Leserpreis 2018

Orientladys Bibliothek

43 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Orientladys Profil
Filtern nach
23 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2.188)

3.298 Bibliotheken, 35 Leser, 6 Gruppen, 326 Rezensionen

"liebe":w=83,"berlin":w=39,"freundschaft":w=28,"kirschroter sommer":w=22,"elyas":w=22,"carina bartsch":w=20,"erste liebe":w=19,"emely":w=17,"liebesroman":w=16,"gefühle":w=14,"romantik":w=13,"humor":w=11,"jugendbuch":w=9,"hass":w=9,"deutschland":w=8

Kirschroter Sommer

Carina Bartsch , ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.01.2013
ISBN 9783499227844
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kirschroter Sommer und türkisgrüner Winter. 
In sämtlichen Foren wird von diesen Büchern in den höchsten Tönen gesprochen. 
Wer auch immer kundgibt, dass Buch "Kirschroter Sommer" kaufen zu wollen, dem wird wärmstens empfohlen den zweiten Teil gleich mitzunehmen. Man könne die Wartezeit ansonsten nicht aushalten.

Eines schönen Tages beschloss ich mir das Ganze einmal anzusehen und bestellte mir kurzerhand ein gebrauchtes Exemplar aus dem Internet. 
Als ich es in den Händen hielt, freute ich mich; dick genug, um versorgt zu sein und auch sonst ganz handlich. Das Cover war eher nicht so meins; aber da ich wusste, dass die Geschichte einfach fantastisch ist, war mir das Cover relativ egal..

Und dann begann  ich zu lesen..


Studentin...23...... Literaturwissenschaften... Berlin .... beste Freundin zieht nach Berlin,,, beide wieder vereint... Freundin hat einen Bruder....... sexy bis zum Anschlag...unausstehlich.... ihre große Liebe von damals......gingen zornig aufeinander auseinander......... jetzt wieder vereint......... Kerl grabt sie ständig an....... Sie gibt die Kratzbürste.... Er lässt nicht locker......... nervt sie, wo er kann...... Sie entwickelt Gefühle... will es nicht wahrhaben............ gibt ihm dauernd Körbe......... 


Joa das wars auch schon an Inhalt. Das ganze Buch ist ein ewiges Hin- und Her aus Anmachversuchen seinerseits (er heißt übrigens Elyas) und gespieltes Desinteresse und Kratzbürsterein ihrerseits (sie heißt übrigens Emily). Bereits nach den ersten paar Seiten der insgesamt 509 ist das Ende klar und absehbar und bombensicher. Dennoch scheint unsere naive kleine Emily es nicht wahrhaben zu wollen,dass er Gefühle für  sie hegt. Obwohl es eigentlich sogar ein Blinder sieht, kommen von ihr dauernd solche Sätze wie:" Als wenn ER mich lieben würde.... Als wenn er damit die Wahrheit sagen würde.... Das kann doch überhaupt nicht sein.... Er kann mich nicht leiden, er will nur Sex. Er hat kein Interesse bla blablablaaaaaaaaaaaaa". Und so geht es eigentlich die ganze Zeit und ihre Naivität hat mich schier in den Wahnsinn getrieben. Mädel, du bist 23.  Auch ihre kratzbürstige und  fiese Art, mit der sie sich vehement gegen Elyas Anmache wehrt und die bestimmt lustig wirken soll, ist ätzend und todlangweilig.  Mädel, du bist 23!!!!
 
Es wird zwar erklärt, dass sie ihn aufgrund eines, in der Vergangenheit geschehenes, Missverständnis so abblitzen lässt, aber besagtes Missverständis stellt sich eben als solch eines heraus und demnach sind ihre Aggressionen gegen ihn völlig unbegründet. Sie hat von Anfang an Gefühle für ihn, also warum gibt sie sich so albern?

Das Buch ist ausgesprochen kindisch. Ich konnte keine Sympathie für die Hauptfiguren empfinden, höchstens zu den Nebenfiguren. Ich hab mich durchgequält, um den Hype nachzuvollziehen, habe es aber kurz vor den letzten 60 Seiten abgebrochen. Die beiden kommen sich näher, war ja klar. Das musste ich mir nicht antun.


Fazit: Zeitverschwendung



  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

99 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"liebe":w=8,"musik":w=6,"chat":w=5,"frankfurt":w=4,"janessa bears":w=4,"freundschaft":w=2,"heart hard beat":w=2,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"leben":w=1,"geheimnis":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"gefühle":w=1

H(e)ar(t)d Beat (Heart Hard Beat)

Janessa Bears
E-Buch Text: 370 Seiten
Erschienen bei The Hazel Green Eyes (THG ), 15.03.2014
ISBN 9783944421537
Genre: Liebesromane

Rezension:

Viel früher als ihre Klassenkameraden macht Price ihr Abitur und darf in Frankfurt studieren.  Für ihren Traum Sängerin zu werden, ist sie gewillt alle Hebel in Bewegung zu setzen.
Doch nicht nur das Studium wartet in Frankfurt auf das Energiebündel, sondern auch Sky- der intelligente, romantische und ebenso geheimnisvolle Mann, mit dem sie seit Monaten chattet und in den sie sich rettungslos verliebt hat.
In Frankfurt lernt Price ihren neuen, besten Freund kennen, vom dem sie überzeugt ist, dass es sich bei ihm um den ominösen Sky handelt, doch ganz sicher kann sie sich wiederum doch nicht sein, denn eine Reihe von Fragen bleiben unbeantwortet. Außerdem beschäftigt Price eine andere Sache ebenso; sie muss nämlich Amor spielen und das für niemand anderen als ihre Mutter.

Und dann ist da noch Luke.
Der grimmige, undurchschaubare, geheimnisvolle Luke, der Price von Anfang an mit seinen Gehässigkeiten in den Wahnsinn treibt.
Luke, der neben seiner fieser Art auch eine ungeheuer feinfühlige Seite an sich hat und Price immer wieder aufs Neue überrascht.
Luke, der Price bis aufs Blut reizt und in den sie sich  unwiderruflich verliebt. 
Und Price muss sich nun entscheiden...


Bei dem Buch handelt es sich um eine unterhaltsame Geschichte, die sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene geeignet ist. Die jugendliche Ausdrucksweise aus der Sicht Prices,  artet aber manchmal in eine gekünstelte Sprache , die hier und da viel zu gestellt ist. 
Die Protagonisten ist ein starker Charakter, der sich durch Zielstrebigkeit, Energie und einer nette Portion Naivität auszeichnet, was sie alles in allem ziemlich liebenswert macht.
Der Verlauf des Buches ist ziemlich vorhersehbar. Was mich auch gestört hat, sind Handlungssprünge, bei denen zum Beispiel nach einem Streit die Figuren auf unerklärlicherweise wieder miteinander harmonieren, ohne dass eine richtige, dahinführende Brücke errichtet wurde.
Auch das Ende bei dem alles auf einmal überirdisch gut und einfach ist, stellt einen Kontrast zu den ganzen Zwickmühlen dar, in denen sich die Protagonisten die ganze Zeit befindet. Ich mag Happy Endings, allerdings geht es mir bei diesem Buch einfach zu einfach.

Insgesamt bin ich aber dennoch der Meinung, dass das Buch lesenswert ist, da es unterhält. Die Geschichte ist zwar nicht einmalig, liest sich aber dennoch gut. 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

ausgrenzung, benachteiligung, gesellschaftskonflikt, liebe, realität, vertrauen

Traumgespinst

Susanne Konrad
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Schweitzerhaus Verlag, 28.03.2013
ISBN 9783863320997
Genre: Romane

Rezension:

Layla ist verträumt, kreativ und hat keinen wirklichen Draht zu Mädchen ihres Alters. Über ihre Zurückgezogenheit sind ihre Eltern höchst besorgt und beschließen daher Layla für einen Kurzurlaub zu der Freundin der Mutter zu schicken. Dieser Besuch ist einschneidend für die gesamte Familie denn Layla verliebt sich dort zum ersten Mal in Vincent, einem noch verschlosseneren Jungen mit Narben im Gesicht und einer tragischen Vergangenheit. Layla ist fasziniert von ihm und nach der anfänglichen Scheu von seiten Vincents wirft auch er alle Bedenken über Bord und verliebt sich in Layla. Doch die Familie Laylas wil von Vincent nichts wissen; tatsächlich halten sie ihn für einen kriminellen Burschen, der ihrer Tochter nicht gut tut. Leider stellt er seine Kriminalität alsbald unter Beweis und muss ins Gefängnis. Der Kontakt verliert sich und Layla findet Erfolg im Beruf und begegnet Rolf, einem bodenständigen Anwalt, der den Eltern genau ins Schema passt. Layla heiratet ihn; in den Tiefen ihres herzens schlummert jedoch noch die Liebe zu Vincent. Auch er hat Layla nie vergessen und bald finden die beiden nach all der Zeit wieder zueinander. Ihre Gefühle entfachen erneut, sie treffen sich. Und da wird Layla schwanger...


Ein wunderbares Buch, was in einer recht nüchternen Sprache geschrieben ist. Die tiefen Gefühle sind für Leser trotzdem stark nachzuempfinden. Manchmal wirkt das Buch durch die enorme Zeitraffung wie eine dokumentarische Darstellung von Laylas Leben, aber dies ist nur nebensächlich angesichts der fesselnden und sehr bewegenden Handlungen.

Die Geschichte ist sehr berührend- eine Liebe von klein an, die nicht sein darf, weil die Liebenden unterschiedlichen Verhältnissen stammen. Es ist eine Liebe, die gegen den elternlichen Standpunkt und später gegen eine bestehende Ehe ankämpfen muss und all diesen Druck durchsteht. Es ist die Liebe von Layla und Vincent.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

122 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"liebe":w=6,"hund":w=4,"geschichte":w=3,"hochzeit":w=3,"familie":w=2,"humor":w=2,"liebesroman":w=2,"witzig":w=2,"chick lit":w=2,"lehrerin":w=2,"nachbar":w=2,"roman":w=1,"amerika":w=1,"sex":w=1,"romantik":w=1

Ich habe mich verträumt

Kristan Higgins , Annette Hahn
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.05.2013
ISBN 9783862787241
Genre: Liebesromane

Rezension:

Grace is single. Single after Andrew left her because of her perfect sister Natalie. But Grace denies her sadness and plays the cool, old sister who even brought them together.. In his family she is the one everyone feels sorry with.. So to gains her pride back she tells them about her new lover: a children rescuing doctor - an invented doctor.. 

And then there is Callahan O Shea, her new neighbour. The former prisoner with a bad past. The one who seems to know her very well- the sexiest man alive. Between kind of fear and the desire to sleep with him, her perfect "boyfriend", terrible dates  and the problems of her sisters grace experiences exciting and difficult moments who are really sad- if they won´t be so pretty funny.

This book is wonderful.. You read and laugh and read and smile and read and feels sorry; the story is so emotional and the way of narrating is fantastic.

I just can say well done and i am looking forward to read more from this author.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

130 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 94 Rezensionen

freundschaft, jando, junge, krankenhaus, leben, liebe, märchen, mats, meer, poesie, sterne, träume, unfall, weisheiten, workaholic

Sternenreiter - Kleine Sterne leuchten ewig

Jando , ,
Fester Einband: 131 Seiten
Erschienen bei Koros Nord, 24.07.2012
ISBN 9783981486315
Genre: Romane

Rezension:

Es geht um einen Workaholic, der kaum Zeit für seine Familie hat, die sich dementsprechend vernachlässigt fühlt. Als der Erzähler Mats während einer nächtlichen Überstunde einen schrecklichen Unfall hat, ändert sich für ihn alles. Denn Mats begegnet einem Jungen im Krankenhaus, der für die Liebe, seine Freunde und den Glauben an seine Träume lebt. Diese völlig andere Lebenseinstellung fasziniert ihn, doch vielmehr tut er der kleine Junge, dessen Namen wir nicht erfahren und der nur so vor Klugheit und Weisheit strotzt. Unter dem ständigen Einfluss des kleinen Jungens werden Mats die Augen geöffnet und fortan lernt er das Leben und dessen Schönheit vielmehr zu schätzen...

Die Grundidee ist wirklich berührend, allerdings ist die Umsetzung sehr schwach. Das liegt größtenteils an den aufgesetzt und künstlich wirkenden Dialogen, die sich eben durch das ganze Buch ziehen und dementsprechend auch dem Buch schaden. Es fehlen Redepausen, eingeschobene Nebensätze, wie "sprach er", die einen Redefluss lesergerecht unterbrechen. Vielmehr reiht sich absatzweise ein Satz an den nächsten ohne dass der Gegenüber unterbricht, was schön und gut und höflich ist, aber so spricht man nur im Theater. Zudem wurden die anfangs sehr angenehmen Ratschläge des Jungen mit der Zeit echt nervig, denn sie waren einfach zu viel und die unterschiedliche Druckart hat mich ganz verwirrt. Ich wurde mit klugen Worten überhäuft, die ich aber viel lieber einem Kontext entnommen hätte, als sie einfach so serviert zu bekommen. Das buch konnte mich einfach nicht überzeugen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"m":w=2,"tintenwelt":w=2,"cornelia funke":w=1,"meggie":w=1,"tintenherz":w=1,"staubfinger":w=1,"zauberzunge":w=1,"capricor":w=1

Tintenherz (Jubiläumsausgabe)

Cornelia Funke , Cornelia Funke
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.01.2013
ISBN 9783791504957
Genre: Fantasy

Rezension:

Meggie und Mo führen ein gemütliches Leben zu zweit und zumindest Meggie scheint den Umstand gut verkraftet zu haben, dass ihre Mutter die Familie verlassen hat. Bei ihrem Vater Mo, dem Bücherarzt, wächst sie auf und fühlt sich in der Welt der Bücher seit jeher zuhause.
Ihr Leben gerät völlig aus den Fugen als eines Tages ein unbekannter Mann vor dem Haus steht, der scheinbar Mo seit langem kennt und Forderungen an ihn stellt. Forderungen, die Meggie nicht versteht und sie höchst verwirren, als Mo gemeinsam mit ihr zu ihrer Tante Elinor - einer bücherverliebten, recht kühlen Dame- fahren, um ihn abzuschütteln.

Doch dies erweist sich als schwierig, denn eine Truppe von skrupellosen Männern ist Mo bereiits auf den Fersen und wollen ihn für sich einnehmen bzw. seine Gabe..

Denn Mo ist eine Zauberzunge; durch bloßes Vorlesen ist er fähig, Figuren zum Leben zu erwecken, wobei im Gegenzug andere dafür verschwinden müssen. So ist auch Meggies Mutter vor neun Jahren in die Welt von "Tintenherz" verschwunden, einer erdichteten Welt, in der Capricorn und seine Männer das Sagen haben. All jene leben nun in der realen Welt und wollen Mo dazu bringen einen weiteren Unheilstifter, den Schatten, aus der Tintenwelt zu befreien. 
Auch der Unbekannte ist eine Figur aus dem Buch, sein Name ist Staubfinger und er hingegen wünscht sich nicht sehnlicher als heim zu kehren.

Eine spannende Verfolgungsjagd beginnt, denn alle haben es auf Mo und schließlich auch auf Meggie abgesehen..


Ein wunderbares Buch, dass einen in das Reich der Fantasie entführt und aufs Schönste erzählt wird. C. Funke besitzt die außergewöhnliche Fähigkeit jung und alt zu fesseln, was ihr mit diesem Buch zu hundert Prozent gelungen ist. Toll.!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 15 Rezensionen

charlie joe jackson, comic, comic-roma, en, humor, kinderbuch, lesemuffel, lesen, lesen verboten, nichtleser, ser, ücher, ummeln

Charlie Joe Jackson - Lesen verboten!

Tommy Greenwald , Regina Lehmann , Christina Pfeiffer , J.P. Coovert
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Baumhaus, 21.06.2013
ISBN 9783833901829
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Charlie Joe Jackson is a teenager. And like most of them he doesn´t like to read. But Charlies case is a bit different - he doesn´t only dont like it- but in fact  he hates it like nothings else in the world. But as a pupil there is no way to escape from books so he use to make a deal with a classmate; tell me the content of the books and you will get sandwiches..
Things use to work well until his classmate isn´t happy with that deal any more. Charlie is desperated- he needs a reader AT ONCE..
To find one, he is ready to do everything. Even if that means to bring together  the girl he loves with another guy..

The story is really funny and cute. The chapters are short and suitable for young readers. The tipps within a story dealing with no-reading and avoiding books are nice as well and don´t disturb the story at all.

All in all i can say that this book is wonderful for every boy who dislikes book.
The only aspect i dont support is Charlies way of thinking about glasses-wearing kids because many young readers may wear one and won´t feel happy by that.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

beth wiseman, beziehung, beziehungsprobleme, ehe, ehekrise, familie, freundschaft, gefühl, glaube, hoffnung, krankheit, krise, lieb, liebe, partnerschaft

Weil ich dich brauche

Beth Wiseman
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 08.01.2013
ISBN 9783775154291
Genre: Romane

Rezension:

Darlene ist glücklich; sie ist mit einem wunderbaren Ehemann verheiratet und hat ebenso wunderbare Kinder. Der Umzug in eine neue Umgebung fällt ihr nicht schwer. Dennoch wünscht sie sich mehr unter Leute zu kommen und versucht es zunächst bei ihrer eigensinnigen Nachbarin Layla, aus der sie nicht so recht schlau wird. Schließlich beschließt sie einen TeilzeitJob anzunehmen, der sie in eine Förderschule bringt. Dort lernt sie den ernsten Dave kennen, der sich in Darlene verguckt. 

Parallel dazu erfahren wir von Grace, Darlenes Tochter die großes Leid mit sich rumschleppt und sich selbst verletzt. Nur ihrer Freundin Skylar kann sie sich anvertrauen. Als die Familie von Graces Geheimnis erfährt, sind Darlene und Brad am Boden zerstört. Eine Zeit des Streits, der Vorwürfe und des Unverständnis zwischen dem Ehepaar beginnt und während ihre Ehe immer mehr auseinanderdriftet drängt sich Dave in den Mittelpunkt und lässt Darlene schwach werden. Denn sie hegt den Verdacht, dass Brad eine Affäre hat - und dann geschieht etwas Unvorhersehbares....


Die Sprache ist sehr angenehm und die Figuren sind liebevoll gezeichnet.   Der Part um Grace gefällt mir am besten, da sie etwa in meinem Alter ist und die Distanz zu ihr ist daher kürzer. Dadurch, dass die Autorin den Focus auf unterschiedliche Charaktere setzt, in dem sie sich anderer Perspektiven annimmt, wird die Geschichte abgerundet und von mehreren Blickwinkeln durchleuchtet. Diese Methode ist sehr leserfreundlich.
Insgesamt gefällt mir auch die vermittelte Message sehr gut: Eine Familie muss zusammenhalten, auch wenn Konflikte unlösbar erscheinen, darf man nie die Hoffnung aufgeben.  Die Basis für ein gutes Verhältnis ist das offene Gespräch. Dies hat die Autorin bestens vermittelt. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"romantik":w=2,"mut":w=2,"geschwister":w=2,"amsterdam":w=2,"lena":w=2,"interrail":w=2,"abenteuer":w=1,"deutschland":w=1,"sex":w=1,"london":w=1,"reise":w=1,"liebesgeschichte":w=1

Love Train

Katrin Lankers
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, F, 01.07.2013
ISBN 9783649613251
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Lena muss ihre zickige Schwester auf eine Reise begleiten, was ihr natürlich total gegen den Strich geht. Doch für das Konzert in Barcelona ist sie bereit so einiges in Kauf zu nehmen. Die Mädels lernen Tobi und Felix kennen und schließen eine heiße Wette ab.
Und dann wäre da noch die Liebe....

Der Schreibstil ließt sich gut, weswegen ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe. Die Figuren sind etwas klischeehaft: man hat die nervige große Schwester und die eher vernünftigere Jüngere. Die Reise, die die beiden unternehmen ist allerdings aufregend. 
Was etws unrealistisch ist, ist die Tatsache, dass die beiden Jungs, mit denen sie sich in den Städten verabredet haben auch immer aufgereuzt sind, angesichts der tatsache, dass sich die 4 ja nicht wirklich kennen...

Als sehr schön empfinde ich den Part des Buches, bei dem sich die zerstrittenen Geschwister näher kommen und  ganz vertragen. So nimmt alles ein gutes Ende

Insgesamt halte ich das Buch für lesenwert, sofern man auf Kitsch steht, was bei Jugendbüchern allerdings nicht wirklich dramatisch ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

alter, australien, familie, frauen, frauenroman, gäste, gelesen 2013, große liebe, mcinerney, motel, südaustralien, verkuppeln, verkupplung, verlust, weihnachten

Die Frauen von Clare Valley

Monica McInerney , Astrid Mania
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 17.06.2013
ISBN 9783442478996
Genre: Romane

Rezension:

Lola is funny, cool, clever, tough,  stylish - and 84 years old. Together with her family she owns a motel in Clare Valley in the heat of Australia. Her grandchildren lover and her friends as well. She helps her family whereever she can and even bring people together. But this year lola decides to spend Christmas without any other memer of the family in the motel. For this she starts a Christmas Special; anyone who books a room in the motel to spend Christmas wins a stay for free. The lucky guestes are different people with one similarity: they are all just facing difficulties in their life. ..
And even Lola has got a secret problem....


I like the way of writing of the author and the familiar atmosphere she creates in the book. Lola is a special character we don´t meet often. The problems of a family life are shown and discussed and that what makes the books realisitic. Unrealisitc is the fact that suddenly all the problems of the guests are solved at once so they decide to celebrate Christmas at home.. I dont understand the sense behind the method to explain their problems and then let them beeing solved . Even without Lolas help. So where is the connection to the story about Lola? 

Also unrealistic is the fact that Lola meets the man she loved in her young years again - and he still loves her as well after so many years. this is too cheesy...

All in all i can say that the book is nice to read but it doesn´t belong to my favorites.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"helsinki":w=5,"freundschaft":w=4,"botschafter":w=4,"behinderung":w=3,"ostsee":w=2,"finnland":w=2,"fischer":w=2,"diplomaten":w=2,"berlin":w=1,"einsamkeit":w=1,"roadmovie":w=1,"deutschlan":w=1,"bibliothekar":w=1,"behindert":w=1,"behinderte":w=1

Die Frau des Botschafters

Stefan Moster
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei mareverlag, 20.08.2013
ISBN 9783866481701
Genre: Romane

Rezension:

Oda ist die Frau des deutschen Botschafters in Finnland und als solche weiß sie, wie sie sich in der Öffentlichkeit zu geben hat. Nach außen hin wirken die beiden, wie das perfekte Paar.Tatsächlich ist die Beziehung zu ihrem angesehenen Mann jedoch eher abgekühlt und zwar nicht zuletzt wegen der Tatsache, dass Oda einen schwerbehinderten Sohn auf die Welt gebracht hat, wobei sie als schuldig gilt.

Und so verbringt Oda einen Großteil der Zeit damit, über ihr Leben nachzudenken und aus dem Fenster der Botschaft hinaus aufs Meer zu blicken. Alsbald lernt sie Klaus kennen, der ihr an Rang zwar weit unterlegen ist, bei dem sie jedoch eine behagliche Leichtigkeit verspürt . Und außer seine Vorliebe für Deutschland hat auch Klaus einiges zu erzählen.

Bald geht es Odas Sohn Felix schlechter, er muss nun auch um sein Augenlicht bangen und so beschließt Oda ihm kurzerhand die Schönheit des Winters vor Augen zu führen auf das er sich an sie erinnern möge. Die  Reise birgt einige Risiken, doch Oda ist bereit, alles auf sich zu nehmen.Denn Klaus ist bei ihr... und nicht nur er.

 

Das Buch verfügt über eine außergewöhnlich feinfühlige Sprache, die jedoch zunächst gewöhnungsbedürftig ist. Die Geschichte ruft eine gewisse Atmosphäre hervor, die durch  das finnische Leben am Meer im Winter geprägt ist  und sich bis zum Ende zieht. Die Aura des Grauen, des Kalten, des Nassen, des Ungewissen, aus dem jedoch Hoffnung schimmert ist also die ganze Zeit präsent.

Die Figuren sind detaillreich skizziert und vollkommen; die Rolle eines gewissen Bibliothekars, der eine Vorliebe für Oda hegt, die an Stalking grenzt, und die gesamte Geschichte erzählt, lässt  hingegen Fragen offen.

 

Insgesamt war das Buch für mich eine völlig neue Leseerfahrung, was sowohl an der eigenen Sprache, am Ort als auch an der Handlung liegt. Allerdings konnte mich das Buch nicht völlig überzeugen, da es mir oft an Spannung bzw. mehr Geschehnissen gefehlt hat und ich mich zum Ende hin gefragt habe, ob  das Buch "die Frau des Botschafters" den Lesern eine Botschaft mitgeben wollte und wenn ja, welche.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

geschwister, gret, greta, hapü, hun, hund, kin, kinderbuch, kino, kommissa, luka, mädchen, monsteralienfil, no, verkleiden

Ganz klar Greta

Andrea Schütze , Iris Blanck
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.01.2013
ISBN 9783791519333
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Greta ist sauer- stinksauer- und wäre da nicht ihr Polizeihund der Kommissar, der ihr mit klugen psüscho logischen Ratschlagen zur Seite steht, würde Greta vermutlich platzen.. Ihre Mutter ist derzeit nicht da, um sich ihre Sorgen anzuhören, also muss der Papa den Laden schmeißen und Muttis goldene Haushaltsregeln befolgen, an die Greta und die Zwillinge ihren Papa gerne erinnern:Haufenweise Fischstäbchen zu Mittag ohne Gemüse und vier Schokoriegel nach der Mahlzeit für jeden... Na wenn das mal kein verantwortungsvoller Vater ist. Ob der auch mit der Meerallergie seiner Söhne fertig wird?

Außerdem sind Gretas sehr spezielle Schuhe fertig, die sie für ihre neuste Verkleidung braucht:
Es läuft nämlich ein horrormäßiger Horrorfilm im Kino und den will Greta unbedingt sehen. Als Greta kommt sie da nicht rein, aber als schwabbeliger Rentner mit U-Boote an den Füßen ganz gewiss. Und vielleicht kann der Lucas ja auch noch mit..

Und da wäre da noch die zuckersüße neue Nachbarin, der Greta erst mal zeigen muss, wo der Hammer hängt, ehe sie ihr dann später aus der Patsche - oder besagt gesagt ins Haus- hilft.

Denn Greta ist hobbymäßig auch noch Hausmeister...

 

 

Ein sehr lustiges Buch über eine aufgeweckte, toughe kleine Maus, die ihre Leser mit ihrer einfallsreichen Art begeistert. Da will man gleich wieder ein Kind sein. Wer braucht schließlich Erwachsene, wenn man einen PolizeiKommissar als Hund hat??

 

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"musik":w=6,"umzug":w=4,"freundschaft":w=2,"schule":w=2,"münchen":w=2,"saxopho":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"berlin":w=1,"mädchen":w=1,"alltag":w=1,"lovestory":w=1,"in":w=1,"jugendzentrum":w=1

Rockprinzessin

Angie Westhoff
Buch: 170 Seiten
Erschienen bei PINK!, 01.05.2013
ISBN 9783864300097
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die dreizehnjährige Maja stammt aus Berlin und fühlt sich hier an der Seite ihrer besten Freundin Sam pudelwohl. Die beiden teilen dieselben Interessen; sie spielen Saxofon aus Leidenschaft.

Doch Majas Familie beschließt nach München umzuziehen, wo Maja zunächst keinen Anschluss in der Schule findet und auch sonst nicht sehr willkommen ist. Umso freundlicher sind Majas Nachbarn, die bald dafür sorgen, dass aus einer geknickten Ex-Berlinerin eine rockige Saxofonistin wird, die das Publikum begeistert...

 

Eine ganz nette Geschichte mit angenehmem Schreibstil. Allerdings finde ich, dass alles zu perfekt wirkt. All die unglaublich netten Nachbarn, die sie sofort ins Herz schließen und ihr selbstlos helfen, all die Leute, die sie für einen Auftritt wollen und all die positiven Wendungen, die die Story nimmt.Zu Friede-Freude-Eierkuchen. Ein Teenieleben ist anders.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

129 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"thriller":w=5,"manuskript":w=4,"mittelalter":w=3,"apokalypse":w=3,"historiker":w=3,"kryptologie":w=3,"krimi":w=2,"usa":w=2,"deutschland":w=2,"virus":w=2,"terroristen":w=2,"karl olsberg":w=2,"paulus brenner":w=2,"geschichte":w=1,"vergangenheit":w=1

Die achte Offenbarung

Karl Olsberg
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 06.03.2013
ISBN 9783746629179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eigentlich ist Paulus ein ganz gewöhnlicher Historiker, der ein ruhiges Leben führt. Bis ihm schließlich ein Manuskript in die Hände gelangt, dass ihn mehr und mehr in seinen Bann zieht.. Das Werk ist verschlüsselt, doch Paulus durchaus auf dem Gebiet der Kryptologie kundig, entschlüsselt es nach und nach. Bald wird klar, dass das Manuskript vermutlich Ereignisse aus der Zukunft auf das Datum genau vorraus sagt. Paulus Weltbild gerät ins Wanken und als wäre das nicht genug, beginnt eine Hetzjagd, denn nicht nur Paulus weiß von dem Manuskript.

 

Ein packendes, sehr gut recherchiertes Werk, welches belehrt und unterhält, schockt und nachdenklich stimmt...

 

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

90 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"england":w=5,"liebe":w=4,"mord":w=4,"krimi":w=3,"regency":w=3,"sophia farago":w=3,"geheimnis":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"historischer roman":w=1,"liebesroman":w=1,"verrat":w=1,"liebesgeschichte":w=1

Das Geheimnis von Digmore Park

Sophia Farago
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 01.02.2013
ISBN 9783940855442
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die scheinbar eiserne Elizabeth leitet das Anwesen Portland ganz allein und muss viele Komplikationen alleine meistern. Und nicht nur dies bereitet ihr sorgen; neben einem aufgringlichen Verehrer  und einem recht naiven Bruder muss sie auch noch der Tatsache ins Auge sehen, dass es für sie allerhöchste Zeit ist, unter die Haube zu kommen.

Im selben Atemzug wird der angesehene Major Frederick Dewary einer ungeheurlichen Tat bezichtigt: Er, der Mann von Stand, soll seine Tante ermordet haben. Aus Angst vor dem unbarmherzigen Urteil taucht er unter und wird schon bald im ganzen Land gesucht. Als Stallbursche getarnt findet er eine Stelle auf dem Portlander Gut, wo er sich auf der einen Seite zu Lady Elizabeth hingezogen fühlt, sie jedoch aber auch für kalt und unahbar hält. Elizabeth hingegen hat längst ihr Herz verloren und ist bereit alle Hebel in Bewegung zu setzen, um seine Unschuld zu beweisen.

Doch ist dies leichter gesagt als getan...

 

Das Buch entführt uns ins alte England und legt uns diese Kulisse authentisch dar.

Der Sprachstil ist sehr angenehm, weswegen sich das Buch schnell fließt.

Auch ist die Handlung recht spannend und lockt zum weiterlesen.

Die Figuren sind stark; dennoch denke ich, dass sie nicht unbedingt  einzigartig sind. Ganz im Gegenteil, in jedem historischen Roman haben wir die perfekte, bildhübsche Heldin und den unfehlbaren Held.Und eine fiese Hexe. Eben sehr märchenhaft (siehe Titel!).

Zum Schluss hin werden alle Unklarheiten durch Gespräche aus der Welt geschaffen, was meinen persönlichen Minuspunkt darstellt. Ich wäre als Leserin lieber gerne im Geschehen gewesen, als erzählt zu bekommen, dass jener jenes getan hat und dies im Gespräch erst rauskommt.

Aber abgesehen davon habe ich das Buch gerne gelesen :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

60 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

adoption, familie, familienroman, frauen, freundschaft, gefühle, gerichte, irak, irakische küche, jessica soffer, kochen, liebe, morgen vielleicht, roman, selbstverstümmelung

Morgen vielleicht

Jessica Soffer , Anna-Christin Kramer
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 01.03.2013
ISBN 9783036956251
Genre: Romane

Rezension:

Lorcas größter Wunsch ist es von ihrer Mutter wahrgenommen zu werden. Doch ebenjene hält ihre Tochter strikt auf Distanz. Als stummer Hilferuf und um ihre Aufmerksamkeit zu erregen, fügt sich Lorca selbst Schmerzen zu. Als die Mutter ihre Tochter eines Tages dabei erwischt, beschließt sie sie kurzerhand ins internat zu schicken, da sie keinen anderen Ausweg mehr sieht. Lorca ist verzweifelt und sucht fieberhaft nach einer Möglichkeit ihre Mutter glücklich zu machen, um so dem Internat zu entkommen. Durch Zufall erfährt sie, dass ihre Mutter ein irakisches Rezept von Herzen vermisst und fortan begibt sich Lorca auf die Suche. Blot, in den sich Korca verguckt hat, hift ihr dabei un bld darauf stoßen die beiden auf Vicotria..

Paraell zu Lorcas Geschichte lernen wir Victoria und Joseph aus dem Irak kennen. Die erfahrene Köchin trägt den scmerzlichen Verlust ihres Kindes mit sich herum und als ihr Ehemann stirbt, scheint ihr Lebenssinn und Wille gänzlich verpufft zu sein. Doch dann begegnet sie Lorca und sofort ist klar dass die beiden nicht nur die Vorliebe zum Kochen verbindet..

 

Das Buch ist sehr einfühlsam geschrieben und weist eine überraschende Tiefsinnigkeit auf. Alle Charaktere sind sehr liebevoll gezeichnet; das aufwühlende Innenleben, welches die Figur als vielschichtig und nicht oberflächlich auszeichnet, kommt hier nicht zu kurz. Dadurch, dass die Perspektive merhfach wechselt, erhält der Leser einen umfassenden Einblick. Zentral sind die junge Figur orca und die ältere Frau namens Victoria weswegen das Buch sowohl für Jugendliche auch als erwachsene Leser bestens geeignet ist.

Volltreffer!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

breife, briefe, familie, familienschicksal, glaube, glauben, gott, hoffnung, krankheit, leben, schicksal, sterben, tod, vertrauen, zusammenhalt

Briefe an Gott

Patrick Doughtie , John Perry
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 28.01.2011
ISBN 9783865915801
Genre: Romane

Rezension:

Patrick ist Gott dankbar so eine tolle Famile zu haben und von totaler harmonie umgeben zu sein. In seiner Dankbarkeit verfasst er regelmäßig Briefe an Gott, was seine ganz persönliche Art zu beten ist.

Doch Patrick stirbt an den Folgen eines Autounfalls und seine Frau Maddy muss nun ganz alleine die Kinder Ben und Tyler groß ziehen.

Doch vom schweren Schicksalschlag lässt sie sich nicht unterkriegen und arbeitet sich bald wieder ins Berufsleben ein, um ihren Kindern ein gutes leben zu ermöglichen. Sie hat Erfolg und schafft den Sprung zur Krankenschwester. Ihre Wunden heilen langsam, als ihre Welt erneut zerbricht:
Denn der kleine Tyler hat Krebs und fortan sind ihre Zweifel hinsichtlich Gott entfacht. Anders als der kleine Tyler selber, der seinen verstorbenen Vater nachahmt und kindliche briefe an Gott verfasst, Briefe voller Glauben, Liebe, Zuversicht, Dankbarkeit und Hoffnung.
Briefe die schon bald in der ganzen Gegend einiges verändern werden...

 

Das Buch ist eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Die Figuren sind aufs Einfühlsamste gezeichnet und jede Figur wirkt absolut realistisch und ungekünstelt.

Das Buch zeugt von Tiefsinnigkeit und befasst sich mit den ganz großen Fragen, die unschuldige und unvoreingenommene Kinder meist besser zu beantworten wissen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

biografie, drogen, gabriele buchholz, köln, liebe, mafia, sizilie

Passato e futuro

Gabriele Buchholz
Flexibler Einband: 273 Seiten
Erschienen bei Verlagshaus el Gato, 20.01.2013
ISBN 9783943596342
Genre: Biografien

Rezension:

Inmitten der italiensichen Herzlichkeit fühlt sich Gabriele zu hause und alsbald heiratet sie Angelo.

Ihr Leben gestaltet sich jedoch bei Weitem nicht so, wie sie es sich gewünscht hat, denn Angelo schlägt auch mal zu, ist launisch und drogenabhängig.

Fortan ist ihr Leben ein Kampf, ein Kampf bei dem es darum geht, Angelo jede Sekunde zufrieden zu stellen. In ihrer totalen Aufopferung sieht sie sogar ihre Kinder gegen sich.

Doch se ändert sich- und ihr Leben und zeigt damit, dass man sich trauen muss, etwas zu ändern.

 

Ein Buch über Mut, Mutlosigkeit und ein Rückgrat aus Stahl.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

alexandra kui, audrey, autorin, falsche nähe, geheimnisse, hamburg, mord, moritz, noa, patchwork, roman, schriftstellerin, schwert, schwestern, vergangenheit

Falsche Nähe

Alexandra Kui
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 28.05.2013
ISBN 9783570162569
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit Audrey eine berühmte Schriftstellerin ist, steht Noa in ihrem Schatten und als wäre das nicht genug, muss sie sich Sorgen um ihre Launen machen. Zu zweit haben die beiden bisher jedoch Einiges gemeistert und sind ein gut eingespieltes Team.

Entgegen jeder typischen Verhaltensweise von Audrey verliebt sie sich jedoch in Arne, der kurz darauf bei den beiden einzieht und Noa fortan das Leben erschwert.

Audrey arbeitet gerade an einem neuen Buch, welches jedoch nicht veröffentlicht werden soll. Noas Neugier ist geweckt und fortan beginnt sie Audrey auszuspionieren, in der Hoffnung, dass sie etwas über ihre dunkle Vergangenheit rausfindet, der Audrey in jeder Hinsicht ausweicht.

Bald ist klar, dass Audrey gelogen hat und Noa beginnt sich auf eigene Faust auf die Suche nach ihrer Vergangenheit, während ihr bereits jemand auf der Spur ist und sie dadurch in große Gefahr gerät..

 

Nebenbei plätschert noch eine süße Liebesgeschichte daher, die neben der extremen Spannung eine willkomene Ruhepause darstellt.

 

Insgesamt ist das Buch spannend und temproreich geschrieben. Außerdem überrascht es durch seine unerwarteten Wendungen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

119 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

erste liebe, familie, freundschaft, isabell göntgen, jan, jugend, jugendbuch, kinderbuch, kosmo, kosmos, liebe, liebe ist ein nashorn, liebesbrief, theater, uli leistenschneide

Liebe ist ein Nashorn

Uli Leistenschneider , Isabelle Göntgen
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 06.06.2013
ISBN 9783440133569
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lea ist verliebt, verknallt - totaal verschossen!!
Da sie aber zu schüchtern ist um ihren Traumtyp ihre Liebe zu gestehen schreibt sie ein Brief an ihn, der ultrapeinlich ist und auf keinen Fall in seine Hände gelangen darf. Als wären die Nashörner in ihrem Bauch nicht schon unruhig genug, hadert sie auch mit ihrer derzeitigen Familiensituation, denn ihre außergewöhnliche, spirituell veranlagte Mutter und der total gegensätzliche Vater wollen sich trennen. Obendrein wird sie auch noch von ihrem schrecklich nervenden Bruder erpresst, der damit droht, Lea vor Jan bloßzustellen.

Als Jans bester Freund Yasar plötzlich hinter Lea her ist, ist sie hinsichtlich ihrer Gefühle mit ihrem Latein am Ende. Der große Krach mit Pinky hat gerade noch gefehlt, doch dies ist nicht mal das Schlimmste: Denn plötzlich ist ihr Brief weg und kein anderer als JAN besitzt ihn ...

Auf einer unglaublich komischen, erfrischenden und mitreißenden Art erzält die Autorin die Geschichte aus der Perspektive von Lea und überbrückt dadurch jegliche Distanz zum Leser. Tatsächlich entführt uns Lea in ihre Gefühlswelt, sodas Teenagersorgen auf einmal die Unseren werden.

Lobenswert sind zudem die Illustrationen, die die Story begleiten und nicht nur künstlerisches Talent beweisen, sondern die exakt die Vorstellungen des Lesers abbilden. Zu sagen, dass sie das Pünktchen auf dem "I" sind, wäre untertrieben.

 

Kurzum: Die Geschichte ist witzig, süß, spannend, frech, mitreißend, megapeinlich - und kommt uns allen bekannt vor...

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

159 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

"uruguay":w=13,"montevideo":w=13,"frankfurt":w=11,"familiensaga":w=8,"liebe":w=6,"19. jahrhundert":w=6,"paraguay":w=6,"deutschland":w=4,"rosen":w=4,"krieg":w=3,"historischer roman":w=3,"historisch":w=3,"familiengeschichte":w=3,"rosa":w=3,"carla federico":w=3

Die Rosen von Montevideo

Carla Federico
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.06.2013
ISBN 9783426510230
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein Cover, dass uns vor Fernweh laut seufzen lässt- nur einer der Gründe, warum ich dieses Buch gerne lesen wollte.. Leider hat es meinen Erwartungen nicht entsprochen..

 

Es geht u m das Schicksal mehrerer Frauen, die sich von ihrer Familie lossagen, um ihre große Liebe zu begleiten. Die Geschehenisse werden zunächst bewegend geschildert und auch der Sprachstil  zieht den Leser in seinen Bann. Doch die einst so leidenschaftlichen Gefühle der Frauen verblassen angesichts der neuen Lebensumstände und ihre Bitterkeit wird zum Gegnstand der Geschichte. Es sind mehrere Frauen, von denen hier die Rede ist, doch man kann es ruhig so pauschalisiern, da sich die Ereignisse wieder und wieder wiederholen, nur dass sie in der nächsten Generation stattfinden.

Wenn man anfängt eine Figur zu mögen, verschwindet sie plötzlich von der Bildfläche und die Erzählung beginnt wieder bei null. Erst später lassen sich besagte Figuren wieder blicken, was wohl Tiefsinnigkeit darstellen soll.

Der Rollentausch der Zwillinge scheint der Höhepunkt zu sein, da man hier erstmals auf Neuland stoßt...

Mir hat die Exotik gefehlt und etwas mehr Abwechslung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

fußball, jugendthriller, lieb, liebe, mord, schule, schüler, spannung, teenager

Anpfiff, Abstoß, Mord

A.P. Glonn
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Autumnus Verlag, 08.02.2013
ISBN 9783938531914
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Merit ist nicht wie alle anderen Mädchen: Sie spielt Fußball, zockt Ego-Shooter und hat mit Jungs noch keinerlei Erfahrung. Ihre beste Freundin hingegen ist das absolute Gegenteil - und ein Riesen Harry Potter Fan!

 

Merits Leben gerät jedoch aus den Fugen, als die Leiche der Freundin ihres ehemaligen Freundes aus Kindertagen aufgefunden wird, denn fortan wird Nick verdächtigt der Täter zu sein. Merit glaubt diesen Vorwürfen nicht und deckt Nick, auch wenn sie sich damit gegen den Rest der Welt stellt. Unter Verdacht steht für sie ganz klar der eue Französischleherer, derin seiner Unheimlichkeit Severus Snape gleicht und immer dort auftaucht, wo sich Merit aufhält..

Es dauert nicht lange, bis ein zweiter Mord geschieht und Merit in große Gefahr gerät.

 

Der freche, frische und witzige Schreibstil aus der Perspektive der Protagonistin überzeugt in jeder Hinsicht und bildet einen herrlichen Kontrast du dem Nervenkitzel, den das Buch durchaus bietet. Paralell zu den schrecklichen Ereignissen knistert auch eine süße Liebesgeschichte, die das Geschehen vollends abrundet. Die Figuren sind liebevolll skizziert und entsprechen keinem Klischee- kurz ein absout lesenswertes Buch.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(375)

749 Bibliotheken, 15 Leser, 4 Gruppen, 100 Rezensionen

"sri lanka":w=34,"liebe":w=27,"tee":w=18,"vergangenheit":w=17,"familie":w=16,"ceylon":w=16,"teeplantage":w=16,"england":w=15,"familiengeheimnis":w=14,"geheimnis":w=13,"familiengeschichte":w=13,"schicksal":w=11,"corina bomann":w=9,"tod":w=8,"berlin":w=7

Die Schmetterlingsinsel

Corina Bomann
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.03.2012
ISBN 9783548284385
Genre: Romane

Rezension:

Das Inhaltliche spare ich mir; die  vier Sterne erhält  "Schmetterlingsinsel", da mich man sich als Leser vollkommen in eine andere Welt entführt fühlt, wobei die Geschehnisse gefühlsvoll geschildert werden und auch der Schreibstil sehr einnehmend wirkt.

Nun lese ich gerade den Mondscheingarten, dessen Cover mich veraubert hat und dem ich mit großen Erwartungen entgegengetreten bin.  Allerdings finde ich, dass der Mondscheingarten der Schmetterlingsinsel nicht das Wasser reichen kann. Ich habe versucht die beiden Werke unabhängig voneinander zu beurteilen, doch angesichts der relativ ähnlichen Handlungssträngen, macht es mir die Autorin schwer. Womit ich auch schon bei meiner Kritik wäre, denn diese besteht hauptsächlich aus der Tatsache, dass sich die beiden Werke eben zu sehr ähneln:
In beiden Fällen geht es um zwei Frauen, die nun alleinstehend sind, da der Lebensgefährte entweder gestorben ist (M) oder aber ein Betrüger, von dem sich die Protagonistin löst (S). Letzendlich sind es also Frauen mit schlechten Erfahrungen. Desweiteren wollen beide die  Vergangenheit verschiedener Personen studieren, wobei sich das Leben ebendieser Personen auf das Ihre aufwirkt. Im Rahmen ihrer Untersuchungen lernen beide Frauen symphatische Männer kennen, die sich selbstlos dazu bereit erklären die Protagonistin zu unterstützen.  Und natürlich verlieben sich beide Frauen - recht vorhersehbar- in ebenjenen Helfer.

Auch die Erzähltechnik bleibt in beide Werken gleich. Die Erzählperspektive wechselt zwischen der heutigen Erforschung der Vergangenheit und der dazu paralell erzählten Vergangenheit, die erforscht wird. In den Handlungsträngen beider Bücher werden je 2 liebesgeschichten erzählt - die Liebesgschichte von damals und die Aktuelle der Protagonistin. Darüberhinaus entführen uns beide Bücher in exotische Länder, was angenehm ist, aber dann doch eintönig wird.

 

  (4)
Tags:  
 
23 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.