeline hätte niemals Selbstmord begangen, da sie erst vor Kurzem ein Kind zur Welt gebracht hat. Aber wo ist das Baby? Zu spät merkt Natalie, dass sie sich mit ihren Fragen selbst in höchste Gefahr bringt. (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin sehr gut in die Story gekommen, auch wenn ich vorher noch kein Buch der Autorin gelesen hatte. Der Schreibstil ist einfach nur gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind alle sehr gut beschreiben. Besonders interessant und sympathisch fand ich dabei Natalie und Tom. Natalie ist eine junge Frau die schwer an einem Gendefekt erkrankt ist und trotzdem sich für schwache einsetzt um ihren zu Helfen. Dabei gerät sie in große Gefahr mit der die nie gerechnet hätte. Tom ist ihr Bodygard und versucht sie zu beschützen, das nicht immer geht. Da Natalie vor Tom und der Welt einige geheimnise hat. Aber trotzdem wollen bei den Mord von Emeline aufklären? Wer wird den Mörder überführen, die Schweizer Polizei oder Natalie mit Tom? 
Die Autorin schafft gleich von Anfang an eine gute Spannung, die auch bis zum Schluss aufrecht erhalten bleibt. Da Tom und Natalie immer wieder in große Gefahr kommen. Zwar konnte man das Ende am Schluss vermuten. Aber die Überführung des Täters war noch einmal sehr spannend. So das ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte. Für mich ein tollen runder Abschluss der Geschichte.

Ich kann den Krimi jedem Krimi-Fan empfehlen. Es kommt keine lange weile auf und es ist einmal eine ganz anderes Story und vielen Informationen und auch vielen Gefährlichen Szenen.

  (80)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

16 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

england, freundinnen, freundschaften, gefühle, geheimnisse, glaube, heirat, hilfsbereitschaft, historisch, hoffnung, ivy cottage, ivy hill, jane bell, julie klassen, liebe

Die Frauen von Ivy Cottage

Julie Klassen
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 17.05.2018
ISBN 9783775158572
Genre: Historische Romane

Rezension:

Als Rachel Ashford eine private Leihbibliothek eröffnet, entdeckt sie ein verborgenes Geheimnis. Wird sie auf ihrer Suche nach Hinweisen auch die Liebe finden? 
Rachels Freundin, Mercy Grove, hat die Hoffnung auf einen Mann längst aufgegeben. Doch plötzlich tauchen verschiedene Verehrer auf. Aber nicht wegen Mercy, oder? 
Im »The Bell« hat sich die Lage spürbar entspannt und Jane kann ihre Trauer hinter sich lassen. Ist sie schon bereit für eine neue Liebe? (Klappcovertext vom Buch)


Ich bin sehr gut in die wunderbare Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist sehr einfach und flüssig zu lesen. Die Charaktere der vielen Personen sind sehr gut und bildlich beschrieben. So dass man meint die Personen schön länger zu kennen. Besonders die drei Freundinnen Rachel, Mercy und Jane sind mit sehr sympathisch. Aber nicht nur sie haben mir sehr gut gefallen, auch fast alle anderen Personen sind mir ans Herz gewachsen. Die Autorin hat hier eine tolle herzliche und emotionale Geschichte geschrieben. Auch wenn es kein Krimi mit viel Spannung ist, trotzdem kann man das Buch nur kaum aus den Händen legen. Man ist so gespannt wie die Geschichten der einzelnen Frauen weiter gehen. Einfach nur toll geschrieben. Am Schluss, eigentlich wie erwartend, gab es dann einige Happy Ends.

Ich muss und kann das Buch nur sehr empfehlen. Lassen sie sich nicht von den über 500 Seiten abschrecken. Es lohnt sich das emotionale Buch und der ersten Band zu lesen.

  (55)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

64 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

erbe, freundschaft, geheimnis, jugendbuch, kettenanhänger, komplott, mädchenfreundschaft, mathematik, mord, schule, schulprobleme, stiefschwester, teenagerprobleme, zeitreise, zeitreisen

Zurück auf Gestern

Katrin Lankers
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 20.06.2018
ISBN 9783649623779
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Claire und Lulu sind »Herzenszwillinge«: Sie machen alles gemeinsam, seit sie sich kennen. Auf die große Schulparty freuen sie sich seit Wochen, aber dann blamieren sie sich dort bis auf die Knochen – ausgerechnet vor den beiden Jungs, in die sie heimlich verliebt sind. Wenn sie doch bloß die Zeit
zurückdrehen könnten! Die Freundinnen staunen nicht schlecht, als ihnen genau das mithilfe eines geerbten Schmuckstücks gelingt. Schnell stellen sie fest: So ein Zeitumkehrer ist ziemlich praktisch. Zum Beispiel wenn man dringend eine missratene Mathearbeit ausbügeln muss. In ihrer Begeisterung bemerken sie jedoch nicht die drohende Gefahr: Denn es gibt jemanden, der den Zeitumkehrer um jeden Preis besitzen will. Fast zu spät erkennen Claire und Lulu, dass nicht nur ihre Freundschaft auf dem Spiel steht … (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin sehr gut in die Fantasy-Story gekommen. Der Schreibstil ist einfach, witzig und flüssig zu lesen. Ich war total begeistert von dem Buch. Ein sehr schönes Buch über Freundschaft, Liebe und etwas Krimi. Die Geschichte ist aus Sicht von Claire geschrieben. Alle Charaktere sind sehr bildlich dargestellt und man meint Claire und Lulu schon lange zu kennen. Die Einführung in die Story ist gut und verständlich und es geht auch sehr schnell zur Sache, als Claire die Kette ihrer Verstorbenen Großmutter zu ihrem 15. Geburtstag bekommt. Wer hätte das gedacht, was die Kette so für Fähigkeiten hat. Ab jetzt beginnt das Abenteuer der beiden Mädchen, es wird sehr interessant und witzig. Einfach nur toll geschrieben, so das man das Buch nicht mehr aus den Händen legen kann. Aber der spannende Schluss hat mir total gut gefallen und das gute Ende war sehr schön.

Ich gebe dem Buch eine 100 % Empfehlung, für jedes Mädchen das ein Fantasy-Fan ist, aus. Aber nicht nur für junge Leute ist das Buch zu empfehlen. Das ist ein Buch für jung und alt. Zwar erinnert es mit dem Zeitumkehrer an Harry Potter, aber sonst hat die Story nichts mit dem Zauberbuch-Reihe gemein. Ich freue mich schon auf weitere Folgen dieser Reihe.

  (76)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

131 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

astronaut, demenz, familie, freundschaft, hoffnung, major tom, marsmission, menschen, misanthropismus, raumfahrt, reise zum mars, buecherseele79, gefühlvoll, dement, zum weinen, zum lachen, zum nachdenken, alter, verantwortung, hoffnung, all, allein sei,

Miss Gladys und ihr Astronaut

David M. Barnett , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 28.05.2018
ISBN 9783548289540
Genre: Romane

Rezension:

Die gute Miss Gladys kann sich nicht mehr alles merken, aber dieser Telefonanruf ist unvergesslich: Der Astronaut Thomas Major ist am Apparat, gerade auf dem Weg zum Mars. Er hat sich natürlich verwählt und will am liebsten gleich wieder auflegen. Aber Miss Gladys und ihre Enkel brauchen seine Hilfe. Zögerlich und leise fluchend wird der Mann im All zum Helfer in der Not. Tausende von Kilometern entfernt, führt er die drei auf seine ganz eigene Art durch schwere Zeiten, denn Familie Ormerod droht ihr Zuhause zu verlieren. Miss Gladys und ihr Astronaut brauchen einen galaktisch guten Plan … (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin sehr gut in die Story gekommen. Der Schreistil ist sehr gut, humorvoll und flüssig zu lesen. Die Charaktere gefallen mir sehr gut und sind auch sehr bildlich dargestellt. Aber toll ist auch die allgemeine Beschreibung, so dass man sehr schnell und intensiv in die Geschichte einsteigt. Ich bin begeistert von Miss Glady, der älteren Dame die an Demenz leidet, ihrem klugen Enkel und natürlich von dem griesgrämigen Major Thomas. Der durch Zufall Astronaut wird. Es ist eine sehr witzige Gesichte in der die Spannung langsam anwächst und bis zum Schluss erhalten bleibt. So dass nicht mehr mit lesen nicht mehr aufhören kann. Der Schluss hat mir sehr gut gefallen und es war ein schönes passendes Ende für die Story. Nur mit einem hatte ich etwas Probleme, ich wusste nicht immer genau in welcher Zeit die Szenen immer spielten. Hat sich dann aber immer wieder beim Lesen aufgeklärt.

Ich kann das Buch nur empfehlen, ein tolles humorvolles Sommerbuch für schöne warme Urlaubstage. Besonders da dieses Jahr, wieder ein Deutscher ins All fliegt.  4,5 Sterne

  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

big data, bürgermeisterkandidat, deutsche front, einbruch beim juwelier, ewiggestrige, flüchtlinge, foto der schwester, gestohlene ringe, hintermänner, journalist, juwelenraub, karl bleidorn;, konservativ, kurze kapitel, leserunde, lügenpresse, wahrheit,

Lügenpresse: Ein Bleidorn- und Svensson-Krimi (Bleidorn & Svensson 3)

Marcus Schneider
E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.06.2018
ISBN B07CSMRMQT
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eugen Korzynietz, ein profilierter konservativer Politiker, wird tot in einem Juwelierladen aufgefunden. Gewöhnlicher Raubüberfall oder Mord? Wer hat ein Interesse an seinem Tod? 
Gibt es eine Verbindung zu der erfolgreichen Internet-Unternehmerin Muriel Oberschelp? 
Die Ermittlungen führen die Journalisten Karl Bleidorn und Linn Svensson in die rechte Szene. Zum ersten Mal sind sie sich bei der Auslegung der Indizien nicht einig, sondern arbeiten gegeneinander. Je tiefer sie in die Welt von Big Data, Social Media und Wählermanipulation eindringen, um so gefährlicher wird es für die beiden. (Klappcovertext vom Buch)

Der Autor erzählt hier einen abwechslungsreichen Krimi, mit einem interessanten Thema der Lügenpresse. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Einige der Charaktere sind sehr gut beschrieben, aber bei ein paar hatte ich noch etwas Probleme. Das aber der Spannung des Buches nicht schadete und vielleicht so gar gefördert hat. Da ich deshalb noch mehr Fragen hatte. Meine Fragen wurden alle bis zum Schluss aufgelöst. Den Schluss fand ich gelungen und es gab noch ein paar Überraschungen für mich.

Ich kann das Buch jedem Krimi-Fan empfehlen, der keinen brutalen Krimi mit viel Blut lesen will. Es ist ein schöner leichter Sommerkrimi für heiße Tage. Vielleicht wird der ein oder andere sich über den Buchtitel dann doch seine Gedanken machen.

  (99)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

deutschland, freundschaft, insel, jugendbuch, liebe, sommer, sonne, trilogie

Summer Girls 3: Merit und das Glück im Sommerwind

Martina Sahler , Heiko Wolz
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.05.2018
ISBN 9783551651679
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Von der Liebe, dem Wind und dem Glück ** 
BAND 3: Das Summer Girl Merit ist enttäuscht vom Thema Beziehungen. Jungs können ihr gestohlen bleiben! Merit wird sich wieder auf das konzentrieren, was ihr wichtig ist: auf die Summer Girls, ihr Pferd Bonny und auf den Hotelbetrieb ihrer Eltern. Doch dann lernt sie Simon kennen. Und alles ist anders. Was Simon sagt, wirkt auf Merit wie ein Flüstern im Sommerwind. Simons Nähe tut ihr gut. Ganz gleich, ob er nun in sie verliebt ist oder nicht. Oder sie in ihn. Oder ist genau das etwa schon die Liebe? * 
SUMMER GIRLS: Vier Freundinnen und ein wunderschöner Inselsommer: Die „Summer Girls“ entdecken die erste Liebe. * 
Ein warmherziges Jugendbuch über Freundschaft, Ferien, erste Liebe und Verliebtsein, mit Pferden, Meer und Inselfeeling pur! Die perfekte Ferienlektüre für Mädchen ab 12 Jahren! ** (Klappcovertext vom Buch)
Ich bin sehr gut in der Story gekommen. Es ist eine wunderschöne Geschichte für Mädchen. Der Schreibstil der beiden Autoren ist sehr gut und flüssig zu lesen. Auch wenn man Band 1 und 2 nicht kennt, hat man keine Problem das Buch zu lesen. Alles Charaktere sind so gut geschrieben das auch ein Einsteige in diese Buchreihe, gleich meint die Personen insbesondere die Summer Girls schon lange zu kennen. Ich persönlich habe richtig Lust bekommen meine Koffer zu packen und die Mädchen auf ihrer Insel zu besuchen. Die Autoren beschreiben hier eine Geschichte über eine coole Mädchen Gruppen, die immer sehr gut zusammen halten und auch gegenseitig in schlechten Zeiten Helfen. Besonders wenn es sich um Jungs dreht. 
Ich kann das Buch nur jedem Mädchen empfehlen. Ein tolles unterhaltsames Buch in des es sich um Freundschaft, Pferde, Jungs, Gefühle und Liebe dreht. Einfach ein interessanten Sommerbuch für einen schönen Urlaub.

  (65)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

cosy krimi, dornbusch, erderwärmung, hiddensee, hiddenseekrimi, klimakatastrophe, krimi, mecklenburg, meeresspiegel, mord, ostsee, ostseekrimi, spannend, und am dornbusch fällt ein schuss

... und am Dornbusch fällt ein Schuss

Burkhard Wetekam
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Hinstorff, 01.02.2018
ISBN 9783356021783
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der prominente Klimaforscher und Buchautor Sven Larsson vertritt in der Zingster Bibliothek seine Thesen zum kommenden Anstieg der Meeresspiegel. Unter anderem führt er bei seinem Vortrag aus, dass weite Teile auf Fischland-Darß-Zingst und Hiddensee in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts aufgegeben werden müssten. Dieses Szenario stößt nicht nur bei Immobilienbesitzern auf scharfen Protest, haben sie doch auch weiterhin Interesse daran, Grundstücke und Häuser lukrativ an den Mann zu bringen. Einige Wochen nach diesem Erscheinen wird Larsson auf dem Leuchtturm am Dornbusch auf Hiddensee ermordet. Was hat sich bei der Geburtstagsfeier des streitbaren Autors wirklich abgespielt? Tom Brauer, Ex-Redakteur der Ostsee-Zeitung, der gemeinsam mit seiner Verlobten dem Vortrag zugehört hatte, findet sich plötzlich in den Ermittlungen wieder und verfolgt die Spuren auf die benachbarte Insel Hiddensee, wo er schließlich selbst ins Visier gerät. (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin gut in den Krimi gekommen. Der Schreibstil ist gut, witzig und flüssig zu lesen. Die Landschaftsbeschreibungen von Hiddensee sind sehr schön und man bekommt gleich Lust seine Koffer zu packen und eine Reise auf die Insel zu machen. Besonders da ich die Insel bisher nur von vorbei segeln kenne. Die Charaktere sind gut beschrieben, aber ich hatte doch mit ein paar Personen meine Probleme. Am besten hat mit Tom und seine Ermittlungen gefallen. Gleich von Anfang an ist eine gute Spannung in der Story, die aber sich bis zum Schluss nicht weiter steigert. Man fragt sich gleich am Anfang, wer hat nur ein Tatmotiv? Warum musste der Klimaforscher sterben? Wer den Mord begangen hat wird am Schluss natürlich verraten, der aber nicht ganz überraschen war. Aber das Drumherum fand ich dann doch noch überraschend. Trotzdem ist das Buch sehr unterhaltsam und es wird dem Leser nicht langweilig.

Ich kann den Krimi jedem Krimi-Fan empfehlen, der nicht viel Aktion will. Ein schöner Sommerkrimi für Heiße Tag.

  (97)
Tags:  
 
342 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.