Paetmoe

Paetmoes Bibliothek

18 Bücher, 15 Rezensionen

Zu Paetmoes Profil
Filtern nach
18 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

317 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 87 Rezensionen

liebe, internat, tod, seele, fantasy

Dead Beautiful - Deine Seele in mir

Yvonne Woon , Nina Frey
Fester Einband: 477 Seiten
Erschienen bei dtv, 26.09.2011
ISBN 9783423760386
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

137 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

schicksal, liebe, bestimmung, humor, gott

Schicksal!

S. G. Browne , Momo Evers , Falk Behr
Flexibler Einband: 409 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 26.09.2011
ISBN 9783426226049
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(591)

1.072 Bibliotheken, 8 Leser, 6 Gruppen, 56 Rezensionen

vampire, liebe, fantasy, strigoi, moroi

Schicksalsbande

Richelle Mead , Michaela Link
Flexibler Einband: 523 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.07.2011
ISBN 9783802583476
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Ende einer meiner Lieblingsreihen.
Zum Inhalt:Rose Hathaway bricht bei einer spektakulären Flucht aus dem Gefängnis am Königlichen Hof mit Dimitri aus. Dimitri führt sie zur Alchimistin Sydney, diese wurde von Abe beauftragt Rose und Dimitri bei der Flucht zu helfen. Doch Rose wäre nicht Rose würde sie sich einfach so aufs Warten einlassen. Rumsitzen und nichts tun liegt ihr nicht darum begeben sie sich auf die Suche nach einem weiteren Dragomir-Mitglied, während Liss bei Hof für die Wahl zur Königin kandidiert und einige Prüfungen meistern muss.
Zur Autorin:: Richelle Mead gehört zu meinen Lieblingsautorinnen, ich bin sowohl Fan der Vampire Academy Reihe als auch der Dark-Swan und Succubus Serien. Sie hat ein großartiges Talent immer neue Ideen zu finden und diese grandios in einem neuen Buch zu verwirklichen. Wer Fantasy Bücher mag wird all ihre Serien Lieben!
Meine Meinung: Dieses Buch ist ein Highlight der Reihe, ich liebe es. Jedoch schwang immer ein bisschen wehmut beim Lesen mit, da die Reihe mit diesem Buch endet. Jedoch konnte ich das Buch voll und ganz genießen, am Ende bleiben nur wenig Fragen offen. Leider ist nicht soo viel Romantik vorhanden wie ich es mir eigentlich gewünscht hätte, aber am Ende fehlte es mir eigentlich an nichts. Vampire Academy Schicksalbande ist ein würdiger Abschluss von dieser Grandiosen Reihe, und ich hoffe stark das die wenigen unbeantworteten Fragen in Bloodlines beantwortet werden.
:Mein Fazit: Ein absolutes Muss für jeden Vampir-Fantasy-Fan, diese Reihe ist anders aber aufregend. Gefühlsachterbahn garantiert :)

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 30 Rezensionen

indianer, fantasy, kanada, zukunft, zeitreisen

Der Ruf des weißen Raben

Sanna Seven Deers , Sanna Seven Deers
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2011
ISBN 9783548282954
Genre: Romane

Rezension:

Buchcover: Das Buchcover ist schön gestaltet, tolle Farbwahl von blau bis lila. Berge, Tannen und ein See sind zusehen, und nicht zuvergessen der Rabe. Mir gefällt die Einfachheit des Covers, nichts mit Glitzerschnickschnack oder irgendwas speziell hervorgehobenes, es ist schlicht und schön.

Autorin: Sanna Seven Deers wurde in Hamburg geboren, lebt jedoch mit ihrem Mann und vier Kindern in den Rocky Mountains und arbeitet bereits an weiteren Projekten. Vor diesem Buch war mir die Autorin nicht bekannt.

Schreibstil: Der Roman wird aus beobachtender Perspektive von einem Erzähler beschrieben. Die Sätze sind recht kurz und daher leicht verständlich, sowie sehr flüssig zu lesen. Kapitelüberschriften tragen zum Lesevergnügen bei und zeigen dem Leser immer schon eine gewisse Richtung in die es in dem Kapitel gehen soll. Das Buch ist sehr detailiert beschrieben, besonders die Einzelheiten der Natur fallen auf.

Inhalt: Die Geschichte handelt um Myra, sie möchte eigentlich in ihre Heimat in der sie seit 2 Jahren nicht mehr war um etwas Zeit für sich zufinden. Jedoch gelangt sie in eine Indianer-Zeremonie und wird direkt Teil dieses Ereignisses. Währenddessen stellt sie fest das sie um Antworten auf einige Fragen zu finden in der Zeit reisen kann, in der Zukunft erkennt sie Chad als den Mann an ihrer Seite. Seitdem arbeiten sie Hand und Hand um dem Stamm zu helfen.

Eigene Meinung: Durch die sehr detaillierte Schreibweise der Autorin bekommt man ein klares Bild von der Szenerie, und kann sich leicht einfinden. Manchmal ist zusehr die Umgebung geschildert als die eigentliche Handlung, vielleicht kam das aber auch nur mir so vor. Myra und Chad sind aufeinmal zusammen ohne das man die ihre Geschichte richtig versteht. Ich habe etwas mehr Romantik erwartet, nicht eine apprupt beginnende Liebschaft, die jedoch eigentlich erst später beginnen sollte.

Fazit: Für dieses Buch vergebe ich leider nur 2 Sterne, mir haben die Emotionen gefehlt, dieses Buch ist sicherlich für Leser geeignet die gern eine sehr detailgetreue Beschreibung der Umgebung wünschen und sich außerdem mit der Natur beschäftigen. Es war mal eine Abwechslung zu meinen sonstigen Liebesschnulzen :) Aber überwältigt hat es mich nicht.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

blog, mutter, internet, mord, gewalt

Blaue Augen

Joanne Harris , Uta Rupprecht
Fester Einband: 491 Seiten
Erschienen bei List, Paul, 21.03.2011
ISBN 9783471350539
Genre: Romane

Rezension:

Spannend, überraschend, spannend ....

Autor: Die Autorin Joanne Harris zählt heutzutage zu den erfolgreichsten Autorinnen Englands. Bekannt wurde sie vor allem durch ihren Roman Chocola. Vorher arbeitete sie als Lehrerin, inzwischen hat sie jedoch mehr als 15Mio. Bücher verkauft.

Cover: Das Cover ist durch diesen kleinen Jungen mit den strahlend blauen Augen ein Hingucker. Wenn man so ein Buch im Buchladen entdeckt, muss man es einfach in die Hand nehmen um zumindest kurz den Inhalt zu erfahren. Auch der düstere Hintergrund trägt dazu bei diese unglaublich blauen Augen strahlen zu lassen, es flüstert quasi „lies mich“!

Schreibstil:Das Buch lässt sich sobald man sich mit der Blog-Form angefreundet hat gut und ohne Probleme lesen. Es ist sehr flüssig geschrieben und regt zum Nachdenken an. Es wird sowohl aus der Ich-Perspektive, als auch aus der Erzählenden Sicht geschrieben. Die Spannung baut sich rasch auf und bleibt bestehen.

Inhalt: Es geht um den Betreiber eines Internet-Blogs er nennt sich passend zu seiner Augenfarbe Blauauge und hat einige Leser die auch gern mal kommentieren. Er ist der jüngste von 3 Brüdern und wohnt mit 42 noch bei seiner Mutter, Blauauge war schon immer der Liebling seiner Porzellanhunde-sammelnden Mutter. In seinem Blog postet er diverse Geschichten über skurrile Morde, für die er angeblich nicht kann, zumindest beteuert er das immer wieder.

Eigene Meinung:Der Einstieg in das Buch ist nicht schwer, schon bald überlegt man wer hinter den Nicknamen der Kommentierenden steckt und versucht schlau aus Blauauge zu werden. In seinem Blog postet er einiges nur mit eingeschränkter Sicht, mal alles öffentlich, man denkt sich was soll das? Der erste Teil des Buches lässt sich ohne Anstrengung wunderbar lesen. Beim zweiten Teil wird nicht nur aus Blauauges Perspektive gepostet, was ein bisschen Nachdenken erfordert, aber dem Lesevergnügen nichts anhat. Blauauge schreibt mal in der Erzählenden Form und mal in der Ich-Perspektive, diese mag ich persönlich lieber, da sie dem ganzen einen Spannenderen Touch verleiht.

Das Ganze ist etwas verwirrend, während man verzweifelt versucht hinter die Fassade von Blauauge zu schauen und zu rätseln wer Albertine ist, die ab dem 2.Teil immer öfter auftaucht und selbst postet, kommt man schon etwas durcheinander mit seinen Gedanken. Aber nach kurzer Zeit wird klar, Vermutungen waren Falsch. Die Autorin hat es geschafft mich hinters Licht zuführen, aber gerade das macht das Buch so interessant.

Fazit:Ein Traum von Buch für alle Thriller-Liebhaber. Das Buch lässt sich gut lesen, man denkt mit und wird aufgefordert auch nach dem Lesen noch kurz zu denken „Hey was war das grad?“. Ich denke dass dieser Thriller für alle Fans des Mitdenkens etwas ist. Nur Mut, es lohnt sich!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

256 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 74 Rezensionen

endzeit, thriller, apokalypse, liz jensen, katastrophe

Endzeit

Liz Jensen , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 395 Seiten
Erschienen bei dtv, 22.03.2011
ISBN 9783423248440
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Autorin: Liz Jensen studierte Englisch in Oxford am Somerville College. Danach wurde sie Journalistin in Taiwan und Hongkong. Heute lebt sie in London besitzt aber einen zweitwohnsitz in Kopenhagen. Für ihre bisher veröffentlichten Romane war sie beraeit für den Orange Prize und den Guardian First Book Award nominiert.

Schreibstil: Die Autorin schreibt in der Ich-Form und sehr detailliert, für meinen Geschmack etwas zu detailliert, leider bleibt wenig Raum für die eigene Fantasie.

Inhalt: Gabrielle ist eine Psychotherapeutin die nach einem schweren Unfall im Rollstuhl sitzt, und nun eine neue Stelle in Oxsmith bekleidet. Dort werden besonders Gewalttätige Teenager betreut. Wie die 16Jährige Bethany, sie brachte vor 2Jahren ihre Mutter um und ist seitdem der Meinung Katastrophen vorhersehen zu können, niemand glaubt ihr. Bis Gabrielle mit einem Physiker spricht und er Bethanys Zeichnungen Entschlüsseln kann. Wird das von ihr besagte Ende der Menschheit wirklich eintreten?

Meine Meinung: Ich fand das Buch durch die wirklich zu intensiven Beschreibungen nicht leicht zu lesen. Ich hab es gern wenn nicht alles vorgegeben ist, d.h. das meine Fantasie sich selbst ihr Bild machen kann. Die Geschichte an sich ist zwar sehr interessant und hat mich von Anfang an neugierig gemacht, aber sie ist für meinen Geschmack nicht optimal verpackt. Daher hat es diesmal auch etwas länger mit dem Lesen gedauert, es ist halt kein einfaches Buch für zwischendurch…

Fazit: Ich würde eigentlich so 2,5 Sterne verteilen, aber das geht ja nicht, also im Zweifel für den Angeklagten 3 Es hat mir leider nicht so viel Freude bereitet das Buch zu lesen, dennoch bin ich froh es gelesen zu haben, es war eine Erfahrung wert.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

98 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

moor, dorf, norddeutschland, inzest, mord

Hemmersmoor

Stefan Kiesbye
Fester Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Tropen, 21.02.2011
ISBN 9783608502084
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Autor
Stefan Kiesbye wurde im Jahr 1966 an der Ostsee, Eckenförde geboren und zog 1996 in die USA. Er studierte im Laufe seines Lebens Schauspiel, Amerikanistik, Vergleichende Literaturwissenschaften und Englisch. Er arbeitete als Sachbücher- Redakteur und als Arts-Editor bei einer Literaturzeitschrift. Kiesbye lebt zurzeit mit seiner Frau in Los Angeles. Bislang veröffentlichte er zwei Werke. Nebenan ein Mädchen und Hemmersmoor.
Ich kannte den Autor bis vor Hemmersmoor nicht, bin aber nicht abgeneigt noch weitere Werke von ihm zu lesen.

Inhalt
Bei Hemmersmoor handelt es sich um ein kleines abgelegenes, fast vergessenes Dörfchen was nur selten von anderen Wahrgenommen wird. Die Einwohner sind alte Familien die schon sehr lange dort leben, nur selten ziehen neue Familien dazu, denn diese müssen dann erst mal beweisen das sie auch zu dem Dorf gehören was länger dauern kann. In erster Linie geht es um die damaligen Freunde Linde, Martin, Alex und Christian. Alle haben ihre eigene Geschichte die in verschiedenen Kapiteln dargelegt wird. In dem Dorf geschehen komische Dinge die ohne Folgen bleiben, eine Familie wird gesteinigt, die Jugendlichen spielen Vergewaltigungen nach. Es läuft alles etwas anders in dieser Stadt sie wird ja auch als Eingang zur Hölle betrachtet… die Hölle auf Erden?
Schreibstil
Dieses Buch lässt sich nicht im Halbschlaf lesen, ist also keine leichte Abendlektüre. Man muss sich konzentrieren um genau im Kopf zu behalten welche Geschichte man gerade erfährt. Es wird immer in Ich-Perspektive einer anderen Person erzählt, zum Glück wird am Anfang erwähnt welche Geschichte gerade beschrieben wird. Der nicht moderne Schreibstil lässt die „düstere Stimmung“ aufrechterhalten dennoch ist es gut zu lesen.
Stimmung
Die Stimmung in dem Buch ist von Anfang an gedrückt, düster, man versucht hinter die Geheimnisse des Dorfes zu kommen. Es tuen sich immer neue schreckliche und Brutale Abgründe auf die die Spannung steigern, denn noch gibt es nur minimale Lichtblicke am Ende des Tunnels denn die Stimmung bleibt düster.
Design
Ich finde der Buchumschlag verrät schon die düstere Stimmung, am Ende sieht man licht doch was verbirgt sich hinter den dunklen Bäumen? Eine Überraschung war das auch das Buch-Cover unter dem Umschlag bedruckt war, passt super zu diesem schlichten, leicht alt – angehauchtem Buch.
Fazit
Ich bin begeistert, es hat zwar ein bisschen gedauert, da ich immer mal wieder Verschnaufpausen brauchte. Dennoch bin ich sehr froh es gewonnen zu haben. Mir hat es Spaß gemacht dieses Buch lesen zu dürfen gerade wegen der immer düsteren Stimmung. Ganz klare 4 Sterne!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(279)

473 Bibliotheken, 8 Leser, 9 Gruppen, 76 Rezensionen

thriller, internet, entführung, usa, mädchenfänger

Mädchenfänger

Jilliane Hoffman , Sophie Zeitz ,
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 16.07.2010
ISBN 9783805208925
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Autorin: Jilliane Hoffman war mir bereits durch ihr Buch Cupido bekannt. Heute lebt sie mit ihren 2 Kindern und ihrem Mann in Florida. Vor ihrer Zeit als Autorin arbeitete Jillane als Stellvertretende Staatsanwältin und war für sämtliche Fälle zuständig, von Drogenfahndungen bis Kindesmissbrauch. Vielleicht nimmt sie aus dieser Zeit verschiedene Themen mit und beschreibt sie in den Büchern.

Inhalt: Ein aktuelles Thema, die oft unterschätze Gefahr im Chatroom, gerade für junge Mädchen kann es sehr gefährlich werden wie dieser Thriller zeigt. Es geht um die 13jährige Lainey aus Florida, sie fühlt sich unverstanden ihre Eltern sind für sie "doof" wie das halt so ist im Pubatären-Alter, auch in der Schule läuft es nicht rosig. Sie findet im Chat einen Chatpartner Names El Captain, sie schreibt mit ihm und vertraut ihm ohne zuz wissen wer genau hinter diesem Nickname steckt. Sie trifft sich schließlich mit ihm, kurz vorher spricht sie ihrer Freundin auf die Mailbox und dann ist sie verschwunden. Nach 2 Tagen wird sie von ihrer Mutter als vermisst gemeldet. Der zuständige Polizist Bob Dees, ist spezialist für Fälle bei denen Kinder als vermisst gemeldet werden, schnell wird ihm klar das Lainey nicht einfach abgehauen ist, sondern ein Verbrechen dahintersteckt.

Schreibstil: Das Buch ist sehr flüssig geschrieben, von Anfang an ist eine gewissen Spannung da die nicht aufhört. Es kommen immer neue Details ans Licht die helfen die Spannung zu halten und das Buch nicht zu langatmig machen. Der Lesespaß bleibt bis zum Ende erhalten.

Fazit: Ich habe dieses Buch als sehr spannend empfunden, gerade da das Thema aktuell ist und fast jedes junge Mädchen heutzutage unvorsichtig im Internet unterwegs ist. Die Gefahren werden oftmals unterschätzt auch Erwachsene sehen sie nicht immer. Ich kann es nur weiter Empfehlen, vielleicht regt es den ein oder anderen Leser an mal Besser hinzuschauen, wenn sich wieder ein Teeny zu lang an den PC setzt.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

204 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 60 Rezensionen

liebe, zombie, zombies, seuche, julie

Mein fahler Freund

Isaac Marion , Daniel Sundermann
Fester Einband: 298 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 21.02.2011
ISBN 9783608939149
Genre: Fantasy

Rezension:

Dafür das es der erste Roman von Isaac Marion ist, muss ich ein doppeltes Lob aussprechen. Ein Roman nach meinem Geschmack, und dann auch noch eine neue, echt tolle Idee ein verliebter Zombie, klingt komisch ist aber so.

Schreibstil: Isaac Marion schreibt aus der perspektive von R, er beschreibt detailiert aber nicht zu langatmig. Das Buch ist leicht zulesen und gut zu verstehen.

Zur Story: Der recht freundliche Zombie Names R verliebt sich in ein lebendiges Menschenmädchen namens Julie nachdem er das Gehirn ihres Freundes Perry gefressen hat. Normalerweise ist das Leben eines Zombies nicht besonders aufregend, sie stehen herum, stöhnen ab und zu, und Reden kaum, da sie nur einen gering geschmückten Wortschatz haben. Doch als R Julie trifft und sie mit in sein Reich nimmt verändert sich alles. Er beginnt einen lebendigen Menschen zu lieben, obwohl er sonst nur scharf darauf ist dessen Gehirn zu fressen. Als er beschließt Julie zu retten ändert sich alles.

Fazit: Wie schon oben gesagt ich bin begeistert. Eigentlich bin ich nicht sonderlich "interessiert" an Zombie-Büchern, aber Mein Fahler Freund hat mir bewiesen das auch Zombies ein sehr interessantes Thema sind. Ich hätte nie gedacht das man mit einem Zombie mitfühlen kann, aber R ist eben kein normaler Zombie :) Man lernt ihn zu mögen und am Ende ist alles so schnell vorbei das man traurig ist das es schon zuende ist.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

217 Bibliotheken, 0 Leser, 8 Gruppen, 28 Rezensionen

feen, unseelie, seelie, fantasy, barrons

Gefangene der Dunkelheit

Karen Marie Moning , Ursula Walther
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.11.2010
ISBN 9783548280844
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Mac wird von Feen entführt, diese haben die Fähigkeit mit Sex zu töten. Mac´s Freundin merkt jedoch schnell das da etwas nicht stimmt und will Mac Retten. Mac war zu lange unter den komischen Wesen so das sie nicht mehr ganz sie selbst ist es sieht nicht gut für sie aus. Sie wird von einem. Als sie geheilt ist sucht sie das Zauberbuch um die Welt vor den Schattenwesen zu retten.

Fazit: Da ich leider die vorigen Bücher nicht gelesen habe, fällt mein Fazit nicht so gut aus, es ist zwar relativ "leicht" in das Buch hineinzukommen, aber dennoch fehlen einem die Hintergründe der anderen Bücher. Ich gebe dem Buch 2 Sterne, es konnte mich nicht richtig fesseln, aber total daneben finde ich es auch nicht, ein netter Zeitvertreib, aber nichts was ich nochmals lesen werde. Für Fantasy-Fans die sich nicht total auf Vampire Versteift haben wie die meisten Twilght-Suchtis, ist diese Reihe wahrscheinlich sehr ansprechend und empfehlenswert. Ich bin nicht abgeneigt noch ein weiteres Buch der Autorin zu lesen, da ich den schreibstil sehr gut und flüssig fand.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

164 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 51 Rezensionen

vampir, vampire, liebe, los angeles, messer

Septemberblut

Rebekka Pax
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 03.12.2010
ISBN 9783548282480
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt: Die Geschichte handelt von Julius und Amber. Julius ist ein Vampir und Mitglied in einem Vampirclan in L.A. Die Vampirclans sollen angegriffen werden, damit sie nur noch einem gehorchen. Um das zu verhindern beauftragt Julius´s „Meister/Oberhaupt“ ihn ein magisches Messer zu finden. Dieses war bis vor kurzen im Besitz eines Vampirjägers, der „angeblich“ ums Leben kam und Amber seine Schwester erbte das Messer, weiß aber nicht was sie damit machen soll geschweige denn was es mit diesem Messer auf sich hat. Julius soll durch Amber an das Messer kommen, doch dann verlieben sich die beiden ineinander.

Die Geschichte wird sowohl aus Ambers als auch aus Julius Sicht geschrieben, dies macht die Geschichte für mich spannend da man so die Hintergründe der beiden besser versteht. Leider blieb nicht so viel Zeit für Romantik, nach ein paar Kapiteln kamen Julius und Amber bereits zusammen.

Fazit: Mir hat das Buch gefallen, es ließ sich gut und schnell lesen, so dass ich schon in wenigen Tagen durch war :)Außerdem ging es mal richtig zur Sache nicht immer nur die Zensierten schöngeredeten Situationen sondern auch mal richtig schön brutal :) Im großen und ganzen fand ich es sehr gut!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

272 Bibliotheken, 4 Leser, 7 Gruppen, 62 Rezensionen

sirenen, fantasy, liebe, mord, magie

Im Zauber der Sirenen

Tricia Rayburn , Ulrike Nolte
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.10.2010
ISBN 9783548282848
Genre: Fantasy

Rezension:

Zur Story: Die 17jährige Katherine ist ein eher introvertiertes Mädchen. früher war sie mal sehr beliebt aber diese Zeiten sind vorbei. Sie bleibt lieber allein und scheut den Kontakt zu anderen, denn dies ist ihr zu gefährlich. Jemand könnte ihrem dunklen Geheimnis auf die Schliche kommen. Doch dann lernt Katherine die überaus beliebte Alice kennen, und sie werden Freunde. Katherine nimmt sich ein Beispiel an Alice leben,sie wird extrovertierter, fängt an ihr Leben zu leben und lässt ihre strengen Regel sinken.

Zum Buch: Die Wahrheit über Alice spielt in 3verschiedenen Zeiten : Vor Rachels Tod, Nach Rachels Tod und in der Gegenwart. Alles wird aus Katherine´s sicht erzählt. Da in den Kapitel häufig in der Zeit geswitchts wird fällt es manchmal nicht leicht sofort zu begreifen worum es jetzt geht, doch das legt sich sehr schnell. Dieses Buch lies sich flüssig lesen, und war auch immer recht spannend, da immer wieder neue Erlebnisse von Rachels leben bekannt werden. Katherines Empfindungen sind sehr gut beschrieben, sehr dramatisch dennoch aber nicht zu übertrieben, man findet sich leicht rein. An der ein oder anderen stelle musste man einfach schlurzen :) leider wurden nur die negativen Aspekte lang und ausführlich beschrieben, man hat mit ihr gelitten, aber dann als sie endlich Glücklich sein durfte wurde das is ein paar seiten abgeharkt. Dennoch fand ich das Buch sehr gut, und freue mich immernoch darüber es gewonnen zu haben!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(324)

549 Bibliotheken, 4 Leser, 9 Gruppen, 152 Rezensionen

freundschaft, liebe, mord, alice, tod

Die Wahrheit über Alice

Rebecca James , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 21.10.2010
ISBN 9783805250030
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zur Story: Die 17jährige Katherine ist ein eher introvertiertes Mädchen. früher war sie mal sehr beliebt aber diese Zeiten sind vorbei. Sie bleibt lieber allein und scheut den Kontakt zu anderen, denn dies ist ihr zu gefährlich. Jemand könnte ihrem dunklen Geheimnis auf die Schliche kommen. Doch dann lernt Katherine die überaus beliebte Alice kennen, und sie werden Freunde. Katherine nimmt sich ein Beispiel an Alice leben,sie wird extrovertierter, fängt an ihr Leben zu leben und lässt ihre strengen Regel sinken.

Zum Buch: Die Wahrheit über Alice spielt in 3verschiedenen Zeiten : Vor Rachels Tod, Nach Rachels Tod und in der Gegenwart. Alles wird aus Katherine´s sicht erzählt. Da in den Kapitel häufig in der Zeit geswitchts wird fällt es manchmal nicht leicht sofort zu begreifen worum es jetzt geht, doch das legt sich sehr schnell. Dieses Buch lies sich flüssig lesen, und war auch immer recht spannend, da immer wieder neue Erlebnisse von Rachels leben bekannt werden. Katherines Empfindungen sind sehr gut beschrieben, sehr dramatisch dennoch aber nicht zu übertrieben, man findet sich leicht rein. An der ein oder anderen stelle musste man einfach schlurzen :) leider wurden nur die negativen Aspekte lang und ausführlich beschrieben, man hat mit ihr gelitten, aber dann als sie endlich Glücklich sein durfte wurde das is ein paar seiten abgeharkt. Dennoch fand ich das Buch sehr gut, und freue mich immernoch darüber es gewonnen zu haben!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.134)

3.696 Bibliotheken, 34 Leser, 25 Gruppen, 315 Rezensionen

liebe, vampire, bella, edward, fantasy

Bis(s) zum Ende der Nacht

Stephenie Meyer , Sylke Hachmeister (Übersetz.)
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 17.02.2009
ISBN 9783551581990
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Bis(s)-Reihe ist wohl eine der besten Buch-reihen die es gibt. Ich habe alle Bücher komplett in einer Woche verschlungen und muss sagen auch Bis(s) zum Ende der Nacht hat mir sehr gefallen. Zwar konnte ich mit der 2teilung des Buches durch Jakobs und Bellas sicht wenig anfangen, dennoch war ich am Ende begeistert.Man freut sich auf die Hochzeit, genießt die Flitterwochen und bangt um Bella als diese scheinbar mit einem "Monsterbaby" schwanger wird. Man kann die Panik fühlen die sie hat als alle gegen das Baby sind, nur Rosalie will ihr helfen. Ich bin beeindruckt, wieviel Fantasie diese Frau (Stephenie Meyer) besitzt. Das blutige Ende fehlt zwar, aber so passt es besser zur Bis(s)-Reihe, auch ohne Blut und Abmetzeln gibt es doch genug Spannende Momente in diesem Buch! Ich bin ein absoluter Fan dieser Reihe und sehr traurig das es nicht mehr weitergeht.... Ich hoffe doch sehr das Stephenie Meyer sich noch umentscheidet und uns weiter teilhaben lässt an der wunderbaren Welt von Edward, Bella und Reneesme!!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.248)

2.466 Bibliotheken, 52 Leser, 20 Gruppen, 289 Rezensionen

liebe, seelen, fantasy, zukunft, freundschaft

Seelen

Stephenie Meyer , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 864 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 14.08.2008
ISBN 9783551581907
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch ist ein Traum, ich muss zugeben am Anfang musste ich mich durch die ersten Kapitel quälen, es war wirklich ein Kampf, aber ich hab es geschafft und dann wurde es immer immer besser, bis ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Mitlerweile gehört es zu meinen Lieblingsbüchern und ich freue mich sehr das es noch 2 weitere Teile geben wird!

Zur Story: Die Menschen werden von sogenannten "Seelen" bevölkert. Diese silbernen "Würmer" übernehmen den Körper eines Menschen. Einige Menschen fliehen jedoch vor den "Seelen" und verstecken sich. Eigentlich sollen die Seelen den Körper komplett übernehmen ohne etwas von dem bisherigen Menschen zu merken, doch dies klappt nicht, viele Seelen hören noch den eigentlichen Menschen und so kommt es das Wanderer(Wanda) und Melanie sich einen Körper teilen. Mel überredet Wanda sich einer Gruppe von Menschen anzuschließen um ihren geliebten Jared wieder zusehen. Doch auch Wanda wird nach längerer Zeit von der Gruppe akzeptiert und gemocht, doch wer darf überleben?

Ich finde es ist ein würdiger Nachfolger für die Bis(s)-Reihe! Egal was Stephenie Meyer schreibt es gefällt mir, und ich hoffe das schnell nachschub kommt :)

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

241 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 47 Rezensionen

thriller, serienkiller, dämonen, john cleaver, dan wells

Ich will dich nicht töten

Dan Wells , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.10.2010
ISBN 9783492267816
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein würdiger Abschluss einer fesselnden Reihe!
John Cleaver der gerade mal 16Jahre alte Dämonenjäger musste bereits in den vergangenen Büchern eine Menge aushalten. Er wartet sehnsüchtig auf ein Zeichen von dem Dämon namens Niemand, doch erst mal geschieht trotz Nachforschungen nichts…Marci eine hübsche Mitschülerin von John meldet sich plötzlich und die beiden Freunden sich an.Doch plötzlich geht das Morden in der Kleinstadt wieder los. John ist fest überzeugt das es sich um den Dämon Niemand handelt. Er erstellt gemeinsam mit Marci ein Täterprofil.John geht auf die Suche nach dem Killer, dennoch kommt die Geschichte zwischen ihm und Marci nicht zu kurz, John entwickelt Gefühle für sie, die er vorher in diesem Zusammenhang nie gehabt hat.Währenddessen bringen sich immer mehr junge Mädchen in der Kleinstadt um.Er will den Täter finden! Doch dann wendet sich die Geschichte!

Fazit:
Ich bin hin und weg von dem Buch, am Anfang erwartet man nie so ein Ende! Es ist Dan Walls hervorragend gelungen die Trilogie zu beenden. Das dritte Buch beinhaltend eine überaschende Wendung, mit der niemand rechnet. Ich habe in jeder freien Minute gelesen und konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen, Vorsicht macht Süchtig:
Schade dass es das letzte Buch war, denn es war mit Abstand das Beste der Reihe.Da ich bereits die ersten Beiden Teile gelesen habe hab ich mich riesig gefreut das 3te Buch gewonnen zu haben, und habe es sofort angefangen zu lesen und bin mehr als begeistert.
Man kann es nur weiterempfehlen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.560)

3.896 Bibliotheken, 40 Leser, 25 Gruppen, 423 Rezensionen

liebe, dystopie, ky, cassia, zukunft

Die Auswahl - Cassia & Ky

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 452 Seiten
Erschienen bei Fischer FJB, 27.01.2011
ISBN 9783841421197
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte um Cassia & Ky ist spannend und eindeutig eine neue kreative Idee. Das Buch ist sehr flüssig aus der Sicht von Cassia geschrieben, der Leser kann sich schnell in die Protagonistin einfühlen. Cassia ist ein sehr aufgewecktes Mädchen, sie freut sich am Anfang des Buches sehr das sie ihren Partner der von der Gesellschaft auserkoren wurde bereits kennt, doch dann gerät alles ins wanken, so das auch ihre Einstellung zur Gesellschaft sich ändert. Ky der von der Gesellschaft zwar geduldet wird, jedoch als Aberation gekennzeichnet wurde , bekommt keinen Partner zugeordnet, doch obwohl man erst nach und nach mehr von ihm erfährt und er immer öfter in Erscheinung tritt findet man ihn schnell sympathisch und hofft das er und Cassia doch noch einen Weg finden glücklich zu sein.
Dieses Buch hat mir wahre freude bereitet, so das es ich es im nu ausgelesen hatte, ich kaufte es direkt am Erscheinungstag und war begeistert, nur leider müssen wir noch immer auf Teil 2 warten. I

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

103 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 10 Rezensionen

succubus, georgina, seth, liebe, inkubus

Succubus on Top

Richelle Mead , Alfons Winkelmann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ubooks, 01.10.2009
ISBN 9783866081147
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
18 Ergebnisse