Palomalebt

Palomalebts Bibliothek

38 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Palomalebts Profil
Filtern nach
38 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

abenteuer, musik, frauen, intrigen, fantastische geschichte

Rana: Ein Abenteuer

Klara Kettridge
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.07.2014
ISBN 9781497398955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

268 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 77 Rezensionen

stolz und vorurteil, jane austen, liebe, historischer roman, england

Im Hause Longbourn

Jo Baker , Anne Rademacher
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaus, 08.09.2014
ISBN 9783813506167
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

musenküsse, tagesablauf, kuriösitä, zeitpläne, alltagsstrategie

Musenküsse

Mason Currey , Anna-Christin Kramer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 26.02.2014
ISBN 9783036956947
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

209 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

nanotechnologie, roboter, liebe, roman, wissenschaft

Herr aller Dinge

Andreas Eschbach
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.09.2013
ISBN 9783404168330
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

45 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

deutsch, lieblingsbücher, rainer maria rilke

Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

Rainer Maria Rilke
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 16.07.2012
ISBN 9783458362296
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(276)

556 Bibliotheken, 6 Leser, 6 Gruppen, 35 Rezensionen

vampire, fantasy, liebe, internat, vampirjäger

Evernight

Claudia Gray , Marianne Schmidt
Flexibler Einband: 399 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 10.05.2010
ISBN 9783442375783
Genre: Fantasy

Rezension:

An jedem Ort wäre Bianca lieber als an diesem: Das Evernight-Internat ist eine Eliteschule, und die anderen Schüler sind einfach zu perfekt – zu clever, zu schön, zu rücksichtslos. Als sie Lucas kennenlernt, ist sie davon überzeugt, er sei der einzige normale Mensch in ihrer Umgebung. Bianca merkt sofort, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihr und Lucas gibt. Dabei verbirgt er ein Geheimnis, das nicht nur alles auf den Kopf stellt, woran sie glaubt – es könnte auch ihrer Familie und allen, die Bianca kennt, den Tod bringen.

Auch wenn sich das Buch nicht zu meinem Lieblingsbüchern im Regal einreihen wird, fand ich es Zeitweise doch recht spannend und es gab sogar einen -zumindest für mich (andere Leser haben das anscheinend schon von Anfang an durchschaut)- überraschenden Plot twist. Claudia Grays Schreibstil lässt sich leicht und schnell lesen für meinen Geschmack jedoch vertieft sie sich manchmal zu sehr in unnötige Details, was den Text etwas zäher und sperrig erscheinen lässt. Die Charaktere werden nett beschrieben, auch wenn die Autorin sich ausgiebig an so ziemlich allen Klischees und Sterotypen bedient (die tussige Highschool Schönheit, arrogante Snobs, standard Außenseiter,  und ein Mauerblümchen, das gegen Ende dann doch aufblüht, etc). Trotzdem gab es zwischen den einzelnen Figuren immer noch liebevolle Momente, welche gefühlvoll erzählt wurden und so das Buch gerettet haben. Ich hatte es mit seinen 400 Seiten zügig durchgelesen und war froh wieder ein Buch von meinem SuB abgearbeitet zu haben, auf dem es schon viel zu lange lag (vermutlich wegen dem, auf mich wenig vielversprechend wirkenden Cover, wer weiß) und obwohl die Story mit dem Vampir-Internat nicht besonders originell war, fand ich das Buch im großen und ganzen doch ganz nett.
3 von 5 Sternen.
Der Cliffhanger am Ende blieb natürlich nicht aus, aber ich bin mir noch nicht sicher ob ich davon unbedingt mehr lesen muss..

  (10)
Tags: drama, fantasy, internat, jugenbuch, liebe, vampir   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

finnland, troll, liebe, fantasy, homosexualität

Troll: Eine Liebesgeschichte

Johanna Sinisalo , Angela Plöger
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 02.07.2007
ISBN 9783499243011
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy, homosexualität, liebe, trolle   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hochsprung, london, deduktion, gedächtnistraining, intuition

Mastermind: How to Think Like Sherlock Holmes

Maria Konnikova
Flexibler Einband: 273 Seiten
Erschienen bei Penguin Books, 31.12.2013
ISBN 9780143124344
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(437)

717 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

klassiker, theodor fontane, ehebruch, liebe, effi briest

Effi Briest

Theodor Fontane
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512089
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

389 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

kinderbuch, silvester, zauberer, fantasy, rabe

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Michael Ende
Flexibler Einband: 235 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 16.10.2008
ISBN 9783551358301
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

338 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

paris, liebe, frankreich, suche, buchhändler

Die Frau meines Lebens

Nicolas Barreau , Sophie Scherrer
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2009
ISBN 9783492253567
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: leichte lektüre, liebe, paris   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.284)

11.219 Bibliotheken, 160 Leser, 6 Gruppen, 841 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

356 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

zirkus, liebe, roman, elefant, gewalt

Wasser für die Elefanten

Sara Gruen , Eva Kemper , any.way , Cathrin Günther
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2012
ISBN 9783499258961
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

philosophie, alltagsbeobachtung, machiavelli, alltag, freud

Im Bett mit Kant oder das Gefühl von Nichts am frühen Morgen

Robert Rowland Smith , Ralf Pannowitsch
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.02.2012
ISBN 9783492273251
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: philosophie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

roman, tod, glück, kinder, liebe

Glücklich die Glücklichen

Yasmina Reza , Hinrich Schmidt-Henkel , Frank Heibert
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 03.02.2014
ISBN 9783446244825
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.330)

7.631 Bibliotheken, 85 Leser, 14 Gruppen, 586 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ja, ich muss mich dem Hype anschließen, Kerstin Giers "Silber - Das erste Buch der Träume" ist wirklich fesselnd:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.

Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 

Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen ...


Auch wenn es Buch der Träume heißt hat es mir eine eher traumlose Nacht beschert, oder sollte ich eher sagen eine schlaflose? ;) Denn es war wirklich überraschenderweise eins dieser Bücher, das ich komplett am Stück, die ganze Nacht lang, durchgelesen habe, Wow! 
Als ich mir das Buch auf viele Empfehlungen hin endlich mal besorgt habe, hatte ich erstmal wenig Verständnis für den ganzen Hype um das Buch und auch anfängliche Probleme mich in die Hauptfigur Liv einzufühlen und mich mit ihr zu identifizieren, meine Zweifel verflogen aber nach den ersten paar Kapiteln schnell und ich war wie gefesselt von der Story. 
Eine wirklich leicht und schnell zu lesende wunderschöne und spannende Geschichte, die (Teenager-)Herzen höher schlagen lässt, seufz.

  (4)
Tags: fantasy, geheimnis, jugendbuc, liebe, london, neue schule, neues leben, träume, umzug   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

218 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 17 Rezensionen

widerstand, berlin, 2. weltkrieg, postkarten, krieg

Jeder stirbt für sich allein

Hans Fallada
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.04.2012
ISBN 9783746628110
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

43 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

psychologie, sachbuch, gesamtdarstellung, wissen, nachschlagewerk

Das Psychologie-Buch


Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Dorling Kindersley, 01.09.2012
ISBN 9783831022090
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

briefe, schriftsteller, ernest hemingway, briefroman, frauen

Wir sind verdammt lausige Akrobaten

Ernest Hemingway , F. Scott Fitzgerald
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 12.08.2013
ISBN 9783455404661
Genre: Biografien

Rezension:

"Was macht die Arbeit, Fitz?"
Ernest Hemingway und F. Scott Fitzgerald lernen sich 1925 in der Pariser Dingo Bar kennen. Mit dieser Begegnung beginnt eine kurze, aber intensive Freundschaft. Sie tauschen sich über Leben und Literatur in zahlreichen Briefen aus, die Benjamin Lebert in dieser Auswahl einander gegenüberstellt. Fitzgeralds Briefe macht er mit seiner Übersetzung erstmals einem deutschsprachigen Publikum zugänglich. Als sich Hemingway und Fitzgerald in Paris kennenlernen, ist Fitzgerald bereits ein gefeierter Autor und eine Ikone des Jazz Age. Hemingway schlägt sich dagegen noch als Korrespondent durch. Von Anfang an sind beide nicht nur Freunde, sondern auch Rivalen. Sie gehören zum Kreis um Gertrude Stein und unternehmen gemeinsame Reisen in Europa. In ihren Briefen tauschen sie sich über Klatsch ebenso wie über drängende existenzielle Fragen aus, schreiben über Boxen und kritisieren die Texte des jeweils anderen. Immer wieder diskutieren sie, wie der Drahtseilakt des Lebens zu Literatur wird. Ihre Briefe zeugen von gegenseitiger Faszination und geben Einblick in die außergewöhnliche Freundschaft zweier außergewöhnlicher Schriftsteller.

Belangslos, amüsant, persönlich, direkt und voller Zärtlichkeit! Eine Möglichkeit unheimlich intim in die Privatleben zweier herausragender Schriftsteller zu blicken.
Zwei völlig verschiedene Charaktere die auf einander pralle und eine Freundschaft voller Höhen und Tiefen. Ich hab mich begeistert in ein anderes Zeitalter entführen lassen & gebannt die Briefe verschlungen. Auch wenn ich als großer Fan von Fitzgerald und Hemingway mir zuvor schon einiges an Hintergrundwissen angelesen hatte, gaben mir die Briefwechsel die Möglichkeit noch tiefer zu blicken und ganz privat die Gedanken der Schriftsteller mitzulesen. Ein großartiges Buch, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass es sich für Nicht-Fans an manchen stellen vielleicht etwas zieht, bzw. auch eher trockene Stellen über Finanzen, Vermarktung der Bücher enthält, was ich persönlich jedoch auch als interessante Einblicke empfand, ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen!


Achja! Und ein schöner Nebeneffekt: Als ich es beendet habe, war ich tatsächlich so inspiriert, dass ich erstmal zum Briefpapier gegriffen habe und selbst meiner Freundin einen langen ausführlich Brief geschrieben habe, sie hat sich riesig gefreut! ;)

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

paris, liebe, ehe, glück, kindheit

Das Glück, wie es hätte sein können

Véronique Olmi , Claudia Steinitz
Buch: 224 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 14.05.2014
ISBN 9783888979279
Genre: Romane

Rezension:

Als Suzanne in Serges Haus in Montmartre kommt, um das Klavier seines Sohnes zu stimmen, bemerkt er sie zunächst gar nicht. Hat er nicht alles, wovon er geträumt hat: Erfolg in seinem Beruf als Immobilienmakler, eine attraktive, viel jüngere Frau, zwei reizende Kinder? Dennoch beginnt er Suzanne zu folgen, sobald er sie zufällig wieder sieht, wartet Stunden im Regen vor ihrem Haus. Was verbindet ihn mit dieser Frau, die weder jung noch schön ist, ein ganz anderes Leben führt – und warum öffnet sie ihm ohne zu zögern die Tür? Bald treffen sich die beiden Liebenden an unmöglichen Orten, in leerstehenden Wohnungen; bald beginnen sie sich Dinge zu erzählen, von denen kein anderer weiß – bis Serge ein lange gehütetes Kindheitsgeheimnis aufdeckt, das sein Leben änderte. Um eine amour fou und versteckte, verleugnete Wahrheiten geht es in Véronique Olmis neuem Roman, um Musik und die Schlüsselpunkte, an denen ein Leben urplötzlich aus dem Takt gerät und der nächste Schritt, der richtige Ton über alles entscheidet.



Ich habe mich aus 3 Gründen für dieses Buch entschieden gehabt; 1. Der unheimlich schön gestaltete Umschlag (ich weiß, don´t judge a book by its cover), der meiner Meinung nach mit seiner vorder- und Rückseite perfekt zu der Dramatik des Buches passt (zur Erklärung: man schaut durch eine Tür in ein Zimmer, die Farbtöne dezent melancholisch in einem grau-grün gehalten, durch den Türspalt sieht man eine Frau an einem Flügel sitzen; auf der Rückseite des Buches die gleiche düstere Szene, doch die Frau fehlt) 2. Der Titel, der so unheimlich viel Sehnsucht und Tragik ausstrahlt
und 3. Die ersten Seiten und Szenen in die ich hinein gelesen habe, denn die Autorin Véronique Olmi startet gleich zu Beginn unheimlich stimmungsvoll in ihren gefühlsgeladenen Roman; ein altes Karussel an einem nebeligen Oktobertag in einem grauen Paris, lachende Kinder und ein eintöniger Alltag der die Erwachsenen schon längst eingeholt hat, Leere und ein scheues Winken. Es wird so detailverliebt beschrieben, dass der Leser sofort ein Bild in Kopf hat und mit allen Sinnen da ist.Olmi beherrscht es liebevoll Stimmung zu erzeugen und trotzdem rational und kühl zu bleiben, man denkt man schafft es eine Beziehung zu den Figuren auf zu bauen, doch im nächsten Moment entgleitet einem diese wieder, man fühlt mit doch sie lassen einen nicht an sie ran.

Der Schreibstil und die Erzählweise haben mich sofort fesseln können, trotzdem gibt es von mir einen kleinen Abzug, da was die Handlung betrifft, das Buch nicht ganz meinen Vorstellungen gerecht werden konnte. Durch Klappentext und Leseproben habe ich mir eher eine tragische Liebesgeschichte erhofft -was zum Teil sogar gegeben war- die Handlung nimmt jedoch gegen Ende hin doch sehr psychoanalytische Züge an und verläuft sich ein wenig in längst verblassten Erzählungen, was sie dann doch wieder an der anfänglichen Verträumtheit und an Charm einsparen lässt. Wie es sich für ein richtiges Drama gehört lässt es den Leser am Ende etwas niedergeschlagen dastehen, aber regt zum nachdenken und nach längerem grübeln vielleicht doch wieder zum Schmunzeln an.


Fazit: ein großartig geschriebenes, tiefgründiges, manchmal fast jedoch ein bisschen zu sehr dramatisches Herbstbuch.

  (11)
Tags: drama, glück, liebe, macht, paris, reichtu, schwere kindheit   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

132 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

frauen, lesen, malerei, kunst, bücher

Frauen, die lesen, sind gefährlich

Stefan Bollmann , Elke Heidenreich
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Elisabeth Sandmann Verlag, 06.07.2012
ISBN 9783938045060
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.567)

6.513 Bibliotheken, 28 Leser, 10 Gruppen, 86 Rezensionen

mord, klassiker, parfum, frankreich, paris

Das Parfum

Patrick Süskind
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Diogenes Verlag AG, 01.01.2006
ISBN 9783257016789
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.225)

2.227 Bibliotheken, 72 Leser, 17 Gruppen, 100 Rezensionen

fantasy, winterfell, westeros, krieg, game of thrones

Das Erbe von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke , Thomas Gießl
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2011
ISBN 9783442267811
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

99 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

mutter, tod, kalifornien, suche, los angeles

Pink Hotel

Anna Stothard
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.09.2012
ISBN 9783257300079
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

f. scott fitzgerald, american dream, die goldenen zwanziger

Der große Gatsby

F. Scott Fitzgerald , Gert Heidenreich
Audio CD
Erschienen bei Diogenes, 14.04.2011
ISBN 9783257802764
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
38 Ergebnisse