Pachi10s Bibliothek

204 Bücher, 212 Rezensionen

Zu Pachi10s Profil
Filtern nach
204 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.703)

2.638 Bibliotheken, 69 Leser, 3 Gruppen, 170 Rezensionen

liebe, erotik, hardin, anna todd, after love

After love

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther ,
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453491182
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Der dritte Teil der Serie ist GsD wieder etwas besser aber noch immer viel zu lang gezogen und viel zu melodramatisch. Wenn die Autorin den wichtigen Inhalt von Teil 2 und 3 zusammengefasst hätte und daraus 1 Buch gemacht hätte, hätten wir hier einen perfekten 2. Teil zu Teil 1.


Hardin macht eine ziemliche Wesensänderung durch, obwohl mir dieses ewige Gezicke und Geschmolle und dieses ewige "Der darf sie nicht anschauen" und "Da gehst Du nicht hin" und "Mit dem triffst Du dich nicht" sehr am Nerv geht. Das ist so derartig übertrieben melodramatisch und so realitätsfern. Ich meine welcher Erwachsene verhält sich so. 


Tessa wächst mit den Problemen mit denen sie konfrontiert wird und wirkt reifer, wenn nur nicht diese "hirnlose" Selbstaufopferung wäre. Sie sagt zwar immer "Nein" ist Hardin jedoch völlig hörig und ausgeliefert und hin und wieder gelingt ihr doch ihn zu lenken. Auch das ist mir zu realitätsfremd. 


Was mir auch den letzten Nerv geraubt hat, ist das gekünstelte Drama um einen Kuss. Von Beziehungsbetrug und Fremdgehen ist hier sofort die Rede und natürlich hat dies wieder einen Ausraster zur Folge. Und als vernünftige Erwachsene möchte man sagen "Leute, das ist nur ein Kuss bzw. ein bisschen Geschmuse. Natürlich ist es nicht richtig, aber kein Weltuntergang. Werdet erwachsen und schaukelt nicht alles so unrealistisch hoch"


Mir gefällt jedoch der Kern der Geschichte. Und was man schon seit Teil 2 ahnt hat nun am Ende von Teil 3 Gewissheit. Schade jedoch dass der wichtige Inhalt so wenig von den fast 800 e-book einnimmt. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.141)

3.226 Bibliotheken, 97 Leser, 5 Gruppen, 254 Rezensionen

liebe, hardin, anna todd, tessa, erotik

After truth

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2015
ISBN 9783453491175
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Was in Teil 1 so spannend und aufregend begann ist in diesem Teil völlig verschwunden. Statt einem sinnvollen weiteren Story-Verlauf mit Inhalt sieht man sich als LeserIn einem permanenten Hick-Hack und Gezanke und kindischen Streitereien um Nichts gegenüber. 


Nach dem 1. Buch erwartet man sich wie es im Leben von Tessa und Hardin weitergeht. Kriegen sie das Zusammenleben auf die Reihe, wie gestaltet sich das Miteinander mit Freunden und vor allem was gibt es Neues mit der Familie. So weit, so gut. Leider umfasst der sinnvolle Buchinhalt um die beiden, so gegensätzlichen Menschen, nur ca. 150 Seiten. Der Rest der (in e-book Form) beinahe 800 handelt von Streit, Versöhnungssex, Komplexe, Aufmunterungssex, Streit und Versöhnung. Ein ewiger Kreislauf, ein ewiges Hin und Her. Vor allem sind beide Hauptpersonen in diesem Teil nun plötzlich extrem kindisch und zickig.


Spannend wird es erst wieder gegen Ende der Geschichte wo man zum eigentlichen Kern der Geschichte zurück kommt.


Ich finde das so schade denn der 1, Teil hat mich wirklich fasziniert. Kein Teenieroman sondern auch für Erwachsene spannend zu lesen. Hier wurde ein riesiger Rückschritt begangen, offenbar aus Geschäftsgründen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.034)

4.358 Bibliotheken, 69 Leser, 6 Gruppen, 552 Rezensionen

liebe, erotik, anna todd, after passion, hardin

After passion

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453491168
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Good Girl trifft auf Bad Boy. Ein Mittelding aus einer entschärften Version von Fifty Shades of Grey und Twilight-Lovestory.


Tessa ist das sogenannte gute Mädchen, brav und züchtig und natürlich Jungfrau. Sie kommt auf's College, zieht ins Studentenwohnheim und trifft dort auf Hardin. Er gehört zur Clique Ihrer Mitbewohnerin Steph und eigentlich sind das Typen mit denen sich Tessa nicht abgibt. Punks, tätowiert und gepierct und Alkohol unter 21.


Zwei junge Menschen wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, fühlen sich von einander angezogen. Es entspinnt sich eine aufregende Liebesgeschichte rund um das "wilde" Leben auf dem College, das 1. Mal und Leuten aus verschiedenen Gesellschaftsschichten. Abseits der Liebesgeschichte kommt es zu diversen Familiendramen, die auch nicht so weit her geholt sind. Was dem Leser ziemlich schnell klar wird (wie bei FSoG), Hardin leidet, sehr. Man wartet und hofft, dass er durch Tessa die Kurve kriegt. Und dann kommt dieses (für mich) völlig abrupte, garstige Ende. Ich dachte irgendwie die ganze Zeit an Drogen, aber es ist doch ganz anders.


Diese Geschichte hat mich doch sehr überrascht. Im völlig positiven Sinne. Ich dachte zuerst an eine kitschige, übertriebene und prüde Collegelovestory - also typisch amerikanisch. Aber gar nicht. Und ich war dann sehr gefesselt. So sehr, dass ich das Buch in einem Tag durch hatte. Ich bin schon sehr gespannt auf den 2. Teil und darauf wie diese Geschichte ausgeht. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

irrungen und wirrungen auf pemberl, familienprobleme, historienroman, fortsetzung, familiengeschichte

Irrungen und Wirrungen auf Pemberley

Brigitte H. Hammerschmidt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Schenk Verlag , 01.01.2015
ISBN 9783939337843
Genre: Romane

Rezension:

Wer hat sich denn nicht einmal gefragt, wie denn eine Geschichte weitergeht, wenn sich das Liebespaar gefunden hat. Eliza Bennet und Mr. Darcy sind wohl das bekannteste Liebespaar neben Romeo und Julia. Und Jane Austen Fans weltweit lieben sie. 


Nun gibt es diese Fortsetzung. Und der Autorin ist es wirklich gelungen im Jane Austen Stil eine hübsche Fortsetzung rund um die Bennet-Mädchen zu kreieren. Sprachlich sehr schön, merkt man nur selten, dass es sich nicht um Jane Austen handelt (wie z.B. mit dem Wort "Bombe") aber über diese kleinen Schönheitsfehler habe ich gerne hinweggesehen, denn die Geschichte ist schön, romantisch und passt sehr gut als Fortsetzung.


Sicher etwas das immer wieder zur Hand nehmen kann, wenn man Stolz und Vorurteil liebt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

385 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 26 Rezensionen

thriller, museum, pendergast, new york, monster

Relic - Museum der Angst

Lincoln Child , Douglas Preston
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.1997
ISBN 9783426603581
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Museum der Angst: ich kenne den Film und den fand ich recht gut, gruselig und spannend. Also habe ich auch erwartet, dass der Roman gruselig und spannend ist. Das Buch sei doch immer besser als der Film. Nicht so hier.
Der Schreibstil ist zwar gut und liest sich auch angenehm, aber die Geschichte ist nicht spannend aufgebaut. Teilweise hat man das Gefühl einen wissenschaftlichen Bericht zu lesen und keinen Horror-Thriller. Obwohl es gegen Ende des Romanes etwas besser wird, kann das Buch nicht mit dem Film mithalten.
Ein bisschen DNA-Wissenschaft, viel Spannung und Horror. Denn da ist das Monster im Museum, dass sich von den Gehirnen seiner Opfer ernährt ist im Film einfach besser. Also hier gilt - lieber den Film anschauen und das Buch weglassen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

30 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

horror, verfilmt, fantasy

Stephen King : ES

Stephen King
Fester Einband
Erschienen bei Heyne, 01.01.1986
ISBN B005YME02S
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Man kennt den Film mit Tim Curry als ES und nun gibt es ja ein Remake. Daher stand nun dieser King-Roman bei mir auf der Leseliste. Ich hab nachgezählt, es war mein 21. King Roman und für mich ist es nach Duddits-Dreamcatcher, der schlechteste.

Wie immer spielt die Handlung im Bundesstaat Maine, in der Stadt Derry. Kinglesern ist sowohl Staat als Stadt bekannt. Man trifft auch auf ein paar bekannte Namen/Gesichter.

In Derry herrscht das Böse: ES. ES hat eine Vorliebe für Kinder, aber auch zur Not nimmt es auch Erwachsene. Die Geschichte springt zwischen 1958 und 1985 herum und im Mittelpunkt stehen 7 Kinder. Der Verliererclub, wie sie sich selbst bezeichnen. Meistens sind diese Zeitsprünge sehr mühsam, da sie oft zwischen dem Satzanfang und dem Satzende liegen, wobei auch noch das Kapitel gewechselt wird. Teilweise sind die Beschreibungen sehr, sehr ausschweifend und sehr langatmig. Zu lange Erklärungen machen die Kapitel  eher langweilig als spannend.

Ich glaube bei ES wäre das Buch wesentlich besser geworden, wenn King 2. Teile daraus gemacht hätte. 1. Teil: Die Geschichte 1958. 2. Teil: Die Fortsetzung der Geschichte 1984/1985. Hat ja bei anderen Geschichten auch gut funktioniert. Die Geschichte wäre übersichtlicher geworden und man hätte letzten Endes nicht so viele Fragezeichen stehen.


Wie so oft in den King-Romanen aus den 80er Jahren findet man auch hier sehr viele sexuelle Komponenten. Teilweise sehr grenzwertig. Man darf nicht zimperlich sein.
Das Kapitel bzw. die Stellen in denen sich ES selbst zu Wort meldet und der Schluss (mit dem Vergessen und dass am Ende alles von Ihrer eigenen Fantasy abhängt und wer ES eigentlich ist) fand ich am Besten. Das erinnert an die King Romane die ICH liebe wie z.B. SIE (Misery). Im restlichen Roman fehlt mir das leider, daher nur 2*

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

229 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 16 Rezensionen

blutbraut, vampire, blut, fantasy, liebe

Blutbraut

Lynn Raven
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.11.2013
ISBN 9783570308875
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die vielen positiven Rezensionen haben mich verleitet diesen Vampirroman zu lesen. Ich hätte die Finger davon lassen sollen. Es ist der übliche Teenieroman, ohne Neuigkeiten und ohne Überraschungen.

Die Hauptperson ist Lucinda - eine Blutbraut. Ca. 2/3 des Buches erfährt der Leser eigentlich nicht um was es hierum eigentlich genau geht, sondern liest nur von einem hysterischem Teenagermädchen, deren jeder 10. Satz "Ich will nicht" oder "Ich kann nicht" lautet. Nur langsam lernt der Leser die Personen kennen und erfährt auch etwas über die Magier und die Aufgabe einer Blutbraut. Schade, denn dieses doch sehr dicke Buch. Könnte um 2/3 gekürzt werden und trotzdem würde der Leser nichts verpassen.

Offenbar gibt es schon zuviele Vampirgeschichten und leider ähneln sie sich alle. Mehr als 2* kann ich nicht vergeben. Abgesehen davon, würde ich dieses Buch keineswegs als Kinderbuch einstufen,

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

91 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

argentinien, 19. jahrhundert, liebe, prostitution, einwanderer

Die Lagune der Flamingos

Sofia Caspari
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.12.2012
ISBN 9783404167593
Genre: Romane

Rezension:

Ich weiß nicht ob dieses Buch als Fortsetzung für "Im Land des Korallenbaums" gedacht ist. Es kommen Personen aus dem ersten Roman vor, es ist aber für die Geschichte nicht unbedingt notwendig ihn zu kennen.

 

Hatte man beim Korallenbuch nur mit 2-3 Hauptcharaktere zu tun, kommen hier viele weiter hinzu. Meiner Meinung sind es zu viele. Vor allem da nicht jeder Handlungsstrang wirklich durchdacht ist und zu Ende geführt wie z.B. die Geschichte mit Arthur und Olga. Hier fragt sich der Leser/die Leserin wozu die Beiden überhaupt erwähnt wurden. Vor allem weil diese Geschichte offen bleibt.

Auch hat man das Gefühl, in Argentinien hätte es damals ausschließlich Prostitution gegeben und jede Frau die arm in dieses Land kam, hat sich so ihr Geld verdient. Das war mir ein bisschen zuviel des Guten.

Die Geschichten von Anna und Viktoria (die beiden Hauptcharaktere aus dem Korallenbaum) werden zwar weitererzählt, die Handlung aber nur oberflächlich gestreift. Man hätte sie also auch weglassen können. Es wirkt als hätte sich die Autorin nicht entscheiden können, wer nun die Hauptpersonen in diesem Buch sein sollen.

 

Die Zeitsprünge und die damit verbundenen Einteilungen sind wieder gut, das Buch klar strukturiert und übersichtlich. Ein paar Namen weniger, dafür eine ausgebautere, tiefgründigere Handlung bei den Personen die man kennt und das Buch wäre großartig geworden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

peru, fotografie, suche, familiengeheimnis, südamerika

Das Geheimnis des Mahagonibaums

Sabrina Železný
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.06.2015
ISBN 9783746630977
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Idee der Geschichte finde ich sehr gut, auch wenn sie etwas von Lucinda Reilys Geschichten abgekupfert zu sein scheint.

Eine junge Frau (Blanca) macht sich auf die Suche nach den Spuren Ihrer Urgroßmutter.  Schauplatz eine Stadt in Peru. Hilfe hat sie von einem jungen Einheimischen (Emilio) der Gehilfe an der Fotoakademie ist, wo Blanca ihr Stipendium bekommen hat. Man erfährt auch gleich ein bisschen über die Geschichte Perus und die Menschen.

Die Spurensuche nach der Urgroßmutter ist spannend erzählt, die Hintergründe und die Auflösung schlüssig. Die Puzzelteilchen fügen sich am Ende gut zusammen. So weit, so gut.

Was mich extremst an diesem Roman gestört hat, ist die übertriebene Darstellung aller Gefühle, die irgendwie in diesem Roman vorkommen. Kein Mensch im wahren Leben ist beleidigt und misstrauisch und spricht nicht mehr mit Einem, nur weil man einmal eine Einladung ausschlägt. Oder kann vor Zorn nicht sprechen nur weil man eine unerwartete Antwort erhält. Warum stellt man also Romanfiguren so dar. Völlig unglaubwürdig, unnötig und nervt beim Lesen. Vor allem wenn die Gefühle von einem Extrem ins andere Fallen. Und man das Gefühl hat, die Hauptdarstellerin leidet an Borderline. 

Schade denn sonst hätte der Roman die volle Punkteanzahl von mir bekommen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

328 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

engel, liebe, fluch, luzifer, himmel

Engelslicht

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.07.2015
ISBN 9783453316669
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der 4. Teil beginnt wirklich spannend. Die Suche nach den Reliquen, der Kampf gegen die Outcast und später gegen die Ältesten, hier ist der Spannungsbogen gut aufgebaut. Leider ist auch das Ende sehr vorhersehbar.

Was man im 3. Teil schon geahnt hat, nimmt im 4. Teil immer mehr Gestalt an. Sehr schlecht gemacht finde ich das letzte Viertel des Buches, in welchem sich die Autorin in unlogische Handlungen und Erklärungen verstrickt. Ich musste hin und wieder zurück blättern um Stellen noch einmal zu lesen, da für mich vieles unlogisch bzw. zu konfus war - hat aber nichts gebracht - es bleibt unlogisch. Das Ende ist lieb, wir sind wieder bei dem Teenieroman-Ursprung. Vorhersehbar bis zum Schluss.

Könnte ich die Serie als Ganzes beurteilen wären es durchwachsene 3*, wobei Buch 1 und 3 wirklich gut geschrieben waren, Buch 2 nur peinlich und fade und Buch 4 hätte es sich verdient ein besseres letztes Viertel zu haben. Die Serie ist keusch und züchtig, so wie sich das für amerikanische Teenieromane gehört, Gott ist eine Frau (war eh klar ;-) ) und sicherlich eine tolle Serie für Mädchen zwischen 14-18 die Fantasy mögen und von DER EINEN großen Liebe träumen.

Ich bin auf die Bücher durch den Kinofilm gekommen, der mir gefallen hat, sich vom Buch 1 jedoch doch ganz schön unterscheidet. Bleibt abzuwarten ob die anderen Bücher auch verfilmt werden und wie diese Verfilmungen sind. Hier bin ich fast geneigt zu sagen, lieber den Film ansehen als das Buch lesen.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

373 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, engel, fallen angel, gefallener engel, dämonen

Engelsflammen

Lauren Kate , Michaela Link
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.01.2015
ISBN 9783570309469
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Also nach einem schlechtem 2. Teil entschädigt dieser 3. Teil und ich bin mit der Serie wieder versöhnt.

Im 3. Teil erfährt man mehr über die Schatten bzw. die Verkünder, die einzelnen Gruppen der Engelswesen wie z.b. den Outcasts und über Lucindas und Daniels Vergangenheit. Man kann bereits erahnen war es mit dem Fluch auf sich hat.

Hin und wieder hat die Autorin einen kleinen Rückschritt zum 2. Teil a la "Er liebt mich, er liebt mich nicht! Liebe ich ihn oder nicht!" gemacht, aber das sind nur kurze Episoden und ich fand die Geschichte sehr spannend. Die Orte sind gut beschrieben und auch die Personen, etc und die Geschichte liest sich wieder sehr flüssig.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

461 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, gefallene engel, dämonen

Engelsmorgen

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.01.2014
ISBN 9783570308899
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Den 1. Band fand ich sehr spannend, spannend für mich ein toller Serienauftakt. Der 2.  Band empfand ich sehr mühsam.

Lucinda wird in diesem Teil von Daniel an eine andere Schule gebracht, eine an der auch Nephilim - Engelsmischlinge sind und Engel an der Schule unterrichten. Dies dient zu ihrem Schutz, damit sie besser versteckt werden kann. Lucinda agiert jedoch nicht wie eine 17/18 jährige sondern wie ein verwöhntes Kleinkind.

Leider ist mir dieser Band viel zu kindisch und hat auch viel zu wenig Geschichte. Im Grunde drehen sich 3/4 des Buches darum wie trotzig, zickig und unreif sich Lucinda verhält und sie sich selbst anjammert, dass alle anderen so böse und unfair sind. Der Kern der Geschichte geht völlig unter. Es gäbe in der Geschichte so viel zu erklären und zu sagen, erst die letzten Seiten haben mich wieder versöhnlich gestimmt. Denn hier kann man erahnen dass die Geschichte mehr ist und mehr zu bieten hätte als "Er liebt mich - er liebt mich nicht".

Das 1/4 des Buches in dem es um die spannende Geschichte geht, ist wirklich gut, aber zu wenig um ein gutes Buch zu sein. Natürlich liest man weiter und nimmt sich auch Band 3+4 vor, aber es ist schade dass man auf Kosten der Geschichte lieber 4 Bände schreibt um Geld zu scheffeln, nur um diese mit unnützen Füllmaterial vollzustopfen, als man hätte 2 Bände geschrieben die sich mit der spannenden Hauptgeschichte befassen und dann halt weniger verdient. Schade, aber dieser Band hat sich definitiv nur 2* verdient.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(956)

1.909 Bibliotheken, 29 Leser, 4 Gruppen, 115 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, engelsnacht, daniel

Engelsnacht

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.11.2012
ISBN 9783570308400
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lucinda ist ein durchgeknallter Teenager - das denken zumindest ihre Eltern, ihre Mitschüler, ihr ganzes Umfeld. Nach einem Unglück bei dem ihr Highschool Kollege stirbt, kommt sie in eine Erziehungsanstalt. Doch dort sind alle noch verrückter. Sie versucht sich einzugewöhnen, doch so richtig will es ihr nicht gelingen.

Zusätzlich machen es ihr die Jungs an der neuen Schule recht schwer. Da ist zum einen Cam, der Bad Boy jedoch ist er offenbar verknallt in sie und Daniel, der Geheimnisvolle, der sie aus irgendeinem Grund nicht leiden kann, obwohl er sie nicht kennt. Und doch rettet er ihr ein paar Mal das Leben.

Etwas stimmt hier ganz und gar nicht, sie hat immer stärker das Gefühl Daniel von früher zu kennen. Penn, die Tochter des Schulgärtners und die einzig normale an der Schule, entwickelt sich zu einer guten Freundin. Gemeinsam wollen sie in Daniels Vergangenheit forschen und entdecken etwas merkwürdiges. Und plötzlich befinden sie sich mitten in einem Krieg unter Engel.

Ein typischer Fantasy-Teenie-Roman. Erinnert ein bisschen an den Film mit Nicholas Cage, Stadt der Engel. Die Engel sind also unter uns. Der erste Teil endet jeden Falls sehr spannend und man darf ebenfalls sehr gespannt sein, was einen in den 3 Folgeromanen erwartet.

Fallen - Engelsnacht kam 2017 in die deutschen und österreichischen Kinos. Wenn man beides nicht kennnt sollte man sich vorher den Film anschauen und dann erst die Bücher lesen, da der Film doch ziemlich von der Geschichte abweicht und man sich die Personen doch etwas glamouröser als die Filmbesetzung vorstellt.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

dieb, gefahr, festung, verstecken, verrat

Der Schattensucher

Timo Braun
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 07.09.2010
ISBN 9783775152624
Genre: Historische Romane

Rezension:

Alsuna und Briangard sind seit Jahren entzweit obwohl die Orte quasi zusammen gehören. Und ganz oben steht die Burg des Grafen, für die Einen ist er Tyrann für die Anderen die Herrlichkeit, der Erbauer und Schöpfer. Doch eines ist er auf jeden Fall: unsterblich. Über Alsuna herrscht ein Senat, in dem alle Schichten des Volkes vertreten sind, doch der ist sich in erster Linie Eines: uneinig

Im Roman ist die eigentliche Hauptperson Levin, der Meisterdieb, auch der Schattensucher genannt. Im gehört die Stadt bei Nacht, er kennt jeden Winkel von Alsuna und auch die Stadtwache. Er soll den Grafen stürzen mit Unterstützung von Elena, einer Prostituierten.

Dazwischen sind immer wieder Kapitel mit einem Zeitsprung, welcher ein paar Jahre in die Vergangheit geht in denen die Hauptperson Alvin ist, ein Edelsteinschleifer. Doch Alvins und Levins Geschichte ist fest miteinander verwoben.

Ein wirklich spannender Fantasyroman ohne die sonst übliche Teenieromantik. Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig, die Zeitsprünge verständlich und nicht verwirrend. Ich habe sofort in die Geschichte gefunden und sie sehr rasch zu Ende gelesen, da die Geschichte nach kurzer Einführungsphase immer spannender wird.

Von mir eine klare Empfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

weihnachten, liebe, sekretärin, angst, ort fiktiv

Lebkuchenduft und Schneeflockenküsse

Susan Mallery
E-Buch Text: 128 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 15.10.2016
ISBN 9783955766153
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit diesem Buch hat Susan Mallery nun das Kleeblatt von Score zugemacht (Taryn, Jack und Sam hatten ja jeder seine eigene Geschichte). Kenny war der letzte und für mich eigentlich die interessanteste Person. Ich war schon sehr gespannt, was hinter seiner Person versteckt ist. Aber leider wurde seine und Baileys Geschichte in eine Kurzgeschichte verpackt. Sehr schade.

Im Roman "Halbzeit oder Hochzeit" hat ja die dortige Hauptperson Larissa die Weichen für diese Liebesgeschichte gestellt und versucht Kenny und Bailey zu verkuppeln. Nun hat es geklappt.

Wie immer mit Happy End und Heiratsantrag zum Schluss, im perfekten Ort Fools Gold mit all seinen perfekten Bürgern. Wie immer ein bisschen zu dick aufgetragen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, fool's gold, susan mallery, football, erotik

Touchdown für die Liebe

Susan Mallery , Ivonne Senn , Isa-Corinna Scholz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.04.2016
ISBN 9783956495731
Genre: Liebesromane

Rezension:

Fools Gold, selber Ort, anderes Pärchen. Auch hier kennt man die Einzelpersonen bereits aus voran gegangenen Geschichten. Diesmal geht es um Dellina (die Paryplanerin) und Sam einen der drei Ex NFL Spieler von Score.

Der Ablauf war wie immer: Pärchen kennt sich von früher, der Mann hat wie fast immer einen seelischen Knacks und die Frau Minderwertigkeitskomplexe. Also Pärchen kommt zusammen (natürlich vorerst nur für rein körperliches Vergnügen), muss erkennen dass es sich liebt, trennt sich kurz und ist am Ende wieder vereint.

Was diesmal anders war, weitere Personen aus Fools Gold tauchen als Hauptpersonen auf und man darf vermuten, dass die Serie noch lange weitergeht.

Susan Mallery: nett, witzig, romantisch aber ohne wirklichen Tiefgang

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Mädchen in den Wellen

Heather Barbieri , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 18.02.2013
ISBN 9783442478583
Genre: Romane

Rezension:

LovelyBooks klassifiziert diese Geschichte als Roman, ab ca. Seite 100 liest man jedoch eine Fantasygeschichte über Selkies, findet jedoch keine Bestätigung durch die Autorin.

Zur Geschichte Nora ist mit ihren Eltern und der Tante auf einer kleinen Insel in Maine aufgewachsen. Doch als ihre Mutter von einem Tag an dem anderen verschwindet, packt ihr Vater alles zusammen und verschwindet mit ihr nach Boston. Erst als er stirbt kann ihre Tante Maire den Kontakt wieder zu ihr aufnehmen und lädt sie auf die Insel ein, in ihr altes Cottage. Wie gut, da Nora ohnehin flüchten muss, da ihr angesehener und bekannter Politikergatte eine Affäre hat und die Medien sie Tag und Nacht belagern. Die beiden Töchter sind sehr unterschiedlich, die größere aggressiv und zornig, die kleine süß und naturverbunden. Ein Schiffbrüchiger landet auf der Insel, der untreue Ehegatte taucht plötzlich auf und die Vergangenheit von Nora und ihrer Mutter ist auch ein Thema.

Leider wird alles nur angerissen, die Geschichte bleibt total verwaschen. Es geht um Selkies - Seehundmenschen und ihre mit Menschen gezeugten Kinder, es geht um verwunschene Orte und Landkarten, um Fantasien und Märchen von Fischern, um Liebe und Fremdgehen und um's Erwachsen werden. Doch leider konnte sich die Autorin offenbar nicht entscheiden, welches Buch sie hier schreibt. Jedes Thema wird angeschnitten, offengelassen und dann geht sie weiter zum nächsten. Sie trifft keine klaren Aussagen und auch das Ende ist konfus, man weiß nicht sind sie jetzt gestorben oder leben sie alle noch. Eine sehr verwirrende Geschichte, mit mehreren Geschichten und Themen in einem Buch ohne Abschluss und Ende.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Geraubte Erinnerung: Thriller

Greg Iles
E-Buch Text: 355 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 07.04.2012
ISBN 9783838717265
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich weiß nicht, ob man überhaupt eine Rezension über ein Buch machen kann, wo man die Hälfte nicht verstanden hat. Um diese Geschichte wirklich verstehen zu können, muss man einen Doktor in Physik und Mathematik haben.


Ich Grunde geht es um die Erfindung bzw. Erschaffung eines Super-Computers der eigenständig denkt und "lebt". Dazu werden die 6 Gehirne der Hauptbeteiligten "eingespielt", doch irgendwie machen sich die Gedanken/Erinnerungen selbstständig. Jede Person seit dem unter einem neurologischen Problem.
Einer der 6 ist der Milliardär, der die Maschine unbedingt bauen will, in Übereinkunft mit der NSA.  Und man kann es sich schon denken, die Bösen jagen die Guten bis zu einem für mich absurden Ende. Aber es ist auch möglich, dass ich das Ende nicht verstanden habe denn wie gesagt, ich bin bei den meisten Dingen total ausgestiegen.
Der Autor hätte das ruhig am Buchdeckel anführen können, dass physikalisches und mathematisches Wissen Voraussetzungen für diesen Roman sind.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe

Plötzlich Vater

Theresa Ragan
E-Buch Text: 279 Seiten
Erschienen bei Theresa Ragan, 05.11.2013
ISBN B00GIWI63W
Genre: Sonstiges

Rezension:

Jill wollte eigentlich nur - nachdem sie am Altar stehen gelassen wurde - ein Baby durch eine Samenspende. Schließlich braucht man für ein Kind nur bedingt einen Mann, es gibt doch viele alleinerziehende Mütter.

Doch dann steht plötzlich ein Mann vor ihr der Ansprüche auf ihr Baby Ryan erhebt. Derrick hat nämlich schon vor Jahren sein Einverständnis zu Samenspende zurück gezogen. Und möchte auch noch am Leben seines Sohnes teil haben.

Eine kleine turbulente Geschichte, humorvoll, romantisch, ein bisschen dramatisch mit schönem Happy End. Ein Buch für den Urlaub, zum Entspannen, eben eine herzige Geschichte für zwischendurch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

wien, isolieren, pestbazillus, barbara büchner, geheimhaltung

Der Pestarzt

Barbara Büchner
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Brendow, J, 01.08.2007
ISBN 9783865061843
Genre: Historische Romane

Rezension:

Diese Geschichte handelt von dem Wiener Arzt Dr. Hermann Müller der nach einer Indienreise (wo er geforscht hat und als Pestarzt tätig war) fasziniert von dem Pestvirus nach Wien zurück - ich würde fast sagen er ist besessen und entwickelt eine Art Gottkomplex. Er bildet sich ein immun gegen die Krankheit zu sein. Im AKH befindet sich eine geheime Forschungsstation wo mit allerhand Viren geforscht wird unter anderen mit dem Pestvirus.

Wie es in Wien wohl immer schon war und immer sein wird - die Wiener und der Alkohol sind offenbar untrennbar miteinander verbunden und der Labordiener Franz Barisch spricht dem Alkohol besonders gerne zu. Es kommt wie es kommen muss, eine Unachtsamkeit und in Wien bricht nach 200 Jahren wieder die Pest aus. Und am Ende ist auch ein Arzt nicht vor dem Virus gefeit.

 

Das Buch behandelt eine wahre Geschichte, mehrere Handlungsstränge über mehrere Personen laufen irgendwie am Ende zusammen. Welche Personen jedoch tatsächlich gelebt haben und was bei diesem Roman Fiktion ist, weiß ich nicht genau. Fest steht im alten AKH steht eine Büste von Dr. Hermann Müller und der ist an der Pest gestorben.

Immer wieder probiere ich es mit österreichischer Literatur, aber wir werden wohl in diesem Leben keine Freunde mehr. Ich bin selbst Wienerin aber ich mag weder die Wiener Sprache noch den Wiener Humor. Mit diesem Buch wird man in das K. und K. Wien um die vorige Jahundertwende zurückversetzt. Das sogenannte Wienerisch finde ich unmöglich und mich nerven auch die vielen Fußnoten. Wenn eine Geschichte auf jeder Seite eine Fußnote benötigt, sollte man überlegen ob man den Text nicht einfach etwas umschreibt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(269)

731 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 135 Rezensionen

veronica roth, rat der neun, science fiction, fantasy, jugendbuch

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.01.2017
ISBN 9783570164983
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Eine unbekannte Galaxie mit neun Planeten über die ein Rat in einer Raumstation herrscht. Jeder Planet hat eine andere Beschaffenheit und wird von einer anderen Kultur bzw. einem anderen Volk bewohnt und bewirtschaftet. Jeder Planet verfügt über 3 Orakel die Weissagungen über die Zukunft treffen und Personen ihr Schicksal mitteilen. Nicht jede Person hat ein Schicksal, dafür aber eine spezielle Lebensgabe. Ursprung von allem ist "Der Strom", eine Energiequelle bzw. Lebenselixier von allem, bei manchen verehrt wie eine Gottheit. 

Der Planet Thuve ist zum Teil mit Eis überzogen, dort lebt Akos mit seiner Familie, sie gehören den Thuvesi an. Ihre größten Feinde sind die Shotet. Mit ihnen teilen sie sich den Planeten wobei die Shotet den nicht so eisigen Teil des Planetens rund um den Äquator bewohnen. Die Shotet sind ein Kriegervolk. Plünderungen, Raub, Mord, Gewalt, Kampf gehören zum Alltag.

Akos und sein Bruder Eijeh werden eines Tages von den Shotet, deren Anführer Ryzek ist, entführt und gefangen genommen. Akos Lebensgabe ist es, dass er den Strom neutralisiert und seine Wirkung aufhebt. Ryzeks Schwester kann durch blose Berührung Schmerzen durch Strom und sogar den Tod verursachen. Somit wird Akos zu Cyras Diener, er soll den Strom unterbrechen. Denn der Strom der durch Cyra fließt, verursacht nicht nur anderen Schmerzen sondern auch ihr. Doch bald sind Akos und Cyra mehr als nur Diener und Gebieterin.

 

Im Laufe der Geschichte verschwimmen irgendwo die Grenzen. Man weiß nicht mehr so wirklich, wer die Bösen, die Guten und die Neutralen sind. Leider endet das Buch mit einem großen Cliffhanger und sehr vieles ist und bleibt ungeklart oder unerklärt. Man erfährt auch nichts über den geheimnisvollen Rat, der über allem steht, ausser hin und wieder einer kleinen Erwähnung. Ich hoffe nur, dass hier eine Fortsetzung heraus kommt - BALD. Wäre schade wenn die Geschichte nicht weitergeht. Denn hier wurde etwas ganz Tolles erschaffen, etwas gänzlich Neues und wenn man sich nach den ersten 50 Seiten an die sehr eigenartigen Namen gewöhnt hat, taucht man vollkommen in die Geschichte ein. Es ist wie damals bei Star Wars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Sally

Elke Päsler
Flexibler Einband: 192.192 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.05.2012
ISBN 9783404606788
Genre: Biografien

Rezension:

Biografien sind für mich immer schon etwas suspekt gewesen. Warum schreibt jemand ein Buch über sein Leben und versucht mit seiner Lebensgeschichte Geld abzustauben? Ok, ein alter Promi vielleicht, der über seine Filme, Musik, etc und über sein Leben Geschichten erzählt, stelle ich mir ja noch ganz nett vor. Aber diese Geschichte hat für mich keinen Sinn.

Elke Päsler ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Wenn ihre Schilderungen passen ist ihr ganzes Leben auf Pump aufgebaut. Kredite, Leasing, etc. Dann kommt die Wirtschaftskrise und damit der Ruin. Der Mann stürzt in eine Schaffenskrise und sie mutiert zur Prostituierten Sally.

Nicht nur, dass sie die Schuld an der Wirtschaftskrise, den emanzipierten Frauen gibt, sind generell Frauen so ziemlich an allem Schuld was nicht rund läuft. Sie behandeln ihre Männer schlecht, deshalb laufen die zu Prostituierten. In ihrem Buch berichtet sie jedoch wie schlecht und grausam ihr Mann zu ihr war, sie musste ja ihren Körper verkaufen weil sie sonst den Kredit und das Leasing nicht zahlen hätte können. Dann taucht plötzlich ein Freund ihres Mannes auf, der sie erpresst und am Ende kommt noch ein iranischer Arzt, der sie heiraten will. Man hätte auch sein Luxushaus inkl Grund verkaufen können, das Auto mit Leasing weitergeben, in eine kleine und günstige Wohnung ziehen und beide mit weniger guten Jobs (aber Hauptsache man hat einen Job) zufrieden sein können. So hätten es "normale" Menschen gemacht, aber gut - jedem das Seine. 

Am Ende hat man das Gefühl als sei sie mit allem sehr stolz, sehr zufrieden und sehr glücklich. Gut - soll so sein, nur warum schreibe ich dann meine "ach so dramatische Lebensgeschichte" auf? Nein, tut mir leid, für mich ist diese Biografie weder stimmig noch glaubhaft und entlockt mir auch keine Mitleidsträne. Ich glaube da gibt es Frauen die schrecklichers erlebt haben und nicht versuchen damit auch noch Geld abzustauben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

99 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, sheriff, neuanfang, los lobos, scheidung

"Schönes Leben noch!"

Susan Mallery , Maike Müller
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.06.2012
ISBN 9783862783304
Genre: Liebesromane

Rezension:

Es handelt sich hier um den 1. Teil der Los Lobos Geschichten. Los Lobos ist ein kleiner (für amerikanische Verhältnisse) Ort am Meer. Viele Bewohner kennen sich untereinander und manche verbringen ihr ganzes Leben hier.

Nicht so Jill, sie dachte, sie hätte diesem Ort für immer den Rücken gekehrt. Doch als sie ihren Mann in flagranti mit seiner Sekretärin erwischt, flüchtet sie zu ihrer Tante in den Ort ihrer Kindheit und Jugend zurück. Nachbar ist zufällig ihr alter Mädchenschwarm Mac, der gerade um das geteilte Sorgerecht für seine Tochter kämpft.

Im Grunde ist die Geschichte sehr süß, sehr witzig und wäre für mich perfekt gewesen, wenn die Geschichte um Rudy nicht gewesen wäre bzw. wenn Rudy einfach ein älterer Stadtbewohner gewesen wäre mit Hang zu Schwierigkeiten. Der Teil mit dem Mafiaboss ist einfach "to much", unglaubwürdig, zu dick aufgetragen eben. Ich finde es stört die ganze Geschichte - daher nur 3*

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(514)

922 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

frankreich, liebe, familie, 2. weltkrieg, krieg

Der Lavendelgarten

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 13.05.2013
ISBN 9783442477975
Genre: Romane

Rezension:

Dies ist mein 2. Buch von Lucinda Riley und auch dieses hat mir sehr gut gefallen. Ich mag die Rückblenden in den Geschichten sehr, wie die Autorin die Vergangenheit mit der Zukunft verbindet, das gefällt mir sehr. Ich war auch gleich in der Geschichte drinnen und hatte sie innerhalb von ein paar Tagen durch, zum Schluss konnte ich es gar nicht mehr weglegen und wollte endlich das Ende kennen und hab bis spät in der Nacht gelesen.

Kurz zusammen gefasst:

Emilie, eine französische Erbin lernt in Frankreich den Engländer Sebastian kennen und erfährt, dass ihre Vorfahren (ihr Vater und seine Großmutter) sich kannten. Sie verlieben sich, heiraten und Emilie zieht nach Schottland. Durch ein altes Buch und einen alten Arbeiter auf ihrem französischen Gut, erfährt sie mehr über die Geschichte und die Zusammenhänge. Und immer mehr stellt sich heraus, dass Sebastian nicht der ist, der er zu sein scheint.

Ich mochte eigentlich jeden Charakter, ausser Falk und Sebastian, manchmal war mir Emilie etwas zu zögerlich, zu unreif, zu unselbstständig war. Gedanklich habe ich sie öfter gerüttelt und sie angeschrien "Mensch Frau, stell dich nicht so blöd an". Aber sie ist nicht unsymphatisch, nur naiv. Doch sie macht im Lauf der Geschichte eine erstaunliche Wandlung durch.
Ich würde das Buch jedenfalls wieder lesen und habe es sogar schon empfohlen. Ich sollte mehr von Lucinda Riley lesen, denn was ich bisher gelesen habe, hat mir gefallen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

auf umwegen ins herz, reihen-bände, sarah saxx

Auf Umwegen ins Herz

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.03.2016
ISBN 9783837078138
Genre: Romane

Rezension:

Jana findet Ihren Jugendschwarm Julian über Facebook wieder. Julian hat ihr in Jugendzeiten einen schlimmen Streich gespielt, denn sie bis heute nicht vergessen kann, trotzdem lässt sie sich auf  ein Wiedersehen ein. Nach ein bisschen Hin und Her und etwas Gezicke kommt der erwartete Friede, Freude, Eierkuchen.

 

Eigentlich hätte das eine sehr niedliche romantische Geschichte werden können, wenn sie nur nicht so dick aufgetragen gewesen wäre.

Das in der Jugend beschriebene Drama oder wie es die Autorin nennt: der schlimme Vertrauensmissbrauch und sogar von sexuellen Missbrauch ist im Buch die Rede, entpuppt sich als harmloses Busengegrapsche. Also ich kenne das Alter der Autorin nicht, und auch nicht ihren Lebensweg, aber wenn DAS ein Drama ist, muss sie in einem beschützten Kokon groß geworden sein. Also Ende der 80er Jahre, auf einer öffentlichen Mittelschule, war es der Volkssport der Jungs, uns Mädchen mal irgendwie, irgendwo, irgendwann auf den Busen zu grapschen und keine von uns hat einen seelischen Schaden davon getragen. Ja man hat sich kurz geniert und nächsten Tag war die Sache vergessen.

Ganz schlimm auch die Darstellung des kurzzeitigen Beziehungsaus. Sofern man bei 3 kurzen Treffen mit viel Gezicke überhaupt von einer Beziehung sprechen kann. Jana agiert wie jemand, dessen Lebenspartner soeben verstorben ist. Völlig unrealistisch und übertrieben, realitätsfremd.

Das verhaut die ganze Geschichte, schade darum.

  (3)
Tags:  
 
204 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks