Leserpreis 2018

Orientladys Bibliothek

43 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Orientladys Profil
Filtern nach
17 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

36 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"thriller":w=3,"depressionen":w=2,"schwiegereltern":w=2,"england":w=1,"spannend":w=1,"eifersucht":w=1,"familiendrama":w=1,"bedrohung":w=1,"geburt":w=1,"eheprobleme":w=1,"schwiegermutter":w=1,"fürsorge":w=1,"psychodrama":w=1,"eheleben":w=1,"hauskauf":w=1

Die Schwiegertochter

Philippa Gregory
Flexibler Einband: 393 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 01.08.2007
ISBN 9783746623481
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe das Buch soeben beendet, es ist 01:26 Uhr und ich bin viel zu aufgewühlt, um schlafen zu gehen.

Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals einen Buchcharakter derart verabscheut zu haben, wie ich Elizabeth, Ruths Schwiegermutter verabscheut habe. In mir hat sich richtiger Hass geregt, ich habe die Verzweiflung und Ohnmacht gespürt, die Ruth durchleben musste.

Zu dem Inhalt muss ich nicht viel sagen: Es geht um ein junges Ehepaar, wobei der Mann ein verzogenes Muttersöhnchen ist, den man mal gehörig in die Schranken weisen muss. Viel zu gerne verbringt er den Großteil seiner Zeit bei seiner Mutter, die ihn verhätschelt und mit Liebe überhäuft. Ruth, seine Frau, muss zwangsläufig an diesen erstickenden Besuchen teilnehmen. 
Als sie schwanger wird, zieht die Familie, ehe sie mit der Wimper zucken kann in die Nachbarschaft ihrer Schwiegereltern Elizabeth und Frederick. Mit Letzterem kann man sich anfreunden, aber Elizabeth ist eine verdammte Schlange, die  sich zwischen das Ehepaar drängt. Nach und nach dringt sie in jeder Facette ihres Lebens ein und als das Baby auf die Welt kommt und Ruth an einer postnatalen Depression leidet, greift sie nach dem Zepter und regiert von da an die Familie. Ständig ist sie da, immer mischt sie sich ein und erledigt ungefragt Hausarbeit, putzt und dekoriert, wie es es mag.  Wenn ihr Sohn mit seiner Frau schläft, entgeht dies ihren Augen nicht und was sie spürt ist Neid auf seine Frau. Diese giftige Schlange. Ich verachte sie so sehr und kann gar nicht glauben, wie sehr man einen fiktiven Charakter hassen kann. Ich kann meine Wut gar nicht in Worte fassen und meine Sympathie zu Ruth..

---ACHTUNG SPOILER----

Ruth geht am Ende zum Äußersten und bringt Elizabeth um. Ich habe tiefe Genugtuung empfunden und war echt glücklich. Über einen Mord.  Und kann mich trotzdem noch selber leiden.


Fazit: Ganz große Klasse. Das Buch hat mich zunächst nicht mit der Sprache begeistern können, aber nach und nach hat es mich immer mehr hypnotisiert. Es ist voller Menschenkenntnis und zeugt von bemerkenswertem Beobachtungsvermögen. Ich bin begeistert.


  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(736)

1.122 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

"klassiker":w=22,"liebe":w=19,"england":w=14,"jane austen":w=11,"stolz":w=6,"gesellschaft":w=5,"vorurteile":w=5,"stolz und vorurteil":w=5,"familie":w=4,"mr. darcy":w=4,"hochzeit":w=3,"roman":w=2,"frauen":w=2,"romantik":w=2,"historisch":w=2

Stolz und Vorurteil

Jane Austen , Helga Schulz
Flexibler Einband: 456 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2012
ISBN 9783423141604
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

buchverlosung, e-mail, fesselkow, frauenroman, freundschaft, kolumne, kurzgeschichten, lektorin, liebe, liebesroman, louis, meena, mimmy, paparazzi, schwangerschaft

Liebe schreibt sich mit L

Nancy Salchow
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei neobooks, 14.09.2014
ISBN 9783847607601
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

101 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"familie":w=4,"krieg":w=3,"berlin":w=3,"liebe":w=2,"drama":w=2,"krankenschwester":w=2,"stettin":w=2,"roman":w=1,"sex":w=1,"historischer roman":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"psychologie":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"schwester":w=1,"schwestern":w=1

Die Mittagsfrau

Julia Franck , Andere Franck
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.12.2009
ISBN 9783596510993
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(262)

531 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

"krebs":w=30,"liebe":w=27,"krankheit":w=18,"freundschaft":w=10,"jugendbuch":w=9,"krankenhaus":w=8,"hoffnung":w=6,"schicksal":w=5,"australien":w=4,"a. j. betts":w=4,"tod":w=3,"leben":w=3,"freunde":w=3,"verlust":w=3,"jugendroman":w=3

Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe

A. J. Betts , Katharina Diestelmeier , Anja Malich
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 25.09.2014
ISBN 9783596856619
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

115 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

19. jahrhundert, familiengeschichte, geheimnisse, gehemnisse, historischer roman, insel, liebe, meer, orchideen, schicksal, sehnsucht, seitensprung, singapur, verbotene liebe, vosseler

Zeit der wilden Orchideen

Nicole C. Vosseler
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.08.2014
ISBN 9783442480067
Genre: Historische Romane

Rezension:

Singapur im 19. Jahrhundert: Eine begehrte, erblühende Hafenstadt, die Menschen aus allen Ländern und Kulturen anzieht, aber dennoch nicht von den Schicksalsschlägen der Zeitgeschichte verschont bleibt.
Vor dieser temperamentvollen, aber ebenso melancholisch-malerischen Kulisse wird eine Liebesgeschichte gestrickt, desse stille Fäden, sich durch ein ganzes Leben ziehen werden...

Das Herz des Buches ist die kleine Georgina, die wilde, unzähmbare, nach außen hin aber lächelnde Orchidee, die ihre Wurzeln in Singapur schlägt und sich nur dort wirklich heimisch fühlt. Angesichts des frühen Todes ihrer Mutter und der Unfähigkeit ihres, versteinert zurückgelassenen Vaters, zieht sie sich mehr und mehr in eine erträumte Gedankenwelt zurück und stellt so ein schützendes Schild vor der ernüchternden Realität auf.
In dem zarten Alter von zehn Jahren macht Georgina zum ersten Mal eine Begegnung mit Raharjo, einem verwundeten "Meeresmann", dessen Boden unter den Füßen einzig allein und das Meer ist.
Sie pflegt ihn gesund - wohlwissend, dass sie niemanden von seiner Anwesenheit erzählen darf, denn einige Gemüter sind daheim ohnehin gegen die kleine Georgina  gestimmt.  
Während seiner Genesung verbringen die beiden viel Zeit miteinander; 
erst es entsteht Zuneigung, und dann tastet sich eine  stille, aber intensive Liebe heran...

Doch Georginas  Welt gerät aus den Fugen, als der Meeresmann von heute auf morgen aus ihrem Leben verschwindet. Als wäre ihr gebrochenes Herz nicht schmerzerfüllt genug,  muss sie zu Verwandten nach England, wo sie sich einer guten Ausbildung unterziehen soll. Im tristen, grauen, in jeder Hinsicht anderem England, das Georginas Heimat ins keinster Weise gleicht.

Erst sieben, lange  Jahre später darf sie zurück- gezerrt von ihrem Heimweh erreicht sie Singapur erneut. 
Ihre Liebe zu Raharjo schlummert noch in ihrem tiefsten Herzen. 
Und dann entdeckt sie ihn wieder- aus der kindlichen Liebe von einst, ist eine entfachte Leidenschaft geworden und auch Raharjo musste unaufhörlich an Georgina denken. Die entbehrte Zeit miteinander wird aufgeholt, die beiden schmieden Zukunftspläne und heiraten sogar klammheimlich nach dem Brauch der Meeresmenschen. Alsbald muss Raharjo jedoch für längere Zeit fort, verspricht aber wieder heimzukehren, zurück zu seiner Nilam, wie er Georgina nennt. 

Und Nilam wartet.
Wartet, hofft und bangt. 
Wartet auf ihre große Liebe, hofft auf seine Rückkehr und bangt um sich selber, denn unter ihrem Herzen trägt sie ein uneheliches Kind einer heimlichen Liebe. Als sie sich in blinder Panik Paul anvertraut, einem Freund ihres Vater, der Georgina liebt, hat sie keine andere Wahl, als Paul zu heiraten, der sich für den Vater des Kindes ausgibt.

Fortan lebt sie eine Ehe, mit einem Mann, den sie nicht lieben kann und zieht einen Sohn groß, der den Falschen für seinen Vater hält. Sie gebärt noch weitere Kinder, scheint sich nach außen hin mit ihrem Schicksal abgefunden zu habe, während sie in Wahrheit eine vor Schmerz zerbrochene Frau ist. 
Die Jahre vergehen, doch Georgina kann ihre Vergangenheit nicht vergessen.

Und eines Tages sieht sie Raharjo wieder...



Gleich zu Beginn der Geschichte, lernt man einen nie gekannten Schreibstil kennen, der so bilderreich, so gefühlsvoll und malerisch ist, dass man alleine um seinetwillen das Buch in jedem Fall zu Ende lesen muss.
Die Autorin entführt uns nicht nur ins ferne Singapur seiner Zeit, sondern skizziert die Handlung derart intensiv, dass jedes Bild  vor unserem inneren Auge aufleuchtet.
Die Figuren sind aufs Schönste dargestellt. Jeder Schmerz ist nachzuvollziehen, bei jeder Hoffnung wird mitgehofft, was schlicht und ergreifend daran liegt, dass die Figuren zum Leben erweckt werden und in ihrer Tiefe und Präzision nicht zu übertreffen sind. Dadurch, dass sie so natürlich sind, so detailliert bearbeitet, schließt man sie alle ins Herz, da man ihren Weg geht und ihre Fehler begreift. 

Die Liebesgeschichte zwischen Georgina und Raharjo ist von einer prägenden Intensivität, die sich verständlicherweise durch das ganze Buch und Leben der beiden zieht.
Wir lernen die Figuren im kindlichen Alter kennen, als sie sich unbeholfen aufeinander zubewegen und schließen mit ihnen ab, als sie Großeltern mit den Zeichen der Zeit gezeichnet sind und uns dennoch genauso vertraut sind, wie damals.
 Es ist eine Geschichte, die uns ihre Emotionen miterleben lässt, eine Geschichte die mich derart berührt hat, dass ich weinen musste.


Raharjo ist ein "Meeresmann", ein Anhänger eines  Stammes aus einer alten,  fernöstlichen Kultur, der das Meer in diesem Buch zu einem unabdingbaren Statussymbol macht. 
Der Leser verliebt sich aufs neue in diese Naturgewalt; so ist das ganze Buch letztendlich mit dem Meer zu vergleichen: 
Die unendliche Tiefe, die darin versunkenen Geheimnisse, die Sehnsucht und der Wehmut, das Stürmische, die sachte Melancholie und letztendlich die Wellen, die Jahr für Jahr die gleichen sind, und der Zeit trotzen. All diese Aspekte finden man in diesem Werk, in dieser Geschichte der beiden wieder.

Das Buch erhält von mir die volle Punktzahl, leider kann man hier nur fünf Sterne vergeben. Es hat mich mit jeder Facette, mit jedem Detail begeistern können und ist eines von den Büchern, bei denen man traurig ist, wenn sie zu Ende gehen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

81 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

"weihnachten":w=9,"london":w=6,"liebe":w=4,"kaufhaus":w=4,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"mode":w=2,"roman":w=1,"england":w=1,"vergangenheit":w=1,"kinder":w=1,"vertrauen":w=1,"eltern":w=1,"betrug":w=1,"lügen":w=1

Ein Weihnachtswunder zum Verlieben

Ali Harris , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.09.2012
ISBN 9783404167807
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"afrika":w=3,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"trauer":w=1,"kindheit":w=1,"erinnerungen":w=1,"heimat":w=1,"2014":w=1,"berührend":w=1,"okkultismus":w=1,"bookcrossing":w=1,"missionar":w=1

Die Regenkönigin

Katherine Scholes , Margarethe van Pèe
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.07.2012
ISBN 9783426511923
Genre: Historische Romane

Rezension:

Kates Eltern,  christliche Missionare  aus Melbourne, die ihr Leben der Mission in Afrika gewidmet haben, kommen dort auf entsetzliche Weise ums Leben. Kate ist noch ein Kind, als diese Tragödie geschieht; heute arbeitet sie als Krankenschwester  in Australien und hat einen endgültigen Schlussstrich unter ihre schmerzhafte Vergangenheit gezogen. Doch tief in ihrem Innersten quälen sie Sehnsüchte- Gefühle, die sie sich unter keinen Umständen eingestehen möchte, jedoch allgegenwärtig sind. ..
Als Kate und ihre neue Nachbarin sich näher kommen, ahnt sie zunächst nicht, dass diese nicht grundlos zugezogen ist. Bald stellt sich heraus, dass nicht nur die Heimat der beiden Frauen dieselbe Ist, sondern dass sich die Nachbarin als Kates Patentante Annah entpuppt, die sie unbedingt über den Tod ihrer Eltern aufklären möchte. Kate stellt sich zunächst quer; fühlt sie sich doch von Annah in totale Aufruhr versetzt und möchte die abgeschlossen geglaubte, dunkle Vergangenheit nicht wieder auffrischen. Schon gar nicht von einer Frau, die bei dem schrecklichen Mord vor ort war und doch überlebt hat.Als Kate schließlich erfährt, das Annah im Sterben liegt und ihr viel daran liegt, ihre Patentochter vor dem Tod ins Bild zu setzen, lässt sie sich auf Annah ein...

Und Annah erzählt... 


Sie beginnt am Anfang, als sie die Briefe ihrer Tante auf dem Dachboden entdeckt, die von einer fernen Welt erzählen und von der heldenhaften Mission, in den Tiefen des afrikanischen Dschungels den christlichen Glauben zu predigen und die kranken medizinisch zu versorgen. Annah erzählt von ihrer Entscheidung, ja Eingebung in die Fußstapfen ihrer Tante zu treten. Sie beschreibt wie sie einfach los zieht, in ein Land, das sie nie zuvor gesehen hat. Sie berichtet wie sie dort Kates Eltern kennen lernt, eine tiefe Freundschaft zu ihnen aufbaut und schließlich alleine weiterziehen muss.
Sie erzählt wie sie Menschenleben rettet, wie sie die primitiv lebenden Afrikaner zu verstehen lernt, und den Wert ihres Wissens erkennt.. 
Und sie erzählt wie sie sich verliebt, wie sie folgenschwere Entscheidungen trifft und wie sie schließlich alles verliert....


Der Roman beschreibt auf eine gefühlsvolle Art und Weise die Härte und Schönheit des Lebens, das man für diese eine gute Sache widmet. Verschiedene Thematiken wie das Missionieren, die Fremdheit der afrikanischen Stämme und ihre Riten und Bräuche, Heilungen und Zauber, Liebe und innigste Freundschaft werden dem Leser hier aufs Schönste näher gebracht. Das Buch entführt vollkommen;  teilweise sind Abschnitte jedoch etwas langatmig geraten. 

Als Romantikerin erachte ich die Liebe der bewundernswerten und mutigen Protagonistin als Herzstück des Buches. Es ist die Liebe zum Land, der eiserne Wille der damit einhergeht, aber auch die Liebe zu Mtemi, dem Häuptling des Stammes, um dessen Willen Annah ihren Dienst der Mission aufgibt. Leider ist ihr Glück nur von kurzer Dauer und ab dem Zeitpunkt sieht sie sich diversen Hindernissen und Problemen entgegengestellt....Aber zu viel möchte ich nicht verraten.

Bemerkenswerter -  aber ebenso verständlicherweise unterzieht sich Annah im Rahmen ihrer Erlebnisse einer Wandlung. Sie erkennt, dass es nicht nur den einen christlichen Weg gibt , sondern das das Beste aus den zwei Welten vereinbar ist.  Sie lernt das Gut und Böse falsch und richtig nicht immer eindeutig sind und das kategorische Denken ein Fehler ist..

Und noch im Alter ist sie sich dieser Erkenntnis gewiss. 

  (4)
Tags: afrika, heimat, missionar, okkultismus   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

entführung, krimi, mary higgins clark, mord, persönlichkeitsspaltung, psychothriller, roman, thriller

Das fremde Gesicht / Dass du ewig denkst an mich

Mary Higgins Clark
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453168787
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Laurie ist vier Jahre alt, als sie von einem fanatischen Paar entführt wird. Zwei Jahre später taucht sie wieder auf, doch aus dem lebenslustigen und offenen Kind ist eine ängstliche, in sich gekehrte Person geworden, die vor Berührungen zurückschreckt, die nie über die schrecklichen Jahre spricht- Doch Laurie wächst zu einer jungen  Frau heran, scheint das Erlebte verkraftet und überwunden zu haben, bis eine weitere Tragödie geschieht: Lauries Eltern sterben bei einem Autounfall. Laurie bricht in sich zusammen und ihre Ängste der Vergangenheit holen sie wieder ein. An ihrer Seite steht ihre Schwester Sara, eine starke, junge Staatsanwältin, die alle Hebel in Bewegung setzt, um ihrer psychisch kranken Schwester zu helfen.
Schon bald wird klar, dass Laurie  eine multiple  Persönlichkeit ist und bemerkenswerterweise schon seit ihrer schrecklichen Entführung. "Die Anderen" traten ihr zur Seite, als sie als kleines Kind nicht zu verkraftende Dinge erleben musste. Ausgelöst durch den schmerzlichen Verlust ihrer Eltern bricht ihre Vergangenheit erneut über sie herein und mit ihnen auch Lauries weitere Gesichter... 
Als sich ein brutaler Mord ereignet deuten alle Indizien auf Laurie hin, die selber zwischen Schuld und Unschuld schwankt. Sarah, die ihre Stelle kündigt und an ihrer Seite kämpft, versucht gemeinsam mit Lauries Psychiater die Seele ihrer Schwester zu ergründen. Doch der Zugang zu ihr Innerstes erweist sich zunächst als nahezu unmöglich.

Denn Laurie wird beobachtet. Beobachtet, verfolgt, bedroht. Ihr religiös-fanatischer Entführer hat sie nach all den Jahren keine Sekunde vergessen und sein Verlangen nach ihr ist stärker denn je. . . .


Das Buch ist packend. Schrecklich packend; haarsträubende Themen wie eine Kindesentführung, Grenzenloseste Gewalt, unheimlicher Fanatismus und eine traumatisierte multiple Persönlichkeit reisen den Leser sofort in den Bann. Die Ausdrucksweise ist genau richtig und auch der Aufbau des Buches überzeugt in jeder Hinsicht. Der Perspektivwechsel durchleuchtet die Handlung von jeder Seite, sodass sich nach und nach alle Puzzle Teile hinsichtlich des Mordes und der Entführung ineinanderfügen. Die Spannung steigt mit jedem Kapitel; hach das Buch hat mich einfach mitgerissen.

Besonders eindrucksvoll sind die Therapiestunden von Laura, in denen der feinfühlige Psychiater darauf abzielt, die fehlenden Informationen den Persönlichkeiten langsam zu entlocken. Hier bewegen wir uns auf einem unglaublich spannenden Feld der Psychologie, das mich zutiefst fasziniert hat.
Ich könnte noch ewig so weiterschwärmen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, roman, scheidung

Zeit der Gefühle

Judy Blume , Irene Rumler
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Pavillon, 13.03.2007
ISBN 9783453771840
Genre: Romane

Rezension:

In dem Buch geht es um die geschiedene und zweifache Mutter Margo, die sich in den Exmann ihrer Beinahe-Freundin B.B verliebt. Letztere ist selber Mutter zweier Kinder,  wovon eines im Kindesalter bei einem Autounfall ums Leben kam. Sie gibt dem Vater, ihrem Exmann die Schuld, und auf diese Weise geht eine von jeher instabile Ehe vollends in die Brüche.
All dies erfahren wir aber nur durch ab und an einsetzende Flashbacks ihrerseits; jetzt geht es im Grunde darum, dass ebenjener Mann wieder in der Stadt ist um seiner Tochter Sara nahe zus ein. Das Mädchen, das sehr unter dem besitzergreifenden Benehmen und den Ausbrüchen ihrer Mutter leidet, ist über die Aussicht auf eine weitere Bezugsperson erfreut.
B.B, die zunächst völlig neurotisch reagiert und sein Auftauchen als  ein Versuch, ihr Leben zu zerstören, empfindet, nimmt sich jedoch zusammen und verschafft ihm ein Haus in Margos unmittelbarer Nachbarschaft; schließlich ist sie ja ohnehin Maklerin.  

Margo lebt zusammen mit ihrer  eigenbrötlerischen und zugleich belasteten Tochter Michelle und ihrem plötzlich erwachsen werdendem Sohn. Ihren neuen Nachbar Andrew findet sie nett und charmant; schon bald entwickelt sich mehr aus dieser Nachbarschaft. B.B sieht in dem ganzen ein Verrat, kann sie sich jedoch nicht recht entschließen, ob sie ihren Exmann verachten soll oder ihn einfach nur wieder bei sich hätte. Nichtsdestotrotz ist sie wütend auf ihre Freundin Margo und stellt sie in der Öffentlichkeit bloß.
Margo reagiert beschämt, beschließt jedoch dennoch mit Andrew zusammen zuziehen, dessen Mietvertrag sich dem Ende neigt.
Sowohl Tochter Sara als auch Tochter Michelle sind fassungslos.

Die Erzählperspektive wechselt zwischen Margo, B.B, Sara und Michelle. Die Autorin erzählt Teile der Geschichte mehrfach, bedient sich hierbei aber  unterschiedlicher Figuren, die das Erlebte aus ihrer Sicht wiedergeben. Teilweise irritiert dies den Leser.

Das größte Problem an diesem Buch ist meiner Meinung nach der missratene Versuch einen zu großen Handlungs- und Beziehungskomplex darstellen zu wollen. Der Perspektivwechsel ist zuweilen unangebracht; besonders Saras und Michelles Sicht der Dinge wirken sehr inszeniert und gewollt kindisch. Desweiteren ist mir die Gefühlsebene nicht tief genug; ich hatte beim Lesen oft das Gefühl, das der Text dokumentarisch wirkt. Leider habe ich auch nicht wirklich Sympathie zu einer Figur aufbauen können, bis auf Andrew vielleicht. B.B ist mir einfach zu neurotisch und einfach eine schlechte Mutter, die sich zu sehr an ihre kleine Tochter klammert und ihr ständig damit in den Ohren liegt, dass ihr Vater ihr sie ihr wegnehmen würde und sie dies nicht verkraften könne. Sara ist eine zwischen den Fronten geratene Figur, die allerdings nicht ganz ausgearbeitet wird. Margo ist zu sehr auf ihre eigenen Bedürfnisse fixiert, um beispielsweise zu merken, wie schlecht es ihrer Tochter geht und das sich ihr Sohn in einen komischen Snob verwandelt.
Alles in allem hat mir das Buch überhaupt nicht gefallen. Weder die Sprache. noch die Handlung und schon gar nicht die Charaktere konnten mich beeindrucken. Ich musste nach ein bisschen mehr als der Hälfte abbrechen. Kurz und knapp: Es ist langweilig.


  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.246)

11.278 Bibliotheken, 156 Leser, 6 Gruppen, 847 Rezensionen

"liebe":w=230,"sterbehilfe":w=103,"behinderung":w=81,"jojo moyes":w=70,"unfall":w=66,"rollstuhl":w=58,"tod":w=57,"england":w=53,"ein ganzes halbes jahr":w=44,"will":w=43,"tetraplegiker":w=42,"freundschaft":w=40,"selbstmord":w=40,"roman":w=38,"leben":w=36

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

arzt, behandlun, beziehung, humor, krankenhaus, krimi, liebe, psychiater, psychologie, satire, schwarzerhumor, schwarzer humor, selbstbeweihräucherung, sonderling, strang

Na also, geht doch!

Thomas Jendrosch
Flexibler Einband: 174 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 27.06.2013
ISBN 9781484822029
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

130 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 25 Rezensionen

"thriller":w=8,"satanismus":w=5,"mord":w=4,"sekte":w=4,"düsseldorf":w=4,"folter":w=3,"psychopath":w=3,"profilerin":w=3,"schreie":w=3,"opfer":w=2,"killer":w=2,"serienkiller":w=2,"satan":w=2,"fran miller":w=2,"liebe":w=1

Der Schmerzsammler

Martin Conrath
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.06.2013
ISBN 9783404168071
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Profilerin Fran Miller beschäftigt ist auf Sekten spezialisiert, Satanismus ist ihr Fachgebiet. Ihre Kenntnis wird gefordert als in Düsseldorf nacheinander Leichen gefunden werden, in den Rücken satanische Symbole eingeritzt sind- der Täter foltert und tötet.. Schnell wird klar, er ist nicht nur abgrundtiefböse, sondern höchstintelligent und hält die ganze MoKo auf Trab. Sein Ziel ist erschreckend: Er foltert seine Opfer, um ihren Schmerz zu sammeln..

Im selben Atemzug erfahren wir vom ebenso intelligenten Jugendlichen Lars Rüttgen, der der Hohepriester seiner satanischen Kirche ist und seiner tiefen Überzeugung entsprechend blutrünstige Rituale vollzieht und dabei sein Umfeld mehr und mehr in seinen Bann zieht...

Auch Fran gerät alsbald in die Schusslinie des Schmerzsammlers.. In rasantem Tempo spitzen sich die Ereignisse zu.

 

Das Buch ist in punkto Spannung ein absoluter Volltreffer. Der Autor lockt seine Leser geschickt durch die Faszination des Abscheulichen und fesselt sie von der ersten bis zur letzten Seite. Durch den Perspektivwechsel wird die Geschichte von mehreren Seiten durchleuchtet und bewirkt besseres Verständnis. Sowohl Jugendliche, als auch Erwachsene Leser sind aufgrund des breiten Altersspektrums der Figuren angesprochen. Und ganz nebenbei ist es recht informativ hinsichtlich der Vorgehensweise der Polizei und der andersartigen Glaubensrichtungen.

 

Well done!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

bank, baronin, kartentricks, krimi, mor, nizza, parsley, pochette, poker, rache, schildkröte, spionin, verfolgungsjagd, wirtschaft, wirtschaftsspionage

Kreuzdame

Lucas Edel
E-Buch Text
Erschienen bei Edition Anna Perenna, 13.02.2013
ISBN B00BFXPVCI
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

484 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

"liebe":w=12,"geige":w=12,"sumatra":w=8,"geheimnis":w=7,"london":w=6,"musik":w=6,"familie":w=5,"corina bomann":w=5,"familiengeheimnis":w=4,"indonesien":w=4,"der mondscheingarten":w=4,"vergangenheit":w=3,"reise":w=3,"berlin":w=3,"londo":w=3

Der Mondscheingarten

Corina Bomann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.04.2013
ISBN 9783548285269
Genre: Romane

 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

19. jahrhundert, brüder, bruderliebe, findelkind, geburt, historischer roman, intrige, liebe, ludwig, märchen, rapunzel, sebastian, selbstmord, stiefmutter, theresia

Bruderliebe

Kathrin Lange , Stefanie Heindorf
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 01.02.2013
ISBN 9783940855374
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(380)

915 Bibliotheken, 34 Leser, 4 Gruppen, 55 Rezensionen

"venedig":w=31,"liebe":w=17,"historischer roman":w=15,"juden":w=13,"italien":w=10,"judenverfolgung":w=9,"rom":w=7,"roman":w=6,"freundschaft":w=5,"inquisition":w=5,"16. jahrhundert":w=5,"luca di fulvio":w=5,"verrat":w=4,"intrigen":w=4,"armut":w=4

Das Mädchen, das den Himmel berührte

Luca Di Fulvio , Katharina Schmidt , Barbara Neeb
Flexibler Einband: 976 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.02.2013
ISBN 9783404167777
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein wundervoller Roman über die Härte des Lebens des venezianischen 16. Jahrhunderts.. Ein Roman, der das Elend und das Glück Venedigs aufs Schönste skizziert.

DiFulvio begeistert mit seinen vielfältigen Charakteren, die alle eigentlich nur eines wollen- Liebe oder Rache, wobei das eine dem anderen näher ist, als gedacht..

Es geht um den gerissenen Verkleidungskünstler Merkurio, der sich selber für einen Betrüger hält, dem aber die Welt ein großes Herz nachsagt. Er verliebt sich in das unerreichbare jüdische Mädchen Giuditta, Tochter eines weiteren Betrügers, der sich zum ehrlichen Arzt entwickelt. Ihre Liebe ist von vorneherein zum Scheitern verurteilt, denn weder die Gesellschaft noch Giudittas Vater tolerieren ihre Beziehung. Die Hetze gegen Juden und der Neid von Merkurios ehemaliger Komplizin Benedetta auf das Mädchen stehen ihrer Liebe im Weg. Von loderndem Hass zerfressen bringt Benedetta Giuditta schließlich soweit, dass sieum ihr Leben bangen muss..

 

  (7)
Tags:  
 
17 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.